Sie sind auf Seite 1von 2

GORILLAZ – Die Comic-Band

''Gorillaz'' ist der Name einer fiktiven britischen Musikgruppe, bestehend aus den vier Comicfiguren
2D, Murdoc, Noodle und Russel.
Die Band wurde 1998 erschaffen von Damon Albarn, dem Sänger der britischen Gruppe ''Blur'',
und Jamie Hewlett, dem Zeichner und Co-Autor des Comics ''Tank Girl''. Sie wird nicht durch
einen Kreis realer Personen repräsentiert, vielmehr arbeiten Albarn und Hewlett mit einer
wechselnden Gruppe von Musikern und Produzenten zusammen, so dass es zu den einzelnen
Band-Mitgliedern kein reales Alter Ego gibt.
Die Comicfiguren sind mit Charaktereigenschaften und ausführlichen Biografien versehen,
wenngleich sie im Gegensatz zu vielen anderen fiktiven Musikgruppen (wie Alvin und die
Chipmunks oder The Archies) ursprünglich nicht Gegenstand eines Comics, einer TV-Zeichen-
trickserie o.ä. waren.

Veröffentlichungen
Durch ihr erstes, nach ihnen selbst benanntes Album, mit Hitsingles wie ''Clint Eastwood'' oder
''19/2000'' erreichten die ''Gorillaz'' schnell kommerziellen Erfolg.
Nachdem es ab 2002 für drei Jahre ruhig um die Band geworden war, erschien am 9. Mai 2005
die Single ''Feel Good Inc.'' Sie war die erste Auskopplung aus dem am 23. Mai 2005
veröffentlichten Album ''Demon Days''. Darauf folgte als 2. Auskopplung ''DARE'', das weitgehend
aus elektronischer Musik besteht. Die 3. Single ''Dirty Harry'' erschien am 2. Dezember 2005.
Später wurde die vierte Single aus dem Album ''Demon Days'', ''El Mañana/Kids With Guns'',
eine sog. Doppel-A-Seite veröffentlicht.

Mitwirkende Gastmusiker
Dennis Hopper, De La Soul, Redman, D12, Terry Hall, Del Tha Funkee Homosapien, Shaun
Ryder, Ibrahim Ferrer, Neneh Cherry, Ike Turner, MF Doom, Bootie Brown, Don Harper,
Children's Choir San Fernandez, London Community Gospel Choir, Roots Manuva, Cass Browne…
Zu beachten ist, dass sich die Erschaffer regelmäßig von ihren Comic-Charakteren distanzieren
und diese auch keineswegs die einzelnen Personen hinter den Gorillaz repräsentieren. Del Tha
Funkee Homosapien z. B. wird regelmäßig von einem eigenen Charakter - einem Geist (Del, der
nicht mehr dabei ist) – dargestellt und nicht vom Schlagzeuger Russel Hobbs. Dan The Automator
brachte auch zwei Mixtapes names "Wanna Buy A Monkey?" und "Gorillazish Mix" heraus. Zuletzt
genanntes erschien nur als Downloadversion. Russel Hobbes Mixtape erschien ebenfalls als
Download (Roadkill).

Auftritte
Die Gorillaz haben eine ganz andere Lösung für ihre Auftritte gefunden: sie lassen ihre
Comic-Alter-Egos auf der Bühne auftreten, indem sie sie als Animationsfiguren agieren lassen,
was sehr überzeugend wirkt. Es existiert eine Live-DVD, die diese Auftritte zeigt.
Bei der Demon-Days-Tour im Jahr 2007 haben die Gorillaz diese Art der Bühnenshow wieder
angewendet. Bei diesem Auftritt brach Albarn allerdings mit der Tradition und trat bei der
vorletzten Zugabe ins Licht - sehr zur Freude des Publikums.

Auszeichnungen
Die Gorillaz wurden 2006 mit dem ''Grammy Award'' in der Kategorie ''Beste Zusammenarbeit
mit Gesang – Pop'' für ''Feel Good Inc.'' ausgezeichnet. Daneben gewannen sie unter anderem
drei MTV Europe Music Awards (2001 in den Kategorien ''Beste Dance-Künstler'' und
''Bester Song'', jeweils für ''Clint Eastwood''; 2005 in der Kategorie ''Beste Gruppe'') und zwei MTV
Video Music Awards (2005 in den Kategorien ''Breakthrough Video'' und ''Best Special Effects In
A Video'' für ''Feel Good Inc.'').

Diskografie
2001 - Gorillaz
2002 - G-Sides (B-Seiten-Sampler)
2002 - Laika Come Home (Space Monkeyz vs. Gorillaz; Dub-Remixes)
2005 - Demon Days
2007 - D-Sides (B-Seiten-Sampler)

Songs in Soundtracks
2002 - ''Gorillaz On My Mind'' (mit Redman) im ''Blade 2 OST''
2001 - ''Starshine'' im ''Wasabi – Ein Bulle in Japan OST''
2002 - ''911'' (mit D12) im ''Bad Company OST''
2004 - ''Latin Simone (Que Pasa Contigo)'' im ''Vivir Mata OST''