Sie sind auf Seite 1von 4

1 © Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co.

KG 2003 ¥ 6 ∂

Totenkapelle und Friedhofserweiterung


in Batschuns

Cemetery Extension with Chapel


in Batschuns

Architekten:
Marte.Marte Architekten, Weiler
Mitarbeiter:
Robert Zimmermann, Alexandra Fink,
Stefan Baur, Davide Paruta
Tragwerksplaner:
M+G Ingenieure, Feldkirch
Baukunst Lehm:
Martin Rauch, Schlins

The chapel walls and the enclosure to this Der neben einer Kirche von Clemens Holz- Die Ausführung erfolgte in Zusammenarbeit
cemetery extension in Austria were executed meister aus den 20er-Jahren gelegene mit dem Baukünstler und erfahrenen Lehm-
with tamped clay in a pisé form of construc- Friedhof wurde erweitert und um eine kleine bauspezialisten Martin Rauch, (siehe S.
tion. The lively surface texture and coloration Totenkapelle ergänzt. Die Zugangsrampe 650). Die Besichtigung bestehender Lehm-
achieved with this material is contrasted with und ein Durchgang setzen die Erweiterung bauten begeisterte die Gemeindemitglieder
the minimal, yet remarkably powerful, cubic respektvoll vom alten Friedhof ab. Für die so für diese Bauweise, dass einige Bewoh-
forms. In combination with the horizontal lay- Aussegnungskapelle und die Einfriedung ner selbst Hand anlegten, um Mehrkosten
ering of the clay, a vertical strip of oak in the der Kiesfläche wählten die Architekten eine gegenüber einer Betonkonstruktion zu ver-
wall of the chapel suffices to suggest the form Stampflehmkonstruktion. In spannungsvol- meiden. Der Lehm wurde ohne jeden che-
of a cross. Light enters via a narrow opening lem Kontrast zur minimalistisch klaren Form mischen Zusatz in etwa 12 cm hohen
in the roof and via a slit in the wall just above des kleinen Bauwerks steht die lebendige Schichten fugenlos zwischen Schalungen
the floor, which relieves the structure of any Textur des Materials. Die zurückhaltende, eingebracht und mit Handmaschinen ver-
sense of heaviness. The work was executed einfache Geometrie der ockerfarbenen Ku- dichtet. Durch präzise Verarbeitung, aus-
in collaboration with the artist and clay con- ben entfaltet eine erstaunliche plastische gefeilte Details und den gezielten Einsatz
struction specialist Martin Rauch (see p. 650). Kraft. Das lebhafte Farbspiel der einzelnen von Einlegeteilen aus Stahlbeton und Stahl
The clay, without any additives, was laid in Lehmlagen verstärkt die sinnliche Ausstrah- haftet dem Bauwerk nichts Provisorisches,
roughly 12 cm layers between shuttering and lung der Oberflächen. Im Innenraum der Kurzlebiges an. Zudem sorgt eine gewisse
compacted. Precise working, carefully articu- Kapelle genügt ein vertikal in die Wand ein- Überdimensionierung der Lehmbauteile
lated details and the insertion of concrete and gelegtes Eichenholz, um zusammen mit der trotz der leichten Abwitterung der Ober-
steel members in the walls ensure that the Schichtung eine Kreuzform anzudeuten. flächen bei Regen für eine lange Lebens-
building is not of a temporary nature. In view Durch eine schlitzförmige Öffnung im Dach dauer. Abdeckungen aus witterungsbe-
of the slight surface erosion caused by rain, a fällt Streiflicht auf die Rückwand, ein seit- ständigen, trasskalkgebundenen Platten
long life was ensured by minimally overdimen- licher Lichtschlitz direkt über dem Boden schützen die Oberseiten der freistehenden,
sioning the clay walls. relativiert die Schwere der Lehmwände. bis zu 1,20 m breiten Friedhofsmauern.

a a

b aa bb

Grundriss • Schnitte Maßstab 1:100


Lageplan Maßstab 1:1250

Floor plan • Sections scale 1:100


Site plan scale 1:1250
∂ 2003 ¥ 6 Totenkapelle und Friedhofserweiterung in Batschuns 2

Schnitte Maßstab 1:20 14


Detailschnitt Oberlicht Maßstab 1:10

Sections scale 1:20


12 13 15
Sectional details through roof light scale 1:10

11
16

17

1 Außenwand Stampflehm 450 mm 1 450 mm tamped clay wall


2 Stahlbetonriegel 205/120 mm 2 205/120 mm reinforced concrete strip
3 Kantholz Eiche 80/80 mm 3 80/80 mm oak scantling
4 Stampfbeton eingefärbt wie Lehm 4 tamped concrete coloured with clay
5 Kiesschicht 40 mm 5 40 mm layer of gravel
Dichtungsbahn zweilagig two-layer sealing membrane
Holzdreischichtplatte 19 mm 19 mm three-ply wood laminated sheeting
Kantholz 80-50/50 mm, ventilated cavity between 7
dazwischen Hinterlüftung 50/50–80 mm timber bearers
Holzdreischichtplatte 40 mm 40 mm three-ply wood laminated sheeting
Lehmbauplatte 20 mm 20 mm clay building slab
6 Stampflehmboden 120 mm 6 120 mm tamped clay floor
Schaumglasgranulat verdichtet 100 mm 100 mm layer of compacted foamed-glass
7 Stahlbetonträger 300/200 mm granules
8 Türblatt Eiche 2≈ 24 mm 7 200/300 mm reinforced concrete beam
9 Türschwelle Eiche massiv 8 door with 2≈ 24 mm oak boarding
auf Stahlrohr ¡ 200/100/7 mm 9 oak threshold on 200/100/7 mm steel RHS 8
10 Edelstahlblech 240/10 mm 10 240/10 mm stainless-steel plate
11 Holzprofil 11 splay-cut wood capping
12 Stahlblech 3 mm 12 3 mm sheet-steel covering
3 13 Rinne Kupferblech 2 mm 13 2 mm sheet-copper gutter lining
14 Isolierverglasung 8 + 12 SZR + 6 mm 14 double glazing (8 + 12 + 6 mm)
15 Stahlblech 2 mm an Glas geklebt 15 2 mm sheet steel, adhesive fixed to glass
16 Abdichtung Bitumenbahn beschiefert 16 bituminous sealing layer with slate chippings
17 Leuchtkasten 17 lighting element

4
3 Totenkapelle und Friedhofserweiterung in Batschuns 2003 ¥ 6 ∂

1 2

Photo: Bruno Klomfar, Wien


∂ 2003 ¥ 6 Totenkapelle und Friedhofserweiterung in Batschuns 4

1 Stampflehmwand 450 mm 1 450 mm tamped clay wall


2 Türrahmen Eiche 240/80 mm 2 240/80 mm oak door frame
3 Türblatt Eichenbretter 3 oak door: 24 mm tongued-and-
mit Nut- und Federverbindung 24 mm grooved boarding on both faces of
Luftzwischenraum 42 mm 42 mm framing
4 Abdichtung feingemischter Lehm 4 finely mixed clay seal
5 Hinterlüftung 5 ventilated cavity
4 6 Stahlträger aus Flachstahl 380/15 mm 6 welded steel beam: 380/15 mm plate
und 2≈ Flachstahl 180/20 and 2≈ 180/20 mm plates
7 Floatglas 8 mm in Stahlblechrahmen geklebt 7 8 mm float glass in sheet-steel frame
8 Stahlprofil ∑ 215/150/10 mm 8 215/150/10 mm steel angle
9 Abdeckplatte 9 70 mm trass-lime-bonded coping
trasskalkgebunden 70 mm 10 bituminous damp-proof course
10 Abdichtung Bitumenbahn 11 600 mm free-standing tamped
11 Stampflehmwand freistehend 600 mm clay wall
12 Entwässerung 12 drainage
13 Bitumenpappe 13 bituminous-felt damp-proof course
14 Stampfbeton eingefärbt 14 coloured tamped concrete plinth
15 Stahlbeton 600 mm 15 600 mm reinforced concrete
16 Fundament Stahlbeton 16 reinforced concrete foundation

Horizontalschnitt Tür Maßstab 1:10


Vertikalschnitte Außenwand • Einfriedung
Maßstab 1:20

5 Horizontal section through door scale 1:10


Vertical sections through external wall and cemetery wall
scale 1:20

10

11

12

6
13
7
14

15

16