Sie sind auf Seite 1von 4
PRODUKTDATENBLATT Sika® Permacor®-2807 HS A Elektrostatisch ableitfähige EP-Heißspritz-Beschichtung mit 100%
PRODUKTDATENBLATT Sika® Permacor®-2807 HS A Elektrostatisch ableitfähige EP-Heißspritz-Beschichtung mit 100%

PRODUKTDATENBLATT Sika® Permacor®-2807 HS A

Elektrostatisch ableitfähige EP-Heißspritz-Beschichtung mit 100% Festkörpervolumen

PRODUKT-

BESCHREIBUNG

Sika Permacor-2807 HS A ist eine 2-K-Beschichtung auf Basis Epoxidharz. Verarbeitung im 2-K-Heißspritzverfahren.

Die Beschichtung ist mechanisch äußerst widerstandsfähig, chemisch belastbar, abrieb-, stoß- und schlagfest.

Lösemittelfrei nach Richtlinie des Verbands der Lackindustrie für Korrosionsschutz-Beschichtungsstoffe (VdL-RL 04)

ANWENDUNGSGEBIETE

Sika Permacor-2807 HS A ist hervorragend geeignet für den Korrosions- schutz direkt medienbeanspruchter Oberflächen aus Stahl, Edelstahl, Aluminium, Beton und Zementputz (siehe „Beständigkeitsliste Tank“).

Sika Permacor-2807 HS A wird hauptsächlich als Innenbeschichtung von Tanks, Behältern, Silos, Auffangwannen, Abwasseranlagen und Pipelines eingesetzt.

Sika Permacor-2807 HS A eignet sich auch besonders für die Beschichtung alter und stark vernarbter Stahltanks - ohne zusätzliche Laminat- verstärkung.

PRODUKTMERKMALE

- Dauerbeständig gegen Wasser, aggressive Abwässer, brennbare und nicht brennbare Flüssigkeiten und viele Chemikalien

- Bauaufsichtlich zugelassen auch für Treibstoffe mit Bioalkohol- Beimischungen (z.B. E 10) bzw. Biodiesel

- Elektrostatisch ableitfähig

- Hoher Diffusionswiderstand

- Sehr gute Haftfestigkeit auf Stahl-, Edelstahl-, Aluminium- und mineralischen Oberflächen

- Rationelle Einschicht-Applikation

- Nachweisbare Referenzen für Schutzdauer über 20 Jahre

ZULASSUNGEN

PRÜFUNGEN / ZERTIFIKATE

Bauaufsichtlich zugelassen vom DIBt für die Innenbeschichtung von Stahl- tanks zur Lagerung brennbarer Flüssigkeiten. Entspricht den Anforderungen der Zulassungsgrundsätze „Innenbeschichtung für Stahlbehälter“.

Überwacht von KIWA NL gemäß BRL-K 779 als zertifizierte Innen- beschichtung von Stahltanks für die Lagerung brennbarer Flüssigkeiten

Produktdatenblatt

Deutsch

Sika® Permacor®-2807 HS A 17.02.2014, Revision_02 Kennziffer: 9032

Tankschutz

PRODUKTDATEN

FARBTON

Grau ca. RAL 7024 (Komponente A: hellgrau; Komponente B: dunkelgrau)

AUSSEHEN

Glänzend

LIEFERFORM

Komponente A 200 kg und Komponente B-2800 HS-A 200 kg netto

Komponente A

25 kg und Komponente B-2800 HS-A

25 kg netto

LAGERFÄHIGKEIT

Nicht angebrochene Gebinde bei trockener und kühler Lagerung 2 Jahre.

SYSTEME

BESCHICHTUNGSVORSCHLÄGE

Stahl (Beschichtung für brennbare Flüssigkeiten):

1 x Sika Permacor-2807 HS A (mind. 500 μm bis max. 1800 μm)

Stahl, Edelstahl, Aluminium:

1 x Sika Permacor-2807 HS A (mind. 500 μm bis max. 2500 μm)

Beton:

2 x Icoment-520 Mörtel

1 x Sikafloor-2420

1 x Sika Permacor-2807 HS A (mind. 1000 μm bis max. 2500 μm)

OBERFLÄCHENVORBEREITUNG

Stahl:

Entfernen von Schweißperlen, verschleifen von Schweißnähten und Schweißnahtüberlappungen nach EN 14879-1. Strahlen im Vorbereitungsgrad Sa 2 ½ nach DIN EN ISO 12944, Teil 4. Frei von Schmutz, Fett und Öl. Mittlere Rautiefe R Z ≥ 50 μm

Edelstahl/Aluminium:

Reinigen und gleichmäßig aufrauen durch Sweep-Strahlen (Sweepen), ISO 12944-4 mit nichtmetallischem Strahlmittel. Mittlere Rautiefe R Z ≥ 50 μm

Beton/Zementputz:

Die zu beschichtenden Oberflächen müssen den bautechnischen Normen entsprechen, tragfähig, fest und frei von verbundstörenden Stoffen sein. Die Oberflächenzugfestigkeit nach DIN 1048 soll im Mittel mindestens 1,5 N/mm² betragen und darf mit dem kleinsten Einzelwert 1,0 N/mm² nicht unterschreiten. Bei starker mechanischer Belastung ist der Sollwert im Mittel 2,0 N/mm² und der kleinste Einzelwert 1,5 N/mm². Es sind geeignete, dem System angepasste, Vorbeschichtungen einzusetzen.

Die entsprechenden Überarbeitungszeiten sind einzuhalten.

TECHNISCHE DATEN

MATERIALVERBRAUCH

Produkt

Dichte

Feststoffge-

Theoretischer Materialverbrauch/ theoretische Ergiebigkeit ohne Verlust für mittlere Trockenschichtdicke von

flüssig

halt

ca. %

ca.

   

TFD in

NFD in

ca.

 

kg/L

Vol.

Gew.

μm

μm

kg/m²

ca. m²/kg

Sika Permacor- 2807 HS A

1,5

100

100

500

500

0,75

1,33

1000

1000

1,5

0,67

MISCHUNGSVERHÄLTNIS

(KOMPONENTE A : B)

Gewichtsteile:

100

: 50 (2 : 1)

Volumenteile:

100

: 66 (1,5 : 1)

Deutsch

Produktdatenblatt Sika® Permacor®-2807 HS A 17.02.2014, Revision_02 Kennziffer: 9032

Tankschutz

2/4

Deutsch Produktdatenblatt Sika® Permacor®-2807 HS A 17.02.2014, Revision_02 Kennziffer: 9032 Tankschutz 2/4
Deutsch Produktdatenblatt Sika® Permacor®-2807 HS A 17.02.2014, Revision_02 Kennziffer: 9032 Tankschutz 2/4

BESTÄNDIGKEIT

CHEMISCHE BESTÄNDIGKEIT Siehe „Beständigkeitsliste Tank“ bzw. je nach Medium auf Anfrage.

THERMISCHE BESTÄNDIGKEIT Trockene Hitze bis ca. + 100°C

MECHANISCHE BESTÄNDIGKEIT Abrieb nach Taber Abraser ASTM D 4060: 235 mg/100 U, Belastung: 500 g; Scheibe S 33

Härte nach Buchholz ISO 2815:

Ca. 100

PORENPRÜFUNG

Porenprüfung ist aufgrund der elektrischen Leitfähigkeit der Beschichtung nur visuell möglich.

DURCHGANGSWIDERSTAND

1 x 10 Ω

VERARBEITUNGS-

HINWEISE/-BED.

ZUBEREITUNG DES MATERIALS

Komponente A und Komponente B getrennt voneinander ggf. homo- genisieren, anschließend die 2-K-Spritzanlage befüllen.

Sika Permacor-2807 HS A darf nicht verdünnt werden!

VERARBEITUNGSMETHODEN

Heißspritzen:

unverdünnt; mit spezieller 2-K-Airless-Heißpritzanlage

Spritzdüse:

0,53 mm

Spritzwinkel:

z.B. 50°

Materialaustrittstemperatur:

+ 65° bis + 70°C

Ausbesserung:

unverdünnt; nur für kleinflächige Ausbesserungen! Reinigen der Fehl- bzw. Schadstellen, mattschleifen, bzw. anstrahlen der Überlappungszonen und gründlich entstauben. Anschließend sofort kaltgemischtes Sika Permacor-2807 HS aufspachteln.

VERARBEITUNGSBEDINGUNGEN

Luft- und Oberflächentemperatur: min. +10°C

Relative Luftfeuchtigkeit max. 80%, Taupunkt beachten, Taupunktabstand > 3 K

Bei Annäherung an diese Grenzwerte ist der Einsatz von Klimatisierungs- geräten notwendig.

VERARBEITUNGSZEITEN

Bei 20°C: ca. 30 min

 

Bei 60°C: ca.

5 min

HÄRTUNG

Handtrocken:

nach ca.

6 Stunden bei 20°C

Begehbar:

nach ca. 12 Stunden bei 20°C

Mechanisch und chemisch belastbar:

nach ca.

2 Tagen bei 23°C 3 Tagen bei 12°C 5 Tagen bei 7°C

 

nach ca.

nach ca.

WARTEZEITEN ZWISCHEN DEN ARBEITSGÄNGEN

Max. 4 h (20°C), bei längerer Zwischentrocknungszeit ist Anstrahlen der Beschichtung erforderlich.

ÜBERARBEITUNG

Mit sich selbst. Andere auf Anfrage.

SCHLUSSTROCKENZEIT

Siehe unter Abschnitt Härtung. Behälter oder Rohre können sofort nach den Beschichtungsarbeiten geschlossen werden. Die Beschichtung härtet ohne Frischluftzufuhr durch.

GERÄTEREINIGUNG

Sika Cleaner HS

Produktdatenblatt

Deutsch

Sika® Permacor®-2807 HS A 17.02.2014, Revision_02 Kennziffer: 9032

Tankschutz

3/4

HS Produktdatenblatt Deutsch Sika® Permacor®-2807 HS A 17.02.2014, Revision_02 Kennziffer: 9032 Tankschutz 3/4
HS Produktdatenblatt Deutsch Sika® Permacor®-2807 HS A 17.02.2014, Revision_02 Kennziffer: 9032 Tankschutz 3/4

WICHTIGE HINWEISE

Alle technischen Daten, Maße und Angaben in diesem Datenblatt beruhen auf Labortests. Tatsächlich gemessene Daten können in der Praxis aufgrund von Umständen außerhalb unseres Einflussbereiches abweichen.

LOKALE RESTRIKTIONEN Bitte beachten Sie, dass die Leistung dieses Produktes aufgrund der spezifischen örtlichen Vorschriften von Land zu Land variieren kann. Beziehen Sie das lokale Produktdatenblatt für die genaue Beschreibung der Anwendungsbereiche.

GISCODE: RE 1 Diese Codierung ermöglicht es, auf den Serviceseiten der BG Bau (www.gisbau.de) weitere Informationen sowie Hilfestellungen zum Erstellen von Betriebsanweisungen (WINGIS-online) zu erhalten.

Hautkontakt mit Epoxidharzen kann zu Allergien führen!

Beim Umgang mit Epoxidharzen ist der direkte Hautkontakt unbedingt zu vermeiden!

GEFAHRENHINWEISE

DATENBASIS

Zur Auswahl einer geeigneten Schutzausrüstung stellen wir Ihnen unter www.sika.de unsere Infodatenblätter 7510 „Allgemeine Hinweise zum Arbeitsschutz“ und 7511 „Allgemeine Hinweise zum Tragen von Schutzhand- schuhen“ zur Verfügung. In diesem Zusammenhang empfehlen wir auch die Serviceseiten der BG Bau für den Umgang mit Epoxidharzen (www.gisbau.de/service/epoxi/epoxi.htm).

Informationen zum sicheren Umgang mit chemischen Produkten, sowie die wesentlichen physikalischen, sicherheitstechnischen, toxikologischen und ökologischen Daten sind den aktuellen Sicherheitsdatenblättern zu entneh- men. Die einschlägigen Vorschriften, wie z.B. die Gefahrstoffverordnung sind zu beachten. Weitere Hinweise und Infodatenblätter zur Produktsicherheit und Entsorgung finden Sie im Internet unter www.sika.de.

RECHTSHINWEISE Die vorstehenden Angaben, insbesondere die Vorschläge für Verarbeitung und Verwendung unserer Produkte, beruhen auf unseren Kenntnissen und Erfahrungen im Normalfall, vorausge- setzt die Produkte wurden sachgerecht gelagert und angewandt. Wegen der unterschiedlichen Materialien, Untergründe und abweichenden Arbeitsbedingungen kann eine Gewährleistung eines Arbeitsergebnisses oder eine Haftung, aus welchem Rechtsverhältnis auch immer, weder aus diesen Hinweisen, noch aus einer mündlichen Beratung begründet werden, es sei denn, dass uns insoweit Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Hierbei hat der Anwender nachzu- weisen, dass er schriftlich alle Kenntnisse, die zur sachgemäßen und erfolgversprechenden Beurteilung durch Sika erforderlich sind, Sika rechtzeitig und vollständig übermittelt hat. Der Anwender hat die Produkte auf ihre Eignung für den vorgesehenen Anwendungszweck zu prüfen. Änderungen der Produktspezifikationen bleiben vorbehalten. Schutzrechte Dritter sind zu beachten. Im Übrigen gelten unsere jeweiligen Verkaufs- und Lieferbedingungen. Es gilt das jeweils neueste Produktdatenblatt, das von uns angefordert werden sollte, oder unter www.sika.de aktuell downgeloaded werden kann.

Sika Deutschland GmbH Industrial Coatings Rieter Tal 71665 Vaihingen / Enz Deutschland www.sika.de

Version von Industrial Coatings Telefon: (07042) 109-0 Fax: (07042) 109-180 Mail: industrial-coatings@de.sika.com

Deutsch

Produktdatenblatt Sika® Permacor®-2807 HS A 17.02.2014, Revision_02 Kennziffer: 9032

Tankschutz

4/4

Sika® Permacor®-2807 HS A 17.02.2014, Revision_02 Kennziffer: 9032 Tankschutz 4/4 © 2014 Sika Deutschland GmbH

© 2014 Sika Deutschland GmbH

Sika® Permacor®-2807 HS A 17.02.2014, Revision_02 Kennziffer: 9032 Tankschutz 4/4 © 2014 Sika Deutschland GmbH