Sie sind auf Seite 1von 2

5/29/2015

zurück
zurück

AufenthG­Einzelnorm

NichtamtlichesInhaltsverzeichnis AufenthG­Einzelnorm weiter
NichtamtlichesInhaltsverzeichnis AufenthG­Einzelnorm weiter

GesetzüberdenAufenthalt,dieErwerbstätigkeitunddieIntegrationvon AusländernimBundesgebiet(Aufenthaltsgesetz­AufenthG)

§19aBlaueKarteEU

(1)EinemAusländerwirdeineBlaueKarteEUnachderRichtlinie2009/50/EGdesRatesvom25.Mai2009überdie

BedingungenfürdieEinreiseunddenAufenthaltvonDrittstaatsangehörigenzurAusübungeinerhochqualifizierten

Beschäftigung(ABl.L155vom18.6.2009,S.17)zumZweckeinerseinerQualifikationangemessenenBeschäftigungerteilt,

wenn

1.

er

a)

einendeutschen,einenanerkanntenausländischenodereineneinemdeutschenHochschulabschluss

 

vergleichbarenausländischenHochschulabschlussbesitztoder

 

b)

soweitdurchRechtsverordnungnachAbsatz2bestimmt,einedurcheinemindestensfünfjährige

BerufserfahrungnachgewiesenevergleichbareQualifikationbesitzt,

2. dieBundesagenturfürArbeitnach§39zugestimmthatoderdurchRechtsverordnungnach§42oder

zwischenstaatlicheVereinbarungbestimmtist,dassdieBlaueKarteEUohneZustimmungderBundesagenturfür

Arbeitnach§39erteiltwerdenkann,und

3. ereinGehalterhält,dasmindestensdemBetragentspricht,derdurchRechtsverordnungnachAbsatz2bestimmt

ist.

(2)DasBundesministeriumfürArbeitundSozialeskanndurchRechtsverordnungFolgendesbestimmen:

1. dieHöhedesGehaltsnachAbsatz1Nummer3,

2. Berufe,indenendieeinemHochschulabschlussvergleichbareQualifikationdurchmindestensfünfjährige

Berufserfahrungnachgewiesenwerdenkann,und

3. Berufe,indenenfürAngehörigebestimmterStaatendieErteilungeinerBlauenKarteEUzuversagenist,weilim

HerkunftslandeinMangelanqualifiziertenArbeitnehmernindiesenBerufsgruppenbesteht.

RechtsverordnungennachdenNummern1und2bedürfenderZustimmungdesBundesrates.

(3)DieBlaueKarteEUwirdbeierstmaligerErteilungaufhöchstensvierJahrebefristet.BeträgtdieDauerdes

ArbeitsvertragswenigeralsvierJahre,wirddieBlaueKarteEUfürdieDauerdesArbeitsvertragszuzüglichdreierMonate ausgestelltoderverlängert.

(4)FürjedenArbeitsplatzwechseleinesInhaberseinerBlauenKarteEUistindenerstenzweiJahrenderBeschäftigungdie

ErlaubnisdurchdieAusländerbehördeerforderlich;dieErlaubniswirderteilt,wenndieVoraussetzungennachAbsatz1

vorliegen.

(5)EineBlaueKarteEUwirdnichterteiltanAusländer,

1. diedieVoraussetzungennach§9aAbsatz3Nummer1oder2erfüllen,

2. dieeinenAntragaufFeststellungderVoraussetzungennach§60Absatz5oder7Satz1odernach§60aAbsatz2

Satz1gestellthaben,

3. derenEinreiseineinenMitgliedstaatderEuropäischenUnionVerpflichtungenunterliegt,diesichaus

internationalenAbkommenzurErleichterungderEinreiseunddesvorübergehendenAufenthaltsbestimmter

KategorienvonnatürlichenPersonen,diehandels­undinvestitionsbezogeneTätigkeitenausüben,herleiten,

4. dieineinemMitgliedstaatderEuropäischenUnionalsSaisonarbeitnehmerzugelassenwurden,

5. dieimBesitzeinerDuldungnach§60asind,

6. dieunterdieRichtlinie96/71/EGdesEuropäischenParlamentsunddesRatesvom16.Dezember1996überdie

EntsendungvonArbeitnehmernimRahmenderErbringungvonDienstleistungen(ABl.L18vom21.1.1997,S.1)

fallen,fürdieDauerihrerEntsendungnachDeutschland,oder

7. dieaufGrundvonÜbereinkommenzwischenderEuropäischenUnionundihrenMitgliedstaateneinerseitsund

DrittstaatenanderseitseinRechtauffreienPersonenverkehrgenießen,dasdemderUnionsbürgergleichwertigist.

(6)DemInhabereinerBlauenKarteEUisteineNiederlassungserlaubniszuerteilen,wennermindestens33Monateeine

BeschäftigungnachAbsatz1ausgeübthatundfürdiesenZeitraumPflichtbeiträgeoderfreiwilligeBeiträgezurgesetzlichen

RentenversicherunggeleistethatoderAufwendungenfüreinenAnspruchaufvergleichbareLeistungeneinerVersicherungs­

oderVersorgungseinrichtungodereinesVersicherungsunternehmensnachweistunddieVoraussetzungendes§9Absatz2

Satz1Nummer2,4bis6,8und9vorliegenunderübereinfacheKenntnissederdeutschenSpracheverfügtvorliegen.§9

5/29/2015

AufenthG­Einzelnorm

Absatz2Satz2bis6giltentsprechend.DieFristnachSatz1verkürztsichauf21Monate,wennderAusländerüber

ausreichendeKenntnissederdeutschenSpracheverfügt.

zumSeitenanfang