Sie sind auf Seite 1von 12
Ausgabe vom 1. bis 31. Mai 2015 Jahrgang LXIII Nr. 5 POSTE ITALIANE SPA –

Ausgabe vom 1. bis 31. Mai 2015 Jahrgang LXIII

Nr. 5

POSTE ITALIANE SPA – SPEDIZIONE IN ABBONAMENTO POSTALE – 70 % - CNS BOLZANO

Komm Heiliger Geist, erfülle uns mit Leben!

Komm Heiliger Geist, erfülle uns mit Leben!

Liebe Pfarrgemeinde!

Liebe Pfarrgemeinde! Firmung – auch heute noch aktuell!? D as Sakrament der Firmung ist wohl eines

Firmung – auch heute noch aktuell!?

D as Sakrament der Firmung ist wohl eines der meist diskutiertesten Sakramente in unserer Kirche.

Sichtbar und hörbar wird dies vor allem auch in den sehr konträr geführten Diskussionen unserer Diözesansynode:

Wann sollen junge Menschen gefirmt werden? Welche Art von Vorbereitung ist die „Nachhaltigste“? Was ist das „Richtige“ in diesem Alter? Wie können wir junge Menschen auf dem Weg hin zum Erwachsenwer- den begleiten? Fragen über Fragen… und die Antworten darauf sind mehr als verschieden. Was bedeutet Firmung für unsere jungen Menschen heute? Drei Firmlinge unserer Pfarrei haben sich darüber Gedanken gemacht:

Simon Fischnaller: Firmung bedeutet für mich die Annahme der Hilfe von Seiten des Heiligen Geistes in Hinblick auf meinen zukünftigen Lebensweg, ein Wegweiser, so eine Art Navigationssystem. Mein Firmpate spielt dabei eine wichtige Rolle. Er ist für mich eine weitere Stütze zusätzlich zu meinen Eltern. Rebecca Wieser: Firmung bedeutet für mich die Vollendung der Taufe und ist für mich zudem auch der Beginn, eigene Entscheidungen zu treffen. Dabei wer- de ich aber immer noch von wichtigen Menschen, vor allem auch von meiner Firmpatin begleitet. Alexander Alessandrini: Firmung bedeutet für mich endgültige Aufnahme in die christliche Gemeinschaft. Firmung bedeutet für mich zudem auch, die Kraft des Heiligen Geistes zu spüren. Meine Firmpatin ist für mich eine Person, die mich wie bisher in meinem Leben begleiten wird.

Zugänge und Wege zu diesem Sakrament könnten unterschiedlicher nicht sein. Mit Sicherheit kann man sagen, dass es das EINE Geeignete und Richtige im Hinblick auf Firmalter und Vorbereitung nicht gibt. Ein Sakrament ist immer Geschenk von Seiten Gottes, ein Sakrament kann man nicht machen und schon gar nicht verdienen.

Firmung 2015 Dennoch ist es wichtig, dass man sich auf ein Sakrament dementsprechend vor- bereitet,

Firmung 2015

Firmung 2015 Dennoch ist es wichtig, dass man sich auf ein Sakrament dementsprechend vor- bereitet, wie

Dennoch ist es wichtig, dass man sich auf ein Sakrament dementsprechend vor- bereitet, wie man sich ja auch im alltäglichen Leben auf große Feste vorbereitet. Auch die Firmung ist ein Geschenk Gottes! Bleibt ein Geschenk ungeöffnet, verliert es seinen Geschenkcharakter, wird es jedoch geöffnet, kann man ein Geschenk in seiner ganzen Fülle sehen und erleben. Wie gerne hätte man es schön eingepackt, mit einer glänzenden Schleife verse- hen, vielleicht sogar noch ein bisschen Glitter darauf gestreut, so dass jeder sofort gesehen hätte: Dieses Geschenk ist etwas ganz Besonderes! Doch für manche Geschenke ist es echt schwierig, eine passende Verpackung zu finden. Und bei diesem ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit, zumal es auch mehr als nur ein Geschenk ist: Bei der Firmung bekommen wir nicht nur ein, sondern gleich 7 Geschenke, die 7 Gaben des Hl. Geistes:

Weisheit, Einsicht, Rat, Stärke, Gottesfurcht, Erkenntnis und Frömmigkeit! Die Größe? Unmessbar. Der Preis? Unbezahlbar. Das Aussehen? Unsichtbar.

Pastoralassistentin Kathrin Walder

Firmung – „BeGEISTert durch das Leben“ 58 Jugendliche lassen sich beGEISTern und wagen den Sprung
Firmung – „BeGEISTert durch das Leben“
58 Jugendliche lassen sich beGEISTern und wagen den Sprung ins
Erwachsenwerden. Der Sprung ins Erwachsenwerden soll nicht ein Sprung
ohne Gurt und Seil sein, sondern die Firmung ist eine Möglichkeit,
sich „anzugurten“.
Das Seil des Hl. Geistes, als Verbindung nach oben,
soll dabei stärken, schützen und halten.
In Gruppenstunden, bei verschiedenen Modulen, Gottesdiensten und dem
Firmvorbereitungstag in Lichtenstern am Ritten haben sich diese
Jugendlichen auf das Sakrament der Firmung vorbereitet.
Am Pfingstsonntag, 24. Mai 2015, werden sie von unserem
Bischof Ivo Muser gefirmt.
Wir möchten diese Firmlinge in unser Gebet einschließen!
Liebe Firmlinge, wir wünschen euch, dass ihr das Seil nach oben nie aus
den Augen verliert. Ihr sollt merken, dass ihr dadurch gehalten seid
von lieben Menschen, aber vor allem von Gottes Geist.
Wir wünschen euch, dass ihr beGEISTert durch das Leben gehen könnt.
Es soll jedoch nicht nur eine oberflächliche, äußerliche und oft nur für
kurze Zeit anhaltende BeGEISTerung sein, sondern eine,
die ein Leben lang hält, die von Herzen kommt und zu Herzen geht und
die ihre Wurzeln aus dem Glauben heraus entfaltet!
ein Leben lang hält, die von Herzen kommt und zu Herzen geht und die ihre Wurzeln

Firmung - Wallfahrten

Unsere Firmlinge Alessandrini Alexander, Antonelli Noemi, Aumer Leo, Barchetti Sophie Maria Elisabeth, Bechtum Lisa,
Unsere Firmlinge
Alessandrini Alexander, Antonelli Noemi, Aumer Leo,
Barchetti Sophie Maria Elisabeth, Bechtum Lisa, Botrugno Leo, Bozzetta Julia,
Bracchetti Tobias, Brugger Claudia Maria, Clara Maria, Colla Andrea,
Cont Nell, Covi Felix, Dainese Giulia, Davidhi Alexander, Dietl Jonathan,
d’Urso Emilie, Fink Katharina, Fischnaller Simon, Fugazza Martina,
Garmsiri David, Gerstner Mathias, Gigliotti Alex, Hilpold Sophie,
Hopfinger Philip, Kofler Michael, Kußtatscher Sonja, Letzner Sophie,
Mariani Alice, Mayer Olivia, Merello Plattner Bryan, Minniti Sebastian,
Nalin David, Nardone Francesca Nicole, Oberhollenzer Miriam,
Omar Saumu, Orion Lukas, Orion Ulrich, Pellegrini Federico,
Pichler Konstantin, Putzer von Reibegg Emma, Quaia Giulia,
Rainer Veronika, Riccardi Jonas, Röhrig Roxane, Rottensteiner Lorenz,
Schwazer Rosa, Sciullo Carmen Sofia, Signorini Edoardo Brando,
Silbernagl Philipp, Strozzega Mirko, Vinante Martina,
Walther v. Herbstenburg Alexander, Werth Moritz, Widmann Pia Johanna,
Wieser Rebecca, Wodenegg Augustin, Zischg Leonhard
Bozner Wallfahrt Am Pfingstmontag, 25. Mai 2015 sind alle Bozner wieder zur traditionellen Wallfahrt nach
Bozner Wallfahrt
Am Pfingstmontag, 25. Mai 2015 sind alle
Bozner wieder zur traditionellen Wallfahrt
nach Maria Weißenstein eingeladen.
Für die Wallfahrt gibt es verschiedene
Treffpunkte:
6.00
Uhr bei der Pfarrkirche in Leifers (leider keine Busverbindung nach Leifers),
8.30
Uhr beim Cafe Luise in Deutschnofen,
8.50
Uhr beim Leghof in Aldein,
10.15 Uhr bei der 14. Station des Pilgerweges in Weißenstein.
Um 11 Uhr feiern wir gemeinsam eine hl. Messe in der Wallfahrtskirche von
Maria Weißenstein. (Linienbus nach Bozen um 15, um 16 und um 17 Uhr )
Diözesanwallfahrt
Am Samstag, 30. Mai 2015 sind alle Gläubi-
gen zu einer Wallfahrt im Zeichen der Synode
nach Maria Weißenstein eingeladen.
Die Synodenversammlung trifft sich bereits
am Vormittag in der Wallfahrtskirche.
Um 15:00 Uhr feiern die Synodalinnen und Synodalen gemeinsam mit
Bischof Ivo Muser und allen übrigen Gläubigen die hl. Messe.
Lange Nacht der Kirchen - Sel. Heinrich Am Freitag, 29. Mai laden wieder eine Reihe

Lange Nacht der Kirchen - Sel. Heinrich

Lange Nacht der Kirchen - Sel. Heinrich Am Freitag, 29. Mai laden wieder eine Reihe von
Am Freitag, 29. Mai laden wieder eine Reihe von Bozner Kirchen zur „Langen Nacht der

Am Freitag, 29. Mai laden wieder eine Reihe von Bozner Kirchen zur „Langen Nacht der Kirchen“ ein. Auf Initiative des Jugenddienstes Bozen und Meran hat sich auch heuer wieder ein rühriges Team gebildet, das die ein- zelnen Programmpunkte und die Koordinierung der gemeinsamen Veranstal- tungen, übernommen hat. Von 18 bis 24 Uhr stehen am 29. Mai den Besucherinnen und Besuchern wie- der viele Kirchen in Bozen, aber auch darüber hinaus, z.B. in Lana, Kaltern und Meran, offen. Abwechslungsreich und vielfältig ist auch heuer wieder die Programmauswahl in den verschiedenen Kirchen. Von einer Schatzsuche für Kinder über musi- kalische Leckerbissen und Einlagen bis hin zu Kirchenführungen ist für alle etwas dabei. Nützen wir die Gelegenheit, um ungewöhnliche, normalerweise nicht zugängliche Orte zu erkunden

… spannende Abwechslung aus Klassik und Moderne zu erleben

… oder die Stille für sich selbst zu entdecken.

Um schon im Vorfeld einen detaillierten Überblick über die verschiedenen Veranstaltungen zu bekommen, werden einige Wochen vor der „Langen Nacht“ Broschüren auf den Schriftenständen in unseren Kirchen aufliegen. Das Programm ist bereits jetzt online unter www.langenachtderkirchen.it

ist bereits jetzt online unter www.langenachtderkirchen.it Begegnung am Heinrichshof Anlässlich des 700sten

Begegnung am Heinrichshof Anlässlich des 700sten Todesjahres des Sel. Heinrich sind am Dienstag, 5. Mai 2015 um 20 Uhr alle herzlich eingeladen, sich mit dem Leben und Wirken des Seligen näher auseinanderzusetzen. Wir beginnen mit einer kurzen Besinnung in der Heinrichskirche (Sel.-Heinrich-Straße 38). Im Anschluss daran werden uns Heinrich und Georg Oberrauch vom Leben des Seligen Heinrich erzählen, und uns Einblick in die Geschichte des Heinrichshofes und der Heinrichskirche gewähren. Im Innenhof des Anwesens (direkt neben der Hein- richskirche) besteht bei Bedarf eine Parkgelegenheit.

gewähren. Im Innenhof des Anwesens (direkt neben der Hein- richskirche) besteht bei Bedarf eine Parkgelegenheit.
gewähren. Im Innenhof des Anwesens (direkt neben der Hein- richskirche) besteht bei Bedarf eine Parkgelegenheit. 7

7 5

gewähren. Im Innenhof des Anwesens (direkt neben der Hein- richskirche) besteht bei Bedarf eine Parkgelegenheit. 7

G O T T E S D I E N S T O R D N U N G

Sonn- und Festtage: Dom: 18 Uhr (VA*), 10 Uhr (19 Uhr ital.) Franziskanerkirche: 7; 8.30; 10; 19 Uhr (11.15 Uhr ital.) Kapuzinerkirche: 8 Uhr; Kohlern: 8.30 Uhr; Kampenn: 18 Uhr (VA), ab Ostern Deutschhaus: Messen gemäß Anschlag an der Kirche und jeden 3. So um 18 Uhr im

Herz-Jesu-Kirche: 19.30 Uhr (VA), 7.30; 9; 10.30 Uhr

Dominikanerkirche (ital.): 18.30 Uhr (VA), 8.30; 10.30 Uhr Werktage: Dom: 8 Uhr (ital.), 9 Uhr (mit Radioübertragung im Kirchensender RGW) Franziskanerkirche: 6.30; 9 Uhr; Kapuzinerkirche: 7; 18 Uhr;

Herz-Jesu-Kirche: 8; 19.30 Uhr; (8.30 Uhr ital.) Täglich: Andacht in der Gnadenkapelle des Bozner Domes um 17 Uhr (mit Radioübertragung im Kirchensender RGW) Beichtgelegenheiten im Territorium der Dompfarre:

trident. Ritus;

Dom: täglich von 17-18 Uhr und jeden Mittwoch von 8.15 - 8.45 Uhr Herz-Jesu-Kirche: täglich von 8 -11.30 Uhr und von 14 -20 Uhr Franziskanerkirche: täglich von 8 -10 Uhr (*VA = Vorabend; ital. = italienische Sprache; m. G. = mit Gedenken)

Fr

01.05.2015 Hl. Josef, der Arbeiter 06:30 Bittprozession nach Rentsch, begleitet von der MK Zwölfmalgreien, dort hl. Messe 09:00 Hl. Messe m.G. an Martha, Hilda und Ada Silbernagl, an Peter und Franz Riegler und an Lebende und Verstorbene der Fam. Gruber-Kirchler und Peter Sitzmann

Sa

02.05.2015 Hl. Athanasius, Bischof und Kirchenlehrer 09:00 Hl. Messe m.G. an Klara Dellantonio und Maria Feichter, beide als Jahrtag 18:00 Eucharistiefeier (VA) (Vokalensemble Mernes)

So

03.05.2015 5. SONNTAG DER OSTERZEIT 10:00 Eucharistiefeier (Querflötengruppe) 17:00 Andacht

Mo

04.05.2015 Hl. Florian und hll. Märtyrer von Lorch 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Di

05.05.2015 Hl. Godehard, Bischof 09:00 Hl. Messe m.G. an Karolina Savoi als Jahrtag, m.G. an Albert und Maria Pia Joppi, an Raimund und Gregor Koppelstätter

Mi

06.05.2015

09:00 Hl. Messe m.G. an Erna und Thomas Brigl sowie an Luis Rottensteiner

Do

07.05.2015

09:00 Hl. Messe m.G. an Elisabeth Brotto und Eltern als Jahrtag sowie m.G. an Pfarrer Heinrich Videsott und Rudi Zemmer

Fr

08.05.2015 Gedenktag der sel. Sr. Ulrika Nisch von Hegne 09:00 Hl. Messe m.G. an Lebende u. Verstorbene der Fam. Strauß

Sa

09.05.2015

09:00 Hl. Messe m.G. an Kurt Fischnaller als Jahrtag sowie m.G. an Luis und Peter Unterhofer 16:00 Hl. Messe in ladinischer Sprache in der Kapuzinerkirche 17:00 Kindersegnung (WGF) 18:00 Eucharistiefeier (VA)

So

10.05.2015 6. SONNTAG DER OSTERZEIT 10:00 Eucharistiefeier (Gesangsschüler der Musikschule am Dom) 17:00 Andacht

Mo

11.05.2015

09:00 Hl. Messe m.G. an Pfarrer Heinrich Videsott

Di

12.05.2015 Hl. Nereus, hl. Achilleus und hl. Pankratius 09:00 Hl. Messe m.G. an Kaspar Thurner als Jahrtag sowie m.G. an Augustin und Elisabeth Lechthaler

Mi

13.05.2015 Gedenktag Unserer Lieben Frau von Fatima 09:00 Hl. Messe m.G. an Helene und Leo Matzneller als Jahrtag, m.G. an Karl und Mariedl von Aufschnaiter als Jahrtag und an Lebende und Verstorbene der Fam. Aufschnaiter

Do

14.05.2015

06:30 Bittprozession zur Deutschhauskirche, dort hl. Messe 09:00 Hl. Messe m.G. an Hans Klotzner sowie m.G. an Jolanda Schroffenegger und Johann Kahn

Fr

15.05.2015

06:30 Bittprozession zur Franziskanerkirche, dort hl. Messe 09:00 Hl. Messe m.G. an Heinrich Gojer und Franz Pedrini

Sa

16.05.2015 Hl. Johannes Nepomuk, Priester, Märtyrer 06:30 Bittprozession zur Kapuzinerkirche, dort hl. Messe 09:00 Hl. Messe m.G. an Werner Regiert, an Johann Herbst sowie an Heinrich und Rosa Gallmetzer, alle als Jahrtag 10:00 Festgottesdienst in der Vigiliuskirche auf dem Kalvarienberg (Weihetag) 18:00 Eucharistiefeier (VA) (Männerchor des Vinzentinum/Brixen)

So

17.05.2015 CHRSTI HIMMELFAHRT 10:00 Eucharistiefeier (Vokalensemble CHORnetto) 17:00 Andacht

Mo

18.05.2015 Hl. Johannes I., Papst, Märtyrer 09:00 Hauptfest der Marianischen Frauenkongregation; m.G. an Josef Wörndle und Gertrud Pupp, beide als Jahrtag sowie m.G. an Alex und Paula Fauster

Di

19.05.2015

09:00 Hl. Messe m.G. an verst. Eltern und Geschwister Ritsch

Mi

20.05.2015 Hl. Bernhardin von Siena, Ordenspriester 09:00 Hl. Messe m.G. an Pfarrer Heinrich Videsott

Do

21.05.2015 Hl. Hermann Josef und hl. Christopherus Magallanes 09:00 Hl. Messe m.G. an Maria Feichter

Fr

22.05.2015 Hl. Rita von Cascia, Ordensfrau 09:00 Hl. Messe m.G. an Dietmar Seidner als Jahrtag sowie m.G. an Josef und Sr. Maria Agatha Niederbrunner

Sa

23.05.2015

09:00 Hl. Messe m.G. an Elisabeth Rizzolli geb. Bertagnoll 18:00 Eucharistiefeier (VA) (Domchor und Gymnasium „W.v.d.Vogelweide“)

So 24.05.2015 PFINGSTEN 09:00 Festgottesdienst mit Firmung durch Bischof Muser (Chor Mobile) 17:00 Vesper

Mo 25.05.2015 PFINGSTMONTAG - Bozner Wallfahrt nach Maria Weißenstein, dort Eucharistiefeier um 11:00 Uhr 10:00 Eucharistiefeier (Klarinettenensemble der MK Zwölfmalgreien)

Di

26.05.2015 Hl. Filippo Neri, Priester 09:00 Hl. Messe m.G. an Hermine Stauder als Jahrtag

Mi

27.05.2015 Hl. Augustinus, Bischof und Glaubensbote 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Do

28.05.2015

09:00 Hl. Messe mit der Mesnergemeinschaft 18:00 Gebetsstunde in der St.-Johann-Kirche für die baldige Seligsprechung von Josef Mayr Nusser

Fr

29.05.2015 Hll. Sisinius, Martyrius und Alexander, Märtyrer 09:00 Hl. Messe m.G. an Zenzi Angerer und Luise Mair 19:00 Lange Nacht der Kirchen

Sa

30.05.2015 Sel. Otto Neururer, Priester und Märtyrer 09:00 Hl. Messe m.G. an die verstorbenen Priester 18:00 Eucharistiefeier (VA) (Instrumentalgruppe der Musikschule am Dom)

So 31.05.2015 DREIFALTIGKEITSSONNTAG - Familiensonntag 10:00 Eucharistiefeier - Familiengottesdienst (Instrumentalgruppe) 17:00 Andacht

Rückblick Erstkommunion Jesus lädt uns ein mit ihm zu wachsen Das Symbol der Blume begleite-

Rückblick Erstkommunion

Rückblick Erstkommunion Jesus lädt uns ein mit ihm zu wachsen Das Symbol der Blume begleite- te

Jesus lädt uns ein mit ihm zu wachsen

Erstkommunion Jesus lädt uns ein mit ihm zu wachsen Das Symbol der Blume begleite- te heuer

Das Symbol der Blume begleite- te heuer unsere Erstkommunion- kinder auf ihrem gemeinsamen Weg der Vorbereitung. Beim Vorstellungsgottesdienst im Herbst befestigten die Kinder ihre Fotos als Samen auf einer großen Blume, und jedes Mal, wenn sie in der Kirche waren, durften sie eine kleine Blume auf ein Plakat kleben, als Zeichen ihres Mitfeierns. Viele verschiedene große und kleine Schritte waren das ganze Jahr hindurch zu bewältigen:

Schritte waren das ganze Jahr hindurch zu bewältigen: • die Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung

die Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung

eine Bußfeier im Advent und die Erstbeichte im Januar

die Vorbereitung auf die Eucharistie in Kleingruppen mit den Eltern

verschiedene Angebote der Pfarre

und nicht zuletzt das Einüben der Lieder, mit denen die Kinder die Feier ihrer Erstkommunion in feierlicher und kindgerechter Weise mitgestalten.

in feierlicher und kindgerechter Weise mitgestalten. Eine Gruppe von Erstkommunion- kindern hört ein

Eine Gruppe von Erstkommunion- kindern hört ein Brotmärchen

Gruppe von Erstkommunion- kindern hört ein Brotmärchen Die Vorbereitung auf Erstbeichte und Erstkommunion ist in

Die Vorbereitung auf Erstbeichte und Erstkommunion ist in diesem Jahr zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit den Pfarreien Rentsch und Bozner Boden geplant worden. Dazu haben sich die Eltern der drei Pfarreien dreimal zu einem gemeinsamen Abend im Pfarrheim getroffen, um sich mit den Sakramenten der Versöhnung und der Erstkommunion, aber auch mit dem eigenen Glauben auseinanderzu- setzen. Die konkrete Arbeit mit den Kindern in den Kleingruppen und auch die Feier der Erstbeichte und Erstkommunion wurden in jeder Pfarre eigenständig, so wie bisher, durchgeführt.

und auch die Feier der Erstbeichte und Erstkommunion wurden in jeder Pfarre eigenständig, so wie bisher,
und auch die Feier der Erstbeichte und Erstkommunion wurden in jeder Pfarre eigenständig, so wie bisher,

Einladungen

In der St.-Johann-Kirche immer am Dienstag um 19 Uhr 5. Mai, 12. Mai, 19. Mai
In der
St.-Johann-Kirche
immer am
Dienstag um 19 Uhr
5. Mai,
12. Mai,
19. Mai und
26. Mai (gestaltet von der
GCL-Gruppe)
Maiandachten
In der
Franziskanerkirche
immer am
Montag,
Mittwoch und
Freitag
um 19.30 Uhr
Gottesdienst in ladinischer Sprache für die ladinische Gemeinschaft in Bozen und alle, die gerne mitfeiern
Gottesdienst
in ladinischer Sprache
für die ladinische Gemeinschaft
in Bozen und alle,
die gerne mitfeiern möchten.
am Samstag, 9. Mai 2015
um 16 Uhr
in der Kapuzinerkirche
mit Dekan Vijo Pitscheider
Anschließend sind alle herzlich zu
einer Agape im Garten des
Kapuzinerklosters eingeladen.
Konzert im Dom am Freitag, 22. Mai 2015 um 20 Uhr Gospel Mass von Robert
Konzert im Dom
am Freitag, 22. Mai 2015
um 20 Uhr
Gospel Mass
von Robert Ray
Motetten von John Rutter
Chor des Gymnasiums
„Walther von der Vogelweide“,
Domchor,
Band und Solisten des Gymnasiums
Leitung: Tobias Chizzali

Blumenschau am Dom

Die Gärtnervereinigung gestaltet heuer wieder eine Blumenschau im nördlichen Teil des Pfarrplatzes. Die Blumenbeete werden Ende April aufgebaut und können von Fr 24. April bis So 3. Mai 2015 zu bewundern sein.

Die Blumenbeete werden Ende April aufgebaut und können von Fr 24. April bis So 3. Mai
Aufführungen Musical School Bozen 2015 Freitag, 15. Mai um 18.30 Uhr Freitag, 22. Mai um

Aufführungen Musical School Bozen 2015

Freitag, 15. Mai um 18.30 Uhr Freitag, 22. Mai um 20 Uhr im Waltherhaus von Bozen Kartenvorverkauf vom 11. bis 21. Mai 2015 Mo bis Do von 15 bis 18 Uhr im Pfarrheim

Mitteilungen Rosenkranz täglich um 17 Uhr in der Propsteikapelle Gebetskreis im Propsteizimmer jeden Mittwoch von

Mitteilungen

Mitteilungen Rosenkranz täglich um 17 Uhr in der Propsteikapelle Gebetskreis im Propsteizimmer jeden Mittwoch von 20

Rosenkranz täglich um 17 Uhr in der Propsteikapelle Gebetskreis im Propsteizimmer jeden Mittwoch von 20 bis 21.30 Uhr

Meditation in der Turmkapelle Deutschhaus mit Sr. Reinhilde Platter jeden Dienstag um 18.30 Uhr Mittwochsrunde der Seniorinnen immer ab 15 Uhr im Pfarrheim

06.05.2015

„Mundhygiene“ - Vortrag von Dr. Christine Waldhart-Mühlögger

13.05.2015

Frohes Beisammensein

20.05.2015 Abschluss in der Mittwochsrunde

Seniorenausflüge 60+: Platzkarten im Modehaus "Globus" (Mitgliedsausweis!)

08.05.2015

Bologna / Santa Madonna di San Luca - 7.00 Uhr

15.05.2015

Marostica / Bassano - 7.30 Uhr

22.05.2015

Haderburg Salurn - 14.00 Uhr

29.05.2015

Cembratal / Lago Santo - 12.00 Uhr (auch Gebehinderte)

Taufseminar am Sa 2. Mai 2015 um 14.30 Uhr im Pfarrheim für alle Eltern und Paten, die ein Kind zur Taufe bringen möchten. Anmeldungen werden im Pfarrbüro entgegengenommen. (Tel: 0471 978676 - Mo-Fr von 9-11.30 Uhr) Gesprächsrunde Kath. Frauenbewegung am Mo 11. Mai 2015 um 17 Uhr im Pfarrheim. Wer singen will, kommt eine halbe Stunde früher. Mädchencafè am Sa 9. Mai 2015 von 14-16 Uhr im Büro der Pastoralassistentin Pfarrgemeinderat: Sitzung am Do 14. Mai 2015 um 20 Uhr im Propsteisaal

MÄNNER Club60+ BOZEN

BEGEGNUNG & AUSTAUSCH

Treffen am Do 14. Mai 2015

von 15-17 Uhr im Pfarrheim Firmung: Generalprobe für die Firmung am Fr 22. Mai 2015 um 15 Uhr Taizègebet am Fr 29. Mai 2015 um 22 Uhr im Rahmen des Langen Nacht der Kirchen in der Pfarrkirche Maria in der Au. Ehevorbereitung:

Bildungshaus Lichtenburg (0471/678679): 12.-14.06 und 21.-23.07.2015 Haus der Familie Lichtenstern (0471/345172): 12.-14.06. und 28.-30.08.2015

Lichtenstern (0471/345172): 12.-14.06. und 28.-30.08.2015 04.04.2015 Nicole Scherm, Kapuzinergasse 4/20 17.03.2015

04.04.2015 Nicole Scherm, Kapuzinergasse 4/20Lichtenstern (0471/345172): 12.-14.06. und 28.-30.08.2015 17.03.2015 Wilfrieda Lun Pichler, 102 Jahre, Rentschner

28.-30.08.2015 04.04.2015 Nicole Scherm, Kapuzinergasse 4/20 17.03.2015 Wilfrieda Lun Pichler, 102 Jahre, Rentschner

17.03.2015

Wilfrieda Lun Pichler, 102 Jahre, Rentschner Straße 19

23.03.2015

Theresia Reichhalter Mayr, 92 J., Mayr-Nusser-Weg 72

24.03.2015

Otto Huber, 97 Jahre, Obstmarkt 44 A

30.03.2015

Gretl Desaler von Ach, 85 Jahre, Weggensteinstraße 3

03.04.2115

Edmund Chiusole, 85 Jahre, Venediger Straße 16

03.04.2015

Franz Gruber, 84 Jahre, Sel.-Heinrich-Straße 28

03.04.2015

Herta Perathoner, 102 Jahre, Sparkassenstraße

03.04.2015

Otto Tiefenbrunner, 79 Jahre, Max-Valier-Straße 24

06.04.2015

Klaus Engele, 71 Jahre, Oswaldweg 20/15

Otto Tiefenbrunner, 79 Jahre, Max-Valier-Straße 24 06.04.2015 Klaus Engele, 71 Jahre, Oswaldweg 20/15 11

Kindersegnung - Muttertag

Kindersegnung im Dom am Samstag, 9. Mai 2015 um 17 Uhr Alle Kinder und Eltern
Kindersegnung
im Dom
am Samstag, 9. Mai 2015
um 17 Uhr
Alle Kinder und Eltern
sind dazu
herzlich eingeladen!
Zum Muttertag Manche Mütter wissen nicht, wie wichtig es ist, dass sie einfach da sind.
Zum Muttertag
Manche Mütter wissen nicht, wie wichtig es ist, dass sie einfach da sind.
Manche Mütter wissen nicht, wie gut es tut, sie zu sehen.
Manche Mütter wissen nicht, wie tröstlich es ist, ihre Stimme zu hören.
Manche Mütter wissen nicht,
wie ansteckend ihr Lächeln wirkt.
Manche Mütter wissen nicht,
wie wohltuend ihre Nähe ist.
Manche Mütter wissen nicht,
wie viel ärmer wir ohne sie wären.
Manche Mütter wissen nicht,
dass sie ein Geschenk
des Himmels sind.
Sie wüssten es, wenn wir es ihnen
sagen würden!
Zeit, Danke zu sagen.
nach Petrus Ceelen

Impressum

Herausgegeben von:

Dompfarrei Maria Himmelfahrt Bozen

Presserechtlich verantwortlich:

Martin Lercher

Druck und Verlag:

Karo Druck OHG, Frangart

Ermächtigung:

Landesgericht Bozen, 30.01.1949, Nr. 34

Nächster Erscheinungstermin:

Juni 2015

Redaktionsschluss:

jeweils am 5. des Vormonats

Redaktionsteam:

Helga Frass, Walter Mayr, Gabi Pichler, Anna Silbernagl

Bilder u. Texte entnommen aus:

Pfarrplatz 27, Bozen; Telefon 0471 978676; Fax 0471 978107; E-Mail: redaktion@dompfarre.bz.it; eigenem Archiv und Zeitschrift „image“