Sie sind auf Seite 1von 84

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Interpolationsverfahren für die Übertragung umweltmeteorologischer Parameter auf die Fläche

Thomas Becker

Institut für Geographie Technische Universität Dresden

Diplomandenkolloquium / Physische Georaphie

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Universität Dresden Diplomandenkolloquium / Physische Georaphie Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Gliederung

Einleitung

Umsetzung

Resultate

1

Einleitung Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

2 Umsetzung Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

3 Resultate Implementierung Ergebnis der Sensitivitätsstudie Ausblick

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

3 Resultate Implementierung Ergebnis der Sensitivitätsstudie Ausblick Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Gliederung

Einleitung

Umsetzung

Resultate

1 Einleitung Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

2 Umsetzung Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

3

Resultate Implementierung Ergebnis der Sensitivitätsstudie Ausblick

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

3 Resultate Implementierung Ergebnis der Sensitivitätsstudie Ausblick Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Gliederung

Einleitung

Umsetzung

Resultate

1 Einleitung Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

2 Umsetzung Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

3 Resultate Implementierung Ergebnis der Sensitivitätsstudie Ausblick

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

3 Resultate Implementierung Ergebnis der Sensitivitätsstudie Ausblick Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Was sollte erreicht werden?

1 Erweiterung von IMMIKART-GIS um ein Modul zur Abschätzung von Schadstoffbelastungen an Hauptverkehrsstraßen außerhalb von Ortschaften

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

an Hauptverkehrsstraßen außerhalb von Ortschaften Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Was sollte erreicht werden?

1 Erweiterung von IMMIKART-GIS um ein Modul zur Abschätzung von Schadstoffbelastungen an Hauptverkehrsstraßen außerhalb von Ortschaften

2 Umsetzung der Programmieraufgaben unter Verwendung der COM-Objekte von Arc-GIS™ mittels Delphi™

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

unter Verwendung der COM-Objekte von Arc-GIS™ mittels Delphi™ Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Was sollte erreicht werden?

1 Erweiterung von IMMIKART-GIS um ein Modul zur Abschätzung von Schadstoffbelastungen an Hauptverkehrsstraßen außerhalb von Ortschaften

2 Umsetzung der Programmieraufgaben unter Verwendung der COM-Objekte von Arc-GIS™ mittels Delphi™

3 Durchführung eines Vergleiches von Verfahren zur Übertragung punktuell gemessener umweltmeteorologischer Parameter auf die Fläche

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

punktuell gemessener umweltmeteorologischer Parameter auf die Fläche Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Was sollte erreicht werden?

1 Erweiterung von IMMIKART-GIS um ein Modul zur Abschätzung von Schadstoffbelastungen an Hauptverkehrsstraßen außerhalb von Ortschaften

2 Umsetzung der Programmieraufgaben unter Verwendung der COM-Objekte von Arc-GIS™ mittels Delphi™

3 Durchführung eines Vergleiches von Verfahren zur Übertragung punktuell gemessener umweltmeteorologischer Parameter auf die Fläche

4 Vergleich verschiedener Interpolationsverfahren miteinander einschließlich einer Senstivitätsstudie innerhalb IMMIKART-GIS

einschließlich einer Senstivitätsstudie innerhalb IMMIKART-GIS Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Was ist IMMIKART-GIS?

Fachinformationssystem zur Abschätzung der Luftschadstoffbelastung in Sachsen

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

zur Abschätzung der Luftschadstoffbelastung in Sachsen Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Was ist IMMIKART-GIS?

Fachinformationssystem zur Abschätzung der Luftschadstoffbelastung in Sachsen Wird verwendet für:

Die Beschreibung der Luftqualität,

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

in Sachsen Wird verwendet für: Die Beschreibung der Luftqualität, Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Was ist IMMIKART-GIS?

Fachinformationssystem zur Abschätzung der Luftschadstoffbelastung in Sachsen Wird verwendet für:

Die Beschreibung der Luftqualität, Die Unterrichtung der Bevölkerung,

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Die Beschreibung der Luftqualität, Die Unterrichtung der Bevölkerung, Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Was ist IMMIKART-GIS?

Fachinformationssystem zur Abschätzung der Luftschadstoffbelastung in Sachsen Wird verwendet für:

Die Beschreibung der Luftqualität, Die Unterrichtung der Bevölkerung, Zur Erfüllung der Informationspflicht entsprechend der Directive 96/62/EG gegenüber der EU

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

entsprechend der Directive 96/62/EG gegenüber der EU Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Was ist IMMIKART-GIS?

Fachinformationssystem zur Abschätzung der Luftschadstoffbelastung in Sachsen Wird verwendet für:

Die Beschreibung der Luftqualität, Die Unterrichtung der Bevölkerung, Zur Erfüllung der Informationspflicht entsprechend der Directive 96/62/EG gegenüber der EU

Berechnung der flächenhaften Immissionsbelastungen mit L A SAT bzw. mittels Radialinterpolation

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Immissionsbelastungen mit L A SAT bzw. mittels Radialinterpolation Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Der modulare Aufbau von IMMIKART-GIS

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Das Programmsystem IMMIKART-GIS Der modulare Aufbau von IMMIKART-GIS Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Der modulare Aufbau von IMMIKART-GIS

IMMIKART-GIS Der modulare Aufbau von IMMIKART-GIS IMMIKART Teil I Berechnung der flächenhaften Konzentration

IMMIKART Teil I Berechnung der flächenhaften Konzentration von SO 2 und O 3

Radialinterpolation
Radialinterpolation

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

flächenhaften Konzentration von SO 2 und O 3 Radialinterpolation Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Der modulare Aufbau von IMMIKART-GIS

IMMIKART-GIS Der modulare Aufbau von IMMIKART-GIS IMMIKART Teil I Berechnung der flächenhaften Konzentration

IMMIKART Teil I Berechnung der flächenhaften Konzentration von SO 2 und O 3

Radialinterpolation
Radialinterpolation

Thomas Becker

von SO 2 und O 3 Radialinterpolation Thomas Becker IMMIKART Teil II Berechnung der flächenhaften

IMMIKART Teil II Berechnung der flächenhaften Konzentration von PM 10 , NO 2 , C 6 H 6 (Benzol) und Ruß

L A SAT
L A SAT
Konzentration von PM 1 0 , NO 2 , C 6 H 6 (Benzol) und Ruß

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Zielstellung Das Programmsystem IMMIKART-GIS

Der modulare Aufbau von IMMIKART-GIS

IMMIKART-GIS Der modulare Aufbau von IMMIKART-GIS IMMIKART Teil I Berechnung der flächenhaften Konzentration

IMMIKART Teil I Berechnung der flächenhaften Konzentration von SO 2 und O 3

Radialinterpolation
Radialinterpolation
Konzentration von SO 2 und O 3 Radialinterpolation IMMIKART Teil II Berechnung der flächenhaften

IMMIKART Teil II Berechnung der flächenhaften Konzentration von PM 10 , NO 2 , C 6 H 6 (Benzol) und Ruß

L A SAT
L A SAT
IMMIKART-Außerortsstraßen Berechnung der Konzentration von PM 10 , NO 2 , C 6 H 6
IMMIKART-Außerortsstraßen
Berechnung der Konzentration
von PM 10 , NO 2 , C 6 H 6 und Ruß
entlang von Außerortsstraßen
MLuS 02
Thomas Becker
Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Welche Daten standen zur Verfügung?

DGM von Sachsen (Auflösung: 50 m x 50 m)

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Daten standen zur Verfügung? DGM von Sachsen (Auflösung: 50 m x 50 m) Thomas Becker Fachinformationssystem

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Welche Daten standen zur Verfügung?

DGM von Sachsen (Auflösung: 50 m x 50 m) DLM von Sachsen (Auflösung: 25 x 25 m)

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

(Auflösung: 50 m x 50 m) DLM von Sachsen (Auflösung: 25 x 25 m) Thomas Becker

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Welche Daten standen zur Verfügung?

DGM von Sachsen (Auflösung: 50 m x 50 m) DLM von Sachsen (Auflösung: 25 x 25 m) Teile des Emissionskatasters Sachsen (Stand 2001)

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

25 x 25 m) Teile des Emissionskatasters Sachsen (Stand 2001) Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Welche Daten standen zur Verfügung?

DGM von Sachsen (Auflösung: 50 m x 50 m)

DLM von Sachsen (Auflösung: 25 x 25 m)

Teile des Emissionskatasters Sachsen (Stand 2001)

Windgeschwindigkeitsdaten verschiedener sächsischer Messstationen

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

2001) Windgeschwindigkeitsdaten verschiedener sächsischer Messstationen Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Aufbereitung der Daten

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Übernahme aus früheren Projekten

Eigene Analysen und Anpassungen

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Übernahme aus früheren Projekten Eigene Analysen und Anpassungen Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Aufbereitung der Daten

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Übernahme aus früheren Projekten

Anpassung der Auflösung von DLM und DGM an die Vorgaben des LfUG (2,5 km x 2,5 km)

Eigene Analysen und Anpassungen

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

die Vorgaben des LfUG (2,5 km x 2,5 km) Eigene Analysen und Anpassungen Thomas Becker Fachinformationssystem

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Aufbereitung der Daten

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Übernahme aus früheren Projekten

Anpassung der Auflösung von DLM und DGM an die Vorgaben des LfUG (2,5 km x 2,5 km) Berechnung der Höhe über NN für die neuen Rasterboxen

Eigene Analysen und Anpassungen

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

über NN für die neuen Rasterboxen Eigene Analysen und Anpassungen Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Aufbereitung der Daten

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Übernahme aus früheren Projekten

Anpassung der Auflösung von DLM und DGM an die Vorgaben des LfUG (2,5 km x 2,5 km) Berechnung der Höhe über NN für die neuen Rasterboxen Ausdünnung der Klassifizierung des DLM

Eigene Analysen und Anpassungen

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Ausdünnung der Klassifizierung des DLM Eigene Analysen und Anpassungen Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Aufbereitung der Daten

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Übernahme aus früheren Projekten

Anpassung der Auflösung von DLM und DGM an die Vorgaben des LfUG (2,5 km x 2,5 km) Berechnung der Höhe über NN für die neuen Rasterboxen Ausdünnung der Klassifizierung des DLM

Eigene Analysen und Anpassungen

Erfassung von Änderungen im Emissionskataster Sachsen

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

und Anpassungen Erfassung von Änderungen im Emissionskataster Sachsen Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Aufbereitung der Daten

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Übernahme aus früheren Projekten

Anpassung der Auflösung von DLM und DGM an die Vorgaben des LfUG (2,5 km x 2,5 km) Berechnung der Höhe über NN für die neuen Rasterboxen Ausdünnung der Klassifizierung des DLM

Eigene Analysen und Anpassungen

Erfassung von Änderungen im Emissionskataster Sachsen Abschätzung der Windgeschwindigkeit in Abhängigkeit von der Höhe über NN

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

der Windgeschwindigkeit in Abhängigkeit von der Höhe über NN Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Aufbereitung der Daten

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Übernahme aus früheren Projekten

Anpassung der Auflösung von DLM und DGM an die Vorgaben des LfUG (2,5 km x 2,5 km) Berechnung der Höhe über NN für die neuen Rasterboxen Ausdünnung der Klassifizierung des DLM

Eigene Analysen und Anpassungen

Erfassung von Änderungen im Emissionskataster Sachsen Abschätzung der Windgeschwindigkeit in Abhängigkeit von der Höhe über NN Abschätzung der Windgeschwindigkeit in Abhängigkeit von der Oberflächenrauhigkeit

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

der Windgeschwindigkeit in Abhängigkeit von der Oberflächenrauhigkeit Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Abschätzung der mittleren Windgeschwindigkeit I

in Abhängigkeit von der Höhe über NN

%! % $ # " " ! ! # ! " # $ % %!
%!
%
$
#
"
"
!
!
#
!
"
#
$
%
%!
%"

Thomas Becker

Lineare Korrelation von Windgeschwindigkeit und Höhe über NN

%" Thomas Becker Lineare Korrelation von Windgeschwindigkeit und Höhe über NN Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Abschätzung der mittleren Windgeschwindigkeit I

in Abhängigkeit von der Höhe über NN

%! % $ # " " ! ! # ! " # $ % %!
%!
%
$
#
"
"
!
!
#
!
"
#
$
%
%!
%"

Thomas Becker

Lineare Korrelation von Windgeschwindigkeit und Höhe über NN

Lösung

v w = 2, 3016+0, 00545·h

Windgeschwindigkeit und Höhe über NN Lösung v w = 2 , 3016 + 0 , 00545

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Abschätzung der mittleren Windgeschwindigkeit II

in Abhängigkeit von der Oberflächenrauhigkeit

Komplexe meteorologische Bedingungen im Bereich von großflächigen Wäldern

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

meteorologische Bedingungen im Bereich von großflächigen Wäldern Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Abschätzung der mittleren Windgeschwindigkeit II

in Abhängigkeit von der Oberflächenrauhigkeit

Komplexe meteorologische Bedingungen im Bereich von großflächigen Wäldern

MLuS 02 in diesen Bereichen nicht anwendbar

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

großflächigen Wäldern MLuS 02 in diesen Bereichen nicht anwendbar Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Abschätzung der mittleren Windgeschwindigkeit II

in Abhängigkeit von der Oberflächenrauhigkeit

Komplexe meteorologische Bedingungen im Bereich von großflächigen Wäldern

MLuS 02 in diesen Bereichen nicht anwendbar

Lösungsansatz:

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Wäldern MLuS 02 in diesen Bereichen nicht anwendbar Lösungsansatz: Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Abschätzung der mittleren Windgeschwindigkeit II

in Abhängigkeit von der Oberflächenrauhigkeit

Komplexe meteorologische Bedingungen im Bereich von großflächigen Wäldern

MLuS 02 in diesen Bereichen nicht anwendbar

Lösungsansatz:

Einbeziehung der Oberflächenrauhigkeit in Abhängigkeit von der Landnutzung in die Berechnung der mittleren Windgeschwindigkeit

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

von der Landnutzung in die Berechnung der mittleren Windgeschwindigkeit Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Abschätzung der mittleren Windgeschwindigkeit II

in Abhängigkeit von der Oberflächenrauhigkeit

Komplexe meteorologische Bedingungen im Bereich von großflächigen Wäldern

MLuS 02 in diesen Bereichen nicht anwendbar

Lösungsansatz:

Einbeziehung der Oberflächenrauhigkeit in Abhängigkeit von der Landnutzung in die Berechnung der mittleren Windgeschwindigkeit

Lösung h v 1 = v 0 h 1 0 c
Lösung
h
v 1 = v 0
h
1
0 c

Variablen

0 = bekannte Windgeschwindigkeit in der Höhe h 0

v

 

1 = Windgeschwindigkeit in der Höhe h 1

v

c

= Konstante nach Häckel

c = Konstante nach Häckel
 
 
in der Höhe h 1 v c = Konstante nach Häckel   Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

COM-Programmierung mit Delphi™

COM-Technologie erlaubt die Verwendung diverser Programmiersprachen unter ArcGIS™

die Verwendung diverser Programmiersprachen unter ArcGIS™ Codefragment < schnipp > pRelClass); pRelClass :=

Codefragment <schnipp> pRelClass); pRelClass := CoRelationshipClass.Create as IRelationshipClass; pMemRelFact := CoMemoryRelationshipClassFactory.Create as IMemoryRelationshipClassFactory; pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, <schnapp>

pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, < schnapp > Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS
pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, < schnapp > Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS
pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, < schnapp > Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

COM-Programmierung mit Delphi™

COM-Technologie erlaubt die Verwendung diverser Programmiersprachen unter ArcGIS™

ESRI™ supportet nur VBA und VB

unter ArcGIS™ ESRI™ supportet nur VBA und VB Codefragment < schnipp > pRelClass); pRelClass :=

Codefragment <schnipp> pRelClass); pRelClass := CoRelationshipClass.Create as IRelationshipClass; pMemRelFact := CoMemoryRelationshipClassFactory.Create as IMemoryRelationshipClassFactory; pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, <schnapp>

pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, < schnapp > Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS
pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, < schnapp > Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS
pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, < schnapp > Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

COM-Programmierung mit Delphi™

COM-Technologie erlaubt die Verwendung diverser Programmiersprachen unter ArcGIS™

ESRI™ supportet nur VBA und VB

Entscheidung für Delphi™ aus Kostengründen

VBA und VB Entscheidung für Delphi™ aus Kostengründen Codefragment < schnipp > pRelClass); pRelClass :=

Codefragment <schnipp> pRelClass); pRelClass := CoRelationshipClass.Create as IRelationshipClass; pMemRelFact := CoMemoryRelationshipClassFactory.Create as IMemoryRelationshipClassFactory; pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, <schnapp>

pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, < schnapp > Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS
pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, < schnapp > Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS
pMemRelFact.Open(’LayerToLayer’, < schnapp > Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Grundlagen der Interpolation

Drei große Kategorien um Interpolationen zwischen zwei Messpunkten zu berechnen:

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Kategorien um Interpolationen zwischen zwei Messpunkten zu berechnen: Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Grundlagen der Interpolation

Drei große Kategorien um Interpolationen zwischen zwei Messpunkten zu berechnen:

Geostatistische Verfahren

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

zwischen zwei Messpunkten zu berechnen: Geostatistische Verfahren Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Grundlagen der Interpolation

Drei große Kategorien um Interpolationen zwischen zwei Messpunkten zu berechnen:

Geostatistische Verfahren Ausbreitungsrechnungen

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

zu berechnen: Geostatistische Verfahren Ausbreitungsrechnungen Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Grundlagen der Interpolation

Drei große Kategorien um Interpolationen zwischen zwei Messpunkten zu berechnen:

Geostatistische Verfahren Ausbreitungsrechnungen Geostatistische Verfahren in Kombination mit Ausbreitungsrechnungen

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Geostatistische Verfahren in Kombination mit Ausbreitungsrechnungen Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Modellierung mit Geostatistischen Verfahren

IMMIKART-GIS Modellierung mit Geostatistischen Verfahren Ansatz Geostatistische Verfahren versuchen unter

Ansatz Geostatistische Verfahren versuchen unter Einbeziehung des Raumbezuges Zusammenhänge zwischen den Merkmalen von Objekten zu analysieren.

Zusammenhänge zwischen den Merkmalen von Objekten zu analysieren. Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Zusammenhänge zwischen den Merkmalen von Objekten zu analysieren. Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Modellierung mit Geostatistischen Verfahren

IMMIKART-GIS Modellierung mit Geostatistischen Verfahren Ansatz Geostatistische Verfahren versuchen unter

Ansatz Geostatistische Verfahren versuchen unter Einbeziehung des Raumbezuges Zusammenhänge zwischen den Merkmalen von Objekten zu analysieren.

zwischen den Merkmalen von Objekten zu analysieren. Interpolation mit Surfer : Thomas Becker

Interpolation mit Surfer :

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

den Merkmalen von Objekten zu analysieren. Interpolation mit Surfer : Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Modellierung mit Geostatistischen Verfahren

IMMIKART-GIS Modellierung mit Geostatistischen Verfahren Ansatz Geostatistische Verfahren versuchen unter

Ansatz Geostatistische Verfahren versuchen unter Einbeziehung des Raumbezuges Zusammenhänge zwischen den Merkmalen von Objekten zu analysieren.

zwischen den Merkmalen von Objekten zu analysieren. Interpolation mit Surfer : Stellt eine Fülle von

Interpolation mit Surfer :

Stellt eine Fülle von Verfahren zur Verfügung

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

mit Surfer : Stellt eine Fülle von Verfahren zur Verfügung Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Modellierung mit Geostatistischen Verfahren

IMMIKART-GIS Modellierung mit Geostatistischen Verfahren Ansatz Geostatistische Verfahren versuchen unter

Ansatz Geostatistische Verfahren versuchen unter Einbeziehung des Raumbezuges Zusammenhänge zwischen den Merkmalen von Objekten zu analysieren.

zwischen den Merkmalen von Objekten zu analysieren. Interpolation mit Surfer : Stellt eine Fülle von

Interpolation mit Surfer :

Stellt eine Fülle von Verfahren zur Verfügung Unterscheidung zwischen exakten und nichtexakten Verfahren

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Verfügung Unterscheidung zwischen exakten und nichtexakten Verfahren Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Modellierung mit Geostatistischen Verfahren

IMMIKART-GIS Modellierung mit Geostatistischen Verfahren Ansatz Geostatistische Verfahren versuchen unter

Ansatz Geostatistische Verfahren versuchen unter Einbeziehung des Raumbezuges Zusammenhänge zwischen den Merkmalen von Objekten zu analysieren.

zwischen den Merkmalen von Objekten zu analysieren. Interpolation mit Surfer : Stellt eine Fülle von

Interpolation mit Surfer :

Stellt eine Fülle von Verfahren zur Verfügung Unterscheidung zwischen exakten und nichtexakten Verfahren Einfachen Interpolationsverfahren sind nicht in der Lage die Immissionssituation zufriedenstellend wiederzugeben!

Beispiel
Beispiel

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Modellierung mit Ausbreitungsmodellen

Verschiedene Ansätze zur Berechnung der Ausbreitung abiotischer Substanz in der Luftreinhaltung:

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Berechnung der Ausbreitung abiotischer Substanz in der Luftreinhaltung: Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Modellierung mit Ausbreitungsmodellen

Verschiedene Ansätze zur Berechnung der Ausbreitung abiotischer Substanz in der Luftreinhaltung:

Gauß´sches Fahnenmodell

Mehr
Mehr

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Modellierung mit Ausbreitungsmodellen

Verschiedene Ansätze zur Berechnung der Ausbreitung abiotischer Substanz in der Luftreinhaltung:

Gauß´sches Fahnenmodell Lagrange´sches Partikelmodell und

Mehr Mehr
Mehr
Mehr

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Gauß´sches Fahnenmodell Lagrange´sches Partikelmodell und Mehr Mehr Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Modellierung mit Ausbreitungsmodellen

Verschiedene Ansätze zur Berechnung der Ausbreitung abiotischer Substanz in der Luftreinhaltung:

Gauß´sches Fahnenmodell Lagrange´sches Partikelmodell und Eulermodell Mehr

Lagrange´sches Partikelmodell und Eulermodell Mehr Mehr Mehr Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS
Mehr Mehr
Mehr
Mehr

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Lagrange´sches Partikelmodell und Eulermodell Mehr Mehr Mehr Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Vergleich mesoskaliger Ausbreitungsmodelle

Recherche über das Model Documentation System des Europaen Topic Center on Air and Climate Change

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

System des Europaen Topic Center on Air and Climate Change Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Vergleich mesoskaliger Ausbreitungsmodelle

Recherche über das Model Documentation System des Europaen Topic Center on Air and Climate Change

Email-Anfrage an National Focal Points

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Center on Air and Climate Change Email-Anfrage an National Focal Points Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Vergleich mesoskaliger Ausbreitungsmodelle

Recherche über das Model Documentation System des Europaen Topic Center on Air and Climate Change

Email-Anfrage an National Focal Points Datenbankrecherche (European Environment Agency )

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Focal Points Datenbankrecherche ( European Environment Agency ) Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Vergleich mesoskaliger Ausbreitungsmodelle

Recherche über das Model Documentation System des Europaen Topic Center on Air and Climate Change

Email-Anfrage an National Focal Points Datenbankrecherche (European Environment Agency )

Art der Anwendung Art der Ergebnisse Art der Quelle der Luftverschmutzung Computerplattform

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

der Ergebnisse Art der Quelle der Luftverschmutzung Computerplattform Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Vergleich mesoskaliger Ausbreitungsmodelle

Recherche über das Model Documentation System des Europaen Topic Center on Air and Climate Change

Email-Anfrage an National Focal Points Datenbankrecherche (European Environment Agency )

Art der Anwendung Art der Ergebnisse Art der Quelle der Luftverschmutzung Computerplattform

Ergebnis der Recherche:

Tabelle mit 19 verschiedenen mesoskaligen Ausbreitungsmodellen

Tabelle
Tabelle

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Radialinterpolation vs. Langrange´sches Modell

Vergleichende Abschätzung der NO 2 -Belastungen unter Verwendung der Radialinterpolation und L A SAT

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

2 -Belastungen unter Verwendung der Radialinterpolation und L A SAT Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Radialinterpolation vs. Langrange´sches Modell

Vergleichende Abschätzung der NO 2 -Belastungen unter Verwendung der Radialinterpolation und L A SAT

Visuelle Überprüfung der Ergebnisse auf Plausibilität

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

und L A SAT Visuelle Überprüfung der Ergebnisse auf Plausibilität Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Radialinterpolation vs. Langrange´sches Modell

Vergleichende Abschätzung der NO 2 -Belastungen unter Verwendung der Radialinterpolation und L A SAT

Visuelle Überprüfung der Ergebnisse auf Plausibilität

Mathematische Überprüfung der Ergebnisse durch Kreuzvalidierung

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Mathematische Überprüfung der Ergebnisse durch Kreuzvalidierung Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Die Kreuzvalidierung

Thomas Becker

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Die Kreuzvalidierung

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Ausgangsgleichung

N T 1 1 ˆ MSE = N · T · R i,t 2 i=1
N
T
1
1
ˆ
MSE =
N ·
T ·
R i,t 2
i=1
t=1 M i,t −

Variablen

MSE= Mittlerer quadratischer Fehler σ = Standardabweichung N = Anzahl der Messtationen = gemessener Wert
MSE= Mittlerer quadratischer Fehler
σ
= Standardabweichung
N
= Anzahl der Messtationen
= gemessener Wert an der Messstation i = 1,
, N zum Zeitpunkt t = 1,
, T
M i,t
ˆ
= gewichtetes Ergebnis an der Messstation i = 1,
= gemessener Wert an der Messstation i = 1,
= berechneter Wert an der Messtation i = 1,
, N zum Zeitpunkt t = 1,
, T
R i,t
, N
M i
, N
R i

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

i = 1, , N zum Zeitpunkt t = 1, , T R i,t , N

Einleitung

Umsetzung

Resultate

Die Kreuzvalidierung

Analyse der Datengrundlage Anwendungsprogrammierung für ArcGIS™ Ausbreitungsmodelle in der EU Sensitivitätstudie innerhalb IMMIKART-GIS

Ausgangsgleichung

N T 1 1 ˆ MSE = N · T · R i,t 2 i=1
N
T
1
1
ˆ
MSE =
N ·
T ·
R i,t 2
i=1
t=1 M i,t −
Lösung N 1 σ = [M i − R i ] 2 N · i=1
Lösung
N
1
σ =
[M i − R i ] 2
N ·
i=1

Variablen

MSE= Mittlerer quadratischer Fehler σ = Standardabweichung N = Anzahl der Messtationen = gemessener Wert
MSE= Mittlerer quadratischer Fehler
σ
= Standardabweichung
N
= Anzahl der Messtationen
= gemessener Wert an der Messstation i = 1,
, N zum Zeitpunkt t = 1,
, T
M i,t
ˆ
= gewichtetes Ergebnis an der Messstation i = 1,
= gemessener Wert an der Messstation i = 1,
= berechneter Wert an der Messtation i = 1,
, N zum Zeitpunkt t = 1,
, T
R i,t
, N
M i
, N
R i

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

i = 1, , N zum Zeitpunkt t = 1, , T R i,t , N

Einleitung

Implementierung

Umsetzung

Ergebnis der Sensitivitätsstudie

Resultate

Ausblick

Erfolgreiche Implementierung des Moduls

Resultate Ausblick Erfolgreiche Implementierung des Moduls Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Resultate Ausblick Erfolgreiche Implementierung des Moduls Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Implementierung

Umsetzung

Ergebnis der Sensitivitätsstudie

Resultate

Ausblick

Erfolgreiche Implementierung des Moduls

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Resultate Ausblick Erfolgreiche Implementierung des Moduls Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Implementierung

Umsetzung

Ergebnis der Sensitivitätsstudie

Resultate

Ausblick

Validierung der Anpassungen I

Resultate Ausblick Validierung der Anpassungen I Radialinterpolation A SAT L MSE = 17,47 MSE =
Resultate Ausblick Validierung der Anpassungen I Radialinterpolation A SAT L MSE = 17,47 MSE =

Radialinterpolation

A SAT

L

MSE = 17,47

MSE = 15,85

σ = 4,18

σ = 3,98

σ = 4,18 σ = 3,98
 
 

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

L MSE = 17,47 MSE = 15,85 σ = 4,18 σ = 3,98   Thomas Becker

Einleitung

Implementierung

Umsetzung

Ergebnis der Sensitivitätsstudie

Resultate

Ausblick

Validierung der Anpassungen II

Resultate Ausblick Validierung der Anpassungen II Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Einleitung

Implementierung

Umsetzung

Ergebnis der Sensitivitätsstudie

Resultate

Ausblick

Panda Rhei - Alles ist im Fluss

Modul IMMIKART-Ballungsräume fertig gestellt

Weiterentwicklung und ständige Anpassung an die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

und ständige Anpassung an die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Weiterführende Literatur

R. Grützner, M. Eds. Möhring

R.

Grützner, M. Eds. Möhring

Werkzeuge für die Modellierung und Simulation im Umweltbereich Metropolis, 1999

A. Zenger

A.

Zenger

Atmosphärische Ausbreitungsmodellierung

Springer-Verlag, 1998

Ausbreitungsmodellierung Springer-Verlag, 1998 FGSV MLuS-2002, Teil: Straßen ohne oder mit lockerer

FGSV MLuS-2002, Teil: Straßen ohne oder mit lockerer Randbebauung - Ausgabe 2002 FGSV Verlag 2002

FGSV MLuS-2002, Teil: Straßen ohne oder mit lockerer Randbebauung - Ausgabe 2002 FGSV Verlag 2002
FGSV MLuS-2002, Teil: Straßen ohne oder mit lockerer Randbebauung - Ausgabe 2002 FGSV Verlag 2002

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

ohne oder mit lockerer Randbebauung - Ausgabe 2002 FGSV Verlag 2002 Thomas Becker Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Prinzip der Radialinterpolation

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

L A SAT

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Partikelorientiertes Lagrange´sch-Modell:

1 Berechnung des Strömungsfeldes

2 Ausbreitungsberechnung

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

L A SAT

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Partikelorientiertes Lagrange´sch-Modell:

1 Berechnung des Strömungsfeldes

Diagnostisches Strömungsmodell

2 Ausbreitungsberechnung

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

L A SAT

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Partikelorientiertes Lagrange´sch-Modell:

1 Berechnung des Strömungsfeldes

Diagnostisches Strömungsmodell

2 Ausbreitungsberechnung

Verfolgt die Trajektorien einer Vielzahl von Partikeln die an der Quelle ausgesetzt werden

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

L A SAT

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Partikelorientiertes Lagrange´sch-Modell:

1 Berechnung des Strömungsfeldes

Diagnostisches Strömungsmodell

2 Ausbreitungsberechnung

Verfolgt die Trajektorien einer Vielzahl von Partikeln die an der Quelle ausgesetzt werden Partikelbewegung wird durch das führende Windfeld und eine Zufallskomponente beschrieben

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

L A SAT

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Partikelorientiertes Lagrange´sch-Modell:

1 Berechnung des Strömungsfeldes

Diagnostisches Strömungsmodell

2 Ausbreitungsberechnung

Verfolgt die Trajektorien einer Vielzahl von Partikeln die an der Quelle ausgesetzt werden Partikelbewegung wird durch das führende Windfeld und eine Zufallskomponente beschrieben Partikelverteilungen ergeben sich aus der numerischen Lösung der Trajektoriengleichung für das Partikelkollektiv

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

MLuS 02

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Merkblatt über Luftverunreinigungen an Straßen ohne oder mit lockerer Randbebauung Ziel: Abschätzung der Immissionsbelastungen an Straßenabschnitten

Zurück Modell
Zurück
Modell

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

MLuS 02

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Merkblatt über Luftverunreinigungen an Straßen ohne oder mit lockerer Randbebauung Ziel: Abschätzung der Immissionsbelastungen an Straßenabschnitten

Ausbreitungsmodell für zwei und mehrstreifige Straßen, die keine oder nur aufgelockerte Randbebauung aufweisen und geländegleich liegen

Zurück Modell
Zurück
Modell

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

MLuS 02

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Merkblatt über Luftverunreinigungen an Straßen ohne oder mit lockerer Randbebauung Ziel: Abschätzung der Immissionsbelastungen an Straßenabschnitten

Ausbreitungsmodell für zwei und mehrstreifige Straßen, die keine oder nur aufgelockerte Randbebauung aufweisen und geländegleich liegen Integriertes parametrisiertes Konversionsmodell (NONO 2 )

Zurück Modell
Zurück
Modell

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

MLuS 02 - Gleichungen

Konversionsmodell

K (NO 2 ) = B1 · K

(NO B2 x ) · e (B3·K (NO x ) )

K (NO) = K (NO x ) K (NO 2 )

K i (s) = k n · e i · g(s) + f u

Variablen

K = Schadstoffkonzentration

K i (s)= Konzentration des inerten Schadstoffs

g(s) = Ausbreitungsfunktion der Schadstoffe

f u

s = Abstand vom Fahrbahnrand

u

k n

= Funktion zur Berücksichtigung der Windgeschwindigkeit

= mittlere Windgeschwindigkeit = bodennahe Konzentration normiert mit dabei vorliegen- den längenspezifischen Emissionen der Straße = längenspezifische Emission der Straße für Schadstoff i

e i

B = Konstanten für die Berechnung der Konversion entspre- chend MLuS 02

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

MLuS 02 - Gleichungen

Konversionsmodell

K (NO 2 ) = B1 · K

(NO B2 x ) · e (B3·K (NO x ) )

K (NO) = K (NO x ) K (NO 2 )

K i (s) = k n · e i · g(s) + f u

Ausbreitungsfunktion

g(s) = 1 0, 166 ln(1 + s) f u = 2, 3/u

Variablen

K = Schadstoffkonzentration

K i (s)= Konzentration des inerten Schadstoffs

g(s) = Ausbreitungsfunktion der Schadstoffe

f u

s = Abstand vom Fahrbahnrand

u

k n

= Funktion zur Berücksichtigung der Windgeschwindigkeit

= mittlere Windgeschwindigkeit = bodennahe Konzentration normiert mit dabei vorliegen- den längenspezifischen Emissionen der Straße = längenspezifische Emission der Straße für Schadstoff i

e i

B = Konstanten für die Berechnung der Konversion entspre- chend MLuS 02

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Gauß´sches Fahnenmodell

Einfaches Modell

Homogenes Geschwindigkeits- und Turbulenzfeld Ebenes unendlich ausgedehntes Gelände Keine Strömungsberechnungen

Führt bei einfachen Standardsituationen zu realitätsnahen Ergebnissen

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Lagrange´sches Partikelmodell

Aufwendiges Modell

Windfeldberechnung integriert Quellgruppen können als:

Punkt-, Linien-, Flächen- und Volumenquellen berücksichtigt werden

Strömungsberechnung (diagnostisch / prognostisch)

Führt auch in stark gegliedertem Gelände zu realitätsnahen Ergebnissen (hoher Rechenaufwand)

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Deterministisches Eulermodell

Aufwendiges Modell

Lösung der Advektions-Diffussions-Gleichung Diskretisierung der Einflussvariablen Anwendung numerischer Lösungsschemata

Voraussetzung ist eine vorgeschaltete oder gekoppelte Strömungs- und Turbulenzmodellierung

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Ergebnis der Datenbankrecherche

Kategorie/

Quellen:

mul-

Art

der

Freiset-

Simulationscha-

Schadstoffe:

Ergebnisse: Konzentration

Modelle

tiple

Punkt-

zung:

konstant/

rakter:

statis-

SO 2 , CO, NO x , O 3 , Pb, VOCs, Partikel, Benzene

quellen/ Fläche

zeitweilig/

unfall-

tisch, episodisch,

allg./im Raster

artig

echtzeit

CALGRID

/ /

/ /

 

/ /

/ / / / / / /

EMAP

/ /

/ /

 

/ /

/ / / /

 

/ / /

EPIS

/ /

/ /

 

/ /

/ / / /

 

/ / /

EURAD

/ /

/ /

 

/ /

/ / / / / / /

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS

Anhang

Weiterführende Literatur

Nähere Erläuterungen

Einfache Geostatistische Interpolationsverfahren

Einfache Geostatistische Interpolationsverfahren Radial Basis Function O r d i n a r y K r

Radial Basis Function

Interpolationsverfahren Radial Basis Function O r d i n a r y K r i g

Ordinary Krigging

Zurück
Zurück

Thomas Becker

Fachinformationssystem IMMIKART-GIS