Sie sind auf Seite 1von 12
Mediadaten 2016 Mediadaten 2016 Medical Tribune aktuell, international, unabhängig ÖAK geprüft www.medizin-medien.at

Mediadaten 2016

Mediadaten 2016

Mediadaten 2016 Mediadaten 2016 Medical Tribune aktuell, international, unabhängig ÖAK geprüft www.medizin-medien.at
Mediadaten 2016 Mediadaten 2016 Medical Tribune aktuell, international, unabhängig ÖAK geprüft www.medizin-medien.at

Medical Tribune

aktuell, international, unabhängig

ÖAK geprüft

www.medizin-medien.at

Mediadaten 2016 Inhalt Das Medium wissen, was wissenschaf(f)t Blattlinie 3 Ständige Rubriken 3 Leserkreis

Mediadaten 2016

Inhalt

Das Medium

Mediadaten 2016 Inhalt Das Medium wissen, was wissenschaf(f)t Blattlinie 3 Ständige Rubriken 3 Leserkreis

wissen, was wissenschaf(f)t

Blattlinie

3

Ständige Rubriken

3

Leserkreis

Leserkreis

4

Aufteilung nach Fachgruppen

4

Preisliste

Auflage

5

Zeitungsformat

5

Druck- und Bindeverfahren, Druckunterlagen

5

Termine

5

Zahlungsbedingungen

5

Anzeigenformate und Preise

6

Nachlässe

6

Inter-Medical-Report

7

Sonderwerbeformen

7

Termin- und Themenplan

2016

8

Touchpoints

 

9

Kontakt

Redaktion

12

Anzeigen

12

Geschäftsführung

12

Eigentümer, Herausgeber und Verleger

12

2

Inhalt

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Das Medium Blattlinie Die Medical Tribune ist eines der wichtigsten

Mediadaten 2016

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Das Medium Blattlinie Die Medical Tribune ist eines der wichtigsten und

wissen, was wissenschaf(f)t

Das Medium

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Das Medium Blattlinie Die Medical Tribune ist eines der wichtigsten und
Blattlinie

Blattlinie

Die Medical Tribune ist eines der wichtigsten und beliebtesten Fachmedien der österreichischen Ärzte in Praxis und Klinik Erfahrene Medizinjournalisten berichten jede Woche aktuell aus Medizin und Gesundheitspolitik Die Medical Tribune ist damit ein zuverlässiger Begleiter für jeden Arzt: aktuell, lebendig und praxisnah

Begleiter für jeden Arzt: aktuell, lebendig und praxisnah Ständige Rubriken Kongress Wissenschaft für die Praxis
Ständige Rubriken Kongress Wissenschaft für die Praxis
Ständige Rubriken
Kongress
Wissenschaft für die Praxis

Medical Tribune berichtet aktuell von Kongressen in Österreich und Europa

Das wöchentliche Literaturscreening von Univ -Prof Dr Heinz F Hammer

Praxis-Tipp

Praxistaugliche Tipps für Diagnostik und Therapie

Zum Thema

aktuell, politisch, engagiert – der Blick über den Tellerrand der Medizin

Gesundheitspolitik

Die Rahmenbedingungen des Arztberufs

Praxisnah

Praxisporträts aus ganz Österreich

Medizin und ich von A bis Z

Die beliebte Kolumne von Dr Ulrike Stelzl

Medium

3

Mediadaten 2016 Leserkreis Leserkreis wissen, was wissenschaf(f)t Alle niedergelassenen Allgemeinmediziner und

Mediadaten 2016

Leserkreis

Leserkreis

Mediadaten 2016 Leserkreis Leserkreis wissen, was wissenschaf(f)t Alle niedergelassenen Allgemeinmediziner und

wissen, was wissenschaf(f)t

Alle niedergelassenen Allgemeinmediziner und Fachärzte, niedergelassene & klinische Internisten, Primarärzte und Klinikvorstände

Aufteilung nach Fachgruppen

Diverse Fachärzte:

Lungenkrankheiten, Neurologie, Neurologie/Psychiatrie, Psychiatrie und Neurologie, Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin, Kinder- und Jugendheilkunde, Urologie, HNO, Orthopädie und orthopädische Chirurgie, Dermatologie

Primarärzte & Klinikvorstände (Funktion: Abteilungsleiter, Klinik-/Institutsvorstand, Ärztlicher Leiter,
Primarärzte & Klinikvorstände
(Funktion: Abteilungsleiter,
Klinik-/Institutsvorstand,
Ärztlicher Leiter,
Vorstand)
Innere Medizin
Ärztlicher Leiter, Vorstand) Innere Medizin Frauen- und Geburtsheilkunde Allgemein Medizin
Ärztlicher Leiter, Vorstand) Innere Medizin Frauen- und Geburtsheilkunde Allgemein Medizin
Ärztlicher Leiter, Vorstand) Innere Medizin Frauen- und Geburtsheilkunde Allgemein Medizin

Frauen- und Geburtsheilkunde

Allgemein Medizin

Gesamtverbreitung 16.200

Leser

4

kreis

Mediadaten 2016 Preisliste gültig ab 1. 1. 2016 Basis Info Auflage Druckauflage: 16 200 Exemplare

Mediadaten 2016

Preisliste

gültig ab 1. 1. 2016

Basis

Info

Auflage

Druckauflage: 16 200 Exemplare

Zeitungsformat

DIN A3/315 mm breit x 440 mm hoch

Druck- und Bindeverfahren, Druckunterlagen

ÖAK Au agenkontrolle Österreichische
ÖAK
Au agenkontrolle
Österreichische

Rollenoffset Für Tonwertabweichungen im Tole- ranzbereich übernimmt der Verlag keine Haftung

Druckunterlagen

Übermittlung digitaler Daten mittels CD-ROM, E-Mail oder FTP ist möglich

Termine

Erscheinungsweise

wöchentlich, am Mittwoch

Erscheinungstermine

siehe Termin- und Themenplan (Seite 8)

Anzeigenschluss

jeweils 9 Tage vor dem Erscheinen, siehe Termin- und Themenplan (Seite 8)

vor dem Erscheinen, siehe Termin- und Themenplan (Seite 8 ) wissen, was wissenschaf(f)t Zahlungsbedingungen Rechnungen

wissen, was wissenschaf(f)t

Zahlungsbedingungen

Rechnungen sind innerhalb 30 Tage netto zahlbar Unsere AGB und genaue Angaben zu technischen Daten finden Sie unter: www medizin-medien at

Bankverbindung

Hypo Bank Tirol Kto Nr : 520 11 014031 BLZ: 57000 IBAN: AT93 5700 0520 1101 4031 BIC: HYPTAT22

Preis

liste

5

Mediadaten 2016 Preisliste Anzeigenformate und Preise wissen, was wissenschaf(f)t Auf alle Preise werden 5 %

Mediadaten 2016

Preisliste

Anzeigenformate und Preise

Mediadaten 2016 Preisliste Anzeigenformate und Preise wissen, was wissenschaf(f)t Auf alle Preise werden 5 % Werbeabgabe

wissen, was wissenschaf(f)t

Auf alle Preise werden 5 % Werbeabgabe und 20 % Mehrwertsteuer aufgeschlagen

5 % Werbeabgabe und 20 % Mehrwertsteuer aufgeschlagen ① ⑦ ⑥ Größe ⑧ ② ③ ⑨
⑦ ⑥ Größe
Größe
⑧

③

⑬ ⑫ ⑭ ⑩ ⑪

⑯ ⑮ ⑰

Satzspiegel

⑤

4c

2 / 1 Seite

596 x 404

¤ 7 300,–

1 / 1 Seite

286 x 404

¤ 4 880,–

Junior Page (A4)

228 x 299

¤ 4 070,–

1 / 2 Seite

hoch

170 x

384

¤ 3 900,–

quer

286 x 194

1 / 3 Seite

quer

286 x 132

¤ 2.900,–

3-spaltig hoch (A5)

170 x 216

1 / 4 Seite

4-spaltig quer

228 x 145

¤ 2 420,–

1 / 5 Seite

1-spaltig hoch

54 x

384

¤

2 110,–

 
 

2-spaltig hoch

112 x 194

 

1 / 8 Seite

Fußleiste

286 x 49

¤ 2 000,–

 

1-spaltig hoch

54 x 194

 

1 / 10 Seite

2-spaltig quer

112 x 97

¤ 1.720,–

3-spaltig quer

170 x 66

 

1-spaltig hoch

54 x 97

1 / 20 Seite

2-spaltig quer

112 x 48

¤ 1 500,–

3-spaltig quer

170 x 35

6

Alle Angaben in Millimeter

Innerhalb der Spaltenbreite ist jede Höhe für ein Inserat möglich

Fachkurzinformation

Nachlässe

Staffelrabatt

bei Abnahme innerhalb eines Jahres

von

6 Einschaltungen

3 %

von

12 Einschaltungen

5 %

von

24 Einschaltungen

10 %

von

36 Einschaltungen

15 %

von

44 Einschaltungen

20 %

Fachkurzinformationen getrennt von der Insertion werden s/w in einer Schriftgröße von 5,5 Punkt bis zu einer Gesamthöhe von maximal 30 mm kosten- frei abgedruckt

Für alle anderen Formate (bis zu einer Maximalhöhe von 90 mm) und/oder Farben verrechnet der Verlag

eine Pauschale von

¤ 500,–

Preis

Vielbucherpreise und Preise für Sonderformate

auf Anfrage.

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Preisliste 13 Pharmaceutical Tribune  Nr. 19  3. November

Mediadaten 2016

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Preisliste 13 Pharmaceutical Tribune  Nr. 19  3. November 2014

wissen, was wissenschaf(f)t

Preisliste

13 Pharmaceutical Tribune  Nr. 19  3. November 2014 MEDIZIN & PHARMAZIE WERBUNG medical
13
Pharmaceutical Tribune
Nr. 19
3. November 2014
MEDIZIN & PHARMAZIE
WERBUNG
medical report
Update der internationalen Empfehlungen im Narbenmanagement
CONTRACTUBEX ® ■
Seine Wirksamkeit verdankt das Narbengel der Kombination aus den Wirkstoffen Zwiebelextrakt, Heparin und Allantoin.
Zwiebelextrakt-haltige Präparate wurden vor Kurzem erstmalig in die internationalen Empfehlungen zur standardisierten Behandlung von Narben aufgenommen.
Contractubex ® Gel ist weltweit
die Nummer eins in der topischen
Behandlung von Narben. Die posi-
tive Wirkung auf die Narbenbildung
sowie die gute Verträglichkeit des
Gels wurden in verschiedenen
Untersuchungen gezeigt: Es wird
aktiv der Heilungsprozess der Haut
unterstützt und überschüssiges
Narbengewebe von innen heraus
reduziert.
1.
Okklusion: Die weiche, aus
gewendet werden, sollte der Patient
kleine und große postoperative
Mikro-Luftkissen bestehen-
das empfindliche Narbengewebe
Narben. Im Gegensatz zu Patches,
de obere Lage ist speziell zur
vor unangenehmer Reibung durch
die mehrmals angewendet werden
Verringerung des transdermalen
die Kleidung schützen wollen.
sollen, ist das Contractubex ® Inten-
Feuchtigkeitsverlusts konzipiert.
Die Anwendung beginnt im opti-
sivpatch für die Nacht durch seine
2.
Aktive Freisetzung: Die revo-
malen Fall unmittelbar nachdem
einmalige Anwendung besonders
lutionäre Matrix der Haftschicht
die Wunde geschlossen ist bzw.
hygienisch und stellt damit eine
setzt nach dem Auflegen des
nach Fadenzug. Obwohl es besser
Innovation zur Prävention und
Patches über mehrere Stunden
ist, mit der Behandlung möglichst
Behandlung überschießender
Cepalin (Extractum cepae) und
früh zu beginnen, um ein Über-
Narben dar.
Drei Wirkstoffe für eine
nachhaltige Narbentherapie
Das Narbengel Contractubex ®
beinhaltet drei Wirkstoffe: Zwie-
belextrakt (Extractum cepae),
Heparin und Allantoin. Zusammen
tive Behandlungsoptionen aufge-
zeigt, mit der Zielsetzung, diese für
ein optimales Narbenmanagement
zu standardisieren.
Während intraläsionales Cortico-
steroid nach wie vor First-Line-Be-
handlung bei Keloidnarben ist und
eine unumstrittene Bedeutung
im Behandlungsmanagement
von hypertrophen Narben hat,
ebenso wie 5-Fluorouracil, hat die
Lasertherapie seit den Guidelines
von 2002 zunehmend an Bedeu-
tung gewonnen.
Auch Radiotherapie, Kryotherapie
oder Silikon als Gel oder Pflaster
haben ihren Platz in der Behand-
lung und Verbesserung des Aus-
Allantoin frei, um den Heilungs-
prozess der Haut und der Narbe
zu unterstützen.
Das Patch sollte über einen Zeit-
raum von mindestens drei Monaten
angewendet werden, idealerweise
in der Nacht, wenn der Regenerati-
onsprozess der Haut besonders ak-
schießen der Narbe von Anfang an
einzudämmen, ist es auch möglich,
ältere Narben zu behandeln, um
eine mögliche Verbesserung in
der Oberflächenstruktur oder der
Farbe zu erzielen.
Das Contractubex ® Intensivpatch
für die Nacht ist 12 x 3 cm groß,
Contractubex ® Intensivpatch für
die Nacht ist ein Medizinprodukt
und rezeptfrei ab sofort in
Österreich erhältlich.
* Updated International Clinical Recommen-
dations on Scar Management: Par t 1 –
wirken sie einer unphysiologischen
sehens von Narben.
tiv ist. Selbstverständlich kann das
kann individuell zugeschnitten
Evaluating the Evidence; M.H. Gold et al.,
Narbenbildung entgegen, indem
Patch auch zusätzlich tagsüber an-
werden und eignet sich daher für
Dermatol Surg 2014; 40: 817–24
Zwiebelextrakt in die
sie die Narbengröße minimieren,
Empfehlungen aufgenommen
Fachkurzinformationen auf Seite 31
Rötungen reduzieren und die Be-
schaffenheit der Narbe durch eine
In den Empfehlungen wird erst-
erhöhte Elastizität verbessern.
Der Zwiebelextrakt hat einen
antibakteriellen und entzündungs-
hemmenden Effekt und wirkt einer
übermäßigen Zellvermehrung
entgegen (antiproliferativ).
Heparin verstärkt diese Wirkung,
zusätzlich wird durch Heparin die
Kollagenstruktur aufgelockert. Al-
lantoin (aus Harnsäure gewonnen)
und Heparin haben beide feuchtig-
keitsspendende Eigenschaften und
fördern zusammen die Heilung.
Allantoin erhöht die Wasserbin-
dungskapazität, was besonders
bei älteren, verhärteten Narben
bedeutsam ist. Zudem mildert
Allantoin den häufig mit Narben
verbundenen Juckreiz. Contractu-
bex ® repräsentiert mit seinen drei
sich gegenseitig ergänzenden
Wirkstoffen ein umfassendes
Wirkspektrum für eine nachhaltige
Narbentherapie.
mals auch der Zwiebelextrakt
(Extractum cepae) ausführlich
angeführt. Der Zwiebelextrakt hat
in zahlreichen Studien gezeigt,
dass auch ein traditioneller Na-
turstoff Wirksamkeit hat.
Eine bereits seit Langem eta-
blierte und für den Patienten
einfache Möglichkeit, sowohl hy-
pertrophe als auch Keloidnarben
zu behandeln und auch das Aus-
sehen unkomplizierter Narben zu
verbessern, ist die Anwendung
eines Zwiebelextrakt-haltigen
Gels (Contractubex ® ).
das erste Narbenpatch
mit doppeleffekt
Okklusion plus innovative Freisetzungsmatrix
1.
Okklusion
Neu: Contractubex ®
Intensivpatch für die Nacht
Die weiche, aus Mikro-Luftkissen
bestehende obere Lage ist speziell
zur Verringerung des transepiderma-
len Feuchtigkeitsverlusts konzipiert.
2.
Freisetzung von Inhaltsstoffen
Die aktive Freisetzungsmatrix der Haftschicht setzt nach
dem Auflegen des Patches über mehrere Stunden Cepalin
(Extractum Cepae) und Allantoin frei, um den Heilungs-
prozess der Haut zu unterstützen.
Internationale Empfehlungen
im Narbenmanagement
Nach über zehn Jahren wurden in
diesem Jahr die internationalen
Empfehlungen für die Behandlung
Mit der Einführung des ersten
Narbenpatches mit dualem
Mechanismus eröffnet sich nun
eine neue Dimension in der
Narbenbehandlung.
Bisher wirkte ein Narbenpatch,
zumeist aus Silikon, ausschließ-
lich über den Effekt der Okklusi-
on. Mit neuen Doppeleffekt muss
man sich nun nicht mehr die
Frage „entweder Okklusion oder
Wirksubstanz“ stellen, sondern
von Narben neu überarbeitet.* Im
kann im Narbenmanagement ein
Update werden sichere sowie effek-
„sowohl – als auch“ vereinen:
Contractubex ® Intensivpatch für die Nacht
zur Prävention und Behandlung überschießender Narbenbildung
Studie: Impfstoffe als Creme
rEgUlIErt dEN NarBEN­
EINfaChE aNwENdUNg
BIldUNgSProzESS
üBEr NaCht
Impfstoffe sollen künftig auch ohne
Nadelstich über die Haut in den Kör-
per gelangen. Daran forschen Wissen-
schaftler des Helmholtz-Instituts für
Pharmazeutische Forschung im Saar-
land (HIPS) und des Helmholtz-Zen-
trums für Infektionsforschung in
Braunschweig (HZI).
Als „Taxi“ dienen biologisch abbau-
bare Nanopartikel. Die winzigen
Transportvehikel lagern sich nach An-
gaben der Forscher an den Haarfolli-
keln ab und setzen dort den Impf-
stoff in den Körper frei. Entspre-
chende Cremes wären deutlich güns-
tiger in der Herstellung und
einfacher in der Handhabung – etwa
in Entwicklungsländern.
Es gebe bereits andere Impfun-
gen, bei denen der Stoff über die
Mundschleimhäute aufgenommen
werde, eine Creme sei ein realisti-
scher Ansatz, da die Haut ein sehr
immunaktives Organ sei.
Für eine unauffällige, weiche Narbe
Das Patch sollte idealerweise über
sollte das Patch nach Abschluss
Nacht angewendet werden, wenn
der Wundheilung mind. 3 Monate
der Regenerationsprozess der
angewendet werden.
Haut besonders aktiv ist .
für groSSE UNd klEINE
PoStoPEratIVE NarBEN
ExtrEm düNN UNd wEICh
Das flexible Patch kann
individuell zugeschnitten
1mm
Das selbsthaftende Patch ist dünn
und weich. Es bietet Schutz für
das empfindliche Narbengewebe.
werden.
CTX 2014_013
Mai
April
NEU
CTX-2014-019

②
werden. CTX 2014_013 Mai April NEU CTX-2014-019 ① ② ③ ⑥ ⑥ ④ ⑤ Inter-Medical-Report ①

CTX 2014_013 Mai April NEU CTX-2014-019 ① ② ③ ⑥ ⑥ ④ ⑤ Inter-Medical-Report ①

CTX 2014_013 Mai April NEU CTX-2014-019 ① ② ③ ⑥ ⑥ ④ ⑤ Inter-Medical-Report ① Inter-Medical-Reports

2014_013 Mai April NEU CTX-2014-019 ① ② ③ ⑥ ⑥ ④ ⑤ Inter-Medical-Report ① Inter-Medical-Reports sind

Mai April NEU CTX-2014-019 ① ② ③ ⑥ ⑥ ④ ⑤ Inter-Medical-Report ① Inter-Medical-Reports sind von

Inter-Medical-Report

Inter-Medical-Reports sind von der Redaktion gestaltete Seiten in der Medical Tribune Es kann sich dabei um Kongressberichterstattungen, Dokumentationen, Interviews mit Meinungsbildnern, Firmenporträts usw handeln Die Texte werden mit dem Kunden abgestimmt Die Verbreitung erfolgt in den gewünschten Titeln bzw Ausgaben der Medical Tribune Mehrauflagen sowie Fort-, Nach-, Sonderdrucke und zusätzliche Broschüren werden auf Wunsch erstellt

A3-Seite 1/2 Seite Auflage: 16 200 Exemplare

€ 5 400,– € 4 500,–

Sonderwerbeformen

Beilagen

Bis zu einem Gewicht von

20

g Teilbeilage pro 1 000 Stück

40

g

Flappe

Außen (157 mm x 340 mm) & Innen (157 mm x 440 mm)

Kreisanzeige

€ 0,37/Stück € 0,45/Stück plus 25% Aufschlag

€ 7 650,–

Durchmesser: 112 mm (zweispaltig) € 2 350,–

Durchmesser: 170 mm (dreispaltig)

Gestaltung als Kreis-, Herz- oder Sternanzeige möglich

€ 2 550,–

Tip-on-Card

DIN A6

Platzierung auf Titelseite oben, Karte beigestellt Sonderformate auf Anfrage

€ 0,35/Stück

Banderole

Die Banderole umhüllt die gesamte Zeitung und muss vom Leser abgenommen oder geöffnet werden, um in der Zeitung

blättern zu können

2 x Sujet 225 x 105 mm + 30 mm Klebefläche, gesamt 480 x 105 mm Banderole beigestellt Selektion möglich

€ 0,38/Stück

½ Mantel über die Titelseite gelegt

2 x 1/1 Seiten (A3), 4c

Titelseite 277 x 317 mm, U2 286 x 404 mm € 8 750,00,-

* Auf alle Preise werden 5 % Werbeabgabe und 20% Mehrwertsteuer aufgeschlagen

Fragen Sie nach unseren maßgeschneiderten integrierten Kommunikationskonzepten und Son- derprojekten für Print, Veranstaltungen und Online! (Fallberichte, Sponsorings von Diplomfortbildungen, etc )

liste

7

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Termin- und Themenplan 2 0 1 6 8 8 Monat

Mediadaten 2016

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Termin- und Themenplan 2 0 1 6 8 8 Monat Ausgabe

wissen, was wissenschaf(f)t

Termin- und Themenplan 2016

8 8

Monat

Ausgabe

ET

DS

Schwerpunkte

Themen

Kongresse

Jänner

1-2/16

13 01 16

04 01 16

Dermatologie

ÖGDV

 

3/16

20 01 16

11 01 16

Pulmologie

 

4/16

27 01 16

18 01 16

Impfen

Österreichischer Impftag

Februar

5/16

03 02 16

25 01 16

Ernährung

Diabetes & Stoffwechselerkrankungen

 

6/16

10 02 16

01 02 16

Herz-Kreislauf

 

7/16

17 02 16

08 02 16

Neurologie/Schlaganfall

 

8/16

24 02 16

15 02 16

Pulmologie

Seltene Erkrankungen

März

9/16

02 03 16

22 02 16

Frauentag/Gynäkologie

 

10/16

09 03 16

29 02 16

Herz-Kreislauf

AG Herzinsuffizienz

 

11/16

16 03 16

07 03 16

Rheumatologie

Radiologie

ECR

 

12/16

23 03 16

14 03 16

Herz-Kreislauf

Kardiologie Innsbruck

 

13/16

30 03 16

21 03 16

Schmerzmedizin

Wiener Intern Schmerzsymposium EAU

 

Urologie

April

14/16

06 04 16

25 03 16

Pulmologie

DGP

 

15/16

13 04 16

04 04 16

Geriatrie

ÖGGG

 

Neurologie

ÖGN

 

16/16

20 04 16

11 04 16

Herz-Kreislauf

 

17/16

27 04 16

18 04 16

Psychiatrie

ÖGPP

Mai

18/16

04 05 16

25 04 16

Rheumatologie

Osteoporoseforum

 

19/16

11 05 16

29 04 16

Komplementärmedizin

 

20/16

18 05 16

04 05 16

Ernährung

Diabetes & Stoffwechselerkrankungen

ÖDG

 

21/16

25 05 16

16 05 16

Pulmologie

Allergie, HNO

EAACI und Velden

Juni

22/16

01 06 16

20 05 16

Infektiologie

ÖGIT

 

Reisemedizin

ASTTM

 

23/16

08 06 16

30 05 16

Geriatrie

Pädiatrie

Pädiatrischer Frühling

 

24/16

15 06 16

06 06 16

Schmerzmedizin, Palliativmedizin Urologie

ÖGS

 

ÖGU

 

25/16

22 06 16

13 06 16

Herz-Kreislauf

ÖKG

 

26/16

29 06 16

20 06 16

Rheumatologie

EULAR

 

Pulmologie

Pneumo-Update

Juli

27/16

06 07 16

27 06 16

Gastroenterologie und Hepatologie

ÖGGH

 

28/16

13 07 16

04 07 16

Neurologie/Psychiatrie

Braindays, EAN

August

29-33/16

17 08 16

04 08 16

Infektiologie

IMED

 

34/16

24 08 16

15 08 16

Sportmedizin

 

35/16

31 08 16

22 08 16

Ernährung

Pädiatrie

September

36/16

07 09 16

29 08 16

Allgemeinmedizin

Ärztetage Velden

 

37/16

14 09 16

05 09 16

Herz-Kreislauf

ESC

 

38/16

21 09 16

12 09 16

Pulmologie

ERS

 

39/16

28 09 16

19 09 16

Geriatrie

ÖGGG

Oktober

40/16

05 10 16

23 09 16

Diabetes & Stoffwechselerkrankungen

EASD

 

41/16

12 10 16

03 10 16

Innere Medizin

ÖGIM

 

Neurologie, Psychiatrie

ECNP

 

42/16

19 10 16

10 10 16

Dermatologie

EADV

 

HNO

 

43/16

27 10 16

18 10 16

Allgemeinmedizin

Grazer Fortbildungstage

 

Schmerzmedizin & Palliativmedizin

November

44/16

02 11 16

19 10 16

Pulmologie

ÖGP

 

45/16

09 11 16

31 10 16

Ernährung

Gastroenterologie

AKE, UEGW

 

46/16

16 11 16

07 11 16

Geriatrie

 

Herz-Kreislauf

 

47/16

23 11 16

14 11 16

Psychiatrie

ÖGBP

 

48/16

30 11 16

21 11 16

Diabetes & Stoffwechselerkrankungen

ÖDG

Dezember

49/16

07 12 16

28 11 16

Allgemeinmedizin

StAfAM Graz

50-52/16

ÖGR

ET: Erscheinungstermin DS: Druckunterlagenschluss

Termin

Themen

14 12 16

02 12 16

Rheumatologie

Änderungen und Irrtümer vorbehalten

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Touch Points . für alle Produktlebensphasen Ihr Produkt befindet sich

Mediadaten 2016

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Touch Points . für alle Produktlebensphasen Ihr Produkt befindet sich vor

wissen, was wissenschaf(f)t

Touch Points

.

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Touch Points . für alle Produktlebensphasen Ihr Produkt befindet sich vor
Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Touch Points . für alle Produktlebensphasen Ihr Produkt befindet sich vor
Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Touch Points . für alle Produktlebensphasen Ihr Produkt befindet sich vor
Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Touch Points . für alle Produktlebensphasen Ihr Produkt befindet sich vor
Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t Touch Points . für alle Produktlebensphasen Ihr Produkt befindet sich vor

für alle Produktlebensphasen

Ihr Produkt befindet sich vor der Zulassung:

Sie wollen bereits in dieser frühen Phase das Interesse Ihrer Zielgruppe wecken, sie in die Entwicklung einbeziehen, auf Wünsche und Bedenken eingehen, Meinungen kennenlernen und vor allem die Meinungsführer von den Vorzügen Ihres neuen Produktes überzeugen?

Ihr Produkt befindet sich in der Zulassungsphase:

Jetzt geht es Ihnen vor allem darum, Studien- daten und erste Referenzen zu lancieren, die we- sentlichen Entscheider auf dem Laufenden zu hal- ten, letzte Bedenken auszuräumen und eine positive Erwartungshaltung zu schüren

Medizin Medien Austria (MMA) bieten Ihnen z.B.:

• Dynamic Targeting

• Marktforschung digital (MindMaker), telefonisch

• Advisory Board Meeting

• ArzneimittelPROFIL

• eConsulting

• u vm

MMA unterstützen Sie mit Publikationen sowie digital:

• Round Table

• Advertorials (Studiendaten, erste Erfahrungsberichte von KOLs, Kongressberichte)

• clinicalALERT (digitales Service über Studiendaten zur Substanz)

• u vm

Ihr Produkt befindet sich in der Einführungsphase:

In dieser Phase geht es Ihnen darum, das Produkt auf breiter Basis bekannt zu machen und die speziellen Vorzüge herauszuarbeiten?

Es gilt Maßnahmen zu setzen, die den Verkauf unterstützen und die die Nachfrage ankurbeln?

MMA bieten Ihnen z.B.:

• Anzeigenwerbung in hochfrequenten Printmedien, in Fachmedien und in Apothekermedien

• Sponsoring von DFP-Themenheften und eLearning-Modulen

• Experts Lounge (Experten diskutieren ihre Erfahrungsberichte)

• Advertorials (Fallberichte, Kongressberichte, Studienberichte)

• EC Europe (Abgabematerial für den Außendienst zur Unterstützung des Arzt-Patienten-Gesprächs)

• Individualisierte Veranstaltungskonzepte (DFP-approbiert)

• Tele-Marketing-Konzepte

• eDetailing (digitale Produktfortbildung)

• u vm

Touch

MMA bieten Ihnen z.B.:

Anzeigenwerbung in hochfrequenten Printmedien,

in Fachmedien und in Apothekermedien

eDetailing (digitale Produktfortbildung)

• Tele-Marketing

TeleRep-Präsentationen

• Marktbefragungen (Telefon, online, offline)

• u vm

Das Patent Ihres Produktes ist abgelaufen:

Gerade in dieser Phase sind Ihnen kommunikative

Maßnahmen wichtig, die Ihr Produkt im Rennen halten

und den erarbeiteten Vorsprung gegenüber Generika

absichern? Sie planen Image-unterstützende

Aktivitäten, sowohl bei den Ärzten, aber auch bei

Empfehlern und Patienten?

points

9

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t MEDIZIN MEDIEN AUSTRIA Die besten Kontakte zu Ihrer Zielgruppe Sie

Mediadaten 2016

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t MEDIZIN MEDIEN AUSTRIA Die besten Kontakte zu Ihrer Zielgruppe Sie suchen

wissen, was wissenschaf(f)t

MEDIZIN MEDIEN AUSTRIA

Die besten Kontakte zu Ihrer Zielgruppe

Sie suchen das ideale Printmedium für Ihre Botschaft? Die Medizin Medien Austria (MMA) verlegen einer- seits hochfrequente Printmedien für niedergelassene Ärzte, die aktuelle, beruflich relevante Informationen, aber auch zertifizierte Fortbildung bieten Praxisnähe ist dabei ebenso ein Thema wie Fachkompetenz und Unabhängigkeit Markenbildung, aber auch Themen- setting sind durch die Kompetenz und die Frequenz der Medien als Träger für Werbebotschaften möglich

Andererseits bieten eine Vielzahl an Fachmedien – periodisch erscheinend – wissenschaftlich relevante Informationen, die durch journalistisch gut aufberei- tete Inhalte führend am Markt positioniert sind Die enge Zusammenarbeit mit meinungsbildenden Ärzten und Gesellschaften aus den jeweiligen Fachbereichen garantierten ein hochkompetentes redaktionelles Umfeld für alle Kommunikationsmaßnahmen

Ein eigenes Apothekermedium rundet das Gesamt- angebot der Medizin Medien Austria für Health Care Professionals ab

Sämtliche Print-Titel bieten die komplette Auswahl an Marketingmöglichkeiten an Von der klassischen Anzeige (gerne auch als Sonderwerbeform) über redaktionell aufbereitete Advertorials bis hin zu (DFP-gesponserten) Sonderheften und Sonder- drucken stehen die Medien als Träger für Ihre Kommunikationsmaßnahmen zur Verfügung

Sie wünschen zielgruppengenaue und messbare digitale Kommunikationsformen? Moderne Medizin ohne Internet ist unvorstellbar Als Informations-, Fortbildungs- und Kommunikati- onsplattform ist es in der täglichen Arbeit der Ärzte unersetzlich

Die Medizin Medien Austria bringen lang jährige Erfahrung im Bereich der digitalen Kommunikation mit und entwickeln immer wieder neue, innovative, aber auch sehr individuelle Lösungen für Kunden Ein Schwerpunkt dabei liegt auf DFP-zertifizierter Fortbildung in Form von eLearning-Modulen, Video-

Learnings und Trainings, Webinaren und dergleichen Stärker produktorientiert sind die Formate clinicalALERT, clinicalOpinion, das eDetailing oder auch Patienteninformationsseiten

Mit medONLINE at betreibt die Abteilung Digital Services die größte österreichische Ärzteplattform für Online-Fortbildung und Wissenstransfer

Sie setzen auf Fort- und Weiterbildung als Rahmen für Ihre Botschaft? Fort- und Weiterbildung hat für die Medizin Medien Austria höchsten Stellenwert Die Medizin Akademie als Organisationseinheit des Verlages führt Veran- staltungen im kleinen und im großen Kreise durch Ob Round Tables mit vier bis sechs Personen, Expertenrunden mit bis zu 20 Teilnehmern, bis hin zu großen Fachkongressen mit über 400 Besuchern, wir bieten eine breite Palette an Fort- und Weiterbildung an Auftraggeber oder Kooperationspartner sind im- mer medizinische Fachgesellschaften, Krankenhäuser oder Institutionen, die die Unabhängigkeit und die DFP-Approbation der Veranstaltungen garantieren Formate wie Round Tables, Experten-Runden, Konsensus-Meetings dienen in erster Linie zur Erarbeitung und Publikation gültiger Empfehlungen nationaler Meinungsbildner und Experten Advisory Board Meetings dienen zur Standortbestimmung ihrer neuen Substanz

Sie möchten Ihren „share of voice“ erhöhen? Ganz gleich, ob es sich bei der telefonischen Intervention um die Betreuung eines Produktes, eine Marktabfrage, den Ersatz eines Außendienst- mitarbeiters, Einladungen zu einem Event oder die kompetente Führung einer Hotline handelt – unsere „Dialog-Experts“ von Schütz Marketing Services, einer 100%igen Tochter der Medizin Medien Austria, vertreten Ihr Unternehmen beim Arzt und beim Apotheker, als wären es tatsächlich Ihre Mitarbeiter Von der Marktanalyse über direkte telefonische Interaktion bis hin zur besten „Data Base“ des Landes, begleiten wir Sie in Ihrer kompletten Produkt-Strategie

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t EC-Europe- Medical Produkte Tribune Fachspezifische Pharmaceutical

Mediadaten 2016

Mediadaten 2016 wissen, was wissenschaf(f)t EC-Europe- Medical Produkte Tribune Fachspezifische Pharmaceutical

wissen, was wissenschaf(f)t

EC-Europe- Medical Produkte Tribune Fachspezifische Pharmaceutical CliniCum Titel Tribune Arzneimittel PROFIL
EC-Europe-
Medical
Produkte
Tribune
Fachspezifische
Pharmaceutical
CliniCum
Titel
Tribune
Arzneimittel
PROFIL
ärztemagazin
APO
Schaufenster
PRINT
krebs:hilfe!

Market

Research

Corporate-

Publishing-

Produkte

Market Research Corporate- Publishing- Produkte Veranstaltungen Kongresse Experten- Meetings MEDIZIN

Veranstaltungen

Corporate- Publishing- Produkte Veranstaltungen Kongresse Experten- Meetings MEDIZIN AKADEMIE eLearning
Kongresse Experten-
Kongresse
Experten-

Meetings

MEDIZIN

AKADEMIE

eLearning
eLearning

DIGITAL

SERVICES

Meetings MEDIZIN AKADEMIE eLearning DIGITAL SERVICES MMA MEDIZIN MEDIEN AUSTRIA eDetailing Tele-Marketing &

MMA

MEDIZIN MEDIEN AUSTRIA

eLearning DIGITAL SERVICES MMA MEDIZIN MEDIEN AUSTRIA eDetailing Tele-Marketing & Tele-Sales Data Base

eDetailing

Tele-Marketing

& Tele-Sales
& Tele-Sales
MEDIEN AUSTRIA eDetailing Tele-Marketing & Tele-Sales Data Base (Adressen und mehr) clinicalALERT medONLINE.at
MEDIEN AUSTRIA eDetailing Tele-Marketing & Tele-Sales Data Base (Adressen und mehr) clinicalALERT medONLINE.at

Data Base

(Adressen und mehr)
(Adressen und
mehr)
& Tele-Sales Data Base (Adressen und mehr) clinicalALERT medONLINE.at SCHÜTZ MARKETING SERVICES

clinicalALERT & Tele-Sales Data Base (Adressen und mehr) medONLINE.at SCHÜTZ MARKETING SERVICES Dynamic Targeting
clinicalALERT

medONLINE.at

SCHÜTZ

MARKETING

SERVICES

Dynamic

Targeting

MindMaker

MEDIZIN MEDIEN AUSTRIA Kontakt Redaktion Chefredaktion Anzeigen Beratung & Verkauf Mag (FH) Rudolf Kabas T

MEDIZIN MEDIEN AUSTRIA

Kontakt

Redaktion

Chefredaktion

Anzeigen

Beratung & Verkauf

Mag (FH) Rudolf Kabas

Mag (FH) Rudolf Kabas

T

(+43 1) 54 600-541

M

(+43 676) 88 460-541

F

(+43 1) 54 600-50541

 

E

kabas@medizin-medien at

Verkaufsleitung

Mag Birgit Frassl

Mag Birgit Frassl

T

(+43 1) 54 600-520

M

(+43 676) 88 460-211

F

(+43 1) 54 600-50520

 

E

frassl@medizin-medien at

Anzeigenservice

  E frassl@medizin-medien at Anzeigenservice Mag Edyta Konarzewska T (+43 1) 54 600-513 F (+43

Mag Edyta Konarzewska

T

(+43 1) 54 600-513

F

(+43 1) 54 600-50513

E

ek@medizin-medien at

Ressortleitung Verkauf

E ek@medizin-medien at Ressortleitung Verkauf Mag Silvia Jirsa T F E (+43 1) 54 600-620 (+43

Mag Silvia Jirsa

T

F

E

(+43 1) 54 600-620

(+43 1) 54 600-50620

jirsa@medizin-medien at

Ressortleitung Print

1) 54 600-50620 jirsa@medizin-medien at Ressortleitung Print Denis Nößler T F E (+43 1) 54 600-630

Denis Nößler

T

F

E

(+43 1) 54 600-630

(+43 1) 54 600-50630

noessler@medizin-medien at

Anspre

Reinhard Rosenberger

T (+43 1) 54 600-510

F

E

(+43 1) 54 600-50510

rosenberger@medizin-medien at

Geschäftsführung

Thomas Zembacher

T (+43 1) 54 600-100

F

E

(+43 1) 54 600-50100

zembacher@medizin-medien at

person

F E (+43 1) 54 600-50100 zembacher@medizin-medien at person Eigentümer, Herausgeber und Verleger Medizin Medien Austria
F E (+43 1) 54 600-50100 zembacher@medizin-medien at person Eigentümer, Herausgeber und Verleger Medizin Medien Austria
F E (+43 1) 54 600-50100 zembacher@medizin-medien at person Eigentümer, Herausgeber und Verleger Medizin Medien Austria
F E (+43 1) 54 600-50100 zembacher@medizin-medien at person Eigentümer, Herausgeber und Verleger Medizin Medien Austria
F E (+43 1) 54 600-50100 zembacher@medizin-medien at person Eigentümer, Herausgeber und Verleger Medizin Medien Austria
F E (+43 1) 54 600-50100 zembacher@medizin-medien at person Eigentümer, Herausgeber und Verleger Medizin Medien Austria
F E (+43 1) 54 600-50100 zembacher@medizin-medien at person Eigentümer, Herausgeber und Verleger Medizin Medien Austria
F E (+43 1) 54 600-50100 zembacher@medizin-medien at person Eigentümer, Herausgeber und Verleger Medizin Medien Austria

Eigentümer, Herausgeber und Verleger

Medizin Medien Austria GmbH Grünbergstraße 15 1120 Wien

T

(+43 1) 546 00

F

(+43 1) 546 00-710

E

office@medizin-medien.at

www.medizin-medien.at