Sie sind auf Seite 1von 2

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST

-Internationaler Praktikantenaustausch- Berichtsbogen für den Fahrtkostenzuschuss nach Abschluß des Praktikums

Name:

Vorname:

 

Gastland:

 

Austauschorganisation:

IAESTE

AIESEC

DFA

ZAD

 

Platz selbst beschafft

 

Studienfach:

Hochschule:

 

UNI

 

FH

Vordiplom:

JA

NEIN

 

Hauptdiplom:

 

JA

NEIN

 

Anzahl der Fachsemester z. Zt. d. Praktikums:

Pflichtpraktikum:

JA

NEIN

Zahl der vorher abgeleisteten Praktika:

 

Wochenzahl insgesamt:

 

Ausländische Firma/Institution:

 

Anschrift:

Tel.:

Fax:

 

E-Mail:

 

Zeitraum:

von:

 

bis

Entsprach das Praktikum / die Famulatur Ihren Erwartungen?:

 

JA

NEIN

 

1. Betreuung:

a) durch die Firma

sehr gut

gut

zufriedenstellend

 

unzureichend

 

b) durch die Tauschorganisation

sehr gut

gut

zufriedenstellend

 

unzureichend

 

2. Unterbringung:

durch die Gastinstitution durch die Tauschorganisation selbst besorgt

 

dem Standard des Gastlandes entsprechend über dem Standard unter dem Standard

3. Ihre Qualifikation für den Ausbildungsplatz

fühlte mich überqualifiziert fühlte mich richtig qualifiziert

 

fühlte mich unterqualifiziert

 

 

4. Dauer des Praktikums

zu lang

zu kurz

genau richtig

 

5. Art des Praktikums

hohe Eigenverantwortung / spezielles Projekt / Arbeiten mit Zielvorgabe mittlere Eigenverantwortung / überwiegend weisungsgebundene Arbeiten

 

geringe bzw. keine eigene Verantwortung / nur weisungsgebundene Arbeiten

6. Möglichkeiten der eigenen

eigene Wünsche konnten innerhalb des abgesteckten Rahmens berücksichtigt werden das Praktikum verlief in festgelegtem Rahmen ohne Einflußmöglichkeiten die Gastinstitution hatte überhaupt kein Programm

Praktikumsgestaltung

Erfolg des

7.

neue Fähigkeiten konnten erworben werden theoretisch erworbene Kenntnisse konnten angewandt werden kaum fachbezogene Tätigkeiten nur geringer Einblick in die Vorgänge der Gastinstitutionen überhaupt nicht fach- oder praxisrelevant

 

Brachte das Auslandspraktikum nach Ihrer gegenwärtigen Einschätzung Ihnen Vorteile?

Praktikums

 

ja

zum Teil

nein

 

 

für das Studium

 

für den Berufseinstieg

für die Erweiterung der Sprachkenntnisse

8. Verhältnis zu den Arbeitskollegen

 

sehr gut / auch persönliche Kontakte / gemeinsame Freizeitgestaltung gut / Kontakte beschränkten sich überwiegend auf die Arbeitszeit

 

 

mittel / Kontakte nur während der Arbeitszeit

 

schlecht / Kontakte beschränkten sich auf fachliche Fragen während der Arbeit

 

sehr schlecht / kaum Kontakt- oder Kommunikationsmöglichkeiten

 

9. Hauptverständigungssprache(n):

 

a) Arbeitsplatz:

Deutsch

Englisch

Französisch

Spanisch

sonstige:

 

b) Freizeit:

Deutsch

Englisch

Französisch

Spanisch

sonstige:

10. Eventuelle Verständigungs- oder Sprachschwierigkeiten:

 

a) keine / Verständigung war gut geringe

Arbeitsplatz:

 

mittlere / verbale Äußerungen mußten einfach bleiben große / Verständigung war kaum möglich

b) keine / Verständigung war gut geringe

Freizeit:

 

mittlere / verbale Äußerungen mußten einfach bleiben große / Verständigung war kaum möglich

11. Kosten:

a) reine Fahrtkosten

 

b) Lebensunterhaltskosten

 
 

Unterbringung + Verpflegung - Vergütung der Firma

Kosten Hin- und Rückreise

Fahrtkostenzuschuss €

 

Eigenleistung Fahrtkosten

Eigenleistung vor Ort

12. Würden Sie dieses Praktikum weiterempfehlen?

 

JA

NEIN

 

225-ciu

Bitte zusammen mit Bestätigung der ausländischen Firma/Institution senden an:

 

01.11.06

DAAD, Ref. 225, Postfach 20 04 04, 53134 Bonn

Bitte wenden!

13. Zusammenfassende Beurteilung des Auslandaufenthaltes:

a)

Allgemeine Eindrücke

b)

Inhaltliche Gestaltung des Praktikums / der Famulatur

c)

Kritik und Empfehlungen

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass eine Kopie dieses Berichtes mit Nennung meines Namens und meiner Anschrift an Studierende, die sich für ein Praktikum im Ausland interessieren, weitergegeben wird.

Ich möchte diese Angaben vertraulich behandelt wissen und bin mit der Weitergabe meines Namens und meiner Anschrift nicht einverstanden.

Datum:

Unterschrift: