Sie sind auf Seite 1von 3

Aufgabe 34:

a) Wie wird allgemein der Börsenkurs einer Aktie gebildet? Der Börsenkurs bildet sich aufgrund von Angebot und Nachfrage. Als Börsenkurs wird derjenige Presi ermittelt, zu dem das größte Auftragsvolumen bei minimalem Überhang ausgeführt werden kann.

b)

Kurs

Angebot

Nachfrage

Volumen

Überhang

6

52

427

52

375

7

95

392

95

297

8

155

335

155

180

9

155

335

155

180

10

203

288

203

85

11

203

288

203

85

13

 

257

 

235

 

235

 

22

 

14

313

162

162

151

15

376

116

116

260

16

423

55

55

368

Der Kurs ist bei 13 GE optimal.

c) Was wird unter „Überhang“ und was unter „Volumen“ verstanden? Erklären Sie beide Begriffe!

Auftragsvolumen = umgeschlagene Stückzahl.

Überhang = absolute Differenz zwischen angebotenen und nachgefragten Papieren, die bei einem Kurs keinen Käufer oder Verkäufer finden.

Aufgabe 35

a) Was wird unter Investition und was unter Finanzierung verstanden? --> Weiter gefasste Definition: Unter Investition versteht man die Verwendung finanzieller Mittel zur Beschaffung von Sach- Finanz- oder immateriellem Vermögen (siehe Investitionstypen) Engere Definition: Eine Investition umfasst lediglich die Verwendung finanzieller Mittel zur Beschaffung von Betriebsmitteln (z.B.: Grundstücke, Gebäude, Maschinen) Investition ist nicht gleich Finanzierung! Investitionsentscheidungen sind aber in der Regel mit Finanzierungsentscheidungen verbunden.

Finanzierung: alle Maßnahmen zur Beschaffung bzw. Bereitstellung von Zahlungsmitteln für Investitionszwecke. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von Kapitalbeschaffung zur Versorgung des

Unternehmens mit finanziellen Mitteln in ausreichender Höhe und je nach Verwendungszweck angemessene Fristigkeit.

b) Wie ist „Liquidität“ definiert?

--> ist die Fähigkeit des Unternehmens, zu jedem Zeitpunkt alle erforderlichen Auszahlungen aus (zeitgleichen) Einzahlungen und/oder Zahlungsmittelbeständen zu bestreiten.

- Die Zielsetzung der Finanzwirtschaft besteht in der langhfristigen Gewinnmaximierung unter der

Bedingung der Erhaltung der Liquidität bzw. des finanziellen Gleichgewichts: Streben nach Sicherheit finanzwirtschaftlicher Maßnahmen, Unabhängigkeit

c) Welche Formen der kurzfristigen Fremdfinanzierung können unterschieden werden? Nennen

und beschreiben Sie diese!

- Anzahlung (verbessert Liquidität des Produzenten,Sicherheit der Abnahme)

- Lieferantenkredit (> Zahlungsziel (z. B. 30 Tage); teuerste Form der kurzfristigen Fremdfinanzierung, wegen Nichtinanspruchnahme von Skonto (2-3%); Beispiel: Zahlungsziel 30 Tage, Skontofrist 8 Tage, 3% Skonto, ->Jahreszinssatz: (3%/(30-8))*360=49,1%)

-

Kontokorrentkredit, Lombardkredit, Factoring

o

Kontokorrentkredit: Aufrechterhaltung der Zahlungsbereitschaft, Kreditlinie

o

Lombardkredit: Gewährung eines Darlehens gegen Verpfändung von Waren, Wertpapieren,

Forderungen

o Factoring: Bank übernimmt eine aus Warenverkäufen auf Ziel entstandene Forderung und das damit verbundene Risiko

- Leasing

Nutzen statt kaufen - das ist die Grundphilosophie des Leasing. Denn warum sollte man etwas kaufen, das nur über einen bestimmten Zeitraum verwendet wird? Gegenüber Kredit und Barkauf hat Leasing entscheidende Vorteile: einerseits wird kein Kapital gebunden, andererseits kann die monatliche Zahlung verringert werden, und bei Firmen kann das Leasing-Entgelt als Betriebsausgabe abgeschrieben werden.

d) Welche Formen der Innenfinanzierung können unterschieden werden? Nennen und beschreiben

Sie diese!

- Selbstfinanzierung aus thesaurierten (einbehaltenen) Gewinnen

- Finanzierung aus Rückstellungen

o Finanzierung aus Rückstellungen ergibt sich dadurch, dass in der aktuellen Periode Aufwendungen verrechnet werden, denen erst in zukünftigen Perioden Auszahlungen (zu einem ungewissen Zeitpunkt und in ungewisser Höhe) gegenüberstehen o Pensionsrückstellung, Prozessrückstellung,…

-Finanzierung aus Abschreibungen

o Abschreibungen dienen dazu, die Anschaffungskosten langlebiger Betriebsmittel über ihre

Nutzungsdauer zu verteilen

o

Die Abschreibungsbeträge sind somit ein Aufwand der betrachteten Periode, denen Auszahlungen

in

früheren Perioden gegenüberstehen

o

Um die Substanz des Betriebes zu erhalten, sollten die Abschreibungen wesentlich zur Finanzierung

von Ersatzinvestitionen für abgenutzte Betriebsmittel beitragen

o Kapitalfreisetzungseffekt: entsteht durch das zeitliches Auseinanderfallen von Rückflüssen und

Ersatzinvestitionen