Sie sind auf Seite 1von 1

Brgerbro

DR. PANTAZIS MdL | Schlostrae 8 | 38100 Braunschweig

PRESSEMITTEILUNG

BRGERBRO DR. PANTAZIS MdL


Volksfreundhaus
Schlostrae 8
38100 Braunschweig

Fon: +49 531 480 98 27
Fax: +49 531 480 98 26

info@christos-pantazis.de
www.christos-pantazis.de

19. Oktober 2015

Dr. Christos Pantazis MdL: CDU missbraucht Flchtlingspolitik fr


unverantwortliche politische Spielchen
Der Sprecher fr Migration und Teilhabe der SPD-Landtagsfraktion Dr. Christos Pantazis
bezeichnet das politische Agieren des CDU Landesverbandes Braunschweig und des rtlichen
Bundestagsabgeordneten Mller als vllig berzogen. Seit Monaten erleben wir eine Union,
die die Flchtlingspolitik fr ihre politischen Spielchen missbraucht und so tut, als gbe es das
Problem der Flchtlingsstrme nur in Niedersachsen oder Braunschweig.
Dass ganz Deutschland vor einer riesigen gesamtgesellschaftlichen Herausforderung stehe,
blende die CDU und hier der rtliche Bundestagsabgeordnete gnzlich aus. Mit lautem
Getse und Geschrei berspielt die Union ihre eigene Lage und eigenen Probleme: Die
Bundeskanzlerin steht fr ihre Flchtlingspolitik in den eigenen Reihen unter massivem Druck.
In der EU findet sie kein Gehr. Herr Seehofer aus Bayern droht mit Verfassungsklage und das
Bundesamt fr Flchtlinge und Migration (BAMF) kommt seiner Verantwortung nicht nach,
erklrt Dr. Christos Pantazis.
Zur Enthaltung Niedersachsens am 16.10.2015 im Bundesrat sagt der Sprecher der SPD
Landtagsfraktion fr Migration und Teilhabe: Fr uns Sozialdemokraten wre der
Asylkompromiss im Bundesrat in seiner Gesamtbetrachtung zustimmungsfhig gewesen. Das
ist unsere klare Position. Die Lage im Zusammenhang mit dem Flchtlingszustrom erfordert
ein entschlossenes Handeln des Staates und der Politik. Ich kann die ablehnende Haltung der
Grnen in dieser Frage deshalb nicht nachvollziehen.
Es bleibt aber auch klar: Der Rot-Grne Koalitionsvertrag in Niedersachsen ist eindeutig.
Sofern in Fragen, die nach Auffassung einer Koalitionsfraktion von grundstzlicher Bedeutung
sind, eine Einigung nicht erzielt werden kann, wird sich das Land der Stimme enthalten. Wir
sind vertragstreu und halten uns an diese Vereinbarung.
In dieser schwierigen Zeit sollten die demokratischen Krfte in unserem Land
zusammenstehen, mahnt Dr. Pantazis. Die Menschen in unserem Land wollen keine
politischen Spielchen, sondern dass wir diese Herausforderung gemeinsam anpacken.