Sie sind auf Seite 1von 20

EDITORIAL

FREDI WINKLER

Liebe Israelfreunde
Am Anfang eines neuen Jahres ist es üblich, einander für das neue Jahr den Segen des
Herrn zu wünschen. Damit ist Sein Segen jedoch noch nicht gewährleistet. Das Gebet des
Jabez in 1. Chronik 4,10 lässt uns das vielleicht annehmen, wenn es heisst: «Und Jabez rief
den Gott Israels an und sagte: Dass du mich doch segnen und mein Gebiet erweitern
mögest und deine Hand mit mir sei und du das Übel von mir fern hieltest, dass kein
Schmerz mich treffe! Und Gott liess kommen, was er erbeten hatte.» Der Prophet Haggai
machte seinem Volk klar, dass dafür noch mehr erforderlich ist. Gott hielt Seinen Segen
damals zurück, weil jeder nur für sich selbst sorgte, aber die Sache des Herrn vernachlässig-
te. Deshalb rief ihnen Gott durch den Propheten zu: «Denn ihr erwartet wohl viel, aber
siehe, es wird wenig; und wenn ihr’s schon heimbringt, so blase ich’s weg. Warum das?
spricht der Herr Zebaoth. Weil mein Haus so wüst dasteht und ein jeder nur eilt, für sein
Haus zu sorgen» (Hag 1,9). Das gleiche Prinzip gilt auch im Neuen Testament. In der

«Trachtet zuerst Bergpredigt zeigte Jesus den Weg zu einem gesegneten, sorgenfreien Leben, als Er sagte:
nach dem Reich «Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das
Gottes und nach alles zufallen» (Mt 6,33).
Zu Beginn eines neuen Jahres ist es äusserst wichtig, sich an diese Prioritäten zu
seiner Gerechtig-
besinnen, denn nur wenn wir dementsprechend handeln, ist der Segen des Herrn uns
keit, so wird euch
gewiss. Im Neuen Testament wird an mindestens zehn Stellen die Gemeinde, aber auch der
das alles zufal- einzelne Gläubige als Tempel des Herrn bezeichnet, der heilig und Gott ergeben sein soll.
len» Eine weitere, entscheidende Priorität finden wir in Hebräer 12,14: «Jagt dem Frieden nach
mit jedermann und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn sehen wird.» Diese Dinge
sollen in unserem Leben an erster Stelle stehen, damit Sein Segen auch im kommenden
Jahr mit uns sein kann.
Allen, die im vergangenen Jahr mit ihren Gebeten und Gaben hinter der Arbeit des Beth-
Shalom-Vereins gestanden haben, sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt. Bitte beten Sie
weiter für unseren Dienst, denn ohne den Segen und die Weisheit Gottes können wir nichts
tun. Das gilt besonders auch für die Botschaft des Wortes Gottes, die durch diese Zeitschrift
immer wieder lebendig und aktuell die Herzen der Leser erreichen soll.
Im Wissen um das Geheimnis des göttlichen Segens grüsst Sie alle mit einem herzlichen
Shalom
FREDI WINKLER

In das Land der Väter


In das Land der Väter, nach Jerusalem,
zog uns heiss die Sehnsucht – heim auf Zions Höh‘n.
Fast zweitausend Jahre waren wir verstreut.
Und an vielen Orten traf uns tiefes Leid.
Aber unsre Hoffnung konnte nicht vergeh’n,
Zion und der Väter Heil’ge Stadt zu seh’n.
Hoffnung, dort zu leben wie in alter Zeit
und den Herrn zu loben bis in Ewigkeit.
Dr. Lothar Gassmann
3
Inhalt
Januar 2003

Schreiben von
Sharon oder Mitznah?
Eli Bar-David
Am 28. Januar 2003
Infos aus der
gehen die israelischen
messiani-
Bürger erneut zu den
schen Sied-
Wahlurnen. Sie
lung Yad
entscheiden dann
Hashmonah
auch, wer der
Seite 20
nächste Minister-
präsident des
Staates Israel
sein wird
Seite 9

Die Flüchtlinge der UNO


Frankreich, Belgien und EDITORIAL
vier andere Mitgliedsstaa- 3 von Fredi Winkler
ten der EU haben einer
Resolution der UNO- BIBLISCHE BOTSCHAFT
Menschenrechtskommissi- 5 Die Zwangslage Israels
on zugestimmt, die «alle
Mittel, auch die des HINTERGRUNDINFORMATIONEN AUS ISRAEL
bewaffneten Kampfes» zur Gründung eines 9 Sharon oder Mitznah?
palästinensischen Staates sanktioniert
Seite 13 9 Die Palästinenser entscheiden Wahlen in Israel
10 El Kaida gegen Israel
12 Bedrohung aus dem Libanon
Eingedenk dessen, dass alle menschliche Erkenntnis Stück-
werk ist (1.Kor 13,9), legen die Autoren eigenverantwortlich 12 El Kaida im Internet
ihre persönliche Sicht dar. 13 Die Flüchtlinge der UNO
13 Gemeinsame Suchaktion
Nachrichten aus Israel
15 Traum oder Alptraum?
Schweiz: Beth-Shalom-Verein, Eichholzstrasse 38, CH-8330 Pfäffikon ZH,
Tel.: 0041 1 952 14 17, Fax: 0041 1 952 14 19, E-Mail: beth-shalom@mnr.ch
15 Kinder in Israel
Deutschland: Mitternachtsruf Zweig Deutschland e.V., Abt. Beth-Shalom,
Kaltenbrunnenstrasse 7, D-79807 Lottstetten, Tel.: 0049 7745 8001,
Fax: 0049 7745 201 E-Mail: beth-shalom@mnr.ch 16 Neue Statistiken
In memoriam: Wim Malgo
Beth-Shalom – Zeitschriften:
16 Gefahr von innen
Schweiz: «Nachrichten aus Israel», Eichholzstrasse 38, CH-8330 Pfäffikon ZH,
Tel.: 0041 1 952 14 15, Fax: 0041 1 952 14 11, E-Mail: nai@mnr.ch. 17 Wälder aus dem Flugzeug
Deutschland: «Nachrichten aus Israel», Beth-Shalom, Kaltenbrunnenstrasse 7,
D-79807 Lottstetten, Tel.: 0049 7745 8001, Fax: 0049 7745 201, E-Mail: nai@mnr.ch. 17 Antisemitische Lügen im ägyptischen Fernsehen
Die «Nachrichten aus Israel» erscheinen auch in französischer, englischer, holländischer,
spanischer, portugiesischer, rumänischer und ungarischer Sprache.
Erscheinungsweise monatlich. 18 Grosse Errungenschaft für die Menschheit
Abonnementspreise jährlich: Schweiz CHF 18.–; Deutschland EUR 12.–; Europa und
Mittelmeerländer EUR 18.–; Übersee EUR 24.–. Abonnemente laufen ein Jahr (beginnend 19 Wem gehört der kostbare Fund?
jeweils Januar) und werden automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn sie nicht
einen Monat vor Jahresende gekündigt werden.
Einzahlungen Schweiz: Beth-Shalom-Verein, Postscheckkonto 80-11535-0 oder
19 Laserwaffe erfolgreich getestet
Zürcher Kantonalbank, 8330 Pfäffikon ZH, Konto-Nr. 1152-0772.695, BC-Nr. 752
Einzahlungen Deutschland: Postbank, Beth-Shalom-Verein Stuttgart, 139220-700 oder
Sparkasse Hochrhein, Waldshut BLZ 684 522 90, Beth-Shalom-Verein, Kto. 06-600 670 SOFORTHILFE FÜR ISRAEL
Druck: GU-Print AG, In der Luberzen 25, CH-8902 Urdorf, E-Mail: admin@gu-print.ch
Beth-Shalom – Israelreisen: 20 Schreiben von Eli Bar-David aus der messianischen
Beth-Shalom-Reisen, Eichholzstrasse 38, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel.: 0041 1 952 14 18, Siedlung Yad Hashmonah
Fax: 0041 1 952 14 19, E-Mail: reisen@mnr.ch
Beth-Shalom – Gästehaus:
Beth-Shalom, P.O.B. 6208, Hanassi Ave. 110, Haifa-Carmel 31060, Israel, SERIE: EIN BLICK AUS JERUSALEM …
Tel.: 00972 4 837 74 81, Fax: 00972 4 837 24 43, E-Mail: beth-shalom-israel@mnr.ch
21 Schriftliche und mündliche Thora (Teil 2)

4
B I B L I S C H E B O T S C H A F T

Die wechselvolle Geschichte Israels drehte


sich fortwährend um diesen Punkt. So
wird es auch bleiben, bis der Israel ver-
heissene Erlöser kommen wird.

Zwangslage
Im Ringen um die Vormachtstellung
auf diesem kleinen Fleckchen Erde auf
dem Mittelpunkt der Welt kommt ein
weiterer, wichtiger Faktor hinzu: Die

Israels
Grossmächte dieser Welt wollten im Lau-
fe der Geschichte ihre Einflusssphäre auf
dieses Land ausdehnen. Einst waren es
die Ägypter, Assyrier, Babylonier, Perser,
Griechen und dann die Römer. Heute sind
es vor allem die USA, aber auch die EU
und Russland. Ausserdem liegt das Land
Geographisch gesehen liegt Israel auf dem wohl auf der Grenze zwischen Ost und West,
exponiertesten Punkt der Erde, nämlich der Landverbindung und diese exponierte Lage manifestiert
sich heute wieder durch eine Kultur- und
zwischen den drei Kontinenten Afrika, Asien und Europa. Religionsgrenze. Diese Faktoren würden
Gott sagt in Hesekiel 5,5 von Jerusalem, der Hauptstadt als Ursachen für eine Zwangslage schon
ausreichen. Doch hinzu kommt noch die
Israels: «Mitten unter die Nationen habe ich es gesetzt und Tatsache, dass Israel ein kleines Volk
Länder rings um es her.» und Land ist inmitten einer gewaltigen
Überzahl von feindlich gesinnten Völkern
und Staaten. Von daher gesehen ist es
FREDI WINKLER denn Gott machte den Besitz des Lan- für Israel eine zwingende Notwendigkeit,
des abhängig vom Gehorsam Ihm und dass es Freunde hat, die ihm in der Not
Seinem Wort gegenüber (3.Mo

W
äre Israel eine abgelegene In- 26 und 5.Mo 28).
sel irgendwo im Pazifischen Es ist bezeichnend, dass Is-
Ozean, würde sich niemand rael sich heute wiederum in
gross darum kümmern. Doch Gott selbst einer ähnlichen Lage befindet
hatte damals das Volk Israel mitten un- wie zu der Zeit, als Gott Sein
ter die götzendienerischen Nationen ge- Volk ins Land Kanaan führte.
setzt, damit es für diese ein Zeugnis Sei- Israel kam damals wie auch in
seiner jüngsten Geschich-
te in ein bewohntes Land,
umgeben von feindlich ge-
sinnten Nationen. Aber
auch die von Gott gegebe-
nen Bedingungen für den
Besitz des Landes und die
Vertreibung der Feinde
sind dieselben geblieben. Unterzeichnung des Camp-David-Abkommens:
Vor diesem biblischen Hin- Menachem Begin, Jimmy Carter, Anwar Sadat (v.l.n.r.)
tergrund müssen wir die
heutige Lage Israels analysieren. Wie zur Seite stehen. Der grosse Freund in
beim Auszug aus Ägypten können wir der Not war für Israel immer Amerika,
Wäre Israel eine abgelegene Insel irgendwo im auch heute feststellen, dass die Rück- vor allem seit dem Jom-Kippur-Krieg von
Pazifischen Ozean, würde sich niemand gross führung Israels in das von Gott ver- 1973. Damals wurde Israel von den USA
darum kümmern … heissene Land ein Wunder ist, das im grossen Stil mit Waffen und Munition
Gott selbst gewirkt hat. Doch die voll- unterstützt. Ohne die Amerikaner hätten
ner Wahrheit und Grösse sein sollte. Dies ständige Inbesitznahme hing damals vom die Israelis den Krieg nicht zu ihren
war einerseits ein grosses Vorrecht, Gehorsam des Volkes gegen Gott ab. Das Gunsten entscheiden können. Dadurch
andererseits aber auch eine Zwangslage, hat sich bis heute nicht geändert! Die wurde aber auch die Abhängigkeit Isra-

5
Ministerpräsident Sharon:
Bereitschaft zu schmerzhaf-
B I B L I S C H E B O T S C H A F T ten Zugeständnissen als
Gegenleistung für einen
«dauerhaften» Frieden

els von den USA immer grösser. Als in- Viele konnten damals nicht verstehen, sident Sharon
folge des Krieges sich die wirtschaftli- warum Israel unter Ministerpräsident hat wiederholt
che Lage in Israel rapide verschlechter- Menachem Begin diesem Friedens- seine Bereit-
te und die Inflationsrate schwindelerre- schluss mit Ägypten zustimmte, denn schaft zu
gende Höhen erreichte, wurde dieses Ab- schliesslich wurde von Israel die Rück- schmerzhaften
hängigkeitsverhältnis noch enger. Diese gabe der gesamten Sinaihalbinsel an Zugeständnis-
schwierige Lage bildete den Hintergrund Ägypten gefordert. Der wahre Grund war sen zum Aus-
für das Camp-David-Abkommen, mit dem jedoch die verzweifelte wirtschaftliche druck gebracht
Israel unter der Führung von Menachem und finanzielle Lage Israels. Für Israel – als Gegen-
Begin mit Ägypten Frieden schloss, nach- blieben damals zwei Möglichkeiten offen: leistung für ei-
dem der ägyptische Präsident Sadat nach Entweder Nein zu sagen und den Staats- nen «dauerhaften» Frieden. Wie damals
Jerusalem kam, um eine Einigung anzu- bankrott zu riskieren oder das Angebot Begin ist offenbar heute Sharon der Mann
bieten. Die USA unter Präsident Carter anzunehmen, um mit Hilfe der USA von der Stunde, weil er wegen seiner gros-
übernahmen die Schirmherrschaft für den der erdrückenden Last befreit zu werden. sen Beliebtheit beim Volk auch unpopu-
historischen Friedensvertrag, aber sie Von daher können wir die Entscheidung läre Massnahmen durchsetzen kann, um
zahlten auch einen gewissen Preis dafür. Begins verstehen. Seit dem Camp-David- Israel aus seiner gegenwärtigen Krise he-
Dazu gehörten unter anderem Abkommen von 1978 leisteten die USA rauszuführen. Bis heute fehlt auf der Sei-
an Israel eine jährliche Finanzhilfe te der Palästinenser eine Führungsper-
von jeweils 3 Milliarden US-Dollar. sönlichkeit vom Kaliber des damaligen
Dies führte zu der bereits erwähnten ägyptischen Präsidenten Sadat, um
Abhängigkeit Israels gegenüber Ame- ebenfalls unbequeme Entscheidungen
rika. Zudem haben die USA mit die- durchzusetzen. Damals war es Sharons
sen Massnahmen ihr Einflussgebiet schlaue Kriegstaktik, welche die Ägyp-
im Nahen Osten erweitert. Amerika ter und allen voran Sadat überzeugte,
ist somit das gelungen, was die dass im Konflikt mit Israel keine militä-
Grossmächte seit alter Zeit schon rische Lösung herbeizuführen ist. Wird
immer versuchten. Sharon auch diesmal die Palästinenser
Vor diesem Hintergrund können zur Erkenntnis bringen, dass eine Lösung
wir das heutige Szenario besser ver- des Konflikts nur am Verhandlungstisch
stehen. Wie damals wird Israel nicht erreicht werden kann?
durch die militärische Problematik, Der israelische Ministerpräsident hat
sondern durch die wirtschaftliche und eine ausgezeichnete Verbindung zur ge-
finanzielle Lage zum Handeln ge- genwärtigen amerikanischen Regierung
zwungen. Die bevorstehenden Neu- und insbesondere zu Präsident Bush. So
wahlen wurden nicht direkt durch das bezeichnete er Bush als den besten
Problem mit den Palästinensern ver- Freund, den Israel jemals im Weissen
ursacht, sondern indirekt durch die Haus hatte. In den 20 Monaten seiner
Wirtschaftkrise, die immer bedrohli- Amtszeit war er sieben Mal in den USA.
chere Ausmasse annimmt und förm- Nach einem seiner Besuche erklärte er,
Ariel Sharon erklärte, er habe mit US-Präsident Bush einen lich nach einer Lösung schreit. Die dass Präsident Bush und er einen ge-
gemeinsamen Geheimplan für die Lösung des Konfliktes dafür erforderlichen Entscheidungen meinsamen Geheimplan für die Lösung
mit den Palästinensern
werden wahrscheinlich ebenso dra- des Konfliktes mit den Palästinensern
matisch sein wie diejenigen, die Me- hätten. Ariel Sharon scheint fest ent-
• die Finanzierung des israelischen nachem Begin damals in Camp David zu schlossen zu sein, diesen Plan durchzu-
Rückzuges aus dem Sinai und der Bau von treffen hatte. Nur er als Vorsitzender der führen. Seinen genauen Inhalt kennt nie-
zwei neuen Militärflughäfen im Negev Likudpartei war damals in der Lage, die- mand. Doch dass er für die Ausführung
• die Entmilitarisierung des Sinai unter se drastische «Lösung» durchzusetzen, dieses Planes Zeit braucht, ist Sharon
der Leitung und Garantie der USA zumal er mit der Unterstützung der op- durchaus bewusst.
• die Aufrüstung der israelischen Armee positionellen Arbeiterpartei rechnen Darum hat er
mit modernsten Waffen konnte. bereits vor länge-
• eine einmalige Finanzhilfe in Milliar- Heute ist Israel wieder in einer ähnli- rer Zeit erklärt, er
denhöhe chen Situation. Unpopuläre Entscheidun- wolle trotz seines
• eine jährliche Finanzhilfe von 3 Milli- gen müssen getroffen werden, damit Alters bei den
arden US-Dollar für mindestens 10 Jah- wieder Ruhe im Land herrscht und sich nächsten Wahlen
re. die Wirtschaft erholen kann. Ministerprä- wieder kandidie-

Das Öl führt die arabischen und islamischen


6 Nachbarn Israels aus der Bedeutungslosig-
keit zu Macht und Reichtum
B I B L I S C H E B O T S C H A F T

Das, was über Israel


ren, um seinen Auftrag zu be-
geschrieben steht, wird cherheit zum wichtigsten Anlie-
enden. Damit meinte er offen- sich wortwörtlich erfüllen. gen. Darum wird auch bei den
sichtlich das von ihm beabsich- bevorstehenden Neuwahlen in
tigte Abkommen mit den Pa-
Diese Tatsache macht die Israel die Sicherheitsfrage an
lästinensern. Er gab auch zu Bibel heute zu einem erster Stelle stehen und nicht
verstehen, dass er selbst die etwa die Wirtschaftspolitik.
Verhandlungen führen würde,
hochaktuellen Buch Schliesslich haben die Men-
wenn der Zeitpunkt dafür ge- schen in Israel bereits verstan-
kommen sei. den, dass sich ohne Ruhe im
oft «unwahrscheinlich». So war bis vor Land die Wirtschaft nicht erholen kann.
Was geschehen muss hundert Jahren der Nahe Osten weltpoli- Deshalb ist für die meisten Israelis Ariel
So wie damals unter Begin wird wahr- tisch eher bedeutungslos, bis durch das Sharon der zuverlässigste Garant für ein
scheinlich jetzt die prekäre Wirtschafts- Erdöl die Region erneut ins Zentrum des Ende des palästinensischen Terrors.
lage in Israel auch die Gegner eines Ab- Weltgeschehens gerückt wurde. Bemer-
kommens mit den Palästinensern dazu kenswert ist auch die Tatsache, dass sich Die «Bühne» für die
bringen, sich nicht länger gegen Verhand- die Ölvorkommen zum grossen Teil in is- Endzeitereignisse
lungen zu sperren. Es ist schwierig, Prog- lamischen Ländern befinden und diese Wie bereits erwähnt, wird Israel vor
nosen über die genauen Abläufe aufzu- dadurch zu Mächten werden, mit denen dem Angriff durch Gog aus dem Lande
stellen, aber das ist auch nicht so wich- man rechnen muss. Durch diese Entwick- Magog eine Zeit der Ruhe und Sorglo-
tig. Viel wichtiger ist es zu erkennen, lung wurde die Bühne für die Gescheh- sigkeit erleben, in der sich die Menschen
dass die Geschehnisse, die Gott durch nisse der Endzeit vorbereitet. Vor allem dort in Sicherheit wiegen werden. Man
Seine Propheten vorausgesagt hat, tat- durch das Erdöl ist das Interesse der kann jedoch zu Recht behaupten, dass
sächlich eintreffen werden. Und ein Frie- Grossmächte an dieser Weltregion erneut das bis heute nicht der Fall ist, dass aber
den im Land Israel ist nach dem Prophe- geweckt worden. Wenn es die grossen Öl- von Seiten Isra-
ten Hesekiel ein Muss. In Kapitel 38 wird vorkommen nicht gäbe, würde sich wohl els, der USA und
dieser Zustand für die Zeit vor dem An- niemand für den Nahen Osten interessie- der internatio-
griff von Gog im Lande Magog auf Israel ren, da er ja zum grössten Teil aus Wüs- nalen Gemein-
drei Mal klar vorausgesagt. Oft fällt es te besteht. schaft, das
uns schwer zu begreifen, dass gewisse heisst auch der
Dinge geschehen müssen, so wie einst die Apokalyptische Bedrohung UNO, grösste
Jünger Jesu den Sinn und Zweck Seines Das Öl war es auch, das die arabischen Anstrengungen
Leidens und Sterbens kaum verstehen und islamischen Nachbarn Israels aus unternommen
konnten. Erst nach Seiner Auferstehung der Bedeutungslosigkeit zu Macht und werden, um die-
erklärte Er ihnen aufgrund der Schrift, Reichtum führte, so dass sie heute von sen Zustand her-
dass alles so geschehen musste: «Er allen Seiten umworben werden. Doch die beizuführen.
sprach aber zu ihnen: Dies sind meine Wor- grösste Sorge Israels ist die Angst vor Nach meiner Er-
te, die ich zu euch redete, als ich noch bei einer Bewaffnung von Ländern wie dem kenntnis ist des-
euch war, dass alles erfüllt werden muss, was Irak oder dem Iran mit Atomwaffen. halb die Bühne
über mich geschrieben steht in dem Gesetz Dank des Ölreichtums in diesen Staaten für die Endzeit-
Moses und in den Propheten und Psalmen» ist diese Gefahr in den Bereich des Mög- ereignisse doch
(Lk 24,44). lichen gerückt. Diese Bedrohung treibt noch nicht be-
Auch das, was über Israel geschrie- Israel in eine noch stärkere Abhängig- reit, denn die ge-
ben steht, wird sich wortwörtlich erfül- keit gegenüber seiner Schutzmacht Ame- genwärtigen
len. Diese Tatsache macht die Bibel heu- rika, aber auch zum unmittelbaren Han- Friedensbemü-
te zu einem hochaktuellen Buch, das sich deln, zumal sich die Bedrohung durch hungen werden Israel wird vor dem Angriff
vor unseren Augen an und durch Israel eine nukleare Aufrüstung in den oben er- gezwungener- durch Gog eine Zeit der Ruhe
als wahr erweist und uns als Gläubige wähnten Ländern zuerst gegen Israel massen erfolg- und Sorglosigkeit erleben
anspornt, dem Herrn noch treuer nach- richtet. Die Ereignisse vom 11. Septem- reich sein. Dies
zufolgen. ber 2001 führten nun dazu, dass die Ame- gilt für die gewaltsamen Auseinanderset-
rikaner Israel besser verstehen, denn zungen zwischen Israel und den Palästi-
Gottes Mittel und auch die USA gerieten in eine Zwangsla- nensern und wahrscheinlich auch für den
Wege zum Ziel ge. Es mussten Entscheidungen getrof- Irak-Konflikt. Doch wenn erst einmal
Manche Aussagen fen werden, die normalerweise nie zu- Ruhe und Sicherheit herrschen werden,
der Bibel klingen stande gekommen wären. Für Israel und wird auch für gläubige Menschen die
für einen Kritiker nunmehr auch für die USA wurde die Si- Lage Besorgnis erregend.

7
B I B L I S C H E B O T S C H A F T

ten, sie verkauften, sie pflanzten, sie könnten für den Antichristen und seine
bauten; an dem Tag aber, da Lot von kommende, zerstörerische Herrschaft.
Sodom hinausging, regnete es Feu- Die letzte Eigenschaft des Endzeitmen-
er und Schwefel vom Himmel und schen in Vers 5 ist wohl die tragischste
brachte alle um» (Lk 17,26-29). Seite der endzeitlichen Verführung. Die
aufgezählten gräulichen Eigenschaften
Die kommende Zeit der werden mit einem Schein der Gottselig-
Prüfung keit überdeckt. Wenn man bedenkt, was
Für die Gläubigen wird gerade heute schon im Namen des Christentums
diese scheinbar ruhige und sor- propagiert und verteidigt wird, dann er-
genfreie Zeit kurz vor dem Ende schrickt man über die Erfolge Satans.
eine grosse Herausforderung dar- Darum sagt Paulus auch klar und deut-
Einstimmiger Beschluss über das Vorgehen gegen den Irak vom stellen. In den Tagen Noahs und lich: «…von diesen wende dich weg!» Es
UNO-Sicherheitsrat – sogar Syrien gab seine Zustimmung Lots entkamen nur wenige Men- geht heute nicht darum, sich in Allian-
schen dem herannahenden Ge- zen zu vereinigen, sondern sich zu tren-
Die wahren Zeichen der Endzeit richt Gottes. Vieles weist darauf hin, dass nen von allem, was Gott und Seine Wahr-
Bezeichnenderweise hat der Apostel diese kommende Zeit der Ruhe und Si- heit leugnet.
Paulus durch den Heiligen Geist im Neu- cherheit jene Ära des grossen Abfalls Erstaunlich ist nun, dass letztendlich
en Testament dasselbe Szenario beschrie- sein wird, vor der Jesus in dem oben zi- der Beschluss über das Vorgehen gegen
ben, das den Endzeitereignissen voran- tierten Text eindringlich warnte, aber den Irak vom UNO-Sicherheitsrat ein-
gehen wird. Als er über die Zeiten und auch der Apostel Paulus beispielsweise stimmig gebilligt wurde und sogar Syri-
Zeitpunkte der Endzeit gefragt wurde, in 2. Timotheus 3,1-5: «Dies aber wisse, en sowie alle anderen arabischen Län-
antwortete er in 1. Thessalonicher 5,3: dass in den letzten Tagen schwere Zeiten der ihre Zustimmung gaben. Das taten
«Wenn sie sagen: Friede und Sicherheit! eintreten werden; denn die Menschen wer- sie nicht, weil sie die USA und Präsident
dann kommt ein plötzliches Verderben über den selbstsüchtig sein, geldliebend, prahle- Bush so sehr lieben, sondern weil sie
sie, wie die Geburtswehen über die Schwan- risch, hochmütig, Lästerer, den Eltern un- Ruhe und Sicherheit anstreben. Es sieht
gere; und sie werden nicht entfliehen.» Aus gehorsam, undankbar, unheilig, lieblos, un- momentan ganz so aus, als ob diesmal
diesen Worten des Paulus, mit denen die versöhnlich, Verleumder, unenthaltsam, ein schlimmer Krieg vermieden werden
Aussagen in Hesekiel 38 bestätigt wer- grausam, das Gute nicht liebend, Verräter, kann. Ich wage an dieser Stelle sogar zu
den, können wir entnehmen, dass dem unbesonnen, aufgeblasen, mehr das Vergnü- behaupten, dass in der Folge auch das
«Tag des Herrn» tatsächlich eine Zeit der gen liebend als Gott, die eine Form der Gott- palästinensisch-israelische Problem
Sorglosigkeit vorausgehen wird. In einer seligkeit haben, deren Kraft aber verleug- gezwungenermassen gelöst werden wird,
Zeit wie der heutigen, in der es in Israel, nen. Und von diesen wende dich weg!» damit jene Zeit der Ruhe und Sicherheit
im gesamten Nahen Osten und an vielen Es ist geradezu erschreckend, wie kommt, in der das Böse ausreifen kann
anderen Orten der Welt unruhig und un- treffend Paulus die Charaktereigenschaf- und dann Gott selbst die Zorngerichte
sicher ist, werden die Menschen aufge- ten des Endzeitmenschen beschrieb, über diese Welt bringen wird, um die
rüttelt und fragen vermehrt nach Gott denn genau so erleben wir ihn heute Menschheit für ihre Sünde und Gottlo-
und Seinem Wort. Deshalb weist Paulus immer häufiger. Erstaunlich an dieser sigkeit zu strafen.
darauf hin, dass das Element der Vorwar- Aufzählung ist auch, dass Paulus hier Unser Hauptaugenmerk sollte deshalb
nung durch Unruhen und Bedrohungen durch den Heiligen Geist achtzehn, das nicht allzu sehr auf die gegenwärtige,
unmittelbar vor dem «Tag des Herrn» feh- sind 3 mal 6 verderbliche Wesenszüge bedrohliche Lage in der Welt gerichtet
len wird. Ähnliches sagte auch Jesus aufzeichnet, wie sie nicht treffender sein sein, denn momentan werden die Men-
selbst, als man Ihm Fragen über schen geradezu aufgerüttelt. Vielmehr
das Kommen des Reiches Gottes «Dies aber wis- sollten wir uns innerlich vorbereiten auf
stellte. Er verglich die Zeit davor se, dass in den jene Zeit der Sorglosigkeit und Sicher-
mit der Zeit Noahs und Lots: «Und letzten Tagen heit vor dem «Tag des Herrn», denn dann
wie es in den Tagen Noahs geschah, schwere Zeiten wird die Gottlosigkeit zu ihrer höchsten
so wird es auch sein in den Tagen eintreten wer- Entfaltung kommen, und besonders die
des Sohnes des Menschen: sie assen, den; denn die Christen werden sich in der Gefahr be-
sie tranken, sie heirateten, sie wur- Menschen wer- finden, geistlich einzuschlafen. Deshalb
den selbstsüch-
den verheiratet bis zu dem Tag, da erhält für diese kommende Zeit das Wort
tig sein, geldlie-
Noah in die Arche ging und die Flut bend, prahle- Jesu aus Johannes 12,25 eine besondere
kam und alle umbrachte. Ebenso risch, hochmü- Brisanz: «Wer sein Leben liebt, verliert es;
auch, wie es geschah in den Tagen tig, Lästerer, und wer sein Leben in dieser Welt hasst, wird
Lots: sie assen, sie tranken, sie kauf- den Eltern un- es zum ewigen Leben bewahren.» ❏
gehorsam, un-
dankbar, unhei-
lig …»
8 2.Tim 3,1-5
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS
AUSISRAEL
ISRAEL

NEUWAHLEN IN ISRAEL nen eine Hoffnung auf eine gut kontrollierten Grenze zu-
bessere Zukunft gibt. Mitznah rückzieht. Bei einem Schei-
Sharon oder will im Falle seiner Wahl zum
Ministerpräsidenten Gesprä-
tern der Gespräche würde er
eine klare Trennung der bei-

Mitznah? che mit den Palästinensern


aufnehmen. Wenn diese Ver-
den Völker befürworten.
Zugleich erklärte Mitznah,
handlungen innerhalb eines dass die bei der Räumung von
Am 28. Januar 2003 gehen die israelischen Bürger erneut zu Jahres nicht erfolgreich sind, Siedlungen eingesparten Gel-
den Wahlurnen. Sie entscheiden dann auch, wer der nächste würde Mitznah dafür sorgen, der der israelischen Gesell-
Ministerpräsident des Staates Israel sein wird. dass sich Israel aus einem Teil schaft insgesamt sowie der
der palästinensischen Gebie- schwer angeschlagenen Wirt-
Der Vorsitzende des Likud, tet – einem Erfolg der paläs- te zurückzieht, einen Teil der schaft des Lan-
Ministerpräsident Ariel Sha- tinensischen Terrorpolitik jüdischen Siedlungen räumt des zugute
ron, und der Vorsitzende der gleich. Sharon ist deshalb der und sich kommen soll-
Arbeiterpartei, Amram Mitz- Ansicht, dass Israel weiterhin hinter ei- ten. ZL ❏
nah, haben nach schweren in- den Terrorismus unnachgie- ner kla-
nerparteilichen Kämpfen ihre big bekämpfen muss. Terro- ren und
Positionen gefestigt. Bei der risten und ihre Drahtzieher
Wahl zum Parteivorsitz im sowie die hinter ihnen stehen-
Likud besiegte Sharon seinen den Organisationen müssen
Rivalen Benjamin Netanjahu seiner Meinung nach ausge-
mit einem Vorsprung von 16 schaltet werden.
Prozent. Bei den parteiinter- Im Gegensatz dazu vertritt
nen Wahlen in der Arbeiter- Mitznah die Auffassung, dass
partei errang Mitznah 54 Pro- man die nationalen Bestre-
zent der Stimmen und mach- bungen eines Volkes nicht
te somit das Rennen vor Ben- mit Gewalt unterdrücken
jamin Ben-Eliezer und Chaim kann. Deshalb kann man
Ramon, seinen beiden He- auch den Terror nicht mit
rausforderern im Kampf um Gewalt bekämpfen, son-
den Parteivorsitz. dern dadurch, dass man
Amram Mitznah ist schon den Palästinensern eine
seit rund einem Jahrzehnt Po- «hoffnungsvolle Per-
litiker, bisher allerdings auf spektive» bietet und ih-
kommunaler Ebene. Während Ariel Sharon, Amram Mitznah (v.l.n.r.) – wer gewinnt die Wahlen?
der letzten neun Jahre amtier-
te er als Bürgermeister der
Stadt Haifa. Im Laufe der Jah- WIE EIN PREDIGER IN DER WÜSTE
re gewann er dort wegen sei-
nes Engagements für die
Stadtentwicklung viele An- Die Palästinenser entscheiden
hänger.
Die Weltanschauung Ariel
Sharons ist hinlänglich be-
Wahlen in Israel
kannt: Israel ist nur dann be- Der nachfolgende Kommentar von Avi Primor, dem ehemaligen israelischen Botschafter in
reit, einen kleinen und in sei- Deutschland, ist in einer grossen deutschen Tageszeitung erschienen. Da dieser Beitrag ein
nen Handlungsmöglichkeiten anschauliches Bild der politisch-ideologischen Auseinandersetzungen in Israel wiedergibt,
eingeschränkten palästinensi- veröffentlichen wir speziell für unsere Leser eine Kurzfassung.
schen Staat anzuerkennen,
wenn der Terror vollständig Wahlen in einer Demokra- nur in den Händen der Israe- dender Weise ein. 1981 deu-
eingestellt wird. Alle Zuge- tie sind eine Gelegenheit für lis, sondern auch in denen des teten die Meinungsumfragen
ständnisse an die Palästinen- die Bevölkerung, die Politik Nachbarn. Seit dem Friedens- einen Sieg des Kandidaten der
ser vor Erfüllung dieser Be- der Regierung zu bestätigen vertrag mit Ägypten 1979 wir- Arbeiterpartei, Shimon Peres,
dingung kommen – aus dem oder sie zu ändern. In Israel ken die Palästinenser auf die an, der gegen Likud-Premier
Blickwinkel Sharons betrach- aber liegt dieses Recht nicht Wahlen in Israel in entschei- Menachim Begin kandidierte.

9
HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Reuters
AUS ISRAEL

Wenige Tage vor der Wahl klaren Sieg des Likud an, schen Welt bekommen, dann
wurde eine Frau mit ihren dass Israel keine politische könnten die Bemühungen ei-
kleinen Kindern bei einem Wende erleben und die Poli- nes moderaten Politikers für
Terroranschlag getötet. Die tik der heutigen Regierung die israelische Bevölkerung
öffentliche Meinung kippte, fortgesetzt wird – vielleicht glaubwürdig werden. Sollten
und Begin wurde wieder ge- wird sie sich sogar verhärten. die Palästinenser aber ihre
wählt. … Im Februar 2000 Die Unterstützung Sharons Gewalttätigkeit und Terroran-
schliesslich, nachdem die Pa- hat keine ideologischen Grün- schläge fortsetzen oder wie in
lästinenser das Angebot von de. Zwar wird seine Regie- der Vergangenheit vor den
Ministerpräsident Ehud Ba- rung von den Rechtsnationa- Wahlen sogar verschärfen,
rak und Präsident Bill Clinton listen und Religiösen be- dann sorgen sie dafür, dass
abgelehnt und mit Gewalt und stimmt. Die meisten Israelis die Mehrheit der Israelis – die
Terror erwidert hatten, wähl- aber unterstützen ihn, weil im Prinzip zu weit gehenden
te die israelische Bevölkerung keine Alternative angeboten Zugeständnissen bereit wäre
aus Verzweiflung den Hardli- wird, vielleicht nicht einmal – die Extremisten unterstützt
möglich ist. … und wählt. Ein Mitznah, der El Kaida Terroranschlag auf das Hotel
Die einzige Chance, der inmitten von Terroranschlä-
Avi Primor: israelischen Politik eine gen die Bevölkerung von ei- Der Nachrichtendienst der
neue Richtung zu geben nem Friedensprozess über- israelischen Armee erhielt im
«Die Palästinenser und den Friedensprozess zeugen will, ist ein Prediger Laufe des vergangenen Jahres
wieder in Gang zu bringen, in der Wüste. ZL zahlreiche Meldungen über
verpassen nie eine ist eine Alternative, von Versuche dieser Terrororgani-
Gelegenheit, eine der die israelische Bevöl- Kommentar: Im Zusammen- sation, überall in der Welt An-
kerung überzeugt ist. hang mit den Wahlen in Isra- schläge gegen israelische
Gelegenheit zu ver- Mitznah steht für diese Al- el möchten wir auf den Bei- bzw. jüdische Ziele zu ver-
passen …» ternative. Sein Credo ist, trag von Fredi Winkler «Die üben.
dass die Wirtschaftslage Zwangslage Israels» auf Sei- Unterdessen mehren sich
sich nicht verbessern te 5 hinweisen. Die kommen- die Hinweise auf eine mögli-
ner Ariel Sharon zum Premier. wird, solange das palästinen- den Wahlen in Israel sind in che Täterschaft der El Kaida
Bitter wurde darüber ge- sische Problem sich nicht zu dieser Zeit, wo Israel und Ju- in Kenia. Die in Mombasa be-
schmunzelt, dass die Palästi- lösen beginnt. Ein Anfang den weltweit von allen Seiten nutzten Boden-Luft-Raketen
nenser nie eine Gelegenheit wäre gemacht, wenn beide bedroht werden, vielleicht die sollen aus der gleichen Bau-
verpassen, eine Gelegenheit Völker neue Hoffnung schöp- wichtigsten seit der Staats- reihe stammen wie diejeni-
zu verpassen. … fen könnten. Um eine solche gründung. Der Einfluss der an gen, die im Juni 2002 bei ei-
Amram Mitznah, populärer Wende in der öffentlichen Jesus gläubigen Juden in Is- nem Angriff auf ein Kampf-
Oberbürgermeister von Haifa, Meinung herbeizuführen, wird rael wie auch der wahren flugzeug in Saudi-Arabien be-
bietet eine echte Alternative Mitznah von den Palästinen- Christen weltweit, die nutzt worden seien. Auch
bei der Neugestaltung natio- sern abhängig sein. Wenn sie besonders für diese Wahlen andere Umstände des An-
naler Politik. Sowohl ideolo- bis zu den Wahlen die Gewalt beten, sollte nicht unter- schlages weisen klar auf El
gisch wie taktisch unterschei- ihrer Extremisten eindäm- schätzt werden. Selbstver- Kaida als Drahtzieher hin: So
den sich Mitznah und Sharon men, den Israelis ein Zeichen ständlich werden wir in der wurde auf einer arabischspra-
wesentlich voneinander. … der Kompromissbereitschaft nächsten Ausgabe ausführ- chigen Internet-Seite veröf-
Mitznah als Spitzenkandidat geben und diesbezüglich auch lich über alle Ergebnisse be- fentlicht, dass El Kaida die
beschert dem Land zum ers- Rückenstärkung der arabi- richten. CM ❏ Verantwortung für die Terror-
ten Mal seit der Macht- angriffe in Mombasa (Kenia)
übernahme Sharons Verpasste Chance für die Palästinenser auf Camp David: übernommen habe.
eine echte Opposition. Ehud Barak, Bill Clinton, Jassir Arafat Darüber hinaus wurde
Viele Israelis meinen, deutlich, mit welchen Organi-
die dritte Wahl im Ja- sationen die Terroristen zu-
nuar werde, selbst un- sammenarbeiten. Es handelt
ter den jetzigen Um- sich unter anderem um fol-
ständen, keine grosse gende Vorgänge:
Bedeutung haben. 1. Im Dezember 2001 trug
Denn die Meinungsum- die extremistische Organisa-
fragen deuten einen so tion Kaschmirs Informatio-

10
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

WELTWEITER TERROR GEGEN ISRAELISCHE EINRICHTUNGEN

El Kaida gegen Israel


Der Anschlag von wahrscheinlich Mitgliedern des Terrornetzwerkes El Kaida
gegen Israelis im Hotel «Paradise» in Mombasa war ein Versuch von vielen,
israelische bzw. jüdische Ziele anzugreifen.

6. Im April dien Extremisten aus Kasch- Kommentar: Diese Liste mit


2002 explo- mir verhaftet. Sie wollten ein den 12 Beispielen verdeutlicht
dierte auf Attentat auf die israelische wieder einmal, dass Gott Sein
der tunesi- Botschaft in Neu-Delhi verü- Volk zu bewahren weiss. Auch
schen Insel ben. in Israel wurden bereits zahl-
Djerba ein 12.Im November 2002 konn- reiche Attentate verhindert.
«Paradise» in Mombassa/Kenia Lastwagen te in Australien eine Gruppe Natürlich sind wir zutiefst be-
unmittelbar von El-Kaida-Mitgliedern un- troffen über diejenigen An-
nen über jüdische und israe- neben der Synagoge. Für die- schädlich gemacht werden. schläge, die trotzdem «gelin-
lische Ziele in Indien zusam- sen Terrorakt, bei dem 21 Sie planten, die israelische gen», aber Gott erhört die Ge-
men. Anschläge konnten ver- Menschen ums Leben kamen, Botschaft im kanadischen bete Seiner Kinder.
eitelt werden. darunter 14 deutsche Touris- Vancouver in die Luft zu Wie auch aus den folgen-
2. Im Dezember 2001 plante ten, sind Anhänger von El sprengen; zunächst hatten sie den Berichten hervorgeht,
die Organisation «Al-Jamad Kaida verantwortlich. es jedoch auf das israelische zieht sich die Schlinge um Is-
Al-Ismalijah» eine Reihe von 7. Im Mai 2002 wurde in Jor- Konsulat in Sydney abgese- rael immer enger zu. Gleich-
Anschlägen. Es sollten mit danien eine Terrorgruppe auf- hen. zeitig setzt der Feind auch die
Sprengstoff beladene Autos gedeckt, die Verbindungen zu In Israel vermuten Sicher- Kinder Gottes immer stärker
vor verschiedenen Zielen in El Kaida hatte. Die Terroris- heitskreise zudem, dass die unter Druck. Es ist in unse-
westlichen Ländern sowie vor ten wollten über die jordani- Mitglieder der Terrororgani- rer Zeit wichtiger denn je,
den israelischen Botschaften sche Grenze nach Israel ge- sation El Kaida nicht zögern dass wir im Gebet für Israel
auf den Philippinen und in langen, um dort gross ange- werden, chemische oder bio- und die Gemeinde Jesu verhar-
Singapur in die Luft gejagt legte Anschläge zu verüben. logische Waffen einzusetzen, ren, damit wir und Israel das
werden. 8. Im Mai 2002 erfuhr man wenn sich ihnen die Gelegen- Ziel erreichen und in Israel
3. Im Januar 2002 wurden in von einem Plan des Terror- heit dazu bietet. noch viele Menschen das Heil
Afghanistan zahlreiche netzwerkes El Kaida, auf ein Noch vor kurzem hatte man in Christus finden! CM ❏
Schriftstücke gefunden, aus jüdisches Krankenhaus in die Versuche der Anhänger
denen hervorgeht, dass die Deutschland einen grossen bin Ladens und einiger El Kaida Terroranschlag auf die
«El Laoda» Anschläge gegen Anschlag zu verüben. Mitglieder der Terrororga- Synagoge in Djerba/Tunesisen
die israelische Botschaft und 9. Ebenfalls im Mai 2002 nisation Islamischer Jihad, Reuters
die israelischen Konsulate in wurden in Marokko Terroris- in den Besitz chemischer
Kanada plante. ten verhaftet, die mit El Kai- Kampfstoffe zu gelangen,
4. Im Februar 2002 wurden da in Verbindung standen. Sie nicht ernst genommen.
in der Türkei einige Personen planten einen Anschlag auf Doch die Neuigkeiten, die
gefangengenommen, die sich die Synagoge in Casablanca durch Aktionen amerika-
nach Israel einschleusen sowie Giftmorde an führen- nischer Truppen in Afgha-
wollten. Sie hatten für die den Mitgliedern der dortigen nistan bekannt wurden,
Ballungszentren von Tel Aviv jüdischen Gemeinde. haben die zuständigen
und Ramat Gan grosse An- 10. Im Juni 2002 wurden in Stellen veranlasst, diese
schläge geplant. Pakistan drei Mitglieder einer Haltung zu revidieren. Bei
5. Im April 2002 wurde der extremistischen Organisation Verhören von Gefangenen
Plan einer islamistischen Ver- Usbekistans verhaftet. Dabei stellte sich heraus, dass
einigung vereitelt. Die Grup- wurden Zeichnungen ent- die Anhänger des Terror-
pierung hatte israelische und deckt, auf denen die israeli- netzwerkes El Kaida sich
jüdische Ziele sowie andere sche Botschaft in Kasachstan um den Erwerb chemi-
Einrichtungen in Deutsch- abgebildet war. scher oder biologischer
land im Visier. 11. Im Juli 2002 wurden in In- Waffen bemühen. ZL

11
In Reichweite der His-
bollah-Raketen: Haifa
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL
Reuters

DUTZENDE STÜTZPUNKTE DER HISBOLLAH

Bedrohung aus dem mühelos die Hafenstadt Hai-


fa und andere Ziele in Israel
erreichen.
Libanon Israelische Terrorismusex-
perten sind der Ansicht, dass
Trotz der Gefahr, die vom Terrornetzwerk El Kaida ausgeht, von der Hisbollah eine grosse
vermuten die israelischen Behörden, dass die libanesische Gefahr ausgeht, weil diese Or-
Terrororganisation Hisbollah die stärkste terroristische ganisation ihren Stützpunkt
Hassan Nasrallah mitten im Nahen Osten hat
Vereinigung ist.
und deshalb durch wenige Ak-
Nach Angaben aus Armee- tet. Dort sollen Raketen un- die Iraner der Terrororganisa- tionen die ganze Region in ei-
kreisen arbeitet die Hisbollah terschiedlicher Typen lagern, tion sogar Raketen mit einer nen Krieg stürzen könnte.
an einer Festigung ihrer mit denen Tod und Vernich- Reichweite von 75 Kilometern Eine solche Entscheidung
Machtposition, um es «mit Is- tung nach Israel getragen liefern. Möglicherweise sind hängt von einem einzigen
rael aufzunehmen». Die Ter- werden könnten. solche Raketen bereits im Mann ab, nämlich von Scheich
rororganisation hat an der Die Rüstungsmassnahmen Südlibanon stationiert. Damit Hassan Nasrallah, dem mäch-
Grenze zu Israel bereits Dut- der Hisbollah werden vom Iran könnte die Hisbollah von liba- tigen Anführer der Hisbollah.
zende Stützpunkte eingerich- unterstützt. Offenbar wollen nesischem Hoheitsgebiet aus ZL ❏

«EINE WARNUNG AN ALLE FEINDE ALLAHS UND IHRE gewisser Abu Banan der «is- sen.» Banan ruft zur soforti-
HELFER» lamischen Nation» die Grün- gen Beendigung der Kämpfe
dung eines palästinensischen zwischen den «Märtyrern» der
El Kaida im Internet Armes der El Kaida an: «Die
El-Kaida-Organisation in Pa-
militanten Palästinenserorga-
nisation Hamas und der Auto-
Das Terrornetzwerk El Kaida des islamischen Extremisten lästina wird eine mächtige Ba- nomiebehörde von Jassir
Osama bin Laden verbreitet seine Hasstiraden und Drohun- sis zur Durchsetzung der Arafat auf, weil dies aus-
Rechte arabischer und mosle- schliesslich «den mörderi-
gen inzwischen auch im Internet.
mischer Brüder in Palästina schen Juden» diene. «Wir
Nun wurde ein weiteres euch schwere Schläge zufü- sein.» Der neue palästinensi- schwören unserem Märtyrer-
Kommuniqué veröffentlicht. gen.» sche Zweig werde «die zionis- führer Osama bin Laden die
Es folgen Auszüge aus dem Das amerikanische Volk tischen, jüdischen Invasoren Treue, durch den Allah die
Text der Internet-Mitteilung, sei ein «Opfer seiner Führer» schlagen und sie dorthin zu- Nation des Islam gestärkt hat.
die mit Zitaten aus der Koran- und habe seine «Lektionen rückdrängen, woher sie ge- Der Heilige Krieg gegen die
Sure 8 («Die Beute») gespickt von New York und Washing- kommen sind». Weiter heisst Ketzer, ihre Regime und Sym-
ist. «Dies ist eine Warnung an ton» nicht gelernt, sondern es, «dass unsere Märtyrer- bole hat begonnen.»
alle Feinde Allahs und ihre jü- applaudiere sowohl den «Mor- schwadronen mit all ihrer Israels Ministerpräsident
dischen, arabischen und aus- den an irakischen Kindern» Kraft gegen die zionistische Ariel Sharon hatte erklärt, El-
ländischen Helfer, eine War- als auch den «Juden, wenn sie und amerikanische Arroganz Kaida-Terroristen hätten den
nung an die Amerikaner im die Kinder Palästinas töten». zuschlagen werden. Das Blut Gazastreifen und den Libanon
Jemen, auf der Halbinsel des Die Anschläge in Mombasa unserer Männer in Palästina, infiltriert und gemeinsam mit
Propheten Mohammed, in Af- seien «Geschenke an die Kin- Kaschmir und Afghanistan der schiitischen Hisbollah-Mi-
rika und Asien. Wenn ihr un- der Palästinas zum Ramadan» wird nicht ungerächt vergos- liz Israel im Visier. Der Chef
ser Land nicht verlasst, wer- gewesen, ein der palästinensischen
den wir euch schlachten. Ver- weiteres zum Sicherheitskräfte im
lasst unser Land und beendet Ende des isla- Gazastreifen, Raschid
eure Unterstützung für die mischen Fas- El Kaida im Internet: Abu Schbak, wies dies
plündernden Juden, sonst wer- tenmonats sei zurück. Er sagte, Isra-
det ihr den Tod ernten. Die «auf dem Weg».
«Der Heilige Krieg gegen el wisse, dass El Kai-
jungen Männer im Jemen und Im Leserforum die Ketzer, ihre Regime da im Gazastreifen
im Land des Propheten (Sau- der Website nicht präsent sei.
di-Arabien, d.Red.) werden kündigte ein
und Symbole hat begon- BH ❏
nen …»
12
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

DAS MESSEN MIT ZWEIERLEI MASS tern Palästina nie gesehen Terroristen. Nach einer Serie
hatten. (Wenn hier die Krite- von Terrorangriffen auf Isra-
Die Flüchtlinge der rien des UN-Hochkommissari-
ats für Flüchtlinge angelegt
el (darunter auch der An-
schlag auf ein junges Mäd-

UNO werden würden, wäre diese


Zahl weitaus geringer.) Allein
chen bei ihrer Bar-Mitzwa-Fei-
er) rückte die israelische Ar-
im Jahr 2001 gab das UN- mee in die Flüchtlingslager
Frankreich, Belgien und vier andere Mitgliedsstaaten der EU Flüchtlingswerk 310 Millio- von Jenin und Balata ein. Drei
haben einer Resolution der UNO-Menschenrechtskommissi- nen Dollar für die Flüchtlings- Tage lang blieb sie dort. Der
on zugestimmt, die «alle Mittel, auch die des bewaffneten lager aus. damalige Verteidigungsminis-
Kampfes» zur Gründung eines palästinensischen Staates Diese Lager befinden sich ter Benjamin Ben-Eliezer er-
sanktioniert. im Zentrum der Gewalt zwi- klärte Israels Strategie wie
schen der israelischen Armee folgt: «Wir sind nur daran in-
So treten sechs EU-Mit- Staates Israel und der damit und den palästinensischen teressiert, diese Welle von
gliedsstaaten den 57 Staa- verbundene Angriff arabischer
ten der Islamischen Konferenz Staaten hatten zur Folge, dass
zur Seite, indem sie Selbst- ca. 600 000 Palästinenser aus
mordattentate legitimieren. ihrer Heimat flüchteten. Etwa AMERIKANISCHE UND ISRAELISCHE ELITETRUPPEN
Nach ihrer Logik der morali- genauso viele Juden verliessen IM IRAK?
schen Gleichheit ist Terror ge- ihre Heimat in Ägypten, im
Jemen und anderen arabi-
schen Ländern und flüchteten
Gemeinsame
nach Israel. So schlimm das
auch war, verblassen diese Suchaktion
Zahlen vor der Flüchtlingswel-
le, die durch die Teilung von Die Kontrolleure der Vereinten Nationen haben ihre
Indien und Pakistan entstand. Arbeit im Irak aufgenommen und sind auf der Suche
Heute gibt es mehr als 100 nach Massenvernichtungswaffen. Offenbar sind sie bei
Millionen Nachkommen der dieser Aufgabe nicht allein.
Die UNRWA und die Arabische Liga lassen 15 Millionen indischen und
die palästinensischen Flüchtlingslager pakistanischen Flüchtlinge. In der internationalen Presse wird in den letzten Wo-
nicht zur Ruhe kommen. Bild: Flüchtlings- Die UNO mischte sich hier chen immer wieder berichtet, dass Soldaten der israelischen
lager Jebalya im Gazastreifen nicht ein und gab auch keine Elitetruppe «Shaldag» (Eisvogel) auf irakischem Hoheits-
politischen oder wirtschaftli- gebiet mit Eliteeinheiten der USA zu-
rechtfertigt, weil die Ursache chen Impulse, um zu verhin- sammenarbeiten. Sie sollen gemein-
dafür die israelische Besat- dern, dass diese Menschen sam nach unterirdischen Bunkern su-
zung ist. Dass es palästinen- sich niederliessen. chen, die Saddam Hussein vermutlich
sischen Terror bereits vor der Bedauerlicherweise war eine vor allem nach dem Golfkrieg von
Besatzung gab und dass die solche Zurückhaltung der 1991 erbauen liess.
Selbstmordattentate erst nach UNO und der arabischen Staa- Im englischsprachigen Wochenma-
den Oslo-Abkommen zur Lieb- ten im Nahen Osten nicht zu gazin «Time» hiess es, dass sich die-
lingstaktik wurden, wird ge- beobachten. se Suche über eine Fläche von mehr
flissentlich übersehen. Leider Tatsächlich lassen die UN- als 48 000 Quadratkilometern er-
geht die UNO aber noch wei- RWA und die Arabische Liga streckt. Die israelischen Truppen sol-
ter als den Terrorismus nur die palästinensischen Flücht- len lediglich aus ein paar Dutzend Sol-
verbal zu unterstützen. Man- lingslager nicht zur Ruhe daten bestehen. Sie sollen völlig auf
che ihrer Einrichtungen mach- kommen. Die UNO betreibt 27 sich gestellt mehrere Wochen lang vor
ten sich zu Komplizen des Ter- Flüchtlingslager im Westjord- Ort eingesetzt werden. Gemeinsam mit den
Als weitere Ziele dieser Aktionen USA im Einsatz: Israe-
rors im Nahen Osten. anland und im Gazastreifen
im Westen des Iraks werden auch Sa- lische Spezialtruppen
Beginnen wir mit den sowie weitere 32 in den Nach-
Flüchtlingslagern. Die UN- barstaaten Jordanien, Libanon botageakte an Telefonleitungen, der
RWA, eine Hilfsorganisation und Syrien. Die Zahl der dort Telekommunikation und Verkehrsmitteln genannt. Auf diese
für palästinensische Flücht- lebenden Flüchtlinge beträgt Weise soll die Region von Anweisungen aus Bagdad abge-
linge, begann ihre Arbeit im fast vier Millionen; dazu zäh- schnitten werden. ZL ❏
Jahr 1950. Die Gründung des len auch jene, deren Grossel-

13
Reuters

HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

Selbstmordattentaten dung, diese


aufzuhalten. Wir beab- Massnahme
sichtigen nur, hinein- würde die
und dann wieder hin- «Neutralität
auszugehen.» der UNO unter-
Vertreter der UNO Die UNO geht weiter als den Terrorismus minieren». Jeane Kirkpatrick, ehe-
waren mit ihrer Verur- nur verbal zu unterstützen – manche ihrer Dass UN-Beob- malige amerikanische
teilung Israels sehr Einrichtungen machten sich zu Komplizen achter Gueril-
des Terrors im Nahen Osten UN-Botschafterin:
schnell. Kofi Annan la-Kämpfer
rief Israel auf, sich schützten und «Sollte der Palästi-
«sofort zurückzuziehen». Mary der war es den UN-Vertretern verteidigten, ob-
Robinson, die Hochkommissa- nicht bekannt, dass es diese wohl diese eine nenserstaat errich-
rin für Menschenrechte, be- Bombenfabriken gab – was von der UNO aus- tet werden, wird
zeichnete diesen Einmarsch auf hochgradige Inkompetenz gewiesene Grenze
als «totale Missachtung der schliessen lässt – oder, aber verletzten, indem dies das erste Mal
internationalen Menschen- – und das ist viel wahrschein- sie Fahrzeuge mit in der Geschichte
rechte». Ein Sprecher der UN- licher – sie haben sich blind Kennzeichen und
RWA forderte Israel auf, für gestellt. Flaggen der UN be- sein, dass ein Staat
die Schäden in den UN-Flücht- Leider ist die UNRWA nicht nutzten, spielte of- gegründet wird, um
lingslagern aufzukommen. die einzige Einrichtung der fensichtlich keine
Durch die Militäraktion Is- UNO, die bei der Terrorbe- Rolle. Allen Beteu- einen anderen
raels entstanden zwar Schä- kämpfung einen schlechten erungen zum Trotz Staat zu zerstören»
den in den Lagern, aber Isra- Ruf hat. Am 24. Mai 2000 zog zwingt die UN-
el entdeckte dort auch illega- sich Israel einseitig aus dem Doktrin der mora-
le Waffenlager, Bombenfabri- Libanon zurück. Die UNO be- lischen Gleichheit
ken und sogar eine Anlage zur scheinigte, dass dieser Rück- die UNO in der Praxis dazu, auch. Mit anderen Worten: Die
Herstellung von Kassam-2 zug vollständig war. Aber der Terroristen einem Staat UNO hat sich den Ruf erwor-
Raketen, die für den Beschuss Terror nahm kein Ende. Am gleichzustellen. Die Bekämp- ben, nicht daran interessiert
israelischer Ballungszentren 7. Oktober 2000 überschritten fung des Terrorismus kompro- zu sein, Unschuldige vor Sad-
vom Westjordanland und dem Hisbollah-Untergrundkämpfer mittiert somit die Neutralität dams Bomben zu schützen.
Gazastreifen aus bestimmt die Grenze und entführten drei der UNO. Die UNO hat ein Problem
israelische Soldaten, Auch im Blick auf den Ter- mit dem Terrorismus. Syrien,
darunter auch einen is- rorismus im Irak stellt sich ein Land, das mehr Terror-
raelischen Araber; sie die UNO blind. Während des gruppen beherbergt als alle
wurden später getötet. ganzen Frühjahrs und Som- anderen, hat einen Sitz im
Die UN-Beobachter mers explodierten Bomben in Weltsicherheitsrat. Gemein-
hielten die Entführung der Schutzzone im Norden des sam mit dem Iran unterstützt
auf Video fest, auch Landes. Kurdische Behörden es Hassan Nasrallah, den An-
das Fluchtfahrzeug verdächtigen schon seit lan- führer der Hisbollah. Nur zwei
und einige der Gueril- gem Fahrer von UN-Fahrzeu- Monate, nachdem Nasrallah
la-Kämpfer. gen , die sich zwischen der erklärt hatte, dass «die Juden
Unerklärlicherwei- Schutzzone und dem Irak frei die Verbrechen der Nazis er-
se versteckten sie bewegen können, als Kompli- funden haben» und «Israel
Fahrer von UN-Fahrzeugen als Komplizen der dann das Videoband. zen der Terroristen. Am 19. eine Krebsgeschwulst in der
Terroristen? Bild: UN-Fahrzeuge verlassen den Als Israel sich danach Juli 2001 verhafteten kurdi- Region ist …, die ausgerottet
Gazastreifen erkundigte, erhielt es sche Sicherheitskräfte einen werden muss», verschaffte
von Terje Roed-Larsen tunesischen Fahrer; tatsäch- ihm Kofi Annan auf beispiel-
waren. Als die UNO mit Be- eine Rüge, es würde die «Zu- lich fand man bei ihm Spreng- lose Weise die Anerkennung
weisen über illegale Minen, verlässigkeit hochrangiger stoff. Ein Jemenit, der als der internationalen Gemein-
Mörser und Raketen konfron- UNO-Mitarbeiter» hinterfra- stellvertretender Direktor der schaft, als er sich mit ihm zu
tiert wurde, fragte keiner ih- gen. Als UN-Vertreter nach UN-Mission im nördlichen einer Besprechung traf.
rer Vertreter, warum solche acht Monaten schliesslich zu- Irak arbeitet, verlangte die Die Vertreter der UNO kön-
Waffen in den von der UNO gaben, das Band zu haben, Freilassung des Fahrers noch nen noch so grosse Reden
betriebenen Lagern herge- weigerten sie sich, es Israel vor dem Abschluss der Ermitt- halten – wenn die UNO die
stellt werden konnten. Entwe- zu zeigen, mit der Begrün- lungen. Das geschah dann Spannungen in der Region

14
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

entschärfen und signalisieren FRAGWÜRDIGE VORBILDER FÜR JUNGE LESER Buchhandlun-


will, dass Terrorismus inak- gen zum Ver-
zeptabel ist, dann muss sie
Leuten wie Nasrallah ihre Un-
Traum oder kaufsschla-
ger. Jüdische
terstützung verweigern.
Vielleicht kann man Kofi An- Alptraum? Einrichtungen
in Frankreich
nan verzeihen, weil er über die haben bereits
Existenz von Waffenfabriken Wie das Simon-Wiesenthal-Zentrum in Los Angeles, USA, heftig gegen
in den von der UNO finanzier- berichtet, ist der Held eines kürzlich in Frankreich veröffent- die Verbrei- Unverblümter Hass ge-
ten Lagern nichts wusste und lichten Romans ein palästinensischer Selbstmordattentäter. tung dieses gen Israel: Das fran-
es ihm nicht bekannt war, mit antijüdi- zösische Buch «Traum
von Palästina»
dass die UNO beim Zudecken Die fünfzehn Jahre alte Au- gen die Juden auf, die er als schen Ver-
des Terrors im Libanon und im torin des Buches mit dem Ti- ein «dem Untergang geweih- leumdungen und Hasstiraden
Irak zum Komplizen wurde. tel «Traum von Palästina» lebt tes Volk» bezeichnet. Er for- gespickten Romans protes-
Aber im Nahen Osten, wo mit ihrer Familie in Italien. In dert den Tod aller Israelis. Die tiert, weil die überwiegend
Schein so viel wichtiger ist als ihrem Werk be- Hauptfigur jungen Leser darin eindeutig
Sein, spricht Annans Schwei- schreibt sie wird ermu- zu Rassismus und Terrorak-
gen eine überdeutliche Spra- den Kampf tigt, bei ei- ten aufgefordert werden. BH
che, denn seine Doktrin der palästinensi- nem Selbst-
moralischen Gleichheit wird scher Jugend- mordatten- Kommentar: So etwas wäre
dort als «grünes Licht» für den licher gegen tat «Hunderte Israelis vor 10 Jahren kaum denkbar
Terrorismus verstanden. Die «blutrünstige Juden, die Kin- umzubringen». Später jagt gewesen. Aber heute zeigt sich
Glaubwürdigkeit der UNO der und alte Leute umbringen, sich dieser «Held» in die Luft der Hass gegen Israel auf vie-
bleibt dabei auf der Strecke. Moscheen entweihen und ara- und reisst fünf Israelis mit in len Gebieten immer unverblüm-
MR/BL (Wall Street Journal) bische Frauen vergewaltigen». den Tod. Das in der Vorweih- ter. Sacharja 12 und 14 schei-
Einer ihrer Helden ruft zum nachtszeit veröffentlichte nen immer stärker in greifbare
Kommentar: Dieser Bericht Jihad, zum Heiligen Krieg ge- Buch wurde in einem Pariser Nähe zu rücken. CM ❏
zeigt mit erschreckender
Deutlichkeit die Verlogenheit
der UNO auf, wenn es um Is-
rael geht. Im Grunde genom- MEHR JUNGEN ALS MÄDCHEN
men richtet es sich nicht ge-
gen Israel, sondern in erster
Linie gegen den Gott Israels. Kinder in Israel
Die Welt wird immer gerichts-
reifer für das, was sie gegen Anlässlich des Weltkindertages veröffentlichte die Zentralbehörde für Statistik des Staates
Gottes Volk, die Juden, tut und Israel detaillierte Angaben zu den in Israel lebenden Kindern, die sich auf das Jahr 2001
getan hat. Übrigens erklärte beziehen.
nach ihrem vierjährigen Im Verlauf des Jahres 2001 ben, während in 952 000 Kreise der arabischen Minder-
Dienst in der UNO die ameri- wurden in Israel 137 000 Haushalten keine Kinder an- heit Israels liegt dieser Pro-
kanische UN-Botschafterin Säuglinge geboren, von denen wesend sind. In Israel gibt es zentsatz sogar noch höher.
Jeane Kirkpatrick, dass sie 51,4 Prozent Jungen und rund 2,4 Millionen Kinder, von Hier stellen Kinder 49 Pro-
über den in der UNO verbrei- 48,6 Prozent Mädchen waren. denen 26,9 Prozent unter der zent der Personen dieser
teten Antisemitismus und Ju- In ganz Israel wurden in die- Armutsgrenze leben. Kinder Gruppe. Eine israelische Fa-
denhass zutiefst schockiert sem Jahr 868 000 Haushalte machen rund ein Drittel der milie hat durchschnittlich 2,3
sei. Jetzt könne sie verstehen, registriert, in denen Kinder le- Landesbevölkerung aus. Im Kinder. ZL ❏
warum es zum Holocaust
kommen konnte. Ferner sag-
te Frau Kirkpatrick: «Sollte
der Palästinenserstaat errich-
tet werden, wird dies das ers-
te Mal in der Geschichte sein,
dass ein Staat gegründet wird,
um einen anderen Staat zu
zerstören.» CM ❏

15
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

DIE «SCHWARZE LISTE» DER HAMAS schen Terrororganisationen


über genaue Angaben zu
Gefahr von innen mehr als hundert Angehöri-
gen der israelischen Armee
Auf einer Todesliste der Terrororganisation Hamas stehen verfügen. Zu diesem Perso-
nenkreis sollen hohe Offizie-
zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in Israel.
re, Piloten, Generäle und
Militärrichter gehören. Die
Siedlung Talmon, westlich von Ramallah Terrororganisationen seien
Auch Piloten und Offizie- Die Verhaftung der drei is-
re der israelischen Armee raelischen Araber ist kein mit Hilfe von Kollaborateu-
JÜDISCHE SIEDLUNGEN sind dort aufgeführt. Die Einzelfall. Die zahlreichen ren, und zwar israelischen
IN ZAHLEN Existenz dieser Liste wurde Hinweise auf Kollaborateure Arabern, in den Besitz dieser
Israel kürzlich durch die Ver- unter der arabischen Bevöl- Daten gekommen. Nach An-
Neue haftung dreier
israelischer Ara-
Statisti- ber bekannt.
Diese drei waren

ken vom Hamas-Ak-


tivisten Moham-
med Deif ange-
Insgesamt leben 219 000 worben worden
Israelis in den Gebieten von (s. dazu auch
Judäa und Samaria und den Beitrag
weitere 7 000 in den «War es wirklich
jüdischen Siedlungen des «Glück»? in der
Gazastreifens. November-Aus-
gabe; d.Red.).
Diese Bevölkerungsgrup- Die Häftlinge
pe verteilt sich auf 150 Sied- sagten aus, sie
lungen und auf 100 so ge- seien nicht nur
nannte «Stützpunkte», die von der Hamas
grösstenteils nicht von der rekrutiert wor-
Regierung genehmigt wur- den, sondern
den. Die Siedler in diesen Re- hätten bereits Auf der Todesliste der Terrororganisation Hamas: Hohe Offiziere, Piloten,
gionen machen insgesamt 3 konkrete Aufträ- Generäle und Militärrichter. Bild: Luftwaffenkommandant Dan Halutz gratuliert
Prozent der Gesamtbevölke- ge erhalten. So der ersten weiblichen Kampfpilotin
rung Israels aus. In Judäa und sollten sie einen
Samaria umfassen die Sied- Piloten der israelischen Luft- kerung Israels sind Besorg- gaben der Sicherheitsbehör-
lungen lediglich 2 Prozent der streitkräfte liquidieren. Bei nis erregend. den planen palästinensische
bebauten Fläche, kontrollie- der Durchsuchung einer ih- Ein hochrangiger Vertreter Terrorgruppen entweder An-
ren aber 42 Prozent der Län- rer Wohnungen entdeckte eines israelischen Nachrich- schläge auf diese Personen
dereien und des Grundbesit- man die Adresse der «Zielper- tendienstes sagte zu dieser oder Entführungen von Fami-
zes. Von den Siedlern bezeich- son», eines hohen Offiziers. Problematik: «Unter israeli- lienmitgliedern.
nen sich insgesamt 60 000 als Die drei israelischen Araber schen Arabern wächst die Es wurden jedoch bereits
säkular, 50 000 als ultraor- sollten weitere Terrorakte Bereitschaft, mit palästinen- umfassende Massnahmen
thodox und der Rest als reli- durchführen, wie zum Bei- sischen Terrororganisationen zum Schutz der Betroffenen
giös. 68 Prozent der befrag- spiel Entführungen israeli- zusammenzuarbeiten. Wir eingeleitet. So wurden Wach-
ten Siedler würden eine demo- scher Soldaten an bestimm- wissen, dass es im ganzen sowie Alarmsysteme instal-
kratische Entscheidung über ten Autobushaltestellen. Im Land weitere Zellen von Kol- liert und Leibwächter einge-
die Räumung ihrer Wohnorte Laufe der Zeit hätten sie auch laborateuren gibt. Der israe- setzt. Zudem entschied der
respektieren. Lediglich 6 Pro- ein Labor zur Herstellung lische Geheimdienst arbeitet Generalstab der israelischen
zent gaben an, sich unter kei- von Bomben einrichten sol- an ihrer Enttarnung.» Armee, Dienstwagen nicht
nen Umständen einem sol- len, um damit Anschläge auf Ein anderer Geheim- mehr mit einem speziellen
chen Votum fügen zu wollen. Sammelpunkte für israeli- dienstmitarbeiter fügte hin- Nummernschild kenntlich zu
ZL ❏ sche Soldaten zu verüben. zu, dass die palästinensi- machen, so dass diese Fahr-

16
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

EINE INNOVATION AUS DEM FORSTWESEN DIE «PROTOKOLLE DER WEISEN VON ZION» SIND
WIEDER POPULÄR
Wälder aus dem Antisemitische
Flugzeug Lügen im ägypti-
Ein israelischer Wissenschaftler, der am
renommierten Massachussetts Institute of
Technology (MIT) tätig ist, hat ein neues
schen Fernsehen
Verfahren für die Pflanzung von Wäldern entwi- Trotz vehementer Proteste internationaler jüdischer Organi-
ckelt. sationen und der israelischen Regierung hat das ägyptische
Fernsehen mit der Übertragung einer neuen, 41-teiligen
Dabei wird vor allem in Durch das neue Serie begonnen, deren Handlung sich auf die «Protokolle
Wüstenregionen der Boden Verfahren kön- der Weisen von Zion» stützt.
sozusagen «gesprengt», denn nen auch in
die Pflanzung erfolgt aus dem Regionen, Diese antisemitischen Tlas zu sehen. Das Werk «Zi-
Flugzeug. Nach Angaben des die schwer Hetzschriften waren ons Matzah» stösst auf gros-
Erfinders Dr. Moshe Almaro aufzuforsten erstmals 1905 in Russland ses Interesse und wurde
können bei einer solchen Ak- sind, wieder von der Geheimpolizei des da- bereits zum achten Mal aufge-
tion etwa 900 000 Bäume auf Wälder ent- maligen Zaren Nikolaus II. legt. Es handelt sich hierbei
einmal gepflanzt werden. Die stehen. ZL veröffentlicht worden. Darin um die Wiedergabe der christ-
Setzlinge werden in eine Art wird dargestellt, wie die Juden lichen Ritualmordanklage ge-
Rucksack gesteckt, der aus Kommentar: Ob diese Erfin- einen Plan aushecken, um die gen Juden, übertragen auf den
organischem Material besteht dung auch dazu beiträgt, dass Weltherrschaft an sich zu reis- arabischen Kulturraum. So
und nach einiger Zeit in der sich die Verheissungen über sen. verwenden Juden das Blut ei-
Erde zersetzt wird. Nachdem das wieder grün werdende Die Fernsehserie trägt den Ti- nes muslimischen Jungen, um
ein Setzling aus grosser Höhe Land Israel schneller erfül- tel «Reiter ohne Pferd» Es geht zum Pessach-Fest ihre Matzah
gepflanzt ist und sich die len? Das, was in den letzten dabei um einen ägyptischen zu backen.
Schutzvorrichtung aufgelöst 100 Jahren durch den Jüdi- Journalisten, der herauszufin- Jüdische Organisationen
hat, kann der junge Baum sich schen Nationalfonds (KKL) den versucht, ob die in den und Islamexperten haben öf-
ungehindert in der Erde ver- geschehen ist, ist enorm und «Protokollen» dargestellte fentlich ihre Besorgnis über
wurzeln. Dr. Almaro führte gehört sicherlich auch zur Geschichte wahr ist.
Keystone
zudem aus, dass die Schutz- Erfüllung dieser Voraussa- Bereits vor der Ausstrah-
vorrichtung für die Setzlinge gen. Es ist vielleicht kein Zu- lung des ersten Teils gab
sowohl mit Düngemitteln als fall, dass diese neue Erfin- der Regisseur bekannt, der
auch mit biologischen Schäd- dung ausgerechnet von einem Hauptdarsteller würde am
lingsbekämpfungsmitteln an- Juden bzw. Israeli stammt. Ende der Serie feststellen,
gereichert werden kann. CM ❏ dass «die Zionisten den
Auftrag haben, sich Paläs-
tina anzueignen».
Diese Serie ist lediglich
zeuge sich äusserlich nicht sus, erinnert, der von Judas ein weiterer Ausdruck des
mehr von normalen Privatwa- verraten wurde? Der Psal- Antisemitismus in der mo-
gen unterscheiden. ZL mist sagt es prophetisch: dernen arabischen Gesell-
«… der mein Brot ass, tritt schaft, obwohl dies wohl
Kommentar: Für Israel ist es mich mit Füssen» (Ps 41,10). der extremste Fall ist. Man
ein enormes Problem, wenn Das erlebt nun auch Israel. schreckt nicht davor zu- Der syrische Verteidigungsminister Mustafa
israelische Araber mit paläs- Sehen wir hier nicht etwas rück, die alten Lügen über Tlas, Autor des Buches «Zions Matzah»
tinensischen Terroristen zu- von der untrennbaren Verbin- jüdische Ritualmorde an
sammenarbeiten. Was soll Is- dung zwischen Jesus und Sei- Kindern wieder auszugraben. diese neuesten Entwicklungen
rael hier tun? Da ist guter Rat nem Volk? Wir dürfen sicher Vor diesem Hintergrund ist ausgedrückt. Die Tatsache,
teuer. Aber werden wir hier wissen, dass Gott Israel auch die Publikation eines dass die antisemitische Fern-
nicht auch an den grössten schliesslich auch aus dieser Buches des syrischen Vertei- sehserie in einem Land ausge-
Sohn und Bruder Israels, Je- Not erlösen wird. CM ❏ digungsministers Mustafa strahlt wird, das den hausei-

17
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

genen islamischen Fundamen- MEDIKAMENTE GEGEN CHEMISCHE UND BIOLOGISCHE KAMPFSTOFFE


talismus bekämpft, verdeutli-
che den Wandel, den der Anti-
semitismus in arabischen
Grosse Errungenschaft für
Staaten in jüngster Zeit durch-
gemacht habe. Traditionell die Menschheit
herrsche im Islam die Ansicht
vor, dass eine Koexistenz mit Wissenschaftlern der Hebräischen Universität Jerusalem ist es gelungen, Medikamente
Juden möglich sei, denn die jü- gegen die Folgen eines Angriffs mit chemischen oder biologischen Waffen zu entwickeln.
dische Religion gelte zwar als
minderwertig, aber sie wurde Die Präparate werden «Ein Angriff mit chemischen Kampfstoffen abschwächen,
bisher nicht als Konkurrenz allerdings noch nicht in den Kampfstoffen verursacht im indem es eine Reaktion des
angesehen. Im Gegensatz kommenden Monaten auf dem Körper eine extreme Span- Immunsystems verhindert,
dazu stelle sich der Islam Markt erhältlich sein. Eines nung. Dadurch werden gera- die zu einer Vergiftung der
immer gegen das Christentum. der drei Forschungsteams de solche Proteine blockiert, Blutzellen führt. «Wir blockie-
Christen seien Ungläubige, die unter der Leitung von Dr. Uri die für ein einwandfreies ren das Gift, bevor es zu wir-
mit einem Bann zu belegen Wersmer entwickelte ein Me- Funktionieren der Nervenzel- ken anfängt», erläuterte Prof.
seien. Doch inzwischen gelten dikament, das Hautschäden len im Gehirn verantwortlich Kempfer. Demnächst können
die Juden nicht mehr als ein infolge eines Kontaktes mit sind. Das Gehirn reagiert mit die ersten klinischen Versu-
Volk, das keine Bedrohung für chemischen Kampfstoffen mi- einer Überproduktion von che durchgeführt werden. Vo-
den Islam darstelle, sondern nimieren soll. Die Injektions- schädlichen Proteinen. Es raussichtlich wird das Präpa-
als Erzfeind des Islam. Des- lösung soll einen Schutzschild kommt zu einer Muskel- rat im Jahr 2005 von den Ge-
halb müssten sie mit allen Mit- auf der Haut bil-
teln– auch mit theologischen den und unter
Argumenten – bekämpft wer- anderem gegen
den. das hochgiftige
Angeführt wird dieses an- Senfgas wirk-
tisemitische Lager von der sam sein.
Hamas-Bewegung. Erst kürz- In einem an-
lich legte Dr. Meir Litwak vom deren Labor der
Vidal-Sassoon-Zentrum für Hebräischen
Antisemitismusforschung an Universität be-
der Hebräischen Universität schäftigten sich
Jerusalem einen Bericht Genforscher
darüber vor. Darin heisst es, ebenfalls mit
die Propaganda der Hamas Schutzmassnah-
habe viele Begriffe aus den men gegen che-
«Protokollen der Weisen von mische Kampf-
Zion» übernommen, darunter stoffe. Sie entwi-
auch den Ausdruck «jüdische ckelten ein Prä-
Weltplutokratie», das heisst parat, das als
die Machtübernahme der Ju- Sirup oder In-
den über die gesamte Mensch- jektionslösung Wissenschaftlern der Hebräischen Universität Jerusalem ist es gelungen, Medika-
heit. Angeblich würden sich verwendet wer- mente gegen die Folgen eines Angriffs mit chemischen oder biologischen Waffen
Juden für ihre Ziele zunächst den kann und in zu entwickeln. Bild: Übung für den Ernstfall in Ramat Gan
bestimmter Organisationen einem Gen ge-
wie zum Beispiel der Geheim- speicherte DNS enthält. Die- schwäche, zu Gedächtnisstö- sundheitsbehörden zugelas-
dienste oder Vereinigungen ser Stoff unterbindet die Pro- rungen, Erbrechen und in Ex- sen.
wie des «Rotary Club» oder der duktion von Proteinen, wel- tremfällen sogar zum Ersti- In Auftrag gegeben wurden
Freimaurerlogen bedienen, um che nach einem Kontakt mit ckungstod.» diese Forschungsarbeiten
sie zu unterwandern. Auf die- chemischen Kampfstoffen die Ein anderes Medikament vom amerikanischen Verteidi-
se Weise sollen «andere Kul- schweren Begleiterscheinun- wurde von Prof. Raimund gungsministerium, das alle
turen zerstört werden» und gen auslösen. Kempfer und Dr. Gila Arad seine Truppenverbände mit
«die jüdische Fäulnis in alle Prof. Harmona Shorek, die entwickelt. Es soll die Wir- solchen Medikamenten aus-
Schichten eindringen». ZL ❏ Leiterin dieses Teams, sagte: kung von biologischen statten will. ZL ❏

18
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

PROBLEME MIT EINER ARCHÄOLOGISCHEN ses Fundstückes sei. Er will NEUESTE TECHNOLO-
SENSATION es bereits 1972 erworben ha- GIE GEGEN GRANATEN
ben. Doch die Polizei zweifelt
Wem gehört der diese Angaben an, denn zu
diesem Zeitpunkt wäre Go-
Laser-
kostbare Fund? lan, der als Liebhaber und
Sammler antiker Fundstücke waffe
bekannt ist, erst 16 Jahre alt
Wie erst kürzlich bekannt wurde, ist Oded Golan der Besit-
zer des Ossuariums (Knochenbehälters) mit der Aufschrift
gewesen.
Zur Zeit befindet sich das
erfolg-
«Jakob, Sohn des
Josef, Bruder
Ossuarium nicht mehr in Is- reich ge-
des
Jesus.»
testet
Wir Bei einem Test der amerika-
berichte- nischen Armee im Bundes-
ten in staat New Mexico hat eine
einer Laserwaffe erstmals zwei
früheren Granaten in der Luft zer-
Ausgabe stört.
darüber.
Mittlerweile Die Idee, durch den Einsatz
steckt er in von Lasertechnologie Grana-
grossen ten und andere militärische
Schwierigkei- Flugkörper auf ihrer Flugbahn
ten. zu zerstören, stammt aus Is-
rael. Hier hatte man nach ei-
Aus der israelischen ner Antwort auf die ständigen

Presse konnte man erfah- Angriffe mit Katjuscha-Rake-


ren, dass der Keystone ten aus dem Libanon gesucht.
Inhaber einer Im Pentagon wurde diese Idee
in Tel Aviv an- begeistert aufgegriffen und
sässigen für die Entwicklung eines ent-
H i g h - Te c h - sprechenden Waffensystems
Firma kürz- eine enorme Geldsumme zur
lich von der Verfügung gestellt. Mit der
Polizei ver- Wer hat Anrecht auf den antiken Knochenbehälter aus dem Jahr 63 n.Chr.? Weiterentwicklung wurde die
nommen wur- Auf dem Kalksteinbehälter steht in Aramäisch: «Jakobus, der Sohn Josephs, amerikanische Firma «TRW»
de, unter an- der Bruder von Jesus» beauftragt, die ihrerseits die
derem vom israelische Waffenindustrie
Leiter der Abteilung, die sich berichteten darüber in der rael. Es wurde zu einer Aus- und weitere israelische Unter-
mit dem Diebstahl antiker Novemberausgabe dieser stellung nach Kanada über- nehmen als Vertragspartner in
Fundstücke befasst. Es soll Zeitschrift; d.Red.). In Isra- führt. das Projekt einbezog. Der ers-
geklärt werden, seit wann el wurde jedoch 1978 ein Ge- Beim Transport wurde der te Test dieses Systems wurde
Golan im Besitz des Ossua- setz erlassen, das ab diesem Knochenbehälter beschädigt. vor etwa drei Jahren erfolg-
riums ist. Zeitpunkt den Kauf von Al- Jetzt verläuft ein Riss mitten reich durchgeführt. Bei der er-
In einem amerikanischen tertümern untersagt, da die- durch jene für die archäolo- neuten Erprobung erwähnte
Magazin für Archäologie se dem Staat Israel gehören. gische Welt so wertvolle In- ein Sprecher der amerikani-
wird behauptet, Golan habe Der Wert des Ossuariums schrift. schen Firma, dass die beiden
den Knochenbehälter vor wurde von Experten auf meh- Nach Angaben von Exper- zerstörten Granaten 60 Zen-
etwa 15 Jahren von einem rere Millionen US-Dollar ge- ten beeinträchtigt der Scha- timeter lang gewesen seien
arabischen Antiquitäten- schätzt. Golan gab bei der den jedoch nicht die grosse und das Lasersystem sie im
händler im Jerusalemer Polizei zu Protokoll, dass er Bedeutung diese Fund- Flug erfasst und in grosser
Stadtteil Silwan gekauft (wir seit 30 Jahren im Besitz die- stücks. ZL ❏ Höhe zerstört habe. ZL ❏

19
S
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
O F O R T H I L F E F Ü R I S R A E L
AUS ISRAEL

SOFORTHILFE FÜR ISRAEL

Aus der messiani-


schen Siedlung Yad
Hashmonah er-
reichte uns von Eli Eli Bar-David: «Bei den Führungen durch den Garten bietet sich für uns als messia-
nisch gläubige Juden auf natürliche Weise die Gelegenheit, mit vielen Lehrern und

Bar-David folgen- Eltern über die Zeit des zweiten Tempels und das Neue Testament zu sprechen …»

sich erfüllt, dass aber der Se- de Zeit und die Festtage trotz
des Schreiben: gen Gottes vom Gehorsam der Unruhen im Land gut
Seinem Wort gegenüber ab- überstanden haben und dazu
hängt. Das gilt für das ganze nutzen konnten, die biblische
Liebe Freunde von Yad des Volkes Israel durch die Volk, aber auch für unser per- Botschaft weiterzugeben. In
Hashmonah Berufung Gottes an Abraham sönliches Leben. So legen wir den letzten Wochen besuch-
Hier in Israel liegen die und dessen Nachkommen, die Zeugnis ab über die Wahrheit ten uns auch einige Gruppen
Feiertage wie Rosh Hashana, nach Ägypten zogen und nach des Wortes Gottes. Auf die- mit Rentnern, die wegen der
Jom Kippur und Sukkot 400 Jahren als grosses Volk sem Weg bietet sich für uns ernsten Situation hier im
(Laubhüttenfest), die drei durch Gottes mächtige Hand als messianisch gläubige Ju- Land auf wundersame Weise
Feste des Herrn, die in von dort herausgeführt wur- den auf natürliche Weise die offen waren für unser Zeug-
3. Mose 23 beschrieben wer- den, um das Land Kanaan in Gelegenheit, mit vielen
den, schon wieder einige Zeit Besitz zu nehmen. Unser Lehrern und Eltern über
hinter uns. Mit diesen Festen Streifzug durch die Geschich- die Zeit des zweiten Tem-
wurde sozusagen der Herbst te Israels geht weiter mit der pels und das Neue Testa-
und der Winter eingeleitet, Zeit des ersten und zweiten ment zu sprechen.
und somit sind sie Symbole Tempels sowie der Zerstreu- Im vergangenen Jahr
für einen Abschluss und ei- ung des jüdischen Volkes in fanden in Yad Hashmonah
nen Neubeginn. In Yad alle Nationen. Wir sprechen die Jugendlager der mes-
Hashmonah fanden im ver- auch über die heutige Zeit, in sianischen Gemeinden
gangenen Jahr viele Veran- der Gott Sein Volk wieder in statt. In diesem Zeitraum
staltungen statt. So führten das Land Israel zurückführt. besuchten zudem ver-
mehrere Schulen aus der Um- Auf diese Weise können wir schiedene israelische
gebung ihre Schuljahresab- anschaulich erklären, dass Gruppen den Biblischen Israelische Besucher des Biblischen
schlussfeiern im Biblischen das Wort Gottes wahr ist und Garten. Auch mit diesen Gartens
Garten durch. Wäh- Menschen konnten
rend dieser Feiern wir offen über unseren nis. Immer wieder sagen die
wurden die Schüler Glauben sprechen. Häufig Leute, es sei das erste Mal ge-
durch den Garten reagierten die Besucher wesen, dass sie solche Erklä-
geführt. Zum Ab- mit Staunen, aber auch rungen gehört hätten. Im jü-
schluss durften sie mit anerkennenden Wor- dischen Volk herrscht ein
wie in biblischen ten über den Garten und grosses Verlangen nach einer
Zeiten über dem of- die besondere Atmosphä- Botschaft, die Hoffnung ver-
fenen Feuer ihr Fla- re, die dort herrscht. Wir mittelt. Die Menschen stellen
denbrot backen, so sind Gott dankbar, dass tief gehende Fragen über den
wie es die Beduinen wir die hinter uns liegen- Glauben, das Wesen Gottes,
auch heute noch den christlichen Antisemitis-
tun. mus, das Neue Testament
Bei den Führun- Blick in den Biblischen und über die Zukunft. Gott ge-
gen durch den Gar- Garten der messiani- braucht uns, um auf solche
ten sprechen wir schen Siedlung Yad Fragen biblisch fundierte Ant-
über die Entstehung Hashmonah worten zu geben, weil wir

20
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
S E R I E
AUS
EIN BLICK AUS JERUSALEM: ISRAEL UNDISRAEL
JESHUAH

selbst auf dem schmalen VON HEIRATSURKUNDEN UND BESTATTUNGEN Joh 8,3-11). Aber die Thora
Weg wandeln, unser Licht bzw. die Lehre des Messias
leuchten lassen und Öl
auf Vorrat haben, um be-
Schriftliche und hat nicht jeden Aspekt in den
fünf Büchern Mose aufgeho-
reit zu sein für den Tag,
an dem unser Herr Jesus mündliche Thora ben. Grundlegende ethische
Prinzipien der Thora gelten
Christus, der Sohn des le- noch heute für die gesamte
bendigen Gottes und der
König Israels, wieder-
(Teil 2) Menschheit. Zur Verdeutli-
chung ein paar Beispiele: Wer
kommt. hat jemals die Gebote «Du
Liebe Freunde, wir hof- DR. GERSHON NEREL klärte auch, dass wahre An- sollst nicht morden» oder «Du
fen sehr, dass viele von Ih- beter Gottes nicht nach Jeru- sollst nicht stehlen» oder «Du
nen selbst einmal den Bib- salem oder zu einem anderen sollst nicht ehebrechen» aus
lischen Garten besuchen, um «Wehe den Hirten, die die Scha- «heiligen Berg» gehen müss- dem Dekalog (vgl. 2.Mo
sich ein konkreteres Bild von fe meiner Weide zugrunde rich- ten (vgl. Joh 4,21-23). Auch 20,13-15) entfernt? Und wer
Jesus und dem Neuen Testa- ten und zerstreuen! spricht der Versöhnung und Vergebung hat die anderen Gesetze auf-
ment machen zu können. Da- Herr. Darum, so spricht der Herr, der Sünden
mit bekunden Sie als Gläubi- der Gott Israels, über die Hir- werden in der
ge, die Israel lieben, dass Sie ten, die mein Volk weiden: Ihr neuen Ära
sich nicht fürchten, Ihre So- habt meine Schafe zerstreut und des Messias
lidarität mit Israel auch zu sie vertrieben und habt nicht nicht mehr
zeigen. Allen, die unseren nach ihnen gesehen. Siehe, ich durch Tierop-
Dienst in Yad Hashmonah mit werde die Bosheit eurer Taten fer und Tier-
ihren Gebeten und Gaben un- an euch heimsuchen, spricht der blut erlangt,
terstützen, wollen wir an die- Herr. Und ich selbst werde den sondern ein-
ser Stelle herzlich danken. Überrest meiner Schafe sammeln zig und allein
Durch Gottes Gnade und aus all den Ländern, wohin ich durch das auf
Hilfe arbeiten wir weiter an sie vertrieben habe. Und ich wer- Golgatha ver-
unserem Projekt, denn aus de sie auf ihre Weideplätze zu- gossene Blut
dem Biblischen Garten soll rückbringen. Da werden sie Jeshuahs
ein Dorf werden. Noch immer fruchtbar sein und sich mehren» (vgl. Mt Jesus erklärte, dass wahre Anbeter Gottes nicht nach Jeru-
ist viel zu tun, doch wir sind (Jer 23,1-3). 26,28; Mk salem oder zu einem anderen «heiligen Berg» gehen müss-
ten (vgl. Joh 4,21-23). Bild: Davidszitadelle in Jerusalem
dem Herrn dankbar, dass Er Die moralischen und nationa- 10,45; Lk
uns das Vorrecht gegeben hat, len Prinzipien der schriftli- 5,24). In dem
treue Zeugen zu sein in die- chen Thora sind für heutige Zeitalter, in dem wir leben, ge- gehoben, wie zum Beispiel
ser dramatischen Zeit, in der jüdische Gläubige an Je- schieht die Erlösung nur diejenigen über die soziale
wir unser ganzes Vertrauen schuah noch immer gültig, durch den Glauben an Jeshuah Verantwortung für Arme und
auf Ihn setzen. aber ohne die veralteten Sat- (vgl. Joh 11,25-26). Witwen (vgl. 3.Mo 19,9-17)
Mit den besten Segenswün- zungen der jüdischen Rabbi- Deshalb hat die Thora als oder über das Verbot der Zau-
schen für das neue Jahr grüsst nen und Weisen, die sich of- Weg der Erlösung ein Ende, berei und der Tätowierung?
Sie in der Liebe Christi fen gegen das Neue Testament «denn der Messias ist das Ende Auf ähnliche Weise annullier-
Eli Bar-David stellen. Allerdings sind die der Thora, jedem Glaubenden te Jeshuah nicht den Grund-
Verordnungen der Thora über zur Gerechtigkeit» (vgl. Röm satz des Respekts vor Regie-
Wenn Sie diese so wichtige den Tempeldienst oder die 10,4). Darüber hinaus dient renden (vgl.2.Mo 22,27: «Gott
Arbeit in Yad Hashmonah aaronitische die Thora nicht sollst du nicht lästern, und ei-
weiter unterstützen möchten, Priesterschaft mehr als Richt- nem Obersten in deinem Volk
versehen Sie bitte den beilie- heute nicht schnur für das sollst du nicht fluchen»). Dieses
genden Zahlschein mit dem mehr relevant. Strafrecht (wie Prinzip wurde auch im Neuen
Vermerk «Yad Hashmonah». Jeshuah selbst z.B. das Prinzip Testament bestätigt, als Saul/
Jeder Betrag kommt in voller sagte die Zer- «Auge um Auge, Paulus vor dem Sanhedrin
Höhe der Arbeit, besonders störung des Zahn um Zahn», (dem Hohen Rat) in Jerusalem
dem Ausbau des Biblischen zweiten Tem- vgl. Mt 5,38-41 seinen Glauben an Jeshuah
Gartens, in diesem messiani- pels voraus oder die Steini- bezeugte (vgl. Apg 23,5).
schen Moshav zugute. CM ❏ (vgl. Mt 24,1- gung als Form der Die schriftliche Thora ent-
2), und Er er- Hinrichtung, vgl. hält viele Aspekte, die für das

Grundlegende ethische Prinzipien der Thora


gelten noch heute für die gesamte Menschheit; 21
wie z.B.: «Du sollst nicht stehlen»
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
S E R I E
AUS
EIN ISRAEL
BLICK AUS JERUSALEM: ISRAEL UND JESHUAH

Volk Israel nach wie vor rele- steht man auch, dass Jeshuah kannt, wenn sie
vant sind, vor allem im Hin- uns im Neuen Testament ei- vom Rabbinat ge-
blick auf den biblischen Ka- nen Schlüssel zur Einhaltung nehmigt und
lender mit seinen Festen, be- der Thora gibt, und zwar für durchgeführt
ginnend mit dem von Gott ge- den neuen Abschnitt der werden. Gleiches
gebenen siebten Tag Heilsgeschichte, der mit der gilt für Regelun-
(Shabbat) als Tag der Ruhe Menschwerdung des Sohnes gen über Beerdi-
und Anbetung (vgl. 3.Mo 23,1- Gottes begann. Jeshuah, der gungen jüdischer
3). Die Thora vermittelt den Urheber der Gebote in beiden Bürger oder den
elementaren Rahmen für die Testamenten, hat natürlich Kauf von Grund-
Bewahrung der jüdischen Na- die absolute Vollmacht, neue stücken für Fried-
tion, des auserwählten Volkes Richtlinien über die Beach- höfe. Auch jüdi-
Gottes. In einer auf diesen tung Seiner eigenen Thora sche Gläubige an
Prinzipien aufgebauten Ge- einzuführen. Deshalb hat Er Jeshuah haben
sellschaft kann nach dem im Neuen Testament zwar ge- die Möglichkeit, Die meisten orthodoxen Rabbiner oder deren
Plan Gottes die Einzigartig- lehrt, dass die Thora einzu- in den Büros des Vertreter verhalten sich ablehnend, wenn es
keit des jüdischen Volkes in halten sei, aber gleichzeitig Rabbinats zu hei- um Anfragen betreffend Beerdigungen jüdi-
der Menschheitsgeschichte modifizierte Er die Thora, in- raten und dort scher Gläubiger an Jeshuah geht, und sie ver-
und darüber hinaus aufrecht- dem Er sie auf eine höhere sogar eine Ketu- weigern ihnen die Dienste ihrer Einrichtungen
erhalten werden. Ebene gehoben hat. Zudem bah, eine Heirats-
hat Jeshuah die Funktion urkunde, zu erhalten. Nach höfen keine Grabstätten be-
des «Stuhles des Mose» der Zeremonie beim Rabbinat reitstellen. Deshalb hatten jü-
(vgl. Mt 23,2) nicht voll- findet in Gemeinden jüdischer dische Gläubige an Jeshuah
ständig ausser Kraft ge- Gläubiger an Jeshuah in der keine andere Wahl – sie muss-
setzt. Deshalb ignorieren Regel eine zusätzliche Feier ten ihre Toten auf anderen
auch jüdische Gläubige an statt, bei der das junge Ehe- Friedhöfen beerdigen, die ent-
Jeshuah nicht die Bedeu- paar im Namen Jeshuahs ge- weder zu christlichen Kirchen
tung des rabbinischen Ju- segnet wird. Aber manchmal oder säkularen Institutionen
dentums, wenn dessen weigern sich orthodoxe Rab- gehören.
Regelungen in Einklang biner, solche Paare zu trauen. Die meisten orthodoxen
mit ihrer Glaubenspraxis In solchen Fällen müssen die Rabbiner oder deren Vertreter
zu bringen sind. Auch Betroffenen viel Zeit und Geld verhalten sich ablehnend,
heute sitzen die rabbini- für eine Trauung im Ausland wenn es um derartige Anfra-
schen Autoritäten, die Er- aufwenden. Die meisten flie- gen jüdischer Gläubiger an
ben der Schriftgelehrten gen nach Zypern, weil diese Jeshuah geht, und sie verwei-
und Pharisäer, in gewis- Insel das nächstgelegene gern ihnen die Dienste ihrer
sem Sinne auf dem «Stuhl nichtarabische Land ist. Einrichtungen. Noch immer
des Mose». Aus diesem Ein weiteres Beispiel ist missbraucht das rabbinische
Grund können jüdische die Dienstleistung, die von der Judentum in Israel seine Mo-
Gläubige an Jeshuah auch Hevrah Kadisha, den staatli- nopolstellung, indem die dazu
gewisse «Dienstleistun- chen Bestattungsinstituten, gehörigen Einrichtungen ei-
gen» von rabbinischen angeboten wird. Es gibt kei- ner langjährigen Politik der
Einrichtungen in An- nen berechtigten Grund, wa- «Neutralisierung durch Ver-
spruch nehmen, wie zum rum an Jeshuah glaubende Ju- weigerung der Legitimie-
Beispiel bei Trauungen den nicht die Dienste dieser rung» folgen, um auf die-
Die Pioniere der Bewegung jüdischer Gläu- und Beerdigungen. Gesellschaften in Anspruch se Weise den jüdischen
biger an Jeshuah wurden auf staatlichen Dabei ist zu beachten, nehmen sollten, um ihre To- Gläubigen an Je-
Friedhöfen beerdigt, aber es gab auch an- dass nach den Gesetzen ten auf jüdischen Friedhöfen shuah das Leben t am
n
dere Fälle … Bild: Friedhof auf dem Ölberg des Staates Israel aus-
schliesslich die jüdisch-or-
beisetzen zu lassen. So wur- schwer zu
den in Israel auch Pioniere machen. ❏ 03 sc
hei
Wenn man begreift, dass thodoxen Institutionen für der Bewegung jüdischer Gläu-
20 be
er
es Jeshuah selbst war, der auf alle praktischen Fragen der
dem Berg Sinai an Mose und jüdischen Religion zuständig
biger an Jeshuah auf staatli-
chen Friedhöfen beerdigt. In
a
u
rsg
a
das Volk Israel die Thora sind. Auch jüdische Trauun- anderen Fällen wieder wollten
st
eru
A
übermittelt hat, dann ver- gen werden nur dann aner- die Rabbiner auf diesen Fried-

ch
eb
Di
e
. F
22 7