Sie sind auf Seite 1von 22

164. Corinphila Auktion · 5. & 6.

März 2010 161

Sitzende Helvetia inkl. Tüblibriefe


 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6689 1872: 2 c. grau und 3 c. schwarz und 5 c. hellgelblichbraun, sauber entw. mit schwarzem
Zweikreisstp. "Bern 7 X 72", schöne Dreifarbenfrankatur auf kompl. Rechnungsformular
adressiert nach Areuse. Sign. Estoppey und Attest Guinand. (Photo = 1 164) 28+29+30 6 600 (€ 400 )
6690 'Gazetta Ticinese', Lot drei Zeitungen je frankiert mit 3 c. schwarz, vorab gut gez. und in
farbfr. Erhaltung (SBK = CHF 900). (Photo = 1 164) 29 6 100 (€ 65 )
6691 Eingeschr. Tüblibrief 5 c. braun im Kleinformat, Zusatzfrankatur Sitz. Helvetia 5 x 5 c.
braun (Wertstempel verbotenerweise überklebt), gest."Ruswyl 24.IV.76", adressiert nach
Luzern. (Photo = 1 164) 30 6 200 (€ 135 )
6692 Tüblibrief 25 c. grün im Kleinformat, Zusatzfrankatur Sitz. Helvetia 5 c. gelbbraun, gest. "Ragaz
20.VI.72" und daneben schwarzes "PD" im Kästchen, adressiert nach Guernsey/Channel Islands,
angeblich nur dieser Tübli-Beleg mit dieser Destination bekannt. (Photo = 1 164) 30b 6 500 (€ 335 )
6693 5 c. braun, fünf Werte (einige kurze Zähne) + ein Wert 5 c. olivbraun, sauber entw. "Genève
20 Mai 67 3 1/2 S" übergehend auf Brief nach Paris. Seltene dekorative Frankatur zweier
versch. Farbnuancen. Attest Renggli. (Photo = 1 164) 30a+30c 6 750 (€ 505 )
6694 1881: 5 c. lilabraun und 20 c. rotorange, zentr. entw. mit schwarzem Zweikreisstp. "Ohmstall-
Niederwyl" ohne Datum, auf  Faltbrief adressiert nach Willisau, seltene Abstempelung.
Attest Guinand. (Photo = 1 164) 30+32 6 750 (€ 505 )
6695 Eingeschr. Tüblibrief 25 c. grün im Kleinformat, Zusatzfrankatur Sitz. Helvetia 5 c. braun
(1), 2 c. oliv (5) und 15 c. gelb (waagr. Paar), gest. "Bern 15.III.79", adressiert nach Firenze,
eine ungewöhnliche Buntfrankatur von Liebhaberwert. (Photo = 1 163) 30+37+39 6 1'000 (€ 670 )
6696 10 c. blau mit Abart: Doppelprägung, eine davon kopfst., gest. "Uster 16 OCT 62", auf
Faltbrief (Alterungsspuren) adressiert nach Windisch, bei der Marke wurde die Zähnung auf
der linken Seite etwas vertieft. Attest Guinand (SBK = CHF 18'000). (Photo = 1 163) 31.2.01 6 1'000 (€ 670 )
6697 1866: 10 c. blau, senkr. Dreierstreifen und zwei Einzelmarken als senkr. Fünferstreifen geklebt,
gest. "Genève 30 NOVE 66" und daneben schwarzes "PD", auf Faltbrief adressiert nach
Cologne/D, versch. Transitstp. rückseitig, dekortiver Beleg in guter Erhaltung. (Photo
= 1 164) 31 6 150 (€ 100 )
6698 1863: 10 c. blau, waagr. Dreierstreifen und Paar als Fünferstreifen geklebt, gest. "Lausanne 20
NOV 63" und danben schwarzes "PD" im Kästchen, auf Faltbriefhülle ohne Inhalt adressiert nach
Leipzig/D, versch. Transitstp. rückseitig, dekorativer Beleg in guter Erhaltung. (Photo
= 1 164) 31 6 150 (€ 100 )
6699 20 c. hellbräunlichorange im senkr. Paar (durch Gummi leicht vergilbt), sauber und
übergehend entw. "Genève Exp. Let 23. III. 77" auf hübschem, kleinformatigen und
portogerechten Brief via Marseille nach Tunis. 40 Cts. Porto gem. Tarif vom 1. Juli bis 30.
Juni 1877, da Tunesien noch kein Mitglied der UPU war (s. Schäfer S. 102/103+255). Sehr
seltene Destination (Schäfer 12 Pkte). Attest Guinand. (Photo = 1 165) 32b 6 750 (€ 505 )
6700 10 c. karmin + waagr. Paar 20 c. gelborange, gest. "Basel 5 VII 71", auf Rückseite eines
kleinfromatigen Kuverts von Morges adressiert nach Lgov/Regierung Kursk, rücks. versch.
Transit- und Bahnstp. sowie Ankunftsstp. Attest Guinand. (Photo = 1 165) 32a+38c 6 150 (€ 100 )

6701
6701 Eingeschr. Tüblibrief 5 c. braun im Kleinformat, Zusatzfrankatur Sitz. Helvetia 10 c. rot, 15
c. gelb (2) und 20 c. orange, gest. "Bern 10.VIII.79", adressiert nach St. Thomas/Dänisch
Westindien, Tübli-Rarität und evt. Destinations-Unikat. Attest Berra. 32+38+39 6 4'000 (€ 2'680 )
162 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6702 Deutsch-französischer Krieg, eingeschr. Tüblibrief 10 c. karminrot im Kleinformat,
Zusatzfrankatur Sitz. Helvetia 60 c. kupferbronze, gest. "La Sarraz 19 Sep 70" und daneben
schwarzes "PD", adressiert nach Murles près Montpellier. (Photo = 1 165) 35 6 400 (€ 270 )
6703 1866: 30 c. zinnober und 60 c. kupferbronze, entw. mit schwarzem Einkreisstp. "Genève
24 Nov 66", auf Grossteil einer Falbriefhülle adressiert nach Port-Vendres/F, leichte
Alterungsspuren (SBK = CHF 560). (Photo = 1 165) 33+35 6 150 (€ 100 )
6704 1 Fr. golden im attraktiven farbfr. Zehnerblock, ringsum gut gez. und sauber entw. "Lausanne
7 II 78 Mandats. Attest Marchand (SBK = CHF 1'700+). (Photo = 1 www) 36 500 (€ 335 )
6705 1 Fr. goldbronze/rötlich + 20 c. orange, gest.  "Unterseen 7.Aug.63", auf Kuvert adressiert
nach Wiveliscombe/GB, einige Alterungsspuren. Attest Rellstab. (Photo = 1 165) 32+36a 6 150 (€ 100 )
6706 1 Fr. golden + 10 c. rot + 30 c. ultramarin + 50 c. lila, als attraktive Vierfarben-Frankatur
auf R-Briefvorderseite, jede Marke zart und leicht übergehend entw.  "Neuchâtel 6 X 73 - 2" 36+38+
nach Paris. Seltene 5. Gewichtsstufe. Attest von der Weid. (Photo = 1 165) 41+43 (6) 500 (€ 335 )
6707 Faserpapier 5 c. braun und 20 c. rötlichorange und weisses Papier 1 Fr. golden, gest. "Zug 15
II 82", zus. auf Begleitadresse für ein Paket von 6.200 kg nach Würzburg, Fahrpost-Etikette 36c+
unten rechts. Attest Guinand. (Photo = 1 165) 45c+48a 6 300 (€ 200 )
6708 3 x 2 c. gelblich braunoliv, gest. " Bellinzona 6 VIII 78" in schwarz bzw. "7 VIII 78" in
blau, auf Streifband adressiert nach Casalbeltrame/I, ursprünglich nur mit 2 c. frankiert und
andertags mit 4 c. nachbelastet. Atteste Guinand und Renggli. (Photo = 1 165) 37d 6 150 (€ 100 )

6709

6709 Tüblibrief 5 c. dunkelbraun im Kleinformat (senkr. Bugspur), Zusatzfrankatur Sitz. Helvetia


10 c. rot senkr. halbiert, seltenes 10 c. Porto von Brouillet (30.XI) nach Travers. Einzig
bekannter Tüblibrief mit dieser Frankatur; für die grosse Ausstellungssammlung. Atteste
Zumstein und Hunziker.
Provenienz: Sammlung Richter
Sammlung Alma Lee (Photo = 1 162) 38SFb 6 6'000 (€ 4'020 )
6710 Postkarte mit Stempel "Strassburg i/Els. 5/12 84" adressiert an das Post-Bureau Basel mit
einer Bestellung für 500 Postpaquetbegleitpapiere, Karte mi Zustelltaxe Sitz. Helvetia 10 c.
rot und mit dem seltenen Negativstp. "Postwagenexpedition". (Photo = 1 163) 6 1'200 (€ 805 )
6711 1873: 10 c. rot als Nachsendefrankatur von Hannover nach Zürich, gest. "Kreuzlingen 9 I
73", ursprünglich frankiert mit Dt. Reich gr. Brustschild 1 Gr. rosa (nach Konstanz), Kuvert
mit einigen Alterungsspuren. (Photo = 1 167) 38 6 120 (€ 80 )
6712 Eingeschr. Tüblibrief 10 c. karminrot im Kleinformat, Zusatzfrankatur Sitz. Helvetia 3 x 10 c.
rot, gest. "Rothenburg 2.II.74", als Nachnahme über Fr. 14.50 adressiert nach Luzern.
(Photo = 1 167) 38 6 150 (€ 100 )
6713 10 c. rot im Paar + Einzelwert, jede Marke sauber entw. mit der grossen franz. Zifferraute "1053"
übergehend auf kl. Briefumschlag mit Nebenstp. "Clermont-Ferrand 4.E/2 Mai 73" und kl.
Zusatzstp. "D/2" im Kreis (boîte rurale) nach Mamers/Sarthe. Sehr seltene Schweizer-Frankatur
in Frankreich verwendet und untaxiert geblieben. Attest von der Weid. (Photo = 1 167) 38 6 750 (€ 505 )
6714 10 c. karmin im senkr. Dreierstreifen, entw. mit dem seltenen, schwarzen Balkenstp. OGENS,
auf Faltbriefhülle ohne Inhalt adressiert nach Paris. Attest Guinand. (Photo = 1 167) 38c 6 400 (€ 270 )
6715 Kanton Graubünden, 10 c. rot, fünf Einzelmarken als Zusatzfrankatur auf 10 c. Tüblibrief
adressiert nach Modena, fünf Abschläge des schwarzen Balkenstp. SCANFS, Aufgabestp.
"Samaden" und schwarzes "PD", einige Alterungsspuren. (Photo = 1 167) 38 6 300 (€ 200 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 163

6695

6696

6710
164 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6689
6690

6691

6698

6692
6694

6697 6693
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 165

6699

6702

6708

6705

6703

6706

6700 6707
166 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6716 10 c. rot + 25 c. grün (Ecke oben rechts fehlerhaft), entw. mit Zweikreisstp. "Lausanne 31
X  70" auf Kuvert adressiert nach Bakeu in Moldavien, seltene Destination, das Kuvert mit 
einigen Alterungsspuren. (Photo = 1 167) 38+40 6 200 (€ 135 )
6717 Kein Los
6718 1871: Deutsch-französischer Krieg, 30 c. ultramarin, zwei Faltbriefe mit Firmenabsender aus
Mulhouse, Postaufgabe in Basel infolge Besetzung des Elsass, adressiert nach Lyon (Basel
16 IV 71") und Thizy (Basel 11 VII 71), zwei interessante Belege in guter Erhaltung.
(Photo = 1 167) 41 6 250 (€ 170 )
6719 Eingeschr. Tüblibrief 5 c. braun im Kleinformat, Zusatzfrankatur Sitz. Helvetia 5 c. lilabraun
und 40 c. grau (defekt), gest. "Zürich 14.XII.81" adressiert nach Dresden.
(Photo = 1 169) 30f+42 6 150 (€ 100 )
6720 1868: 50 c. lila, waagr. Paar (Marke links ein kurzer Zahn unten), entw. mit Zweikreisstp.
von Sumiswald und daneben schwarzes "PD" im Kästchen, auf kompl. Faltbriefhülle ohne
Inhalt adressiert nach Madrid (SBK = CHF 400). (Photo = 1 169) 43 6 150 (€ 100 )
6721 5 c. braun + 25 c. gelblichgrün + 2 x 50 c. lila, gest. "Riggisberg 28 XI 79", zus. auf
Nachnahme-Kuvert (mit Inhalt) adressiert nach Bern, Fahrpost-Etikette unten rechts, 30a+
Zähnung der 5 c. unten etwas fehlerhaft. Attest Guinand. (Photo = 1 169) 40b+43b 6 200 (€ 135 )

6722 6725 6726


6722 1881: Faserpapier 15 Rp. gelb, sauber gest.  "Solothurn 12.IV,.83-2". Ex Sammlung Fritz
Kirchner. Attest Liniger (SBK = CHF 700). (Photo = 1 166) 47 150 (€ 100 )
6723 15 c. sattgelb im farbfr. waagr. Paar, entw. mit dem Kastenstp. "Sion 22 NOV 81" auf
Nachnahme-Postkarte adressiert nach St. Maurice. Attest Guinand (SBK = CHF 1600+).
(Photo = 1 169) 47a 6 300 (€ 200 )

6724
6724 Tüblibrief 25 c. grün im Grossformat mit Absenderlogo "E. Wellauer - Zahnarzt",
Zusatzfrankatur Sitz. Helvetia weisses Papier 3 c. schwarz und 5 c. olivbraun sowie
Faserpapier 5 c. braun und 15 c. gelb, gest. "Winterthur 5.III.82", einmalige 5-Farben- 29+37h+
Frankatur nach Wien. Attest Hunziker. (Photo = 1 166) 45+47 6 2'000 (€ 1'340 )
6725 Faserpapier 40 c. hellgrau, gest. "Zug ... IV 82". Befund Guinand (SBK = CHF 5'000).
(Photo = 1 166) 50a 900 (€ 605 )
6726 1881: Faserpapier 40 Rp. grau, sauber gest. "Zürich 5.IX.82-6". Ex Sammlung Fritz Kirchner.
Attest Rellstab und Befund Nussbau (SBK = CHF 5'000). (Photo = 1 166) 50 750 (€ 505 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 167

6713

6711

6716

6714

6712

6715 6718
168 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

6727
 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6727 Eingeschr. Tüblibrief 5 c. braun im Kleinformat, Zusatzfrankatur Sitz. Helvetia Faserpapier
40 c. grau, gest. "Fluntern 28.I.82", adressiert nach 'Mejnoff bei der Station Siwersky an
der Warschauer-St. Petersburgbahn', rücks. div. Transitstempel. Tübli-Rarität ersten Ranges.
Attest Rellstab (SBK = CHF 20'000++). (Photo = 1 168) 50 6 4'000 (€ 2'680 )

Tüblibriefe ohne Zusatzfrankatur

6728 Kompl. Vorderseite eines Tüblibriefes 5 c. hellbraun im Kleinformat, auf Zeitungsschleife


montiert, gest. "Basel 16.XI.67" und daneben schwarzes "PD", adressiert nach Wesseling im
Elsass, grösster Ausschnitt eines Tüblibriefes echt verwendet. (Photo = 1 169) 4 6 500 (€ 335 )
6729 Tüblibrief 10 c. karminrot im Kleinformat, gest. "Rheinfelden 20 Juni 67" d.h. zwölf
Tage vor Ersttag, adressiert nach Court bei Moutier, früheste bekannte Verwendung eines
Tüblibriefes. (Photo = 1 169) 5 6 750 (€ 505 )
6730 Tüblibrief 10 c. karminrot im Kleinformat, gest. "Küssnacht 24.VII.70" (zur Zeit des
deutsch-französischen Krieges), adressiert an Kaspar Josef Meier beim Eidg. Stab in Frick,
handschriftl. Vermerk unten links "pressant", Feldpostvorläufer (noch nicht portofrei), zwei
solche Belege bekannt. (Photo = 1 169) 5 6 300 (€ 200 )
6731 Tüblibrief 10 c. karminrot im Kleinformat, gest. "Baden 29 Juni 67" d.h. zwei Tage vor
Ersttag, adressiert nach Oftringen, leichte Alterungsspuren. (Photo = 1 169) 5 6 300 (€ 200 )
6732 Tüblibrief 10 c. karminrot im Kleinformat, gest. Lugano "30 Juin 67", d.h. ein Tag vor
Ersttag, adressiert nach Schaffhausen, leichte Alterungsspuren. (Photo = 1 171) 5 6 300 (€ 200 )

6733
6733 Tüblibrief 30 c. im Kleinformat, Wertstempel als Albino-Prägung, adressiert nach
Bologna/I, Postaufgabestp. "Uznach 28 Aug 72" und schwarzes "PD". Grösste Schweizer
Ganzsachenrarität, bis heute sind nur zwei solche Belege bekannt, in guter Erhaltung. Attest
Trüssel. (Photo = 1 168) 7/II 6 2'000 (€ 1'340 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 169

6719 6720

6731 6729

6723 6721

6728 6730
170 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6734 Vorlage mit Firmenaufdruck für die lithographische Anstalt Lips in Bern, Tüblibrief 5 c.
hellbraun im Kleinformat, Wertstempel blau überdruckt SPÉCIMEN, Werbezudruck 'Eidg.
Münzstätte Bern', Druck beige, leichte Alterungsspuren. (Photo = 1 171) 8/Lith. 6 6 150 (€ 100 )
6735 Vorlage mit Firmenaufdruck für die lithographische Anstalt Lips in Bern, Tüblibrief 5 c.
hellbraun im Kleinformat, Wertstempel blau überdruckt SPÉCIMEN, Werbezudruck 'Gas-
und Wasserwerk Bern', Druck rosa, leichte Alterungsspuren. (Photo = 1 171) 8/Lith. 3a 6 150 (€ 100 )
6736 Vorlage mit Firmenaufdruck für die lithographische Anstalt Lips in Bern, Tüblibrief 5 c.
hellbraun im Kleinformat, Werbezudruck 'Ch. Lendi Directeur des Telegr: Suisses.', Druck
hellgrün, Eckbug unten links. (Photo = 1 171) 8/Lith. 6 100 (€ 65 )
6737 Vorlage mit Firmenaufdruck für die lithographische Anstalt Lips in Bern, Tüblibrief 10 c.
karminrot im Kleinformat, Werbezudruck 'Dr. J. Dubs Membre du Conseil Fédéral', Druck
hellbraun. (Photo = 1 171) 9/Lith. 3 6 150 (€ 100 )
6738 Tüblibrief 10 c. karminrot im Kleinformat, von Someo (Tessiner Strahlenstempel) via
"Locarno 25.VII.70" und schwarzes "PD" über den Lago Maggiore nach Canobbio,
Spedition im Grenzbereich RL. (Photo = 1 171) 9 6 150 (€ 100 )
6739 Deutsch-französischer Krieg, Tüblibrief 10 c. karminrot im Kleinformat, gest. "Bern 26.V.71",
adressiert an den Soldaten Karl Nuding in Ulm, handschriftl. Vermerk 'Feldpostsache' zur
Gewährung der Portofreiheit innerhalb Deutschlands, fünf Belege aus dieser Korrespondenz
bekannt, einige Alterungsspuren. (Photo = 1 173) 13 6 250 (€ 170 )
6740 Tüblibrief 5 c. braun im Kleinformat mit grossem Wasserzeichen "5", gest. "Bern 26.III.79",
seltene Drucksachenaufgabe mit geöffneter Klappe, adressiert nach Esch an der Elz/
Luxembourg. (Photo = 1 173) 20 6 150 (€ 100 )

6741
6741 Tüblibrief 10 c. anilinrosa im Grossformat, vor- und rücks. mit handkolorierter
Tuschzeichnung vom damaligen Posthalter in Kerns, gest. "Kerns 23.XI.79", adressiert nach
Bern, sehr dekorativ. Es sind mehrere Belege von diesem Künstler bekannt (siehe Slg. Walter
Wegst), davon jedoch nur drei Tüblibriefe. Beleg an drei Seiten offen zur Präsentation.
(Photo = 1 170) 22 6 1'500 (€ 1'005 )
6742 Tüblibrief 10 c. anilinrosa im Grossformat, vorders. Werbezudruck der Firma Benziger, gest.
"Einsiedeln 7.II.81" adressiert nach Medels/GR, einige Alterungsspuren. (Photo = 1 171) 22 6 150 (€ 100 )
6743 Tüblibrief 10 c. anilinrosa im Grossformat, vor- und rücks. Werbezudruck der Firma
Benziger, gest. "Einsiedeln 24.I.82", adressiert nach Kerns/OW, Umschlag etwas fleckig.
(Photo = 1 171) 22 6 100 (€ 65 )
6744 Tüblibrief 25 c. grün im Kleinformat, gest. "Lugano 17.I.77", adressiert nach Monaco.
Leitweg via Genf (rücks. Sackstempel), einige Alterungsspuren. (Photo = 1 173) 22 6 100 (€ 65 )
6745 Tüblibrief 5 c. im Kleinformat, Drucksachenaufgabe mit geöffneter Klappe, gest. "Bern
11.VIII.98", adressiert nach Malmö/Schweden, rücks. Transitstp. von Hamburg. Befund
Renggli. (Photo = 1 173) 29Ca 6 200 (€ 135 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 171

6732 6734

6735 6736

6737 6738

6742 6743
172 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

Sitzende
 Helvetia: Sammlungen und Lots Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6746 1862/81: Lot 22 Marken und zwölf Briefe, gest./ungest. mit 60 Rp. bronze, dazu einige
Grenzrayonbriefe sowie Chargé von Diessenhofen nach Uster. 200 (€ 135 )
6747 1862/81: Lot 21 Marken inkl. Blockstück 25 Rp. mit massiver Quetschfalte und Flickstelle, dazu
zwei Briefe (wovon Nr. 31 der Entwertung entgangen) sowie 1 Fr. golbronze/gelblich (36b). 300 (€ 200 )
6748 1862/81: Lot 23 Marken gest., teils ungebr. (30 Rp. zinnober) sowie zwei Briefe mit
Abstempelung 3 Rp. schwarz und 2 Rp. rotbraun mit Vollstp. Liestal. 350 (€ 235 )
6748A 1862/82: Lot 80 Einzelmarken gest./ungest., dabei viele Briefst. und drei Viererblocks, dazu
vier Briefe inkl. Einzelfrankatur 10 Rp. rot  mit sauberem Stabstp. 'Donath', Faserpapier
5 Rp. braun (2) plus 20 orange entw. mit Stabstp. 'Blankenburg' auf Nachnahmebrief nach
Bern sowie Dreifarben-Frankatur von Montreux nach Berlin (1872). 500 (€ 335 )
6749 1862/81: Lot 58 Marken und sieben Briefe/Karten, dabei Faserpapier 15 Rp. gelb lose und
auf Karte, Brief mit Vorausentwertung nach Schweden mit Attest sowie Faltbrief mit 3 Rp.
nach Italien. 500 (€ 335 )
6750 1867/78: Lot zwei Faltbriefhüllen ohne Inhalt, ein Kuvert und ein Tüblibrief 10 c. karmin im
Kleinformat, alle adressiert nach Frankreich und nachtaxiert. (Photo = 1 www) 31+32+38 6 150 (€ 100 )
6751 1865/82: Lot 55 Briefe/Ganzsachen, dabei kl. Korrespondenz Tüblibriefe an Pastor Gagnebin
in  Amsterdam, teils mit Zusatzfrankaturen und interessanten Taxierungen, leicht fleckig und
deshalb in etwas unterschiedl. Erhaltung. 6 200 (€ 135 )
6752 1862/74: Lot ein Kuvert, eine Karte und eine Begleitadresse mit besseren Frankaturen, teils
kl. Fehler, drei Atteste Guinand. (Photo = 1 173) 29-37 6 200 (€ 135 )
6753 1862/81: Lot 38 Belege, vorab frankiert mit Sitz. Helvetia, alle mit versch. Entwertungen
aus dem Kanton Zug, dabei gute Balkenstp., in einem Ganzsachenalbum. 6 200 (€ 135 )
6754 1862/68: Drei Belege mit versch. Frankaturkombinationen nach Kirchen/D, Le Haye/NL und
New York/USA, alle mit kl. Fehlern resp. Verbesserungen, drei Attest Guinand.(Photo
= 1 173) 31-43 6 300 (€ 200 )
6755 1862/78: Lot 26 Belege mit Einzelfrankatur, alles Auslandsdestinationen im Grenzbereich 28+31+
(RL), in guter Erhaltung, auf Albumblättern. 32+38 6 300 (€ 200 )
6756 1862/81: Lot sieben bessere Belege frankiert mit elf Marken, dabei versch. Verwendungsarten
und Stempel, ein Streifband, ein Briefteil sowie eine Mischfrankatur Sitz. Helvetia/
Ziffernausgbe, in guter Erhaltung. (Photo = 1 www) 6(6) 350 (€ 235 )
6757 1855/73: Lot 14 Briefe ins grenznahe Ausland, frankiert mit 17 Marken, dabei kl.
Korrespondenz von Berlingen nach Ihringen/Baden, dazu sechs weitere Auslandsbriefe
frankiert mit Sitz. Helvetia gez., zur gleichen Korrespondenz gehörend. 400 (€ 270 )
6758 1862/78: Lot fünf Belege mit besseren Frankaturen und Entwertungen, drei davon mit
Auslandsdestination Paris (1) und New York (2), dazu ein portofreies Kuvert der 'Cantonal
Armenanstalt' in Realta, gute Erhaltung. (Photo = 1 173) 30-41 6 400 (€ 270 )
6759 1862/81: Spezialitätenlot elf  Belege frankiert mit 16 Marken, nur bessere Frankaturen und
Stempel, in guter Erhaltung, auf Albumblättern. 6 500 (€ 335 )
6760 1862/81: Restlot sieben Belege (dabei drei Grossformate) und eine Briefvorderseite,
frankiert mit total 23 Marken, versch. Verwendungsarten und Auslandsdestinationen, zwei
Positionen mit Attest, dazu ein Neunerblock postfr. mit Doppelprägung, in guter Erhaltung,
auf Albumblättern. 6 600 (€ 400 )
6761 1862/78: Einmalige Zusammenstellung von drei Faltbriefen mit 6 Rp.-Frankatur bestehend
aus je drei 2 Rp.-Marken in den versch. Farbvarianten grau, oliv und rotbraun, dabei zwei
Belege an die gleiche Adresse in einer Zeitspanne von acht Jahren. (Photo = 1 177) 28+37+37a 6 850 (€ 570 )
6762 1862/81: Kanton Graubünden, Prächtige Zusammenstellung mit 108 Belegen frankiert mit
Sitz. Helvetia, meist  Einzelfrankaturen und entw. mit einem schwarzen Balkenstp. von
ASCHARINA bis ZIZERS, dabei sind viele Einzellose aus früheren Auktionen, in einem
BIELLA-Album. 6 2'000 (€ 1'340 )

Probedrucke und Entwürfe


6763 Vier Probedrucke "Rütlischwur", versch. Farben, alle mit Wertangabe "15".(Photo
= 1 www) 150 (€ 100 )
6764 Vier Probedrucke "Kopf der Libertas", versch. Farben, mit Wertangabe "20" (2) bzw. "25" (2).
(Photo = 1 www) (*) 150 (€ 100 )
6765 Drei Probedrucke "Kopf der Libertas", versch. Farben, alle mit Wertangabe "25" und
Einzelabzüge. (Photo = 1 www) 200 (€ 135 )
6766 Drei Probedrucke "Kopf der Libertas", versch. Farben, alle mit Wertangabe "25" und alles
Einzelabzüge. (Photo = 1 www) 200 (€ 135 )
6767 Vier Probedrucke "Kopf der Libertas", versch. Farben, alle mit Wertangabe "25" und alles
Einzelabzüge. (Photo = 1 www) 250 (€ 170 )
6768 Lot sieben Probedrucke, dabei zweimal "Kopf der Libertas" mit Wertangabe "25", einer davon
spiegelverkehrt sowie fünfmal "Steh. Helvetia" mit Wertangabe "25". (Photo = 1 www) (*) 250 (€ 170 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 173

ex 6752
6739

ex 6754

6740

6744

6745 ex 6758
174 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

Ziffernserie
 / UPU / Stehende Helvetia Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6769 1886: Ziffernmarke 5 c. bräunlichlila, sauber entw. mit schwarzem Zweikreisstp. "Rivaz.-
St. Saphorin 5.III.86", auf kleinform. Kuvert mit Prägezierrand adressiert nach Montreux,
bei Ankunft mit 15 c. nachtaxiert, Porto mit zwei Marken 5 c. + 10 c. in der Farbvariante
gelbgrün/karminrot abgegolten und selbige sauber entw. mit dem Kastenstp. "Montreux  5
MRS 86", trotz kl. Alterungsspuren ein sehr dekorativer Beleg. (Photo = 1 177) 60+Porto 6 250 (€ 170 )
6770 1983: Tüblibrief 25 c. grün im Grossformat sowie Postkarte mit Wertstempel 10 c. rot, beide
adressiert nach Yokohama/Japan, dort umadressiert nach Einsiedeln/CH bzw. New York/
USA, beide mit versch. Transitstempeln und handschriftl. Vermerken, interess. Belege mit 
einigen Alterungsspuren. (Photo = 1 175) 6 1'300 (€ 870 )

6771

6771 Eingeschr. Tüblibrief 19 c. anilinrot im Kleinformat, Zusatzfrankatur vier versch. Werte


der Ziffernausgabe, gest. "Davos-Platz 9.IX.93", adressiert nach Nossi-Bé/Madgaskar.
Buntfrankatur von Liebhaberwert an seltene Destination (angeblich nur dieser Tüblibrief 59+61+
bekannt). (Photo = 1 174) 62+64 6 2'000 (€ 1'340 )
6772 1894: Kantonale Gewerbeausstellung in Zürich, Postkarte mit Wertstempel 5 c. schwarz
und Zudruck in Blau, mit Zusatzfrankatur Steh. Helvetia 30 c. braun (ein paar kurze Zähne
oben), gest. "Zürich 18.VIII.94", eingeschr. adressiert nach Nürnberg/D, gute Erhaltung.
(Photo = 1 177) 26-PrZD2a 6 150 (€ 100 )
6773 1900: 25 Jahre Weltpostverein, ein Einzelabzug in Schwarz aus dem Herstellungsprozess,
auf steifem, weissem Papier mit eingeklebter  Wertziffer "25" in graubraun, seltene Probe in
guter Erhaltung. (Photo = 1 175) 79P 300 (€ 200 )
6774 1900: 25 Jahre Weltpostverein, drei Schwarzdrucke auf Kartonpapier mit Wertangabe 5 c.,
10 c. und 25 c., in guter Erhaltung. (Photo = 1 175) 77-79P (*) 500 (€ 335 )
6775 1900: 25 Jahre Weltpostverein, 25 c. tiefblau der nachgravierten Platte, voller Originalgumi
mit sauberem Erstfalz (SBK = CHF 1'200). (Photo = 1 175) 79C * 300 (€ 200 )
6776 1903: Kleinformatiges Kuvert aus Russland, frankiert mit 2 K. grün, adressiert nach Petit-
Lancy/Schweiz, dort umadressiert nach Etauliers/France und mit zwei Ziffernmarken 2 c.
und 3 c. nachfrankiert, Beleg mit Alterungsspuren (eine Briefklappe fehlt). Sign. Calves.
(Photo = 1 177) 6 250 (€ 170 )
6777 1904: Illustr. Kuvert "Hotel & Pension Ofenberg", frankiert mit Ziffernmarke 10 c.
zinnober, schwarzer Postablagestp. OFENBERG (GRAUBÜNDEN), Zweikreisstp. "Zernez
26.XII.04" 2x abgeschlagen, in guter Erhaltung. (Photo = 1 177) 83 6 75 (€ 50 )
6778 1912: Ziffernmarken 2 c. olivbraun (senkr. Paar) und 3 c. bräunlichgrau (waagr. Paar), gest.
"St.Gallen 10.VII.12", als Zusatzfrankatur auf 5 c.-Streifband adressiert nach Rio de Janeiro/
Brasilien, gute Erhaltung. (Photo = 1 175) 80+81 6 500 (€ 335 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 175

6770

6774 6773 6775

6778
176 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

Ziffernserie
 / UPU / Stehende Helvetia: Sammlungen und Lots Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis
CHF ca. €
6779 1882/1904: Lot 48 Marken gest./ungest., dabei 50 Rp. grün im ungebr. Viererblock mit
Bogenrand, Zähnung B, 3 Fr. gelbbraun im Vierer-, bzw. Sechserblock (2) sowie bessere
Vollstempel. 150 (€ 100 )
6780 1882/1904: Kl. Sammlung mit 69 losen Marken und zehn Belegen, dabei insbesondere
Wertbrief mit Dreifarben-Frankatur nach Tunesien sowie versch. Farbnuancen, Zähnungen,
Stempel etc., sauber montiert auf Albumblättern. 66-72 500 (€ 335 )
6781 1882/1907: Lot 30 Marken Wertziffer und Steh. Helvetia 20 Rp.-3 Fr., ungebr. und gest.,
Retouchen, Farbnuancen (SBK = 4'500+). 500 (€ 335 )
6782 1882/1907: Lot 200 Einzelmarken gest./ungest., dabei div. Briefst., teils bessere und gut
leserliche Abstp., Paare, Viererblocks und grössere Einheiten inkl. 1 Fr. lila gez. 9 1/2 gest. und
3 Fr. gelbbraun im gest. Sechserblock (1903), dazu zwei Briefe ins Ausland. 850 (€ 570 )
6783 1882/1907: Lot 45 Marken und eine Karte, Wertziffer und Steh. Helvetia 20 Rp. bis 3 Fr. gest./
ungest., teils postfr., alle Marken sind bestimmt. Diverse Atteste (SBK = CHF 11'500+). 1'000 (€ 670 )
6784 1882/1907: Lot 47 Marken und ein Brief, Wertziffer und Steh. Helvetia 20 Rp. bis 3 Fr.
gest./ungest./postfr., die meisten Marken sind bestimmt, dabei auch kl. Abarten/Retouchen,
Abstempelungen, insbesondere Vollstp. Einige Atteste (SBK = CHF 15'000). 1'400 (€ 940 )
6785 1891/1907: Restlot mit einer Begleitadresse für ein Paket nach London (Attest Guinand) sowie
vier Reklamebelege Maggi Kempthal (Marken mit Perfin), gute Erhaltung. 6 150 (€ 100 )
6786 1882/1909: Lot ein NN-Kuvert, eine Begleitadresse und ein Briefstück, frankiert mit total 15
Marken, teis kl. Fehler, drei Atteste Guinand.  (Photo = 1 177) 63-120 65 200 (€ 135 )
6787 1882/1905: Lot 16 Belege frankiert mit Steh. Helvetia, dabei Briefe, Karten, Ganzsachen
und Paketbegleitadressen, teils in Kombination mit Ziffernmarken, mit versch.
Auslandsdestinationen, gute Erhaltung. 6 350 (€ 235 )
6788 1882/1908 Lot 54 Briefe, Karten, Ganzsachen und Paketanhänger, dabei versch.
Verwendungsarten, Zähnungen, Stempel, Auslandsdestinationen etc., in guter Erhaltung, in
einem Album. 6 400 (€ 270 )
6789 1882: Lot neun breitrandige Probedrucke, farbfr. ohne Gummi, dabei 25 Rp. in violett., blau
und oliv je im waagr. Paar sowie 40 Rp. in violett und vermillon, ebenfalls im waagr. Paar.
(Photo = 1 www) (*) 100 (€ 65 )

Diverse Altschweiz und Schweiz 1843-1907: Sammlungen und Lots


6790 1862/81: Lot 13 Werte Sitz. Helvetia sowie zwei Zifferwerte, meist im Paar und alle mit
Tessiner-Strahlenstempel. Attraktive Zusammenstellung, zwei Atteste. (Photo = 1 www) 150 (€ 100 )
6791 1882/1905: Ziffernmarken, Sammlung mit 22 Marken, dabei kompl. Serie weisses Papier,
teils mit Vollstp. sowie spätere Ausgaben (SBK = CHF 1'500+). 150 (€ 100 )
6792 1881/1907: Stehende Helvetia, Restsammlung mit 46 Werten, alle gest., auf Vordruckblätter,
mit Serie grob gez. 66B-71B, 71E,  92C, ohne die teuersten Spitzenwerte. Unterschiedl.
Erhaltung. 150 (€ 100 )
6793 1802/84: Restlot mit zehn Belegen, vorab Vorphilatelie/BoM sowie drei Stück mit
Frankaturen Sitz. Helvetia, gute Erhaltung. 6 150 (€ 100 )
6794 1862/88: Lot drei bessere Marken gest., alle mit Befund Berra bzw. Estoppey  (SBK = CHF 36+
1'850). (Photo = 1 www) 57+69B 175 (€ 115 )
6795 1850: Auswahl von fünf Werten gest., farbfr. und meist gut gerandet, dabei Ortspost mit
Tintenentwertung, Poste Locale mit KE und P.P. Entwertung sowie drei Rayon II gelb. 13II+
(Photo = 1 www) 14I+16II 200 (€ 135 )
6796 1850/1907: Lot 18 Werte gest. ab Rayon II mit teils interessanten Abstempelungen wie diag.
Stabstp. "AEUGST" auf 5 Rp. Strubel, dabei bessere Werte, teils kl. Schnittmängel oder
etwas stumpfe Zähnung (SBK = ca. CHF 2'800). (Photo = 1 www) 200 (€ 135 )
6797 1850/57: Faltbrief mit Rayon I + III nach Jegenstorf sowie Faltbrief mit Strubel 10 c.
nach Rapperswyl/BE, beide mit Balkenst. in Blau bzw. in Schwarz  "Rte. Wohlen", leichte 16/II+
Alterungsspuren. (Photo = 1 www) 20+23C 6 200 (€ 135 )
6798 1854/81: Lot 65 Marken gest., dabei bessere Werte wie 40 cts. Faserpapier (sign. Weid),
sechs Briefstücke sowie bessere Abstempelungen. 250 (€ 170 )
6799 1862/1907: Restlot mit 20 Belegen, dabei Paketkarten , Einzugmandate , Suchmeldungen 
und ein gr. Ausschnitt  einer Paketverpackung mit Massenfrankatur Sitz. Helvetia, gemischte
Qualität. 6(6) 300 (€ 200 )
6800 1850/62: Kl. Restlot 15 Belege und ein Briefstück, frankiert mit total 22 Rayon- und Strubel
Marken, gemischte Qualität. 65 300 (€ 200 )
6801 1828/65: Lot drei Briefe ohne Marken, eine Ganzsache und fünf Strubelbelege mit versch.
Abstempelungen von Zürich und Kanton. 6 300 (€ 200 )
164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010 177

6769

6772

6776

ex 6786

ex 6761 6777
178 164. Corinphila Auktion · 5. & 6. März 2010

 Zumstein 2009 Ausrufpreis in Ausrufpreis


CHF ca. €
6802 1855/67: Lot drei Auslandsbriefe, dabei 1855 15 Rp. Einzelfrankatur von St. Gallen nach
Lustenau/Vorarlberg, portogerechte 50 Rp. Frankatur (40 Rp. + 10 Rp.) von Chur nach St.
Florian bei Linz/Österreich (1860) sowie 1867 Sitz. Helvetia gez. (2 x 20 Rp. + 10 Rp.) auf
Faltbrief von Schüpfheim nach Wien. 6 300 (€ 200 )
6803 1850/57: Lot 35 Marken gest. ab Rayon I, dabei zwei Briefe sowie div. Strubelausgaben,
teils mit Bogenrand, meist schön präsentierend, auf Albumseiten. 400 (€ 270 )
6804 1862/92: Kanton Graubünden, Lot 24 Faltbriefe, Tüblibriefe und Karten, teils frankiert mit Sitz.
Helvetia oder Ziffernausgabe, versch. Entwertungen von BEVERS bis GRONO. 6 400 (€ 270 )
6805 1826/98: Interessante Zusammenstellung 'Die Post rund um den Zürichsee' mit zehn Briefen,
einer Ansichtskarte sowie einer losen Marke, mit besseren Frankaturen und Stempeln, auf
Albumblättern mit Beschrifttung. 400 (€ 270 )
6806 1862/68: Sitzende Helvetia, Sammlung mit 21 losen Marken gest., 20 Marken ungebr. oder
postfr. mit Kat.Nr. 32a "orange" je postfr. und ungebr. (SBK = CHF 1'450), dazu zwei Briefe,
sauber aufgezogen (SBK = CHF 4'100). 450 (€ 300 )
6807 1850/1907: Lot einige hundert Marken ab Poste Locale, gest./ungest., dabei Strubelmarken
mit teils guten Stempeln, Sitz. Helvetia gez. sowie Steh. Helvetia mit einigen Briefstücken
und ungebr. Einheiten. 500 (€ 335 )
6808 1862/81: Lot 68 Belege mit Einzelfrankaturen von 2 - 30 Rp., dabei versch. Verwendungsarten
und Destinationen inkl. Grenzbereich, in einem Album. 6 500 (€ 335 )
6809 1842/62: Interessante Zusammenstellung 'Die Post vom Zürichland' mit zehn Briefen und
fünf Marken, mit ausgesuchten Stempeln, auf Albumblättern mit Beschriftung. 500 (€ 335 )
6810 Kl. Lot mit Winterthur, Poste Locale mit Einfassung sowie Rayon III rot gr. Wertziffer
auf Briefstück, drei farbfr. sehr schön präsentierende Werte, teils mit kl. Mängeln
(SBK = CHF 7'700+). (Photo = 1 www) 12+14/I+20 600 (€ 400 )
6811 1831/1885: Album 44 Belege mit Abstp. aus dem Kt. Aargau, dabei BoM, neun Briefe mit
Strubelfrankaturen sowie zehn Briefe mit Sitz. Helvetia gez., teils mit Stabstp. von Abtwil
bis Wolfwil, dazu einige Einzelmarken mit sauberen Vollstempeln. 6 800 (€ 535 )
6812 1850/62: Lot vier Marken gest. und zwar Ortspost ohne KE, Poste Locale mit KE, Rayon III
15 cts. sowie Strubel 2 Rp. grau auf kl. Briefstück, gemischte Qualität. Vier Atteste von der
Weid (SBK = CHF 8'150). (Photo = 1 www) 13II-21 800 (€ 535 )
6813 1843/62: Lot zehn bessere Belege ab Zürich 6, dabei div. Briefmontagen bzw. fehlerhafte
Marken, sieben Positionen mit Attesten, das Los wird "tel quel" verkauft, d.h. ohne
Reklamationsrecht. 2W-23 6 1'000 (€ 670 )
6814 1850/52: Lot sieben Faltbriefe/Faltbriefhüllen und eine Briefvorderseite, frankiert mit total
17 Marken, alles Frankaturkombinationen, dabei Ort-Post mit Rayon II und Poste Locale
mit Rayon I hellblau, sieben Positionen mit Attest, gemischte Qualität, auf Albumseiten (SBK
= CHF 18'900). 13/I-20 6(6) 1'000 (€ 670 )
6815 1843/57: Lot 110 Marken gest. ab ZH 6 senkr., dabei Poste Locale, 20 Rayons sowie über 80
Strubelmarken mit teils besseren Abstp., in leicht gemischter Erhaltung, meist jedoch schön
präsentierend (SBK = hoher Katalogwert). 1'500 (€ 1'005 )
6816 1843/62: Sammlung ab Zürich 6 bis Strubelausgaben, total 86 Marken mit versch.
Entwertungen in Schwarz, Blau und Rot sowie mit Tintenstrichen, teils kl. Schnittmängel
ansonsten in guter Erhaltung, auf Albumblättern mit Beschriftung. 2S-25 2'500 (€ 1'675 )
6817 1850/52: Lot zehn Einzelmarken und drei Briefe, dabei eine 14II Poste Locale o. KE mit
Attest, Winterthur mit Attest, Ortspost mit Abart doppeldruckartiger Rotdruck, div. Rayon
(versch. Steine) mit besseren Abstempelungen wie PP in Rot und Einfassung, Abarten wie
Rayon II mit offener Flagge (16II.2.21) sowie Rayon-Mischfrankatur 15II/16II mit Ovalstp.
von Bellinzona und rote Raute von Eschholzmatt auf Paar, meist geprüft und mit div. Attesten. 12-20 2'800 (€ 1'875 )
6818 1850/52: Lot neun Einzelmarken und sieben Briefe, dabei Neuenburg mit glasklarer blauer
Raute und Attest, Rayon I/II mit guten Abstempelungen wie Genfer Gitterraute, Aargauer
Raute, Franco, versch. Drucksteine, Abarten wie Rayon II mit Linienkreuz oder 16/II.3.06
retouchiertes A von Rayon mit Attest sowie Paar + Einzelmarke 15/II auf Brief mit Ovalstp.
Bellinzona nach Stans, Rayon II-Brief mit Stein A1+A3 auf gleichem Brief, Rundstp. sowie
Balken-und Chargéstp. Diverse Atteste. 11-20 2'800 (€ 1'875 )
6819 1850/62: Sammlung ab Ortspost mit Kreuzeinfassung bis Strubelausgaben, total 105 Marken
mit versch. teils besseren Entwertungen in Schwarz, Blau und Rot, teils kl. Schnittmängel
ansonsten in guter Erhaltung, auf Albumblättern mit Beschriftung. 13/I-26 3'000 (€ 2'010 )
6820 1850/51: Restlot mit 36 gest. Marken ab Waadt 5, vorab Rayons gelb und hellblau mit besseren
Drucksteinen, versch. Entwertungsarten, alle Marken gut präsentierend, jedoch mit kleinen
Fehlern, 20 Positionen mit Attest oder Befund, auf zwei Steckseiten (SBK = CHF 36'000). 10-17II 4'000 (€ 2'680 )
6821 1850/52: Sammlung ab Ortspost ohne Kreuzeinfassung bis Rayon III gr. Ziffer, total 259
Marken gest. (vorab) und wenige ungest., dabei versch. Drucksteine, Paare, Farbnuancen,
Stempel und Abarten, in guter Erhaltung, sauber auf Albumblättern montiert und beschriftet. 13/II-20 6'000 (€ 4'020 )