Sie sind auf Seite 1von 20

EDITORIAL

FREDI WINKLER

Liebe Israelfreunde
Wie in vielen Teilen der Welt fiel auch in Israel aussergewöhnlich starker Regen, in
höheren Lagen sogar Schnee. Ein solches Wetter ist hier in Israel für diese Jahreszeit
ganz unüblich. Wegen der intensiven Regenfälle rechnet man sogar damit, dass der See
Genezareth wieder seinen normalen Pegel erreicht. Als es im Herbst den Anschein
hatte, dass ein trockener Winter bevorsteht, warnte ein Experte in seiner Langzeitprog-
nose vor einer drohenden, mehrere Jahre andauernden Dürreperiode im ganzen Nahen
Osten. Aber die Naturgewalten erinnern uns Menschen immer wieder daran, dass wir
eben doch nicht alles im Griff haben. Für Israel brachte das ausserordentliche Wetter
einen reichen Segen, um den viele gebetet hatten. Für die nächste Zeit hat Israel
wenigstens eine Sorge weniger.
Dafür stehen aber der Krieg im Irak und seine möglichen Folgen wie drohende
Gewitterwolken am Horizont. Israel hofft mit Amerika, dass Saddam Hussein und sein

«Wenn ihr aber


Menschen verachtendes Regime möglichst schnell und ohne schwere Verluste beseitigt
von Kriegen und werden. Doch auch da ist es ähnlich wie beim Wetter: Der Mensch hat nicht alle
Empörungen Faktoren der Kriegführung in der Hand. So spielt unter anderem auch im Krieg das
hören werdet, so Wetter eine wichtige Rolle.
erschreckt nicht! Nicht nur in Israel ist das Wetter zur Zeit aussergewöhnlich, sondern auch im Irak.
Denn dies muss Dort machen ungewöhnlich starke Sandstürme den Soldaten schwer zu schaffen. Zum
vorher gesche- Teil betrug die Sichtweite nur ein paar Meter. Noch ist nicht abzusehen, für wen diese
hen, aber das Situation von Vorteil ist. Der starke Wind ist jedenfalls für den Einsatz von Giftgasen
Ende ist nicht äusserst ungünstig. Vielleicht verhindert diese Wetterlage sogar den Einsatz biologi-
sogleich da» scher oder chemischer Kampfstoffe oder neutralisieren ihre Wirkung.
In Israel betonte man, dass der Krieg im Irak nicht die Sache der Israelis sei. Von
verschiedenen Seiten wurde Israel und den Juden in Amerika vorgeworfen, dass sie als
Kriegstreiber dahinter stecken würden. Wie wir jedoch wissen, hat der Krieg gegen den
Irak indirekt sehr wohl etwas mit Israel zu tun. Darüber hinaus befindet sich praktisch
die ganze Welt deswegen in Aufruhr, und das ist ein weiterer Beweis dafür, dass an
diesem Krieg etwas anders ist als an den vorherigen. Er wird nämlich im Gebiet des
Flusses Euphrat ausgetragen, und dort sollen nach der biblischen Prophetie entschei-
dende Ereignisse stattfinden (vgl. Offb 9,13-21). Obwohl die meisten Ausleger im
jetzigen Geschehen keinen der endzeitlichen Kriege sehen, so ist man sich doch einig,
dass die ganze Entwicklung immer näher dorthin führt. Dies könnte auch ein verborge-
ner Grund für die starke Opposition gegen den zweiten Golfkrieg sein, obwohl jeder-
mann die Bedrohung, die von Saddam Hussein und seinem Regime ausgeht, anerken-
nen muss. Wie schon so oft ist für uns das Wort des Herrn aus Lukas 21,9 ein Trost:
«Wenn ihr aber von Kriegen und Empörungen hören werdet, so erschreckt nicht! Denn
dies muss vorher geschehen, aber das Ende ist nicht sogleich da.»
Gestärkt in der Gewissheit, dass unser Herr alles im Griff hat, grüsst Sie mit einem
herzlichen Shalom
FREDI WINKLER

3
Inhalt
April 2003
Bilanz des Schreckens: 17 Tote und 30
Verletzte Der Irakkrieg
Es war am und Israel
Mittwochnach- Der zweite
mittag, dem 5. Golfkrieg hat
März, als uns schon im
eine Detonati- Vorfeld bei der
on und an- Bevölkerung in
schliessendes Israel alte
Sirenengeheul Ängste geweckt. Allerdings war sich die militärische Führung
von Polizei und Rettungsfahrzeugen uns ziemlich sicher, dass diesmal die Gefahr nur sehr gering sein und
aufschreckte. Der in einer solchen Situation Israel nicht wie vor 12 Jahren mit Raketen beschossen werden würde
schon fast automatische Griff zum Radio Seite 9
bestätigte unsere böse Ahnung…
Seite 14 EDITORIAL
3 von Fredi Winkler
Arafat tritt ab
Die Palästi- BIBLISCHE BOTSCHAFT
nensische 5 Gottes Bund mit Abram
Autonomiebe-
hörde (PA) hat HINTERGRUNDINFORMATIONEN AUS ISRAEL
einen neuen 9 Der Irakkrieg und Israel
Vorsitzenden.
9 Der Mythos vom jüdischen Sündenbock
Abu Mazen
gehört zur 10 Das Grauen in Zahlen
Elite des 11 Israel muss sparen
Westjordanlandes
Seite 11 11 Arafat tritt ab
12 Mikrochip fixiert Rücken
Eingedenk dessen, dass alle menschliche Erkenntnis Stück-
werk ist (1.Kor 13,9), legen die Autoren eigenverantwortlich 12 Ein ehrgeiziges Projekt
ihre persönliche Sicht dar. 13 «Winzlinge» überlisten den Feind
Initialen der Autoren in dieser Ausgabe:
BH = Brigitte Hahn, FW = Fredi Winkler, ZL = Zwi Lidar 13 Die Hamas im Fadenkreuz
13 Eine Männerbastion fällt
Nachrichten aus Israel
Schweiz: Beth-Shalom-Verein, Eichholzstrasse 38, CH-8330 Pfäffikon ZH, 14 Bilanz des Schreckens: 17 Tote und 30 Verletzte
Tel.: 0041 1 952 14 17, Fax: 0041 1 952 14 19, E-Mail: beth-shalom@mnr.ch
Deutschland: Mitternachtsruf Zweig Deutschland e.V., Abt. Beth-Shalom, 15 «Vati, ich hab’ dich lieb»
Kaltenbrunnenstrasse 7, D-79807 Lottstetten, Tel.: 0049 7745 8001,
Fax: 0049 7745 201 E-Mail: beth-shalom@mnr.ch
16 Tödliche Sprengladung
In memoriam: Wim Malgo
Beth-Shalom – Zeitschriften: 16 Thora und Talmud in Afrika
Schweiz: «Nachrichten aus Israel», Eichholzstrasse 38, CH-8330 Pfäffikon ZH,
Tel.: 0041 1 952 14 15, Fax: 0041 1 952 14 11, E-Mail: nai@mnr.ch.
Deutschland: «Nachrichten aus Israel», Beth-Shalom, Kaltenbrunnenstrasse 7,
17 Terror durch die Hintertür
D-79807 Lottstetten, Tel.: 0049 7745 8001, Fax: 0049 7745 201, E-Mail: nai@mnr.ch.
Die «Nachrichten aus Israel» erscheinen auch in französischer, englischer, holländischer, 17 Der Terror als Attraktion
spanischer, portugiesischer, rumänischer und ungarischer Sprache.
Erscheinungsweise monatlich.
Abonnementspreise jährlich: Schweiz CHF 18.–; Deutschland EUR 12.–; Europa und
18 Ein medizinischer Meilenstein
Mittelmeerländer EUR 18.–; Übersee EUR 24.–. Abonnemente laufen ein Jahr (beginnend
jeweils Januar) und werden automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn sie nicht 18 Präzise Prognosen
einen Monat vor Jahresende gekündigt werden.
Einzahlungen Schweiz: Beth-Shalom-Verein, Postscheckkonto 80-11535-0 oder 19 Ein «religiöser» Weltrekord
Zürcher Kantonalbank, 8330 Pfäffikon ZH, Konto-Nr. 1152-0772.695, BC-Nr. 752
Einzahlungen Deutschland: Postbank, Beth-Shalom-Verein Stuttgart, 139220-700 oder
Sparkasse Hochrhein, Waldshut BLZ 684 522 90, Beth-Shalom-Verein, Kto. 06-600 670 19 Isser Harel gestorben
Druck: GU-Print AG, In der Luberzen 25, CH-8902 Urdorf, E-Mail: admin@gu-print.ch
Beth-Shalom – Israelreisen: 20 Josefsgrab vollständig zerstört
Beth-Shalom-Reisen, Eichholzstrasse 38, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel.: 0041 1 952 14 18,
Fax: 0041 1 952 14 19, E-Mail: reisen@mnr.ch
Beth-Shalom – Gästehaus:
SERIE: EIN BLICK AUS JERUSALEM …
Beth-Shalom, P.O.B. 6208, Hanassi Ave. 110, Haifa-Carmel 31060, Israel,
Tel.: 00972 4 837 74 81, Fax: 00972 4 837 24 43, E-Mail: beth-shalom-israel@mnr.ch 20 Antizionismus in der «Elektronischen Kirche»
palästinensischer Christen, Teil 2

4
B I B L I S C H E B O T S C H A F T

Gottes Bund was völlig Neues war. Dennoch merkte


Abram, dass ihn hier ein Bote Gottes
gerufen hatte.
In Abram fand Gott das, was Er Jahr-

mit Abram hunderte später bei Pilatus vergeblich


suchte. Als Jesus vor Pilatus stand,
stellte dieser Ihm die rhetorische Fra-
ge: «Was ist Wahrheit?» (Joh 18,38), ohne
dabei in Wirklichkeit die Wahrheit ken-
Wenn Gott mit einem Menschen einen Vertrag abschliesst, nen lernen zu wollen. Denn zuvor sagte
dann haftet Er selbst für dessen Einhaltung. Dieses Prinzip der Herr Jesus zu ihm: «Ich bin dazu ge-
lässt sich im gesamten Verlauf der Heilsgeschichte boren und dazu in die Welt gekommen,
dass ich der Wahrheit Zeugnis gebe; jeder,
beobachten. Warum das so ist, erklärt der Autor am der aus der Wahrheit ist, hört meine Stim-
me» (V 37). Pilatus wurde vor die Ent-
Beispiel einer bekannten biblischen Persönlichkeit. scheidung gestellt. Er entschied sich
gegen Jesus und damit gegen die Wahr-
heit.
SAMUEL RINDLISBACHER Gott, der Allerhöchste, der deine Feinde Ganz anders Abram. Er war bereit,
in deine Hand geliefert hat! Und Abram der Wahrheit, der Stimme Gottes, zu ge-
gab ihm den Zehnten von allem. Da sprach horchen. In ihm erfüllte sich das, was

B
evor Gott einen Bund mit Abram der König von Sodom zu Abram: Gib mir Jesus später sagte: «… der aus der Wahr-
schloss, erlebte dieser Mann et- die Seelen, die Habe behalte für dich! Ab- heit ist, hört meine Stimme.» Weil er aus
was ganz Entscheidendes. Das ram sprach zum König von Sodom: Ich der Wahrheit war, merkte Abram, dass
wird uns in 1. Mose 14,8-23 berichtet: hebe meine Hand auf zu dem Herrn, dem Gott zu ihm redete. Und so geschah das,
«Da zogen aus der König von Sodom, der allerhöchsten Gott, dem Besitzer des Him- was ich nun durch ein Bild zu illustrie-
König von Gomorra … zu streiten … mit mels und der Erde, dass ich von allem, was ren versuche. Stellen wir uns eine Hoch-
… dem Könige der Gojim, und mit … dem dein ist, nicht einen Faden noch Schuhrie- zeit vor: Die Braut tritt verschleiert an
König von Sinear … vier Könige gegen men nehmen will.» Die Gegensätze, die den Traualtar. Damit bringt sie zum
fünf. … Aber die Könige von Sodom und hier aufeinanderprallen, könnten grös- Ausdruck, dass sie ihrem Bräutigam
Gomorra flohen und fielen daselbst, und ser nicht sein. Auf der einen Seite steht noch nicht ganz gehört. Noch sind die
was übrig blieb, floh ins Gebirge. Und jene der König von Sodom als Stellvertreter beiden nicht Mann und Frau. Erst nach
nahmen alle Habe zu Sodom und Gomor- für die Welt der Sünde, der Ablehnung dem Gelöbnis und dem Anstecken der
ra und alle ihre Nahrung, und machten sich und Rebellion gegen Gott; ihm gegenü- Trauringe darf der Bräutigam den
davon. Sie nahmen auch mit sich Lot … ber der geheimnisvolle König von Sa- Schleier entfernen, und nun sieht er
und seine Habe – denn er wohnte zu So- lem. Über ihn sagt die Bibel: «Er war zum ersten Mal in das Gesicht seiner
dom – und gingen. … Als nun Abram hör- ein Priester Gottes, des Allerhöchsten.» ihm eben angetrauten, nun ganz gehö-
te, dass der Sohn seines Bruders gefangen Abram befand sich hier an einem ent- renden Frau. Ähnlich erging es Abram.
sei, bewaffnete er seine erprobten Knech- scheidenden Punkt seines weiteren Durch seine Entscheidung für die Wahr-
te, dreihundertundachtzehn, die in seinem geistlichen Lebens. Es galt für ihn, die heit hob Gott den Schleier etwas zur
Hause geboren waren, und jagte jenen nach Weichen für die Zukunft zu stellen. Um Seite und liess Abram ein wenig von Sei-
bis gen Dan … und überfiel sie heimlich die Dramatik dieses Geschehens bes- nem Wesen erkennen. Interessant war
bei Nacht mit seinen Knechten und schlug ser verstehen zu können, sollten wir die Reaktion Abrams. Melchisedek be-
sie und verfolgte sie bis gen Hoba … Und bedenken, dass Abram bereits Erfah- grüsste ihn mit den Worten: «Gesegnet
er brachte alle Habe wieder; auch … Lot rungen mit Gott gemacht hatte. Er war sei Abram von Gott, dem Höchsten, der
und dessen Habe, die Frauen und das Volk dabei, Gott kennen zu lernen, aber ein Himmel und Erde geschaffen hat!» Durch
brachte er wieder. Als aber Abram von der Bundesschluss hatte noch nicht statt- diesen Gruss des Königs von Salem
Schlacht … zurückkehrte, ging ihm der gefunden. hörte Abram zum ersten Mal in seinem
König von Sodom entgegen … Aber Mel- Als der König von Sodom auf ihn zu- Leben den Namen des Gottes, der ihn
chisedek, der König von Salem, brachte trat, begegnete ihm das, was er von sei- gerufen hatte. Er lernte Ihn als den
Brot und Wein herbei. Und er war ein Pries- ner eigenen Kultur her kannte: Sünde, Schöpfer des Himmels und der Erde
ter Gottes, des Allerhöchsten. Und er seg- Unmoral und Auflehnung gegen Gott. kennen.
nete ihn und sprach: Gesegnet sei Abram Diese war er im Begriff zu verlassen. In diesem Moment müssen in Abram
vom allerhöchsten Gott, dem Besitzer des Anders die Begegnung mit Melchise- zwei Dinge vorgegangen sein: Einer-
Himmels und der Erde. Und gelobt sei dek, dessen Geisteshaltung für ihn et- seits war er sicherlich überrascht,

5
B I B L I S C H E B O T S C H A F T

andererseits sprach Gott dem Noah, dass diese Erde Aber die Vögel zerteilte er nicht. Und es fie-
erleichtert. nie mehr durch eine Wasserflut zerstört len Raubvögel über die Opfer her; aber Ab-
Hatte nicht werden solle (1.Mo 9,8-11). Und nun griff ram verscheuchte sie. Da nun die Sonne
Abram seine Gott in das Leben Abrams ein. Durch ihn anfing sich zu neigen, fiel ein tiefer Schlaf
Heimat, sei- sollte die dem ersten Menschenpaar ge- auf Abram, und siehe, Schrecken und gros-
ne Freunde gebene Verheissung über den Erlöser se Finsternis überfielen ihn. … Als nun die
und Familie Wirklichkeit werden,
verlassen, und zwar durch die
mit dem Ziel, Nachkommen Abrams,
diesen Gott kennen zu lernen? Und nun das Volk der Juden, das
war es Melchisedek, der ihm diesen Gott in Israel wohnen sollte.
offenbarte. Als nun der König von Sodom, Aus diesem Volk sollte
der «König der Sünde», auf ihn zutrat, um dann Der kommen, wel-
ihm ein Angebot zu unterbreiten, antwor- cher der Schlange den
tete Abram: «Ich hebe meine Hand auf zu Kopf zertreten sollte: der
dem Herrn, dem allerhöchsten Gott, dem Erlöser.
Besitzer des Himmels und der Erde, dass Gottes Wunsch ist es,
ich von allem, was dein ist, nicht einen Fa- uns Menschen ewiges
den noch Schuhriemen nehmen will …» Leben zu schenken. Er
(1.Mo 14,22-23). hat kein Gefallen am Tod
Erst nach dieser Entscheidung Ab- des Gottlosen (Hes
rams schloss Gott einen Bund mit ihm. 33,11). Gottes Ziel ist die
Auch in unserem Leben ist das so. Erst Errettung. Um es mit an-
wenn wir der Wahrheit gehorchen, die deren Worten auszudrü-
Gott uns offenbart, kann Er uns in tiefe- cken: Er will uns das ver- «… und der Herr sprach zu Abram: Bringe mir eine drei-
re Wahrheiten führen. lorene Paradies zurück- jährige Kuh …» 1.Mo 15,9
Gottes Bund mit Abram war der Be- bringen. Dieser Gedanke
ginn eines ganz neuen Zeitabschnitts, zieht sich wie ein roter Faden durch die Sonne untergegangen und es finster gewor-
nicht nur für ihn selbst, sondern auch ganze Heilige Schrift hindurch. So lesen den war, siehe, da rauchte ein Ofen, und eine
wir am Schluss der Bibel: «Und ich Feuerfackel fuhr zwischen den Stücken hin.
hörte eine grosse Stimme von dem An dem Tage machte der Herr einen Bund
Thron her, die sprach: Siehe da, die mit Abram und sprach: Deinem Samen habe
Gottes Bund mit Abram Hütte Gottes bei den Menschen! Und ich dieses Land gegeben, vom Fluss Ägyp-
ist unumstösslich und er wird bei ihnen wohnen, und sie tens bis an den grossen Strom, den Euphrat»
werden sein Volk sein, und er selbst, (1.Mo 15,7-12.17-18). Diese Art des Ver-
ewig gültig; Er allein hat Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein» tragsabschlusses war zur damaligen Zeit
sich zu diesem Bund (Offb 21,3). allgemein üblich. Die oben erwähnten
Tiere wurden geschlachtet und in der
verpflichtet und wird ihn Vertragsabschluss in alter Mitte zerteilt. Danach legte man beide
auch einhalten! Zeit Tierhälften auf den Boden, so dass eine
Damit Gott diesem Ziel näher Gasse entstand. Zum Zeichen ihrer ge-
kommen konnte, schloss Er mit genseitigen Übereinkunft gingen nun
Abram einen Bund. Dies geschah beide Vertragsparteien durch diese Gas-
darüber hinaus. Es verhielt sich wie mit auf folgende Weise: «Und er sprach zu ihm: se hindurch. Damit war der Vertrag oder
einem ins Wasser geworfenen Stein, der Ich bin der Herr, der ich dich von Ur in Bund rechtsgültig. Sollte jedoch eine der
immer weitere Kreise zieht. Chaldäa ausgeführt habe, dass ich dir die- beiden Parteien diesen Vertrag brechen,
Wenn wir die Bibel studieren, stellen ses Land erblich zu besitzen gebe. Abram sollte es dem Vertragsbrüchigen genauso
wir fest, dass es Gottes grösster Wunsch aber sprach: Herr, Herr, wobei soll ich mer- ergehen wie den zerteilten Tieren.
ist, sich dem Menschen mitzuteilen und ken, dass ich es erblich besitzen werde? Und Halten wir fest: Alle Vorbereitungen
mit ihm Gemeinschaft zu haben. Gott will er sprach zu ihm: Bringe mir eine dreijähri- waren getroffen, die Tiere geschlachtet,
sich dem Menschen offenbaren, um ihm ge Kuh und eine dreijährige Ziege und einen in ihrer Mitte zerteilt und eine Gasse bil-
ewiges Leben zu schenken. Schon im dreijährigen Widder und eine Turteltaube dend auf den Boden gelegt. Der Vertrags-
Paradies wird das deutlich. Dort verhiess und eine junge Taube. Und er brachte sol- unterzeichnung stand nichts mehr im
Gott dem in Sünde gefallenen Menschen ches alles und zerteilte es mitten voneinander, Weg. Da geschah etwas Eigenartiges,
einen Erlöser (1.Mo 3,15). Später ver- und legte einen Teil dem andern gegenüber. denn Abram war ja zugegen: Raubvögel

6
B I B L I S C H E B O T S C H A F T

stürzten sich auf die Tierkadaver. Abram schläft! Erinnert uns das nicht an den Als der Herr Jesus kurz davor stand,
verscheuchte sie. Als die Sonne unter- Schlaf der Jünger im Garten Gethsema- die Erlösung zu vollbringen und damit die
ging, fiel ein tiefer Schlaf auf ihn. Aber ne? «Und er (Jesus) nahm mit sich Petrus Verheissung einzulösen, schliefen alle
er hatte innerlich keine Ruhe, sondern und die zwei Söhne des Zebedäus und fing Seine Begleiter. Selbst am Kreuz hing Er
wurde von Angst und Schrecken geplagt. an zu trauern und zu zagen. Da sprach Je- allein zwischen zwei Verbrechern (Joh
Anschliessend geschah Folgendes: sus zu ihnen: Meine Seele ist betrübt bis an 19,18). Das zeigt uns mit aller Deutlich-
«… da rauchte ein Ofen, und eine Feuerfa- den Tod; bleibt hier und wacht mit mir! Und keit, dass die Erlösung allein Gottes
ckel fuhr zwischen den Stücken hin.» Das er ging ein wenig weiter, fiel nieder auf sein Werk ist. Wir können nichts dazu beitra-
bedeutet: Angesicht und betete und sprach: Mein Va- gen. So ist, wie die Errettung Israels,
ter, ist’s möglich, so gehe dieser Kelch an unsere Erlösung allein Gottes Sache!
Gott allein haftet für den Vertrag mir vorüber; doch nicht wie ich will, son- Nicht umsonst heisst es in Sacharja 4,6
Dass Gott allein («… eine Feuerfa- dern wie du willst! Und
ckel …») zwischen den Stücken der Tier- er kam zu seinen Jün-
kadaver hindurchging, bedeutet: Er ver- gern und fand sie schla-
pflichtete sich, den Bund bzw. Vertrag fend und sprach zu Pet- Diejenigen, die dem Volk und
einseitig einzuhalten. Abram war auf- rus: Könnt ihr denn Land Israel die Verheissungen
grund seines tiefen Schlafs unfähig, nicht eine Stunde mit
seinerseits den Vertragsabschluss zu be- mir wachen? Wachet absprechen,
stätigen. So sehen wir, dass der Bund und betet, dass ihr nicht sollten be-
Gottes mit Abram ein Vertrag ist, der al- in Anfechtung fallt! Der
lein auf den Zusagen Gottes beruht und Geist ist willig; aber denken, dass
deshalb unwiderruflich ist! das Fleisch ist sie damit
Die bei diesem Gottesbund gemachten schwach» (Mt 26,37-
Zusagen umfassen alle an Abram zuvor 41). auch der
gegebenen Verheissungen in Bezug auf Der Herr Jesus be- Gemeinde
das Land, das Volk und den Segen (1.Mo findet sich hier auf
12,1-3). Gerade in unserer Zeit dürfen wir dem Weg, die Erlö- Jesu jegliche
nie vergessen, dass Gott unverbrüchlich sung zu vollbringen, Sicherheit
zu Seinem Bund steht, auch wenn sich aber alle anderen Be-
heute immer mehr Menschen – leider teiligten schlafen! Um streitig ma-
auch viele Christen – von Israel abwen- den Zusammenhang chen, denn
den. Ein Ehepaar, das eine evangelikale zu verstehen, müssen
Gemeinde besucht, erzählte mir: «Unser wir uns in Gedanken als Gläubige
Pastor sagt, dass Israel heute keine bib- in den Garten Eden, sägen sie
lische Bedeutung und Berufung mehr das verlorene Para-
habe. Vielmehr sei es so, dass alle Ver- dies, begeben. Dort sozusagen den Ast ab, auf dem
heissungen auf die Gemeinde Jesu bezie- wurde dem ersten sie sitzen
hungsweise auf die Kirche übergegangen Menschenpaar nach
seien.» Wer so etwas behauptet, straft dem Sündenfall ein
Gottes Bund mit Abram Lügen! Auch der Erlöser versprochen
Apostel Paulus betont den ewig gültigen (1.Mo 3,15). Nachdem Adam und Eva aus über das Land und Volk Israel: «Es soll
Bund Gottes mit Abram: «Denn Gottes dem Paradies ausgeschlossen waren, nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch
Gaben und Berufung können ihn nicht ge- wussten sie, dass sie nie mehr dorthin meinen Geist geschehen, spricht der Herr
reuen» (Röm 11,29). Gottes Bund mit zurückkehren konnten. Ein Engel ver- Zebaoth.»
Abram ist unumstösslich und ewig gül- sperrte ihnen den Weg. Doch die Verheis- Diejenigen, die dem Volk und Land
tig; Er allein hat sich zu diesem Bund sung Gottes blieb bestehen. Israel die Verheissungen absprechen,
verpflichtet und wird ihn auch einhalten! Etwa 2 000 Jahre danach wurde Ab- sollten bedenken, dass sie damit auch der
ram durch einen Bund zugesichert, dass Gemeinde Jesu jegliche Sicherheit strei-
Gott allein wirkt in Jesus Christus der versprochene Erlöser durch ihn kom- tig machen, denn als Gläubige sägen sie
die Erlösung men werde. Als Gott aber diesen Vertrag sozusagen den Ast ab, auf dem sie sit-
Wie wir bereits sahen, fiel Abram in mit Abram schliessen wollte, schlief die- zen. Wie sollte Gott zu Seiner Gemeinde
einen tiefen Schlaf und war somit unfä- ser. Danach vergingen wieder rund 2 000 in unverbrüchlicher Treue stehen, wenn
hig, den Bund mit Gott zu schliessen. Ei- Jahre, bis der lange verheissene und er- Er Seinen unwiderruflichen, mit Abram
genartig – ein Vertrag soll unterzeichnet sehnte Erlöser endlich da war: Jesus geschlossenen Bund plötzlich ungültig
werden, aber eine der beiden Parteien Christus. machen würde?

7
B I B L I S C H E B O T S C H A F T

Der Feind gestellt, ausgelacht, verspottet und ge- Herr wird über die ganze Erde König wer-
will die hasst. Auf dieser Erde sind wir Fremd- den. An jenem Tage wird nur ein Herr sein
Zusagen linge und haben keine bleibende Stätte und sein Name nur einer. Das ganze Land
Gottes (Hebr 13,14). Auch die Spötter sind wie von Geba bis Rimmon, südlich von Jerusa-
zunichte Raubvögel, welche die Erfüllung der Ver- lem, wird in eine Ebene verwandelt werden.
machen heissungen Gottes an Abram und – Jerusalem aber wird erhöht sein und an sei-
Als Ab- durch seinen Samen, Jesus Christus – ner Stätte bewohnt werden, vom Tore Ben-
ram die ge- an der Gemeinde Jesu unmöglich ma- jamin bis an die Stelle des ersten Tors, bis
schlachteten chen wollen. an das Ecktor, und vom Turm Hananeel bis
Tiere zerteilte und ihre Hälften auf den Nachdem Abram in tiefen Schlaf ge- zu den Keltern des Königs. Und sie werden
Boden legte, lesen wir: «Und es fielen fallen war, überfielen ihn «Schrecken und darin wohnen; und es wird kein Bannfluch
Raubvögel über die Opfer her; aber Abram grosse Finsternis» (1.Mo 15,12). Ist nicht mehr sein, und Jerusalem wird sicher woh-
verscheuchte sie» (1.Mo 15,11). die Geschichte Israels wie auch der Ge- nen» (Sach 12,10; 14,9-11).
Der Bund, den Gott mit Abram meinde Jesu voller Angst und Schrecken, Auch für alle wiedergeborenen Chris-
schliessen wollte, sollte verhindert wer- voller Antisemitismus und Christenver- ten, die im Samen Abrahams gesegnet
den. Die sich auf die Tierkadaver stür- folgung? In Israel vergeht heute kein sind, wird sich das erfüllen, was in Rö-
zenden Raubvögel widerspiegeln zum ei- Tag ohne Angst vor einem Terroran- mer 8,31-39 geschrieben steht: «Was sol-
nen die notvolle Geschichte der Juden. schlag. In Indonesien, im Sudan, in Chi- len wir nun hierzu sagen? Ist Gott für uns,
Immer wieder wird ihnen das Existenz- na, Nordkorea und den islamischen Län- wer mag wider uns sein? Welcher sogar sei-
recht abgesprochen. Damals geschah es dern sterben täglich Christen um ihres nes eigenen Sohnes nicht verschont, son-
durch die Inquisition in Spanien, dann Glaubens willen. Wissend um alle Angst dern ihn für uns alle dahingegeben hat, wie
zur Zarenzeit in Russland, später insze- und Not ruft der Herr Jesus den Seinen sollte er uns mit ihm nicht auch alles schen-
nierte Nazi-Deutschland den Holocaust, zu: «In der Welt habt ihr Trübsal; aber seid ken? Wer will gegen die Auserwählten Got-
und heute wollen 22 arabische Staaten getrost, ich habe die Welt überwunden!» tes Anklage erheben? Gott, der sie recht-
die Juden bzw. Israelis am liebsten ins (Joh 16,33). Es erfüllt sich das, was Ab- fertigt? Wer will verdammen? Christus, der
Meer treiben. Hinter diesen Bestrebun- ram beim Bundesschluss erlebte, näm- gestorben ist, ja vielmehr, der auch aufer-
gen steht der Feind Gottes. Er versucht, lich «Schrecken und grosse Finsternis». weckt ist, der auch zur Rechten Gottes ist,
die Erfüllung der Verheissung Gottes an Prophetisch sind dies die Schatten des der uns auch vertritt? Wer will uns schei-
Abram zu verhindern. Kampfes zwischen den höllischen Mäch- den von der Liebe Christi? Trübsal oder
ten und den Ver- Angst oder Verfolgung oder Hunger oder
heissungen Gottes. Blösse oder Gefahr oder Schwert? Wie ge-
Reuters

schrieben steht: ‹Um deinetwillen werden


Gottes Bund mit wir getötet den ganzen Tag, wir sind ge-
Abram kann achtet wie Schlachtschafe!› Aber in dem
nicht gebrochen allen überwinden wir weit durch den, der
werden uns geliebt hat! Denn ich bin überzeugt,
Es wird der Tag dass weder Tod noch Leben, weder Engel
kommen, an dem noch Fürstentümer noch Gewalten, weder
eintrifft, was Gott Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder
durch den Prophe- Hohes noch Tiefes, noch irgendein anderes
ten Sacharja ge- Geschöpf uns zu scheiden vermag von der
weissagt hat: «Aber Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, uns-
über das Haus David rem Herrn!»
und über die Einwoh- Gott steht zu Seinem Wort an Abram
ner von Jerusalem und damit auch zu Israel und zu den
will ich ausgiessen Gliedern der Gemeinde Jesu, die durch
den Geist der Gnade den Samen Abrams, Jesus Christus, ge-
Heute wollen 22 arabische Staaten die Juden bzw. Israelis am und des Gebets, und segnet sind! Schliessen möchte ich mit
liebsten ins Meer treiben. Bild: Antiisraelische Demonstration in sie werden auf mich dem Wort aus 4. Mose 23,19: «Gott ist
Jordanien sehen, den sie durch- nicht ein Mensch, dass er lüge, noch ein
stochen haben, und Menschenkind, dass ihn etwas gereue. Soll-
Die Szene mit den Raubvögeln spie- sie werden um ihn klagen, wie man klagt te er etwas sagen und nicht tun? Sollte er
gelt aber auch die Geschichte der Ge- um ein einziges Kind, und sie werden etwas reden und es nicht halten?» Das gilt,
meinde Jesu wider. Wiedergeborene bitterlich über ihn weinen, wie man bitterlich lieber Leser, liebe Leserin, auch für Ihr
Christen wurden und werden in Frage weint über einen Erstgeborenen. … Und der Leben! ❏

8
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS
AUSISRAEL
ISRAEL

Palästinenserprob-
lems angestrebt
werden. Wegen der
finanziellen Abhän-
gigkeit Israels von
Amerika werden die
USA einen nicht zu
unterschätzenden
Einfluss auch auf
diese Entwicklung
haben. Schon jetzt
steht fest, dass der
Krieg gegen den
Irak ein Wende-
punkt in der Ge-
schichte des Nahen
Reuters Ostens und damit
auch Israels sein
ANGST UND HOFFUNG Leben wie gewohnt weiterlau- wird. Vieles deutet ferner da-
fen konnte. rauf hin, dass der Krieg sogar
Der Irakkrieg und Mittlerweile ist die israeli-
sche Regierung gezwungen,
entscheidend sein wird für
den weiteren Verlauf der Welt-
Israel ein Notstandsbudget zu er-
stellen, denn die wirtschaftli-
geschichte und uns mit Si-
cherheit einen Schritt näher
che Lage im Land wird immer bringen wird zu den endzeit-
Der zweite Golfkrieg hat schon im Vorfeld bei der Bevölke-
prekärer. Vieles hängt auch lichen Ereignissen, von denen
rung in Israel alte Ängste geweckt. Allerdings war sich die vom Ausgang des Krieges im die Bibel redet.
militärische Führung ziemlich sicher, dass diesmal die Gefahr Irak ab, denn dadurch wird Doch über all diesen Über-
nur sehr gering sein und Israel nicht wie vor 12 Jahren mit die weitere Entwicklung im legungen steht der allmächti-
Raketen beschossen werden würde. Nahen Osten entscheidend ge Gott, dessen wachsames
beeinflusst. Israel hofft auf Auge insbesondere auf dem
Die Amerikaner machten die Doch niemand konnte mit Si- eine amerikanische Finanzhil- Land und Volk Israel ruht.
Absicherung des Westiraks cherheit diese Möglichkeit fe von 1-2 Milliarden Dollar Diese Gewissheit gibt uns
zur Priorität in ihrer Strate- ausschliessen. Deshalb muss- und auf die Genehmigung ei- auch in dieser bedrohlichen
gie, weil sie gewährleisten te man sich in Israel trotzdem ner Anleihe von mindestens 8 Zeit eine lebendige Hoffnung,
wollten, dass von dort aus auf alle Eventualitäten vorbe- Milliarden Dollar. Darüber hi- denn wir dürfen wissen, dass
keine Raketen auf Israel ab- reiten. Aber gleichzeitig tat naus soll nach dem Irakkrieg Gott unsere Gebete erhört.
geschossen werden können. man alles, damit das tägliche eine ernsthafte Lösung des FW ❏

IN KRISENZEITEN BLÜHT DER ANTISEMITISMUS tauchten immer wieder ge-


fälschte Dokumente auf, in
Der Mythos vom jüdischen denen «Beweise» über eine
«jüdische Weltherrschaft»

Sündenbock standen. Ein bekanntes Bei-


spiel ist das Werk «Protokol-
le der Weisen von Zion». Da-
Aus der jüdischen Geschichte kennt man dieses Phänomen bereits: In schlechten Zeiten gegen hört man in jüngster
suchten die Menschen einen «Sündenbock», und oft waren das die Juden. Im Hinblick auf Zeit immer wieder Behauptun-
den am 20. März begonnenen Golfkrieg scheint sich die Geschichte zu wiederholen. gen, dass nur Israel am Sturz
des irakischen Diktators Sad-
In den letzten Wochen vor Krieg am Persischen Golf zu antisemitischen «Verschwö- dam Hussein interessiert sei
Ausbruch des Krieges mehr- treiben versuchen». Solche rungstheorie», kommen vor und «Juden die USA und die
ten sich die Anschuldigungen, Äusserungen, die nichts ande- allem aus europäischen Staa- übrige freie Welt blenden». Im
dass «Juden die USA in einen res sind als Neuauflagen der ten. Im Laufe der Geschichte nächsten Schritt werden Ju-

9
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

Reuters
den beschuldigt, die für die unter anderem: «Die EIN ANSTIEG UM 100
amerikanische Regierung tä- Mitglieder der jüdi- PROZENT
tig sind. Diese arbeiten angeb- schen Gemeinschaft
lich mit anderen Juden zusam-
men, die grossen Einfluss im
haben einen derart
grossen Einfluss, dass
Das
amerikanischen Wirtschafts-
leben haben. Ferner würden
sie sogar die Richtung,
die unser Land ein- Grauen
diese jüdischen Regierungs- schlägt, bestimmen
vertreter ausschliesslich die
Interessen ihrer «zionisti-
können.» Er fügte hin-
zu, dass sich die USA
in
schen Glaubensgenossen in
Israel» verfolgen. Es fielen
ohne diesen «jüdischen
Einfluss» niemals für
Zahlen
auch Namen einiger Personen ein militärisches Ein- Im Jahr 2002 stieg die Zahl
jüdischer Abstammung; er- greifen am Persischen der bei Terroranschlägen
wähnt wurden unter anderem Golf entschieden hät- verletzten oder getöteten
der stellvertretende Verteidi- ten. Solche Hetzreden
Paul Wolfowitz, stellvertreten-
Opfer im Vergleich zum
gungsminister Paul Wolfowitz bewirkten heftige Re-
der US-Verteidigungsminister Vorjahr um 100 Prozent an.
und Richard Pearl, der Vorsit- aktionen. Nicht nur Ju-
zende des Pentagon-Beirates. den, sondern auch Diese Zahlen sowie weitere
Dieser Personenkreis habe der Politiker und ehemalige Nichtjuden protestierten dage- Statistiken präsentierte Shlomo
«die Fäden in der Hand», und Präsidentschaftskandidat Pat gen, aber diese Proteste brach- Aharonishky, der Oberbefehls-
es wäre sein Ziel gewesen, um Buchanan. Seine Äusserungen ten einige Antisemiten erst haber der israelischen Polizei.
jeden Preis einen Krieg anzu- wurden von Journalisten auf- recht auf die Barrikaden. Jim Im Verlauf des Jahres 2002 wur-
zetteln, der nur im Interesse gegriffen, die ebenfalls wegen Moran wies die Anschuldi- den insgesamt 1 781 Anschlä-
Israels sei. ihrer antiisraelischen Einstel- gung, er sei ein Antisemit, ent- ge verübt. Dabei kamen 2 300
Derartige Äusserungen lung bekannt sind. Diesem schieden zurück. Zum «Be- Personen zu Schaden; es gab
sind mittlerweile nicht nur in Personenkreis hat sich der weis» erwähnte er, dass eine 456 Todesopfer. Innerhalb der
Europa, sondern auch in den Kongressabgeordnete Jim Mo- seiner Töchter zum Judentum grünen Grenze, das heisst im is-
übergetreten und er selbst raelischen Kernland ohne Ju-
Reuters
mit einer Jüdin verheiratet däa, Samaria und dem Gaza-
sei. Doch diese vermeintli- streifen,
chen Beweise nützten ihm kam es zu
nichts. Er musste von sei- 227 An-
nem Amt an der Spitze der schlägen,
demokratischen Partei zu- bei denen
rücktreten. 261 Men-
In Israel wurden die schen er-
Anschuldigungen «gegen mordet
die Juden und die Zionis- wurden.
ten» ebenfalls heftig zu- Zum Ver-
rückgewiesen. Natürlich gleich:
habe Israel ein berechtig- 2001 wur-
tes Interesse an den Vor- den 1 525
gängen im Irak, denn Terroran- Polizeichef Shlomo
schliesslich handele es Aharonishky
schläge
sich um einen Nachbar- verübt;
staat, der nie verschwie- dabei starben 208 Menschen.
Antisemitische Behauptung: Nur die Juden seien am Sturz Saddam Husseins gen habe, dass Israel ihm Nach Angaben der israelischen
interessiert … Bild: brennender Palast von Saddam in Bagdad ein Dorn im Auge sei. Es Polizei konnten in Israel im ver-
zeige sich jedoch bisher gangenen Jahr etwa 45 An-
USA zu hören. Zu den antise- ran angeschlossen. Der Demo- klar, dass Israel sich aus ei- schläge verhindert und 236
mitisch Motivierten gehören krat aus dem Bundesstaat Vir- nem Krieg herausgehalten Sprengsätze rechtzeitig ent-
jene, die bereits in der Vergan- ginia hielt kürzlich eine Rede habe, denn ein zweiter Golf- schärft werden. Im Jahr 2002
genheit wegen ihrer antiisrae- auf einer Protestkundgebung krieg sei ein Krieg der Ameri- starben 21 Polizisten im Dienst;
lischen Haltung auffielen, wie von Kriegsgegnern. Er sagte kaner. ZL ❏ 70 wurden verletzt. ZL ❏

10
Von Finanzminister Silvan
Shalom (links) schweres Amt
übernommen: Benjamin HINTERGRUNDINFORMATIONEN
Netanjahu
AUS ISRAEL

DRAMATISCHER umstrukturiert werden.


ANSTIEG DER STAATS- Andere Massnahmen be-
VERSCHULDUNG treffen alle Bevölkerungs-
schichten, denn fast alle
Israel muss sparen Die israelische Regierung
ist nunmehr zu drastischen
staatlichen Aufwendungen
wie Arbeitslosengeld, Sozial-
Israel steckt in einer schweren Wirtschaftskrise. Der Minus- Einsparungen gezwungen. hilfe und Kindergeld werden
stand der Staatskonten wächst und erreicht bedrohliche Der neue Finanzminister Ben- gekürzt. Sollte Netanjahu es
Ausmasse. jamin Netanjahu legte bereits tatsächlich schaffen, die Wirt-
einen Plan vor, der in der Ge- schaft seines Landes aus der
Noch immer müssen für mi- den letzten Monaten immer schichte des Staates Israel Krise herauszuführen, dann
litärische Sicherheitsmass- drastischer ab. Allein im Ja- einmalig ist. Zunächst will Ne- wird er nach Prognosen von
nahmen enorme Summen aus- nuar und Februar 2003 stieg tanjahu im gesamten öffentli- Experten weiter als Politiker
gegeben werden, die durch die Staatsverschuldung um chen Sektor den Rotstift an- Karriere machen. Wenn er je-
den Krieg gegen den Irak 5,4 Milliarden Shekel. Über- setzen. Zum einen sollen die doch scheitert, wird seine po-
noch weiter ansteigen. tragen auf das ganze Jahr ist Gehälter der Angestellten in litische Laufbahn wohl zu
Zugleich gehen die staatli- das ein Anstieg von rund 30 öffentlichen Einrichtungen Ende sein. Zufrieden mit der
chen Einnahmen immer mehr Milliarden Shekel – fast 15 um 21 Prozent gekürzt wer- wirtschaftlichen Lage sind
zurück, denn alle Wirtschafts- Milliarden Shekel mehr, als den. Zum anderen wurde das momentan nur die Importeu-
zweige machen eine schwere man für das Jahr 2003 geplant Pensionsalter von 65 auf 67 re ausländischer Zigaretten,
Flaute durch. Diese negative hatte. Eine Auswirkung ist Jahre angehoben und die Pen- denn ihr Wirtschaftszweig ist
Entwicklung zeichnete sich in besonders schmerzlich: Isra- sionen um zwei Prozent ge- der einzige, der einen Umsatz-
els internationale Kreditwür- kürzt. Darüber hinaus soll der anstieg zu verzeichnen hat.
digkeit nimmt Schaden. gesamte öffentliche Sektor ZL ❏
Abu Mazen, neuer Vorsitzender der PA

MACHTWECHSEL AN DER SPITZE das Verhalten der Palästinen-


ser immer wieder ausei-

Arafat tritt ab nander. Armeekreise sind


davon überzeugt, dass eine
unnachgiebige Politik der
Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) hat einen «harten Hand» der richtige
neuen Vorsitzenden. Abu Mazen gehört zur Elite des Weg sei. Demnach sollen die
Westjordanlandes. Palästinenser am eigenen
Leib erfahren, dass Terror und
Jassir Arafat hat ihm den der USA zurückzuführen, in Ziele erreicht. Durch den Gewalt zu nichts führen. Für
Weg freigegeben und seinen die sich letztlich auch die Eu- Machtwechsel an der Spitze die Leitung des Shabak ist
Platz als Vorsitzender der PA ropäische Union einschaltete. der PA wurde Arafat nicht nur eine Lösung des Konflikts
geräumt. Er wird weiterhin Man gab Jassir Arafat zu ver- seines Amtes enthoben, son- eher greifbar, wenn man bei
den Ehrenvorsitz führen, aber stehen, dass es für ihn an der dern zu einer Symbolfigur de- der Führung der Palästinen-
keine Befugnisse mehr haben. Zeit ist, von der politischen gradiert. Führende Vertreter ser ein gewisses Verständnis
In den Vereinigten Staaten, in Bühne abzutreten. der israelischen Armee sind für die gesamte Situation
Europa und in Israel setzt Trotz des massiven der Ansicht, es werde unter weckt. Gewalt und Gegenge-
man grosse Hoffnungen auf Drucks, den die USA und die Abu Mazen zu einem starken walt seien nicht das richtige
Abu Mazen. Man hofft, mit EU auf Arafat ausübten, woll- Rückgang der Gewalt von Sei- Mittel, um den Konflikt zwi-
ihm «ins Geschäft» zu kom- te er an seiner Machtposition ten der Palästinenser kom- schen Israelis und Palästinen-
men, pragmatische Lösungen festhalten. Schliesslich muss- men. Man erhofft sich eine sern zu beenden. Im Shabak
für den in der Region schwe- te er dennoch einlenken. Für Wiederaufnahme der Verhand- ist man jedoch nicht so recht
lenden Konflikt auszuhandeln die israelische Armee ist die lungen. davon überzeugt, dass durch
sowie eine dauerhafte und Ernennung Abu Mazens eine Der Inlandsgeheimdienst die Ernennung von Abu Ma-
friedliche israelisch-palästi- weitere Auswirkung der letz- «Shabak» ist da anderer Mei- zen der Einfluss Arafats ge-
nensische Koexistenz zu errei- ten Militäraktionen. Den Pa- nung. Seit dem Abschluss der ringer wird. Man befürchtet,
chen. Die Berufung von Abu lästinensern ist offenbar be- Oslo-Abkommen gehen jedoch dass Arafat die Politik der PA
Mazen ist vor allem auf die wusst geworden, dass man die Ansichten des «Shabak» sozusagen durch die Hintertür
diplomatischen Bemühungen mit Gewalt keine politischen und der Armee in Bezug auf weiter bestimmen wird. ZL ❏

11
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

FÜR JEDEN PATIENTEN DAS RICHTIGE MEDIKAMENT

Ein ehrgeiziges
Projekt
Derzeit wird in Israel eine bedeutende Forschungsstudie
durchgeführt, deren Ergebnisse von enormer Tragweite sein
könnten.
Einem Patienten verschrie- Ein Ziel der Forschungs-
bene Medikamente sollen studie ist es, anhand der ge-
künftig aufgrund seiner gene- netischen Daten eines jeden
tischen Anlagen ausgewählt Patienten die richtigen Medi-
werden. Vorerst untersuchen kamente auszuwählen und
die Wissenschaftler lediglich deren Dosierung vor «einem
die Auswirkungen und Mög- Versuch am Objekt» zu be-
lichkeiten eines solchen An- stimmen. Derzeit tragen die
satzes bei weit verbreiteten Wissenschaftler die geneti-
Hightech in der Medizin: Mikrochip Skleroseformen. Wenn sich schen Daten Tausender Pati-
eine solche Methode als effek- enten zusammen, die an Skle-
EINE MEDIZINISCHE INNOVATION AUS ISRAEL tiv erweist, könnte man die rose leiden und mit dem vom
Forschungsergebnisse auch Pharmakonzern «Teva» pro-

Mikrochip fixiert auf andere Medikamente und


deren Anwendung übertra-
duzierten Medikament behan-
delt werden. Diese Daten
gen. Die Studie ist ein Ge- werden mit den Angaben zum
Rücken meinschaftsprojekt des Weiz-
mann-Instituts für Wissen-
Krankheitsverlauf nach Ein-
nahme des Präparates vergli-
Dank der israelischen Erfindung eines winzigen Mikrochips schaften, des israelischen chen. Anhand der Daten-
aus Titan kann ein neuartiges Operationsverfahren zur Pharmakonzerns «Teva» (Na- sammlung lässt sich bestim-
Fixierung von Rückgratwirbeln durchgeführt werden. tur) und des Rapaport-Insti- men, wie Patienten mit be-
tuts am Technion in Haifa. stimmten genetischen Anla-
Der Mikrochip wird zwi- bringen könne. Bisher konn- «Teva» vertreibt zur Zeit eines gen reagieren. In Zukunft
schen die Wirbel eingeführt te eine Fehlhaltung der Wir- der meistverwendeten Medi- könnten sich Patienten vor
und dort zu seiner vollen belsäule nur mit umfangrei- kamente zur Behandlung von der Verordnung dieser Arznei
Grösse von bis zu zwei Zen- chen Operationen behoben Sklerose. Dr. Ariel Miller vom einem Gentest unterziehen.
timetern entfaltet. Das funk- werden. Bei diesen riskanten Technion in Haifa sagte, dass Die Ärzte könnten dann noch
tioniert ähnlich wie bei einem Eingriffen muss die zu be- alle derzeit bekannten Medi- vor Einnahme des Medika-
Regenschirm. Der Mikro- handelnde Körperregion kamente nach dem Motto mentes voraussagen, ob und
chip, der sich mit «Zähnen» weiträumig geöffnet werden. «Ausprobieren – Erfolg und wie der Patient darauf an-
festhakt, soll in zwei Fällen Die Patienten haben einen Irrtum» eingesetzt werden. sprechen wird.
zum Einsatz kommen: bei ei- langen Krankenhausaufent- Dem Patienten wird ein Arz- Die israelischen Wissen-
ner Fehlhaltung der Wirbel- halt und eine ebenfalls lang- neimittel verabreicht. Erst schaftler arbeiten auch mit
säule oder bei einer Instabi- wierige Rehabilitation vor anhand des Reaktionsbildes ausländischen Forschern zu-
lität der Wirbel. sich. beschliesst der behandelnde sammen, und zwar im Rah-
Dr. Reuven Gepstein, der Bisher wurden bereits 800 Arzt, ob die Therapie fortge- men eines internationalen
Leiter der orthopädischen Patienten mit dem Mikrochip setzt oder vielleicht ein ande- Projekts. Dieser innovative
Abteilung im Meir-Kranken- behandelt. Das Verfahren res Medikament ausprobiert Forschungsansatz wird in
haus von Kfar Saba, hat den wird in Europa von Spezialis- wird. Bekommt einem Patien- Fachkreisen «Pharmakogene-
Chip erfunden. Er erklärte, ten angewendet, die sich am ten ein Präparat nicht oder ist tik» genannt. Die beteiligten
dass man den Chip wegen Meir-Krankenhaus ausbilden die Dosierung falsch, kommt Forscher hoffen, nach dem
seiner winzigen Grösse (fünf liessen und bereits erste Er- es zu unerwünschten Neben- Abschluss ihrer Studie auch
Millimeter) mit einem einfa- fahrungen mit der israeli- wirkungen oder gar einer Be- Rückschlüsse auf andere me-
chen Eingriff unter örtlicher schen Erfindung sammeln einträchtigung des Gesund- dikamentöse Behandlungen
Betäubung an Ort und Stelle konnten. ZL ❏ heitszustandes. ziehen zu können. ZL ❏

12
Modell einer Drohne der NASA

HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

gestartet werden und benötigt ERSTE FRAU ALS


für die Landung kein Fahrge- TRUPPEN-BEFEHLS-
stell. Die Bilder, die es an die HABER
Bodenkontrolle sendet, kön-
nen auf dem Bildschirm eines
Laptops oder eines PDA (klei-
Eine
nes elektronisches Notizbuch)
dargestellt werden. For- Männer-
NEUES PROJEKT DER LUFTFAHRTINDUSTRIE
schung und Entwicklung des
Projekts befinden sich jedoch bastion
noch im Anfangsstadium.
In der Fachliteratur der fällt
«Winzlinge» über- letzten Jahre gibt es bereits
Spekulationen über den Ein- Zum ersten Mal in der
listen den Feind satz von Kleinsttechnologien
wie zum Beispiel der Nano-
Geschichte der israelischen
Armee ist eine Frau zum
technologie bei der Entwick- Truppenbefehlshaber
Der israelische Luftfahrtkonzern Israel Aircraft Industries Ltd. lung winziger Flugzeuge, die
(IAI) entwickelt ein winziges, nur 100 Gramm schweres ernannt worden. Oberstleut-
im Verlauf von Kampfhand-
Flugzeug mit Tragflächen in Kreditkartengrösse. Die «Droh- nant Shoshana Kachlon
lungen Echtzeitbilder liefern
ne» kann mit Kameras und Kommunikationstechnik ausge- können. Diese «Winzlinge» diente in den letzten Jahren
stattet werden, um Bilder von Kriegsschauplätzen direkt an können von feindlichen Trup- als Leiterin einer Kaserne für
die Befehlszentralen zu senden. pen oder über Radar nicht Soldatinnen.
entdeckt werden. Auch für Ihre Ernennung ist die Ver-
Die Firma IAI ist weltweit Der Prototyp der winzigen den Häuserkampf sind sie ge- wirklichung eines Zieles, das
führend unter den Herstellern «Drohne» ist bereits getestet eignet, weil sie unentdeckt sich der Generalstab der Armee
unbemannter Flugkörper. worden. Ihre Flughöhe betrug durch geöffnete Fenster flie- bereits vor einiger Zeit gesetzt
Weitere Projekte des Unter- mehrere hundert Meter, die gen und präzise Bilder aus hat: Einerseits soll die Beför-
nehmens sind unbemannte Flugdauer etwa 20 Minuten. dem Inneren übermitteln derung von Frauen in höhere
Hubschrauber und Kampfjets. Das Flugzeug kann von Hand können. BH ❏
Reuters

ZWEI TOP-TERRORISTEN GETÖTET

Die Hamas im
Fadenkreuz
Fünf Jahre lang war es dem Hamas-Terroristen Nasser Asida
gelungen, sich versteckt zu halten. Am 18. März war es
soweit: Eine Eliteeinheit der israelischen Armee spürte ihn
auf.
Nach einem kurzen Feuer- daten in der Nähe von Bethle- anschlägen auf die Linienbus- Weibliche Soldaten: Dienst in
gefecht kam der mit einer hem ein weiterer Hamas-Top- se in Haifa und Jerusalem. kämpfenden Einheiten
Kalaschnikow bewaffnete Ter- Terrorist getötet. Wie sich Insgesamt starben bei den von
rorist ums Leben. Nach Anga- später herausstellte, war Ali ihm geplanten Terrorakten Ränge ermöglicht werden, und
ben aus Armeekreisen gingen Alian der von der israelischen mehr als 50 Israelis. Wie aus andererseits sollen weibliche
mehrere Terroranschläge auf Armee meist gesuchte Terro- Sicherheitskreisen verlautet, Soldaten nicht mehr aus kämp-
jüdische Siedlungen mit rist im Westjordanland. Alian soll Alian vor seinem Tod von fenden Einheiten ausgeschlos-
insgesamt 26 Todesopfern auf war offenbar der führende der Terrororganisation Hamas sen sein. Darum wurden wich-
sein Konto. Ebenfalls am 18. Stratege bei mehreren schlim- den Auftrag erhalten haben, in tige Kurse für die Ausbildung
März wurde bei einem Zusam- men Terroranschlägen, wie Hebron eine Infrastruktur des von Offizieren nun auch für
menstoss mit israelischen Sol- zum Beispiel den Selbstmord- Terrors aufzubauen. BH ❏ Frauen geöffnet. ZL ❏

13
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

BERICHT VON FREDI WINKLER: BOMBENANSCHLAG AUF LINIENBUS IN HAIFA gemeinsam mit der Lehrer-
schaft zugegen, aber auch vie-
Bilanz des Schreckens: le Freunde, Nachbarn und Be-
kannte, welche die Litles im

17 Tote und 30 Verletzte Laufe der Jahre kennen ge-


lernt hatten. Im Ganzen wa-
ren etwa 1 500 Menschen zur
Es war am Mittwochnachmittag, dem 5. März, als uns eine Detonation und anschliessendes Beerdigung gekommen. Offi-
Sirenengeheul von Polizei und Rettungsfahrzeugen aufschreckte. Der in einer solchen zielle Besucher waren der
Situation schon fast automatische Griff zum Radio bestätigte unsere böse Ahnung … amerikanische Botschafter
Dan Kerzer, Giora Fischer, der
Ein Linienbus wurde durch Morgen in der Schule nicht Das Begräbnis von Abigail Bürgermeister von Haifa, und
einen Selbstmordattentäter gut und ging deshalb früher Litle hinterliess bei vielen jü- der Knessethabgeordnete Ju-
etwa 2 km von unserem Gäs- als geplant nach Hause. Ihre dischen Teilnehmern einen val Steinitz, der Vorsitzende
tehaus Beth-Shalom entfernt beiden jüngeren Brüder waren nachhaltigen Eindruck. Ver- der Knessethkommission für
in die Luft gesprengt. Zur glei- im Bibelklub und deshalb treter von messianischen Ge- auswärtige Angelegenheiten
chen Zeit fand hier der wö- nicht in dem Bus; dafür sind meinden aus dem ganzen und Verteidigung. Seine
chentliche Bibelklub für Kin- die Eltern dem Herrn dankbar. Land waren anwesend, um Gruss- und Abschiedsworte
der statt, der von unserer Für die Litles war ihr Zeug- ihre Anteilnahme zu bekun- waren besonders bewegend.
Tochter Sarah geleitet wird. nis über Jesus als Messias Is- den. Besonders viele Gemein- Es folgt der volle Wortlaut
Von Eltern und Freunden ka- raels zum Lebensinhalt ge- demitglieder kamen jedoch seiner Trauerrede:
men Telefonate mit der be- worden, doch sie
Reuters
sorgten Frage, ob die Kinder konnten nicht
wohlbehalten angekommen ahnen, dass es
wären. Mit grosser Erleichte- auch durch den
rung und Dankbarkeit stellten tragischen Tod
wir fest, dass keines von ih- eines ihrer Kin-
nen fehlte. Niemand wusste der verbreitet
zu der Zeit, dass die Eltern werden sollte.
von zwei Jungen, die auch im Wiederholt wur-
Bibelklub waren, ihre älteste de im Radio und
Tochter vermissten; diese fuhr im Fernsehen er-
normalerweise um diese Zeit wähnt, dass
mit dem besagten Bus nach auch eine Schü-
Hause. Als die Eltern ihre lerin aus einer
Tochter Abigail nirgends fin- christlich-ameri-
den konnten, ahnten sie kanischen Fami-
Schreckliches: Das Mädchen lie, die wegen ih-
befand sich wahrscheinlich in res Glaubens
dem von einer Bombe zerfetz- und ihrer Liebe
ten Bus. Ihre schlimme Vor- zu Israel ins
ahnung bestätigte sich, als sie Land gekommen
ihre Tochter in einem der um- war, ums Leben
liegenden Krankenhäuser gekommen ist.
identifizieren mussten. Philip In den Medien «Dein Sarg ist bedeckt mit den Flaggen der USA und Israels, den Fahnen der grössten
und Heidi Litle kamen vor 14 wurde ebenfalls und stärksten Demokratie und der kleinsten, aber mutigsten in dieser Welt …»
Jahren aus den USA nach Is- bekannt gege-
rael, um hier im Auftrag ihrer ben, dass die Beerdigung auf von der Elias-Gemeinde und «Abigail, ich bin im Namen des
Baptisten-Gemeinde tätig zu dem Friedhof der messiani- der Bethesda-Gemeinde in Staates und der Knesseth Is-
sein. Wir können uns sehr gut schen Gemeinden stattfinden Haifa, denn diese werden auch raels hier, um dir Shalom zu
vorstellen, welche Fragen sie sollte. Diese Meldung er- von der Familie Litle besucht. sagen. Du warst eine wahre
sich jetzt stellen. Aber auch staunte die meisten Israelis, Zudem waren Kinder aus der Freundin Israels und des jü-
wir wissen keine Antwort da- denn dadurch wurde ihnen Schule von Abigail, die noch dischen Volkes. Gott gab uns
rauf. Die jüngere Schwester klar, dass es auch Juden gibt, zwei ihrer Schulkameraden die freie Wahl zu entscheiden,
von Abigail fühlte sich am die an Jesus glauben. als Opfer zu beklagen hatten, wie wir unser Leben führen

14
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

wollen. Ich hörte gestern, wie ten mehr als alle Fahnen bei LETZTE WORTE EINES TERROROPFERS
du als sieben Monate altes diplomatischen Feiern, näm-
Kind mit deinen Eltern hierher lich eine tiefe Freundschaft
kamst und wie du dich später und Schicksalsgemeinschaft.
«Vati, ich hab’ dich
selbst entschlossen hast, hier Abigail, wir sagen dir hiermit
zu leben. Du wolltest dem Shalom und versichern der lieb»
Volk Israel die Hand reichen ganzen hier versammelten
auf seinem Weg zur Erlösung. Trauergemeinde, dass wir ver- Jeden Tag rief der 13 Jahre alte Yuval Mendelevitch aus
Du bist als christliches Mäd- suchen werden, euch zur Sei- Haifa seinen Vater an, um ihm zu sagen, wie sein Schultag
chen in eine gläubige Familie te zu stehen, und zwar in dem war und um welche Uhrzeit er nach Hause kommen würde.
geboren, hast dich aber spä- Masse, in dem ihr zu uns Am 5. März brach das Gespräch ab, als sich in einem
ter selbst aus freier Wahl per- steht.» Linienbus ein Selbstmordattentäter in die Luft sprengte.
sönlich entschieden, ein Le- Die anderen Redner, unter Yuval war unter den Todesopfern.
ben des Glaubens zu leben – ihnen Pastor Shmuel Aweida,
ein Leben, das einen Sinn hat. liessen in ihren Ansprachen «Ganz plötzlich, wie aus Yuval für das Purimfest ange-
Ich möchte hier sagen, dass die lebendige Hoffnung in Je- dem Nichts, sagte er: ‹Vati, ich fertigt hat. Seine Klassenka-
Abigail den Beginn einer neu- sus, dem Messias, hell auf- hab’ dich lieb.› Dann war die meraden erzählen, dass er die-
en Epoche symbolisiert, einer leuchten. Dennoch müssen Leitung tot», sagte sein Vater se Bastelarbeit beendet hat,
Epoche der Freundschaft und wir sagen, dass die Wege des Yossi Mendelevitch dem isra- bevor er in den Bus gestiegen
Schicksalsgemeinschaft, ei- Herrn unerforschlich sind, elischen Armeerundfunk. ist. Die Schüler haben zur Er-
ner Freundschaft trotz der Un- wie es in Römer 11,33 steht: «Jetzt weiss ich, dass das sei- innerung an ihre getöteten
terschiede im Glauben und in «O Tiefe des Reichtums, sowohl ne letzten Worte waren.» Yu- Freunde brennende Kerzen,
den Ansichten, einer Freund- der Weisheit als auch der Er- val besuchte die renommierte Fotos und Zeitungsartikel auf-
schaft von Christen, die uns kenntnis Gottes! Wie uner- Reali-Schule in Haifa. Er und gestellt. Trotz der hohen
nach 2 000 Jahren die Reuters
Schülerzahl von 3 200
Hand reichen auf unse- waren die Schüler eine
rem schweren Weg zu- eingeschworene Gemein-
rück ins Land unserer schaft, sagt Rektor Ron
Väter, so wie es die Kitrey: «Wir sind wie eine
Propheten vorausge- grosse Familie, und ent-
sagt hatten. Und du, sprechend gross ist unser
Abigail, bist von denen Schmerz.» Seit dem Aus-
ermordet worden, die bruch der Intifada im Sep-
diese Tatsache nicht tember 2000 sind insge-
anerkennen wollen. samt sechs seiner Schüler
Dein Sarg ist bedeckt bei palästinensischen Ter-
mit den Flaggen der roranschlägen ums Leben
USA und Israels, den gekommen.
Fahnen der grössten Yossi Mendelevitch ver-
und stärksten Demo- «Ganz plötzlich, wie aus dem Nichts, sagte er: ‹Vati, ich hab’ dich lieb.› Dann gleicht seine Reaktion auf
kratie und der kleins- war die Leitung tot …» Bild: Bus Nr. 37 in Haifa den Tod seines Sohnes mit
ten, aber mutigsten in «einem dunklen Fleck, der
dieser Welt. Auf deinem Sarg forschlich sind seine Gerichte zwei seiner Mitschüler star- sich langsam im Bewusstsein
sah ich ein Kreuz, auf dem und unaufspürbar seine Wege!» ben in der Explosion, die den ausbreitet». Als er vom Foren-
nun die Flagge mit dem Da- Anschliessend an die Beerdi- Bus Nr. 37 nur wenige Meter sischen Institut in Tel Aviv zur
vidstern liegt. Das symboli- gung von Abigail fand auf vom Schulgebäude entfernt Identifizierung seines Sohnes
siert für mich die Hoffnung, demselben Friedhof eine wei- zerfetzte. Zu den Opfern ge- vorgeladen wurde, bat man
die du und deine Familie ver- tere Beisetzung statt, und hörte auch Yuvals Klassenka- ihn um Röntgenbilder von Yu-
körpern, nämlich die Hoff- zwar von einem 20 Jahre al- meradin Abigail Litle (Lesen vals Gebiss. Der Vater sollte
nung auf eine neue und muti- ten Sohn von Neueinwande- Sie dazu den nebenstehenden nicht sehen, was die Bombe
ge Freundschaft zwischen rern aus Russland; der junge Bericht von Fredi Winkler; d. von seinem Jungen übrig ge-
uns, zwischen Christen und Mann war nach dem An- Red.). lassen hat. «Ich will Yuval so
Juden. Und die beiden Flaggen schlag auf den Bus seinen An der Wand im Flur der in Erinnerung behalten, wie er
auf deinem Sarg, die amerika- schweren Verletzungen er- Reali-Schule hängt ein gros- war», sagte er. «Als ganzen
nische und die unsere, bedeu- legen. FW ❏ ser, bunter Papierlöwe, den Menschen.» BH ❏

15
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

ANSCHLAG AUF EL-KAIDA-MANN IM LIBANON

Tödliche Spreng-
ladung DIE ANZIEHUNGSKRAFT DES JUDENTUMS
Anfang März ist im Libanon bei der Detonation eines mit
Sprengstoff beladenen Autos Abu Mohammed al-Masri ums
Leben gekommen. Der Getötete wurde von Israel mehrfach
Thora und Talmud in
als der lokale Befehlshaber der internationalen Terrororgani-
sation El Kaida bezeichnet.
Afrika
Wer das Hügelland in Ost-Uganda besucht, kann eine
Al-Masri war in den frühen ma bin Laden. Später siedel- überraschende Entdeckung machen.
Morgenstunden mit dem Auto te al-Masri in den Libanon
unterwegs. Er befand sich ge- über. Dort war er für die Pla- Es gibt dort fünf jüdische Sy- 1919 lernte der damalige
rade im palästinensischen nung und Durchführung einer nagogen. Drei von ihnen sind Stammeshäuptling durch
Reihe von Anschlä- zwar nur in einfachen Lehm- Kontakte zu jüdischen Rei-
Keystone
gen auf amerikani- hütten untergebracht, aber senden und Händlern das Ju-
sche und israeli- dennoch haben sie alle Merk- dentum kennen und konver-
sche Ziele verant- male einer jüdischen Gebets- tierte. Im Laufe der Jahre tra-
wortlich. Im Juli stätte. Die Synagogen werden fen immer mehr Touristen ein,
2002 fiel sein von einem Stamm unterhal- darunter auch zahlreiche ame-
Name bei einer Sit- ten, der sich «Ebaudaya» rikanische Juden. Sie be-
zung der Vereinten nennt. Überträgt man diesen schlossen, sich dieser kleinen
Nationen. Der da- Namen ins Deutsche, dann Gemeinde anzunehmen und
malige israelische heisst er soviel wie «Mutter sie in den Vorschriften des
UNO-Botschafter des Juden». Der Stamm der jüdischen Glaubens zu unter-
Yehuda Lankry Ebaudaya zählt rund 600 Per- weisen. Eine Gruppe konser-
hatte ihn als An- sonen. Die Männer tragen die vativer Rabbiner sorgte für
führer der El Kaida Kippa, die traditionelle Kopf- den Übertritt aller Stammes-
im Libanon be- bedeckung eines religiösen Ju- mitglieder zum Judentum.
Anschlag auf El-Kaida-Mann Abu Mohammed al-Masri zeichnet. den, die ihre Frauen für sie an- Dafür wurde in einem Mais-
Aus gut unter- fertigen. Sie halten die Geset- feld sogar ein Becken ange-
Flüchtlingslager Ein Hilweh richteten Kreisen im Libanon ze der Thora ein und trennen legt, das die Rabbiner zur
am Stadtrand von Sidon, als verlautet, dass der israelische zwischen fleischigen und mil- Mikweh, zum rituellen Tauch-
ein Auto, an dem er gerade Geheimdienst Mossad hinter chigen Speisen. Da sie nicht bad, erklärten.
vorbeifuhr, explodierte. In den der Ermordung al-Masris ste- kosher schlachten können, Heute haben die Angehöri-
Trümmern wurden Überreste cken soll. Das Signal, das die verzichten viele Angehörige gen des Ebaudaya-Stammes
einer Fernzündung gefunden. Sprengladung explodieren des Stammes ganz auf zwei Probleme: Einerseits will
Der 39-jährige al-Masri hatte liess, sei von einem israeli- Fleisch. Viele Jahre lang op- sie das ultraorthodoxe Estab-
in den 1980er-Jahren an der schen Kampfflugzeug, das zu ferten sie zum Pessach-Fest lishment in Israel nicht als
Seite muslimischer Guerillas diesem Zeitpunkt über dem ein Lamm. Damit hörten sie Juden anerkennen. Anderer-
gegen die sowjetische Besat- Tatort kreiste, ausgesendet jedoch vor geraumer Zeit auf, seits leben im Stamm mehr
zung Afghanistans gekämpft. worden. Aus dem Büro des is- als ihnen ein jüdischer Besu- Mädchen als Jungen, so dass
Damals kam auch der Kon- raelischen Ministerpräsiden- cher mitteilte, dass dieser zahlreiche Eheschliessungen
takt mit der Terrororganisa- ten wurde keine Stellungnah- Brauch nach der Zerstörung ausserhalb der Glaubensge-
tion El Kaida zustande. Es me zu diesem Zwischenfall des Tempels aufgegeben wur- meinschaft stattfinden. Bei
f o l g t e veröffentlicht. Bekannt ist de. der Lösung dieses zweiten
eine ra- nur, dass Meir Dagan, der Die Angehörigen des Stam- Problems sind die Stammes-
sche Kar- neue Chef des Mossad bei sei- mes führen ihre Geschichte ältesten jedoch sehr erfinde-
riere in nem Amtsantritt die Anwei- nicht auf die antiken jüdi- risch. Schon früh suchen sie
der Orga- sung erhielt, Pläne für Ge- schen Stämme zurück. Sie be- für die Mädchen des Stammes
nisation heimdienstoperationen im zeichnen sich vielmehr als Bräutigame, und zwar in den
von Osa- Ausland auszuarbeiten. ZL ❏ «moderne Juden». Im Jahre USA. ZL ❏

Mossad-Chef Meir Dagan


16
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

IRANISCHES MINISTERIUM FÜR TERRORAKTE GEGEN ISRAEL garden beizutreten. Nach ei-
ner entsprechenden Ausbil-
Terror durch die Hintertür dung werden diese Personen
wieder in die Autonomiegebie-
Hochrangige Vertreter von Sicherheitskreisen in Israel zeigen sich besorgt über den Einfluss, te gebracht, um Terror gegen
Israel zu verüben. Seit Wo-
der vom Iran aus auf palästinensische Terroristen ausgeübt wird. Sie sprechen von einem
chen wird in den israelischen
«Terror durch die Hintertür», in unmittelbarer Nähe zu Israel – in den palästinensischen
Sicherheits- und Nachrichten-
Autonomiegebieten diensten über Möglichkeiten
In Teheran sei eigens für die- doch die Palästinensische Au- Agenten gekommen. Bei sol- nachgedacht, wie diese Akti-
se Zielsetzungen ein Ministe- tonomiebehörde (PA) ausei- chen «Gelegenheiten» werden onen unterbunden werden
rium eingerichtet worden, mit nander zu brechen droht und auch Waffen und grosse Geld- können. Neben der internen
der Aufgabe, Terrorakte ge- die ausländischen Geldquel- summen geschmug-
gen Israel zu fördern und Ter- len langsam versiegen, su- gelt. Diese Aktionen
roristen zu rekrutieren. Es chen weitere Terrororganisa- haben nur ein einziges
würden Ausbildungen durch- tionen von sich aus die Nähe Ziel: mehr Terroran-
geführt, Hilfestellung beim zum Iran. Allmählich werden schläge in Israel.
Eindringen auf israelisches die Iraner zu den wichtigsten Die israelischen Be-
Hoheitsgebiet gegeben und Förderern des Terrors gegen hörden zeigten zudem
Terrorzellen aufgebaut, die Israel. Diese Bestrebungen eine weitere Taktik
auch für die Weiterleitung fi- haben bereits konkrete Aus- auf: Iranische Agenten
nanzieller Mittel verantwort- wirkungen: Während der letz- des Landes kümmern
lich sein sollen. Aufgrund ten Monate fanden einige Ter- sich intensiv um Ver-
nachrichtendienstlicher Er- roranschläge in Israel statt, letzte, die bei Zusam-
kenntnisse wollen die Iraner die vorwiegend von Mitglie- menstössen mit der is-
ihre Aktionen weiter ausdeh- dern der Fatah verübt wurden. raelischen Armee zu Aktiv vom Iran unterstützt: Terrorgruppe Hamas
nen. Es sei ihnen sogar gelun- Aus israelischer Sicht sind Schaden kommen. Vie-
gen, in der palästinensischen diese palästinensischen Ter- le von ihnen werden zur me- Diskussion will Israel die ge-
Fatah-Organisation Fuss zu roristen «Entsandte des dizinischen Versorgung in den sammelten Informationen den
fassen. Bisher beschränkte Irans». Zudem ist es nach Iran gebracht, und zwar zuständigen Behörden in den
sich der Einfluss der Iraner Angaben der israelischen Si- lediglich Verletzte mit Hei- USA vorlegen und auch die
auf extremistische Terror- cherheits- und Nachrichten- lungschancen. Nach ihrer Ge- entsprechenden Institutionen
gruppen wie Hamas und Isla- dienste in den letzten Wochen nesung werden diese überre- der Europäischen Union auf
mischer Jihad. Da derzeit je- vermehrt zu Einschleusungs- det, den «Al-Kuds»-Brigaden dieses Problem aufmerksam
versuchen durch iranische der iranischen Revolutions- machen. ZL ❏
Besondere «Attraktion»: nächtliche
Patrouillen an Sicherheitszäunen …
ABENTEUERURLAUB «MADE IN ISRAEL»

Der Terror als Attraktion


Der Erlebnistourismus ist einer der wenigen Zweige des Fremdenverkehrs, der noch
immer boomt. Vielerorts werden aussergewöhnliche Attraktionen angeboten. Aber noch
an keinem Ort der Welt wurde abenteuerlustigen Touristen ein Urlaub offeriert, in dem
sie den Terror hautnah erleben können. So etwas hat nur Israel zu bieten!
Zwei Israelis aus Judäa und Urlaubern als Attraktion an- auch Nahkampfübungen. Be- Abenteuertouristen teilneh-
Samaria kamen auf diese bieten? Gesagt, getan – die suche in abgelegenen Siedlun- men. «Wer auf solche Patrouil-
Idee. Sie beschlossen, den beiden Initiatoren offerieren gen stehen ebenso auf dem len geht, der weiss, dass in
Spiess umzudrehen. Wegen eine ganz besondere Reise für Programm wie ein Hub- diese Siedlung bereits Terro-
der Intifada meiden viele Tou- extrem wagemutige Touris- schrauberflug über Hebron risten eindrangen und ein blu-
risten diese Region. Warum ten. Um sechs Uhr morgens und Gaza-Stadt. Auch an tiger Kampf stattfand. Es ist
soll man die gefährliche Lage ist Wecken. Es findet ein mi- nächtlichen Patrouillen an Si- ein unvergessliches Erlebnis»,
dort nicht abenteuerlustigen litärisches Training statt, cherheitszäunen sollen die erläutert Jay Greenwald, ein

17
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

Neueinwanderer aus den «EXPANDIERENDER» NAGEL FÜR KNOCHENBRÜCHE


USA, der zur Zeit in der jüdi-
schen Siedlung Neve Daniel
lebt.
Ein medizinischer Meilenstein
Zumindest in einer Sied- Israelische Orthopäden und Hightech-Experten haben gemeinsam einen
lung bieten die Initiatoren eine
«expandierenden» Nagel entwickelt. Diese Innovation ist ein weiterer
detailgetreue Rekonstruktion
Meilenstein bei der Behandlung von Knochenbrüchen.
eines dort geschehenen Ter-
roranschlags. Doch der Höhe- Viele Brüche werden heute bei einer einfachen Operation schliess-
punkt des Erlebnisurlaubs ist «genagelt». Dabei werden in den Knochenmarkskanal lich an den
ein Überraschungsangriff auf Fremdkörper wie Drähte, Plat- eingeführt. Dort dehnt er sich Knochen
die Urlauber. Am fünften Tag ten und Nägel verwendet. Auf so lange aus, bis er Halt fin- anpasst.
ihrer Reise werden sie von ver- diese Weise soll dem Knochen det. Durch dieses Verfahren Die In-
meintlichen Terroristen über- einerseits Halt und anderer- sind weniger Eingriffe in den novation
fallen. Dabei müssen sich die seits die richtige Ausrichtung Knochen erforderlich, und das wurde von
Touristen ihrer Haut wehren. beim Zusammenwachsen ge- Risiko, dass weitere Verlet- der ortho-
Ihr Verhalten wird von Reise- geben werden. Bei der Veran- zungen auftreten, wird mini- pädischen Ichilov-Krankenhaus
begleitern analysiert und be- kerung von Nägeln im Kno- miert. Weil der neue Nagel Abteilung
notet. So ein Abenteuerurlaub chenmarkskanal müssen zum besser sitzt, muss er nicht des Ichilov-Krankenhauses in
soll fünf Tage dauern und einen der Kanal ausgefräst noch zusätzlich fixiert wer- Zusammenarbeit mit der High-
5 500 US-Dollar kosten. Mitt- und zum anderen Bohrungen den. Die Innovation besteht tech-Firma «Disc-O-Tech» ent-
lerweile hat vorgenommen werden, damit aus einer schmalen Metallröh- wickelt. Vor etwa einem Jahr
sich sogar die verwendeten Standardnä- re, in die vier lange Metallstä- war die Entwicklungsphase
schon die ers- gel im Knochen Halt finden. be eingebaut sind. Der Aus- abgeschlossen. Der «expandie-
te Reisegrup- Dieses Verfahren ist zwar ef- dehnungsprozess erfolgt mit rende» Nagel kommt bereits
pe zusam- fektiv, vergrössert jedoch das Hilfe einer flüssigen Lösung weltweit zum Einsatz. Ausge-
mengefun- Komplikationsrisiko. und einer Art Pumpe, so dass zeichnet wurde die Erfindung
den. Nach der Der neuartige, «expandie- die Metallstäbe sich nach dem mit dem jährlichen Preis der
Ausschrei- rende» Nagel aus medizini- inneren Druck richten bzw. amerikanischen Akademie für
bung dieses schem (rostfreiem) Stahl wird ausdehnen und der Nagel sich Orthopädie. ZL ❏
Angebots tra-
fen bei den
Veranstaltern
spontan 22 ZEIT KANN LEBEN RETTEN oberfläche freigesetzte Ener-
Anmeldungen gie auf die Exosphäre trifft, ist
«Wer auf solche Pa-
trouillen geht, der
ein. «Sie wer-
den auf ihre
Präzise Prognosen eine drastische Veränderung
zu beobachten, die jedoch nur
weiss, dass in dieser Kosten kom- Prof. Nathan Blauenstein aus Be’er Sheva hat ein Verfahren mit Hilfe des Radars sichtbar
Siedlung bereits ein men, denn sie gemacht werden kann. Prof.
entwickelt, mit dem er Naturereignisse wie Erdbeben und
blutiger Kampf statt- werden vor Blauenstein behauptet, er
fand …» Bild: An- Vulkanausbrüche einige Tage vorher voraussagen kann.
Angst schwit- könne ein Erdbeben bis zu 70
schlag in Kirjat Arba zen. Wir wer- Wenn eine solche Progno- dessen Hilfe die Radiowellen Stunden vorher prognostizie-
den sie am ei- se präzise genug ist, könnte der von der Erdoberfläche frei- ren. Ausserdem könne man
genen Leib spüren lassen, was die Bevölkerung rechtzeitig gegebenen Energie erfasst anhand der Daten das Epizen-
palästinensischer Terror be- evakuiert und somit unzähli- werden. Diese Energie steigt trum des Bebens auf einen
deutet», sagte Yehoshua Miz- gen Menschen das Leben ge- nach oben und beeinflusst die Umkreis von zehn Kilometern
rahi. Er ist in Judäa und Sa- rettet werden. Ausserdem Exosphäre, die obere Schicht genau bestimmen. Die bisher
maria zuständig für die Koor- würden dadurch die Folge- der Erdatmosphäre, in einer eingesetzten Erdbebenbe-
dination mit der israelischen schäden solcher Naturkata- Höhe von 400 Kilometern. obachtungsinstrumente er-
Armee, die ein Auge auf die strophen erheblich einge- Wenn jedoch die von der Erd- möglichen lediglich eine Vor-
Abenteuerurlauber werfen schränkt. Nach Anga- warnzeit von 20 Sekun-
wird, «denn sie sollen sehr gut ben von Prof. Blauen- den. Prof. Blauenstein
geschützt werden, damit ih- stein basiert sein hat sein Verfahren
nen bloss nichts passiert.» Verfahren auf einem bereits in den USA pa-
ZL ❏ russischen Radar, mit tentieren lassen. ZL ❏

18
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
AUS ISRAEL

25 000 BESCHNEIDUNGEN IN DREI JAHRZEHNTEN MOSSAD-GRÜNDER


UND EICHMANN-JÄGER
Ein «religiöser» Isser
Weltrekord Harel
Prof. Shlomo Walfish vom Soroka-Krankenhaus in Be’er
Sheva hält einen Weltrekord der besonderen Art. Bis Mitte
März dieses Jahres hat er insgesamt 25 000 Beschneidun-
gestor-
gen durchgeführt. ben
Der Spezialist für Dickdarm- haben rund um die Uhr gear- Der Gründer des israelischen Nachrichten- und Geheim-
erkrankungen machte in den beitet», erklärte er, «und den- dienstes, in den 1950er-Jahren einer der einflussreichsten
1970er-Jahren seine ersten Er- noch war jede Beschneidung Männer im Staat Israel, ist im Alter von 91 Jahren nach
fahrungen mit Beschneidun- für mich ein aufregendes Er- langer Krankheit gestorben.
gen. Damals kamen viele Neu- eignis. Ich sehe darin die Er-
einwanderer aus der UdSSR füllung eines religiösen Ge- Der 1912 geborene Isser um Eichmanns Entführung.
nach Israel. Die meisten von bots.» Harel leitete elf Jahre lang Das Werk wurde in viele
ihnen waren nicht beschnit- Schon seit vielen Jahren ar- beide israelische Spionage- Sprachen übersetzt.
ten, weil solche religiös moti- beitet Prof. Walfish mit einem dienste – den Inlandsgeheim- Harel, der wegen seiner
vierten Eingriffe in der dama- medizinischen Team zusam- dienst Shabak und den inter- Körpergrösse auch der «klei-
nationalen Mossad. Während ne Isser» genannt wurde, war
dieser Zeit wurde er weltweit in Israel umstritten. Einer-
bekannt. Vor allem mit einer seits wurde er bewundert,
Affäre aus dem Jahre 1956 er- weil er den israelischen Ge-
langte er Weltruf. Er präsen- heimdienst in eine schlagkräf-
tierte der amerikanischen Re- tige Waffe des jungen jüdi-
gierung die Abschrift einer ge- schen Staates verwandelte.
heimen Rede des damaligen Andererseits wurden ihm ein
sowjetischen KP-Chefs zu rigider Führungsstil und
Chruschtschow vor dem 20. «inquisitorische» Methoden
Kongress der kommunisti- vorgeworfen.
schen Partei. Darin erwähnte Anfang der 1960er-Jahre
er die schweren Verbrechen, ordnete er eine Einschüchte-
die in seinem Land während rungskampagne gegen deut-
der Diktatur Stalins verübt sche Wissenschaftler an,
worden waren. Chruscht- darunter viele ehemalige Na-
schow berichtete nicht nur zis, die an einem ägyptischen
erstmals über diese Verbre- Projekt zum Bau von Raketen
chen, sondern er verurteilte und anderen Waffen mitarbei-
Prof. Shlomo Walfish: «Ich sehe in der Beschneidung die Erfüllung sie auch. teten. Einige erhielten Brief-
eines religiösen Gebots» Wenig später machte Isser bomben, andere standen auf
Harel erneut Schlagzeilen, der Todesliste des Mossad.
ligen Sowjetunion verboten men. Zu seinen Mitarbeitern als er mit seinen Mossad- Nach einem heftigen Streit
waren. Auch in den 1990er- zählen ein Anästhesist, zwei Agenten den NS-Kriegsver- mit dem damaligen Minister-
Jahren führte Prof. Walfish Krankenschwestern, ein Ver- brecher Adolf Eichmann aus- präsidenten David Ben Gurion
weitere Beschneidungen treter des örtlichen Rabbinats findig machte und ihn unge- über die historische Aussöh-
durch, denn die osteuropäi- und ein freiwilliger Helfer, der hindert von Argentinien nach nung mit Deutschland trat
schen Juden, die mit dieser Russisch spricht. Seine Israel entführte. Harel leite- Harel als Mossad-Chef zu-
Einwanderungswelle nach Is- 25 000ste Beschneidung führ- te diese spektakuläre Opera- rück. Von 1969 bis 1973 war
rael kamen, waren ebenfalls te der Arzt an einem 29 Jahre tion persönlich. In seinem er Parlamentsabgeordneter.
unbeschnitten. Damals wur- alten Russen durch, der zur Buch «Das Haus in der Gari- Danach widmete er sich
den etwa 60 Beschneidungen selben jüdischen Gemeinde baldi-Strasse», schildert er hauptsächlich der Schriftstel-
pro Tag vorgenommen. «Wir gehört wie er. ZL ❏ eindrucksvoll alle Vorgänge lerei. ZL/BH ❏

19
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
S E R I E
AUS
EIN ISRAEL
BLICK AUS JERUSALEM: ISRAEL UND JESHUAH

KEIN RESPEKT VOR HEILIGEN STÄTTEN KIRCHLICHE «ERSATZTHEOLOGIE» IN PALÄSTINEN-


SISCHEM GEWAND
Josefsgrab voll- Antizionismus in
ständig zerstört


der «Elektro-
Das in der Nähe von Nablus (Shechem) gelegene Grab Teil 2
Josefs wurde vor etwa zwei Jahren von der israelischen
Armee aufgegeben. Jetzt haben Palästinenser diese jüdische
nischen Kirche»
Gebetsstätte vollständig zerstört. palästinensischer
Das Grab liegt mitten in ei- klärten es zur muslimischen
nem palästinensischen
Flüchtlingslager und befindet
Pilgerstätte. Durch Umbauten
wurden alle Erinnerungen an
Christen
sich deshalb ausschliesslich die jüdische Vergangenheit
DR. GERSHON NEREL diesem Zusammenhang und
unter palästinensischer Ober- ausgelöscht.
mit Hilfe einer entsprechenden
hoheit. Noch vor wenigen Jah- Später übten die israeli-
«Und die Nationen, die rings um Bildersprache Ariel Sharon als
ren unterhielten gläubige Ju- schen Behörden Druck auf die
euch her übrig bleiben, werden der moderne, mordlustige Kö-
den hier eine Jeshiva (Talmud- Palästinensische Autonomie-
erkennen, dass ich, der Herr, das nig Herodes dargestellt, wie er
schule). Wegen ihres proble- behörde (PA) aus; die Verän-
Niedergerissene aufbaue, das die Schwachen und «Unschul-
matischen Standortes stand derungen sollten rückgängig
Verwüstete bepflanze. Ich, der digen» von Bethlehem brutal
die Schule zunächst unter gemacht und das Grab restau-
Herr, habe geredet, ich werde es umbringt. Die Antwort von
dem Schutz der israelischen riert werden. Tatsächlich wur-
auch tun (Hes 36,36). Dieser Monty an Bischof Riah strotzt
Armee. Sie wurde dann jedoch den entsprechende Massnah-
Beitrag ist eine Fortsetzung vor extremen Formulierungen
wegen der Lebensgefahr für men eingeleitet, aber
meines Vortrags anlässlich wie: «Die Welt schweigt ange-
die Studenten geschlossen. inzwischen stellte sich
der internationalen Konferenz sichts der faschistischen Ba-
Die israelische Armee errich- heraus, dass einige Palästi-
über «Antisemitismus und taillone Israels … Euer Gna-
tete dort anschliessend einen nenser erneut in die Stätte
Vorurteile in den zeitgenössi- den, Sie leben als Augenzeuge
Aussenposten und bewachte eindrangen, um dort zu beten.
schen Medien» an der Hebräi- im heutigen Israelischen Reich.»
kleinere Gruppen gläubiger Diese Entdeckung machten
schen Universität in Jerusa- Die verleumderische Gleich-
Juden, in diesem beten woll- religiöse Juden, die trotz des
lem (der erste Teil wurde in setzung des Zionismus mit
ten. Verbotes und der zahlreichen
der Märzausgabe dieser Zeit- dem Nazismus ist zwar die
Als es im Oktober 2000 zu Strassensperren dorthin ge-
schrift veröffentlicht; d. Red.). Meinung von Bischof Riah,
den gewalttätigen Auseinan- langten. Sie fanden das Ge-
aber niemand kann ihm vor-
dersetzungen mit den Paläs- bäude sowie das Grab in ei-
Sensationsgier in den werfen, er habe eine derart gif-
tinensern kam, wurde auch nem schlimmen Zustand vor.
Medien tige, antijüdische Propaganda
das Josefsgrab zum Schau- Die steinerne Grabplatte ist
Indem sie andere als von sich gegeben – denn
platz schwerer Kämpfe. Die vollständig zertrümmert. Die
Sprachrohre benutzen, bringen schliesslich «war es ja der an-
Armeeleitung entschied, den israelische Armee bestätigte
palästinensische Geistliche dere Geistliche aus Amerika,
Ort aufzugeben und den Be- diesen Bericht, fügte aber hin-
ihre negativen Übertreibungen der das gesagt hat.» In ande-
such jüdischer Beter zu unter- zu, dass nach dem Abzug der
und extremen Ansichten über ren provokativen Bemerkun-
sagen. Nach dem Abzug der Soldaten alle Interventionen
den Zionismus und Israel zum gen wird der israelische Minis-
Soldaten übernahmen Paläs- bei der PA ohne Wirkung ge-
Ausdruck, ohne sich dabei terpräsident Ariel Sharon
tinenser das Gebäude und er- blieben seien. ZL ❏
selbst äussern zu müssen. So gleichgesetzt mit dem ägypti-
zitierte der anglikanische Bi- schen Pharao und dem Nero
schof Riah Abu-El Assal in ei- des 21. Jahrhunderts, «der
ner «Weihnachtsbotschaft zum davon lebt, dass er brennende
Advent 2000» einen ausführli- Städte sieht».
chen Schriftwechsel mit Vater
Monty, einem Kollegen aus Die Entjudaisierung der
dem amerikanischen Bundes- Bibel als Marketing-
staat Arkansas. Darin wird die Taktik
Weihnachtsgeschichte poli- In Bezug auf den biblischen
tisch umgedeutet. So wird in Kanon leugnen die Palästi-

20 Zerstörung des Josefsgrab


in Nablus
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
S E R I E
AUS
EIN BLICK AUS JERUSALEM: ISRAEL UNDISRAEL
JESHUAH

nenser jede Kontinuität zwi- den jüdischen Charakter von


schen dem biblischen Israel, Bibeltexten, indem sie zum
dem Land Israel und dem heu- Beispiel für den Begriff «Land Bischof Riah
tigen jüdischen Volk. Die in Israel» die Ausdrücke «Land setzt Ariel
der Bibel erwähnte Erwäh- Palästina» oder «Heiliges
lung sowie der Bund Gottes Land» einsetzen, immer ver- Sharon
mit Israel seien beendet, weil bunden mit dem Hinweis: «Wir gleich mit
die christliche Kirche den haben nichts gegen die Ju-
Platz Israels eingenommen den.» Gleichermassen propa- dem ägypti-
habe. Diese Sichtweise ist die gieren sie den Mythos von «Je- schen Pha-
alte, kirchliche «Ersatztheolo- sus, dem ersten Palästinen-
gie» in palästinensischem Ge- ser», um ihren Anspruch auf rao und
wand. Bestätigt wird sie heu- das Land Israel zu festigen. Im dem Nero
te durch die Auffassung, dass Medienmarketing der Paläs-
die Araber im Gegensatz zu tinenser nimmt deshalb das des 21. Jahr-
den jüdischen Neuankömmlin- arabische Christentum die hunderts,
gen im Land Israel keine Ein- Stelle der biblisch-jüdischen
Christen ein, und die jüdi- «der davon lebt, dass er bren-
sche Identität des Neuen nende Städte sieht»
Testaments wird null und
nichtig gemacht. Wenn sie
wegen dieser Geschichts-
fälschung kritisiert wer- gemeinsame Vorgehensweise. gemeinsame islamisch-christ-
den, verwenden palästi- So sagt zum Beispiel Mitri liche Aktion zur Vereitelung
nensische Kreise gerne Raheb: «So wie arabische des geplanten Krieges gegen
das Argument eines «Ei- Christen ein untrennbarer den Irak. Dabei vergass er
gentümerwechsels» der Bestandteil der arabisch-isla- nicht, die Selbstmordattentä-
«Mutterkirche in Jerusa- mischen Welt sind, sind sie ter beifällig als «arabische
lem». Jede Verbindung zwi- ein integraler Teil der christ- Helden» zu bezeichnen.
schen den heutigen mes- lichen Welt.» Sonderbarer- Wieder andere, wie zum Bei-
sianischen Juden und der weise behauptet Raheb: «Auch spiel der Methodistenpastor
authentischen und mass- der Islam ist eng verflochten Alex Awad, sehen sich selbst
geblichen «Kirche der Be- mit dem jüdisch-christlichen als «Verteidiger des Islam»,
schneidung» wird geleug- Kontext, sowohl in theologi- indem sie westlich-christliche
net. Paradoxerweise wird scher als auch in historischer «Klischees» über Muslime kri-
innerhalb dieser «christli- Hinsicht.» Die nationale Soli- tisieren – mit dem Hinweis auf
chen Ersatztheologie» darität der Araber untereinan- die Kreuzfahrer des Mittelal-
Bischof Riah Abu-El Assal stellt Ariel aber auch versucht, die na- der sowie der Panarabismus ters … Ironischerweise «ver-
Sharon als den modernen, mordlustigen tionalen Ursprünge der sind bedeutende Faktoren im kaufen» palästinensische
König Herodes dar, wie er die Schwachen Palästinenser unter den in Beziehungsgeflecht der paläs- Christen den Islam einem
und «Unschuldigen» von Bethlehem der Bibel erwähnten heid- tinensischen Christen und weltweiten Publikum. Gleich-
brutal umbringt nischen Kanaanitern zu fin- Muslime. Diese ideologische zeitig wird die christlich-ara-
den. Ein Vertreter dieser Basis führt häufig zu einer bische «Ersatztheologie» zu ei-
wanderer sind. Darüber hi- Richtung ist der katholische Identifizierung mit der musli- nem notwendigen oder
naus werden in einigen mo- Theologe Labib Kobti. mischen Gesellschaft und zu zumindest sehr nützlichen
dernen, christlich-arabischen einer heftigen Kritik an pro- Werkzeug für die islamische
Ausgaben von Bibelteilen wie Vernetzung der israelisch eingestellten west- Lehre vom Austausch des Ju-
zum Beispiel den Psalmen, die arabischen Welt: Islam lichen Kirchen sowie projü- dentums gegen den Koran.
Wörter «Zion» und «Israel» und Christentum disch eingestellten evangeli-
einfach weggelassen. Andere Palästinensische Christen kalen Kreisen. In diesem Zusammenfassung
wieder lehnen das gesamte und Muslime vernetzen sich Weltbild haben moderne jüdi- Das Internet ermöglicht einen
Alte Testament ab. auf einzigartige Weise, und sche Christen keinen Platz. leichteren Zugang zur isolier-
Wenn palästinensische zwar sowohl im Hinblick auf So forderte kürzlich der ten Einzelperson vor der
Christen die Geschichte um- die Verständigung untereinan- griechisch-orthodoxe Archi- «Bildschirm-Kanzel», weil der
schreiben, verwässern sie auch der als auch in Bezug auf eine mandrit Atallah Hanna eine Internetnutzer «allein in der

21
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
S E R I E
AUS
EIN ISRAEL
BLICK AUS JERUSALEM: ISRAEL UND JESHUAH

Masse» und von der Diskus- raelischen Demonstrationen 1920er- und 1930er-Jahren dazu, den heutigen Antisemi-
sion innerhalb einer Gruppe und «Solidaritätsbesuchen» gab es ähnliche Wellen. Zu un- tismus unter Arabern weiter
abgeschnitten ist. Sowohl in- auf palästinensischen Inter- terstreichen wäre, dass die anzuheizen.
nerhalb der Ökumene als auch netseiten. Diese Entwicklung Kollaboration zwischen Mus- Wie verhalten sich die offi-
in Befreiungsbewegungen hat für die Palästinenser auch limen und Christen unter pa- ziellen Vertreter des Christen-
zeigt man sich gegenüber an- eine finanzielle Seite, denn sie lästinensischen Arabern in tums angesichts dieser Ent-
tizionistischer und antiisrae- beeinflusst das Spendenver- Eretz Israel kein neues Phä- wicklung? Der Vatikan, der
lischer Propaganda äusserst halten oder den Tourismus. nomen ist. Die Zusammenar- Erzbischof von Canterbury
aufnahmebereit. Wie die His- Man kann zwar fälschlicher- beit zwischen arabischen und der Lutherische Weltbund
torikerin Bat Yeor (s. dazu im weise davon ausgehen, dass Muslimen und arabischen schweigen über dieses Phäno-
Internet unter http:// es sich bei der Internet-Kirche Christen kann bis auf die men, anstatt diese Form des
www.nationalreview.com/ lediglich um eine «virtuelle» 1920er- und 1930er-Jahre zu- Antizionismus und Antijuda-
comment/commen- Gemeinschaft handle und sie rückverfolgt werden. Als ismus aufs Schärfste zu ver-
yeor080202.asp) feststellt, deshalb auch nur eine «abs- 1921 während der arabischen urteilen. Ihr wichtigstes Argu-
Unruhen in Jaffa die ment, sie seien besorgt um
jüdischen Einwoh- «die Interessen der Christen
ner der Stadt terro- in islamischen Ländern»,
risiert wurden, scheint aber nicht zu genügen,
schrieb zum Beispiel wenn es darum geht, die An-
ein englischer Missi- griffe gerade dieser Christen
onar in einem seiner auf Israel einfach zu ignorie-
Berichte nach Lon- ren!
don: «Die Araber von Zur Information für die In-
Jaffa, die sich als ternet-Nutzer unter unseren
Christen bezeich- Lesern: Die gesamte Konfe-
nen, haben sich mit renz wurde im Internet live
den Muslimen zu- übertragen. Es ist geplant, die
sammengetan, um Vorträge auf der Website der
jüdisches Blut zu Hebräischen Universität zu
vergiessen …» belassen unter http://sicsa.
Heute verkaufen huji.ac.il ❏
die palästinensi-
schen «Internet-Mis-
1
sionare» das alte, Im Jahr 144 n. Chr. grün-
kirchliche «Evange- dete Marcion seine eigene Kir-
Der Vatikan schweigt, anstatt Antizionismus und Antijudaismus aufs lium» von der Erset- che. Er verwarf das Alte Tes-
Schärfste zu verurteilen. Bild: Ehud Barak und Papst Johannes Paul II zung Israels in ei- tament, weil es seiner Mei-
nem neuen, elektro- nung nach einen zürnenden,
weckt die «Internet-Arena» trakte» Gefahr darstelle, aber nischen Gewand. Wirklich gerechten, letztlich «bösen»
des 21. Jahrhunderts nicht sie ist zweifellos auch so et- neuartig ist nur die Vereini- Gott verkünde, der mit dem
nur Vergleiche mit den «Mär- was wie ein geistlicher gung von Christen und Musli- neutestamentlichen Gott der
tyrer-Spektakeln» der Antike, «Marktplatz», auf dem täglich men auf theologischem Boden. Liebe nichts gemein habe.
sondern sie lässt auch eine die öffentliche Meinung beein- Die bizarre Kombination aus Diese Zurückweisung des Al-
neue «Hasskultur» entstehen. flusst und geformt wird. einer Wiederbelebung der un- ten Testaments wurde für ihn
Darüber hinaus werden Inter- Noch eine Anmerkung zu biblischen Lehren des frühen zum Antrieb, auch das
netnutzer zu Reaktionen auf- den «Wellen» der Intifada: Die Antijudaisten Marcion1 und der Neue Testament von
gefordert, die ihren Ausdruck heutige Intifada ist nicht die islamischen Theologie einer allen Judaismen zu m
finden in Leserbriefen, antiis- zweite im Land. Bereits in den «Ersetzung» Israels dient «reinigen». ta
n
hei
sc
VORANZEIGE: Beth-Shalom-HERBSTreisen be 03
er

Reise 1 • 13.10.03 – 23.10.03 • Galiläa, Jerusalem sg


a
20
Reise 2 • 27.11.03 – 07.12.03 • Eilat, Galiläa, Jerusalem t
A
e
u
ai
äch
s
. M
Di
e
n
7
22