Sie sind auf Seite 1von 9

Verbrenn diese Hütte!

Es ist erschreckend zu sehen wie viele Christen heute das gotteslästerliche Buch „Die Hütte“ lesen,
empfehlen und nicht merken, dass sie bereits Verführte sind. Wie kann man bloß ein Buch (als Christ)
weiterempfehlen, welches GOTT, Jesus Christus und den Heiligen Geist derart erniedrigend und
verspottend darstellt und auch noch behaupten, es habe das eigene
Gottesbild „verbessert“ bzw. man hat die Dreieinigkeit „neu
entdeckt“ usw.? Lieber Bruder und Schwester, du kannst so ein
Buch logischerweise erst nur dann empfehlen bzw. positiv darüber
reden, WENN du selber keine Gottesfurcht mehr hast! Ich weiß das
dieser Satz eben in dir und vielen anderen eine innere Rebellion
auslösen wird und man gleich innerlich aufschreit: „Stimmt doch gar
nicht , ich liebe Jesus und Gott immer noch und sogar noch viel
mehr !“. NEIN, tust du NICHT! Was du empfindest sind irgendwelche
inneren Gefühle zu GOTT und mehr auch nicht, denn durch deine
Werke verleugnest du deine Liebe zu Ihm, WEIL du ein Buch gut
findest, welches unseren heiligen GOTT durch den Dreck zieht und
Ihn lästert! Du kannst nicht sagen, dass du dein Kind liebst, es aber
zulässt und dabei zuschaust, wenn es mit einer Heroin-Nadel
rumspielt. Du lügst! Du liebst das Kind eben NICHT! Du belügst dich
nur mit Gefühlen und täuscht dir eine Liebe vor, welche aber nicht
die (wahre) Liebe ist! Und aufgrund dieser Liebe werden wir
gerichtet, ob wir sie hatten oder nicht! Es ist genau die selbe Liebes-
Aussage, welche Jesus Christus in Johannes macht: „Liebt ihr Mich, so haltet Meine Gebote!“
(Johannes 14, 15) Du liebst Jesus Christus nicht, wenn du z.B. emotionsgeladen irgendwelche
Anbetungslieder singst und Gefühle aussendest zu einem „höheren Wesen“, bzw. „verliebt“ in GOTT
bist, dabei sogar noch anfängst zu weinen usw., ABER Seine Gebote nicht hältst! Es ist ein
Selbstbetrug. Es ist genau diese Situation, die der Laodicea-Gemeinde vorgeworfen wird, welche die
Christenheit heute widerspiegelt:
„Denn du sprichst: Ich bin reich und habe Überfluss, und mir mangelt es an nichts! - und du
erkennst nicht, dass du elend und erbärmlich bist, arm, blind und entblößt.“ (Offenbarung 3, 17)
Du denkst, du bist geistlich reich, liebst Jesus Christus, aber durch das Empfehlen bzw. dem Tolerieren
dieses Buches, welches Ihn derart lästerlich und als einen albernen Menschen darstellt, verleugnest
du deine Liebe zu Ihm! Du liebst Ihn wirklich nicht, so wie der Vater sein Kind nicht liebt, wenn er es mit
einer (geladenen) Mausefalle spielen lässt. Durch das Dulden der Sünde und solcher Bücher in
unserem Leben verleugnen wir die Liebe und werden dadurch ein schlechtes und falsches Vorbild in
der Welt und vor der jüngeren Generation. Es ist eine Heuchelei. Wie hat GOTT Seine Liebe zu uns
gezeigt? Indem Jesus Christus für unsere Sünden starb. Seine Liebe war ein Werk! Er hat etwas
getan! Er hat nicht bloß geredet sondern war auch Gehorsam. Wer die Gnade verstanden hat, was er
schuldig war, wovon er errettet wurde und was ihm geschenkt wurde, der wird automatisch aus
Dankbarkeit und einem selbstverständlichen Bewusstsein der Nachfolge Jesus Christus dienen wollen
und das hassen was Er hasst und das lieben was Er liebt! Alles andere ist Selbstbetrug wegen der
jahrelangen, frommen Heuchelei in unseren Gemeinden und in der Familie usw.. Alles was ich schreibe
gilt ebenfalls und in erster Linie für mich! Ich stehe in der selben Gefahr. Treffend für dieses und
andere Bücher steht folgendes in 2. Timotheus 4, 3-4:
„Denn es wird eine Zeit kommen, da werden sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern sich
selbst nach ihren eigenen Lüsten Lehrer beschaffen, weil sie empfindliche Ohren haben; und sie
werden ihre Ohren von der Wahrheit abwenden und sich den Fabeln (bzw. Legenden) zuwenden.“
Fabeln/ Legenden sind nichts anderes als erfundene Geschichten, es sind Märchen, Romane,
Ursprünge der menschlichen Fantasie. Es sind keine Gleichnisse, so wie sie Jesus Christus
angewendet hatte, um göttliche Wahrheiten darzustellen. Und egal ob es „christliche“ Romane usw.
sind oder nicht, sie wenden einen von der Wahrheit ab bzw. verdrehen biblische Wahrheiten. Und
wenn auch nicht, sie kreieren eine erdachte Lügenwelt in die sich der Leser begibt und rauben einem
die Zeit. Wenn man biblische Geschichten liest, kann man dem glauben was das steht, man kann sich
z.T. da rein vertiefen, weil man weiß das es wahr ist was da steht.
Wie können Menschen aber behaupten, dass dieser Roman, welcher übrigens bei einem weltlichen,
esoterischen Verlag erschienen ist (Allegria), nur ein Roman ist, sie aber im selben Zug „Wahrheiten“
1
aus ihm entziehen und sie auf ihr reales Glaubensleben übertragen, auf ihre Sicht von GOTT, Jesus
Christus und dem Heiligen Geist usw.? Auf der Verlags-Seite steht sogar folgendes: „Das beste Buch
über Gott seit der Bibel“. Es ist nicht bloß nur ein Roman, es ist ein Buch, was auch theologisch ist, was
der Autor selber zugibt in seinen Gesprächen und Vorträgen, die ich mir angeschaut habe! Es sind für
ihn eine Art ausgedachte Gleichnisse, welche aber Wahrheiten vermitteln sollen! Und hier hört der
Spaß bereits auf! Auch wenn es bloß „nur“ ein Roman wäre, wäre es sowieso abzulehnen, ist doch
logisch! Nenne es doch wie du willst, es ist und bleibt ein gotteslästerliches Buch!
Paul Young hasst den GOTT der Bibel (warum ich davon fest überzeugt bin steht ganz am Ende von
diesem Bericht). Einer, der GOTT auf so eine Art und weise darstellt (doppelgeschlechtlich,
hauptsächlich in Form einer Frau, einem Menschen), der hat keine Gottesfurcht, der liebt GOTT nicht!
Das aber Christen dieses Buch wärmstens empfehlen und preisen zeigt nur, das sie auch keine
Gottesfurcht haben, DENN SONST würden sie es ablehnen, davor warnen und es verbrennen bzw.
anders zerstören! Das wäre die logische Konsequenz und hier kann sich jetzt jeder selber messen, wo
er vor GOTT steht im Moment! Diese Aussage gilt auch für alles andere im Leben.
Warum so viele Christen gefesselt werden ist, weil es SEHR emotional ist (jeder kann sich mit dem
Leid und den Problemen, welche im Buch dargestellt werden, sich irgendwo sofort identifizieren) und
das ist genau der Köder, mit welchem Young alle ködert, besonders die Frauen und Mädchen! Würde
man das Drama aus dem Buch entfernen, würde gleich das Gift sichtbar werden. An sich spielt es
aber keine Rolle, denn wer wirklich wachsam ist und sich an das Wort GOTTES hält, hätte sich auch so
nicht ködern lassen!
Ein sehr gutes Beispiel ist der Vorfall zwischen Jakob und Isaak. Als Jakob (verkleidet als Esau) zu Isaak
kommt, wird Isaak durch die Emotionen betrogen, d.h. durch seine Gefühle, dadurch das er ihn
anfasste und gespürt hatte und dachte, dass es Esau ist. Die Worte Jakobs aber, die Stimme, hatte
ihn verraten, ihn offenbart. Trotzdem wurde Isaak durch Gefühle und Emotionen verführt und segnete
dann den Jakob. Damit will ich darauf hinweisen, dass das Drama in diesem Buch die Menschen
verführt und unempfindlich macht und sie nicht mehr auf die giftigen Worte achten, welche geschickt
mit eingeführt wurden!
Du kannst 30 Jahre Christ sein, wunderbares erlebt haben, aber am Ende doch noch verführt worden
sein, WENN du nicht im Gehorsam bis zum Schluss bleibst! Und gerade heute sind wir mehr denn je
aufgefordert zu wachen. Dass
Menschen heute den großen
Laodizea-Predigern (Joel Osteen
usw.) hinterher rennen ist nicht nur
ein Beweis dafür, dass diese
Prediger Verführer sind, sondern
es offenbart, dass all diese
Nachfolger nicht mehr die Liebe
zur Wahrheit haben! Sie können die
gesunde Lehre nicht mehr
ertragen, denn sonst würden sie
niemals solchen Menschen Gehör
schenken! Verstehst du? Sie sind
sozusagen zum Gericht geschickt
für die, welche der Wahrheit in der
Bibel, der Lehre der Apostel usw.
nicht mehr glauben wollen und
somit den Irrlehrern hinterher rennen und ihre eigenen Führer schaffen, wie das Volk GOTTES früher.
Allein der Fakt, das Young unseren GOTT als eine Frau (Mensch) darstellt müsste ein Grund genug
sein es zu verbrennen! Wer da ein Auge zudrückt, ist bereits verführt und liebt GOTT nicht, weil ihm
Sein Gebot egal ist, welches verbietet, sich weder ein Bild von Gott zu erschaffen, noch ein Gleichnis
(d.h. zu versuchen Ihn bildlich zu beschreiben)! Und genau das tut Young! Durch das Lesen des Buches
wird der Leser automatisch aufgefordert (ob er will oder nicht), sich ein geistiges Bild von GOTT zu
entwerfen in Form der dunkelhäutigen Frau „Elousia“ und begeht somit Götzendienst, weil er sich
bereits einen „Gott“ mit seinem geistigen Auge erschaffen hat, welcher die Gestalt eines einfachen
Menschen hat und sich auch wie ein Mensch verhält. Denn vergiss bitte nicht: bei Young geht es
darum zu versuchen, den „biblischen Gott“ neu darzustellen, neu zu definieren, neu zu erklären, wie „Er“
anscheinend wirklich ist und über dich und die Welt wirklich denkt und von dem du ja auch (noch?)

2
leider begeistert bist. „Die Führer dieses Volkes sind Verführer geworden, und die von ihnen
Geführten sind verloren.“ (Jesaja 9, 15)
Das es immer dunkler wird in dieser Welt und politisch eine Welt-Regierung sich formiert hängt allein
mit den Christen zusammen! Weil die Christen heidnische, satanische Feste wie Weihnachten, Ostern,
Valentinstag usw. feiern, Sünde dulden, im Fleisch leben, mit der Welt sich vereinen, durch Hollywood
und weltliche Musik sich berieseln usw., deshalb hat der Teufel immer mehr Macht, sein Reich
aufzubauen. Es steht und fällt alles mit dem Christentum, mit der kleinen Herde. Deshalb ist es auch
unsinnig zu versuchen, die Welt politisch durch christliche Parteien verändern zu wollen usw.. Es ist
einfach dumm, denn eine Veränderung kann und wird es heute nur dann geben, wenn sich die Christen
endlich ändern und wieder heilig leben, sich absondern von der Welt und kein billiges Evangelium
predigen, was keine Bedingungen hat und eine Gnade darstellt, welche die Sünde bis zum Tod duldet
und rechtfertigt (calvinistische Irrlehre der Unverlierbarkeit des Heils). Die Errettung ist ein Geschenk
ohne Werke, die Nachfolge hat aber einen Preis: nämlich dein Leben, dein Wille, dein Gehorsam!
„Wenn wir sagen, dass wir Gemeinschaft mit Ihm haben, und doch in der Finsternis wandeln, so
lügen wir und tun nicht die Wahrheit; ...“ (1. Johannes 1, 6)
Genau dieser Vers trifft den Punkt! Das eine schließt das andere aus: Wer in der Finsternis wandelt,
kann gar nicht Gemeinschaft mit GOTT haben und umgekehrt. Alles andere ist Selbstbetrug, man
belügt sich selbst! Und die meisten haben es über die Jahre sehr fleißig gelernt durch die Heuchelei,
sich selbst zu belügen und andere auch. Genau das selbe gilt für das Buch: Wer meint, das Buch ist
gut und empfehlt es anderen, der hat KEINE Gottesfurcht! Er belügt sich selber und merkt es nicht,
weil er glaubt, dass solange er irgendwelche Gefühle für GOTT empfindet, er Ihn auch liebt, was ein
fataler Betrug ist! Wir müssen ALLE aus dieser Verführung aufwachen und aufhören uns selbst und
andere und vor allem GOTT zu belügen! Unsere Werke (was wir sagen, was wir tun usw.) verraten wer
wir wirklich sind und ob wir GOTT lieben oder nicht. Und genau das sehen die Gottlosen schnell bei uns,
ob wir Heuchler sind oder nicht, wenn wir uns Christen nennen: An dem, wie wir uns verhalten, ob wir
Heilige, Abgesonderte sind oder nicht.
Hier sind ein paar Verse über Furcht vor GOTT und Jesus Christus und was für eine Ehrfurcht/ Furcht
die Menschen in IHRER Gegenwart hatten, welche wir auch haben sollten.

Sieh dich unter dem ganzen Volk nach tüchtigen Männern um, die GOTT fürchten, Männer der
Wahrheit, die dem ungerechten Gewinn Feind sind; die setze über sie als Oberste über tausend,
über hundert, über fünfzig und über zehn, ... (2. Mose 18, 21)

Dem HERRN, eurem GOTT, sollt ihr nachfolgen und Ihn fürchten und Seine Gebote halten und
Seiner Stimme gehorchen und Ihm dienen und Ihm anhangen. (5. Mose 13, 5)

Es segne uns GOTT, und alle Enden der Erde sollen Ihn fürchten! (Psalm 67, 8)

Wenn auch ein Sünder hundertmal Böses tut und lange lebt, so weiß ich doch, dass es denen gut
gehen wird, die GOTT fürchten, die sich scheuen vor Seinem Angesicht. (Prediger 8, 12)

Ihr Männer und Brüder, Söhne des Geschlechtes Abrahams, und die unter euch, die GOTT
fürchten, zu euch ist dieses Wort des Heils gesandt. (Apg. 13, 26)

In dem Bewusstsein, dass der Herr zu fürchten ist, suchen wir daher die Menschen zu überzeugen,
GOTT aber sind wir offenbar; ich hoffe aber auch in eurem Gewissen offenbar zu sein. (2. Korinther
5, 11)

Ihr Knechte, gehorcht euren leiblichen Herren in allen Dingen; nicht mit Augendienerei, um den
Menschen zu gefallen, sondern in Einfalt des Herzens, als solche, die GOTT fürchten. (Kol. 3, 22)

Und als ich Ihn (Jesus Christus) sah, fiel ich zu Seinen Füßen nieder wie tot. Und Er legte Seine
rechte Hand auf mich und sprach zu mir: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte ...
(Offenbarung 1, 17)

Da gerieten alle außer sich vor Staunen, und sie priesen GOTT und wurden voll Furcht und
sprachen: Wir haben heute Unglaubliches gesehen! (Lukas 5, 26)

3
... - denn der HERR, dein Gott, der in deiner Mitte wohnt, ist ein eifersüchtiger GOTT -, damit nicht
der Zorn des HERRN, deines GOTTES, gegen dich entbrennt und Er dich von der Erde vertilgt. (5.
Mose 5, 15)

Denn der HERR, dein GOTT, wandelt mitten in deinem Lager, um dich zu erretten und deine Feinde
vor dir dahinzugeben. Darum soll dein Lager heilig sein, dass Er nichts Schändliches an dir sieht
und sich nicht von dir abwendet. (5. Mose 23, 15)

GOTT sollst du nicht lästern, und einem Obersten deines Volkes sollst du nicht fluchen! (2. Mose
22, 27)

Irrt euch nicht: Gott lässt sich nicht spotten! Denn was der Mensch sät, das wird er auch ernten.
(Galater 6, 7)

Mein Fleisch schaudert aus Furcht vor dir, und ich habe Ehrfurcht vor deinen Bestimmungen!
(Psalm 119, 120)

Da entbrannte der Zorn des HERRN über Ussa, und Er schlug ihn, weil er seine Hand an die Lade
gelegt hatte; und er starb dort vor GOTT. (1. Chronik 13, 10)

Da sprach der HERR zum Satan: Hast du meinen Knecht Hiob beachtet? Denn seinesgleichen gibt
es nicht auf Erden, einen so untadeligen und rechtschaffenen Mann, der GOTT fürchtet und das
Böse meidet! (Hiob 1, 8)

Da sprach ich: Wehe mir, ich vergehe!


Denn ich bin ein Mann mit unreinen Lippen
und wohne unter einem Volk, das unreine
Lippen hat; denn meine Augen haben den
König, den HERRN der Heerscharen,
gesehen! (Jesaja 6, 5)

Ich will euch aber zeigen, wen ihr fürchten


sollt: Fürchtet den, welcher, nachdem er
getötet hat, auch Macht besitzt, in die
Hölle zu werfen! Ja, ich sage euch, den
fürchtet! (Lukas 12, 5)

Und Er (GOTT) sprach weiter: Mein


Angesicht kannst du (Mose) nicht sehen,
denn kein Mensch wird leben, der Mich
sieht! (2. Mose 33, 20)

Es gibt noch viele andere Verse über die


Furcht vor GOTT und es soll dir bewusst sein
das wir nicht einfach so über GOTT reden
können wie wir wollen und Ihn zu fürchten
haben.

„Die Hütte“ - Ein New-Age Buch,


dramatisch verpackt
Es ist sehr wichtig zu beachten, das Paul
Young mit Dr. C. Baxter Kruger befreundet
ist, einem Theologen und Direktor von
Perichoresis Ministries. Auf seiner Seite thegreatdance.org wird für die „Shack Conference“ geworben,
welche im April 2009 stattfand. Wenn du dich mit okkulten Symbolen auskennst wirst dir gleich
4
auffallen, das Baxter das okkulte
Symbol „Triquetra“ als Logo
verwendet. Es ist KEIN christliches
Symbol, sondern ein satanisches!
Nicht nur Baxter verwendet es. Es
ist auf Zauberbücher zu finden,
der (verfälschten und verkürzten)
NKJV, die Led Zeppelin-Band hat
es verwendet, P.O.D., Spiritisten
usw.. In Apostelgeschichte 17, 29
wird uns ausdrücklich verboten,
ein Bild (bzw. Symbol) der Gottheit
zu erstellen:
„Da wir nun von göttlichem
Geschlecht sind, dürfen wir nicht
meinen, die Gottheit sei dem
Gold oder Silber oder Stein
gleich, einem Gebilde mensch-
licher Kunst und Erfindung.“
Dieses Symbol repräsentiert
nämlich die Trinität, aber eine
satanische! Auf seinem Blog
schreibt Baxter, dass er dabei ist,
ein Buch zu dem Buch „Die Hütte“
zu schreiben und er verteidigt
auch „Die Hütte“ vor Kritik und
gibt selber zu, dass dieser
„Roman“ auch eine Theologie
vertritt und nicht bloß eine Fiktion
ist. Das kannst du auch oben an
der Werbung für die Konferenz
sehen: „Die Geschichte hinter der
Geschichte und ihre Theologie“.
Jetzt denke bitte nicht das es
irgendein Typ ist, welcher seine eigenen Ideen zu diesem gotteslästerlichen Buch hat, sondern er
arbeitet mit Young zusammen und wäre es bloß nur eine ausgedachte Erzählung von Young, gebe es
nie diese Konferenz und Young hätte da auch nicht mitgemacht, wenn es in diesem Buch nur um eine
einfache, religiöse, sinnlose Erzählung gehen würde! Baxter schreibt u.a. in seinem Blog:
„…I would go the other way and say that insofar as one thinks the theology of The Shack is heretical,
that is the distance they themselves have fallen from the early Church’s vision. If the doctrine of God
set forward in The Shack appears problematic, then have a read of Athanasius’ On the Incarnation of
the Word of God.“ - Übersetzt schreibt er: „…Ich würde anders gehen und sagen, dass wenn jemand
denkt, dass die Theologie von „Die Hütte” ketzerisch/ irrgläubig ist, das ist die Distanz wie weit weg sie
von der Vision der ersten Gemeinde gefallen sind. Wenn die vorgelegte Lehre von Gott in „Die Hütte“
problematisch zu sein scheint, dann lese dazu On the Incarnation of the Word of God von Athanasius.“
Hier offenbart sich ganz deutlich, dass die (falsche) Theologie hinter dem Buch wirklich vertreten wird
und es nicht bloß ein Roman ist! Das heißt, dass die Aussagen von „Papa“ und den anderen der Paul
Young auch wirklich (theologisch) vertritt! Paul
muss dieses Gottesbild also schon längst
vertreten haben als er das Buch für seine
Kinder schrieb. Dieses Buch ist nichts
anderes als ein geschickt verpacktes New-Age
Buch, welches durch viel Drama und
Emotionen es geschafft hat, vielen Christen
ein falsches Gottesbild zu installieren! Klar
haben viele geweint, und? Hier ist noch eine
weitere Werbung (links) auf der Seite von
Baxter, die ganz klar deutlich macht, das
5
dieses Buch nicht bloß ein Roman ist! Übersetzt heißt es nach meinen Worten: „Jesus neu entdecken -
Die faszinierenden neuen Serien von Geschichten und Lektüren, welche die Geheimnisse von „Die
Hütte“ aufschließen/ entschlüsseln und dessen prächtige theologische Vision“. Man müsste natürlich
sich jetzt diese teuren Serien von dieser Konferenz kaufen ($ 49.95) und sich das alles genau anhören
was da alles gesagt wurde, aber eines kann ich dir sagen: Diese Menschen vertreten NICHT die
biblische Sicht der Trinität und haben auch KEINE Gottesfurcht! Man müsste sich mal mit diesem
Baxter näher auseinandersetzen. Ich hoffe ich habe genug Interesse bei dir dafür geweckt. Es steht
fest: Egal was er lehrt: dieser Mensch (und andere Theologen) hat keine Gottesfurcht und
dementsprechend auch keine wahre Erkenntnis über GOTT! Sprüche 1, 7: „Die Furcht des HERRN ist
der Anfang der Erkenntnis; nur Toren verachten Weisheit und Zucht!“ Allein schon deshalb, weil er
ein Buch preist und verteidigt, welches unseren Schöpfer als einen doppelgeschlechtlichen Menschen
darstellt usw.. Ich möchte noch einige Zitate aus dem Buch hier bringen, damit du sehen kannst wie
schlimm dieses Buch ist:

»Nun hör mal, Mackenzie. Ich bin überall dabei! Ich höre alles – und nicht nur die Musik an sich,
sondern die Herzen dahinter. Hast du deine Zeit im Priesterseminar vergessen? Diese Kids sagen
nichts, was ich nicht schon einmal gehört hätte. Aber sie haben eine Menge Power! Viel Wut, und, das
muss ich sagen, aus gutem Grund. Sie sind einfach ein paar von meinen Kids, die es richtig rocken
lassen. Ich mag diese Jungs wirklich gern, weißt du? Ich werde ein Auge auf sie haben.« (S. 103) ...
[„Gott“ hört anscheinend Mp3-Musik, Funk-Blues. Er hört auch alles andere. Wie hässlich!! GOTT so zu
erniedrigen auf einen „Gott“, der Tanzschritte macht zu der Musik und Klatscht usw.. Das soll das
Verhalten unseres GOTTES wiederspiegeln, das Er oben gerne Mp3-Musik hört? Vergiss nicht: Young
glaubt wirklich an so einen Gott, der so was tun könnte! Er hat kein Problem, unseren heiligen GOTT so
darzustellen. Und dadurch zerstört er DEINE Gottesfurcht und du merkst es nicht einmal!]

... welche Sorgen ihm [seine Tochter] Kate bereitete …[die drei Personen Gottes] nickten mitfühlend,
verzichteten aber auf Ratschläge und Belehrungen. (S. 120). Es geht nicht um Gewinnen und Verlieren,
sondern um Liebe und Respekt …Haben wir uns selbst begrenzt, aus Respekt dir gegenüber. (S. 121)

... erwartete Mack, Jesus würde eine alte King-James-Bibel hervorholen. Stattdessen streckte Jesus
die Hände aus und nahm Papas Hände in seine …Gebannt sah Mack zu, wie Jesus die Hände seines
Vaters küsste, ihm tief in die Augen schaute und schließlich sagte, „Papa, ich fand es wundervoll, dir
heute zuzusehen, wie du dich vollkommen geöffnet hast, um Macks Schmerz in dich aufzunehmen und
ihm dann einfühlsam die Zeit gegeben hast, die er brauchte. Damit hast du ihm Ehre erwiesen, und
mir. Es war wirklich unglaublich, dir zuhören zu dürfen, wie du Liebe und Frieden in sein Herz
hineingeflüstert hast …(S. 121-122) ... [Der Mensch wird hier erhöht - Gott dient dem Menschen und
nicht umgekehrt.]

... Jesus fing an zu kichern, zuerst leise und unterdrückt, aber dann konnte er nicht mehr an sich halten
und brach in schallendes Gelächter aus. Es war ansteckend, und Mack wurde einfach mitgerissen. Tief
aus seinem Inneren brach sich lautes Gelächter Bahn …Jesus umarmte ihn, von Lachen geschüttelt …
(S. 129) ... [Jesus wird albern dargestellt und wahrscheinlich hast DU mitgelacht oder? L ]

(„Jesus“ sagt zu Mack:) Ich bin der beste Weg, wie die Menschen zu Papa und Sarayu in Beziehung
treten können. (S. 125) ... [Er ist nicht mehr der Weg laut Johannes 14, 6]

Gott, der Urgrund allen Seins, wohnt und wirkt in allen Dingen, durch sie und um sie herum – als die
höchste Realität -, und alle äußeren Erscheinungsformen, die Masken dieser Realität sind, werden
vergehen. ... (127) ... [D.h. er wohnt auch im Menschen - jedem Menschen - laut Young]

…du bist nicht hier, um zu bereuen oder Buße zu tun, jedenfalls nicht so, wie du glaubst …(S. 181)

Dieses Buch ist dämonisch und verführt! Verbrenne es bzw. zerreiße es und tue Buße dass du mit
diesem Buch in die Gotteslästerung verführt wurdest und sei wachsam, damit so was nicht noch
einmal passiert! Der beste und einzigste Schutz wäre, GOTTES Wort zu studieren und dort das wahre
Wesen GOTTES zu erkennen, wie GOTT wirklich ist. Und hier bist DU gefragt und nicht dein Ältester
oder wer auch immer. Bitte verwende dafür die Schlachter 2000 Übersetzung bzw. Luther 1912 oder
1998 (NICHT Luther 1984!), denn in den anderen „modernen Bibeln“ wird GOTT verkürzt und
6
verdreht, diese Übersetzungen basieren auf einem falschen Urtext und sind verfälscht! Deshalb haben
die meisten (besonders Jugendliche) auch eine falsche Sicht über GOTT heute und das Christenleben
allgemein. Dazu wäre es gut, sich die Liste mit den 300 Versen auszudrucken und sie durchzugehen.
Dann wirst du verstehen was ich meine. Wer die Bibel nicht studiert, wird auch nicht verstehen wie
GOTT ist und leicht auf Bücher wie „Die Hütte“ reinfallen. Wir müssen das GANZE Wort GOTTES
beachten (die Fälschungen wie „Hoffnung für Alle“, „Gute Nachricht“, „NeÜ“ usw. schmeiß in die
Mülltonne, ernsthaft!) und dann werden wir Ihn auch richtig verstehen können wie Er ist und warum
Dinge passieren wie wir sie wahrnehmen. Gut wäre, mit dem Buch Hiob anzufangen, wo das Thema
Leid und Verlust sehr gut aufgegriffen wird und wie Hiob damit umging, denn er hat u.a. ALLE seine
Kinder verloren, Mack nur eines. Und er blieb dabei GOTT trotzdem treu, fürchtete Ihn und gab Ihm die
Ehre.
Für die, welche sich fragen ob ich das Buch überhaupt gelesen habe: Ja, die Leseprobe. Und mehr
braucht man auch nicht! Diese Zitate allein sollten reichen um zu erkennen, dass dieses Buch gegen
GOTT ist. Willst du sonst 100 Gründe gegen das Buch hören, welche ich hier reinstellen könnte,
nachdem ich es ganz gelesen haben würde oder reichen auch zwei? Nein sogar nur ein Grund reicht!
Man muss nicht das Gift trinken (nur weil es eine schöne Farbe hat) um zu sehen ob es wirklich Gift ist
oder nicht, wenn doch auf der Verpackung bereits „Gift“ (in Form von diesen Dialogen) draufsteht. Ich
schreibe ziemlich ernst, weil DU mir wirklich wichtig bist und es mir weh tut, wenn DU diese
Warnschrift ablehnen würdest und diesem Buch nachläufst, welche dich ins Verderben stürzen wird.
Auch wenn Young gute Sachen geschrieben hat wird es dich vergiften und verblenden. Und gerade so
kommt der Teufel: 99 % Wahrheit und 1 % Rattengift, welches dich umbringen wird. Es spielt dabei
überhaupt keine Rolle was für Leid er durchgemacht hatte. Dir muss die Liebe zur Wahrheit wichtiger
sein! Schau doch was Paulus alles durchgemacht hatte und die anderen Apostel, Märtyrer weltweit
und z.B. Richard Wurmbrand. Lese doch seine Bücher wie die Christen da mit Leid umgingen! Es wird
dir sehr viel helfen, da wir einer weltweiten Inquisition bevorstehen. ... Und bitte verstehe mich nicht
falsch: Ich will dir einfach hier die andere Seite der Medaille zeigen, die wir schnell vergessen wollen
und nur gerne den Aspekt der Liebe GOTTES sehen wollen. Beides muss beachtet werden.
Und vergiss es nicht: Dieses Buch zerstört die Mission!! Denn dieses Buch entkräftet Gericht, den
Zorn GOTTES über die Menschen, ihre gefallene Natur usw.. Denn diese Tatsachen müssen die
Menschen zuerst verstehen, bevor sie die Frohe Botschaft überhaupt verstehen können, das sie auf
einen Retter angewiesen sind und sich selber nicht erretten können. Und was willst dann DU einem
Ungläubigen erzählen, welcher „Die Hütte“ gelesen hat? Er will dann wohl gar nicht mehr auf dich
hören und was willst du ihm sagen wenn du selber davon begeistert bist? Die Trennung zwischen
echten und lauen Christen wird mit diesem Buch immer offensichtlicher. Einer hat es trefflich
formuliert:
„Drei lustige oder abgedrehte Personen, die ein bisschen Seelenmassage betreiben, können doch die
Wirklichkeit von Gottes Wesen nicht beschreiben. Worte wie Sünde, Gottes Gerechtigkeit, alles
zentrale biblische Aussagen, bleiben fast unerwähnt oder werden weich gespült. Ja, selbst ewige
Verlorenheit wird relativiert. Dieses Buch ist Wasser auf die Mühlen derer, die Gottes Gericht und
große Teile der Bibel immer schon als Nikolaus-ähnliche Angstmache gesehen haben.“

Vergiss nicht: Ich hoffe du wirst diese Furcht vor GOTT noch haben, wenn das sechste Siegel
geöffnet werden wird. Achte auf die Reaktionen der Menschen, wenn sie DEN WAHREN GOTT treffen
werden (mal sehen ob Er da noch tanzen und Mp3-Lieder hören wird ...):
Und sie riefen mit lauter Stimme und sprachen: Wie lange, o Herr, du Heiliger und Wahrhaftiger,
richtest du nicht und rächst nicht unser Blut an denen, die auf der Erde wohnen? Und jedem von
ihnen wurden weiße Kleider gegeben, und es wurde ihnen gesagt, dass sie noch eine kleine Zeit
ruhen sollten, bis auch ihre Mitknechte und ihre Brüder vollendet wären, die auch wie sie getötet
werden sollten. Und ich sah, als es das sechste Siegel öffnete, und siehe, ein großes Erdbeben
entstand, und die Sonne wurde schwarz wie ein härener Sack, und der Mond wurde wie Blut; und
die Sterne des Himmels fielen auf die Erde, wie ein Feigenbaum seine unreifen Früchte abwirft,
wenn er von einem starken Wind geschüttelt wird. Und der Himmel entwich wie eine Buchrolle, die
zusammengerollt wird, und alle Berge und Inseln wurden von ihrem Ort weggerückt. Und die
Könige der Erde und die Großen und die Reichen und die Heerführer und die Mächtigen und alle
Knechte und alle Freien verbargen sich in den Klüften und in den Felsen der Berge, und sie
sprachen zu den Bergen und zu den Felsen: Fallt auf uns und verbergt uns vor dem Angesicht

7
dessen, der auf dem Thron sitzt, und vor dem Zorn des Lammes! Denn der große Tag Seines Zorns
ist gekommen, und wer kann bestehen? (Offenbarung 6, 10-17)

Version 2.5

Warum ich glaube das Paul den GOTT der Bibel hasst:

Beim Lesen der Leseprobe allein ist mir gleich aufgefallen wie überaus geschickt und getarnt es Paul
beim Leser schafft, sich die Zielscheibe von seiner Brust langsam aber sicher zu entfernen. Was ich
damit meine ist folgendes: Durch die Tatsache, Mack ständig in der Opferrolle darzustellen und jeden
in seine Mitleidenschaft dadurch zu ziehen gelingt es Paul, giftige Irrlehren mit einzuschieben. Denn
wer bist DU, wenn du diesen Roman ließt? Mack natürlich! Du schlüpfst automatisch in die Rolle des
verletzten Mack’s (egal ob Frau oder Mann), welcher Fragen hat und GOTT nicht mehr versteht (als ob
er Ihn davor verstanden hatte - lächerlich!). Leid kennen wir ja alle in unserem Leben. Und so, jetzt
kommt „Gott“ in dein Leben und baut nach und nach in dir alle deine biblischen Ansichten die du sonst
(im realen Leben) hast und ersetzt sie durch seine dämonischen, wo es keine Strafe mehr gibt, keine
Autorität, keine Bibel usw.. Paul stellt sich dann so als Opfer dar, dass wenn einer wie ich plötzlich mit
so einem Bericht ankommt, der Leser gleich eine Abneigung gegen mich hat, weil ich anscheinend
voller „Hass“ bin und einer derjenigen bin, welche Paul erfolgreich in seinem Buch eliminiert hat! Ich bin
dann der, der mit der Keule kommt und auf jeden Schädel eindrescht, welches es wagt, sich gegen
„meine“ Sicht sich aufzulehnen und mit warnendem Zeigefinger droht, diesen ZORNIGEN GOTT ZU
FÜRCHTEN, ABER SOFORT!! ... So negativ empfindest du es dann zumindest. Merkst du nicht, dass
nachdem du das Buch gelesen hast, du plötzlich eine (starke) Abneigung gegen diesen Bericht
empfindest? Das du bestimmt gleich denkst, ich bin ein hasserfüllter, festgefahrener und verbitterter,
gesetzlicher Pharisäer, ein Bunker-Christ, welcher gleich aus seiner Höhle rausgekrochen kommt
wenn du es auch nur wagst, irgendwelche komischen Fragen zu stellen und Dinge über GOTT zu
hinterfragen? Durch sein Buch hat Paul eine perfekte Schutzwand für sich aufgebaut, denn er hat über
10 Millionen (und rapide steigend) Fans hinter sich, die nur einen Gott der Liebe kennen (wollen) und
mehr auch nicht. Jede Kritik wird dann gleich (lächelnd) abgelehnt, weil die Leser dann sofort jeden
Kritiker als die alte Persönlichkeit von Mack ansehen, der versteifte und falsche Vorstellungen über
GOTT (seit seiner Kindheit) hatte und total in seiner kleinen Box lebte, bevor er „den wahren Gott“ in
der Hütte kennen lernte. ... Verstehst du was ich meine? Und gerade DESHALB ist dieses Buch ein
Dolchstoß ins Herz eines jeden Christen! Im Namen von Ich-bin-Opfer und Leid und „Liebe“ schaffte es
Paul, ein Gottesbild in dir zu installieren, welches komplett gegen die Bibel ist und deine Gottesfurcht in
dir abzuschaffen! Und weil es eine derart emotionale Geschichte ist, bist du dann gegen mich und
merkst nicht was für einen Fehler du eigentlich tust. Ich bin dann für dich nur noch ein Fanatiker, der
blind und hasserfüllt ist usw.. Nein, das stimmt aber nicht! Ich liebe dich und deshalb diese ernste
Warnung, auch wenn sie hart klingen mag!
Paul Young war als kleiner Junge in einem Stamm oft sexuell vergewaltigt worden. Dort waren sein
Vater und Mutter Missionare. Sein Vater war aber ein großer Heuchler. Paul hatte deshalb bereits
schon seit seiner Kindheit ein komplett falsches Gottesbild gehabt und durch die vielen
Vergewaltigungen einen Knacks erlitten. Und später wurde er in einer („christlichen“) Schule
vergewaltigt soweit ich noch weiß (Ich vermute eine katholische). Er hat in seiner Kindheit viel Leid
erlebt und das tut mir auch persönlich leid! Da würde ich ihm niemals zu nahe treten! Er hat halt das
Gottesbild an seinem leiblichen Vater abgelesen. Ich glaube aber, dass er gar nicht wiedergeboren ist
und die Liebe GOTTES in sich trägt, welche man nur durch eine echte Wiedergeburt empfangen kann.
Denn zuerst wenn du erkannt hast, wie viel du GOTT eigentlich schuldig bist (siehe der böse Knecht!),
und deshalb die Hölle für dich bestimmt ist und der Zorn GOTTES über dir steht, und das Jesus
Christus gerade deshalb für dich starb und die Schuld bezahlte aus Liebe zu dir, weil du es selber
niemals bezahlen könntest, dann kannst du nicht anders als deinen Schuldigern vergeben zu müssen
(der böse Knecht tat es nicht, hat diese Gnade missbraucht!), wenn du beachtest, WAS DIR vergeben
wurde! Und in dieser Gnade, IN DIESEM BEWUSSTSEIN, dass mir eine durch mich verschuldete Strafe
vergeben wurde, welche ich nie abbezahlen könnte müssen wir wandeln, denn die Gnade GOTTES ist
erschienen, die heilbringend ist für alle Menschen; sie nimmt uns in Zucht, damit wir die
Gottlosigkeit und die weltlichen Begierden verleugnen und besonnen und gerecht und
gottesfürchtig leben in der jetzigen Weltzeit, indem wir die glückselige Hoffnung erwarten und die
Erscheinung der Herrlichkeit des großen GOTTES und unseres Retters Jesus Christus, der sich
8
selbst für uns hingegeben hat, um uns von aller Gesetzlosigkeit zu erlösen und für sich selbst ein
Volk zum besonderen Eigentum zu reinigen, das eifrig ist, gute Werke zu tun. (Titus 2, 11-14)
Und nur in dieser richtigen Einstellung können wir auch jedes Leid dann überwinden! Alles andere ist
sonst nur ein Krampf, welcher schnell seine Grenzen hat. Dann kann man auch verstehen, warum die
ersten Jünger dadurch GEWÜRDIGT waren, Schläge wegen ihres Glaubens an Jesus Christus zu
kriegen (siehe Apg. 5, 40-41)! Denn schau WAS CHRISTUS FÜR UNS ALLES GELITTEN HAT; dann ist
unser Leid, unsere Schmerzen kein Vergleich mehr dazu! Wir können uns geehrt fühlen, auch für Ihn
zu leiden, für Ihn als Märtyrer zu sterben! ... Und jetzt kommt’s:
Genau diese lebensnotwendigen Fakten zerstört Paul ganz geschickt in seinem gotteslästerlichen
Buch! Diese Tatsachen werden nirgendswo erwähnt, im Gegenteil: Sie werden systematisch zersetzt!
Und das alles im Namen von „Leid“. Da ist nirgendswo die Furcht vor GOTT zu finden, die Erkenntnis
des verlorenen Zustandes, die Notwendigkeit der Vergebung, Buße usw.. Stattdessen drei Clowns,
welche eine „Liebesbeziehung“ mit dir haben wollen und mehr auch nicht. Kein Gericht, kein Zorn, keine
ewige Verdammnis.
Weil Young nur einen GOTT des Zornes kannte, einer der weit weg von Ihm ist, welcher ihn durch all
das Leid hat durchgehen lassen und ihn auch noch strafen würde usw. hasst er Ihn deshalb und kann
sich so einen Gott nicht vorstellen. Kein Wunder das er deshalb in seinem Buch die fundamentalen
Säulen unseres Glaubens nach und nach zerstört, alles in Frage stellt. Er hat sich selber einen Gott
geschaffen bzw. durch falsche Theologie anderer übernommen. Einen Gott, welcher nicht straft,
welcher keine Hölle erschaffen haben kann, weil er Liebe in Person ist usw.. Was er aber vergisst ist,
dass GOTT auch heilig ist und deshalb diese Trennung stattfinden muss. Und die Menschen, welche die
Sünde, das Vergnügen usw. mehr liebten/ lieben als GOTT, diese werden dementsprechend auch von
Ihm getrennt werden müssen. Deshalb ist die Furcht GOTTES auch so wichtig, auf das wir nicht
sündigen. Und die Furcht (sowie Liebe zu Ihm) werden wir auch haben, wenn wir erkannt haben, was Er
für uns alles getan hat und Seinem Ruf folgen. Nicht vergessen, was für einen hohen Preis Jesus
Christus bezahlt hat. Und weil die Menschen den Heilsplan GOTTES nicht verstehen und auch an den
Teufel nicht glauben und sich ihrer Schuld vor GOTT nicht bewusst gemacht werden/ worden sind (weil
ein billiges „eFUNgelium“ gepredigt wurde/ wird), deshalb gibt es auch so viel Unverständnis und Hass
gegenüber GOTT. Deshalb werden Ihn die Menschen lästern (und verfluchen) und nicht Buße tun, wenn
u.a. die vierte und fünfte Schale ausgegossen wird demnächst:
Und der vierte Engel goss seine Schale aus auf die Sonne; und ihr wurde gegeben, die Menschen
mit Feuer zu versengen. Und die Menschen wurden versengt von großer Hitze, und sie lästerten
den Namen GOTTES, der Macht hat über diese Plagen, und sie taten nicht Buße, um Ihm die Ehre
zu geben. Und der fünfte Engel goss seine Schale aus auf den Thron des Tieres, und dessen Reich
wurde verfinstert, und sie zerbissen ihre Zungen vor Schmerz, und sie lästerten den GOTT des
Himmels wegen ihrer Schmerzen und wegen ihrer Geschwüre, und sie taten nicht Buße von ihren
Werken. (Offenbarung 16, 8-11)

... Ich hoffe ich konnte es gut genug erklären.

Mose aber sprach zum Volk: Fürchtet euch nicht, denn GOTT ist gekommen, um euch zu prüfen,
und damit die Furcht vor Ihm euch vor Augen sei, damit ihr nicht sündigt! (2. Mose 20, 20)