Sie sind auf Seite 1von 12

1

1 Definition des Begriffes Feuchtigkeit Einteilung der Sensorarten Physikalische Grundlagen der Feuchtemessung

Definition des Begriffes FeuchtigkeitEinteilung der Sensorarten Physikalische Grundlagen der Feuchtemessung Erklärung der Sensorprinzipien

Einteilung der SensorartenDefinition des Begriffes Feuchtigkeit Physikalische Grundlagen der Feuchtemessung Erklärung der Sensorprinzipien

Physikalische Grundlagen der FeuchtemessungDefinition des Begriffes Feuchtigkeit Einteilung der Sensorarten Erklärung der Sensorprinzipien

Erklärung der SensorprinzipienDefinition des Begriffes Feuchtigkeit Einteilung der Sensorarten Physikalische Grundlagen der Feuchtemessung

Überblick über Feuchtesensoren

2

Einteilung der Feuchtigkeitsmessung:

Feuchtigeitsmessung Gasfeuchtemessung Körperfeuchtemessung
Feuchtigeitsmessung
Gasfeuchtemessung
Körperfeuchtemessung
der Feuchtigkeitsmessung: Feuchtigeitsmessung Gasfeuchtemessung Körperfeuchtemessung Absolute Feuchte Relative Feuchte
Absolute Feuchte
Absolute Feuchte
Absolute Feuchte
Absolute Feuchte

Absolute Feuchte

Absolute Feuchte
Absolute Feuchte
Absolute Feuchte
Absolute Feuchte
Relative Feuchte
Relative Feuchte
Relative Feuchte
Relative Feuchte

Relative Feuchte

Relative Feuchte
Relative Feuchte
Relative Feuchte
Relative Feuchte

Überblick über Feuchtesensoren

3

Absolute Feuchtigkeit wird meist als Taupunkt-Temperatur angegeben

Verlauf der Taupunkt-Temperatur:

100 80 60 40 20 0 -20 -40 -60 -80 -100 0,0001 0,001 0,01 0,1
100
80
60
40
20
0
-20
-40
-60
-80
-100
0,0001
0,001
0,01
0,1
1
10
100
1000
Taupunktstemperatur [°C]

Wassergehalt der Luft [g/m3]

Überblick über Feuchtesensoren

4

Definitionen der Gasfeuchte:

Feuchtegra d 

Masse des Wasserdamp fes

Masse der trockenen Luft

Wasserdamp fdichte 

Wasserdamp fgehalt 

Masse des Wasserdamp fes

Volumen de r feuchten Luft

Masse des Wasserdamp fes

Masse der feuchten L uft

relative F euchte 

absolute F euchte

100 %

Sättigungs feuchte

Überblick über Feuchtesensoren

5

Bereich der technischen Gasfeuchtemessung :

sehr trocken

sehr feucht

Taupunktskala

-100°C

0°C

+100°C

-100°C

+20°C

0,01ppm

Taupunktskala -100°C 0°C +100°C -100°C +20°C 0,01ppm 2400ppm -15°C 0 100% +70°C 0 ° C 4

2400ppm

-15°C

0

100%

+70°C

0°C

4 g/kg

+100°C

0,01ppm 2400ppm -15°C 0 100% +70°C 0 ° C 4 g/kg +100°C 4000g/kg Spurenfeuchte Relative Feuchte

4000g/kg

Spurenfeuchte

Relative Feuchte

Hochfeuchte

Überblick über Feuchtesensoren

6

Messung der absoluten Feuchte

Lithiumchlorid-Sensor

Taupunkt-Hygrometer

Aluminiumoxid-Sensor

Elektrolyse-Feuchtigkeitssensoren

Messung der relativen Feuchte

Psychrometer

Kapazitive Sensoren

Faserhygrometer

Resistive Sensoren

Überblick über Feuchtesensoren

7

Taupunkt-Hygrometer

Taupunkt-Spiegel-Hygrometer

- Betrieb mit Regelschleife

- CCM-Methode

Akustische Taupunktmessung

- SAW-Sensor

Überblick über Feuchtesensoren

8

Taupunkt-Hygrometer

Kapazitive Taupunktmessung

- Betauung eines Streifenkondensators

Taupunktmessung durch Wärmeschwingungen

Aluminiumoxid-Sensor

- Wassermoleküle lagern sich im Al2O3 ein

- Veränderung der Impedanz

poröse Goldelektrode

Al 2 O 3
Al 2 O 3
Al 2 O 3
Al 2 O 3
Al 2 O 3
Al 2 O 3
Al 2 O 3

Al 2 O 3

Al 2 O 3

Al-Elektrode

Überblick über Feuchtesensoren

9

Elektrolyse-Feuchtigkeitssensor

Sensoren der relativen Feuchte

Psychrometer

aufgedampfter Goldfilm dielektrische Folie
aufgedampfter Goldfilm
dielektrische Folie

Kapazitive Sensoren

Goldfilm dielektrische Folie • Kapazitive Sensoren Anschlußdrähte - Dielektrikum ist meist ein

Anschlußdrähte

Folie • Kapazitive Sensoren Anschlußdrähte - Dielektrikum ist meist ein hygroskopisches Polymer -

- Dielektrikum ist meist ein hygroskopisches Polymer

- Nachteil: Hysterese Temperaturempfindlichkeit

Überblick über Feuchtesensoren

10

Technologisches Problem der Folienkontaktierung

10 Technologisches Problem der Folienkontaktierung poröse Elektrode Dielektrikum + - + - Substrat •

poröse Elektrode

Problem der Folienkontaktierung poröse Elektrode Dielektrikum + - + - Substrat • Faserhygrometer

Dielektrikum

+ - + - Substrat
+
- +
-
Substrat

Faserhygrometer

Elektroden

Resistiver Feuchtigkeitssensor

- Betriebsfrequenz 50-1000Hz wegen ionaler Zersetzung

Kammelektroden

- Betriebsfrequenz 50-1000Hz wegen ionaler Zersetzung Kammelektroden Feuchtigkeitssensitives Material
- Betriebsfrequenz 50-1000Hz wegen ionaler Zersetzung Kammelektroden Feuchtigkeitssensitives Material

Feuchtigkeitssensitives Material

Überblick über Feuchtesensoren

11

Materialfeuchte:

Feuchte ist der Anteil an Wasser, der dem Stoff entzogen werden kann, ohne seine chemische Struktur als solche zu verändern

Wassergeha lt

Masse des enthaltenen Wassers

Gesammtmas se

Materialfeuchtesensoren

Leitfähigkeits-Feuchtesensoren

Kapazitive Sensoren

Feuchtemessung mit Mikrowellen

Optische Feuchtigkeitsmessung

Time-Domain-Reflectometry

Überblick über Feuchtesensoren

12

Kapazitiver Feuchtigkeitssensor

Material befindet sich im Feld eines Sreufeldkondensators

Auswertung von und von tan

Feuchtemessung mit Mikrowellen

Transmissionsverfahren

Reflexionsverfahren

Resonatorverfahren

Optische Feuchtemessung

NIR-Verfahren

• Transmissionsverfahren • Reflexionsverfahren • Resonatorverfahren Optische Feuchtemessung • NIR-Verfahren