Sie sind auf Seite 1von 4

BETRIEBSANLEITUNG

POWERMON POWERMON COMPACT POWERMON S

12 KAPITEL 2

SICHERHEITSHINWEISE

POWERMON COMPACT POWERMON S 12 KAPITEL 2 SICHERHEITSHINWEISE Als sachkundiges, ausgebildetes und qualifiziertes

Als sachkundiges, ausgebildetes und qualifiziertes Bedienungspersonal gilt jede Person, die auf- grund ihrer fachlichen Ausbildung und Erfahrung ausreichend Kenntnisse besitzt, um die Anfor- derungen zur Bedienung dieses Gerätes zu erfüllen. Zudem muss diese Person mit den allge- mein anerkannten Regeln der Technik sowie den einschlägigen Arbeitsschutz- und Unfallverhü- tungsvorschriften vertraut sein. Dies gilt ebenfalls und insbesondere für die Regeln beim Umgang mit Reagenzien. Hierauf wird in den beiden Kapiteln 2.2 Regeln beim Umgang mit Reagenzien und 2.3 Kennzeichnung von Gefahrstoffen gesondert eingegangen.

SPX Flow Technology Norderstedt bietet praxisorientierte Schulungskurse zu allen PowerMon und PowerMon S Analysegeräten an, siehe auch 1.2 Schulungskurs2.3 Kennzeichnung von Gefahrstoffen gesondert eingegangen. 2.2 Regeln beim Umgang mit Reagenzien Gefahr: Der Umgang mit

2.2 Regeln beim Umgang mit Reagenzien

auch 1.2 Schulungskurs 2.2 Regeln beim Umgang mit Reagenzien Gefahr: Der Umgang mit Reagenzien erfordert besondere

Gefahr:

Der Umgang mit Reagenzien erfordert besondere Sicherheitsvorkehrungen. Dies betrifft sowohl das Auswechseln von Reagenzien als auch die Beseitigung von Leckagen. Eini- ge Reagenzien sind Gefahrstoffe und können schwere Verätzungen, Gesundheitsschä- den oder beim Verschlucken sogar den Tod hervorrufen. Bei Gefahrstoff-Reagenzien sind Gefahrensymbole und R- und S-Sätze nach EG Richtlinie 67/548/EWG oder 1999/45/EG bzw. Gefahrenpiktogramme, Signalwörter und H-, EUH- und P-Sätze nach EG-Verordnung 1272/2008 auf den Reagenzbehältern zu finden. Die geltenden R- und S-SätzeEinstufungen sind ebenfalls auf den Sicherheitsdatenblättern vermerkt, die Sie für jedes Gefahrstoff-Reagenz anfordern können.

Im Abschnitt 2.3.1 finden Sie eine Liste der Gefahrensymbole und Gefahrenpiktogram- me und im Abschnitt 2.3.2 eine Liste der R-Sätze (Hinweise auf die besonderen Gefah- ren) und der S-Sätze (Sicherheitsratschläge).

Beachten Sie außerdem folgendes:

Es müssen am Gerät geräte- und stoffspezifische Betriebsanleitungen im Sinne der EU- Richtlinien vorliegen. Der Bediener hat sich vor Aufnahme von Arbeiten am Gerät über den Inhalt der Betriebsanleitungen zu informieren.

Arbeiten mit Reagenzien darf nur eine Fachkraft durchführen.

Vermeiden Sie jeden Kontakt von Chemikalien mit der Haut oder den Schleimhäuten.

Tragen Sie gegebenenfalls Schutzkleidung, Schutzhandschuhe sowie eine Schutzbrille. Ge- naue Informationen sind in den geräte- und stoffspezifischen Betriebsanleitungen zu finden.

Reagenzien nie mit dem Mund ansaugen.

Reagenzien nicht in Gefäße füllen, die nach Aussehen und Form mit Trinkgefäßen verwech- selt werden können.

Neben Reagenzien nicht essen, trinken oder rauchen.

Entfernen Sie Spritzer am und im Inneren des Gerätes sofort mit einem feuchten Tuch.

essen, trinken oder rauchen.  Entfernen Sie Spritzer am und im Inneren des Gerätes sofort mit
KAPITEL 2 BETRIEBSANLEITUNG POWERMON POWERMON COMPACT POWERMON S SICHERHEITSHINWEISE 13  Die Reagenzien sollen sicher

KAPITEL 2

BETRIEBSANLEITUNG

POWERMON POWERMON COMPACT POWERMON S

SICHERHEITSHINWEISE

13

Die Reagenzien sollen sicher und gut geschlossen aufbewahrt werden, um einen Missbrauch zu verhindern.

2.3 Kennzeichnung von Gefahrstoffen Die für die PowerMon Applikationen verwendeten Reagenzien zählen teilweise zu den
2.3
Kennzeichnung von Gefahrstoffen
Die für die PowerMon Applikationen verwendeten Reagenzien zählen teilweise zu den Gefahr-
stoffen. Es liegen die Vorschriften der Gefahrstoffverordnung nach europäischem Recht (Gef-
StoffV) zugrunde, die die betreffenden umgesetzten europäischen Verordnungen enthält.
Gefahrstoffe sind Stoffe oder Stoffgemische, die die Gesundheit des Menschen schädigen kön-
nen. Sie können in fester, flüssiger oder gasförmiger Form auftreten und durch Einatmen, Ver-
schlucken oder Hautkontakt in den menschlichen Körper gelangen.
Wenn die in Ihrem Gerät eingesetzten Reagenzien zu den Gefahrstoffen gehören, sind sie durch
folgendes gekennzeichnet:
 Gefahrensymbole oder Gefahrenpiktogramme. Erklärungen dazu finden Sie im Abschnitt
2.3.1.
 die relevanten R- und S-Sätze (SicherheitsGefahren- und GefahrenhinweiseSicherheitshin-
weise) bzw. H-, EUH- und P-Sätze (Gefährdungs- und Sicherheitshinweise). Eine vollständi-
ge Liste der R- und S-Sätze finden Sie im Abschnitt 2.3.2.
2.3.1
Gefahrenbezeichnungen und -symbole

Auf den Reagenzbehältern können sich die folgenden Gefahrensymbole und Gefahrenbezeich- nungen befinden:

und -symbole Auf den Reagenzbehältern können sich die folgenden Gefahrensymbole und Gefahrenbezeich- nungen befinden:

BETRIEBSANLEITUNG

POWERMON POWERMON COMPACT POWERMON S

14 KAPITEL 2

SICHERHEITSHINWEISE

POWERMON COMPACT POWERMON S 14 KAPITEL 2 SICHERHEITSHINWEISE Hochentzündlich Leichtentzündlich Brandfördernd
Hochentzündlich Leichtentzündlich Brandfördernd Sehr giftig Giftig Gesundheits- Ätzend  
Hochentzündlich Leichtentzündlich Brandfördernd Sehr giftig Giftig Gesundheits- Ätzend  
Hochentzündlich Leichtentzündlich Brandfördernd Sehr giftig Giftig Gesundheits- Ätzend  
Hochentzündlich Leichtentzündlich Brandfördernd Sehr giftig Giftig Gesundheits- Ätzend  
Hochentzündlich Leichtentzündlich Brandfördernd Sehr giftig Giftig Gesundheits- Ätzend  

Hochentzündlich

Leichtentzündlich

Brandfördernd

Sehr giftig

Giftig

Brandfördernd Sehr giftig Giftig Gesundheits- Ätzend   schädlich Reizend
Brandfördernd Sehr giftig Giftig Gesundheits- Ätzend   schädlich Reizend
Brandfördernd Sehr giftig Giftig Gesundheits- Ätzend   schädlich Reizend
Brandfördernd Sehr giftig Giftig Gesundheits- Ätzend   schädlich Reizend
Brandfördernd Sehr giftig Giftig Gesundheits- Ätzend   schädlich Reizend

Gesundheits-

Ätzend

 

schädlich

Reizend

Umweltgefährlich

Explosiv

Abb. 2.1:

Gefahrensymbole nach Richtline 67/548/EWG

GHS01 GHS02 GHS03 GHS04 GHS05 Achtung oder Gefahr GHS06 GHS07 GHS08 GHS09 Signalwörter
GHS01 GHS02 GHS03 GHS04 GHS05 Achtung oder Gefahr GHS06 GHS07 GHS08 GHS09 Signalwörter
GHS01 GHS02 GHS03 GHS04 GHS05 Achtung oder Gefahr GHS06 GHS07 GHS08 GHS09 Signalwörter
GHS01 GHS02 GHS03 GHS04 GHS05 Achtung oder Gefahr GHS06 GHS07 GHS08 GHS09 Signalwörter
GHS01 GHS02 GHS03 GHS04 GHS05 Achtung oder Gefahr GHS06 GHS07 GHS08 GHS09 Signalwörter

GHS01

GHS02

GHS03

GHS04

GHS05

Achtung
Achtung
Achtung
Achtung

Achtung

oder

Gefahr

GHS06

GHS07

GHS08

GHS09

Signalwörter

Abb. 2.1:

Gefahrenpiktogramme nach Verordnung (EG) 1272/2008

Gefahr GHS06 GHS07 GHS08 GHS09 Signalwörter Abb. 2.1: Gefahrenpiktogramme nach Verordnung (EG) 1272/2008
KAPITEL 2 BETRIEBSANLEITUNG POWERMON POWERMON COMPACT POWERMON S SICHERHEITSHINWEISE 15 Die Gefahrenbezeichnungen haben

KAPITEL 2

BETRIEBSANLEITUNG

POWERMON POWERMON COMPACT POWERMON S

SICHERHEITSHINWEISE

15

Die Gefahrenbezeichnungen haben die folgende Bedeutung: Gefahren- Gefahr bezeichnung F+ Hochentzündlich F
Die Gefahrenbezeichnungen haben die folgende Bedeutung:
Gefahren-
Gefahr
bezeichnung
F+
Hochentzündlich
F
Leichtentzündlich
O
Brandfördernd
T+
Sehr giftig
T
Giftig
Xn
Gesundheitsschädlich
C
Ätzend
Xi
Reizend
N
Umweltgefährlich
E
Explosiv
2.3.2
R- und S-SätzeGefahren- und Sicherheitshinweise
Die Gefahrenhinweise (R-Sätze bzw. H-Sätze) und Sicherheitshinweise (S-Sätze bzw. P-Sätze)
geben neben dem den Gefahrensymbolen, Gefahrenpiktogrammen und Signalwörtern nähere
Hinweise auf Eigenschaften des Gefahrstoffes. Die für ein Reagenz zutreffenden R- und S-Sätze
bzw. H- und P-Sätze sind jeweils im Wortlaut auf dem Reagenzbehälter aufgedruckt. Die R- und
S-SätzeSie sind ebenfalls auf den Sicherheitsdatenblättern aufgeführt (siehe 2.5).
Die R-Sätze bzw. H-Sätze und EUH-Sätze enthalten Hinweise auf besondere GefahrenGefähr-
dungen, die S-Sätze bzw. P-Sätzebeinhalten Sicherheitsratschläge.
2.4
Entsorgung

Jeder, der mit Chemikalien umgeht, hat die Pflicht zur Entsorgung. Säuren und Laugen können nach einer Neutralisation dem Abwasser zugeführt werden. Giftstoffe, Schwermetalle, Lösungs- mittel usw. müssen in speziellen Verbrennungsanlagen oder durch Recyclingfirmen entsorgt werden. Näheres ist im speziellen Fall den Sicherheitsdatenblättern (siehe 2.5) oder den stoff- spezifischen Betriebsanleitungen zu entnehmen.

Bei Entsorgungsproblemen oder Unsicherheiten können Sie beim Kundendienst weitere Hilfe an- fordern.

Wenn ein Gerät durch den Betreiber entsorgt wird, ist dieser dafür verantwortlich, dass dies fach- gerecht und unter Einhaltung der zugrunde liegenden Vorschriften geschieht.

dieser dafür verantwortlich, dass dies fach- gerecht und unter Einhaltung der zugrunde liegenden Vorschriften geschieht.