Sie sind auf Seite 1von 20

Magnusfe www.jesus.de.

vu
--------------------------------------------

Hallo, das ist nur ein kleines Zeugnis, aber ich denke es ist trotzdem
wichtig.

Alles fing damit an, dass ich Halsschmerzen hatte und es fühlte sich
geschwollen an. So doof wie ich war hab ich mir erst einen Schal
angezogen, als ich schlafen ging. Am nächsten morgen wachte ich
auf und merkte, dass es viel schlimmer geworden war. Die
Schwellung war nun so stark, dass ich sie beim Atmen spürte. Also
hab ich es meiner Mum gesagt und bin nicht in die Schule gegangen.
Ich hab dann erstmal ausgeschlafen und bin danach an den Rechner
gegangen. Dort ging ich auf jesus.de in den Chat und dort in den
Gebetsraum. Ich erzählte der Person von meiner Lage und bat sie
kurz für mich zu beten. Sie hat es auch getan und am Ende gesagt:
Im Namen Jesu müssen jetzt alle Krankheitssymptome weichen. Toll,
dacht ich mir, lässt sich so einfach sagen. Ich hab mich dann bedankt
und hab irgendwas anderes gemacht. Allerdings merkte ich nach
einer knappen halben Stunde dass alles bis auf ein leichter
Hustenreiz weg war. Eigentlich dachte ich dass es wieder 3 Tage
dauern würde bis alles weg wäre, weil ich so was schon ab und zu
hatte. Da sag ich nur: Halleluja.

--

Hallo,
ich wollte euch mal beschreiben, was in den letzen Monaten, bei mir
so abging!
Ich versuch es einfach mal in Worte zu fassen, aber das fällt mir sehr
schwer!

Wann es begann, kann ich gar nicht mehr genau sagen, aber es ist
bestimmt ein paar Monate her!

Ich fühlte mich total leer, und unbrauchbar, und überhaupt, wollte ich
eigentlich mit Gott nicht mehr wirklich viel zu tun haben!
Ich bin trotzdem noch zu den Gottesdiensten und auch zu den
Hauszellen gefahren, aber ich merkte immer mehr, das ich es der
Leute wegen tu und nicht um Gott zu gefallen und ihm zu dienen!

Mir war eigentlich alles egal, und das schlimme daran war, das ich
mich nicht sonderlich schlecht dabei fühlte!
Der *neue* Weg den ich gegangen bin, gefiel mir sehr gut, auch
wenn ich hier und da schon wußte: "Hmm so wirklich richtig ist das ja
nicht, was du gerade hier tust"!
Das waren jetzt keine schlimmen Dinge, aber ich merkte schon, das
es eigentlich nicht richtig war.
Der November rückte immer näher, und diesen Monat mag ich nicht
besonders, da in diesem Monat meine Mutter gestorben war! (1 Tag
nach ihrem Geburtstag im Jahr 1989)
Mir ging es eh schon nicht wirklich gut, ich fühlte mich allein
gelassen, und dann auch noch dieser Monat!!

Naja ich schob es irgendwie auf meine Gefühle, die ich immer um
diese Zeit habe, und dann ging es auch eigentlich wieder!
Naja nicht wirklich, das merkte ich sehr schnell!
Der Dezember kam, und ich wußte, das Mitte Dezember mein letzter
Godi sein wird, für das Jahr 2005, und irgendwie freute ich mich
drauf!
Nicht immer diese 60 Km zur Gemeinde fahren zu müssen.

Kurz vorher habe ich aber wohl einen Dreh bekommen, und mußte
unbedingt jemanden davon erzählen, wie schlecht es mir eigentlich
ging!

Ich wollte jetzt nicht mehr traurig sein, und ich wollte einfach wieder
fröhlich durchs Leben gehen, alleine meinem Sohn zuliebe!
Ich redete also in meiner Hauszelle darüber, das ich *fast* abgefallen
war (natürlich haben es einige schon gemerkt), und es wurde sehr
viel gebetet!

Ein Satz blieb mir seitdem immer wieder im Ohr: Marina bitte halte
durch bis zum Seminar im Januar von James Maloney.
Immer wieder mußte ich dran denken, aber innerlich wurde ich total
unruhig, und dachte naja durchhalten? Ich will doch gar nicht
abfallen!!
Mir war der Ernst der Lage gar nicht so bewußt, aber den anderen
wohl schon!
Mein letzter Godi kam, und ich hatte schon Angst, das ich in den 2-3
Wochen die ich nun ohne Gemeinde war, würde es noch viel viel
schlimmer!

Ich kann das alles so jetzt gar nicht mehr beschreiben, aber ich fühlte
mich trotz der Gebete einfach immer noch nicht gut!
Klar, ich habe sie zwar gehört und gefühlt irgendwie, aber ich habe
sie nicht geglaubt und nicht in mein Herz gelassen!

Die Zeit verging sehr schnell, und es passierte total viel in dieser Zeit
ohne Gemeinde!

- Mein Mann bekam wieder Kontakt zu seinem Vater, den er über 10


Jahre weder gesprochen noch gesehen hat!
- Ein guter Freund von meinem Mann meldete sich nach 3 Jahren
wieder!
- uvm.

Ich lernte durch diese Ereignisse wieder zu beten, denn das hatte ich
monatelang verdrängt!
Ich habe mir innerlich nichts sehnlicher gewünscht, als das mein
Mann wieder mit seinem Vater vereint wird! (Ich denke ich bin wegen
meiner Mutter da etwas vorbelastet)
Aber ich habe NIE!! dafür gebetet, und ich war sehr erstaunt darüber,
das Gott trotz meines falschen Weges diesen Wunsch aufgegriffen
hat, und ihn mir erfüllt hat!
Tja ist einiges passiert!! :)

Mitte Januar sollte dann das Seminar sein, und ich war froh, das ich
mich langsam wieder zu Gott näherte, aber so wirklich überzeugt
nochmal den Weg mit ihm zu gehen war ich nicht! ...noch nicht! :)

Erstaunlicherweise hatte ich für das Wochenende wo dieses Seminar


Heilung und Prophetie von James Maloney stattfinden sollte einen
Babysitter, und konnte für ein Wochenende aus meinem Alltag
fliehen um aufzutanken!
Naja bewußt war mir das auftanken noch nicht, denn eigentlich wollte
ich ja nur mal gucken ..lach
Das Seminar fing Freitags abends an, und wir durften in die
Herrlichkeit Gottes eintreten!
Tja ..lach das haute mich um, im wahrsten Sinne des Wortes, ich
wurde so ergriffen vom Heiligen Geist, das ich nicht wußte was
geschehen ist!

Oh man, mir laufen schon wieder die Tränen ...

Naja Gott meinte es gut mit mir, und das sollte noch nicht alles
gewesen sein!
Am Samstag früh ging es dann weiter, und ich wurde von James
nach vorne gerufen er wollte eine Prophetie über mich aussprechen!

Oh man, ich kann euch sagen... meine Knie zitterten!!

Ich kann euch nicht wirklich beschreiben was in diesen Minuten


passiert ist, aber mein Leben lief wie ein Film vor mir ab!
Er hat mir mein ganzen Leben beschrieben, und es hat niemand
vorher mit ihm gesprochen!
Es war als wenn er ein Tagebuch von mir in der Hand gehabt hätte!!

Er wußte familiäre Dinge, er wußte von meiner Wüstenzeit in der ich


steckte, er wußte das ich vor ca. 4 Jahren zum Glauben gefunden
habe.... er wußte alles!!!

Natürlich könnt ihr euch denken, das auch das mich nicht wirklich auf
meinen Füßen hielt!

*tränenwegwisch*

Ich weiß nicht was Gott gemacht hat, und ich weiß auch nicht, wie ich
das aufsaugen soll, weil mir das vom Verstand einfach noch zu hoch
ist, aber er hat mich erreicht, und ich bin Gott so dankbar dafür!

Ich bin so dankbar, das Gott mich getragen hat, auch wenn ich es
nicht gesehen habe, ich bin ihm so dankbar, das er mir den Freiraum
für das Seminar geschaffen hat, ich bin ihm so dankbar, das er mich
so sehr liebt, auch wenn ich es nicht begreifen kann!!

Nach diesem Seminar wußte ich, das ich nur einen *Fingerschnips*
davon weg war komplett in die falsche Richtung zu gehen!
Das hat mich sehr erschrocken, und ich hoffe, das mir so eine
Wüstenzeit jetzt erspart bleibt, aber ich weiß, das Gott sie manchmal
gebraucht, um Leute wachzurütteln!
Ich denke ich brauchte das, auch wenn ich es alles andere als gut
empfand, Gott hat seinen Plan mit mir, und er liebt mich trotz meiner
Fehler!!

So ich hoffe, es war nicht allzu wirr geschrieben, und vielleicht war es
für den ein oder anderen ja auch ermutigend!

---
In diesem Zeugnis möchte ich berichten, dass ich die Bibelstelle:
"Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und alles andere wird euch
zufallen!" real in meinem Leben erfahren habe. Damit ihr das ganze
Zeugnis versteht, muss ich vorher dazu sagen, dass ich in unsere
Gemeinde mit im Lobpreis Keyboard und öfters auch Klavier spiele.
Meine Lobpreisleiterin und ich haben uns schon lange ein neues
richtig geniales Keyboard was neu 2500 € und ein E-Piano, welches
auch so in der Preislage liegt, gewünscht.

Im März kam dann ein Katalog von einem großen Musikgeschäft bei
uns zu Hause an......ich hab mir natürlich direkt den Katalog
geschnappt und sah das Keyboard und das E-Piano das wir haben
wollten. Eines abends zeigte ich die Sachen meinen Eltern und wir
bekamen auf einmal einen totalen Glauben dafür zu beten und die
Geräte im Gebet freizusetzen. Ich hatte noch einige andere Geräte,
die wir für die Technik brauchten mit rausgesucht und wir haben die
Sachen vor Gott gebracht und ihm gesagt, dass nur er allein uns
diese Dinge im Wert von mehreren Tausend Euro geben kann.

Die Wochen vergingen und wir haben immer weiter dafür gebetet und
sind drangeblieben. Eines Tages hatte ich von Gott den Eindruck,
dass ich mein eigenes Keyboard an jemanden aus der Gemeinde
verschenken sollte, was ich dann auch getan habe. Kurze Zeit
nachdem ich diesen Schritt getan habe, bekamen wir ein Angebot
über einen Bekannten für ein E-Piano. Wir sind dann in den Laden
gefahren....hatten das Geld auch schon dabei und wollten das E-
Piano kaufen. Auf einmal sehen wir in dem Musikgeschäft, das genau
neben dem E-Piano das wir kaufen wollen das Keyboard steht, dass
wir haben wollen und zwar gebraucht. Ab dem Zeitpunkt wusste ich,
da ist Gott bei der Sache, weil ich dieses Keyboard überall im Internet
gebraucht gesucht habe. Meine Lobpreisleiterin und ich haben dann
beide in dem Musikgeschäft gespielt und Gott mit der Musik die Ehre
gegeben. Als es dann ums bezahlen des E-Pianos ging, sagte der
Bekannte der dabei war: "Das übernehme ich!" In dem Moment war
ich sprachlos. 2 Tage später wurde das E-Piano und das Keyboard
geliefert! Wir haben beide Teile geschenkt bekommen! Und dafür
gebe ich Gott allein die Ehre, weil er unser Versorger ist, wenn wir im
gehorchen! Aber es ging noch weiter: Jetzt hatten wir das Geld, das
wir normalerweise für das E-Piano ausgegeben hätten noch übrig
und konnten ein paar Tage später in einen großen Musikladen fahren
und alle restlichen Sachen einkaufen die wir brauchten. Und das
geniale dabei war, dass das Geld genau passte.

Ich möchte euch durch dieses Zeugnis ermutigen, dass ihr einen
großen Glauben für einen großen Gott bekommt. Versucht
aufzuhören in kleinen, menschlichen Dimensionen zu denken! Für
Gott ist keine Sache und kein Problem dieser Welt zu groß! Bleibt
dran!

Be blessed

Cya Sven <><

--

Vorgeschichte: Mädel hatte ein kleines Problem.


Klein? Nunja, sie hat mit einen um einiges Älteren, verheirateten
Mann geschlafen, und nicht nur einmal. Nähere Details möchte ich
nicht nennen.

Das Chatgspräch kam März 2001 zustande. Auch heute noch gelten
meine Gebete folgendem Mädchen, dessen Name geändert wurde
Mädel, wenn du das hier liest, und dich wiedererkennst, bitte schreib
mir unter skynet.walk@gmx.net, deine andere Emailadresse ging
nicht,...
Sie haben Mädel in den Chat eingeladen.
(Mädel) also mein problem ist jetzt das ich eigentlich nicht mehr was
mit ihm will aber nicht aufhören kann
Sie haben Mädel in den Chat eingeladen.
(Skynet) aber du treibst es noch mit ihm
(Mädel) ja
(Skynet) sehnst du dich nach liebe?
(Mädel) ich weiß es nicht
(Skynet) willst du aufhören?
(Mädel) ich habe auch einen jungen irren kennengelernmt der
attraktiv ist, und mit dem ich zusammen komme vielleicht
(Mädel) aber trotzdem möchte ich sex mit ihm
(Skynet) warum willst du sex?
(Mädel) weil es schön ist, ich meine früher ging es asuch ohne, aber
jetzt wo ich weiß wie es ist, und dann noch mit so einem mann, der
so gut ist und erfahren
(Mädel) eigentlich müsste ich dort weg
(Skynet) wann gehst du von dort weg?
(Mädel) nur dann würde ich ihn vergessen
(Mädel) vorerst nicht
(Skynet) wie ist dein vorname?
(Mädel) es ist so doof, ich arbeite täglich mit ihm zusammen, und
dann tun wir auch garnicht so, als hätten wir was, wir sind ganz
normal, nur halt so irgendwann dann kommt es in uns hoch und wir
wollen, es ist auch sonst nicht schwer sich normal zu verhalten oder
so, es ist so wie es immer schon war
(Mädel) wieso willst du mein name wissen
(Skynet) ganz einfach, ich will bloss wissen, das ich hier nicht
verarscht werde
(Mädel) mein vorname ist "Arielle"
(Skynet) angenehm "Arielle", meiner ist Nico
(Skynet) "Arielle", weist du, was dein Problem ist?
(Mädel) und jetzt versuche ich da irgendwie rauszukommen, weil ich
weiß das ich so doll sündige
(Skynet) kennst du dein Problem?
(Mädel) nein weiß ich nicht wirklich, ich weiß nur das ich nicht wirklich
einsehen kann
(Skynet) "Arielle", ich versuche dir zu helfen, ich selbst bin
seelsorger, aber so ein Fall kam mir nie unter
(Skynet) aber du musst auch meine Fragen beantworten
(Mädel) mache ich
(Skynet) Möchtest du dich ändern?
(Mädel) auf jeden fall, aber ich bin im moment noch nicht bereit auf
ihn zu verzichten
(Skynet) warum?
(Mädel) weil ich ihn ständig sehe, und es wie eine sucht ist. eine
psychische und fysische abhängigkeit
(Skynet) halblang,... lediglich Psychisch
(Mädel) okay wenn du meinst
(Skynet) Darf ich kurz mal alleine Reden?
(Mädel) ja klar
(Skynet) also
(Skynet) Ich habe auch meine Erfahrungen Sexueller Ebene gemacht
(Skynet) ich dachte, das stört Gott schon nicht
(Skynet) es war ja auch schön
(Skynet) nach einer Weile bemerkte ich aber, das ich daduch
äbhängig war
(Skynet) glaubst du an den Teufel?
(Mädel) ja klar
(Skynet) auch an Dämonen?
(Mädel) mhh ja
(Skynet) und an das Wirken des heiligen Geistes?
(Mädel) ja das auch
(Skynet) hattest du schon mal eine Begegnung mit den heiligen
Geist?
(Mädel) ich glaube schon ja, ich hatte mal so phasen, wo ich gott
ganz nah gespürt habe und sein wirken gemerkt habe
(Skynet) was ich damit sagen will
(Skynet) ich hatte damals echt extremen Abstand zu gott
(Skynet) und ich glaubte nicht, das es solche Wirkungen tatsächlich
gibt, noch, das ich sie selbst spüren kann
(Mädel) ja den abstand hab ich auch
(Skynet) ich war also weit weg von Gott
(Mädel) ich meinte was du mit den wirkungen meintest
(Skynet) Wirkungen: Puh,... Wunder und so,...
(Mädel) ja
(Skynet) vielleicht hattest du davon schon gehört
(Skynet) verstehst du mich soweit?
(Mädel) ja hab ich
(Skynet) ich habe von meinem Kumpel gehört, das er plötzlich im
Jüngerschaftskurs in anderen Sprachen gebetet hatte (auch eine
Wirkung)
(Skynet) und ich konnte das nicht glauben
(Skynet) das war mir völlig ins Konzept gestürzt, denn ich glaubte
dann ja nicht mehr an Gott, und da sagt mir eine Vertrauensperson,
also Mein Kumpel, das es doch wahr ist
(Skynet) Also dachte ich mir, mal wieder hinzugehen
(Jüngerschaftskurs)
(Skynet) und auf diesem Jüngerschaftskurs gab und der Leiter 2 h
Zeit, mal mit Gott zu reden, im Vertrauen, in einemder Räume von
seiner Wohnung
(Skynet) da kein anderer Raum Frei war, musste ich das Bad
nehmen
(Skynet) bis hierhin alles kapiert?
(Mädel) ja hab ich
(Skynet) wenn Fragen sind, unbedingt stellen. wir sind hier alleine
(Skynet) Als ich denn nun da stand, mir dachte, das wird mal ein
Gespräch mit Gott, da hörte ich zum erstenmal diese Stimme
(Skynet) es ist nix akustisches, du weist es einfach, und du weist, das
es von Gott kommt
(Skynet) jedenfalls kapierte ich am Anfang nicht, das es Von gott
kommt, sondern hielt es nur für eine Gute Idee, Aus dem
Wohnzimmer noch ein Kissen holen
(Skynet) ist ja auch hart, der Badfussboden
(Mädel) mhh ja
(Skynet) Ich holte dann das Kissen, und stand dann da,.... und wieder
diese Stimme
(Skynet) die sagte mir, frech, wie sie ist, ich sollte mich in die
Badewanne setzen
(Skynet) ok, ich tat es als dummen Gedanken ab
(Skynet) aber leider ließ der mich nicht los,... und nach den 3.mal
habe ich dann nachgegeben,....
(Skynet) ich setzte mich in die Badewanne
(Mädel) ja irgendwie schon
(Skynet) nunja,... bei den meisten fangen hier die Proteste an
(Skynet) von wegen : "Gott würde doch nie so einen Quatsch
machen"
(Mädel) nein bei mir nicht, erzähl weiter, du hast ich rein gesetzt und
dann......?
(Skynet) nunja,... ich hatte zu Gott geredet, ernster als je zuvor
(Skynet) und habe ihm gefragt, ob er echt da ist?
(Skynet) den Rest kann man dann nur salbung nennen, denn ich
konnte etwa 2 Stunden nicht mehr aufhören zu lachen
(Skynet) Das war eigendlich meine echte Taufe
(Mädel) sehr komisch
(Skynet) Nein, logisch
(Mädel) warum du 2 stunden gelacht hast
(Mädel) das war ein wunder gottes?
(Skynet) Es war eine tiefe Freude, die mir Gott schenkte, kann cih
nicht so beschreiben, aber es passiert vielen
(Mädel) warscheinlich ist es so
(Skynet) es ist etwa, als wenn du mal ordentlich an einer
Wasserpfeife ziehst // Die Erfahrung hatte ich allerdings noch nicht
gemacht
(Skynet) nur das ist ganz legal
(Mädel) ich weiß beides nicht
(Mädel) ich hatte mal ein richtig richtig gutes verhältniss zu gott
(Skynet) Stell dir vor, du wirst dir auf einmal all der Liebe Gottes
bewusst, und Gott beschenkt dich total mit einer Freude, die alles
Möglich machen könnte
(Skynet) Alles
(Mädel) ja das stell ich mir vor
(Mädel) ich weiß diese liebe, aber ich erreiche sie nicht
(Skynet) Nach so einem Erlebniss ist man eigentlich völlig immun
gegen die Angriffe des Teufls // Zumindest für eine kurze Zeit *grinst*
(Mädel) cool
(Skynet) doch, du erreichst sie
(Mädel) ja aber im moment nicht
(Skynet) du weist es bloß nicht
(Skynet) warum im Moment nicht
{Pause}
(Skynet) noch da?
(Mädel) weißt du am anfang war mir nur zum heulen zu mute
(Skynet) am anfang von Was?
(Mädel) weißt du am anfang war mir nur zum heulen zu mute, als ich
es mit ihm getan hatte, ich dachte das würde nie aufhören diese
komische gefühl von traurigkeit, ich spürte gott, der es war
(Skynet) und jetzt?
(Mädel) ich war so down, aber jetzt plötzlich irgendwann konnte ich
damit umgehen
(Mädel) damit umgehen, daß er nur sex mit mir hat, weil er geil drauf
ist, und nicht weil er mich liebt oder so
(Skynet) man merkt, das du weit von Gott weg bist
(Mädel) ja ich bin hart und eiskalt geworden
(Skynet) Seit diesem Erlebniss habe ich viel mit Gott getan. Ich habe
angefangen Gitarre zu spielen. Ich hatte harte Konfrontationen mit
Dämonen, ich ......
(Skynet) Ich wäre beinahe mehrmals vopm Teufel getötet Worden
(Skynet) ich merkte, das das alles Real ist
(Skynet) ausnahmslos
(Mädel) ich wünschte das würde ich auch begreifen
(Skynet) Ich hatte aber sehr viel Freude mit gott
(Skynet) und das alles, würde ich nie gegen das aufgeben wollen,
was ich ansonsten hätte
(Skynet) Den Tod
(Skynet) "Arielle", du kannst das alles auch haben, noch viel, viel
mehr
(Skynet) willst du das?
(Mädel) ich weiß es, ich war früher jahrelang glücklich mit gott
(Mädel) ich will es, aber ich kann mich nicht überwinden auf das was
ich mit ihm habe zu verzichten, obwohl ich weiß wie schlimm es ist
(Skynet) willst du das?
(Mädel) es ist weil ich so entfernt von gott bin, meine ansichten
haben sich langsam aber sicher geändert
(Skynet) Mädel, aber du willst?
(Mädel) jaaaa
(Mädel) ich weiß nur nicht wie ich das anstellen soll, wenn ich jetzt zu
gott reden weiß ich das es nicht ankommt, weil ich es irgendwie nicht
ernst meine, so lange ich noch bewußt denke, ich möchte aber
trotzdem mit ihm schlafen
(Skynet) sagen wir das so, wenn du ganau weist, das du keine
großen Probleme damit haben wirst, damit aufzuhören, würdest du
dann jetzt
(Skynet) jetzt und hier dich neu für Jesus entscheiden?
(Mädel) das problem sitzt tiefer, ich möchte mich gern für jesus
entschieden, aber ich weiß das ich sonntag wenn ich wieder auf den
hof komme, es wieder tun würde, wenn er mich fragt
(Skynet) und wenn Jesus dich bis dahin erändert hat?
(Skynet) verändert
(Mädel) ich habe vergessen, wie toll es ist mit gott, sonst würde ich ja
sofort drauf verzichten
(Mädel) ich glaube ich vertraue ihn nicht mehr, denn ich kann es nicht
glauben, daß er mich verändert, und wenn ich es nicht glaube, dann
wird es auch nichts, oder?
(Skynet) ist sowas nicht in Jesus' Fähigkeiten?
(Skynet) Ich glaubte ja auch nicht daran, aber er hat mich verändert,
von Grund auf
(Mädel) doch wohl. aber ich stelle mir jetzt vor, ich wollte nicht mehr
mit meinem chef, was sage ich denn zu ihm. okay ich will nicht mehr.
klar er würde mich nicht zwingen, und er würde mich auch nicht raus
schmeißen. er mag mich, und seine frau mag mich. er würde sicher
auch nicht auf dauer sauer sein auf mich, aber er würde mich
irgendwann wieder soweithaben, daß ich nachgebe
(Mädel) ich will mich ja auch gut mit ihm verstehen
(Mädel) irgendwie bin ich hoffnungslos
(Skynet) Da musst du dann einfach entschlossen sein. Selbst wenn
100 Dämonen versuchen, dich zu verführen, aber wenn das passiert,
musst du nur zu Jesus beten, er wird dich nic
(Skynet) nicht hängen lassen
(Mädel) ich hoffe daß ich irgendwann wieder soweit bin
(Skynet) "Arielle", jetzt, oder nie
(Mädel) ich muss wieder mehr mit gott reden
(Skynet) Ich kann Jesus hören, wie er dich ruft
(Skynet) er möchte dich wiederhaben
(Skynet) hörst du ih denn nicht?
(Mädel) ich höre ihn nicht, nei leider nicht
(Skynet) Woher glaubst du denn, kommt das Verlangen, darüber zu
reden mit mir, das ist Jesus' letzter Versuch
(Skynet) er gibt dich nicht auf
(Skynet) aber er zwingt dich nicht
(Mädel) ich bin ja auch fast soweit, aber irgendwas hält michz ab....
meine schlechte seite will so gern das bisherige leben fortsetzen
(Skynet) Und er wird dich nicht 2. Klasse behandeln, egal, was du
anstellst, du kennst die Story vom verlorenen Sohn
(Mädel) es tut mir so leid
(Skynet) Ich wünschte mir, du wärst jetzt hier
(Skynet) ist eine überzeugte Geminde in der Gegend?
(Mädel) es ist nur so, weil ich kann mir nicht vorstellen, jetzt zurück
zu keheren, und alles soll anders sein.....ich sehe mein chef nicht
mehr als meinen liebhaber, sondern als ganz normaler mann, und
wie soll ich mit ihm reden, garnicht mehr fflirten nur nach sachlich
oder unfreundlich
(Mädel) eine babtistengemeinde in TÜÜÜT, ich bin ursprünglich
babtist
(Mädel) ich wohne auf dem hof, und TÜÜÜT ist fast 30 km weg, da
komme ich nie hin, oder selten
(Mädel) aber im sommer zieht meine beste freundin nach TÜÜÜT mit
mir, und wir werden dann die gemeinde aufsuchen, dann i´t es für
mich ja möglich
(Skynet) ...
(Skynet) willst du JEsus einen Versuch lassen?
(Skynet) nur einen kleinen, du hast nix zu verlieren
(Mädel) ja ich will
(Mädel) aber ich habe angst daß ich es nicht ernst meinhe
(Skynet) ich auch
(Mädel) was du auch?
(Skynet) denkst du etwa, sowas wie heute mache ich täglich?
(Skynet) ich führe zwar ein Jugendkreis, aber ich bin auch nicht der
Profi
(Mädel) nein galube ich nicht ehrlich gesagt
(Skynet) wo bist du gerade?
(Mädel) im arbeitszimmer meiner eltzern
(Skynet) du bist alleine?
(Mädel) ja bin ich
(Mädel) aber du hast mir jetzt schon ganz viel geholfen, danke
(Skynet) kann dich einer hören, wenn du sprichst, ausser Got
(Mädel) nein keiner
(Skynet) gut
(Skynet) stell dir mal vor, Jesus sitzt neben dir
(Mädel) ja
(Skynet) Jesus ist überall, es ist so, als ob du mit deinen Eltern redest
(Mädel) mh ja
(Skynet) er sieht dich gerade an, Schaut in deine Augen, und lächelt
dabei
(Skynet) das ist jetzt kein Hirngespinnst, das ist Tatsache
(Mädel) ja
(Skynet) Was willst du ihm sagen?
(Mädel) ich habe geasagt, ich weiß daß er mich wieder möchte, aber
ich weiß nicht ob ich mich plötzlich gedanklich so umändern kann
(Mädel) und ich würde so gerne, aber es ist fast unvorstellbar
(Skynet) Sag ihm : Jesus, ich brauche jetzt und hier deine Vergebung
(Skynet) sprich mir einfach nach
(Skynet) Sag ihm : Ich glaube, das du am Kreuz für meine Sünden
gestorben bist, und ich durch dein Blut rein wurde
(Mädel) es war schwer es zu sagen, ich habe mich fast garnicht
getraut
(Skynet) sag ihm Ich glaube, das du am Kreuz für meine Sünden
gestorben bist, und ich durch dein Blut rein wurde
(Mädel) ja
(Skynet) Ich bitte dich Jesus, komme in mein Leben, nimm mich so,
wie ich bin, und verändere mich von Grund auf,
(Skynet) so das ich nicht mehr den weltlichen Gütern nachgehe,
sondern nur dich sehe
(Skynet) Jesus, ich weis, das du mich liebst, wenn ich auch mal
wieder abweiche, und ich deine Vergebung annehmen kann
(Skynet) Ich bitte dich (mit tiefsten Herzen) komme in mein Leben,
und sei mein Retter
(Skynet) denn ich bin auch nur ein Sünder, und brauche dich
(Skynet) so, und wenn du jetzt willst, öffne ihm dein Herz, und sage
einfach nur danke
(Mädel) ich glaube das hat was gebracht
(Skynet) cih bete noch kurz für dich,.. warte also mal (ich schreibe
das jetzt nicth auf) // Spontanes Stoßgebet
(Mädel) ich muss ganz eisern sein jetzt, und wenn ich erstmal einmal
meinen chef nein gesagt habe, dann werde ich bald sehen, wie gut
es mir geht, glaube ich
(Skynet) nein, du weisst es!
(Mädel) ja ich weiss es
(Skynet) Gottes Engel werden ab heute über dich wachen mit dem
blanken Schwert, und sie werden dich beschützen, wenn du willst
(Mädel) ich muss es schaffen
(Skynet) Ich spüre, das Gott dir gerade ein riesengeschenk gemacht
hat
(Skynet) kannst du jetzt nochmal raus in die Natur?
(Mädel) aber ich spüre gott noch nicht, ich muss erstmal wieder
richtig in den kontakt mit ihm kommen
(Mädel) ja kann ich
(Mädel) du spürst das gott mir ein geschenk gemacht hat?
(Skynet) du spürst ihn vielleicht nicht, aber er ist da, glaub mir, und er
hat dich liebgewonnen
(Skynet) das soll was heissen
(Mädel) gott ist so unendlich gütig, ich kann garnicht fassen, wie ich
so auf den teufel reinfallen konnte
(Skynet) geh am besten jetzt raus an die Luft, und Rede mit Gott.
Rede nur, einfach, als weenn du dich mit deiner besten Freunding
unterhältst, die du Jahre nicht gesehen
(Mädel) aber ich habe noch eine frage an dich
(Skynet) bitte, du hast noch 1000 Fragen frei
(Mädel) wenn doch der sex nun so schön war, warum dürfen wir ihn
dann nicht haben
(Mädel) ich meine jetzt nicht miot seinem chef aber einfach so
überhaupt
(Skynet) der sex ist die ehe
(Skynet) Gott stellt sex in der bibel der ehe gleich
(Mädel) ich wünschte ich hätte nie sex gehabt, dann wüsste ich jetzt
nicht wie es ist, und die versuchung wäre nicht da
(Mädel) ich glaube wirklich ich werde gleich raus gehen, ich libee die
natur
(Mädel) ich bin dir sehr dankbar, ich habe so nach einem christen
gescuht den ich das erzählen kann, ich wollte es nicht meinen eltern,
oder bekannten erzählen
(Skynet) sei Gott dankbar, denn er hatte mich hierher geführt, und als
ich gesprochen habe, hat er durch mich gesprochen
(Mädel) ich bin gott auch sehr dankbar und ich werde ihn noch viel
dankbarer sein
(Skynet) darf ich nochwas zum Sex sagen
(Mädel) nur zu
(Skynet) ich war ja auch mal in der Kacke drin, aber glaube mir, wenn
du 2-3 Wochen nicht mehr hattest, wirst du es nicht vermissen, nicht,
wenn du gott vor den augen hast
(Mädel) das ist gut
(Skynet) Und wenn du mit jemanden Sey hast, wirst du ein Fleisch
mit ihm, d.h. du wirst er. Deshalb sind solche Beziehungen extrem
gefährlich, glaub mir
(Mädel) ich muss wirklich stark sein, und kämpfen mit gott
zusammen, denn die versuchung werde ich täglich haben
(Skynet) glaube nichtmehr den Lügen des Teufels
(Mädel) aber ich bin doch jetzt nicht eins mit ihm! wieso ist es
gefährlich
(Skynet) doch, du bist. Du wirst dich nicht nur ein Leben lang an ihm
erinnern, wenn du vorm Traualtar stehst, wirst du ebenfalls ihn
"heiraten"
(Mädel) ich glaube das war das was ich am anfang gespürt habe, es
war ein unbeschreibliches gefühl, es war schrecklich
(Skynet) ABER
(Skynet) wie oben erbeten, kann dich Jesus davon reinmachen
(Skynet) das hat er auch
(Mädel) auch wenn er nicht super freundlich zu mir war, ist die welt
untergegangen, ich habe damls endlich verstanden, warum sex voer
der ehe tabu ist; weil es nur unglücklich macht, und nicht ubedingt
liebe da ist
(Skynet) du kennst die Story mit der Frau, die gesteinigt werden sollte
(Mädel) ja kenne ich
(Skynet) Jesus sagte zuletzt :"gehe hin in Friedenm, aber sündige
nicht nocheinmal"
(Skynet) es ist nicht bekannt, ob diese Frau Sex vor der Ehe hatte,
aber das wäre möglich
(Skynet) denn auch das ist ehebruch
(Skynet) ehe = sex
(Skynet) es macht unglücklich, es nicht den einen Menschen geben
zu können
(Skynet) und unfrei
(Mädel) aber man sieht daß man auch so glücklich werden kann, ich
hatte es irgendwann vergessen das traurige gefühl, und warv
trotzdem glücklich weil ich erfolg im beruf und so hatte
(Mädel) ich war nicht wirklich glücklich
(Skynet) du warst dann an solche Weltlichen sachen gebunden, aber
Gottes liebe ist viel mehr. Wenn der Teufel dich in der Hand hat, wird
er dich mit viel beschenken, aber
(Skynet) Gott kann dir echte Freude schenken
(Mädel) aber was ist mit den anderen die gott nie richtig kannten, die
sind doch nicht unzufreidenen mit ihrem leben als wir, oder?
(Skynet) Wenn mich einer kennen lernt, fragt er mich aus, was denn
das wäre, was ich hätte, er will dies auch haben (Ich habe komische
Ansichten der Welt)
(Skynet) das Grinsen, ohne einen Grund froh zu sein
(Mädel) cool
(Mädel) ich wünsche mir das auch
(Skynet) du solltest mich mal hier sehen,.... Ich bin fast down vor
Freude
(Skynet) ich bin froh, das du da bist
(Skynet) und das Gott dich liebt
(Mädel) komisch, wie willst du das auf abstand so wissen, daß du
froh bist, daß ich da bin
(Skynet) wie wusste ich, das Jesus dich beschenkt hat?
(Mädel) mhhhh das ist schwer, aber gott wird es wissen, und da du
so gut mit ihm stehst??
(Skynet) weist du, ich habe ne Email adresse, ich kann dir 1001 Story
erzählen, wo mir Jesus gezeigt hat, was er will, und die
Konsequenzen zogen
(Skynet) du kannst das auch
(Skynet) Jesus sagte: "Ihr alle werdet mehr Wunder tun, als ich sie
getan habe"
(Skynet) halte an Jesus fest
(Mädel) unvorstellbar aber ich glaube es
(Skynet) heute ist der 30.03.2001
(Skynet) notiere dir diesen Tag als Neuanfang
(Mädel) ja
(Skynet) und jetzt lass Gott nicht so lange warten
(Skynet) schließlich will er mit dir reden
(Mädel) ich gehe gleich
(Skynet) hast du e-mail?
(Mädel) meine e-mailadresse ist: TÜÜÜT falls du mal wissen wikllst
wie es mir geht
(Mädel) aber ich gebe dir dann mal meine nr. denn am sonntag bin
ich wieder weg aus dem netzt ich besittz nämlich keinen eigenen pc
(Skynet) es ist nötig, dir meine Adresse zu geben, denn du wirst mir
morgen eh schreiben
(Skynet) skynet.walk@gmx.net
(Mädel) okay danka danke, vielen dank ich gehe jetzt raus mit gott
reden
(Mädel) ciao ciaon
(Skynet) und vergiss nicht
(Skynet) es werden Angriffe folgen, und versuch mit Gott wie mit den
besten Freund zu reden, ansonsten gehts in die Hose
(Mädel) ja ich werde mich bemühen,
(Skynet) sag ihm einfach danke
(Skynet) Soo, Du bist gesegnet, in Jesu Namen
(Mädel) so ich gehe jetzt
(Skynet) Auf bald
Mädel war auf den Nullpunkt ihres Lebens angekommen. Sie hat es
nicht gemerkt, und nie dran gedacht, aber irgendwas in ihr hat sich
bewegt. Ich kann leider nicht sagen, was aus ihr geworden ist, ich
wünschte, ich könnte es, aber ich hoffe, das sie Jesus gefolgt ist, und
der Sünde den Rücken kehrte. Wir alle könnten aus den Letzten Loch
unseres Lebens hervorkriechen, und Kinder des Herren werden,
egal, was wir gemacht haben, und wie schlimm es war.

2. Petrus 2 Vers 9:
"Der Herr weis die Gottlosen aus der Versuchung zu erlösen."
Psalm 50, 15
"Ruf mich an in der Not, so will er dich erretten."

Jesus Christ is hope.

--

Liebe Schwester Keller


im Herrn Jesus Christus,

Ich grüße Dich sehr herzlich indem wunderbaren Namen Jesus aus
Ettenheim/Schwarzwald und möchte Dir heute diesen Brief
schreiben.

Ich befinde mich zur Zeit in tiefer Trauer und Schmerz, da vor ca 8
Wochen meine liebe Frau Karin und Schwester im Herrn nach
schwerer Krankheit verstorben ist und heimgegangen ist zu Jesus am
15.April 2002. Sie hatte 2 Schlaganfälle erlitten, die schwere
körperliche Schäden in Ihrem Gehirn und Körper angerichtet haben,
sie war rechtseitig fast total gelähmt und hatte ihre Sprache verloren.
Sie lag viele Wochen im tiefen Koma.
Ich habe sie in dieser Zeit mehrmals am Tage im Krankenhaus
besucht. Meine liebe Ehefrau Karin war seit Jahren
schwerstpflegebedürftig.

Die Ärzte die meine Frau Karin in dieser Zeit betreuten im


Krankenhaus konnten ihr nicht mehr helfen und ihr Leben nicht mehr
retten, sie sagten mir meine Frau wird sterben. Nach vierwöchigen
schweren Leiden ist meine Frau Karin am 15.April 2002 im Alter von
60 Jahren verstorben.

Ich war 32 Jahre mit meiner lieben Frau Karin sehr glücklich
verheiratet,( beide folgen wir Jesus seit vielen Jahren entschieden
nach), meine Frau war eine entschiedene Christin und eine mächtige
Zeugin Jesu, die immer wieder durch ihr klares Zeugnis über Jesus
ihn ihrem Leben verherrlichte. Sie folgte Jesus klar nach und erlebte
Ihn immer wieder mächtig und wunderbar in Ihrem Leben.

Diese Situation hat mich in eine tiefe Trauer und Schmerz gestürzt
und mir auch denn Boden unter den Füßen weg gerissen und mich
ein tiefes Loch fallen lassen.

Eine Glaubenschwester aus der Schweiz, die ich seit einiger Zeit
sehr gut kenne, durch das Internet. Kam zu der Beerdigung meiner
Frau Karin am 19.April 2002. Sie schenkte mir eine CD von Dir liebe
Schwester "Unsere Augen werden den König sehen" auf dieser CD
singst Du unter anderem das Lied "ICH WILL LAUFEN".

Am Abend nach der Beerdigung hörte ich mir diese CD an, einen Tag
später wieder, immer wieder blieb ich an diesem Lied "ICH WILL
LAUFEN" von Dir hängen. Die Worte von diesem Lied die ich
vernahm sprachen mich an, es war mir so als würde Jesus mir das
persönlich selber sagen.

Es geschah dann folgendes, ich fing an zu weinen einmal wegen


meiner Situation und auch vor allem weil dieses wunderbare und
herrliche Lied, das unter einer mächtigen Salbung steht, mein Herz,
Seele und Geist so stark berührte und erschütterte.
Ich spürte wie Jesus mich durch dieses Lied anrührte, mich begann
zu trösten und in seine Arme nahm, wie eine Mutter ihr Kind. Ich
spürte so stark durch dieses Lied seine Nähe, Gegenwart,
Herrlichkeit und Liebe, ich sog dieses Lied wie ein Schwamm in mich
auf.

Es baute mich immer mehr auf und gab mir neue Kraft, ich fing
wieder an zu beten und sagte zu Jesus ich will laufen mit Dir und
nicht müde werden, ich will laufen mit dem Wind im Gesicht, lass
Deine Liebe in mir nicht erkalten.

Liebe Schwester, dieses Lied gebrauchte Jesus um mich zu trösten


und wieder aufzubauen. ER hat dieses Lied gebraucht um mir wieder
neuen Lebensmut zu schenken und um mit IHM weiter zu laufen.
Dieses Lied hat mir persönlich geholfen wieder auf ihn zu schauen,
immer wenn ich diese Lied höre kommt seine Kraft, Herrlichkeit und
Schönheit über mich.
Ich danke Jesus für dieses schöne Lied wo durch ER mir geholfen
hat.

Ich möchte Dir zum Abschluss meines heutigen Briefes mitteilen, das
ich vom 4 - 8 Juli 2002 nach Winterthur in die Schweiz komme werde
um an der dortigen Jubiläumskonferenz "EUSE GOTT" vom 5-7 Juli
teilzunehmen.

mit freundlichen Grüßen


in Seiner Liebe
und Gottes Segen

Gert Wirth