Sie sind auf Seite 1von 20

E DITORIAL

Liebe Israelfreunde
Als die Weisen aus dem Morgenland durch die Vermittlung von Herodes den
neu geborenen König der Juden in Bethlehem gefunden hatten, erhielten sie
die göttliche Weisung, nicht nach Jerusalem zurückzukehren, sondern auf einem
anderen Weg nach Hause zu reisen. Offenbar hatten Herodes und die damalige
Führung verstanden, dass der von den Weisen Gesuchte mehr war als nur ein
Erbe des Herrscherhauses. Ihr Hinweis auf die Prophezeiung in Micha 5 zeigt
das deutlich. Doch diese Erkenntnis löste bei ihnen nicht, wie man es vielleicht
erwarten würde, Freude aus, sondern Bestürzung. In Matthäus 2,3 wird sogar
erwähnt, dass mit Herodes ganz Jerusalem bestürzt war. Auf ähnliche Weise löst
die Botschaft von der baldigen Wiederkunft Jesu, des Gesalbten Gottes, in der
heutigen Welt nicht etwa Freude aus, sondern ebenfalls Bestürzung. Nur an einer
Stelle, nämlich in Psalm 2,2, redet das Alte Testament direkt vom Messias, dem
Gesalbten Gottes. Dort ist gleichzeitig vom Widerstand gegen Ihn die Rede: «Es
treten auf Könige der Erde, und Fürsten tun sich zusammen gegen den Herrn
und seinen Gesalbten.»
Herodes versuchte damals, den Plan Gottes zunichte zu machen, doch es ist
ihm nicht gelungen. Ebenso werden es auch in dieser Zeit jene, die Gottes Wort
zwar kennen, aber im Widerspruch dazu handeln, nicht schaffen, Gottes Pläne zu
vereiteln. Herodes versuchte es, indem er das neu geborene Kind umbringen wollte.
Heute, aber auch im Verlauf der Geschichte, haben es andere mit der Vernichtung
des Volkes Israel versucht, durch das Gott unter anderem Seine Pläne erfüllt. Un-
bewusst wissen die Menschen, dass Gottes Plan die eigenen menschlichen und
irdischen Vorhaben durchkreuzt. Als solche, die Gottes Wort lieb haben, wollen wir
offen sein für das, was Er uns zu sagen hat, damit Er uns wie die Weisen aus dem
Küsst den Sohn, Morgenland, die den Messias suchten, auf einem anderen Weg leiten kann. Das
dass er nicht zürne Neue Testament nennt diesen Weg in Hebräer 10,20 den «neuen und lebendigen
Weg», den wir mit Gottes Hilfe auch im vor uns liegenden Jahr gehen wollen in
und ihr umkommt dem Bewusstsein, dass Sein Kommen vor der Tür steht.
auf dem Weg; denn An dieser Stelle möchte ich allen Lesern und Freunden von Herzen danken für
alle Hilfe und Unterstützung der Arbeit von Beth-Shalom im vergangenen Jahr.
leicht entbrennt sein Die Botschaft vom baldigen Kommen unseres Herrn und den damit verbundenen
Zorn. Glücklich alle, Zeichen soll weiterhin im Mittelpunkt unseres Wirkens stehen, damit noch viele
Menschen aufwachen und sich bereit machen für Seine Rückkehr. Auch in Psalm 2
die sich bei ihm ber- wird kurz erwähnt, was den Menschen vor Gott angenehm macht. Im letzten Vers
gen! heisst es dann: «Küsst den Sohn, dass er nicht zürne und ihr umkommt auf dem
Weg; denn leicht entbrennt sein Zorn. Glücklich alle, die sich bei ihm bergen!»
Aus guter Gewohnheit wünscht man sich zum Jahresbeginn ein glückliches und
frohes neues Jahr. Wahres Glück kommt jedoch nur von Gott. Darum wollen wir
uns auch im kommenden Jahr in Ihm bergen.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein glückliches neues Jahr. Mit einem
herzlichen Shalom
Ihr Fredi Winkler

3
I N H A LT J A N U A R 2 0 0 5
Nachrichten aus Israel • 1/2005

Nachrichten aus Israel® Kommen jetzt «Friede und Sicherheit»?


Schweiz: Zu Beginn des Jahres 2005 werden
Beth-Shalom-Verein
Eichholzstrasse 38
Stimmen laut, die im Nahen Osten
CH-8330 Pfäffikon ZH schon lange nicht mehr gehört wor-
Tel. 0041 (0)44 952 14 17
Fax 0041 (0)44 952 14 19 ®
den sind. Aus allen Ecken hört man
E-Mail: beth-shalom@mnr.ch
das Wort «Frieden» oder zumindest
Deutschland:
Mitternachtsruf Zweig Deutschland e.V.
«Befriedung». Seite 10
Abt. Beth-Shalom
Kaltenbrunnenstrasse 7
D-79807 Lottstetten
Tel. 0049 7745 8001
Fax 0049 7745 201
E-Mail: beth-shalom@mnr.ch

Beth-Shalom – Zeitschriften:
Schweiz:
«Nachrichten aus Israel»
Warum Condoleezza Rice in Israel
Eichholzstrasse 38 Anklang findet. Die Ernennung von
CH-8330 Pfäffikon ZH
Tel. 0041 (0)44 952 14 15 Condoleezza Rice zur Aussenmi-
Fax 0041 (0)44 952 14 11
E-Mail: nai@mnr.ch
nisterin wurde in Israel freudig
begrüsst. Die ehemalige Sicherheits-
Deutschland:
«Nachrichten aus Israel» beraterin von Präsident George W.
Beth-Shalom
Kaltenbrunnenstrasse 7
Bush gab sich bisher Israel gegen-
D-79807 Lottstetten über wohlgesonnen und unterstütz-
Tel. 0049 7745 8001
Fax 0049 7745 201 te grundsätzlich den Kampf gegen
E-Mail: nai@mnr.ch.
den Terror der Palästinenser. Seite 16
Die «Nachrichten aus Israel» erscheinen auch in
englischer, französischer, holländischer, portugiesischer,
rumänischer, spanischer, und ungarischer Sprache.
Erscheinungsweise monatlich.
Neun von elf Nobelpreisträgern waren
Abonnementspreise jährlich:
Schweiz CHF 18.–; Deutschland EUR 12.–; Europa und Mittelmeer-
Juden. In Stockholm ist man auf die
länder EUR 18.–; Übersee EUR 24.–. Abonnemente laufen ein Durchführung der Nobelpreiszere-
Jahr (beginnend jeweils Januar) und werden automatisch um ein
weiteres Jahr verlängert, wenn sie nicht einen Monat vor Jahresende monien bestens vorbereitet. Doch
gekündigt werden. seit Vergabe der Nobelpreise erlebte
Einzahlungen Schweiz: die schwedische Hauptstadt kein
Beth-Shalom-Verein, Postscheckkonto 80-11535-0
oder Zürcher Kantonalbank, 8330 Pfäffikon ZH, Szenario wie im Dezember letzten
Konto-Nr. 1152-0772.695, BC-Nr. 752
Jahres, da von den elf Preisträgern
Einzahlungen Deutschland:
Postbank, Beth-Shalom-Verein Stuttgart, 139220-700
neun Juden waren Seite 18
oder Sparkasse Hochrhein, Waldshut BLZ 684 522 90,
Beth-Shalom-Verein, Kto. 06-600 670

Druck: EKM-Nyomda, Palóc utca 2, H-1135 Budapest

Beth-Shalom – Israelreisen:
Beth-Shalom-Reisen
E DITORIAL
Eichholzstrasse 38
CH-8330 Pfäffikon ZH
3 von Fredi Winkler
Tel. 0041 (0)44 952 14 18
Fax 0041 (0)44 952 14 19
E-Mail: reisen@mnr.ch BI BLISC H E BOTSC HAFT
Beth-Shalom – Gästehaus: 5 Israel, der Messias und die Gemeinde
Beth-Shalom, P.O.B. 6208
Hanassi Ave. 110
Haifa-Carmel 31060
Israel
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N A U S I S R A E L
Tel. 00972 4 837 74 81
Fax 00972 4 837 24 43 10 Kommen jetzt «Friede und Sicherheit»?
E-Mail: beth-shalom-israel@mnr.ch
12 Europa – dein Name ist Feigheit
13 Ein fataler Vergleich
Eingedenk dessen, dass alle menschliche Erkenntnis Stück-
werk ist (1.Kor 13,9), legen die Autoren eigenverantwortlich 14 Islam in Europa auf dem Vormarsch
ihre persönliche Sicht dar. 15 Israels Marine operiert schweigsam
Initialen der Autoren und Quellenangaben in dieser Ausgabe: 15 Teilnahme an NATO-Manövern
BH = Brigitte Hahn; ZL = Zwi Lidar; CM = Conno Malgo; AN = Antje
Naujoks; US = Ulrich Sahm 16 «Tschetschenen-Einheit» der israelischen Armee
Titelbild: NAI
16 «Frischer Wind» im amerikanischen Aussenministerium
Für die Inhalte der fremden Webseiten auf die verwiesen wurde, wird
17 Heuschreckenplage
keine Haftungsverpflichtung übernommen. Wir erklären hiermit 18 Neun von elf Nobelpreisträgern waren Juden
ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen
Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die 19 Das «intelligente» Haus
aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft
der verknüpften Seiten haben wir keinerlei Einfluss. Für illegale, feh-
19 Immense Verluste
lerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, 19 Atommeiler in Dimona ist sicher
die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener
Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf die 20 Massnahmen und Gegenmassnahmen
verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige 21 «Wir haben uns im Heiligen Land verteidigt und werden es
Veröffentlichung lediglich hinweist.
auch weiterhin tun!»

4
BI BLISC H E BOTSC HAFT

Israel, der Messias


und die Gemeinde
Wer ist die in Offenbarung 12,1 erwähnte «Frau»? Und: Hat Gott Israel für immer
beiseite gesetzt? Gehören nun alle seine Verheissungen der Gemeinde Jesu?

Dave Hunt Anspannung auf die Jungfrauenge- Lehren zu konstruieren. Jedoch ist jede
burt des Verheissenen, des Messias, Lehre, die zu ihrer Aufrechterhaltung
Im letzten Buch der Bibel lesen der sein Gegenspieler im Kampf um eine Veränderung des Wortes Gottes
wir: «… es erschien ein grosses Zeichen die Macht im Universum sein würde. erforderlich macht, nicht authentisch.
am Himmel: eine Frau, mit der Sonne Dieser unvorstellbare kosmische Krieg Ein bekanntes Beispiel sind die Zeugen
bekleidet, und der Mond unter ihren Füs- begann bereits vor vielen Äonen mit Jehovas. Sie lehnen so viele biblische
sen und auf ihrem Haupt eine Krone von der Rebellion Luzifers gegen Gott. Das Lehren ab, darunter auch die Gott-
zwölf Sternen ... und siehe, ein grosser, Kommen des Messias wurde von Gott heit Christi und die Errettung durch
roter Drache, der hatte sieben Häupter bereits Adam und Eva verheissen, und Gnade und Glauben, dass sie es
und zehn Hörner und auf seinen Häup- zwar gleich nach ihrer Vertreibung aus nötig haben, ihre eigene Neue-Welt-
tern sieben Kronen ... Und der Drache dem Garten Eden. Interessanterweise Übersetzung herauszugeben. Es han-
trat vor die Frau, die gebären sollte, da- sprach Gott bei dieser Begebenheit zu delt sich dabei jedoch nicht um eine
mit er, wenn sie geboren hätte, ihr Kind Satan, der mit Eva durch eine Schlange Übersetzung der griechischen und
frässe. Und sie gebar einen Sohn, einen Kontakt aufgenommen hatte: «… ich hebräischen Handschriften, sondern
Knaben, der alle Völker weiden sollte mit will Feindschaft setzen zwischen dir und um eine eigenmächtige Verdrehung,
eisernem Stabe. Und ihr Kind wurde ent- der Frau und zwischen deinem Nach- wie ein Vergleich mit vielen ande-
rückt zu Gott und seinem Thron. Und kommen und ihrem Nachkommen; der ren weit verbreiteten Übersetzungen
die Frau entfloh in die Wüste … Und soll dir den Kopf zertreten, und du wirst rasch bestätigt. Ihre eigene «Bibel»
als der Drache sah, dass er auf die Erde ihn in die Ferse stechen» (1.Mo 3,15). dient lediglich der Untermauerung
geworfen war, verfolgte er die Frau … Die einleitenden Verse aus Offen- ihrer seltsamen Irrlehren. – Die ka-
Und der Drache wurde zornig über die barung 12 schildern Satan, wie er im tholische Douay-Bibel ist ein weiteres
Frau und ging hin, zu kämpfen gegen die Verlauf der Geschichte auf der Lauer Beispiel. In ihrem Versuch, Maria zu
Übrigen von ihrem Geschlecht, die Got- liegt und auf die Geburt des Messias glorifizieren, hat sie den eben zitier-
tes Gebote halten und haben das Zeugnis wartet, um Ihn zu vernichten. Ein ten Text aus 1. Mose 3,15 lange Zeit
Jesu» (Offb 12,1.3-6.13.17). solcher satanisch inspirierter Versuch folgendermassen wiedergegeben:
Obwohl es im Buch der Offenba- wurde von König Herodes unternom- «Ich werde Feindschaft setzen zwi-
rung fast ausschliesslich um die Zu- men, als er nach der Geburt Jesu sei- schen dir und der Frau, und deinem
kunft geht, findet im oben zitierten nen Soldaten befahl, alle männlichen Samen und ihrem Samen: Sie soll dir
Abschnitt eine kurze Rekapitulierung Kleinkinder in Bethlehem und Umge- den Kopf zertreten, und du wirst ihrer
der Vergangenheit statt. Bei der Frau bung zu töten (Mt 2,16-18). Mit die- Ferse auflauern.» Auf diese Weise wird
kann es sich nur um Israel handeln. sem Mord an unschuldigen Kindern Maria, nicht der Messias, als diejenige
Das männliche Kind ist natürlich der erfüllte sich eine weitere Prophezeiung dargestellt, die Satan zerstören wird.
Messias. Der rote Drache ist niemand (Jer 31,15). Diese prophetischen Texte In der Anmerkung zu diesem Text
anderer als Satan selbst. Im gleichen der Bibel sind nicht mysteriös, wenn heisst es: «In künstlerischen Dar-
Kapitel wird er später bezeichnet als wir zulassen, dass das Wort Gottes stellungen sieht man Maria häufig,
«... der grosse Drache, die alte Schlange, für sich selbst spricht und sich selbst wie sie ihren Fuss auf den Kopf einer
die da heisst: Teufel und Satan, der die auslegt. Schlange setzt.»
ganze Welt verführt …» (V 9). Die-
ses Bild verdeutlicht die vergangene Bibelübersetzungen als Pro- Dämonische «Marienerschei-
und zukünftige Absicht des Teufels, pagandamittel. An dieser Stelle nungen». Als eine der vielen dämo-
zunächst den Messias zu vernichten. ist jedoch ein warnender Hinweis nischen Nachahmungen erschien
Nachdem das nicht gelang, hatte er es angebracht. Leider manipulieren «Maria» im November 1830 in Paris
auf Israel und alle Christen abgesehen. manche Sekten den biblischen Text, einer jungen Frau namens Catherine
Satan wartete lange und mit grosser um Bestätigungen für ihre eigenen Laboure als eine Frau, mit der Sonne

5
BI BLISC H E BOTSC HAFT
Nachrichten aus Israel • 1/2005

bekleidet und den Mond unter ihren liebtheitsskala und in der Rangord- te sich über das Tier, und sie beteten den
Füssen, und auf ihrem Haupt eine nung der kirchlichen Anerkennung Drachen an, weil er dem Tier die Macht
Krone mit zwölf Sternen (vgl. Offb rangiert es neben dem Rosenkranz gab, und beteten das Tier an … Und alle,
12,1). In dieser Erscheinung nahm und dem Skapulier «Unserer Lieben die auf Erden wohnen, beten es an, deren
Maria die Stelle Israels ein. Ausserdem Frau vom Berg Karmel» weit oben. Namen nicht vom Anfang der Welt an
hatte diese falsche «Maria» den Kopf Natürlich wird Maria in der Bibel geschrieben stehen in dem Lebensbuch
einer Schlange unter ihrem Fuss, den keine derartige Verehrung zuteil, und des Lammes, das geschlachtet ist» (Offb
sie mit ihrer Ferse zertrat. Mit dieser die wahre Maria beanspruchte diese 13,3-4.8). Diese Zeit der «grossen
Vision wurde auf angeblich wunder- auch nicht für sich selbst. Es gibt im Bedrängnis», wie sie auch bezeichnet
same Weise die falsche Übersetzung Alten Testament keine Prophezeiun- wird, wird die schrecklichste Epoche
von 1. Mose 3,15 bestätigt. Obwohl gen über das Kommen der Frau, aber der Weltgeschichte sein (Mt 24,21).
einige moderne katholische Bibel- es gibt eine Vielzahl von Vorhersagen Die Geissel des Nationalsozialismus
übersetzungen diesen Vers mittler- über den «Samen der Frau», das heisst und des Kommunismus, aber auch der
weile richtig wie- unaussprechliche
dergeben, bleibt Schrecken und
die Auffassung, die Vernichtung,
es sei Maria, die die eine Vielzahl
den Kopf der grausamer Dik-
Schlange zertritt, taturen mit ihren
im Katholizis- Todeslagern über
mus fest veran- die Erde gebracht
kert. Die Vision haben, werden
von Catherine im Vergleich mit
Laboure wurde dieser Schre-
1832 auch als ckensherrschaft
Medaille geprägt, verblassen. Die
die von einigen eingangs zitierte
kat holischen Beschreibung des
Gläubigen wie Drachen mit den
ein Amulett um sieben Häuptern
den Hals getra- und den zehn
gen wird. Darauf Hörnern ist äus-
ist «Maria» so serst aufschluss-
abgebildet, wie
Catherine sie sah,
Dass die Juden wegen ihrer besonderen Verbin-
mit ihrer Ferse dung zum Messias bis in die «letzten Tage»
auf dem Kopf der bewahrt und in ihr Land zurückgebracht werden,
Schlange. Diese ist das Herzstück der meisten biblischen Prophe-
Erscheinung, zeiungen (Bild: NAI)

die heute unter


der Bezeichnung reich. Auch in
«Unsere Liebe Daniel 7,7 treffen
Frau von der wir auf ein Tier
wundersamen Medaille» bekannt ist, den von einer Jungfrau geborenen mit zehn Hörnern, und es wird uns
war nicht die wahre Maria aus der Messias, wie wir bereits festgestellt mitgeteilt, dass es das vierte Weltreich,
Bibel, denn die Heilige Schrift wurde haben. Er ist gekommen und hat den also Rom, symbolisiert. In Vers 24
verdreht, indem Maria eine Vollmacht Satan besiegt, indem Er am Kreuz heisst es dann, diese zehn Hörner
verliehen wurde, die Christus allein für unsere Sünden starb, und Er seien zehn Könige, die aufstehen
zukommt. muss wiederkommen. Diesmal wird werden. Hier handelt es sich um die
Dabei ist es unwesentlich, ob Ca- Er dem Antichristen von Angesicht gleichen Könige wie in Daniel 2, dies-
therine unter einer Halluzination litt, zu Angesicht gegenüber stehen und mal dargestellt durch die zehn Zehen
die ganze Geschichte erfunden hatte diese von Satan bevollmächtigte Per- des Standbildes. Da sie nicht über das
oder von einem Dämon, der in die sonifizierung des Bösen und dessen alte Römische Reich herrschten, müs-
Gestalt der Maria schlüpfte, getäuscht Weltreich zerstören (2.Thess 2,8). sen sie in seiner wieder belebten Form
worden war. Dieses unbiblische Bild eine Rolle spielen. Es wird betont, dass
von Maria wird bis heute von der Der Antichrist und der Dra- «in den Tagen dieser Könige» Christus
katholischen Kirche als Wahrheit che. In Offenbarung 13 verdeutlicht zur Erde zurückkehren wird, um den
angesehen. Das Medaillon, dem viele Johannes, dass der Drache (Satan) die Antichristen und das wieder belebte
Wunder zugeschrieben werden, wird wahre Macht und der Antichrist seine Römische Reich zu vernichten und
von Millionen Katholiken in der Marionette ist. Er drückt es folgender- Seine tausendjährige Herrschaft auf
ganzen Welt getragen. Auf der Be- massen aus: «... die ganze Erde wunder- dem Thron Davids aufzurichten. In

6
BI BLISC H E BOTSC HAFT
den Kapiteln 13 und 17 der Offenba- dem Tier (der Antichrist wird als Tier York, in Washington D.C., in London,
rung treffen wir wieder auf dieses Tier, dargestellt) seine Macht. Nehmen wir Paris, Berlin oder Moskau? Nein, er
und dort wird es mit seinen sieben an, Satan wäre es gelungen, die Juden wird sich in Jerusalem befinden. Von
Häuptern und zehn Hörnern aus- zu vernichten. Hätte Gott dann nicht dort aus wird Er auf dem Thron Sei-
führlicher beschrieben. Wie wir noch mit einem anderen Volk einen Neube- nes Vaters David über das Volk Israel
sehen werden, symbolisiert dieses Tier ginn machen können? Nein, das wäre herrschen.
sowohl den Antichristen als auch das unmöglich gewesen. Die Mächte der Das über die ganze Erde verstreute
wieder belebte Römische Reich, über Finsternis hätten dann die Macht über jüdische Volk muss als identifizierbare
das er herrschen wird, jedoch nicht diese Erde behalten. ethnische Gruppe überleben und im
aus eigener Macht, wie es in Daniel Gott hatte sich verpflichtet, den Land seiner Väter zusammengeführt
8,24 heisst. Nach Offenbarung 13,2 Messias durch die Nachkommen werden, wenn der Messias zurück-
kommt sie von Satan. Besonders her- von Abraham, Isaak und Jakob in die kehrt. Es kann nicht anders sein. Die
vorzuheben ist die Ähnlichkeit bei der Welt zu bringen, durch den Stamm Propheten haben es eindeutig und
Beschreibung des Drachen (Satans) Juda und die Linie des Königs David. immer wieder verkündet. Das Überle-
und des Tieres, denn beide werden Die Propheten verkündeten, dass es ben der Juden als ethnische Gruppe in
mit sieben Häuptern und zehn Hör- so geschehen musste. Wenn sich diese ihrem Land, und zwar in den letzten
nern dargestellt. Diese auffallenden Prophezeiungen nicht erfüllt hätten, Tagen, ist eine Grundvoraussetzung
Gemeinsamkeiten zeigen uns, dass wäre Gott ein Lügner. Ausserdem wäre für die Wiederkunft Christi, und so
der Antichrist und sein Reich von dann der Beweis erbracht worden, dass wird es geschehen. Die Juden sind
Satan beherrscht und bevollmächtigt Gott die Kontrolle über die Geschich- nach der göttlichen Verheissung vor
werden. te und auch das Universum verloren dem Untergang bewahrt worden.
hätte. Satan wäre dann aus der ganzen Hitler konnte die «Endlösung der
Die strategische Rolle Israels. Sache als Sieger hervorgegangen. Es Judenfrage» nicht herbeiführen. Die
Aber nun zurück zu Offenbarung 12. ist daher kein Wunder, dass Juden Araber konnten Israel auch nach
Der Drache, dem es nicht gelungen nicht nur von Hitler, sondern in an- zahlreichen Kriegen nicht von der
ist, das männliche Kind zu vernichten, deren Epochen der Geschichte immer Landkarte auslöschen. Diese Versu-
hasst und verfolgt die Übrigen des Wei- wieder verfolgt und Versuche zu ihrer che werden auch weiterhin unter-
bessamens, das heisst Christen und Auslöschung unternommen wurden. nommen werden, denn wenn Satan
Juden. Im Verlauf der Menschheitsge- An vergangenen und aktuellen Ereig- die Vernichtung der Juden gelingt,
schichte bei der weltweiten Verfolgung nissen ist leicht zu erkennen, dass wird er zumindest eine Pattsituation
von Juden herrscht ein unverkennbar Satan noch immer fest entschlossen erreicht haben. Die wichtigsten bibli-
teuflisches Element vor. Zweifellos ist, Israel zu zerstören. Warum ist das schen Prophezeiungen, die sich auf die
versucht Satan, die Feinde der Juden so? Was würde das jetzt noch bewir- Rückkehr des Messias und auf Israel in
zu ihrer Vernichtung anzustiften, um ken, nachdem doch Christus gekom- seinem Land beziehen, könnten sich
den Messias an Seinem Kommen zu men ist und Satan am Kreuz besiegt nicht erfüllen. Gott hätte sich dann
hindern. Dass die Juden wegen ihrer hat? Auch hier liegt einer von vielen als Lügner erwiesen, der die Kontrolle
besonderen Verbindung zum Messias Gründen, warum man nicht, wie es über Sein Universum verloren hätte.
bis in die «letzten Tage» bewahrt und immer häufiger geschieht, verkünden Deshalb ist für Gott in Seinem Kampf
in ihr Land zurückgebracht werden, ist kann, dass Gott Sein Heilshandeln an mit Satan die Erfüllung der Prophezei-
das Herzstück der meisten biblischen Israel beendet und die Gemeinde Jesu ungen über Israel von entscheidender
Prophezeiungen. Bedauerlicherweise den Platz des jüdischen Volkes einge- Bedeutung.
warnten die Propheten jedoch ein- nommen habe.
stimmig davor, dass trotz ihres Über- Israel ersetzen? Trotz der klaren
lebens bis in unsere Zeit den Juden Israel muss überleben. Chris- Aussagen in den oben erwähnten
in aller Welt das Schlimmste noch tus kommt zurück, denn das hat Er Prophezeiungen gibt es heute sogar
bevorsteht. Diese Zeit der «Angst für versprochen. Aber wenn Gott Sein unter evangelikalen Christen eine
Jakob» (vgl. Jer 30,7) wird sogar noch Heilshandeln an Israel beendet hätte, immer einflussreichere Bewegung, die
schrecklicher sein als der Holocaust worin bestünde dann noch der Sinn leugnet, dass Israel noch eine Rolle in
in Nazideutschland. Nur ein Überrest Seiner Rückkehr zur Erde? Wenn der biblischen Prophetie spielen wird.
wird überleben. Er versprochen hat, die Gemeinde Demnach können Juden zu Christus
Offenbarung 12 zeigt uns ein aus dieser Welt in den Himmel zu kommen und wie die Nichtjuden zu
Bild der göttlichen Bewahrung dieses entrücken, welches Interesse hätte Seiner Gemeinde gehören, aber als
Überrestes für «eine Zeit, zwei Zeiten Christus dann noch an dieser Erde, Nation haben sie keinen Stellenwert
und eine halbe Zeit» (d.h. dreieinhalb wenn Israel in der Prophetie keine mehr im göttlichen Heilsplan. Sie sind
Jahre) während der zweiten Hälfte der Rolle mehr spielen würde? Natürlich verworfen und «abgeschnitten», weil
70. Woche oder der grossen Trübsal. kommt Christus, um den Antichristen sie ihren Messias gekreuzigt haben.
In Daniel 7,25 wird der gleiche Zeit- zu besiegen und zu vernichten. Aber So lautet diese teuflische Theorie.
raum erwähnt, und zwar wird dann warum? Um das Reich des Antichris- Bei dieser Begründung wird der Tat-
der Antichrist die Weltherrschaft aus- ten zu zerstören und Seine eigene tau- sache, dass Israel wieder als Nation
üben. In Wirklichkeit wird Satan alles sendjährige Herrschaft aufzurichten. im eigenen Land existiert und die
unter Kontrolle haben, denn er gibt ja Wo wird Sein Thron stehen? In New Juden in noch nie da gewesener Zahl

7
BI BLISC H E BOTSC HAFT
Nachrichten aus Israel • 1/2005

aus aller Welt dorthin zurückkeh- David über das messianische Reich len Christen wird gegen eine Präsenz
ren, nicht die geringste Bedeutung empfing, nochmals bestätigt. Andere Israels in seinem Land argumentiert,
beigemessen. Damit raubt man uns neutestamentliche Texte über die Zu- und zwar aus einem etwas anderen
einen wichtigen, nachvollziehbaren kunft Israels in seinem Land beziehen Blickwinkel. Obwohl man auch dort
Beweis für die Existenz Gottes und sich auf Harmagedon (Offb 16,16; glaubt, dass die Juden irgendwann
die Bibel als Sein Wort. Die weiteren 19,17-21) und die Rettung Israels von Gott in ihr Land zurückgeführt
Auswirkungen sind genauso furcht- durch Christus. Ausserdem versprach werden, wird jedoch behauptet, diese
bar. Tausende Bibelverse müssen aus Jesus Christus Seinen Jüngern, die Ihn Rückkehr könne erst nach dem Kom-
dem Zusammenhang gerissen und bis als «König Israels» anerkannten (Joh men des Messias stattfinden. Man
zur Unkenntlichkeit verzerrt werden. 1,49; 12,13), dass sie mit Ihm über muss jedoch nicht lange nachdenken,
Wenn man die Prophezeiungen über die zwölf Stämme Israels herrschen um zu erkennen, wie unbiblisch eine
Israel «vergeistigt», um sie auf die Ge- würden (Mt 19,28; Offb 20,4 usw.). solche Sichtweise ist. Der Messias
meinde Jesu anzuwenden, ist das auch Die bereits erwähnte Botschaft der kommt nicht in ein Land, das leer
nicht viel besser, denn damit wird die Engel bei der Himmelfahrt Christi oder von anderen Menschen bewohnt
Bibel ihrer wörtlichen Bedeutung und enthält einen weiteren neutestament- ist, die erst einmal weg müssen, bevor
somit ihrer Kraft beraubt. lichen Hinweis über das Land, denn die Juden dorthin kommen können.
Nahezu jede Prophezeiung über diese verkündeten, dass Er auf den Er kommt vielmehr zurück in ein
die Wiederkunft Christi ist direkt mit Ölberg bei Jerusalem zurückkehren Land, das von Seinem Volk bewohnt
Israel als Nation und dem Land, das werde. Diese Aussage bestätigte die wird. Es hat Ihn zwar abgelehnt und
es bei der Rückkehr seines Messias be- Prophezeiung in Sacharja 14,4, in der kennt Ihn noch immer nicht, aber
wohnen muss, verbunden. Die Engel es ebenfalls um das Land Israel geht. es ist umgeben von den Armeen der
sagten damals, dass Jesus zum Ölberg Auch Verheissungen wie die in Jere- Welt, die zu seiner Vernichtung ent-
zurückkehren würde, aber bestimmt mia 31,35-37 müssen wohl kaum er- schlossen sind.
nicht zur Entrückung. Er kommt nicht neut bestätigt werden! Warum kehrt Christus kommt, um Sein Volk
dorthin zurück, um Seine Braut, die Jesus in das Land Israel zurück? Das bei der Schlacht von Harmagedon zu
Erlösten aus allen Nationen der Erde, geschieht bestimmt nicht deshalb, retten und um sich ihm zu offenba-
abzuholen. Weder der Ölberg noch weil die Gemeinde Jesu dieses Land ren. Wo befindet sich Harmagedon?
das Land Israel haben eine besondere bewohnt! Er kommt dorthin, um Is- In Israel. Warum wird diese Schlacht
Bedeutung für die Gemeinde Jesu. rael in der Schlacht von Harmagedon stattfinden? Weil die Juden dieses
Christus hätte keinen Grund, nach zu erretten. Aber damit das geschehen Land bewohnen. Christus kommt
Israel zurückzukehren, wenn Sein kann, muss das Bundesvolk Gottes zu Seinem Volk, das in sein Land zu-
Volk nicht dort wäre, wenn Er nicht wieder dort leben. Wie kann dann rückgekehrt ist! Wenn sich die Juden
den Thron Davids besteigen und von jemand wagen zu behaupten, dass nicht dort befinden, hat die Wieder-
Jerusalem aus regieren wollte. Dieses die heutige Präsenz Israels in seinem kunft Christi ihren Sinn verloren!
feierliche Versprechen wurde von den Land keine heilsgeschichtliche Bedeu-
Propheten ständig wiederholt, und tung hat! Die zentrale Rolle Israels im
diese Prophezeiungen müssen sich Reich Gottes. Während der 40 Tage,
bei der Wiederkunft Christi erfüllen, Israel im Unglauben. Israel die Christus nach Seiner Auferstehung
denn sie haben nichts mit der Entrü- befindet sich wieder in seinem Land, mit Seinen Jüngern verbrachte, sprach
ckung zu tun. jedoch in einem Zustand des Unglau- Er mit ihnen über das Reich Gottes
bens, wie es in der Bibel vorausgesagt (vgl. Apg 1,3). Bestimmt korrigierte
Die Bedeutung des Landes für ist. In seiner Gesamtheit wird Israel Er auch falsche Sichtweisen. Eine
Israel. Diejenigen, die behaupten, nicht an seinen Messias glauben, bis Frage blieb jedoch offen: «Herr, wirst
die Gemeinde Jesu sei an die Stelle es Ihn in Macht und Herrlichkeit du in dieser Zeit wieder aufrichten das
Israels getreten, bedienen sich häufig sehen wird, wenn Er zur Errettung Reich für Israel?» (Apg 1,6). Die Wort-
des Arguments, es gäbe im Neuen Seines Volkes kommt. Dann werden wahl bei dieser Frage zeigt, dass die
Testament keine Hinweise, dass Is- diejenigen, die Christus abgelehnt Jünger die Lehren, die sie von ihrem
rael wieder in das Land seiner Väter haben, auf Ihn sehen, den sie zer- Herrn über das Tausendjährige Reich
zurückkehren würde, und deshalb stochen haben und an Ihn glauben erhalten hatten, verstanden hatten,
hätten die Verheissungen des Alten (Sach 12,10), und es werden sich zwei denn sie glaubten, dass 1. das Reich
Testaments über das Land ihre Gül- weitere neutestamentliche Prophezei- für Israel wieder aufgerichtet werden
tigkeit verloren. Diese These entbehrt ungen erfüllen. Die eine stammt von sollte, 2. dass dieses Ereignis noch
jedoch jeder Grundlage. Als der Engel Christus, die andere von Paulus: «Wer nicht stattgefunden hatte und 3. dass
Gabriel der jungen Maria verkündete, aber beharrt bis ans Ende, der wird selig Christus allein, nicht die Gemeinde,
sie würde den Messias gebären, er- werden» (Mt 24,13) und «... so wird das Reich wieder aufrichten konnte.
wähnte er auch, dieser würde auf dem ganz Israel gerettet werden, wie geschrie- Wenn eine der Annahmen, die in ih-
Thron Seines Vaters David herrschen. ben steht (Jes 59,20; Jer 31,33): ‹Es rer Frage enthalten sind, falsch gewe-
In diesem neutestamentlichen Text ist wird kommen aus Zion der Erlöser, der sen wäre, hätte Christus sie sicherlich
ausdrücklich die Rede von einem Is- abwenden wird alle Gottlosigkeit von korrigiert. Da das nicht der Fall war,
rael, das in sein Land zurückgekehrt Jakob›» (Röm 11,26). In bestimmten behalten diese drei Punkte ihre Gül-
ist. Ebenso wird die Verheissung, die Kreisen unter Juden und evangelika- tigkeit. So sagte Er nicht: «Erkennt

8
BI BLISC H E BOTSC HAFT
ihr denn nicht, dass Gott seit Meiner hätte das Land, in dem Gott Seinen meinde Jesu mit Israel gleichset-
Kreuzigung die Juden verworfen hat? Namen wohnen liess (1.Kön 11,36) zen, nur daran interessiert, dessen
Israel nimmt im Heilsplan keine Son- und von dem Er sagte, Er würde es Segnungen für sich in Anspruch
derstellung mehr ein. Es hat mit dem trotz der Sünden Seines Volkes Israel zu nehmen, während sie Israel die
Reich Gottes nichts mehr zu tun. Jetzt niemals vergessen (3.Mo 26,42), Flüche, die Gott über Sein Volk
bezieht sich alles auf die Gemeinde!» keinerlei Bedeutung mehr in Seinem aussprach, lassen wollen. Bei einem
Statt dessen sagte Er einfach: «Es ge- Heilsplan. Nach dieser Lehre ist die solchen Denkansatz stösst man auf
bührt euch nicht, Zeit oder Stunde zu Gemeinde Jesu das geistliche Israel, zwei bedeutende Probleme: 1. Die
wissen, die der Vater in seiner Macht und alle Verheissungen, die Gott meisten Segnungen, die Gott Israel
bestimmt hat» (Apg 1,7). über Sein Volk aussprach, beziehen zusprach, sind allein aufgrund ihres
Ernste Konsequenzen. Wir ha- sich jetzt auf die Gemeinde. Aber die Wesens und ihrer Bedeutung nie-
ben bereits einige Konsequenzen er- Gemeinde Jesu, die sich aus vielen mals auf die Gemeinde anwendbar.
wähnt, wenn man glaubt, dass Gott Millionen Menschen aus der ganzen 2. Die Flüche und die Segnungen
bilden eine Ein-
heit, sodass die
Gemeinde Jesu
nicht das eine
für sich in An-
spruch nehmen

Von Jerusalem aus wird Jesus auf dem Thron


Seines Vaters David über das Volk Israel herr-
schen (Bild: NAI)

kann, ohne
dann auch das
andere hinneh-
men zu müssen.
Die g rössten
Segnungen Isra-
els sind sogar in
der Wiederher-
stellung dessen
enthalten, was
es als Auswir-
kung der gött-
lichen Flüche
aufgrund seines
Ungehorsams
verloren hat.
Allein deshalb
sind Israel und
die Gemeinde
Jesu zwei von-
einander unab-
hängige Grös-
sen. Niemand
in der Vergangenheit Israel erwählt Welt zusammensetzt, benötigt das versucht, die Flüche, die Gott über
und ihm besondere Verheissungen Land Israel nicht. In ihrer Gesamtheit Israel aussprach, auf die Gemeinde
gegeben hat, Sein Volk aber verwarf, könnte die Gemeinde dieses winzige Jesu anzuwenden, denn es ist klar,
als es seinen Messias kreuzigte. Eine Gebiet gar nicht bewohnen. Deshalb dass das nicht möglich ist. Aber
logische Schlussfolgerung aus dieser hat das Land keine heilsgeschichtliche dann können die Segnungen, die
Meinung, der sich heute immer mehr Bedeutung mehr. Diese Lehre steht in aus der Aufhebung dieser Flüche
evangelikale Christen anschliessen, direktem Widerspruch zu einer Viel- resultieren, ebenfalls nicht auf die
lautet, dass Israel, trotz vieler gegen- zahl von Prophezeiungen, in denen Gemeinde zutreffen. Trotzdem ist
teiliger Prophezeiungen, das gleiche das Land für immer dem Volk Israel fast jede in der Zukunft zu erwar-
Anrecht auf das Land hat, in dem versprochen wird. tende Segnung für Israel in diese
sich heute der Staat Israel befindet, Kategorie einzuordnen, und somit
wie die Araber. Diese Lehre macht Segen und Fluch. Natürlich kann die Gemeinde Jesu sie nicht
Gott zu einem Lügner, denn dann sind diejenigen, welche die Ge- für sich beanspruchen.

9
BI BLISC H E BOTSC HAFT
Nachrichten aus Israel • 1/2005

Zwei unterschiedliche Beru- ethnische Gruppe beziehen, die in


fungen. Sogar bei einem oberfläch- einer bestimmten Region der Erde
lichen Studium der Prophezeiungen lebte, von dort vertrieben wurde
über die Gemeinde und Israel kommt und in den letzten Tagen dorthin
man zu der Erkenntnis, dass beide zurückkehrt. Die Gemeinde dagegen
eine unterschiedliche Bestimmung existierte noch gar nicht, als Gott
haben. So soll das Volk Israel in Israel gegenüber diese Versprechen
sein eigenes Land zurückkehren, abgegeben hatte. Im Alten Testament
und zwar aus jedem Ort, an den wird sie überhaupt nicht erwähnt. Es
Gott es zerstreut hat. Die Gemeinde handelt sich bei der Gemeinde Jesu
Jesu besass niemals ein Land, aus nicht um eine bestimmte ethnische
dem sie vertrieben werden konnte, Gruppe, sondern um eine grosse
und deshalb ist für sie auch keine Schar «aus allen Stämmen und Spra-
Rückkehr dorthin vorgesehen. Ihre chen und Völkern und Nationen»
Berufung liegt im Himmel. Sowohl (Offb 5,9). Wir können nicht oft
Israel als auch die Gemeinde spielen genug betonen, dass es für ein rich-
in den letzten Tagen eine bedeutende tiges Verständnis über Ereignisse wie
Rolle, und für beide gibt es unter- die Entrückung und die Wiederkunft
schiedliche Prophezeiungen. Wenn Christi erforderlich ist, zwischen Is-
man jedoch keine Unterscheidung rael und der Gemeinde Jesu zu unter-
zwischen beiden trifft, hat das eine scheiden. Andernfalls werden wir die
schlimme Verdrehung der biblischen unterschiedlichen Rollen, die beiden
Prophetie zur Folge, insbesondere der zugedacht sind, verwechseln. Wenn Wenn Sie mehr über die Zeit vor der
Texte über die Entrückung und die wir die Gemeinde an die Stelle Isra- Wiederkunft Jesu wissen wollen, dann
Wiederkunft Christi. Die besonde- els setzen, werden wir im Hinblick bestellen Sie bei unserem Verlag das Buch
ren Merkmale, die beide voneinander auf biblische Prophetie unter einer von Dave Hunte «Endzeit – Wie weit
unterscheiden, lassen keine Anwen- hoffnungslosen Verwirrung leiden sind wir?» Benutzen Sie bitte die Bestell-
dung der göttlichen Verheissungen und die Zeit, in der wir leben und karte in der Mitte dieser Zeitschrift.
für Israel auf die Gemeinde Jesu zu, die von der Bibel als «die letzten Taschenbuch, 448 Seiten
denn von ihrem Wesen her müssen Tage» bezeichnet wird, nicht richtig Bestell-Nr. 18776
sich diese Verheissungen auf eine erkennen können. CHF 20.–, EUR 12.–

H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 1/2005
AUS ISRAEL
BOTSCHAFT AUS JERUSALEM – DAS JAHR 2005

Kommen jetzt «Friede und Sicherheit»?


Zu Beginn des Jahres 2005 werden Stimmen laut, die im Nahen Osten schon lange nicht mehr ge-
hört worden sind. Aus allen Ecken hört man das Wort «Frieden» oder zumindest «Befriedung».

Dieses Szenario mutet merk- Israels – Syrien – plötzlich ganz andere Botschaft des syrischen Präsidenten:
würdig an. Wie sehr wird man an die Töne von sich gab. Innerhalb mehrerer Syrien ist bereit, erneut Verhandlun-
Erfüllung der Voraussage des Prophe- Wochen äusserte sich der syrische Prä- gen mit Israel aufzunehmen, ohne die
ten Jesaja über den Messias und sein sident Bashar el-Assad immer wieder bisher gestellten Vorbedingungen ein-
Friedensreich erinnert: «Da werden die versöhnlich in Richtung Jerusalem. Zu- zufordern. Darüber hinaus wurde der
Wölfe bei den Lämmern wohnen … Man nächst machte er gegenüber dem UN- israelischen Tageszeitung «Ma’ariv»
wird nirgends Sünde tun noch freveln auf Repräsentanten Larson Andeutungen, eine Aufsehen erregende Meldung,
meinem ganzen heiligen Berge … » (Jes dann äusserte sich Assad gemässigt ge- zugespielt, nach der Assad in Anwar
11,6.9). genüber dem EU-Vertreter Moratinos el-Sadats Fussstapfen treten und Jeru-
Die erste Bewegung zeichnete sich sowie dem ägyptischen Präsidenten salem besuchen will. Dort will er eine
Ende 2004 ab, als einer der Erzfeinde Mubarak. Unter dem Strich lautet die Rede in der Knesseth halten.

10
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N AUS ISRAEL
Assad steht in der arabischen Welt Klimas kommt. stimmen stimmte dann auch noch
mit dieser Haltung schon lange nicht Auf der anderen Seite dieser die neue amerikanische Aussenmi-
mehr allein. Auch aus den Reihen der «Front der neuen Töne» steht Isra- nisterin Condoleezza Rice ein. Sie
Palästinensischen Autonomiebehörde els Ministerpräsident Ariel Sharon. meldete sich aus Washington mit
(PA) sind nach dem Tod von Jassir Auch er bemüht sich, versöhnlich zu dem Versprechen zu Wort, für den
Arafat ähnliche Stimmen zu hören. klingen. Er treibt seinen Trennungs- Nahen Osten viele Überraschungen
Arafats Nachfolger als Leiter der Fa- plan, nach dem den Palästinensern bereit zu halten.
tah, die immer noch an der Spitze der einige Gebiete zugesprochen werden Steht dem Nahen Osten mit An-
Organisationen des palästinensischen sollen, mit grosser Energie voran, bruch des neuen Jahres tatsächlich
Kampfes steht, ist Mahmud Abbas, und er will sich auch dann nicht eine Friedensära bevor? Halten sich
der auch als Abu Mazen bekannt ist davon abbringen lassen, wenn die Syrien, Ägypten, die Palästinenser
und noch vor einem Jahr als PA-Prä- Zentrale seiner Partei eine gegentei- und die Hamas tatsächlich an ihre
sident amtierte. Abu Mazen gilt als lige Empfehlung ausspricht. Darü- Versprechen? Sind sie überhaupt in
gemässigter, pragmatischer Mann, ber hinaus hat er bereits bewiesen, der Lage, diese umzusetzen? Werden
der nichts auf die revolutionäre Pro- dass er sich auch von den Ministern die Wölfe wirklich bei den Lämmern
paganda gibt, die Arafat ein Leben seiner Regierung
lang verkündigte. Abu Mazen meldete nicht unter
sich wiederholt in der Öffentlichkeit Druck setzen
zu Wort, um seinen Landsleuten zu lässt. Sharon gab
verstehen zu geben, dass man eine sich sogar ange-
andere Richtung einschlagen müsse. sichts möglicher
Die Palästinenser könnten nicht wei- Neuwahlen sehr
terhin dem Terror anhängen und den gelassen.
Frieden beiseite schieben. Abu Mazen Da Sharon
zeigt damit der israelischen Seite, dass wie ein Fels
er in der Lage ist, die palästinensi- in der Bran-
sche Führung zu stabilisieren und dung zu stehen
anschliessend Verhandlungen mit scheint, hat in-
Israel aufzunehmen. Dabei lässt er zwischen auch
keinen Zweifel daran, dass solche der ägyptische
Verhandlungen unter seiner Schirm-
herrschaft zu handfesten Ergebnissen
führen würden. Schafe und Wölfe können zusammen leben.
Überraschenderweise gibt die «Man muss nur dem Wolf täglich ein neues Schaf
geben» (Bild: MEV/FotoDisc)
Terrororganisation Hamas ähnliche wohnen? Oder muss Israel Angst
Töne von sich. Deren Anführer ga- haben, dass es sich hierbei lediglich
ben zu verstehen, dass sie Interesse Ministerpräsident Mubarak seine um eine neue, vereinte Taktik und
an einem «Hudna»-Abkommen Tonart geändert. Bisher machte er Strategie des Feindes handelt, um
haben, durch das ein Waffenstill- aus seiner ablehnenden Haltung sich als Wolf im Schafspelz an die
stand ausgehandelt würde. Dabei gegenüber Sharon als Mensch und Beute heranzuschleichen?
betonten sie, dass dies ein langfris- Politiker keinen Hehl. Doch in den Im modernen Nahen Osten sind
tiges Abkommen mit «dem israe- letzten Wochen hört man plötzlich Vorhersagen sehr schwierig. Die
lischen Volk» sein sollte, «das zur hier und da ein Lob, das Mubarak Bürger des Staates Israel sind voller
Errichtung eines palästinensischen dem israelischen Ministerpräsi- Hoffnung, obwohl wieder einmal
Staates in Judäa, Samaria und im denten ausspricht. Mubarak sagte ein Jahr anbricht, von dem sie nicht
Gazastreifen führt.» sogar: «Ich glaube daran, dass Sha- wissen, was es ihnen bescheren
Auch die Ägypter sind plötzlich ron in der Lage ist, den Frieden vo- wird. Viele müssen dabei an einen
bereit, etwas gegen den Waffen- ranzutreiben und bisher unlösbare Witz denken, den man sich über
schmuggel zu unternehmen, der von Probleme beseitigt.» den Direktor des Biblischen Zoos
ihrem Land aus in den Gazastreifen Zwischen Jerusalem und Kairo in Jerusalem erzählt. Der Direktor
betrieben wird. Sie gaben bekannt, herrscht plötzlich entspannteres wollte den Besuchern veranschauli-
Anfang des Jahres 750 ägyptische Klima. In Anbetracht dieses Wan- chen, dass ein Wolf und ein Schaf in
Grenzpolizisten aufzustellen, die dels liessen die Ägypter zudem einem Käfig leben können. Als die
an der «Philadelphia-Achse» ihren durchblicken, dass sie an einer Besucher ihn bei dem ungewöhnli-
Dienst tun sollen. Im Dezember Neubesetzung des Botschafterpos- chen Anblick staunend fragten, wie
letzten Jahres entschieden die Ägyp- tens in Tel Aviv interessiert sind. er das anstellt, meinte er: «Das ist
ter sogar über die Freilassung eines Die Ägypter hatten vor rund vier ganz einfach. Man muss nur dem
israelischen Staatsbürgers. Nach Jahren mit Ausbruch der zweiten Wolf ein neues Schaf geben.» ZL
acht Jahren Haft wird Asam Asam Intifada ihren Botschafter nach
der erste sein, der in den Genuss des Kairo zurückgerufen. Kommentar: Man darf sich fra-
verbesserten israelisch-ägyptischen In dieses Konzert der Friedens- gen, ob es sich hier um das zukünfti-

11
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 1/2005
AUS ISRAEL
ge Friedensabkommen handelt, das Ausserdem erklärt uns Hesekiel Herrlichkeit auf den Ölberg kommt,
nach Überzeugung vieler Ausleger 38,11, dass Gog in Magog mit sei- um alle gegen Israel anstürmenden
des prophetischen Wortes kom- nen Scharen Israel dann angreifen Feinde zu vernichten (vgl. Sach 12
men muss, um dem Antichristen wird, wenn es sorglos, sicher und und 14). In dieser Zeit erfüllt sich
den Weg zu ebnen. Letzterer wird ohne Grenzen, leben wird. So wäre die Aussage von Paulus aus 1. Thes-
nach Daniel 9,27 mit Israel einen mit einem Frieden im Nahen Osten salonicher 5,3: «Wenn sie sagen:
Bund für sieben Jahre schliessen, auch diese Bedingung erfüllt. Friede und Sicherheit! Dann kommt
den er bekanntlich in der Mitte Eigentlich wird dann die Gefahr ein plötzliches Verderben über sie, wie
dieses Zeitraums, also nach drei- für Israel am grössten, denn am die Geburtswehen über die Schwange-
einhalb Jahren, brechen wird. Und Ende der sieben Jahre wird der An- re, und sie werden nicht entfliehen.»
da die ganze Welt das Tier anbeten tichrist mit der ganzen Welt gegen Sollten sich diese Gedanken
wird (vgl. Offb 13,3-4), muss diese Israel stürmen, um es endgültig zu bewahrheiten und wir uns wirklich
ihm zuvor zu Füssen liegen, und die vernichten. Aber in dieser für Israel vor einem umfassenden Frieden
Konflikte im Nahen Osten müssen, so schrecklichen Zeit wird Gott di- im Nahen Osten befinden, muss
wenn auch nur oberflächlich, bei- rekt vom Himmel eingreifen, wenn die Entrückung der Gemeinde Jesu
gelegt sein. Jesus Christus in grosser Kraft und sehr nahe sein. CM

WER MUSLIME KRITISIERT, WIRD «RASSIST» GENANNT

Europa – dein Name ist Feigheit


«Europa - dein Familienname ist Appeasement!», schrieb vor einigen Tagen Henryk M. Broder in
der «Welt am Sonntag». Ein Satz, der einem nicht mehr aus dem Kopf geht, weil er so schrecklich
richtig ist.

Appeasement (eine Politik der Beschwichtigung; d. Red.) Zwei amerikanische Präsidenten der jüngeren Vergan-
kostete Millionen Juden und Nichtjuden das Leben, weil die genheit hatten den Mut zu dezidiertem Anti-Appeasement:
Alliierten in England und Frankreich zu lange verhandelten Reagan und Bush. Reagan beendete den Kalten Krieg, Bush
und zögerten, bis sie merkten, dass man Hitler nicht einbin- erkannte – unterstützt nur von dem sozialdemokratischen
den, sondern nur bekämpfen kann. Appeasement stabilisierte Überzeugungspolitiker Tony Blair – die Gefahr des islamis-
den Sowjetkommunismus und die DDR, indem Teile Europas tischen Kampfes gegen die Demokratie. Seine historische
den inhumanen Unterdrückungsstaat zur ideologischen Alter- Rolle wird in einigen Jahren zu bewerten sein.
native verklärten. Appeasement lähmte Europa, als im Kosovo Europa macht es sich einstweilen gemütlich in der
der Völkermord wütete und man so lange debattierte, bis die multikulturellen Ecke, anstatt mit charismatischem Selbst-
Amerikaner dort unsere Aufgaben erledigten. Europäisches bewusstsein die Werte der liberalen Gesellschaft zu ver-
Appeasement, getarnt in dem Nebelwort «Äquidistanz», rela- teidigen und im Spannungsfeld der wirklichen Weltmächte
tiviert in Israel die Selbstmordattentate fundamentalistischer – Amerika und China – als attraktives Kraftzentrum zu
Palästinenser, anstatt die einzige Demokratie im Mittleren agieren. Wir dagegen profilieren uns als Weltmeister der
Osten zu schützen. Appeasement prägt die Mentalität, wenn Toleranz gegenüber den Intoleranten, wie auch Otto Schily
Europa im Irak über die 300 000 von Saddam ermordeten zu Recht kritisiert. Warum eigentlich? Weil wir so moralisch
und gefolterten Opfer hinwegsieht und in friedensbewegter sind? Zu befürchten ist eher: weil wir so materialistisch
Selbstgerechtigkeit George Bush schlechte Noten erteilt. Und sind.
Appeasement in seiner groteskesten Form ist es schliesslich Bush riskiert für seine Politik eine Abwertung des Dol-
auch, wenn man auf die eskalierende Gewalt islamistischer lars, eine zu hohe Verschuldung des Staates, eine massive
Fundamentalisten in Holland und anderswo mit dem Vor- und nachhaltige Belastung der amerikanischen Volkswirt-
schlag reagiert, in Deutschland doch einen muslimischen schaft – weil es ums Ganze geht.
Feiertag einzuführen. Doch während die angeblich so materialistischen
Was muss noch passieren, bis die europäische Öffent- Raubtierkapitalisten in Amerika ihre Prioritäten kennen,
lichkeit und das politische Führungspersonal realisieren: schützen wir die Pfründe unseres ängstlich verteidigten
Es herrscht eine Art Kreuzzug, eine besonders perfide, auf sozialen Wohlstandes. Bloss nicht einmischen, das könnte
Zivilisten konzentrierte, gegen unsere freie, offene, westliche teuer werden. Da diskutieren wir lieber über die 35-Stun-
Gesellschaft gerichtete System-Attacke fanatisierter Muslime? den-Woche, Zahnpflegeversorgungsansprüche und hören
Es ist ein Konflikt, der voraussichtlich länger dauern wird Fernsehpastoren zu, die den «Mördern die Hand reichen»
als die grossen militärischen Auseinandersetzungen der wollen. In diesen Tagen erinnert Europa manchmal an eine
letzten hundert Jahre. Geführt von einem Gegner, der sich alternde Tante, die ihre zittrigen Hände um ihre letzten
nicht durch Toleranz und Entgegenkommen bezähmen lässt, Juwelen legt, während ein Räuber gerade bei den Nachbarn
sondern den solche Gesten, missverstanden als Zeichen der einbricht. Europa – dein Familienname ist Feigheit.
Schwäche, nur anspornen. Mathias Döpfner (DW)

12
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N AUS ISRAEL
WAS HEUTE IN DEUTSCHLAND MÖGLICH IST

Ein fataler Vergleich


Mehr als die Hälfte aller Deutschen (52,1 %) sind der Auffassung, dass sich das Verhalten Israels
gegenüber den Palästinensern grundsätzlich nicht von dem der Nazis gegenüber Juden während des
so genannten Dritten Reiches unterscheidet. 68 % der Deutschen sagen, dass Israel einen «Vernich-
tungskrieg» gegen die Palästinenser führt.
Diese ernstzunehmenden wie Israel mit den Palästinensern dien. («Yediot Aharonot»/Newsletter
Ergebnisse wurden in einer Stu- umgeht. der israelischen Botschaft)
die (die erste dieser Art) über das 86 % sagten, dass es ungerecht sei,
Image Israels und über den Einfluss dass Israel den Palästinensern Boden Kommentar: Dass ausgerechnet
des Antisemitismus auf die Bezie- wegnimmt. in Deutschland der Antisemitismus
hungen der Deutschen zu Israel Der Grossteil der Deutschen ver- wieder so hoch kommt, zeigt uns
veröffentlicht. Die Studie wurde gleicht das Verhalten Israels mit den
in Deutschland durchgeführt und Verbrechen der Nationalsozialisten:
Anfang Dezember letzten Jahres bei 68,3 % der Befragten ärgern sich
einer Diskussion über den Kampf ge- darüber, dass man die Deutschen
gen den Antisemitismus in Berlin der auch heute noch wegen der Verbre-
Öffentlichkeit vorgestellt. Angesichts chen an den Juden beschuldigt.
der anhaltenden Diskussion in der 62,2 % sagten, sie hätten es satt,
deutschen Öffentlichkeit über die von den Verbrechen der Deutschen
Grenzen zwischen Antisemitismus an den Juden zu hören.
und legitimer Kritik am Staat Israel Den Verfassern der Studie zufolge
wurde erstmals der Einfluss des An- weisen diese Ergebnisse darauf hin,
tisemitismus auf das Ansehen Israels dass die ablehnende Haltung gegen-
untersucht. über Juden und Israel in das Zentrum
Seit Beginn der Intifada haben der deutschen Gesellschaft einge-
sich deutlich antisemitische Unter- drungen ist. Dabei gebe es keinen
töne in die Kritik an Israel gemischt, Unterschied zwischen verschiedenen
die in Deutschland in politischen Altersgruppen oder zwischen West-
Kreisen, in der Presse und auch und Ostdeutschen. Die Verfasser der
in der breiten Öffentlichkeit zum Studie definierten vier Kriterien für
Ausdruck kommen. Die Ergebnis- antisemitische Kritik an Israel:
se der Studie zeigen erstaunliche • Aberkennen des
Details über das Ausmass des Zu- Existenzrechts
sammenhangs, der zwischen dem Israels oder des Zu 81,9 % von den befragten Deutschen gaben
Antisemitismus und der negativen Rechts auf Selbst- zu, dass sie Zorn empfinden, wenn sie daran
denken, wie Israel mit den Palästinensern um-
Haltung vieler Deutscher gegenüber verteidigung geht (Bild: NAI)
einmal mehr,
Israel besteht, obwohl Deutschland • Vergleich der dass der fern von
bis vor Kurzem noch als der in der Politik Israels Gott lebende
Europäischen Union am engsten mit gegenüber den Palästinensern mit Mensch zu allem fähig ist. Denn,
Israel befreundete Staat galt. der Judenverfolgung durch die Na- so könnte man argumentieren, ge-
Die Mehrheit der Deutschen tionalsozialisten rade die Deutschen sollten es besser
rechtfertigt Gefühle der Antipathie • Doppelmoral gegenüber Israel im wissen. Aber im Gegenteil: Offenbar
gegenüber Juden mit der Politik Vergleich zu anderen Ländern kommt es langsam wieder zu ähnli-
Israels: • Vorurteile über Juden, über den chen Verhältnissen wie vor bald 60
31,7 % der Befragten sagten, dass Staat Israel und das Verantwortlich- Jahren. In unserer immer gottloser
die Juden wegen der Politik Israels machen der Juden für die Politik der werdenden Welt, in der Homosexu-
nicht mehr beliebt sind. israelischen Regierung alität gut geheissen wird, Millionen
55,6 % denken, dass sich die Bundesinnenminister Otto Schily Kinder im Mutterleib ermordet wer-
Juden, die in Deutschland leben, warnte vor einer Verharmlosung des den, wo man mit Embryonen Stamm-
Israel mehr verbunden fühlen als Antisemitismus in Deutschland. «Wir zellenforschung betreibt, hat auch der
Deutschland. dürfen nicht nachlassen, den virulen- Jude keinen Platz mehr. Denn neben
44,4 % sagten, dass es wegen der ten Antisemitismus zu bekämpfen», den wahren Christen ist der Jude der
Politik Israels verständlich sei, wa- sagte Schily Anfang Dezember vergan- lebendige Gottesbeweis auf Erden.
rum Juden gehasst werden. genen Jahres in Heidelberg bei einer Der Jude erinnert die Menschen im-
81,9 % gaben zu, dass sie Zorn Veranstaltung zum 25-jährigen Beste- mer wieder daran: Gott lebt und wird
empfinden, wenn sie daran denken, hen der Hochschule für Jüdische Stu- diese Welt richten. CM

13
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 1/2005
AUS ISRAEL

FATALE KONSEQUENZ AUS MISSVERSTANDENER TOLERANZ

Islam in Europa auf dem Vormarsch


Im Zentrum des islamischen Rechts steht die Gewalt als Pflicht. Islamische Gewalt löst ein westliches
Ritual aus. Europäische Politiker unterwerfen sich einem Dogma: Es darf keinen «Generalverdacht»
geben, weil der Islam selbst kein Problem und daher vom fundamentalen Islamismus zu trennen ist.

Als ehernes Fazit ergibt sich, dass «Kurzschlüsse» zu vermeiden Genau dies unterstützt der «Dialog». Indem er die Islamisten
und der «Dialog» unverändert zu «vertiefen» ist. stärkt, schwächt er die «gemässigten Muslime» und fördert das is-
Diese Form der reflexhaften Ideologie war es, welche die Attentate lamische Gewaltreservoir, dem Holland, Deutschland und England
der jüngeren Vergangenheit entschuldigte und sich der moralischen besonders günstige Bedingungen geschaffen haben. Solange das
Mitverantwortung für die nun zu beklagende Ermordung des hol- islamische Parallelrecht «Religionsfreiheit» geniesst, ist es nicht
ländischen Aktionskünstlers van Gogh kaum entziehen kann. Seit nur gezwungen, selbst diese Freiheit zu verweigern, sondern die
langem fordern die Meinungsführer in Politik, Bildung, Justiz, Kirchen eigene Entwicklung mit allen Folgen der Intoleranz voranzutreiben.
und so weiter den Europäern ein Generalvertrauen ab, das keiner- So schwer die Erkenntnis auch fällt – im Falle des Islam bedeutet
lei Islamskepsis trüben darf. Sie machten ausgewiesene Islamisten Toleranz die Demontage des Rechtsstaats und die Legitimation von
mit Terrorkontakten zu ihren bevorzugten Gesprächspartnern und Gewalt.
überzogen die europäischen Grossstädte mit islamischen Parallel- Dies alles ist zwar längst bekannt, aber europaweit verdrängt
gesellschaften. worden. Wer Bedenken anmeldete, galt als «Rassist» oder Schlim-
Mithin konnte sich in diesen Kulturkolonien ein nahezu unge- meres. Im Zuge einer minderheiten-, das heisst islamorientierten
störtes Reservoir potentieller Gewalt bilden. (Bild: FotoDisc) Politik beugte man sich vielmehr den For-
Mit zuweilen erstaunlicher Nonchalance derungen der Muslime nach Moscheebau,
behandelte der «Dialog» die islamische Islamunterricht, Kopftuch und so fort, ohne
Zuwanderung, innerhalb derer sich terror- das Mehrheitsinteresse angemessen zuzu-
bereite, teilweise von der Politik geschützte lassen. Je erfolgreicher sich die islamische
Netzwerke entwickelten. Es bildeten sich Expansion ausbreitete, desto stringenter
Sprachregelungen heraus, die die Sachlage wurde die Anspruchshaltung ihrer islamis-
zusätzlich verschleiern. Danach gibt es we- tischen Vertreter. Daraus bildete sich dann
der «den Islam», noch «die Scharia», also deren Mischung aus Täuschung, Drohung
das islamische Recht, als eigenständige Phä- und Gewalt, wie sie derzeit grassiert und
nomene, obwohl sich in Europa inzwischen an europäischen Kabinettstischen mitzure-
über 20 Millionen Muslime niedergelassen gieren beginnt.
haben. So wird auch das elitäre Diktat des
Da es allerdings «den Islam» in den mus- türkischen EU-Beitritts eher verständlich.
limischen Kolonien in Amsterdam, Berlin, Es folgt der gleichen Dynamik, mit der es
London, Marseille, Madrid, Mailand und so saudisch-wahhabitische Organisationen,
weiter durchaus gibt, sind deren Vertreter die auch Terrorfinanzierung betreiben,
denn auch gänzlich anderer Ansicht. Dort verstanden haben, zum Beispiel die deut-
folgen die islamistischen Günstlinge des sche und britische Politik in ihre Interessen
«Dialogs» den Vorschriften der Scharia und einzuspannen. Wenngleich zweifellos vor-
verbreiten die Botschaft ihres Propheten. handen, muss es allerdings nicht immer
Sie lautet, dass der Zweck die Mittel heiligt, gleich Korruption oder Erpressung sein,
wenn es um die Verwirklichung «des Islam» die solche Trends fördern. Im Zeitalter der
geht. Den gibt es umso mehr, je konkreter Globalisierung genügen allein schon vage
man nach den eigenen Vorschriften leben und den demokratischen Wettbewerbschancen, um den gesamten Gesellschaftskonsens aufs
Rechtsstaat aushebeln kann. Spiel zu setzen.
Im Zentrum des islamischen Rechts steht die Gewalt als Pflicht. Die nationalen und EU-Eliten stehen in der Gefahr, sich zu
Was man in Europa bislang nicht verstehen wollte oder konnte, ist weit vom europäischen «Staatsvolk» zu entfernen, dem sie ihre
die im Grunde einfache Dynamik einer vormodernen Ideologie, die Macht verdanken. Derzeit unterstellen sie ihre Loyalität eher feu-
sich religiös legitimiert. Sie besagt, dass Macht im Islam derjenige dalen Islamregimes und deren islamistischen Ablegern, die von
übernimmt, der den Geltungsanspruch des islamischen Rechts der US-Geopolitik profitieren. Angesichts der im schariatischen
durchsetzt. Aus Sicht der europäischen Toleranzidee ergibt sich eine Anspruch eingebauten Gewalt gehören beide, Toleranz und Wirt-
fatale Konsequenz: Die Muslime sind zur Anwendung von Gewalt schaftsinteressen, auf einen wirksamen Prüfstand. Denn gerade
nicht nur berechtigt, sondern umso mehr verpflichtet, je weiter sich sie brauchen die Demokratie, wenn Globalisierung und Migrati-
die Geltung der Scharia ausbreitet. Innenminister Schilys «abstrakte on nicht zu einem darwinistischen Verdrängungskampf ausarten
Gefährdung» kann somit immer konkreter werden. sollen. Die so genannten «Geistlichen» des Islam wie auch ihre

14
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N AUS ISRAEL

Helfer vom «Dialog» sind für eine demokratische Korrektur unbrauch- «islamisch korrekten» Tribut zollt. Das verbrauchte Parteienspektrum
bar. Beide verdanken ihre Existenz dem Einsatz für die Scharia. Um in Deutschland folgt diesem Trend und steht dem neuen Rechtsextre-
den Rechtsstaat und die Integration der «gemässigten Muslime» zu mismus konzeptlos gegenüber.
sichern, muss zunächst deren Recht auf Religionsfreiheit garantiert Der Islam könnte zum Prüfstein werden, der die Europäer zur Re-
sein. Muslime müssen ihre Religion verlassen können, ohne von der naissance der eigenen Kultur zwingt. Die überdimensionierte Zuwande-
Scharia bedroht zu sein, und Musliminnen müssen ihre Grundrechte rung des vergangenen Jahrzehnts hat einen enormen Integrationsstau
in Anspruch nehmen können, ohne von Männern bedroht zu sein, die erzeugt, der nicht durch vormoderne «Problemlösungen» in Gestalt von
sich auf die Scharia berufen. Terror und politischem Mord zu bewältigen ist. Das Recht auf Toleranz
Euro- und Islam-Eliten bilden ein neofeudales Leitkartell, das die kann nur nutzen, wer gleiche Toleranz übt. Wer diesen Basiskonsens in
Mehrheitsbasis zum «Stammtisch» erklärt und das Recht des Islam Frage stellt, gibt zu erkennen, dass er in der Gewalt kein Problem sieht.
zum Zensor der Demokratie macht. In der Feindbildliste dieses Zensors Europa wird eine historische Gewaltphase riskieren, wenn die Muslime
nehmen Israel und Amerika die obersten Ränge ein, denen Europa nicht die Bedingung der Religionsfreiheit erfüllen: die Trennung des
mit verstärktem Antisemitismus beziehungsweise Antiamerikanismus Rechts vom Ritus. Hans-Peter Raddatz (DW)

SHALOM AUS JERUSALEM

Ein Neujahrsgruss des


israelischen Premierministers
Liebe Freunde von Beth-Shalom Ich wünsche
Wir stehen vor historischen Herausforderungen und Ihnen ein gutes
echten Chancen auf Veränderung und Hoffnung. In neues Jahr und
diesen schwierigen Tagen wissen wir Ihre Unterstüt- grüsse Sie mit
zung und Ihren grosszügigen Beitrag für Israel sehr zu einem Shalom
schätzen. aus Jerusalem
Im Namen des Volkes und der Regierung Israels
möchte ich Ihnen danken für Ihre unerschütterliche Ihr Ariel Sharon
Freundschaft, Ihre Gebete und Ihre treue Begleitung
auf unserem Weg hin zu Frieden und Sicherheit im Land
unserer Väter.

GEMEINSAME ANTI-TERRORMASSNAHMEN

Teilnahme an NATO-Manövern
Zum ersten Mal in ihrer Geschichte hat die NATO der israelischen Armee angeboten, sich an inter-
nationalen Manövern zu beteiligen. Bei diesen Truppenübungen sollen auch spezielle Anti-Terror-
massnahmen unter den teilnehmenden Armeen abgestimmt werden, wie zum Beispiel Patrouillen der
Marineverbände in den Mittelmeergewässern.

Die israelische Armee wurde ein- Im Rahmen der NATO-Bemü- log auszuweiten, wurde der israelische
geladen, sich an einwöchigen Manö- hungen, den aufgenommenen Dia- Generalstabschef Moshe Ya’alon im
vern zu beteiligen, die im Juni 2005 in (Bild: WEB) November 2004 zu einem «Militär-
der Ukraine durchgeführt werden sol- gipfel» nach Brüssel eingeladen. Da
len. Das geht auf eine neue Politik der in Israel zu diesem Zeitpunkt wichtige
NATO zurück, in deren Rahmen sich Truppenübungen stattfanden, konnte
die Führung dieses Militärbündnisses der Generalstabschef nicht ins Aus-
bemüht, einen «Dialog» mit verschie- land reisen. Er schickte stattdessen
denen Staaten des Mittelmeerraumes General Israel Siev, der im General-
auszubauen. Partner dieses Dialoges stab für die Koordination von Militä-
sind neben Israel auch Ägypten, Jor- roperationen zuständig ist.
danien, Tunesien, Algerien, Marokko Der israelischen Armee ist eine
und Mauretanien. gute Kooperation mit den NATO-

15
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 1/2005
AUS ISRAEL
Verbänden besonders wichtig, da die antichristlichen Zeit auch Israel in ein Interesse hat, bei der israelischen
NATO plant, nach dem Rückzug der diesen weltweiten Verbund integriert Armee Einblick zu nehmen, wohl
israelischen Armee Truppen in den ist? Wir dürfen uns nicht blenden las- wissend, dass Israel auch militärisch
Gazastreifen zu entsenden. ZL sen, dass die NATO nun etwa plötz- auf vielen Gebieten zur Weltspitze
lich eine besondere Sympathie für den gehört und man hier noch einiges
Kommentar: Müssen wir die Judenstaat verspürt. Wir verweisen in lernen könnte. Sogar amerikanische
Tatsache, dass die NATO den Dialog diesem Zusammenhang auch auf un- Spezialisten informieren sich in Israel
mit den Mittelmeerländern sucht, seren Kommentar auf Seite 11-12 über Antiterrormassnahmen, beson-
nicht auf der Ebene sehen, dass in Ausserdem ist hier noch zu er- ders im Zusammenhang mit dem
der ersten Hälfte der siebenjährigen wähnen, dass die NATO sehr wohl Irakkrieg. CM

GUTER SCHUTZDIENST SCHEITERT AM BUDGET

«Tschetschenen-Einheit» der israelischen Armee


Etwas mehr als ein Jahr lang unterhielt die israelische Armee eine Sondereinheit aus russischen
Neueinwanderern, die in den Reihen der russischen Armee in Tschetschenien oder in Afghanistan
bereits zum Einsatz gekomen waren.

Es handelte sich hierbei um eine sehr kleine Sondereinheit aus Einen Monat nachdem diese Einheit ihre Tätigkeit aufgenommen
nur sechs Soldaten. Im erweiterten Kreis dieser Einheit dienten einige hatte, zeigten sich die ersten positiven Ergebnisse, denn die Angriffe von
Dutzend ehemalige russische Soldaten, die mit den Kriegstaktiken Heckenschützen auf israelische Soldaten gingen um 60 Prozent zurück.
und der militärischen Logistik der russischen Armee vertraut sind. Viele der palästinensischen Heckenschützen, die für solche Attacken
Diese Sondereinheit wurde im September 2003 ins Leben geru- verantwortlich waren, konnten ausgeschaltet werden, andere zogen sich
fen und diente im Gazastreifen. Schon kurz nach deren Gründung wegen der Gefahr für ihr eigenes Leben zurück.
kursierten Gerüchte über ihre Einsatzbereiche. Von den meisten Inzwischen wurde diese Einheit aufgelöst. Wenngleich man den Einsatz
wurde die Einheit «Die Tschetschenen» genannt. Die Soldaten dieser Soldaten sehr hoch schätzt, wurden sie auf andere Einheiten verteilt.
waren relativ eigenständig und sprachen sowohl untereinander Als offizieller Grund wurde ein Budget-Engpass angegeben. Hinter den Ku-
als auch mit den Verbindungsmännern zum Generalstab Russisch. lissen scheint jedoch für die Entscheidung massgeblich zu sein, dass sich die
Zu ihren Hauptaufgaben gehörte das Aufspüren und Ausschalten Kämpfer dieser Sondereinheit nicht immer an ihren Marschbefehl hielten.
palästinensischer Heckenschützen. Zur Ausführung solcher Aufträ- «Es kam immer wieder zu Diskrepanzen zwischen ihrem Einsatzverhalten
ge lagen «die Tschetschenen» manchmal tagelang auf der Lauer und den offiziellen Feuerbefehlen», sagte ein hochrangiger Offizier, der im
und harrten in Hinterhalten aus, ohne mit ihren Befehlshabern zu Gazastreifen dient. «Sie hatten den Finger zu locker am Abzug und liessen
kommunizieren. sich oft nur von ihrer Eingebung leiten.» ZL

WARUM CONDOLEEZZA RICE IN ISRAEL ANKLANG FINDET

«Frischer Wind» im amerikanischen


Aussenministerium
Die Ernennung von Condoleezza Rice zur Aussenministerin wurde in Israel freudig begrüsst. Die
ehemalige Sicherheitsberaterin von Präsident George W. Bush gab sich bisher Israel gegenüber wohl-
gesonnen und unterstützte grundsätzlich den Kampf gegen den Terror der Palästinenser.

Politiker und Vertreter der Richtung prägen wird. Als nationale widmete sie sich dennoch diplomati-
israelischen Regierung sind sich si- Sicherheitsberaterin hatte sie starke schen Aktionen. So traf sie sich zum
cher, dass Rice auch in ihrer neuen Prinzipien, vor allem im Hinblick auf Beispiel wiederholt zu ausführlichen
Position Israel wohlgesonnen bleiben die Bekämpfung des internationalen Gesprächen mit Dov Weisglas, dem
wird. Auch die politischen Beobachter Terrors. Ferner legte sie eine grundle- Leiter des israelischen Ministerpräsi-
und Kommentatoren der israelischen gende Wertschätzung des Staates Is- dentenbüros. Beide arbeiteten inten-
Medien wiesen darauf hin, dass diese rael an den Tag. Zudem beschäftigte siv bei der Ausarbeitung der «Road
Frau, die aus einem Pfarrhaus in den sich Condoleezza Rice gründlich mit Map» zusammen und besprachen
Südstaaten stammt und einen Dok- den gegenwärtigen Konstellationen auch Sharons Trennungsplan.
tortitel für internationale Politik hat, im Nahen Osten. Obwohl sie nur Rice zählt zu den standhaftesten
weiterhin die politische Linie der für einen kleinen Bereich der in- Vertretern einer pro-israelischen Li-
amerikanischen Regierung in diese ternationalen Politik zuständig war, nie in der Regierung von George W.

16
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N AUS ISRAEL
Bush. Sie unterstützte den Präsiden- Dennoch ha-
ten in seiner ablehnenden Haltung ben sich in Israel
gegenüber Jassir Arafat. Rice trat einige Kommen-
immer wieder dafür ein, dass Arafat tatoren zu Wort
kein Verhandlungspartner sei und gemeldet, die die
die Palästinenser eine neue Führung Ernennung von
brauchten, bevor Israel erneut Ver- Rice in einem
handlungen mit ihnen aufnehmen weniger positi-
könne. ven Licht sehen.
Die Ernennung von Rice zur Auch sie sind
Aussenministerin bedeutet darüber der Ansicht, dass
hinaus, dass künftig das Weisse Haus die neue Aussen-
und das amerikanische Aussenminis- ministerin als
terium eine einheitliche politische Li- pro-israelisch
nie vertreten werden. Vorher war es
diesbezüglich immer wieder zu Un-
stimmigkeiten gekommen. Für Israel Condoleezza Rice (Bild: Reuters)
hatte dies häufig zur Folge, dass aus
dem Weissen Haus pro-israelische Position anderen Sachzwängen ausge-
Stimmen zu hören waren, während einzuschätzen ist und sich bestens setzt ist und deshalb Entscheidungen
das Aussenministerium eine eher im Nahen Osten auskennt. Trotzdem fällen muss, die nicht immer die Inte-
kritische Haltung einnahm. sind sie der Meinung, dass sie in dieser ressen Israels berücksichtigen. ZL

DES EINEN FREUD, DES ANDEREN LEID

Heuschreckenplage
Mehr als ein halbes Jahrhundert blieb Israel von einer der grossen Plagen, die schon in der Bibel
erwähnt werden, verschont. Nach 53 Jahren musste man sich in Israel erstmals wieder mit einer
Heuschreckenplage auseinander setzen.

Gebiete von rund 1 000 Heuschrecken pro Quadratmeter ausging.


Die betroffenen Landwirte konnten sich mit Hilfe der israelischen
Luftwaffe rechtzeitig auf die Heuschreckenschwärme vorbereiten.
In den südlichen Regionen unterhält die israelische Luftwaffe zu-
sammen mit der Gesellschaft für Naturschutz eine Radarstation zur
Überwachung von Zugvögeln. Hier gingen die ersten Meldungen
über die Heuschreckenschwärme ein. Das umgehend unterrichtete
Landwirtschaftsministerium informierte nicht nur die Bauern im
Negev, sondern ergriff sofort Massnahmen. Es wurden Dutzende
Flugzeuge eingesetzt, um die Felder und Plantagen sowohl vor
als auch nach dem Eintreffen der Heuschrecken mit Pestiziden
zu behandeln.
Trotzdem vernichteten die Heuschrecken
einige landwirtschaftliche Anbauflächen,
Gärten und Parkanlagen. Gegenwärtig
Tausende von Heuschrecken in Eilat (Bild: Keystone)
Nur wenn man einmal erlebt hat, was liegen noch keine Schätzungen über das
es heisst, wenn Millionen Heuschrecken Ausmass der Schäden vor, aber sie werden
über Felder und Plantagen herfallen, kann wohl Millionenbeträge erreichen.
man ermessen, warum dies eine der schlimmsten Plagen ist, mit Israel hat dennoch Glück im Unglück gehabt. Da fast zeitgleich
denen Gott das ägyptische Pharaonenreich strafte und die Freilas- mit der Ankunft der Heuschrecken das Wetter umschlug, wurden
sung des Volkes Israel erzwang. Die Heuschreckenplage erreichte die nachrückenden Schwärme von Kälte und Sturm am Vordringen
Israel aus Mauretanien. Eine sudanesische Wüstenheuschreckenart gehindert. Dadurch wurde nicht nur der Zug weiterer Heuschrecken
trieb zunächst in Ägypten ihr Unwesen und gelangte dann über die nach Israel unterbunden, sondern auch ihre Wanderung ins Zentrum
Sinaihalbinsel in den Süden Israels. Zunächst war Eilat betroffen, des Landes gestoppt.
doch die Insekten verbreiteten sich schnell im ganzen südlichen In Israel gab es jedoch auch viele, die sich über dieses Naturer-
Negev bis hoch zum Toten Meer. Diese rote Heuschreckenart ist in eignis freuten. Unter jemenitischen Juden gelten Heuschrecken als
solchen Mengen ins Land eingefallen, dass man für die befallenen Delikatesse. Während sich die meisten Bewohner aus den befallenen

17
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 1/2005
AUS ISRAEL

Gebieten zu retten versuchten, zog es vor allem ältere Jemeniten Aber ist es nicht bewegend, dass das Wetter umschlug, sobald die
dorthin. Sie gingen auf Heuschreckenfang, um lang vermisste Spe- Heuschreckenschwärme Israel erreichten, und dies vielen dieser
zialitäten zuzubereiten. Auch die thailändischen Gastarbeiter, die Plaggeister zum Verhängnis wurde?
in Israel vorwiegend in der Landwirtschaft tätig sind, waren über In Ägypten konnten die Heuschrecken «ungehindert wirken»,
diese Abwechslung auf ihrem Speiseplan hocherfreut, denn auch nicht aber in Israel, denn dort wurden die Insekten durch plötzliche
in der thailändischen Küche gelten diese Insekten als besonders Kälte und Unwetter gestoppt. Haben wir es hier nicht auf wunderba-
schmackhafte Delikatesse. ZL re, biblische Weise mit dem Eingreifen des Gottes Israels zu tun? Und
werden wir hier nicht an ähnliche Geschehen in der Bibel erinnert,
Kommentar: Natürlich erinnert uns dieser Bericht an die zehn als über Ägypten Plagen kamen, nicht aber über Gosen, wo die
Plagen in der Bibel, durch die Gott Ägypten bzw. den Pharao strafte. Israeliten wohnten (vgl. 2.Mo 8,18-19; 9,7.26;12,12)? CM

DAS HAT ES NOCH NIE GEGEBEN!

Neun von elf Nobelpreisträgern waren Juden


In Stockholm ist man auf die Durchführung der Nobelpreiszeremonien bestens vorbereitet. Doch seit
Vergabe der Nobelpreise erlebte die schwedische Hauptstadt kein Szenario wie im Dezember letzten
Jahres, da von den elf Preisträgern neun Juden waren.

für Physik ausge- Medikamente entwickelt werden, die


zeichnet wurde. vor allem Krebskranken zu Gute kom-
Zusammen mit men. Für sie hatte der israelische Bot-
Avi Manor, dem schafter in Stockholm eine besondere
israelischen Überraschung vorbereitet. Er hatte zur
Botschafter in Chanukka-Zeremonie einen schwedi-
Schweden, Meir schen Staatsbürger eingeladen, dessen
Horden, dem Leben durch die neuen Medikamente
Ober rabbiner gerettet wurde. Zum ersten Mal trafen
von Stockholm die beiden israelischen Wissenschaftler
einen Menschen, der sein Leben ihrer
Beim Anzünden der zweiten Chanukka-Kerze
Forschungstätigkeit zu verdanken hat.
hielt Meir Horden, der Rabbiner von Stockholm, Für beide Seiten war diese Begegnung
eine bewegende Zeremonie ab. Viele hundert sehr bewegend.
Teilnehmer vereinten sich zum Tanz anlässlich Alle wirkten überglücklich, obwohl
des jüdischen Festes. Im Bild (von rechts): Prof. auf der Pressekonferenz der Preisträ-
Aaron Ciechanover, der Nobelpreisträger für
ger auch etwas Negatives zur Sprache
Chemie und Prof. Avram Hersko, der Nobelpreis-
Die Idee zu dieser besonderen Zere- träger für Physik, Prof. David Gross und Avi Ma- kam. Die Universität London hatte erst
monie kam aus Jerusalem. Als sich die nor, der israelische Botschafter in Schweden, tan- kürzlich wieder zum Boykott israeli-
israelische Delegation, darunter zwei zen zur Feier des Chanukka-Festes. scher Wissenschaftler aufgerufen. Die
Wissenschaftler, die mit dem Nobel- Übersetzung: BH (Bild: Technion Haifa) neuen Nobelpreisträger verurteilten
preis geehrt wurden, auf die Reise vor- diesen Boykottaufruf aufs Schärfste.
bereiteten, stellte man fest, dass neun und anderen namhaften Persönlich- Preisträger Prof. David Gross meinte
von insgesamt elf Preisträgern Juden keiten entzündeten die Preisträger dazu: «Das ist eine nicht zu tolerieren-
sind. Da in der Woche der Zeremonien am 8. Dezember 2004 die zweite Cha- de und widerwärtige Sache. Man kann
in Stockholm das Chanukka-Fest gefei- nukka-Kerze. Die Weltpresse liess sich seinen Widerwillen auf unterschiedli-
ert wurde, schlug man aus Jerusalem dieses besondere Ereignis natürlich che Weise zum Ausdruck bringen, aber
vor, dass sich die jüdischen Preisträger nicht entgehen, sodass die Bilder um die Wissenschaften sollte man wirklich
vorab treffen und gemeinsam feiern. die Welt gingen. davon verschonen.»
Doch nicht alle jüdischen Preisträ- Die beiden israelischen Preisträger, Doch sogar diese Affäre konnte
ger schlossen sich dieser Idee an. Einige Avram Hershko und Aaron Ciecha- nicht die Stimmung trüben, insbeson-
blieben dieser Feier fern, weil sie an- nover, wurden gemeinsam mit ihrem dere nicht die gute Laune der israeli-
scheinend nicht in der Öffentlichkeit amerikanischen Kollegen Irwin Rose schen Preisträger. Somit gehören die
als Juden auftreten wollten. Letztlich von der Universität Kalifornien ausge- beiden Wissenschaftler neben dem
nahmen nur drei jüdische Nobelpreis- zeichnet. Sie hatten eine umfangreiche Schriftsteller Agnon und den Politikern
träger an der Chanuka-Zeremonie Forschungsstudie über die Zersetzung Menachem Begin, Jitzchak Rabin und
teil: die beiden israelischen Wissen- von Proteinen im menschlichen Kör- Shimon Peres sowie einem israelischen
schaftler sowie der Amerikaner Prof. per durchgeführt. Auf der Grundlage Wirtschaftwissenschaftler zu den No-
David Gross, der mit dem Nobelpreis ihrer Erkenntnisse konnten innovative belpreisträgern aus Israel. ZL

18
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N AUS ISRAEL

ISRAELISCHE FIRMA ERFÜLLT EINEN TRAUM

Das «intelligente» Haus


Schon seit Jahren träumen Techniker, Ingenieure und Erfinder von einem «schlauen Haus», von
einer Wohneinheit, deren elektronische Geräte von einem zentralen System gesteuert werden.
Dazu gehört unter anderem auch eine automatische Planung, Steuerungssystems für alle elektronischen Geräte eines Haushalts,
welche Lebensmittel im Kühlschrank fehlen und welches Wasch- angefangen beim Fernseher und DVD, über Rollladen, Beleuch-
maschinenprogramm gewählt werden muss. Mit diesem Thema tung, Computer, Stereoanlage, bis hin zum Kühlschrank und zur
haben sich bereits weltweit angesehene Konzerne wie «Siemens», Waschmaschine.
«Samsung», «Sony» und «Philips» beschäftigt. Doch alle scheiterten Der Preis für eine solche Steuerungseinheit soll sich zwischen
in der einen oder anderen Entwicklungsphase. 1 200 und 10 000 US-Dollar bewegen. Andere Firmen, die sich
Nun wurde bekannt, dass zwei israelische Brüder den Durch- mit der Entwicklung solcher Systeme befassten, gingen von einem
bruch geschafft und diesen Konzernen das Wasser abgegraben Mindestpreis von 30 000 US-Dollar aus; die Obergrenze sollte bei
haben. Arik und Oded Vardi haben ein zentrales Steuerungssystem einer halben Million US-Dollar liegen.
erfunden und bis in alle Feinheiten entwickelt. Mit diesem sehr Die Gebrüder Vardi gaben ihrer Innovation den Namen «Control
kostengünstigen System sollen alle elektronischen Geräte eines Box». Mit der «Control Box» werden alle elektronischen Geräte
Haushaltes gesteuert werden können. eines Haushalts verkabelt oder drahtlos gekoppelt. Die Handha-
Arik und Oded Vardi sind in der Welt der Spitzentechnologie bung der «Control Box» erfolgt über einen einzigen Bildschirm
bereits bestens bekannt. Zum ersten Mal machte die Familie vor mit angeschlossenem Computer. Im Gegensatz zu allen bishe-
einigen Jahren mit dem Verkauf ihrer Hightech-Firma «Mirabilis» rigen Entwicklungen auf diesem Gebiet handelt es sich bei der
Schlagzeilen. Angeblich haben die Vardis für die Entwicklung und «Control Box» um ein recht einfach zu bedienendes und deshalb
Vermarktung des Kommunikationsprogramms «ICQ» die fantas- benutzerfreundliches System. Bei der Bekanntgabe dieser bahn-
tische Summe von 400 Millionen US-Dollar erhalten. brechenden Innovation wurde lediglich hinzugefügt, dass die Firma
Nach dem Verkauf ihrer Firma gründeten die Brüder «Super- «Superna Systems» hofft, ihre «Control Box» schon bald weltweit
na Systems» und widmeten sich der Entwicklung eines zentralen zu vermarkten. ZL

KEINE GEWINNER BEI DER LETZTEN INTIFADA

Immense Verluste
Im Verlauf der seit vier Jahren andauernden palästinensischen Intifada musste die israelische
Wirtschaft Verluste in Höhe von drei Prozent des Bruttosozialproduktes hinnehmen. In absolu-
te Zahlen umgerechnet sind das rund 12 Milliarden US-Dollar. Die palästinensische Wirtschaft
verzeichnete Einbussen von 4,5 Milliarden US-Dollar.
Diese Daten wurden von der israelischen Wirtschaftsfirma US-Dollar, auf palästinensischer Seite beträgt er 1 200 US-Dollar.
«Business Data Israel» ermittelt. Die Statistiken weisen den Pro- Dennoch wiesen die Wirtschaftsexperten darauf hin, dass dieser
Kopf-Verlust eines Israelis um 50 Prozent höher aus als den eines Verlust aufgrund der Intifada für die palästinensische Wirtschaft
Palästinensers. Der Verlust im Hinblick auf das potenzielle Pro- dreimal so schwer wiegt wie für die Wirtschaft in Israel.
Kopf-Wachstum der israelischen Wirtschaft beläuft sich auf 1 800 Weitere Details abrufbar auf der Homepage: www.bdi.co.il

ERSTAUNLICHE ÄUSSERUNGEN VON ARIEL SHARON

Atommeiler in Dimona ist sicher


Im November wandte sich der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon in einer ungewöhnlichen
Angelegenheit an seine Landsleute. Er unterstrich, dass der Atommeiler, den Israel in der Nähe von
Dimona in der Negev-Wüste betreibt, absolut sicher ist.

Die israelischen Behörden und das Atomkraftwerk in Dimona, so- Der Ausschuss für Aussenpoli-
Regierungsämter beziehen sich im dass Sharons Stellungnahme Selten- tik und Sicherheit hatte auf Bitten
Allgemeinen mit keinem Wort auf heitswert hat. der Knesseth-Abgeordneten Zaha-

19
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 1/2005
AUS ISRAEL
va Gal-On, die der Opposition Laufe von 20 Jahren umfangreiche werden müsse. Die Bewohner
angehört, eine Sondersitzung Ausbesserungsarbeiten vorgenom- Dimonas und der umliegenden
über den Atommeiler in Dimona men werden. Nichts dergleichen sei Beduinen-Siedlungen waren den-
einberufen. Gal-On hatte sich in Dimona geschehen, sagte Gal- noch beunruhigt. Um die Gerüchte
an den Ausschuss gewandt, weil On. Sie forderte den Ausschuss für zu entkräften und die Bürger des
sie nach 40 Jahren Betrieb eine Aussenpolitik und Sicherheit auf, Landes zu besänftigen, machte
Überprüfung des Kraftwerks für in Frankreich Ratschläge einzuho- Sharon diesen aussergewöhnlichen
erforderlich hält, denn dieses sei len, da der Atommeiler in Dimona Schritt und äusserte sich in aller
seit seiner Inbetriebnahme weder von den französischen Atombehör- Öffentlichkeit zum Atomkraftwerk
überholt noch renoviert worden den errichtet wurde. in Dimona. Er sagte: «Der Meiler
und stelle deshalb eine «Gefahr Das Atomkraftwerk war erst in Dimona ist verhältnismässig
für die Mitarbeiter und die An- kürzlich wieder in die Schlagzeilen klein und absolut sicher. Auf der
wohner» dar. Ihrer Meinung nach geraten, weil die Stadtverwaltung ganzen Welt sind mehrere Atom-
ist der Atommeiler veraltet, und von Dimona entschied, die Be- kraftwerke dieses Typs in Betrieb.
so stelle sich auch die Frage nach wohner der Region mit Medika- Israel verfügt über die erforderli-
möglichen Umweltschäden. Sie menten gegen radioaktive Strah- che Technologie zum Betrieb, zur
erwähnte eine Empfehlung ame- lung auszustatten. Die Behörden Kontrolle und zur Ausbesserung des
rikanischer Behörden, der zufolge erklärten zwar, dass es sich um Werkes. Deshalb muss sich Israel
Atommeiler des Typs von Dimona eine Präventivmassnahme hand- nicht Hilfe suchend ans Ausland
nach 20 Jahren stillgelegt werden le, die nicht mit einer konkreten wenden oder andere Massnahmen
sollten. Zudem müssten bereits im Gefahr in Verbindung gebracht ergreifen.» ZL

ANTI-ISRAELISCHE BESCHLÜSSE DER PRESBYTERIANISCHEN KIRCHE

Massnahmen und Gegenmassnahmen


Die jüdische Gemeinschaft in den USA organisierte eine Front gegen die presbyterianische Kirche,
deren Leitung eine Reihe anti-israelischer Entscheidungen gefällt hatte. Unter anderem sollten alle
Investitionen der Kirche im Heiligen Land gestoppt werden.

Die presbyterianische Kirche hat einen Teil ihres Pensions- Episkopal-Kirche, die über ähnliche Massnahmen beraten hatte. Von
fonds, der sich auf sieben Milliarden US-Dollar beläuft, in israeli- Seiten des Staates Israel gab es keine offiziellen Stellungnahmen zu
schen Staatsanleihen angelegt. Darüber hinaus investiert die Kirche diesem Thema. Dennoch war aus Regierungskreisen zu erfahren,
in mehrere Firmen mit Sitz in Israel. dass man diese Angelegenheit möglichst schnell aus den Schlagzeilen
Die anti-israelischen Entscheidungen kamen auf den Druck libera- verschwinden lassen möchte, denn jede weitere Veröffentlichung
ler Kreise der Kirche zustande, denn diese identifizieren sich mit den würde dem Staat Israel schaden. Ferner sehe man beim Abzug von
Anliegen der Palästinenser. Diese Kirchenkreise riefen Unternehmen, Investitionen in Staatsanleihen kein wirtschaftliches Risiko, da diese
öffentliche Einrichtungen und Organisationen, die mit der presbyte- entsprechend abgesichert seien. ZL
rianischen Kirche verbunden sind, dazu auf, ihre Investitionen aus
Israel abzuziehen und den jüdischen Staat ähnlich wie einst das Kommentar: Natürlich meinen es die Juden gut, wenn sie mit
Apartheidregime in Südafrika zu Fall zu bringen. der presbyterianischen Kirche den Dialog suchen. Aber dadurch wird
Derartige Aufrufe versetzten die jüdische Gemeinschaft in Alarm- das Problem nicht gelöst. Die Lösung liegt einzig und allein darin,
bereitschaft. In den USA lebende Juden sehen darin für den Staat dass sich die presbyterianische Kirche auf ihre Wurzeln besinnt
Israel nicht nur eine Rufschädigung und einen nicht abzusehenden bzw. beginnt, die Bibel zu lesen. Es spricht denn auch für sich, dass
wirtschaftlichen Schaden, sondern sind auch um die Beziehungen «liberale Kreise» den Meinungsumschwung in dieser Kirche zuwege
zwischen Juden und Christen im eigenen Land besorgt. brachten. Liberalismus kann höchst gefährlich sein, wenn wir dieser
Da Repräsentanten der jüdischen Gemeinschaft in den USA einen Welle in unseren Gemeinden Raum geben. Wenn wir uns fragen,
Dialog mit der presbyterianischen Kirchenführung suchten, wurden (Bild: FotoDisc) weshalb der Holo-
die bereits getroffenen Entscheidungen nachträglich leicht revidiert. caust vor 60 Jah-
So sollten nur jene Investitionen eingestellt werden, die direkt mit ren in Deutschland
der «Besetzung der Gebiete» in Verbindung stehen. möglich war, so
Darüber hinaus ergab dieser Dialog, dass pro-israelisch einge- kann die Antwort
stellte Kreise innerhalb der presbyterianischen Kirche sich bereits nur lauten, weil die
auf eigene Initiative von den Entscheidungen ihrer Kirchenleitung Christen, Kirchen
distanziert haben. Sie wiesen wiederholt darauf hin, dass diese und Pastoren die
Beschlüsse nicht die Meinung aller drei Millionen Mitglieder ihrer Bibel nicht mehr
Kirche widerspiegeln. Die Öffentlichkeitsarbeit der jüdischen Kreise gelesen bzw. ge-
in den USA bewirkte zudem einen Meinungsumschwung bei der kannt haben. CM

20
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N AUS ISRAEL
INTERVIEW

«Wir haben uns im Heiligen Land verteidigt und


werden es auch weiterhin tun!»
Der israelische Botschafter in der Schweiz, Aviv Shir-On, im Gespräch mit unserem Mitarbeiter
Fredy Peter.

NACHRICHTEN AUS ISRAEL: Schweiz. Seither wurde die so ge- Ich glaube, dass die Schweizer Regie-
Der Personenschutz für den isra- nannte Genfer-Initiative lanciert rung diesen Standpunkt mittlerweile
elischen Botschafter in der Schweiz und das Haager Gutachten betref- akzeptiert.
ist enorm. Fühlen Sie sich bedroht? fend den Sicherheitszaun veröf-
Können Sie sich überhaupt frei be- fentlicht. Beides sind Themen, bei Wie bewerten Sie die Ent-
wegen? denen sich die offiziellen Vertreter scheidung des Internationalen
(Bild: NAI) Gerichtshofs?

Die Frage, die vom Gericht behan-


delt worden ist, war keine juristische,
sondern vor allem eine politische.
Zudem ist es merkwürdig, dass der
Gerichtshof ein Gutachten bzw. ein
Urteil erlässt, ohne sich überhaupt
mit den Gründen zu befassen, die
zum «Delikt» geführt haben. Ich
kenne kein Gericht, dass sich nicht
an diese elementaren Grundsätze hält.
Aber wenn es um Israel geht, ist offen-
sichtlich auch das möglich. Man hat
uns verurteilt für Massnahmen gegen
den Terror, ohne dass man über den
Terror selbst und das, was er für Isra-
el bedeutet – eine tödliche Bedrohung
– ein einziges Wort verloren hätte.

Das groteske Theater um das


Ableben Jassir Arafats in Paris ist
BOTSCHAFTER AVIV SHIR- Schweiz klar gegen die Ansichten noch in «bester» Erinnerung. Wa-
ON: Ganz frei bewegen kann ich der israelischen Regierung positi- rum verschweigt die PA-Führung
mich nicht. Dennoch fühle ich mich oniert hat. Wie haben Sie darauf die wahre Todesursache? Warum
nicht bedroht. Ausser der Tatsache, reagiert? wird in der französischen Sterbe-
dass Israel von seinen Nachbarn seit urkunde Arafats Geburtsort mit
eh und je bedroht wird – bedroht von Mit Bedauern. Nicht nur als Bot- Jerusalem angegeben?
einer Umgebung, welche eine jüdi- schafter, sondern auch als israelischer
sche Unabhängigkeit bis heute nicht Staatsbürger. Die Genfer-Initiative Ich bin weder Arzt, noch habe ich
akzeptieren will! Dieser Terror macht ist positiv in der Hinsicht, dass ein irgendwelche andere Kenntnis über
auch den offiziellen Vertretern Israels Dialog immer positiv ist. Aber es ist die Todesursache. Aber immer wenn
im Ausland zu schaffen. Aber wir ha- unakzeptabel, dass diese Gespräche etwas passiert, wird sofort das Gerücht
ben uns im Heiligen Land verteidigt als offizielle Verhandlungen dargestellt einer israelischen, zionistischen Ver-
und werden es auch weiterhin tun. wurden. Weder waren offizielle Vertre- schwörung verbreitet. Doch die medi-
Tatsache ist, dass meine arabischen ter der beiden Regierungen dabei, noch zinischen Dokumente widerlegen dies
Kollegen hier keinen Personenschutz haben es die beiden Regierungen gut ganz eindeutig. Es ist allgemein be-
brauchen, weil wir sie nicht bedrohen. geheissen. Innerhalb der Initiative gibt kannt, dass Arafat in Kairo geboren ist.
Umgekehrt ist es hingegen der Fall. es Punkte, welche für die Sicherheit Mit dem Geburtsort Jerusalem ist der
Dies sollte die ganze Welt erkennen, des Staates Israel unzumutbar sind. Wunsch der Palästinenser verknüpft,
wenn sie uns wegen Antiterror-Mass- Andere müssen in Verhandlungen Arafat als Symbolfigur darzustellen …
nahmen kritisiert. zwischen Israelis und Palästinensern darum muss er natürlich in Jerusalem
zur Sprache kommen. Verhandlungs- geboren sein. Für ein friedliches Zu-
Seit September 2003 vertreten partner müssen aber legitime, demo- sammenleben zwischen Israelis und
Sie den jüdischen Staat in der kratisch gewählte Regierungen sein. Palästinensern ist es entscheidend,

21
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 1/2005
AUS ISRAEL
dass alle die Wahrheit sagen. Nicht Das hoffen wir. Antisemitismus haben … und weil es wichtig ist, dem
nur über den Geburtsort von Arafat, ist ein Problem, das die Menschheit Staat Israel und seinen Bewohnern
sondern ganz allgemein. Wenn dies seit Jahrhunderten begleitet. Dass die zu zeigen, dass sie nicht allein in
ein Beispiel dafür sein soll, wie die UNO erst 2004 den Antisemitismus der Welt stehen. Wenn bekennende
Palästinenser mit der Wahrheit um- offiziell verurteilt, ist merkwürdig. Christen nach Israel kommen, macht
gehen, dann sind Zweifel an einer Aber immerhin. Ich werde diese posi- das den Israelis Mut. Gerade in solch
friedlichen Zukunft berechtigt. Und tive Entwicklung begrüssen und nicht schwierigen Zeiten braucht man gute
jeder, der das Begräbnis Arafats im die zu bedauernde Vergangenheit her- Freunde. Nicht «Schönwetter-Freun-
Fernsehen verfolgt und die chaoti- vorheben. Terrorismus ist wiederum de», sondern ehrliche, langjährige
schen Umstände gesehen hat, die in ein internationales Thema geworden. Freunde. Diese Freundschaft zwischen
Ramallah herrschen, versteht unsere Hier möchte ich auch meinen Unmut Juden und Christen ist nicht nur eine
Zweifel. Bei allem Verständnis für zum Ausdruck bringen: als Terror nur Notwendigkeit, sondern auch eine
die Trauer der Palästinenser: wenn für Israel ein Thema war, dachte nie- Selbstverständlichkeit. Und diese
dies ein Abbild der Gesellschaft ist, mand daran, ihn zu verurteilen. Jetzt, Freundschaft wissen wir zu schätzen.
auf die wir uns in Zukunft verlassen da es ein internationales Phänomen Aus diesem Grund freuen wir uns,
wollen, dann tauchen berechtigte geworden ist, wachen plötzlich einige wenn viele Beth-Shalom-Freunde
Fragezeichen auf. auf! Das ist ein weiterer Beweis der nach Israel kommen. Denn Israel ist
Doppelzüngigkeit, die wir seit vielen immer noch das Heilige Land – und
Am 9. Januar wählen die Pa- Jahren beklagen. dieses Heilige Land gibt es nur einmal
lästinenser einen Nachfolger von auf der Welt: Jerusalem, Bethlehem,
Arafat. Schafft es Mahmud Abbas Der Nahost-Beauftragte der Nazareth … Ich wünsche mir, dass
zum Vorsitzenden der Palästinen- UNO, Terje Röd-Larsen, hat von so viele Christen wie möglich diese
sischen Autonomiebehörde oder einem neuen Angebot für Frie- Gelegenheit wahrnehmen, um das
doch der zu fünf mal lebensläng- densverhandlungen vonseiten Heilige Land zu besuchen. Israel ist
lich inhaftierte Intifada-Anführer Syriens berichtet. Wie ernsthaft eine Reise wert!
Marwan Barghouti? Wer wäre im ist dieses Angebot?
Hinblick auf zukünftige Verhand- Was wünschen Sie sich als Re-
lungen der beste Gesprächspart- Was für uns von entscheidender präsentant des jüdischen Staates in
ner für Israel? Bedeutung ist, sind nicht Erklärun- der Schweiz zum Jahreswechsel?
gen, sondern Taten! Wir wollen Ta-
Wir versuchen, uns in dieser Sache ten sehen, weil unsere Sicherheit und Dass man uns in unseren Be-
zurückzuhalten. Die Erfahrung lehrt unser Leben tangiert wird. Wenn der mühungen, den ersehnten Frieden
uns, dass Vorschläge Israels umgehend syrische Präsident oder die syrische zu erreichen, mehr unterstützt.
abgelehnt werden. Wenn wir uns jetzt Regierung etwas gegen die Büros der Dass man mehr Verständnis für die
für den einen oder anderen Kandida- Terrororganisationen unternimmt, Probleme und Herausforderungen
ten aussprechen, ist der sofort «weg die sich immer noch in Damaskus aufbringt, die vor uns stehen. Dass
vom Fenster». Gerade deshalb sollte befinden, wenn sie etwas gegen die man das Bild Israels und das Bild
ich vielleicht die Kandidatur Barghou- Hisbollah unternimmt, die uns stets des Nahen Osten in ausgewogenerer
tis unterstützen. An und für sich ist mit Tausenden von Raketen und Art und Weise präsentiert. Und dass
es unglaublich, dass ein Terrorist, der Terroraktivitäten unserer nördlichen sich die menschlichen Beziehungen
zu einer fünffach-lebenslänglichen Grenze entlang bedrohen – dann und Kontakte zwischen Israelis und
Zuchthausstrafe verurteilt wurde, sehen wir, dass sie es ernst meinen. Schweizern verbessern.
für dieses Amt kandidiert. Dies wird Dann würde Syrien Israel friedensbe- Als Israeli kenne ich die Aktivitä-
weder den Palästinensern noch dem reit vorfinden. ten von Beth-Shalom in Israel. Nicht
Nahen Osten gut tun. Aber unsere nur die Touristengruppen, die zu uns
Hoffnung ist, dass die Palästinenser Warum sollen wir als beken- kamen und uns auch in schwierigen
eine pragmatische Führung wählen, nende Christen Israel unterstüt- Zeiten ermutigt und unterstützt ha-
die ihrerseits in der Lage sein wird, zen und welche Möglichkeiten ben, sondern auch die Kliniken, die
alle notwendigen Reformen durch- sehen Sie? gebaut wurden und andere Instituti-
zuführen. onen, die den Israelis – auch solchen
Vor allem, weil wir Juden und in Not – über Jahrzehnte hinweg
Ende November hat die UN- Christen für die gleichen Werte ste- geholfen haben. Das wissen wir zu
Vollversammlung bei zwei ver- hen … weil wir die gleichen univer- schätzen, auch wenn wir es nicht
schiedenen Abstimmungen Neu- sellen Prinzipien, die im Alten und jeden Tag zum Ausdruck bringen. Ich
land betreten: Erstmals verurteil- Neuen Testament niedergeschrieben möchte aber diese Gelegenheit nut-
ten sie offiziell den Antisemitismus sind, fördern wollen; das schafft zen, jetzt, da ich mit Beth-Shalom
und die Selbstmordanschläge in eine klare Allianz zwischen uns … spreche, unseren Dank zum Ausdruck
Israel. Was ist mit der in der Ver- weil Israel bewiesen hat, dass unter zu bringen. Nicht nur als israelischer
gangenheit stark antiisraelischen seiner Herrschaft das Heilige Land Staatsbürger, sondern auch als der
Haltung geschehen – beginnt ein buchstäblich floriert und alle Men- offizielle Vertreter des Staates Israel
Umdenken in der UNO? schen Zugang zu den Heiligen Stätten in der Schweiz.

22