Sie sind auf Seite 1von 2

Abgabe Printexemplare und

Einverständniserklärung
Was leistet OPUS?
Die geforderten drei gedruckten und gebundenen
Exemplare und die unterschriebene Einverständ-
OPUS-Dokumentenserver
niserklärung können Sie zur OPUS-Verwaltung
oder Dekanatsverwaltung bringen - oder auch www.opus-bayern.de/uni-passau/
Mit Ausnahme der Juristischen Fakultät (Stand: Juni
per Post senden.
2006) erlauben die Promotionsordnungen der
Universität Passau die Erfüllung der Veröffentlichungs-
Universitätsbibliothek Passau
OPUS-Verwaltung pflicht durch die Abgabe einer elektronischen Version
Zentralbibliothek, Raum 232 Elektronisches der Dissertation und zusätzlich drei gedruckten und
gebundenen Exemplaren.
1nnstrasse 29, 94032 Passau

Ansprechpartner: Konrad Meier


Publizieren Ihrer Als zentralen Nachweis– und Speicherort für digitale
Tel. 0851-5091645
E-Mail: opus@uni-passau.de
Dissertation Dokumente unterhält die Universitätsbibliothek
Passau den Dokumentenserver OPUS.

Veröffentlichung Etwas für Sie ? http://www.opus-bayern.de/uni-passau/


Ist die PDF-Datei hochgeladen und liegen die 3 Prin-
texemplare sowie die Einverständniserklärung vor, Online-Dissertationen bieten viele
wird die Dissertation in den öffentlichen Bereich von Vorteile für Autoren und Wissen-
OPUS übertragen. Der Autor wird per E-Mail um eine ♦ OPUS eröffnet Passauer schaft!
abschließende Durchsicht des OPUS-Eintrags gebeten. Doktoranden/Innen die Möglichkeit,
Das Dekanat erhält eine Abgabebestätigung. ihre Veröffentlichungspflicht durch • Die Veröffentlichung in OPUS ist kostenlos, für die
das Publizieren der Dissertation im geforderten 3 gedruckten und gebundenen Exemp-
Zitierfähigkeit der Dissertation Web zu erfüllen lare entstehen nur sehr geringe Kosten im Ver-
Für jede in OPUS veröffentlichte Dissertation wird neben gleich zur Abgabe in Druckform oder bei einer
der URL auch eine URN vergeben = Uniform Resource Na-
♦ OPUS ist der zentrale Speicherort Verlagsveröffentlichung
me. Im Gegensatz zur URL ist die URN unabhängig vom für digitale Dissertationen aus der • Sehr schnelle Veröffentlichung und damit eine
Ort, also kann die URN beibehalten werden, selbst wenn Universität Passau schnelle Vergabe des akademischen Titels
sich der physikalische Standort einer Ressource ändert. Mög-
lich ist das, weil es eine zentrale Datenbank gibt, in der URN ♦ OPUS gewährt wissenschaftlich • Einbindung multimedialer Elemente möglich (neben
und zugehörige URL gespeichert sind. Interessierten einheitlichen, raschen Texten, Bildern und Graphiken auch Tonaufnah-
Empfehlung: Zitieren Sie ihre Dissertation nicht mit der URL und kostenlosen Zugriff men, Videosequenzen, Animationen, Simulationen,
(die sich bei Serverwechsel ändern kann), sondern mit der Programme usw. )
URN, die jedem OPUS-Autor mitgeteilt wird, z.B. ♦ OPUS garantiert den Nachweis in • Die Dokumente sind recherchierbar in regionalen
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:739-opus-745 Katalogen und Suchmaschinen und überregionalen Katalogen und Nachweissyste-
men, wie z.B.: Lokaler Bibliothekskatalog der Uni-
♦ OPUS bietet dauerhafte versität Passau, Katalog des Bibliotheksverbund
Verlagsveröffentlichung: die Veröffentlichung in OPUS Archivierung und sorgt für stabile Bayern, OPUS Metasuche (deutschlandweite Doku-
schließt nicht aus, dass die Arbeit parallel in einem Verlag Adressierung durch das System der mentenserverabfrage), Volltextindizierung in Such-
veröffentlicht werden kann. Ist eine Verlagsveröffentlichung maschinen wie z.B. Google
geplant, sollte der Verlag bereits im Vorfeld auf die OPUS-
„Uniform Resource Name“
Veröffentlichung hingewiesen werden! • Nach der Veröffentlichung sofortige weltweite
OPUS Faltblatt, Stand Sept. 2006 Verfügbarkeit des Dokuments
|

Wie muss die Arbeit für OPUS Empfehlung: Erstellen Sie mit der PDF-Datei die
geforderten 3 Printexemplare. Wenn Sie die PDF-Datei
aufbereitet sein? Wie bringe ich
Es macht keinen Sinn, Dokumente in einem evtl. relativ als Vorlage verwenden, gibt es keine Formatierungsdiffe-
kurzlebigen Datenformat (z.B. als Word-Datei) zu renzen zwischen der gedruckten und der elektronischen meine Arbeit in
archivieren. OPUS setzt auf das PDF-Format. Version! Wird hingegen die Word-Datei gedruckt und OPUS ein?
erst abschließend die PDF-Datei erzeugt, kann es zu
Das „Portable Document Format“ (*.pdf) von Adobe ist Abweichungen (Zeilen- und Seitenumbruch u.a.) kom-
seit vielen Jahren ein Standard, um Dokumente auszutau- men, so dass elektronische und gedruckte Version
schen, denn es ist unabhängig vom Betriebssystem. Um zum Teil erheblich differieren. Die OPUS-Homepage verfügt über ein Anmelde-
dieses Dateiformat zu betrachten und auszudrucken formular. Damit können Autoren PDF-Dokumente
reicht der Acrobat Viewer aus, der kostenlos erhältlich, zusammen mit begleitenden Angaben in den inter-
Kann der PDF-Creator nicht genutzt werden, gibt es
nen Bereich von OPUS hochladen.
und mittlerweile auf vielen Rechner bereits vorzufinden weitere Möglichkeiten zur PDF-Erzeugung.
Das sollten Sie vorbereitet haben:
ist. Meist ist der Acrobat Reader als Hilfsprogramm für
den Internet-Browser konfiguriert, so daß beim Klick auf Postscript erzeugen und nach PDF • Die PDF-Datei und wahlweise auch deren
ein PDF-Link der Acrobat Reader automatisch startet und Quelldateien (z.B. Microsoft-Word oder
konvertieren
die gewünschte Datei präsentiert. Postscript-Datei)
♦ Windows-Nutzer erstellen zunächst mit Hilfe
eines Postscript-Druckertreibers aus der Quell-
• Überlegen Sie sich einige passende Schlagwör-
datei (z.B. Word) eine Postscript-Druckdatei. ter unter denen Ihre Arbeit suchbar sein soll.
Wie werden Dokumente in das PDF-
Postscript wird erstellt, indem man einen
Format konvertiert? Postscript-Druckertreiber (z.B. HP LJ 5MP) in- • Formulieren Sie eine Kurzzusammenfassung
stalliert und den Druck in eine Datei umleitet. der Arbeit (max. 2000 Zeichen, ½ Seite)
PDF-Creator: die komfortable Art, in der
Windows-Welt ein PDF-Dokument zu erzeugen Aus der Postscript-Druckdatei kann relativ ein-
fach eine PDF-Datei erstellt werden:
Einverständniserklärung
PDFCreator ist ein kostenloses Tool um einfach und ♦ Mit einem im WWW frei verfügbaren und
schnell aus jeder beliebigen Windows-Anwendung kostenlosen PDF-Konverter, z.B.: Für die Veröffentlichung in OPUS ist eine
PDF-Dateien zu erstellen. NetDistillery http://www.babinszki.com/distiller/ unterschriebene Einverständniserklärung nötig.
Dort kann mit der Copy-and-Paste Funktion die Darin wird versichert, daß der Erstgutachter
Im Netz der Universität Passau steht der PDF-Creator Postscript-Datei in das Inbox-Fenster kopiert (Doktorvater) mit der Veröffentlichung im Internet
über die Softwareverteilung im Novell-Netz zur
und nach kurzer Zeit aus dem Outbox-Fenster. einverstanden ist und die elektronische Form mit
Verfügung. Über Start / Tools wird die Anwendung
eingerichtet. Danach steht der PDFCreator als weiterer die fertige PDF-Datei abgeholt werden. der genehmigten Originalfassung in Form und Inhalt
Drucker zur Verfügung - jedes Windows-Programm übereinstimmt. Gleichzeitig räumen Sie der Univer-
kann jetzt eine PDF-Datei erzeugen. ♦ Auch die im Internet frei verfügbare
Ghostscript-Software erzeugt aus einer vorlie- sität Passau das Recht auf Veröffentlichung,
genden Postscript-Datei ein PDF-Dokument. Speicherung und Konvertierung ein. Sie gestatten
PDF-Creator für zu Hause Dazu muss Ghostscript auf den eigenen Rech- auch der Deutschen Bibliothek, Ihre Dissertation zu
PDF-Creator ist eine Open-Source-Entwicklung und ner installiert werden. s.a. OPUS-Homepage / speichern und zu verbreiten.
deshalb kostenlos für jedermann nutzbar. Die Erklärung wird am Ende des File-Uploads ange-
Erstellung von PDF-Dokumenten
Weitere Informationen und Downloadquelle in der freien
zeigt. Bitte ausdrucken und unterschrieben zusam-
Online-Enzyklopädie Wikipedia:
UNIX Tex/LaTex-Nutzer wandeln die Ausgangsdatei mittels men mit den drei gedruckten und gebundenen
http://de.wikipedia.org/wiki/PDFCreator
dvips nach Postcript und dann mittels p2pdf nach PDF um. Exemplaren bringen oder per Post senden.