Sie sind auf Seite 1von 26

URHEBERRECHT

Copyright © 2006 MTC Software GmbH Alle Rechte vorbehalten.

Die Informationen in diesem Dokument können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in diesem Dokument beschriebene Software unterliegt einer Lizenzvereinbarung oder einem Geheimhaltungsabkommen. Die Software darf nur im Rahmen der Bestimmungen dieser Vereinbarung oder dieses Abkommens verwendet und kopiert werden. Kein Teil dieser Publikation darf ohne schriftliche Genehmigung von MTC Software Incorporated in irgendeiner Form oder auf irgendeine Art und Weise weder durch elektronische noch mechanische Mittel, einschließlich Fotokopie und Aufzeichnung zu irgendeinem Zweck außer den persönlichen Gebrauch des Käufers, reproduziert, in einem Datenabfragesystem gespeichert oder übertragen werden.

MTC Software, Inc. 22 West Main Street Lockport, NY 14094 U.S.A.

www.mtc-software.com

WARENZEICHEN

ProNest ist eingetragenes Warenzeichen von MTC Software Incorporated in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Microsoft und Windows sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Adobe und Adobe Reader sind entweder eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen von Adobe Systems Incorporated in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. AutoCAD ist eingetragenes Warenzeichen von Autodesk Incorporated in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern.

ProNest Installations- und Schnellstart - Anleitung

In dieser Anleitung

Was ist neu in dieser Version?

2

Systemvorrausetzungen

4

ProNest installieren

5

ProNest öffnen und schließen

5

ProNest lizensieren

6

So erhalten Sie Ihren Authorisierungs-Code

7

MTC Software GmbH kontaktieren

7

ProNest Schnellstart-Anleitung

9

Das Hauptfenster von ProNest

9

Beginn eines neuen Auftrags

9

Hinzufügen von Teilen zu Ihrer Teileliste

10

Automatische und interaktive Schachtelung

13

Bearbeiten einer Schachtelung

13

Gruppierungen von Teilen erstellen

15

Verschieben und Drehen ausgewählter Teile

16

Erstellen einer neuen Schachtelung

17

Löschen einer Schachtelung

17

Schneidesimulation

18

Aufträge speichern und Öffnen

19

Ausgabe

20

Berichte

20

Index

21

Diese Anleitung erfüllt zweierlei Funktionen. Der erste Teil ist eine Installations-Anleitung. Sie beschreibt, was in dieser Version neu ist sowie aktualisiert wurde und hilft Ihnen dabei, die neueste Version von ProNest zu installieren und zu starten. Die Installations-Anleitung liefert zudem Informationen über System- voraussetzungen, die Lizensierung des Programms und wie Sie MTC Software GmbHkontaktieren können.

Der zweite Teil der Anleitung beginnt im letzten Kapitel namens „ProNest Schnellstart-Anleitung.” Der Zweck der Schnellstart-Anleitung ist es, Sie durch viele der wichtigen Aufgaben in ProNest zu führen. Wenn Sie den Beschreibungen dieser Anleitung folgen, bekommen Sie ein generelles Verständnis dafür, wie ProNest zu benutzen ist.

ProNest Installations-Anleitung

Was ist neu in dieser Version?

Die neueste Version von ProNest enthält mächtige neue Funktionen und Verbesserungen, die die Qualität und Effizienz Ihrer Ausgabe steigern und gleichzeitig die Benutzeroberfläche vereinfachen. „Common Line cutting“ ist durch ein neues Modul erweitert worden, das es jeder Kombination von Teilen erlaubt, gemeinsame Linien zu teilen. Die Einstellungen wurden neu strukturiert und vereinfacht, um jetzt besser dem allgemeinen Ablauf der Anwendung zu entsprechen – vom Hinzufügen von Teilen über das Schachteln bis hin zur Ausgabe.

Für die Einstellungen in ProNest 8 wurde ein brandneues Online-Hilfesystem erstellt. Es ist so entworfen, dass es sie jede Einstellung besser verstehen lässt und Ihnen dabei hilft, ProNest möglichst effektiv zu benutzen.

Diese Version unterstützt auch Maschinen, die Neupositionierungen durchführen können. Das Modul „Arbeitszonen“ erlaubt es Ihnen, die Größe und den Abstand zwischen zwei Neupositionierungen festzulegen. In Verbindung mit Schneidesequenz-Regeln können Sie genau und mit einem hohen Grad an Kontrolle festlegen, wie eine Schachtelung geschnitten werden soll.

Verbesserte Einstellungen

Allgemeines Layout: Das Layout und die Anordnung der Einstellungen wurden modifiziert, um besser dem allgemeinen Ablauf der Anwendung zu entsprechen: Das Importieren von Teilen kommt an erster Stelle, die Ausgabe an letzter. Zusätzlich wurden die Einstellungen neu strukturiert, um ihre Bearbeitung zu vereinfachen. Beispielsweise sind alle Einstellungen, die als Standards für den Import von Teilen dienen, nun auf der Seite „Teile importieren“ der Einstellungen zu finden.

Grundlegende Maschinenkonfiguration: Das Hinzufügen oder Entfernen von Prozessen zu oder von Ihrer Maschine wurde deutlich vereinfacht. Wenn Sie den passenden Postprozessor gewählt haben, werden Ihnen die verfügbaren Prozesse angezeigt. Wählen Sie einfach die Prozesse, die Sie brauchen und wählen Sie die ab, die Sie nicht brauchen. Sie können sogar die Einstellungen eines bestehenden Prozesses einem anderen bestehendem Prozess zuordnen.

Schneidesequenz-Regeln: Übernehmen Sie volle Kontrolle über die Reihenfolge der Schneidesequenzen. Mit dem Erstellen einer Schneidesequenz können Sie die Sequenz für einzelne „Aktionen” wie z.B. Vorstechen, Stanzen, Beschriftung, Außenprofile, Innenprofile und viele weitere Aktionen festlegen.

Automatische Schachtelungs-Strategien: Vereinfachtes Bearbeiten und die Fähigkeit, jeder Strategie einen Namen zu geben, erlauben es Ihnen, Ihre Schachtelungs-Strategien vollständing auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.

Verbesserungen der Funktionen

Importieren von Teilen: Die erweiterte Unterstützung von CAD-Ebenen bietet einen vielfältigeren, intuitiveren Weg, CAD-Ebenen zu identifizieren und dem Maschinenprozess zuzuordnen. Wenn CAD- Ebenen ausgewählt werden, erkennt ProNest vorhandene Ebenen automatisch und zeigt diese an. Sie müssen nur noch diejenigen Ebenen wählen, die verarbeitet werden sollen. Außerdem ist ein Knopf namens „Favoriten” für das Importieren von CAD-Ebenen hinzugekommen. Mit dieser Funktion können Sie eine Liste häufig verwendeter CAD-Ordner verwalten, um diese schnell navigieren zu können.

„Common Line Cutting“: Zusätzlich zu regulärem Stoßen ist eine Funktion hinzugekommen, die Stoßen ohne Abstände erlaubt. Diese Funktion erlaubt es, ein Teil genau an ein anderes Teil oder die Platten- kante zu verschieben. Dies ist sehr nützlich, wenn fortgeschrittene CLC-Gruppierungen erstellt werden oder wenn Teile platziert werden, deren eine Seite entlang der Plattenkante verläuft. Zudem ist es nun möglich, die Erstellung von CLC-Matrixen durch die interaktive CLC-Matrix zu kontrollieren. Mit Hilfe dieser Funktion können Sie die Anzahl der zu erstellenden Reihen und Spalten festlegen.

Skelettzuschnitt: Anstelle eines einzelnen Rasters, das die Linien eines Skeletts festlegt, können Sie zwei Raster festlegen: eines, das die inneren Linien des Skeletts definiert und ein anderes für die äußeren Linien. Zusätzlich können Sie partielle Skelettlinien, sogenannte Brückenlinien, erstellen, um das Skelett zwischen bestimmten Teilen der Schachtelung zu schneiden. Weitere Verbesserungen beim Skelettzuschnitt sind die Kontrolle über Erweiterungen der Plattenkante sowie über die Schnittrichtung horizontaler Schnitte, vertikaler Schnitte und von Schnitten, die die Plattenkante berühren. Schneidesequenz-Regeln erlauben die Kontrolle darüber, wann genau innere und äußere Skelettlinien geschnitten werden.

Kollisionsvermeidung: Die Platzierung von Ein-/Auslässen wurde im Bezug auf die Kollisionsvermeidung deutlich verbessert. Wenn Ein-/Auslässe automatisch verschoben werden, um Kollisionen zu vermeiden, kann ProNest die Ein-/Auslässe bevorzugt an Ecken platzieren. Ein-/Auslässe können zudem automatisch zugeschnitten werden, wenn Sie so gesetzt wurden, dass Sie mit anderen Teilen kollidieren würden.

ProNest Installations-Anleitung

Ausgabe: Eine neue, fortgeschrittene Schnitt-Technik erlaubt es, scharfe Ecken in abgerundete Ecken zu verwandeln. Geben Sie lediglich einen Winkel an und alle Ecken, die schärfer als dieser Winkel sind, werden mit einem von Ihnen festgelegten Radius abgerundet. Diese Einstellungen können in einer Einstellungstabelle (XLS) verändert werden, um für verschiedene Bedingungen unterschiedliche Werte zu ermöglichen. Das Vorstechen wurde ebenfalls verbessert und erlaubt nun das Vorstechen aller Profile eines Teils bevor es geschnitten wird. Schnittsequenzen für Vorstechungen können durch die Verwendung von Schnittsequenz-Regeln noch weiter kontrolliert werden.

Berichte: Es wurden neue und verbesserte Standard-Berichte hinzugefügt, um den Bedarf für benutzerdefinierte Berichte zu minimieren. Falls benutzerdefinierte Berichte benötigt werden, kann nun mehr als eine Berichte-Datei (.rav) verwendet werden. Dies erleichtert die Trennung von benutzerdefinierten Berichten von der Liste an Standard-Berichten in ProNest.

Verbesserungen der Schachtelung

Mustermatrix: es werden nun Kombinationen aus verschiedenen Mustern verwendet, um die Schachtelungsfläche effektiv zu füllen. Zusätzlich erkennt die Mustermatrix nun Teile, die bessere Muster zulassen, wenn sie in Dreiergruppen verwendet werden. Die meisten Teile ermöglichen die besten Muster, wenn sie paarweise verwendet werden, aber einige Teile lassen bessere Muster zu, wenn sie in Dreiergruppen verwendet werden.

Geschwindigkeitssteigerung: Um die Geschwindigkeit der automatischen Schachtelung zu verbessern, wurden verschiedene Optimierungen vorgenommen. Zum Beispiel: Die Geschwindigkeit der Mustermatrix wurde um bis zu 80% verbessert – wovon jede Schachtelungs-Strategie profitiert, die diese Funktion nutzt.

Teilfüllung: Die Mustermatrix und „Common Line Cut“ - Matrix können verwendet werden, um verfügbare Flächen während einer automatischen Schachtelung zu füllen. Dies kann zu einer besseren Materialausbeute führen.

Schachteln auf Überschüssen und Skeletten: Rechteckige Schachtelungen nutzen nun die vorhandene Fläche auf Überschüssen und Skeletten effizient nutzen anstatt auf ihrer rechteckigen Fläche zu schachteln. Die Funktionen Mustermatrix und CLC-Matrix (wenn als Teil einer automatischen Schachtelungs-Strategie verwendet) erkennen nun Überschüsse und Skelette, auf denen geschachtelt werden kann, und nutzen deren Fäche effizient.

Neue Module

Fortgeschrittenes „common line cutting“: Zusätzlich zu den im Modul „Common Line Cutting“ (CLC) angebotenen Funktionen bietet Fortgeschrittenes CLC die Fähigkeit, komplette Schachtelungen mit gemeinsamen Linien und unter Verwendung einer unbegrenzten Anzahl an einzelnen Teilen zu erstellen. Dementsprechend sind Benutzer nicht an Paare, Viererteile und Matrixen gebunden. Hocheffiziente Schachtelungen mit drastisch reduzierten Schnittzeiten können schnell und einfach entworfen werden. Das Bearbeiten von Schnittpfaden für die Gruppierungen mit gemeinsamen Linien ist ebenso möglich.

Arbeitszonen: Dieses Modul wurde für Maschinen entworfen, die Neupositionierungen erlauben. Es erlaubt dem Benutzer, die verfügbare Arbeitsfläche in kleinere Arbeitszonen einer gewünschten Größe einzuteilen. Teile können nun in jeder Zone geschachtelt werden, was es unwahrscheinlicher macht, das Profile geteilt werden müssen. Zudem erfolgen die Schneidesequenzen per Zone, um den Bedarf an manueller Sequenzierung zu reduzieren. Wenn Sie Arbeitszonen verwenden, können Sie die Länge der Arbeitszone, den Abstand der Neupositionierung, die Funktion Neupositionierungen rückwärts vorzunehmen, und die maximale Anzahl erlauber Neupositionierungen kontrollieren.

Hintergrundbild für Schachtelung: Überlagern Sie Ihre Arbeitsfläche von ProNest mit einem Bild Ihrer Platte. Um diese Funktion nutzen zu können, machen Sie einfach ein digitales Bild einer Platte und ordnen Sie dieses Bild einer Schachtelung zu. Dies ist ideal für Anwendungen, in denen das Quellmaterial Oberfächenfehler aufweist. Die Möglichkeit, das überlagernde Bild des Materials zu sehen, während Sie schachteln, erspart Ihnen das Raten und spart Programmierzeit.

ProNest Installations-Anleitung

Systemvorrausetzungen

Software

Windows 2000 (mit Service Pack 4) oder höher

Microsoft Internet Explorer 6.0 oder höher

Microsoft Excel*

Hardware

1 GHz Prozessor oder schneller (3 GHz empfohlen)

512 MB RAM (1 GB empfohlen)

VGA Anzeige mit mindestens 256 Farben und einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln

200 MB freier Festplattenspeicher

* Microsoft Excel 2000 oder höher wird empfohlen, um die Einstellungs-Tabellen (.xls) von ProNest zu bearbeiten. Falls Microsoft Excel nicht verfügbar ist, kann der in der Installation enthaltene XLS-Editors verwendet werden.

ProNest Installations-Anleitung

ProNest installieren

Wichtig:

Bevor Sie ProNest installieren, stellen Sie sicher, dass sie als Systemadministrator angemeldet sind. Anderenfalls kann ProNest nicht richtg installiert werden.

So installieren Sie ProNest:

1 Schließen Sie alle Programme.

2 Legen Sie die CD mit der Aufschrift ProNest in Ihr CD-ROM Laufwerk ein. Falls Sie Autorun in Ihrem System aktiviert haben, startet die Installation automatisch und Sie können Schritt 3 und 4 überspringen.

3 Öffnen Sie das Startmenü, und wählen Sie Ausführen.

4 Geben Sie D:\setup ein (ersetzen Sie D mit dem entsprechenden Buchtaben Ihres CD-Rom Laufwerks).

5 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen.

Standardmäßig wird ProNest in folgendem Ordner installiert:

C:\Programme\MTC\ProNest 8\Program

ProNest öffnen und schließen

Nachdem Sie das Programm installiert haben, wird das ProNest-Symbol auf Ihrem Desktop angezeigt.

So öffnen Sie ProNest:

Doppelklicken Sie auf das ProNest Symbol

Doppelklicken Sie auf das ProNest Symbol auf Ihrem Desktop.

auf Ihrem Desktop.

ODER

Gehen Sie in das Startmenü, wählen Sie Alle Programme, wählen Sie MTC Products, wählen Sie ProNest 8 Nesting System und klicken Sie auf ProNest 8.0.

So schließen Sie ProNest:

Klicken Sie auf

Klicken Sie auf in der rechten oberen Ecke de s Hauptfensters von ProNest.

in der rechten oberen Ecke des Hauptfensters von ProNest.

ODER

Gehen Sie in das Menü Datei und klicken Sie auf Beenden.

Hinweis: Falls Sie das Programm zum ersten Mal öffnen, müssen Sie das Produkt lizensieren (lesen

Hinweis:

Hinweis: Falls Sie das Programm zum ersten Mal öffnen, müssen Sie das Produkt lizensieren (lesen Sie
Hinweis: Falls Sie das Programm zum ersten Mal öffnen, müssen Sie das Produkt lizensieren (lesen Sie

Falls Sie das Programm zum ersten Mal öffnen, müssen Sie das Produkt lizensieren (lesen Sie „ProNest lizensieren” im nächsten Kapitel, um weitere Informationen zu erhalten).

Produkt lizensieren (lesen Sie „ProNest lizensieren” im nä chsten Kapitel, um weitere Informationen zu erhalten).

ProNest Installations-Anleitung

ProNest lizensieren

Sobald Sie ProNest installiert haben, sollten Sie die Anwendung starten und das Produkt lizensieren. Folgen

Sie

lizensieren.

dem

unten

beschriebenen

Vorgang,

um

Ihre

Kopie

von

ProNest

zu

So lizensieren Sie ProNest:

1 Wenn Sie ProNest das erste Mal öffnen, erscheint das Dialogfenster ProNest Lizenz. Falls Sie diesen Dialog bereits vervollständigt und auf OK geklickt haben, erscheint das Dialogfenster nicht. In diesem Fall können Sie Schritt 2 und 3 überspringen.

2 Je nachdem, welche Art der Installation Sie benötigen wählen Sie entweder die erste Option: ProNest wird nur für diesen Computer lizensiert oder die zweite Option: ProNest wird in meinem lokalen Netzwerk lizensiert.

Falls Sie die zweite Option wählen, müssen Sie auch die Position der Netzwerklizenz-Datei angeben. Geben Sie den Pfad der Lizenzdatei (pn8.lic) in das Feld Position der Netzwerklizenz-Datei ein. Sie können auch auf klicken, um nach der Lizenzdatei zu suchen.

auch auf klicken, um nach der Lizenzdatei zu suchen. Hinweis: Es gibt zwei Arten von Installationen:

Hinweis:

Es gibt zwei Arten von Installationen: lokal und Netzwerk.

Lokale Installation: Die lokale Installation wird üblicherweise verwendet, wenn eine einzelne Lizenz für einen einzelen Computer verwendet wird. Jeder kann ProNest auf diesem Computer benutzen. Diese Art der Installation ist üblich für Einzelbenutzer-Lizenzen und Versuchsversionen.

Netzwerk-Installation:

Diese Art der Installation kann nur durchgeführt werden, wenn Netzwerk-Lizenzdateien erworben wurden. Die Netzwerk-Installation bietet mehr Flexibilität für mehrere Benutzer als die lokale Installation. Für diese Installation wird ein Netzwerk-Computer gewählt, um die Computer, auf denen ProNest verwendet wird (sogenannte „Clients“), zu lizensieren. Sobald das getan ist, kann ProNest auf einer endlosen Zahl von „Clients" installiert werden. „Clients“ werden lizensiert bis eine bestimmte Anzahl an Lizenzen in Gebrauch ist. Möchte eine weitere Person ProNest verwenden, so muss sie warten, bis eine der anderen Anwendungen geschlossen wird.

3 Wenn Sie Ihre Wahl getroffen haben, klicken Sie auf OK.

Das Dialogfenster Lizenz-Konfiguration erscheint. Es zeigt Ihren derzeitigen Lizenzstatus an, der wie folgt lauten wird:

Dieses Produkt ist nicht lizensiert. Keine Authorisierung vorhanden.

4 Klicken Sie auf Authorisierungs-Code anfordern. Dieser Prozess beinhaltet den Erhalt eines gültigen Authorisierung-Codes von MTC Software GmbH. Um weitere Informationen über den Erhalt eines Authorisierungs-Codes zu erhalten, lesen Sie bitte “So erhalten Sie Ihren Authorisierungs-Code” im nächsten Kapitel.

5 Wenn Sie einen Authorisierungs-Code erhalten haben, geben Sie ihn in das Feld ein und klicken Sie auf OK.

ProNest Installations-Anleitung

So erhalten Sie Ihren Authorisierungs-Code

Das Lizensieren von ProNest erfordert, dass Sie einen Authorisierungs-Code anfordern. Diesen Code erhalten Sie von MTC Software GmbHEr basiert auf den Modulen, die Sie erworben haben (einschließlich der Tatsache, ob es sich um eine Netzwerk-Lizenz handelt oder nicht) sowie auf dem Site-Code im Fenster Lizenz- Konfiguration. Der Vorgang zur Anforderung einer Lizenz ist für benutzer,die über eine Internet-Verbindung verfügen, teilweise automatisiert.

Benutzer mit einer Internet-Verbindung

Wenn Sie im Dialogfenster Lizenz-Konfiguration auf Authorisierungs-Code anforden klicken, wird Ihr als Standard eingestellter Internet-Browser die Webseite zur Anforderung des Authorisierungs-Codes anzeigen.

Auf der Webseite zur Anforderung des Authorisierungs-Codes:

1 Füllen Sie alle erforderlichen Felder aus: diese sind mit einem Sternchen (*) markiert.

2 Klicken Sie auf Abschicken.

Hinweis: Wenn Sie auf der Webseite zur Anforderung des Authorisierungs-Codes auf Abschicken klicken, wird eine

Hinweis:

Hinweis: Wenn Sie auf der Webseite zur Anforderung des Authorisierungs-Codes auf Abschicken klicken, wird eine Email
Hinweis: Wenn Sie auf der Webseite zur Anforderung des Authorisierungs-Codes auf Abschicken klicken, wird eine Email

Wenn Sie auf der Webseite zur Anforderung des Authorisierungs-Codes auf Abschicken klicken, wird eine Email mit Ihrer Bitte um Authorisierung an MTC Software GmbH geschickt. Sie erhalten dann eine Email, die Ihren Authorisierungs-Code enthält. Da unsere Antwort nicht automatisiert ist, kann es bis zu einer Stunde dauern Ihre Anfrage zu bearbeiten, wenn sie während unserer regulären Öffnungszeiten eingeht.

es bis zu einer Stunde dauern Ihre Anfrage zu bearbeiten, wenn sie wä hrend unserer regulären

Benutzer ohne Internet-Verbindung

Auch wenn der Erhalt eines Authorisierungs-Codes per Email empfohlen wird, können Sie einen Authorisierungs-Code auch ohne Internet-Verbindung erhalten. Um dies zu tun, können Sie den im Dialogfenster Lizenz-Konfiguration angezeigten Site-Code entweder per Telefon durchgeben oder faxen.

Phone: +49 (0) 6251 7 70 69 30 Fax: +49 (0) 6251 7 70 69 39

Wenn Sie einen Authorisierungs-Code per Fax anfordern, geben Sie bitte folgende Informationen an, um eine schnelle Bearbeitung zu ermöglichen:

den Site-Code

den Produktnamen (in diesem Fall: ProNest)

Ihren Vor- und Nachnamen

Name, Adresse und Telefonnummer Ihres Unternehmens

MTC Software GmbH kontaktieren

Adresse:

MTC Software GmbH

Telefon:

+49 62 51 7 70 69 30

Fax:

+49 62 51 7 70 69 39

World Wide Web :

www.mtc-software.com

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 8.00 bis 17.00 Uhr

Technischer Support

MTC Software GmbH macht es sich zur Aufgabe, Ihnen die bestmögliche Erfahrung mit unserem Produkt zu bieten. Dies beinhaltet intuitive technische Produkte und flexible Optionen, um Ihren Bedürfnissen zu entsprechen. Unsere Produkte sind auf überragende Qualität und einfache Bedienung ausgelegt, aber wir haben Verständnis dafür, dass es ab und zu zu Schwierigkeiten kommen kann, die die Unterstützung unserer Support-Abteilung bedürfen.

Um Informationen über die derzeitigen Öffnungszeiten, Details über alle Support-Angebote sowie Zugriff auf eine Wissensdatenbank zu erhalten, besuchen Sie bitte unsere Webseite:

www.mtc-software.com/support

ProNest Installations-Anleitung

Vertrieb

Kontaktieren Sie Ihren Kundenberater, um Informationen über die neuesten Produkte von MTC Software, Inc., das Abonnement-Service Programm, Optionen zur Aktualisierung, Preise und vieles mehr zu erhalten. Falls Sie eine technische Frage oder Problem haben, kontaktieren Sie bitte den Technischen Support.

Weltweites Hauptquartier:

22 West Main Street Lockport, NY 14094 USA telefon: +1-716-434-3755 Fax: +1-716-434-3711 Email:* mtc@mtc-software.com

USA Regionalbüros:

Layton, Utah Telefon: +1-716-434-3755 x207 Email:* bruceg@mtc-software.com

Phoenix, Arizona Telefon: +1-716-434-3755 x208 Email:* oliverg@mtc-software.com

Sun Prairie, Wisconsin Telefon: +1-716-434-3755 x209 Email:* jasonm@mtc-software.com

Europäisches Festland und Mittlerer Osten:

MTC Software GmbH Robert Bosch-Stra. 32 D-64625 Bensheim Germany Phone: +49 (0) 6251 7 70 69 30 Fax: +49 (0) 6251 7 70 69 39 Email:* mtcDE@mtc-software.com

Großbritannien, Irland und Afrika:

MTC Software Limited No.7 Clarendon Place Leamington Spa, Warwickshire, CV32 5QL United Kingdom Telefon: +44 (0) 87 0803 1297 Fax: +44 (0) 87 0803 1298 Email:* mtcUK@mtc-software.com

Asien-Pazifik-Region:

MTC Software Pty. Ltd. PO Box 92, Ascot Vale 3032 Ascot Vale 3032 Victoria, Australia Telefon: +61 (3) 93751455 Fax: +61 (3) 93751499 Email:* mtcAU@mtc-software.com

* Wenn Sie uns eine Email schicken, geben Sie bitte den Namen und die Adresse Ihres Unternehmens an, um eine schnelle Bearbeitung ihrer Anfrage zu gewährleisten.

ProNest Schnellstart - Anleitung

ProNest Schnellstart-Anleitung

Auch wenn ProNest auf eine möglichst einfache Bedienung ausgelegt ist, so kann es doch auf den ersten Blick einschüchternd wirken. Diese Anleitung sollte Ihnen ein gutes Verständnis der grundlegenden Funktionen von ProNest vermitteln.

Diese Anleitung wird Sie durch die folgenden Aufgaben führen:

Öffnen, Speichern und Beginnen neuer Aufträge

Teile zu Ihrer Teileiste hinzufügen

Schachtelung (interaktiv und automatisch)

Schnitt-Simulation

Ausgabe und Berichte

Das Hauptfenster von ProNest

Wenn Sie ProNest starten, erscheint das Hauptfenster. Es ist in drei Abschnitte eingeteilt: Menüs und Werkzeugleisten, Teileliste und Farbskala sowie die Schachtelungsfläche.

und mehrere

Werkzeugleisten. Diese Menüs und Werkzeugleisten werden in dieser Anleitung immer wieder verwendet werden, um bestimmte Aufgaben auszuführen. Die Statusleiste im unteren Teil des Hauptfensters gilt ebenfalls als Teil der Menüs und Werkzeugleisten.

Der obere Abschnitt des Hauptfensters enthält das Hauptmenü (Datei, Bearbeiten, Ansicht,

)

Die linke Seite des Hauptfensters ist mit Werkzeugfenstern belegt: der Teileliste und der Farbskala. Wenn ProNest gestartet wird, enthält die Teileiste keinerlei Teile.

Die restliche Fläche des Hauptfensters ist der Schachtelung gewidmet. In der Schachtelungsfläche sehen Sie das Bild einer leeren Schachtelung. Beim Programmstart wählt ProNest automatisch eine Maschine (Einstellungs-Datei) und öffnet einen neuen Auftrag. Die Abmessungen der angezeigten leeren Schachtelung entsprechen der Standard-Platte der Maschine.

Hinweis:

Eine Beschreibung der Einstellungen für ProNest würde den Rahmen dieser Anleitung sprengen. Um weitere Informationen über die Einstellungen für ProNest zu erhalten, ziehen Sie bitte das Handbuch von ProNest 8 zu Rate. Es wird während der Installation an folgender Position gespeichert:

ProNest 8\Help\ProNest 8 Manual.pdf

* Sie benötigen Adobe Reader, um dieses Dokument zu öffnen.

Beginn eines neuen Auftrags

Beim Start von ProNest wird automatisch ein neuer Auftrag für Sie erstellt. Im Rahmen dieser Anleitung werden wir diesen Auftrag verwerfen und einen neuen erstellen.

So erstellen Sie einen neuen Auftrag:

1 Klicken Sie im Menü Datei auf Neuer Auftrag.

Das Dialogfenster Neuer Auftrag erscheint.

Neuer Auftrag . Das Dialogfenster Neue r Auftrag erscheint. 2 Geben Sie Mein erster Auftrag in

2 Geben Sie Mein erster Auftrag in das Feld Beschreibung ein.

3 Wählen Sie Demo Plasma-Maschine aus der Liste Diese Maschine verwenden.

4 Klicken Sie auf OK.

Hinweis: Wenn Sie OK klicken, um einen neuen Auftrag zu erstellen, erscheint automatisch das Fenster

Hinweis:

Hinweis: Wenn Sie OK klicken, um einen neuen Auftrag zu erstellen, erscheint automatisch das Fenster „Teileliste
Hinweis: Wenn Sie OK klicken, um einen neuen Auftrag zu erstellen, erscheint automatisch das Fenster „Teileliste

Wenn Sie OK klicken, um einen neuen Auftrag zu erstellen, erscheint automatisch das Fenster „Teileliste bearbeiten.“ Das Hinzufügen von Teilen zu Ihrer Teileliste ist gewöhnlich der erste Schritt nach der Erstellung eines neuen Auftrags. Schließen Sie dieses Fenster für den Moment.

gewöhnlich der erste Schritt nach der Erstellung eines neuen Auftrags. Schließen Sie dieses Fenster für den

ProNest Schnellstart-Anleitung

So schließen Sie das Fenster „Teileliste bearbeiten“:

Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Festers auf Zurück zur Schachtelung.

Wenn Sie das Fenster „Teileliste bearbeiten” schließen, kehrt ProNest zum Hauptfenster zurück. Beachten Sie, dass die Werkzeugleiste für die Teileliste noch immer leer ist. Die Statusleiste im unteren Teil des Bildschirms zeigt den Namen der derzeitigen Maschine an. Die hier angezeigte Maschine enthält alle Einstellungen für den aktuellen Auftrag. Die in der Statusleiste angezeigte Maschine entspricht der, die Sie im Dialgfenster Neuer Auftrag gewählt haben.

Nun können wir Teile zu Ihrer Teileiste hinzufügen.

Hinzufügen von Teilen zu Ihrer Teileliste

Dieses Kapitel der Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Teile zu Ihrer Teileliste hinzufügen. Das Bearbeiten der Teileliste des Auftrags wird im Fenster „Teileiste bearbeiten“ vorgenommen.

So öffnen Sie das Fenster „Teileliste bearbeiten“:

Klicken Sie im Menü Auftrag auf Teileliste bearbeiten.

Das Fenster „Teileliste bearbeiten“ erscheint.

Wie das Hauptfenster, so hat auch das Fenster „Teileliste bearbeiten“ Menüs und Werkzeugleisten im oberen Teil und eine Statusleiste entlang des unteren Teils. Der Rest des Fensters ist in vier Bereiche aufgeteilt:

Der Bereich links oben enthält eine Liste mit ProNest Teile-Quellen. Jede Teile-Quelle erscheint als separater Reiter. Die Reiter CAD und VSP sind Standard Teile-Quellen. Je nachdem welches Modul Sie erworben haben, werden auch weitere Reiter angezeigt. Dies Anleitung wird sich auf die Benutzung der CAD-Quelle konzentrieren.

Der Bereich links unten enthält die Teileliste für den Auftrag. Alle hinzugefügten Teile erscheinen hier.

Der Bereich rechts oben enthält ein Fenster namens Vorschau. Das derzeit gewählte Teil wird dort angezeigt. Falls das Teil aus einer der Teile-Quellen stammt, so zeigt die Vorschau eine vorverarbeitete Ansicht der gewählten Teile-Datei. Ist das gewählte Teil in der Teileliste, so zeigt die Vorschau das Teil genau so, wie es auf der Platte geschachtelt würde.

Der Bereich rechts unten enthält ein Fenster namens Eigenschaften. Es zeigt die Eigenschaften des derzeit gewählten Teils an. Wenn das gewählte Teil aus einer Ihr Teile-Quellen stammt, so geben die Eigenschaften des Teils die Werte wieder, die verwendet werden, um das Teil hinzuzufügen. Das Ändern dieser Werte betrifft alle Teile, die danach zur Teileliste hinzugefügt werden. Stammt das gewählte Teil jedoch aus der Teileliste, so geben die Werte die tatsächlichen Eigenschaften des Teils wieder. Das Ändern dieser Werte beeinflusst das gewählte Teil direkt.

CAD-Beispieldateien

Während der Installation von ProNest wurden CAD-Dateien (.dxf) als Beispiele in folgendem Ordner abgelegt:

C:\Programme\MTC\ProNest 8\Examples

In dieser Anleitung werden diese Dateien verwendet, um die Funktionen von ProNest zu erklären. Sie können diese Dateien gerne verwenden, wenn Sie ProNest lernen.

So wählen Sie ein CAD-Teil:

1 Wählen Sie den Reiter CAD in der Sektion Teile-Quellen.

Wählen Sie den Reiter CAD in der Sektion Teile-Quellen. Der Reiter CAD funktioniert wie der Windows

Der Reiter CAD funktioniert wie der Windows Explorer und erlaubt das Durchsuchen von Ordnern und Dateien auf Ihrem Computer. Verwenden Sie das Feld Suchen In bei der Navigation. Das Feld Dateitypen ist standardmäßig auf AutoCAD-Dateien (*.dwg;*.dxf) eingestellt. Die Auswahl in diesem Feld filtert den Inhalt des aktuellen Ordners und zeigt nur die jeweils passenden Dateien an.

2 Navigieren Sie im Reiter CAD zu folgendem Ordner:

C:\Programme\MTC\ProNest 8\Examples

ProNest Schnellstart - Anleitung

3 Finden Sie die Datei MF2.DXF und markieren Sie sie mit einem einzelnen Klick.

Der Name des Teils erscheint hervorgehoben, wenn er markiert ist. Das Fenster Vorschau zeigt das gewählte CAD-Teil und das Fenster Eigenschaften die Eigenschaften an, die verwendet werden, um das Teil Ihrer Liste hinzuzufügen.

Wichtig: Die im Ordner Beispiele installierten CAD-Teile wurden unter Verwendung spezieller Ebenen-Namen gezeichnet. Jede

Wichtig:

Wichtig: Die im Ordner Beispiele installierten CAD-Teile wurden unter Verwendung spezieller Ebenen-Namen gezeichnet. Jede
Wichtig: Die im Ordner Beispiele installierten CAD-Teile wurden unter Verwendung spezieller Ebenen-Namen gezeichnet. Jede

Die im Ordner Beispiele installierten CAD-Teile wurden unter Verwendung spezieller Ebenen-Namen gezeichnet. Jede Ebene benennt eine andere Eigenschaft, z.B. Schnittprofile, Beschriftung, Stanzung oder Informationen zu den Dimensionen. Indem Sie die Eigenschaften eines gewählten CAD-Teils verwenden, können Sie jede CAD-Ebene mit einem Maschinenprozess verknüpfen. Diese Art der Verwendung von Ebenen erlaubt es ProNest, zwischen den verschiedenen Aspekten einer Zeichnung zu unterscheiden, wenn das Teil hinzugefügt wird. Für eine korrekte Ausgabe ist es sehr wichtig, beim Hinzufügen von Teilen die Ebenen dem entsprechenden Maschinenprozess zuzuordnen.

Ausgabe ist es sehr wichtig, beim Hinzufügen von Teilen die Ebenen dem entsprechenden Maschinenprozess zuzuordnen.

So modifizieren Sie Informationen für CAD-Ebenen, bevor Sie ein Teil hinzufügen:

1 Markieren Sie MF2.DXF und klicken Sie auf den Reiter CAD-Import im Fenster Eigenschaften.

Im Abschnitt CAD-Ebenen sind die folgenden Verknüpfungen zwischen Prozessen und Ebenen bereits vorhanden:

Schnitt - [Plasma]

0;CUT

Beschriftung - [Scribe-P]

SCRIBE

Bitte beachten Sie, dass die Farbe, die für die Vorschau eines jeden Prozesses verwendet wird, links neben dem Prozessnamen angezeigt wird.

2 Klicken Sie auf das Wort SCRIBE in der rechten Spalte und dann auf den Pfeil nach unten.

in der rechten Spalte und dann auf den Pfeil nach unten. Dies zeigt eine Liste der

Dies zeigt eine Liste der CAD-Ebenen an, die in dem gewählten Teil und in den Maschinen-Einstellungen für Scripe-P gefunden wurden. In der obigen Grafik wurden für MF2.DFX die Ebenen 0, CUT, PUNCH und SCRIPE gefunden. Beachten Sie, dass neben jeder dieser Ebenen ein kleines Bild des Teils zu sehen ist

). Dieses Bild zeigt an, dass die Ebene in dem Teil gefunden wurde. Es kann vorkommen, dass andere Ebenen angezeigt werden, weil sie dem Prozess als eine standardmäßige Ebenen-Verknüpfung zugeordnet wurden. Standardmäßige Ebenen-Verknüpfungen sind in Ihren Maschinen-Einstellungen festgelegt. In der obigen Grafik wurden die Ebenen SCRIBE, 2, und Etch in den Einstellungen für die standardmäßigen Ebenen-Verknüpfungen für Scribe-P angegeben. Neben diesen Ebenen wird ein kleines Einstellungs-Bild angezeigt ( ). Wenn MF2.DFX das erste Mal ausgewählt wird, ist SCRIBE die einzige Ebene, die mit dem Prozess Scripe-P verknüpft ist, da sie die einzige Ebene ist, die sowohl in dem Teil als auch in den Einstellungen für Scripe-P zu finden ist.

(
(
auch in den Einstellungen für Scripe-P zu finden ist. ( 3 Entfernen Sie den Haken aus

3 Entfernen Sie den Haken aus dem Kästchen SCRIBE (aber klicken Sie nicht auf OK oder Abbrechen).

Beachten Sie, dass die blauen Beschriftungslinien in der Vorschau verschwinden, wenn Sie den Haken aus dem Kästchen SCRIBE entfernen. Das bedeutet, dass die Informationen aus der Ebene SCRIBE nicht in ProNest importiert würden, wenn Sie jetzt auf OK klicken und das Teil hinzufügen würden. Indem Sie eine Ebene keinem Prozess zuordnen, weisen Sie ProNest an, den Inhalt dieser Ebene zu ignorieren. Bitte beachten Sie auch, dass Sie die Ebenen 2 oder Etch nicht auswählen können, da keine dieser Ebenen in dem Teil gefunden wurde.

4 Markieren Sie das Kästchen SCRIBE und klicken Sie auf OK.

Bevor Sie ein Teil der Teileliste hinzufügen, ist es üblich, die Werte der Eigenschaften in der Reitern Schachtelung und CAD-Import zu bearbeiten. Normalerweise werden Sie Anzahl und Material für das Teil anpassen müssen (obwohl beides auch geändert werden kann, nachdem das Teil hinzugefügt wurde).

ProNest Schnellstart-Anleitung

So fügen Sie MF2.DXF der Teileliste hinzu (stellen Sie sicher, dass MF2.DXF ausgewählt ist):

1 Wählen Sie im Fenster Eigenschaften den Reiter Schachtelung.

2 Ändern Sie den Wert für Erforderlich auf 5.

3 Klicken Sie in der Werkzeugleiste Standard im oberen Teil des Fensters auf Teil hinzufügen.

MF2.DXF wird Ihrer Teileliste links unten hinzugefügt.

So fügen Sie BLADE.DXF der Teileliste hinzu:

1 Wählen Sie BLADE.DXF im Reiter CAD aus.

2 Wählen Sie im Fenster Eigenschaften den Reiter Schachtelung.

3 Ändern Sie den Wert für Erforderlich auf 12.

4 Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Teil hinzufügen.

BLADE.DXF wird Ihrer Teileliste links unten hinzugefügt.

Tipp:

Es gibt mehrere Wege, Teile aus der CAD-Quelle hinzuzufügen.

Zusätzlich zu der Verwendung des Menüs und der Werkzeugleisten können Sie:

Auf ein Teil doppelklicken.

Ein Teil aus der CAD-Quelle in die Teileliste ziehen.

Ähnlich wie im Windows Explorer können Sie mehrere Teile auswählen und hinzufügen. Um mehrere Teile auszuwählen, wählen Sie das erste Teil und halten Sie die SHIFT-Taste gedrückt während Sie das letzte Teil auswählen. Sie können STRG gedrückt halten, um einzelne Teile in der Liste individuell auszuwählen.

Nun da Sie eine einfache Teileliste erstellt haben, kehren Sie zum Hauptfenster zurück.

So schließen Sie das Fenster „Teileliste bearbeiten“:

Klicken Sie rechts oben in dem Fenster auf Zurück zur Schachtelung.

ProNest Schnellstart - Anleitung

Automatische und interaktive Schachtelung

Bisher haben Sie gelernt, wie Sie einen neuen Auftrag beginnen und Teile zu Ihrer Teileliste hinzufügen. Mit einigen Teilen in Ihrer Teileliste und einer leeren Schachtelung in der Schachtelungsfläche, können Sie nun mit der Schachtelung beginnen.

Teile können auf zwei verschiedene Weisen geschachtelt werden:

Interaktive Schachtelung: Teile werden eins nach dem anderen aus der Teileliste hinzugefügt. Geschachtelte Teile werden durch Verschieben und Drehen manuell platziert.

Automatische Schachtelung: ProNest berechnet die Position aller Teile in der Teileliste und schachtelt sie. Normalerweise ist die vollständige Anzahl der Teile in der Teileliste verschachtelt, wenn die automatische Schachtelung abgeschlossen ist.

So fügen Sie Teile interaktiv zur Schachtelung hinzu:

Ziehen Sie ein Teil aus der Teileliste in die Schachtelung.

ODER

Doppelklicken Sie auf ein Teil in der Teileliste.

So fügen Sie Teile automatisch zur Schachtelung hinzu:

Klicken Sie auf den grünen Schachtelung.

Automatische Schachtelung starten Knopf in der Werkzeugleiste Knopf in der Werkzeugleiste

ODER

Klicken Sie auf den gelben Schachtelung.

Automatische Schachtelung starten Knopf in der Werkzeugleiste starten Knopf in der Werkzeugleiste

Hinweis:

Der Knopf Automatische Schachtelung starten: Gelb vs. Grün

Der gelbe Knopf Autom. Schachtelung starten ist etwas anders als der grüne Knopf. Der grüne Knopf beginnt eine automatische Schachtelung unter Verwendung der standardmäßigen Schachtelungs- Strategien und Plattengröße. Der gelbe Knopf öffnet das Dialogfenster Einstellungen für autom. Schachtelung. Mit Hilfe dieses Fensters können Sie letzte Änderungen durchführen, wie z.B.

Die gewählte Schachtelungs-Strategie

Wo die automatische Schachtelung beginnen soll (erste, aktuelle oder neue Schachtelung)

Die Art und Größe der zu verwendenden Platten

Wenn die Einstellungen in dem Fenster Einstellungen für automatische Schachtelung abgeschlossen sind, klicken Sie auf OK, um die automatische Schachtelung zu beginnen.

Bearbeiten einer Schachtelung

Wenn Sie Teile zu der Schachtelung hinzugefügt haben, steht es Ihnen frei, die Schachtelung beliebig zu ändern. Sie können Teile aus der Schachtelung löschen, Teile hinzufügen, Teile drehen oder verschieben sowie erweiterte Funktionen wie Gruppierungen anwenden. Dieses Kapitel der Anleitung zeigt Ihnen mehrere Wege, wie Sie die Teile in einer Schachtelung bearbeiten können.

Teile auswählen

Geschachtelte Teile können nur verschoben oder gedreht werden, wenn sie ausgewählt sind.

So wählen Sie ein einzelnes Teil aus:

Klicken Sie an eine beliebige Stelle innerhalb des Teils.

So wählen Sie alle Teile in der Schachtelung aus:

Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Alle auswählen.

So wählen Sie mehrere Teile aus:

Halten Sie die SHIFT-Taste gedrückt, während Sie jedes Teil auswählen.

So wählen Sie mehrere Teile innerhalb einer Fläche aus:

ProNest Schnellstart-Anleitung

Halten Sie die rechte Maustaste gedrückt und ziehen Sie eine rechteckige Fläche um die Teile, die ausgewählt werden sollen. Während Sie ziehen, wird die Auswahlfläche als ein Feld mit gestrichelten Linien gezeichnet.

Tipp: Die Richtung, in die Sie ein Auswahlfeld ziehen, beeinflusst, wie Teile ausgewählt werden. Wenn
Tipp:
Die Richtung, in die Sie ein Auswahlfeld ziehen, beeinflusst, wie Teile ausgewählt werden. Wenn das
Auswahlfeld nach rechts gezogen wird, so werden Teile nur dann ausgewählt, wenn sie vollständig in dem
Auswahlfeld liegen. Wenn das Auswahlfeld nach links gezogen wird, werden Teile ausgewählt, wenn Sie
vollständig in dem Auswahlfeld liegen oder wenn sie den Rand des Auswahlfeldes berühren.

Wenn ein Teil (oder eine Grupe von Teilen) ausgewählt ist, erscheint es blau und ist durch ein Auswahlfeld umrandet. Das Auswahlfeld umgibt die gesamte Auswahl und hat Anfasser zum Stoßen und Drehen. Diese Anfasser ermöglichen es, die Auswahl auf spezielle Art und Weise zu stoßen und zu drehen. Gehen Sie zum Kapitel „Ausgewählte Teile stoßen und drehen,“ um mehr Informationen zu erhalten, wie die Anfasser des Auswahlfelds zu benutzen sind.

wie die Anfasser des Auswahlfelds zu benutzen sind. Aufheben der Auswahl von Teilen Wenn Teile ausgewählt

Aufheben der Auswahl von Teilen

Wenn Teile ausgewählt sind, sind Sie nicht wirklich geschachtelt. Vielmehr kann man sich ausgewählte Teile mehr als eine schwebende Gruppe von Teilen vorstellen. Um eine Auswahl zu schachteln, heben Sie die Auswahl auf.

So heben Sie die Auswahl aller Teile auf:

Klicken Sie an eine beliebige Stelle in der Schachtelungsfläche, die nicht innerhalb eines Teils liegt.

ODER

Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Gesamte Auswahl aufheben.

So entfernen Sie ein einzelnes Teil aus der Auswahl:

Halten Sie die UMSCHALT-Taste gedrückt und wählen Sie das Teil, das Sie aus der Auswahl entfernen möchten.

Alle anderen Teile der Auswahl bleiben weiterhin ausgewählt.

Hinweis:

Beim Auswählen geschachtelter Teile oder beim Aufheben der Auswahl haben Sie vielleicht Änderungen in der Teileliste bemerkt. Manchmal erscheint die Anzahl geschachtelter Teile so:

2 von 5 geschachtelt [1]

Dies bedeutet, dass 2 von 5 Ihrer Teile geschachtelt sind und dass 1 Teil ausgewählt ist. Wenn die Auswahl des gewählten Teils aufgehoben würde, würde die Anzahl so angezeigt werden:

3 von 5 geschachtelt

Entfernen eines Teils aus der Schachtelung

Ein geschachteltes Teil kann aus der Schachtelung entfernt werden, wobei es zurück in die Teileliste geht. Das bewirkt, dass die verfügbare Anzahl des Teils steigt, während die geschachtelte Anzahl zurückgeht.

So entfernen Sie ein Teil aus der Schachtelung:

Drücken Sie ENTFERNEN.

ODER

Ziehen Sie das Teil aus der Schachtelungsfläche in das Fenster Teileliste.

ODER

Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Löschen.

ProNest Schnellstart - Anleitung

Gruppierungen von Teilen erstellen

Zwei oder mehr Teile können zu einer Gruppierung zusammengefügt werden. Eine Gruppierung behält die Ausrichtung ihrer Teile untereinander und erlaubt Ihnen gleichzeitig so mit der Gruppierung zu arbeiten, als sei sie ein einzelnes Teil. Diese Funktion wird üblicherweise verwendet, wenn Teile auf eine generell sinnvolle Art und Weise angeordnet werden. Das Gruppieren einer Gruppe von Teilen macht die Gruppierung in der Teileliste als „Benutzerdefiniertes Teil“ verfügbar. Das benutzerdefinierte Teil kann dann wie ein reguläres Teil verwendet werden.

So erstellen Sie eine Gruppierung:

1 Wählen Sie zwei benachbarte Teile auf der Schachtelung.

2 Klicken Sie im Menü Teil auf Gruppierung.

Falls dies Ihre erste Gruppierung ist, sollte das Fenster mit der Teileliste nun ein Teil namens Benutzerdefiniertes Teil 1 anzeigen. Das Vorschaubild für dieses Teil zeigt an, dass das Teil aus den zwei derzeit gewählten Teilen besteht.

Hinweis: Beachten Sie, dass die zwei gewählten (und gru ppierten) Teile sich in der Schachtelung

Hinweis:

Hinweis: Beachten Sie, dass die zwei gewählten (und gru ppierten) Teile sich in der Schachtelung wie
Hinweis: Beachten Sie, dass die zwei gewählten (und gru ppierten) Teile sich in der Schachtelung wie

Beachten Sie, dass die zwei gewählten (und gruppierten) Teile sich in der Schachtelung wie ein einzelnes Teil verhalten. Wenn Sie die Auswahl aufheben und dann auf eines der beiden Teile klicken, werden beide ausgewählt. Wenn Sie ein Teil verschieben, werden beide zusammen verschoben. Gruppierte Teile verhalten sich wie ein einzelnes Teil bis die Gruppierung aufgelöst wird.

beide zusammen verschoben. Gruppierte Teile verhalten sich wie ein einzelnes Teil bis die Gruppierung aufgelöst wird.

So lösen Sie eine Gruppierung auf:

1 Wählen Sie die Teile in der Schachtelung, die gruppiert sind.

2 Klicken Sie im Menü Teil auf Gruppierung auflösen.

Die Teile sind nun unabhängig voneinander. Ein Teil kann ausgewählt werden, ohne dass das andere ausgewählt wird. Dies entfernt die Gruppierung jedoch nicht aus der Teileiste (das Teil namens Benutzerdefiniertes Teil 1).

ProNest Schnellstart-Anleitung

Verschieben und Drehen ausgewählter Teile

Wenn Teile ausgewählt sind, können sie beliebig verschoben und gedreht werden.

So verschieben Sie ein ausgewähltes Teil:

Ziehen Sie ein Teil von einer Position in der Schachtelung an eine andere.

So verwenden Sie die Stoß-Anfasser

Teile können auf mit Hilfe der Stoß-Anfasser auf verschiedene Art und Weise bewegt werden. Stoß-Anfasser ( ) befinden sich an der Seiten des Auswahlfelds. Wenn Sie Ihre Maus auf einen Stoß-Anfasser bewegen, ändert sich der Mauszeiger in einen Pfeil, der die Stoßrichtung anzeigt.

Mauszeiger in einen Pf eil, der die Stoßrichtung anzeigt. Normaler Stoß: Klicken Sie auf deinen Stoß-Anfasser.

Normaler Stoß: Klicken Sie auf deinen Stoß-Anfasser. Dies verschiebt das Teil so lange, bis es auf ein anderes Teil oder die Plattenkante trifft und platziert das Teil in einem normalen Abstand von anderen Teilen oder der Plattenkante.

Sprung: Halten Sie die UMSCHALT-Taste gedrückt und drücken Sie auf einen Stoß-Anfasser. Das Teil bewegt sich ein kleines Stück in die angegebene Richtung. Der Abstand ist in den Einstellungen festgelegt.

Stoß ohne Abstand: Halten Sie die STRG-Taste gedückt und klicken Sie auf einen Stoß-Anfasser. Diese Funktion ist ähnlich wie der normale Stoß, nur dass es das Teil in direktem Kontakt mit dem anderen Teil oder der Plattenkante platziert (ohne jeden Abstand). Diese Funktion ist sinnvoll, wenn Sie mit gemeinsamen Linien schneiden wollen.

Tipp: Sie können auch die Pfeiltasten benutzen, um Teile zu stoßen. Das Drücken der Pfeiltaste

Tipp:

Tipp: Sie können auch die Pfeiltasten benutzen, um Teile zu stoßen. Das Drücken der Pfeiltaste nach
Tipp: Sie können auch die Pfeiltasten benutzen, um Teile zu stoßen. Das Drücken der Pfeiltaste nach

Sie können auch die Pfeiltasten benutzen, um Teile zu stoßen. Das Drücken der Pfeiltaste nach oben zum Beispiel bewirkt das Gleiche wie das Anklicken des oberen Stoß-Anfassers. Die Pfeiltasten können wie die Stoß-Anfasser mit den UMSCHALT- und STRG-Tasten kombiniert werden, um Sprünge und Stöße ohne Abstand durchzuführen.

mit den UMSCHALT- und STRG-Tasten kombiniert werden, um Sprünge und Stöße ohne Abstand durchzuführen.

Verwenden der Dreh-Anfasser

Dreh-Anfasser ( ) befinden sich an den Ecken des Auswahlfeldes. Wenn Sie Ihre Maus auf einen dieser Griffe bewegen, ändert sich der Mauszeiger und zeigt eine bestimte Drehfunktion an.

der Ma uszeiger und zeigt eine be stimte Drehfunktion an. Freie Drehung (rechts oben): Ziehen Sie

Freie Drehung (rechts oben): Ziehen Sie diesen Anfasser, um das Teil frei zu drehen.

Schrittweise Drehung (oben links): Klicken Sie auf diesen Anfasser, um das Teil gegen den Uhrzeigersinn und eine feste (in den Einstellungen festgelegte) Gradzahl zu drehen.

Um 90 Grad drehen (unten links): Klicken Sie auf diesen Anfasser, um das Teil gegen den Uhrzeigersinn in die nächste 90° Position zu drehen. Drehungen um 90° gehen alle von der neutralen Ausrichtung des Teils aus (nicht seiner aktuellen Position).

Längste Seite drehen (unten rechts): Klicken Sie auf diesen Anfasser, um das Teil gegen den Uhrzeigersinn in die nächste 90° Position für die längste Seite des Teils zu drehen. Ein rechtwinkliges Dreieck würde so gedreht, dass seine Hypotenuse an 90°, 180°, 270°, and 360° ausgerichtet würde.

ProNest Schnellstart - Anleitung

Erstellen einer neuen Schachtelung

Mit ProNest können Sie genau festlegen, welche Schachtelungen verwendet werden. Wenn Sie eine bestimmte Schachtelung nicht benötigen, können Sie sie löschen. Wenn Sie eine neue Schachtelung benötigen, können sie eine neue erstellen und beginnen, Teile darin zu schachteln.

So erstellen Sie eine neue Schachtelung:

1 Klicken Sie im Menü Schachtelung auf Neue Schachtelung.

Das Dialogfenster für die Einrichtung einer neuen Schachtelung erscheint.

für die Einrichtung einer neuen Schachtelung erscheint. Eine benutzerdefinierte rechteckige Platte ist bereits

Eine benutzerdefinierte rechteckige Platte ist bereits ausgewählt. Um die Abmessungen Ihrer neuen Platte festzulegen, können Sie entweder Werte in die Felder Länge und Breite eingeben oder Sie können eine Standard-Plattengröße aus dem Feld direkt über dem Feld Länge wählen.

2 Geben Sie 150 in das Feld Länge ein.

3 Geben Sie 50 in das Feld Breite ein.

Beachten Sie, dass die Vorschau aktualisiert wird wenn Sie die Abmessungen der Platte ändern.

4 Wählen Sie ein Material aus dem Feld Material. Die Auswahl ist auf die Materialien begrenzt, die für die Teile in Ihrer Teileliste benötigt werden.

5 Klicken Sie auf OK.

Wenn Sie im Dialogfenster für Einstellungen einer neuen Schachtelung auf OK klicken, erstellt ProNest die neue Schachtelung und stellt sie als aktuell ein. Sie sollten Ihre neue (und leere) Schachtelung nun im Hauptfenster sehen.

Löschen einer Schachtelung

Wenn eine Schachtelung gelöscht wird, werden alle verwendeten Teile zurück in die Teileliste eingetragen und ihre Anzahl demensprechend angepasst.

So löschen Sie die aktuelle Schachtelung:

Klicken Sie im Menü Schachtelung auf Schachtelung löschen.

So löschen Sie alle Schachtelungen des Auftrags:

Klicken Sie im Menü Schachtelung auf Alle Schachtelungen löschen.

Hinweis: In ProNest gibt es immer eine aktuelle Schachtelung – selbst wenn Sie alle Schachtelungen

Hinweis:

Hinweis: In ProNest gibt es immer eine aktuelle Schachtelung – selbst wenn Sie alle Schachtelungen oder
Hinweis: In ProNest gibt es immer eine aktuelle Schachtelung – selbst wenn Sie alle Schachtelungen oder

In ProNest gibt es immer eine aktuelle Schachtelung – selbst wenn Sie alle Schachtelungen oder die einzige Schachtelung eines Auftrags löschen. Wenn Sie die letzte verbleibende Schachtelung eines Auftrags löschen (bezeichnet als Schachtelung 1 von 1), ist das Ergebnis vergleichbar mit dem Auswählen und Löschen aller Teile in dieser Schachtelung. Dementsprechend ist das Ergebnis, wenn Sie alle Schachtelungen löschen, vergleichbar mit dem Löschen aller Schachtelungen nach der ersten Schachtelung und dem anschließendem Leeren der ersten Schachtelung.

dem Löschen aller Schachtelungen nach der ersten Schachtelung und dem anschließendem Leeren der ersten Schachtelung.

ProNest Schnellstart-Anleitung

Schneidesimulation

Bevor Sie eine Ausgabe erzeugen, ist es oftmals nützlich zu sehen, wie eine Schachtelung geschnitten werden wird. Die Schneidesimulation zeigt eine Animation an, die annähernd zeigt, wie eine Schachtelung von Ihrer Maschine geschnitten würde. ProNest erlaubt es Ihnen, die Simulation einfach zu kontrollieren, ungefähr so, als ob sie einen Film abspielen.

So sehen Sie eine Schneidesimulation für die aktuelle Schachtelung an:

Klicken Sie im Menü Schachtelung auf Schneidesimulation.

Wenn Sie die Schneidesimulation beginnen, werden die Teile in der Schachtelung in der in dem Fenster Farbskala gezeigten Farbe für ungeschnittene Teile gezeichnet. Außerdem erscheint die Werkzeugleiste Schneidesimulation.

Außerdem erscheint die Werkzeugleiste Schneidesimulation . So spielen Sie die Simulation ab: Klicken Sie in der

So spielen Sie die Simulation ab:

Klicken Sie in der Werkzeugleiste Schneidesimulation auf die Taste Wiedergabe.

Schneidesimulation auf die Taste Wiedergabe . Wenn die Schneidesimulation beginnt, erscheint ein kleines

Wenn die Schneidesimulation beginnt, erscheint ein kleines Bild eines Schneidekopfs am Anfangspunkt der Schachtelung. Der Schneidekopf wird sich in der gleichen Reihenfolge über die Schachtelung bewegen und schneiden, beschriften und stanzen wie die CNC-Ausgabe die Maschine anweisen würde.

So pausieren Sie die Simulation:

Klicken Sie auf der Werkzeugleiste Schneidesimulation auf den Knopf Pause.

Klicken Sie auf der Werkzeugleiste Schneidesimulation auf den Knopf Pause .

So stoppen Sie die Simulation:

Klicken Sie auf der Werkzeugleiste Schneidesimulation auf den Knopf Stopp.

Klicken Sie auf der Werkzeugleiste Schneidesimulation auf den Knopf Stopp .

So beenden Sie die Schneidesimulation und kehren zur normalen Schachtelung zurück:

Klicken Sie auf der Werkzeugleiste Schneidesimulation auf den Knopf Schließen.

Tipps:

Die Geschwindigkeit der Schneidesimulation kann durch Verschieben des Reglers Geschwindigkeit kontrolliert werden. Bewegen Sie den Regler für eine langsamere Simulation nach links. Bewegen Sie den Regler für eine schnellere Simulation nach rechts.

Sie können vor- oder zurückspringen, indem Sie auf ein beliebiges Profil in der Schachtelung klicken.

ProNest Schnellstart - Anleitung

Aufträge speichern und Öffnen

Es wird oft vorkommen, dass Sie Ihre Arbeit speichern wollen, so dass Sie später wieder darauf zurückgreifen können. Der genaue Status Ihres Auftrags (einschließlich aller Einstellungen) kann in einer Auftrags-Datei

.nif.

gespeichert werden. Aufträge in

ProNest

haben

die

Endung:

So speichern Sie einen Auftrag:

1 Klicken Sie im Menü Datei auf Auftrag speichern als.

Das Dialogfenster Speichern als erscheint. Standardmäßig öffnet das Dialogfenster den folgenden Ordner:

Programme\MTC\ProNest 8\Jobs

2 Navigieren Sie zu dem passenden Ordner für Ihr Projekt.

3 Geben Sie im Feld Dateiname den Namen für Ihre Auftragsdatei ein.

4 Klicken Sie auf Speichern.

Der aktuelle Auftrag wird unter dem von Ihnen angegebenen Namen gespeichert.

So öffnen Sie einen Auftrag:

1

Klicken Sie im Menü Datei auf Auftrag öffnen.

Das Dialogfenster Auftrag öffnen erscheint. Verwenden Sie dieses Fenster, um zu dem Ordner zu navigieren, der den Auftrag enthält, den Sie öffnen wollen.

2

Wählen Sie die zu öffnende Auftragsdatei.

3

Klicken Sie auf Öffnen.

Tipp:

Auf der rechten Seite des Dialogfensters Auftrag öffnen gibt es ein Feld mit Auftragsinformationen. Es werden die Beschreibung des Auftrags (falls vorhanden) angezeigt, ebenso die in dem Auftrag gespeicherten Maschinen-Einstellungen, das Erstellungsdatum, wann der Auftrag zuletzt bearbeitet wurde und welche Version von ProNest zuletzt zur Speicherung dieses Auftrags verwendet wurde.

Wenn der Auftrag geöffnet wird, lädt ProNest zuerst eine neue Kopie der Einstellungen der im Informationsfeld angezeigten Maschine. Wenn der Auftrag dann geöffnet wird, kann ProNest die Einstellungen wahlweise wiederherstellen oder nicht.

Unter dem Feld mit Auftragsinformationen gibt es ein Kästchen namens Auftrags-Einstellungen wiederherstellen. Markieren Sie dieses Kästchen, um die mit diesem Auftrag gespeicherten Einstellungen wiederherzustellen. Dies weist ProNest an, die Einstelllungen genau so wiederherzustellen, wie sie beim Speichern des Auftrags festgelegt waren. Dies wird üblicherweise getan, wenn Sie Ihre Maschinen-Einstellungen geändert haben und einen Auftrag unter Verwendung dieser neuen Einstellungen erneut ausgeben möchten.

ProNest Schnellstart-Anleitung

Ausgabe

Der letztendliche Zweck eines jeden Auftrags in ProNest ist es, eine korrekte Ausgabe für den Controller Ihrer Machine zu erstellen. Wenn ein Auftrag für diesen Schritt fertig ist, kann eine CNC-Ausgabe erzeugt werden.

So erzeugen Sie eine CNC-Ausgabe des aktuellen Auftrags:

1 Klicken Sie im Menü Datei auf CNC-Ausgabe.

Das Dialogfenster für die CNC-Ausgabe wird geöffnet. Verwenden Sie dieses Dialgfenster, um einen Namen für die Ausgabe-Datei zu wählen.

2 Geben Sie in das Feld Dateiname einen Namen für Ihre Ausgabe-Datei an.

3 Klicken Sie auf Speichern.

ProNest wird für jede Schachtelung in Ihrem Auftrag eine CNC-Datei mit einem eindeutigen Namen erstellen, der auf dem Namen basiert, den Sie in Schritt 2 gewählt haben. Diese CNC-Dateien würden dann an Ihren Maschinen-Controller geschickt werden.

Wichtig: Diese Anleitung wurde erstellt, um einige der gr undlegenden Funktionen von ProNest zu erklären.

Wichtig:

Wichtig: Diese Anleitung wurde erstellt, um einige der gr undlegenden Funktionen von ProNest zu erklären. ProNest
Wichtig: Diese Anleitung wurde erstellt, um einige der gr undlegenden Funktionen von ProNest zu erklären. ProNest
Wichtig: Diese Anleitung wurde erstellt, um einige der gr undlegenden Funktionen von ProNest zu erklären. ProNest

Diese Anleitung wurde erstellt, um einige der grundlegenden Funktionen von ProNest zu erklären. ProNest kann normalerweise nicht direkt nach der Installation eine gültige Ausgabe erstellen. Von Ausgabe-Dateien, die mit Hilfe der Schritte in dieser Anleitung erstellt wurden, sollte nicht erwartet werden, dass sie mit Ihren bestimmten Maschinen-Controller funktionieren. Die meisten Anwendungen sind leicht einzurichten, manchmal sind jedoch spezielle Dateien erforderlich. Setzen Sie sich mit dem Technischen Support in Verbindung, falls Sie Probleme bei der Einrichtung haben.

erforderlich. Setzen Sie sich mit dem Technischen Support in Verbindung, falls Si e Probleme bei der
erforderlich. Setzen Sie sich mit dem Technischen Support in Verbindung, falls Si e Probleme bei der

Berichte

Sie können jederzeit Berichte für Ihren derzeitigen Auftrag einsehen oder ausdrucken. Es gibt mehrere Standard-Berichte, aus denen Sie im Dialogfenster für Berichte wählen können.

So öffnen Sie das Dialogfenster für Berichte:

Klicken Sie im Menü Datei auf Berichte. Das Dialogfenster für Berichte wird geöffnet und zeigt eine Liste verfügbarer Berichte an.

So erstellen Sie eine Vorschau eines bestimmten Berichts:

1 Markieren Sie das Kästchen für den Report, von dem Sie eine Vorschau erstellen wollen.

2 Klicken Sie auf Vorschau.

ProNest Installation and Quick Start Guide

Index

ProNest Installation and Quick Start Guide

A

Anfordern eines Authorisierungs-Codes, 9 Auftrag. Siehe ProNest-Auftrag Ausgabe. Siehe CNC-Ausgabe Auswahlfeld, 21 Auswahl von Teilen, 20 Auswahl von Teilen aufheben, 21 Authorisierungs-Code erhalten, 9 verwenden, 8 Automatische Schachtelung, 19 Automat. Schachtelung (Einstellungen), 20

B

Berichte, 30

C

CAD-Dateien auswählen, 16 Beispieldateien, 15 Ebenen-Informationen, 17 suchen nach, 16 zur Teileliste hinzufügen, 18 CAD-Import Ebenen-Informationen, 17 Eigenschaften, 18 CNC-Ausgabe, 29

D

Dialogfenster Einstellungen für neue Schachtelung, 25 Dialogfenster Neuer Auftrag, 14 Drehen frei, 24 schrittweise, 24 längste Seite, 25 um 90°, 25 Dreh-Anfasser, 21, 24

E

Einstellungen aus Auftrag wiederherstellen, 29 Entfernen von Teilen, 22

G

Gruppierungen, 23

I

Installation von ProNest, 6 Interaktive Schachtelung, 19

K

Knopf Autom. Schachtelung, 19 gelb vs. grün, 20 Kontaktieren von MTC Software, Inc., 11 Technischer Support, 11 Vertrieb, 12

ProNest Installation and Quick Start Guide

L

Lizensierung von ProNest, 8–9 Lokale Installation, 8 Löschen von Teilen, 22

M

Manuelle Schachtelung. Siehe Interaktive Schachtelung MTC Software, Inc. kontaktieren, 11 Technischer Support, 11 Vertrieb, 12

N

Netzwerk-Installation, 8 Neue Funktionen, 2

P

ProNest Benutzerhandbuch, Speicherort, 13-14 installieren, 6 lizensieren, 8 öffnen, 7 schließen, 7 ProNest-Auftrag Einstellungen wiederherstellen, 29 Information, 28 Neu beginnen, 14 Öffnen, 28 Speichern, 28 ProNest-Hauptfenster, 13 ProNest öffnen, 7

S

Schachtelung bearbeiten, 20 erstellen, 25 löschen, 26 Schachtelung automatisch, 19 interaktiv, 19 Schachtelung bearbeiten, 20 Schließen von ProNest, 7 Schneidesimulation, 27 Simulation. Siehe Schneidesimulation Stoßen, 24 Stoß-Anfasser, 21, 24 Stoß ohne Abstand, 24 Systemvoraussetzungen, 5

T

Technischer Support, 11 Teile Auswahl aufheben, 21 auswählen, 20 entfernen, 22 Flächenauswahl, 21 Gruppierung, 23 Teile hinzufügen. Siehe Teileliste Teileliste Teile hinzufügen, 15–19 Werkzeugleiste, 14

ProNest Installation and Quick Start Guide

Teileliste bearbeiten Layout, 15 öffnen, 15 schließen, 19

W

Was ist neu in dieser Version, 2