Sie sind auf Seite 1von 1

Sehr geehrter Herr Grn,

vor einiger Zeit wollte ich bereits ein Schreiben mit Lob und Dank an Sie aufsetzen. Der Teil der
Arbeiten, der bereits geleistet wurde, sieht sehr vielversprechend aus. Bedauerlicherweise ist an
unseren Auenanlagen seit Wochen nichts weiter geschehen, und wir warten auf die
Fertigstellung.
Laut Angebot vom Juni wurden fr die Auenarbeiten sechs Tage veranschlagt, von denen drei
bisher geleistet wurden. Seit zwei Wochen ruht die Arbeit an unseren Anlagen. Ihre Mitarbeiter
haben am dritten Arbeitstag in keiner Weise angedeutet, dass sie am nchsten Tag nicht mehr
erscheinen wrden. Auch sonst hat Ihre Firma uns nicht darber in Kenntnis gesetzt, dass die
Arbeiten bis auf Weiteres niedergelegt werden wrden.
Mehrere Anrufe bei Ihnen zeigten ebenso wenig Erfolg wie ein Schreiben vom Dienstag letzter
Woche (Datum). Eine Ihrer Mitarbeiterinnen informierte uns lediglich, dass Ihre Leute dringend zu
einem Groauftrag mussten. Drfen wir darunter verstehen, dass unsere Auenanlagen brach
liegen, bis ein spter eingegangener, aber grerer Auftrag bearbeitet wurde?
Ich gehe davon aus, dass es sich hier um einen Irrtum handelt, der sich schnell aufklren lsst,
und dass die Arbeiten auf unserem Firmengelnde umgehend wieder aufgenommen werden.
Wie Ihnen bekannt ist, mssen die Grnanlagen sptestens bis zum 15. September fertiggestellt
sein, damit fr die Jubilumsfeier unseres Unternehmens alles bereit ist.
Bitte informieren Sie mich innerhalb der nchsten zwei Tage ber die weitere Vorgehensweise,
damit die rechtzeitige Fertigstellung gewhrleistet werden kann.
Mit freundliche Gren,
...