Sie sind auf Seite 1von 3

JAZZ UND POPULARMUSIK

Aufbaustudium und Diplom

Aufnahmebedingungen (Vorstudium)

1. Tonleitern (Dur, Moll, Modi)

2. Eine einfache Etüde

3. Prima Vista eines einfachen Stücks

4. Ein einfaches, selbstgewähltes Jazzstück

Die Aufnahmeprüfung kann auch mit Rhythmusgruppe durchgeführt werden.

Dauer ca. 15 Minuten

Übertrittsprüfung (in den 1. Studienabschnitt)

1. Tonleitern mit Dreiklangszerlegungen (Dur und Moll)

2. Zwei Etüden oder Transkriptionen

3. Drei Jazzstücke verschiedener Stilrichtungen (Blues, Standard, Groove) mit Rhythmusgruppe,

Auswendigspiel ist erwünscht Dauer ca. 20 Minuten

Übertrittsprüfung (in den 2. Studienabschnitt)

1. Zwei Etuden oder Transkriptionen

2. Drei Jazzstücke verschiedener Stilrichtungen mit Rhythmusgruppe (Auswahl aus Repertoireliste von zehn Stücken)

Ein Teil des Programmes ist auswendig vorzutragen. Dauer ca. 30 Minuten

Diplomprüfung

Intern: Dauer ca. 30 Minuten

1. 2 Etüden oder Solo-Transkriptionen

2. Vier Jazzstücke verschiedener Stilrichtungen mit kleiner Gruppe (ggf. Playalongs)

Ein Teil des Programmes ist auswendig vorzutragen Öffentlich: Dauer ca. 45 Minuten Ein Teil der Prüfung ist mit einem gemischten Programm (Duo / Trio / Quartett etc.), ein Teil ist nach Maßgabe des Lehrangebotes mit der Bigband zu gestalten.

Anrechenbarkeit der Diplomprüfung für die Lehrbefähigungsprüfung Über schriftlichen Antrag des Prüfungskandidaten/der Prüfungskandidatin hat die Zulassungskommission im Rahmen der Zulassungskonferenz festzustellen, ob das eingereichte Programm den Erfordernissen des künstlerischen Teiles der Lehrbefähigungsprüfung entspricht. Bei positiver Feststellung gilt die bestandene Diplomprüfung als absolvierter künstlerischer Prüfungsteil im Rahmen der Lehrbefähigungsprüfung, wenn der zeitliche Abstand zwischen Diplom- und Lehrbefähigungsprüfung nicht länger als zwei Semester beträgt.

 

Ein

Übertrittsprüfung

VORSTUDIUM (Vorbereitung)

Jahrgang

Künstlerisches Hauptfach

Sem

Sem

Instrumental/Vokal, KE *)

1

1

Theorie der Musik

Musikkunde IV, UE (KGU)

1

1

Jazztheorie, SE **)

2

2

Geschichte der Musik

Jazzgeschichte, VmK **)

1

1

Musikalische Fertigkeiten

Instrument (Klassik), KE

0,5

0,5

Chor, EU ***)

2

2

Rhythm und Reading, EU **)

2

2

Rudimentär Übungen

0,5

0,5

Improvisation, PR **)

1

1

Stageband, PR **)

2

2

Ensemble, PR**)

2

2

*)

verpflichtend (sonst kein Übertritt in das Hauptstudium möglich).

**)

Diese ergänzenden Lehrveranstaltungen werden im Falle einer positiven Prüfung für das Hauptstudium angerechnet.

***)

Studiochor im Rahmen des Lehrgangs „Chorleitung“ (Ausnahmeregelung: ein Chorprojekt im

Rahmen des KONSE); kann im Verlauf des gesamten Studiums gemacht werden, wobei zwei

Semester (beginnend mit dem WS) hintereinander absolviert werden müssen.

ERSTER

I.

II.

 

STUDIENABSCHNITT

Jahrgang

Jahrgang

Übertrittsprüfung

Künstlerisches Hauptfach

Sem

Sem

Sem

Sem

ECTS

Instrumental/Vokal, KE

1,5

1,5

1,5

1,5

54

Theorie der Musik

Gehörbildung und Vokalpraxis Jazz (Eartraining), UE (KGU)

1

1

1

1

4

Jazztheorie, SE (HF- Arrangement)

2

2

2

2

12

Geschichte der Musik

Jazzgeschichte, VmK *)

1*)

1*)

1

1

4

Musikalische Fertigkeiten

Instrument (Klassik), KE

0,5

0,5

0,5

0,5

12

Chor, EU ***)

2

2

2

2

6

Jazz-Piano, Ergänzungsfach, KE **)

0,5

0,5

0,5

0,5

6

Rhythm und Reading, EU

1

1

1

1

8

Rudimentäre Übungen (nur für HF Jazz-Schlagwerk)

0,5

0,5

0,5

0,5

4

Improvisation, PR

1

1

1

1

8

Stageband, PR

2

2

2

2

8

Ensemble, PR

2

2

2

2

8

Wahlfächer (für fehlende ECTS) ergänzen, Summe

       

240

*)

Auch diese Fächer müssen im ersten Studienabschnitt absolviert werden und gelten als Zulassungsvoraussetzungen für die erste Diplomprüfung.

**)

ausgenommen Künstlerisches Hauptfach Klavier, Gitarre.

***)

Studiochor im Rahmen des Lehrgangs „Chorleitung“ (Ausnahmeregelung: ein Chorprojekt im

Rahmen des KONSE); kann im Verlauf des gesamten Studiums gemacht werden, wobei zwei Semester (beginnend mit dem WS) hintereinander absolviert werden müssen.

ZWEITER

III.

 

IV.

 

STUDIENABSCHNITT

Jahrgang

Jahrgang

Diplomprüfung

 

Sem

Sem

Sem

Sem

ECTS

 

Künstlerisches Hauptfach

         

Instrumental/Vokal (KE) oder Theorie (ECTS: 27 plus 36)

1,5

1,5

2

2

63

Wahlfächer *)

 

Musikgeschichte (Vmk)

2

2

2

2

6

 

Studiotechnik-Jazz

2

2

-

-

4

Keyboard Praktikum (PR) 1

1

1

-

-

4

Einführung in die Produktionstechniken der Popularmusik (PR)

3

3

-

-

 

Theorie der Musik

 

Arrangement (PR)

-

-

1

1

6

 

Musikalische Fertigkeiten

Percussion, EU

-

-

1

1

4

 

Big Band, EU

2

2

2

2

8

Improvisation, PR

1

1

1

1

8

Satzprobe, PR

2

2

2

2

8

Ensemble, PR

2

2

2

2

8

Jazz-Piano, Ergänzungsfach, KE (ausgenommen HF Jazz-Klavier und Jazz-Gitarre)

0,5

0,5

0,5

0,5

6

*)

Eines der vier Wahlfächer

Am Ende des 3. Semesters des Zweiten Studienabschnittes ist ein aus dem Lehrplan des jeweiligen Künstlerischen Hauptfaches entsprechendes Programm aller Stilrichtungen einzureichen. Die Diplomprüfung gliedert sich in einen internen und in einen öffentlichen Teil. Die Prüfungskommission wählt aus dem eingereichten Programm die Stücke für den internen bzw. öffentlichen Teil der Prüfung. Die interne Prüfung entscheidet über die Zulassung zum öffentlichen Teil der Diplomprüfung. Spieldauer mindestens 45 Minuten.

1 Wahlfach für Tasteninstrumente mit begrenzter Teilnehmerzahl.

KONSE 2014_sept_br