Sie sind auf Seite 1von 2

Vorbereitung ¶

Eine Anleitung zum kompilieren und einrichten von MaNGOS befindet sich hier:
http://getmangos.com/wiki/Compile_MaNGOS_On_Windows . Nachdem wir MaNGOS fertig
kompiliert haben, erstellen wir in der Ordnerstruktur des MaNGOS-Source unter
/src/bindings einen neuen Ordner namens ScriptDev?2. Diesen füllen wir dann per
SVN-Checkout mit dem ScriptDev?2-Source. Das Repository befindet sich unter
https://scriptdev2.svn.sourceforge.net/svnroot/scriptdev2.

Unter Windows geschieht das per [[GM_guide#TortoiseSVN|TortoiseSVN]], unter Linux


genügt der Befehl

svn checkout
<nowiki>https://scriptdev2.svn.sourceforge.net/svnroot/scriptdev2</nowiki>
/pfad/zum/mangos/source/src/bindings/ScriptDev2

Mit Tortoise SVN unter Windows (download: http://tortoisesvn.net ) genügt ein


Rechtsklick auf den erstellten ScriptDev?2 Ordner und im Popup Menü ein Klick auf
SVN Checkout. Im sich öffnenden Feld nun einfach die Adresse des Repositorys und
des Zielordners angeben, und der download sollte beginnen.
Kompilieren ¶
Windows ¶

Nun kompilieren wir ScriptDev?2. Dazu öffnen wir die Datei scriptVC80.sln im
Stammverzeichnis den SD2-Sources mit Visual C++ 2005 bzw scriptV90 mit Visual C++
2008. Als nächstes öffnen wir unter dem Menüpunkt erstellen den
Konfigurationsmanager und stellen die Konfiguration im Auswahlmenü auf Release.
Außerdem gehen wir sicher, dass als Plattform win32 ausgewählt ist. Zum
kompilieren drücken wir unter Visual C++ 2005 Alt+F7 bzw mit Visual C++ 2008 F7 um
die Projektmappe zu erstellen. Das dauert jetzt erstmal eine Weile... Wenn alles
(hoffentlich ohne Fehlermeldungen) durchgelaufen ist, befindet sich im release-
Verzeichnis von MaNGOS (/bin/release) eine neue MaNGOSScript.dll. Diese muss sich
im gleichen Ordner befinden wie die mangosd.exe. Treten Fehler beim Kompilieren
auf, liegt das meist daran, dass verwendete MaNGOS-Version nicht mit der SD2-
Version kompatibel ist. Wenn man immer die aktuellen Revisionen verwendet, ist man
aber meist auf der sicheren Seite. Es wird ausserdem die Datei
Scriptdev2.conf.dist erstellt, von der die Endung .dist entfernt werden muss, und
die auch im MaNGOS release Ordner liegen muss.
Linux ¶

Im Unterverzeichnis „patches“ befinden sich Dateien nach diesem Muster: MaNGOS-


rXXXX-ScriptDev?2.patch. XXXX ist hierbei die Revisionsnummer. Wir patchen unseren
MaNGOS-Sourcecode mit dem jeweils passenden Patch. Gibt es keinen für unsere
MaNGOS-Version, nehmen wir den ersten, der für eine frühere Revision gedacht ist.
Diesen kopieren wir in das Stammverzeichnis des MaNGOS-Source und geben folgenden
Befehl ein:

patch -p0 < MaNGOS-rXXXX-ScriptDev?2.patch

Nachdem wir gepatcht haben, wird SD2 automatisch mit MaNGOS


[[GM_guide#Localhost_MaNGOS|mitkompiliert]].

Entgegen einiger dubioser Anleitungen, muss man nicht zuerst Mangos compilieren
und dann den SD2 Patch anwenden ! Dieser Patch übernimmt die Funktion des Linkers,
d.h. ihr könnt nach autoreconf unverzüglich den Patch anwenden und dann alles
"komplett" compilieren lassen.
Datenbank ¶
Die SQL Files für die Datenbank liegen unter \src\bindings\ScriptDev?2\sql.

Zuerst erstellen wir die scriptdev2 Datenbank durch ausführen von


scriptdev2_create_database.sql. Danach führen wir auf der neuen Datenbank
scriptdev2 scriptdev2_create_structure.sql und im Anschluss
scriptdev2_script_full.sql aus. Zu guter letzt führen wir auf der mangos Datenbank
mangos_scriptname_full.sql aus.

Nun läuft MaNGOS mit SD2. :)