Sie sind auf Seite 1von 26
Saeco:Wartung der Brühgruppe. by [coffeemakers.de] © 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung
Saeco:Wartung der Brühgruppe.
by [coffeemakers.de]
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 1 von 26
Benötigte Werkzeuge Schlitzschraubendreher schmal (Größe etwa wie Stromprüfer) Kreuzschraubendreher kleiner Größe
Benötigte Werkzeuge
Schlitzschraubendreher schmal (Größe etwa wie Stromprüfer)
Kreuzschraubendreher kleiner Größe
Kreuzschraubendreher mittlerer Größe
Benötigte Ersatzteile
Eventuell Dichtungsring für den Kolben
OKS 1110 Multisilikonfett
Spülmittel
Bürste
Arbeitszeit
Ungeübt ca. 0,5 – 1,0 Stunden.
Vorarbeiten
Entsprechende Anleitung zur Öffnung und Demontage des Automatengehäuses.
Nacharbeiten
Entsprechende Anleitung zum Zusammenbau des Automatengehäuses.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 2 von 26
Wir beginnen die Zerlegung der Brühgruppe mit der Lösung der abgebildeten Schrauben. Nach dem Lösen
Wir beginnen die Zerlegung der Brühgruppe mit der Lösung der abgebildeten Schrauben. Nach dem Lösen kann der Auslaufstutzen
abgenommen werden.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 3 von 26
Das Cremventil (die Feder) aus dem Steigrohr nehmen. Bitte darauf achten, dass der O-Ring unter
Das Cremventil (die Feder) aus dem Steigrohr nehmen. Bitte darauf achten, dass der O-Ring unter dem Stutzen nicht verloren geht!
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 4 von 26
Die Brühgruppe wie abgebildet ablegen. Die drei Schrauben, welche die Brühgruppe zusammen halten, entfernen. ©
Die Brühgruppe wie abgebildet ablegen. Die drei Schrauben, welche die Brühgruppe zusammen halten, entfernen.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 5 von 26
Der obere, feststehende Kolben wir durch 4 Plastiknasen gehalten. Diese nach Außen drücken wie mit
Der obere, feststehende Kolben wir durch 4 Plastiknasen gehalten. Diese nach Außen drücken wie mit den 4 kleinen Pfeilen
gekennzeichnet. Anschließend den oberen Kolben wie abgebildet herausschieben. Dichtungsring vom Kolben entfernen und
gegebenenfalls entsorgen.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 6 von 26
Diese Foto zeigt die Brühgruppe nach dem Abnehmen eines des vorderen Seitendeckels. © 2004-2005 by
Diese Foto zeigt die Brühgruppe nach dem Abnehmen eines des vorderen Seitendeckels.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 7 von 26
Um das andere Seitenteil zu entfernen, muss erst der Einlaufstutzen entfernt werden. Hierfür die Schraube
Um das andere Seitenteil zu entfernen, muss erst der Einlaufstutzen entfernt werden. Hierfür die Schraube lösen und den
Einlaufstutzen durch hochbiegen der Haltenase (siehe nächstes Bild) entfernen.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 8 von 26
Die Halterung am Einlaufstutzen nach oben biegen und den Stutzen nach links heraus ziehen. ©
Die Halterung am Einlaufstutzen nach oben biegen und den Stutzen nach links heraus ziehen.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 9 von 26
Die Kolbenstange soweit nach oben biegen, bis sich der Übertragungshebel aus der Kolbenstange löst. Jetzt
Die Kolbenstange soweit nach oben biegen, bis sich der Übertragungshebel aus der Kolbenstange löst. Jetzt kann der untere,
bewegliche Kolben nach oben herausgedrückt werden. Das Sieb vom Kolben abschrauben.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 10 von 26
Das Bild zeigt die komplett zerlegte Brühgruppe. Bis auf die Schrauben alle Teile in Spülmittel
Das Bild zeigt die komplett zerlegte Brühgruppe. Bis auf die Schrauben alle Teile in Spülmittel legen und mit einer Bürste sorgfältig
reinigen. Gut trocknen lassen.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 11 von 26
A Vorderes Seitenteil J B Hinteres Seitenteil K C Untere Mechanik D E Halteschraube für
A
Vorderes Seitenteil
J
B
Hinteres Seitenteil
K
C
Untere Mechanik
D
E
Halteschraube für
Zulaufstutzen
Oberer, starrer Kolben
M
Flaches Sieb für oberen
Kolben (inkl. Schraube)
Gewölbtes Sieb für oberen
Kolben
L Schraube für Sieb oberer
Kolben
Cremaventil
N
Befestigungsschrauben für
Auslauf
F
O O-Ring oberer Kolben
G
H
I
Zulaufstutzen
Unterer Kolben
Auslauf
Gehäuseschrauben
Tabelle mit Bezeichnung der einzelnen Teile.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 12 von 26
Das Sieb wieder auf den unteren, variablen Kolben Schrauben. Die beiden Siebe nicht verwechseln, auf
Das Sieb wieder auf den unteren, variablen Kolben Schrauben. Die beiden Siebe nicht verwechseln, auf den beweglichen Kolben
gehört das gewölbte Sieb. Die Kolbenstange an der gekennzeichneten Stelle dünn mit dem Silikonfett einfetten.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 13 von 26
Auch den unteren, beweglichen Zylinder dünn mit Silikonfett einreiben. Erbsengröße ist ausreichend. © 2004-2005 by
Auch den unteren, beweglichen Zylinder dünn mit Silikonfett einreiben. Erbsengröße ist ausreichend.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 14 von 26
Den Kolben in den Zylinder stecken. Darauf achten, dass die Öffnung für den Betätigungshebel in
Den Kolben in den Zylinder stecken. Darauf achten, dass die Öffnung für den Betätigungshebel in die richtige Richtung zeigt (siehe
nächstes Bild)
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 15 von 26
Die Kolbenstange wie auf dem Bild etwas nach oben biegen damit die Hebelmechanik durch die
Die Kolbenstange wie auf dem Bild etwas nach oben biegen damit die Hebelmechanik durch die vorgesehene Öffnung passt.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 16 von 26
Die bewegliche, untere Kolbenmechanik wie auf dem Bild auf das Seitenteil setzen. Dabei müssen die
Die bewegliche, untere Kolbenmechanik wie auf dem Bild auf das Seitenteil setzen. Dabei müssen die runden Anbauteile durch die
runden Öffnungen der Seitenteile.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 17 von 26
Den Einlaufstutzen wieder aufstecken. Dieser muss oben einrasten. © 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und
Den Einlaufstutzen wieder aufstecken. Dieser muss oben einrasten.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 18 von 26
Den Einlaufstutzen mit der Schraube befestigen. © 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung
Den Einlaufstutzen mit der Schraube befestigen.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 19 von 26
Das vordere Seitenteil wieder aufsetzen. Darauf achten, dass die bewegliche untere Mechanik sich frei in
Das vordere Seitenteil wieder aufsetzen. Darauf achten, dass die bewegliche untere Mechanik sich frei in den vorgesehenen Bahnen
bewegen kann.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 20 von 26
Den oberen starren Kolben von unten in den Brühgruppenrahmen schieben. Dabei auf die Einbaulage des
Den oberen starren Kolben von unten in den Brühgruppenrahmen schieben. Dabei auf die Einbaulage des Kaffeeauslaufes achten.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 21 von 26
Das Cremaventil wieder in das Steigrohr stecken. Die Feder ist konisch und wird unten enger.
Das Cremaventil wieder in das Steigrohr stecken. Die Feder ist konisch und wird unten enger. D.h. das „dünnere“ Ende mit dem
Dichtabschluss (je nach Version der Brühgruppe Platte, Pfropfen oder Kugel) kommt nach unten. Den O-Ring wieder in die
vorgesehene Aussparung legen.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 22 von 26
Den Auslauf wieder wie abgebildet mit den beiden Schrauben befestigen. © 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe
Den Auslauf wieder wie abgebildet mit den beiden Schrauben befestigen.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 23 von 26
Die Seitenteile der Brühgruppe werden mit den drei Schrauben verbunden. © 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe
Die Seitenteile der Brühgruppe werden mit den drei Schrauben verbunden.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 24 von 26
Herausgeber des Serviceheftes CM-SWBG-V0.9: Monja Bolleininger [coffeemakers.de] 63801 Kleinostheim Kontakt:
Herausgeber des Serviceheftes CM-SWBG-V0.9:
Monja Bolleininger
[coffeemakers.de]
63801 Kleinostheim
Kontakt: info@coffeemakers.de
Bei Anregungen und/oder Verbesserungsvorschlägen wenden Sie sich bitte an serviceheft@coffeemakers.de
Dokumenten Historie:
2005/05/05
V 0.9
Initiale Version.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 25 von 26
Haftungsausschluß Irrtümer und Fehler vorbehalten. Für eventuelle Schäden, die Aufgrund unseres Serviceheftes
Haftungsausschluß
Irrtümer und Fehler vorbehalten. Für eventuelle Schäden, die Aufgrund unseres Serviceheftes entstehen können, übernehmen wir
keine Haftung.
Urheberrecht
Eine Weitergabe oder Vervielfältigung der angebotenen Daten und Informationen in anderen elektronischen oder gedruckten Medien
ist strengstens untersagt und wird rechtlich geahndet. Eine Weitergabe oder Veröffentlichung bedarf auf jeden Fall der schriftlichen
Zustimmung des Herausgebers. Jeder Nutzer akzeptiert und respektiert alle Urheberrechte des Herausgebers. Eine Vervielfältigung
oder Verwendung der Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen
ist ohne schriftliche Zustimmung des Herausgebers nicht gestattet.
Markenrecht
Namen und Marken, insbesondere geschützte, wurden im Normalfall nicht als solche gekennzeichnet. Dieses Fehlen einer
Kennzeichnung bedeutet nicht, dass es sich um freie Namen im Sinne des Markenrechts handelt.
© 2004-2005 by [coffeemakers.de]. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in
welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Monja Bolleininger nicht gestattet.
Dokument CM-SWBG-V0.9
Seite 26 von 26