Sie sind auf Seite 1von 3
Konzept Projektseminar Produktinnovation Stand: 14. Januar 2010 A Allgemeines Seite 1(3) Es handelt sich um

Konzept

Projektseminar Produktinnovation

Stand: 14. Januar 2010

A Allgemeines

Seite 1(3)

Es handelt sich um eine neuartige Lehrveranstaltung, in deren Verlauf eine Gruppe von acht ausgewählten Studierenden zusammen mit zwei erfahrenen wissenschaftlichen Mitarbeitern ein sehr anspruchsvolles Innovationsprojekt eines Unternehmens bearbeitet. Die methodi- sche Basis bildet der Zyklus der strategischen Produktplanung (Bild 1). Das Team wird inter- disziplinär zusammengesetzt. Die Studierenden sollten vorzugsweise aus den Studienrich- tungen Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau kommen.

* Die 5 Aufgabenbereiche, die im Rahmen des Projektseminars bearbeitet werden
* Die 5 Aufgabenbereiche,
die im Rahmen des
Projektseminars bearbeitet
werden

Bild 1: Die strategische Produktplanung im Produktentstehungsprozess

Es ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Partnerunternehmen vorgesehen. Von den Stu- dierenden werden Kenntnisse der strategischen Planung und der Konzipierung mechatroni- scher Systeme, Kreativität und Teamgeist sowie außergewöhnliches Engagement erwartet. Ferner wird von den Studierenden verlangt, dass sie ihre Zwischenergebnisse regelmäßig präsentieren; die Lehrveranstaltung ist daher mit einem intensiven Training in Rede- und Präsentationstechnik verbunden.

Konzept Projektseminar Produktinnovation

Seite 2(3)

Die Lehrveranstaltung ist ein Pilotversuch; es ist möglich, im Studienplan vorgesehene Lehr- veranstaltungen und Studienleistungen (z.B. Studienarbeit und Praktikum) durch diese neue Veranstaltung ersetzen zu lassen.

B Ziele

Inhaltliches Ziel ist eine fundierte Konzeption eines neuen Geschäfts, auf deren Grundlage ein Unternehmen über den Eintritt in dieses Geschäft und die damit verbundenen Investitio- nen entscheiden kann. Die Ergebnisse im Einzelnen sind: Produktkonzeption, Produktions- systemkonzeption, Geschäftsstrategie, Produktstrategie und Geschäftsplan.

Didaktisches Ziel ist die maßgebliche Beteiligung an einem anspruchsvollen Strategiepro- jekt, in dessen Verlauf den Studierenden folgende Fähigkeiten vermittelt werden:

Methodik der strategischen Produktplanung

Projektmanagement

Rede- und Präsentationstechnik

Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Team unter Zeitdruck

C

Voraussetzungen

Abgeschlossenes Grundstudium sowie die Vorlesungen Projektmanagement, Innovations- und Entwicklungsmanagement und strategisches Produktionsmanagement.

D Inhalt

Es werden die in Bild 1 dargestellten fünf Hauptaufgaben bearbeitet:

Vorausschau: Antizipation von Entwicklungen von Märkten und Technologien; Erkennen von Erfolgspotentialen.

Produktfindung: Ermittlung von Produkt- und Dienstleistungsideen, Konkretisierung der Produktideen zu Anforderungen.

Produktkonzipierung: Entwicklung der prinzipiellen Lösung (technische Konzeption) für das Produkt.

Konzipierung Produktionssystem: Der Schwerpunkt liegt auf der Arbeitsablaufplanung, der Erarbeitung einer Make or Buy-Empfehlung sowie der Abschätzung der Herstellkos- ten.

Geschäftsplanung: Entwicklung der Geschäfts- und Produktstrategie sowie des Ge- schäftsplans.

Somit werden Marketing- und Technikaspekte gleichermaßen behandelt.

Die Betonung der fünf dargestellten Aufgabenbereiche und die Auswahl der einzusetzenden Methoden hängt von der spezifischen Aufgabenstellung des Unternehmens ab. Zu Beginn des Seminars wird in Absprache mit dem Unternehmen ein Arbeitsplan entwickelt, der ins- besondere die Meilensteine für Lenkungskreissitzungen mit Unternehmensvertretern vor- sieht.

Konzept Projektseminar Produktinnovation

Seite 3(3)

E Organisatorisches

Dauer:

20 Wochen

Arbeitsbelastung:

20 h/Woche

Sach- und Reisekosten werden vom Auftraggeber übernommen.

Projektleitung:

Felix Reymann (F0.309, Tel.: 60 62 64, E-Mail: felix.reymann@ hni.upb.de) Tobias Gaukstern (F0.306, Tel.: 60 62 62, E-Mail: tobias.gaukstern@hni.upb.de)

Zulassung:

1. Schriftliche Bewerbung bis spätestens 10. Februar 2010 mit Kopien Abiturzeugnis, Vordi-

plomzeugnis bzw. Notenübersicht

2. Interviews

3. Vorentscheidung über Aufnahme

4. Individuelle Klärung der Anrechenbarkeit im Rahmen des Studienplans

5. Endgültige Entscheidung über Aufnahme

6. Projektstart Anfang April 2010

F Schrifttum

GAUSEMEIER, J.; EBBESMEYER, P.; KALLMEYER, F.: Produktinnovation. Carl Hanser Verlag, München, Wien, 2001

GAUSEMEIER, J.; LINDEMANN, U.; SCHUH, G.: Planung der Produkte und Fertigungssysteme für die Märkte von morgen. VDMA Verlag, Frankfurt/Main, 2004

GAUSEMEIER, J.; PLASS, C.; WENZELMANN, C.: Zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung – Strategien, Geschäftsprozesse und IT-Systeme für die Produktion von morgen. Carl Hanser Verlag, München, Wien, 2009

Vorlesungsskript Innovations- und Entwicklungsmanagement

Vorlesungsskript Strategisches Produktionsmanagement