Sie sind auf Seite 1von 1

1

Der Lichtschein in der


Unterkunft kann auch
unerfreulich werden
Sonnenstrahlen sind etwas
angenehmes. Besonders nach
einem harten bzw. khlen
Winter freut man sich ber
jedes bisschen Sonnenschein.
In der warmen Jahreszeit
aber kann zuviel Sonnenlicht
aber strend werden. Gerade
in Arbeitszimmern wird das
Licht geradezu auf den
Monitoren blenden. Hier ist
zumeist ohne Zweifel Schutz
vor der Sonne zwingend.
Diesen
gibt
es
in

verschiedensten Arten. Je
nach
Anwendungsbereich
findet man deswegen gewiss
auch
den
richtigen
Sonnenschutz. Sicher sind
Rolladen aber keinesfalls
lediglich fr Arbeitsrume
ntzlich.
Selbst
ihren
optischen Gesichtspunkt darf
man
keinesfalls
unbercksichtigt
lassen.
Zuhause darf man damit etwa
das Zweckmige mit dem
modischen vereinen. Hierfr
existieren
schlielich
unzhlige verschiedene Stoffe
und Farbgebungen welche
man
in
verschiedenen
Varianten verknpfen kann.
Hierdurch ist mit Sicherheit
selbst das passende fr die
eigene Einrichtung dabei.

Der Kufer braucht ja vielleicht keineswegs komplett auf Sonnenlicht in der Wohnung entsagen.
Es gibt auch Plissees bei jenen einzig smtliche direkte Sonnenstrahlung gemindert wird. Das
Licht gelangt nach wie vor durch die Fenster. Dank stilechten Stoffarten bekommt man sogar
beraus angenehm weiches Licht in seine Zimmer. Auch die Wrme kann somit abgeblockt bzw.
zumindest verringert werden. Plissees wirken als Wrmeisolierung vor jeglichen
Fensterscheiben. Demzufolge wird es somit im Sommer nicht sehr hei im Raum. In der frostigen
Jahreszeit erzielt man natrlich sogar die gegenteilige Wirkung. Undichtheiten in dem
Fensterrahmen werden auf diese Weise besser gedmmt und ber die Scheiben selber geht kaum
sehr viel Wrme der Heizung fort. Dies ist insbesondere bei alten Fenstern ntzlich.
Ausgesprochen zielfhrend sind auenmontierte Sichtschutzwaren. Sie blockieren die Wrme
ordentlich ab. So helfen Rollovarianten sogar etwas in der frostigen Jahreszeit. Die
Anwendungsgebietre sind deswegen genauso schier endlos wie es diverse Varianten existieren.