Sie sind auf Seite 1von 19

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

Prof. Dr.-Ing. Holger Blume

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme Prof. Dr.-Ing. Holger Blume IMS Institut für Mikroelektronische Systeme

IMS Institut für Mikroelektronische Systeme

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme Prof. Dr.-Ing. Holger Blume IMS Institut für Mikroelektronische Systeme
Grundlagen digitaler Systeme  Vorlesungen Donnerstags Dienstags  Übungen Freitags

Grundlagen digitaler Systeme

Vorlesungen

Donnerstags

Dienstags

Übungen

Freitags

Donnerstags

und

Betreuung

14:45 Uhr - 16:15 Uhr, (Informatik) 18:00 Uhr - 19:30 Uhr (TI, Mechatronik)

15:15 Uhr - 16:45 Uhr, (Informatik) 16:30 Uhr - 18:00 Uhr, (TI, Mechatronik) Hörsaal 023, Gebäude 3703 LFI-Hörsaal 031, Gebäude 3702

Hörsaal 023, Gebäude 3703 LFI-Hörsaal 031, Gebäude 3702  M.Sc. Christopher Seifert Tel. 762 - 19607,
Hörsaal 023, Gebäude 3703 LFI-Hörsaal 031, Gebäude 3702  M.Sc. Christopher Seifert Tel. 762 - 19607,

M.Sc. Christopher Seifert

Tel. 762 - 19607, Appelstr. 4, Raum 307 (TI-Gebäude)

Dipl.-Ing. Jakob Arndt Tel. 762 - 19611, Schneiderberg 32, Raum 212 (LfI-Gebäude)

Raum 212 (LfI-Gebäude) E-Mail: arndt@ims.uni-hannover.de IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

2

Gruppenübung  Seminarraum 135, 335 u. 435, Gebäude 3703  Übungen in kleinen Gruppen (20-30

Gruppenübung

Seminarraum 135, 335 u. 435, Gebäude 3703

Übungen in kleinen Gruppen (20-30 Personen)

selbstständiges Rechnen von Aufgaben

14 Termine

Betreuung

Tim Oberschulte

Michael Thies

Malte Hawich

Terminvorschläge für Gruppenübungen (Inf.) Montag Mittwoch 8:15 – 9:45h 8:15 – 9:45h Mittwoch 10:15 –

Terminvorschläge für Gruppenübungen (Inf.)

Montag Mittwoch 8:15 – 9:45h 8:15 – 9:45h Mittwoch 10:15 – 11:45h Montag Donnerstag 11:15
Montag
Mittwoch
8:15 – 9:45h
8:15 – 9:45h
Mittwoch
10:15 – 11:45h
Montag
Donnerstag
11:15 – 12:45h
11:15 – 12:45h
Freitag
Mittwoch
13:00 – 14:30h
13:15 – 14:45h
Mittwoch
16:00 – 17:30h
Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme
4
IMS
© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung
Terminvorschläge für Gruppenübungen (T. Inf.) Montag 8:15 – 9:45h Mittwoch 8:15 – 9:45h Montag 11:15

Terminvorschläge für Gruppenübungen (T. Inf.)

Montag 8:15 9:45h

Mittwoch 8:15 9:45h

Montag 11:15 12:45h

Donnerstag 11:15 12:45h

Freitag 13:00 14:30h

Mittwoch

16:00 17:30h

Freitag 13:00 – 14:30h Mittwoch 16:00 – 17:30h IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für
Freitag 13:00 – 14:30h Mittwoch 16:00 – 17:30h IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

5

Terminvorschläge für Gruppenübungen (Mech.) 10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h

Terminvorschläge für Gruppenübungen (Mech.)

Terminvorschläge für Gruppenübungen (Mech.) 10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
Terminvorschläge für Gruppenübungen (Mech.) 10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
Terminvorschläge für Gruppenübungen (Mech.) 10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
Terminvorschläge für Gruppenübungen (Mech.) 10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
Terminvorschläge für Gruppenübungen (Mech.) 10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
Terminvorschläge für Gruppenübungen (Mech.) 10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
Terminvorschläge für Gruppenübungen (Mech.) 10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
Terminvorschläge für Gruppenübungen (Mech.) 10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h

10:15 11:45h

10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h
10:15 – 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h

Mittwoch

Donnerstag

11:15 12:45h

– 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
– 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
– 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
– 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
– 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
– 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
– 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
– 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
– 11:45h Mittwoch Donnerstag 11:15 – 12:45h Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
Mittwoch 16:00 – 17:30h
Mittwoch 16:00 – 17:30h
Mittwoch 16:00 – 17:30h
Mittwoch
16:00 – 17:30h

Freitag

13:00 14:30h

Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
Mittwoch 16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h
16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h                
16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h                
16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h                
16:00 – 17:30h Freitag 13:00 – 14:30h                
   
   
   
     
     
Montag 8:15 – 9:45h    
Montag 8:15 – 9:45h    

Montag

8:15 9:45h

   
   
Montag 8:15 – 9:45h    
Montag 8:15 – 9:45h    
   
   
   
   
   
   
   
Montag 11:15 – 12:45h
Montag 11:15 – 12:45h

Montag

11:15 12:45h

   
   
               
               
               
               
               
               
               
   
   
   
   
               
   
   
   
   
                IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für
                IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für
                IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für
                IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für
                IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für
                IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für
                IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für
                IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für
                IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

6

StudIP

Termine

Anmeldung zu den

Gruppenübungen

Download von Lehrmaterial zur Vorlesung und Übung

Vorlesungsskript,

Übungsaufgaben,

alte Klausuren

Übung  Vorlesungsskript, Übungsaufgaben, alte Klausuren  https://elearning.uni-hannover.de/index.php IMS

https://elearning.uni-hannover.de/index.php

Klausuren  https://elearning.uni-hannover.de/index.php IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

7

ILIAS

Interaktive Aufgaben

Ziel

Feedback zum Lernerfolg

Durchführung

Vorlesung und Übung

Web-basiert

Anonym

Sofortige Auswertung der Ergebnisse

 Anonym  Sofortige Auswertung der Ergebnisse IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für
 Anonym  Sofortige Auswertung der Ergebnisse IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

8

Prüfungen im Wintersemester 2014/2015  Klausur (75 min)  1 Kurzklausur (30 min)  Zusätzliches

Prüfungen im Wintersemester 2014/2015

Klausur (75 min)

1 Kurzklausur (30 min)

Zusätzliches Angebot

Neu: Bis zu 10 % Bonuspunkte für die Klausur

Ergebnis 1 Jahr gültig

Kurzklausuren vor WS 2013/2014 werden NICHT berücksichtigt!

Kurzklausuren vor WS 2013/2014 werden NICHT berücksichtigt! IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

9

Weitere Informationen

Vorlesungs-Homepage

→ Studium → Vorlesungen → Grundlagen digitaler Systeme

Informationen zur Vorlesung und Übung

Anmeldung für die Kurzklausuren

Informationen zur Klausur

Sprechzeiten

nach Vereinbarung (Telefon / E-Mail)

Lernziele

Kenntnisse von Codierungen alphanumerischer Symbole

und Zahlen, der Schaltalgebra als Basis der

mathematischen Beschreibung digitaler Systeme und der technischen Realisierung von Basisfunktionen und Funktionseinheiten der Digitaltechnik.

Fähigkeit, einfache kombinatorische und sequentielle Schaltungen zu analysieren und kombinatorische Schaltungen aus einer Aufgabenstellung zu synthetisieren.

Schaltungen aus einer Aufgabenstellung zu synthetisieren. IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

11

Stoffplan

Systeme und Signale

Codes und Zahlensysteme

Kombinatorische Logik

Bauelemente der Digitaltechnik

Sequentielle Schaltungen

Funktionseinheiten der Digitaltechnik

Schaltungen  Funktionseinheiten der Digitaltechnik IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

12

Literatur

H. M. Lipp Grundlagen der Digitaltechnik, Oldenburg Verlag, 2002

J. Borgmeyer

Grundlagen der Digitaltechnik, Hanser Verlag, 1997

D. Gajski Principle of Digital Design, Prentice Hall, 1995

J. Wakerly

Digital Design, Principles and Practices, Prentice Hall, 2001

Siemers, C., Sikora, A. Taschenbuch Digitaltechnik, Fachbuchverlag Leipzig, 2003

Reichardt, J.

Lehrbuch Digitaltechnik, Oldenbourg, 2009

Maxfield, C.

BeBOP to the Boolean Boogie An unconventional guide to

electronics, 3rd Edition, Newnes, 2009

guide to electronics, 3rd Edition, Newnes, 2009 IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

13

Einführung  Digitale Systeme  digital stammt vom lateinischen digitus: der Finger  System stammt

Einführung

Digitale Systeme

digital stammt vom lateinischen digitus: der Finger

System stammt vom griechischen susthma systema:

das Gebilde

digitale Signale: wert- und zeitdiskrete Zahlenfolgen

System:

Gebilde, dessen Teile so aufeinander bezogen sind, dass sie eine Einheit abgeben

so aufeinander bezogen sind, dass sie eine Einheit abgeben IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

14

Digitale Systeme  Digitale Informationen  Übertragung  Speicherung  Verarbeitung  Information 

Digitale Systeme

Digitale Informationen

Übertragung

Speicherung

Verarbeitung

Information

keine präzise Definition

Aussagen unter Berücksichtigung des Wissens des Empfängers

Informationsgehalt ist umso größer je unwahrscheinlicher das Ereignis

ist umso größer je unwahrscheinlicher das Ereignis IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

15

" Mind Map " der Digitalen Systeme behandelt in GDS i m p l e

"Mind Map" der Digitalen Systeme

behandelt in GDS

implementiert

durch

behandelt in GDS i m p l e m e n t i e r t

Logik-

schaltkreise

Mikroelektronik

Werte dargestellt durch

weiterführende

Theorie

Werte dargestellt durch weiterführende Theorie Codes …0010110… realisiert durch Systeme MOS-

Codes

…0010110…

realisiert

durch

Systeme

MOS-

Transistoren

elementare

Elemente

…0001000…

basiert

auf

Informations-

theorie

Elemente …0001000… basiert auf Informations- theorie Optimierungs -techniken mathematisch beschrieben durch bool.

Optimierungs

-techniken

mathematisch

beschrieben

durch

Optimierungs -techniken mathematisch beschrieben durch bool. Algebra optimiert durch Funktionalität verifiziert

bool.

Algebra

optimiert

durch

Funktionalität

verifiziert

durch

funktional

beschrieben

durch

Simulation

funktionale Modelle

IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover,

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

HL-Physik

Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung HL-Physik Grundlage für HL-Prozess- Technik 16

Grundlage für

HL-Prozess-

Technik

16

Das Moore-Paper 1965

Das Moore-Paper 1965 Verdopplung der #Transistoren/Chip in jeweils ca. 18 Monaten IMS Vorlesung Grundlagen digitaler

Verdopplung der

#Transistoren/Chip in jeweils ca. 18 Monaten

der #Transistoren/Chip in jeweils ca. 18 Monaten IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für
der #Transistoren/Chip in jeweils ca. 18 Monaten IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

17

Trend der Chip-Komplexität und Strukturgröße K 2  1 BillionTransistoren 1 MilliardeTransistoren 1 Million

Trend der Chip-Komplexität und Strukturgröße

Trend der Chip-Komplexität und Strukturgröße K 2  1 BillionTransistoren 1 MilliardeTransistoren 1 Million

K

2

1 BillionTransistoren

und Strukturgröße K 2  1 BillionTransistoren 1 MilliardeTransistoren 1 Million Transistoren 1000

1 MilliardeTransistoren

K 2  1 BillionTransistoren 1 MilliardeTransistoren 1 Million Transistoren 1000 Transistoren 1 Transistor = Zahl

1 Million Transistoren

1 MilliardeTransistoren 1 Million Transistoren 1000 Transistoren 1 Transistor = Zahl aktiver Elemente,

1000 Transistoren

1 Million Transistoren 1000 Transistoren 1 Transistor = Zahl aktiver Elemente, Transistoren =

1 Transistor

= Zahl aktiver Elemente, Transistoren = minimale Strukturgröße K 2  λ 64G μm 12
= Zahl aktiver Elemente, Transistoren
= minimale Strukturgröße
K
2  λ
64G
μm
12
10
5,0
11
10
8G
DRAM
3,0
10
2G
10
1G
2,0
9
256M
10
64M
1,0
8
10
16M
Design
4M
7
10
0,5
1M
Komplexität
6
256K
10
0,3
64K
32 bit µP
0,2
5
10
16K
16 bit µP
4
4K
10
0,1
1K
8 bit µP
3
10
256
LOGIK
0,05
2
10
0,03
0,02
10
1960
1970
1980
1990
2000
2010

[Noll, Blume "Bild und Erkenntnis", 2005]

2000 2010 [Noll, Blume "Bild und Erkenntnis", 2005] IMS Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme © Institut für

IMS

Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

18

Generationen in der DRAM-Speichertechnologie 4K 64K 256K 1M 16M 256M 4G 8G  Jahr Siliziumfläche

Generationen in der DRAM-Speichertechnologie

4K 64K 256K 1M 16M 256M 4G 8G  Jahr Siliziumfläche Kapazität in DIN A4
4K
64K
256K
1M
16M
256M
4G
8G
Jahr
Siliziumfläche
Kapazität in DIN
A4
Schreibmaschinenseiten
1976
1981
1985
1987
1992
1998
2001
2009
24mm 2
30mm 2
45mm 2
54mm 2
142mm 2
304 mm 2
645mm 2
98 mm 2
0,25
4
16
64
1,000
16,000
256,000
512,000
Vorlesung Grundlagen digitaler Systeme
19
IMS

© Institut für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung

für Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover, Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung