Sie sind auf Seite 1von 1

Keinesfalls

blo im Sommer sind


Rollovarianten ideal fr jede Wohnung

Die Strahlen der Sonne sind etwas behagliches. Besonders nach dem langen und kalten Winter
erfreut jedermann sich ber jedes bisschen Sonnenschein. In der warmen Jahreszeit hingegen
kann zuviel Sonnenschein aber strend werden. Gerade in Brorumen wird das Licht schnell
auf den Bildschirmen reflektieren. An dieser Stelle ist meist ohne Zweifel Sonnenschutz
unvermeidlich. Jenen existieren in unterschiedlichsten Varianten. Je nach Anwendungsgebiet
entdeckt man aus diesem Grund ganz bestimmt auch einen perfekten Sichtschutz. Sicherlich
sind Rollos jedoch keineswegs blo fr Arbeitszimmer interessant. Selbst ihren modischen
Gesichtspunkt sollte man keineswegs unbercksichtigt lassen.

Zuhause wird man damit etwa das Zweckmige mit dem modischen kombinieren. Dafr gibt
es letzten Endes jede Menge unterschiedliche Textilien und Muster die der Kufer in
unterschiedlichsten Arten verknpfen kann. Hiermit ist mit Sicherheit selbst das ideale fr die
eigene Dekoration dabei. Man braucht ja auch keineswegs vollstndig auf Sonnenlicht in den
eigenen vier Wnden entsagen. Es finden sich auch Rollos bei jenen blo smtliche direkte
Sonneneinstrahlung geblockt wird. Das Sonnenlicht gelangt weiterhin durch die Fenster. Auf
Grund der modischen Stoffarten bekommt man auch sehr behagliches warmes Sonnenlicht in
die Rume. Selbst die Wrme kann dadurch abgeblockt bzw. zumindest verringert werden.
Rolladen agieren als Wrmedmmung vor den Fensterscheiben. Folglich wird es dann in der
warmen Saison kaum so warm in dem Zimmer. In der kalten Saison erzielt man
verstndlicherweise auch die kontrre Wirkung. Lcken im Fensterrahmen werden dadurch
besser gedmmt und ber die Fenster selber geht keinesfalls sehr viel Wrme der Heizung
verloren. Das ist besonders bei lteren Fenstern vernnftig. Ausgesprochen vielversprechend
sind auenangebrachte Sichtschutzartikel. Jene dmmen die Wrme perfekt ab. So bringen
Raffrollos sogar ein bisschen in der kalten Jahreszeit. Die Einsatzbereiche sind daher genauso
schier endlos wie es unterschiedliche Arten gibt.