Sie sind auf Seite 1von 48

164. Corinphila Auktion · 5. – 6.

MÄRZ 2010
164 Corinphila auctions · MARCH 5 – 6, 2010

katalog 164 · Schweiz

Catalogue 164 · switzerland

LOT 6082 – 6220

Kantonalmarken

Corinphila Auktionen AG
Wiesenstrasse 8 · 8034 Zürich
Schweiz · Switzerland
www.corinphila.ch
14

Schweiz-Klassik: Der Beginn einer wunderbaren Sammlung!


Finden Sie die klassischen Briefmarkenausgaben der Schweiz faszinierend? Wenn Sie sich bislang noch
nicht zum Aufbau einer Kollektion dieses hochinteressanten Zeitabschnittes der Schweizer Geschichte
entscheiden konnten, dann bietet sich Ihnen jetzt eine ideale Gelegenheit.

Das Corinphila Angebot für den Einsteiger


Corinphila möchte neue Sammler der Schweiz-Klassik mit einer einmaligen Aktion unterstützen: die Käufer der
Auktionslose 6083, 6100, 6116, 6117, 6124, 6131, 6150, 6159 bis 6161, 6164, 6165, 6174, 6195, 6206, 6208, 6209 und
Corinphila Auktion 2. bis 6. März 2010 – Schweiz
6272 dieser Auktion erhalten kostenlos als Zugabe das neue illustrierte Vordruckalbum ‚Schweiz 1843-1881: Vom
Kanton zur Nation’. Sprich: Corinphila liefert mit der ersteigerten seltenen Briefmarke das attraktive Album zum
Weitersammeln gleich mit. Ideal für den Einsteiger, optimal für den Beginn einer neuen Kollektion Schweizer Klassik.

Eine ‚neue Generation’ Vordruckalbum


Bei dem illustriertem Briefmarkenalbum handelt es sich um eine „neue Generation Vordruckalbum“. Dank der
Konzeption und Gestaltung dieses Albums erzählen die klassischen Schweizer Briefmarken ihre Geschichte
sozusagen selbst: die Geschichte ihrer Verausgabung als Wertzeichen selbständiger Kantone oder der neu gegründeten
Bundespost, Details ihrer Herstellung sowie die Entwicklung der Kommunikation im 19. Jahrhundert.

Klassische Schweizer Briefmarken - ein wertvolles Kulturgut


Ob Kantonalausgaben von Zürich, die ‚Doppelgenf’ oder das ‚Basler Dybli’, die Bundesmarken Rayon oder
Strubel: diese eidgenössischen Briefmarken faszinieren die Menschen seit weit über 130 Jahren. Sie erfahren seit
vielen Sammlergenerationen höchsten Zuspruch, der in materiellen und kulturellen Werten ihren Ausdruck findet.
Klassische Schweizer Briefmarken des 19. Jahrhunderts sind ein wertvolles historisches Kulturgut, erzählen sie doch
die spannende Geschichte der Schweiz auf dem Weg vom Kanton zur Nation.

Der Sammlungsaufbau ist denkbar einfach


Der Aufbau einer Sammlung klassischer Briefmarken der Schweiz ist dank dem neuen Vordruckalbum für jeden
Sammler denkbar einfach. In einem ersten Schritt empfiehlt es sich, die 18 attraktiv gestalteten Vordruckseiten des
Basispaketes mit Briefmarken zu füllen. Für jede Katalognummer ist genau ein Markenfeld vorgesehen, jeweils mit
Angabe der Katalognummer nach Zumstein bzw. SBK Katalog.
Wer sich weiter spezialisieren möchte und sich für Unter-
typen, Farbnuancen und verschiedene Abstempelungen
interessiert, der wird bald den Reiz der 27 ergänzenden
Vordruckseiten des ‚Spezialpaketes’ erleben. Hier findet
der Sammler die vorgedruckten Markenfelder für die
Katalog-Unternummern, etwa für verschiedene Druck-
varianten, Farben, Typen und zahlreiche Abbildungen
der unterschiedlichsten Abstempelungen.
Wer seine Sammlung dann noch um schöne Einheiten,
Briefstücke oder Briefe ergänzen möchte, der findet
auf den speziell gestalteten Blanko-Seiten für die 10
verschiedenen Markenausgaben der Kantone und der
Bundespost zwischen 1843 und 1881 alle gestalterischen
Möglichkeiten, um der Sammlung über die attraktiven
Vordruck-Albumseiten hinaus die individuelle, ganz per-
sönliche Note zu geben.
 15
Die fachmännische Befestigung der Briefmarken im neuen Vordruckalbum ist ganz einfach: Mit transparenten
Klemmtaschen (z.B. Hawid Klemmtaschen, erhältlich in jedem Briefmarken-Fachgeschäft) wird die Marke in
wenigen Sekunden auf dem jeweils vorgesehenen Feld befestigt.
Das neue Vordruck-Album ‚Schweiz 1843-1881: Vom Kanton zur Nation’ ist so attraktiv und informativ gestaltet, dass
man seine Sammlung Klassischer Briefmarken der Schweiz auch Freunden und Verwandten einfach präsentieren
und ihnen die Philatelie interessant erklären kann.

Das neues Vordruckalbum ist auch direkt erhältlich


Wer nicht bis zu unserer Auktion warten möchte, kann das neue illustrierte Vordruckalbum ‚Schweiz 1843-1881:
Vom Kanton zur Nation’ bei Corinphila direkt erwerben. Gerne präsentieren wir Ihnen das neue Vordruckalbum in
unseren Firmenräumen in der Wiesenstrasse 8 in Zürich und beraten Sie bei den ersten Schritten auf dem Weg zu
Ihrer wunder-schönen Schweiz-Klassik Sammlung.

Für Einsteiger empfehlen wir: Das Komplett-Set mit hochwertigem Ringbinder


Das Komplett-Set enthält einen hochwertigen Ringbinder (Fabrikat Lindner in weinrot) mit Goldprägung sowie 18
illustrierte Vordruckseiten (Basispaket mit Vordruckfeldern für alle Katalognummern von 1 bis 52), plus 27 illustrierte
Klassik: Der Beginn einer wunderbaren Sammlung!
Vordruckseiten (Spezialpaket mit Vordruckfeldern für Katalog-Unternummern sowie zahlreiche Abstempelungen)
sowie 10 verschiedene illustrierte Blanko-Seiten ohne Vordruckfelder zur Ergänzung der Sammlung mit Einheiten,
Briefstücken und Briefen.

Zürich

Zür ich

Zürich um 1840

Sc h w ei z
Zürich um 1840

18 43 – 18 81 Ausgabe: 1. März 1843


Am 1. März 1843 erschienen die ersten Briefmarken
zu 4  Rappen für einen Lokalbrief und zu 6  Rappen Genf
für Zustellungen über die lokalen Stadtgrenzen im
ganzen Kantonsgebiet. Die ‹ Zürich 4 › und ‹ Zürich 6 ›
1 2
Briefmarken konnten bis zum 30.  September 1854
verwendet werden.
Zürich 4 Zürich 6

1856
Bundeshaus Bern Genfer Posthaus
um 1840

Kanton Zürich 1843


Zürich war in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein weitgehend selbstständiger Kanton mit Wehr-,
Münz-, Zoll- und Posthoheit. Der Kanton Zürich hatte um 1850 etwa 250.000 Einwohner, davon lebten
40.000 Menschen in der Stadt Zürich, etwa 30.000 Einwohner hatte Winterthur. Am 21. Januar 1843
beschloss der Zürcher Regierungsrat die Ausgabe von Freimarken nach englischem Vorbild. Danach
konnten Briefe vom Absender im voraus mittels Postwertzeichen bezahlt werden. Die Vereinfachung
der Briefkommunikation und die Einführung der Briefmarke als Teil liberaler Reformen begünstigte die
Kanton Zürich 1843
Wirtschaftsentwicklung im Kanton. 1847 wurde die erste Eisenbahn, die «Spanisch-Brötli-Bahn» von Zürich war in der ersten
Hälfte des 19. Jahrhund
Zürich nach Baden eröffnet. Münz-, Zoll- und Posthohe erts ein weitgehend
it. Der Kanton Zürich selbstständiger Kanton
40.000 Menschen hatte um 1850 etwa mit Wehr-,
in der Stadt Zürich, 250.000 Einwohne
beschloss der Zürcher etwa 30.000 Einwohne r, davon lebten
Regierungsrat die r hatte Winterthur.
konnten Briefe vom Ausgabe von Freimark Am 21. Januar 1843
Absender im voraus en nach englische
der Briefkommunikatio mittels Postwertzeichen m Vorbild. Danach
6/7 n und die Einführun bezahlt werden. Die
Wirtschaftsentwicklung g der Briefmarke als Vereinfachung
im Kanton. 1847 Teil liberaler Reformen
21. Oktober 1849 bis Zürich nach Baden wurde die erste Eisenbah begünstigte die
Grosser Adler eröffnet. n, die «Spanisch-Brötli-B
21. Januar 1850 ahn» von

ti on
on zu r na
Vo m ka nt
erz äh len
Bri efm ar ken
6/7
6/7

we iz
te de r Sch
23. Januar 1850 bis Grosser Adler 1. Januar 1851 bis

die ge sch ich


31. Dezember 1850 Grosser Adler
16. Januar 1851

Die Entwertungsstempel
In der Übergangszeit von der Kantonspost
zur Bundespost vom 1. Januar 1849
(letzter Gültigkeitstag der Kantonal- bis 30. September 1854
und Übergangsmarken) kamen verschiedene
den Orten im Kanton zum Einsatz. Die Stempel in Genf und
‹grünen Genfer Adler› konnten weiter
verwendet werden.

Der Sammlungsaufbau ist denkbar einfach


Das illustrierte Vordruckalbum ‚Schweiz 1843-1881: Vom Kanton zur Nation’
der Die fachmännische Befestigung der Briefmarken im
Der Aufbau einer Sammlung klassischer BriefmarkenKomplett-Set:
Schweiz ist im neuen Vordruckalbum für jeden Sammler
enthält Basispaket, Spezialpaket und 10 illustrierte Blanko-Seiten inkl. neuen Vordruckalbum
weinrotem ist mit
Ringbinder ganz einfach: Mit
Goldprägung. transpa-
Preis: CHF 149.00 *
denkbar einfach. In einem ersten Schritt empfiehlt renten Klemmtaschen (z.B. Hawid Klemmtaschen,
Komplett-Set Luxus-Edition:
es sich,
enthält die 18
Basispaket attraktiv gestalteten
Spezialpaket Vordruckseiten
und 10 illustrierte Blanko-Seitenerhältlich in jedem in
inkl. Ringbinder Briefmarken-Fachgeschäft) wird die
schwarzem Echtleder mit Goldprägung.
des «Basispaketes» mit Briefmarken zu füllen. Für Preis: CHFMarke
jede 249.00binnen
* weniger Sekunden auf dem jeweils vorge-
Katalognummer ist genau ein Markenfeld vorgesehen, sehenen Feld befestigt
Basispaket:
18 jeweils mit Vordruckseiten
illustrierte Angabe der Katalognummer nach Zumstein-
für die Markenfelder der SBK/Zumstein-Katalog Hauptnummern 1 bis 52. Preis: CHF 39.00 *
bzw. SBK Katalog.
Spezialpaket:
27 illustrierte Vordruckseiten für die Markenfelder der SBK/Zumstein-Katalog Unternummern (Typen, Farbvarianten)
Wer weiter spezialisieren möchte und sich
sowie für Unter-
Abstempelungen. Preis: CHF 54.00 *
typen, Farbnuancen und verschiedene Abstempelungen
Ringbinder, weinrot mit Goldprägung (Fabrikat Lindner). Preis: CHF 69.00 *
interessiert, der wird bald den Reiz der 27 ergänzenden
Vordruckseiten des «Spezialpaketes» 10 verschiedene illustrierte
erleben. Hier findet Blankoseiten - lieferbar sind:
Zürich, Genf, Basel, Zürich und Genf Übergangszeit, Orts-Post, Rayon I, II, III, Strubel, Sitzende Helvetia. Preis: je CHF 19,50 *
der Sammler die vorgedruckten Markenfelder für die
Katalog-Unternummern, etwa* =für zuzügl. CHF 9,90Druck-
verschiedene Versandkosten innerhalb der Schweiz.
Diese Versandkosten
varianten, Farben,fallen
Typenbeiund
einerzahlreichen
Sammelbestellung nur einmal an. Versandkosten in das Ausland individuell nach Aufwand.
Abbildungen
der unterschiedlichsten Abstempelungen.

Wer dann noch schöne Einheiten, Briefstücke oder Briefe


16 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

Kantonalmarken

6082 6083

Zürich
 4 senkrechte Linien (1843) Zumstein 2009 Ausrufpreis in
CHF
Ausrufpreis
ca. €
6082 Zürich 4 Type V, farbfr. Luxusstück, allseits breit gerandet mit Bogenrand rechts und sehr gut
sichtbaren Unterdrucklinien, besonders sauber entw. mit seltener schwarzer Zürcher Rosette
übergehend auf kl. Briefstück. Marke zur Kontrolle gelöst und mit Falz zurückgeklebt.
Sicher eines der schönsten Exemplare mit der seltenen schwarzen Rosette, die nur in den
Vororten von Zürich und Winterthur resp. ab 1850 in der Stadt Zürich verwendet wurde. In
Verbindung von Bogenrand und schwarzer Rosette ein Ausnahmestück für den Liebhaber.
Attest Rellstab (SBK = CHF 24'000+). 1S 5 10'000 (€ 6'700 )
6083 Zürich 4 Type III, farbfr. und gut bis breit gerandet mit noch sichtbaren Unterdrucklinien
(links unten kl. geschlossenes Risschen), sauber entw. mit roter Zürcher Rosette. Ex
Sammlung Fritz Kirchner. Attest Marchand (SBK = CHF 24'000).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 1S 4'000 (€ 2'680 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 17

Ansicht von Zürich um 1840

6084

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6084 Zürich 4 Type IV, Liebhaberstück in frischer Farbe, regelm. breit gerandet und mit deutlich
sichtbaren Unterdrucklinien, zifferfrei und besonders zart entw. mit seltener schwarzer
Zürcher Rosette übergehend auf attraktiven kl., nicht ganz kompl. Faltbrief mit Aufgabe-
Zierstp. "Aussersihl 25 Mars 1843" nach Zürich. Briefe von oder nach Zürcher Vororten
sind selten; darüber hinaus handelt es sich neben dem Notariatsbrief von Wachten nach
Oerlikon vom 18. März 1843 (mit roter Rosette gestempelt) um das zweitfrüheste bekannte
Verwendungsdatum einer Zürich 4 überhaupt, gleichzeitig aber um die früheste bekannte
Verwendung einer Zürich 4 mit schwarzer Rosette und die früheste bekannte Verwendung
in einem Zürcher Vorort.  Sicher einer der schönsten Briefe mit Zürich 4 und eine grosse
Altschweiz-Rarität mit "musealem Charakter" für die anspruchsvolle Ausstellungssammlung.
Ex Sammlung Fritz Kirchner. Attest Rellstab (hier noch bestätigt als "frühestes bekanntes
Verwendungsdatum einer Zürich 4").
Provenienz: 91. Corinphila Auktion (1996) 1S 6 50'000 (€ 33'500 )
18 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

Hotel Baur au Lac


in Zürich um 1845

6085

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6085 Zürich 4 Type III , Prachtstück in frischer Farbe, regelm. sehr breit gerandet mit besonders
kräftigen Unterdrucklinien, sauber entw. mit roter Zürcher Rosette übergehend auf kompl.
Orts-Faltbriefrechnung der Buchhandlung "Meyer und Zeller in Zürich unter der alten Meise
bei der untern Brücke - Lesezirkel von deutscher und fremder Literatur" mit rotem Aufgabe-
Nebenstp. "Zürich 5/1 45". Ein phantastischer Brief mit der ersten Schweizer Briefmarke
(SBK = CHF 53'000). 1S 6 25'000 (€ 16'750 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 19

Köln am Rhein um 1840

6086

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6086 Zürich 4 Type III , Prachtstück in frischer Farbe, regelm. sowie besonders breit gerandet
mit kräftigen Unterdrucklinien, sauber entw. mit roter Zürcher Rosette übergehend auf
kleinformatigen kompl. Ortsfaltbrief (rechte Klappe mit zwei Fälzen befestigt) mit rotem
Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 5/4 43". Es handelt sich um einen vorgedruckten Brief von
"Cöln den ... " mit handschriftlichem Datumseintrag "1. April 1843" der Firma Assmuth
& Co. in Köln. Der Brief kündigt den Besuch eines Reisenden "Herr Schulz" an. Er wurde
in Köln erstellt und von dem Firmenvertreter privat mit nach Zürich befördert. Dort wurde
er bei Ankunft am 5. April 1843 am Postamt aufgegeben um die Vertreterbesuche bei den
Zürcher Unternehmen für die nächsten Tage anzukündigen. Es handelt sich um den einzigen
uns bekannten Brief aus dem Ausland mit einer Zürich Briefmarke und somit gleichzeitig
um den frühesten bekannten eingehenden frankierten Auslandsbrief der Schweiz-Philatelie.
Attest Sorani. 1S 6 40'000 (€ 26'800 )
20 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

Ansicht von Töss

6087

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6087 Zürich 4 Type III, farbfr. Prachtstück regelm. breit gerandet mit gut sichtbaren Unterdrucklinien,
sauber entw. mit schwarzer Zürcher Rosette übergehend auf Briefvorderseite mit Aufgabe-
Nebenstp. "Winterthur 25/4 43" nach Töss. Von den wenigen bekannten Briefen der Zürich 4
aus Winterthur ist dies der früheste bekannte. Auch aus anderen Kantonsgemeinden sind uns
keine früheren Verwendungen bekannt. Attest Moser. 1S (6) 25'000 (€ 16'750 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 21

Das Neumarkttor, Zürich

6088

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6088 Zürich 4 Type V, farbfr. Prachtstück, allseits sehr gut gerandetes Prachtstück, rechts mit
breitem Bogenrand, und deutlich sichtbaren Unterdrucklinien, sauber entw. mit roter
Zürcher Rosette übergehend auf Ortsfaltbrief mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 12/2
46". Zürich 4 mit Bogenrand sind grosse Seltenheiten, auf Brief verwendet gehören sie zu
den allergrössten Raritäten. Sign. Calves und von der Weid; Attest Rellstab (SBK = CHF 53'000).
Provenienz: 77. Corinphila Auktion, 1988 1S 6 20'000 (€ 13'400 )
22 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

Zürich um 1845

6089

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6089 Zürich 4 Type I, farbfr. Prachtstück, regelm. breit gerandet mit zarten Unterdrucklinien,
sehr sauber entw. mit roter Zürcher Rosette übergehend auf kompl. Ortsfaltbrief mit rotem
Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 9 Octo. 1846" (SBK = CHF 53'000). 1S 6 20'000 (€ 13'400 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 23

6091 6090 6092

Zürich
 6 senkrechte Linien (1843) Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6090 Zürich 6 Type I, farbfr. mit deutlich sichtbaren Unterdrucklinien, dreiseitig breit gerandet,
oben teils min. an die Randlinie geschnitten, zart entw. mit Stabstp.  OBERRIEDEN
übergehend auf Briefstück. Sehr seltene Entwertung, nur einige wenige Exemplare bekannt,
für grosse Stempelsammlung. Befund Bossert (SBK = CHF 2'550+). 2S 5 1'500 (€ 1'005 )
6091 Zürich 6, Type II, farbfr. und regelm. breit gerandet mit gut sichtbaren Unterdrucklinien,
sauber entw. mit roter Zürcher Rosette. Attest Moser (SBK = CHF 2'550). 2S 750 (€ 505 )
6092 Zürich 6, Type III, farbfr. Luxusstück, regelm. breit gerandet mit fast kompl. Trennungslinien
sowie gut sichtbaren Unterdrucklinien, sauber entw. mit roter Zürcher Rosette. Attest
Rellstab (SBK = CHF 2'550). 2S 850 (€ 570 )
6093 Zürich 6 Type III, 73. Marke des Bogens, farbfr. mit gut sichtbaren Unterdrucklinien,
normal bis gut gerandet und sauber entw. mit roter Zürcher Rosette. Attest Marchand (SBK
= CHF 2'250). (Photo = 1 31) 2S 600 (€ 400 )
6094 Zürich 6 Type III, farbfr. und allseits breit gerandet mit gut sichtbaren Unterdrucklinien,
sauber entw. mit zwei roten Zürcher Rosetten übergehend auf Briefstück mit rotem Nebenstp.
"Zürich 19/4 43". Attest Marchand (SBK = CHF 2'550+). (Photo = 1 41) 2S 5 600 (€ 400 )

6095

6095 Zürich 6 Type V, in frischer Farbe und allseits breit gerandet mit gut sichtbaren
Unterdrucklinien, sauber entw. mit schwarzer Zürcher Rosette übergehend auf attraktiven
nicht ganz kompl. Faltbrief mit Aufgabe-Stabstp. GREIFENSEE nach Zürich mit rücks.
rotem Ankunftsstp. "30 Avril 1843" (frühes Verwendungsdatum). Sehr selten! Uns ist nur
ein weiterer Brief mit Stabstempel 'Greifensee' bekannt, dieser jedoch mit Tintenentwertung
und roter Rosette bei Ankunft in Zürich gestempelt. Atteste Nussbaum und Rellstab (SBK 
= CHF 6'600). 2S 6 3'000 (€ 2'010 )
24 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6096
 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6096 Zürich 6 Type V, farbfr. Prachtstück mit stark sichtbaren Unterdrucklinien, allseits breit
gerandet und sauber sowie zifferfrei entw. mit schwarzer Zürcher Rosette übergehend
auf kl. hübschen Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Winterthur 20/2 44" nach Erlenbach.
Ein phantastischer Brief aus Winterthur, schöner kaum möglich. Attest von der Weid (SBK 
= CHF 6'000). 2S 6 3'000 (€ 2'010 )

6097

6097 Zürich 6 Type IV, farbfr. sowie regelm. breit gerandet mit gut sichtbaren Unterdrucklinien,
sauber entw. mit roter Zürcher Rosette übergehend auf Faltbrief mit Aufgabe-Zierstp.
"Uster 9 Mars 1845" nach Zürich mit rücks. rotem Ankunftsstp. "Zürich 9/3". Die rote
Rosette beweist, dass die Marke erst bei Ankunft in Zürich entwertet wurde. Interessanter
und seltener Beleg. Ex Sammlung Fritz Kirchner. Atteste Hunziker und von der Weid (SBK 
= CHF 6'000). 2S 6 2'500 (€ 1'675 )
6098 Zürich 6 Type IV, voll- bis breitrandig und mit sehr deutlichen Unterdrucklinien, sauber
entw. mit sattroter Zürcher Rosette, übergehend auf kl. Faltbrief adressiert nach Weisslingen, 
Postaufgabestp. "Zürich 13/10 45". Attest von der Weid (SBK = CHF 6'000). (Photo = 1 31) 2S 6 2'000 (€ 1'340 )
6099 Zürich 6 Type I, farbfr. und allseits breit gerandet, Schwarzdruck der linken Randlinie durch
abgenützten Druckstein gemindert, mit sehr gut sichtbren Unterdrucklinien sowie sauber
entw. mit schwarzer Zürcher Rosette übergehend auf kl. Faltbrief mit schwarzem Aufgabe-
Nebenstp. "Winterthur 18/12 44" nach Greifensee. Marke zur Kontrolle gelöst und mit Falz
zurückgeklebt. Atteste Moser, Hertsch und Rellstab (SBK = CHF 6'000). (Photo = 1 31) 2S 6 1'200 (€ 805 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 25

Ansicht von Zürich um 1845

6100

Zürich
 4 waagrechte Linien (1846) Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6100 Zürich 4 Type III, farbfr. Luxusstück allseits breit gerandet mit gut sichtbaren roten
Unterdrucklinien, zart entw. mit roter Zürcher Rosette. Attest von der Weid (SBK = CHF 32'000).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 1W 15'000 (€ 10'050 )

6101

6101 Zürich 4 Type IV, in frischer Farbe und mit besonders gut sichtbaren Unterdrucklinien, gut
bis breit gerandet und sauber entw. mit roter Zürcher Rosette übergehend auf Briefstück
mit Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 11 Nov. 1849 Nachmittag". Ex Sammlung Fritz Kirchner.
Atteste Hunziker und Marchand (SBK = CHF 32'000). 1W 5 10'000 (€ 6'700 )
6102 Zürich 4 Type I, farbfr. und mit gut sichtbaren Unterdrucklinien, zweiseitig breit gerandet,
oben und rechts teils min. an die Randlinie geschnitten (Papier leicht bügig resp. mit
Kratzspur), sauber entw. mit schwarzer Zürcher Rosette. Seltene Entwertung. Attest Renggli
(SBK = CHF 32'000). (Photo = 1 31) 1W 2'000 (€ 1'340 )
6103 Zürich 4, Type II, farbfr. mit gut sichtbaren Unterdrucklinien, dreiseitig breit gerandet (unten
= 1 31)
berührt), zentr. entw. mit roter Zürcher Rosette. Befund Moser (SBK = CHF 32'000). (Photo 1W 1'500 (€ 1'005 )
26 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6104

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6104 Zürich 4 Type II, farbfr. und gut bis sehr breit gerandet mit deutlich sichtbaren Unterdrucklinien,
sauber entw. mit der seltenen schwarzen Zürcher Rosette übergehend auf Ortsbrief, waagr.
und senkr. gefaltet, mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 26 Juli 1851 Nachmittag" nach
Neumünster.  Bis 1850 wurden alle Zürich 4 mit roten Rosetten entwertet. Die schwarze
Zürcher Rosette wurde in der Stadt Zürich erst ab 1850 angewendet. Es handelt sich hier
also um eine sehr seltene Spätverwendung. Nur ganz wenige Briefe bekannt. Attest Hertsch
(SBK = CHF 70'000). 1W 6 35'000 (€ 23'450 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 27

Fototafel aus Raritätenangebot


Edouard Locher, Tegna 1930

Postamt Neumünster um 1855

6105
 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6105 Zürich 4 Typen III + III, zwei farbfr. meist sehr gut gerandete Marken mit gut sichtbaren
Unterdrucklinien, rechte Marke oben teils min. an die Randlinie geschnitten, als
Aufbrauchsfrankatur je zart entw. mit Rosette übergehend auf hübschen kl. Faltbrief mit
Aufgabe-Zierstp. "Neumünster 16 Oct. 1850" nach Bülach mit rücks. Durchgangsstp. "Zürich
16 Octo 1850 Nachmittag". Da Neumünster ab 1. Oktober 1849 nicht mehr im Ortskreis von
Zürich lag, musste der Brief mit zwei Werten Zürich 4 frankiert werden, entsprechend einer
5 Rp. Frankatur im 1. Briefkreis ab 1. Oktober 1850. Gleichzeitig beweist der Brief, dass die
Rosetten auf den kleinen Postämtern nicht genau am 1. Oktober 1850 durch das P.P. ersetzt
wurden. Sicher einer der schönsten und postgeschichtlich bedeutendsten Belege mit dieser
attraktiven und besonders seltenen Frankatur. Abgebildet und beschrieben von Jakob Gnägi
in "Die Zürcher Kantonalmarken von 1843, Seiten 78 + 80. Ex Sammlung Fritz Kirchner.
Der Beleg wurde mehrfach geprüft durch Reuterskiöld (1930 - damals wurden vermutlich
beide  Marken zur Kontrolle abgelöst und zurückgeklebt), Fulpius (1950), Max Hertsch
(1991) sowie neues Gemeinschaftsattest Kimmel und von der Weid (2009) Zu Spez. 1SFba = LP/
SBK = CHF 400'000 für ein Paar auf Brief.
Provenienz: Edouard Locher, Raritätenangebot (1930) 1W 6 200'000 (€ 134'000 )
28 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

Zürich um 1840

6106

Zürich
 6 waagrechte Linien (1846) Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6106 Zürich 6 Typen I+II+III, 21.-23. und 31.-33. Marke des Bogens, im besonders farbfr.
Sechserblock, regelm. breit gerandet mit Bogenrand links und mit gut sichtbaren
Unterdrucklinien. Normalerweise wurden die Marken von Zürich in Streifen an die Poststellen
geliefert. Bei der vorliegenden Einheit handelt es sich um das einzig bekannte Stück mit
senkr. zusammenhängenden Marken aus den zwei oberen Reihen eines ursprünglichen
Neunerblocks. Abgebildet im Zumstein Handbuch 1924, Seite 4. Ein Schlüsselstück der
Schweizer Philatelie, das in den Sammlungen HELVETICUS und Fritz Kirchner zusammen
mit dem ungebrauchten Fünferstreifen der Zürich 4 (160. Corinphila Auktion 2009) die
bedeutendsten Stücke der traditionellen Philatelie 'Zürich Kantonals' repräsentierten. Ex
Sammlung Fritz Kirchner. Attest Moser und Gemeinschaftsattest von der Weid und Hertsch.
Provenienz: 1893 wurde der Neunerblock an der Int. Briefmarkenausstellung in Zürich in
der Sammlung Fierz ausgestellt - wohl erst- und letztmals. 1913 wurde der Block von der
Firma Zumstein erworben und weiterverkauft. An der 185. Balasse-Auktion im Jahre 1961
wurde er als Sechserblock versteigert. 1991 erschien er zum letzten Mal in der Öffentlichkeit
in der Sammlung HELVETICUS 1991/92. 2W (*) 200'000 (€ 134'000 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 29

6107 6109
6108
 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6107 Zürich 6 Type V, farbfr. und ringsum sehr gut gerandet mit noch sichtbaren Unterdrucklinien,
sauber entw. mit der sehr seltenen blauen Zürcher Rosette. Attest Rellstab (SBK = CHF 2'300). 2W 2'000 (€ 1'340 )
6108 Zürich 6 Type I, 81. Marke mit Retouchierung: Untergrund links oben retouchiert, farbfr.
Prachtstück allseits breit gerandet mit gut sichtbaren Unterdrucklinien, sauber entw. mit
roter Zürcher Rosette übergehend auf Briefstück mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 26
Avril 1848 Nachmittag". Attest von der Weid (SBK = CHF 2'300 + Zu Spez. CHF 2'000 für die Retouchierung). 2W.3.02 5 1'000 (€ 670 )
6109 Zürich 6 Type II, Luxusstück in frischer Farbe und regelm. breit gerandet mit gut sichtbaren
Unterdrucklinien, sauber entw. mit roter Zürcher Rosette. Ex Sammlung Fritz Kirchner.
Atteste Moser und Marchand (SBK = CHF 2'300). 2W 850 (€ 570 )

6110

6110 Zürich 6 Type IV, allseits breit gerandet mit gut sichtbaren Unterdrucklinien, zentr. entw.
mit roter Zürcher Rosette auf Briefstück mit Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 17 Août 1849
Nachmittag". Sign. Moser; Attest Rellstab (SBK = CHF 2'300+). 2W 5 500 (€ 335 )
6111 Zürich 6 Type V, farbfr. mit gut sichtbaren Unterdrucklinien, dreiseitig regelm. breit gerandet,
oben teils min. an die Randlinie geschnitten, zifferfrei entw. mit schwarzer Raute. Befund
Bossert (SBK = CHF 2'300). (Photo = 1 31) 2W 300 (€ 200 )
30 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6112
 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6112 Zürich 6 Type I mit Plattenfehler: in der "6" Konturen defekt und Farbspritzer (76. Marke),
farbfr. und regelm. breit gerandet mit gut sichtbaren Unterdrucklinien, zart entw. mit schwarzer
Zürcher Rosette übergehend auf attraktiven Briefumschlag mit Aufgabe-Nebenstp. "Meilen
20/5" nach Wädenswil. Sign. von der Weid (SBK = CHF 5'400+CHF 350 für Plattenfehler). 2W.2.01a 6 3'000 (€ 2'010 )

6113

6113 Zürich 6 Type IV, farbfr. und dreiseitig breit gerandet, oben noch voll, mit gut sichtbaren
Unterdrucklinien, zart entw. mit schwarzer Zürcher Rosette übergehend auf kl. Faltbrief
(einige unbedeutende Stockflecken) mit Aufgabe-Nebenstp. "Rorbas 13/1" (1849) nach
Männedorf. Ziemlich seltene Verwendung einer Zürich 6 zwischen zwei Aussengemeinden.
Ex Sammlung Fritz Kirchner. Attest Marchand (SBK = CHF 5'400). 2W 6 2'500 (€ 1'675 )
6114 Zürich 6, Type III, farbfr. und allseits sehr gut gerandet mit gut sichtbaren Unterdrucklinien,
sauber entw. mit roter Zürcher Rosette übergehend auf Grossteil einer Briefvorderseite mit
Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 29 Avril 1848 Nachmittag" nach Niederglatt. Attest Marchand.
(Photo = 1 45) 2W (6) 500 (€ 335 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 31

6099

6093 6102 6103 6111

6137

6098
6136
32 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6115
Genf
 (Doppelgenf) 1843 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6115 Doppelgenf, senkr. verkehrt geschnitten, rechte Hälfte in ungewöhnlich frischer und kräftiger
Farbe (Rand oben und links in der Mitte repariert resp. Büge ausgepresst), allseits breit
gerandet und sauber entw. mit zwei zart aufges. roten Genfer Rosetten (AW Nr. 2). Es sind
weniger als zehn senkr. Paare bekannt;  für grosse Ausstellungssammlung. Ex Sammlung
Fritz Kirchner. Attest Marchand (SBK = CHF 225'000). 3vs 30'000 (€ 20'100 )

6116 6117
6116 Doppelgenf, Luxusstück in sehr frischer Farbe, besonders schön geschnitten mit sichtbaren
Trennungslinien an allen Seiten, sauber entw. mit zwei roten Genfer Rosetten (AW Nr. 2). Ex
Sammlung Fritz Kirchner. Atteste Hunziker und von der Weid (SBK = CHF 58'000).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum
'Schweiz 1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set in der Luxus-Edition.
Nähere Informationen vor Los 6082 (Seite 14ff). 3 25'000 (€ 16'750 )
6117 Doppelgenf, farbfr. Luxusstück, regelm. breit gerandet und perfekt zentr. entw. mit roter
Genfer Rosette (AW Nr. 2). Attest von der Weid (SBK = CHF 58'000).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum
'Schweiz 1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set in der Luxus-Edition.
Nähere Informationen vor Los 6082 (Seite 14ff). 3 25'000 (€ 16'750 )

6118
6118 Doppelgenf, in sehr frischer Farbe und allseits besonders breit gerandet, sauber entw. mit
roter Genfer Rosette (AW Nr. 2) auf kl. Briefstück mit Teil des roten Aufgabe-Nebenstp.
"Genève 28 Janv". Sign. Ernst Zumstein (SBK = CHF 58'000).
Provenienz: 60. Corinphila Auktion, 1978. 3 5 25'000 (€ 16'750 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 33

Genf um 1840

6119

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6119 Doppelgenf verkehrt geschnitten, zwei linke Hälften senkr. zus'hängend, Liebhaberstück in
frischer Farbe sowie aussergewöhnlich breit- bis überrandig (über "P" von Port unbedeutender
senkr. Papierspalt resp. zwischen den beiden Hälften vorgefaltet und rechts im Rand min.
angetrennt, jedoch keine der beiden Marken beeinträchtigend), besonders sauber entw. mit
roten Genfer Rosetten (AW Nr. 2) übergehend auf attraktiven nicht ganz kompl. Damenbrief
mit Aufgabe-Nebenstp. "Genève 20 Oct. 44" an die bekannte Naville-Adresse in Vernier.
Grosse Altschweiz-Rarität von der nicht mehr als vier Briefe resp. Briefvorderseiten bekannt
geworden sind. Der vorliegende ist zweifellos aufgrund der auf den Brief übergehenden
roten Rosetten einer der schönsten. Für die grosse Ausstellungssammlung. Ex Sammlung
Fritz Kirchner. Das Attest Rellstab bestätigt: "Im Hinblick auf die enorme Seltenheit von
senkr. geschnittenen Doppelgenf-Marken sind die erwähnten Mängel unbedeutend" (SBK = CHF
450'000). 
Provenienz: Richard Borek Auktion, Braunschweig (1937)
                    Sammlung Dr. K., New York (1938-1959)
                    Corinphila Auktion (1981)
                    88. Corinphila Auktion (1994)
Referenz: "A propos Altschweiz", SBZ November 1959 3 v/s 6 150'000 (€ 100'500 )
34 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

Ansicht von Genf

6120

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6120 Doppelgenf, farbfr. Prachtstück, allseits überrandig mit kompl. sichtbaren Trennungslinien,
perfekt zentr. entw. mit zarter roter Genfer Rosette (AW Nr. 2) auf attraktivem kleinformatigen
Faltbrief mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Genève 28 Oct. 44" nach Châtelaine. Sicher einer
der schönsten existierenden Doppelgenf-Briefe. Gemeinschaftsattest von der Weid und
Marchand (SBK = CHF 110'000). 3 6 50'000 (€ 33'500 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 35

Genf um 1845

6121

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6121 Doppelgenf, farbfr. Luxusstück regelm. breit gerandet und besonders sauber entw. mit
roter Genfer Rosette (AW Nr. 2) auf attraktivem kl. Faltbrief mit rotem Aufgabe-Nebenstp.
"Genève 20 Mai 44" nach Sattigny. 10 Cts-Tarif für einen Kantonsbrief gültig ab Einführung
der Marke bis 1. April 1845. Ab dem 1. März 1844 wurden die Marken in Genf zum
reduzierten Preis von 8 Cts abgegeben (SBK = CHF 110'000). 3 6 40'000 (€ 26'800 )
36 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

 6122 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6122 Doppelgenf, farbfr. sowie regelm. breit gerandet mit Bogenrand rechts (waagr.
Registraturbugspur oben durch Brief und Marken) , perfekt zentr. entw. mit roter Genfer
Rosette (AW Nr. 2) resp. mit kl. Teil vom Aufgabestp. "Genève 20 Dec. 44" auf nicht ganz
kompl. hübschem Faltbrief nach Avully. Ein sehr attraktiver Beleg. Ex Sammlung Fritz
Kirchner. Atteste Fulpius, Hunziker und Marchand (SBK = CHF 110'000).
Provenienz: 43. Corinphila Auktion (1956)
63. Corinphila Auktion (1980) 3 6 20'000 (€ 13'400 )

6123 6124
6123 Linke Hälfte Doppelgenf, besonders farbfr. Prachtstück, breit gerandet und sauber entw. mit
roter Genfer Rosette (AW Nr. 4) leicht übergehend auf Briefstück. Seltene Spätverwendung
dieser Rosette. Sign. Hunziker, Attest Marchand (SBK = CHF 12'000+). 4L 5 4'000 (€ 2'680 )
6124 Linke Hälfte Doppelgenf, farbfr. und ringsum sehr gut gerandet, zart entw. mit roter Genfer
Rosette (AW Nr. 2). Attest Rellstab (SBK = CHF 12'000).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 4L 3'000 (€ 2'010 )

6125
6125 Linke Hälfte Doppelgenf, farbfr. und allseits sehr gut gerandet, zart entw. mit roter Genfer
Rosette (AW Nr. 2) leicht übergehend auf Adressteil mit rotem Nebenstp. "Genève 20 Dec
44". Atteste Hunziker und Rellstab (SBK = CHF 12'000++). 4L 5 4'000 (€ 2'680 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 37

6126 6127 6129


 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6126 Rechte Hälfte Doppelgenf, farbfr. Prachtstück, regelm. breit gerandet und zart entw. mit roter
Genfer Rosette (AW Nr. 2) übergehend auf kl. Briefstück mit Ansatz eines Zweikreisstp. von
Genf unten. Ex Sammlung Fritz Kirchner. Attest Rellstab (SBK = CHF 12'000). 4R 5 4'000 (€ 2'680 )
6127 Rechte Hälfte Doppelgenf, farbfr. und gut bis breit gerandet, zart entw. mit roter Genfer
Rosette (AW Nr. 2) leicht übergehend auf Briefstück mit Teil des roten Zweikreis-Nebenstp.
von Genève. Atteste Moser und Rellstab (SBK = CHF 12'000+). 4R 5 4'000 (€ 2'680 )

6128

6128 Rechte Hälfte Doppelgenf, farbfr. Prachtstück regelm. breit gerandet sowie sauber entw. mit
roter Genfer Rosette (AW Nr. 2) übergehend auf Adressteil mit rotem Aufgabe-Nebenstp.
"Genève 31 Mai 45". Atteste Fulpius und Rellstab (SBK = CHF 12'000+). 4R 5 4'000 (€ 2'680 )
6129 Rechte Hälfte Doppelgenf, farbfr. und allseits breit gerandet, zart entw. mit roter Genfer
Rosette (AW Nr. 2) auf Briefstück mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Genève 20 Août 45". Ex
Sammlung Fritz Kirchner. Atteste Hunziker und von der Weid (SBK = CHF 12'000+). 4R 5 3'000 (€ 2'010 )

6130

6130 Rechte Hälfte Doppelgenf, in sehr frischer Farbe sowie dreiseitig breit gerandet, oben an
die Einfassungslinie geschnitten (kl. Spalt in der linken oberen Ecke), besonders sauber
entw. mit roter Genfer Rosette (AW Nr. 2) leicht übergehend auf hübschen kl. Faltbrief mit
Aufgabe-Nebenstp. "Genève 8 Mars 44". Atteste Nussbaum und Rellstab (SBK = CHF 25'000). 4R 6 3'500 (€ 2'345 )
38 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6131 6132 6133

Genf
 (kleiner Adler) 1845 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6131 Kl. Adler, farbfr. Prachtstück und für diese Ausgabe besonders breit gerandet mit vier grünen
Rändern, zentr. entw. mit roter Genfer Rosette (AW Nr. 2). Ex Sammlung Fritz Kirchner.
Atteste Hunziker und von der Weid (SBK = CHF 2'500).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 5 1'000 (€ 670 )
6132 Kl. Adler, farbfr. Luxusstück mit für diese Ausgabe besonders schönen Rändern, zentr. entw.
mit roter Genfer Rosette (AW Nr. 4). Ex Sammlung Fritz Kirchner. Atteste Hunziker und
Marchand (SBK = CHF 2'500). 5 750 (€ 505 )
6133 Kl. Adler, farbfr. mit schwach eingefärbtem Schwarzdruck, ringsum sehr gut gerandet und
sauber entw. mit roter Genfer Rosette (AW Nr. 2). Attest von der Weid (SBK = CHF 2'500). 5 750 (€ 505 )
6134 Kl. Adler, farbfr. und für diese Ausgabe voll bis sehr gut gerandet, sauber entw. mit roter
Genfer Rosette (AW Nr. 4) leicht übergehend auf kl. Briefstück. Sign. von der Weid; Attest
Rellstab (SBK = CHF 2'500+). (Photo = 1 45) 5 5 500 (€ 335 )
6135 Kl. Adler, in frischer Farbe und für diese Ausgabe gut bis breit gerandet mit Ansatz der
Nebenmarke links, sauber entw. mit roter Genfer Rosette (AW Nr. 2). Attest Rellstab
(SBK = CHF 2'500). (Photo = 1 45) 5 500 (€ 335 )
6136 Kl. Adler, farbfr. sowie voll bis breit gerandet mit Bogenrand links, zentr. entw. mit roter
Genfer Rosette (AW Nr. 2) auf Briefstück mit rotem Nebenstp. von Genève. Atteste Moser
und von der Weid (SBK = CHF 2'500+). (Photo = 1 31) 5 5 500 (€ 335 )
6137 Kl. Adler, farbfr. und für diese Ausgabe gut bis breit gerandet mit Ansatz der Nebenmarke
oben, zart entw. mit roter Genfer Rosette (AW Nr. 2) leicht übergehend auf Briefstück mit
Nebenstp. "Genève 18 Sept. 46". Sign. Hunziker; Attest Rellstab (SBK = CHF 2'500+).
(Photo = 1 31) 5 5 500 (€ 335 )

6138

6138 Kl. Adler, farbfr. und für diese Ausgabe gut bis sehr breit gerandet, zart entw. mit roter
Genfer Rosette (AW Nr. 2) auf attraktivem kl. Ortsfaltbrief (senkr. und waagr. gefaltet) mit
rotem Aufgabe-Nebenstp. "Genève 19 Fevr 46". Marke zur Kontrolle gelöst und mit Falz
zurückgeklebt. Attest Moser (SBK = CHF 4'800). 5 6 1'000 (€ 670 )
6139 Kl. Adler, in besonders frischer Farbe und dreiseitig breit gerandet, links teils an die Randlinie
geschnitten, zentr. entw. mit roter Genfer Rosette (AW Nr. 2) auf Ortsbriefumschlag (gereinigt
mit bleicher Restpatina) mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Genève 13 Oct. 45". Attest Rellstab
(SBK = CHF 4'800). (Photo = 1 41) 5 6 400 (€ 270 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 39

6140 6141 6142 6143

Genf
 (grosser Adler) 1846 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6140 Gr. Adler, farbfr. und allseits sehr gut gerandet mit Bogenrand links, zart entw. mit roter
Genfer Rosette (AW Nr. 2) auf Briefstück mit Nebenstp. "Genève 8 Janv. 47". Attest Rellstab
(SBK = CHF 2'600). 6 5 600 (€ 400 )
6141 Gr. Adler, in frischer Farbe und allseits sehr gut gerandet, sauber entw. mit roter Genfer
Rosette (AW Nr. 2). Ex Sammlung Fritz Kirchner. Attest von der Weid (SBK = CHF 2'600). 6 600 (€ 400 )
6142 Gr. Adler, allseits sehr gut gerandet mit Bogenrand rechts, sauber entw. mit roter Genfer
Rosette (AW Nr. 2). Ex Sammlung Fritz Kirchner. Atteste von der Weid und Marchand
(SBK = CHF 2'600). 6 600 (€ 400 )
6143 Gr. Adler, Prachtstück in frischer Farbe regelm. breit gerandet sowie zentr. entw. mit roter
Genfer Rosette (AW Nr. 4). Attest Hertsch (SBK = CHF 2'600). 6 600 (€ 400 )
6144 Gr. Adler, farbfr. sowie allseits sehr gut gerandet, sauber entw. mit roter Genfer Rosette (A
Nr. 4) leicht übergehend auf Briefstück mit Aufgabe-Nebenstp. "Genève 23 Nov. 48". Attest
von der Weid (SBK = CHF 2'600+). (Photo = 1 45) 6 5 500 (€ 335 )
6145 Gr. Adler, in frischer Farbe und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit roter Genfer Rosette
(AW  Nr. 4) übergehend auf Briefstück mit rotem Nebenstp. "Genève 7 Juil. 48". Attest
Rellstab (SBK = CHF 2'600+). (Photo = 1 41) 6 5 400 (€ 270 )
6146 Gr. Adler, farbfr. und gut bis sehr gut gerandet (oben links kl. Eckbug) sowie sauber entw.
mit schwarzer Raute. Seltene Entwertung für eine Spätverwendung dieser Ausgabe. Attest
von der Weid (SBK = CHF 2'600). (Photo = 1 45) 6 360 (€ 240 )

6147

6147 Gr. Adler, farbfr. sowie regelm. breit gerandet, sauber entw. mit roter Genfer Rosette leicht
übergehend auf Ortsfaltbrief mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Genève 18 Août 47". Attest
Kimmel (SBK = CHF 4'900). 6 6 1'000 (€ 670 )
6148 Gr. Adler, farbfr. sowie dreiseitig sehr gut gerandet (unten rechts teils min. an die Randlinie
geschnitten resp. waagr. Bugspur im unteren Teil), zart entw. mit rotem Doppelkreisstp.
"Genève 18 Nov 48" übergehend auf kl. hübschen Faltbrief mit schwarzem kopfst. Aufgabe-
Stabstp. CELIGNY nach Genf. Da Céligny zu dieser Zeit kein eigenes Postbüro hatte, wurde
die Marke erst bei Ankunft in Genf entwertet. Atteste Hunziker und von der Weid (SBK = CHF
4'900). (Photo = 1 57) 6 6 750 (€ 505 )
40 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6150 6151
6149

Genf
 (grosser Adler dunkelgrün) 1848 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6149 Gr. Adler dunkelgrün, in frischer Farbe und voll bis sehr gut gerandet, sauber entw. mit der
seltenen roten Genfer Rosette von Carouge (AW Nr. 3) übergehend auf kl. Briefstück. Marke
zur Kontrolle gelöst und mit Falz zurückgeklebt. Attest von der Weid (SBK = CHF 4'300+).
7 5 1'000 (€ 670 )
6150 Gr. Adler dunkelgrün, farbfr. Luxusstück allseits breit gerandet mit Ansatz der Nebenmarke
unten, besonders sauber entw. mit roter Genfer Rosette (AW  Nr. 4). Ex Sammlung Fritz
Kirchner. Atteste Hunziker und von der Weid (SBK = CHF 4'300).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 7 1'000 (€ 670 )
6151 Gr. Adler dunkelgrün, farbfr. sowie regelm. sehr gut gerandet, sauber entw. mit roter Genfer
Rosette (AW Nr. 4). Sign. Moser; Attest von der Weid (SBK = CHF 4'300). 7 850 (€ 570 )
6152 Gr. Adler dunkelgrün, in frischer Farbe gut bis sehr gut gerandet sowie sauber entw. mit
roter Genfer Rosette (AW Nr. 4) leicht übergehend auf kl. Briefstück. Attest Rellstab (SBK 
= CHF 4'300+). (Photo = 1 45) 7 5 600 (€ 400 )
6153 Gr. Adler dunkelgrün, farbfr. und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit roter Genfer Rosette
(AW Nr. 4). Attest von der Weid (SBK = CHF 4'300). (Photo = 1 45) 7 500 (€ 335 )

6154

6154 Gr. Adler dunkelgrün, farbfr. und dreiseitig voll bis sehr gut gerandet links teils min. an
die Randlinie geschnitten, sauber entw. mit roter Genfer Rosette (AW Nr. 5) übergehend
auf Faltbrief (in der Mitte fehlerhaft und rücks. verschönt) mit rotem Aufgabe-Nebenstp.
"Genève 20 Dece 49 2 S" sowie rotem Taxnebenstp. "3 cs", adressiert nach 'sur les Tranchées',
d.h. ausserhalb der Stadt. Seltenes 7 c.-Porto für Briefe ausserhalb der Stadt ab 1. Oktober
1849 bis 31. Dezember 1849. Da die 5 c.-Marke zu nur 4 c. verkauft wurde, benötigte dieser
Brief einen Zuschlag von 3 c. Atteste Hunziker und von der Weid. 7 6 10'000 (€ 6'700 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 41

6157

6094
6145

6139
42 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6155
 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6155 Gr. Adler dunkelgrün, farbfr. und allseits sehr gut gerandet, sauber entw. mit roter Genfer
Rosette (AW  Nr. 4) übergehend auf Ortsbriefcouvert (leicht gereinigt resp. obere Klappe
fehlend) mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Genève 29 Dec 48". Marke zur Kontrolle gelöst
und mit Falz zurückgeklebt. Sehr seltene Frühverwendung im Jahre 1848 (gem. Handbuch
Postgeschichte von Genf von Richard Schäfer nur 10 Briefe bekannt). Attest Marchand
(SBK = CHF 8'000). 7 6 1'500 (€ 1'005 )

6156
6156 Gr. Adler dunkelgrün, farbfr. und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit roter Genfer Rosette
(AW Nr. 4) leicht übergehend auf Ortsbrief-Vorderseite mit Aufgabe-Nebenstp. "Genève 16
Mai 49 8 1/2 M". Befund Moser; Attest  von der Weid (SBK = CHF 8'000 für kompl. Brief).
7 (6) 1'000 (€ 670 )
6157 Gr. Adler dunkelgrün, farbfr. sowie ringsum sehr gut gerandet, zart entw. mit roter Genfer
Rosette (AW Nr. 4) auf Ortsbrief-Vorderseite (oben rechts leicht beschädigt) mit rotem
Aufgabe-Nebenstp. "Genève 30 Mai 49 11 1/2 M". Atteste Moser und von der Weid (SBK
 = CHF 8'000 für kompl. Brief). (Photo = 1 41) 7 (6) 850 (€ 570 )

Genf (Ausschnitte aus Umschlägen) 1849

6158

6158 Genfer-Ausschnitt 5 c., farbfr. sowie allseits breit gerandet, perfekt zentr. entw. mit roter
Genfer Rosette (AW Nr. 3) auf Briefstück mit rotem Nebenstp. "Genève 23 Fevr 50 10 1/2
M". Attest Rellstab (SBK = CHF 6'500). 07 5 2'000 (€ 1'340 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 43

6159 6160 6161 6164 6165

6162 6163

Basler
 Taube (1845) siehe auch Los 6272A Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6159 Basler Taube, sog. Probedruck, Prachtstück mit Gummi und schön ausgeprägtem Relief
sowie allseits weissrandig. Ex Sammlung Fritz Kirchner. Atteste Hunziker und Marchand
(SBK = CHF 9'500).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 8/I 4'000 (€ 2'680 )
6160 Basler Taube, farbfr. Luxusstück in lebhaftblauer Nuance und mit schön ausgeprägtem Relief
sowie ringsum weissen breiten Rändern. In dieser Qualität sehr selten. Sign. Moser; Attest
Marchand (SBK = CHF 25'000).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 8a * 12'000 (€ 8'040 )
6161 Basler Taube, in lebhaftblauer Nuance und mit sehr schönem Relief sowie fast ringsum
weissen Rändern, sauber entw. mit rotem Zweikreisstp. von Basel. Attest von der Weid
(SBK = CHF 23'000).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 8a 10'000 (€ 6'700 )
6162 Basler Taube, in frischer Farbe und mit sehr schön ausgeprägtem Relief, besonders breit
gerandet mit riesigem Bogenrand links (ca. 11 mm), sauber entw. mit rotem Zweikreisstp.
von Basel. Ein aussergewöhnliches Exemplar. Attest Abt (SBK = CHF 20'000). 8 15'000 (€ 10'050 )
6163 Basler Taube, farbfr. Luxusstück in lebhaftblauer Nuance und mit schönem Relief sowie
ringsum weissen Rändern, sauber entw. mit rotem Zweikreisstp. "Basel 14 Juin 1847"
übergehend auf Briefstück mit gleichem Nebenstempel. Attest Hunziker (SBK = CHF 23'000+). 8a 5 10'000 (€ 6'700 )
6164 Basler Taube, Luxusstück in lebhaftblauer Nuance und mit schönem Relief sowie ringsum
weissen Rändern, sauber entw. mit rotem Zweikreisstp. von Basel (SBK = CHF 23'000).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 8a 10'000 (€ 6'700 )
6165 Basler Taube, in schöner farbfr. Nuance und mit schön ausgeprägtem Relief, allseits gut
bis sehr gut gerandet, links unten winzig an die schwarze äussere Randlinie geschnitten,
sehr sauber entw. mit rotem Zweikreis-Datumstp. von Basel. Ein attraktives Exemplar. Ex
Sammlung Fritz Kirchner. Atteste Moser und Marchand (SBK = CHF 20'000).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 8 6'000 (€ 4'020 )
6166 Basler Taube, in lebhaftblauer Nuance mit kräftigem Relief und ringsum weissen Rändern
(rücks. oben unwesentlich hell), sauber entw. mit rotem Zweikreisstp. von Basel. Sign.
Reuterskiöld; Attest von der Weid (SBK = CHF 23'000). (Photo = 1 45) 8a 5'000 (€ 3'350 )
6167 Basler Taube, farbfr. mit besonders kräftigem Schwarzdruck sowie farblosem Fleck im
Rotdruck (Ränder berührt resp. rücks. Papiermängel), sauber entw. mit Teil des roten
Zweikreisstp. von Basel. Attest Kimmel (SBK = CHF 20'000). (Photo = 1 45) 8 1'000 (€ 670 )
44 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6168

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6168 Basler Taube, in aussergewöhnlich lebhaftblauer Nuance und mit schön ausgeprägtem Relief
sowie ringsum weissen Rändern, sauber entw. mit Zweikreisstp. "Basel 30 Sept. 1846"
übergehend auf kompl. Ortsfaltbrief aus bekannter Korrespondenz mit rücks. Ankunftsstp.
vom gleichen Tag. Sign. Moser und Hunziker; Attest Rellstab sowie Gemeinschaftsattest
von der Weid und Marchand (SBK = CHF 45'000).
Provenienz: 63. Corinphila Auktion, 1980 8a 6 20'000 (€ 13'400 )

6169

6169 Basler Taube, farbfr. Luxusstück mit schön ausgeprägtem Relief und aussergewöhnlich breiten
weissen Rändern resp. Teil der Nebenmarke links, sauber entw. mit rotem Zweikreisstp.
"Basel 24 Avril 1850 Nach-Mittag" übergehend auf Ortsfaltbrief. Gemeinschaftsattest von
der Weid und Marchand (SBK = CHF 40'000). 8 6 20'000 (€ 13'400 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 45

6144 6114

6134 6135 6152 6153 6146 6166

6167 6186 6187 6188 6189

ex 6219
46 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6170
 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6170 Basler Taube, in lebhaftblauer Nuance und mit schön ausgeprägtem Relief sowie allseits
sehr gut gerandet mit stark verschobenen Farbrändern, sauber entw. mit rotem Zweikreisstp.
"Basel 1. Oct. 1847" übergehend auf attraktiven kl. Ortsfaltbrief. Attest von der Weid
(SBK = CHF 45'000). 8a 6 20'000 (€ 13'400 )
6171 Kein Los.
6172 Kein Los.

6173

6173 Basler Taube, in frischer Farbe und mit sehr schön ausgeprägtem Relief und
Plattenfehler:  farbloser Punkt links oberhalb des Kopfes der Taube, besonders schön
geschnitten mit vier weissen Rändern (Papier unten rechts teils min. faserig), sauber entw.
mit rotem Zweikreisstp. "Basel 18 Mai 1850 Nach-Mittag) übergehend auf attraktiven kl.
Ortsfaltbrief (Ecke unten links mit geschlossenem Riss). Ex Sammlung Fritz Kirchner.
Attest Marchand (SBK = CHF 40'000+ CHF 1'500 für den Plattenfehler). 8.2.02c 6 12'000 (€ 8'040 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 47

Vierjahreszeiten-Brunnen
in Genf

6174 6175

6176

Waadt
 4 (1849) siehe auch Los 6272B Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6174 Waadt 4, farbfr. und allseits breitgerandetes Luxusstück, zifferfrei entw. mit roter Genfer
Rosette (AW  Nr. 3). Sign. von der Weid und Brun; Atteste Hunziker und Marchand (SBK
 = CHF 30'000).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 9 14'000 (€ 9'380 )
6175 Waadt 4, farbfr. sowie gut bis breit gerandet (rechts min. dünne Stelle), kontrastreich entw.
mit sehr seltenem blauen "PD" im Kreis von Chêne. Es sind nur wenige Exemplare mit
dieser Entwertung bekannt. Ex Sammlung Fritz Kirchner. Atteste Rellstab und Marchand
(SBK = CHF 30'000). 9 6'000 (€ 4'020 )
6176 Waadt 4, farbfr. und allseits gut bis breit gerandet, zart entw. mit roter Genfer Rosette (AW
Nr. 5) leicht übergehend auf Faltbrief mit rotem Aufgabe-Nebenstp. "Genève 18 Dece
49 10 1/2 M" sowie roter Taxzahl "3c" nach Choully. Sehr seltener 7 Cts-Kantonaltarif
gültig vom 1. Oktober bis 31. Dezember 1849. Da die Waadt 4 erst am 24. November 1849
herausgegeben wurde, stellt diese Kombination eine Rarität 1. Ranges dar; vermutlich nur
drei Belege bekannt. Gemeinschaftsattest von der Weid und Marchand. 9 6 40'000 (€ 26'800 )
6177 Kein Los.
48 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

Ansicht von Genf um 1850

6178

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6178 Waadt 4, farbfr. Prachtstück allseits breit gerandet und sauber entw. mit roter Genfer Rosette
(AW Nr. 3) leicht übergehend auf attraktiven kl. Faltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Genève
26 Juil 50 8 1/2 S" nach Cartigny. Attest Rellstab und Gemeinschaftsattest von der Weid und
Marchand (SBK = CHF 63'000).
Provenienz: 43. Corinphila Auktion, 1956 9 6 30'000 (€ 20'100 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 49

Blick über den See auf Genf

6179
 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6179 Waadt 4, farbfr. Luxusstück, aussergewöhnlich breit gerandet und besonders sauber entw.
mit roter Genfer Rosette (AW Nr. 5) auf attraktivem kleinformatigen Ortsfaltbrief mit
rotem Aufgabe-Nebenstp. "Genève 8 Janv 50 10 1/2 M". Sicher einer der schönsten Waadt
4-Briefe. (SBK = CHF 63'000).
Provenienz: 71. Corinphila Auktion, 1984 9 6 30'000 (€ 20'100 )
50 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

Haus von Lord Byron in Cologny

6180

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6180 Waadt 4, farbfr. regelm. sehr gut gerandet und sauber entw. mit roten gekreuzten
Tintenstrichen sowie roter Genfer Rosette (AW Nr. 3) auf Briefcouvert von Cologny nach
Crassier bei Nyon. Da Cologny zu dieser Zeit kein eigenes Postbüro hatte, wurde der Beleg
vom Briefboten in Empfang genommen und mit handschriftl. Vermerk 'Cologny 26/11/1850'
versehen resp. die Marke mit Tintenstrichen annulliert. In Genf wurde die Marke mit der
roten Genfer Rosette entwertet. Auf dem Weg nach Crassier erhielt der Beleg rücks. den
roten Transitstp. von Nyon (27.11.1850). Da die Cantonalmarken nur in Genf Gültigkeit
hatten, hätte der Beleg für eine Destination ausserhalb des Kantons mit einer Rayon I oder
bei Ankunft mit 5 c. taxiert  werden müssen. Trotzdem wurde der Brief mit der damals im
Kanton noch gültigen 4 c. unbeanstandet befördert. Ein postgeschichtlich sehr interessanter
Beleg. Ex Sammlung Fritz Kirchner. Atteste Kimmel und von der Weid (SBK = CHF 63'000). 9 6 30'000 (€ 20'100 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 51

6181

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6181 Waadt 4, farbfr. sowie gut bis sehr breit gerandet, kreuz- und zifferfrei entw. mit roter Genfer
Rosette (AW Nr. 5) auf hübschem Ortsfaltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Genève 7 Janv 50
8 1/2 S". Ex Sammlung Fritz Kirchner. Attest Rellstab (SBK = CHF 63'000). 9 6 20'000 (€ 13'400 )
52 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6182
6183
Waadt
 5 (1850) siehe auch Los 6272C Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6182 Waadt 5, farbfr. und ringsum sehr gut gerandet sowie zart entw. mit der sehr seltenen
schwarzen Genfer Rosette (AW Nr. 3); nur 16 Tage, vom 1. Januar bis 16. Januar 1851 in
Gebrauch. Attest Rellstab (SBK = CHF 2'500). 10 1'000 (€ 670 )
6183 Waadt 5 in tiefschwarzer Nuance, gut bis breit gerandet und besonders sauber entw. mit
seltenem "PP" im Kreis (AW Nr. 401) von Chêne mit Nebenstp. "Chêne 13 Juin 1851" auf
Briefstück. Attest Rellstab (SBK = CHF 2'800+). 10a 5 750 (€ 505 )

6184 6185

6184 Waadt 5, farbfr. und allseits gut gerandet sowie zart entw. mit rotem "PD" im Kreis (AW Nr.
400). Seltene Entwertung. Attest Rellstab (SBK = CHF 2'500). 10 750 (€ 505 )
6185 Waadt 5, farbfr. und allseits sehr gut gerandet, zart entw. mit blauer Raute. Attest Rellstab
(SBK = CHF 2'500). 10 600 (€ 400 )
6186 Waadt 5 in tiefschwarzer Nuance, gut bis breit gerandet und sauber entw. mit schwarzer
Genfer Gitterraute. Attest Nussbaum (SBK = CHF 2'800). (Photo = 1 45) 10a 500 (€ 335 )
6187 Waadt 5, farbfr. und regelm. breit gerandet sowie sauber entw. mit roter Genfer Rosette (AW
Nr. 3) leicht übergehend auf kl. Briefstück. Ex Sammlung Fritz Kirchner. Atteste Moser und
Marchand (SBK = CHF 2'500+). (Photo = 1 45) 10 5 500 (€ 335 )
6188 Waadt 5, farbfr. sowie gut bis sehr gut gerandet, zart entw. mit schwarzer Raute. Attest
Rellstab (SBK = CHF 2'500). (Photo = 1 45) 10 400 (€ 270 )
6189 Waadt 5, farbfr. sowie gut bis breit gerandet, sauber entw. mit roter Genfer Rosette (AW Nr.
3). Atteste Hertsch und  Kimmel (SBK = CHF 2'500). (Photo = 1 45) 10 400 (€ 270 )
6190 Kein Los.

Schriftliche Gebote werden von uns nur soweit in Anspruch genommen, als damit persönlich im Auktionssaal anwesende Bieter
oder andere schriftliche Aufträge überboten werden müssen. Der Zuschlag erfolgt nach Möglichkeit nicht in Höhe Ihres
schriftlichen Höchstgebotes, sondern so niedrig als möglich. Beispiel: wenn Sie für ein Los auf schriftlichem Wege CHF 2‘000
geboten haben, das nächste darunterliegende Gebot aber bei CHF 1‘500 liegt, erhalten Sie das Los schon zum Zuschlag von
CHF 1‘600 entsprechend der Mindeststeigerungstabelle (siehe unsere Versteigerungsbedingungen).
Wir vertreten Ihre Interessen als schriftlicher Bieter genau so, als ob Sie persönlich anwesend wären!
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 53

6191

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6191 Waadt 5, farbfr. regelm. breit gerandet und besonders zart entw. mit schwarzer Genfer
Rosette (AW  Nr. 3) auf Ortsbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Genève 2 Janv. 51 11 1/2 M".
Sehr seltene Entwertung, da diese schwarze Rosette nur 16 Tage, vom 1. - 16. Januar 1851,
verwendet wurde. Attest Rellstab (SBK = CHF 4'800). 10 6 2'000 (€ 1'340 )

Ausschnitt

6192

6192 Waadt 5, 91. Marke des Bogens mit Abart: Aufnadelungspunkt im Kreuz (nicht durchstochen),
farbfr. und allseits breit gerandet mit Bogenecke unten links (senkr. Bugspur links), zart entw.
mit schwarzer Genfer Rosette (AW Nr. 3,  ziemlich selten) auf Ortsfaltbrief mit Aufgabe-
Nebenstp. "Genève 8 Janv. 51 8 1/2 S". Attraktiver Beleg. Attest Marchand (SBK = CHF 5'300). 10.1.02 6 750 (€ 505 )
6193 Waadt 5, farbfr. sowie regelm. breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend
auf Ortsbrief-Vorderseite mit Aufgabe-Nebenstp. "Genève 26 Août 51". Attest von der Weid
(SBK = CHF 4'800 für kompl. Brief). (Photo = 1 55) 10 (6) 600 (€ 400 )
54 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6195 6194 6196


Neuenburg (1851)
 Zumstein 2009 Ausrufpreis in
CHF
Ausrufpreis
ca. €
6194 Neuenburg, farbfr. Luxusstück, besonders breit gerandet mit kompl. Trennungslinien, sauber
entw. mit schwarzer Raute übergehend auf Briefstück mit Aufgabe-Nebenstp. "Genève 16
Sept 51 2 S" (SBK = CHF 5'400+). 11 5 2'000 (€ 1'340 )
6195 Neuenburg, farbfr. Prachtstück ringsum breit gerandet mit Trennungslinien an drei Seiten,
sauber entw. mit schwarzer Raute. Sign. Moser; Attest Rellstab (SBK = CHF 5'400).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 11 1'800 (€ 1'205 )
6196 Neuenburg, Luxusstück in frischer Farbe, regelm. breit gerandet mit fast vollständigen
Trennungslinien, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend auf Briefstück. Attest
Rellstab (SBK = CHF 5'400+). 11 5 1'500 (€ 1'005 )

6197
6197 Neuenburg, farbfr. sowie regelm. breit gerandet und sauber entw. mit blauer Raute; auf
dieser Ausgabe ziemlich selten. Attest von der Weid (SBK = CHF 5'400). (Photo = 1 54) 11 1'500 (€ 1'005 )
6198 Neuenburg, farbfr. und allseits breitrandig, Marke gelöst und mit Falz zurückgeklebt, zart entw.
mit schwarzer Raute übergehend auf Briefstück mit Nebenstp. "Genève 19 Dece 51 2 1/2 S".
Ex Sammlung Fritz Kirchner. Atteste Moser und Marchand (SBK = CHF 5'400). 11 5 1'500 (€ 1'005 )

6199
6199 Neuenburg, farbfr. sowie ringsum regelm. breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute
übergehend auf gr. Briefstück mit Aufgabe-Nebenstp. "Chêne 12 ... 1853 Soir". Attest
Rellstab (SBK = CHF 5'400+). 11 5 1'500 (€ 1'005 )
6200 Neuenburg, farbfr. und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute. Attest
Rellstab (SBK = CHF 5'400). (Photo = 1 57) 11 1'000 (€ 670 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 55

6193

6204

6205
56 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6201
 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6201 Neuenburg, in frischer Farbe und regelm. breit gerandet, sauber entw. mit blauer Raute
leicht übergehend auf Ortsbrief mit blauem Aufgabe-Nebenstp. "Genève 16 Juil 52 8 S".
Blaue Rauten auf Neuenburg-Marken sind ziemlich selten. Sign. Fulpius und Moser; Attest
Marchand (SBK = CHF 10'000). 11 6 3'000 (€ 2'010 )

6202

6202 Neuenburg, farbfr. und ringsum breit gerandet, zart entw. mit schwarzer Raute leicht
übergehend auf attraktiven kl. Ortsfaltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Genève 26 Janv 52 8 S".
Sign. Reuterskjöld; Attest Abt (SBK = CHF 10'000). 11 6 2'500 (€ 1'675 )
6203 Neuenburg, farbfr. Prachtstück regelm. breit gerandet und zart entw. mit schwarzer Raute
übergehend auf Ortsbrief-Vorderseite (rückseitig nachträglich zum Faltbrief ergänzt) mit
Aufgbe-Nebenstp.  "Genève 18 Octo 51 10 1/2 M". Atteste Hunziker und Marchand (SBK 
= CHF 10'000 für kompl. Brief). (Photo = 1 57) 11 (6) 2'000 (€ 1'340 )
6204 Neuenburg, farbfr. und gut bis breit gerandet, sauber entw. mit schwarzer Raute übergehend
auf Ortsfaltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Genève 22 Sept 51 12 1/2 M". Attest Marchand
(SBK = CHF 10'000). (Photo = 1 55) 11 6 2'000 (€ 1'340 )
6205 Neuenburg, farbfr. und allseits breitrandig, zart entw. mit schwarzer Raute leicht übergehend
auf Ortstrauerbrief (obere Briefklappe fehlend) mit verblasstem Aufgabe-Nebenstp. von
Genève. Atteste Abt und Marchand (SBK = CHF 10'000). (Photo = 1 55) 11 6 2'000 (€ 1'340 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 57

6148

6200 6212 6213 6214

6203
58 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6206 6207 6208 6209 6211

Winterthur
 (1850) Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6206 Winterthur, farbfr. und allseits sehr gut gerandet mit Teilen der Trennungsornamenten an allen
Seiten, sauber entw. mit schwarzem "P.P.". Attest Rellstab (SBK = CHF 5'400).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 12 2'000 (€ 1'340 )
6207 Winterthur mit Retouche: Randlinie bei der rechten unteren Ecke beidseitig unterbrochen
und Ecke ausgebessert, farbfr. und allseits sehr gut gerandet, sauber entw. mit schwarzer
Zürcher Rosette. Attest Rellstab (SBK = CHF 5'940). 12.3.01 2'000 (€ 1'340 )
6208 Winterthur, farbfr. Luxusstück mit ringsum Teilen der Trennungsornamenten, sauber entw.
mit schwarzer Raute. Seltene Spätentwertung. Attest von der Weid (SBK = CHF 5'400).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 12 2'000 (€ 1'340 )
6209 Winterthur, farbfr. und regelm. breit gerandetes Luxusstück mit kompl. sichtbaren
Trennungslinien, zentr. entw. mit schwarzem "P.P.". Ex Sammlung Fritz Kirchner. Atteste
Fulpius, Moser und Marchand (SBK = CHF 5'400).
Der Käufer dieses Loses erhält kostenlos als Zugabe das illustrierte Vordruckalbum 'Schweiz
1843-1881: Vom Kanton zur Nation' als Komplett-Set. Nähere Informationen vor Los 6082
(Seite 14ff). 12 2'000 (€ 1'340 )

6210

6216
6210 Winterthur, farbfr. und allseits regelm. sehr gut gerandet mit ringsum gr. Teilen der
Trennungsornamenten, sauber entw. mit schwarzem "P.P." auf Briefstück mit rotem Aufgabe-
Nebenstp. "Zürich 20 Octo. 1850 Nachmittag". Marke zur Kontrolle gelöst und zurückgeklebt.
Seltene Einzelfrankatur. Attest von der Weid (SBK = CHF 5'400++). 12 5 2'000 (€ 1'340 )
6211 Winterthur, in frischer Farbe und regelm. breit gerandet mit gr. Teilen der Trennungsornamenten,
sauber entw. mit schwarzem "P.P.". Atteste Moser und Rellstab (SBK = CHF 5'400). 12 1'800 (€ 1'205 )
6212 Winterthur, farbfr. und allseits gut gerandet mit Trennungsornamenten an allen Seiten (zwei
unbedeutende punkthelle Stellen links der Mitte), sauber entw. mit rotem Datumsstp. "Zürich
... Dec 50 Vormittag". Seltene Entwertung. Attest Hertsch (SBK = CHF 5'400). (Photo = 1 57) 12 1'500 (€ 1'005 )
6213 Winterthur, farbfr. und regelm. breit gerandet mit Teilen der Trennungsornamente ringsum,
zart entw. mit schwarzer Zürcher Rosette. Befund Moser; Attest Rellstab (SBK = CHF 5'400).
(Photo = 1 57) 12 1'200 (€ 805 )
6214 Winterthur, farbfr. und dreiseitig breit gerandet mit Trennungsornamenten, zart entw.
mit schwarzer Zürcher Rosette übergehend auf kl. Briefstück. Attest von der Weid (SBK 
= CHF 5'400). (Photo = 1 57) 12 5 750 (€ 505 )
6215 Kein Los.
6216 Winterthur, im farbfr. senkr. Luxuspaar allseits breit gerandet mit ringsum gr. Teilen der
Trennungsornamenten, jede Marke sauber entw. mit schwarzer Zürcher Rosette übergehend
auf kl. Briefstück. Attest Rellstab (SBK = CHF 13'500). 12 5 3'600 (€ 2'410 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 59

Opernhaus Zürich

6217
 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6217 Winterthur, farbfr. und regelm. breit gerandet mit Teilen der Trennungsornamenten an
allen Seiten, kopfst. geklebt und zart entw. mit schwarzer Zürcher Rosette übergehend
auf Ortsfaltbrief mit Aufgabe-Nebenstp. "Zürich 29 août 1850 Vormittag". Seltene
Einzelfrankatur. Ex Sammlung Fritz Kirchner. Atteste Moser und Rellstab (SBK = CHF 70'000).
Provenienz: Sammlung "Chaumont", 82. Corinphila Auktion (1991) 12 6 20'000 (€ 13'400 )

Diverse Kantonalmarken - Lots


6218 1843/46: Lot vier bessere Werte gest. und zwar: Zürich 6 mit senkr. Unterdruck, rechte
Hälfte Doppelgenf, Kl. Adler und Gr. Adler, gemischte Qualität, vier Atteste Rellstab/Friedl/
Abt und Kimmel (SBK = CHF 19'650). (Photo = 1 www) 2S-6 1'500 (€ 1'005 )
6219 1846/48: Grosser Adler 5 c. gelbgrün auf Rechnungsformular (Attest Abt) und eine lose
Marke 5 c. dunkelgrün (Attest Rellstab), beide entw. mit roter Genfer Rosette, gute Erhaltung
(SBK = CHF 9'200). (Photo = 1 45) 6+7 1'500 (€ 1'005 )
6220 1843/50: Lot mit fünf Altschweiz-Marken, dabei eine ZH 6, zwei kleine Genfer Adler, eine
Basler-Taube (Attest Marchand) und eine Waadt 5, gemischte Qualität, auf einem Albumblatt
(SBK = CHF 29'800). (Photo = 1 www) 2W-10 3'000 (€ 2'010 )
IHRE EINLIEFERUNG IST BEI UNS IN BESTER GESELLSCHAFT

YOUR CONSIGNMENT WILL BE IN THE BEST COMPANY

Corinphila Auktionen AG
Wiesenstrasse 8 · 8034 Zürich · Schweiz
Telefon +41(0)44-389 9191 · Telefax +41(0)44-389 9195
info@corinphila.ch · www.corinphila.ch