You are on page 1of 4

Newsletter No.

1/2553(2010)
จดหมายขาว วดโพธไฟรซงค
菩提精舍新訊

...Namo tassa bhagavato arahato sammāsambuddhassa...

...นะโมตสสะ ภควโต อรหโต สมมา สมพทธสสะ...

Liebe Klosterfreunde,

heute senden wir Euch wieder einen Rundbrief, um einige Neuigkeiten und Termine mitzuteilen.

1. Mākha Puja Feiertag am Sonntag, den 28. Februar


Mākha Puja (วนมาฆบชา 七佛通戒偈法會) ist ein buddhistischer Feiertag. Der Buddha hielt an diesem
Vollmondtag des “Mākha” genannten Mondmonats vor 1250 versammelten Mönchen die Pātimokkha-
Ermahnung (Ovāda-Pātimokkha). Unter den 1250 Mönchen waren 1000 Erleuchtete (Arahants), welche
zuvor vom Buddha selbst ordiniert worden waren. Die anderen 250 Mönche waren Jünger der beiden
Ältesten Moggallana und Sariputta. Aufgrund des Zusammentreffens so vieler Mönche wird dieser
Vollmondtag auch “Sangha-Tag” genannt. Der Mākha Puja Tag bietet uns die Gelegenheit über die
Bedeutung und Kostbarkeit der eigenen Zugehörigkeit zur vierfachen Gemeinschaft (catu parisā),
nämlich Mönche, Nonnen, männliche und weibliche Laienanhänger (Upāsaka und Upāsikā),
nachzudenken.
Ovāda-Pātimokkha gāthā
Sabbā-pāpassa akaranam,
Jegliche böse Tat zu unterlassen,
Kusalassupasampadā,
zu vervollkommnen was heilsam ist,
Sacitta-pariyodapanam:
zu reinigen den eignen Geist,
Etam Buddhāna sāsanam.
dies ist die Botschaft der Erleuchteten.
諸惡莫作,眾善奉行,自淨其意,是諸佛教。

1
Mākha Puja Programm
.
10:00 Zusammenkunft im Kloster
10:30 Rezitation von Dhamma-Versen durch die Mönche und Gedanken zum Ovāda-Pātimokkha
11:20 Essenspende an die Mönche
12:00 Mittagessen für alle Teilnehmer
13:00 Dhammavortrag von AjahnTejobhasa – Thema: Die Bedeutung des Sangha
14:00 Winterwanderung mit Dhamma-Gespräch in den Freisinger Wäldern mit Bhante Gavesako und
Thitadhammo
17:00 “Wanderungen zu Waldklöstern in Thailand und Malaysien” Bericht von Bhante Gavesako
über seine Studienreise
20:00 Andacht und Meditation (bis 21:00)

2. Aktuelles Veranstaltungsprogramm in Freising

Andacht und Meditation

täglich:
05:00 – 06:00 Meditation
06:00 – 06:30 Morgenandacht (Pali)

19:30 – 20:00 Abendandacht (Pali/Deutsch)


20:00 – 21:00 Meditation

Sonntag: Sila- und Meditationstag


08:00 – 08:30 Andacht und Möglichkeit die Acht Tugendregeln für diesen Tag zu nehmen
08:30 – 09:00 Meditationsunterricht 09:00 – 10:00 Sitzmeditation 10:00 – 11:00 Gehmeditation
11:00 – 12:00 Mahlzeit 12:00 – 14:00 Mittagsruhe 14:00 – 15:00 Sitzmeditation
15:00 – 16:00 Gehmeditation 16:00 – 17:00 Sitzmeditation 17:00 – 18:00 Gehmeditation
18:00 – 19:00 Sitzmeditation 19:00 – 19:30 Abendgetränk 19:30 – 20:10 Buddha-Puja
20:10 – 21:00 Dhamma-Sakacca (Lehrgespräch mit Fragen und Antworten)

Uposatha-Tag: an Voll-, Neu- und Halbmondtagen


08:00 – 08:30 Andacht und Möglichkeit die Acht Tugendregeln für diesen Tag zu nehmen
08:30 – 09:00 Dhamma-Desana (Lehrvortrag)
19:30 – 21:00 Sutta-Rezitation und Kontemplation (entfällt bei terminlicher Überschneidung)

Lehrveranstaltungen

Dienstag, vierzehntägig Ehrw. Thitadhammo [ab 9. März]


19:30 – 21:00 Uhr Lehrreden der Gruppierten Sammlung – Samyutta Nikaya

Donnerstag, vierzehntägig Ehrw. Gavesako [ab 18. Februar]


19:30 – 21:00 Uhr Einführung in die Buddhalehre - anhand "Das Wort des Buddha" des Ehrw.
Nyanatiloka

Samstag, vierzehntägig Ehrw. Tejobhasa [ab 20. Februar]


15:00 – 17:00 Lehrreden der Mittleren Sammlung - Majjhima Nikaya

Einmal im Monat, jeweils an einem Sonntag Ehrw. Agganyani [14. Februar]


15:00 – 17:00 Uhr Einführung in den Abhidhamma - Buddhistische Psychologie

2
Once a month: 華語佛法班 Dhamma class in Chinese with Ven. Thitadhammo 賢首比丘 [2 月 27 日]

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Vorkenntnisse werden nicht erwartet.

Klosterverein

jeden ersten Freitag im Monat:


19:00 – 21:00 Stammtisch des Buddhistischen Klosters Freising e.V.
Ort: Thailändisches Restaurant Luk Yaamo, General-von-Nagelstr. 16, Tel: 08161-5190925

3. Dhamma-Vortragsreihe des Ehrw. Tejobhasa bei der Buddhistischen Gesellschaft München

Thema: Bodhipakkhiyā dhammā (โพธปกขยธรรม) - Die 37 zur Erleuchtung gehörenden Dinge

I. Die fünf geistigen Kräfte (pañca balāni)

1. Vertrauen (saddhā) 11. Januar


2. Willenskraft (viriya) 15. Februar
3. Achtsamkeit (sati) 08. März
4. Sammlung (samādhi) 12. April
5. Weisheit (paññā) 10. Mai

in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung

Zeit: jeweils 19:00-21:00 Uhr


Ort: München, Amalienstraße 71, Meditationsraum der DBU; erreichbar zu Fuß von der U-
Bahnhaltestelle Universität U3/U6

佛法講座 :《三十七道品》。緬甸威光法師開示

4. Webseite

Von vielen Seiten hören wir, daß die neue Webseite des Klosters großen Anklang findet. Da sie sich aber
noch im Aufbau befindet, würden wir uns über Unterstützung beim Schreiben, Verbessern und
Korrekturlesen freuen. Wir suchen noch ein oder zwei Personen, die Freude hätten hierbei mitzuwirken.

5. Dhamma-Vinaya Forum

Seit Ende Oktober bietet das Bodhi Vihara eine Plattform im Internet, die als Ort für Informationsgewinn
und regen Gedankenaustausch dienen soll. Mittlerweilen haben sich schon 49 Nutzer angemeldet und es
finden sich 123 Beiträge. Das mit Hilfe von Thomas Pahn eingerichtete Dhamma-Vinaya Forum
(www.dhamma-vinaya.org) wird in Kürze noch einmal das Design wechseln und auch die Kategorien
überarbeitet werden. Für Vorschläge und Hinweise zur Verbesserung wären wir dankbar.

3
Aus der Beschreibung des Forenzwecks:

„Unerschütterliches Vertrauen zum Erleuchteten, zur Lehre, zur Gemeinschaft der Edlen und zur
Tugendhaftigkeit ist eine charakteristische Eigenschaft der in den Erleuchtungsstrom
eingetretenen Menschen und von uns zu entwickeln. Dabei soll dieses Forum helfen. Weiterhin
sind Buddha, Dhamma, Sangha und Sila die Kern- und Angelpunkte des buddhistischen Lebens,
Lernens, Wirkens und Schaffens. Theoretisches Wissen und praktische Erfahrung hierzu sollen in
diesem Forum auf qualitativ wertvolle und seriöse Weise vermittelt und die buddhistische Sache
insbesondere im deutschsprachigen Raum gefördert werden. Idealerweise soll dieses Forum den
Umgang mit edlen Menschen und das Hören der edlen Lehre ermöglichen, zugleich weises
Nachdenken wie auch ein lehrgemäßes Praktizieren unterstützend begleiten. Die Entwicklung von
heilsamen Qualitäten soll in diesem Forum angezielt und die Überwindung von unheilsamen
Qualitäten entschieden angegangen werden.“

„Ein buddhistisches Forum ist ein hervorragender Ort für das Einüben von Rechter Rede!“

Hier noch ein besonders schöner Beitrag im Forum von einem Mitglied zum Thema Sila-Praxis für den
Alltag und Zuhause:

Sanftmut

Die Sanftmut gibt sich leis und lind,


sie ist der Ruhe liebstes Kind.
im Fließen macht sie alles rund,
beschwichtigt, glättet, heilt was wund.

Wie Schmetterling mit zartem Schlag,


sie Dinge nur berühren mag.
Wie Frühlingsluft, wie Seide fein,
hüllt alles sie in Milde ein.

Ihr kann nichts Hartes widersteh´n,


sie weiß es sachte zu umgeh´n.
Sie ist des Alltags Glanz und Schein-
Bringt Leichtigkeit in ihn hinein.

In diesem Sinne - mögen wir alle beständig an Sanftmut wachsen!

Mit ganz herzlichen Grüßen aus dem winterlichen Freising im Februar,

Bodhi Vihara Sangha & Buddhistisches Kloster Freising e.V.