You are on page 1of 5

TU Dresden / Institut für Geotechnik

Professur für Angewandte Geologie

Vorlesungsmaterial - Allgemeine Hydrogeologie
Seite 5-1

Abschnitt 5 - Quellen
Klassifizierung
Bild links
Grundwasseraustritt an einem Felshang,
Vasey's Paradise, Marble Canyon im GrandCanyon-Nationalpark, Arizona [5-1].
Quellentypen

Absteigende
Quellen

Aufsteigende
Quellen

freies
Grundwasser

artesisches
Grundwasser

Beispiele für absteigende Quellen

Schichtquelle - Lockergestein [5-2]

Schichtquelle - Festgestein [5-3]

Schichtquellen über mehrere
Grundwasserstockwerke [5-6].

Verengungsquellen durch horizontale
Profilverengung [5-2].

Verengungsquellen durch vertikale Profilverengung an einer Staueraufragung [5-2].

Verengungsquellen durch vertikale
Profilverengung infolge Erosion [5-4].

TU Dresden / Institut für Geotechnik
Professur für Angewandte Geologie

Vorlesungsmaterial - Allgemeine Hydrogeologie
Seite 5-2

Beispiele für absteigende Quellen

Verengungsquellen durch vertikale Profilverengung in einem Kluftwasserleiter [5-5].

Überlaufquelle - Lockergestein [5-5].

Überlaufquelle - Festgestein [5-3].

Stauquelle - Lockgestein [5-4].

Stauquelle - Festgestein [5-3].

Stauquelle - Festgestein [5-6].

Beispiele für aufsteigende Quellen

Artesische Quelle an einer Störung [5-3].

Artesische Quelle im Taleinschnitt [5-5].

TU Dresden / Institut für Geotechnik
Professur für Angewandte Geologie

Vorlesungsmaterial - Allgemeine Hydrogeologie
Seite 5-3

Beispiele für aufsteigende Quellen

Schematische Darstellung
der Entstehung und Funktionsweise eines artesischen
Brunnens in einem Talkessel bei talwärts geneigtem
Grundwasserleiter und auf
der Hochfläche lokalisiertem Grundwasserneubildungsgebiet [5-1]. Ähnliche
Verhältnisse liegen im
Dresdner Elbtal vor. Die
Grundwasserneubildung erfolgt auf der Südhöhe, der
Brunnen befindet sich am
Albertplatz.
punktiert - Grundwasserleiter
gestreift - Grundwasserstauer

Artesische Brunnen in Dresden

Schichtenverzeichnis
der Brunnenbohrung
am Albertplatz nach
COTTA (1837) [5-7].

Schichtenverzeichnis
der Brunnenbohrung
am Antonsplatz in der
Dresdner Altstadt
nach COTTA (1835)
[5-8].

TU Dresden / Institut für Geotechnik
Professur für Angewandte Geologie

Vorlesungsmaterial - Allgemeine Hydrogeologie
Seite 5-4

Beispiele für aufsteigende Quellen

Schematische Darstellung der Funktionsweise eines periodisch ausbrechenden Geysires [5-9].

Weitere Quellbezeichnungen in der Literatur [5-2], [5-4], [5-10], [5-11]

Freifließende Quellen (Rieselquellen /
Fließquellen / Auslaufquellen)
Grenzflächen-Fließquellen
Höhlen-, Röhren-, Schlauchquellen
Spaltquellen
Lavaquellen
Haldenquellen
Schuttquellen
Talquellen
Kerbquellen

Überlaufquellen
Geländemuldenquellen
Kraterquellen
Baumuldenquellen
Grabsenkenquellen
-

Wallerquellen (Ruhedruckfließende Quellen, wallende Quellen, Waller, Steigwallen)
Wallerquellen aus weiten Wasserbahnen (Aufwallen der Spaltenquelle, Aufsteigen der
Schlauchquellen)
Wallquellen aus Verteiltgrundwasser in geschlossenen Behältern (Steigquellen)
Wallquellen aus Verteiltgrundwasser in freien Körpern infolge Querschnittsverengung
(Spornquellen, Inselbergquellen)

Nach der Austrittsstelle:
• Höhlen-, Kluft-, Spaltenquellen
• Schlauch- und Aderquellen (enge
Schläuche)
• Sickerquellen (Nassstellen)
• Schöpfquellen (mit einem Quelltopf oder
Tümpel als Mund)

Nach dem zeitlichen Verhalten:
• Hungerbrunnen / Teuerungsbrunnen
(fließen nur zeitweise)
• Jahresquellen (nur in niederschlagsreichen
Jahren)
• Sommerquellen
• Maibrunnen
• Frühlingsquellen
• Stundenbrunnen
(alle nur in der angegebenen Zeit, meist
verbunden mit der Schneeschmelze oder
Gewitterregen)
• Elferquelle / Zwölferquelle (geben nur um
diese Zeit Wasser ab, Schmelzwasser)

TU Dresden / Institut für Geotechnik
Professur für Angewandte Geologie

Vorlesungsmaterial - Allgemeine Hydrogeologie
Seite 5-5

Literatur / Quellenangaben zum Abschnitt 5
[5-1]

PRESS, F.; SIEVER, R.: Allgemeine Geologie. - Spektrum Akad. Verlag 1995

[5-2]

LANGGUTH, H. R.: Vorlesungsskripte zur Hydrogeologie 1987/1988

[5-3]

BENDER, F.: Angewandte Geowissenschaften. Band III. - Enke Verlag 1984

[5-4]

HÖLTING, B. & COLDEWAY, W. G.: Hydrogeologie. - Spektrum Verlag 2005

[5-5]

JORDAN, H.; WEDER, H. J.: Hydrogeologie. - Enke Verlag 1995

[5-6]

BAHLBURG, H.; BREITKREUZ, C.: Grundlagen der Geologie. - Ferdinand Enke
Verlag, Stuttgart 1998

[5-7]

Erläuterungen zur geologischen Karte Blatt Nr. 66 Dresden - III. Auflage. - Seite
167, Bohrung Nr. 10

[5-8]

Erläuterungen zur geologischen Karte Blatt Nr. 66 Dresden - III. Auflage. - Seite
171, Bohrung Nr. 29

[5-9]

RICHTER, D.: Allgemeine Geologie. - Walter de Gruyter Berlin, 4. Auflage 1992

[5-10] THURNER, A.: Hydrogeologie. - Springer Verlag 1967
[5-11] VOGELSANG, D.: Grundwasser. - Springer Verlag 1998