Sie sind auf Seite 1von 1

SZENE ❚ REGION

Club Bonaparte Mr Rubclub 2010


Martin und sein Herrenclub feiern Jubiläum Culteum wählt Oliver Schery
Großes Jubi- Hettlage, seine damalige Chefin, Den Behörden zum Trotz, die Mit deutlichem Vorsprung ent-
läum in Gie- zeigte Verständnis und hielt zu sich allerlei Schikanen für das schied sich die versammelte Fe-
ßen: im Feb- ihm. "Sie war so etwas wie eine offensichtlich schwule Lokal ein- tisch-Gemeinde am 2. Januar für
ruar feiert Ziehmutter für mich", meint Martin fallen ließen, kämpfte Martin für einen 31-jährigen Strasbourger.
"Club Bona- rückblickend. Als seine eigene seinen Traum vom "toleranten,
parte"-Chef Mutter und sein Bruder in jungen urgemütlichen und weltoffenen"

Foto: rubclub.de
Matin Kalb- Jahren starben und seine Schwester Clublokal mit Niveau und An-
fleisch sei- nach Kanada auswanderte, kehrte spruch. Die Bühne bot dabei
nen 75. Ge- er zurück nach Gießen um dem Raum für allerlei Veranstaltungen,
burtstag. Grund genug, auf 40 Vater im Laden zu helfen. Seine Coco Lafontaine, Evelyn Künnecke
Jahre "Club Bonaparte" zurück zu Homosexualität versuchte Martin oder Ilse Werner waren nur einige
blicken. Schon das Gebäude in zunächst vor dem Vater zu verber- der prominenten Gäste, die das
der Liebigstraße 66 hat Tradition: gen, der sich aber nicht täuschen Lokal nicht nur zum schwulen
es ist das Haus seiner Eltern und ließ. Es brauchte einige Zeit, bis Treff sondern auch zum kulturellen
auch Martins Geburtshaus. Seit der Vater damit umgehen konnte. Ort werden ließen. Die Einrich-
1927 betreiben die Eltern dort Nach dem Tod des Vaters schloss tung sammelte Martin auf Reisen
ein Lebensmittelgeschäft. In den der Lebensmittelladen und machte von überhall her, vom Spiegel
Kriegswirren des Februars 1935 zunächst Platz für einen Wasch- bis zum Deko-Nippes hat alles
wurde Martin geboren, der Vater salon. Martin arbeitete kurz für seine Geschichte. Unterschied-
musste als politischer Widerständ- den Giessener Anzeiger, eröffnete lichste Menschen verschiedener
ler ins KZ. Martin verbrachte viele dann aber vier Herrenboutiquen Altersstufen, Schwule, Lesben,
Kinderjahre bei Verwandten auf in Gießen, Marburg, Wetzlar und Heteros, Gruppen oder Vereine -
dem Land. Nach dem Krieg wur- Alsfeld. Bei seinen Reisen ins jeder findet hier seinen Platz.
de der Vater aus dem KZ befreit Ausland begeisterten ihn die so- Und Martin ist immer der Mittel-
und kehrte nach Gießen zurück, genannten "Herrenlokale", wie er punkt, steht hinter der Theke,
doch Martin zog es zunächst weg sie zum Beispiel in Amsterdam begrüßte seine Gäste. Und das
aus Gießen. Er begann mit seiner oder Paris fand. 1970 erfüllte er ist bis heute so. Die Arbeit im
Ausbildung zum Textilkaufmann sich den Traum vom eigenen Lokal halte ihn jung, sagt er
und arbeitete in Bielefeld bei Herrenlokal: der Club Bonaparte immer.
Hettlage. Dort hatte er auch sein wurde im ehemaligen Lebens- 2010, kurz vor seinem 75. Ge-
heimliches Coming Out. Frau mittelladen seiner Eltern eröffnet. burtstag, fällt Martin eine Ent-
scheidung; bedingt durch ge- Neben Ruhm und zahlreichen
sundheitliche Probleme (er hatte Preisen der Sponsoren aus der
in den vergangenen Jahren zwei Fetisch-Szene sind mit der Wahl
Schlaganfälle) möchte er sich auch Repräsentationspflichten
aus dem Club Bonaparte nach für den Rubclub e.V. und die
und nach zurückziehen. "Aber deutsche Latex-Szene allgemein
der Club bleibt natürlich weiter- verbunden. Bei der international
hin bestehen und wird in meinem besuchten Veranstaltung im kul-
Sinne weitergeführt", kündigt er tigsten Fetisch-Keller Badens
dem gab-Magazin an. Aber so- kämpften insgesamt fünf Kandi-
weit ist es jetzt noch nicht - im daten um die orangefarbene
Februar wird erst mal Martins Gummi-Schärpe. Schwestern des
großer Geburtstag gefeiert. Ordens der Perpetuellen Indul-
genz erteilten Oliver den tradi-
Club Bonaparte, Liebigstraße 66, Gießen. tionellen Segen, um ihn als
Martin feiert am Sa, 27.2. in seinen 75. Freudenspender des Latex in die
Geburtstag - es gibt ein großes Büffet, die Welt zu schicken. (ama)
Party ist open end. Gäste und Freunde sind
herzlich eingeladen. rubclub.de

Ihr Ma
ren en rtin
h
Ja Gieß wird
t 40 n 75!
Sei unkt i
ff p
Tre

BONAPARTE
MUSIKBAR - KNEIPE - URGEMÜTLICH - TOLERANT - WELTOFFEN IN GIESSEN

WIR FEIERN AM 27.02. VON 20:00 UHR BIS OPEN END.


ALLE GÄSTE UND FREUNDE SIND HERZLICH EINGELADEN.
GEBOTEN WIRD BUFFET.
WWW.CLUB-BONAPARTE.DE
35392 GIESSEN · LIEBIGSTRASSE 66 · TEL.: 06 41 - 7 56 43
JEDEN TAG GEÖFFNET · SO - DO 20:00 - 2:00 UHR · FR + SA 20:00 - 5:00 UHR