Sie sind auf Seite 1von 4

REISE ❚ PEKING

Peking in Pink
Chinas schwule Szene testet
ihre Grenzen aus

Fotos: istockphoto.com
Foto: Peer Junker

Justin Zhao -
Gründer der
schwulen
Reiseagentur
"Go Pink China"

Nein, Peking ist nun wirklich weder für seine tatsächlich so aus, als könnte die Schönheits- bung für eine Reise nach China. Und den-
Weltoffenheit noch als schwule Metropole wahl steigen. Doch als die chinesischen noch lohnt sich der Trip nach Peking, auch
bekannt. Doch im Schatten einer Gesell- Behörden davon Wind bekamen, dass der zu Dank Menschen wie Justin Zhao. Der 29-jäh-
schaft, die kaum Toleranz gegenüber Homo- wählende "Mr Gay" auf einem internationalen rige Chinese hat vor einigen Jahren die
sexualität zeigt, hat sich in Chinas Haupt- Wettbewerb China vertreten sollte, wurden schwule Reiseagentur "Go Pink China" ge-
stadt eine lebendige Szene entwickelt. die Veranstalter gezwungen die Show abzu- gründet und bietet Touren in Peking, aber
Sie hatten sich für chinesische Verhältnisse sagen. Es ist ein ewiges Austesten der Gren- auch Reisen durch verschiedene Städte
weit vorgewagt. Soweit wie bei der "Mr Gay"- zen. Seit über einem Jahrzehnt gilt Homo- Chinas an. "Die schwule Szene in Peking ist
Wahl im "Lan-Club" im Januar, war man in sexualität in China nicht mehr als Verbrechen, nicht sehr groß, dort einen Zugang zu finden
Peking noch nie gegangen. Ein schwuler doch tendiert die gesellschaftliche Toleranz ist nicht einfach. Wir können Reisenden die
Schönheitswettbewerb in dem noch kommu- gegen Null. Wer als Chinese offen schwul Gay-Hotspots zeigen, die sie sonst nicht zu
nistischen Land mit akuter Homophobie? Bis lebt, muss mit Anfeindungen und Diskrimi- Gesicht bekommen würden. Wir machen das
kurz vor Beginn der Veranstaltung sah es nierungen rechnen. Nicht die beste Umge- Eintauchen in die lokale Gay-Community

56 APRIL 2010
REISE ❚ PEKING

lesbisches und ein schwules Pärchen in


"Die verbotene Stadt" Hochzeitskleidung auf der berühmten
in Peking Qianmen Straße hinter dem Platz des Himm-
lischen Friedens fotografieren. Die Aktion
zog zahlreiche Schaulustige an, auch die
Polizei war sofort zur Stelle. Doch weil die
Aktivisten keine Flugblätter gegen Homo-
phobie sondern lediglich Blumen an die um-
stehenden Menschen verteilten, ließ die
Polizei sie gewähren. Die Grenzen für öffent-
liche Auftritte der LGBT-Bewegung sind eng
gesetzt.
Der angesehene Sexualexperte Professor
Zhang Beichuan von der Qingdao Universi-
tät weiß um den psychologischen Druck,
dem Homosexuelle in China häufig ausge-
setzt sind. "Viele Homosexuelle begehen
Selbstmord, weil sie weder ihrer Familie
noch ihren Freunden sagen können, dass sie
schwul sind. Und ihre Eltern sind traurig
und deprimiert, weil ihre Kinder nicht heira-
ten", so Zhang.
Eine ernsthafte Anstrengung der Staats-
führung, etwas daran zu ändern, ist bisher
ausgeblieben. "Es gibt auch heute noch kein
Gesetz, das Homosexuelle vor Diskriminie-
möglich", so Zhao. Neben "Go Pink China" Gay-Locations auflisten. Doch wer Pekings rungen schützt", sagt Yang vom Schwulen-
gibt es in Peking noch eine weitere schwule Gay-Community wirklich kennenlernen und Lesbenzentrum. Dennoch glaubt Yang,
Reiseagentur, "China Mango". will, sollte sich einen schwulen Reiseleiter dass junge Menschen zumindest in den Groß-
suchen. städten mittlerweile durchaus Möglichkei-
Schwules Nachtleben Weder "Go Pink China" noch "China ten haben, ihr eigenes Leben zu gestalten.
Mango" haben sich nur aufs Nachtleben Homosexualität ist weiterhin ein sensibles
Pekings schwules Nachtleben ist noch aus- spezialisiert. Sie bieten auch individuelle Thema; wer nach China reist, sollte sich über
baufähig. Doch auch wenn die Auswahl an Trips zu den Sehenswürdigkeiten der chine- die Situation vor Ort informieren, meint
Gay-Clubs ist nicht sehr groß ist - es werden sischen Hauptstadt an. "Wir versuchen auch Justin Zhao von "Go Pink China". So kann
immer mehr. Der Dauerbrenner ist das "Des- immer, schwule Gesichtspunkte in diese
tination", die wohl noch immer stylischste Touren einzubauen", sagt Justin Zhao. Dabei
und angesagteste schwule Location in weiß er auch viel über Chinas Geschichte zu
Chinas Hauptstadt. Auch im "Lan-Club" erzählen, das nicht immer so homophob war.
finden immer wieder schwule Veranstaltun- Doch aktuell sieht es anders aus.
gen statt, hier sollte auch die "Mr Gay"-Wahl
über die Bühne gehen. Das "Lan" besteht aus Homosexualität im chinesischen Alltag
einem Club und einem Restaurant - pompös
eingerichtet durch den international be- Homosexualität gilt im China von heute als
kannten Designer Philippe Starck. Zahl- unmoralisch, schwules Leben spielt sich
reiche Clubs haben wöchentliche Gay- meist im verborgen ab. Chinas LGBT-
Nights, wie "The Boat". Wie der Name schon Bewegung wächst, doch Verknüpfungs-
vermuten lässt, ein echtes Boot, das auf punkte mit dem Rest der Gesellschaft gibt es
einem kleinen Fluss in Pekings Innenstatt kaum. Yang Ziguang will das nicht hin- die Reise in Chinas Hauptstadt zu einem
vor Anker liegt - nicht weit vom Ausgeh- nehmen. Der 23-jährige leitet das Pekinger spannenden Abenteuer werden. (pj)
viertel "San Li Tun". Immer mehr Ausländer Schwulen- und Lesbenzentrum, von dem
kommen nach Peking, die Stadt wird inter- viele Aktionen ausgehen, die die Akzeptanz Kontakt zum Reiseveranstaltern "Go Pin China" und dem
nationaler. Mittlerweile findet man englisch- für die LGBT-Bewegung stärken sollen. Mitte Tour-Guide "China Mango" im Internet unter gopinkchina.
sprachige Stadtmagazine, die auch ein paar Februar 2009 ließen sich zum Beispiel ein com und chinamango.blogspot.com

AIDS-HILFEWas Sie jetzt


wissen sollten
Seit 1985 ist die AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. mit
ihren ehren- und hauptamtlichen Teams für
alle von HIV/AIDS Betroffenen da. In unseren
vielfältigen Arbeitsbereichen bieten wir direkt
vor Ort Beratung, Hilfe und Vermittlung –
vertraulich, anonym, kompetent. Sie erreichen
uns via Telefon unter 069/40 58 68-0 oder per
E-Mail: info@frankfurt.aidshilfe.de
www.frankfurt.aidshilfe.de
Kompetent
Engagiert

Vielfältig

58 APRIL 2010