Sie sind auf Seite 1von 2

Stand / Letzte Aktualisierung durch Elisabeth Rieping 27.09.

2007

Baustelle

Das BRCA1-Gen befindet sich auf Chromosome 17. Die Stelle wird 17q21 genannt.

Progesteron und das BRCA1-Gen

Bei Frauen mit BRCA1-Mutation sammelt sich in den Krebszellen der Progesteronrezeptor an. Und für sie ist Progesteron, ob in Tabletten oder aus
Milchprodukten von schwangeren Kühen (siehe Maria Rollinger) möglicherweise besonders gefährlich.

In Mäusen mit BRCA1- und p53-Mutation lässt sich durch den Progesteron-Antagonisten Mifegyne (Mifepristone) die Entwicklung von Brustkrebs
verhindern. Auch im Gesunden Brustgewebe von Frauen mit BRCA1-Genveränderung findet sich eine Vermehrung der Progesteronrezeptoren
(King TA 2004). Gewebe von Frauen mit BRCA2-Mutation wurde leider nicht dahingehend untersucht, s.a. MA Y 2006

BRCA1 und das c-myb Gen

In BRCA1-Tumoren findet man auch oft eine Vermehrung des c-myb-Gens (Kauraniemi P 2000). In den Tumoren von Frauen mit BRCA2-
Mutation wurde diese Genamplifikation (Vermehrung) nicht gefunden. Und auch in spontanen Tumoren soll sie selten sein (2%).

Aromatase

Adipose tissue provides an important extragonadal source of estrogen. Obesity-associated elevation of estrogen production increases risk of breast
cancer in postmenopausal women. Aromatase (CYP19), which converts androgen to estrogen, is a key enzyme in estrogen biosynthesis. In normal
adipose tissue, transcription of the aromatase gene is initiated from a relatively weak adipose-specific promoter (I.4).

However, in breast cancer, a switch of promoter utilization from I.4 to a strong ovary-specific promoter, PII, leads to increased aromatase
expression and, hence, elevated estrogen production.

Here, we report an intriguing relationship between the breast cancer susceptibility gene BRCA1 and aromatase expression in human adipose stromal
cells (ASCs). Upon stimulation by phorbol ester or dexamethasone, increased aromatase expression in ASCs was accompanied by significant
reduction of the BRCA1 level. In addition, adipogenesis-induced aromatase expression was also inversely correlated with BRCA1 abundance.
Downregulation of BRCA1 expression in response to various stimuli was through distinct transcription or posttranscription mechanisms.
Importantly, siRNA-mediated knockdown of BRCA1 led to specific activation of the breast cancer-associated PII promoter.

Therefore, in addition to its well-characterized activities in breast epithelial cells, a role of BRCA1 in modulation of estrogen biosynthesis in ASCs
may also contribute to its tissue-specific tumor suppressor function (Gosh S 2007).

Links

Erblicher Brustkrebs

Mehr zu BRCA1 und dem myc-Gen und Brustkrebs (Die Seite ist wichtig, weil da auch drin steht, was man gegen die verstärkte c-myc Ablesung
machen kann.)

Progesteron und Brustkrebs

Text im Archiv der Library of Congress:


http://web.archive.org/web/20071018192045/http://www.erieping.de/brca1_gen_und_krebs.htm