Sie sind auf Seite 1von 22

DUDEN

DUDEN Stoffverteilungsplan Zur Umsetzung des Lehrplans Grundschule in Nordrhein-Westfalen Duden Schulbuchverlag

Stoffverteilungsplan

Zur Umsetzung des Lehrplans Grundschule in Nordrhein-Westfalen

DUDEN Stoffverteilungsplan Zur Umsetzung des Lehrplans Grundschule in Nordrhein-Westfalen Duden Schulbuchverlag
DUDEN Stoffverteilungsplan Zur Umsetzung des Lehrplans Grundschule in Nordrhein-Westfalen Duden Schulbuchverlag

Duden Schulbuchverlag

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Weiter geht‘s (S. 4–9)

Gedichte, Gedichte (S. 4–13)

• Ferienwörter schreiben, über Planung und Durchführung einer Ferienausstellung sprechen, sich über einen Ferienort informieren

(S.

5)

• Wörter ordnen, st und sp üben

(S. 6)

• Silbe, Nachschlagen aller Wort- arten, kurze und lange Selbst- laute, Doppelkonsonanten (S. 7)

• Texte richtig abschreiben (S. 8)

• Nomen und Artikel, Verben und Grundform, Wörter alphabetisch ordnen und nachschlagen, Doppelkonsonanten, Abschreib- text (S. 9)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• artikuliert und an der Standardsprache orientiert sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

Schreiben – richtig schreiben

• methodisch sinnvoll und korrekt abschreiben

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Laut-Buchstabenebene

• regelhafte Laut-Buchstaben-Zuordnungen der Schreibung

kennen und anwenden

• lang und kurz gesprochene Vokale unterscheiden

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Wörter auf die Grundform zurückführen und in abgeleiteten oder verwandten Formen die Schreibung des Wortstamms beibehalten

• Wörter mit Doppelkonsonanten-Buchstaben und ck und tz schreiben

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – mit Medien umgehen

• in Medien zu Themen oder Aufgaben recherchieren

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• Wortsammlungen nach thematischen, grammatischen und orthografischen Gesichtspunkten anlegen

• Schreibweisen untersuchen und orthografische und grammatische Regelungen anwenden

• Wörter den Wortarten zuordnen können

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• gebräuchliche Fremdwörter untersuchen und klären

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Buchstabe – Laut, Selbstlaut – Mitlaut, Umlaut, Silbe

• Wortart

• Die Dinge reden (S. 5)

• Reime (S. 6)

• Zungenbrecher Z (S. 7)

• Reimereien (S. 8)

• Wortbilder (S. 9)

• Gedichtebücher zum Verschenken (S. 10–11)

• Ritter Rost (S. 12)

• Ballade vom schweren Leben des Ritters Kauz vom Rabensee (S. 3)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• artikuliert und an der Standardsprache orientiert sprechen

• gezielt sprachliche und sprecherische Mittel verwenden

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht

verfassen

• Texte zu Anregungen schreiben

• eigene Entwürfe in Bezug auf die sprachlichen Mittel

sowie die äußere Gestaltung überarbeiten

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- fähigkeiten verfügen

• schriftliche Anweisungen verstehen und selbstständig danach handeln

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Erzähltexte, lyrische und szenische Texte unterscheiden und über ihre Wirkung sprechen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• Texte gestalterisch umsetzen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte präsentieren

• Texte sprechend und darstellend auch auswendig gestalten

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• mit Sprache experimentell und spielerisch umgehen

• über den ästhetischen Wert von Sprache sprechen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Textformen: Geschichte, Beschreibung, Sachtext, Gedicht, Comic, Märchen, Lexikonartikel

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

• Nomen: Einzahl – Mehrzahl, Fall, Geschlecht

• Artikel: bestimmter Artikel – unbestimmter Artikel

• Verb: Grundform – gebeugte Form

• Adjektiv: Grundform, Vergleichsstufen

• Textteile: Überschrift, Zeile, Abschnitt, Reim, Strophe

Ich und wir (S. 10–17)

Ich und wir (S. 14–23)

• Klassengespräche führen,

Gesprächsregeln und -verhalten

(S. 10–11)

• Miteinander sprechen,

Gesprächsverhalten reflektieren

(S.

12)

• Großschreibung von Nomen und Satzanfängen (S. 13)

• Einzahl, Mehrzahl, Artikel, Mitteilungen aufschreiben (S. 13)

• Fehler finden (S. 14)

• Wörter üben (S. 15)

• Wörterturm/Akrostichon schreiben und gestalten (S. 16)

• Partnerdiktat mit Halt-Schritt, Fehler finden, Nomen und Wörter mit pf, Abschreibtext (S. 17)

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen

• die Beiträge anderer aufgreifen

• gemeinsam entwickelte Gesprächsregeln beachten

• eigene Gefühle beschreiben und auf Befindlichkeiten

anderer reagieren

• gemeinsam Anliegen und Konflikte diskutieren und nach Lösungen suchen

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• artikuliert und an der Standardsprache orientiert sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• Sprechbeiträge für Gesprächssituationen situations- angemessen planen

Schreiben – über Schreibfertigkeiten verfügen

• Gestaltungs- und Überarbeitungsformen – auch neuer Medien – nutzen

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht verfassen

• Schreibabsicht, Schreibsituation und Adressatenbezug klären und Schreibkriterien vereinbaren

• appellative, darstellende und eigene Texte funktionsange- messen verfassen

Schreiben – richtig schreiben

• methodisch sinnvoll und korrekt abschreiben

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Laut- Buchstabenebene

• regelhafte Laut-Buchstaben-Zuordnungen der Schreibung kennen und anwenden

• Du und ich (S. 15)

• Georg liebt Gloria (S. 16–17)

• Rotgelbschwarzweiß (S. 18–19)

• Redewendungen ums Miteinander (S. 20)

• Ich – du – wir?! (S. 21)

• Der Fensterbubu (S. 22–23)

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- fähigkeiten verfügen

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben

können

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Erzähltexte, lyrische und szenische Texte unterscheiden und über ihre Wirkung sprechen

• Werke, Autorinnen und Autoren, Figuren und Handlungen aus der Kinderliteratur benennen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• zentrale Aussagen von Texten erfassen und zusammen- fassend wiedergeben

• Aussagen mit Textstellen belegen

• eigene Gedanken, Vorstellungen oder Schlussfolgerungen zu Texten formulieren und sich mit anderen darüber austauschen

• zu Gedanken, Handlungen und Personen in Texten Stellung nehmen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• über Verstehens- und Verständigungsprobleme sprechen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Sprachen und Sprachvarianten benennen

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Namen und Nomen mit großen Anfangsbuchstaben schreiben

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Satzebene

• den Satzanfang groß schreiben

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

• über Verstehens- und Verständigungsprobleme sprechen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• Schreibweisen untersuchen und orthografische und gram- matische Regelungen anwenden

• mit Sprache experimentell und spielerisch umgehen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Sprecherin/Sprecher, Hörerin/Hörer, Schreiberin/Schreiber, Leserin/Leser

Fit und fair (S. 18–25)

Fit und fair (S. 24–33)

• Faires und unfaires Verhalten

(S. 18–19)

• Über Rechtschreibung sprechen:

Duden-Karten (S. 20)

• Begriffliche Einführung:

verwandte Wörter, Auslaut- verhärtung (S. 21)

• Ein Rezept schreiben (Arbeitsanweisung) (S. 22)

• Adjektive vor Nomen, Adjektivendungen (S. 23)

• Zusammengesetzte Nomen:

Grundwort, Bestimmungswort

(S.

24)

• Duden-Karten, Nachschlagen, Fragediktat, Komposita (Nomen),

Sprechen und Zuhören – verstehend zuhören

• Zustimmung oder Ablehnung zeigen

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen

• eigene Gefühle beschreiben und auf Befindlichkeiten anderer reagieren

• gemeinsam Anliegen und Konflikte diskutieren und nach Lösungen suchen

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• Sprechbeiträge für Gesprächssituationen situations-

angemessen planen

• über Lernerfahrungen sprechen und andere in ihrem Lernprozess unterstützen

• Mein Springball (S. 25)

• Der Elfmeter (S. 26–27)

• Etwas andere Sportarten und Rekorde (S. 28)

• Sportarten (S. 29)

• Judo (S. 30)

• Infokasten Judo (S. 30)

• Die Judo-Werte (S. 31)

• Karlchen macht das Rennen (S. 32)

• Bananarama (S. 33)

• Infokasten Banane (S. 33)

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen

• die Beiträge anderer aufgreifen

Sprechen und Zuhören – szenisch spielen

• sich in eine Rolle versetzen und sie sprecherisch, gestisch

und mimisch gestalten

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- fähigkeiten verfügen

• schriftliche Anweisungen verstehen und selbstständig

danach handeln

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Adjektive vor Nomen, Adjektiven- dungen, Abschreibtext (S. 25)

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht verfassen

• appellative, darstellende und eigene Texte funktions- angemessen verfassen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte verstehen

Schreiben – richtig schreiben

• Rechtschreibstrategien zum normgerechten Schreiben verwenden

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• eigene Gedanken, Vorstellungen oder Schlussfolgerungen zu Texten formulieren und sich mit anderen darüber austauschen

• zu Gedanken, Handlungen und Personen in Texten Stellung nehmen

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Wörter auf die Grundform zurückführen und in abgeleiteten oder verwandten Formen die Schreibung des Wortstamms beibehalten

• Wörter aus der Grundform oder aus verwandten Formen ableiten, dass die Umlautung und b, d, g und s bei Auslaut- verhärtung richtig notiert werden

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – mit Medien umgehen

• in Medien zu Themen oder Aufgaben recherchieren

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• mit Sprache experimentell und spielerisch umgehen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• Schreibweisen untersuchen und orthografische und gram- matische Regelungen anwenden

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• verwandte Wörter/Wortfamilie – Wortstamm, Wortbaustein

• Wortfamilie

• Nomen: Einzahl – Mehrzahl, Fall, Geschlecht

• Verb: Grundform – gebeugte Form

• Adjektiv: Grundform, Vergleichsstufen

Detektive (S. 26–31)

Detektive (S. 34–45)

• Detektivgeschichten erzählen

(S.

26–27)

• Geschichten planen, schreiben und besprechen, verschiedene Satzanfänge (S. 28–29)

• Merkwörter, Wörter mit v, qu und pf, Merkwörter (Fremdwörter)

(S. 29)

• Großschreibung auf der Satz- ebene/Nominalgruppe (S. 30)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• über Lernerfahrungen sprechen und andere in ihrem Lernprozess unterstützen

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht verfassen

• Texte mit verschiedenen Methoden planen

• appellative, darstellende und eigene Texte funktions- angemessen verfassen

• Was ein Detektiv braucht (S. 35)

• Detektiv Pinky (S. 36–38)

• Infokasten Pinkerton (S. 38)

• Geheime Nachrichten (S. 39)

• Textspuren lesen (S. 40)

• Spuren lesen (S. 41)

• Kalle Blomquist – Meisterdetektiv (S. 42–43)

• So kam’s (S. 44–45)

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht

verfassen

• Texte zu Anregungen schreiben

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese-

fähigkeiten verfügen

• schriftliche Anweisungen verstehen und selbstständig danach handeln

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben können

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

• Großschreibung, Wörter mit v, qu und pf, Satzarten, Satzzeichen, Abschreibtext (S. 31)

• über die Wirkung eigener Textentwürfe auf der Grundlage der Schreibkriterien beraten

• eigene Entwürfe in Bezug auf die sprachlichen Mittel sowie die äußere Gestaltung überarbeiten

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Erzähltexte, lyrische und szenische Texte unterscheiden und über ihre Wirkung sprechen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte verstehen

• Werke, Autorinnen und Autoren, Figuren und Handlungen aus der Kinderliteratur benennen

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Laut- Buchstabenebene

• Abweichungen von der regelhaften Laut-Buchstaben- Zuordnung erkennen und bachten

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• detailliertes, selektives und überfliegendes Lesen zur Orientierung im Text nutzen

• zentrale Aussagen von Texten erfassen und zusammen- fassend wiedergeben

• Aussagen mit Textstellen belegen

• Verstehenshilfen anwenden

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Namen und Nomen mit großen Anfangsbuchstaben schreib

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben von Ausnahmen

• bei schreibwichtigen Wörtern Besonderheiten wortbezogen lernen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• die unterschiedlichen Bedingungen mündlicher und schriftlicher Kommunikation berücksichtigen

• über Verstehens- und Verständigungsprobleme sprechen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• gebräuchliche Fremdwörter untersuchen und klären

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• Wortsammlungen nach thematischen, grammatischen und orthografischen Gesichtspunkten anlegen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Sprachen und Sprachvarianten benennen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Ergänzungen: Satzglied, einteilige und mehrteilige Ergänzung

Erfinden, planen, bauen (S. 32–39)

Erfinden, planen, bauen (S. 46–55)

• Ein Vorhaben beschreiben (S. 32–33)

• Begriffliche Einführung Wortbau- steine: Vorsilbe, Nachsilbe (S. 34)

• Berufe, Präpositionen (S. 35)

• eine Bauanleitung mit Bildern folgerichtig schreiben (S. 36)

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Gefühle beschreiben und auf Befindlichkeiten

anderer reagieren

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

artikuliert und an der Standardsprache orientiert sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• Wie, warum, womit, woraus?

(S. 47)

• Von der Natur abgeschaut (S. 48)

• Papier selbst gemacht (S. 49)

• Die größte Erfindung aller Zeiten

(S.

50–51)

• Überraschungsmaschinen (S. 52)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• artikuliert und an der Standardsprache orientiert sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht

verfassen

• Texte mit verschiedenen Methoden planen

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

• Großschreibung von Nomen (S. 37)

• Wortfamilie fahren (S. 38)

• Nomen, Verben, Wortbausteine, Begründung von Rechtschreibung (Duden-Karten), Wortbaustein fahr, Abschreibtext (S. 39)

• Sprechbeiträge für Gesprächssituationen situations- angemessen planen

• über Lernerfahrungen sprechen und andere in ihrem

Lernprozess unterstützen

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht verfassen

• Schreibabsicht, Schreibsituation und Adressatenbezug klären und Schreibkriterien vereinbaren

• appellative, darstellende und eigene Texte funktionsange- messen verfassen

• Texte zu Anregungen schreiben

Schreiben – richtig schreiben

• methodisch sinnvoll und korrekt abschreiben

• Rechtschreibstrategien zum normgerechten Schreiben verwenden

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Wörter mit häufig vorkommenden Vor- und Nachsilben schreiben

• Namen und Nomen mit großen Anfangsbuchstaben schreiben

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lesefähig- keiten verfügen

• schriftliche Anweisungen verstehen und selbstständig danach handeln

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• Wörter strukturieren und Möglichkeiten der Wortbildung kennen

• Schreibweisen untersuchen und orthografische und grammatische Regelungen anwenden

• Wörter den Wortarten zuordnen können

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• verwandte Wörter/Wortfamilie – Wortstamm, Wortbaustein

• Wortfamilie

• Die größte Fantasiemaschine der Welt (S. 53)

• Die blaue Maschine (S. 54–55)

• appellative, darstellende und eigene Texte funktionsange- messen verfassen

• Texte zu Anregungen schreiben

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- fähigkeiten verfügen

• schriftliche Anweisungen verstehen und selbstständig danach handeln

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben können

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Erzähltexte, lyrische und szenische Texte unterscheiden und über ihre Wirkung sprechen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte verstehen

• Werke, Autorinnen und Autoren, Figuren und Handlungen aus der Kinderliteratur benennen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Textformen: Geschichte, Beschreibung, Sachtext, Gedicht, Comic, Märchen, Lexikonartikel

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Medien (S. 40–47)

Medien (S. 56–67)

• Fernsehsendungen, Nutzen einer Programmzeitschrift (S. 40–41)

• Argumente schriftlich sammeln, sich eine Meinung bilden und begründen (S. 42)

• Steigerung von Adjektiven, begriffliche Einführung:

Steigerung, Grundstufe, 1. und 2. Vergleichsstufe (S. 43)

• Personalformen, begriffliche Einführung: gebeugte Verbform, Wortfeld (S. 45)

• doppelte Selbstlaute, Silben- trennung am Zeilenende (S. 44)

• Wörter mit ck und tz (S. 46)

• Oberbegriffe, Steigerung von Adjektiven, doppelte Selbstlaute, Silbentrennung, Personalformen, Wörter mit tz, Abschreibtext (S. 47)

Sprechen und Zuhören – verstehend zuhören

• Zustimmung oder Ablehnung zeigen

• gezielt Rückfragen stellen

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• über Lernerfahrungen sprechen und andere in ihrem Lernprozess unterstützen

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der

Wortebene

• Wörter mit Doppelkonsonanten-Buchstaben und ck und tz schreiben

• Silbentrennung beachten

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben von

Ausnahmen

• bei schreibwichtigen Wörtern Besonderheiten wortbezogen lernen

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen

• die Beiträge anderer aufgreifen

• eigene Gefühle beschreiben und auf Befindlichkeiten anderer reagieren

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lesefähig- keiten verfügen

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben können

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte verstehen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – mit Medien umgehen

• in Medien zu Themen oder Aufgaben recherchieren

• Angebote in Zeitungen und Zeitschriften, in Hörfunk und Fernsehen, auf Ton- und Bildträgern sowie im Internet nutzen und sie begründet auswählen

• Herr Balaban und der kaputte Fernseher (S. 57)

• Zapp, zapp, zapp und weg ist Julia! (S. 58)

• Hexerei (S. 59)

• Witz (S. 59)

• Vor der Kamera (S. 60)

• Hinter der Kamera (S. 61)

• Der Melonen-Klau (S. 62–63)

• Hör mal! (S. 64)

• Infokasten Orson Welles (S. 64)

• Ohr liest mit – Achtung Aufnahme! (S. 65)

• Hörspieldrehbuch (S. 66–67)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• artikuliert und an der Standardsprache orientiert sprechen

• gezielt sprachliche und sprecherische Mittel verwenden

• Sprechbeiträge für Gesprächssituationen situationsangemes-

sen planen

Sprechen und Zuhören – szenisch spielen

• Situationen in verschiedenen Spielformen gestalten

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese-

fähigkeiten verfügen

• schriftliche Anweisungen verstehen und selbstständig danach handeln

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Erzähltexte, lyrische und szenische Texte unterscheiden und über ihre Wirkung sprechen

• eigene Leseerfahrungen beschreiben

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• Texte gestalterisch umsetzen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte präsentieren

• Texte sprechend und darstellend auch auswendig gestalten

• bei Lesungen und Aufführungen mitwirken

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – mit Medien umgehen

• Medien zum Gestalten eigener Medienbeiträge nutzen

• die unterschiedliche Wirkung von Text-, Film/Video- oder Hörfassungen vergleichen

• Medienbeiträge kritisch bewerten

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

• die unterschiedlichen Bedingungen mündlicher und schriftlicher Kommunikation berücksichtigen

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• Wortsammlungen nach thematischen, grammatischen und orthografischen Gesichtspunkten anlegen

• Schreibweisen untersuchen und orthografische und grammatische Regelungen anwenden

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Sprecherin/Sprecher, Hörerin/Hörer, Schreiberin/Schreiber, Leserin/Leser

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Verb: Grundform – gebeugte Form

• Adjektiv: Grundform, Vergleichsstufen

Früher und heute (S. 48–55)

Früher und heute (S. 68–77)

• Als Oma ein Kind war: Leben in den 50er-Jahren (S. 48–49)

• Einen Brief schreiben und gestalten, ein Vorhaben planen,

Anredepronomen im Brief (S. 50)

• Vergangenheitsformen, begriffliche Einführung: Perfekt, Präteritum (S. 51)

• Begriffliche Einführung: Präsens, Gegenwart und Vergangenheit

(S. 52, 54)

• Lange Selbstlaute mit und ohne h

(S. 52, 54)

• Wörter mit langem i (S. 53)

• Wörter mit i und ie, nachschlagen, seine Meinung begründen, Zeitform Vergangen- heit, Abschreibtext (S. 55)

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen

• die Beiträge anderer aufgreifen

• eigene Gefühle beschreiben und auf Befindlichkeiten anderer reagieren

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• artikuliert und an der Standardsprache orientiert sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• über Lernerfahrungen sprechen und andere in ihrem Lern-

prozess unterstützen

Schreiben – über Schreibfertigkeiten verfügen

• flüssig in einer gut lesbaren verbundenen Handschrift

schreiben

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Wörter mit langem i-Laut (ie) schreiben

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht verfassen

• Schreibabsicht, Schreibsituation und Adressatenbezug klären und Schreibkriterien vereinbaren

• Texte mit verschiedenen Methoden planen

• appellative, darstellende und eigene Texte funktionsange- messen verfassen

• über die Wirkung eigener Textentwürfe auf der Grundlage der Schreibkriterien beraten

• Gegenwart (S. 69)

• Die Leierkastenfrau (S. 70–71)

• Als Oma das Papier noch bügelte

(S. 72–73)

• Museum im Koffer (S. 74)

• Kinderbücher früher und heute

(S. 75)

• Sommerzeit in Hosenfeld

(S. 76–77)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

Sprechen und Zuhören – szenisch spielen

• sich in eine Rolle versetzen und sie sprecherisch, gestisch

und mimisch gestalten

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese-

fähigkeiten verfügen

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben können

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• detailliertes, selektives und überfliegendes Lesen zur Orientierung im Text nutzen

• zentrale Aussagen von Texten erfassen und zusammen- fassend wiedergeben

• Aussagen mit Textstellen belegen

• Verstehenshilfen anwenden

• eigene Gedanken, Vorstellungen oder Schlussfolgerungen zu Texten formulieren und sich mit anderen darüber austauschen

• zu Gedanken, Handlungen und Personen in Texten Stellung nehmen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Sprachen und Sprachvarianten benennen

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

• eigene Entwürfe in Bezug auf die sprachlichen Mittel sowie die äußere Gestaltung überarbeiten

• überarbeitete Texte zu einer Endfassung gestalten

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben von Ausnahmen

• bei schreibwichtigen Wörtern Besonderheiten wortbezogen lernen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• Wortsammlungen nach thematischen, grammatischen und orthografischen Gesichtspunkten anlegen

• Wörter strukturieren und Möglichkeiten der Wortbildung kennen

• Schreibweisen untersuchen und orthografische und grammatische Regelungen anwenden

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• die unterschiedlichen Bedingungen mündlicher und schriftlicher Kommunikation berücksichtigen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• gebräuchliche Fremdwörter untersuchen und klären

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Zeitstufen: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

Märchen erzählen und spielen (S. 56–61)

Wundersame Geschichten (S. 78–89)

• szenisches Spielen, Erzähltech- niken und -hilfen (S. 56–57)

• Sprechen als Ausdrucksmittel, Gefühle ausdrücken, Gefühls- adjektive (S. 58)

• begriffliche Einführung: wörtliche Rede, Doppelpunkt, Redezeichen (S. 59)

• Märchensätze (S. 59)

• Wortfeld sagen, silbentrennendes h (S. 60)

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen

• die Beiträge anderer aufgreifen

• eigene Gefühle beschreiben und auf Befindlichkeiten anderer reagieren

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• gezielt sprachliche und sprecherische Mittel verwenden

• Sprechbeiträge für Gesprächssituationen situations-

angemessen planen

• gelernte Inhalte mit Fachbegriffen beschreiben

• Noch (S. 79)

• Der Zauberwald (S. 80–81)

• Das Märchen von der Linde

und dem unersättlichen Weib

(S.

82–83)

• Rothütchen (S. 84–86)

• Herr Bello und das blaue Wunder

(S. 87)

• Despereaux (S. 88–89)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese-

fähigkeiten verfügen

• Texte interessenbezogen auswählen und die Entscheidung

begründen

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

• Wortfeld sagen, wörtliche Rede, silbentrennendes h, Silbentrennung, Abschreibtext (S. 61)

Sprechen und Zuhören – szenisch spielen

• sich in eine Rolle versetzen und sie sprecherisch, gestisch und mimisch gestalten

• Situationen in verschiedenen Spielformen gestalten

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Erzähltexte, lyrische und szenische Texte unterscheiden und über ihre Wirkung sprechen

• Werke, Autorinnen und Autoren, Figuren und Handlungen aus der Kinderliteratur benennen

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht verfassen

• Texte mit verschiedenen Methoden planen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• zu Gedanken, Handlungen und Personen in Texten Stellung nehmen

• Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Texten finden

• Texte gestalterisch umsetzen

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Wörter mit h im Silbenanfang schreiben

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Satzebene

• Punkt, Fragezeichen und Ausrufezeichen sowie die Zeichen bei wörtlicher Rede setzen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• über den ästhetischen Wert von Sprache sprechen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• über den ästhetischen Wert von Sprache sprechen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Textformen: Geschichte, Beschreibung, Sachtext, Gedicht, Comic, Märchen, Lexikonartikel

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Satzzeichen: Punkt, Komma, Fragezeichen, Ausrufezeichen, Doppelpunkt, Redezeichen

• Textformen: Geschichte, Beschreibung, Sachtext, Gedicht, Comic, Märchen, Lexikonartikel

Projekt: Der Schrift auf der Spur (S. 62–65)

• Deutsche Schriften, Schrift- entwicklung, Schriftkultur, Schreibunterlagen und Schreib- geräte, besondere Schriftzeichen:

Gebärdenzeichen, Morsealphabet und Prickelschrift

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• die unterschiedlichen Bedingungen mündlicher und schriftlicher Kommunikation berücksichtigen

• über Verstehens- und Verständigungsprobleme sprechen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Sprachen und Sprachvarianten benennen

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Wikinger (S. 66–73)

Wikinger (S. 90–99)

• Eine Landkarte lesen (S. 66–67)

• Perfekt (S. 68)

• Präteritum (S. 69)

• Informationen vorstellen (S. 70)

• Vergleiche / Adjektivsteigerung, unregelmäßige Steigerung (S. 71)

• Alphabetisch ordnen, Großschreibung (S. 72)

• Wörter mit tz und ck, doppelte Mitlaute, Wortbausteine, Abschreibtext (S. 73)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• Sachverhalte zusammenfassen und – auch mediengestützt

– vortragen

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht

verfassen

• Texte zu Anregungen schreiben

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Wörter mit Doppelkonsonanten-Buchstaben und ck und tz schreiben

• Wörter mit häufig vorkommenden Vor- und Nachsilben schreiben

• Namen und Nomen mit großen Anfangsbuchstaben schreiben

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte verstehen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – mit Medien umgehen

• in Medien zu Themen oder Aufgaben recherchieren

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• die unterschiedlichen Bedingungen mündlicher und schriftlicher Kommunikation berücksichtigen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Sprachen und Sprachvarianten benennen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Zeitformen: Gegenwart, Vergangenheitsformen

• Adjektiv: Grundform, Vergleichsstufen

• JØB-ÅNGEBØT! (S. 91)

• Die Wikinger kommen! (S. 92–94)

• Wer waren die Wikinger? (S. 95)

• Wikingerschiffe (S. 96)

• Wikingernamen/Haralds Haare

(S. 97)

• Ein Tag bei den Wikingern (S. 98)

• Infokasten Haithabu (S. 98)

• Heut’ ist Markt in Haithabu

(S. 99)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• gezielt sprachliche und sprecherische Mittel verwenden

• Sprechbeiträge für Gesprächssituationen situations-

angemessen planen

Sprechen und Zuhören – szenisch spielen

• sich in eine Rolle versetzen und sie sprecherisch, gestisch

und mimisch gestalten

Schreiben – über Schreibfertigkeiten verfügen

• Gestaltungs- und Überarbeitungsformen – auch neuer Medien – nutzen

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht verfassen

• Texte zu Anregungen schreiben

• eigene Entwürfe in Bezug auf die sprachlichen Mittel sowie die äußere Gestaltung überarbeiten

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte verstehen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• detailliertes, selektives und überfliegendes Lesen zur Orientierung im Text nutzen

• zentrale Aussagen von Texten erfassen und zusammenfassend wiedergeben

• Aussagen mit Textstellen belegen

• Verstehenshilfen anwenden

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – mit Medien umgehen

• in Medien zu Themen oder Aufgaben recherchieren

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Sprachen und Sprachvarianten benennen

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Textformen: Geschichte, Beschreibung, Sachtext, Gedicht, Comic, Märchen, Lexikonartikel

Bücher, Bücher (S. 74–79)

Bücher, Bücher (S. 100–111)

• Büchereibesuch, Autorenlesung,

für ein Buch werben (S. 74–75)

• Ein Buch vorstellen, die Entscheidung für das Buch begründen, Stichpunkte sammeln, ein Werbeplakat erstellen, Stichworte machen

(S. 76)

• Einen Brief schreiben (Anfrage), Brief in Reinschrift bringen, einen Text orthografisch verbessern

(S. 77)

• Wortfamilie wohnen, Dehnungs-h

(S. 78)

• Reimpaare, Dehnungs-h, Satzumstellungen, Abschreibtext

(S. 79)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

Schreiben – über Schreibfertigkeiten verfügen

• flüssig in einer gut lesbaren verbundenen Handschrift schreiben

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht

verfassen

• Schreibabsicht, Schreibsituation und Adressatenbezug klären und Schreibkriterien vereinbaren

• Texte mit verschiedenen Methoden planen

• appellative, darstellende und eigene Texte funktions-

angemessen verfassen

• über die Wirkung eigener Textentwürfe auf der Grundlage der Schreibkriterien beraten

• eigene Entwürfe in Bezug auf die sprachlichen Mittel sowie die äußere Gestaltung überarbeiten

• überarbeitete Texte zu einer Endfassung gestalten

Schreiben – richtig schreiben

• Rechtschreibstrategien zum normgerechten Schreiben verwenden

• Hilfsmittel zum Rechtschreiben verwenden

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben von Ausnahmen

• bei schreibwichtigen Wörtern Besonderheiten wortbezogen lernen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- fähigkeiten verfügen

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben können

• Texte interessenbezogen auswählen und die Entscheidung begründen

• Büchernarren (S. 101)

• Der kleine Herr Paul (S. 102–103)

• Der Bücherfresser (S. 104–106)

• Infokasten Buch (S. 106)

• Ein Buch herstellen (S. 107)

• Ein Fall für Kwiatkowski – Der große Schlangenzauber (S. 108)

• Ein Buchcover genau besehen

(S. 109)

• Moritz stellt sein Lieblingsbuch vor

(S. 110)

• Jürgen Banscherus antwortet

(S. 111)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• Sprechbeiträge für Gesprächssituationen situations-

angemessen planen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese-

erfahrungen verfügen

• Bücher und andere textbasierte Medien interessenbezogen

auswählen

• Erzähltexte, lyrische und szenische Texte unterscheiden

und über ihre Wirkung sprechen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte

verstehen

• Werke, Autorinnen und Autoren, Figuren und Handlungen aus der Kinderliteratur benennen

• eigene Leseerfahrungen beschreiben

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• eigene Gedanken, Vorstellungen oder Schlussfolgerungen zu Texten formulieren und sich mit anderen darüber austauschen

• zu Gedanken, Handlungen und Personen in Texten Stellung nehmen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte präsentieren

• Kinderbücher vorstellen und deren Auswahl begründen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

• die unterschiedlichen Bedingungen mündlicher und schriftlicher Kommunikation berücksichtigen

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Bücher und andere textbasierte Medien interessenbezogen auswählen

• Werke, Autorinnen und Autoren, Figuren und Handlungen aus der Kinderliteratur benennen

• eigene Leseerfahrungen beschreiben

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Buch: Kinderbuch, Lexikon, Autorin/Autor, Verlag, Titel, Inhaltsverzeichnis, Kapitel

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte präsentieren

• Kinderbücher vorstellen und deren Auswahl begründen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Buch: Kinderbuch, Lexikon, Autorin/Autor, Verlag, Titel, Inhaltsverzeichnis, Kapitel

Wetter (S. 80–85)

Wetter (S. 112–121)

• Wetterwechsel, Wetterbeobach- tung, Verhalten bei Gewitter, genau beschreiben (S. 80–81)

• Eine Tabelle lesen, Bildzeichen lesen, (Dokumentation von Beobachtungen lesen), Adjektive zum Thema „Wetter“ (S. 82)

• Ein Gedicht lesen und sinn- gestaltend vortragen (S. 83)

• Anwendung der Arbeitstechnik „Fehler finden“, einen Text zum Thema „Regenpause“ schreiben, Bauernregeln erklären (S. 84)

• Abschreibtext, Wörter mit h, Komposita mit Binde-s (S. 85)

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Gefühle beschreiben und auf Befindlichkeiten anderer reagieren

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• gezielt sprachliche und sprecherische Mittel verwenden

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht

verfassen

• Texte zu Anregungen schreiben

• eigene Entwürfe in Bezug auf die sprachlichen Mittel sowie die äußere Gestaltung überarbeiten

• Wettersprüche (S. 113)

• Dr. Xargels Buch über das Erdenwetter (S. 114–115)

• Als die Sturmflut kam

(S. 116–118)

• Von der Flut eingeholt (S. 119)

• Infokasten Hochwasser 2002

(S. 119)

• Regenlied (S. 120)

• Die Sonne und der Wind (S. 121)

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Wörter mit h im Silbenanfang schreiben

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• gezielt sprachliche und sprecherische Mittel verwenden

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht

verfassen

• Texte zu Anregungen schreiben

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese-

fähigkeiten verfügen

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben können

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• Aussagen mit Textstellen belegen

• Texte gestalterisch umsetzen

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben von Ausnahmen

• bei schreibwichtigen Wörtern Besonderheiten wortbezogen lernen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte präsentieren

• Texte sprechend und darstellend auch auswendig gestalten

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Sprachen und Sprachvarianten benennen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lesefähig- keiten verfügen

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben können

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte verstehen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte präsentieren

• Texte sprechend und darstellend auch auswendig gestalten

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• Wörter strukturieren und Möglichkeiten der Wortbildung kennen

Sternhimmel (S. 86–91)

Astronomie (S. 122–131)

• Über Sternbilder und Stern- beobachtungen sprechen

(S. 86–87)

• Eine Geschichte planen, schreiben

und überarbeiten (S. 88)

• Ihr, ihn, ihm (S. 89)

• Wörter mit s oder ß, Schreibung der Pronomen ihr, ihn, ihm

(S. 89)

• Begriffliche Einführung: Satzteile,

Vergangenheit, Silbentrennung

(S. 90)

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht verfassen

• Texte mit verschiedenen Methoden planen

• Texte zu Anregungen schreiben

• über die Wirkung eigener Textentwürfe auf der Grundlage

der Schreibkriterien beraten

• Sterne (S. 123)

• Wachsen Bäume auf der Milchstraße? (S. 124–125)

• Zartog aus dem All (S. 126–127)

• Himmelsbetrachtung früher (S. 128)

• Beruf: Astronom (S. 129)

• Das Meer der Ruhe (S. 130–131)

• Infokasten Mondlandung (S. 131)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• gelernte Inhalte mit Fachbegriffen beschreiben

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte

verstehen

• eigene Leseerfahrungen beschreiben

D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Satzteile umstellen (Umstell-
probe), Wörter mit s oder ß,
Pronomen ihr, ihn, ihm,
Wortfamilie fliegen, Abschreibtext
• eigene Entwürfe in Bezug auf die sprachlichen Mittel sowie
die äußere Gestaltung überarbeiten
Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte
erschließen/Lesestrategien nutzen
• überarbeitete Texte zu einer Endfassung gestalten
• Verstehenshilfen anwenden
(S.
91)
Schreiben – richtig schreiben
methodisch sinnvoll und korrekt abschreiben
• eigene Gedanken, Vorstellungen oder Schlussfolgerungen
zu Texten formulieren und sich mit anderen darüber
austauschen
Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der
Wortebene
Lesen / mit Texten und Medien umgehen – mit Medien
umgehen
Wörter mit ß schreiben
in Medien zu Themen oder Aufgaben recherchieren
Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben von
Ausnahmen
Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche
Strukturen und Begriffe kennen und anwenden
bei schreibwichtigen Wörtern Besonderheiten wortbezogen
lernen
Textformen: Geschichte, Beschreibung, Sachtext, Gedicht,
Comic, Märchen, Lexikonartikel
Lesen / mit Texten und Medien umgehen – mit Medien
umgehen
in Medien zu Themen oder Aufgaben recherchieren
Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern,
Sätzen und Texten arbeiten
Sprachproben und die Klangprobe im Hinblick auf
Textproduktion und Textanalyse nutzen
Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche
Strukturen und Begriffe kennen und anwenden
• Wortfamilie
• Zeitformen: Gegenwart, Vergangenheitsformen
• Ergänzungen: Satzglied, einteilige und mehrteilige
Ergänzung
Fragen, nachdenken, …
(S. 92–97)
Fragen, nachdenken,
(S. 132–141)
• „Was ist schön?“ – die eigene
Position zu dieser Frage
begründen (S. 92–93)
Sprechen und Zuhören – verstehend zuhören
• Die große Frage (S. 133)
Sprechen und Zuhören – Gespräche führen
• Zustimmung oder Ablehnung zeigen
• Die Gans (S. 134)
• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen
• gezielt Rückfragen stellen
• Ab heute bin ich Frederick (S. 135)
• die Beiträge anderer aufgreifen
• Sprachliche geeignete Mittel zur
Meinungsäußerung und -begrün-
dung (S. 94, 95)
• Was ist Glück? (S. 136)
• eigene Gefühle beschreiben und auf Befindlichkeiten
Sprechen und Zuhören – Gespräche führen
• Können Blumen glücklich sein?
anderer reagieren
• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen
(S.
137)
• gemeinsam Anliegen und Konflikte diskutieren und nach
• Gesprächsergebnisse erfassen:
• die Beiträge anderer aufgreifen
• Hat Opa einen Anzug an?
Lösungen suchen
einen „Meinungsspiegel“ erstellen
• gemeinsam entwickelte Gesprächsregeln beachten
(S.
138–140)
(S.
95)
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

• Wortbausteine: -ung, -heit, -keit, doppelte Mitlaute bei Einsilbern, Wörter mit lz, rz, nz (S. 96)

• Wörter mit h, doppelte Mitlaute bei Einsilbern, Wortbausteine -ung, -heit, -keit, Abschreibtext

• eigene Gefühle beschreiben und auf Befindlichkeiten anderer reagieren

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht verfassen

• appellative, darstellende und eigene Texte funktions-

angemessen verfassen

• Wenn ich einmal nicht mehr

(S. 141)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• gezielt sprachliche und sprecherische Mittel verwenden

• Sprechbeiträge für Gesprächssituationen situations- angemessen planen

(S. 97)

Sprechen und Zuhören – szenisch spielen

• sich in eine Rolle versetzen und sie sprecherisch, gestisch und mimisch gestalten

• Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• eigene Gedanken, Vorstellungen oder Schlussfolgerungen zu Texten formulieren und sich mit anderen darüber austauschen

• zu Gedanken, Handlungen und Personen in Texten Stellung nehmen

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Wörter mit Doppelkonsonanten-Buchstaben und ck und tz schreiben

• Wörter mit häufig vorkommenden Vor- und Nachsilben schreiben

• Namen und Nomen mit großen Anfangsbuchstaben schreiben

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• verwandte Wörter/Wortfamilie – Wortstamm, Wortbaustein

Wölfe (S. 98–103)

Wölfe (S. 142–151)

• Der Wolf in unterschiedlichen Kontexten (S. 98–99)

• Aus einem Sachtext Informationen gewinnen (S. 100)

• Einen Vortrag vorbereiten und halten, Aspekte zum Gelingen

eines Vortrags, mit Oberbegriffen arbeiten, sich Stichpunkte dazu machen, wichtige und unwichtige Punkte voneinander trennen

(S.

100–101)

• Satzteile ersetzen (Ersatzprobe, Anbahnung der stilistischen Funktion) (S. 101)

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• Sachverhalte zusammenfassen und – auch mediengestützt – vortragen

• über Lernerfahrungen sprechen und andere in ihrem Lernprozess unterstützen

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht verfassen

• Schreibabsicht, Schreibsituation und Adressatenbezug

klären und Schreibkriterien vereinbaren

• Texte mit verschiedenen Methoden planen

• Der Wolf (S. 143)

• Ich bin der Stärkste im ganzen Land! (S. 144–145)

• Den Wolf kennenlernen (S. 146)

• Unsere Wolf-Ausstellung (S. 147)

• Sie kommen auf ihren uralten Pfaden (S. 148)

• Spielerisches mit dem Wolf

(S. 149)

• Großvater und die Wölfe

(S.

150–151)

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen

• die Beiträge anderer aufgreifen

Sprechen und Zuhören – szenisch spielen

• sich in eine Rolle versetzen und sie sprecherisch, gestisch und mimisch gestalten

• Situationen in verschiedenen Spielformen gestalten

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese-

fähigkeiten verfügen

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben können

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

• Wortbausteine für Adjektive: -ig, -lich, Wörter mit x, chs und ks (S. 102)

• Wörter mit s oder ß, Satzteile ersetzen, Wortbausteine -ig, -lich, Abschreibtext (S. 103)

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Wörter mit häufig vorkommenden Vor- und Nachsilben

schreiben

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben von Ausnahmen

• bei schreibwichtigen Wörtern Besonderheiten wortbezogen lernen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- fähigkeiten verfügen

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben können

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – mit Medien umgehen

• in Medien zu Themen oder Aufgaben recherchieren

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• Sprachproben und die Klangprobe im Hinblick auf Text- produktion und Textanalyse nutzen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• verwandte Wörter/Wortfamilie – Wortstamm, Wortbaustein

• Adjektiv: Grundform, Vergleichsstufen

• Ergänzungen: Satzglied, einteilige und mehrteilige Ergänzung

• Sprecherin/Sprecher, Hörerin/Hörer, Schreiberin/Schreiber, Leserin/Leser

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Erzähltexte, lyrische und szenische Texte unterscheiden und über ihre Wirkung sprechen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte verstehen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• Verstehenshilfen anwenden (nachfragen, Wörter nachschlagen, Text zerlegen)

• Texte gestalterisch umsetzen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• mit Sprache experimentell und spielerisch umgehen

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Hier und anderswo (S. 104–109)

Hier und anderswo (S. 152–161)

• Über Verstehens- und Verstän- digungsprobleme sprechen,

sich ohne Worte verständigen, nichtsprachliche Zeichen

(S. 104–105)

• Ein Rondell schreiben, einen Text

gestalten (S. 106)

• Wortbausteine für Verben

(S. 107), Wörter mit ng (S. 107)

• Fremdwörter schreiben und nachschlagen, Dialekte (S. 108)

• Komposita mit Bedeutungsände- rung, Wörter mit ng, Abschreibtext

(S. 109)

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• gelernte Inhalte mit Fachbegriffen beschreiben

• über Lernerfahrungen sprechen und andere in ihrem Lernprozess unterstützen

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht

verfassen

• Texte zu Anregungen schreiben

Schreiben – über Schreibfertigkeiten verfügen

• Gestaltungs- und Überarbeitungsformen – auch neuer Medien – nutzen

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Laut-Buchstabenebene

• ähnliche Laute und Lautfolgen unterscheiden und sie den entsprechenden Buchstaben zuordnen

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Wörter mit häufig vorkommenden Vor- und Nachsilben schreiben

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• über Verstehens- und Verständigungsprobleme sprechen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Sprachen und Sprachvarianten benennen

• gebräuchliche Fremdwörter untersuchen und klären

• Die Wolkenreise (S. 153)

• Millie in London (S. 154–155)

• englischer Kindervers (S. 155)

• Warum benutzen wir so viele englische Wörter? (S. 156)

• Warum sind Länder durch Grenzen getrennt? (S. 157)

• Meine Safari – Abenteuer in Afrika

(S.

158–159)

• Kwa heri – Schwarze Tochter

(S.

160–161)

• Infokasten Schuluniformen

(S. 161)

Sprechen und Zuhören – Gespräche führen

• eigene Ideen und Meinungen einbringen und begründen

• die Beiträge anderer aufgreifen

• gemeinsam entwickelte Gesprächsregeln beachten

• eigene Gefühle beschreiben und auf Befindlichkeiten

anderer reagieren

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese-

fähigkeiten verfügen

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben

können

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Bücher und andere textbasierte Medien interessenbezogen auswählen

• Erzähltexte, lyrische und szenische Texte unterscheiden und über ihre Wirkung sprechen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte verstehen

• Werke, Autorinnen und Autoren, Figuren und Handlungen aus der Kinderliteratur benennen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• eigene Gedanken, Vorstellungen oder Schlussfolgerungen zu Texten formulieren und sich mit anderen darüber austauschen

• zu Gedanken, Handlungen und Personen in Texten Stellung nehmen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Sprachen und Sprachvarianten benennen

• gebräuchliche Fremdwörter untersuchen und klären

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Unser Jahr (S. 110–115)

Jahreszeiten (S. 162–179)

• Jahresrückblick der Klasse, ein Jahrbuch erstellen (Klassenchronik) (S. 110–111)

• Sich Stichpunkte eines Interviews machen, ein Interview durch- führen (S. 112)

• Vergangenheit (Perfekt, Präteritum), Silben, Wortbau- steine, Wortfamilie, Wörter nach Ober- und Unterbegriffen sortieren (S. 113)

• Großschreibung, Wörter mit und ohne h, Wörter mit ie, Wörter mit ck und tz, doppelte Mitlaute, Satzteile ersetzen (S. 114)

• Steigerung von Adjektiven, Wörter mit s, ss und ß, Wortfeld gehen, Satzteile ersetzen und umstellen, Abschreibtext (S. 115)

Sprechen und Zuhören – verstehend zuhören

• gezielt Rückfragen stellen

Sprechen und Zuhören – zu anderen sprechen

• funktionsangemessen erzählen, informieren, argumentieren

• Sprechbeiträge für Gesprächssituationen situationsangemessen planen

• über Lernerfahrungen sprechen und andere in ihrem Lernprozess unterstützen

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht verfassen

• Texte mit verschiedenen Methoden planen

• appellative, darstellende und eigene Texte

funktionsangemessen verfassen

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Wortebene

• Wörter mit Doppelkonsonanten-Buchstaben und ck und tz schreiben

• Wörter mit ß schreiben

• Wörter mit langem i-Laut (ie) schreiben Wörter mit häufig vorkommenden Vor- und Nachsilben schreiben

• Silbentrennung beachten

• Namen und Nomen mit großen Anfangsbuchstaben schreiben

Schreiben – wichtige Kenntnisse im Rechtschreiben auf der Satzebene

• den Satzanfang groß schreiben

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – mit Medien umgehen

• Medien zum Gestalten eigener Medienbeiträge nutzen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

• die unterschiedlichen Bedingungen mündlicher und schriftlicher Kommunikation berücksichtigen

• Jahreskreis (S. 163)

• Sommer-Abschied (S. 164)

• Störche unterwegs (S. 165)

• Das Rosenwunder (S. 166–167)

• Der Nebelriese (S. 168)

• Vorweihnachtstrubel (S. 169)

• Die Weihnachtsgans Auguste

(S. 170–171)

• Der verwandelte Schneemann

(S. 172–173)

• Siebenstorch (S. 174)

• Herr Mumpitz im April (S. 175)

• Osterhasen (S. 176)

• Die Flaschenpost (S. 177–179)

Sprechen und Zuhören – szenisch spielen

• sich in eine Rolle versetzen und sie sprecherisch, gestisch

und mimisch gestalten

• Situationen in verschiedenen Spielformen gestalten

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht

verfassen

• Texte zu Anregungen schreiben

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese-

fähigkeiten verfügen

• schriftliche Anweisungen verstehen und selbstständig

danach handeln

• in Texten gezielt Informationen finden und sie wiedergeben können

• Texte interessenbezogen auswählen und die Entscheidung begründen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – über Lese- erfahrungen verfügen

• Erzähltexte, lyrische und szenische Texte unterscheiden und über ihre Wirkung sprechen

• Sach- und Gebrauchstexte sowie diskontinuierliche Texte verstehen

• Werke, Autorinnen und Autoren, Figuren und Handlungen aus der Kinderliteratur benennen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

• eigene Gedanken, Vorstellungen oder Schlussfolgerungen zu Texten formulieren und sich mit anderen darüber austauschen

• Texte gestalterisch umsetzen

Lesen / mit Texten und Medien umgehen – mit Medien umgehen

• in Medien zu Themen oder Aufgaben recherchieren

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – sprachliche Verständigung untersuchen

• sprachliche Merkmale auf ihre Wirkungen und kommunikativen Absichten untersuchen

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• Wörter den Wortarten zuordnen können

• die unterschiedlichen Bedingungen mündlicher und schriftlicher Kommunikation berücksichtigen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – an Wörtern, Sätzen und Texten arbeiten

• mit Sprache experimentell und spielerisch umgehen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Wortart

• Adjektiv: Grundform, Vergleichsstufen

• Ergänzungen: Satzglied, einteilige und mehrteilige Ergänzung

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Gemeinsam- keiten und Unterschiede von Sprachen entdecken

• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Sprachen und Sprachvarianten benennen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Textformen: Geschichte, Beschreibung, Sachtext, Gedicht, Comic, Märchen, Lexikonartikel

Gelbe Seiten (S. 116–135)

Gelbe Seiten (S. 180–195)

• Wörterliste (S. 116–124)

• Fachbegriffe (S. 125–129)

• Rechtschreibung (S. 130–133)

• Arbeitstechniken (S. 134–135)

Schreiben – Texte situations- und adressatengerecht

verfassen

• Texte mit verschiedenen Methoden planen

• eigene Entwürfe in Bezug auf die sprachlichen Mittel sowie die äußere Gestaltung überarbeiten

• Schwierige Wörter (S. 180–185)

• Fachbegriffe (S. 186–189)

• Autorenlexikon (S. 190–195)

Schreiben – richtig schreiben

• methodisch sinnvoll und korrekt abschreiben

• Rechtschreibstrategien zum normgerechten Schreiben verwenden

• schreibwichtige Ausnahmefälle wortbezogen lernen

• Hilfsmittel zum Rechtschreiben verwenden

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Buchstabe – Laut, Selbstlaut – Mitlaut, Umlaut, Silbe

• verwandte Wörter/Wortfamilie – Wortstamm, Wortbaustein

• Wortfamilie

• Wortart

• Nomen: Einzahl – Mehrzahl, Fall, Geschlecht

• Artikel: bestimmter Artikel – unbestimmter Artikel

• Verb: Grundform – gebeugte Form

• Zeitformen: Gegenwart, Vergangenheitsformen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen – Sprachliche

Strukturen und Begriffe kennen und anwenden

• Textformen: Geschichte, Beschreibung, Sachtext, Gedicht, Comic, Märchen, Lexikonartikel

• Textteile: Überschrift, Zeile, Abschnitt, Reim, Strophe

• Buch: Kinderbuch, Lexikon, Autorin/Autor, Verlag, Titel, Inhaltsverzeichnis, Kapitel

• elektronische Texte: Internet, Homepage, E-Mail, CD-ROM

• Sprecherin/Sprecher, Hörerin/Hörer, Schreiberin/Schreiber, Leserin/Leser

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin

© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan
© DUDEN PAETEC GmbH, Berlin D D EUTSCH Klasse 3 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Duden Sprachbuch 3 Lehrplan

DD EUTSCH Klasse 3

Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen

Duden Sprachbuch 3 Lehrplan für die Grundschule: Deutsch Duden Lesebuch 3 Lehrplan für die Grundschule:
Duden Sprachbuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch
Duden Lesebuch 3
Lehrplan für die Grundschule: Deutsch

• Adjektiv: Grundform, Vergleichsstufen

• Pronomen (als Stellvertreter für Nomen)

• Satzzeichen: Punkt, Komma, Fragezeichen, Ausrufezeichen, Doppelpunkt, Redezeichen

• Satzart: Aussage-, Frage-, Ausrufesatz

• wörtliche Rede

• Ergänzungen: Satzglied, einteilige und mehrteilige Ergänzung