Sie sind auf Seite 1von 4

Marktüberblick

DAX 30 Chart-AnalyseMarktidee

Ihr täglicher Infobrief für Optionsscheine und Zertifikate

täglicher Infobrief für Optionsscheine und Zertifikate Marktüberblick Der deutsche Aktienmarkt setzte am Dienstag

Marktüberblick

Der deutsche Aktienmarkt setzte am Dienstag die am Vortag begonnene Abwärtsbewegung beschleunigt fort. Der DAX verlor 1,58 Prozent auf 9.595 Punkte. Verantwortlich hier- für dürften vor allem technisch orientierte Verkäufe gewesen sein. Daneben schürte ein schwächer als erwarteter Einkaufs- managerindex für die Eurozone Konjunktursorgen. 29 der 30 DAX-Werte verbuchten Abschläge. Als einziger DAX-Wert ver- besserte sich Merck KGaA um 0,81 Prozent. Hier wirkte die Vortagesmeldung der Übernahme von Sigma-Aldrich nach. An der Wall Street büßte der Dow Jones Index 0,68 Prozent auf 17.056 Punkte ein. Für gedämpfte Stimmung sorgten neben Konjunktursorgen bezüglich Europa und China die Krise im Nahen Osten mit dem Beginn der Luftschläge der USA gegen die IS-Terrormiliz. Daneben sorgten Pläne der US-Regierung für Zurückhaltung. Sie will gegen die Steuerflucht von US-Un- ternehmen vorgehen, die mittels Fusionen und Übernahmen ihren Firmensitz ins Ausland verlegen.

Am Devisenmarkt hielten sich die Ausschläge zumeist in engen Grenzen. Der Dollar Index notierte gegen Ende des US-Handels 0,04 Prozent schwächer bei 84,67 Punkten. EUR/USD kletterte um 0,09 Prozent auf 1,2859 USD. Unter deutlicheren Abgaben litten die Rohstoffwährungen Neuseeland-Dollar, Australischer Dollar und Real. Die Rohstoffpreise konnten sich gemessen am S&P GSCI Index nach 4 Minustagen in Folge stabilisieren.

Indexstände

Indizes

letzter

Veränderung zum Vortag

Schlusskurs

absolut prozentual

Aktienmärkte weltweit

 

DAX30

9.595,03

-154,51

-1,58%

MDAX

15.979,60

-235,54

-1,45%

TecDAX

1.232,91

-17,69

-1,41%

EURO STOXX 50

3.205,93

-51,55

-1,58%

Dow Jones

17.055,87

-116,81

-0,68%

Nasdaq 100

4.051,57

-9,66

-0,23%

S&P 500

1.982,77

-11,52

-0,57%

Nikkei 225

16.145,74

-60,16

-0,37%

Währungen

EUR/USD

1,2859

+0,0012

+0,09%

EUR/JPY

140,01

+0,22

+0,16%

EUR/GBP

0,7839

-0,0011

-0,15%

EUR/CHF

1,2075

-0,0002

-0,02%

USD/JPY

108,90

+0,08

+0,08%

Rohstoffe

Öl (WTI) 11/14

91,54 USD

+0,67

+0,74%

Öl (Brent) 11/14

96,88 USD

-0,09

-0,09%

Gold 12/14

1.223,20 USD

+5,30

+0,44%

Silber 12/14

17,78 USD

+0,01

+0,06%

Bund Future

149,00 EUR

+0,07

+0,05%

+0,06% Bund Future 149,00 EUR +0,07 +0,05% Werbemitteilung Das Barometer aus 24 Spotpreisen legte um

Werbemitteilung

Das Barometer aus 24 Spotpreisen legte um 0,09 Prozent auf 578,30 Punkte zu. Während sich Rohöl der Sorte Brent um 0,09 Prozent auf 96,88 USD verbilligte, stieg die Notierung für die US-Sorte WTI um 0,74 Prozent auf 91,54 USD. Gold profitierte von den Ereignissen im Nahen Osten und legte an der Comex um 0,44 Prozent auf 1.223 USD zu. Bei Palladium kam an der erreichten 200-Tage-Linie und der runden 800-USD-Marke Kaufinteresse auf. Das Edelmetall legte um 1,56 Prozent auf 815,65 USD zu. Kupfer gab um 0,12 Prozent auf 3,03 USD nach. US-Erdgas fiel um 0,72 Prozent auf 3,88 USD.

Der FTSE Asia 100 Index der 100 größten Aktiengesellschaften des asiatisch-pazifischen Bereich gab heute früh um 0,48 Pro- zent auf 7.214 Punkte nach. Zugewinne verbuchten hingegen die chinesischen Börsen und der koreanische Kospi.

Produktideen

Palladium

Unlimited Turbo

Unlimited Turbo

Typ

Bull

Bear

WKN

CB6M69

W K N CB6M69 CR0NHF

CR0NHF

W K N CB6M69 CR0NHF

Laufzeit

open end

open end

Basispreis

638,30 USD

1.040,05 USD

Barriere

668,80 USD

1.009,67 USD

Hebel*

4,6

3,6

Preis*

13,88 EUR

17,60 EUR

*indikativ

+ + + Heute bei ideasTV auf n-tv um 18:54 Uhr: „Wie die EZB weiterhin dem deutschen Aktienmarkt unter die Arme greift.“ - dazu Andreas Hürkamp, Leiter Aktienmarktstrategie Commerzbank + + +

dem deutschen Aktienmarkt unter die Arme greift.“ - dazu Andreas Hürkamp, Leiter Aktienmarktstrategie Commerzbank + +

24. September 2014 Ausgabe 2335 - Seite 1 von 4

www.zertifikate.commerzbank.de

Die in dieser Publikation enthaltenen Texte geben ausschließlich die Meinung oder Einschätzung der Finanzpark AG wieder, die von denen der Commerzbank AG abweichen können.

Impressum/Disclaimer

Ihr täglicher Infobrief für Optionsscheine und Zertifikate

Ihr täglicher Infobrief für Optionsscheine und Zertifikate Werbemitteilung DAX 30: Trend im Test M a r
Ihr täglicher Infobrief für Optionsscheine und Zertifikate Werbemitteilung DAX 30: Trend im Test M a r

Werbemitteilung

DAX 30: Trend im Test

Marktüberblick

DAX 30 Chart-Analyse

Marktidee

Tageschart liefern bereits Warnsignale. So führte die gestrige

Trading-Termine

Uhrzeit

10:00

15:00

16:00

16:30

Ereignis

DE: ifo-Geschäftsklimaindex Sept.

BE: Geschäftsklimaindex Sept.

US: Neubauverkäufe August

US: Rohöllagerbestände (Woche)

Schätzg.

105,8

-7,0

+3,4%

-

Produktideen

Long-Plays

Typ

WKN

Laufzeit

Basispreis

Barriere

Hebel/Omega*

Preis*

*indikativ

Short-Plays

Typ

WKN

Laufzeit

Basispreis

Barriere

Hebel/Omega*

Preis*

*indikativ

Turbo Classic

Bull

CR3896

17.12.14

9.325,00 P.

9.325,00 P.

34,1

2,81 EUR

Turbo Classic

Bear

CR3UYE

17.12.14

9.860,00 P.

9.860,00 P.

33,9

2,83 EUR

Unlimited Turbo

Bull

CR31QD

open end

8.827,65 P.

8.940,00 P.

12,6

7,61 EUR

Unlimited Turbo

Bear

CR1RCN

open end

10.410,19 P.

10.280,00 P.

11,6

8,24 EUR

Optionsschein

Call

CB4EE8

14.01.15

9.600,00 P.

--

14,8

3,32 EUR

Optionsschein

Put

CB4EQ9

14.01.15

9.600,00 P.

--

13,7

3,40 EUR

Technische Analyse

bearishe Tageskerze zu einem MACD-Verkaufssignal. Der RSI-

Der DAX zeigte am Dienstag eine bearishe Eröffnungslücke und fiel bereits in der ersten Handelsstunde unter die 100-Stunden- Linie und die Aufwärtstrendlinie vom August-Tief. Unterbro- chen von kurzen Stabilisierungsversuchen gab der Index bis auf ein in der letzten Handelsstunde markiertes Tagestief bei 9.589 Punkte nach.

Damit erreichte der DAX punktgenau das Tief vom 16. Septem- ber. Mit einem Rutsch darunter würde der mehrwöchige Auf- wärtstrend gebrochen, womit sich das kurzfristige Chartbild weiter eintrüben würde. Die markttechnischen Indikatoren im

Indikator fiel unter die 50er-Marke. Auch das hohe Handelsvo- lumen ist bearish zu werten. Eine defensive Vorgehensweise ist daher weiter zu bevorzugen. Sollte es heute mit Blick auf die überverkaufte Situation im Stundenchart und auf die erreichte Horizontalunterstützung zu einer technischen Erholung kom- men, wäre bei 9.630 Punkten und 9.663 Punkten mit nächstem Widerstand zu rechnen. Wichtiger ist heute der Widerstands- bereich bei 9.700-9.736 Punkten. Erst ein nachhaltiger Break darüber (Stundenschlusskursbasis) würde die ganz kurzfristi- ge Lage zugunsten der DAX-Bullen entspannen und einen Test des Widerstands bei 9.795/9.813 Punkten möglich machen. Eine Verletzung des Supports bei 9.589 Punkten rückt hinge- gen nächste Unterstützungen bei 9.527-9.554 Punkten und 9.479/9.507 Punkten in den Blick. Unter 9.369/9.442 Punk- ten (Tagesschlusskursbasis) würde sich das mittelfristige Bild deutlicher eintrüben.

+ + + Heute bei ideasTV auf n-tv um 18:54 Uhr: „Wie die EZB weiterhin dem deutschen Aktienmarkt unter die Arme greift.“ - dazu Andreas Hürkamp, Leiter Aktienmarktstrategie Commerzbank + + +

dem deutschen Aktienmarkt unter die Arme greift.“ - dazu Andreas Hürkamp, Leiter Aktienmarktstrategie Commerzbank + +

24. September 2014 Ausgabe 2335 - Seite 2 von 4

www.zertifikate.commerzbank.de

Die in dieser Publikation enthaltenen Texte geben ausschließlich die Meinung oder Einschätzung der Finanzpark AG wieder, die von denen der Commerzbank AG abweichen können.

Impressum/Disclaimer

Ihr täglicher Infobrief für Optionsscheine und Zertifikate

Ihr täglicher Infobrief für Optionsscheine und Zertifikate Werbemitteilung Marktidee: Cisco Systems M a r k t
Ihr täglicher Infobrief für Optionsscheine und Zertifikate Werbemitteilung Marktidee: Cisco Systems M a r k t

Werbemitteilung

Marktidee: Cisco Systems

Marktüberblick

DAX 30 Chart-Analyse

Marktidee

Tage verletzt wurden. Der trendfolgende MACD-Indikator ge-

Nächste wichtige Widerstände befinden sich bei 25,00/25,15

Produktideen

Typ

WKN

Laufzeit

Basispreis

Barriere

Hebel*

Preis*

*indikativ

Classic Turbo

Bull

CR2XC8

open end

20,00 USD

20,00 USD

4,8

4,08 EUR

Classic Turbo

Bear

CR2XC4

open end

28,00 USD

28,00 USD

8,2

2,40 EUR

Unter der Lupe

Der vom Datendienstleister Markit ermittelte Einkaufsmanage-

Hotline

069 136 47845

E-Mail

zertifikate@commerzbank.com

Technische Analyse

nerierte dabei ein Verkaufssignal. Damit wird eine weitere Ab- wärtswelle wahrscheinlich. Bestätigend wäre ein Tagesschluss

rindex (PMI) lieferte im September ein uneinheitliches Bild für die deutsche Wirtschaft. Wie Markit am Dienstag im Rahmen

Die Aktie von Cisco Systems (WKN: 878841) hatte ausgehend vom Tief im Dezember 2013 bei 20,22 USD einen Aufwärts- trend etabliert. Den Hochpunkt dieser Rally markierte der Wert im Juli an einem Kreuzwiderstand bei 26,08 USD. Dort setzte eine dynamische Abwärtskorrektur ein, die die Notierung bis auf ein Tief bei 24,27 USD zurückführte. Es folgte eine adyna- mische Erholung entlang der gebrochenen Aufwärtstrendlinie vom März-Tief. Die Erholung geriet in der vergangenen Woche bei 25,41 USD ins Stocken. Im gestrigen Handel rutschte der Anteilschein unter die Erholungstrendlinie (rot), nachdem tags zuvor die gleitenden Durchschnitte der vergangenen 20 und 50

unter dem nächsten Horizontalsupport bei 24,60 USD. Als po- tenzielle Abwärtsziele fungieren der Support bei 24,24/24,27 USD sowie vor allem der Bereich 23,48-23,67 USD. Der letzt- genannte Bereich resultiert aus der steigenden 200-Tage-Linie, der Aufwärtstrendlinie vom Dezember-Tief, dem Hoch vom Ap- ril, dem 50%-Retracement der Rally vom März-Tief sowie der 100%-Projektion der ersten Abwärtswelle vom Jahreshoch.

USD und 25,41 USD. Ein Tagesschluss über 25,41 USD würde das bearishe Szenario negieren.

der ersten Schätzung (Flash-PMI) mitteilte, gab der Index für das verarbeitende Gewerbe im Berichtszeitraum auf 50,3 nach zuvor 51,4 Punkten nach. Er markierte damit ein 15-Monats- Tief. Die Konsensschätzung hatte bei 51,2 Punkten gelegen. Der Index für den Servicesektor stieg hingegen überraschend auf 55,4 nach zuvor 54,9 Punkten (Konsensschätzung: 54,6). Der aus den beiden Subindizes konstruierte Sammelindex leg- te von 53,7 auf 54,0 Punkte zu. Werte über 50 signalisieren wirtschaftliche Expansion. Der Sammelindex befindet sich be- reits den 17. Monat in Folge über dieser Schwelle. Den Umfra- geteilnehmern zufolge gingen die Wachstumsimpulse in erster Linie vom Auftragseingang aus. Allerdings verringerte sich die Zuwachsrate hier bereits den vierten Monat in Folge.

+ + + Heute bei ideasTV auf n-tv um 18:54 Uhr: „Wie die EZB weiterhin dem deutschen Aktienmarkt unter die Arme greift.“ - dazu Andreas Hürkamp, Leiter Aktienmarktstrategie Commerzbank + + +

dem deutschen Aktienmarkt unter die Arme greift.“ - dazu Andreas Hürkamp, Leiter Aktienmarktstrategie Commerzbank + +

24. September 2014 Ausgabe 2335 - Seite 3 von 4

www.zertifikate.commerzbank.de

Die in dieser Publikation enthaltenen Texte geben ausschließlich die Meinung oder Einschätzung der Finanzpark AG wieder, die von denen der Commerzbank AG abweichen können.

Impressum/Disclaimer

Ihr täglicher Infobrief für Optionsscheine und Zertifikate

Ihr täglicher Infobrief für Optionsscheine und Zertifikate Impressum / Disclaimer Werbemitteilung Bei dieser

Impressum / Disclaimer

für Optionsscheine und Zertifikate Impressum / Disclaimer Werbemitteilung Bei dieser Publikation handelt es sich um

Werbemitteilung

Bei dieser Publikation handelt es sich um eine Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und um die unveränderte Weitergabe eines Marktbe-

Herausgeber

Redaktion

richtes, einer Chart-Analyse, einer Marktidee bzw. einer sonstigen Marktinformation der Finanzpark AG durch die Commerzbank AG. Für den Inhalt ist ausschließ-

Commerzbank AG

Ralf Fayad,

lich die Finanzpark AG verantwortlich. Wegen weiterer Informationen sowie der Offenlegung möglicher Interessenkonflikte wird auf die Homepage der Finanzpark

Corporates & Markets

finanzpark AG

AG verwiesen (www.finanzpark.de). Die in dieser Publikation enthaltenen Texte geben ausschließlich die Meinung oder Einschätzung der Finanzpark AG wider, die von denen der Commerzbank AG abweichen können. Die Commerzbank AG übernimmt für den Inhalt, die Richtigkeit, die Vollständigkeit und die Aktualität

Mainzer Landstraße 153

Layout

der Informationen keine Gewähr. Die Commerzbank AG unterliegt der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die Publikation stellt keine

60327 Frankfurt am Main

Tolon Demirkazik

Anlageberatung oder Handlungsempfehlung in Bezug auf die genannten Wertpapiere seitens der Commerzbank AG dar. Wertentwicklungen in der Vergangenheit

finanzpark AG

sind kein verlässlicher Indikatior für die künftige Wertentwicklung.

ideas-daily@commerzbank.com

www.zertifikate.commerzbank.de

Produktion

Eine Anlageentscheidung sollte nur auf der Grundlage der Informationen in den Endgültigen Bedingungen und den darin enthaltenen allein maßgeblichen voll-

menthamedia

ständigen Emissionsbedingungen getroffen werden. Die Endgültigen Bedingungen sind im Zusammenhang mit dem jeweils zugehörigen Basisprospekt zu lesen

Hotline: 069 136-47845

Hauptmarkt 2

und können zusammen mit dem Basisprospekt unter Angabe der WKN bei der Commerzbank AG, GS-MO 5.4.1 Zertifikate, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main,

Copyright: © 2014 Commerzbank AG

90403 Nürnberg

angefordert werden.

www.menthamedia.de

Nürnberg angefordert werden. www.menthamedia.de 24. September 2014 Ausgabe 2335 - Seite 4 von 4

24. September 2014 Ausgabe 2335 - Seite 4 von 4

www.zertifikate.commerzbank.de

Die in dieser Publikation enthaltenen Texte geben ausschließlich die Meinung oder Einschätzung der Finanzpark AG wieder, die von denen der Commerzbank AG abweichen können.

Impressum/Disclaimer