Sie sind auf Seite 1von 2

Presseinformation

Stuttgart, 22. Juli 2015

von Michael Beck

Die Marktmeinung aus Stuttgart

Matter Glanz

von Michael Beck Die Marktmeinung aus Stuttgart Matter Glanz Nun ist es also so weit –

Nun ist es also so weit der Goldpreis bewegt sich auf die Marke

zu, bei der große US-amerikanische Investmentbanken den

Goldpreis gesehen haben. In Richtung 1.000 US-Dollar pro

Feinunze. Gemessen am ehemaligen Höchststand von rund

1.920 USD im September 2011 bedeutet der aktuelle Kurs von

1.093 USD einen veritablen Rückgang um 43 Prozent. Zum

Jahresbeginn gerechnet beläuft sich der Preisrückgang in USD

auf 7,5 Prozent. Aus Sicht eines Euroanlegers verbleibt durch die

USD-Aufwertung sogar ein Plus von 4,5 Prozent. In der Summe

jedoch eine enttäuschende Entwicklung für all jene, die im Gold

das sichere Investment schlechthin erblickt haben.

Inflationshysterische Privatinvestoren, die vor Jahren

bedenkenlos Gold gekauft haben, sitzen nun auf dramatischen

Buchverlusten. Liegt das Gold im Schließfach, wird sie das kaum

stören, da der Sicherheitsaspekt des physischen Goldes mit

Sicherheit noch höher bewertet wird als die alltäglichen

Preisschwankungen der Goldpreisnotierungen.

Weniger ruhig schlafen derzeit die Manager von

Minenunternehmen. Deren Kosten und Verschuldungsquoten

sind in den letzten Jahren stark gestiegen und ein Goldpreis von

ca. 1.000 USD oder sogar darunter wird viele Minenunternehmen

an ihre Existenzgrenze bringen. Eine alte Börsenweisheit bringt

sich hier in Erinnerung. Sehr günstige Titel sind nicht davor

. .
.
.
gefeit, noch günstiger zu werden. Innerhalb einer diversifizierten, global ausgerichteten Aktienstrategie kann zumindest

gefeit, noch günstiger zu werden. Innerhalb einer diversifizierten,

global ausgerichteten Aktienstrategie kann zumindest

antizyklisch daran gedacht werden, Positionen aus dieser

Branche zu verbilligen oder aufzubauen. Der Schwerpunkt sollte

dabei aber auf wiederum hoch diversifizierte Branchenfonds

gelegt werden.

Sie finden die Marktmeinung ebenfalls unter folgendem Link:

Aktuelle Pressenews: www.privatbank.de/presse

Kontakt für den Leser:

Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG Michael Beck Leiter Asset Management Börsenplatz 1 70174 Stuttgart

Telefon

+49 711-21 48-242

Telefax

+49 711-21 48-250

natalie.maier@privatbank.de

www.privatbank.de

Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Die Darstellungen geben die aktuellen Meinungen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments wieder. Sie können ohne Vorankündigung angepasst oder geändert werden. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig geprüft und zusammengestellt. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.

Die Informationen sind keine Anlageberatung oder Empfehlung. Für individuelle Anlageempfehlungen und umfassende Beratungen stehen Ihnen die Berater unseres Hauses gerne zur Verfügung.

Die Urheberrechte für die gesamte inhaltliche und graphische Gestaltung liegen bei der Bankhaus Ellwanger & Geiger KG und dürfen gerne, jedoch nur mit schriftlicher Genehmigung, verwendet werden.

Angaben zur steuerlichen Situation sind nur allgemeiner Art. Für eine individuelle Beurteilung der für Sie steuerlich relevanten Aspekte und ggf. abweichende Bewertungen sollten Sie Ihren Steuerberater hinzuziehen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Finanzinstrumente oder Indizes können in Fremdwährungen notiert sein. Deren Renditen können daher auch aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

2