Sie sind auf Seite 1von 1

PRESSEMITTEILUNG

Brgerbro DR. PANTAZIS MdL | Schlostrae 8 | 38100 Braunschweig

BRGERBRO DR. PANTAZIS MdL


Volksfreundhaus
Schlostrae 8
38100 Braunschweig

Fon: +49 531 480 98 27
Fax: +49 531 480 98 26

info@christos-pantazis.de
www.christos-pantazis.de

30. Juni 2015

Dr. Christos Pantazis MdL:

Diskriminierung an der Disco-Tr wird knftig sanktioniert



Das Land Niedersachsen will mit einer nderung des Gaststttengesetzes Diskriminierungen bei
Einlasskontrollen knftig als Ordnungswidrigkeiten ahnden: Die wiederholten Vorflle von
Diskriminierungen und auch rassistischen uerungen bei Einlasskontrollen haben uns veranlasst,
dieses Thema rechtssicher zu bearbeiten, erklrt dazu Dr. Christos Pantazis, migrationspolitischer
Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

Pantazis: Wir werden in Zukunft endlich eine juristische Grundlage haben, um solche Vorflle zu
vermeiden bzw. sie zu ahnden. Das ist ein Durchbruch. Die Ergnzung der
Ordnungswidrigkeitentatbestnde fr das Gaststttengewerbe ermchtigt knftig auch den Staat, in
benannten Fllen von Diskriminierung zu reagieren und diesen mit Sanktionen entgegenzuwirken.
Wiederholte Handlungen knnen sanktioniert werden. Mglich sind Bugelder oder im
Wiederholungsfall auch eine Gewerbeuntersagung.

Damit wird in Niedersachsen ein deutliches Zeichen gesetzt, dass die Diskriminierung den
Integrationsbemhungen entgegenwirkt und nicht mehr hingenommen wird, macht Dr. Christos
Pantazis deutlich.

Im Sinne einer Gleichberechtigung sei die entsprechende nderung des Niederschsischen
Gaststttengesetzes geboten und dringend notwendig. Wir haben in der Vergangenheit auch viele
Jahre nach Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes solche Flle in Diskos und
Gaststtten in Niedersachsen erleben mssen.

Die nderung des Gesetzes sei im Konsens mit den kommunalen Spitzenverbnden vorbereitet
worden und geht nach dem Kabinettsbeschluss von heute, Dienstag, in die Verbandsbeteiligung,
betont der SPD-Migrationspolitiker Pantazis.