Sie sind auf Seite 1von 40
Jahrgang 14 Nr. 12 Freitag, den 20. März 2015
Jahrgang 14
Nr. 12
Freitag, den 20. März 2015
Jahrgang 14 Nr. 12 Freitag, den 20. März 2015 Saisonstart Höri-Fähre MS Seestern Einweihung und Oster-Fahrten

Saisonstart

Höri-Fähre MS Seestern

Einweihung und Oster-Fahrten

Sonntag, 29.03.2015 15 Uhr, 16 Uhr, 17 Uhr Schifseinweihung und kostenlose Kennenlernfahrten

Karfreitag, 03.04.2015 11 Uhr Saisoneröfnungsfahrt „Fisch und Schif“ mit Fischteller (alternativ Käse- oder Vesperteller) ab Steg Gaienhofen, 11.10 Uhr ab Steckborn

Ostersonntag/Ostermontag,

05.04./06.04.2015

14:30 Uhr Nachmittagsrundfahrt „Kafee und Kuchen“ jeweils ab Gaienhofen, 14:40 Uhr ab Hemmenhofen, 14:45 Uhr ab Steckborn

Ostersonntag/Ostermontag,

05.04./06.04.2015

18:00 Uhr Idyllische Abendrundfahrt mit Italienischem Bufet, jeweils ab Gaienhofen, 18:10 Uhr ab Steckborn

Dienstag, 07.04.2015 18:00 Uhr Abendrundfahrt ab Steg Gaien- hofen

Anmeldung und Vorverkauf:

Kultur- und Gästebüro Gaienhofen Tel. 07735/81823 info@gaienhofen.de

ab Steg Gaien- hofen Anmeldung und Vorverkauf: Kultur- und Gästebüro Gaienhofen Tel. 07735/81823 info@gaienhofen.de

Höri-Woche

Höri-Woche NOTRUFE/ BEREITSCHAFTSDIENSTE/ WICHTIGE RUFNUMMERN Gemeindeverwaltungen: Moos Zentrale Fax E-mail-Adresse

NOTRUFE/ BEREITSCHAFTSDIENSTE/ WICHTIGE RUFNUMMERN

Gemeindeverwaltungen:

Moos Zentrale Fax E-mail-Adresse Verkehrsbüro Moos Bauhof oder Wassermeister Bootshafen Moos Bootshafen Iznang oder Kindergarten Moos Kindergarten Bankholzen Kath. Pfarramt, Weiler Ev. Pfarramt, Böhringen Kläranlage Moos

07732/99 96 -0 07732/99 96 20 Info@Moos.de 07732/99 96 - 17 07732/94 08 04 0171/6 44 37 89 0175/4 31 80 29 07732/5 21 80 07732/5 44 81 0171/3 24 62 45 07732/99 96 80 07732/5 36 89 07732/43 20 07732/26 98 07732/94 69 20

Hilfe von Haus zu Hause

07735/919012

Gaienhofen Zentrale Fax E-mail-Adresse Kultur- und Gästebüro Gemeindevollzugsdienst Höri-Museum Bauhof

07735/8 18 - 0 07735/8 18 - 18 gemeinde@gaienhofen.de 8 18 - 23 818 - 29 44 09 49 9 19 58 48 oder 0171/3042735 91 99 00 0171/3 04 27 35 9 19 58 72 0171/7 68 13 46 + 0171/7 68 13 47 29 88 20 34 20 74 6 85

0171/6 54 51 73

0170/5751267

0175 5857219

38 76

Wassermeister oder Kläranlage oder Kindergarten Horn Kath. Pfarramt, Horn Ev. Pfarramt Campingplatz Horn

Hafenmeister Gaienhofen Herr Stier:

Hafenmeisterin Horn Frau Moser Hafenmeister Hemmenhofen Herr Leiber Haus “Frohes Alter”, Horn

wöchentlicher Seniorentref donnerstags ab 14.00 Uhr

Hilfe von Haus zu Haus Nachbarschaftshilfe Gaienhofen e.V.

91 90 12

440958

07735/937720

Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. Gaienhofen, Ludwig-Finckh-Weg 8

Sprechzeiten: Mo + Do 11.00 bis 12.30 Uhr Seeheim Höri Gesellschaft für Lebensqualität im Alter mbH

Öhningen

Zentrale

07735/8 19 - 0

E-mail-Adresse

Fax

gemeindeverwaltung@oehningen.de 07735/8 19 - 30

Tourist-Information

8 19 - 20

Bauhof

81940

Wassermeister

0160/90 54 43 72

Ortsverwaltung Wangen

Ortsverwaltung Schienen

7 21

819 - 60

Kindergarten Öhningen

Kindergarten Schienen

32 44 36 39

Kindergarten Wangen

34 13

Kath. Pfarramt

07735/7 58 20 21

Ev. Pfarramt

Campingplatz Wangen

Höristrandhalle Wangen

Gemeinde-Verwaltungsverband Höri Telefon

Sekretariat Musikschule Steuern und Abgaben Gemeindekasse

20 74 91 96 75 34 90

Tel.

8 18 - 8

Tel. 8 18 - 41 Tel. 8 18 - 43 Tel. 8 18 - 45

Ärztlicher Notdienst

Rettungsleitstelle, Rettungsdienst und Krankentransport

Ärztlicher Notfalldienst unter der Woche und an Wochenenden und

Tel. 112

Feiertagen Kinder-Notfallpraxis Singen

Tel. 01805/19292-350 Tel. 01805/19292 350

Zahnärztliche Notrufnummer

0180/3222555-25

Krankenhaus Singen Krankenhaus Radolfzell

Tel. 07731/89 -0 Tel. 07732/88 -1

Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. (Hauskrankenplege, Familienplege) Frau Wegmann,

Tel. 07732/97 19 71

DRK - Ambulanter Plegedienst - Hauswirtschaft

Tel. 07732/9 46 01 63

Hospizverein Radolfzell, Höri, Stockach und Umgebung

Tel. 07732/5 24 96

Überfall, Unfall

Tel.

1 10

See-Apotheke, Gaienhofen Höri-Apotheke, Wangen

Tel. 07735/7 06 Tel. 07735/31 97

INVITA - Häusliche Krankenplege Stephanie Milotta

07732/972901

Elternkreis drogengefährdeter und drogenabhängiger Jugendlicher Tierrettung Radolfzell

Tel. 07732/52814

24-Std.-Notrufnummer

0160 5187715

Forstämter

Kreisforstamt Landratsamt Konstanz, Waldstr. 32,

78315 Radolfzell, Tel.: 07531/8002126, Forstreviere der Höri Revierleiter G. Lupberger Tel. 07531 800-3551, guenter.lupberger@landkreis-konstanz.de

A. Ehrminger, Tel. 07531 800-3506

Wespennotdienst 24-St.-Notrufnummer

0172 1768066

Telefonseelsorge

 

Ev.

(gebührenfrei),

Tel. 0800/111 0 111 Tel. 0800/111 0 222

Kath. (gebührenfrei),

Feuerwehr

 

Funkzentrale Feuerwehrkommandant Moos Karl Wolf Feuerwehrkommandant Gaienhofen, Jürgen Graf

1 12

07732 9595250

Tel. 0175/5 36 37 51

Polizei

Notruf Polizeiposten Gaienhofen-Horn Polizeirevier Radolfzell

1 10 07735/9 71 00

Tel. 07732/950660

Tel.

Elektrizitätswerk des Kantons Schafhausen AG

Verwaltung

Schafhausen

0041/52/6 33 55 55 Tel. 07731/1 47 66 - 0 Fax: 07731/1 47 66 - 10 0041/52/6 24 43 33

Zweigstelle Worblingen

Störungsdienst:

Zolldienststelle

Öhningen

Tel. 44 05 66 Fax 44 01 47

Schulen

Moos Grundschule Hannah-Arendt-Schule Gaienhofen Hermann-Hesse-Schule Hauptschule mit Werksrealschule Grundschule Horn Ev. Internatsschule Öhningen Grund- und Hauptschule mit Werksrealschule

Tel. 97 90 06

Tel.

92 27 -0

Tel. 9 19 19 16

Tel.

20 36

Tel.

81 20

Tel. 93 99 -16

Familien- und Dorfhilfe Öhningen

Einsatzleitung: Frau Jutta Gold Nachbarschaftshilfe Einsatzleitung: Frau Neureither

Tel. 07731/79 55 04

Tel.

3944

Bevollmächtigter Schornsteinfeger für Gaienhofen und Öhningen

Peter Krattenmacher

Tel.: 07735/44 05 72 0174/3 30 49 90

 

oder

 

Bevollmächtigter Schornsteinfeger Moos

Jörg Dittus

Tel. 07704/358230

Moos, Bankholzen, Weiler, Bettnang, Iznang Oberdorf Peter Krattenmacher

-

Tel.: 07735/44 05 72

-

Iznang Unterdorf

oder 0174/3 30 49 90

Samstag, 21.03.2015

AVIE Apotheke im real Singen Hilzinger Marien-Apotheke Sonnen-Apotheke Radolfzell Bären-Apotheke Singen Schefel-Apotheke Radolfzell Apotheke am Berliner Platz Singen Christophorus-Apotheke Engen Flora-Apotheke Radolfzell City-Apotheke Engen Rosenegg-Apotheke Rielasingen

Tel.: 07731 - 82 76 57 Tel.: 07731 - 9 95 40 Tel.: 07732 - 97 10 53 Tel.: 07731 - 6 17 00 Tel.: 07732 - 97 12 70 Tel.: 07731 - 9 33 40 Tel.: 07733 - 88 86 Tel.: 07732 - 97 19 91 Tel.: 07733 - 9 70 33 Tel.: 07731 - 2 29 65

Georg-Fischer-Str. 15 78224 Singen Hauptstr. 61 78247 Hilzingen Hegaustr. 21 78315 Radolfzell am Bodensee Friedrich-Ebert-Platz 2 78224 Singen Alemannenstr. 5 78315 Radolfzell am Bodensee Überlinger Str. 4 78224 Singen Bahnhofstr. 3 78234 Engen, Hegau Brühlstr. 2 78315 Radolfzell am Bodensee Breitestr. 8 78234 Engen, Hegau Hauptstr. 5 78239 Rielasingen-Worblingen (Rielasingen)

Sonntag,, 22.03.2015

Montag, 23.03.2015

Dienstag, 24.03.2015

Mittwoch, 25.03.2015

Donnerstag, 26.03.2015

Freitag, 27.03.2015

Moos

Gaienhofen

Öhningen

Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr

Bereitstellung der Gefäße ab 06.00 Uhr

Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr

Montag, 23.03.

Biomüll

Dienstag, 24.03.15

Biomüll

Dienstag, 24.03.2015

Biomüll

Montag, 30.03.

Gelber Sack

Mittwoch, 25.03.15 Blaue Tonne

Dienstag, 31.03.2015

Restmüll

Mittwoch, 08.04. Biomüll Donnerstag, 09.04. Restmüll Montag, 13.04. Papier Dienstag, 14.04. Biomüll

Dienstag, 31.03.15

Mittwoch, 08.04.15

Donnerstag, 09.04.15

Restmüll Gelber Sack Biomüll + Problemstof- sammlung Biomüll

Mittwoch, 01.04.2015 Blaue Tonne

Dienstag, 07.04.2015

Problemmüll

Mittwoch, 08.04.2015

Gelber Sack

Donnerstag, 09.04.2015

Biomüll

Mittwoch, 15.04.15

Öfnungszeiten Wertstofhof Öhningen samstags, 14-tägig von 10.00-12.00 Uhr nächste Termine: 28.03.2015/11.04.2015 donnerstags, 14-tägig von 16.00-17.00 Uhr nächste Termine: 02.04.2015/16.04.2015

Montag, 20.04. Biomüll Öfnungszeiten Wertstofhof Moos:

Jeden Samstag von 9:00 – 11:30 Uhr Container für Grünmüll, Altmetalle, Bauschutt, Elektrokleingeräte und Windeln

Öfnungszeiten Wertstofhof Gaienhofen Die nächsten Termine sind:

28.03./04.04./11.04.2015

jeweils 10.00 – 14.00 Uhr geöfnet

Höri-Woche

Höri-Woche Freiwillig Soziales Jahr in der Gemeinde Moos Die Gemeinde Moos bietet zum 01.09.2015 eine Stelle
Höri-Woche Freiwillig Soziales Jahr in der Gemeinde Moos Die Gemeinde Moos bietet zum 01.09.2015 eine Stelle
Höri-Woche Freiwillig Soziales Jahr in der Gemeinde Moos Die Gemeinde Moos bietet zum 01.09.2015 eine Stelle
Höri-Woche Freiwillig Soziales Jahr in der Gemeinde Moos Die Gemeinde Moos bietet zum 01.09.2015 eine Stelle
Höri-Woche Freiwillig Soziales Jahr in der Gemeinde Moos Die Gemeinde Moos bietet zum 01.09.2015 eine Stelle
Höri-Woche Freiwillig Soziales Jahr in der Gemeinde Moos Die Gemeinde Moos bietet zum 01.09.2015 eine Stelle
Höri-Woche Freiwillig Soziales Jahr in der Gemeinde Moos Die Gemeinde Moos bietet zum 01.09.2015 eine Stelle
Höri-Woche Freiwillig Soziales Jahr in der Gemeinde Moos Die Gemeinde Moos bietet zum 01.09.2015 eine Stelle

Freiwillig Soziales Jahr in der Gemeinde Moos

Die Gemeinde Moos bietet zum 01.09.2015 eine Stelle für ein freiwil- lig soziales Jahr (FSJ) an. Das FSJ wird im Kindergarten Villa Piikus in Moos und in der Grundschule Wei- ler abgeleistet. Dabei gibt es unter- schiedliche Einsatzschwerpunkte, wie beispielsweise Mitarbeit bei der Pla- nung/ Durchführung von Gruppenak- tivitäten, eigene Angebote, Mitgestal- tung von Festen, Unterstützung in der Kernzeit- und Nachmittagsbetreuung an der Grundschule u.v.m.

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit und die Möglichkeit viele Er- fahrungen zu sammeln. Haben Sie In- teresse oder benötigen Sie noch mehr Informationen?

Es steht Ihnen Frau Stofel unter Tel. 07732 9996-12 oder E-Mail: m.stofel@ moos.de zur Verfügung. Weitere Infor- mationen inden Sie auf der Home- page der Gemeinde www.moos.de un- ter Aktuelles – Ausschreibungen.

Info-Tage und Tipps in der Tourist-Info

Anfang April beginnt die Saison am Boden- see. Deshalb sind alle Vermieter aus Bank- holzen, Iznang, Moos und Weiler eingeladen noch vor Ostern sich mit den neuesten In- formationen unserer Region und Melde- scheinen einzudecken. Besuchen Sie uns am Mittwoch, 25. März, von 8:30 – 12:00 Uhr und von 14:00 – 18:00 Uhr sowie am Don- nerstag, 26. März, von 8:30 – 12:00 Uhr. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Sie möchten an Ostern Ihren Lieben oder einem langjährigen Feriengast mit einer Kleinigkeit eine Freude machen? Wie wäre es mit einer praktischen Moos Tasche (13,50 €) oder einem Schlemmer-Gutscheinbuch (17.95 €)? Beim Kauf einer Moos Tasche bis zum 02.04.2015 bekommen Sie gratis einen Einkaufswagenchip mit dem Moos-Logo dazu. Außerdem gibt es noch die beliebte Blumensamen-Mischung (3,20 €). Kommen Sie einfach in der Tourist-Information vorbei. Ihre Tourist-Information Moos

Erste Flüchtlingsfamilien in Weiler

Seit Ende Februar ist in Weiler eine neunköp- ige kurdische Familie aus Syrien zugezo- gen. Die Kinder der Familie besuchen bereits schon seit Anfag des Monats die Schulen. Allgemein hat sich die Familie in der kurzen Zeit in Weiler schon recht gut eingelebt. Drei Jungs sind bereits schon regelmäßig im Fuß- balltraining beim SC Bankholzen-Moos und die Tochter nimmt in der Musikschule beim Blocklötenunterricht teil. Ebenso ist bereits seit November eine jun- ge Frau aus Kamerun mit Ihrer Tochter in Bettnang wohnhaft. Sie wohnt dort in einer kleinen Wohnung und hat engen Kontakt zu ihrer Vermieterin, die selbst sagt, dass es für ihr Leben eine Bereicherung war die junge Mutter mit ihrer Tochter bei sich aufzuneh- men. Mutter und Tochter haben sich bereits sehr gut in Bettnang eingelebt und wurden von der Nachbarschaft herzlich aufgenom- men.

Beiden Familien haben wir in Zusammenar- beit mit dem neuen Helferkreis„Flüchtlinge“ einen guten Start in ihr neues Leben hier in der Gemeinde geben können.Dies ist auch wichtig, denn die Flüchtlinge brauchen eine Chance für einen guten Neuanfang, den wir ihnen in Moos gerne geben möchten.

Bis zum Ende des Jahres erwarten wir noch ca. weiter 11 Flüchtlinge die uns vom Land- ratsamt zugewiesen werden. Wir wissen nicht, ob es Familien, Einzelpersonen oder Paare sind.

Aus diesem Grund benötigt die Gemeinde weiterhin Wohnraum. Wenn Sie also eine Wohnung oder ein Haus freistehen haben, überlegen Sie sich ob sie es sich vorstellen können mit Menschen aus einem anderen Kulturkreis Tür an Tür zu leben. Dass es funk- tionieren kann, zeigt das Beispiel in Bettn- ang. Wenn Sie vermieten möchten, dann melden Sie sich auf dem Rathaus bei Frau Schimper Tel: 9996-16, e-Mail: s.schimper@moos.de, oder Herrn Graf Tel.: 9996-13, e-Mail: j.graf@ moos.de

Gerne können Sie sich aber immer noch im Helferkreis engagieren. Melden Sie sich dazu bitte bei Frau Bettina Burchardt, am besten per e-Mail (bettina.burchardt@gmx.de)

Baumaßnahme Breitband

Die Bauarbeiten zum Breitband sind derzeit in vollem Gange. Die ausführende Bauirma verlegt zwischen Bankholzen und Moos Leerrohre für ein Glasfasernetz. Darüber hinaus wird auf dieser Strecke die vorhandene Wasserleitung vom Hochbehäl- ter erneuert.

die vorhandene Wasserleitung vom Hochbehäl- ter erneuert. Bürgerwerkstatt Tourismus, Wohnen, Kultur, Gewerbe Am

Bürgerwerkstatt Tourismus, Wohnen, Kultur, Gewerbe

Am Montag, den 23. März 2015 um 19 Uhr trefen sich die Teilnehmer der Bürgerwerk- statt Tourismus, Wohnen, Kultur, Gewerbe im Trauzimmer des Rathauses.

Höri-Woche

Höri-Woche Schwerpunkt wird sein die Darstellung des aktuellen Sachstands zum geplanten The- menweg. Interessierte

Schwerpunkt wird sein die Darstellung des aktuellen Sachstands zum geplanten The- menweg. Interessierte Mitbürger sind herzlich einge- laden. Kontakt: Günter Höll, Tel. 07732/950025, g.b.m.hoell@t-online.de

Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der Energieagentur gemeinnützi- ge GmbH im Kreis Konstanz

Bei der Erstberatung werden Fragen zum energetischen Sanieren bzw. energieei-

zienten Bauen geklärt. Themen sind dabei u.a.:

Baulicher Wärmeschutz

Eiziente Anlagen zur Wärmeerzeu- gung und -verteilung, konventionell, regenerativ, Methoden zur Optimie- rung.

Information zu den neuen Bedingun- gen des in Baden-Württemberg gel- tenden Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG), die voraussichtlich Mitte 2014 deutlich verschärft werden (be- trif künftige Heizungserneuerun- gen).

Ermittlung der Jahresarbeitszahl von Luft-Wärmepumpen nach den Regeln des abgeschlossenen Wärmepumpen- Checks.

Sinnvoller Einsatz erneuerbarer Energi- en im Wohnbereich.

Lüftungsanlagen mit und ohne Wär- merückgewinnung.

Schimmelproblematik – Ursachen und Maßnahmen dagegen.

Fördermöglichkeiten (L-Bank, KfW, BAFA – Kredit bzw. Zuschuss).

Die Beratung ist für Einwohner des Kreises Konstanz kostenlos. Weiterhin besteht das Angebot der Ener- gie-Checks. Diese Beratungen werden vor Ort durchgeführt. Je nach Zielgruppe wird

der Basis-Check (Kostenbeitrag 10 €), der Gebäude-Check (Kostenbeitrag 20 €)bzw. der Detail-Check, früher FMO-Beratung, (Kostenbeitrag 45 €) angeboten. Darüber hinaus wird auch ein Brennwert- Check angeboten, bei dem die Funktion der Brennwertanlage messtechnisch überprüft wird (Kostenbeitrag 30 € - nur im Winter möglich). Die nächste Energieberatung indet statt am - Anmeldung siehe unten. 25.03.2015 von 16:00 bis 18:00 Uhr im Rathaus Moos

Um die Terminwünsche für alle genannten Angebote vorbereiten zu können, ist eine Anmeldung notwendig bei Energieagentur Kreis Konstanz

07732/939-1234

8:30 bis 11:30 Uhr

Kreis Konstanz 07732/939-1234 8:30 bis 11:30 Uhr Hauptversammlung der Freiwillge Feuer- wehr Moos Zur

Hauptversammlung der Freiwillge Feuer- wehr Moos Zur diesjährige Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Moos am Samstag 21. März 2015 um 20:00 Uhr im Feuerwehrhaus in Moos sind alle Feuerwehrkameraden sowie inte- ressierte Einwohner der Gesamtgemeinde Moos herzlich eingeladen.

Die aktiven Feuerwehrangehörigen werden gebeten in Uniform zu erscheinen.

Senioren Info!

Wussten Sie schon,

dass

die

Nachbarschaftshilfe

sich

auf

neue

Helferinnen

und

Helfer

freut?

sich auf neue Helferinnen und Helfer freut? Initiative der Bürgerwerkstatt„Jung & Alt“

Initiative der Bürgerwerkstatt„Jung & Alt“

Partnerschaftskomitee

20 Jahre Partnerschaft der Gemeinden Moos und Le Bourget-du-Lac – Jubilä- umsbesuch in Frankreich Seit zwei Jahrzehnten begleiten uns die regel- mäßigen Begegnungen mit unseren Franzo- sen durch das Jahr, und über die Zeit sind vie- lerlei Freundschaften und gute Beziehungen entstanden. Die Jumelage bietet uns ein Mit- einander, das wir alle sehr zu schätzen wissen und das lebendig in unseren beiden Gemein- den gelebt und geplegt wird. Das 20-jährige Bestehen unserer Gemeinde- partnerschaft mit Le Bourget-du-Lac steht nun vor der Tür und zur Feier dieses Jubi- läums sind wir zum Besuch in Le Bourget eingeladen: Er indet am ersten Maiwochen- ende statt, vom Fr. 01.05.2015 (Feiertag, Ab- fahrt 8 Uhr) bis So. 03.05.2015 (Rückkehr am Abend). Die Unterbringung erfolgt wie gewohnt in Gastfamilien, bei denen wir am Freitag gegen 18 Uhr ankommen werden. Vor Ort erwarten uns für den nächsten Tag ein schö- nes Auslugsprogramm und eine festliche Feier am Samstagabend. Begleitet werden wir auf unserer Reise vom Gesangsverein Iznang, dessen Sängerinnen und Sänger ge- meinsam mit dem Chor Les Mayanches bei einem Sonntags-Matinee auftreten werden. Auf der Hinfahrt am Freitag machen wir Halt für einen ausgiebigen Besuch in der bedeutenden Römerstadt Avenches (lat. Aventicum). Sie bietet viele antike römische Stätten, ein Amphitheater, Thermen und ein sehenswertes römisches Museum. Zeit bleibt auch für einen Bummel durch die sehr schöne Altstadt aus dem Mittelalter. Da- mit die Geschichte auch für uns greifbar wird, sind hier Führungen für uns vorgesehen. Die Fahrt kostet 60 € pro Teilnehmer, Kinder fahren für 30 € und Familien zahlen 150 €. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung! Bitte geben Sie uns umgehend Bescheid, wenn Sie teilnehmen möchten! Anmeldung per mail an ulrike.mrotzek@ gmail.com unter Angabe der Personen und der Kotaktdaten. Es grüßt das Partner- schaftskomitee

Ende des amtlichen redaktionellen Teils

Immer gut informiert: VON A… BIS Z wie Albbrucker Info Die Primo-Heimat- blätter sind stets
Immer gut informiert:
VON A…
BIS Z
wie Albbrucker Info
Die Primo-Heimat-
blätter sind stets
aktuell und außerdem
der ideale Botschafter
für Ihre Werbung!
wie Zeller Nachrichten
 Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach,
Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11, Fax 0 77 71 / 93 17 - 40, anzeigen@primo-stockach.de

Herausgeber:

Amtsblatt der Gemeinden Moos, Gaienhofen und Öhningen. Herausgeber sind die Bürgermeister- ämter. Verantwortlich für den redaktio- nellen Teil: der jeweilige Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt.

Gesamtherstellung:

Primo-Verlag Stockach Anton Stähle Meßkircher Straße 45 78333 Stockach Telefon: 07771 / 93 17 11 Fax: 07771 / 93 17 40 info@primo-stockach.de www.primo-stockach.de

Höri-Woche

Höri-Woche Unterbringung von Asylbewerbern und Bürgerkriegslüchtlingen Bestimmt erinnern sich noch viele Mitbür-
Höri-Woche Unterbringung von Asylbewerbern und Bürgerkriegslüchtlingen Bestimmt erinnern sich noch viele Mitbür-
Höri-Woche Unterbringung von Asylbewerbern und Bürgerkriegslüchtlingen Bestimmt erinnern sich noch viele Mitbür-
Höri-Woche Unterbringung von Asylbewerbern und Bürgerkriegslüchtlingen Bestimmt erinnern sich noch viele Mitbür-
Höri-Woche Unterbringung von Asylbewerbern und Bürgerkriegslüchtlingen Bestimmt erinnern sich noch viele Mitbür-
Höri-Woche Unterbringung von Asylbewerbern und Bürgerkriegslüchtlingen Bestimmt erinnern sich noch viele Mitbür-
Höri-Woche Unterbringung von Asylbewerbern und Bürgerkriegslüchtlingen Bestimmt erinnern sich noch viele Mitbür-

Unterbringung von Asylbewerbern und Bürgerkriegslüchtlingen

Bestimmt erinnern sich noch viele Mitbür- gerinnen und Mitbürger, als die Gemeinde nach dem Jugoslawienkrieg im Jahr 1996 mehrere Familien mit insgesamt 56 Perso- nen beherbergte, die aus den damaligen Kriegsgebieten gelohen waren.

Das Thema Bürgerkriegslüchtlinge und Asylbewerber wird aufgrund der weltpo- litischen Lage derzeit in unserem Land wiederum sehr stark diskutiert und betrift mittlerweile alle Kommunen in Baden-Würt- temberg sehr direkt.

Zum 31.01.2015 lebten im Landkreis Kon- stanz 984 Asylsuchende. Dies entspricht einer Erhöhung um 79 % im Vergleich zum Vorjahr.

Für den Februar wurden dem Landkreis bereits weitere 79 Personen zur Aufnah- me gemeldet, die zur Anschlussunterbrin- gung in die Gemeinden des Landkreises Konstanz zugewiesen werden sollen. Bis zum 31.03.2015 sind es nach aktuellem Stand 120 Personen. Nach den Hochrech- nungen des Landkreises werden es bis zum Jahresende weitere 760 Asylsuchen- de und Bürgerkriegsflüchtlinge sein, was sowohl den Landkreis als auch die Ge- meinden vor eine große Herausforderung stellt.

Händeringend suchen derzeit sowohl der Landkreis selbst, wie auch die Gemeinden nach Unterkunftskapazitäten zur Unterbrin- gung der Personen.

Die Personen werden durch den Landkreis den einzelnen Gemeinden nach dem Ein-

wohnerschlüssel zugewiesen. So hätte die Gemeinde Gaienhofen nach derzeitigem Stand bis zum 31.12.2015 insgesamt 21 Per- sonen aufzunehmen.

Mir ist es ein Anliegen unsere Bürgerschaft über die derzeitige Situation, was Gaien- hofen angeht, zunächst zu informieren, da bereits sehr viele Gerüchte im Umlauf sind, wann, wo und wie viele Personen in der Ge- meinde untergebracht werden sollen.

Aufgrund der Tatsache, dass im Landkreis viel zu wenig Unterkunftskapazität zur Ver- fügung steht und die Suche auf dem freien Wohnungsmarkt nahezu erfolglos, bzw. nicht bezahlbar ist, greift der Landkreis möglichst auf freie Unterkunftskapazitäten in leerstehenden Gebäuden zurück. So war es naheliegend, dass auch die ehemaligen Internatsgebäude „Auf der Breite“ in Gaien- hofen in den Focus rückten, da diese für eine Unterbringung geeignet sind.

Der Landkreis hatte zunächst beabsich- tigt, diese Gebäude von der evangelischen Schulstiftung anzukaufen, um dort über einen längeren Zeitraum, dann in einem „ei- genen“ Gebäude, Asylbewerber und Flücht- linge einzuquartieren. Aus diesem Grund hatte der Gemeinderat noch einen Tag vor Weihnachten beschlossen, dass sich die Ge- meinde selbst um den Ankauf der Gebäude bemühen solle, und damit sowohl Dauer als auch Anzahl der untergebrachten Personen maßgeblich mitbestimmen zu können.

Die Verhandlungen über einen Ankauf der Gebäude sowohl durch die Gemeinde, als auch durch den Landkreis scheiterten aber mittlerweile an der Preisvorstellung der ev. Schulstiftung. Diese beabsichtigt nun, die Gebäude dem Landkreis zum Zweck der Un- terbringung von Flüchtlingen zu vermieten.

Sollte dies der Fall sein, so muss damit gerechnet werden, dass rund 80-100 Per- sonen durch den Landkreis in den Gebäu- den, das sodann als Gemeinschaftsunter- kunft dient, untergebracht und betreut werden. Von dort aus gehen die Menschen nach einer gewissen Zeit (Abschluss des

Asylverfahrens, Statusklärung etc.) dann in die Anschlussunterbringung in die ein- zelnen Gemeinden. Wenn eine solche Gemeinschaftsunterkunft vom Landkreis in der Gemeinde Gaienhofen geschafen würde, müsste die Gemeinde aber keine weiteren Flüchtlinge in der An- schlussunterbringung aufnehmen. Diese Quote von derzeit 21 Personen wäre durch die Belegung der Gemeinschaftsunterkunft erfüllt.

Sollte der Mietvertrag zwischen der ev. Schulstiftung und dem Landkreis jedoch nicht zustande kommen, so muss die Ge- meinde ihre Quote erfüllen und diese 21 Personen (nach derzeitigem Stand) un- terbringen. Für diese Anschlussunterbrin- gung könnte zunächst als Liegenschaft der ehemalige Kindergarten Horn eingesetzt werden. Die dort unterzubringenden Perso- nen haben dann schon einen anerkannten Status und können sich von dort aus eine eigene Wohnung und Arbeitsstelle suchen. Sie sind nicht mehr verplichtet in einer zur Verfügung gestellten Unterkunft zu woh- nen. Ich sehe es in diesem Fall als unsere ge- meinsame Aufgabe an, diesen Menschen zu helfen, bei uns Fuß zu fassen und in die Ge- sellschaft integriert zu werden. Dazu wäre es schön, wenn sich wie andernorts auch ein Helferkreis herausbildet, der den Menschen vor Ort auch die Unterstützung anbietet und hilft, sich in unserer Gesellschaft zurechtzu- inden. Erste Interessensbekundungen habe ich dankenswerter Weise schon erhalten.

Bis eine endgültige Entscheidung und die weiteren Schritte für eine Anmietung der ehemaligen Internatsgebäude durch den Landkreis erfolgen und die Gebäude dann auch tatsächlich bezugsfertig sind, wird noch einige Zeit vergehen. Daher können zum jetzigen Zeitpunkt auch noch keine konkreteren Angaben vom Landkreis oder unsererseits gemacht werden, da wir noch nicht wissen ob der Vertrag zwischen Land- kreis und ev. Schulstiftung überhaupt zu- stande kommt. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, so muss die Gemeinde für 21 Men- schen selbst eine Anschlussunterbringung veranlassen.

Höri-Woche

Höri-Woche Sobald sich eine Lösung abzeichnet, ist es mein Wunsch, dass seitens des Landratsam- tes eine

Sobald sich eine Lösung abzeichnet, ist es mein Wunsch, dass seitens des Landratsam- tes eine öfentliche Informationsveranstal- tung in Gaienhofen stattindet in der die ge- samte Sachlage erörtert wird und auch Ihre Fragen beantwortet werden. Diese Bürge- rinformation wurde bisher in den anderen Landkreisgemeinden die ähnlich betrofen sind, sehr erfolgreich durchgeführt. Bis da- hin bitte ich unsere Bürgerschaft herzlich noch etwas um Geduld.

Ihr

Uwe Eisch

Bürgermeister

herzlich noch etwas um Geduld. Ihr Uwe Eisch Bürgermeister Straßenreinigung Am Mittwoch, den 25.03.2015 ist im
herzlich noch etwas um Geduld. Ihr Uwe Eisch Bürgermeister Straßenreinigung Am Mittwoch, den 25.03.2015 ist im
herzlich noch etwas um Geduld. Ihr Uwe Eisch Bürgermeister Straßenreinigung Am Mittwoch, den 25.03.2015 ist im

Straßenreinigung

Am Mittwoch, den 25.03.2015 ist im Gemeindegebiet die Kehrmaschine un- terwegs. Wir bitten Sie, wenn möglich, nicht am Straßenrand zu parken. Ihre Gemeindeverwaltung Gaienhofen

A U S S T E L L U N G

Blickwinkel

- Lichtmalerei von Harald Härle, Singen -

U N G Blickwinkel - Lichtmalerei von Harald Härle, Singen - 02. März 2015 – 29.

02. März 2015 – 29. Mai 2015 im Rathaus Gaienhofen

Geöfnet: Mo-Do 8-17 Uhr, Fr 8-12 u. 15-17 Uhr, Sa 10-11 Uhr

Infoveranstaltung zur Online-Buchbarkeit

Einladung zum Mobilen Büro für Gastgeber Do, 26. März 2015, 9 – 12 Uhr im Kultur- und Gästebüro Gaienhofen oder am Do, 26. März 2015, 14– 16.30 Uhr in der Tou- ristinformation Radolfzell.

Wir bitten um Anmeldung bis 20.03.2015.

Kultur- und Gästebüro Gaienhofen Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de

Infotage im Kultur- und Gästebüro

Zur Vorbereitung auf die Tourismussaison sind alle Gastgeber einladen, sich mit den neuesten Prospekten, Informationen un- serer Region und Meldescheinen einzude- cken. Besuchen Sie uns vom 23. – 27. März 2015, Mo - Fr von 8 - 12 Uhr und Mo - Do von 13 - 16 Uhr.

Wir freuen uns über Ihr Interesse! Kultur- und Gästebüro Gaienhofen

Öfnungszeiten Poststelle Gaienhofen

Im Kohlgarten 1

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Mittwoch

14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag

10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Die Poststelle ist während den Öf- nungszeiten telefonisch erreichbar un- ter: 0151/12579254

nungszeiten telefonisch erreichbar un- ter: 0151/12579254 Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung vom 16. März 2015
nungszeiten telefonisch erreichbar un- ter: 0151/12579254 Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung vom 16. März 2015
nungszeiten telefonisch erreichbar un- ter: 0151/12579254 Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung vom 16. März 2015

Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung vom 16. März 2015

Mit der Bürgermeisterwahl am 30.11.2015 wurde Bürgermeister Uwe Eisch für eine drit- te Amtszeit gewählt. Die Wahl war mit Be- scheid des Kommunalamts vom 16.12.2014 für gültig erklärt worden.

Uwe Eisch ist somit gem. § 45 Abs. 1 GemO zum hauptamtlichen Bürgermeister der Gemeinde Gaienhofen für die Dauer von weiteren acht Jahren gewählt. Seine dritte Amtszeit schließt sich unmittelbar an die ab- laufende Amtsperiode (28.02.2015) an. Der Gemeinderat hatte Gemeinderat Otto Lubach als ältesten amtierenden Gemeinde- rat bestimmt, im Namen des Gemeinderats die Verplichtung von Bürgermeister Eisch nach § 42 Abs. 6 Gemeindeordnung vorzu- nehmen.

Unter Vorsitz von Bürgermeisterstellvertre- ter Bernd Sutter wurde Bürgermeister Eisch von Gemeinderat Lubach auf den geleis- teten Amtseid hingewiesen und dann mit folgenden Worten, die Bürgermeister Eisch nachsprach, förmlich verplichtet:

„Ich gelobe Treue der Verfassung, Gehorsam den Gesetzen und die gewissenhafte Erfül- lung meiner Plichten. Insbesondere gelobe ich, die Rechte der Gemeinde gewissenhaft zu wahren und ihr Wohl und das ihrer Ein- wohner nach Kräften zu fördern, so wahr mit Gott helfe.“

Gemeinderat Otto Lubach gratulierte Bür- germeister Eisch zur dritten Amtszeit und wünschte ihm viel Erfolg und„eine gehörige Portion Gelassenheit im Gemeinderat“. Er freue sich auf weitere 8 Jahre im Amt und wünsche sich eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, so Bürgermeister Eisch. Mit Handschlag dankte er allen Gemeinde- räten und Gemeinderätinnen für die bisheri- ge Zusammenarbeit und bekräftigte diesen Wunsch für die Zukunft.

Am 09.02.2015 hat die Kindertagesstätte „Seestern“ der Gemeinde Gaienhofen ihren Betrieb im neuen Gebäude in der Wasser- tränke Horn aufgenommen. Soweit ist alles unter Dach und Fach. Letzte Handgrife der Handwerker werden noch durchgeführt und das Grün der Außenanlage muss noch wachsen. Die Kinder und das Kita?Team füh- len sich in den neuen Räumen wohl und ha- ben sich schon gut eingelebt. Nun kann im modernen Gebäude, welches viel mehr Platz bietet, ein größeres Angebot geschafen werden, welches insbesonde- re der Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser Rechnung tragen soll. Gleichzeitig werden für das ganze Team angenehmere Arbeitsbedingungen geboten, um sich mit mehr Zeit und verbesserter Qualität den Kindern widmen zu können. Anhand von Umfragen werden bei den Eltern u.a. Wün- sche zum Betreuungsangebot, Organisati- onsabläufe usw. regelmäßig abgefragt. Der Gemeinderat hat demgemäß bereits Ende des letzten Jahres beschlossen, dass - wie vielfach von den Eltern gewünscht - die Betreuungszeiten insgesamt erweitert und auch für die Kinder unter 3 Jahren (U3) eine Ganztagesbetreuung (GT) eingerichtet wer- den soll.

In der neuen Kindertagesstätte sollen daher ab 01.04.2015 folgende neue bzw. erweiter- te Betreuungsangebote umgesetzt werden:

es wird auch für U3-Kinder eine GT-Be- treuung geben.

die allgemeinen Öfnungszeiten begin- nen täglich um 7:00 Uhr (bisher 7:30 Uhr).

Freitags endet die GT-Betreuung um 16:00 Uhr (bisher 14:00 Uhr)

Freitags wird für Kinder, die bis 16:00 Uhr bleiben, ein warmes Essen ange- boten.

Eine Ausweitung des Betreuungsangebots bedeutet natürlich höheren Sach- und ins- besondere auch Personalaufwand. Entspre- chend verändert zeigt sich der Stellenschlüs- sel, der vom Gemeinderat im Januar 2015 beschlossen wurde. Die Aufwendungen für die Kita werden durch allgemeine Finanz- mittel der Gemeinde, Geldern aus dem Fi- nanzausgleich und den Entgelten der Eltern gedeckt. In Gaienhofen liegt der Anteil der Entgelte zur Deckung der Ausgaben weit unter den von Gemeindetag, Städtetag und den Kirchen Baden-Württembergs empfoh- lenen 20%. Aus allgemeinen Finanzmitteln unterstützt die Gemeinde die Kinderbetreu- ung in der Kita nämlich mit 400.000 € (Jahr 2013) bzw. sogar 460.000 € (Plan 2015).

Höri-Woche

Höri-Woche Die Entgelte für die Kita Seestern in Horn sollten deswegen dem erweiterten Ange- bot angepasst

Die Entgelte für die Kita Seestern in Horn sollten deswegen dem erweiterten Ange- bot angepasst werden, so Hauptamtsleite- rin Sandra Rauer. Wie vom Gemeinderat im Jahr 2012 beschlossen, wendet Gaienhofen das von den kommunalen Spitzenverbän- den und den Kirchen Baden-Württemberg empfohlene sog. „Württembergische“ Sys- tem an. Das heißt, nicht nur Kinder einer Familie, die aktuell die Kindertagesstätte besuchen, werden bei der Rabattierung der Entgelte berücksichtigt, sondern - als soziale Komponente - alle Kinder unter 18 Jahren, die in einer Familie leben. Die Entgelte für Gaienhofen sind auf diesen empfohlenen Basissätzen - mit einem zusätzlichen Ab- schlag von 10 % - aufgebaut und werden entsprechend der Änderung dieser Empfeh- lung automatisch angepasst. Die Abstufung der Entgelte für Familien mit unterschiedlich vielen Kindern bzw. die Abstufung zwischen den Angebotsformen entspricht damit der Abstufung der landesweit empfohlenen Beiträge.

Fachwissen die Fragen der Gemeinderäte. Der Gemeinderat diskutierte neben der Höhe der Entgelte allgemein insbesondere über eine Stafelung der Entgelte entspre- chend der von den Kindern tatsächlich in Anspruch genommenen Betreuungszeit. So auch über die Möglichkeit nur tagewei- se eine Nachmittagsbetreuung in Anspruch nehmen zu können.

Frau Karbach erklärte zur diskutierten punk- tuellen Nachmittagsbetreuung, dies sei - abgesehen von einem hohen organisato- rischen und personellen Aufwand für die Einrichtung - für die Kinder nicht förderlich und daher aus pädagogischer Sicht nicht zu empfehlen. Die wechselnde Struktur im Tagesablauf sowie die soziale Einbindung in der festen Ganztagesgruppe würden die Kinder, die nur an wenigen Tagen dazukom- men, belasten. Andere Einrichtungen, die solch ein Angebot hatten, hätten hiervon übrigens wieder Abstand genommen. Ge- meinderat Sturm ergänzte, dass die Stadt Radolfzell gestafelte Betreuungszeiten und entsprechende Entgelte habe, dies aber nicht von einer Kommune in der Größenord- nung Gaienhofens geleistet werden könne.

Die Kindergartenleiterin Lisa Karbach be- antwortete in der Sitzung mit Erfahrung aus dem Betrieb der Kita und pädagogischem

Benutzungs- und Entgeltordnung der Gemeinde Gaienhofen Kindergarten Horn

Zudem betreibe Radolfzell mehrere Kitas und nicht alle Betreuungsformen würden in jeder Radolfzeller Kita angeboten. Gemeinderat Hotz berichtete aus eigener Erfahrung, dass die Kinder gerne und regel- mäßig die Kita besuchen möchten und eine teilweise bzw. wechselnde Nutzung des Nachmittagsangebots den Wünschen der Kinder in der Realität nicht entspreche. Er zeigte sich zuversichtlich, dass die angebo- tenen Betreuungsformen von den Familien angenommen würden. Gemeinderat Amann bedauerte, dass Land und Bund es nicht unterstützten, dass die Kinderbetreuung grundsätzlich kostenlos sei. In anderen europäischen Staaten wäre dies möglich. Nach intensiver Beratung beschloss der Gemeinderat mehrheitlich bei 2 Gegen- stimmen, die Festsetzung der Entgelte ab 01.04.2015 bzw. 01.05.2015 entsprechend der nachfolgend dargestellten Systematik mit den dort genannten Beträgen. Die Be- nutzungs- und Entgeltordnung der Gemein- de Gaienhofen für den Kindergarten Horn („Kindergartenordnung“) gem. Beschluss des Gemeinderats vom 14.05.2012 wird ent- sprechend fortgeschrieben (siehe unten).

Anlage 1 Entgelte Die Entgelte im Kindergarten Horn werden nach den Gemeinsamen Empfehlungen der Kirchen und der Kommunalen Landesverbände Ba- den-Württemberg mit folgenden Maßgaben festgesetzt:

Für eine Betreuung von Kindern über 3 Jahren (Ü3) oder unter 3 Jahren (U3) mit verlängerten Öfnungszeiten (VÖ) wird ein Zuschlag von 20% auf den empfohlenen Betrag für Regelzeitbetreuung erhoben. Hinzu kommen 8 % Aufschlag für erweiterte Betreuungszeiten.

Für die Ganztagesbetreuung (GT) von Kindern über 3 Jahren (Ü3) entspricht das Entgelt dem empfohlenen Krippenentgelt in Regelzeit- betreuung. Hinzu kommen 10 % Aufschlag für erweiterte Betreuungszeiten.

Bei den Entgelten in den oben genannten Betreuungsformen (VÖ Ü3, VÖ U3 und GT Ü3) gewährt der Träger generell einen Abschlag von 10 %.

Für die Ganztagesbetreuung (GT) von Kindern unter 3 Jahren wird das doppelte Entgelt von GT Ü3 festgesetzt.

Die Entgelte werden automatisch an die Änderungen der Gemeinsamen Empfehlungen angepasst.

Für das Kindergartenjahr 2014/2015 sind somit folgende Entgelte festgesetzt:

 

Kindergartenjahr

Kindergartenjahr

         

2014/2015

2014/2015

Entgelte bisher

 

Ü3 VÖ

Ü3 GT

 

U3 VÖ

   

Ü3 VÖ

 

Ü3 GT

 

U3 VÖ

 

U3 GTa

 

ab 01.05.

ab 01.05.

ab 01.05.

b 01.04.

Kind aus Familie mit 1 Kind

106 €

256

 

307

 

114 €

   

282

 

332

564

Kind aus Familie mit 2 Kindern unter 18 Jahren

81

190

 

229€

   

87

 

209

 

247

418

Kind aus Familie mit 3 Kindern unter 18 Jahren

54

129

 

155

 

58

 

142

 

167

284

Kind aus Familie mit 4 und mehr Kindern U18

18

52 €

 

63 €

   

19

 

57 €

 

67 €

 

114

 

= inkl. 20% Zuschlag ggü. Empfehlung Re- gelgruppe „Kiga“ abzgl. 10%

= wie Empfehlung Regelgruppe „Krip- pe“ abzgl. 10%

=

inkl.

20%

=

inkl.

20%

= wie Empfeh- lung Regel- gruppe „Krip- pe“ plus 10% erw. Öfnungs- zeiten abzgl.

=

inkl.

20%

= 2x Ü3 GT-Beitrag

Zuschlag

 

ggü.

Zuschlag

 

ggü.

Zuschlag

 

ggü.

Empfehlung Re-

Empfehlung Re-

Empfehlung Re-

 
 

gelgruppe„Krip-

gelgruppe„Kiga“

gelgruppe„Krip-

pe“ abzgl. 10%

plus

8%

erw.

pe“ abzgl. 10%

 

Öffnungszeiten

abzgl.10%

 

10%

Mittagessen/Portion/Tag 3,00 €* (bei GT-Betreuung inklusive) * gem. Beschluss des Gemeinderats vom 23.07.2012

Höri-Woche

Höri-Woche Benutzungs- und Entgeltordnung der Ge- meinde Gaienhofen Kindergarten Horn Anlage 2 Öfnungs-/Betreuungszeiten

Benutzungs- und Entgeltordnung der Ge- meinde Gaienhofen Kindergarten Horn Anlage 2 Öfnungs-/Betreuungszeiten ab 01.04.2015 VÖ:

Montag - Freitag

7:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Ganztagesbetreuung:

Montag - Donnerstag 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag

Zu den Bauangelegenheiten beschloss der Gemeinderat einstimmig bei einer Enthal- tung, der Empfehlung des Technischen und Umweltausschusses zu folgen und das Ein- vernehmen für den Neubau eines Einfamilien- hauses mit innenliegender Garage in der Wei- ler Straße 19a, Flst. Nr. 20/3, Horn zu erteilen.

Dem Antrag auf Baugenehmigung In der Grub 3, Flst. Nr. 1948, Gaienhofen zum Neu- bau eines Einfamilienhauses mit Doppelcar- port gab der Gemeinderat wie vom Tech- nischen und Umweltausschuss empfohlen mehrheitlich bei 1 Gegenstimme statt.

Zur Vergabe der Arbeiten für die szenogra- phische Neugestaltung des Hermann-Hes- se-Höri-Museums begrüßte Bürgermeister Eisch Herrn Prof. Schlag, Herrn Oßwald von der HTWG Konstanz und Museumsleiterin Dr. Ute Hübner. Im Juli 2013 wurde der Gemeinderat über die anstehende Umgestaltung der Hesse-Ausstel- lung im Hermann-Hesse-Höri-Museum infor- miert. Herr Dr. Thomas Schmidt (Arbeitsstelle Marbach) und Frau Dr. Hübner (Museumslei- tung) hatten hierzu ausführlich vorgetragen. Gemeinderat hatte einstimmig den Auftrag für die Entwicklung von alternativen Konzep- ten für eine szenograische Neugestaltung des Hermann-Hesse-Höri-Museums im Rah- men eines studentischen Masterprojekts der Studiengänge Architektur und Kommunika- tionsdesign im Wintersemester 2013/2014 an die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung in Konstanz vergeben und sowohl im Haushaltsplan 2014 als auch in der mittel- fristigen Finanzplanung entsprechende Mittel für die Umsetzung des Konzeptes eingestellt. Am 06. Februar 2014 wurden im Sitzungssaal des Rathauses Gaienhofen die hervorragen- den Arbeitsgruppenergebnisse vorgestellt und durch eine Jury bewertet. Von den aus- gelobten Preisen wurden dann ein erster und drei zweite Preise verliehen, da die Projekte allesamt von so hoher Qualität waren, dass der Jury die Bildung einer Reihenfolge von 1 bis 4 nicht angebracht schien. Mit den aktuellen Ausschreibungsergeb- nissen liegt man mit insg. 194.000 € um ca. 20.000 € über der vorangegangenen Koste- nermittlung. Frau Dr. Hübner konnte dem Gemeinderat aber weitere 5.000 € Zuschuss des Deutschen Literaturarchivs Marbach zu- sagen, weitere Verhandlungen um Zuschüs- se laufen derzeit noch. Prof. Schlag berichtete dem Rat, dass man einen strafen Zeitplan habe und dies auch mit den ausführenden Unternehmen so ab- sprechen werde, so dass mit einer Wiederer- öfnung des Hesse-Hauses im Kapellenweg im Mai, spätestens aber im Juni 2015 ge- rechnet werden könne.

7:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Der Gemeinderat beschloss mit einzelnen Abstimmungen (außer den befangenen Gemeinderäten) jeweils einstimmig die Ver- gabe der Arbeiten wie folgt (Bruttobeträge):

Schreinerarbeiten

Firma Weiermann,

Gaienhofen

9.293,42 €

Trockenbauarbeiten Firma Eberhard Gonser GmbH, Steisslingen

9.996,00 €

Maler- und Lackierarbeiten Firma Maler Service Kröger, Gaienhofen

5.707,95 €

Glas- und Metallbauarbeiten Firma Weiermann, Gaienhofen

8.155,07 €

Ausstellungsbau Firma Schreinerei Flaig GmbH, Hardt

79.479,51 €

Medientechnik Firma Storz Medienfabrik GmbH, Esslingen

26.180,00 €

Graikproduktion Firma Heinze & Malzacher GmbH, Stuttgart

Elektroinstallation und integriertes Licht Firma Ruhland Elektrotechnik GmbH,

Gaienhofen

Gewerk Leuchten

Firma Zumtobel Licht-Mitte-Ost GmbH,

35.127,79 €

7.610,53 €

Lemgo 12.787,31 €
Lemgo
12.787,31 €

Anmeldung in unserer Kindertagesstätte

Wir laden zu unserem Anmelde- und Infor- mations-Elternabend ein. Der Abend ist für jene Eltern gedacht,

die einen Kindergarten- oder Kinderkrip- penplatz für ihr Kind im Kindergarten- jahr 2015/16 benötigen.

Sie haben dann die Möglichkeit sich über den Tagesablauf und Inhalte unserer Arbeit zu informieren und Ihr Kind in unserer Ein- richtung anzumelden. Der Info- und Anmeldeabend indet am Mittwoch, den 15. April 2015 um 19.30 Uhr in der neuen KiTa Seestern statt.

April 2015 um 19.30 Uhr in der neuen KiTa Seestern statt. Wassertränke 33 78343 Gaienhofen-Horn 07735-2988

Wassertränke 33 78343 Gaienhofen-Horn 07735-2988 Kindergarten@Gaienhofen.de

Anmeldung der Schulanfänger

Die Hermann-Hesse-Schule Gaienhofen in- formiert:

Die Anmeldung der Schulanfänger indet am Donnerstag, 26. März 2015 vormittags zwischen 8.00 Uhr und 13.00 Uhr und nachmittags zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr in der Hermann-Hesse-Schule in Gaienhofen statt. Bitte bringen Sie das Vorsorgeheft und eine Geburtsurkunde mit. Anmeldeplichtig sind alle Kinder, die zwi- schen dem 01.08.2008 und 30.09.2009 ge- boren sind.

Unser Frühling/Sommer Kin- derkleidermarkt in Gaien- hofen war ein voller Erfolg!

Wir freuen uns sehr dass wir insgesamt ei- nen Betrag von € 2000,- einem guten Zweck zu kommen lassen können. Die Spende geht zur Hälfte an die Grund- schule in Horn, die Ihre Spielzeugkiste für die Kernzeitbetreuung aufbessern möchte. Die andere Hälfte geht an die Hegau Ju- gendwerke in Gailingen, die mit unserer Spende Kindern und Familien helfen möch- ten den Aufenthalt dort so angenehm und lebenswert wie möglich zu machen. Ein riesengroßes Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer! Ohne jeden Einzel- nen von euch wäre dies nicht möglich. So etwas kann man nur als Team schafen! Wir danken euch von Herzen dass ihr uns jedes Mal so tatkräftig und zahlreich unterstützt! DANKE!!! Eure Sylvie & Stei

und zahlreich unterstützt! DANKE!!! Eure Sylvie & Stei Seeheim Höri Im Frühjahr ist die Zeit um
und zahlreich unterstützt! DANKE!!! Eure Sylvie & Stei Seeheim Höri Im Frühjahr ist die Zeit um

Seeheim Höri

Im Frühjahr ist die Zeit um sich et- was Neues zuzulegen. Ob Bluse, Hose, Jacke, der Mode – Service aus Radolfzell stellte uns eine Aus- wahl lotter Bekleidung zur Verfügung. Die Kollektion wurde im Seeheim durch Bewoh- ner und Mitarbeiter mit Modelqualitäten auf einem imaginären Laufsteg präsentiert. Bei Kafee (Rosen) und Kuchen hatten Bewohner und Gäste die Auswahl. Man konnte in Ruhe anprobieren und sich beraten lassen. Auch Änderungen sind möglich. Wir lernen daraus:

„shoppen“ macht auch im Alter noch glücklich!

sind möglich. Wir lernen daraus: „shoppen“ macht auch im Alter noch glücklich! Freitag, den 20. März

Höri-Woche

Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im
Höri-Woche Bekanntmachung Öfentliche Gemeinderatsitzung Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im

Bekanntmachung

Öfentliche

Gemeinderatsitzung

Am Dienstag, den 24. März 2015 indet um 20:00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Öhningen die öfentliche Sitzung des Ge- meinderates mit nachstehender Tagesord- nung statt:

Öfentliche Gemeinderatsitzung

01. Fragemöglichkeit der Bürger

02. Genehmigung des Protokolls der öf- fentlichen Gemeinderatsitzung vom

03.03.2015

03. Beratung und Beschlussfassung zu

vorliegenden Bauanträgen und Bauvo- ranfragen

a.

Zum Schienerberg 45 a, Flst. Nr. 2524 in Wangen Neubau eines 2-Familien-Hauses mit Gewerberäumen im UG (Bauantrag)

b.

Zur Halde 26, Flst. Nr. 730 in Wan-

c.

gen Errichtung eines Carports / Erwei- terung im UG (Bauantrag/geänderte Planung) Am Rebberg 25, Flst. Nr. 2483 in Wangen

Dachbalkon mit überdachtem Austritt (Bauantrag) d. Wolfermoosstraße 9, Flst. Nr.

1788/21

Umbau des bestehenden Wohn- hauses (Bauantrag)

04. Beschafung eines Großlächenmähers

05. Campingplatz Wangen Vergabe von Aufträgen

a. Landschaftsgärtnerische Arbeiten

b. Schlosserarbeiten

06. Aufstellungsbeschluss für einen Be- bauungsplan Alter Garten in Öhningen

Höri-Woche

Höri-Woche 07. Erschließungsplanung Mühlewiesen Weiteres Vorgehen 08. Bebauungsplan Binderwies in Wangen

07. Erschließungsplanung Mühlewiesen Weiteres Vorgehen

08. Bebauungsplan Binderwies in Wangen Konkretisierung der Planungsüberle- gungen

09. Annahme von Spenden

10. Verschiedenes, Wünsche und Anre- gungen

11. Fragen und Anregungen der Bürger

Öhningen, den 20.03.2015 Schmid, Bürgermeister

E i n l a d u n g

zu der am Montag, dem 23.03.15, um 20:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Wangen stattindenden öfentlichen Sit- zung des Ortschaftsrates.

Tagesordnung

1. Eröfnung, Begrüßung, Fragen zur Ta- gesordnung

2. Bauangelegenheiten sofern vorhan- den 3. für Baumauswahl die Umgestaltete Fläche 4. Spielgeräte 5.
2. Bauangelegenheiten
sofern
vorhan-
den
3. für
Baumauswahl
die
Umgestaltete
Fläche
4. Spielgeräte
5. Sonstiges
Siegfried Schnur
Ortsvorsteher

Aufnahme von Flüchtlin- gen in Öhningen

Am kommenden Mittwoch, den 25.03.2015, werden die ersten Flücht- linge in Öhningen ankommen. Nach unsren Informationen handelt es sich um 6 Männer aus Nigeria und eine dreiköpige syrische Familie. Im Hinblick auf die anstehende Auf- nahme von Flüchtlingen in Öhningen gehen derzeit eine größere Anzahl von Hilfsangeboten bei der Verwal- tung ein. Es handelt sich hierbei um beabsichtigte Spenden im Bereich der Ausstattung der Unterkünfte. Für die große Bereitschaft zu helfen danken wir sehr. Weitere Hilfsangebote sind jederzeit willkommen. Teilen Sie uns gerne auch weiterhin mit, wenn Sie durch Sachspenden helfen wollen. Zur Information derjenigen, welche sich durch Sachspenden, aber auch in anderer Weise engagieren wollen, bieten wir eine Bürgerinformation am

26.03.2015 um 19.30 Uhr im Sitzungs- und Trauzimmer des Rathauses in Öhningen an.

Hierzu wollen wir die interessierte Be- völkerung gerne einladen.

Mit dem Sozialen Dienst des Land- ratsamtes, welcher den Flüchtlingen zur Unterstützung zugeteilt ist, wur- de vereinbart, dass nach dem Umzug nach Öhningen geprüft wird, welcher Bedarf noch bei den Flüchtlingen be- steht. Wir werden dann mit den Bür- gern, welche Ihren Wunsch zu helfen zum Ausdruck gebracht haben, in Kontakt treten um zu prüfen ob der jeweilige Bedarf durch Sachspenden gedeckt werden kann.

Ihre Gemeindeverwaltung

Wichtige Mitteilung für alle Vermieter

Info-Tage in der Tourist-Information in Öhningen Anfang April beginnt die Saison am Bo- densee. Deshalb sind alle Vermieter aus Öhnin- gen, Schienen und Wangen eingeladen, noch vor Ostern die neuesten Informati- onen direkt in der Tourist-Information zu erhalten:

Gastgeberverzeichnisse, Angebotska- taloge für den Informations-Ordner, Auslugsführer zur VHB-Gästekarte, The- menbroschüren, Meldescheine Wir sind für Sie da:

Donnerstag, 26.03. von 8.00 bis 12.00 Uhr Freitag, 27.03. von 8.00 bis 12.00 Uhr Der Donnerstag-Nachmittag muss aus terminlichen Gründen entfallen.

Es wird aber am Freitag, 24. April um 15 Uhr eine Einladung an alle Vermie- ter in die Kulturscheune nach Wangen geben mit wichtigen Hinweisen zum Saison-Auftakt.

Wir freuen uns auf Sie. Ihr Team aus der Tourist-Information

----------

In Öhningen und den Ortsteilen Schie- nen und Wangen wird Kurtaxe erhoben. Vom 1.4. bis 31.10. beträgt die Kurta- xe 0,90 € pro Nacht für Erwachsene ab 15 Jahren.

----------

Belegungen bitte nach der Buchung selbst einplegen!

----------

Meldescheine und elektronischeMel- descheine können im Rathaus in Öhnin- gen abgeholt werden.

----------

Die Einlagen-Blätter für den Unter- see-Ordner – Kosten: 3,00 € - (mit allen wichtigen Informationen) sind ab sofort zur Ab- holung bereit.

Standesamt geschlossen

Das Standesamt Öhningen bleibt am 24.03.2015 wegen einer Fortbildung ge- schlossen. Wir bitten um Beachtung.

Monatlicher Rentnertref im Ortsteil Schienen

Wie jeden Monat trefen sich die Rent- ner diesesmal am Donnerstag, den 26. März 15 um 15.00 Uhr auf Ferinands- lust bei Rupert Kuppel zu einem ge- mütlichen Mittagshock. Neue Rentner sind immer herzlich ein- geladen.

Problemmüllsammlung am 07.04.2015

Das mobile Problemmüllfahrzeug steht am

Dienstag, den 07.04.2015

an folgender Sammelstelle:

Schienen

Feuerwehrplatz

10.00 – 12.00 Uhr

Öhningen

Sportplatz

12.15 – 14.15 Uhr

Wangen

Höri-Strandhalle

14.30 – 16.30 Uhr

Alle Problemstofe aus Haushalten werden in hausüblichen Mengen angenommen.

Nachstehend das Problemmüll-ABC:

A Abbeizmittel, Ablussreiniger, Ablau- ge, Akkus, Alkalimangan-Batterien, All- zweckreiniger, Altöl in Gebinden bis max. 10 l (der Handel ist außerdem verplich- tet, Altöl in der von Ihnen gekauften Menge zurückzunehmen),Ammoniak, Antibeschlagmittel, Autobatterien (kön- nen auch dem Handel zurückgegeben werden), Autowasch- und Plegemittel, Ätznatron

B Backofenreiniger, Batterien, Bleichmittel, Blondiercremes, Bremslüssigkeit, Ben- zol, Benzin

C Chromplegemittel, Chlorungsmittel

(Chlorkalk)

D Desinfektionsmittel, Diesel, Dispersions- farben (nicht ausgehärtet)

E Entkalkungsmittel, Entroster, Entwickler, Entfroster, Essigsäure, Energiesparlampen

F Farben (nicht ausgehärtet), Fensterputz- mittel, Fotochemikalien, Fixierer, Flecken- entferner, Formaldehyd (Formalin), Frost- schutzmittel, Fußbodenreiniger

G Grillreiniger

H Holzschutzmittel, Harze, Herdputzmittel

I Imprägnierungsmittel, Insektenvernich- tungsmittel

Höri-Woche

Höri-Woche K Kalkentferner, Kalkreiniger, Korrekturlüs- sigkeit, Klebstofe, Knopfzellen, Kosmeti- ka L Lacke

K

Kalkentferner, Kalkreiniger, Korrekturlüs- sigkeit, Klebstofe, Knopfzellen, Kosmeti- ka

L

Lacke (nicht gehärtet), Laugen, Leder- plegemittel, Leuchtstofröhren, Lö- sungsmittel

M

Medikamente, Metallputzmittel, Möbel- plegemittel, Mottenschutzmittel, Me- thanol

N

Nickel-Cadmium-Batterien, Nitroverdün- nung, Natronlauge

O

Ölilter, ölverunreinigte Lumpen

P

Planzenschutzmittel, Petroleum, Pinsel- reiniger, Putzmittel, PU-Schaumdosen

Q

Quecksilberbatterien (Knopfzellen und Rundzellen), Quecksilberthermometer, Quecksilberschalterrelais

R

Raumsprays, Reinigungsmittel, Rohrrei- niger, Rostschutzmittel, Rostumwandler

S

Säuren, Salmiak, Sanitärreiniger, Spiritus, Salzsäure, Soda, Spülmaschinenmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Schim- meltötungsmittel, Silberoxidknopfzel- len, Silberputzmittel, Silbertauchbäder, Spraydosen, Spritzmittel

T

Teppichreiniger, Terpentin, Teerentferner, Tapetenkleister

U

Unterbodenschutz, Unkrautvernichter

V

Verdünnung

W

Waschbenzin, Wasserstofsuperoxid, WC- Reiniger, Wachse

Z

Zink-Kohle-Batterien, Zink-Luft-Knopf- zellen

Eine Information der Ort- schaftsverwaltung Wangen

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger Baumfrevel in Wangen wir bitten um Hin- weise !

Mitbürger Baumfrevel in Wangen wir bitten um Hin- weise ! Weitere Themen in der nächsten öfentli-

Weitere Themen in der nächsten öfentli- chen Ortschaftsrats Sitzung.

Für den Ortschaftsrat Siegfried Schnur

Eine Information der Ort- schaftsverwaltung Wangen

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger Kaum hat die Gartensaison begonnen, kommt es wieder zu Problemen am Grün- stofsammelplatz.

Obwohl am Freitag leere Container gestellt wurden, war am Samstag nach 16.00 Uhr die Unvernunft wieder stärker.

am Samstag nach 16.00 Uhr die Unvernunft wieder stärker. Wir bitten um Ihre Mithilfe. Zerkleinern Sie

Wir bitten um Ihre Mithilfe. Zerkleinern Sie den Grünschnitt um die Packmenge zu er- höhen!

Für den Ortschaftsrat Siegfried Schnur

Wochenmarkt Öhningen we- gen des Feiertages auf Don- nerstag, 02.04.15, vorverlegt

Sommeröfnungszeiten Aufgrund des Feiertages Karfreitag in- det der Wochenmarkt vor Ostern am Donnerstag, 02. April 2015 statt.

Mit der Umstellung auf die Sommerzeit ändern sich auch die Öfnungszeiten des Marktes wieder. Von April, somit ab Donnerstag, 02. April 2015, bis Oktober ist der Wochenmarkt wie folgt geöfnet:

Dienstag und Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Die Anbieter freuen sich über Ihren Be- such.

Wir bitten um Kenntnisnahme.

Geburtstagsjubilare der kommenden Woche Sonntag, den 22.03.2015 Herr Otto Marschall, OT Öhningen 80 Jahre Dienstag,
Geburtstagsjubilare der
kommenden Woche
Sonntag, den 22.03.2015
Herr Otto Marschall, OT Öhningen
80 Jahre
Dienstag, den 24.03.2015
Frau Ruth Lier, OT Wangen
83 Jahre
Freitag, den 27.03.2015
Herr Helmut Späth, OT Öhningen
82 Jahre
Wir gratulieren den Jubilaren recht herz-
lich und wünschen ihnen alles Gute, vor
allem Gesundheit.

Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der Energieagentur gemeinnützi- ge GmbH im Kreis Konstanz

Bei der Erstberatung werden Fragen zum energetischen Sanieren bzw. energieei-

zienten Bauen geklärt. Themen sind dabei u.a.:

Baulicher Wärmeschutz

Eiziente Anlagen zur Wärmeerzeu- gung und -verteilung, konventionell, regenerativ, Methoden zur Optimie- rung.

Information zu den neuen Bedingun- gen des in Baden-Württemberg gel- tenden Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG), die voraussichtlich Mitte 2014 deutlich verschärft werden (be- trif künftige Heizungserneuerun- gen).

Ermittlung der Jahresarbeitszahl von Luft-Wärmepumpen nach den Regeln des abgeschlossenen Wärmepumpen- Checks.

Sinnvoller Einsatz erneuerbarer Energi- en im Wohnbereich.

Lüftungsanlagen mit und ohne Wär- merückgewinnung.

Schimmelproblematik – Ursachen und Maßnahmen dagegen.

Fördermöglichkeiten (L-Bank, KfW, BAFA – Kredit bzw. Zuschuss).

Die Beratung ist für Einwohner des Kreises Konstanz kostenlos. Weiterhin besteht das Angebot der Ener- gie-Checks. Diese Beratungen werden vor Ort durchgeführt. Je nach Zielgruppe wird der Basis-Check (Kostenbeitrag 10 €), der Gebäude-Check (Kostenbeitrag 20 €)bzw. der Detail-Check, früher FMO-Beratung, (Kostenbeitrag 45 €) angeboten. Darüber hinaus wird auch ein Brennwert- Check angeboten, bei dem die Funktion der Brennwertanlage messtechnisch überprüft wird (Kostenbeitrag 30 € - nur im Winter möglich).

Die nächste Energieberatung indet statt am - Anmeldung siehe unten. Donnerstag, den 26.03.2015 um 16.30 Uhr – 18.30 Uhr im Rathaus Öhningen, Zimmer 02

Um die Terminwünsche für alle genannten Angebote vorbereiten zu können, ist eine Anmeldung notwendig bei Energieagentur Kreis Konstanz

07732/939-1234

8:30 bis 11:30 Uhr

Höri-Woche

Höri-Woche Jugendmusikschülerin darf bei den deutschen Akkordeonmeisterschaften starten. Beim diesjährigen
Höri-Woche Jugendmusikschülerin darf bei den deutschen Akkordeonmeisterschaften starten. Beim diesjährigen
Höri-Woche Jugendmusikschülerin darf bei den deutschen Akkordeonmeisterschaften starten. Beim diesjährigen
Höri-Woche Jugendmusikschülerin darf bei den deutschen Akkordeonmeisterschaften starten. Beim diesjährigen
Höri-Woche Jugendmusikschülerin darf bei den deutschen Akkordeonmeisterschaften starten. Beim diesjährigen
Höri-Woche Jugendmusikschülerin darf bei den deutschen Akkordeonmeisterschaften starten. Beim diesjährigen
Höri-Woche Jugendmusikschülerin darf bei den deutschen Akkordeonmeisterschaften starten. Beim diesjährigen

Jugendmusikschülerin darf bei den deutschen Akkordeonmeisterschaften starten.

Beim diesjährigen Akkordeon-Musik-Festival 2015 (DAM – Deutscher Akkordeon Musikpreis) erspielten sich die Akkordeonschüler der Ju- gendmusikschule Höri in Schramberg beim Landesentscheid Baden- Württemberg beste Prädikate. Amy Heller und Philipp Mülhaupt erreichten die Note „sehr gut“ sowie Clara Löchner das Prädikat „aus- gezeichnet“. Mit dieser Note und der damit verbundenen Punkteanzahl darf Clara Löchner in den Pingstferien nach Bruchsal fahren, um bei den Deut- schen Akkordeon Meisterschaften teilzunehmen. Alle drei Schüler haben bei Karin Berger Unterricht.

von links nach rechts:

Philipp Mülhaupt, Clara Löchner, Amy Heller

nach rechts: Philipp Mülhaupt, Clara Löchner, Amy Heller Erste Hilfe am Kind Kurs Beim Deutschen Roten
nach rechts: Philipp Mülhaupt, Clara Löchner, Amy Heller Erste Hilfe am Kind Kurs Beim Deutschen Roten
nach rechts: Philipp Mülhaupt, Clara Löchner, Amy Heller Erste Hilfe am Kind Kurs Beim Deutschen Roten
nach rechts: Philipp Mülhaupt, Clara Löchner, Amy Heller Erste Hilfe am Kind Kurs Beim Deutschen Roten

Erste Hilfe am Kind Kurs

Beim Deutschen Roten Kreuz Kreisver- band Landkreis Konstanz Der DRK Kreisverband Landkreis Konstanz e.V. veranstaltet am Samstag, 28.03.2015 in der Zeit von 08:30 – 17:00Uhr im Ret- tungszentrum Radolfzell, Konstanzer Str. 74 einen Erste Hilfe am Kind Kurs. Inhalte sind tägliche Notfälle im Säuglings, Klein- und Schulkindalter. Weitere Inhalte sind ein 1Std. Kinderärztli- cher Vortrag. Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 32 € / Ein- zelperson oder 55 € / Paare Anmeldungen telefonisch unter 077 32 / 94 60 0 oder über Internet www.drk-kn.de

3 Infoveranstaltungen mit Be- triebsbesichtigung für interes- sierte landwirtschaftliche Betrie- be und Berater am Bodensee

Vorstellung der Ergebnisse aus dem Pro- jekt „Anpassungsstrategien der Land- wirtschaft an den Klimawandel am Bo- densee“ der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK)

Die Landwirtschaft ist nicht nur Hauptbe- trofener, sondern auch Mitverursacher des Klimawandels. Vor diesem Hintergrund wurden in einem IBK – Projekt praxisnahe Strategien und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel bearbeitet und in der Praxis angewendet. In drei Exkursionen wollen wir Ihnen dazu Ergebnisse aus dem INTERREG Projekt am Beispiel von drei typischen landwirtschaft- lichen Betrieben in der internationalen Ge- bietskulisse Bodensee vorstellen und mit Ihnen die Erfahrungen austauschen.

Ackerbaubetrieb der Familie Markus und Stephan Weilenmann, Sandwies 1, CH- 8414 Buch a. Irchel Mittwoch, 25.03.2015, 09.00 bis 12.00 Uhr (Anmeldung: Fax: +41 (0)43/2595148 oder per Email: francois.bouquet@bd.zh. ch)

Obstbaubetrieb der Familie Knoblauch, Reinach 6, D-88048 Friedrichshafen Freitag, 27.03.2015, 13:30 Uhr (Anmeldung: Fax: +49 (0)7541/204-5968 oder per Email: Dr.Hermann.Gabele@bo- denseekreis.de)

Grünlandbetrieb der Familie Stefan Mar-

tin, Mittelberg 8, A-6733 Fontanella (Gro- ßes Walsertal) Samstag, 28.03.2015, 09:30 bis 12:00 Uhr (Anmeldung: Fax: +43 (0)5574/511- 925195 oder per Email: tanja.pitter@vor- arlberg.at)

I

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um baldige Anmeldung und freuen uns über Ihre Teilnahme.

Der BLHV informiert !

Im April inden Sprechtage für alle Belan- ge unserer Mitglieder sowie für Versicherte der SVLFG statt (Badischer Landwirtschaft- licher Hauptverband, Seerheinstr. 10, 78333 Stockach)

Mittwoch, 01.04.2015

Stockach,Bezirksgeschäftsstelle

08.30 - 11.30

Mittwoch, 08.04.2015 Tengen, Rathaus

09.00 - 11.00

Donnerstag, 09.04.2015

Überlingen (Andelshofen), Schulgebäude

09.00 - 11.30

Höri-Woche

Höri-Woche Montag, 13.04.2015 Bermatingen (Ahausen) Ehemaliges Schul- u. Rathaus Meersburger Str. 3 09.00 - 12.00

Montag, 13.04.2015 Bermatingen (Ahausen)

Ehemaliges Schul- u. Rathaus Meersburger Str. 3

09.00 - 12.00

Dienstag, 14.04.2015

a) Meßkirch, Landwirtschaftsschule

09.00 - 11.00

b) Stetten, Rathaus

13.30 - 15.00

Mittwoch, 15.04.2015

Stockach, Bezirksgeschäftsstelle

08.30 - 11.30

Die BLHV-Landsenioren laden ein zum Jahresauslug am 23.04.2015. Wir fah- ren nach Freiburg zur Besichtigung des neu- en „Haus der Bauern“. Danach werden wir am Kaiserstuhl das Mittagessen einnehmen. Anschließend Weiterfahrt nach Oberrott- weil zum Besuch der Winzergenossenschaft mit Weinprobe. Fahrtkosten inkl. Mittages- sen und Weinprobe = 50,00 €. Anmeldun- gen bei Armin Zumkeller (07774/7883). Ab- fahrtszeiten und Zusteigeorte werden nach Anmeldung mitgeteilt.

Der VdK Sozialrechtsschutz gGmbH informiert:

Die nächsten Sprechtage der Sozialrechtsre- ferentin Frau Petra Mauch inden statt in

Radolfzell, VdK Geschäftsstelle, Bleichwiesenstr. 1/1 April 2015 - Termine: jeden Dienstag

v.

9°° bis 15.30 Uhr und jeden Donnerstag

v.

9°° bis 12°° Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter Tel. 07732-92 36-0

Konstanz, VdK Geschäftsstelle Kreuzlin- gerstr. Eingang über Schefelstr. Der nächsteTermin ist am 01.04.2015 von 8.30 bis 12°° Uhr Terminvereinbarungen unter Tel. 07732 –

9236-0

Informiert und beraten wird in allen sozial- rechtlichen Fragen, u. a. im Schwerbehin- dertenrecht, in der gesetzlichen Unfall-, Renten-, Kranken- und Plegeversicherung. Für Fragen oder Infos erreichen Sie die VdK SRgGmbH, Geschäftsstelle in Radolfzell un- ter Tel. 07732 – 92 36-0 Für eine ganzheitlichere, bedarfsgerechtere und zukunftsfähige Plege – Mit der Kampa- gne „Große Plegereform - jetzt!“ macht sich der Sozialverband VdK für eine sofortige grundlegende Plegereform stark. Jetzt informieren:

www.grosse-plegereform-jetzt.de

Landratsamt Konstanz Pressemitteilung

Schutzmaßnahmen gegen Gelü- gelpest entlang des Bodensees und des Rheins aufgehoben

Nachdem in den vergangenen Wochen in Deutschland bei Untersuchungen von Wild-

vögeln das Vogelgrippe-Virus des Typs H5N8 nicht mehr nachgewiesen wurde, wurde die Stallplicht für Hausgelügel im Landkreis Konstanz mit Wirkung zum 28. Februar 2015 aufgehoben. Auch Tiere aus der Schutzzone dürfen seit diesem Tag wieder im Freien ge- halten werden.

Seit dem 28. November 2014 wurden im Landkreis Konstanz 166 Enten auf das Vo- gelgrippevirus mit negativem Ergebnis un- tersucht. Das Landratsamt Konstanz, Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen, dankt allen betrofenen Gelügelhaltern für ihre Mitwirkung und Unterstützung im Mo- nitoring.

Da von Wildvögeln nach wie vor ein Rest- risiko für Hausgeflügel ausgeht, sind un- abhängig von der Aufhebung der Stall- pflicht die gesetzlich vorgeschriebenen Biosicherheitsmaßnahmen weiterhin einzuhalten. Diese gelten für derzeit 823 Geflügelhalter im Landkreis Konstanz. Danach darf Hausgeflügel nur an Stellen gefüttert werden, die für Wildvögel unzu- gänglich sind. Die Tiere dürfen auch nicht mit Oberflächenwasser getränkt werden, zu dem Wildvögel Zugang haben. Futter, Einstreu und Gegenstände, mit denen Geflügel in Berührung kommen kann, müssen für Wildvögel unzugänglich auf- bewahrt werden. Die Tierbesitzer müssen Aufzeichnungen über Zu- und Abgänge von Geflügel führen.

Aufzeichnungen über Zu- und Abgänge von Geflügel führen. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger
Aufzeichnungen über Zu- und Abgänge von Geflügel führen. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger
Aufzeichnungen über Zu- und Abgänge von Geflügel führen. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger

Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri

Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer, Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn, Tel. 07735/2034 Gemeindereferentin Carmen Fahl, Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn Tel. 07735/938541 E-Mail: carmen.fahl@kirchen-hoeri.de Pfarrer i. R. Eberhard Grond, Breitlenring 11, Öhningen, Tel. 07735/919377 Pfarrer i. R. Helmut J. Benkler, Pankratiusweg 1, Öhningen-Wangen, Tel. 07735/9374718 E-Mail: hjbenkler@kirchen-hoeri.de Pfarrer i. R. Gerhard Klein, Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732/9409350 Pfarrer i. R. Gebhard Reichert, Deienmooserstraße 5, Moos-Bankholzen Tel. 07732/822333 E-Mail: reichert.gebhard@t-online.de

Internet und E-Mail Die aktuellsten Hinweise sowie die Termi- ne für die kommende Woche sind auf den Homepages der Kirchengemeinden abruf- bar: www.kirchen-hoeri.de und www.sse-hoeri.de Zentrale E-Mail-Anschrift:

info@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Öhningen, Klosterplatz 3, 78337 Öhningen Tel. 07735 7582021 Fax: 7582022, Montag/Dienstag/Donnerstag/Freitag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: info@kirchen-hoeri.de Pfarrbüro Horn, Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn Tel. 07735 2034 Fax: 939722, Dienstag und Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: kath.pfarramt.horn@t-online.de Pfarrbüro Weiler, Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732 4320 Fax: 4340, Dienstag und Freitag, 10.00 - 13.00 Uhr E-Mail: Kath.pfarramt.weiler@t-online.de

Kindergärten in Trägerschaft der Seelsorgeeinheit Kindergarten Bankholzen, Tel. 07732 53689 Kindergarten Schienen, Tel. 07735 3639 Proben unserer Kirchenchöre:

Kirchenchor Schienen/Wangen:

Mittwoch 20.00 Uhr Kirchenchor Öhningen:

Montag, 20.00 Uhr im Bernhardsaal Öhnin- gen Kirchenchor Vordere Höri:

Montag, 19.00 Uhr im Pfarrzentrum Weiler Chor Höriluja:

Mittwoch, 19.30 Uhr im Johanneshaus Horn Männer-Chor-Gemeinschaft Moos-Horn:

Donnerstag, 19.30 Uhr

Krabbel- und Spielgruppen Öhningen: Mittwoch, 09.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Marion Hirt (Tel. 07735/938400) Wangen: Dienstag, 15.00 - 16.30 Uhr Kontaktperson: Nancy Goßmann (Tel. 0177/8647405)

Höri-Woche

Höri-Woche Vordere Höri St. Leonhard, Weiler Sieben Schmerzen Marien, Moos St. Blasius, Bankholzen Freitag, 20. März

Vordere Höri

St. Leonhard, Weiler Sieben Schmerzen Marien, Moos St. Blasius, Bankholzen

Freitag, 20. März – Vom Tag - Wei18.30 Bußgottesdienst vor Ostern

Samstag, 21. März – Vom Tag - Wei 14.00 Taufe des Kindes Adriana Lukic´

Sonntag, 22. März – 5. Fastensonntag – MISEREOR - Wei 10.45 Heilige Messe ( Ged.: für Wilhelm Röcho und verst. Angeh. )

Dienstag, 24. März – Vom Tag - Ba 9.00 Heilige Messe

Freitag, 27. März – Vom Tag - Wei 18.30 Rosenkranzgebet

Samstag, 28. März – Vom Tag - - Kollekte für das Hl. Land - Ba 18.30 Sonntagvorabendmesse mit Palm- weihe ( Ged.: für Ernst, Maria und Thorsten Brutsche )

Sonntag, 29. März – PALMSONNTAG -- Kollekte für das Hl. Land - Beginn der Som- merzeit Wei10.45 Heilige Messe mit Palmweihe ( Ged.: für Margaretha Brügel, Rita Bruttel mit Verst. der Fam. Graf/Bruttel, Petra Scho- bloch, Manfred Moser und Luise Graf, Ro- land und Daniel Rieger und Franz und Lydia Decker ) - Kollekte für das Hl. Land -

Mittlere Höri

St. Johann, Horn St. Mauritius, Gaienhofen (wg.Renovierungsarbeiten geschlossen) St. Agatha, Hemmenhofen

Samstag, 21. März – vom Tag – MISEREOR-Kollekte Hem 11.00 Taufe des Kindes Martha Pauline Deggelmann 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Maria und Josef Baumann, für Gertrud Ruf)

Sonntag, 22. März - 5. Fastensonntag – MISEREOR-Kollekte Horn 09.30 Heilige Messe (für Anna Weber, für Gerhard Graf, für Johann und Klara Merk, für Willi Haug)

Donnerstag, 26. März – Vom Tag Gai 15.30 Evangelischer Gottesdienst im Seeheim Höri

Samstag, 28. März – Vom Tag - - Kollekte für das Hl. Land - Hem 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Pfarrer Franz Schwörer, für Mechthilde Dieze und Angehörige, für Hubert, Hans und Na- talia Hofer)

Sonntag, 29. März – Palmsonntag -- Kol- lekte für das Hl. Land - Beginn der Som- merzeit Horn 09.30 Heilige Messe mit Palmweihe (für Johann Auer, für Willi Haug, Maria und Vitus Hepfer, für Franz Koler, für Nicole Engelmann und verstorbene der Familien Engelmann und Vogler, für Berta und En- gelbert Scheu, für Stefan Ruhland und Klara Repphuhn, für Anni und Helmut Kramer, für Albertine und Josef Scheu und für Rosa und Franz Ehrat)

Palmen binden

am Samstag, 28.03.15 von 10-12 Uhr beim Johanneshaus in Horn. Mitzubringen sind:

• Grünschnitt ( Buchs, Thuja,

• Gartenschere und Bindedraht

• Kleine Äpfel

• Krepppapier oder Bänder

• Holzstab

Die Eltern können mit ihren Kindern einen Palmen binden und diesen zum Gottes- dienst am Sonntag mitbringen. Wir freuen uns auf Euer Kommen. Anita, Angelika, Daniela, Sabrina

)

Hintere Höri

St. Hippolyt und Verena, Öhningen St. Genesius, Schienen St. Pankratius, Wangen

Samstag, 21. März – vom Tag Sch18.30 Sonntagvorabendmesse (2. Opfer für Manfred Knon sowie Ged. für Verst. der Familie Senn und für Alois Graf und Maria Schukowski)

Sonntag, 22. März – 5. Fastensonntag – MISEREORKOLLEKTE Öhn 09.30 Heilige Messe (für Willi Nell so- wie für Fam. Geugis und Berger)

Dienstag, 24. März – Vom Tag Wa 18.00 Kreuzwegandacht Wa 18.30 Heilige Messe

Mittwoch, 25. März – Hochfest Verkündi- gung des Herrn Öhn 09.00 Heilige Messe (für Maria Grund- ler)

Freitag, 27. März – Vom Tag keine Wallfahrtsmesse Sch 19.30 Monatsmesse der Totenbruderschaft, gleichzeitig Bußgottesdienst vor Ostern

Samstag, 28. März -Vom Tag - - Kollekte für das Hl. Land - Öhn 14.00 Taufe von Luisa Herz Sch 18.30 Sonntagvorabendmesse mit Palmweihe (für Kriemhilde Großholz-Grund- ler und verst. Angehörige sowie Jahrtag für Gertrud Hotz)

Sonntag, 29. März – Palmsonntag – Beginn der Sommerzeit - Kollekte für das Hl. Land - Öhn 09.30 Familiengottesdienst mit Palm- weihe, mitgestaltet von den Erstkommu- nionkinder aus Öhningen, Schienen und

Wangen (Ged. für Karoline Kern und Jochen Wiedenbach sowie Jahrtag für Theresia Maßler) Wa11.00 Heilige Messe mit Palmweihe (für Josef Denz und verst. Familienangehörige anschl. Suppensonntag zu Gunsten der Do- ris-Epple-Stiftung

Gemeinsame Nachrichten für die Seelsorgeeinheit Höri

Miteinander durch die Karwoche Herzlich laden wir wieder ein, die Karwoche intensiv miteinander zu gestalten und zu er- leben:

Montag, 30.03. bis Mittwoch, 01.04.: jeweils 20 Uhr gemeinsames Schweigen / Meditati- on in Horn. Gründonnerstag, 02.04.: 18 Uhr Agapefei- er, 19.30 Uhr Eucharistiefeier, anschließend Schweigen, in Bankholzen Karfreitag, 03.04.: 15 Uhr, Liturgie mit Schweigen, in Bankholzen Ostermorgen, 05.04.: 6 Uhr Auferstehungs- feier, in Horn Wenn Sie Interesse haben, Teile oder den ganzen Weg mit zu gehen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Sandra Hart 07735 / 91 91 61

Sie bitte Kontakt mit uns auf. Sandra Hart 07735 / 91 91 61 Wahl des Pfarrgemeinderates

Wahl des Pfarrgemeinderates der Römisch- katholischen Kirchengemeinde Höri Stimmbezirk St. Leonhard, Moos-Weiler am 15.03.2015

Wahlhandlung Es waren 3 Mitglieder des Pfarrgemeindera- tes zu wählen. Es standen 2 Kandidaten zur Wahl.

Wahlberechtigte:

674

Abgegebene Stimmzettel:

138

gültige Stimmzettel:

128

Ungültige Stimmzettel:

10

Wahlbeteiligung:

20,47%

Wahlergebnis

Die Stimmen verteilen sich in folgender Rei- henfolge:

Stimmenzahl

Lfd. Nr. Name

1

Müller, Carina

191

2

Tausendfreund, Irmhild

189

3

Sauter, Rudolf

3

4

Abele, Angelika

2

Barwig, Claudia

2

Hanßler, Dagmar

2

5

Bohner, Brigitte

1

Herzog, Ingrid

1

Wieland, Bettina

1

Damit sind die Kandidaten Nr. 1 und Nr. 2 Mitglieder des Pfarrgemeinderates; die übri- gen Gewählten sind Ersatzmitglieder.

Höri-Woche

Höri-Woche Wahl des Pfarrgemeinderates der Römisch- Wahlberechtigte: 1029 Damit sind die Kandidaten Nr. 1 bis

Wahl des Pfarrgemeinderates der Römisch-

Wahlberechtigte:

1029

Damit sind die Kandidaten Nr. 1 bis Nr. 3 Mit-

katholischen Kirchengemeinde Höri

Abgegebene Stimmzettel:

235

glieder des Pfarrgemeinderates; die übrigen

Stimmbezirk St. Blasius, Moos-Bankhol-

gültige Stimmzettel:

224

Gewählten sind Ersatzmitglieder.

zen am 15.03.2015

Ungültige Stimmzettel:

11

Wahlhandlung Es waren 2 Mitglieder des Pfarrgemeindera-

Wahlbeteiligung:

22,83%

Wahl des Pfarrgemeinderates der Römisch- katholischen Kirchengemeinde Höri

tes zu wählen.

Wahlergebnis

Es standen 2 Kandidaten zur Wahl.

Die Stimmen verteilen sich in folgender Rei- henfolge:

Stimmbezirk St. Genesius, Öhningen- Schienen am 15.03.2015

Wahlberechtigte:3

40

Lfd. Nr.

Name

Stimmenzahl

Wahlhandlung

Abgegebene Stimmzettel:

75

1

Schwörer, Hermann

183

Es waren 2 Mitglieder des Pfarrgemeindera-

gültige Stimmzettel:

75

2

Weber, Angelika

181

tes zu wählen.

Ungültige Stimmzettel:

0

3

Heß, Gabriele

178

Es standen 3 Kandidaten zur Wahl.

Wahlbeteiligung:

22,06%

4

Sessler, Johann-Georg

118

 

Wahlberechtigte:

307

Wahlergebnis

 

Damit sind die Kandidaten Nr. 1 bis Nr. 3 Mit-

Abgegebene Stimmzettel:

85

Die Stimmen verteilen sich in folgender Rei-

glieder des Pfarrgemeinderates; die übrigen

gültige Stimmzettel:

85

henfolge:

Gewählten sind Ersatzmitglieder.

Ungültige Stimmzettel:

0

Lfd. Nr. Name

Stimmenzahl

Wahlbeteiligung:

27,68%

1

Overlack, Freddy

98

Wahl des Pfarrgemeinderates der Römisch-

 

2

Bühren, Markus

91

katholischen Kirchengemeinde Höri

Wahlergebnis

3

Dummel, Leni

02

Stimmbezirk St. Johann, Gaienhofen-

Die Stimmen verteilen sich in folgender Rei-

Hangarter, Fritz

02

Hemmenhofen am 15.03.2015

henfolge:

Wieland, Bettina

02

4

Klopfer, Ulrike

01

Wahlhandlung

Lfd. Nr. Name

Stimmenzahl

 

Es waren 2 Mitglieder des Pfarrgemeindera-

1

Wiedenbach, Birgit

76

Damit sind die Kandidaten Nr. 1 bis Nr. 2 Mit-

tes zu wählen.

2

Vestner, Ulrike

69

glieder des Pfarrgemeinderates; die übrigen

Es standen 3 Kandidaten zur Wahl.

3

Kronenbitter, Christine

23

Gewählten sind Ersatzmitglieder.

Wahlberechtigte:

273

Damit sind die Kandidaten Nr. 1 bis Nr. 2 Mit- glieder des Pfarrgemeinderates; die übrigen

Abgegebene Stimmzettel:

56

Gewählten sind Ersatzmitglieder.

Wahl des Pfarrgemeinderates der Römisch-

gültige Stimmzettel:

56

katholischen Kirchengemeinde Höri

Ungültige Stimmzettel:

0

Stimmbezirk Sieben Schmerzern Marien,

Wahlbeteiligung:

20,51%

Wahl des Pfarrgemeinderates der Römisch-

Moos am 15.03.2015

Wahlergebnis

katholischen Kirchengemeinde Höri Stimmbezirk St. Pankratius, Öhningen-

Wahlhandlung Es waren 2 Mitglieder des Pfarrgemeindera-

Die Stimmen verteilen sich in folgender Rei- henfolge:

Wangen am 15.03.2015

tes zu wählen.

Lfd. Nr.NameStimmenzahl

 

Wahlhandlung

Es stand 1 Kandidatin zur Wahl.

1

Feurer, Ima

50

Es waren 2 Mitglieder des Pfarrgemeindera-

Wahlberechtigte:

441

2

Hofer, Anneliese --- Kandidatin verstorben ---

29

tes zu wählen. Es standen 2 Kandidaten zur Wahl.

Abgegebene Stimmzettel:

38

3

Asal, Christian

28

gültige Stimmzettel:

38

Wahlberechtigte:

434

Ungültige Stimmzettel:

0

Damit sind die Kandidaten Nr. 1 und Nr. 3

Abgegebene Stimmzettel:

125

Wahlbeteiligung:

8,61%

Mitglieder des Pfarrgemeinderates

gültige Stimmzettel:

123

 

Ungültige Stimmzettel:

2

Wahlergebnis

 

Wahlbeteiligung:

28,80%

Die Stimmen verteilen sich in folgender Rei- henfolge:

Wahl des Pfarrgemeinderates der Römisch- katholischen Kirchengemeinde Höri Stimmbezirk St. Hippolyt und Verena Öh- ningen am 15.03.2015

Wahlergebnis Die Stimmen verteilen sich in folgender Rei- henfolge:

Lfd. Nr. Name

Stimmenzahl

1

Joos, Ingrid

70

2

Eschbach, Klaus

06

3

Breyer, Johann

03

Wahlhandlung Es waren 3 Mitglieder des Pfarrgemeindera- tes zu wählen. Es standen 5 Kandidaten zur Wahl.

Lfd. Nr. Name

Stimmenzahl

4

Bohner, Gabi Schifhauer, Elfriede Vetter, Sandra

02

1

Tanzer, Christine

128

02

2

Stark, Christine

115

02

3

Schnur, Simon

001

5

Bruttel, Hubert Fahrner, Patrick Maurer, Johanna

01

01

Wahlberechtigte:

797

Damit sind die Kandidaten Nr. 1 bis Nr. 2 Mit- glieder des Pfarrgemeinderates; die übrigen Gewählten sind Ersatzmitglieder.

01

Abgegebene Stimmzettel:

231

 

gültige Stimmzettel:

226

Damit ist die Kandidatin Nr. 1 Mitglied des Pfarrgemeinderates; die übrigen Gewählten sind Ersatzmitglieder.

Ungültige Stimmzettel:

5

Wahlbeteiligung:

28,98%

Wahl des Pfarrgemeinderates der Römisch- katholischen Kirchengemeinde Höri Stimmbezirk St. Johann, Gaienhofen- Horn am 15.03.2015 Wahlhandlung Es waren 3 Mitglieder des Pfarrgemeindera- tes zu wählen. Es standen 4 Kandidaten zur Wahl.

Wahlergebnis Die Stimmen verteilen sich in folgender Rei- henfolge:

Evangelische Kirchengemeinde auf der Höri

Lfd. Nr. NameStimmenzahl

 

Sa.,21.03.

1

Maßler, Andreas

176

15h00 letzter Spielenachmittag, Gdehaus

2

Straub, Eva

175

3

Schäfer, Christine

166

So.,22.03.

4

Häberle, Marion

071

10h00 Gottesdienst mit KiGo in Gaienh. (Pfr. Homann)

5

Hauser, Georgia

064

Höri-Woche

Höri-Woche Di.,24.03. 15h00 Spätlese: War früher wirklich alles besser? AD-Saal der Schlossschule 19h45 VEG:

Di.,24.03.

15h00 Spätlese: War früher wirklich alles besser? AD-Saal der Schlossschule 19h45 VEG: Musiksaal Internatsschule

Do.,26.03.

15h30 Gottesdienst im Seeheim (Pfr. Klaus)

So.,29.03.

10h00 Gottesdienst zu Palmsonntag in Kat- tenhorn (Pfr. Klaus) 11h00 Gemeindeversammlung

Die nächste Spätlese am Di., 24. März um 15.00 Uhr indet im im AD-Saal der Schlossschule statt. Nach dem Kafee und einem biblischen Einstieg wollen wir uns darüber unterhalten, was wir früher und was wir heute besser inden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Gemeindeversammlung am 29.03.2015 ab 11h00 in der Petruskirche

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bau des neuen Gemeindezentrums in Gaienhofen

3. Bericht von der Klausurtagung des KGR im Februar

4. Zuwahl zum KGR

5. Verschiedenes (Anträge bitte bis 27.03.15 bei Herrn Haas anmelden. Tel.:

6.

07735/2599)

Schluss

GETHSEMANE- hier und da und dort - Bilder zur Passion von Heidi Reubelt In der Passions- und Osterzeit gibt es in der Petruskirche in Kattenhorn eine Bilderaus- stellung mit Werken von Heidi Reubelt. Der Titel erinnert an Leidenswege, die auch von Menschen gegangen werden und bestan- den werden wollen. geöfnet: 28.03. - 06.04. 10:00 - 18:00 Vernissage: Sa., 28.03., 18.00 Uhr. Führung: Ostermontag 16.00 Uhr.

Osternacht in Kattenhorn am Sonntag, 5. April um 6:15 Uhr Am Ostermorgen trefen wir uns in der un- beleuchteten Kirche. Wir begehen die Über- windung des scheinbar Letztgültigen, des Todes. Nach der gottesdienstlichen Feier wartet ein schmackhaftes Osterfrühstück. Es wäre schön, wenn alle, die daran teil- nehmen, etwas zum Frühstück mitbringen könnten. Für Kafee und Tee ist gesorgt.

Ostermontag, 06. April um 10.30 Uhr Wallfahrtskirche St. Genesius in Schie- nen Am Ostermontag feiern wir einen Oster- gottesdienst, den das Chörle musikalisch umrahmen wird. Werke von Vulpius, Helder und Gippenbusch hat sich das Chörle vor- genommen. Erklingen wird etwa die Oster- Sequenz „Victimae paschali laudes“ des ita-

lienischen Barockkomponisten Baldassare Galuppi, eine frohgestimmte Musik! Michael Haydns mit seinem jubelnden„Alleluja in die resurrectionis“, darf auch nicht fehlen.

Evangelische Kirchengemeinde Böhringen

Evangelische Kirchengemeinde Radolf- zell-Böhringen mit den Orten Böhringen, Reute, Überlin- gen, Bohlingen, Bankholzen, Moos, Iznang, Weiler

Paul-Gerhardt-Kirche Paul-Gerhardt-Str. 2, 78315 Radolfzell Tel. 07732 2698, Fax 07732 988504, E-Mail:

sekretariat@ekiboe.de Öfnungszeiten des Pfarramtes:

Dienstag und Donnerstag 9:00 - 11:00 Uhr Mittwoch 10:00 - 12:00 Uhr (außer in den Schulferien)

Sonntag 22.03.2015

10.00 Uhr Gottesdienst (Pfr. Matuschek)

parallel Kindergottesdienst Freitag 27.03.2015

19.00 Uhr Abendandacht AufAtmen

Sonntag 29.03.2015

10.00 Uhr Gottesdienst (Pfr. Weimer)

parallel

Brunch für Kids ab 10 Jahren

Kindergottesdienst

und

Bible

&

Gutenberg gilt als Erfinder des Buchdrucks. Er hätte sicher Freude daran zu sehen, wie beweglich
Gutenberg
gilt
als
Erfinder
des
Buchdrucks.
Er
hätte
sicher
Freude
daran
zu
sehen,
wie
beweglich
wir
sind:
Von
der
Konzeption
bis
zur
Umsetzung
wird
Ihr
Print-Produkt
digital
oder
im
Rollenoffsetverfahren
individuell
für
Sie
 Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach, Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11,
anzeigen@primo-stockach.de, www.primo-stockach.de
erstellt
schnell
und
zuverlässig.
Auch
für
die
Weiterverarbeitung
sind
wir
bestens
gerüstet.
Wir
beraten Sie
gerne.

Höri-Woche

Höri-Woche Der Freundeskreis Jacob Picard lädt ein: Die Frauen von Block 10 Medizinversuche an jüdischen Häftlingen
Höri-Woche Der Freundeskreis Jacob Picard lädt ein: Die Frauen von Block 10 Medizinversuche an jüdischen Häftlingen
Höri-Woche Der Freundeskreis Jacob Picard lädt ein: Die Frauen von Block 10 Medizinversuche an jüdischen Häftlingen
Höri-Woche Der Freundeskreis Jacob Picard lädt ein: Die Frauen von Block 10 Medizinversuche an jüdischen Häftlingen

Der Freundeskreis Jacob Picard lädt ein:

Die Frauen von Block 10 Medizinversuche an jüdischen Häftlingen in Auschwitz

Block 10 war ein Ka- sernengebäude im Konzentrationslager Auschwitz. In den Jahren 1943 und 1944 missbrauchten Ärzte in diesen Räu- men mindestens 800 jüdische Frauen für medizinische Versuche. Rund 300 dieser Frauen überlebten Ausch- witz und die anschließenden Todesmärsche.

Ausch- witz und die anschließenden Todesmärsche. Hans- Joachim Lang wird in verständlicher Form über seine

Hans- Joachim Lang wird in verständlicher Form über seine Forschungen berichten und Innenaufnahmen von dem öffentlich nicht zugänglichen Gebäude zeigen. Besonderen Wert legt er darauf, die Medizinverbrechen und die Lebensbedingungen in dem Block aus der Sicht der betroffenen Frauen darzu- stellen. Die Zuhörer/innen werden Einzel- heiten über die Herkunft der Versuchsopfer erfahren und über die Folgen, die Lagerhaft und medizinische Eingriffe für sie hatten.

Vortrag und Gespräch mit Hans-Joachim Lang am Freitag, 20. März 2015, 19:30 Uhr in Wangen (Gemeinde Öhningen), Bürgersaal im Rathaus, Hauptstraße 35. Eintritt frei, Spenden erbeten.

Ausstellung „Der schreibende Präsident. Theodor Heuss und die Literatur“

Die Ausstellung „Der schreibende Präsi- dent. Theodor Heuss und die Literatur“ des Theodor Heuss Museums Brackenheim und der Arbeitsstelle für literarische Museen in Baden-Württemberg wird am 22.03.2015 um 11 Uhr in Zusammenarbeit mit und im Hermann-Hesse-Höri-Museum in Gaien- hofen eröffnet. Die Ausstellung dauert an bis 03.Mai 2015 und ist geöffnet von Diens- tag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Wie kein anderer deutscher Politiker war Theodor Heuss (1884-1963) ein Mann der Literatur: ob als Redakteur, Biograph, Lek- tor, Herausgeber, Essayist, Kritiker oder Funktionär. Schon der Gymnasiast begann Korrespondenzen mit namhaften Autoren. Den Weg „ein Literat“ zu werden, verließ der junge Journalist zwar schnell, der Literatur indes blieb Heuss durch zahllose Aufsätze, Rezensionen und Freundschaften mit Auto- ren treu. Noch der Bundespräsident, der sich immer auch als Literaturpolitiker verstand, bereicherte seine Reden mit umfassendem literarischem Wissen. Zudem setzte sich

Heuss schon in der Weimarer Republik als Vorsitzender des Schutzverbandes Deut- scher Schriftsteller für die Belange von Au- toren ein. Er war Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtkunst und erhielt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Vor allem aber: Heuss brachte Hesse zum Lächeln, gestattete Mann eine DDR-Reise, verehrte Hebels Gelassenheit, kommentierte Schröders Gedichte und machte den deutschen Südwesten zu einer literarischen Landschaft.

Weitere Informationen sind erhältlich beim Hermann-Hesse-Höri-Museum, Tel. 07735/440949, www.hermann-hesse-hoeri- museum.de, info@hermann-hesse-hoeri- museum.de

museum.de, info@hermann-hesse-hoeri- museum.de Hesse und Heuss 1957 in Sils Maria ZEICHNEN - Von der Aus-

Hesse und Heuss 1957 in Sils Maria

ZEICHNEN - Von der Aus- druckskraft der Linie Work- shop bei Heidi Reubelt

Freitag, 20.3.2015, 17-21 Uhr und Samstag, 21.3.2015, 10-12.30 Uhr und 14-17.30 Uhr Zeichnen lernen ist Sehen lernen. Nach dem Einstieg mit gegenständlichem Zeichnen, das die Wahrnehmung schult und schärft, werden wir mit verschiede- nen zeichnerischen Zugängen „spielen“, um unserer Zeichen-Sprache Ausdruck zu verleihen. Lassen Sie sich überraschen von dieser Mischung aus klassischen und unkonventionellen Zeichentechniken!

Die Kursgebühr beträgt € 110.-. Anmeldung bei Heidi Reubelt, Tel. 07735/ 1823 oder info@atelier-heidi-reubelt.de

Reubelt, Tel. 07735/ 1823 oder info@atelier-heidi-reubelt.de Museum Haus Dix Hemmenhofen Start Museumssaison am 21. März

Museum Haus Dix Hemmenhofen

Start Museumssaison am 21. März 2015 mit der Ausstellung:Otto Dix und die Farblithographie

Dauer: 21. März bis 31. Oktober 2015 Geöffnet: Di-So: 11-18 Uhr Informationen: Museum Haus Dix Hemmen- hofen, Tel. 07735/937160, www.museum-haus-dix.de

Dix Hemmen- hofen, Tel. 07735/937160, www.museum-haus-dix.de Foto: die arge lola, © Kunstmuseum Stuttgart GETHSEMANE -

Foto: die arge lola, © Kunstmuseum Stuttgart

GETHSEMANE - hier, da und dort Bilder zur Passion von Heidi Reubelt Ausstellung in der
GETHSEMANE -
hier, da und dort
Bilder zur Passion von Heidi Reubelt
Ausstellung in der
Evangelischen Petruskirche Kattenhorn
vom 28.03. bis zum 06.04.2015
Öffnungszeiten:
täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr
Führung
durch die Ausstellung
mit der Künstlerin Heidi Reubelt
am Ostermontag, 6. April
um 16.00 Uhr
Heidi Reubelt, Weiler Strasse 1,
78343 Gaienhofen-Horn
Atelier und Malschule,
Tel. 07735/ 1823
info@atelier-heidi-reubelt.de
www.atelier-heidi-reubelt.de

Höri-Woche

Höri-Woche Fantasien in Farbe in Stein am Rhein In der Falkengalerie in Stein am Rhein zeigen
Höri-Woche Fantasien in Farbe in Stein am Rhein In der Falkengalerie in Stein am Rhein zeigen
Höri-Woche Fantasien in Farbe in Stein am Rhein In der Falkengalerie in Stein am Rhein zeigen

Fantasien in Farbe in Stein am Rhein

In der Falkengalerie in Stein am Rhein zeigen Astrid Cecco-Aurhammer und Karin Eißler vom 2. bis 26. April 2015 unter dem Motto„Fantasien in Farbe“ ihre Werke. Zur

Vernissage am 2. April 2015, 17:00 Uhr,

sind alle Kunstinteressierten herzlich eingeladen.

Als Rahmenprogramm der Ausstellung in Stein am Rhein findet am 19. April 2015, 11:00 Uhr eine Dichterlesung von Gundela Hirt statt. Außerdem bietet die Dichterin am 18. oder 25. April 2015 Kreativschreibkurse an.

Die Öffnungszeiten der Falkengalerie zur Ausstellung von Astrid Cecco-Aurhammer und Karin Eißler; Dienstag bis Freitag 13:00 bis 18:00 Uhr, Samstag und Sonntag 11:00 bis 17:00 Uhr. Karfreitag geschlossen, Ostern geöffnet.

Höri-Woche

Höri-Woche Neue Höri-Fähre „MS Seestern“ sticht an Ostern in See Einweihung am 29.3.2014, ab 15:00 Uhr
Höri-Woche Neue Höri-Fähre „MS Seestern“ sticht an Ostern in See Einweihung am 29.3.2014, ab 15:00 Uhr
Höri-Woche Neue Höri-Fähre „MS Seestern“ sticht an Ostern in See Einweihung am 29.3.2014, ab 15:00 Uhr
Höri-Woche Neue Höri-Fähre „MS Seestern“ sticht an Ostern in See Einweihung am 29.3.2014, ab 15:00 Uhr

Neue Höri-Fähre „MS Seestern“ sticht an Ostern in See

Einweihung am 29.3.2014, ab 15:00 Uhr Am 29. März 2015 heißt es in Gaienhofen pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum der Hö- ri-Fähre: „Auf die Plätze, Leinen los!“. Schiff- fahrt Lang lädt zu einem Tag der offenen Tür ein, bei dem man ab 15 Uhr an kostenlosen Rundfahrten teilnehmen, die MS Seestern kennen lernen und Unterseeluft schnup- pern kann.

Seestern kennen lernen und Unterseeluft schnup- pern kann. Mit der Saisoneröffnungsfahrt „Fisch und Schiff“ am

Mit der Saisoneröffnungsfahrt „Fisch und Schiff“ am Karfreitag fällt der Startschuss für die Eventfahrten 2015, am Ostersonntag und -montag finden Nachmittagsrundfahr- ten und Ital. Buffetfahrten statt.

Kapitän Harald Lang läutet mit der Einfüh- rung der „MS Seestern“ eine neue Ära ein:

Das Schiff, Baujahr 1998 misst 27,50 m Län-

ge, 5,85 m Breite, Tiefgang 1,20 m, fährt mit

500 PS und 28 km/h Höchstgeschwindigkeit,

fasst mit Oberdeck 200 Personen und im In- nenraum 80 Personen. Mit dem klassischen Fährbetrieb von 1.Mai bis 13. September 2015 verbindet die Höri-Fähre das deutsche mit dem gegenüberliegenden schweize- rischen Ufer und verkehrt zwischen Horn, Berlingen (CH), Gaienhofen und Steckborn (CH). Außerdem bietet die „MS Seestern“ vielfältige Eventfahrten auf dem Untersee wie beispielsweise idyllische Abendrund- fahrten mit und ohne Italienischem Buffet, Nachmittagsrundfahrten „Kaffee und Ku- chen“, kulinarische Weinreisen sowie unter- haltsame Schiffsreisen in die Vergangenheit. Das abwechslungsreiche Programm wird in der neuen Saison erstmal erweitert durch eine Cocktail-Fahrt in den Sonnenunter- gang und Bierseminare mit den „singenden Braumeistern“ aus dem Schwarzwald.

Erste Eventfahrten:

29.03.2015 Einweihung

15 Uhr, 16 Uhr, 17 Uhr: Schifffahrt Lang

lädt zur Schiffseinweihung mit kostenlosen Rundfahrten ein

03.04.2015 Karfreitag: „Fisch und Schiff“

11:00 Uhr: Saisoneröffnungsfahrt mit Fisch- teller (alternativ Käse- o. Vesperteller), ab Steg Gaienhofen, 11:10 ab Steckborn, ca. 2h, inkl. Fischteller € 28,50 im VVK

05.04./06.04.2015 Ostern: Nachmittags- rundfahrten/Italienisches Buffet 14:30 Uhr: „Kaffee und Kuchen“ auf dem Un- tersee, jeweils ab Gaienhofen, 14:40 Uhr ab Hemmenhofen, 14:45 Uhr ab Steckborn, ca. 1,5 h, Fahrpreis 11 € im VVK 18:00 Uhr Idyllische Abendrundfahrt mit Italienischem Buffet, jeweils ab Gaienhofen, 18:10 Uhr ab Steckborn, ca.2,5 h, Fahrpreis im VVK 40 €, Kinder bis 12 J. 16 €

07.04.2015 Abendrundfahrt 18:00 Uhr Abendrundfahrt ab Steg Gaien- hofen, Fahrpreis mit Gästekarte im Vorver- kauf 11 € Reservierung und Vorverkauf beim Kul- tur- und Gästebüro Gaienhofen, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de

„Man soll sie lebendig auf den Rost des Feuers legen und zu Asche verbrennen“ Hexenpro- zesse in Stein am Rhein

Ein wichtiges, doch auch schreckliches The- ma hat sich der Hegau-Geschichtsverein als Thema für den öffentlichen Vortrag nach der diesjährigen Mitgliederversammlung aus- gewählt. Der Schaffhauser Stadtarchivar Dr. Peter Scheck referiert über die Hexenprozes- se in Stein am Rhein. Er hat die Verfolgung, die Prozessführung und die Hinrichtung von Frauen untersucht, die dort im 16. und 17. Jh. als „Hexen“ beschuldigt wurden. In sei- nem Lichtbildervortrag gewährt er einen Blick auf die 17 schrecklichen Justizmorde in dem kleinen Städtchen. Die Hexenverfol- gungen sind ein Phänomen, das seit dem späten Mittelalter bis ins ausgehende 18. Jahrhundert sowohl in katholischen als auch evangelischen Territorien verbreitet war. Termin und Ort: Samstag, 21. März, 16.00 Uhr, im Großen Saal der Stadthalle Singen. Der Eintritt ist frei.

Großen Saal der Stadthalle Singen. Der Eintritt ist frei. Bildunterschrift (Fotos: Kreisarchiv Kons- tanz/Dieter

Bildunterschrift (Fotos: Kreisarchiv Kons- tanz/Dieter Füllemann, Stadtgeschichte Stein) Der Diebes- oder Hexenturm an der süd- westlichen Ecke der Stadtummauerung von Stein am Rhein steht heute noch, links im Bild jenseits des Rheins.

Veranstaltungskalender

Moos

Freitag, 20. März

- 19:00 Uhr, Jahreshauptversammlung, För-

derverein Mooser Rettich, Foyer Bürgerhaus Moos

- 20:00 Uhr, Jahreshauptversammlung, Narren-

zunft Mooser Rettich, Foyer Bürgerhaus Moos

- 20:00 Uhr, Jahreshauptversammlung, Nar-

renverein Büllebläri, Bülleblärischopf Weiler

Samstag, 21. März

- 8:30 Uhr, Altkleidersammlung des Deut-

schen Roten Kreuzes, gesamte Gemeinde - 20:00 Uhr, Jahreshauptversammlung, Freiwil- lige Feuerwehr Moos, Feuerwehrhaus Moos

Montag, 23. März

-

Wohnen, Kultur, Gewerbe, Rathaus Moos

Dienstag, 24. März

- 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit

Bärbel Keppler, Treffpunkt Schulhof in Weiler

- 15:00 Uhr, Treffen der Strickkreisfrauen,

Josef-Stüble im Pfarrzentrum Weiler- 20:00 Uhr, Jahreshauptversammlung, Förderverein SC Bankholzen-Moos, Gaststätte Mooswald

Mittwoch, 25. März

- 16:00 Uhr, Energieberatung, Energieagen- tur Kreis Konstanz, Rathaus Moos Donnerstag, 26. März

- 14:00 Uhr, Treffen der Seniorengemein-

schaft Moos, Gasthaus Schiff, Moos Freitag, 27. März

- 14:30 Uhr, Treffen der BUND-Kindergruppe,

bei Fam. Brügel, Gartenstr. 12, Weiler, An- meldung erbeten

- 16:00 Uhr, Jugendvollversammlung, Segel- club Moos, Seglerheim

- 19:00 Uhr, Mitgliederversammlung, För-

derverein NV Bankholzer Joppen, Gasthaus Sternen, Bankholzen

- 19:30 Uhr, Generalversammlung, Spiel-

mannszug Iznang, Gasthaus Seehof, Iznang

Tourismus,

19:00

Uhr,

Bürgerwerkstatt

- 20:00 Uhr, Generalversammlung, Narren- verein Bankholzer Joppen, Gasthaus Ster- nen, Bankholzen

Samstag, 28. März

- Altmaterialsammlung in Bankholzen, Mu-

sikverein Bankholzen

- 15:00 Uhr, Mitgliederversammlung, Segel- club Moos, Seglerheim

Dienstag, 31. März

- 14:30 Uhr, Senioren Café, Arbeitskreis für Heimatpflege, Torkel Bankholzen

- 15:00 Uhr, Treffen der Strickkreisfrauen,

Josef-Stüble im Pfarrzentrum Weiler- 17:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bärbel Keppler, Treffpunkt Schulhof in Weiler

Mittwoch, 1. April

- 19:30 Uhr, Jahreshauptversammlung,

Moos hilft e.V., Gasthaus Mooswald, Bespre- chungszimmer

Höri-Woche

Höri-Woche Veranstaltungskalender Gaienhofen 20.03.2015 19-23:15 Uhr Original Krimidinner, Der Spuk von Darkwood Castle

Veranstaltungskalender

Gaienhofen

20.03.2015

19-23:15 Uhr Original Krimidinner, Der Spuk von Darkwood Castle im Hotel Hoeri in Hemmenhofen, Informationen und Buchun- gen unter : 0201 – 201 201, Informationen unter www.WORLDofDINNER.de, www.KRIMIDINNER.de

20./21.03.2015

ZEICHNEN – Von der Ausdruckskraft der Lie- be. Malkurs im Atelier Heidi Reubelt in Horn, www.atelier-heidi-reubelt.de

20.-22.03.2015

Jugendlager des Skiclub Höri im Kleinwal- sertal

21.03.2015

09:00 Uhr Arbeitseinsatz am Höri-Wander- wegenetz des Schwarzwaldvereins Öhnin- gen-Höri, Treffpunkt am Vereinsheim in Öh- ningen, Kirchbergstr. 14

22.03.2015

14:00 Uhr Öffentliche Führung im Museum Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmel- dung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder dix@kunstmuseum-stuttgart.de

22.03.2015

15:30 Uhr Öffentliche Führung im Museum Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmel- dung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder dix@kunstmuseum-stuttgart.de

22.03.2015

11 Uhr Eröffnung der Ausstellung „Der schreibende Präsident. Theodor Heuss und die Literatur“, eine Ausstellung des Theo- dor Heuss Museums Brackenheim und der Arbeitsstelle für literarischen Museen in Baden-Württemberg, Marbach a. N. in Zu- sammenarbeit mit dem Hermann-Hesse- Höri-Museum, Dauer: 22. März – 3. Mai 2015, Öffnungszeiten Di-So: 10-17 Uhr, Infos: 07735/440949

25.03.2015

20:00 Uhr Clubabend des Modellbahnclub „Höri“ im Gasthaus Kaiser-Eck

26.03.2015

09-12.00 Uhr Mobiles Büro: Information zur Onlinebuchbarkeit im Kultur- und Gästebü- ro Gaienhofen

28.03.2015

18:00 Uhr Gethsemane – hier da und dort:

Bilder zur Passion von Heidi Reubelt, Aus- stellung in der Petruskirche Kattenhorn vom 28.03.-06.04.2015, Ev. Kirchengemeinde auf der Höri

29.03.2015

14 Uhr, 16 Uhr, 17 Uhr Einweihung - Tag der offenen Tür der neu- en Höri-Fähre MS Seestern mit kostenlosen Rundfahrten ab 15 Uhr ab Gaienhofen

03.04.2015

11:00 Uhr Karfreitagsfahrt „Fisch und Schiff“ mit geräucherten Forellen, Felchenfilet und mehr (alternativ Käse- oder Vesperteller) mit der Höri-Fähre „MS Seestern“ ab Steg Gaienhofen,11:10 Uhr ab Steckborn, ca. 2 h, Vorverkauf bei Gästebüro, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de

03.04.2015

14-17:00 Uhr Wildkräutererkundung „Neun- stärke“ Kräuter-Wiesen-Führung mit Ver- kostung mit Dipl.-Biologin Eva Eberwein ab Hermann-Hesse-Haus (1907-1912), Her- mann-Hesse-Weg 2, Infos/Anmeldung unter Tel. 07735/440653 oder www.hermann-hesse-haus.de

04.04.2015

12:00 Uhr Führung: „Hermann Hesses Gar- ten in Gaienhofen: Damals und heute“, beim Hermann-Hesse-Haus (1907-1912), Her- mann- Hesse-Weg 2, Infos/Anmeldung un- ter Tel. 07735/440653 oder www.hermann-hesse-haus.de

04.04.2015

16:00 Uhr Führung: „Familie Hesse im eige- nen Haus (1907-1912)“ Hermann-Hesse- Haus, Hermann-Hesse-Weg 2, Infos/Anmel- dung unter Tel. 07735/440653 oder www. hermann-hesse-haus.de

05.04.2015

Ostergottesdienst in der Kirche St. Agatha unter Mitwirkung der Bürgerkapelle Hem- menhofen, anschließend Platzkonzert vor der Kirche

05.04.2015

10:30 Uhr Führung:„Mia Hesse geb. Bernoul- li – Gaienhofener Alltag neben Hermann Hesse“, im Hermann-Hesse-Haus Gaien- hofen, Hermann-Hesse-Weg 2, Infos/Anmel- dung unter Tel. 07735/440653 o. www.hermann-hesse-haus.de

05.04.2015

14:30 Uhr Führung: “Reformierte Lebensart um 1900 – Einfluss auf Mia und Hermann Hesse in Gaienhofen“ im Hermann-Hesse- Haus, Hermann- Hesse-Weg 2, Infos/Anmel- dung unter Tel. 07735/440653 o. www.hermann-hesse-haus.de

05.04.2015

14:30 Uhr Nachmittagsrundfahrt „Kaffee + Kuchen“ mit der Höri-Fähre „MS Seestern“ ab Steg Gaienhofen, 14:40 Uhr ab Hemmen- hofen, 14:45 Uhr ab Steckborn, ca. 1,5 h, Vor- verkauf beim Gästebüro, Tel. 07735/81823

05.04.2015

18:00 Uhr Italienisches Buffet an Bord der Höri-Fähre MS Seestern ab Steg Gaienhofen, 18:10 Uhr ab Steckborn, ca. 2,5 h, Anmel- dung beim Gästebüro Tel. 07735/81823

06.04.2015

14:30 Uhr Nachmittagsrundfahrt „Kaffee + Kuchen“ mit der Höri-Fähre „MS Seestern“ ab Steg Gaienhofen, 14:40 Uhr ab Hemmen- hofen, 14:45 Uhr ab Steckborn, ca. 1,5 h, Vor- verkauf beim Gästebüro, Tel. 07735/81823

06.04.2015

18:00 Uhr Italienisches Buffet an Bord der Höri-Fähre MS Seestern ab Steg Gaienhofen, 18:10 Uhr ab Steckborn, ca. 2,5 h, Anmel- dung beim Gästebüro Tel. 07735/81823

07.04.2015

18:00 Uhr Abendrundfahrt mit der Höri-Fäh- re MS Seestern ab Steg Horn (bei niedrigem Wasserstand ab Gaienhofen), ca 1,5 h, An- meldung unter Tel. 07735/81823

10.-12.04.2015

Abschlussfahrt des Skiclubs Höri nach Warth a.A.

11.04.2015

09:00 Uhr Arbeitsdienst des YC Horn

11.04.2015

10:00 Uhr Aufbau Beibootlager des YC Gaienhofen

12.04.2015

09:00 Uhr Erstkommunion in der Kirche St. Johann Horn

12.04.2015

14:00 Uhr Öffentliche Führung im Museum Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmel- dung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder dix@kunstmuseum-stuttgart.de

12.04.2015

15:30 Uhr Öffentliche Führung im Museum Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmel- dung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder dix@kunstmuseum-stuttgart.de

Ausstellungen

Hermann-Hesse-Höri-Museum

22. März – 3. Mai 2015,

Eröffnung 22.3.2015, 11 Uhr Der schreibende Präsident. Theodor Heuss und die Literatur Eine Ausstellung des Theodor Heuss Muse- ums Brackenheim und der Arbeitsstelle für literarischen Museen in Baden-Württem- berg, Marbach a. N. in Zusammenarbeit mit dem Hermann-Hesse-Höri-Museum

Geöffnet: 15.03.–1.11. Di-So: 10-17 Uhr, 2.11.–14.03.:

Fr–Sa 14–17 Uhr, So u.Feiertage 10–17 Uhr Informationen Hermann-Hesse-Höri-Muse- um, Kapellenstr. 8, 78343 Gaienhofen, Tel. 07735/440949, Fax 440948, www.hermann-hesse-hoeri-museum.de, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de

Museum Haus Dix Hemmenhofen

21. März bis 31. Oktober 2015

Otto Dix und die Farblithographie Geöffnet: 21.03.– 31.10. Di-So: 11-18 Uhr Informationen: Museum Haus Dix Hemmen- hofen, Otto-Dix-Weg 6, 78343 Gaienhofen- Hemmenhofen, Tel. 07735/937160, www.museum-haus-dix.de, dix@kunstmuseum-stuttgart.de

Galerie am See & Café Ausstellung „Münchner & Bodenseekünstler“ Franz Srownal, Hans Jais, Alma Göring, U. Helmholz, Petra Baumann, Fr. Jaus, Julius Kulhanek

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr: 9-13 und 14-18 Uhr, Mi, Sa: 9-13 Uhr, So 13-17 Uhr Kontakt: Galerie am See, Hauptstr. 214, 78343 Gaienhofen, Tel. 07735/9383279, info@galerieamsee.de

Veranstaltungskalender

Öhningen

Freitag, 20. März 2015

14.30 Uhr BUND Kindergruppe B

Treffpunkt Friedhof-Parkplatz Öhningen Wir fahren ins Waldheim nach Schienen zu den Küken. Freitag, 20.-22. März 2015

Jugendlager des Skiclubs Höri ins Kleinwal- sertal. Samstag, 21. März 2015

10.00 Uhr BUND Kindergruppe A

Treffpunkt Friedhof-Parkplatz Öhningen Wir fahren ins Waldheim nach Schienen zu den Küken. Montag, 23. März 2015 Vorösterlicher Erlebnistag auf dem Linsen- bühlhof Öhningen, Lernort Bauernhof. Infos/Anmeldung: Tel. 07735/919124 (Fam. Häberle) Mittwoch, 25. März 2015 19.00 Uhr im Gasthof Adler in Öhningen, Vortrag Tilo Herbster, Landschaftserhal- tungsverband Konstanz „Naturschutz-Management im Landkreis Konstanz durch den LEV“ und Mitglieder- versammlung BUND Ortsgruppe Öhningen Donnerstag, 26. März 2015 14.30-17.30 Uhr Oster-Scheunen-Theater auf dem Linsenbühlhof Öhningen für Kin- der von 5-9 Jahren. Infos/Anmeldung: Tel. 07735/919124 (Fam. Häberle)

Höri-Woche

Tel. 07735/919124 (Fam. Häberle) Höri-Woche Freitag, 27. März 2015 19.30 Uhr Vortrag in der

Freitag, 27. März 2015

19.30 Uhr Vortrag in der Höri-Strandhalle

Wangen zur Sonderausstellung im Museum

Fischerhaus Wangen „500 Jahre Fossilien- funde aus Wangen“ Eröffnungsveranstal- tung mit Dr. Samuel Giersch Sonntag, 29. März 2015

11.00 Uhr Bayrischer Frühschoppen bei den

Jagdhornbläsern in Öhningen, Musikprobe- lokal. Sonntag, 29. März 2015

11.30 Uhr Suppensonntag der Kath. Frauen-

gemeinschaft Wangen im Pfarrheim St. Jo- sef in Wangen zu Gunsten der Doris-Epple- Stiftung. Montag, 30. März - 03. April und Montag, 06. April - 10. April 2015

Reiterferien auf der Kinder- und Jugendfarm Reitverein Löwenherz Unterbühlhof, Öhnin- gen; 10.00-13.00 Uhr oder 15.00-18.00 Uhr. Infos/Anmeldung: Tel. 07735/937248 Mittwoch, 8. April 2015

15.00 Uhr „Jüdisches Leben am See“ Füh-

rung in Wangen. Treffpunkt: Parkplatz Muse- um Fischerhaus Wangen. Infos/Anmeldung:

Tourist-Information Öhningen, Klosterplatz 1, Tel. 07735/819-20 Donnerstag, 9. April 2015

13.30 Uhr Erlebnisfahrt (Blütenfahrt) mit

Traktorkutsche ab Wangen. Treffpunkt: Park- platz Museum Fischerhaus. Infos/Anmel- dung: Löble Reisen, Bernhardsgasse 14, Tel.

gen, Tel. 07735/3864 Samstag, 25. April 2015

Abschlusshock des Skiclubs Höri auf der„MS Seestern“ Sonntag, 26. April 2015

13.30 Uhr „Tag der offenen Halle“ des TuS

Wangen in der Höri-Strandhalle.

Regelmäßige Veranstaltungen „Bauernhof hautnah erleben“ Jahreskurs für Kinder auf dem Linsenbühlhof Öhningen, Lernort Bauernhof,

mittwochs für Kinder zwischen 5 und 8 Jahren; freitags für Kinder zwischen 9 und 12 Jahren.

Ausstellung:

Museum Fischerhaus Wangen 28. März - 05. Juli 2015 Sonderausstellung „500 Jahre Fossilienfunde in Wangen“ Öffnungszeiten: Di-Sa 11-17 Uhr, Sonn-/Fei- ertage 14-17 Uhr Sonderöffnungen und Führungen nach te-

lef. Vereinbarung unter Tel. 07735/3922 oder

1342

Stein am Rhein

07735/3138

Cinema Schwanen

Donnerstag, 16. April 2015

Fr. 20.03.2015

„Ab in die Gummistiefel“ auf dem Linsen-

20.00

Uhr „Mitten ins Land“ CHD; 14/10 J.So.

bühlhof Öhningen. Mit-Mach-Tag für Kinder

22.03.2015

bis zum vollendeten 4. Lebensjahr. Auskunft und Anmeldung: Tel. 07735/919124 (Fam. Häberle) Sonntag, 19. April 2015 „Garten-Rendezvous am Untersee“ Besichti- gung 10.00-17.00 Uhr im Privatgarten Otter- bach in Wangen, Pankratiusweg 2 Sonntag, 19. April 2015

10.00 Uhr Erstkommunion in Öhningen,

Klosterkirche

Donnerstag, 23. April 2015

17.00 Uhr Kräuterwanderung mit Margot

Auer. Infos: Kath. Frauengemeinschaft Wan-

20.00 Uhr „Samba“ F/d; 14/10 J.

Fr. 27.03.2015

20.00 Uhr „Dancing Arabs“ Arab/df; 14/10 J.

Sa. 28.03.2015

20.00 Uhr „ Samba“ F/d; 14/10 J.

So. 29.03.2015

20.00 Uhr „Mitten ins Land“ CHD; 14/10 J.

Schwanen-Bühne Sa. 21.03.201520.00 Uhr „Lisa Catena - Wahl- versprechen“

- Alle Angaben ohne Gewähr -

Catena - Wahl- versprechen“ - Alle Angaben ohne Gewähr - Ergebnisse der Aktiven: Erste gewinnt in
Catena - Wahl- versprechen“ - Alle Angaben ohne Gewähr - Ergebnisse der Aktiven: Erste gewinnt in
Catena - Wahl- versprechen“ - Alle Angaben ohne Gewähr - Ergebnisse der Aktiven: Erste gewinnt in
Catena - Wahl- versprechen“ - Alle Angaben ohne Gewähr - Ergebnisse der Aktiven: Erste gewinnt in

Ergebnisse der Aktiven:

Erste gewinnt in Markdorf mit 2:1 Rechtzeitig zum Pflichtspielauftakt kam un- sere erste Mannschaft in Form und siegte mit 2:1 beim Tabellenzweiten SC Markdorf, der durch diese Niederlage auf Platz 3 zu- rück fiel. Ein frühes Tor von Rückkehrer Youri Wajda, das 2:1 Siegtor von Jule Wiesenbach sowie ein gehaltener Elfmeter unseres Tor-

warts Stefan Amann, beim Stand von 1:1 wa- ren die wichtigen Fakten in diesem Spiel. Im Moment beträgt der Rückstand sogar nur 6 Punkte auf Platz zwei, allerdings hat unsere Mannschaft nächstes Wochenende Spielfrei und muss dann zum schweren Auswärts- spiel gegen den TSV Konstanz.

Zweite spielt unentschieden 1:1 im letzten Vorbereitungsspiel gegen den SV Markelfin- gen (Tor: Sebastian Litterst)

Ergebnisse der Junioren:

SG Worblingen – FC ÖGAi (C 8:0 FC ÖGai (D2) – SC Gottmadingen-Biet. 2 2:1

Kommende Spiele der Aktiven:

Samstag, 21.03.2015 15:00 Uhr SV Markelfingen 2- FC ÖGai III

Sonntag, 22.03.2015 15:00 Uhr SG Liggeringen/Gütt. - FC ÖGai II

Kommende Spiele der Junioren:

Freitag, 20.03.2015 18:30 Uhr SG Honstetten – FC ÖGai (B)

Dienstag, 24.03.2015

ÖGai

Sportplatz Öhningen

18:00

Uhr

FC

(D2)

SG

Hilzingen,

Höri-Woche

Höri-Woche Vereine Höri Amphibien wandern jetzt verstärkt Durch die kalten Nächte war die Anzahl an Tieren

Vereine Höri

Höri-Woche Vereine Höri Amphibien wandern jetzt verstärkt Durch die kalten Nächte war die Anzahl an Tieren

Amphibien wandern jetzt verstärkt Durch die kalten Nächte war die Anzahl an Tieren an unserem Krötenzaun kurzfristig „auf Eis gelegen“. Einen großen Schub an Tie- ren hatten wir vom 9. - 12. März mit 130 Tie- ren, danach kamen mehrere Tage lang keine. Am Dienstag, dem 17. März waren wieder 46 Tiere in den Eimern gefunden worden.

März waren wieder 46 Tiere in den Eimern gefunden worden. Wir können also mit einer größeren

Wir können also mit einer größeren Wan- derung in dieser Woche rechnen. Trotzdem werde ich die Einsätze der Helfer noch um eine Woche bis Ostern verlängern. Leider waren von Montag auf Dienstag auf der Straße nach Horn noch 14 überfahre- nen Tiere gefunden worden. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch waren es sogar 35 - ein Grund, dass wir uns auch um diesen Wanderbereich kümmern müssen.

Michael Bauer, Vorstand

Wanderbereich kümmern müssen. Michael Bauer, Vorstand Mit viel Spaß und persönlicher Erfahrung haben die 17

Mit viel Spaß und persönlicher Erfahrung haben die 17 Teilnehmerinnen den Kin- ästhetik-Kurs erfolgreich abgeschlossen. Sie konnten zum Thema Umgang mit und Unterstützung von älteren Menschen viel lernen und nahmen auch Impulse in ihren eigenen Alltag mit. Jeder konnte für sich ei- nen Schwerpunkt erarbeiten, wie er eine zu betreuende Person ohne viel Kraftaufwand in eine andere Position bewegen kann. Auf dem Bild ist die Übungseinheit zu erkennen, wie eine Person vom Auto wieder sicher in den Rollstuhl gelangen kann.

Übung „Transfer vom Auto zurück in den Rollstuhl“
Übung „Transfer vom Auto zurück in den Rollstuhl“
Übung „Transfer vom Auto zurück in den Rollstuhl“ HB Jahreshauptversammlung am 21. März 2015 Dieses Jahr

HB Jahreshauptversammlung am 21. März 2015

Dieses Jahr wird die Hauptversammlung der Höri-Bikers am 21.3.15 ab 20.00 Uhr im neu- en Horner Vereinshaus abgehalten.

Hierzu laden wir befreundete Vereine und die interessierte Bürger recht herzlich ein.

Grüße aus der Schreibzentrale www.hoeribikers.de

ein. Grüße aus der Schreibzentrale www.hoeribikers.de Nachlese zum Wander-Eröffnungsgottes- dienst am 15. März

Nachlese zum Wander-Eröffnungsgottes- dienst am 15. März 2015 Einleitend und begleitend ertönten die Hörnerklänge der Jagdhornbläser aus Öh- ningen in der St. Leonhardkirche zu Weiler/ Höri den traditionellen Wander-Eröffnungs- gottesdienst des Schwarzwaldvereins Öh- ningen-Höri e.V. ein mit dem Motto: „Unter- wegs zu Dir aus den Tälern und Bergen“.

Weihbischof em. Dr. Paul Wehrle zelebrierte zusammen mit Pfarrer Gerhard Klein diesen Sonntags-Gottesdienst und machte ihn zu einem erhabenen und besonderen Erlebnis.

Der 1. Vorsitzende Karl Honsel begrüßte viele Wanderer/innen und die Jagdhornblä- ser spielten zum Abschluss auf dem Kirch- platz noch einige Signale ihres Könnens. Die anschließende Rundwanderung in den Falten am Schienerberg auf der vorderen Höri und zur keltischen Wallanlage Rusbühl bei Bankholzen mit Wanderführer Norbert Schumacher und der Eintopf-Genuss unter freiem Himmel,serviert von den „Kochen- den Männern aus Weiler“ an der Webnest- Hütte rundete diesen Vorfrühling-Sonntag, bei trockenen Wetter und doch noch kühlen Temperaturen als den offiziellen Wandersai- sonstart harmonisch ab!

Allen Mitwirkenden auf diesem Wege sig- nalisiert die Vorstandschaft ein herzliches Dankeschön!

nalisiert die Vorstandschaft ein herzliches Dankeschön! Eintopfessen bei der Webnesthütte Bild: Gabriela Sauter Wir

Eintopfessen bei der Webnesthütte

Bild: Gabriela Sauter

Wir laden ein

am Samstag 21.03.2015 zum Arbeitseinsatz an unseren Höri-Wan- derwegen „Jetzt wird wieder in die Hän- de gespuckt!“ Freiwillige Helfer/innen sind herzlich will- kommen! Abschluss mit Vesper; Treffpunkt 09.00 Uhr am Vereinsheim in Öh- ningen, Kirchbergstr. 14 Organisation Wegewart Dietmar Sauter & Team, Tel. 07735-3415

am Sonntag 22. März 2015 zur Wanderung auf dem neuen Premium- weg SeeGang Wo anspruchsvolle Genießer ganz neue Wege gehen! 1. Etappe von Konstanz zum Mainauwald mit Rucksackvesper und Einkehr am Ende. ACHTUNG! Änderung der Treffpunkt/Ab- fahrtzeiten, wegen Schienenersatzver- kehr! Bus-Abfahrt um 10.08 Uhr am Busbahnhof Radolfzell Ankunft in KN Ecke Marktstätte/Sparkasse um 10.53 Uhr Bitte Fahrscheine vorher lösen! 2. Treffpunkt 11.00 Uhr KN Ecke Mark- stätte/Sparkasse Wanderzeit ca. 3 Stunden/ ca. 10 km Organisation Zita Muffler Tel.07533-1894

am Sonntag 29. März 2015 zur Bergwanderung auf die Rigi des Thur- gaus, auf den Nollen/CH ab Widenhueb über Grobenbach, Welfensberg zum Nollen, weiter nach Hosenruck, Neukirch/Thur und über Metzgersbuhwil und Schönholzerswi- len zurück; mit Rucksackvesper; Bitte Personalausweis mitführen! Treffpunkt 09.30 Uhr P Friedhof Öhningen in PKW-Fahrgemeinschaften Wanderzeit ca. 4 Stunden/ 12 km / 200 Hö- henmeter Organisation Norbert Schumacher Tel. 07732-9723 27

Bei der Alb-Umrundung/Albsteig ab Hohenzollernu.a. auf dem Donauberg- landweg bis Sigmaringenvom 11.09.- 20.09.2015 haben wir noch Plätze frei!Bitte bis 31.03.2015 melden, Informationengibt es unter 07533-1894;

Wir freuen uns auf Sie/Dich/Euch!

Mitglieder, Gäste, Interessierte, Neugierige, alle sind Sie herzlich willkommen zu unseren Veranstaltungen!

Interessierte, Neugierige, alle sind Sie herzlich willkommen zu unseren Veranstaltungen! Freitag, den 20. März 2015 22

Höri-Woche

Höri-Woche Vereine Moos Einladung zur ordentlichen Mitglieder- versammlung des Fördervereins NV Bankholzer Joppen e.V.

Vereine Moos

Höri-Woche Vereine Moos Einladung zur ordentlichen Mitglieder- versammlung des Fördervereins NV Bankholzer Joppen e.V.

Einladung zur ordentlichen Mitglieder- versammlung des Fördervereins NV Bankholzer Joppen e.V. am 27.03.2015 um 19:00 Uhr im Gasthaus Sternen sind alle Mitglieder und Gönner des Förder- vereins herzlich eingeladen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht des Vorstands

3. Bericht der Kassiererin

4. Bericht der Kassenprüfer / Entlastung der Vorstandschaft

5. Wahl der Kassenprüfer für das Geschäfts- jahr 2015

6. Aufwandentschädigung Vorstandschaft

7. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis spätes- tens 26.3.2015 schriftlich beim Vorstand Rei- ner Dietrich einzureichen.

schriftlich beim Vorstand Rei- ner Dietrich einzureichen. Liebe Helferinnen und Helfer, wir möchten Sie am 01.04.2015

Liebe Helferinnen und Helfer, wir möchten Sie am 01.04.2015 um 19:30 Uhr herzlich in das Besprechungszimmer des Gasthaus Mooswald zur Jahreshaupt- versammlung von Moos hilft e.V. einladen. Über eine große Teilnehmerzahl würden wir uns sehr freuen – folgenden Themen stehen auf der Tagesordnung:

Tagesordnung der ersten Jahreshauptver- sammlung Moos hilft e.V.

Begrüßung Rückblick Bericht des Kassiers Satzungsänderung Ausblick und Ideensammlung sonstiges

Satzungsänderung Ausblick und Ideensammlung sonstiges Das JB²O stellt sich vor Sicher ist Ihnen schon einmal das

Das JB²O stellt sich vor Sicher ist Ihnen schon einmal das quirlige Orchester aufgefallen, das am Winterkon- zert des Musikvereins Bankholzen vor den Aktiven spielt?Das ist das JB²O, das Jugend- orchester der Musikvereine Bankholzen, Bohlingen und Überlingen am Ried. Im JB²O spielen Kinder und Jugendliche der drei Ver- eine bis 18 Jahre. Die Dirigentin des JB²O ist seit Anfang an Carmen Kiene. Für jüngere Kinder, die seit ca. 2 Jahren ein Instrument erlernen, gibt es beim Musikver- ein Bankholzen zusätzlich die „jungen Hüp- fer“, die ebenfalls von Carmen Kiene geleitet werden.

Außer dem Auftritt beim Winterkonzert, hat das JB²O noch viele weitere gemeinsame Auftritte und Aktivitäten, die wir hier kurz vorstellen wollen:

Begonnen hat das Jahr 2014 mit dem Früh- jahrskonzert des Musikvereins Überlingen am Ried. Danach haben wir beim Frühschop- pen der Feuerwehr Bohlingen, gemeinsam mit dem Musikverein, die Einweihung eines neuen Feuerwehrautos umrahmt. Ebenfalls im Juni folgten unsere nächsten Auftritte beim Brunnenfest in Bohlingen und beim Dämmerschoppen in Überlingen am Ried. Aufgrund von Terminüberschneidungen spielte das JB²O nicht wie gewohnt beim Un- terhaltungskonzert in Bankholzen am Feuer- wehrhaus, sondern erst bei Blasmusik am See im Iznang. Ein sehr wichtiger Termin für die gesamte Jugend war die Klausurtagung im September. Hier wurde die Jugendarbeit der drei Vereine aufeinander abgestimmt und neue Aspekte diskutiert. Dieser arbeitsrei- che Tag wurde mit einem Grillfest beendet. Nach einer kurzen Auftrittspause, ging es dann weiter mit dem beliebten Auftritt beim Weihnachtsmarkt in Bohlingen. Gemeinsam mit unseren Familien und Freunden hatten wir 2014 auch wieder eine tolle Nikolausfei- er, diesmal in Überlingen am Ried. Gerade an diesem Tag ist es schön zu sehen, wie gerne uns die Eltern, Freunde und Verwandten un- terstützen. Vielen Dank dafür. Wie jedes Jahr gestalteten wir dann am 13.12.2014 mit dem JB²O den Einstieg in das Winterkonzertes des Musikvereins Bankhol- zen im Mooser Bürgerhaus. Schon weit im Voraus suchten die Jugend- lichen gemeinsam mit Carmen Kiene, der Dirigentin, mit viel Liebe zum Detail ein Kon- zertmotto und die passenden Stücke aus. Danach begann das große Proben. Nach viel Arbeit, Schweiß und Zeit, sowie viel Geduld und Nerven, wurden wir am Winterkonzert belohnt. Unsere Jugenddirigentin Carmen Kiene investiert viel Zeit und Mühe in die Arbeit mit der Jugend wofür die Musikver- eine ihr sehr dankbar sind. Der Applaus und die Anerkennung, der Zuhörer belohnen die Arbeit. Darum freut sich das JB²O im- mer über jeden einzelnen Zuhörer. Unser musikalisches Jahr endete mit dem „Spielen unterm Christbaum“ in den vier Ortsteilen der Gemeinde Moos. Neben den Auftritten hatten wir 2014 auch noch einen wunder- schönen, erlebnisreichen Tag im Europapark Rust. Auch 2015 hat das JB²O wieder viele gemeinsame Termine geplant. Zum Vormerken hier schon mal ein kleiner Ausschnitt:

02.Mai 2015 – Konzert Bohlingen 19.Juni.2015 – Dämmerschoppen Überlingen 05.Juli.2015 – Brunnenfest Überlingen 10.Juli.2015 – Strandkonzert Bankholzen 28.November.2015 – Christkindlmarkt Boh- lingen 12.Dezember.2015 – Winterkonzert Bank- holzen

Das JB²O freut sich über jeden der Lust hat, bei uns mitzumachen. Ganz egal, welches Instrument gespielt wird. Für Fragen oder zur Anmeldung, einfach bei Alexa Berger, 1. Vorstand Musikverein Bankholzen, Tel.:

07732/988906 melden.

Vorstand Musikverein Bankholzen, Tel.: 07732/988906 melden. Einladung zur Generalversammlung am 27.03.15 Am 27.03.2015

Einladung zur Generalversammlung am

27.03.15

Am 27.03.2015 um 20.00 Uhr

Gasthaus Sternen unsere diesjährige Ge- neralversammlung statt.

findet im

Hierzu laden wir alle Mitglieder und Freunde des Vereines ganz herzlich ein.

Tagesordnung

1. Begrüßung

2. Protokoll HV 2014

3. Tätigkeitsbericht

4. Kassenbericht

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Wahl der Kassenprüfer

7. Ehrenamtspauschale

8. Ausblick 2015

9. Sonstiges

Anträge an die Versammlung sind bis zum 24.03.2015 beim Vorstand einzureichen.

Der Vorstand

bis zum 24.03.2015 beim Vorstand einzureichen. Der Vorstand Zur Jahreshauptversammlung am heutigen Freitag, 20.03.–

Zur Jahreshauptversammlung am heutigen Freitag, 20.03.– 20.00 Uhr im Bülleblärisch- opf in Weiler laden wir alle Mitglieder, Freunde und Gön- ner der Fasnacht recht herzlich ein.

Freunde und Gön- ner der Fasnacht recht herzlich ein. Vorbereitungsspiel Aktive Samstag, 21.03.15, 16 Uhr SC

Vorbereitungsspiel Aktive Samstag, 21.03.15, 16 Uhr SC Ba-Mo - Bodensee Türkgücü Markdorf

Rückrundenauftakt 1.Mannschaft Samstag, 28.03.15, 16 Uhr SC Ba-Mo - ESV Südstern Singen

Die nächsten Jugendspiele:

Freitag, 20.03.15 SG Böhringen D3 - ESV Südstern Singen 18 Uhr Samstag, 21.03.15

Türk.SV Konstanz - SG Böhringen D4 12 Uhr SG Ba-Mo C1 - SG Aach-Linz 14 Uhr SG Herdwangen - SG Ba-Mo A 14 Uhr SG Überlingen/Ried B1 - SG Uhldingen

15.30 Uhr

Sonntag, 22.03.15

SG Riedheim - SG Überlingen/Ried 2

12.45 Uhr

Spielorte:

D3 in Bohlingen C1 in Moos B1 in Überlingen/Ried

Höri-Woche

Höri-Woche Seniorengemeinschaft Moos Unser nächs- tes Treffen findet am Donnerstag, 26. März 2015, 14:00 Uhr ,
Höri-Woche Seniorengemeinschaft Moos Unser nächs- tes Treffen findet am Donnerstag, 26. März 2015, 14:00 Uhr ,

Seniorengemeinschaft MoosUnser nächs- tes Treffen findet am Donnerstag, 26. März 2015, 14:00 Uhr, im Gasthaus „Schiff“ statt. Wir sind eine kleine Gruppe und würden uns freuen, wenn sich der eine oder andere Seni- or/in, gerne aus allen Mooser Ortsteilen, zu uns gesellen würde zu einem zwanglosen Beisammensein einmal im Monat

würde zu einem zwanglosen Beisammensein einmal im Monat Die Jahreshauptversammlung mit Neuwah- len der

Die Jahreshauptversammlung mit Neuwah- len der Vorstandschaft fand am 10. März im Vereinsheim Mooswald statt. Erster Vorsit- zender Manfred Bock begrüßte zu Beginn alle Vereinsmitglieder sowie Bürgermeister Peter Kessler. Er ließ das vergangene Ten- nisjahr Revue passieren und wies auf eine konstante Mitgliederzahl hin. Kassierer Jörg Junggunst bescheinigte zudem einen stabi- len Finanzhaushalt. Michaela Dreher über- gab nach zwölf Jahren Vorstandsarbeit ihr Amt als Jugendwart an Rainer Bartak ab. Bei den Neuwahlen wurde er sowie alle anderen Vorstandmitglieder in ihrer Funktion bestä- tigt. Für 30 Jahre Mitgliedschaft konnte in Abwesenheit Gerd Scherer und für 25 Jahre Norbert Feurer geehrt werden. Das Pfingst- turnier, an dem die Tennisvereine von Schie- nen, Gaienhofen und Moos teilnehmen, wird dieses Jahr von unserem Verein am Pfingstsonntag den 24.Mai ausgetragen. So- bald die Plätze fertig und eröffnet sind, wird Charly Temme das Training beim Mittwochs- treff übernehmen. Das Training der Herren 50 wird Gerd Scherer und der Kinder bzw. Jugendlichen Rainer Bartak durchführen. Zum Kindertraining wird es wieder eine Ko- operation mit den Grundschulen in Weiler und Bohlingen geben. Genaue Termine werden zeitnah in der Höri- Woche und auf unserer Homepage www. tennisclub-moos-bodensee.de bekannt gegeben.

Homepage www. tennisclub-moos-bodensee.de bekannt gegeben. Norbert Feurer, Michaela Dreher und Manfred Bock (von links)

Norbert Feurer, Michaela Dreher und Manfred Bock (von links)

Der nächste Arbeitseinsatz findet am kom- menden Samstag den 21. März um 9.00 Uhr statt. Wer mit anpacken und Arbeitsstunden leisten möchte ist herzlich willkommen.

Die Vorstandschaft

leisten möchte ist herzlich willkommen. Die Vorstandschaft Bei der Jahreshauptversammlung des TuS Iznang blickte der

Bei der Jahreshauptversammlung des TuS Iznang blickte der 1.Vorsitzende Rolf Zim- mermann wieder einmal auf ein erfolgrei- ches Jahr zurück. Er betonte vor allem 2 Bereiche, die für einen Verein wichtig sind. Einerseits ist dies das eingespielte Team von Organisatoren und Helfern. Nur mit ihnen gelingt seit Jahren die reibungslose Durch- führung von sportlichen Veranstaltungen wie Abendsportfest, Mannschaftsvorkämp- fen und Vereinsmeisterschaften sowie dem Strandfest. Andererseits ist aber auch wich- tig, dass der eigene Nachwuchs bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. So konnte die Nachwuchsarbeit nicht zuletzt dank der drei Jung-Trainer Giannina Bartholz, Natha- lie Bohner und Maximilian Merz erfolgreich fortgesetzt werden. Alle drei haben letztes Jahr erfolgreich ihre Trainerlizenz erworben. Weiterhin erläuterte er, wie wichtig eine Sporthalle in Moos für die Vereinsarbeit ist und dass hierzu die Gespräche mit der Ge- meinde weiter vorangetrieben werden.

Gespräche mit der Ge- meinde weiter vorangetrieben werden. Corinna Detzel berichtet über viele Aktiv- täten unsere

Corinna Detzel berichtet über viele Aktiv- täten unsere Leichtathleten, die in 2014 mehrere Bezirksmeistertitel und Plätze in der badischen Bestenlisten erreichten. 25 TuS Kindern hatten viel Spaß beim Kids-Cup 2014 in Gaienhofen. Besonders erwähnens- wert sind die erfolgreichen Auftritte des Cir- cus Moosimo mit dem Highlight: Auftritt in einer echten Zirkusarena.

Die statistische Analyse zeigte interessan- te Daten über das sportliche Angebot auf. Dabei entfallen etwas mehr als 50% in den Bereich Gesundheitssport. Außerdem dankte Corinna den Eltern und Helfern für ihren Einsatz bei den verschie- denen Veranstaltungen nochmals ausdrück- lich.

Der Kassenbericht von Kassier Reiner Sailer zeigte ein positives Ergebnis. Die Mitglie- derzahl hat sich stabil über 600 Mitgliedern gehalten. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine einwandfreie Kontoführung.

Anschließend wurden der Kassier und der Vorstand einstimmig entlastet.

Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im TuS wurden Manuel Lang, Christian Dreher, Ur- sula und Benjamin Marte, Bärbel, Hubert, Ri-

chard und Bernhard Keppler, Lydia Bohner, Stefanie Fürst, Judith