Sie sind auf Seite 1von 2

GRATIS

Unser illustriertes Info-


Heft „Jesus, unsere einzi-
ge Chance“ ist ein hilfrei-
cher Wegweiser zu Jesus
Christus. Bitte bestellen
Sie sich diese Broschüre
bei uns. Sie erhalten sie
völlig kostenlos.

Schreiben Sie uns. Wir sind gern für Sie da.


Missionswerk Werner Heukelbach
51700 Bergneustadt, Deutschland
info@missionswerk-heukelbach.de
http://missionswerk-heukelbach.de
Missionswerk Werner Heukelbach
Postfach 650, 4800 Zofingen, Schweiz
info@missionswerk-heukelbach.ch
Hören Sie unsere Telefon-Mini-Predigt. Ein
Mut machendes Wort für Sie! Tag und Nacht.

B0610
Ja, schicken Sie mir bitte das kostenlose
Infoheft „Jesus, unsere einzige Chance“
0180 5 64 77 46 (12 Cent/Min. bundesweit)
--- 084 877 70 00 (norm. Swisscom-Tarif)
01 5 03 88 83 oder 065 82 7 16 46
Name
26 78 40 25

Fotos: stock.d2hu
Sie können uns auch über RTL-RADIO und
Straße DIE STIMME RUSSLANDS hören.
Bitte fordern Sie unser Radioprogramm an.
Das Missionswerk Heukelbach arbeitet überkonfessionell, distanziert sich
von allen Sekten und hat als Grundlage allein Gottes Wort, die Bibel.
PLZ/Ort Allein die gute Nachricht von Jesus Christus soll verbreitet werden.

Blitzlicht B0610
Zu keiner Zeit hat es so viele Krisen und so viel andere. Mein Leben ist doch sinnlos, oder? Gott, wenn es dass meine gesamte Schuld aus dem Sündenregister Gottes
dich wirklich gibt, dann gib dich mir bitte zu erkennen.’ Das gelöscht worden war. In der Bibel wurde mir das bestätigt:
Ratlosigkeit gegeben wie heute. Werte, die bisher war mein allererstes Gebet. Irgendwie hatte ich das Gefühl, ‚Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu
als zuverlässig und orientierungswert galten, lö- nicht in den luftleeren Raum geredet zu haben. Ist Gott doch und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns rei-
sen sich immer mehr auf. Viele resignieren und da und hat mein Gebet gehört? Seltsam war, dass Frieden nigt von aller Ungerechtigkeit’ (1. Johannes 1,9). Erfüllt mit
sagen: „Die Welt mit einer hellen Zukunft, wie und Freude in mein Inneres strömten. Ich las weiter in der großer Freude konnte ich ihm jetzt danken. Gott hat sich
Bibel und betete öfter. Ich erfuhr, dass Gott Himmel und Erde von mir finden lassen, weil ich ihn gesucht habe. Die
wir sie uns erträumt haben, gibt es gar nicht. erschaffen hatte. Und ich begriff auch, wie wir Menschen die ‚Götter’, die ich vorher anrief, sind tot und können nicht
Es ist doch alles so sinnlos.“ Keiner scheint eine Sünde in unser Leben gelassen haben und dadurch unsere helfen. Aber Jesus Christus lebt. Er hat mir neues, sinner-
Antwort auf dieses Dilemma zu haben. Beziehung zu Gott zerstört wurde. Immer mehr begriff ich fülltes und ewiges Leben geschenkt. Jetzt macht es wirk-

Eine Studentin erzählt von ihrer jahrelangen Suche


nach dem Sinn des Lebens:
und es wurde immer heller in mir.

Das Lesen der Bibel war mir längst zur Gewohnheit geworden.
lich Freude zu leben, weil Jesus bei mir ist!

Möchten Sie nicht auch schon lange aus der Ratlosigkeit

„ Zuerst suchte ich im Sex, dann in den Drogen. Ich wurde


abhängig. Später versuchte ich mein Glück in der Meditation,
Besonders im Neuen Testament lernte ich Jesus Christus, den
Sohn Gottes, kennen. Wie er aus Liebe zu uns Menschen für
unsere Sünden sein Leben geopfert hat. Wie er sogar wieder
Ihres Lebens herauskommen? Sind Sie nicht auch schon
oft auf Ihrer Suche nach Lebenssinn und bleibender Freude
enttäuscht worden? Dann machen Sie es doch so wie diese
der Esoterik, im Hinduismus, Buddhismus und vielem mehr. von den Toten auferstanden ist und jetzt darauf wartet, dass Studentin. Lesen Sie die Bibel. Ergreifen Sie im Glauben
Aber umsonst. Enttäuscht und leer wollte ich meinem Leben wir an ihn glauben. Was tat ich? Genau das, was die Bibel Jesus Christus und beten Sie zu ihm. Er macht Ihr Leben
schließlich ein Ende machen. Da traf ich eine frühere Studi- sagt: Ich setzte meinen Glauben und mein Vertrauen auf Jesus völlig neu, wenn Sie ihm vertrauen. Dieter Weidensdörfer
enkollegin, die mich fragte: ‚Hast du schon einmal zu Gott Christus. Ja, Gott hat seinen Sohn in die Welt gesandt, um
gebetet und ihm deine ganze Not gesagt? Dort bei ihm und uns Menschen den einzigen Ausweg aus der schlimmen Krise
in der Bibel findest du Antwort.’ Zuerst zögerte ich, doch zu schaffen. Ich überblickte mein vergangenes Leben. Da war
dann sagte ich mir: ‚Du hast alles Mögliche versucht, warum Schuld über Schuld. Tausendfach hatte ich Gottes Gebote
solltest du es nicht auch mit einem Gebet zu Gott versu- gebrochen. Wie eine drückende Last lag die Schuld auf mir.
chen?’ So holte ich meine verstaubte Bibel hervor und be- Aber dann las ich die Worte Jesu, der auch mir zurief: ‚Kommt
gann, im Neuen Testament zu lesen. her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen. Und ich werde
euch Ruhe geben’ (Matthäus 11,28). Und so fing ich an, bei ihm
Dann fing ich an, mit Gott zu reden: ‚O Gott im Himmel, alle meine Sünden, alles Verkehrte und Böse zu bekennen
ich lebe in dieser Welt und stürze von einer Krise in die und abzuladen. Ich bekam auf einmal Gewissheit darüber,