Sie sind auf Seite 1von 2

Presseinformation

Stuttgart, 25. Februar 2015

von Michael Beck

Die Marktmeinung aus Stuttgart

Performance-Spirale nach oben

Die Marktmeinung aus Stuttgart Performance-Spirale nach oben Niedriger Euro-Kurs, niedrige Ölpreise und noch niedrigere

Niedriger Euro-Kurs, niedrige Ölpreise und noch niedrigere

Zinsen alles ist niedrig, nur die Preise für Vermögenswerte

nicht. Aktienindizes in Deutschland bzw. Europa erreichen derzeit

fast jeden Tag ein neues Rekordhoch und Immobilienpreise

weisen in Deutschland zwar kein spekulatives Blasenniveau auf,

steigen aber dennoch von Monat zu Monat weiter an. Das

unterirdisch tiefe Zinsniveau hat die Anleihepreise in solche

Höhen katapultiert, dass hier wirklich schon von Blasenbildungen

gesprochen werden kann. Die Gefahr von kräftigen Korrekturen

in diesem Segment ist aber durch das jüngst verabschiedete

Anleihenkaufprogramm der Europäischen Zentralbank gebannt.

Die Zentralbanken weltweit haben das kurzfristige wie auch

mittel- und langfristige Zinsniveau auf historischen Tiefständen

quasi zementiert.

Die Euro-Zone rückt wieder mehr ins Zentrum der Betrachtungen

internationaler Investoren, da nicht mehr die Finanz- und

Schuldenkrise oder das Zerplatzen der Euro-Zone Thema ist,

sondern die konjunkturstimulierenden Effekte der niedrigen

Ölpreise und des niedrigen Euro-Kurses gesehen werden.

Kapital, das im letzten Jahr Europa verlassen hat, fließt nun

zurück. Und dies vornehmlich dorthin, wo zumindest noch

auskömmliche Dividendenrenditen zu erwarten sind in die

Aktienmärkte. Die Griechenland-Problematik ist ebenso wie eine

. .
.
.
Entscheidung und Befriedung in der Ukraine-Krise durch den halbwegs funktionierenden Waffenstillstand auf die lange Bank

Entscheidung und Befriedung in der Ukraine-Krise durch den

halbwegs funktionierenden Waffenstillstand auf die lange Bank

geschoben. Solange dies so ist, keine negativen Entscheidungen

getroffen werden und die oben erwähnten marktstützenden

Faktoren Bestand haben, wird die Aktienmarktkorrektur, auf die

viele Investoren hoffen, die den Einstieg verpasst haben, weiter

auf sich warten lassen.

Sie finden die Marktmeinung ebenfalls unter folgendem Link:

Aktuelle Pressenews: www.privatbank.de/presse

Kontakt für den Leser:

Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG Michael Beck Leiter Portfolio Management Börsenplatz 1 70174 Stuttgart

Telefon

+49 711-21 48-242

Telefax

+49 711-21 48-250

natalie.maier@privatbank.de

www.privatbank.de

Hinweise:

Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Die Darstellungen geben die aktuellen Meinungen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments wieder. Sie können ohne Vorankündigung angepasst oder geändert werden. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig geprüft und zusammengestellt. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.

Die Informationen sind keine Anlageberatung oder Empfehlung. Für individuelle Anlageempfehlungen und umfassende Beratungen stehen Ihnen die Berater unseres Hauses gerne zur Verfügung.

Die Urheberrechte für die gesamte inhaltliche und graphische Gestaltung liegen bei der Bankhaus Ellwanger & Geiger KG und dürfen gerne, jedoch nur mit schriftlicher Genehmigung, verwendet werden.

Angaben zur steuerlichen Situation sind nur allgemeiner Art. Für eine individuelle Beurteilung der für Sie steuerlich relevanten Aspekte und ggf. abweichende Bewertungen sollten Sie Ihren Steuerberater hinzuziehen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Finanzinstrumente oder Indizes können in Fremdwährungen notiert sein. Deren Renditen können daher auch aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

2