Sie sind auf Seite 1von 3

24-STUNDEN-DIÄT

Eingangstest: sind Sie fit für die


24-Stunden-Diät?
Mit unserem Gesundheitscheck können Sie es überprüfen!
Bevor es richtig losgehen kann sollten Sie einen Gesundheitscheck durch-
führen. Denn der Fettweg-Tag kann nur dann erfolgreich verlaufen, wenn
keine akuten oder versteckten Gesundheitsrisiken vorliegen. Lassen Sie sich
deshalb gleich zu Beginn von einem Arzt untersuchen. Besonders ist dies
zu empfehlen, wenn Sie bei den nachstehenden Schnelltests Anzeichen für
eine Gesundheitsbeeinträchtigung feststellen.
Wie gesund sind Ihre Atemwege?

1 WIE HÄUFIG LEIDEN SIE UNTER ATEMWEGSINFEKTIONEN


a) Alle paar Jahre
b) Ein- bis zweimal im Jahr, meist im Winter
c) Mindestens dreimal im Jahr, oft für mehrere Wochen, stets mit hartnä-
ckigem Husten

2 HÖREN SIE AUF IHRE ATMUNG, WENN SIE GERADE KEINE INFEK-
TION HABEN
a) Keine Geräusche zu vernehmen
b) Es pfeift und rasselt beim Atmen

3 WIE STEHT ES UM IHRE FITNESS


a) Ich bin bereits sportlich aktiv und spüre keinerlei Einschränkung
b) Bei sportlicher Betätigung komme ich schnell aus der Puste
c) Schon bei Alltagsverrichtungen muss ich öfter eine Pause einlegen

4 IST IHRE ATMUNG IN RUHE UND/ODER BEI BELASTUNG BEHIN-


DERT ODER BESCHLEUNIGT
a) Nein
b) Ja

5 WANN UND WIE OFT HUSTEN SIE?


a) Nur wenn ich einen grippalen Infekt habe
b) Jeden Morgen ein wenig
c) Ständig, auch tagsüber

-3-
24-STUNDEN-DIÄT

6 HUSTEN SIE MORGENS SCHLEIM?


a) Nein, nie
b) Gelegentlich, aber nur wenig
Hand aufs Herz: ist Ihre Pumpe intakt?
c) Ja, reichlich und fast täglich 1 RAUCHEN SIE ODER HABEN SIE ERST KÜRZLICH DAMIT AUFGE-
7 IST IHR AUSWURF VERFÄRBT? HÖRT?
+ nein -ja
a) Nur bei Infekten
b) Manchmal auch ohne Infekt 2 TRINKEN SIE REGELMÄSSIG (MEHR ALS EIN GLAS WEIN ODER BIER
c) (fast) immer
TÄGLICH)?
8 VERSCHLIMMERT KALTES WETTER DIE SYMPTOME WIE HUSTEN + nein -ja
ODER SCHLEIMPRODUKTION? WERDEN IHRE LIPPEN BLAU? 3 HABEN SIE SICH BISHER SPORTLICH BETÄTIGT?
a) Nein
+ Ich treibe drei- bis viermal die Woche Ausdauersport
b) Ja
+ Bisher nicht, bin im Alltag viel zu Fuß und/oder mit dem Rad unterwegs
- Bisher war ich ein echter Bewegungsmuffel
AUSWERTUNG 4 FÜHLEN SIE SICH WEGEN BERUFLICHER ODER PRIVATER PROBLE-
SIE KÖNNTEN NUR „A“ ANKREUZEN: SIE KÖNNEN DURCHATMEN,
ME ÜBERMÄSSIG GESTRESST?
IHRE ATEMWEGE SCHEINEN TOPFIT ZU SEIN – PERFEKTE VORAUS-
+ nein -ja
SETZUNGEN FÜR DIE 24-STUNDEN-DIÄT.
SIE KÖNNTEN MINDESTENS EINMAL „B“ ANKREUZEN: ES GIBT 5 WIE HOCH IST DIE KONZENTRATION VON HDL-CHOLESTERIN IN
VERDACHTSMOMENTE, DIE SIE SICHERHEITSHALBER VOM HAUS-
IHREM BLUT?
ARZT ABKLÄREN LASSEN SOLLTEN. EINSCHRÄNKUNG: EINMAL
+ über 54
„B“ ALLEIN BEI FRAGE 3 KANN NATÜRLICH AUCH SCHLICHT AUF
- zwischen 35 und 54 mg/dl
IHREN SCHLECHTEN TRAININGSZUSTAND HINWEISEN.
-- unter 35
SIE KÖNNEN MINDESTENS EINMAL „C“ ANKREUZEN: ES BESTEHT
EIN BEGRÜNDETER VERDACHT AUF EINE BRONCHIALERKRAN- 6 WIE HOCH IST DIE KONZENTRATION VON LDL-CHOLESTERIN IN
KUNG. KONSULTIEREN SIE BITTE IHREN HAUS- ODER FACHARZT
IHREM BLUT?
(PNEUMOLOGEN).
+ unter 100 mg/dl
- zwischen 100 und 129 mg/dl
-- zwischen 130 und 189 mg/dl
--- über 189 mg/dl

7 WIE HOCH IST DIE KONZENTRATION VON TRIGLYZERIDEN IN IH-


REM BLUT?
+ unter 100 mg/dl
- zwischen 100 und 149 mg/dl
-- zwischen 150 und 199 mg/dl
--- über 199 mg/dl

-4- -5-
24-STUNDEN-DIÄT

8 WIE HOCH IST DER OBERE (SYSTOLISCHE) WERT IHRES BLUT-


DRUCKS?
+ unter 120 mm Hg
- zwischen 120 und 129 mm Hg
-- zwischen 130 und 159 mm Hg
--- über 160 mm Hg

9 SIND SIE DIABETIKER


+ nein
- ja, aber recht gut eingestellt
-- ja, und nicht besonders gut eingestellt

10 GAB ES IN IHRER VERWANDTSCHAFT EINEN HERZINFARKT VOR


DEM 60. LEBENSJAHR?
+ nein - ja

11 SPÜREN SIE BEI BELASTUNGEN SCHMERZEN IM BRUSTBEREICH,


DIE IN HALS ODER ARME AUSSTRAHLEN?
+ nein --- ja

12 HABEN SIE SCHON EINMAL DRUCK IM BRUSTKORB VERSPÜRT, DER


LÄNGER ALS 10 MINUTEN ANHIELT?
+ nein --- ja

AUSWERTUNG
SIE HABEN AUSSCHLIESSLICH PLUSPUNKTE GESAMMELT: ES
SCHEINT, ALS SEIEN SIE FIT GENUG FÜR DIE 24-STUNDEN-DIÄT.
SIE HABEN NUR BEI DEN FRAGEN 1-5 MINUSPUNKTE GESAMMELT:
IHR HERZ IST SEHR WAHR¬SCHEINLICH IN ORDNUNG, DOCH MIT
IHREN LEBEN- UND ERNÄHRUNGSGEWOHNHEITEN GEFÄHRDEN
SIE ES LANGFRISTIG. LASSEN SIE SICH VON EINEM ARZT DURCH-
CHECKEN UND VERSUCHEN SIE IHRE ERNÄHRUNG ZU VERBES-
SERN. SIE HABEN VOR ALLEM BEI DEN FRAGEN 6-13 MINUSPUNK-
TE GESAMMELT: SIE SOLLTEN EINEN ARZT AUFSUCHEN.

-6-