Sie sind auf Seite 1von 30

163. Corinphila Auktion · 4. – 5.

MÄRZ 2010
163 Corinphila auctions · MARCH 4 – 5, 2010

katalog 163 · Österreich

Catalogue 163 · Austria

LOT 5102 – 5221

Österreich ab 1867

Corinphila Auktionen AG
Wiesenstrasse 8 · 8034 Zürich
Schweiz · Switzerland
www.corinphila.ch
36 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

Grenoble um 1870

5102

Ausgabe
 1867 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
5102 Franz Josef - Grober Druck, 6-Farben-Buntfrankatur mit total neun Marken als 100 Kr.-
Porto in der 4.-Gewichtsstufe, auf Kuvert adressiert an den Präsidenten des Hilfskommitee
für (Kriegs-) Gefangene in Grenoble (vermutlich Kriegsgefangene während des Deutsch-
Französischen Krieges 1870/71 betreffend). Alle Marken sauber entw. mit dem Einkreisstp.
"Mödling 12/6 71", Nebenstp. schwarzes "PD" und handschriftl. Vermerk "4" (Gewichtsstufe)
in Blau, das absolute Highlight der Ausgabe Franz Josef und einzig bekannte 6-Farben-
Frankatur in taufrischer Erhaltung. Attest Ferchenbauer.
Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner 35-40/I 6 50'000 (€ 33'500 )
5103 2 Kr. gelb - Streifband (1872) mit breiten gelben Streifen im kompl. Druckbogen zu sechs
Werten, ungebr., Wz Naht, Papier an der gummierten Seite mehrfach eingerissen, Bogen
horiz. und vert. gefaltet. Durch den grossen Holzanteil des Papiers leicht brüchig, kompl.
Bogen sind jedoch sehr selten. (Photo = 1 34) S1 * 550 (€ 370 )
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 37

Lissabon um 1875

5104

 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
5104 2 Kr. ockergelb, grober Druck + 3 Kr. grün + 5 Kr. rot + 10 Kr. blau (3), alle feiner Druck +
50 Kr. braun, grober Druck mit klarem Einkreisstp. "Wien Seilerstätte 1/12 76" auf eingeschr.
grossformatigen Umschlag der 8. Gewichtsstufe an "Madame la Comtesse de Seraz do
Lima" nach Portugal mit deutschem Eingangs-R-Zettel "Vom Ausland über Bahnpost 23
(Mühlacker-Avricourt) Eingeschrieben.". Die in einer Reihe dekorativ angeordneten Marken 35b/I+
haben teils leichte Unebenheiten und etwas Patina. Die Fünffarben-Buntfrankatur stellt für 36a/II+
diese Ausgabe eine ausserordentliche Seltenheit dar. Sign. und Attest Ferchenbauer. 37/II+3 6 22'000 (€ 14'740 )
38 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
5105 3 Kr. dunkelgrün (5, waagr. Paar vorders. und waagr. Dreierstreifen rücks.) als seltene
Mehrfachfrankatur auf eingeschr. dreiseitig geöffnetem Umschlag nach Mainz, Pracht.
(Photo = 1 35) 36b/I 6 300 (€ 200 )
5106 Ganzsachenkuvert Franz Josef  3 Kr. grün mit Zusatzfrankatur Doppeladler 2 Kr. braun (2)
und 3 Kr. grün, entw. mit schwarzem Einkreisstp. "Wien 8/10" (1884), adressiert nach Basel 36GS+
(Photo = 1 35)
in der Schweiz, eine seltene Frankatur (Beleg mit leichten Alterungsspuren). 44+45 6 600 (€ 400 )
5107 5 Kr. rot mit klarem Einkreisstp. "Kolozsvar 11/2 71" und Rahmenstp. "Kifizetetett" auf
ungarischer Postanweisung nach Pesten, Pracht. (Photo = 1 35) 37/I (6) 250 (€ 170 )
5108 10 Kr. blau mit sehr klarem Einkreisstp. "Hradek 23/2" (1871) und Rahmenstp. "Kifizetetett"
auf gefalteter ungarischer Postanweisung nach Kaschau, Pracht. (Photo = 1 35) 38a/I (6) 450 (€ 300 )
5109 25 Kr. lila + 50 Kr. rötlichbraun, mit Zweikreisstp. "Habsburggasse Wien 4/9 69" auf
grösserformatigem Briefcouvert der 3. Gewichtsstufe mit kompl. Inhalt via Strassburg nach
Paris mit schwarzem "A./P.D." und rücks. kompl. roten Siegel "Ambassade de France a
Vienne". Sehr schöne und seltene Frankatur der beiden Höchstwerte, Pracht. Sign. und
Attest Ferchenbauer (Ferchenbauer = € 7'500). (Photo = 1 31) 40c/I+41b/I 6 3'000 (€ 2'010 )

Peterskirche, Wien

5110

5110 5 Kr. rot Type IIa + 50 Kr. braun gez. L12 mit klarem Einkreisstp. "Alsergrund Wien 30/3
83" rücks. auf unten verkürztem Expressbrief (unten in der Mitte unterklebt) mit Ankstp.
"Schottwien 30/3". Die 50 Kr.- Marke deckt genau die Botengebühr für Expressbriefe ab,
die ausserhalb des Ortes des Abgabeamtes innerhalb einer geografischen Meile zu bestellen
waren. Laut Fotoattest Ferchenbauer ist kein weiterer Expressbrief mit einer 50 Kr.- Marke
im feinen Druck bekannt. Unikat! Der Brief wurde in der 53. Corinphila-Auktion unter der
Losnummer 3904 versteigert und war letztmalig 1974 versteigert worden, Ausführliches 37/IIa+
Attest Ferchenbauer. 41/II 6 5'000 (€ 3'350 )
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 39

5111 Ausschnitt

Zeitungsmarken
 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
5111 1851: (0,6 Kr.) Blauer Merkur, Type IIc, waagr. Dreierstreifen von der Druckbogenmitte
(Zwischensteg) und Einzelstück mit kompl. Adresszettel nach Scheibbs, entw. mit dem
Zweikreisstp. "Zeitungs-Exped: Wien 7/8" auf Rückseite einer ganzen Wochenschrift "Der
Salon" vom 7. August 1854, Frankaturseltenheit I. Ranges in tadelloser Erhaltung. Attest
Ferchenbauer (Ferchenbauer = € 22'500 für das lose Paar mit Zwischensteg).
Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner 6WZ 6 25'000 (€ 16'750 )
40 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

5112
 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
5112 (6 Kr.) Gelber Merkur ockergelb Type Ib, aussergewöhnlich frische Marke in tiefer Farbe
und mit Teilen der Nebenmarken an drei Seiten mit fast kompl. Originalgummi, entw. mit
Balkenstp. "Rothwa(sser) 29 Ma(i)", signiert A.Diena, Attest G.Oliva, Hunziker und Matl.
(Photo = 1 40) 7/Ia 10'000 (€ 6'700 )
5113 (6 Kr.) Gelber Merkur, allseits breitrandig mit Teilen von zwei Nachbarmarken, mit
Doppelkreisstp. "K. K. O. Postamts Zeitungs Exp. Prag", rep. mit relativ gut erkennbarem
Markenbild, ein imposantes, aussergewöhnlich breitrandiges Exemplar dieser diffizilen
Marke. Attest Matl (Mi = € 9'000). (Photo = 1 51) 7a 600 (€ 400 )

5114

Ausschnitt

5114 (6 Kr.) Gelber Merkur, Type Ib, in sehr frischer Farbe sowie ziemlich kräftiger Nuance,
dreiseitig breit gerandet mit Ansatz der Nebenmarke links (rechts etwas getroffen), sauber
entw. mit Doppelkreisstp. "Zeitungsexped:  Wien 17/5"  (Datum kopfst.) übergehend auf
kompl. "Wiener Geschäftsbericht' vom Samstag, dem 17. Mai 1856. Ein äusserst dekorativer
Beleg. Atteste Matl und Ferchenbauer (Ferchenbauer = € 35'000).
Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner 7 6 7'500 (€ 5'025 )
5115 (6 Kr.) Gelber Merkur, Type Ib auf Zeitungsschleife (etwas fleckig) mit vollständig gedruckter
Adresse mit Zweizeiler "Rothwasser / 22/.." nach Hohenstadt. Die Marke in mittelkräftiger
Farbe ist oben und links im Markenbild stark angeschnitten, dafür rechts breitrandig und
unten mit grossen Teilen der Nachbarmarke, unbehandelte Seltenheit, Atteste Merkur Expert
Committee und Ferchenbauer (Ferchenbauer = € 30'000). (Photo = 1 51) 7/Ia (6) 2'500 (€ 1'675 )
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 41

Gran Debreczin

5116

 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
5116 (30 Kr.) Rosa Merkur, Type I/b auf kl. Briefst., aussergewöhnlich farbfr. und mit Teilen
von drei  Nebenmarken, gest. "Debreczin 20/12", eines der schönsten bekannten Exemplare
dieser Marke. Atteste Matl, Hunziker und Oliva (Ferchenbauer = € 22'500).
Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner 8/I 5 20'000 (€ 13'400 )
42 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

5117

 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
5117 (30 Kr.) Rosa Merkur, Type Ib, in zarter Nuance jedoch mit klar und überdurchschnittlich
gut erkennbarem Markenbild, voll bis breit gerandetes Prachtstück mit sichtbarer Randlinie
der Nebenmarke links und mit grossen Teilen der originalen, teilweise hygroskopierten
Gummierung (leichte unbedeutende Knitterspur in der rechten oberen Ecke, im neuen Attest
Ferchenbauer nicht erwähnt ), sauber kopfst. entw. mit schwarzem Langstp. "Pulkau/19.
Dec." (Müller No. 2275a). Atteste Pfenninger/Brettl und Ferchenbauer (Ferchenbauer = € 17'500).
Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner 8 7'500 (€ 5'025 )

5118

5118 (6 Kr. bzw. 30 cmi) Zinnoberroter Merkur, Type IIIb, in seltener und kräftiger Nuance, voll bis
breit gerandet (linke untere Ecke etwas hell), ohne Gummi. Ein sehr schön präsentierendes
Stück dieser grossen Rarität. Atteste A. Diena und Ferchenbauer (Ferchenbauer = € 45'000/Sassone 7
= € 90'000).
Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner 9 (*) 15'000 (€ 10'050 )
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 43

Philip von Ferrari

Fototafel des Ferrari Auktionskataloges (1923)


mit der hier angebotenen Marke

5119

 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
5119 (6 Kr.) Zinnoberroter Merkur, Type IIIb, in kräftiger farbfr. Nuance und allseits voll
gerandet (obere linke Eckspitze fehlend resp. links kl. geschlossener Randriss), sauber
entw. mit zwei Teilstempeln vom 7/7. Der zinnoberrote Merkur kam erst im März 1856 in
Verkehr. Es existieren nur einige wenige lose, gebrauchte Stücke, sie wurden bisher nie auf
Zeitungshülle oder Teilen davon gefunden. Es handelt sich um eine der grössten Seltenheiten
der klassischen Philatelie Europas. Provenienz: Sammlung Ferrari (in Paris nach seinem Tod
im Jahre 1923 unter Los 104 versteigert mit einem erzielten Preis von 5'300 Goldfranken)
und Sammlung Fritz Kirchner. Sign. Kosack; Atteste Sorani und Ferchenbauer (Ferchenbauer
= LP/Mi = € 70'000).
Provenienz: Sammlung Ferrari (1923)
Sammling Fritz Kirchner 9 15'000 (€ 10'050 )
44 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

5119A
 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
5119A 1858: (1,05 Kr.) blau im waagr. Dreierstreifen mit klarem Einkreisstp. "Tarnow
8/5"  (Galizien), allseits breitrandig auf kompl. Zeitungsschleife an das Kreisgericht.
Dreifaches Porto für drei Zeitungen. Kabinett.
Provenienz: Sammlung Silvain Wyler. 16b 6 3'000 (€ 2'010 )
5120 (1.05 Kr) lila, voll- bis breitrandig und mit vollem Originalgummi. Sign. Ferchenbauer;
Attest Matl (Mi = € 900).  (Photo = 1 51) 17b * 250 (€ 170 )
5121 (1,05 Kr.) mit Zier-Zweikreisstp. "Jaszbereny 18/3" (Ungarn, Rayn 631), allseits breit- bis
überrandig auf kompl. rosafarbener Zeitungsschleife von Jasz-Apati nach Jasz-Kis-Er.
Kabinett.
Provenienz: Sammlung Silvain Wyler (Photo = 1 51) 17b 6 400 (€ 270 )

5122

5122 (1.05 Kr.) lila, waagr. Dreierstreifen entw. mit zwei Ovalstp. K.K.ZEITUNGS EXPEDITION
KRAKAU, auf kompl. Zeitungsschleife adressiert nach Czarny Dunajec, farbfr. und saubere
Einheit in Luxus-Erhaltung. Attest Matl (Mi = € 3'000++). 17a 6 1'500 (€ 1'005 )
5123 1861: (1,05 Kr.) grau und dunkelgrau, beide voll- bis breitrandig, postfr. mit Originalgummi,
Pracht, sign. und Atteste Wallner (Ferchenbauer = € ca. 1'600). (Photo = 1 51) 23a+b ** 300 (€ 200 )
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 45

5124
 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
5124 (1,05 Kr.) hellgrau, grosser Bogenteil von 30 Marken mit Zweizeiler "Spital / 19. Nov:"
auf Teil einer Zeitungsschleife für 30 Zeitungen. Nach unseren Unterlagen ist das die
grösste bekannte gestempelte Einheit dieser Marke, Kabinett.  Zierde und Schaustück der
Sammlungen Baron Rothschild und Hall.
Provenienz: Sammlung Silvain Wyler 23a 5 35'000 (€ 23'450 )
46 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
5125 (1,05 Kr.) dunkelviolett, breit- bis überrandig mit besonders schöner Prägung und Wiener
Strahlenstempel, Pracht, sign. Matel mit Attest und zusätzlich Attest Ferchenbauer (Ferchenbauer
= € 1100). (Photo = 1 51) 23d 350 (€ 235 )
5126 (1,05 Kr.) dunkellila, voll- bis breitrandig mit Einkreisstp. "Zeitungs Exped: Wien 29/6" auf
kompl. Adresse, Kabinett. Sign. und Attest Matl.
Provenienz: Sammlung Silvain Wyler. (Photo = 1 51) 23d (6) 850 (€ 570 )
5127 1863: Doppeladler (1,05  Kr.) graubraun im waagr. 16er-Block mit zwei innlegenden
Zwischenstegen (dort gefaltet) und oberem Bogenrand mit Randbalken in Form eines
dicken Strichs, allseits breitrandig, letztmals angeboten bei der 58. Corinphila Auktion
1975, postfr., Pracht, sign. und Attest A. Diena und zusätzlich Attest Ferchenbauer (Ferchenbauer
= € ca. 4'500). (Photo = 1 51) 29b ** 1'800 (€ 1'205 )
5128 1880: 1/2 Kr. grün, kl. Sammlungsteil in gebr. Einheiten wie Streifen und Blockstücke, teils
mehrfach, mit Randleisten und Wasserzeichen, sauber aufgezogen auf Albumblättern. Selten
(Ferchenbauer = € 2'000). 43 300 (€ 200 )
5129 1851/63: Restlot mit acht Zeitungsmarken gest. und ungest., dabei vier Briefst. und eine 6+16+
kompl. Schleife,  gemischte Qualität. Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner (Mi = € 2'000). 17+29 300 (€ 200 )
5130 1851/80: Zeitungsmarken, reichhaltige Sammlung, ungebr., gest. und auf Zeitungsschleifen,
dabei Merkurkopf von 1867 in grossen Einheiten und gest. Bogenteilen, dazu reichhaltige
Sammlung der amtl. Neudrucke mit unter anderem ND von 1866 roter Merkur im Viererblock. 2'500 (€ 1'675 )

Zeitungsstempelmarken
5131 1840: "3. K  Zeitung W 1840" sehr klarer Ziersignett (Stempelamt Wien) auf "Allgemeiner
Zeitung" aus Augsburg vom 13.Sept. 1840; dieser 3 Kr. Signett war nur von Sept. bis Dez.
1840 in Gebrauch. (Photo = 1 47) 120 (€ 80 )
5132 1841: "W 3. K. Zeitung 1841." Ziersignett (Stempelamt Wien) auf "Allgemeine Zeitung" aus
Augsburg vom 10. März 1841, selten, da die Stempelung mit 3 Kr. Signetts zum 1.4.1841
aufgehoben wurde. (Photo = 1 47) 180 (€ 120 )
5133 1850: "Controllstempel für Zeitungen Wi" (Wien) klar auf vollständiger Kölner Zeitung
"Deutsche Volkshalle" vom 28. Sep. 1850. Sehr frühes und gesuchtes Exemplar. Ing. Müller
3523a/1275 Punkte, Ferchenbauer Ausgabe 2008 S. 564. (Photo = 1 47) 300 (€ 200 )
5134 1858: 1 Kr. blau, Type I (seltenes Provisorium aus adaptierter 4 Kr. Platte), vollrandig (kl.
Einriss) auf vollständiger hebräischer Zeitung "Hamagid". Mit etwas Patina vom 3. April
1862 mit Einkreisstp. "Lemberg 27/3" (Ferchenbauer = € 680). (Photo = 1 47) Z2X/I/a 150 (€ 100 )
5135 1858: 2 Kr. Ankündigungsstempelmarke als Zeitungsstempelmarke verwendet mit
Zeitungsdruck-Vorausentwertung und undeutlichem Fiskalstp. auf Titelblatt "Böhm.
Leipaer Wochenblatt" vom 16. Dezember 1858. Die 2 Kreuzer Zeitungsstempelgebühr für
Inlandszeitungen, am 1.11.1858 (Währungsreform) eingeführt und schon ab 1.1.1859 auf
einen Kreuzer ermässigt, hätte vorschriftsgemäss mittels Zeitungssignett eingehoben werden
müssen, da eine 2 Kr. Zeitungsstempelmarke zu diesem Zeitpunkt noch nicht eingeführt war.
Ausserordentlich seltenes Exemplar aus diesem kurzen Gebührenzeitraum vom 1.11. bis
31.12. Es sind bisher nur zwei weitere Stücke bekannt, Attest Puschmann (Ferchenbauer Lp - siehe
S.591 u. 623). (Photo = 1 47) 3'200 (€ 2'145 )
5135A 1864: 2 Kr. braun, diag. halbiert, linke Hälfte mit Einkreisstp. "Klausenburg 12/5" (1866)
auf kompl. Zeitungs-Titelblatt "Vereinigte Frauendorfer Blätter" vom 16. April 1866, Pracht.
Attest Ferchenbauer. Provenienz: Sammlung Silvain Wyler. (Photo = 1 47) Z3YH (6) 750 (€ 505 )
5136 4 Kr. braun, voll- bis breitrandig mit fiskalischer Doppeladler-Signette vom "K. K. Stempelamt
Prag" auf sehr dekorativ illustriertem Zeitungskopf der Zeitschrift "The Illustrated London
News" vom 18 Februar 1865. Die 4 Kr.- Marke ist 1865, als die Zeitungsstempelgebühr für
ausländische Zeitschriften gegenüber Nov./Dez. 1858 von 4 auf 2 Kreuzer herabgesetzt war,
im Aufbrauch verwendet worden. Eine Farbkopie der Zeitung liegt bei, mit einem Artikel
über die fehlgeschlagene Verlegung eines ersten Transatlantikkabels durch die "Great
Eastern", dem damalig grösstem Schiff der Welt. Ein zweiter Versuch gelang schon im Juli
1866. Schönes und seltenes Dokument. Sign. Ferchenbauer und Attest Rismondo.
(Photo = 1 49) Z4XI/Ia (6) 1'000 (€ 670 )
5137 1858/59: 4 Kr. braun, sauber entw. mit Rundstp. "K.K.Stempelamt Triest", als 2 Kr.-Marke
verwendet, auf kompl. Titelseite der Zeitschrift "London Jounal" vom 7. Mai 1859, gute
Erhaltung. Attest Pfenninger (Mi = € 3'200).
Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner. (Photo = 1 47) Z4Xa 6 500 (€ 335 )

Ihre schriftlichen Gebote erreichen uns am schnellsten per email: info@corinphila.ch oder Fax: +41-44-389 91 95.
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 47

5131

5132
5133

5134
5135

5135A 5137
48 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
5138 1869: 1 Kr. Urkundenstempelmarke, Ausgabe 1866 mit Stp. "K. K. Hauptzollamt in
Pilsen" auf Titelblatt "L' Univers Illustre" aus Paris vom 2. Oktober 1869. Die ausländische
Zeitung hätte mit 2 Kreuzer besteuert werden müssen, hier unterbesteuert. Sehr dekoratives
Exemplar, abgebildet bei Ferchenbauer Ausgabe 2008 auf S. 624. (Photo = 1 49) 700 (€ 470 )
5139 1875: 1 Kr. blau, Rovereto-Fälschung zum Schaden des Fiskus, wie meist stark beschnitten
(dadurch bedingt, dass die Marken vor dem Druck und dem Schnitt der Zeitung auf das Papier
geklebt wurden) auf kl. Zeitungsausschnitt "Rovereto Giovedì 7 Ottobre 1875 Anno VII" mit
Stp. "Officio Rovereto", dazu als Referenz eine echte originale Zeitungsstempelmarke 1 Kr.
blau auf ähnlichem Zeitungsausschnitt "Rovereto Sabbato 9 Ottobre 1875 Anno VII" mit
gleichem Stempel, schöne Gegenüberstellung. (Photo = 1 49) Z2PFä 400 (€ 270 )
5140 Zeitungssignetten 1789/91: Sechs kompl. Ausgaben der "Real-Zeitung", welche die
erste Epoche der Verwendung des ersten Zeitungsstempels (Signett Habsburger Wappen)
detailliert darstellt. Einmalige Studiensammlung, die in dieser Form bisher noch nicht
angeboten wurde. Im Einzelnen: 1789 zwei Ausgaben, einmal ohne (vor der Einführung)
und vom Zweitmonat (Aug.) mit erstem 1/2 Kr. Signett, 1790 zwei Ausgaben einmal erstes
Signett ohne Inschrift (März) und mit Inschrift "Z. S" (Juni), sowie1891 zwei Ausgaben
aus dem letzten Jahr der ersten Epoche mit 1/2 Kr. Signett "Z S" (Mai) und ohne Signett
(Oktober). Im Ferchenbauer Ausgabe 2008 Band II sind auf Seite 559 solche Signetts
abgebildet. Schöne Dokumentation. 2'500 (€ 1'675 )
5141 1811/73: Zusammenstellung von 17 Zeitungen bzw. Titelseiten (u.a. 1/2 Kr., 2 Kr.,
Controllstp) und zwei Zeitschriften (u. a. Kladderadatsch von 1873), aus In- und Ausland mit
verschiedenen Signetten, dabei drei seltene italienische aus Lomb./Veneto (u.a. Vorläufer).
Schönes Studienlos. 300 (€ 200 )
5142 1853/90: Restlot mit neun Zeitungsstempelmarken, dabei zwei Briefst., ein Briefteil und
eine kompl. Zeitung, gute Erhaltung. Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner. 200 (€ 135 )

Stempelmarken
5143 1854/57: Stempelmarke 3 Kr. C.M. als Freimarke verwendet, entw. mit dem Balkenstp.
"Lobositz 23 Juli" (1856), auf Faltbrief adressiert nach Prag, gute Erhaltung. Provenienz:
Sammlung Fritz Kirchner (Mi = € 900). (Photo = 1 35) 3 6 250 (€ 170 )
5144 1854/57: Stempelmarke 6 Kr. C.M. als Freimarke verwendet, gest. "Jaromer 28/7 " (1856),
auf Faltbrief mit Alterungsspuren adresseiert nach Prag. Provenienz: Sammlung Fritz
Kirchner (Mi = € 1'100). (Photo = 1 35) 4 6 250 (€ 170 )
5145 1820/1912: Stempel- und Fiscalmarkensammlung Österreich, Ungarn, Lombardei-Venetien,
Bosnien und Serbien, beginnend mit Ausschnitten aus Stempelpapieren, dabei Cavallino 25
Cmi., ab den ersten Ausgaben von 1854 sehr reichhaltig mit einigen hohen Guldenbeträgen,
interessantes Studienobjekt. 200 (€ 135 )

Ausgaben 1850 bis 1867: Sammlungen und Lots


5146 1850/54: Stempellot mit meist besseren Stempeln auf 5 Einzelmarken und Briefstücken,
dabei Strahlenstp. von Wien, Zierstp. von Doebling, Hütteldorf, Nussdorf und Ovalstp.
Goldenbrunn, alle voll- bis breitrandig, Prachtlos (Müller ca. 2000 Punkte). 150 (€ 100 )
5147 1850/54: 1. Ausgabe, kl. Spezialsammlung der Typen mit insgesamt 33 Marken (dabei 5 x
1 Kr. und 4 x  2 Kr.), vielfach mit dekorativen Ungarn-Entwertungen u. a."Szaszvaros" und
Lombardei-Venetien 1. Ausgabe, 28 Marken mit unterschiedlichen Typen und Stempeln,
dazu Doubletten mit späteren Ausgaben bis 1900, unterschiedliche Erhaltung. 250 (€ 170 )
5148 1850/54: Lot mit sechs ausgesuchten Eckrandstücken, versch. Entwertungen, sehr schönes
Los. Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner. (Photo = 1 51) 1+3-5 300 (€ 200 )
5148A 1850/54: Ungarn Abstempelungen auf 3, 6 und 9 Kreuzer der 1. Ausgabe - Steckkarte, total
11 Marken mit besseren Entwertungen, dabei 'Tornocz' (85P.), 'Vadkert' (125 P.), 'Velejte'
(125 P.), 'Zakani' (125 P.), dazu fünf Briefe, inkl. 9 Kr. mit 8 mm Rand gest. 'Piskolt', 3 Kr.
mit Zwergschnitt mit zweizeiligem Balkenstp. 'N.Zerend 29. Juni', 6 Kr.  mit Einkreisstp.
von "Raho' sowie grossformatiger Brief frankiert mit 6 Kr. (2) gest. "Nadudvar 15/8". Ein
attraktives Los, in üblicher, etwas unterschiedlicher Erhaltung (Müller = 1'000+ Pkte.). 350 (€ 235 )
5149 1850: Spezialisierte Sammlung gest. der 1. Ausgabe nach Typen, Farben und Papiersorten
unterschieden und zusätzlich auf Briefen, dabei 1 und 2 Kr. als Einzelfrankaturen, 6 Kr. auf
Retour-Recepisse, Briefstück mit Mischfrankatur 1. und 2. Ausgabe 3 + 10 Kr., Plattenfehler,
bessere Stempel etc., meist sehr gute Erhaltung. 2'500 (€ 1'675 )
5149A 1850: Posten mit 65 Faltbriefen mit Frankaturen der 1. Ausgabe, HP und MP, Randmarken,
Einheiten etc., dabei einige R-Briefe, überwiegend in und aus Orten des heutigen Rumänien. 6 700 (€ 470 )
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 49

5136

5138

5139
50 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
5150 1858: Spezialisierte Sammlung der 2. Ausgabe, gest. und auf Briefen, mit unterschiedlichen
Typen, Farben, Druckabweichungen, Einzelfrankaturen der 1, 2 und 3 Kr. grün, rote und
bessere Stempel, überwiegend sehr gute Erhaltung. 850 (€ 570 )
5151 1850/58: Restlot mit 41 ausgesuchten Marken der I. + II. Ausgabe, dabei Rand- und Briefst.,
Farbnuancen und versch. Entwertungen, auf Albumblättern.
Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner. 1-15 350 (€ 235 )
5152 1850/58: Andreaskreuze Sammlung mit 19 Exemplaren, einem Viererstreifen der 1.
Ausgabe rot, MP mit Originalgummi und nicht als Frankatur verwendet auf drei Briefen,
dabei grosse Kreuze schwarz und grün mit Originalgummi, gelb mit Poststempel, rot zweimal
zur Abdeckung auf interessantem eingeschr. Nachsendebrief und gelb auf Portobrief von
Padua nach Mezzo und nachgesandt nach Innsbruck, sowie sieben kleine Kreuze, dabei drei
mit Plattenzeichen (Ferchenbauer = € ca. 10'000). 2'500 (€ 1'675 )
5153 1860: Dritte Ausgabe, gest. Sammlung mit zusätzlich 12 Briefen, dabei blaue und rote
Stempel, Mehrfachbuntfrankatur 2+2+2+3+3+3Kr., 3 Kr. Einzelfrankatur auf Ortsbrief,
R-Brief, meist gute Erhaltung. 750 (€ 505 )
5154 1863/63: Doppeladler eng und weit gez., Sammlung gest. mit einigen schönen Briefstücken,
blauen und roten Stempeln, sowie 22 Briefen, dabei zwei Ganzsachenumschläge,
Ganzsachenausschnitt 5 Kr., Mischfrankatur  Doppeladler weit gez. 3+3 + Kaiser Franz
Joseph I. 5+5 auf Faltbrief nach Mailand etc., meist gute Erhaltung. 1'500 (€ 1'005 )
5154A 1850/63: Lot mit ca. 50 Einzelmarken/Briefstücken mit schönen, teils besseren Stp. und
zehn Briefen bzw. Recepissen (eine frankiert), unterschiedl. Erhaltung. 200 (€ 135 )
5155 1850/64: Lot 14 Marken, vorab auf Briefstück, alle mit versch. Entwertungen von
Schiffspostämtern, dabei bessere wie Lussin (geprüft Seitz) und Sebenico. 5 400 (€ 270 )
5156 1860/64: Restlot mit 51 gest. Marken, meist ausgesuchte Exemplare, dabei versch.
Entwertungen, Briefst. und ein Damenbrieflein, auf Albumblättern.
Provenienz: Sammlung Fritz Kirchner. 18-34 200 (€ 135 )
5157 1867: Freimarkenausgabe Kaiser Franz Josef. Lot 35 ausgesuchte Marken, dabei
Farbnuancen, ein waagr. Paar und  17 Briefst., alle entw. mit versch. Einkreisstempeln in
Blau, auf einer Steckkarte. 35-40 150 (€ 100 )
5158 1867: Freimarkenausgabe Kaiser Franz Josef, Lot 40 ausgesuchte Marken, dabei
Farbnuancen und sechs Briefst., alle entw. mit Einkreisstp. in Schwarz oder Blau (2), versch.
Stempeltypen, auf einer Steckkarte. 35-40 150 (€ 100 )
5159 1867: Freimarkenausgabe Kaiser Franz Josef, 2 Kr. gelb und 5 Kr. rot, Lot 39 ausgesuchte
Marken, dabei Farbnuancen und sechs Briefst., alle entw. mit Einkreisstp. in Schwarz,
versch. Stempeltypen, attrakt. Zusammenstellung, auf einer Steckkarte. 35+37 150 (€ 100 )
5160 1867: Freimarkenausgabe Kaiser Franz Josef, Lot 34 ausgesuchte Marken, dabei Farbnuancen
sowie zwölf Briefst., alle entw. in Schwarz, versch. Stempeltypen, auf einer Steckkarte. 35-41 150 (€ 100 )
5161 1867: Freimarkenausgabe Kaiser Franz Josef,  Lot 39 ausgesuchte Marken, dabei Farbnuancen,
ein waagr. Dreierstreifen und vier Briefst., alle entw. mit einem Zwerg-Vollstempel von
versch. Ortschaften, dazu eine Marke Doppeladler, attrakt. Zusammenstellung, auf einer
Steckkarte. 35-39 250 (€ 170 )
5162 1867: Kaiser Franz Joseph I., reichhaltige Sammlung mit ungebr. und gest. Marken, teils
auf Briefstücken und 33 Briefen und Ganzsachen, dabei viele schöne Stempel, frankierte
Drucksache von England mit 3 Kr. auffrankiert und nach Nizza weitergesandt, schöne
Sammlung. 500 (€ 335 )
5163 1867 Kaiser Franz Joseph I: Umfangreiche und reichhaltige Sammlung, 80 Briefe/Karten
und Ganzsachen, dabei Drucksachen, Reko- und Expressverwendungen, GS-Umschläge und
Kartenbriefe, teils mit Zusatzfrankaturen, inkl. 'Mayerle' - Karte von Graz nach Monrovia/
Liberia, frankierte Formulare, Telegramm von Goltsch-Jenikau nach Habern, Post-
Nachnahmekarten (2) sowie über 30 Auslandsbriefe in den DÖPV, bzw. nach Spanien (1),
Griechenland (3), Belgien (2), Grossbritannien (5, inkl. 1864 Briefumschlag zu 25 Kr. mit
rücks. Freimarke zu 10 Kr. als Rekoporto von Wien nach Bradford mit Attest Ferchenbauer),
Schottland (1), Konstantinopel (2), USA (1), Nachsendebrief von Triest nach Florenz und
weitergeleitet nach Rom sowie zwei taxierte Belege nach Warschau, bzw. Odessa. Alle
Belege sauber aufgezogen und beschriftet, in einem alten Album. Besichtigung empfohlen. 6 8'500 (€ 5'695 )
5164 1850/67: Stempelsammlung auf 115 Einzelmarken/Briefstücken mit unterschiedlichen
Wertstufen von 1 - 50 Kr. und einigen Soldiwerten, meist auf Ausgabe 1858, dabei viele
versch. Stempelformen, u. a. Ovalstp. "Pieve di Soligo", einige rote Stempel, Lombardei-
Venetien, Levante, fast ausschliesslich sehr klare Abschläge mit vielen Kabinettstücken. 400 (€ 270 )
5165 1866/94: Vergleichssammlung der amtl. Neudrucke, sehr reichhaltig mit vielen kompl.
Serien, dabei 18ND von 1884 mit Attest Wallner, dazu einige Phantasiedrucke und
Doppeladler 3 - 25 Kr. plus fünf Ganzsachenumschläge ungebr. mit 'Specimen' Aufdruck. * 1'500 (€ 1'005 )
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 51

5115 5113 5120

5126 5123

5125

5121

5127

5148
52 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

Ausgaben
 ab 1882 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
5166 1890: 2 Kr. Ganzsachen-Korrespondenzkarte mit Umrandung und deutschem Text, sauber
gest. "Schaan 2/12 90" und adressiert nach Vaduz, gute Erhaltung (LBK = CHF 2'000).
(Photo = 1 55) Pk13a 6 400 (€ 270 )
5167 1904: Kaiser Franz Joseph 25 H. violettultramarin/schwarz, postfr. 16er Bogenteil (4 x 4),
ein Zahn etwas kürzer, sonst sehr gute Erhaltung, Pracht (Mi = € 1'920). (Photo = www) 112A ** 250 (€ 170 )
5168 1910: Kaiser Franz Joseph 80. Geburtstag 1 H. - 10 Kr. kompl. mit klarem "Spitz an der
Donau 18 VIII 10" vom Ersttag auf grossformatigem eingeschr. Expressbrief nach Wien,
die 12 H.- Marke hat eine kleine Schürfstelle, ansonsten sind die Marken in einwandfreier
Erhaltung, Pracht, Attest Ferchenbauer (Mi = € 2'000). (Photo = 1 53) 161-77 6 500 (€ 335 )

5169

5169 1919/21: Parlamentsgebäude 4 Kr. rosakarmin/schwarz mit kopfst. Mittelstück, sauber


gest. "Wien 14 V 21" als Einzelfrankatur portorichtig auf eingeschr. Ortsbrief der 2.
Gewichtsstufe, in dieser Form grosse Österreich-Rarität, sign. und Atteste Georg Bühler und
Ferchenbauer. 287K 6 4'000 (€ 2'680 )
5170 1931: Rotary 10 Gr. - 1 Sch. , sechs Werte kompl. in Viererblocks mit Sonderstp. vom
22.VI.31, Pracht (Mi = € 1'600). 518-523 4 250 (€ 170 )
5171 1933: WIPA-Ausstellungsblock, entw. mit dem Sonder-Fahnenstp. "Künstlerhaus Wien 8.
Juli", rücks. voller Originalgummi mit Falzspuren im Rand oben, dazu eine lose Marke
postfr. auf Faserpapier (Mi = € 4'750). (Photo = 1 57) 556B+C 1'500 (€ 1'005 )
5172 1933: WIPA-Block mit vollem Originalgummi, leichte Falzspur im Rand oben (Mi = € 3'000). 556C-
(Photo = 1 57) Block1 4* 500 (€ 335 )
5172A 1933: Dollfuss 10 Sch. schwärzlichviolettultramarin, linke obere Bogenecke, sauber auf
Unterlage abgest. am Ersttag (Mi = € 900). (Photo = 1 57) 588 5 250 (€ 170 )
5172B 1936: Dollfuss 10 Sch., postfr. Oberrandmarke, Falz im Rand, ein Zahn min. kürzer
(Mi = € 1'300). 588 ** 300 (€ 200 )
5173 1938: Unverausgabte Hakenkreuzaufdrucke mit Wertangabe in Rpf 3, 6 und 12 Rpf auf 3,
12und 24 g ungezähnt kpl. posrfr. (Mi = € 420). (Photo = 1 57) III/B,C,E/U ** 250 (€ 170 )
5174 1938: Unverausgabte Hakenkreuzaufdrucke mit Wertangabe in Rpf 3, 6, 8 und 12 Rpf auf 3,
12, 20 und 24 g kpl. postfr. (Mi = € 400). (Photo = 1 57) III/B-E ** 250 (€ 170 )
5175 1945: Hitler 3 Pf orangebraun und 3 Pf dunkelbraun, je im postfr. waagr. Paar mit rechtem
Bogenrand, dabei Aufdruckfehler "cn" statt "ch" auf Feld 39 (Mi = € 550+). (Photo = 1 57) IVb/III ** 250 (€ 170 )
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 53

5168

5233

5239
54 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

5176
 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
5176 1946: "Blitz" und "Maske" 5 g Unterrandmarke mit kleiner herstellungsbedingter
gummimatter Stelle und 10 g, beide postfr. (Mi = € 2'600). VI+VII ** 1'600 (€ 1'070 )
5177 1963: Olympische Winterspiele in Innsbruck, Zweierbob 4 s. mehrfarbig im postfr.
Viererblock der rechten, oberen Bogenecke, mit Abart: stark nach links verschobener
Schwarzdruck (Mi = nicht katalogisiert). (Photo = 1 57) 1142F 4** 1'000 (€ 670 )
5178 1974: XI. Europäischer Gemeindetag, 2.50 Sch. mehrfarbig, postfr., nicht zur Ausgabe
gelangt (Mi = € 750). (Photo = 1 57) VIII ** 150 (€ 100 )

Flugpost
5178AM Przemysl 1915 (20. Jan.):  Blaue Ballonpostkarte, geschrieben am 12. Januar, mit rotem
Zensur- und Beförderungsstp. sowie viol. Absenderstp. "K. u. K. Festungsartillerieregiment/
Fürst Kinsky Nr. 3/Festungsballonabteilung Nr. 1" nach Wien, selten. 6 700 (€ 470 )
5179M 1925/38: Sammlung Luftpostmarken, dabei bessere Werte und Serien, 1918 2.50 K auf
3 Kr. ocker gez. L 11 1/2 gest., unverausgabte 7 K auf 10 Kr. rotbraun gez. L 12 1/2  ungebr.,
kompl. Serie 1925 gest./ungest., 1935 Serie zu 15 Werten ungez. mit Bogenrand, dazu 12
Belege div. Erst- und Sonderflüge, inkl. Erstflug Wien-Moskau 1926 (Michel = € 3'450/Kohl = 900 Pkte). 1'000 (€ 670 )
5180M 1948/96: Lot 330 Ballonpostbelege von versch. Veranstaltungen, dabei auch Ganzsachen
mit Zusatzfrankaturen sowie ein paar Zulieferungen aus dem Ausland, in drei Alben. 6 100 (€ 65 )

Portomarken
5181 1894/1961: Portomarken-Sammlung, ungebr., teils postfr. und zusätzlich gest. gesammelt,
in weiten Teilen kompl., spezialisiert auf Vordruckblättern, dabei Mi Nr.22-44 kompl.
postfr., 45 postfr., 46 ungebr., 56-57B postfr., 1921 Nachmarke mit kopfst. Aufdruck Mi Nr.
102K ungebr. mit Attest, 159-74U ungez. kompl. postfr., einige Briefe und Karten sowie
Verrechnungsbogen mit Verrechnungsmarken und Portomarkenfrankatur, schöne Sammlung
in guter Erhaltung (Mi = € 4'700). 750 (€ 505 )

Lokalausgaben
5182 1945: Dorfstetten, Hiltler 4 und 8 Pf.  mit Handstp.-Aufdruck auf Brief  von "Dorfstetten
8.5.45" nach Wien, es sind nur wenige Briefe registriert. (Photo = 1 55) 6 100 (€ 65 )
5183 Leibnitz, Hitler 20 Pf. mit senkr. Maschinenaufdruck (Type II/ breites Original Ö) auf
Sammlerbrief von "Leibnitz 22.V.45" nach Graz, auf Brief, besonders seltene Marke.
Signiert Sturzeis. (Photo = 1 55) 6 100 (€ 65 )
5184 Losenstein, Hitler 12 Pf. mit kopfstehendem Aufdruck, sauber gest. "Losenstein 27.VII.45
auf Sammlerbrief. Als Marke signiert und Befund Gisbert Zenker. (Photo = www) 6 100 (€ 65 )
5185 Hitler 42 Pf. mit kopfstehendem Aufdruck, sauber gest. "Losenstein 30 VII. 45" auf
Sammlerbrief (Fensterumschlag). Signiert. (Photo = www) 6 100 (€ 65 )
5185A 1916 ca.:  Ballonwetterkarte vom Ballon Nr.241, gefunden bei Dittersdorf, Post Judenau
bei Tulln, portofrei mit zartem Stp. "Judenau ..." nach Szombathely, seltenes Felpost-
Dokument. (Photo = 1 55) 6 200 (€ 135 )
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 55

5166

5182

5191

5183

5185A 5178A
56 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

ex 5186 ex 5187

Feldpost
 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
5186 1919: Nicht zur Ausgabe gelangte Feldpostausgabe (sog. Feldpost IV) mit Aufdruck in
rumänischer Währung, kompl. Serie zu 13 Werten, postfr. und gut gez., sehr seltene Serie in
farbfr. Erhaltung. Attest Ferchenbauer (ANK = € 4'100). I-XIII ** 3'800 (€ 2'545 )
5187 1918: Nicht zur Ausgabe gelangte Feldpostausgabe mit Aufdruck in rumänischer Währung,
1 B - 90 B, 13 Werte kpl. postfr. in sehr guter Erhaltung, postfrisch seltene Serie. Attest
Soecknick (Mi = € 4'000). I-XIII ** 2'500 (€ 1'675 )
5188 1915/18: Feldpostmarkensammlung ungebr., teils postfr. und zusätzlich gest., bis auf wenige
Ausnahmen kompl. mit vielen Besonderheiten, dabei Allgemeine Ausgabe Mi Nr.1-21 gez.
und ungez., kompl. postfr., Mi Nr.I-XIV kompl ungebr. ohne Gummi und kompl. ungez.
in vertauschten Farben, postfr., Ausgaben für Rumänien kompl. ohne Werteindruck und
unverausgabte Mi Nr. I-XII kompl. postfr. und Ausgabe für Serbien Mi Nr. 1-21, kompl.
postfr. und kompl. gest. auf zwei Blankobriefen, die hochwertigen Ausgaben alle sign. mit
Attesten Wallner, gute Erhaltung (Mi = € 11'800). 2'000 (€ 1'340 )
5189 1914/44: Sammlung mit 42 Feldpostbriefen und Karten, überwiegend 1. Weltkrieg, dabei
Fliegerpost Przemysl, K.u.K. Kriegsmarine, Pola, Malteser Ritterorden/Militärpflege
Feldpost, Kriegsgefangenenpost aus Sibirien etc., viele Zensurstempel. 6 350 (€ 235 )

Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft D.D.S.G. (siehe auch Lose 5644-5729)

5190
5190 1852 (April 1): Entire letter from Braila to Galatz with oval Company cachet at upper left,
struck with two line "Ibraila/1 Apr." handstamp in blue (Tchilinghirian fig. 728) and superb strike of
the Subscriber handstamp "ABONIRT" in blue (Tchilinghirian fig. 826) below. Under the subscriber
system companies paid a yearly fee for to the proprietors of the Steamship service between
the two ports, most likely one of whom was the Galatz Postmaster. Letters handled by this
service were struck with the "Abonirt" marking and thus bear no other charge marks. A
marvellous and extremely rare cover in wonderful fresh condition. 6 1'000 (€ 670 )
5191 1878 (Oct 7): Entire letter franked by 1878 10 kr. green, Type II, tied by oval AGENTIE
/ D.D.S.G./ LOM PALANKA handstamp in blue (Tchilinghirian fig. 898), mailed to Vienna with
"Bazias" transit in black (8/10) and fine strike of "PER DAMPFSCHIFF" applied on arrival
in Vienna. Reverse with arrival cds in both red and black (9/10) and charged 10 Kreuzer due
in blue crayon. A fine and rare entire. (Photo = 1 55) 3/II 6 750 (€ 505 )
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 57

5174

5172A

5173

ex 5171 5175 5178

5172 ex 5177
58 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
5192 1880: Serbia 10 pa. red poorly tied to DDSG bill of lading form struck at base with outstanding
strike of "BELGRAD 13/VI" datestamp in blue (Tchilinghirian fig. 670) and unlisted oval
"D.D.S.G./BELGRAD/SALTDIRT" handstamp in same colour. Unusual and scarce piece. 23 (6) 150 (€ 100 )
5193 1866/1900c.: Collection on leaves with study of the DDSG forgeries and reprints in variety
of unissued colours etc. (45 stamps), also genuine 1866 17 kr. red used on piece cancelled at
Piquet, 1867 17 kr. red used on entire letter to Galatz and 1867 10 kr. green on taxed entire
from Sistov to Pesth via Baziasch. 1A+1B+3/I 250 (€ 170 )

Diverse Österreich: Sammlungen und Lots


5194 1966/92: Lot einige hundert Ankündigungblätter der österr. Post mit je einem geschnittenen
Schwarzdruck, nach Jahren sortiert. 100 (€ 65 )
5195 1876: Lot sieben Fälschungen der Probedrucke des Xylographen Bader zu einer in Aussicht
gestellten neuen Ausgabe, ungebraucht. (*) 150 (€ 100 )
5196 1864/1980ca.: Posten mit teils besseren Ausgaben gest./ungest., dabei Kleinbogen,
Portomarken sowie sieben grosse Ganzsachenalben mit Ersttagsbriefen. 200 (€ 135 )
5196A 1850/1918: gest. und teils ungebr. Sammlung mit einigen Neudrucken bis 1890 gesammelt,
dazu Gebiete und Bosnien bis 1918, teils etwas unterschiedlich. 250 (€ 170 )
5197 1945/72: Sammlung in einem Album in kompl. Serien ungest., bzw. postfr., dabei
Aushilfsausg. für die Sowjet. Zone, ab 1948 in den Serien kompl., inkl. Portomarken. */** 250 (€ 170 )
5198 1850/2000: Sammlung mit einigen hundert Marken gest./ungest., dabei bessere Werte,
kompl. Serien, Gedenkblocks, Kleinbogen, Feldpost, Bosnien und Herzegowina etc., in
guter Erhaltung, in fünf Einsteckbüchern. 300 (€ 200 )
5199 1850/1920: Interessantes Restlot, total 180 Marken gest. und ungest., vorab Ausgabe Franz
Josef 1867 mit Farbnuancen, Briefst., versch. Stempel, Post in der Levante und Marken mit
WZ, spätere Ausgaben mit Stempel von Liechtenstein, einige Abarten und Spezialitäten, in
guter Erhaltung, auf fünf Steckkarten. 400 (€ 270 )
5199A 1872/1938: Steckbuch mit besseren Werten und Serien ab Kaiser Franz Joseph I, vorab
ungebr./postfrisch, dabei geschnittene Werte und Portomarken, dazu Ausgaben für die
Levante, DDSG gest./ungest., Feldpost sowie etwas Bosnien und Herzegowina. */** 500 (€ 335 )
5200 1850/1936: Restlot mit besseren Werten und Serien gest./ungest., dabei fünf Andreaskreuze,
Geburtstag, Jubiläum, Volkstrachten und Dollfuss, in guter Erhaltung, auf vier Steckkarten. 600 (€ 400 )
5200A 1945/60: Ungest. bzw. postfr. Sammlung mit einigen hundert Marken, dabei bessere Werte
und Serien wie Grazer- und Gitter-Aufdrucke (teils mehrfach), Trachtenserien, Vögel,
Portomarken etc, in guter Erhaltung, in einem Album. */** 600 (€ 400 )
5201 1922/35: Lot mit versch. kompl. Serien ungebr., bzw. postfr., meist doppelt  vorhanden, dabei
Wohlfahrtsausg. wie Baumeister (3), Maler, Dichter und Heerführer, dazu FIS I, Rotary (4)
sowie 1935 Flugpostserie, in ausgesuchter Erhaltung. */** 1'000 (€ 670 )
5201A 1850/1938: Gest. und ungebr. Sammlung mit vielen guten Ausgaben, dabei 80. Geburtstag
10 Sch. ungebr., Rotary kompl. ungebr., WIPA auf Faserpapier ungebr., Dollfuss ungebr.
etc., dabei Portomarken, Post in der Levante, Lombardei-Venetien und Feldpostausgaben
(Mi = € 6'200).. 1'000 (€ 670 )
5202 1910/37: Lot 225 Marken in kompl. Serien ungest. bzw. postfr., dabei 80. Geburtstag des
Kaisers, div. Wohlfahrtsausg. wie Komponisten, Maler, Dichter, Fis I etc., in guter Erhaltung. */** 1'200 (€ 805 )
5202A 1890/1938: Ungebr. Sammlung in den Hauptnummern ohne WIPA-Block kompl. mit nur
ganz wenigen gest. Marken, mit allen Spitzenwerten, dazu Portomarken, Feldpost und
Levante, schöne alte Sammlung in sehr guter Erhaltung (Mi = € ca. 9'000). * 1'500 (€ 1'005 )
5203 1850/1985: Sammlung mit einigen hundert Marken postfr., gest. und ungest., dabei
auch bessere Werte und Serien, jedoch ohne die Spitzenstücke, inkl. Flugpost, Porto,
Zeitungsmarken und ein kl. Teil Levante, gute Erhaltung, in einem Album (Mi = € 6'700). 1'500 (€ 1'005 )
5204 1819/1948: Umfangreiche und detailliert aufgearbeitete Sammlung der deutschen Sprachinsel
'Bielitz - Biala' mit mehreren hundert Briefen/Karten sowie Briefstücken und Einzelmarken,
dabei seltene Belege aus dem In- und Ausland, Reko- und Expressverwendungen,
Kriegsgefangenenpost, KZ-Post, frühe Behelfspost nach 1945 sowie Zensurbelege. Bielitz
gehörte bis 1918 zum Kronland Schlesien und Biala zu Galizien. Danach zu Polen und
ab 1939 bis zum Einmarsch der roten Armee zum Dt. Reich. Reichhaltiges Angebot zur
wechselvollen Geschichte dieser südpolnischen Stadt, sauber aufgezogen und beschriftet auf
Albumblättern. Besichtigung empfohlen. 6 2'000 (€ 1'340 )
5204A 1850/1918: Reichhaltige Sammlung mit vielen besseren Werten und Serien gest./ungest.,
die klassischen Ausgaben mehrfach gesammelt, teils mit Kurzbefunden Ferchenbauer,
dabei interessante Abstp., Brstk. sowie Portomarken, dazu gleichwertige Sammlung mit
Lombardei und Venetien, Österr. Levante und Feldpost 1914/18 (Ferchenbauer n. A. = € 13'700). 2'000 (€ 1'340 )
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 59

ex 5216A

ex 5217A ex 5218B
60 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
5205 1945/74: Gr. Sammlung ungebr./postfr. und gest. mit vielen Spitzenwerten, dabei Renner
kompl. geschnitten und kompl in Kleinbogen, unverausgabte "Blitz und Maske" postfr.
Randmarken, ungez. Marken, Plattenfehler und Bogenteile, ab 1970 in postfr. und gest.
Viererblocks gesammelt mit zusätzlich einigen Briefen (Mi = € 10'000). 2'000 (€ 1'340 )
5206 1867/1950: Prächtige Sammlung mit einigen hundert Marken gest. und ungest. ab Ausgabe
Franz Josef, dabei alle guten Werte und Serien wie Jubiläum, Geburtstag, Rotary, WIPA-
Block und Einzelmarken, Dollfuss, Grazer- und Gitter-Aufdrucke etc., dazu einige Werte
Lombardo-Veneto sowie ein paar Dubletten, in guter Erhaltung, in einem Album. 2'500 (€ 1'675 )
5207 1945/51: Sauberer Dublettenbestand in einem Einsteckbuch, einige hundert Marken gest.,
teils auf Briefstück mit Gefälligkeitsentwertung zu philat. Zwecken, dabei viele kompl.
Serien mit hohem Katalogwert (ANK = € 20'000 n.A.). 3'500 (€ 2'345 )
5207A 1850/1971: Sammlung mit einigen hundert Marken ungest./postfr., dabei viele gute Werte
und Serien wie WIPA-Block und Einzelmarken, Rennerbögen, Dollfuss, Grazer- und
Gitteraufdrucke, Portomarken etc. dazu einige Belege ab Klassik, in guter Erhaltung, in
einem Album. 6'000 (€ 4'020 )
5208 1883/1937: Prächtige und sehr reichhaltige, spezialisierte Sammlung, postfr., ungebr. und
gest. in beiden Erhaltungen, dabei viele Besonderheiten, Zähnungs- und Papiervarianten u.
a. Mi Nr.69-83A postfr., 101-32 postfr., 154-56 postfr., 177 postfr., 180-84U ungebr., 181/I,
204-07U, 225-27xPU, 243Ba postfr., 420B postfr., 488-93U, 524-29 postfr. Unterrand-
Viererblocks, 545-50 kompl. auf Sammler-R-Brief, 597U im waagr. Paar, 591-98PUI, 627U,
628-31U, alle Werte sind mindestens in einer Erhaltung vorhanden, WIPA-Block ungebr., in
dieser Form bedeutende Sammlung (Mi = € ca. 32'000). 10'000 (€ 6'700 )
5209 1851/1938: Kl. Restlot mit zehn Belegen aus dem Bedarf, dabei Faltbriefe, Kuverts und
Postkarten, gute Erhaltung. 6 100 (€ 65 )
5210 1946/58: Lot einige hundert Belege mit Sonderstp., meist Blankokarten mit Trachtenfrankatur,
in drei Alben. 6 100 (€ 65 )
5211 1946/99: Briefposten in 12 Philsuisse-Alben mit einigen hundert Ersttagsbriefen, inkl. div.
Maxikarten. 6 120 (€ 80 )
5212 1896/1913: Kl. Zusammenstellung mit 14 besseren Ansichtskarten, alle echt gelaufen, dabei
drei Stück Flugwesen sowie bessere Lithokarten, in guter Erhaltung, auf Albumblättern. 6 300 (€ 200 )
5212A 1835/1945: Lot 65 Briefe/Karten/Ganzsachen, dabei sieben Vorphila-Belege, zwei davon ins
Ausland, drei Einzelfrankaturen der ersten Ausgabe, ein Wertbrief und ein Telegramm sowie
div. Feldpost, in einem Album. (Photo = 1 www) 6 500 (€ 335 )
5213 1850/1950: Restlot 55 Briefe, Karten und Ganzsachen, dabei versch. Stempel, Paketkarten,
Ostmark-Belege, Flugpost sowie einige lose Marken und Briefteile, gute Erhaltung, in
einem Album. 6 600 (€ 400 )
5214 1883/1963: Reichhaltiger Briefposten 160 Belege, dabei Ganzsachen, Streifbänder,
Korrespondenzkarten, bessere Frankaturen, Satzbriefe mit Rotarier und FIS, WIPA Marke
und Dollfuss auf Brief, dazu einige Zensurbelege und neuere FDC's. 6 1'000 (€ 670 )

Bosnien-Herzegowina

5215 Vorläufer und Militärpost 1871/87: Lot fünf interessante Belege, dabei Brief von Mostar
via Metkovich und dort frankiert mit Kaiser Franz Joseph I 5 Kr. rot nach Triest (1871) mit
Befund Ferchenbauer, Brief von Gradiska frankiert mit Ungarn 5 Kr. gest. "Alt-Gradiska
6/12 (71)" nach Triest (Befund Ferchenbauer), Feldpostbrief von Sarajewo nach Cilli gest.
"K.u.K. Feldpostamt Serajewo 5/10/79" (Attest Velickovic), Feldpostbrief von Plevlje nach
Stockerau gest. "Feldpost Expositur No 1 7/11 80" sowie Brief von Velden/Österreich nach
Plevje vom 10. Juli 1887, sauber aufgezogen und beschriftet  auf Ausstellungsblätter.
(Photo = 1 61) 6 750 (€ 505 )
5215A 1979: Steindruck 1 (Kr) grau, waagrechter 19er-Bogenteil vom Bogenunterrand, dabei ein
Wert  überklebt mit Farbprobe in violett, 3 (Kr) grün und 20 (Kr) oliv in 20er-Bogenteilen
vom Bogenunterrand und 5 (Kr) rot 18er-Bogenteil vom Bogenunterrand, alle mit roten
Annulierungsstrichen und handschriftlichen Vermerken auf dem Bogenrand, interessante 1/I/P+3/I/
Dokumentation. P14/I/P (*) 1'600 (€ 1'070 )
5216 1993: Serie sieben Werte in kompl. Bogen zu 50 Marken ungez., ungebr., postfr. (Mi = € 700). 1-7 ** 120 (€ 80 )

Wenn auch Sie die Absicht haben, Ihre Raritäten und Spezialsammlungen oder ganze Nachlässe zu veräussern, dann sind unsere
regelmässig stattfindenden Auktion die perfekte Gelegenheit dazu. Einlieferungen sind jederzeit willkommen - bitte nehmen Sie
unverbindlich Kontakt mit uns auf. Diskretion ist selbstverständlich.
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 61

ex 5215

ex 5216B

ex 5218C
62 163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010

 Michel 2009 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
5216A 1879/95: Wappenzeichnung: Grosse Spezialsammlung auf  37 ausführlich beschrifteten
Ausstellungsblättern, die Marken im Steindruck in unterschiedlichen Farben, Zähnungen und
Mischzähnungen gesammelt, mit vielen seltenen Varianten, dabei 1/2 Kr. auf Adressschleife,
drei R-Briefe, 20 Kr. als Einzelfrankatur auf R-Brief nach Sachsen, die Marken im Buchdruck
mit vielen guten und teils sehr seltenen Zähnungsvarianten u. a. 3 Kr. gez. L 12 1/2 : 10
1/2, Plattenfehler, Bedarfspost mit Dreifarben-Frankatur und Mehrfachfrankaturen, bessere
Exemplare mit Befunden und Attesten von Velickovic und Ferchenbauer, in dieser Form
sehr bedeutende Sammlung. (Photo = 1 59) 3'500 (€ 2'345 )
5216B 1906: Spezialsammlung der Freimarkenausgabe 1906 im Kupferdruck, ungebr., postfr.,
gest. und auf Bedarfspost, dabei Probedrucke in versch. Farben, in Originalfarben im
Kleinbogenformat, ungez. Schwarzdrucke, Zähnungsvarianten mit Sätzen in einheitlichen
Zähnungen und Mischzähnungen (teils kompl.), etwas Bedarfspost,ausführlich erläutert und
bescriftet auf Ausstellungsblättern in guter Erhaltung. (Photo = 1 61) 1'000 (€ 670 )
5217 1910: 80. Geburtstag von Kaiser Franz Josef I, kompl. Serie Freimarken-Probedrucke in sechs
versch. Farben, total 80 Marken postfr., seltenes Angebot, auf drei Steckkarten (Mi = € 5'000). 45P/I-60P/I ** 4'000 (€ 2'680 )
5217A 1910, Gedenkausgabe 1 H. - 5 Kr. kpl. gest. mit zusätzlich zwei Briefen, dazu ungebr.
Farbproben, kompl. Serien in den Farben grün, orange, violett, karmin, blau und braun,
kompl.sehr selten (Ferchenbauer = € ca. 6700). (Photo = 1 59) 45-60 1'000 (€ 670 )
5217B 1912/18: grosse Spezialsammlung auf 26 ausführlich beschrifteten Ausstellungsblättern,
ungebr. postfr., gest. und auf Briefen, mit vielen guten Werten und Sätzen, dabei Zähnungs-
und Aufdruck-Varianten, Farbproben, ungez. Probedrucke, Bedarfspost  mit u. a. Eil-R-Brief
und Portomarkenteil mit kompl.gest. Sätzen. 800 (€ 535 )
5218 1916: Franz Joseph I. 90 H. lila gez. L 11 1/2, postfrisch, grosse Seltenheit, uns ist kein
weiteres postfrisches Exemplar bekannt ,signiert und Attest Ferchenbauer (Ferchenbauer = € 2500).
(Photo = 1 63) 112B ** 1'000 (€ 670 )
5218A 1917: Kaiser Karl 3 (H.) schwarz gez. 12 1/2: 11 1/2 im Bogenteil zu 50 Werten (5 x 10)
sauber entw. "K. und K. Militärpost Sarajewo 21.VIII.17" (Ferchenbauer = € 3'950).
(Photo = 1 63) 124C 350 (€ 235 )
5218B 1879/1918: Reichhaltige Stempelsammlung von Banjaluka bis Zwornik, dabei einige hundert
Marken, etliche Briefstücke, 50 Briefe/Karten, handschriftl. Entwertungen, Begleitadressen
und Nachnahmen.  In dieser form ein seltenes Objekt. (Photo = 1 59) 1'000 (€ 670 )
5218C 1873/1918: Album 120 Briefe/Karten mit teils besseren Frankaturen und Verwendungen,
dabei Botenpost von Mostar nach Metkovich frankiert mit Kaiser Franz Joseph I 5 Kr. rot
nach Triest (1873), Kreuzer/Heller Mischfrankatur, Militär.- und Feldpost, Ganzsachen,
Wertbriefe, Paketbegleitscheine, Postanweisungen, versch. Bosnische Postablagestempel
von Bocac bis Ustipraca, sowie div. Korrespondenzkarten. Ein reichhaltiges Angebot mit
div. Attesten Velickovic. Besichtigung empfohlen. (Photo = 1 61) 6 2'000 (€ 1'340 )
5219 1879/1918: Spezialsammlung ungebr., teils postfr. und gest., in beiden Erhaltungen gesammelt
mit vielen Zähnungsvarianten annähernd kompl., sehr saubere Erhaltung (Mi = € 4'600). 400 (€ 270 )
5219A 1878/1918: Sammlung einige Marken, gest./ungest., alles fein geordnet nach Zähnungen
und Ausgaben, die besseren Werte geprüft Velickovic, dabei Doppeladler ungebr. mit 20 Kr.
oliv gez. L10 1/2 und gez. L11 1/2, 15 Kr. braun gez. L 11, L12 1/2 und L12 3/4, geschnittene
Marken wie Freimarkensatz Kaiser Karl I ungez., Landschaftsausgabe 1906 gez. L9 1/4
sowie div. Schwarzdrucke und  Druckproben, in zwei Alben und einem Einsteckbuch. 850 (€ 570 )
5219B 1879/1918: Dublettenposten in zwei Einsteckbüchern, fein geordnet nach Ausgaben und
Zähnungen mit praktisch allen Ausgaben gest./ungest., dabei bessere Werte, geschnittene
Marken, Briefstücke, Viererblocks, Porto- und Stempelmarken, in ausgesuchter Erhaltung. 750 (€ 505 )
5219C 1900/14: Detaillierte Sammlung der versch. Mischzähnungen, vorab Landschaftsausgaben
1906 gest./ungest., dabei Zähnungen in allen versch. Kombinationen von 6/6/6/12 bis
12/12/9/6 usw. sowie kompl. Teilbogenserie zu 20 Marken postfrisch, alles fein geordnet
in einem Album, dazu Bogenmappe mit div. Teilbogen ungebr., bezw. postfrisch. Ideales
Objekt zu weiteren Studienzwecken (Ferchenbauer = Hoher Katalogwert). 1'500 (€ 1'005 )
5220 1918/19: Sammlung auf Albumblättern und Steckkarten, dabei kompl. Serien inkl.
Portomarken gest./ungest. mit div. Aufdruckabarten wie doppelte Aufdrucke, Plattenfehler,
usw., in sehr frischer Erhaltung. 1'200 (€ 805 )
5221 1895/1915: Spezialitätenbestand, ungebr., postfr. und gest. mit Bogenteilen, Viererblocks,
Zähnungsvarianten, ungez. Marken, kompl. Serien, Probedrucken, Einzelproben im
Blockformat etc., interessanter Bestand in meist sehr guter Erhaltung (Mi = € ca.16000). 15'000 (€ 10'050 )

Bei Abgabe Ihrer schriftlichen Gebote wissen Sie noch nicht, welche Lose Ihnen wirklich zugeschlagen werden - andererseits wären
Sie aber (wenn Sie nach der Auktion feststellen müssen, dass die von Ihnen abgegebenen Gebote nicht erfolgreich waren) auch
noch an weiteren Losen interessiert gewesen: mit der Abgabe von Alternativ-Geboten und/oder der Limitierung des Gesamt-
betrages für Ihre Ankäufe erhöhen sich Ihre Chancen, als schriftliche Bieter erfolgreich zu sein, ohne dass der von Ihnen
vorgegebene finanzielle Rahmen überschritten wird. Mit der Abgabe von Alternativ-Geboten und/oder der Begrenzung der
Gesamtsumme Ihrer Ankäufe können Sie eine individuelle schriftliche Wunsch-Gebotsliste einreichen.
163. Corinphila Auktion · 4. - 5. März 2010 63

5218 5224 5240

5241

5242

5230

5218A
IHRE EINLIEFERUNG IST BEI UNS IN BESTER GESELLSCHAFT

YOUR CONSIGNMENT WILL BE IN THE BEST COMPANY

Corinphila Auktionen AG
Wiesenstrasse 8 · 8034 Zürich · Schweiz
Telefon +41(0)44-389 9191 · Telefax +41(0)44-389 9195
info@corinphila.ch · www.corinphila.ch