Sie sind auf Seite 1von 64

ride*

Surfreviere, so weit das Auge reicht!

*ostseeküste sh

ride*

SURFEN, KITEN, SUP.

Windsurfen

Windsurfen

Windsurfen für Anfänger & Pros

für Anfänger & Pros

Windsurfen für Anfänger & Pros
Windsurfen für Anfänger & Pros
Fit durch Stand-up- Paddling
Fit durch
Stand-up-
Paddling

Kitesurfen

Kitesurfen Leben mit dem Wind

Leben mit dem Wind

Fit durch Stand-up- Paddling Kitesurfen Leben mit dem Wind Die schönsten Surf-Spots der Ostseeküste im Überblick

Die schönsten Surf-Spots der Ostseeküste im Überblick

Anzeige Der VDWS (Verband Deutscher Wassersport VDWS Schulen) steht für kompetente Ausbildung im Wassersport: mehr

Anzeige

Anzeige Der VDWS (Verband Deutscher Wassersport VDWS Schulen) steht für kompetente Ausbildung im Wassersport: mehr als
Anzeige Der VDWS (Verband Deutscher Wassersport VDWS Schulen) steht für kompetente Ausbildung im Wassersport: mehr als
Anzeige Der VDWS (Verband Deutscher Wassersport VDWS Schulen) steht für kompetente Ausbildung im Wassersport: mehr als

Der VDWS (Verband Deutscher Wassersport

VDWS

Schulen) steht für kompetente Ausbildung

im Wassersport:

mehr als 500 Mitgliedsschulen mit über 3.300 Instruktoren in mehr als 30 Ländern

Wassersportschulen unter dem Label des VDWS bieten:

– hervorragend ausgebildete Wassersportinstruktoren

– hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards in der Ausbildung

– die Pflege und Weiterent- wicklung des bewährten Grundscheinsystems

– Angebote von Service- leistungen rund um den Wassersport

– aktuelles Lehrmaterial für Einsteiger bis Profis

– altersgerechtes Lehrmaterial auch für Kinder

Weitere Informationen:

VDWS international www.vdws.de

info@vdws.de Facebook VDWSinternational

W e lco m e to t h e

2

Wo r l d o f Wat e r s p o r t s !

I

N

H

A

LT

4–6

Wir richten unser Leben nach dem Wind.

Kiten an der Ostsee: Ein Interview mit dem Carved CEO und Tipps fürs richtige Board.

© carved
© carved

7

Du steigst niemals zwei Mal in das gleiche Meer.

Wellenreiten auf der Ostsee. Welche Boards für welche Typen? Vom Longboard bis zum Fish.

10–11

Windsurfen für Anfänger. Weitersurfen für immer.

Surfen lernen und dann dranbleiben:

So läuft das im Surfkurs.

© Annette Steidlinger
©
Annette Steidlinger

12–13

SUP FIT.

Stand-up-Paddling als Fitnesstraining. Wie geht denn das?

50–53

Events.

Partys. Surfevents. Freude, schöner Götterfunken. Ab nach Elysium.

14

Das bewegte Leben des Duke Kahanamoku.

Mit ihm fing das Surfen an:

The Godfather of Surfing. Eben der Duke.

54–55

Surfcity Neustadt.

Aloha, Fremder. Brauchst du ein Bett oder ein Brett? Hier findest du alles.

56–57

Ferien auf dem Brett.

»Ein großer Surfer du werden willst, als junger Mensch anfangen du musst.«

16–17

About Ostsee.

Mitten im Revier. Warum es hier so schön ist. Ostseeromantik.

Yoda - Surfmeister

58–59

Brett und Mode.

Was für Magnum gut war, kann für uns nicht schlecht sein. Eine kleine Geschichte des Hawaii-Hemdes.

60–62

Strahlend blauer Himmel. Klares Wasser. 30 Grad. Träum weiter!

Wie surft es sich zwischen Eisschollen? Eine Anleitung fürs Surfen im Winter.

© surfshop fehrmarn
©
surfshop fehrmarn

18–19

Die Geburt des Windsurfens an der Ostsee.

Und es begab sich zu einer Zeit, als die Boards länger waren als die Haare der Männer, dass …

20–21

Recht und Ordnung.

Sie kommen an eine dunkelgelbe Tonne mit roter Markierung. Was tun Sie?

22–23

Aus der Vogelperspektive.

Was denkt die Trottellumme so, wenn ein Kite auf sie zufliegt?

24–49

Alle Surfspots im Überblick.

Hier ist gut sein, hier lasst uns Hütten bauen. Oder erstmal eine Runde Surfen …

KITESURFEN ODER KITEBOARDEN? WIE DER WOHL VIELSEITIGSTE WASSERSPORT DER WELT AM DARÜBER HERRSCHT TREFFENDSTEN
KITESURFEN
ODER KITEBOARDEN?
WIE DER
WOHL VIELSEITIGSTE
WASSERSPORT DER WELT AM
DARÜBER HERRSCHT
TREFFENDSTEN BEZEICHNET WIRD,
NACH WIE VOR UNSICHERHEIT. SICHER IST,
DASS SPEZIELLE
LEICHTWINDKITES
UND -BOARDS
EINEN BEREITS BEI ZWEI
GLEITEN BRINGEN.
WINDSTÄRKEN INS
DER GRÖSSTE
REIZ GEHT
ABER SICHERLICH VOM SPRINGEN AUS. AUSGEDEHNTE
AUS-
FLÜGE IN DEN LUFTRAUM
SIND SCHON BEI VIER
WINDSTÄRKEN
MÖGLICH – GÄNZLICH
OHNE WELLE UND AUSSCHLIESSLICH
KRAFT DES KITES.
DURCH DIE

dem

Wind.

© carved

ihrem Gerüst Auch wenn die Tubekites mit aus Luftschläuchen (Tu- bes) in der Luft und
ihrem Gerüst
Auch wenn
die Tubekites mit
aus Luftschläuchen (Tu-
bes) in der Luft und
am Strand den
sich beanspru-
meisten Platz für
chen, sollte man eigentlich eher
den Boards
Beachtung schenken. Denn
erst die gleitbaren
die Vielseitigkeit
den Sport.
Untersätze bringen
in
So werden bei
vom Wakeboarden
hochathletischen,
inspirierten Tricks
eingesetzt, bei Kreuzduellen auf
kurze, rechteckige
Boards (Twintips)
Surfboards, wie man sie vom Wellenreiten kennt.
der Regattabahn
breite, hochvolumige Raceboards und in der Welle
größeren Twintips, Anfängern gelingt der Einstieg am besten mit etwas jenen Boards, die sich in
größeren Twintips,
Anfängern gelingt der Einstieg am besten mit etwas
jenen Boards, die sich in
beide Richtungen fahren lassen
– ohne Halsen
Fußwechsel durchführen
und den
damit verbundenen
zu müssen. Auf
ihnen steht man stabiler und
kann folglich dem
Kite und seinem Umfeld
größere Aufmerksamkeit
widmen.
Kurze Twintips hingegen sind bei viel
Wind und
ausgedehnten
Sprungmanövern
vorzuziehen, da man sich
gegen den Zug des Kites stemmen kann.
besser
Boards, die zum Richtungswechsel gehalst werden müssen, heißen Di- rectionals oder Waveboards. Sie wind oder
Boards, die zum Richtungswechsel gehalst werden müssen, heißen Di-
rectionals
oder Waveboards. Sie
wind oder in
kleinerer Ausführung in
kommen mit viel Volumen bei Leicht-
der Welle zum Einsatz, immer in der
Ähnlichkeit ist teilweise
Form (Shape)
klassischer Wellenreitboards. Die
so groß, dass
und
einige Wavekiter
ihr Board bei abflauendem Wind
gleichbleibender Dünung auch zum Wellenreiten nutzen.

© carved

Board-Typen bestens auskennt, ist Bernd Einer, der sich mit sämtlichen einer der Pioniere des Hiss.
Board-Typen bestens auskennt, ist Bernd
Einer, der sich mit sämtlichen
einer
der Pioniere des
Hiss. Der Fehmaraner ist
Kitens an der Ostsee.
auf
das erste Mal
und mit
Mit acht Jahren stand er
einem Skateboard
14 Jahren baute er 1981
sein
ist
erstes, eigenes
Surfboard. Mittlerweile
Equipment für
den Kitesport her-
er Inhaber zweier Unternehmen, die
stellen. Unter der Marke Carved
in
werden Boards
aus Karbon
der eige-
auf
Mit Core
bietet Hiss
nen Produktionsstätte
Fehmarn handgefertigt.
im
auf
Ausland gefertigt,
aber ausnahmslos
Kites und Boards an, die
Fehmarn getestet und
„Eigentlich organisieren alle
entwickelt werden.
bei Hiss-Tec ihr Leben um den Wind und um das Kiten herum. Kiter zu
Das gilt für den Lage-
sein, ist
eine Einstellungsvoraussetzung bei uns.
risten genauso wie für die Sekretärin.
nicht nur die Zusam-
Das macht
BERND HISS
menarbeit einfacher, sondern erzeugt auch
das verständnisvolle Klima,
ist, wenn ein Mitarbeiter einfach mal für zwei Stunden zum
das nötig
Kiten verschwindet“, erläutert Bernd Hiss.
Sobald der Wind es zulässt, ist er selbst oder einer seiner Mit- arbeiter mit einem
Sobald der Wind es zulässt, ist er selbst oder einer seiner Mit-
arbeiter mit einem Prototypen auf dem Wasser. Hoher
Testaufwand kombiniert mit großen Entwicklungs-
spannen sind die Folge des Hiss’schen Innovati-
onsanspruchs. „Da haben wir uns vom Rest der
Branche emanzipiert. Bei Carved bringen wir
nur dann neue Modelle heraus, wenn sie klar
bessere Eigenschaften aufweisen, bei Core Kite-
boarding grundsätzlich alle zwei Jahre“, so Bernd Hiss. Dass nach-
haltig mit Ökostrom produziert wird und die Arbeiter bei den in Sri
Lanka gefertigten Boards der Core-Serie fair und über Tarif bezahlt
werden, ist für Hiss selbstverständlich.
Ebenso wie das Einhalten von Sicherheitsstandards. Dazu gehören
Lenkstangen (Bars) mit Notauslösesystemen, die dem Kiter erlau-
ben, sich in Gefahrensituationen schnell und ohne großen Kraftauf-
wand vom Kite zu trennen. Auch eine hohe Depower sorgt für mehr
Sicherheit. Gemeint ist damit eine Funktion, die es dem Kiter gestat-
tet, die Profilumströmung des Kites durch Wegschieben der Bar zu
verändern und somit Windböen auszugleichen, ohne vom Board,
Strand, Schnee oder von der Wiese gerissen zu werden.
dem Wasser
Kites
werden
schließlich nicht nur
auf
genutzt. Beim
den Bergen oder auf schneebedeckten
Snowkiten in
Äckern
in Kombi-
mit Skiern oder Snowboards, beim
nation
Landboarden auf
der Wiese
Strand schlüpft
oder dem
man in
die Schlaufen
von Mountainboards.
Der Kite ist die
Konstante,
die Variable das Board. Der korrekte Name
ODER AM BESTEN KURZ: KITEN.
also eher Kiteboarden.
Du steigst niemals zwei Mal in das gleiche Meer. Wellenreiten auf der Ostsee. EIN NEUER
Du steigst niemals
zwei Mal in das gleiche Meer.
Wellenreiten
auf der Ostsee.
EIN NEUER TAG.
ALLES IST
ANDERS.
Das Wetter, der Wind,
du heute drauf? Auch
das Wasser. Wie bist
du
bist ein anderer als
der, der du gestern warst. Beständig ist nur
der Wechsel. Darum macht die Frage nach der
besten Surfausrüstung eigentlich auch keinen
Sinn.
Was für den einen Surfer
gut ist, funktioniert
für den anderen vielleicht überhaupt nicht.
Klar gibt es grundsätzliche Unterschiede
zwischen den Board-Typen. Die erklären wir
gern. Allerdings werden mittlerweile so viele
Zwischenformen angeboten, dass nicht alle
Boards sich eindeutig
nen lassen.
einer Kategorie zuord-
Die Boards unterscheiden sich in Bezug auf:
— Auftrieb
— Stabilität
— Geschwindigkeit
— Manövrierbarkeit
© Windsport Fehmarn

So nennt man ein sehr kurzes und ziemlich brei- tes Brett. Es ist schnell, wendig und eignet sich gut für Wellen bis zwei Meter Höhe. Also auch hier: ostseetauglich! Allerdings hat das Board nur wenig Auftrieb und ist darum schwer zu paddeln.

Boards für Könner. Schwierig zu handeln, aber extrem scharfe Turns und Manöver sind machbar. Erst mit dem Shortboard kann man durch die Welle tauchen! Ein Shortboard lässt sich erst mit richtig Wellen- druck gut fahren.

Einerseits ein gutmütiges Board mit viel Auftrieb. Langsam die Wellen abreiten. Keine wilden Turns. Andererseits kaum aus seinem Geradeaus- lauf herauszubringen. Schwer steuerbar also. Etwas für Anfänger? Nicht unbedingt.

Wie das Longboard, nur ein bisschen kleiner. Es ist schon etwas leichter manövrierbar, aber immer noch ein bisschen störrisch. Es ist gut für Anfänger geeignet und auch für kleinere Wellen – also: ostsee- tauglich!

Irgendwo zwischen kleinem Longboard und Shortboard angesiedelt, ist das Funboard die praktischere Alternative zum Shortboard. Man erwischt mehr Wellen und schwerere Surfer profitieren vom höheren Auftrieb.

Anzeige

CORE

vdws

©

© vdws
© vdws

Windsurfen

für Anfänger,

Weitersurfen

für immer.

© vdws
©
vdws

M

für Anfänger, Weitersurfen für immer. © vdws M it so viel Wasser muss man doch etwas
für Anfänger, Weitersurfen für immer. © vdws M it so viel Wasser muss man doch etwas

it so viel Wasser muss man doch etwas anderes anfangen können, als einfach nur darin zu baden, denkt sich so mancher Ur- lauber (und Einheimischer) und nimmt sich vor, die Kunst des Windsurfens zu erlernen. Er bucht einen Kurs und ist ganz erstaunt, dass er schon nach einer Stunde auf dem Surfbrett im Wasser vorankommt. Wind- surfen ist viel einfacher, als es aussieht. Nach einem Einsteiger-Kurs kann man bereits allein lossurfen, kommt dort hin, wo man hin will und auch wieder zurück.

Ein Anfängerkurs kostet um die 150 Euro, dafür ist man an zwei bis vier Tagen täglich zwischen zwei und drei Stunden auf dem Wasser. Surfen lernen kann man von klein auf bis ins hohe Alter. Die meis- ten Surfschulen bieten Kurse für Kinder und Familien an. Familien werden in der Regel ab vier Mitgliedern zusammen und exklusiv unterrichtet. Es spricht also nichts dagegen und viel dafür, das Windsurfen gemeinsam mit der ganzen Familie zu erlernen. In den „normalen“, häufig bunt gemischten Kursen sind alle Altersstufen willkommen, unter sechs Jahren macht die Teilnahme allerdings wenig Sinn.

© Anette Steidlinger

© Anette Steidlinger

Was muss man mitbringen?

Badesachen und die Fähigkeit zu schwim- men. Alles andere stellt die Surfschule. Wie gestaltet sich so ein Windsurfkurs? Ganz zu Anfang lernt man „Das Gesetz des Windes“. Woher kommt der Wind und wie kooperiere ich am besten mit ihm? Dann lernt man das Material kennen. Nach etwa drei Stunden kann man mit dem Surfbrett schon in gemäßigtem Tempo hin- und herfahren. Nach diesen ersten Erfolgser- lebnissen geht’s an die Theorie: Wie und warum funktioniert das alles eigentlich? Und schließlich muss man auch lernen, welche Ausweichregeln auf dem Wasser gelten. Und das war es dann im Prinzip. Wer allerdings schon einmal versucht hat, sich das Windsurfen allein beizubrin- gen, wird vermutlich andere Erfahrungen gesammelt haben. Denn das Equipment fortgeschrittener Surfer unterscheidet sich in einigen Details von dem der Surfschu- len. Die Segel der Surfschulen sind anders konstruiert, sodass man sie leichter wieder aus dem Wasser ziehen kann. Und wenn man sie aus dem Wasser hat, kann sie einem der Wind auch nicht gleich wieder aus der Hand reißen, auch dafür haben die Segelbauer vorgesorgt. Im Grunde ist alles kein Problem, wenn man erst mal weiß, wie der Hase läuft. Aber zum Lernen ist Profi- equipment ungeeignet.

Auch wenn man nach ein paar Wochen schon richtig gut fahren kann, lernt man beim Windsurfen nie aus. Eine Powerhalse blitzschnell und blitzsauber durchzuführen, kann durchaus zur Lebens- aufgabe werden. Man hängt vielleicht noch einen Kurs für Fortgeschrittene dran und sucht nach neuen Herausforderungen. Dazu muss man nicht gleich nach Hawaii fliegen. An der Ostsee findet man überall hervorragende Bedingungen. Für jede Windrichtung gibt es das passende Revier. Wer Speedsurfen will, findet genügend Stehgewässer ohne Wellen. Wer in der Wel- le surfen will, trifft auf mildere Wellen als an der Nordsee. Schlechtes Wetter taugt selten als Ausrede. Die Neoprenanzüge sind im Laufe der Jahre immer leichter und besser geworden, sodass man nicht mehr so von den Temperaturen abhängig ist. Einem langen und erfüllten Surferleben steht also nichts mehr im Wege. Vielleicht versuchen sie es ja auch einmal …

Einem langen und erfüllten Surferleben steht also nichts mehr im Wege. Vielleicht versuchen sie es ja
Einem langen und erfüllten Surferleben steht also nichts mehr im Wege. Vielleicht versuchen sie es ja

SUP FIT

Man kann auch joggen. Klar. Aber erstens geht das auf die Gelenke und zweitens – das ist für die meis- ten unter uns wohl der gewichtigere Grund – ist man dann nicht auf dem Wasser. Stand-up-Paddling (SUP) ist für Wasserfans die willkommene Alternative zu den üblichen wasserfernen Fitnesssportarten. Es ist der Sport, der es dir erlaubt, überall und jederzeit aufs Wasser zu gehen. SUP ist für jedermann einfach zu erlernen, man trainiert auf schonende Weise den ganzen Körper, außerdem Wassergefühl und Gleich- gewicht. Da du dich auf ähnlichen Boards fortbe- wegst, kannst du darin auch den sanften Einstieg ins Surfen oder Kiten sehen.

Wie ambitioniert dieser Sport betrieben wird, ob für sich allein in müheloser Balance ruhig dahingleitend oder an einem Rennen teilnehmend, das Blut mit Adrenalin vollgepumpt, Muskeln und Lungenfunkti- onen am Limit, das entscheidet jeder für sich.

Mit welchen körperlichen Effekten kannst du rech- nen? Mit SUP kräftigst du natürlich vor allem die Arm- und Schultermuskulatur. Außerdem gerade und schräge Bauchmuskulatur. Denn jedes Mal, wenn du das Paddel einstichst, vollführst du eine leichte Drehung um deine Längsachse.

© thinkstock/ShaneGross

wenn du das Paddel einstichst, vollführst du eine leichte Drehung um deine Längsachse. © thinkstock/ShaneGross 12

Nächste These: SUP ist die bessere Power-Plate. Denn ständig musst du deine Position auf dem Brett stabilisieren. Da das mit der Zeit ganz schön auf die Oberschenkel geht und sogar die tiefere Muskula- tur im Rumpf aus der Reserve lockt, ist eine halbe Stunde Training für Anfänger schon sehr fordernd, bringt aber auch eine ganze Menge. So wird zum Beispiel Rückenproblemen effektiv vorgebeugt. Fürs Herz-Kreislauf-System gilt das Gleiche wie bei ande- ren Ausdauersportarten auch:

gilt das Gleiche wie bei ande- ren Ausdauersportarten auch: Als Neuling sucht man sich eher stille

Als Neuling sucht man sich eher stille Gewässer aus, um dort erst einmal in Ruhe eine saubere Technik zu erlernen und die Muskulatur an ungewohnte Belas- tungen zu gewöhnen. Erst wenn man sich sicherer fühlt, machen längere Touren Sinn. Um deine Aus- dauer auf ein fortgeschrittenes Niveau zu heben,

musst du pro Woche etwa vier bis sechs Stunden für das Training einplanen. Zumindest während
musst du pro Woche etwa vier bis sechs Stunden für
das Training einplanen.
Zumindest während der Wintersaison solltest
du zum Ausgleich andere Sportarten ins Auge
fassen. Wenn es draußen und auf dem Was-
ser langsam ungemütlich wird, sind Schwim-
men (indoor) oder Skilanglauf Alternativen, die
für SUP relevante Muskelgruppen ansprechen.
Wer jetzt angebissen hat, findet zum Beispiel
unter standupmagazin.com viele weitere Infos
und Anregungen.
© Wassersport Brasilien
hat, findet zum Beispiel unter standupmagazin.com viele weitere Infos und Anregungen. © Wassersport Brasilien 13

13

hat, findet zum Beispiel unter standupmagazin.com viele weitere Infos und Anregungen. © Wassersport Brasilien 13

14

Paoa Kahinu Mokoe Duke Hulikohola Kahanamoku oder schlicht der „Duke“ gilt als der Begründer modernen
Paoa Kahinu Mokoe
Duke
Hulikohola Kahanamoku oder schlicht
der „Duke“ gilt als der Begründer
modernen Surfsports.
des
gewann mehrfach
Er
Gold bei
den Olympischen Spielen, darunter
zwei Mal
im Schwimmen über 100 Meter Freistil.
Surfen
war
lange
Zeit
ein
fester
spiritueller
kultureller
Bestandteil
hawaiiani-
In
dieser
Zeit
er
auch
häufig
bei
schen
Gesellschaft.
Dann
kamen
die
Wei-
Schwimmveranstaltungen
den
USA
und
ßen
und
mit
ihnen
christliche
Missionare,
Australien.
Bei
diesen
Gelegenheiten
zeig-
denen
das
gemeinsame
Surfen
von
Frauen
te
seine
auf
dem
Surfboard
und
Männern
als
unsittlich
– der erschien. und
So
und
so
ersten
er Los Botschafter
des
wurde
das
Surfen
verboten
war
fast
Surfens.
Nach
seinem
Rücktritt
wirkte
er
– in
vergessen.
Um
das
Jahr
1900
herum
gab
zahlreichen
Hollywoodfilmen
mit.
dieser
und Hawaii
auf
nur
wenige
Menschen,
die
das es
Zeit
er startete Mitglied zum Kunst
er
im
Angeles
Ath-
Surfen
noch
beherrschten
unter
ihnen
letic
Club,
arbeitete
als
Rettungsschwim-
Duke
Kahanamoku.
mer
spielte
regelmäßig
in überhaupt am Wasserpolo. und
1925
rettete
acht
Männer
Newport
Beach,
mit
ihrem
Fischerboot
geken-
tert
Dabei
setzte
sein
Surfboard
ein,
Männer
schneller
aus
dem
oft die die ans
Wasser
Land
zu
bringen.
Es
war
Kahanamoku,
der
das
Surfen
vor
dem
Vergessenwerden
bewahrte
In einer Duke
zu
Er
gehörte
zu
den
legendären
„Waiki-
er populärsten um waren. wurde wurde und
der
Sportarten
ki
Beach
Boys“,
die
sich
ihre
Zeit
damit
machte.
vertrieben,
die
amerikanischen
Touristen
am
Strand
begrüßen
und
ihnen
traditi-
onelle
Lieder
auf
der
Ukulele
vorzuspielen.
Den
Rest
des
Tages
verbrachten
sie
mit
Man darf davon ausgehen,
dass er die
Surfen.
Als
der
Duke
bei
einem
Schwimm-
Ostsee als Surfrevier
nicht kannte. Was
hätte er wohl dazu gesagt?
wettbewerb
zu im
Hafenbecken
die
bisherige
In Anbetracht
vorherrschenden Wetterverhältnisse
Bestzeit
aus
dem
Stand
um
mehr
als
vier
der
Sekunden
unterbot,
wurde
die
Sportwelt
vielleicht:
auf
ihn
aufmerksam.
Er
startete
für
das
amerikanische
Schwimmteam
bei
den
a‘e la ka ‘ōpua!
Ke ho‘i
Olympischen
Spielen
1920
und
1924,
wo
kehren zurück!
Die
Regenwolken
er
den
Weltrekord
über
200
Meter
Freistil
brach
und
insgesamt
drei
Gold-
und
zwei
Silbermedaillen
holte.
Hawaiianisches Lebensgefühl trifft Ostseefrische Alles, außer gewöhnlich: unsere Ferienhäuser und -wohnungen
Hawaiianisches Lebensgefühl
trifft Ostseefrische
Alles, außer gewöhnlich: unsere
Ferienhäuser und -wohnungen
Gemeinsam mehr erleben:
Vom Bett aufs Brett:
die Lodges
Sail & Surf Pelzerhaken
Willkommen im Urlaub!
D irekt am herrlichen Sandstrand in Pelzerhaken
und am Top-Surfspot an der Lübecker Bucht
erwartet Sie ab sofort ein Urlaubserlebnis der be-
sonderen Art. Mit der Familie, als Gruppe oder zu zweit
genießen Sie in unserem hawaiianischen Feriendorf Süd-
seeflair und Ostseefrische mit „Aloha“ und „Hang Loose“.
Von preisattraktiven Mini-Lodges im Hostal-Stil über groß-
zügige Ferienwohnungen bis zu hochwertigen Ferienhäu-
sern über zwei Ebenen und mit Meerblick bietet die Kailua
Lodge dabei Urlaubsunterkünfte für jeden Geschmack.
Und das Allerschönste für Wassersportfans: Unser Part-
ner Sail & Surf Pelzerhaken zählt mit seinem vielseitigen
Kursangebot zu den größten Wassersportschulen Deutsch-
lands und hält das aktuelle Naish-Equipment zum Testen
und Mieten für Sie bereit! Vom Wind- und Kitesurfen über
Stand-up-Paddling bis hin zum Hobie Cat- und Optisegeln
– für Kinder, Anfänger und Fortgeschrittene – lernen Sie
hier Ihre Lieblingsdisziplin ganz nach Ihren Wünschen.
sailandsurfpelzerhaken.de
Und wann kommen Sie?
Infos und Buchung: Kailua Lodge KG · Auf der Pelzerwiese 24 · 23730 Pelzerhaken
Tel. (0 45 61) 55 88 229 · info@kailualodge.de · www.kailualodge.de

© carved

ABOUT OSTSEE.

Die Besonderheiten der Ostsee.

16

Die Ostsee ist ein historisch gewachsenes Wassersportrevier. Deren Infrastruktur steht für eine exzellente Erreichbarkeit der Surfspots, ein touristisches Umfeld, das genügend Übernachtungsoptionen vom Wohnmobil-Stellplatz bis zum hawaiiani- schen Feriendorf bereithält und nicht zuletzt für abwechslungsreiche Surfterritorien. Beste Bedingungen für die allermeisten Ansprüche. Selbst wer nur schnell mal für ein, zwei Stunden ans Wasser will, wird hier glücklich.

Die schleswig-holsteinische Ostsee ist vor allem ein entspanntes Wassersportrevier. Selbst Kinder, die vielleicht ihr erstes oder zweites Jahr auf dem Wasser verbringen, finden hier ein ungefährliches Terrain vor. In den vielen Stehwasserrevieren kommen sie viel einfacher wieder aufs Board als im Tiefwasser. Ein weiterer Pluspunkt ist die verlässliche Kontinuität der Umweltbedin- gungen. Während an der Nordsee oft die Tide das Surfen unnötig verkompliziert, kann man hier bedenkenlos durchsurfen.

© vdws
© vdws
© carved
© carved
© surfshop fehrmarn
© surfshop fehrmarn
© carved
© carved

Und nicht zuletzt ist die Ostsee für die meisten Kitesurfer das geeignetere Revier. Klar, Wavekiter sind an der Nordsee besser aufgehoben. Aber wem am Speed-Kiten gelegen ist oder wem es auf die Tricks beim Bidirectional-Kiten ankommt, der braucht ruhiges Wasser ohne große Wellen. Und damit kann die Ostsee in der Tat dienen. Jedenfalls bis die Herbststürme einsetzen.

© Wassersport Brasilien
© Wassersport Brasilien

Ab Oktober kommen selbst Wellenreiter an der Ostsee auf ihre Kosten. Vor allem bei Nordostwind bauen sich vor Fehmarn beeindruckende Brecher auf. Wenn der Wetterbericht also frohe Kunde bringt, ist das der Startschuss für Wellenreiter aus ganz Deutschland, sich auf den Weg an die Ostseeküste zu machen. Manchmal ein wenig überstürzt, denn tatsächlich machen manche Surfshops auf Fehmarn ausgerechnet im Winter große Umsätze, wenn ihnen die fröstelnden Wellenreiter die Neoprenanzüge aus den Händen reißen …

Eines der ersten Windsurfboards brachte 1974 Fritz Schwenn nach Fehmarn. Zuvor hatte es irgendwie seinen Weg aus dem surfbegeisterten Amerika nach Europa gefunden. Schwenn – Kapitän des größten deutschen Seenotkreuzers „John T. Essberger“– nahm es in Gibraltar, einem der überreichlich begünstig- ten Surfspots in Europa, an Bord.

Es sollte nicht das einzige Surfboard auf Fehmarn blei- ben. Vielleicht waren es aber auch die Gebrüder Köln – Malte, Michael und Jürgen – denen die Ehre gebührt, das Windsurfen an der Ostsee eingeführt zu haben. Auch sie hatten Verbindungen in die USA, wo das Windsurfen gerade boomte. Und so brachten sie das eine oder andere Board mit in die alte Welt, genauer gesagt nach Fehmarn, das sich schnell als Zentrum des Windsurfens an der Ost- see etablierte. Wer letztlich wirklich der Erste war, lässt sich beim Surfen nun mal nicht so exakt bestimmen, wie bei der Mondlandung.

Jeder wollte die neue Wassersportart einmal ausprobie- ren – von den Teenagern bis hin zu den Old Guys. Das Ende der 70er war die Zeit, als das Surfen in Deutschland den Durchbruch schaffte und als Breitensport richtig po- pulär wurde. Man fuhr Surfboards wie die legendären TC 36 oder TC 39, Surfpioniere wie die Charchulla-Surf-Twins stellten ihren Campingwagen an den Strand und gaben Surfunterricht. Joachim Gruber hieß damals der beste Surfer Fehmarns.

18

© thinkstock/Crig11

Zusammen mit Joachim Gruber entwickelte Frank Maaß – der spätere Windsurfchampion und jetzige Geschäftsführer von Gaastra – eine neue Generation von Surfboards. Sie waren kürzer und wendiger als die bekannten Longboards und brachten mehr Dynamik aufs Wasser. Plötzlich konnte man nicht nur in den Wellen fahren, sondern sogar einen richtigen Speed-Kick spüren! Die Kids vom Burger Binnensee waren in der großen Welt des Windsurfens angekommen und sie waren erfolg- reich – sportlich und im Surfbusiness.

Es war letztlich ein kurzer Weg von der Anmeldung des Windsurfboards mit Gabel und Segel als Patent im Jahr 1968 bis an die Ostsee. Jim Drake, der das Windsurfen gemeinsam mit seinem Freund Hoyle Schweitzer revoluti- onierte (erste Versuche gab es schon vorher), hatte nicht viel Freude an seiner Erfindung. Hoyle Schweitzer kaufte ihm das Patent für 36.000 Dollar ab und wurde mit seiner Firma „Windsurfing international“ reich. Jim Drake war das egal. Er hatte das Windsurfen erfunden, und das konnte ihm niemand mehr nehmen. Seine Idee und Er- findung prägte Generationen von Wassersportlern. Dass man auf der Ostsee heute nicht nur segelt oder Tretboot fährt, ist auch sein Verdienst.

© Dirk Müller (alle Polaroids)

© Dirk Müller (alle Polaroids) 19 © thinkstock/LiudmylaSupynska
© Dirk Müller (alle Polaroids) 19 © thinkstock/LiudmylaSupynska

19

© thinkstock/LiudmylaSupynska

© thinkstock/Aneese

R E C H T ORDNUNG

© thinkstock/Aneese R E C H T ORDNUNG Surfen hat ja auch eine Menge mit Freiheitsgefühl

Surfen hat ja auch eine Menge mit Freiheitsgefühl zu tun. Dennoch wird die eigene Freiheit von

den Rechten anderer beschränkt. Schwimmer haben ein gewisses Interesse daran, dass ihnen

keine Surfer über den Kopf brettern. Und die Marine ist nicht erfreut, wenn ihr jemand durch die

Schießübungen surft. Wir haben die wichtigsten Regeln zusammengestellt.

WAS IST IN BADEZONEN

ZUM SCHUTZ DER BADENDEN

VERBOTEN?

Befahren mit Maschinenfahrzeugen und Wassermotorrädern

Ankern

Befahrverbot für Surfer & Kiter im betonnten Badegebiet

WIE SOLLTE ICH MICH ALS SURFER UND KITER VERHALTEN?

50 Meter Sicherheitsabstand zu Badenden

(auch außerhalb betonnter Badegebiete)

50 Meter Sicherheitsabstand zur

seeseitigen Badegebietsbegrenzung

Angemessene Geschwindigkeit, um Schädigungen zu vermeiden und um keine Badenden zu gefährden oder zu behindern.

WARN- UND SCHIESSGEBIETE AN

DER OSTSEEKÜSTE IN SCHLESWIG-

HOLSTEIN

FEHMARN

Sperrgebiet Marienleuchte

HOHWACHTER

Warngebiet Putlos Warngebiet Todendorf

BUCHT

ECKERNFÖRDER

Sperrgebiet Schönhagen Sperrgebiet Bookniseck Sperrgebiet Eckernförde-Nord Sperrgebiet Eckernförde-Süd Sperrgebiet Surendorf/ Schwedeneck Sperrgebiet Friedrichsort

(magnetische Messstelle)

BUCHT

Warngebiet Schönhagen Warngebiete Eckernförde-Süd Warngebiet Aschau

KIELER FÖRDE

Sperrgebiet Jägersberg Warngebiet Möltenort

INFORMIERT EUCH AUF DER INTERNETSEITE DER WASSERSCHUTZPOLIZEI SCHLESWIG-HOLSTEIN (wasserschutzpolizei.schleswig-holstein.de)

ÜBER DIE AKTUELLEN

GESETZLICHEN VORSCHRIFTEN SOWIE ÜBER REGIONALE

GESCHWINDIGKEITSBEGRENZUNGEN UND BEFAHRVERBOTE.

20

Kennzeichnung von Badezonen Badegebiete sind durch weiße Tonnen mit gelbem Kreuz gekennzeichnet. Bei Badebe- trieb
Kennzeichnung von Badezonen
Badegebiete sind durch weiße Tonnen mit
gelbem Kreuz gekennzeichnet. Bei Badebe-
trieb darf man nicht in diese Zonen
hinein-
fahren. Außerdem gibt es eine Geschwindig-
keitsbeschränkung von 4,3 Knoten (8 km/h)
in einem Radius von 500 Meter rund um
Badende herum – ob dort Tonnen sind oder
nicht, ist dabei egal.
Kennzeichnung von Sperrgebieten
Sperrgebiete sind durch gelbe Tonnen
mit roten Markierungen, eventuell mit der
Aufschrift „Sperr-G“ und einem liegenden
Kreuz als Toppzeichen ausgewiesen.
Wie die
Bezeichnung „Sperrgebiet“ schon suggeriert –
das Eindringen in dieses Gebiet ist untersagt.
Kennzeichnung von Warngebieten Warngebiete sind auf die gleiche Weise wie Sperrgebiete gekennzeichnet,
Kennzeichnung von Warngebieten
Warngebiete
sind
auf
die
gleiche
Weise
wie
Sperrgebiete
gekennzeichnet,
allerdings
fehlen
die
roten
Markierungen.
Sie
bestehen
nur
auf
Zeit.
Häufig
finden
dort
militärische
Schießübungen
statt,
sodass
das
Eindringen
nicht
nur
rechtswidrig,
sondern
auch
extrem
gefährlich
wäre.
Nachdem
die
Warngebiete
aufgelöst
wurden,
darf
dort
wieder
unbe-
denklich
Wassersport
betrieben
werden.

Nähere Informationen in Seekarten, als Aushang in Häfen, im Rundfunk oder auf UKW Kanal 16.

Die Warn- und Sperrgebiete findest du in den Karten von openseamap.org

Quelle: Fragen- und Antwortenkatalog für den amtlichen Sportbootführerschein - See, Stand: 16. Januar 2013

das etwas

schnellen Kites ist

den

Bei

Hinterkopf und

einen größeren op-

schwieriger, weil sie

im

Mit diesem Wissen

Umgang mit der

und

tischen Wirkradius haben.

Ost-

der

Surfspots

einem vernünftigem

und

sich

Kite-

Viele

auch

dass

gezeigt,

gleichzeitig

es sich

sind

Natur hat

Nordseeküste

Anfang

Wassersport und Umweltschutz durch-

be-

Brutzeit

von

besonders

der

für

in

Besonders

Es betroffen Rastplätze der

und

um-

der Tierwelt ist ein

Brut-

man

sollte

weitere

Juni

Um

Mitte

In

Wasservogelarten.

bis

vertragen.

März

Uferzonen

an Segler

drohte

aus

sind

den

gewisser Gewöhnungseffekt

verhindern,

und

von

fahren

Vögel

zu

sichtig

300

ist vielerorts

Störungen

mindestens

erklärt

feststellbar. So

Schutzgebiet

Schutzgebieten

und

und Surfer

zum

große

Flächen

Auch

sich Was-

viele

letzte

halten.

beobachten, dass

deren

Abstand

meist

sind

Meter

weiträu-

zu

worden.

sogar

aktiv nähern.

für

sollten

oder

Menschen

Vogelansammlungen

Brüten

zum

dem

Rückzugsgebiete

servögel

Schutz-

Für Windsurfer oder Stand-up-Paddler

Die

ih-

auf

werden.

Rast

überlebensnotwendige

umfahren

mig

unter

eigentlich unproblematisch, ei-

Netz

die

im

sich

Flügen

weiten

man

kann

Kilometer

gebiete

tausende

www.geodienste.bfn.de/schutzgebie-

ist es

nen Bogen um die Vögel zu machen.

Arktis.

ren

die

in

oder

Afrika

nach

und

und

Spätsommer

be-

von

einige

im

Auch

sind

ansehen.

Vogel-

te

Besonders

die

Zugvögel

Gänse-

viele

Samtenten,

nutzen

wie

Herbst

Arten

Kraftreserven

drohte

sich

Zwerg-

oder

um

Sandregenpfeifer

schutzgebiete,

säger,

seeschwalben.

22 © thinkstock/poelenr
22
© thinkstock/poelenr
Kraftreserven drohte sich Zwerg- oder um Sandregenpfeifer schutzgebiete, säger, seeschwalben. 22 © thinkstock/poelenr
Flüge in die Winterquar- für ihre langen tiere anzufressen. Also auch während man achtsam bleiben.
Flüge in die Winterquar-
für
ihre langen
tiere anzufressen. Also
auch während
man achtsam bleiben.
Bitte beachten
dieser
Zeit sollte
Sie
zusätzlich
folgende
Ratschläge:
Halten
Sie
Abstand Ufer­
von
Röhrichtbeständen,
Schilf­
gürteln,
Ufergehölzen
und
dichtbewachsenen
partien.
• Halten
mindestens
100
Meter
Sie Abstand
Vogelansammlungen
zu auf
dem Wasser.
Starten und landen Sie nur
an den
dafür vorgesehenen
Plätzen.
Vermeiden Sie
es, gerade
im Winter
Vögel von der
Wasserfläche
zu vertreiben.
Sie in Natur­
Beachten
schutzgebieten
die gelten­
den Regeln.
Halten
Sie das
Wasser und
seine Ufer sauber!
Entsorgen
Sie Abfälle
und
Fäkalien ordnungsgemäß.
• Vermeiden Sie unnötigen
Lärm.
© thinkstock/peeterv
© carved

© carved

© carved SURFSPOTS UBERBLICK ALLE OSTSEE IM Wo geht was? Wohin bei Westwind? Wo kann man

SURFSPOTS UBERBLICK ALLE OSTSEE IM

Wo geht was? Wohin bei Westwind? Wo kann man Windsurfen lernen? Und wo die passenden Boards kaufen? Unsere Karten geben Auskunft über Fahrrinnen, Verbotszonen und Natur- schutzgebiete. Auf ihnen sind Parkplätze und Reisemobilstellplätze verzeichnet. Kurz und gut:

Hier finden Sie all die wichtigen Infos zu den besten Ostsee-Surfspots auf einen Blick. Viel- leicht vermissen Sie den einen oder anderen? Ist ein Ihnen bekannter Spot nicht verzeichnet, so ist das Surfen dort schlicht nicht gestat- tet – sei es wegen des Naturschutzes, wegen ausgedehnter Badezonen oder weil das Surfen seitens der Kommunen dort nicht erwünscht ist. In den Badezonen ist das Surfen natürlich nur während der Badesaison verboten, also von Mai bis September. Außerhalb dieser Zeit steht dem Wassersport dort nichts entgegen.

LEGENDE:

LEGENDE:
Spot eignet sich zum Windsurfen.

Spot eignet sich zum Windsurfen.LEGENDE: Spot eignet sich zum Kiten. Spot eignet sich zum Stand-up-Paddling. Spot eignet sich zum Wellenreiten.

Spot eignet sich zum Kiten.

Spot eignet sich zum Kiten.LEGENDE: Spot eignet sich zum Windsurfen. Spot eignet sich zum Stand-up-Paddling. Spot eignet sich zum Wellenreiten.

Spot eignet sich zum Stand-up-Paddling.

Spot eignet sich zum Stand-up-Paddling.Spot eignet sich zum Windsurfen. Spot eignet sich zum Kiten. Spot eignet sich zum Wellenreiten. 1

Spot eignet sich zum Wellenreiten.

Spot eignet sich zum Wellenreiten.sich zum Kiten. Spot eignet sich zum Stand-up-Paddling. 1 Wind aus grüner Richtung ist optimal, Orange

zum Stand-up-Paddling. Spot eignet sich zum Wellenreiten. 1 Wind aus grüner Richtung ist optimal, Orange geht
1
1

Wind aus grüner Richtung ist optimal, Orange geht so, Grau geht gar nicht.

Geschäftsstelle/Büro einer Surfschule und/oder eines Shops

1
1

Dependance der Surfschule

und/oder des Shops direkt an einem Surfspot

Reisemobilstellplatz

Campingplatzdes Shops direkt an einem Surfspot Reisemobilstellplatz Parkplatz Befahren verboten. Verbotszone. Schutzgebiete (zum

direkt an einem Surfspot Reisemobilstellplatz Campingplatz Parkplatz Befahren verboten. Verbotszone. Schutzgebiete (zum

Parkplatz

Befahren verboten.einem Surfspot Reisemobilstellplatz Campingplatz Parkplatz Verbotszone. Schutzgebiete (zum Beispiel Naturschutz-

Verbotszone.

Schutzgebiete (zum Beispiel Naturschutz- gebiete). Befahren nicht gestattet! Störungen der Flächen sind zu vermeiden.Campingplatz Parkplatz Befahren verboten. Verbotszone. Stand der Kartografie: 31.12.2014, alle Angaben ohne

Stand der Kartografie: 31.12.2014, alle Angaben ohne Gewähr, © Anders Björk /mediafactory /openstreetmaps

SOLITÜDE BECKERWERFT Seite 49 FALSHÖFT­ LANGBALLIG WACKERBALLIG MAASHOLM Seite 48 Seite 46 KARLSMINDE Seite 45
SOLITÜDE
BECKERWERFT
Seite 49
FALSHÖFT­
LANGBALLIG
WACKERBALLIG
MAASHOLM
Seite 48
Seite 46
KARLSMINDE
Seite 45
MAASHOLM Seite 48 Seite 46 KARLSMINDE Seite 45 FEHMARN ab Seite 32 DAZEN­ DORF WEISSEN­ HÄUSER
FEHMARN ab Seite 32 DAZEN­ DORF WEISSEN­ HÄUSER STRAND Seite 41 GROSSEN­ BRODE Seite 30
FEHMARN
ab Seite 32
DAZEN­
DORF
WEISSEN­
HÄUSER
STRAND
Seite 41
GROSSEN­
BRODE
Seite 30
HOHWACHT
Seite 42
GRÖMITZ
KELLEN­
HUSEN
DAHME
PELZER­
Seite 28
HAKEN
Seite 26
RETTIN
Seite 27
NIENDORF
Seite 26
KALIFORNIEN BRASILIEN SCHÖNBERG Seite 42 HEIDKATE Seite 43 LABOE Seite 43
KALIFORNIEN
BRASILIEN
SCHÖNBERG
Seite 42
HEIDKATE
Seite 43
LABOE
Seite 43

SCHWEDENECK

Seite 45

FALKENSTEINER

STRAND

STRANDE

Seite 44

Seite 45 FALKENSTEINER STRAND STRANDE Seite 44 ACHTEN SIE BITTE AUF DIE BESTIMMUNGEN VOR ORT. An

ACHTEN SIE BITTE AUF DIE BESTIMMUNGEN VOR ORT. An einigen Spots sind die Bereiche für Windsurfen und Kiten innerhalb der Surfzone getrennt.

Unterkünfte, Stellplätze, Ausflugsziele, Events:

www.ostsee-schleswig-holstein.de

www.sh-tourismus.de

Niendorf

SurfschuleNiendorf Timmendorfer Strand Strandstraße 22 23669 Timmendorfer Strand 04503 2604 surfentimmendorf@aol.com

Timmendorfer Strand Strandstraße 22

23669

Timmendorfer Strand

04503

2604

surfentimmendorf@aol.com Schule, Verleih:

04503 2604 surfentimmendorf@aol.com Schule, Verleih: Pelzerhaken Sail and Surf Pelzerhaken Auf der Pelzerwiese

Pelzerhaken

Sail and Surf Pelzerhaken Auf der Pelzerwiese 24 Auf der Pelzerwiese 24

23730

Neustadt i. H.

04561

5248172

info@sailandsurfpelzerhaken.de

Schule, Verleih, Shop:

info@sailandsurfpelzerhaken.de Schule, Verleih, Shop: Niendorf Badezone Surfzone Sportboothafen 1 1 P3
Niendorf Badezone Surfzone Sportboothafen 1 1 P3 Wiesen- P4 Vogelpark/Hafen weg, Niendorf B76 RICHTUNG
Niendorf
Badezone
Surfzone
Sportboothafen
1
1
P3 Wiesen-
P4 Vogelpark/Hafen
weg, Niendorf
B76
RICHTUNG
TRAVEMÜNDE
RICHTUNG
SPOT
TIMMENDORFER
STRAND
SPOT 1 Kailua Lodge Badezone Pelzerhaken
SPOT
1
Kailua Lodge
Badezone
Pelzerhaken

Rettin

RETTIN RICHTUNG NEUSTADT 2 Rettin 1 2 Surfzone SPOT
RETTIN
RICHTUNG
NEUSTADT
2
Rettin
1
2
Surfzone
SPOT

Surf Center Lübeck St.Jürgen-Ring 64 St.Jürgen-Ring 64

23564 Lübeck

0451 796482

info@surf-center.de Schule: Verleih, Shop:
info@surf-center.de
Schule:
Verleih, Shop:

Surf- und Kiteschule Pelzerhaken-Rettin Strandweg 66 Strandweg 66

23730

Rettin

04561

528393

info@surfschule-pelzerhaken.de Schule, Verleih, Shop:

528393 info@surfschule-pelzerhaken.de Schule, Verleih, Shop: VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG Meine Volksbank
VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG Meine Volksbank Raiffeisenbank in der Region
VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG
VR Bank
Ostholstein Nord - Plön eG

Meine Volksbank Raiffeisenbank in der Region

1
1

Grömitz

Wassersport Grömitz Kurpromenade 100

23743

Grömitz

04562

2665015

info@wassersport-groemitz.de Schule, Verleih, Shop:

2665015 info@wassersport-groemitz.de Schule, Verleih, Shop: Seebrücke B501 Badezone RICHTUNG NEUSTADT 1
Seebrücke B501 Badezone RICHTUNG NEUSTADT 1 ALBERSDORF Yachthafen Grömitz Yachthafen SPOT
Seebrücke
B501
Badezone
RICHTUNG
NEUSTADT
1
ALBERSDORF
Yachthafen
Grömitz Yachthafen
SPOT

Grömitz/Lensterstrand

SPOT RICHTUNG LENSTE UND B501 LENSTERSTRAND Badezone 1 GRÖMITZ Lensterstrand Badezone
SPOT
RICHTUNG
LENSTE UND
B501
LENSTERSTRAND
Badezone
1
GRÖMITZ
Lensterstrand
Badezone

Kellenhusen

K51 Richtung Cismar 1 Surfzone 290 m Kellenhusen Badezone Seebrücke 1 Surfzone 100 m Badezone
K51 Richtung Cismar
1
Surfzone 290 m
Kellenhusen
Badezone
Seebrücke
1
Surfzone 100 m
Badezone
SPOT
1
1

Wassersport Kellenhusen Strandpromenade 38 (Südstrand) 23746 Kellenhusen 0152 563009263 info@wassersport-kellenhusen.de Schule, Verleih:

Shop:

info@wassersport-kellenhusen.de Schule, Verleih: Shop: Dahmer Schleuse & Dahmeshöved SPOT Surfzone 200 m
info@wassersport-kellenhusen.de Schule, Verleih: Shop: Dahmer Schleuse & Dahmeshöved SPOT Surfzone 200 m

Dahmer Schleuse & Dahmeshöved

SPOT Surfzone 200 m Bootslagerplatz Dahmer Schleuse Badezone RICHTUNG GRUBE Dahmer Schleuse DAHME
SPOT
Surfzone 200 m
Bootslagerplatz
Dahmer Schleuse
Badezone
RICHTUNG
GRUBE
Dahmer Schleuse
DAHME
SPOT DAHME DAHMESHÖVED Nur wenig Parkplätze! Dahmeshöved KELLENHUSEN
SPOT
DAHME
DAHMESHÖVED
Nur wenig Parkplätze!
Dahmeshöved
KELLENHUSEN

Großenbrode West

Großenbrode West Achtung Verletzungsgefahr! Dicht unter der Oberfläche liegen große Steine. K42 B207 GROSSENBRODE
Großenbrode West
Achtung Verletzungsgefahr! Dicht unter
der Oberfläche liegen große Steine.
K42
B207
GROSSENBRODE
SPOT

Großenbrode Mole

SPOT K42 GROSSENBRODE B207 Badezone Sportboothafen Großenbrode Mole GROSSENBRODER BINNENSEE Surfzone
SPOT
K42
GROSSENBRODE
B207
Badezone
Sportboothafen
Großenbrode Mole
GROSSENBRODER
BINNENSEE
Surfzone
Sportboothafen

© kailualodge

Surfen : aktuelle Boards und Riggs führender Hersteller // Segeln: Optimist, Jolle, Catamaran, Topcat www.
Surfen : aktuelle Boards
und Riggs führender
Hersteller // Segeln: Optimist, Jolle, Catamaran, Topcat
www.
– Wohnen direkt an der Wassersportstation
surfenundsegeln.de
Haus Achtern Diek
23769 Fehmarn
Gold 4,
04371 6959
1
1

KiteBoarding Fehmarn GmbH Gold 4, 23769 Fehmarn info@kiteboardingfehmarn.de Schule, Verleih:

KiteBoarding Fehmarn GmbH Gold 4, 23769 Fehmarn info@kiteboardingfehmarn.de Schule, Verleih:
KiteBoarding Fehmarn GmbH Gold 4, 23769 Fehmarn info@kiteboardingfehmarn.de Schule, Verleih:
2
2

Windgeister Fehmarn

Am Hafen 2, Orth, 23769 Fehmarn

04372

1806

info@windgeister.de

Schule, Verleih:

Schule, Verleih: Shop:

Shop:

Schule, Verleih: Shop:
Schule, Verleih: Shop:
3
3

Windsport Fehmarn

Gertrudenthaler Str. 1, 23769 Fehmarn

04371

87792

team@windsport.de

Verleih:

Shop:
Shop:

Shop:

Shop:
4
4

Surf & Segelzentrum Gold Gold 4, 23769 Fehmarn

04371

6959

surfenundsegeln@t-online.de Schule, Verleih:

surfenundsegeln@t-online.de Schule, Verleih:
5
5

Surfshop Fehmarn

Hauptstraße 44, Landkirchen, 23769 Fehmarn

04371

5888

info@surfshopfehmarn.de

Schule:

Verleih, Shop:
Verleih, Shop:

Verleih, Shop:

Verleih, Shop:
6
6

Kitecoach Osterstraße 17, 23769 Fehmarn kontakt@kitecoach.de Schule:

Kitecoach Osterstraße 17, 23769 Fehmarn kontakt@kitecoach.de Schule:
7
7

Surf and Fashion Fehmarn Osterstraße 17, 23769 Fehmarn s.friedel@surfandfashion.com j.ueberall@surfandfashion.com Verleih: Shop:

Fashion Fehmarn Osterstraße 17, 23769 Fehmarn s.friedel@surfandfashion.com j.ueberall@surfandfashion.com Verleih: Shop:
Fashion Fehmarn Osterstraße 17, 23769 Fehmarn s.friedel@surfandfashion.com j.ueberall@surfandfashion.com Verleih: Shop:
Fashion Fehmarn Osterstraße 17, 23769 Fehmarn s.friedel@surfandfashion.com j.ueberall@surfandfashion.com Verleih: Shop:
Fashion Fehmarn Osterstraße 17, 23769 Fehmarn s.friedel@surfandfashion.com j.ueberall@surfandfashion.com Verleih: Shop:
Fashion Fehmarn Osterstraße 17, 23769 Fehmarn s.friedel@surfandfashion.com j.ueberall@surfandfashion.com Verleih: Shop:
8
8

Kitesurf-guide Hausboot Yachthafen Burgtiefe Am Jachthafen 2, 23769 Fehmarn info@kitesurf-guide.de Schule, Verleih:

Kitesurf-guide Hausboot Yachthafen Burgtiefe Am Jachthafen 2, 23769 Fehmarn info@kitesurf-guide.de Schule, Verleih:

Fehmarn

Altenteil Spot-Details: Seite 42 Westermarkelsdorf WESTERMARKELSDORF Höhenbeschränkung: 1,80 m SPOT SPOT
Altenteil
Spot-Details:
Seite 42
Westermarkelsdorf
WESTERMARKELSDORF
Höhenbeschränkung: 1,80 m
SPOT
SPOT
Bojendorf Spot-Details: Seite 40 SPOT
Bojendorf
Spot-Details:
Seite 40
SPOT
1,80 m SPOT SPOT Bojendorf Spot-Details: Seite 40 SPOT Püttsee SCHLAGSDORF K63 L209 PETERSDORF Naturschutzgebiet

Püttsee

SCHLAGSDORF

K63 L209
K63
L209

PETERSDORF

Seite 40 SPOT Püttsee SCHLAGSDORF K63 L209 PETERSDORF Naturschutzgebiet Wallnau PÜTTSEE SPOT Höhenbeschränkung:

Naturschutzgebiet Wallnau

PÜTTSEE

SPOT
SPOT

Höhenbeschränkung: 1,80 m

FLÜGGER STRAND

SPOT
SPOT
SPOT Höhenbeschränkung: 1,80 m FLÜGGER STRAND SPOT 2 Orth SPOT Spot-Details: Seite 40 SPOT 8 2
SPOT Höhenbeschränkung: 1,80 m FLÜGGER STRAND SPOT 2 Orth SPOT Spot-Details: Seite 40 SPOT 8 2

2

Orth

SPOT
SPOT

Spot-Details: Seite 40

SPOT 8 2 2 5 4 Gold 6 1 Gold II (Hünengrab)
SPOT
8
2
2
5
4
Gold
6
1
Gold II (Hünengrab)
SPOT 2 Orth SPOT Spot-Details: Seite 40 SPOT 8 2 2 5 4 Gold 6 1
SPOT
SPOT

Strukkamp

SPOT 2 Orth SPOT Spot-Details: Seite 40 SPOT 8 2 2 5 4 Gold 6 1
SPOT 2 Orth SPOT Spot-Details: Seite 40 SPOT 8 2 2 5 4 Gold 6 1

SPOT

Grüner Brink 8 2 6 Spot-Details: Seite 42 B207 SPOT
Grüner Brink
8
2
6
Spot-Details: Seite 42
B207
SPOT
3
3

BURG A. F.

7 1
7
1
Spot-Details: Seite 44 5 1
Spot-Details:
Seite 44
5
1
B207 SPOT 3 BURG A. F. 7 1 Spot-Details: Seite 44 5 1 Teichhof SPOT WENKENDORF
B207 SPOT 3 BURG A. F. 7 1 Spot-Details: Seite 44 5 1 Teichhof SPOT WENKENDORF
Teichhof SPOT
Teichhof
SPOT

WENKENDORF

7 1 Spot-Details: Seite 44 5 1 Teichhof SPOT WENKENDORF JOHANNISBERG GAMMENDORF FÄHRHAFEN PUTTGARDEN Presen SPOT

JOHANNISBERG

GAMMENDORF

FÄHRHAFEN PUTTGARDEN Presen SPOT PRESEN Achtung Verletzungsgefahr! Dicht unter der Oberfläche liegen große
FÄHRHAFEN
PUTTGARDEN
Presen
SPOT
PRESEN
Achtung Verletzungsgefahr! Dicht unter
der Oberfläche liegen große Steine.
SPOT
KLAUSDORF
Gahlendorf
GAHLENDORF

KATHARINENHOF

MEESCHENDORF

L209
L209

LANDKIRCHEN

5
5

Westerbergen

4 SPOT SPOT
4
SPOT
SPOT
6
6
MEESCHENDORF L209 LANDKIRCHEN 5 Westerbergen 4 SPOT SPOT 6 Fehmarnsund/Miramar Spot-Details: Seite 44 8 SPOT Wulfener

Fehmarnsund/Miramar

5 Westerbergen 4 SPOT SPOT 6 Fehmarnsund/Miramar Spot-Details: Seite 44 8 SPOT Wulfener Hals Meeschendorf 33
5 Westerbergen 4 SPOT SPOT 6 Fehmarnsund/Miramar Spot-Details: Seite 44 8 SPOT Wulfener Hals Meeschendorf 33

Spot-Details: Seite 44

Spot-Details: Seite 44 8

8

5 Westerbergen 4 SPOT SPOT 6 Fehmarnsund/Miramar Spot-Details: Seite 44 8 SPOT Wulfener Hals Meeschendorf 33
SPOT
SPOT
5 Westerbergen 4 SPOT SPOT 6 Fehmarnsund/Miramar Spot-Details: Seite 44 8 SPOT Wulfener Hals Meeschendorf 33

Wulfener Hals

5 Westerbergen 4 SPOT SPOT 6 Fehmarnsund/Miramar Spot-Details: Seite 44 8 SPOT Wulfener Hals Meeschendorf 33

Meeschendorf

5 Westerbergen 4 SPOT SPOT 6 Fehmarnsund/Miramar Spot-Details: Seite 44 8 SPOT Wulfener Hals Meeschendorf 33
Fehmarn ~ Bojendorf Surfzone Bojendorf Badezone BOJENDORF STRANDCAMPING WALLNAU Naturschutzgebiet Wallnau SPOT 34
Fehmarn ~ Bojendorf Surfzone Bojendorf Badezone BOJENDORF STRANDCAMPING WALLNAU Naturschutzgebiet Wallnau SPOT
Fehmarn ~ Bojendorf
Surfzone
Bojendorf
Badezone
BOJENDORF
STRANDCAMPING
WALLNAU
Naturschutzgebiet Wallnau
SPOT

34

Fehmarn ~ Orth, Gold

SPOT SPOT SPOT SPOT Westerbergen Orth SPOT Gold ALBERTSDORF Gold II (Hünengrab) STRUKKAMPHUK Strukkamp B207
SPOT
SPOT
SPOT
SPOT
Westerbergen
Orth
SPOT
Gold
ALBERTSDORF
Gold II (Hünengrab)
STRUKKAMPHUK
Strukkamp
B207

BOARDING TIME.

KITE. WIND. SUP. WAKE. FASHION.

Große an Auswahl Test-Equipment Ganzjährig geöffnet
Große an
Auswahl
Test-Equipment
Ganzjährig
geöffnet
Große an Auswahl Test-Equipment Ganzjährig geöffnet 35 Windsport Fehmarn, Gertrudenthaler Str. 1, 23769 Fehmarn,

35

Windsport Fehmarn, Gertrudenthaler Str. 1, 23769 Fehmarn, OT Burg, Telefon: 0 43 71/8 77 92, www.windsport.de

Fehmarn ~ Westermarkelsdorf

Fehmarn ~ Westermarkelsdorf NÖRDLICHER BINNENSEE SALZENSEE Höhenbeschränkung: 1,80 m WESTERMARKELSDORF SPOT
Fehmarn ~ Westermarkelsdorf NÖRDLICHER BINNENSEE SALZENSEE Höhenbeschränkung: 1,80 m WESTERMARKELSDORF SPOT
NÖRDLICHER BINNENSEE SALZENSEE Höhenbeschränkung: 1,80 m WESTERMARKELSDORF
NÖRDLICHER
BINNENSEE
SALZENSEE
Höhenbeschränkung: 1,80 m
WESTERMARKELSDORF
SPOT
SPOT

Westermarkelsdorf

NÖRDLICHER BINNENSEE SALZENSEE Höhenbeschränkung: 1,80 m WESTERMARKELSDORF SPOT Westermarkelsdorf
NÖRDLICHER BINNENSEE SALZENSEE Höhenbeschränkung: 1,80 m WESTERMARKELSDORF SPOT Westermarkelsdorf
1,80 m WESTERMARKELSDORF SPOT Westermarkelsdorf Fehmarn ~ Grüner Brink SPOT Surfzone 300 m Badezone

Fehmarn ~ Grüner Brink

SPOT Surfzone 300 m Badezone Grüner Brink JOHANNISBERG
SPOT
Surfzone 300 m
Badezone
Grüner Brink
JOHANNISBERG

© van one

© van one 37
© van one 37
© van one 37
© van one 37
© van one 37
Fehmarn ~ Burger Binnensee Wulfener Hals YACHTHAFEN BURGTIEFE 10–18 Uhr nur Kite-Schulung von Windsurfing Wulfen
Fehmarn ~ Burger Binnensee Wulfener Hals YACHTHAFEN BURGTIEFE 10–18 Uhr nur Kite-Schulung von Windsurfing Wulfen
Fehmarn ~ Burger Binnensee
Wulfener Hals
YACHTHAFEN BURGTIEFE
10–18 Uhr nur Kite-Schulung
von Windsurfing Wulfen
Wassersportzone
Badezone
Kite Start- &
Landezone
Badezone
Wassersportzone
SPOT
Fehmarn ~ Meeschendorf RICHTUNG MEESCHENDORF SPOT Slipanlage WOMO-Wiese Meeschendorf Badezone Surfzone 50 m
Fehmarn ~ Meeschendorf
RICHTUNG MEESCHENDORF
SPOT
Slipanlage
WOMO-Wiese
Meeschendorf
Badezone
Surfzone 50 m
Badezone

SUP

- & 03.05.15

Surf

Opening

01.05.

. 0 5 . 1 5 Surf O p e n i n g 0 1
. 0 5 . 1 5 Surf O p e n i n g 0 1
. 0 5 . 1 5 Surf O p e n i n g 0 1
. 0 5 . 1 5 Surf O p e n i n g 0 1
• Windsurf Cup • Long Distance Race • SUP Sprintrennen Windsurf & SUP Testival Stars
• Windsurf Cup
• Long Distance Race
• SUP Sprintrennen
Windsurf & SUP
Testival
Stars der Szene
Party mit Livemusik
Stars der Szene Party mit Livemusik • • • Wulfener Hals • • Appartements • Mietwohnwagen,

Wulfener Hals

• Appartements

• Mietwohnwagen, Mobilheime

Surfen, Tauchen, Reiten

• Separater Wohnmobilpark

• Direkt am Golfpark Fehmarn

Beheizter Swimming-Pool

• Animation und Abend-Entertainment

Camping

- P o o l • Animation und Abend-Entertainment Camping Leading Campings www.wulfenerhals.de Camping- und Ferienpark
- P o o l • Animation und Abend-Entertainment Camping Leading Campings www.wulfenerhals.de Camping- und Ferienpark
- P o o l • Animation und Abend-Entertainment Camping Leading Campings www.wulfenerhals.de Camping- und Ferienpark
- P o o l • Animation und Abend-Entertainment Camping Leading Campings www.wulfenerhals.de Camping- und Ferienpark
- P o o l • Animation und Abend-Entertainment Camping Leading Campings www.wulfenerhals.de Camping- und Ferienpark

Leading Campings

www.wulfenerhals.de

Camping Leading Campings www.wulfenerhals.de Camping- und Ferienpark Wulfener Hals Tel.: (04371) 8628-0

Camping- und Ferienpark Wulfener Hals Tel.: (04371) 8628-0 Fax: (04371) 3723

Wulfen, 23769 Fehmarn info@wulfenerhals.de

Camping- und Ferienpark Wulfener Hals Tel.: (04371) 8628-0 Fax: (04371) 3723 Wulfen, 23769 Fehmarn info@wulfenerhals.de 39

39

www.fehmarn.de

www.fehmarn . de meer sportlich! im SURF-Festival 14. bis 17.5.2015 am Südstrand in Burgtiefe Midsummer BULLI
meer sportlich! im
meer sportlich!
im

SURF-Festival

14. bis 17.5.2015 am Südstrand in Burgtiefe

Midsummer BULLI Festival

18. bis 21.6.2015 am Südstrand in Burgtiefe

GWA Windsurf Cup

3. bis 5.7.2015 am Südstrand in Burgtiefe

CAMP DAVID SUP World Cup

7. bis 9.8.2015 am Südstrand in Burgtiefe

Deutsche Meisterschaft im Speedsurfen

5. bis 12./13.9.2015 in Orth

40

im Speedsurfen 5. bis 12./13.9.2015 in Orth 40 Infos und Unterkünfte: Tourismus-Service Fehmarn

Infos und Unterkünfte:

Tourismus-Service Fehmarn Burgtiefe, Südstrandpromenade 1, 23769 Fehmarn Burg, Mummendorfer Weg 7, 23769 Fehmarn Tel. 04371 506-300 info@fehmarn.de

Dazendorf ~ Heiligenhafen

Graswarder Badezone Schneise für Katamaran Dazendorf Yachthafen Hinweis: Höhenbe- schränkung 1,80 m, schlechte
Graswarder
Badezone
Schneise für
Katamaran
Dazendorf
Yachthafen
Hinweis: Höhenbe-
schränkung 1,80 m,
schlechte Wende-
möglichkeiten
B207
DAZENDORF
SPOT
SPOT
Seebrücke

Weissenhäuser Strand

Seebrücke Weissenhaus Ferienzentrum Surfzone 50 m Surfzone 25 m Truppen- übungsplatz Putlos Weissenhaus Schloss
Seebrücke
Weissenhaus Ferienzentrum
Surfzone 50 m
Surfzone 25 m
Truppen-
übungsplatz
Putlos
Weissenhaus Schloss
K48
SPOT
Schloss Weissenhaus
B202
SPOT

Sehlendorf ~ Hohwacht

Hohwacht Badezone L164 Hohwacht-Süd HOHWACHT K45 Sehlendorf Badezone SPOT SPOT SPOT
Hohwacht
Badezone
L164
Hohwacht-Süd
HOHWACHT
K45
Sehlendorf
Badezone
SPOT
SPOT
SPOT

Schönberg ~ Brasilien ~ Kalifornien

Wassersport Brasilien Mole 33/34 Mole 33/34

24217 Schönberg 04344 414544 oli@brasilsports.de Schule, Shop: Verleih:
24217
Schönberg
04344
414544
oli@brasilsports.de
Schule, Shop:
Verleih:

Wetwind Wassersportschule Promenade 17 Promenade 17

24217 Schönberger Strand

0431 301105

info@wetwind.net Schule, Verleih:
info@wetwind.net
Schule, Verleih:
SPOT SPOT Kalifornien SPOT Brasilien Schönberger Strand 1 K50 nicht von Mai bis Sep. HOLM
SPOT
SPOT
Kalifornien
SPOT
Brasilien
Schönberger Strand
1
K50
nicht von
Mai bis Sep.
HOLM
2
K15
RICHTUNG
SCHÖNBERG
Seebrücke

Heidkate

Heidkate* Badezone Badezone Bootsliegeplatz Bootsliegeplatz *DER SURFSPOT BEFINDET SICH ZWISCHEN DER 4. UND 5.
Heidkate*
Badezone
Badezone
Bootsliegeplatz
Bootsliegeplatz
*DER SURFSPOT
BEFINDET SICH
ZWISCHEN DER
4. UND 5. BUHNE
HEIDKATE
RICHTUNG
WISCH UND
B502
SPOT

Laboe

Laboe Marine-Ehrenmal Badezone SPOT K30 Kurpark
Laboe
Marine-Ehrenmal
Badezone
SPOT
K30
Kurpark

Falkensteiner Strand

Falkensteiner Strand RICHTUNG PRIES Seebrücke Achtung: In ca. einer halben Seemeile beginnt das Fahrwasser!
Falkensteiner Strand
RICHTUNG PRIES
Seebrücke
Achtung: In ca.
einer halben
Seemeile beginnt
das Fahrwasser!
Badezone
Fördelinie
Hochseilgarten
FRIEDRICHSORT
SPOT

Strande

Surfline Kiel GmbH Alte Lübecker Chaussee 26

24113 Kiel

0431 641606

anfrage@surfline-kiel.de Shop: Verleih:
anfrage@surfline-kiel.de
Shop:
Verleih:

Surf Depot Kiel Volbehrstraße 43,

hinter den Garagen

24119 Kronshagen 04361 61722 derthomas@online.de Schule, Verleih: Shop:
24119
Kronshagen
04361
61722
derthomas@online.de
Schule, Verleih:
Shop:

Surf Shop Kiel UG

Klausdorfer Weg 167

24148 Kiel

0431 25934900

info@surfshop-kiel.de Verleih: Shop:
info@surfshop-kiel.de
Verleih:
Shop:
SPOT SPOT RICHTUNG SCHWEDENECK Buelker Leuchtturm Höhenbegrenzung 2,00 m Strande RICHTUNG KIEL Yachthafen
SPOT
SPOT
RICHTUNG
SCHWEDENECK
Buelker Leuchtturm
Höhenbegrenzung 2,00 m
Strande
RICHTUNG KIEL
Yachthafen

Surendorf ~ Schwedeneck

Surendorf Sperrgebiet Surendorf Surfzone Schwedeneck Badezone Bootsliegeplatz JELLENBEK Keine Parkplätze am
Surendorf
Sperrgebiet Surendorf
Surfzone
Schwedeneck
Badezone
Bootsliegeplatz
JELLENBEK
Keine Parkplätze
am Wasser. Der
1
SURENDORF
GRÖNWOHLD
Parkplatz am
Ortseingang ist
ca. 400 m vom
Wasser entfernt.
K22
L45
L285
KRUSENDORF
Naturschutzgebiet Bewaldete Düne bei Noer
SPOT
SPOT
1
1

Karlsminde (Eickholdt)

Wassersport Schwedeneck Kronshörn/ Campingplatz Grönwohld

24229

Schwedeneck

04308

183351

info@wassersport-schwedeneck.de Schule, Verleih:

183351 info@wassersport-schwedeneck.de Schule, Verleih: L26 RICHTUNG ORTSCHAFT GAST SPOT AASSEE GUT KARLSMINDE
L26 RICHTUNG ORTSCHAFT GAST SPOT AASSEE GUT KARLSMINDE KARLSMINDE Karlsminde EICKHOLT Hinweis: Keine Durchfahrt
L26
RICHTUNG
ORTSCHAFT GAST
SPOT
AASSEE
GUT KARLSMINDE
KARLSMINDE
Karlsminde
EICKHOLT
Hinweis: Keine Durchfahrt für Surfer!

© carved

Maasholm

EXHÖFT Naturschutzgebiet Schleimünde Maasholm West Hinweis: Dieser Spot wird von den Natur- schutzverbänden
EXHÖFT
Naturschutzgebiet
Schleimünde
Maasholm West
Hinweis: Dieser Spot
wird von den Natur-
schutzverbänden
kritisch gesehen.
Yachthafen
MAASHOLM
Badezone
Yachthafen
SPOT
u s - S m e r s v i i r c u e
u
s
-
S
m
e
r
s
v
i
i
r
c
u
e
o
T
H
e
i
©
l
i
g
e
n
h
a
f
e
n
|
O
l
i
v
a
n
ke
F
r
r
e
v
li
e
O
©
r
F
Dein Revier*
r
a
n
k
e

Die ostsee* schleswig-holstein bietet nicht nur Erfrischung an heißen Tagen, sondern auch jede Menge Wassersportaction!

Von Segeln über Surfen bis zum SUP – Hier findet jeder seine persönliche Lieblingsdisziplin.

Hier findet jeder seine persönliche Lieblingsdisziplin. www.segelkueste.de Viele nützliche Urlaubsinfos finden Sie

www.segelkueste.de

seine persönliche Lieblingsdisziplin. www.segelkueste.de Viele nützliche Urlaubsinfos finden Sie in der ostsee* App!

Viele nützliche Urlaubsinfos finden Sie in der ostsee* App!

Falshöft

Falshöft FALSHÖFT Achtung: zwischen Park- plätzen keine Durchfahrt RICHTUNG POMMERBY LEUCHTTURM FALSHÖFT SPOT
Falshöft
FALSHÖFT
Achtung: zwischen Park-
plätzen keine Durchfahrt
RICHTUNG
POMMERBY
LEUCHTTURM
FALSHÖFT
SPOT

Langballig

Wackerballig

Surf-/Kitezone Yachthafen Wackerballig Badezone Kitezone RICHTUNG GELTING Wackerballig SPOT
Surf-/Kitezone
Yachthafen
Wackerballig
Badezone
Kitezone
RICHTUNG
GELTING
Wackerballig
SPOT
SPOT Langballig Yachthafen ZUFAHRT YACHTHAFEN K97 LANGBALLIGHOLZ
SPOT
Langballig
Yachthafen
ZUFAHRT
YACHTHAFEN
K97
LANGBALLIGHOLZ

Beckerwerft

SCHAUSENDE Beckerwerft PUGUMER SEE Keine öffentlichen Parkplätze in der Nähe des Spots! BOCKHOLM SANDWIG
SCHAUSENDE
Beckerwerft
PUGUMER SEE
Keine öffentlichen
Parkplätze in der
Nähe des Spots!
BOCKHOLM
SANDWIG
Anfahrt Beckerwerft
über Glücksburg
GLÜCKSBURG
SPOT

Solitüde

SPOT Solitüde STRANDBAD Yachthafen SOLITÜDE RICHTUNG GLÜCKSBURG SOLITÜDE ZUFAHRT SOLITÜDE RICHTUNG
SPOT
Solitüde
STRANDBAD
Yachthafen
SOLITÜDE
RICHTUNG
GLÜCKSBURG
SOLITÜDE
ZUFAHRT
SOLITÜDE
RICHTUNG
FÖRDESTRASSE
FLENSBURG
Seebrücke
50 © CW/Windpic © Phil Schreyer
50
© CW/Windpic
© Phil Schreyer

© Phil Schreyer

3

© Phil Schreyer 3 I M SCHLESWIG- H O L S T E I N I
© Phil Schreyer 3 I M SCHLESWIG- H O L S T E I N I
© Phil Schreyer 3 I M SCHLESWIG- H O L S T E I N I
© Phil Schreyer 3 I M SCHLESWIG- H O L S T E I N I
© Phil Schreyer 3 I M SCHLESWIG- H O L S T E I N I
© Phil Schreyer 3 I M SCHLESWIG- H O L S T E I N I
© Phil Schreyer 3 I M SCHLESWIG- H O L S T E I N I
© Phil Schreyer 3 I M SCHLESWIG- H O L S T E I N I

I M

SCHLESWIG-

H O L S T E I N

I M M E R

D I E

S U R F L A N D

WA S

I S T

L O S .

S P E K TA K U -

LÄRSTEN SURF- EVENTS: 1 Jever Surf Festival. Fehmarn. Mai. / 1 Mitmachmesse für Windsurfbe- geisterte.
LÄRSTEN
SURF-
EVENTS:
1
Jever Surf Festival.
Fehmarn. Mai. / 1
Mitmachmesse für Windsurfbe-
geisterte. Nur hier kann man das
neueste Windsurf- und SUP-Equip-
ment direkt vor Ort testen, ohne
Eintritt und völlig kostenfrei.
www.surffestival.de
German Freestyle
Battles.
Pelzerhaken. Mai/Juni. / 2
Die German Freestyle Battles sind
Windsurfcontests von Fahrern für
Fahrer. Ein Treffen von Freestylern
aus ganz Deutschland, Jungs und
Mädels, aus allen Altersklassen –
vom Young Gun bis zum Grand-
Master. Keine Vereinspflicht, keine
Segelnummern, Fahrer bewerten
Fahrer.
www.germanfreestylebattles.de
Baltic Beach Days.
Schönberger Strand.
August / 3
2
1
Viertägiges Funsport und Familien-
event, inkl. dreitägiger Windsurf-
Regatta des Deutschen Windsurf
Cups. Mit insgesamt 110 natio-
nalen und internationalen Surfern.
Außerdem: Long Distance Race für
Rookies und alle Freeracer.
www.windsurfcup.de
51
© Phil Schreyer
©
Julian Robinet
© Julian Robinet
© CW/Windpic

© Phil Schreyer

© Henning Nockel

© Phil Schreyer

4

4

© Phil Schreyer © Henning Nockel © Phil Schreyer 4 4 5 52 4

5

52

4

5 5 5 Midsummer Bulli Festival. Fehmarn. Juni. / 4 Deutschlands einziges Bulli- Festival am
5 5 5 Midsummer Bulli Festival. Fehmarn. Juni. / 4 Deutschlands einziges Bulli- Festival am
5 5 5 Midsummer Bulli Festival. Fehmarn. Juni. / 4 Deutschlands einziges Bulli- Festival am
5
5
5
Midsummer Bulli Festival.
Fehmarn. Juni. / 4
Deutschlands einziges Bulli-
Festival am Meer. Wer dem Alltag
entfliehen und für ein Wochenende
den kalifornischen Lifestyle aus
Freiheit, Sonne, Strand, Meer und
ausgiebigen BBQs erleben will, der
ist während der kürzesten Nächte
des Jahres hier zu finden.
www.midsummerfestival.de
Red Bull Coast to Coast.
Zwischen Fehmarn und Dänemark.
September. / 5
Das längste Kitesurf-Rennen der Welt: von Feh-
marn nach Dänemark und wieder zurück. Beim
Massenstart stehen über 200 Kitesurfer gleich-
zeitig am Niobe-Strand auf Fehmarn. Bei Wind
und Wellengang gilt es für sie, eine Distanz von
insgesamt 40 Kilometern zu bezwingen.
www.redbull.com
53
© Sebastian Marko
© Sebastian Marko
© Henning Nockel
© thinkstock/colematt
© thinkstock/colematt

Pelzerhaken bei Neustadt war schon immer einer der beliebtesten Was- sersportorte Deutschlands. Schon um 1980 herum entstanden hier die ersten Surfschulen. Viele der Pioniere des deutschen Windsurfens hatten in Pelzerhaken ihre Homebase. Später zogen hier die ersten Kiter ihre Bah- nen. Der Grund dafür ist die hervor- ragende Lage Pelzerhakens – es gibt einen weitreichenden Stehbereich für Anfänger und Fortgeschrittene. Bis zu 350 Meter vom Strand aus ist das Wasser höchstens brusttief. In Pelzerhaken strömt der Wind frei ein, sodass man hier auch noch fahren kann, wenn auf der anderen Seite der Lübecker Bucht Flaute herrscht.

Zum offiziellen Surfermekka wurde Pelzerhaken aber erst 2008. Die Bun- deswehr gab Liegenschaften direkt am Wasser zurück an die Stadt. Und

diese überlegte nun, wie damit zu ver-

fahren sei. Es lag nahe, die Stärken Pelzerhakens zu betonen und auszu- bauen – das war die Geburtsstunde der Surfcity. Es begannen umfangrei- che Baumaßnahmen. Der alte Park- platz wurde durch einen neuen er- setzt, der gerade einmal vierzig Meter vom Wasser entfernt ist – und jetzt zahlreichen Wohnmobilen Stellplät- ze bietet. Im ehemaligen Funk- und Fernmeldegebäude der Marine wurde im Mai 2008 das Wassersportzentrum Pelzerhaken eröffnet – vermutlich das modernste in ganz Deutschland. Der Turm selbst beherbergt 14 Eigen- tumswohnungen. Große Schulungs- räume, die zeitgemäße Ausstattung und nicht zuletzt die direkt neben der Wassersportstation liegenden Ferien- häuser der Kailua Lodge begeistern die Gäste.

Auch die Kailua Lodge ist neu auf den ehemaligen Brachen der Marine entstanden. Sie besteht aus sechs- zehn Ferienhäusern, fünf Lodges, einer Mini-Lodge sowie zwei Ferien- wohnungen, die eine Art hawaiiani- sches Feriendorf bilden. Die liebevoll angelegte Gartenlandschaft mit

exotischem Bambus vermittelt eine

ähnlich entspannte Atmosphäre wie auf der grünen Pazifikinsel. Das Bes- te jedoch ist der direkte Zugang zum Wasser. Hier können Familien oder Sportlergruppen angenehm und läs- sig unterkommen – und in einer Minu- te im Wasser sein oder die am Strand gelegene Surfschule Sail & Surf Pel- zerhaken besuchen. Dort kann man Windsurfen, Kiten und Segeln lernen, außerdem Boards oder Segelboo- te mieten – von einer Stunde bis hin zur ganzen Saison. Der angegliederte Shop ist ganzjährig geöffnet, sodass man selbst im Winter Ersatzteile oder Neoprenanzüge kaufen kann. Wäh- rend der Wintersaison sperrt auch die Kailua Lodge ihre Türen nicht zu, häufig ist sie sogar ausgebucht. Die meisten Gäste betreiben dann natür- lich keinen Wassersport, sondern ge- hen spazieren und genießen die raue Ruhe der winterlichen Ostsee.

Die Surfcity Neustadt ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wie an keinem anderen Ort in Deutschland wird hier Surfsportlern genau das ge- boten, was sie sich für die Ausübung ihrer Passion wünschen.

© kailualodge
© kailualodge
55

Die KeikiSurfer haben es sich zum Ziel gemacht, Jugendliche von der Verlockung der digitalen Medien weg und aufs Wasser zu lotsen. Zu diesem Zweck veranstaltet das Team Trainingsevents im Wind-und Kitesurfen, an denen sowohl blutige Anfänger als auch

E

N

O

H

P

I

S TAT T

F

R

U

S

I

R

E

ambitionierte Freestyler teilnehmen können. Die jugendlichen Mitglieder der Wind- und Kitesurfteams werden für jeweils drei Jahre gesponsort. Bei ihrer Wassersportkarriere werden sie sowohl durch die Projektleiter als auch von den Sponsoren mit vergünstigtem Material unterstützt. Neben der sportlichen Entwicklung wird auch das Zusammenwachsen als Team gefördert.

F

Julia und Sebastian Ronneberger haben das Projekt KeikiSurfer, das inzwischen von der dritten Generation geleitet wird, ins Leben gerufen. Durch zielge- richtete Pressearbeit ist das Projekt weit über die Grenzen Schleswig- Holsteins bekannt ge- worden – die Rückmel- dungen sind durchweg positiv.

R

U

S

I

K

I

E

K

Ferien

Holsteins bekannt ge- worden – die Rückmel- dungen sind durchweg positiv. R U S I K

auf dem

B R E T

56

Holsteins bekannt ge- worden – die Rückmel- dungen sind durchweg positiv. R U S I K

48356 Nordwalde Tel. 02573 797 info@ev-ju.de

Andi Wedding und Team Bispingallee 15

Acht Tage Spaß, Action und Erholung am Ostseestrand Brasilien Das Camp Jugendhof Schönberg (www.jugendhof-schoenberg.de) liegt nur wenige Gehminuten vom Strand in Kalifornien entfernt. Der Leiter Andreas Andi Wedding (19 Jahre) und seine

Stranddisco, Nachtwanderung, Grillabend und so weiter beinhaltet.

fünf erfahrenen Betreuer sorgen für ein

P

Stand-up-Paddling, Beachvolleyball-Turnier,

aufregendes Programm, das Windsurfen,

BRASILIEN

M

A

C

T

R

O

P

S

R

E

S

S

W A

fü CoOle r coole Ferien Kids

T.

Evangelische Jugend

” W A fü CoOle r coole Ferien Kids T. Evangelische Jugend Auch 2015 bieten die
Auch 2015 bieten die KeikiSurfer Trai- ningscamps im Wind- surfen an. Das Trai- ning ist
Auch 2015 bieten die
KeikiSurfer Trai-
ningscamps im Wind-
surfen an. Das Trai-
ning ist kostenlos und
richtet sich an Kinder,
Jugendliche und auch
ältere Surfbegeisterte.
Die Standby-Events
finden im angegebe-
nen Zeitraum jeweils
nur an den Wochen-
enden statt.
W
E
T
W
I
N
D
SEGELFERIEN
&
S URFCAMP
Lasse Boenecke
Tel. 01577 6483646
lasse@keikisurfer.com
Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren, die
allein verreisen möchten, können im Wetwind Segel- oder
Surf-Feriencamp (www.wetwind.net) am Schönberger
Strand gut betreute Ferien ohne Eltern erleben. Man muss
sich um nichts kümmern; für Betreuung, Unterkunft in
Mehrbettzimmern, Vollverpflegung, Getränke und das
Wassersportprogramm ist der Veranstalter zuständig!
Die Kinder und Jugendlichen werden beim Windsurfen
oder Segeln angeleitet, sie lernen nette Leute kennen und
werden sicher viel Spaß haben. Ab 16 Jahren dürfte man
sogar den amtlichen Sportbootführerschein See oder
Binnen unter Motor oder Segeln machen.
Wetwind Wassersportschule
mit Gästehaus Piratennest
Promenade 17
24217 Schönberger Strand
Tel. 04344 301104
Viele der ehemaligen ” Camp-Kids“ sind mittlerweile voll-
jährig und kommen trotzdem gerne wieder zum Surfen
und Segeln zum Surfcamp an den Schönberger Strand.
Ab 18 kann man Bed & Sail buchen, wenn man mindes-
tens zu zweit ist. Bed & Sail bedeutet Wassersport, soweit
die Kondition reicht, einschließlich eines Grund- oder
Aufbaukurses im Windsurfen oder Segeln und Nutzung
der gesamten Anlage am Wetwind-Beach. Die Unter-
bringung erfolgt in Appartements, gekocht wird selbst.
Alternativ kann man auch die Verpflegung im Piratennest
dazubuchen.

57

58 © thinkstock/PJPhoto69

58

© thinkstock/PJPhoto69
© thinkstock/PJPhoto69
58 © thinkstock/PJPhoto69
BRETT & MODE Das Hawaii-Hemd ist das peinlichste Hemd der Welt. Schnauzbartträger wie Magnum haben
BRETT & MODE Das Hawaii-Hemd ist das peinlichste Hemd der Welt. Schnauzbartträger wie Magnum haben

BRETT & MODE

BRETT & MODE Das Hawaii-Hemd ist das peinlichste Hemd der Welt. Schnauzbartträger wie Magnum haben es

Das Hawaii-Hemd ist das peinlichste Hemd der Welt. Schnauzbartträger wie Magnum haben es in den 80er-Jahren völlig diskreditiert. Adipöse Kreuzfahrttouristen tragen es, wenn sie auf Hawaii einfallen. Die wilden, psychedelischen Muster widersprechen jeder Theorie des besseren Geschmacks. Kurz und gut: Wer ein Hawaii-Hemd trägt, zeigt damit wahre Souveränität. Er drückt aus, dass er das hawaiiani- sche „Aloha“ ernst nimmt. Aloha – der Atem des Lebens – ist mehr als ein Gruß, es ist die Überzeugung, dass das Leben durch alles hindurchströmt.

Hawaii-Hemden – oder Aloha Shirts, wie man sie auf Hawaii nennt – waren nicht immer Bestandteil der polynesischen Kultur. Es war James Kneubuhl aus Pago-Pago auf Samoa, der 1924 in Honolulu einen Tanzkurs absolvierte. Dazu trug er Hemden, die er aus mit den traditionellen Tapamustern seiner Hei- mat bedruckten Stoffen nähen ließ. Kneubuhls Tanzlehrerin orderte sofort Stoffe gleichen Musters bei Kneubuhls samoanischen Verwandten. Bei der hawaiianischen Musa-Shiya Shoten Ltd. ließ sie dann Hemden für die gesamte Tanzschulklasse nähen. Innerhalb weniger Wochen trug Honolulus Jugend bunte, maßgeschneiderte Hemden aus Yukata, einem leichten Baumwollgewebe, das in Japan für „Sommerkimonos“ verwendet wird.

In den 40er-Jahren entführten die GIs das Hawaii-Hemd von Polynesien nach Festland-USA. Damit wurde es endgültig bekannt – und beliebt! Der Bezirksstaatsanwalt von Honolulu erklärte im Jahr 1947, es sei lächerlich, unbequeme Sakkos zu tragen, "nur weil ein Franzose um 1700 herum die Krawatte erfunden hat". Und tatsächlich wurde im gleichen Jahr die "Aloha-Woche" mit Hemdenerlaubnis einge- führt. Weitere Lockerungen des Dresscodes führten dazu, dass heutzutage Hawaiihemden als aner- kannter Businessdress auf Hawaii gelten.

Wer heute ein echtes Hawaiihemd kaufen will, sollte nach Vintage-Hawaiihemden auf Flohmärkten oder in Onlineshops suchen. Ein echtes Hawaiihemd zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

• Es wurde auf Hawaii hergestellt

• Es hat einen geraden Hemdsaum

• Die Knöpfe sind aus Kokosnussschalen

• Das Muster auf den Taschen setzt das Muster des Hemdes fort

Hemdsaum • Die Knöpfe sind aus Kokosnussschalen • Das Muster auf den Taschen setzt das Muster

© Michael Czornak

© Michael Czornak Strahlend blauer Himmel. Klares Wasser. 30 Grad. Träum weiter! 60

Strahlend blauer Himmel. Klares Wasser. 30 Grad. Träum weiter!

© Michael Czornak Strahlend blauer Himmel. Klares Wasser. 30 Grad. Träum weiter! 60

Es ist zwischen 19 °C und 31 °C warm. Die Was-

sertemperatur liegt kon w ant um 25 bis 26 °C. Die Regentage je Monat lassen sich an den Fingern einer Hand abzählen. Willkommen in –

nein,

das

ist

nicht

die

O w see. Wir befinden uns auf Hawaii.

Hawaii ist das Paradies. Die Ostsee ist etwas für Frauen & Männer aus echtem Schrot und Korn. Im September, wenn die Touristen weg sind, fängt die windreiche Herbstsaison an. Und auch der Winter lockt mit so man- chem Sturm, der ordentlich Wind und Wellen bringt. Die O w see hat noch einen weiteren, aber entscheidenden Vorteil gegenüber Ha- waii: Es gibt hier nur ganz wenige Ukulelen …

25 ˚ 20 ˚ März 15 ˚ 10 ˚ 5 ˚ April Mai Irgendwann ist
25
˚
20
˚
März
15
˚
10
˚
5
˚
April
Mai
Irgendwann
ist
die

Saison zu Ende, der Win-

ter hat die Ostsee fest im Griff, die Stürme sind energiereicher und bei Temperaturen um den Gefrierpunkt denken die meisten nicht im Entferntesten daran, das Surfbrett aus der Ga- rage zu holen. Die meisten, aber nicht alle. Ei- nige schrecken selbst diese Bedingungen nicht.

Die Lu w aufs Surfen i w stärker.

Trotz widriger Umstände hat das Wintersurfen sogar einige Vorteile: Die Spots sind menschen- leer, die Parkplätze meistens kostenlos und die Atmosphäre ist besonders. Wer Einsamkeit mag, ist auf dem Wasser jetzt in seinem Element!

© thinkstock / moodboard

© Christian Schröder

62

Hier gilt mehr als sonst irgendwo der bekann- te Ausspruch:

Es gibt kein schlechtes Wey er, nur die fals be Kleidung.

Das wichtigste Ausrüstungsteil ist der Anzug. Am Markt haben sich zwei Wärmeschutz- methoden durchgesetzt: Trocken- und Nass- anzug. Außerdem findet man diverse Misch- formen. Im Prinzip hängt die Entscheidung von der persönlichen Kälteempfindlichkeit ab. Der Trockenanzug ist weiter geschnitten, lässt kein Wasser an den Körper und hält da- durch bei gleichem Materialgewicht deutlich wärmer als ein Neoprenanzug. Um den glei- chen Wärmeschutz zu erreichen, müsste man beim Neo schon einiges an Zusatzgewicht mit sich herumschleppen und darunter litte dann natürlich auch die Beweglichkeit. Bei Lufttemperaturen unter zehn Grad kann der Trockenanzug seine Vorteile voll ausspielen. Über 10 Grad kommt man darin meist irgend- wann so ins Schwitzen, dass der Trockenan- zug eigentlich mehr zum Nassanzug wird.

In diesem Temperaturbereich (10 bis 15 Grad) macht wiederum der Neoprenanzug mehr Spaß, wenn er nicht zu dünn ist, zum Beispiel ein 5/3er ist ganz komfortabel: fünf Millimeter im Rumpf, drei Millimeter an Armen und Beinen. Er sollte nicht kaschiert, sondern glatt sein, damit das Wasser sofort abperlen kann. Entscheidend ist die optimale Passform.

Sitzt der Neo eng, friert man weniger, als die dick eingepackten Spaziergänger am winter- lichen Ostseeufer. Zu eng sollte er dennoch nicht sein, sonst beschwört man andere un- liebsame Phänomene herauf: Am Hals kön- nen schnell Schürfwunden entstehen. Die Unterarme müssen ohne Druck ihre Arbeit verrichten können. Und auch auf ein Zwicken und Zwacken im Schritt möchten die meisten gern verzichten. Bei Haube, Handschuhen und Schuhen muss man schauen, mit welchen Neoprenstärken man sich wohlfühlt. Sind sie zu dick, hat man kein Gefühl in Händen und Füßen, sind sie zu dünn, friert man.

Wer es nicht so toll findet, bei vier Grad Was- sertemperatur den ein oder anderen Badegang einzulegen, sollte flache Surfspots ansteuern. Im knietiefen Wasser lässt es sich meist ver- meiden, komplett einzutauchen. So hält man

länger durch. Spätestens aber, wenn man kein Gefühl mehr in den Fingern hat, sollte jeder auch noch so harte Surfer erste Auftau- maßnahmen einleiten. Ohne Fingerfertigkeit surft es sich nämlich nur halb so gut und das kann dann schnell gefährlich werden. Über- haupt sollten sich alle, die sich bei niedrigen Temperaturen aufs Wasser trauen, dringend mit den Kaltwasser-Überlebens-Strategien vertraut machen. Das Thema darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ein Loch im Trockenanzug und er läuft mit kaltem Wasser voll. Das kann innerhalb weniger Minuten zum Tod führen: Also erst ausführlich infor- mieren, dann langsam rantasten und lernen, die eigenen Grenzen realistisch einzuschät- zen. Und lieber nicht so weit rausfahren und am besten niemals allein.

die eigenen Grenzen realistisch einzuschät- zen. Und lieber nicht so weit rausfahren und am besten niemals
die eigenen Grenzen realistisch einzuschät- zen. Und lieber nicht so weit rausfahren und am besten niemals
die eigenen Grenzen realistisch einzuschät- zen. Und lieber nicht so weit rausfahren und am besten niemals
die eigenen Grenzen realistisch einzuschät- zen. Und lieber nicht so weit rausfahren und am besten niemals
die eigenen Grenzen realistisch einzuschät- zen. Und lieber nicht so weit rausfahren und am besten niemals
die eigenen Grenzen realistisch einzuschät- zen. Und lieber nicht so weit rausfahren und am besten niemals
The Original. Wear iT. lOve iT. Official Licensed Product
The Original.
Wear iT. lOve iT.
Official
Licensed Product
The Original. Wear iT. lOve iT. Official Licensed Product Hoodies & Shirts für Sie, Ihn &
The Original. Wear iT. lOve iT. Official Licensed Product Hoodies & Shirts für Sie, Ihn &
The Original. Wear iT. lOve iT. Official Licensed Product Hoodies & Shirts für Sie, Ihn &
The Original. Wear iT. lOve iT. Official Licensed Product Hoodies & Shirts für Sie, Ihn &

Hoodies & Shirts für Sie, Ihn & Kids, inspiriert vom VW T1 Bulli. Offiziell lizensiert von Volkswagen. Erhältlich unter www.VanOneCC.de und bei Windsport Fehmarn.