Sie sind auf Seite 1von 28

02/10

Trauringausstellung Kieser Training


bei Juwelier Müller NEU in Fulda S. 11
in Fulda S. 14

Fuldaer Fasching 2010 S. 12


EDITORIAL
Hallo liebe Leser,
Willkommen im Februar 2010 zu einer neuen
Ausgabe Ihres Kulturwegweisers,
dem Kulturmagazin KuKuK, der Nummer 1 in
Sachen Kultur in unserer Region.
Interessante und hochwertige kulturelle Ereig-
nisse gilt es also für Sie wieder zu sichten und
auszuwählen. Viel Vergnügen dabei.

Im Mittelpunkt des Monats Februar steht für


eine Vielzahl der Menschen unserer Region natürlich der Karneval oder
wie hierzulande ausgesprochen die „Foaset“. Viel Vergnügen all denen,
die sich voller Engagement in den Trubel stürzen.
Die, zugegeben recht erfrischende Frage, die sich so mancher Mann
diesmal stellt ist wohl:
Wie bekomme ich den Valentinstag und zeitgleich den Fassnachtsonntag
unter einen (Asbach)- Hut.
Mein Rat ist: Bleiben sie nüchtern, um so nicht den Eindruck zu vermitteln,
der Blumenstrauß sei eine Geste der Entschuldigung und nicht der
Zuneigung. Zeigen Sie also ihrer Liebsten auf diesem Wege, wie sehr Sie
gemocht wird. Nur Mut meine Herren.
Nicht vergessen sollten wir auch die anschließend beginnende Fasten-
zeit, die uns zur Mäßigung mahnt und auffordert. Jeder mag das für sich
entscheiden, aber ein klein wenig weniger steht uns manchmal gut zu
Gesicht.

Bis bald
Ihr

Die DPD Paket-Shops - Preisgünstig & Sicher!


Profitieren auch Sie von der einfachen Versandabwicklung,
dem hervorragendem Service und den kurzen Wartezeiten
bei der Abgabe Ihrer Pakete in einem unserer DPD Paket-Shops.

www.dpd.com/ Tel. +49 (0) 1805 373 200

ku:ku:k 3
INHALT OSTHESSEN
Osthessen 4-5, 7-8
Schlosstheater Fulda 6 Joja Wendt
KUZ 9 in der Orangerie in Fulda
Gesundheit 10-11 Star-Pianist Joja Wendt begeistert
Fasching 2010 12-13 als stilübergreifender Virtuose mit
Information 14-15, 19 swingendem Jazz, einfühlsamen
Wetterau 15-17 selbst komponierten Balladen,
Happy Kids 18 meisterhaftem Boogie-Woogie sowie
Thüringen 20-21 originellen Klassik-Bearbeitungen.
Unterfranken 22-24 „DAS BESTE AM KLAVIER“, heißt
Kurts Senftöpfchen 25 das neue Programm des Künstlers.
Nordhessen 25-26 Ein Klavierkonzert, unterhaltsam,
kurzweilig, abwechslungsreich -
einfach atemberaubend virtuos. Und
natürlich in Joja Wendts typischem
Tasten-Tempo. „DAS BESTE AM
KLAVIER“ ist ein musikalischer
Hochgenuss voller brillanter Ideen
und Einfällen für die ganze Familie.
Der Pianist präsentiert ein Konzert für
alle Sinne, dabei lässt er sein Publikum
KARTEN mit Hilfe einer großen Leinwand, auf
der sein Fingerspiel zu sehen ist, an
Fulda seiner Darbietung teilhaben. Mit
Vvk A BÜRGERBÜRO FULDA, Schlossstr. 1, Tel. 0661 1023333 seinem eigens für ihn angefertigtem
Vvk B ORANGERIE, SCHLOSSHOF, DOMPLATZ, KINDERTHEATER, KULTUR- Spezialflügel trägt er die Botschaft
KELLER, KARSTADT MUSIK & VIDEO, Tel. 0661 107429,
BÜRGERBÜRO FULDA, Tel. 0661 1023333,
„Klavier spielen macht Spaß“ in die
„MARLEEN“, Löherstraße 15, Tel. 0661 79478 Welt und gibt auf direktem Wege
Vvk C GEMEINDE PETERSBERG, Tel. 0661 620617 seine Freude an der Musik und die
Vvk D GEMEINDE EICHENZELL, Tel. 06659 97943 Liebe zum Klavier an sein Publikum
Vvk E GEMEINDE KÜNZELL, Tel. 0661 39066 weiter.
Vvk F SCHLOSS FASANERIE, Eichenzell, Tel. 0661 94860
Freitag, 19.02.2010, 20.00 Uhr
Vvk G Tel. 0661 240230,
Vonderau Museum Tel. 0661 928350 Karten im Bürgerbüro Tel. 102-3333,
Alle anderen Vorverkaufsstellen finden Sie bei den bei allen bekannte Vorverkaufsstellen
jeweiligen Veranstaltungen. sowie unter www.kukuk-magazin.de

Titel: Fuldaer Prinzenmannschaft, Foto: druschel-photography

IMPRESSUM
CHEFREDAKTEUR Georg Alt - HERAUSGEBER KUKUK-Verlag UG. Eingetragene Mar-
ke 306 16 326 Anschrift: Postfach 2550, 36015 Fulda,Tel. 0661 90190654, Fax 0661
90190672 - INTERNET/TICKETHOTLINE www.kukuk-magazin.de - ANZEIGEN Tel. 0661
8339911, anzeigen@kukuk-magazin.de - VERANSTALTUNGSTERMINE redaktion@kukuk-
magazin.de, info@kukuk-magazin.de gerlinde.erb@fulda.de - SATZ www.artvision-gbr.de,
info@artvision-gbr.de -DRUCK JD-Druck, Lauterbach - ERSCHEINUNGSWEISE monatl. in
der 1. Woche - REDAKTIONSSCHLUSS 03/10 17.02.2010 - Alle Angaben insbesondere
Termindaten ohne Gewähr - Gerichtsstand Fulda - Für Druckfehler keine Haftung

4 ku:ku:k
Freiheits(t)räume - Das Stift Wallenstein von 1759 bis 1992
Ausstellung im Vonderaumuseum Fulda vom 11. Febr. bis 11. April 2010
2009 jährte sich zum 250. Mal die Gründung des freiadligen Damenstifts
Wallenstein, das als ev. Institution von 1832 bis 1992 im Palais Buseck
– und damit in unmittelbarer Nachbarschaft des Fuldaer Doms gelegen
ist. Im Stift, an dessen Spitze eine frei gewählte Äbtissin stand, konnten
unverheiratete adelige, lutherische und reformierte Frauen aus ganz
Deutschland ohne männliche Bevormundung ihr Leben gestalten und ihre
Begabungen pflegen. Die kulturhistorische Ausstellung erzählt Geschichten
von Freiheitsräumen und Freiheitsträumen in vier Sektionen, die sich mit der
äußeren und inneren Geschichte des 1759 von Maria Amalia von Schlitz,
genannt von Görtz, geborene von Wallenstein, gegründeten Damenstifts.

Dieter Nuhr „Nuhr die Ruhe“ in der Esperato-Halle Fulda


Dieter Nuhr gehört nach neuesten medizinischen Erkenntnissen zu den
noch lebenden Künstlern dieses Landes. Erstes Rumblöken ist seit den
sechziger Jahren belegt. Als jüngstes Mitglied eines Beamtenhaushaltes
wird Nuhr ab dem sechsten Lebensjahr zum Schulbesuch gezwungen, wo
er die grundlegenden Fähigkeiten seines Berufes lernt: Schreiben und so
tun, als wüsste er was.
Freitag, 05.02.2010, 20.00 Uhr, Karten: Tel. 0661 280 644

„Musikantenstadl“ Andy Borg präsentiert seine Stars der Volksmusik in der Esperanto-Halle Fulda
Seit dem Andy Borg in 2006 die Stadl-Moderation übernommen hatte,
wird er als König der Volksmusik gehandelt! Andy Borg steht für Stimmung,
Menschlichkeit, Natürlichkeit und Humor. Der gebürtige Wiener versteht
es, mit seiner Show-Präsentation Musikfreunde aller Altersgruppen für
sich einzunehmen.
Samstag, 06.02.2010, 19.30 Uhr, Karten: Tel. 0661 280 644

„Das Phantom der Oper“ in der Orangerie Fulda


Die Geschichte des Phantoms der Oper gehört zweifellos zu den ganz
großen Musical-Themen überhaupt. „Das Phantom der Oper“ ist jetzt in
einer zeitgemäßen, aufwändigen, ausdrucksstarken Neu-Inszenierung und
in Star-Besetzung in der Orangerie in Fulda zu erleben. In der Hauptrolle
der Christine brilliert keine geringere, als die Bostoner Sängerin Deborah
Sasson. Das Phantom wird gespielt von Axel Olzinger, Darsteller in
„Grease“ und prominenter Graf Krolock in „Tanz der Vampire“.
Samstag, 27.02.2010, 20.00 Uhr, Festsaal der Orangerie, Fulda, Vvk B

Vince Ebert sagt: „Denken lohnt sich“ in Bad Hersfeld und Fulda
Mit geistigen Quantensprüngen und humoristischem Impulsübertrag. Sein
Themen-Spektrum ist breit gestreut und erstreckt sich über nahezu alle
Zielgruppen: Vom unmotivierten Laien bis hin zum wissenschaftlichen
Fachpublikum.
Dienstag, 23.02.2010, 20.00 Uhr, Stadthalle, Bad Hersfeld,
Karten: Tel. 06621 201360
Sonntag, 28.02.2010, 20.00 Uhr, Festsaal, Orangerie Fulda, Vvk B

ku:ku:k 5
Schlosstheater Fulda
„Blütenträume“ Komödie von Lutz Hübner - Staatstheater Cottbus
Mit Gabriele Lohmar, Michael Krieg-Helbig, Heidrun Bartholomäus u.a.
Wer heute in Rente geht, ist beileibe nicht alt, sondern erwartet zu Recht
noch um die zwanzig schöne Jahre. Um ihre momentane Isolation zu
überwinden, suchen sieben Damen und Herren im Flirtkurs „55 Plus“ der
örtlichen Volkshochschule nach neuen Inhalten für ihr Leben. Der Dozent
lehrt, es sei wichtig, sich bei möglichst kurzen Kontakten möglichst
vorteilhaft darzustellen. Doch diese Methode versagt gründlich…
Mittwoch, 10.02.2010, 20.00 Uhr

„Die Räuber“ Schauspiel von Friedrich Schiller - Theatergastspiele Kempf


Mit Julian Weigend, Julius Bornmann, Erika Ceh, Harald P. Wieczorek u. a.
Regie: Christoph Brück - Mit seinem Erstlingswerk hat Friedrich Schiller
dem Theater ein Stück voll praller Konflikte, voller Jugendideale und
vollen Jugendtrotz geschenkt. Zwei entartete Sprosse werden von ihren
Eitelkeiten in ihren Handlungen bestimmt und ins Unglück getrieben.
Indem sie ihren Vater töten, zerstören sie sich. Eine Gruppe gebildeter
junger Männer ohne Aussicht auf Verwirklichung ihrer Sehnsüchte
greifen zum Mittel der willkürlichen und brutalen Gewalt.
Da gibt es kein Abwägen, kein Verständnis, kein Verweilen, es gibt nur
ein Vorwärts. Worte und Sätze reißen wie eine Sturmflut alles mit sich.
„Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem
Wahn …“ Donnerstag, 18.02.2010, 20.00 Uhr

„Der Besuch der alten Dame“ Tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt - Theater Hof
Die Milliardärin Claire Zachanassian, die „alte Dame“ aus dem Titel,
besucht die verarmte Kleinstadt Güllen, in der sie ihre Jugendzeit als Klara
(„Kläri“) Wäscher verbracht hat. Während die Einwohner auf finanzielle
Zuwendungen hoffen, sucht Claire Rache für ein altes Unrecht: Als sie
in ihrer Jugend von dem Güllener Alfred Ill. ein Kind erwartete, bestritt
dieser die Vaterschaft und gewann mithilfe bestochener Zeugen den von
Klara gegen ihn angestrengten Prozess. Die nun hoch angesehene „alte
Dame“ unterbreitet den Güllenern ein unmoralisches Angebot…
Dienstag, 23.02.2010, 20.00 Uhr

„Michael Kramer“ Schauspiel von Gerhart Hauptmann


Mit Uwe Friedrichsen, Felix Lohrengel u.a. - Michael Kramer, Lehrer an
einer königlichen Kunsthochschule, ein Atelierkünstler und pflichtgetreuer
Familienvater, ein guter Handwerker ohne den „Funken“ des Genies, hat –
nach dem von ihm verehrten Arnold Böcklin – seinen Sohn Arnold genannt,
doch die Hoffnungen, die er in ihn setzt, erfüllen sich nicht: Arnold, ein
Vorläufer der „zornigen jungen Männer“, hat zwar Genie, so glaubt der
Vater, doch keinen Fleiß. Von Stammtischspießern wird der nörgelnde,
prahlsüchtige, das Mittelmaß verhöhnende Arnold in den Selbstmord
getrieben… Donnerstag, 25.2.2010, 20 Uhr

Karten für das Schlosstheater erhalten Sie unter Vvk A

6 ku:ku:k
Konzerte in Fulda
Stuttgarter Kammerorchester
Musikalische Leitung und Klavier: Ian Brown
Werke von Mendelssohn Bartholdy, Mozart, Schnittke, Britten
Donnerstag, 11.02.2010, 20.00 Uhr, Fürstensaal, Stadtschloss, Fulda, Vvk A
Jugend musiziert
Durchführung des 47. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ mit
Solo-Streichern, Akkordeon, Pop-Gesang und verschiedenen Kammer-
musikbesetzungen
Freitag, 12.02.2010, 9.00 Uhr, Musikschule, Buseckstr. 4, Fulda
Chopin für jedes Alter
Projektkonzert der Klavierklasse Maja Zirkunow.
Ein Konzert zum 200. Geburtstag Frederic Chopins
Freitag, 12.02.2010, 19.00 Uhr, Kapelle, Vonderau Museum, Fulda
Tee bei Johann Sebastian Bach und Freunden
Vorspiel der Querflötenklasse Christina Mackenrodt
Samstag, 20.02.2010, 16.00 Uhr, Marmorsaal, Stadtschloss, Fulda
Quartetto di Cremona
Werke von Bartók, Haydn, Borodin
Béla Bartók (1881 – 1945), Streichquartett Nr. 4 SZ 91
Mittwoch, 24.2.2010, 20 Uhr, Fürstensaal, Stadtschloss, Fulda
11. Benefizkonzert des Fuldaer Symphonischen Orchesters
Was vor elf Jahren als Projekt gestartet wurde, ist inzwischen zu
einer festen Institution im Fuldaer Musikleben geworden: das Fuldaer
Symphonische Orchester. Unter seinem Dirigenten und musikalischen
Leiter Simon Schindler präsentiert es sich am Sonntag den 14. März 2010
zum elften Mal dem Publikum. Auf dem Programm stehen Werke von
Barber, Rachmaninov und Schostakowitsch.
Zu hören sind diesmal das „Adagio For Strings“, op. 11 von Samuel
Barber, Sergej Rachmaninovs Klavierkonzert Nr. 2 c-moll, op. 18 sowie
Dmitri Schostakowitschs Symphonie Nr. 9 Es-Dur, op. 70. Solist ist der
gegenwärtig in Nüsttal wohnhafte kalifornische Konzertpianist David
Andruss.
Karten gibt es im Vorverkauf in der Stadt-Apotheke Fulda (Bahnhofstraße),
im Modehaus Ofenstein (Buttermarkt),
per Mail an assmann@symphonisches-orchester.de
sowie Tel. 0661-74722.

Literatur im Stadtschloss - Kathrin Schmidt liest aus „Du stirbst nicht“


Die in Gotha geborene Diplompsychologin arbeitete zunächst als
Sozialwissenschaftlerin und Redakteurin. In dem Roman „Du stirbst nicht“
gelingt es der Autorin, den Orientierungs- und Sprachverlust nach einer
Hirnverletzung auf einem langen Weg zurück und nach vorne bis zum
sprachlichen Neubeginn erfahrbar zu machen. Sie hebt die Hauptfigur
ihres Romans in Sphären, „die nur der Literatur zugänglich sind“ (DIE
ZEIT).
Dienstag, 09.02.2010, 20.00 Uhr,
Fürstensaal, Stadtschloss, Fulda
ku:ku:k 7
Ausstellungen in der Kunststation Kleinsassen
Werner Liebmann – Malerei und Ulrich Barnickel - Metallplastiken
Die berühmte Leipziger Schule in Gestalt des Malers Werner Liebmann hält
vom 24.01. bis zum 11. April 2010 Einzug in Kleinsassen. Der Künstler gehört
einer Generation vor den hoch gehandelten Künstlern um Neo Rauch an.
Der in Schlitz ansässige Bildhauer Ulrich Barnickel kombiniert zu Liebmanns
Bildern neueste Plastiken aus seiner Werkstatt. Auch in seinen Skulpturen
spielt die Realität, besonders der Mensch, eine entscheidende Rolle. Ihr
Reiz erklärt sich aus der Spannung zwischen erkennbaren menschlichen
Formen und Gesten und der gleichzeitig offensichtlichen Beschaffenheit
des Materials mitsamt der Schweißnähte und Schmiedespuren, die Teil der
künstlerischen Konzeption von Barnickel sind.
Skulpturen aus Ton – Jochen Brandt und Thomas König
Ganz anders arbeiten Jochen Brandt und Thomas König, die vom 31.01.
– 24.05.2010 ihre Arbeiten in Kleinsassen zeigen. Die beiden Keramiker
interessieren sich weniger für die menschliche Gestalt, als für die
Möglichkeiten, die ihnen ihr spezieller Werkstoff Ton und Porzellan, bietet.
Ergebnisse von Jochen Brandt sind schwarz gebrannte Gefäßkeramiken,
die gegenständliche Assoziationen wie „Urne“, „Siegelring“, „Gerippe“, aber
auch „Schrift“, „Schriftzeichen“ oder architektonische Formen hervorrufen.
Dasselbe gilt für die meist weiß gebrannten Keramiken von Thomas König,
Öffnungszeiten die jedoch vor allem mit der grundsätzlichen Idee eines Gefäßes spielen,
der Galerie und des Cafés: indem es bis zu einem letzten Rest reduziert wird. Dieser minimalistische
Dienstag – Sonntag, 13.00 – 18.00 Uhr Ansatz entfaltet vor allem in der Reihung und in der Kommunikation der
Tel. 06657-8002, www.kleinsassen.de Objekte mit dem Raum seinen Reiz.

Ballettschule“ La Danse“ Fulda präsentiert Ballettabende


Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre präsentiert sich auch 2010
die Ballettschule La Danse wieder mit vielfältigem Programm und großem
Können.
Neben Juwelen zu Musik von Gabriel Fauré, Maurice Ravel und Peter
Tchaikovsky stehen Tango mit Musik von Astor Piazzolla und ein Potpourri
des Tanzes mit Highlights aus bekannten Balletten und feurigem Flamenco
auf dem dreiteiligen Programm.
Trotz Ihrer unterschiedlichen Charaktere fügen sich die drei Teile des
Ballettabends zusammen und ergänzen sich durch Ihre Gegensätze. So
kommen klassische Musik mit den Bewegungen des Jazz Dance zusammen
und der feurige Flamenco steht neben den zarten Tönen der Ballettmusik.
Mit Juwelen präsentiert Ihnen La Danse erneut ein sinfonisches Ballett,
in dem das neoklassische Ballett, gepaart mit modernem Tanz, mit den
Elementen des klassischen Balletts harmoniert. sich der typische Tango sowohl mit
Sowohl bekannte Melodien aus Don Quijote und Coppelia, als auch Ballett als auch mit barfüßigen
Prokoviefs „Sinfonie classique“ werden im zweiten Teil des Ballettabends modernen Choreographien zu einer
neben den heißen Rhythmen des Flamencos zu hören und zu sehen sein. Einheit verbinden lässt.
Lassen Sie sich in die bunte Welt des Tanzes entführen und genießen sie ein Samstag, 27.02.2010, 19.00 Uhr,
farbenfrohes Feuerwerk aus Musik, Kostümen und Tanz. Sonntag, 28.02.2010, 16.00 Uhr
Tango ist der dritte Teil des Ballettabends. Er soll ihnen die sinnliche Karten: Tel. 0661 73632 oder
Tangomusik auf eine ganz andere Art näher bringen und zeigen, dass www.ladanse-fulda.de

8 ku:ku:k
Veranstaltungen im Kulturkeller, KUZ & Co. Kreuz Fulda Karten: www.kreuz.com
The Keytones im Kulturkeller-Fulda
Seit unglaublichen 25 Jahren machen Jim (Knowler) und Jarrod (Coombes)
zusammen Musik und als THE KEYTONES sind sie inklusive eines
Schlagzeugers bekannt geworden. Denn dieser Name löst nach wie vor
angenehmste Empfindungen aus, die von dem Wohlklang ihrer Songs
hervorgerufen werden. Denn kaum eine Band schafft es so perfekt, eine
Synthese aus dem Swing der 40er sowie Jive, Doowop und Rockabilly der
50er Jahre zu erschaffen und sie so natürlich zu spielen.
Donnerstag, 11.02.2010, 20.00 Uhr
NUR ABENDKASSE zum Topeintrittspreis von 5.- Euro

Faun im KUZ Kreuz Fulda/Horas

XXL bis XXXXXXXXL


Starke
Nur selten klingt die Musik des Männer,
Mittelalters so zauberhaft, wie bei
FAUN. Hier treffen althochdeutsche schick
Zaubersprüche auf einen schier
endlosen Fundus mittelalterlicher
und
Instrumente, wie beispielsweise
Harfe, Fiedel, Laute, Dudelsack,
sportlich
Bouzouki, Chalumeaux, Seljefloit,
Saz, Bendir, Drehleier und mehr.
ver-
Mit großer spielerischer Perfektion
verbinden FAUN keltische und
packt!
mittelalterliche
treibender
Melodien,
Perkussion
mit
und MAXI-MODE-SCHLITT N
ausgefeilten Saitenarrangements.
Kohlhäuser Straße 3–5 · 36043 Fulda
Tel. (06 61) 4 80 40 81 for ME
Samstag, 20.02.2010, 18.30 Uhr, im Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 10–13 Uhr und 14–18 Uhr · Sa. 10–13 Uhr
Anschluss Alternative Ballroom www.herren-maxi-mode-schlitt.de

Max Mutzke & Band im Kulturkeller Fulda


Max Mutzke: Mit dem Titel “Can’t Wait Until Tonight” gelang dem Sänger
Max Mutzke nicht nur einfach ein Nummer-1-Hit, vielmehr konnte Max
Mutzke auch noch mit diesem souligen Titel die deutsche Musiklandschaft
um einen richtig hochkarätigen Evergreen bereichern. Dieser Song verhalf
dem damals noch gänzlich unbekannten Talent Max Mutzke zu einer
erstaunlichen Karriere.
Mit seinem nun schon dritten Musikalbum “Black Forest” zeigt sich der
vielfach ausgezeichnete R’n‘B Vocalist Max Mutzke nun von seiner bislang
wohl abwechslungsreichsten Seite.
Freitag, 19.02.2010, 20.00 Uhr

ku:ku:k 9
GESUNDHEIT
Heilpraktiker werden
An der Rhön-Akademie Schwarzerden in Gersfeld beginnt im April ein Differentialdiagnose sowie alle
Lehrgang für angehende Heilpraktiker, der Interessenten am Samstag, dem weiteren prüfungsrelevanten Fach-
6. Februar, um 17.00 Uhr vorgestellt wird. gebiete einschließlich der Gesetzes-
Der Lehrgang bereitet berufsbegleitend an den Wochenenden auf die kunde. Nach bestandener Überprü-
Überprüfung und Zulassung als Heilpraktiker vor. Er wendet sich vorrangig fung durch den Amtsarzt erhalten die
an nichtärztliche Fachkräfte aus Therapie- und Pflegeberufen, die ihren Lehrgangsteilnehmer die Erlaubnis
Verantwortungsbereich um eigene Diagnosen und Therapien erweitern zur Ausübung der Heilkunde.
möchten. Der Lehrgang ist auch für Interessierte geeignet, die den Weitere Informationen erhalten Sie
Unterricht im Eigenstudium gut vor- und nachbereiten können. Wesentliche unter
Lehrgangsinhalte sind die allgemeine und spezielle Krankheitslehre, Tel. 06654 91844-0
die Untersuchungstechniken, die Deutung von Laborwerten, die oder www.schwarzerden.de

Photovoltaik
aus Eichenzell

… mit uns fangen Sie


die Sonne ein.

Klaus Schleicher Engineering · Waltgerstr. 9 · 36124 Eichenzell


Tel. 0 66 59 / 915 08 20 · Mobil 0176 / 22 33 14 55 · www.k-s-e.com

10 ku:ku:k
9. Gersfelder Gesundheitstage 8./9. Mai 2010 in Gersfeld
Überregionale Publikumsveranstaltung rund um die Naturheilkunde Eintritt in das Vortragsforum
und gesunde natürliche Lebensweise. Medizinisches Vortragsforum u.a. 10 Euro/Tag.
mit Benediktinermönch Pater Anselm Grün, großer Gesundheitsmarkt Informationen und Programm über
(ca. 60 Aussteller), naturheilkundliche Gesundheitsprüfungen, Sport- Tel. 09777/32 35 oder unter
Schnupperkurse, Gewinnspiel, Vollwert-Snacks, Kaffee/Kuchen u.v.m. www.gersfelder-gesundheitstag.de
Eintritt zum Gesundheitsmarkt und vielen Veranstaltungen frei. oder www.schloss-klinik.de.

Europas Marktführer für gesundheitsorientiertes Krafttraining ab 13. Februar auch in Fulda


dauerhaft vorbeugen, ihre Gesundheit
stärken und ihr Körpergefühl ver-
bessern wollen. Das therapeutische
Krafttraining – auch Medizinische
Kräftigungstherapie (MKT) genannt
– richtet sich an Kunden, die bereits
unter teils chronischen Schmerzen
leiden. Eins ist beiden Varianten
gemein: Ein Arzt berät den Kunden in
einem ausführlichen Gespräch.
„Wer nur ein bis zwei Mal in der Woche 30 Minuten trainiert, schafft sich Den Bewegungsapparat leistungs-
eine bessere Lebensqualität“, so Werner Kieser, Gründer von Kieser Training. fähig halten
Das Trainingskonzept ist auf präventives und therapeutisches Krafttraining Das präventive Krafttraining hält
an Maschinen spezialisiert. Ab den 13. Februar können nun auch die den gesamten Bewegungsapparat
Menschen in und um Fulda bei Kieser Training in der Maria- Ward- Str. 3 in jedem Alter leistungsfähig.
Ihre Muskeln stärken. Einem trainierten Körper fällt
Das Zusammenspiel von Kraft und Gesundheit alles leichter: vom Treppensteigen
Der Schweizer Unternehmer hat das Zusammenspiel von Kraft und bis zum Ausdauerlauf. Nach drei
Gesundheit zur Grundlage seines Konzeptes gemacht: Muskeln sind in begleiteten Einführungseinheiten
der Welt von Kieser Training kein Schönheitsideal, sondern notwendige trainiert der Kunde selbstständig,
Bausteine eines gesunden Körpers. Denn Muskeln sind mehr als der Motor nach der zehntenEinheit überprüft
unserer Bewegungen. Als stoffwechselaktives Gewebe nehmen sie großen ein Instruktor die korrekte
Einfluss auf den Zucker-, Fett- und Knochenstoffwechsel. Ausführung der Übungen. Solche
Allerdings beginnt schon ab dem 25. Lebensjahr die Phase des Kontrolltrainings werden nach jeder
Kraftabbaus – die Muskelmasse bildet sich allmählich zurück. Die 20. Einheit wiederholt. Der Kunde
Folgen: Rückenschmerzen, chronische Verspannungen, Fehlhaltungen, trainiert an hoch spezialisierten,
Bandscheibenprobleme oder Osteoporose. Darüber hinaus kann ein TÜV-zertifizierten Maschinen, die
unzureichend entwickelter Muskelapparat die Ursache von Erkrankungen gezielt einzelne Muskeln intensiv
wie Bluthochdruck, Übergewicht oder Altersdiabetes sein. Das Gegenmittel: belasten und dadurch kräftigen. 38
gesundheitsorientiertes Krafttraining. Dieses stärkt die Muskulatur und unterschiedliche Geräte – eins für
bremst den altersbedingten Kraftabbau. Genau darauf ist Kieser Training jeden wichtigen Muskel – kommen
spezialisiert. Je stärker die Muskeln sind, desto besser können sie Gelenke, beim präventiven Training zum
Wirbelsäule oder Bandscheiben schützen und stützen. «Ein starker Körper», Einsatz.
sagt Werner Kieser, «kennt keinen Schmerz». Kieser Training Fulda
Ärztliche Beratung Maria- Ward- Str. 3
Jeder Kunde erhält das Trainingsprogramm, das seiner körperlichen 36037 Fulda
Konstitution und seinen individuellen Bedürfnissen entspricht. Das Tel. 0661 – 48049670
präventive Krafttraining ist der richtige Ansatz für alle, die Beschwerden fulda1@kieser-training.com

ku:ku:k 11
FASCHING 2009
Mit Vollgas durch die Foaset brausen er und sein junges Team durch die fünfte Jahreszeit in Föllsch
Foll. Karnevalistisch betritt Philipp Atzert Neuland und geht somit ganz
ungezwungen und mit eigenen Ideen an seine Regentschaft heran. Das
Geld für die nötigen Tankfüllungen verschafft er sich als Prokurist und
Serviceleiter im Volkswagenzentrum Fulda Atzert Weber Der 31-jährige
Prinz Philipp absolvierte an der Fachhochschule in Kempten ein Studium
zum Wirtschaftsingenieur. Fuldas Prinz ist zwar nicht verheiratet, hat aber
eine Lebenspartnerin, mit der er im Herzen von Fulda wohnt. In seiner
knappen und jetzt noch knapper werdenden Freizeit treibt er gerne ein
wenig Sport, Yoga und geht auch zum Golfspielen.
Adjudant Pascal Atzert, der Name lässt es erahnen, ist der Bruder des
Prinzen. Um mit seiner Tollität durch die Foaset zu brausen, verdient sich
der 36-jährige Diplom-Ingenieur und Architekt als Sachverständiger für
den internationalen Immobilienberater Jones Lang LaSalle die nötigen
Penunzen. Auch für ihn ist die Foaset in Foll eine neue Rennstrecke, auf die
er sich genauso freut wie sein Bruder Philipp.
Der zweite Adjudant, Sebastian Weber, ist der Dritte im Bunde, der bei
Prinz Philipp regiert der Fastnacht debütiert. Der 28-jährige ist KFZ-Techniker-Meister
mit einem jungen Team mit Betriebswirt und als Assistent der Geschäftsleitung im Autohaus
Prinz Philipp AUDIATOR der LXIX. ist Schlüchtern in der Atzert Weber-Gruppe tätig. 21 Jahre jung, hübsch und
schon ein rasanter Typ. Mit Vollgas sehr charmant ist das Prinzenmariechen Sarah Jung. Die als zahnmedi-

Das frische Premium der Region


Beste Zutaten, handwerkliches
Können und Liebe zur Tradition
haben ihren Preis!
Stoßen Sie mit uns an, denn unser frisches
Premium der Region wurde auch im
Jahr 2010 mit dem Goldenen Preis
der DLG ausgezeichnet.

12 ku:ku:k
zinische Fachangestellte in der Praxis von Dr. Frank Steinhauer Frank Thiemann. Er macht die
in Fulda tätig ist. Neu am Start ist auch Zeremoniemeister Charlie Bohl, der Mannschaft erst komplett und so
jetzt mit seinem „Stecken“ die Zuschaueraufhorchen lässt, um die können die Newcomer der Foaset voll
Ansprachen seiner Tollität anzukündigen. Der letzte ist Ordonanzoffizier durchstarten.

Bruno Zühlke alias Clown Jojo zu Gast in Künzell- Loheland bei Fulda
„Komik - oder der ausgegrenzte Ernst“
Am Freitag, den 19.02.10 im Franziskusbau in Loheland, Beginn 20 Uhr.
In seinem Soloprogramm „Komik - oder der ausgegrenzte Ernst“ entführt
uns Bruno Zühlke, der als Clown Jojo bekannt wurde, in der Rolle des
schrägen Professors Meckenberg, in die Welt der Philosophen und
Humorforscher. Der Diskurs gerät für die Zuschauer dabei selbst zu einer
humoristischen Grenzerfahrung, bei der vor allem eines erkundet wird:
die Lachmuskeln. Denn wie er salbadernd zwei Taschentücher und drei
Brillen „unter einen Hut kriegt“, sich, den Haarschopf auf Windstärke zehn, Eintritt an der Abendkasse für
in seinen Hosenträgern versteigt und dabei die halbe Bühnendekoration Erwachsene 10,00 Euro, für Kinder
demontiert, beweist: Das ist Komik und Slapstick auf höchstem Niveau. und Jugendliche 5,00 Euro, für
Als Meister mimischer, gestischer und artistischer Clownerien bietet Zühlke komplette Familien 20,00 Euro.
ein spartenübergreifendes Programm, das spielerisch Kabarett, Comedy Weitere Infos unter:
und Clownerie verbindet. www.loheland.de

ku:ku:k 13
Trauringausstellung in Fulda
Diese Frage stellt sich auch bei der Wahl Ihrer Trauringe. Der Trauringkauf Vertrauens. Er nimmt sich die
sollte zu einem besonderen Ereignis werden, ein Tag, an den man sich notwendige Zeit für Sie, denn
gerne erinnert. Die besten Voraussetzungen dafür schafft der Juwelier Ihres kompetente und freundliche Beratung
schaffen die besten Voraussetzungen
für eine lebenslange Freude an den
Ringen, die Menschen verbinden.
Neben dem symbolträchtigen, klas-
sischen Goldring stehen heute zahl-
reiche Alternativen zur Verfügung.
Die Wahl des Materials und der Ver-
arbeitungsqualität entscheiden über
die Langlebigkeit der Ringe. Dazu ist
es besonders wichtig, die Ringe, die
man aussucht, in Händen zu halten,
sich von ihrer Ausstrahlung faszinie-
ren zu lassen und die Geschmeidigkeit
des edlen Metalls zu erleben. Dieses
ergreifende Gefühl kann weder von
Hochglanzpapier noch vom schönsten
Monitor mit Trauring-Konfigurator
vermittelt werden. An den schönsten
Tag des Lebens werden meist hohe
Ansprüche gestellt, die erst recht
bei der Wahl der richtigen Trauringe
berücksichtigt werden sollten, denn
die Ringe begleiten das Paar als
sichtbares Band der Liebe ein Leben
lang.
Die Entscheidung treffen die Braut-
paare: „Gourmet oder doch nur
Fastfood?“

Die Liebe und ihre Verwandlungen


Segensfeier für Liebende am Valentinstag auf dem Volkersberg - Bad Brückenau
Auch in diesem Jahr lädt die Jugendbildungsstätte Volkersberg
gemeinsam mit der Katholischen Landvolkshochschule Volkersberg zur
Segensfeier für Liebende am Valentinstag (14.02.10) um 19.30 Uhr
in die Wallfahrtskirche auf dem Volkersberg ein. Nach einer Pause im
vergangenen Jahr wird die Segensfeier diesmal wieder von Klaus Hofmann
inhaltlich vorbereitet werden. Schon jetzt gibt er vorab einen kleinen
Einblick in die thematische Gestaltung: „Wenn ich in meinem Leben eines
gelernt habe, dann ist es die Tatsache, dass nichts bleibt, wie es ist. In
der diesjährigen Segensfeier wird der Wandel als das einzig Beständige
im Leben im Mittelpunkt stehen“. Hofmann verspricht deutschsprachige
Lieder, Gedichte und Gebete zur Liebe und ihren Verwandlungen.
Im Obergeschoß des Gebäudes befindet sich eine Ausstellung zur Geschichte
der Hexenverfolgung.

14 ku:ku:k
„1. Rhöner Brot- und Biermarkt“ 2010 in Poppenhausen - Ein Markt rund um Brot und Bier
Rhön teilnehmen, um für die Viel-
falt unserer regionalen Brot- und
Biersorten zu werben“, sagt Bürger-
meister Manfred Helfrich. Die Idee,
einen solchen Brot- und Biermarkt
ins Leben zu rufen, hatten die Ge-
meinde und das Biosphärenreservat
Rhön gemeinsam.
Erste Beratung zum geplanten Rhöner Brot- und Biermarkt in Poppenhausen: Interessierte Unternehmen aus der
Steffen Leib, Prokurist Hochstiftliches Brauhaus Fulda GmbH, der bayerischen, hessischen und Thüringer
Sachgebietsleiter Biosphärenreservat beim Landkreis Fulda Martin Kremer, Rhön, die sich mit einem Stand
die Geschäftsführerin der Dachmarke Rhön GmbH Barbara Vay, der am 1. Rhöner Brot- und Biermarkt
Obermeister der Bäckerinnung Fulda Joachim Michel und Poppenhausens am 16. Mai 2010 in Poppenhausen
Bürgermeister Manfred Helfrich beteiligen wollen, können sich an
Die Gemeinde Poppenhausen am Fuße der Wasserkuppe wird Bürgermeister Manfred Helfrich,
in Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat Rhön und der Tel. 06658 960 00,
Dachmarke Rhön am 16. Mai 2010 den „1. Rhöner Brot- und bgm.helfrich@poppenhausen-
Biermarkt“ ausrichten. „Wir wünschen uns, dass daran viele Bäckereien wasserkuppe.de wenden.
und Brauereien aus der bayerischen, hessischen und Thüringer

Erneut Goldmedaille für „Hochstift Pils“ und „Schwarzer Hahn“ im DLG-Test


Regionale Bierspezialitäten des Hochstiftlichen Brauhauses Fulda konnten Erfolg bei den DLG-Qualitätswett-
wieder überzeugen bewerben. Die regelmäßige Anerken-
Das Hochstiftliche Brauhaus Fulda wurde kürzlich von der Deutschen nung der hohen Qualität zeigt,
Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) mit 2 goldenen DLG-Medaillen für die dass Fulda eine Regionalbrauerei
hervorragende Qualität ihrer Biere „Hochstift Pils“ und „Schwarzer Hahn“ besitzt, die Qualität und Frische auf
ausgezeichnet. Bei dem international führenden Qualitätswettbewerb für absolutem Spitzenniveau bietet.
Biere konnte die Fuldaer Heimatbrauerei damit erneut die hohe Qualität Mit der goldenen Auszeichnung
ihrer Spezialitäten unter Beweis stellen. werden die vielen Liebhaber in ihrer
Das Hochstiftliche Brauhaus ist besonders stolz auf den langjährigen Bierkenntnis bestätigt.

WETTERAU
Historisches Stadtfest Gelnhausen vom 28.- 30. Mai 2010
Auch in diesem Jahr verwandelt sich die Gelnhäuser Altstadt wie alle fünf
Jahre in einen großen Festplatz. Von der Kaiserpfalz an der Kinzig bis hinaus
zum Obermarkt wird die Stadt zur Fußgängerzone. An den jeweiligen
historischen Stätten wird die Stadtgeschichte lebendig. Rund 2000
Mitwirkende in der Gewandung der Epochen beteiligen sich am großen
„Historienspiel“. Beginnend mit der jetzigen Ausgabe bietet unser Magazin
monatlich einen kleinen Ausblick auf das vielfältige Programm, heute:
Der HEXENTURM - Ein trauriges Stück Geschichte fand in Gelnhausen statt:
Die Hexenverfolgung. In den Jahren 1584 bis 1633 wurden in Gelnhausen
mindestens 54 Personen, überwiegend Frauen, gefoltert und hingerichtet.
Ort der Gefangenschaft war der sogenannte“ Hexenturm“.
Eintrittspreis zu den Festtagen tägl. 5 Euro,
historisch gewandet Eintritt frei

ku:ku:k 15
ZU GEWINNEN Kochkabarett in Gelnhausen
Erleben Sie, was es heißt, mit dem täglichen Wahnsinn fertig zu werden
und sich dann zu fragen: „Was passiert, wenn sich ein arbeitsloser
3x2 Eintrittskarten Arbeitsallergiker als Eventkoch selbständig macht?“ Jörg Grunewald alias
„Der Glöckner von Notre „die Ospe“ veranstaltet eine Kochkabarettshow. Grunewald macht sich über
Dame“ Tütensuppen, Schulobst und Generationskonflikte auf seine ganz besondere
am 25.02.2010 Art Gedanken. Ganz nebenbei wird er mit seinen Gästen Live Kochen!
Esperantohalle Fulda Sa., 06.02.2010, 20.00 Uhr, Suzannas Kaffee - Info: Tel. 06051 8877696
Kennwort: Glöckner

3x2 Eintrittskarten
„ Mundstuhl“
am 25.02.2010
in Wartenberg/Angersbach
Kennwort: Mundstuhl

3x2 Eintrittskarten
„Das Phantom der Oper“
am 27.02.2010
in der Orangerie Fulda
Kennwort: Phantom

3x2 Eintrittskarten
„Vince Ebert“
Comedien von Feinsten
am 28.02.2010
in der Orangerie Fulda
Kennwort: Ebert

Senden Sie eine Mail


mit dem jeweiligen Kennwort an
redaktion@kukuk-magazin.de
Einsendeschluss 18.02.2010

„Ran an den Speck“ mit dem Nachtwächter ins Metzgermuseum in Büdingen


Der meist nur einmal Jahr in der kalten Jahreszeit durchgeführte Schlachtetag
war früher ein richtiges Fest, da nun wieder Fleisch auf den Tisch kam.
Ein Hausschlachter übernahm das Kommando, die ganze Familie war beim
Wurstmachen eingespannt. Wie die Metzger einst arbeiteten, wird bei der
Nachtwächterführung vor Ort, im original erhaltenen Schlaghaus, dem
Metzgermuseum gezeigt. Historische Arbeitsgeräte werden in Augenschein
genommen und an verschiedenen Gewürzen wird geschnuppert. Nach einer
kleinen Stärkung geht es abschließend zum deftigem „Schlachteessen“.
Die Führung kostet 25 Euro pro Person.
Sa., 06.03.2010, 18.00 Uhr (Voranmeldung nötig),
Karten: Tel. 06042-96370, info@buedingen-touristik.de

16 ku:ku:k
Konzert an der Ratzmannorgel in der Bergkirche Niedergründau mit Sascha André Heberling
Das erste Orgelkonzert an der Ratzmannorgel in der Bergkirche
Niedergründau bei Gelnhausen findet am Sonntag 07. März 2010 statt.
Beginn ist 17.00 Uhr - Einlass 16.00 Uhr bei freiem Eintritt. Sascha André
Heberling wird die klanglich vielfältigen Facetten der Ratzmannorgel mit
Transkriptionen von Orchesterwerken, aber auch orchestral empfundenen
Original-Orgelwerken zum Klingen bringen. Auf dem Programm stehen
Werke von der Barockzeit bis zur Romantik.
Weitere Infos: www.bergkirche-niedergruendau.de

BÜRGERHÄUSER DREIEICH
„Sonnenscheinwelt“ Kabarett & Comedy mit Uta Köbernick im Bürgerhaus Sprendlingen
Ab 20 Uhr darf sich das Publikum auf das Gastspiel von Uta Köbernick
freuen, die ihr aktuelles Programm „Sonnenscheinwelt“ vorstellen wird.
Die Texte für ihr erstes Soloprogramm hat Uta Köbernick selbst zu Papier
gebracht. Aber damit nicht genug: Sie vertont sie, setzt sie rezitierend,
lesend und singend in Szene und begleitet sich dabei auf der Gitarre, dem
Klavier und der Geige. Virtuos jongliert sie mit Sprache, Ironie und Musik
in ihrer „Sonnenscheinwelt“. Ihre Texte überraschen mit unerwarteten
Wendungen.
Donnerstag, 11.02.2010, 20.00 Uhr

Schauspiel „Die schöne Helena“ mit Michael Quast im Bürgerhaus Sprendlingen


Nach der gleichnamigen Operette von Jacques Offenbach in einer
Bearbeitung von und mit Michael Quast – musikalisch begleitet von dem
Pianisten Rhodri Britton Um die Liebe ist es schlecht bestellt in Sparta.
Die schöne Helena langweilt sich mit ihrem Gatten, König Menelaos, und
bittet Venus um Hilfe. Dann taucht der hübsche Paris auf und gewinnt
beim Adonisfest die sportlichen Wettkämpfe. Nachdem Helena ihm den
goldenen Lorbeerkranz aufs Haupt gedrückt und tief in die Augen geblickt
hat, gibt sich Paris als trojanischer Prinz zu erkennen…
Donnerstag, 25.02.2010, 20.00 Uhr

MS-Benefizveranstaltung: Ensemble Six – a cappella im Bürgerhaus Sprendlingen


Auch im Jahr 2010 steht eine Benefizveranstaltung zugunsten der Multiple-
Sklerose-Stiftung auf dem Programm. In Erinnerung an die berühmten
Comedian Harmonists wird das Ensemble Six bekannte Schlager aus längst
vergangenen Zeiten intonieren – a cappella, versteht sich.
1928 begann in Berlin der kometenhafte Aufstieg der Comedian Harmonists,
die die Herzen der Musikfreunde weltweit eroberten, frei nach dem Motto:
Schmelz in der Stimme, Schalk im Nacken. Das Ensemble Six lässt die
Faszination wieder aufleben und präsentiert die Ohrwürmer von einst in
unveränderten Originalarrangements.
Freitag, 26.02.2010, 20.00 Uhr

Karten für die Bürgerhäuser Dreieich:


Ticket Service Dreieich, Fichtestraße 50, Tel. 06103 6000-0 u. www.buergerhaeuser-dreieich.de

ku:ku:k 17
das Kinderkultur- u. Freizeitmagazin empfiehlt…

„Der kleine Prinz“ lädt ins Comoedienhaus Hanau ein


Mit den „Velvets“ kommt ein zehnköpfiges Ensemble von internationalem
Format für eine Aufführung von Antoine de Saint-Exuperys „Der kleine
Prinz“ in die Brüder-Grimm-Stadt. Der Erzähler des Stückes ist der in
der Wüste abgestürzte Pilot Exupery und zugleich der einzige normale
Darsteller des Abends, während der Rest der Figuren im Stil des Prager
Schwarzen Theaters verkörpert wird: Auf einer völlig schwarzen Bühne
werden Objekte und Puppen von komplett schwarzgekleideten Akteuren
in einer scharf abgegrenzten Lichtgasse so geführt, dass diese sich frei
im Raum bewegen und nicht mehr an einen Ort gebunden sind. Das
Bühnenbild, insbesondere die Besuche des kleinen Prinzen auf den
verschiedenen Planeten auf der Reise zur Erde sind äußerst liebevoll
gestaltet. Durch das Zusammenspiel von Mensch und Puppe, realem Samstag, 27.02.2010, 20.00 Uhr, Co-
Theater und Illusion haben die „Velvets“ den besonderen poetischen Reiz moedienhaus Hanau-Wilhelmsbad
des Märchens vom kleinen Prinzen so liebevoll nachgestaltet, dass diese Karten an den bekannten Vvkstellen
Vorstellung zu einem beeindruckenden Erlebnis für den Zuschauer wird. und an der Abendkasse

„Die Geschichte der traurigen Sonne“ Astromärchen für Kinder ab 4 Jahren in Fulda
Die kleine Sonne ist traurig als sie
Die neue Event-Location in Fulda erfährt, dass es zwar andere Sonnen
gibt, diese aber unerreichbar weit
www.muensterfeldhalle.de weg sind. Aus Langeweile fängt
sie sich ein paar der herumfliegen-
den Gesteinsbrocken ein. Wie die
Geschichte weitergeht, schildert
unsere Planetariumsvorführung.
Sonntag, 21.02.2010, 14.00 Uhr,
Planetarium, Vonderau Museum

Veranstaltungen und Catering

„Briefe von Felix“ in Fulda


Das Figurentheater Mülheim gastiert mit dem Stück „Briefe von Felix“ für
Kinder ab 4 Jahren im Kulturkeller
Sophie hat bei der Rückkehr aus dem Urlaub auf dem Flughafen ihren
Stoffhasen Felix verloren. Aller Trost durch ihre Mutter ist vergebens bis
der erste Brief aus London bei ihr ankommt. Felix besucht die englische
Hauptstadt, Rom, Paris, New York, die Pyramiden in Ägypten und den
Nationalpark in Kenia. Sophie erfährt viel über diese Städte und Länder,
die ihr geliebter Kuschelhase Felix bereist und erlebt im Theaterstück
selbst manches Abenteuer.
Sonntag, 21.02.2010, 15.00 Uhr, Kulturkeller, Fulda, Vvk B

18 ku:ku:k
Schloss Fasanerie & Schloss Wolfsgarten
…laden zu den „Fürstlichen Gartenfesten“ ein
Aussteller Anregungen vom Quellstein
bis zum Schwimmteich, Schaugärten
und Wasserspiele verwandeln das
Ambiente und Garten-Experten aus
ganz Deutschland gestalten ein hoch-
karätiges Vortragsprogramm.
Das Fürstliche Gartenfest auf Schloss
Wolfsgarten lädt dann im Herbst
dazu ein, „Vergessenen Gartenschätze
– alte Sorten, Techniken und Tra-
ditionen“ lustvoll wiederzuentdecken.
Die Suche nach alten Obstsorten,
nach verlorengegangenem Wissen
und kunstvollen Handwerkstechniken
wird diese Veranstaltung prägen.
Moritz Landgraf von Hessen lädt auch in diesem Jahr zum Fürstlichen
Gartenfest auf seine beiden Schlösser. Während im Frühjahr die renommierte Veranstaltungsdaten
Gartenveranstaltung auf Schloss Fasanerie bei Fulda an Pfingsten Schloss Fasanerie
von Freitag, 21. Mai bis Montag 24. Mai 2010 stattfindet, genießen 21. – 24. Mai 2010
Gartenliebhaber von Freitag, 17. September bis Sonntag, 19. September Öffnungszeiten
das Fürstliche Gartenfest im herbstlichen Park von Schloss Wolfsgarten in 21. bis 23. Mai 10.00 – 19.00 Uhr
Dreieichenhain bei Frankfurt. 24. Mai 10.00 - 18.00 Uhr
Ein jedes Gartenfest präsentiert eine besondere Facette der Gartenkultur
und stellte es als Sonderthema in den Mittelpunkt. In diesem Jahr Schloss Wolfsgarten
widmet sich die Frühlingsveranstaltung auf Schloss Fasanerie einem der 17. – 19. September 2010
faszinierendsten Gestaltungselemente im Garten – dem Wasser. Unter dem Öffnungszeiten
Motto „Wasser im Garten – lebendiger Quell, faszinierendes Blau“ geben 10.00 - 18.00 Uhr

Benefizkonzert des Lions-Club Fulda- Bonifatius zugunsten der Aktion „Kinderaugenglück“


Unter dem Motto - „Stars von Strauss bis Jackson“ – veranstaltet der Lions-
Club Fulda-Bonifatius und das Polizeipräsidium Osthessen mit dem Landes-
Polizeiorchester Hessen am 1. März 2010, 19.30 Uhr im Gemeindezentrum
Künzell ein Benefizkonzert zugunsten der Aktion „Kinderaugenglück“. Die
Einnahmen der Veranstaltung sollen die Kluft zwischen den Kindern, die
abgesichert und gefördert aufwachsen, und solchen, deren Alltag durch
Hoffnungslosigkeit, Mangel und Ausgrenzung geprägt ist, ein wenig
schließen. Die Aktion „Kinderaugenglück“ möchte diesen Kindern wieder
eine Perspektive geben. Ihnen soll es möglich sein, sich an Sport - und
Freizeitaktivitäten zu beteiligen. In einkommensschwachen Familien sind
die Anschaffung von Fußballschuhen oder der Jahresbeitrag eines
Sportvereines oftmals nicht aufzubringen. Das Landes-Polizeiorchester Karten: bei allen Geschäftsstellen
Hessen ist das professionelle Blasorchester der hessischen Polizei. der VR-Genossenschaftsbank Fulda,
Traditionelle Marschmusik, gehobene Unterhaltungsmusik, Filmmusik und der Stadtwache und beim Polizei-
symphonische Kompositionen gehören zum breitgefächerten Repertoire. präsidium Osthessen

ku:ku:k 19
THÜRINGEN
Meininger Theater
06., 13. u. 18.02.2010, Mein Freund Harvey Mary Chase
19.30 Uhr
12.02.2010, PREMIERE: Das Land des Lächelns
19.30 Uhr Franz Lehár
14., 19. u. 25.02.2010, Das Land des Lächelns Franz Lehár
19.30 Uhr
20. und 26.02.2010, West Side Story Leonard Bernstein
19.30 Uhr
21.02.2010, Die Macht des Schicksals In ital. Sprache
15.00 Uhr Giuseppe Verdi
27.02.2010, Wiederaufnahme: Der Freischütz
19.30 Uhr Carl M. v. Weber
28.02.2010, Mein Freund Harvey Mary Chase
15.00 Uhr

DAS MEININGER THEATER


Südthüringisches Staatstheater, Tel. 03693 451222,
www.das-meininger-theater.de

„Sofa“ kleine Erotische Abendunterhaltung in Meiningen


Schlager-Lieder-Operette rund um Liebesverlangen und heiße Lust,
gespickt mit amourösen Geschichten, Versen und Gedichten präsentiert das
Meininger Theater einen musikalisch-literarischen Abend
Ute Dähne und Albert R. Pasch, begleitet von Rudolf Hild am Klavier,
verführen, träumen, fabulieren. Berühmtes wie Begehrtes vom Hohen Lied
Salomons bis zum Kamasutra. Belustigendes als auch Belauschenswertes
von Tucholsky bis Ringelnatz.
Sa., 06.02.10, 20.00 Uhr, i. d. Kammerspielen, Karten: Tel. 03693 451222

SIGNALE - Objekte und Zeichnungen von Albrecht Rosenstiel im Kunsthaus Meiningen


Er nimmt dabei Bezug zu einem innerhalb von drei Jahren entstandenem
Zyklus von kleinformatigen Objektkästen. Sie sind als eine Art
„Versuchsanordnung“ als Raumobjekt installiert. Belebte und unbelebte
Dinge werden zum Gegenstand menschlichen Forscherdrangs und
menschlicher Neugierde. Er thematisiert auf seine Weise Möglichkeiten und
Unmöglichkeiten mit zum Teil fragwürdigen „Untersuchungsmethoden“ zu
den Dingen vorzudringen. Begleitend dazu werden Handzeichnungen und
Collagen gezeigt, die in einem mittel- oder unmittelbaren Zusammenhang
zu den Objekten stehen. In einem weiteren Raum zeigt Rosenstiel einen Teil Öffnungszeiten
des Projektes „Planspiel Erde“. NEKSTGalerie:
Die Vernissage ist am 13. Februar, 19.00 Uhr, Eintritt frei Donnerstag-Sonntag15.00 -18.00Uhr
Zur Einführung spricht Waldemar Franz Rösch. Musikalisch wird die und nach Vereinbarung
Veranstaltung von Daniel Lorz am Saxophon begleitet. Café/Bar im Kunsthaus:
Begleitend zur Ausstellung „Signale“ findet am 25.03.2010 um 19.00 Uhr täglich ab 17.00 Uhr,
ein Kunstgespräch mit Albrecht Rosenstiel statt. Samstag und Sonntag ab 15.00 Uhr

20 ku:ku:k
Der Sonnengesang des heiligen Franz von Assisi - Ausstellung im Kunsthaus Meiningen
Ein Werk der Weltliteratur, gleichzeitig das bedeutendste Gebet des
Heiligen Franziskus von Assisi und Dauerbrenner der Meditation – das
ist der Sonnengesang (Il Cantico di Frate Sole). Bis heute hat das im 13.
Jahrhundert auf dem Todesbett vollendete Gebet nichts an Aktualität und
Brisanz eingebüßt.
Der Meininger Fotograf Gerhard Bretschneider, die Keramikerin Andrea
Magnus und die Cellistin Renate Kubisch haben sich einerseits von den
gelebten Zeugnissen in der Nachfolge des Heiligen Franziskus inspirieren
lassen, andererseits von den zehn Strophen des Gesanges selbst.
Einfache wie elementaren Strophen werden von den Künstlern in unsere
Zeit transponiert und illustriert. Sie verleihen ihnen ein aktuelles Gesicht
und ein akustisches Pendant.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einer AudioCD.
Vernissage 20.02.2010, 19.00 Uhr
Laudatio Franziskanerpater Stanislaus Wentowski (Kloster Kreuzberg).
Musik von Renate Kubisch und eine Performance von Julius Kubisch
rahmen die Veranstaltung ein, bei der originales Klosterbier vom Kreuzberg
ausgeschenkt wird.
Ausstellungsdauer:
20.02.2010 - 05.04.2010

· Allgemeine Sozial- und Lebensberatung · CARISMA – Arbeitsangebote


· Sucht- und Drogenberatung für psychisch kranke Menschen
· Schuldner- und Insolvenzberatung
· Betreuung wohnungsloser Menschen · Werkstätten für Menschen mit
· Ausländerberatung Behinderung

· Altenpflegeheime, Taubblindenheim · Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen:


· Seniorenwohnanlagen Stationäre und ambulante Hilfen,
· Seniorenfreizeiten und -reisen Beratung, Jugendsozialarbeit
· Ambulante Pflege/Sozialstationen
· Lehranstalt für Altenpflege

· Beratung, Wohnheime/Betreutes Wohnen


für Menschen mit Behinderung oder
psychischer Erkrankung und deren
Angehörige

ku:ku:k 21
UNTERFRANKEN
Der Geheimagent tanzt Tango
Zwischenspiele in musikalischen Grenzbereichen
dazu mit ihrer dunklen, rauen Stimme
die sehnsuchtsvolle Poesie vom Rio
de la Plata.

Am Freitag, 5. März 2010 betritt das


BKO mit dem Programm „Ein Agent
taut auf“ ganz neue Pfade. Das
dreiköpfige Ensemble „FönFieber“ um
die Oboistin Anja Schmiel präsentiert
im musikalischen Spionage-Spektakel
berühmte Titelsongs und verborgene
Im Auftrag der Staatlichen Kurverwaltung Bad Brückenau gestalten musikalische Schätze der Bondfilme
Musiker des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau (BKO) jährlich auf „unerhörte“ Weise. Neben Klavier,
acht Programme der Konzertreihe „Zwischenspiele“. Dieses Format Stimme, Oboe und Englischhorn
ist ein Beispiel für die erfolgreiche Kooperation zwischen den beiden kommen auch Ukulele, Fön und
Institutionen, die für beide Seiten vorteilhaft ist: Die Staatliche Grillzange zum Einsatz, wenn an
Kurverwaltung kann den Besuchern des Staatsbades, dank der fachlichen diesem Abend der mysteriöse Fall
Kompetenz des Kammerorchesters in Sachen Musik, ein hochkarätiges um ein goldenes Ei aufgerollt wird.
Konzertangebot bieten, welches die auswärtigen Gäste ob seiner Qualität Mit allen Mitteln – vom Teesieb
und Vielfalt immer wieder zum Staunen bringt. Die Musiker des BKO bis zum Schwimmreifen – geben
schätzen wiederum diese Plattform im imposanten Kursaalgebäude, die Kolleginnen Weyers, La Chiffre
denn hier können sie ihre eigenen Ideen praktisch umsetzen, sich und Schmidt, die unterschiedlicher
selbst verwirklichen. Und das Management des BKO freut sich über den nicht sein könnten, Einblick
zuverlässigen Partner vor Ort, der die Infrastruktur stellt und darüber in ihren überraschenden, teils
hinaus für die Kontinuität und Planungssicherheit sorgt. absurden Agentenalltag und in ihre
unorthodoxen Methoden. Es wird
Neben bewährten klassischen Programmen werden Mitglieder des BKO und enteist, entschlüsselt und entfönt,
ihre Gäste im Jahr 2010 mehrere Ausflüge in aufregende, teilweise exotische wenn es darum geht, den Auftrag zu
musikalische Grenzbereiche unternehmen. So begibt sich das Streichquintett erledigen und James Bond mal wieder
„Tango Infinito“ um die Solo-Cellistin Jessica Kuhn am Freitag, 5. Februar das Leben zu retten. Ob mit oder ohne
2010 auf die Suche nach den Ursprüngen des traditionellen Tangos. Das Fönfrisur – Freunde der guten Musik
gleichnamige Programm erinnert an die weiten Landschaften Argentiniens und des Skurrilen können an diesem
und Uruguays, an die Stimme des Bandoneón. Mit Originalkompositionen Abend beides sein: geschüttelt und
und Energie geladenen Arrangements, in denen sich die südamerikanische gerührt!
Volksmusik und die Tonsprache des 20. Jahrhunderts aneinander reiben,
entfachen die fünf jungen Virtuosen einen Vulkan an leidenschaftlichen Karten und Infos: Tel. 09741 93890,
Rhythmen und Melodien. Malena Barreiro-Armstrong rezitiert www.kammerorchester.de

Zarah Leander Eine musikalische Revue in Bad Kissingen


Die musikalische Revue „Der Wind hat mir ein Lied erzählt“ berichtet
über das Leben und die Lieder der Zarah Leander. Durch die Propaganda-
Maschinerie der Nazis wurde die Schwedin einst gezielt gefördert und mit
Welthits zum gefeierten Star des Dritten Reichs. Samstag, 06.02.2010,
19.30 Uhr, Kurtheater, Bad Kissingen, Karten: Tel. 0971 8048-444

22 ku:ku:k
Kabinettausstellung in Schweinfurt BAYERISCHES
Kunstfleiß und Gewerbefleiß - Ludwig Bechstein und KAMMERORCHESTER
Schweinfurt Eine Kabinettausstellung in Zusam- BAD BRÜCKENAU
menarbeit mit dem Stadtarchiv und dem Museums-
Service Schweinfurt
2010 jährt sich der Todestag des Schriftstellers, FRÜHLINGSKONZERT
Märchen- und Sagenforschers und Historikers Ludwig
Bechstein (1801-1860) zum 150. Mal. 1860 erschien
MUSIK DER BAYERISCHES
KAMMERORCHESTER

NATIONEN
auch posthum Bechsteins kleine Schrift „Kunstfleiß und BAD BRÜCKENAU
Gewerbefleiß“, deren Lebensbildern den bedeutenden
bayerischen Frühindustriellen Wilhelm Sattler (1784-
1859), seine Frau Catharina (1789-1861), deren Vater
Conrad Geiger und Schwester Margaretha würdigten. FREITAG 23.04.2010
Der Schweinfurter Künstler Conrad Geiger hatte BAD BRÜCKENAU STAATSBAD
seinen beiden Töchtern seine Begabung vererbt. 1809 19.30 UHR KÖNIG LUDWIG I.-SAAL
verbanden sich so bei der Vermählung Catharinas
mit dem Kassler Kaufmannssohn Wilhelm Sattler
Kunstfleiß und Gewerbefleiß. Bechsteins Büchlein – er
stand mit den Sattlers spätestens seit 1833 in regem
„TANGO INFINITO“
Gedankenaustausch – wurde zu einem Nekrolog ihrer
Freitag, 5. Februar 2010, 19:30 Uhr 10 �
Freundschaft. Info: Tel. 09721 51215 Bad Brückenau - Lola Montez-Saal
Anna Stümke - Violine, Ferenc Kölcze - Violine
Mario Korunic - Viola, Thomas Herbst - Kontrabass
Jessica Kuhn - Cello & Leitung
Malena Armstrong - Rezitation
Werke von A. Piazzola, H. U. Passarella, J. Plaza u.v.m.
HOCHSCHULPODIUM
Samstag, 20. Februar 2010, 20:00 Uhr EINTRITT FREI
Bad Brückenau - Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal
Das Sorion-Quartett spielt Werke von Joseph Haydn
und Felix Mendelssohn
„FÖNFIEBER - EIN AGENT TAUT AUF“
Freitag, 5. März 2010, 19:30 Uhr 10 �
Bad Brückenau - Lola Montez-Saal
Britta Weyers - Fön, Gesang, Ukulele
Barbara Gescher - Klavier und andere Tastaturen
Anja Schmiel - Oboe, Englischhorn, Grillzange
Musik-Comedy auf den Fersen des Top-Agenten
Karl Valentin u. Lisl Karlstadt in Bad Kissingen „MUSIK DER NATIONEN“
“Der groteske Theaterbesuch“ Freitag, 23. April 2010, 19:30 Uhr 25 �

Am Samstag, 13. Februar 2010… Bad Brückenau - König Ludwig I.-Saal


Shirley Brill - Klarinette
…lässt das Valentin-Karlstadt-Theater München in Oksana Lyniv - Leitung
einem szenisch-musikalischen Abend Karl Valentin Werke von O. Respighi, P. Ben-Haim, J. Francaix,
und Lisl Karlstadt wieder aufleben. Karl Valentin E. Grieg, A. Dvorak, E. Elgar und S. Veress

startete seine Karriere 1902 mit einer erfolglosen DER VORVERKAUF HAT BEGONNEN!
Tournee und feierte erst in den 1920er und 30er
Jahren zusammen mit Lisl Karlstadt große Erfolge. Ausführliche Informationen zu den Programmen
des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau
Das Blas- und Zupf-Symphonett umrahmt den Abend finden Sie auf unserer neuen Internetseite
mit skurriler Musik und sorgt für beste Unterhaltung.
Beginn ist um 19.30 Uhr im Kurtheater, www.kammerorchester.de
Bad Kissingen, Karten: Tel. 0971 8048-444.

ku:ku:k 23
Geschichten mit Mama und Papa in Bad Kissingen
Eine Komödie über die Liebe im Alter
Wolfgang Spiers deutsche Bearbeitung der Komödie „Geschichten mit
Mama und Papa“ von Alfonso Paso wird am Samstag, 27. Februar 2010
in Bad Kissingen zur Aufführung gebracht. Dass das Alter nicht vor Liebe
schützt, müssen auch die kürzlich verwitwete Dolores Valesco und Fernando
Cano, ebenfall alleinstehend, erfahren. Im Wartezimmer von Dr. Rodriguez
kommen sich die beiden näher und stürzen sich in ihren zweiten Frühling
– jedoch nicht ohne Hindernisse….
Beginn ist um 19.30 Uhr im Kurtheater. Karten: Tel. 0971 8048-444 oder
kissingen-ticket@badkissingen.de.

Museum im Kulturspeicher Würzburg


Drehscheibe I „durch die Blume gesagt“
Präsentation in Raum 05
bis 14. März 2010
Die neue stellvertretende Leiterin, Dr. Carola Schneider, will dem Publikum
mit der Reihe „Drehscheibe“ regelmäßig neue Einblicke in die Sammlung
ermöglichen und für „frischen Wind“ sorgen.
Führungen: Das Motiv der Blume ist in der städtischen Sammlung mit schönen Stücken
Di., 09.02.2010, 14.00-15.30 Uhr prominent vertreten: Johann Sperl, Friedrich Fehr, Josef Futterer, Milly
KUNSTGENUSS – Führung f. Senioren Marbe-Fries, Karl Schmidt-Rottluff, Robert Breyer, Gertraud Rostosky, Andy
Emil Nolde. Mensch Natur Mythos, Warhol. Spannungsreich sind in diesem „Reigen“ Arbeiten aktueller Kunst
Simone Doll-Gerstendörfer integriert.
(Führung; Kaffe/Tee u. Gebäck; nach Kuchen-Kunst-Kaffee-Gespräche
Wunsch Ausprobieren von künst- Sonntag, 14. Februar, 12.30-17.30 Uhr
lerischen Techniken) Am heutigen letzten Ausstellungstag bieten die MIK’s (Junge Freunde des
Info: Tel. 0931 32225 Museums) Ihnen Kaffee und zum Ausstellungsthema passende Speisen an.

„Jazz in Bismarck’s Basement“


lädt junge Musiker nach Bad Kissingen ein
Insider wissen es längst:„Bismarck’s Basement“ im Museum Obere Saline
Bad Kissingen ist seit Jahren ein Kennertipp für hochkarätigen Jazz.
Die Konzertreihe gibt es seit 2000.
Im vergangenen Jahr fiel der Startschuss für das erste „Jazz-Nach-
wuchsspecial“. Auch in diesem Jahr heißt es wieder: Bad Kissingen sucht
Jungtalente! Der Veranstalter ist das Museum Obere Saline.
Die Ausschreibung richtet sich an junge Künstler aus der Region, die
sich dem Jazz verschrieben haben. Alle Stilrichtungen des Jazz sind Anmeldungen
willkommen, ob Swing, Latin, Dixieland, Pop oder Bebop. Dem Sieger mit Demo-CD bis zum
winkt ein Konzertvertrag für „Jazz in Bismarck`s Basement 2011“. Die 15. Februar 2010 an:
Teilnehmer bekommen außerdem einen Fahrtkostenzuschuss, Verpflegung Stadt Bad Kissingen
und – falls erforderlich - auch die Übernachtungskosten in einem Hotel Kulturreferat
erstattet. Promenadestraße 6,
Noch bis zum 15. Februar können aussagekräftige Demo-CDs an das Bad Kissingen
Kulturreferat in Bad Kissingen geschickt werden. Am 16. Mai, 11 bis 17 Uhr, Tel. 0971 807-1203 oder
stellen die jungen Musiker ihre Begabung beim „Jazz-Nachwuchsspecial“ Tel. 0971 807-1230,
unter Beweis. kulturreferat@stadt.badkissingen.de

24 ku:ku:k
KURTS SENFTÖPFCHEN
Deutsche Sprach´, schwere Sprach´
Liebe Leserin, lieber Leser,
Sprache lebt. Schon vor vielen Jahrzehnten haben sich drei Wörtchen-
zuerst in die Politiker-, dann in unsere Alltagssprache und schließlich in
den Duden geschmuggelt. Und in der Tat handelt es sich dabei schlicht und
einfach um einen sprachlichen Unfall. Besser gesagt, irgendein Simultan-
Dolmetscher hatte im letzten Jahrhundert auf einer internationalen
Zusammenkunft beim Übersetzen vom Englischen ins Deutsche einen schließlich dafür den deutschen
„Blackout“. Ihm fiel partout nicht der deutsche Begriff für englisch Begriff eingliedern. Wir erleben ja
„indeed“ ein. Es musste ja schnell gehen, der Redner sprach ja weiter, man augenblicklich die Debatte um die
durfte nichts verpassen bzw. unterschlagen. Da half ihm nur noch eins: Er Integration ausländischer Mitbürger;
musste das indeed einfach wortwörtlich übersetzen. Und das hat er dann das Wörterbuch hat dafür folgende
in der Tat auch getan. Seither befindet sich in der Tat auf dem Vormarsch, Definition: „zu einem Ganzen
hat sich die öffentliche, die politische und unsere alltägliche Sprache vervollständigen“. Das Intrigieren
erobert und wird – leider, leider – nicht mehr auszumerzen sein. Wie bedeutet jedoch: „hinterhältig
gesagt, Sprache lebt. Sie lebt tatsächlich. Vielleicht gebrauchen Sie, liebe handeln, Ränke schmieden“. Also
Leserin, lieber Leser, zukünftig doch mal hin und wieder unser gutes, altes schon fast das Gegenteil.
Wörtchen tatsächlich, anstatt diesen hässlichen angloamerikanischen
Ersatz: In der Tat. Versprochen? Bis zum nächsten Senftöpfchen
Noch so ein Wort, dass es inzwischen zum Modewort und damit weit Auf Wiederlesen Ihr
gebracht hat: integrieren. Noch schlimmer ist es, dass viele Menschen es
mit intrigieren verwechseln und damit den Schlamassel noch vergrößern.
Integrieren zu sagen, ist so überflüssig wie ein Kropf, denn wir haben

NORDHESSEN
Barbara Kuster „Giftzahn d. Zeit“
Kleinkunstbühne-Stadtteilzentrum
Baunsberg in Bauntal
Da ist sie wieder! Die Potsdamer Physiotherapeut/in
Generalissima übernimmt das
Regiment auf der Kleinkunstbühne
Ergotherapeut/in
… Gesundheitsberufe mit Zukunft.
Baunatal. Ihre kabarettistischen
Rundumschläge fegen über uns
SCHULE
hinweg, doch was nicht tötet,
SCHWARZERDEN
härtet ab! Starke Stimmbänder
gepaart mit ebenso starkem
Liedgut brechen über uns hinein.
Festigung des Geistes wie des Bindegewebes garantiert! Wenn Barbara
Kuster mit tellergroßen Händen und Schuhgröße 43 die Bühne stürmt, wird
blitzartig klar, dass Frauen-Kabarett hier Power-Kabarett ist. Spitzzüngig
Ausbildungsbeginn
und Respekt gebietend durchforstet die Kuster ihr Themen-Areal. Mit dem immer im Oktober
Störfaktor Mann als Zielscheibe. Wohnheim
Freitag, 26.02.10, 20.00 Uhr Mittagsmahlzeiten
Vvk-Stellen: HNA-Kartenservice, Kurfürstengalerie, Kassel, Tel. 0561 203204,
Stadthallenverwaltung, Rathaus, Tel. 0561 4992-214 Tel.: 0 66 54 / 918440 | www.schwarzerden.de

ku:ku:k 25
„Ein europäisches Fest“ in Bad Arolsen
„Ein europäisches Fest“ unter diesem Motto lädt die Barockstadt Bad
Arolsen vom 2. bis 06.03.2010 zum 25. Mal zu ihren Festspielen ein.
Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert begeistern die Festspiele ein
breites Publikum - Im Eröffnungskonzert mit dem Titel „Et la fleur vole“
wird ein musikalisches Bild der instrumentalen und vokalen Tanzmusik
aus Frankreich um 1600 gezeichnet. Vorher spielt der mehrfach mit
internationalen Preisen ausgezeichnete niederländische Cembalist Léon
Berben im Steinernen Saal ein abwechslungsreiches Programm mit
Cembalomusik des 17. Jahrhunderts aus seiner Heimat. Einen weiteren
Höhepunkt bildet das Konzert „Italiener in Russland“, was den Einfluss
italienischer Komponisten am Hof von St. Petersburg dokumentiert. Zum
Abschluss der Festspiele wird das italienische Spitzenensemble „Sonatori
de la Gioiosa Marca“ zusammen mit dem Stargeiger Giuliano Carmignola
nach Bad Arolsen kommen und gemeinsam mit der Blockflötistin Dorothee
Oberlinger Concerti von Antonio Vivaldi, präsentieren.
Karten: www.reservix.de oder Tel. 05691 801

Tom Haydn (Trio) „Pikanterien“ Chansonkabarett in Hessisch Lichtenau


Mit seinem unverwechselbaren Idiom und einer ordentlichen Portion
Selbstironie kredenzt Tom Haydn die Texte seiner kabarettistischen
Intermezzi. Ein Programm mit Chansons von Haydn bis Heller, von Kreisler
bis Brel. Bewährtes und Unerhörtes. Eigenes und Fremdes. Gesellschaft
leistet ihm hierbei sein „wunderbares Orchester“:
Norbert Nagel (Saxophon, Klarinette, Flöte) und Michael Flügel (Piano).
Samstag, 27.02.2010, 20.00 Uhr, Bürgerhaus Hessisch Lichtenau
Karten: Tel. 05602 807-100 oder Kultur-tourismus@hessisch-lichtenau.de

GROSSES KABARETTWOCHENENDE IN VELLMAR


Bruno Jonas „Bis hierher und weiter“
Bruno Jonas nimmt eine Geschichte, wie sie in diesem Lande täglich
passiert zum Anlass, um die aktuellen Themen aus Politik und Wirtschaft
auf seine ganz persönliche Art kabarettistisch zuzuspitzen. Wie geht es
weiter, wenn es weitergeht und wo hört es auf?
Do., 04.02.2010, 20.00 Uhr, Mehrzweckhalle Vellmar-Frommershausen
Faberhaft Guth „Die Erlebniswarmduscher“ musikalisches Wortkabarett
Faber und Guth zeigen feinsinnige Wortgewalt, pointierte Songs,
schauspielerische Vielseitigkeit, virtuoses Typenkabarett, Sprachwitz,
Ideenreichtum und Spritzigkeit. Authentisch, frisch, nahezu intim und
musikalischer denn je, lädt Deutschlands bestes Kabarettduo seine
Zuschauer ein. Freitag, 05.02.2010, 20.00 Uhr, Piazza Vellmar
Münchner Lach -und Schießgesellschaft „Last Minute“
Mit „Last Minute“ präsentieren Sonja Kling, Ecco Meineke und Thomas
Wenke in unzähligen Rollen ihr Weltrettungsprogramm, das in einem
Mix aus Theater, Kabarett, Comedy und abstruser Komik bitterste Satiren,
herrlichen Klamauk, gallige Politspitzen und cleveren Sprachwitz vereint.
Samstag, 06.02.2010, 20.00 Uhr, Piazza Vellmar
Karten für das Kabarettwochenende erhalten Sie unter Tel. 0561 8617893

26 ku:ku:k
Eröffnung
13. Februar 2010
Der Rückenspezialist ist jetzt auch in Fulda.
Wir laden Sie herzlich ein zu unserem
Eröffnungswochenende mit Fach-
vorträgen am 13. und 14. Februar. Eröffn
ung
5 0 , – € sangebot
Ermäß
Kieser Training Fulda
auf ein
Abo igung
bis 28.
Forum am Bahnhof, Maria-Ward-Str. 3 02.201
Telefon (0661) 48 04 96 70 ab 02. Februar 2010 0
www.kieser-training.de

kt_fulda_Anz_134x190mm.indd 1 26.01.10 11:46