Sie sind auf Seite 1von 20

EDITORIAL

Liebe Israelfreunde
Im Februar feierte die israelische Wasserversorgungsgesellschaft «Me-
korot» ihr 70-jähriges Bestehen. Während der Feierlichkeiten pries Benjamin
Elieser, der Minister für Nationale Infrastruktur, die grossen Errungenschaften
der Gesellschaft auf allen Gebieten der Wasserversorgung. Er erwähnte auch,
wie sie sich dadurch internationale Anerkennung erworben habe. Sogar die
Vereinten Nationen hätten das israelische Wasserversorgungssystem als
vorbildlich bezeichnet. Deshalb schickten heute viele Länder mit ähnlichen
Versorgungsproblemen ihre Fachleute nach Israel, um mehr über dessen Prob-
lemlösungen zu erfahren. Dann wies Elieser darauf hin, wie «Mekorot» dazu
beigetragen habe, biblische Verheissungen zu verwirklichen – zum Beispiel die
Worte in Jesaja 41,19: «Ich werde Zedern in der Wüste geben, Akazien, Myrten
und Olivenbäume und werde Zypresse, Esche und Buchsbaum miteinander in
die Steppe setzen.»
Er erwähnte auch, dass der Bibel zufolge immer wieder Dürrezeiten das Land
heimgesucht, aber die Vorväter schon damals nach Lösungen dieses Problems
geforscht hätten. Gerade jetzt befinde sich Israel wieder in einer Trockenperi-
ode, in der schon seit fünf Jahren nicht genug Regen falle. Angesichts dieser
Umstände sei auch «Mekorot» dazu gezwungen, dieses Problem in den Griff
zu bekommen, vor allem wegen des stetig zunehmenden Wasserverbrauchs
einer wachsenden Bevölkerung. Die moderne Alternative seien Meerwasser-
entsalzungsanlagen. In einem Zeitraum von fünf Jahren sollen zusätzlich zu
Sogar die Vereinten Na- den beiden bereits bestehenden Betrieben fünf weitere gebaut werden. Damit
könnten dann zwei Drittel des Trinkwasserbedarfs von 750 Millionen Kubikmeter
tionen haben das israeli-
abgedeckt werden.
sche Wasserversorgungs- Ronen Wolfman, Generaldirektor von «Mekorot», erklärte ausserdem, wie
system als vorbildlich die Wasserversorgungsgesellschaft dazu beigetragen habe, die Grenzen des
bezeichnet Landes zu sichern. Schon in der britischen Mandatszeit wurde Wasser in den
Negev, also in den Süden des Landes, geleitet. Dadurch war es möglich, dort
elf jüdische Siedlungen zu gründen, durch die im Unabhängigkeitskrieg der
Vormarsch der ägyptischen Truppen aufgehalten wurde. Ohne diese jüdischen
Stellungen im Süden hätten die Ägypter den Negev erobert, und Israel wäre
heute ein viel kleineres Land. Wolfman zufolge deckt «Mekorot» nicht nur den
Eigenbedarf, sondern liefert auch 45 Millionen Kubikmeter Wasser an die Paläs-
tinenser in Judäa, Samaria und Gaza. Weitere 55 Millionen Kubikmeter gehen
jährlich nach Jordanien, so wie es im Friedensabkommen zwischen den beiden
Ländern vereinbart wurde. Wolfman hofft deshalb auch, dass das Wasser im
Gegensatz zu häufig geäusserten Befürchtungen nicht zur Ursache für weitere
Kriege wird, sondern vielmehr als Brücke zum Frieden dient.
Trotz dieser wunderbaren Vorerfüllung biblischer Verheissungen bei der
Rückführung des jüdischen Volkes in sein Land liegt die vollständige Erfüllung
der Prophezeiungen noch in der Zukunft. Es ist jedoch eindrucksvoll, wie Men-
schen aus vielen Ländern mit ähnlichen Wasserproblemen nach Israel kommen,
um von dessen Erfolgen auf dem Gebiet der Wasserversorgung zu lernen. Man
könnte fast meinen, diese Entwicklung sei eine Vorerfüllung der Verheissung
aus Sacharja 8,23. Dort steht geschrieben, wie im messianischen Friedensreich
Menschen aus den Nationen sich an die Juden halten werden, weil sie erkennen,
dass der Segen Gottes mit diesem Volk ist.
In Ihm, der nicht nur redet, sondern auch hält, was Er verspricht, mit Ihnen
verbunden grüsst Sie mit einem herzlichen Shalom aus Haifa

Ihr Fredi Winkler

3
I N H A LT A P R I L 2 0 0 8
Nachrichten aus Israel • 4/2008

Nachrichten aus Israel® 60 Jahre Israel – ein Rückblick. Die israeli-


sche Armee wurde gut zwei Wochen nach
Schweiz: Gründung des Staates Israel ins Leben
Missionswerk Mitternachtsruf
Abteilung Beth-Shalom gerufen. Seither mussten immer wieder
Ringwiesenstrasse 12a
®
existenzielle Bewährungsproben bestanden
CH 8600 Dübendorf
Tel. 0041 (0)44 952 14 17 werden. Seite 10
Fax 0041 (0)44 952 14 19
E-Mail: beth-shalom@mnr.ch
Deutschland:
Mitternachtsruf Zweig Deutschland e.V.
Abteilung Beth-Shalom
Kaltenbrunnenstrasse 7
DE 79807 Lottstetten
Tel. 0049 (0)7745 8001
Klage wegen Kritik an Israel-Politik. Ka-
Fax 0049 (0)7745 201 tars Ministerpräsident verklagt kuwaitische
E-Mail: beth-shalom@mnr.ch
Zeitung. Die Meldung machte nicht nur in
Zeitschriften Schweiz:
Missionswerk Mitternachtsruf, Abteilung Beth-Shalom Israel Schlagzeilen: Katars Ministerpräsi-
«Nachrichten aus Israel» dent verklagt eine kuwaitische Zeitung so-
Ringwiesenstrasse 12a, CH 8600 Dübendorf
Tel. 0041 (0)44 952 14 15, Fax 0041 (0)44 952 14 11 wie einen ihrer Journalisten, weil sie seine
E-Mail: nai@mnr.ch politische Linie gegenüber Israel kritisiert
Deutschland:
Missionswerk Mitternachtsruf, Abteilung Beth-Shalom
haben. Seite 14
«Nachrichten aus Israel»
Kaltenbrunnenstrasse 7, DE 79807 Lottstetten
Tel. 0049 (0)7745 8001, Fax 0049 (0)7745 201
E-Mail: nai@mnr.ch
Die «Nachrichten aus Israel» erscheinen auch in
englischer, französischer, holländischer, portugiesischer,
rumänischer, spanischer und ungarischer Sprache.
Erscheinungsweise monatlich.
Abonnementspreise jährlich:
Schweiz CHF 18.–; Deutschland EUR 12.–; Europa und
Mittelmeerländer EUR 18.–; Übersee EUR 24.–. Abonnemen-
EDITORIAL
te laufen ein Jahr (beginnend jeweils Januar) und werden
automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn sie
3 von Fredi Winkler
nicht einen Monat vor Jahresende gekündigt werden.
Einzahlungen Schweiz: BIBLISCHE BOTSCHAFT
Missionswerk Mitternachtsruf, Abteilung Beth-Shalom
Postkonto 80-11535-0 5 Darum ist noch eine Ruhe vorhanden dem Volke Gottes
oder Zürcher Kantonalbank, CH 8330 Pfäffikon ZH
Konto 1152-0772.695, Bank Clearing 752
Einzahlungen Deutschland: YESHUA UND ISRAEL
Missionswerk Mitternachtsruf, Abteilung Beth-Shalom
Postbank Stuttgart, BLZ 600 100 70, Konto 139220-700 9 Das Zeichen des Kreuzes
oder Sparkasse Hochrhein, Waldshut, BLZ 684 522 90
Konto 06600670
Druck: EKM-Nyomda, Palóc utca 2, HU 1135 Budapest H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N A U S I S R A E L
Israelreisen: 10 60 Jahre Israel – ein Rückblick
Missionswerk Mitternachtsruf
Abteilung Beth-Shalom-Reisen 11 Novum der israelischen Luftstreitkräfte
Ringwiesenstrasse 12 a, CH 8600 Dübendorf
Tel. 0041 (0)44 952 14 18, Fax 0041 (0)44 952 14 19 11 Die Ereignisse im Gazastreifen
E-Mail: reisen@mnr.ch 12 Sderot, eine Stadt unter Beschuss
Gästehaus: 13 Christenverfolgung im Gazastreifen
Beth-Shalom, P.O.B. 6208, Hanassi Avenue 110
IL 31060 Haifa-Carmel, Israel 13 Bitten Golfstaaten Israel um Schutz?
Tel. 00972 4 837 74 81, Fax 00972 4 837 24 43 14 Katars Ministerpräsident verklagt kuwaitische Zeitung
E-Mail: beth-shalom-israel@mnr.ch
Eingedenk dessen, dass alle menschliche Erkenntnis
14 Israelische Tennisgeschichte
Stückwerk ist (1.Kor 13,9), legen die Autoren eigenverant- 15 Der Schekel besiegt den US-Dollar
wortlich ihre persönliche Sicht dar.
15 Handel israelischer Aktienfirmen an europäischer Börse
Initialen der Autoren und Quellenangaben in dieser
Ausgabe: 16 USA Auge in Auge mit Russland
ZL = Zwi Lidar; CM = Conno Malgo; AN = Antje Naujoks; 17 EL AL zur sichersten Fluglinie gewählt
US = Ulrich Sahm
17 Zufriedene Touristen in Israel
18 Hightech-Fussballbeobachter
Für die Inhalte der fremden Webseiten auf die verwiesen
18 Ab 2009 Israeli Leiter der Prager Philharmonie
wurde, wird keine Haftungsverpflichtung übernommen. 19 Israelische Filmtablette in Deutschland
Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der
Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden 19 Fotosynthese kann Krebszellen zerstören
Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Ge- 20 Israelische Erfindung geht bei «Volvo» in Serienproduktion
staltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verknüpften
Seiten haben wir keinerlei Einfluss. Für illegale, fehlerhafte 20 Neuer Tank für Wasserstoff-Autos
oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, 20 Das GPS der Medizin
die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebo-
tener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der 21 Israels Dentalimplantate sehr gefragt
Seite, auf die verwiesen wurde, nicht derjenige, der über
Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich hinweist. 21 Israelisches Kontrollsystem für die Niederlande
22 Israel rüstet Singapur auf
22 Kapitalistischer Kibbuz als Friedensrezept

4
DIE BIBLISCHE BOTSCHAFT

Darum ist noch eine


Ruhe vorhanden dem
Volke Gottes
Das Volk Israel bzw. dessen ungläubiges Verhalten während der 40-jährigen
Wüstenwanderung dient der Gemeinde Jesu als Warnung. Die Gläubigen
des Neuen Bundes sollen nicht die gleichen Fehler begehen (vgl. 1.Kor
10,11), sondern einmal mit Freuden in die ewige Ruhe Gottes eingehen
können.

Thomas Lieth

Nach der wunderbaren Befreiung aus der Knechtschaft genschaft täglich mit Gottes
in Ägypten begann der Weg des Volkes Israel durch die Wirken und Seinen Wun-
Wüste. Diesem Thema wollen wir uns anhand des Hebrä- dern konfrontiert waren,
erbriefes zuwenden. glaubten sie in ihren
Herzen doch nicht an den
Israel in der Wüste. «Darum, wie der Heilige Geist Herrn und Seine Macht.
spricht: ‹Heute, wenn ihr seine Stimme hört, so verstockt Dem offensichtlichen
eure Herzen nicht …›» (Hebr 3,7-8). Hier werden die Leser Reden Gottes gegenüber
aufgefordert, ihr Herz nicht dem eindringlichen Ruf Gottes verschlossen sie ihr Herz.
zu verschliessen. Der Brief war an Juden gerichtet, sodass er Und so steht auch der heu-
auch auf den Ungehorsam Israels während der Wüstenwan- tige Mensch in der Gefahr, das
derung zurückgreift. Deshalb heisst es weiter: «‹… wie in der Reden Gottes zu miss-
Auflehnung, am Tag der Versuchung in der Wüste, wo achten. Er weiss um
mich eure Väter versuchten; sie prüften einen Schöpfer
mich und sahen meine Werke 40 Jahre und sieht dessen
lang. Darum wurde ich zornig über Werke, aber
jenes Geschlecht und sprach: Immer er will es nicht
gehen sie in ihrem Herzen in die Irre, wahrhaben. Er
und sie haben meine Wege nicht er- beobachtet
kannt, sodass ich schwor in meinem die Schöp-
Zorn: Sie sollen nicht in meine Ruhe fung, spricht
eingehen!›» (V 8-11). aber von der
Obwohl die Israeliten nach der «Natur».
Befreiung aus der ägyptischen Gefan- Seine Sinne

5
DIE BIBLISCHE BOTSCHAFT
Nachrichten aus Israel • 4/2008

vernehmen die Wunder und ihren Planer, aber er schreibt Die Ermahnung in der Bibel ist sehr ernst, denn wir
dies dem Zufall zu. Der Mensch weiss es wohl, aber er glaubt müssen bedenken: Das ganze Volk Israel, das sich in der
es nicht. Beim Glauben geht es eben nicht darum, lediglich Knechtschaft befand, war zum Auszug aus Ägypten beru-
etwas intellektuell zu verstehen, sondern dieses Wissen auch fen. Die geschlachteten Passahlämmer und deren Blut, das
in die Praxis umzusetzen. an die Türpfosten und an die Oberschwelle eines jeden
Verstandesmässig wusste das Volk Israel alles, aber es Hauses gestrichen wurde, waren das Erlösungszeichen und
glaubte trotzdem nicht. Jedem Israeliten war klar, dass es Gottes Garantie, dass ganz Israel vor dem Gericht verschont
einen Gott gibt; sie unterliessen es jedoch, dieses Wissen zu bleiben würde. Jedem einzelnen Israeliten war denn auch
verinnerlichen. Es ist wie in das Zeichen der Gnade gege-
einer Ehe: Es genügt nicht zu ben, jede Hausgemeinschaft
wissen, wer mein Ehepartner schlachtete ein Lamm.
ist und was er tut. Nein, ich Zwar zogen alle Israel-
muss selbst meinen Teil zum iten aus dem Diensthaus
guten Gelingen der Ehe bei- Ägyptens aus und konnten
tragen. Im Fall der Israeliten das Rote Meer trockenen
lag der Fehler nicht bei Gott: Fusses durchqueren (vgl.
Er versorgte Sein Bundesvolk Hebr 11,29). Doch wäh-
in der Wüste 40 Jahre lang rend der anschliessenden
mit Speise und Trank, und Wüstenwanderung wandte
durch Seine wunderbare Be- sich das Volk von Gott ab.
wahrung gingen weder ihre Deswegen verpasste es das
Kleider noch ihr Schuhwerk eigentliche Ziel. Denn der
kaputt (vgl. 5.Mo 29,4). Auszug aus Ägypten, der
Doch seinem Herrn und Durchzug durch das Rote
Gott dafür zu danken und Meer und die Wüstenwan-
Ihn anzubeten, dazu war derung waren nur Etappen
das Volk Israel nicht bereit. auf dem Weg zum Ziel. Das
Schlimmer noch, es ging Ziel selbst hiess Kanaan
sogar fremd, indem es sich oder sinn-
ein goldenes Kalb goss und Es ist wie in der Ehe: Es genügt nicht zu wis- bildlich ge-
diesem huldigte (vgl. 2.Mo sen, wer mein Ehepartner ist und was er tut. sprochen
32,4). Dadurch beschwor Nein, ich muss selbst meinen Teil zum guten die «Ruhe
es Gottes Zorn herauf, der Gelingen der Ehe beitragen Gottes»
keine anderen Götter ne- (vgl. Hebr
ben sich duldet (vgl. 2.Mo 3,11). Ausser Josua und
20,3). Kaleb gelangte sonst nie-
Ein weiteres Beispiel der mand von dieser ungehorsa-
Auflehnung Israels ist das men Generation ins gelobte
Geschehnis in Massa und Meriba, als das Volk in seinem Land, nur sie und alle Israeliten der neuen Generation (vgl.
Unglauben nach Wasser schrie (vgl. 2.Mo 17,1-7). Oder 5.Mo 1,35-39). «Ihr werdet aber über den Jordan ziehen und
denken wir an sein fehlendes Gottvertrauen, als es um den in dem Land wohnen, das euch der Herr, euer Gott, zum
Einzug ins verheissene Land Kanaan ging (vgl. 4.Mo 14,21- Erbe geben wird; und er wird euch Ruhe verschaffen vor
23.26-29). Alle diese Dinge offenbaren den Ungehorsam und allen euren Feinden ringsum, und ihr sollt sicher wohnen»
somit den Unglauben Israels, der wiederum ein Beweis für (5.Mo 12,10).
sein fehlendes Gottvertrauen war. Ausser zwei Männern Ohne Glauben gibt es keine Ruhe Gottes. Und darum
(Josua und Kaleb) starb die ganze damalige Generation Isra- ist die Botschaft des Hebräerbriefs ungeheuer ernst – gera-
els noch in der Wüste, und zwar wegen ihres Unglaubens. de auch für uns heute. Alle Menschen sind berufen zum
Allerdings bestand ihr Unglaube nicht darin, dass sie nicht Auszug aus der Knechtschaft Satans! Das stellvertretende
an Gott glaubte, sondern dass sie nicht an der untrüglichen Opferlamm, Jesus Christus, und Sein am Kreuz von Golgatha
Zusage Gottes festhielt, wonach Er Sein Volk in ein Land füh- vergossenes Blut
ren werde, in dem Milch und Honig fliesst (vgl. 2.Mo 3,17; stehen als Er-
13,5). Das geht auch klar aus Hebräer 3,16-19 hervor: «Denn lösungszeichen Ohne Glauben gibt es
einige lehnten sich auf, als sie es hörten, aber nicht alle, die jedem Menschen
durch Mose aus Ägypten ausgezogen waren. Über wen war zur Verfügung
keine Ruhe Gottes
er aber 40 Jahre lang zornig? Waren es nicht die, welche und garantieren
gesündigt hatten, deren Leiber in der Wüste fielen? Welchen uns, vor Gottes Gericht verschont zu bleiben! Gottes Wille
schwor er aber, dass sie nicht in seine Ruhe eingehen sollten, ist es, dass alle Menschen gerettet werden (vgl. 1.Tim 2,4).
wenn nicht denen, die sich weigerten zu glauben? Und wir Allerdings gehen auch heute viele Menschen – wie einst
sehen, dass sie nicht eingehen konnten wegen des Unglau- das Volk Israel in der Wüste – durch Ungehorsam und
bens» (Hebr 3,16-19). Die Israeliten sahen und hörten es, Unglauben den Weg der Gottlosen. Darum ergeht der Ruf
aber sie gehorchten nicht und glaubten nicht. Gottes: «Heute, wenn ihr seine Stimme hört, so verstockt

6
eure Herzen nicht …» (Hebr 3,7-8). Wenn Sie Ihr Herz in das verheissene Land waren, so befinden sich die Adres-
dem Ruf des Ewigen jedoch verschliessen, werden Sie das saten des Hebräerbriefes auf dem Weg in das verheissene
eigentliche Ziel verpassen: die Ruhe Gottes, die ewige Ge- Himmelreich. So wie jedoch einst viele aus dem Volk Israel
meinschaft aller Heiligen in der Herrlichkeit. Noch befinden gegen Gott rebellierten und somit das verheissene Land nicht
Sie sich gleichsam auf dem Weg durch die Wüste. Noch ist sehen durften, so werden auch die Juden im Hebräerbrief
für Sie die Zeit der Gnade, noch haben Sie Raum zur Um- ermahnt, es nicht ihren Vätern gleichzutun, sondern viel-
kehr und Hinwendung zu Gott. Wenn Sie Ihr Herz Seinem mehr das Evangelium im Glauben zu ergreifen. Denn nur
deutlichen Reden öffnen, werden Sie das Ziel – die Ruhe dann würden sie das verheissene Himmelreich – die wahre
Gottes – erreichen! Sabbatruhe – erlangen.

Israel als Mahnung für die Gemeinde. «Habt acht, ihr Der Glaube. «So lasst uns nun mit Furcht darauf bedacht
Brüder, dass nicht in einem von euch ein böses, ungläu- sein, dass sich nicht etwa bei jemand von euch herausstellt,
biges Herz sei, das im Begriff ist, von dem lebendigen Gott dass er zurückgeblieben ist, während doch die Verheissung
abzufallen!» (Hebr 3,12). Hier ist von Glaubensgeschwistern zum Eingang in seine Ruhe noch besteht! Denn auch uns
die Rede und es heisst auch in Vers 14: «Denn wir haben ist eine Heilsbotschaft verkündigt worden, gleichwie jenen;
Anteil …» Somit scheinen mit diesen Versen wiedergebo- aber das Wort der Verkündigung hat jenen nicht geholfen,
rene Kinder Gottes angesprochen zu sein. Aber weshalb weil es bei den Hörern nicht mit dem Glauben verbunden
steht dann: «… dass nicht in einem von euch ein böses, war» (Hebr 4,1-2). Abermals wird den Empfängern des
ungläubiges Herz sei, das im Begriff ist, von dem lebendigen Hebräerbriefes das Beispiel Israels in der Wüste vor Augen
Gott abzufallen!»? Kann ein Wiedergeborener, ein Erlöster geführt. Wie schrecklich muss es sein, nicht in die Ruhe
tatsächlich vom Glauben an Gott abfallen? Kann ein wahr- Gottes einziehen zu dürfen – erst recht, wenn man so nahe
haftiger Christ ein böses und ungläubiges Herz haben? dran war. Der Hebräerbrief kommt dabei im- mer
Die Empfänger des Hebräerbriefes waren Juden, die mit wieder auf den Glauben als entscheiden-
dem Zeugnis von Jesus konfrontiert worden waren. Einige des Kriterium zu sprechen. Es war der
von ihnen erkannten den Herrn als ihren Messias und nah- fehlende Glaube, der Israel ins Verderben
men Ihn an; sie glaubten dem Wort Gottes und setzten es führte. Die Juden hatten das Wort Gottes
in die Praxis um. Dann gab es aber auch solche, die dem gehört, die Wunder Gottes gesehen und
Evangelium zwar durchaus wohlgesinnt waren, das Gehörte die Verheissungen gekannt. Aber
jedoch nicht in ihr Herz fliessen liessen. So drangen sie auch das alles genügt nicht, wenn man
nicht zur Wiedergeburt durch. Auch in unseren heutigen es nicht im Glauben erfasst und
christlichen Gemeinden gibt es sowohl aufrichtige Kinder danach handelt. Der Hebräer-
Gottes als auch Mitläufer, Namenschristen, die zwar alles brief führt uns vor Augen, dass
wissen, aber in ihrem Herzen doch nicht wirklich an Jesus auch uns eine gute Botschaft
und an das Evangelium glauben. Und obwohl wir nie genau verkündet wurde: das Evange-
wissen, wer wirklich ein Kind Gottes und wer nur ein Na- lium, das uns zu Teilhabern der
menschrist ist, sprechen wir im Allgemeinen von Brüdern Ruhe Gottes machen will.
und Schwestern. So könnte es auch hier sein, im Brief an die Niemand hat dabei eine
Hebräer. Wahrscheinlich sind mit «ihr Brüder» und «denn Entschuldigung, die Israeliten
wir» die Briefempfänger ganz allgemein gemeint, ohne damals in der Wüste nicht, die
zu unterscheiden, wer nun wirklich dazugehört und wer Empfänger des Hebräerbriefes
nicht. Auch die Bezugnahme auf Israel im Hebräerbrief lässt nicht und wir heute sowieso
erkennen, dass hier nicht ausschliesslich Wiedergeborene nicht. Alle haben das Reden
angesprochen sind. Denn diejenigen, die an der Ruhe Gottes Gottes bzw. das Evangelium
keinen Anteil hatten, waren ja gerade die Ungläubigen bzw. vernommen. Jeder muss
jene, die Gottes Wege nicht erkannten (vgl. V 10), obwohl nun selbst entscheiden, ob er
sie alles gesehen und gehört hatten. Es war der Unglaube, das Gehörte und Gesehene im
der alles scheitern liess. Letztlich ist es eine Ermahnung an Glauben annimmt oder in sei-
die ganze Gemeinde, fest im Glauben zu verharren und die nem Unglauben verharrt. «Prüft
Zuversicht nicht wegzuwerfen. Es ist ein Aufruf zum Gehor- euch selbst, ob ihr im Glauben
sam und zum Vertrauen. Es gilt, das Wort zu beherzigen und
standhaft daran festzuhalten. Wie schrecklich muss es sein, nicht in die
«Ermahnt einander vielmehr jeden Tag, solange es ‹Heu- Ruhe Gottes einziehen zu dürfen
te› heisst, damit nicht jemand unter euch verstockt wird
durch den Betrug der Sünde! Denn wir haben Anteil an seid; stellt euch selbst auf
Christus bekommen, wenn wir die anfängliche Zuversicht die Probe! Oder erkennt ihr
bis ans Ende standhaft festhalten» (Hebr 3,13-14). Das Wort euch selbst nicht, dass Jesus
Gottes ist Wahrheit. Das Evangelium, die Auferstehung und Christus in euch ist? Es sei
Wiederkunft Jesu Christi, das ist unsere Zuversicht. Und denn, dass ihr
davon sollen wir nicht abweichen. So wie einst die Kin- unecht wärt!»
der Israels – und zwar ausnahmslos alle – auf dem Weg

7
DIE BIBLISCHE BOTSCHAFT
Nachrichten aus Israel • 4/2008

(2.Kor 13,5). Gerade dieser Vers verdeutlicht erneut, dass mehr ich selbst, sondern Christus lebt in mir …» (Gal 2,20)
es sich bei jenen, die nicht in die Ruhe Gottes eingehen, sagen kann, wird auch das Volk Israel in die Ruhe Gottes ver-
nicht um wahre Kinder Gottes handelt, sondern um Mitläu- setzt. In die Ruhe, die schon der Prophet Jeremia prophezeit
fer, um Unechte, wie es Paulus hier sagt. Hingegen dürfen hat: «Zu jener Zeit, spricht der HERR, werde ich der Gott aller
echte Gläubige folgende Verheissung für sich beanspruchen: Geschlechter Israels sein, und sie werden mein Volk sein. So
«Denn wir, die wir gläubig geworden sind, gehen in die Ruhe spricht der HERR: Ein Volk, das dem Schwert entflohen ist,
ein …» (Hebr 4,3). hat Gnade gefunden in der Wüste. Ich will gehen, um Israel
Die Ruhe Gottes ist die Gewissheit, erlöst und einst beim zur Ruhe zu bringen!» (Jer 31,1-2).
Herrn zu sein. Die Voraussetzung hierfür ist das Ausharren, Das alles deutet bereits auf die Erlösung in Jesus Christus
das Vertrauen und der Glaube. Als Vorbild dienen uns zum hin. Die eben zitierten Verse aus Jeremia 31 leiten hin zum
Beispiel Josua und Kaleb: Im Gegensatz zu den übrigen Kund- Neuen Bund, der in und durch Jesus Christus begründet und
schaftern und überhaupt zur Mehrheit des Volkes vertrauten vollendet wird. Hieran erkennen wir die Grösse Jesu, welche
sie darauf, in das verheissene Land einziehen zu können, trotz gerade im Hebräerbrief immer wieder zur Geltung kommt.
der feindlichen Übermacht. «Kaleb aber beschwichtigte das Mose führte das Volk Israel aus der ägyptischen Knechtschaft
Volk gegenüber Mose und sprach: Lasst uns doch hinaufzie- heraus, aber ihm selbst blieb es verwehrt, in das verheissene
hen und das Land einnehmen, denn wir werden es gewiss Land einzuziehen. Josua führte den Überrest Israels zwar in
bezwingen!» (4.Mo 13,30). das verheissene Land, aber dieses Land war letztlich nur ein
Die zitierten Bibelverse aus Hebräer 3 und 4 handeln – Schatten der zukünftigen Ruhe Gottes, in welche Josua das
selbst wenn auf die Wüstenwanderung Israels zurückgeblickt Volk nicht führen konnte. Auch David, auf den in unseren Ver-
wird – immer vom Glauben. Den Israeliten wurde der Ein- sen Bezug genommen wird, war nur eine Vorschattung auf die
zug ins verheissene Land – die Ruhe kommende Ruhe Gottes im Tausendjäh-
Gottes – nicht vorenthalten, weil sie zu rigen Friedensreich unter der Führung
wenig Taten vollbracht hatten, weil sie Die Ruhe Gottes ist die des Messias Jesus. Zu guter Letzt werden
so schlecht gekämpft hatten oder weil Gewissheit, erlöst und die Empfänger des Hebräerbriefes wieder
ihnen in der Wüste die Puste ausgegan-
gen war, sondern weil sie nicht geglaubt
einst beim Herrn zu sein ermutigt und ermahnt, nach der Ruhe
Gottes, die der Gemeinde verheissen ist,
hatten. Und das sollten wir uns hinter zu streben. «So wollen wir denn eifrig
die Ohren schreiben. Es geht um den Glauben, ohne den bestrebt sein, in jene Ruhe einzugehen, damit nicht jemand
niemand in die wahre Sabbatruhe, in die vollendete Ruhe als ein gleiches Beispiel des Unglaubens zu Fall kommt» (Hebr
Gottes einziehen kann. 4,11). Das Ziel für die Gemeinde ist nicht eine irdische Ruhe,
sondern die verheissene Ruhe Gottes in der Ewigkeit.
Das Ziel. Das Volk Israel verpasste damals das Ziel, mit «Und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel, die zu mir
gravierenden Folgen für den einzelnen Ungläubigen. Aber sprach: Schreibe: Glückselig sind die Toten, die im Herrn
die Tür zur endgültigen Ruhe Gottes ist für Israel als solches sterben, von nun an! Ja, spricht der Geist, sie sollen ruhen
noch nicht verschlossen. von ihren Mühen; ihre Werke aber folgen ihnen nach» (Offb
«Da nun noch vorbehalten bleibt, dass etliche in sie 14,13). Bis dahin gilt es, es nicht der früheren Generation – Is-
eingehen sollen, und die, welchen zuerst die Heilsbotschaft rael in der Wüste – gleichzutun, sondern dem Wort Gottes
verkündigt worden ist, wegen ihres Unglaubens nicht einge- grenzenlos zu vertrauen. Treu und Gehorsam zu sein, indem
gangen sind, so bestimmt er wiederum einen Tag, ein ‹Heute›, wir nicht nur das Wort lesen, sondern auch danach handeln.
indem er nach so langer Zeit durch David sagt, wie es gesagt Indem wir nicht nur hören, sondern auch glauben. Setzen
worden ist: ‹Heute, wenn ihr seine Stimme hört, so verstockt wir also alles daran, an dieser Ruhe teilzuhaben (vgl. Hebr
eure Herzen nicht!›» (Hebr 4,6-7). Die damalige Generation 4,11). Glauben und vertrauen wir, handeln und gehorchen
durfte das verheissene Land nicht sehen, ihnen blieb die wir, dann ist uns die Ruhe Gottes gewiss.
Ruhe Gottes versagt. Es war lediglich ein kleiner gläubiger
Überrest und die nachfolgende Generation, die unter der Zusammenfassung
Führung Josuas in das Land geführt wurden. Wenn Israel 1. Der Unglaube Israels während der Wüstenwanderung
bislang auch Nein gesagt hat zu Gottes Gnade und Seinem war der Grund dafür, dass eine ganze Generation nicht in das
Liebesbeweis am Kreuz von Golgatha, so bleibt die Verheis- verheissene Land Kanaan einziehen durfte.
sung zur Erlösung – zur Ruhe Gottes – bestehen. Nach dem 2. Gerade dieser Unglaube wird den Lesern des Hebräer-
Einzug in Kanaan hatte Israel die endgültige Ruhe noch nicht briefes mahnend vor Augen geführt.
erreicht. Vers 8 gibt uns zu verstehen: «Denn wenn Josua sie 3. Die Botschaft lautet: «Heute, wenn ihr seine Stimme
zur Ruhe gebracht hätte, so würde nicht danach von einem hört, so verstockt eure Herzen nicht!» (Hebr 4,7). Vertrau-
anderen Tag gesprochen.» en und glauben wir dem Wort Gottes, seien wir gehorsam
Die verheissene Sabbatruhe wird für Israel erst im und halten wir am Evangelium fest. Dann ist uns die Ruhe
Tausendjährigen Friedensreich anbrechen, dann, wenn der Gottes gewiss.
Messias Jesus Sein Königreich aufrichten und den Davidbund 4. Weder Mose noch Josua noch David konnten das auser-
vollenden wird. Augenblicklich hält Israel zwar den Sabbat, wählte Gottesvolk Israel in die wahre Sabbatruhe führen. Die
hat aber trotzdem keine Ruhe. Man hat das Gesetz, aber keine wahre Ruhe Gottes bricht für Israel erst mit der Regentschaft
Erlösung. «Also bleibt dem Volk Gottes noch eine Sabbatruhe Jesu Christi im Tausendjährigen Reich an. So wie sich alle
vorbehalten» (Hebr 4,9). Erst durch und in Jesus Christus Verheissungen, die Israel und der Gemeinde gegeben sind,
erfolgt die Erlösung. Und erst, wenn Israel ebenfalls «… nicht ausschliesslich in Jesus Christus erfüllen werden. 

8
YESHUA UND ISRAEL
EIN MESSIANISCHES PANORAMA AUS JERUSALEM

Das Zeichen des Kreuzes und die Verwendung von


Symbolen in der modernen messianischen Bewegung
«Mir aber sei es fern, mich zu rühmen als nur des Kreuzes unseres Herrn Jesus Christus, durch das mir die
Welt gekreuzigt ist und ich der Welt» (Gal 6,14).

DR. GERSHON NEREL – TEIL 21

In den letzten fünf Jahrzehnten ist sowohl in Israel als hin. Für sie ist die Lehre vom Kreuz die einzige Quelle der gött-
auch in der Diaspora das Zeichen des Kreuzes allmählich aus lichen Gnade, der Vergebung und des ewigen Lebens und somit
der messianisch-jüdischen Symbolik verschwunden. Manchmal der Grundpfeiler ihres Glaubens. Im Allgemeinen sind die von
taucht das Kreuz auch in den neuen Symbolen der messianischen messianischen Juden in Israel verwendeten Symbole ein Ausdruck
Bewegung auf, allerdings eher indirekt oder als Randerschei- von Kontinuität und Erneuerung, weil sich jüdische Gläubige an
nung. Eine Erklärung für dieses Phänomen könnte lauten, Yeshua als Erben der ersten jüdischen Messiasgläubigen
dass jüdische Gläubige an Yeshua in der Öffentlichkeit im Neuen Testament verstehen und weil sie bei der Wie-
deutlicher wahrgenommen werden, weil sie sich auch derherstellung Israels eine aktive Rolle spielen.
am gesellschaftlichen Leben beteiligen und sich ihrer Vor und zwischen den beiden Weltkriegen war das
eigenen Identität innerhalb der jüdischen Welt immer Symbol des Kreuzes im Davidstern unter jüdischen
stärker bewusst werden. Gläubigen an Yeshua weitverbreitet. Auch im ersten
Im kollektiven Bewusstsein des jüdischen Volkes Jahrzehnt nach der Staatsgründung von 1948 konnte
sind noch immer die Erinne- man es in Israel noch häufig
rungen an Verfolgungen durch sehen. Die weite Verbreitung
die Kirche und Zwangstaufen dieses Zeichens ging vor al-
lebendig, die immer unter lem zurück auf Abram Poljak,
dem Zeichen des Kreuzes ge- Agnes Waldstein und Albert
schahen. Auch deshalb wird von Springer. Zu Beginn der
israelischen Grundschülern im Mathematikunterricht 1950-er Jahre verwendete ihre Gemeinde Jewish Chris-
beigebracht, das Pluszeichen nicht so zu schreiben, tian Fellowship in Jerusalem als offizielles Emblem eine
dass es wie ein Kreuz aussieht, sondern den unteren Flagge mit blauem Hintergrund und einem weissen Kreuz
Teil wegzulassen. An dieser Praxis zeigt sich, wie stark in einem Davidstern. Im Jahr 1959 führte diese Gemeinde
auch im heutigen Judentum das Symbol des Kreuzes als ein weiteres Symbol ein, und zwar einen siebenarmigen
Zeichen eines christlichen Antisemitismus empfunden Leuchter aus Holz, der in der Mitte mit einem Davidstern
wird. Deshalb suchen jüdische Gläubige an Yeshua für ihre mit Kreuz verziert war. Das Kreuz in der Flagge wurde
Symbole oder Logos Alternativen, bei denen das Kreuz jedoch bald zu einer Streitfrage in dieser Gemeinde. Mit
keine oder nur eine untergeordnete Rolle spielt. Wegen dem Argument, sie seien keine «halben Christen», sprach
dieser Entwicklung kam es in messianischen Gemeinden sich Poljak vehement für das Kreuzeszeichen aus. Aber
jedoch auch zu Spannungen und sogar Spaltungen. schliesslich ging die Leitung dieser Gruppe nach Europa.
Die Erinnerung an den Antisemitismus im Zeichen Nach dem Tod von Poljak (1963) spielte das Symbol des
des Kreuzes ist vor allem im Staat Israel noch immer Kreuzes im Davidstern bei den messianisch-jüdischen
lebendig. Wenn man täglich umgeben ist von der Geografie Gemeinden in Israel keine Rolle mehr.
und Geschichte des Heiligen Landes, kann man die Zeit Seit dieser Zeit haben sich die messianisch-jüdischen
der «christlichen» Kreuzritter nicht so einfach vergessen. Logos im Heiligen Land eher in andere Richtungen ent-
Mit dem Segen der Kirche eroberten die Kreuzritter dieses wickelt. Die Gemeinden suchten nach einprägsamen
Land, richteten Massaker unter den Juden an und ver- Alternativen für das Zeichen des Kreuzes. Ein Beispiel
trieben die Überlebenden. Mit Blut an den Händen ergriffen die für diese neue Bildersprache ist die Darstellung der Menorah
Kreuzritter sowohl das Kreuz als auch das Schwert. Vor diesem (des siebenarmigen Leuchters) in einem Fisch. Obwohl im Namen
geschichtlichen und lokalen Hintergrund ist es nur natürlich, des Kreuzes viele schreckliche Dinge geschehen sind – Zeit der
dass die meisten israelischen Gläubigen an Yeshua sich dagegen Kreuzritter, Inquisition, Hexenverbrennungen usw. – ist das Kreuz
wehren, an den Wänden ihrer Häuser und Wohnungen oder ihrer für uns Christen doch ein Symbol für die Erlösungstat Jesu. Paulus
Gemeinderäume ein Kreuz anzubringen. Auch Schmuckstücke wie sagt: «Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit, denen, die verloren gehen;
Anhänger in Kreuzform werden aus diesem Grund abgelehnt. uns aber, die wir gerettet werden, ist es eine Gotteskraft» (1.Kor 1,18),
Andererseits betonen jüdische Gläubige an Yeshua in ihrer und: «Von mir aber sei es ferne, mich zu rühmen, als nur des Kreuzes
privaten und öffentlichen Verkündigung stets, dass es für die unseres Herrn Jesus Christus, durch das mir die Welt gekreuzigt ist
Botschaft vom gekreuzigten Messias keine Alternative gibt. Auch und ich der Welt» (Gal 6,14). Am Kreuz hat Jesus uns den Sieg und
ohne ein goldenes oder hölzernes Kreuz an der Wand und ohne die ewiges Leben erworben. Darum ist uns wiedergeborenen Christen
Hervorhebung dieses Zeichens in ihrer Symbolik weisen messi- das Zeichen des Kreuzes so wertvoll und kein anderes Symbol
anische Juden immer wieder auf den schmalen Weg des Kreuzes deutet so klar auf die Erlösung hin. 

9
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 4/2008
AUS ISRAEL
DIE ARMEE, DER STOLZ DES LANDES

60 Jahre Israel – ein Rückblick


Die israelische Armee wurde gut zwei Wochen nach Gründung des Staates Israel ins Leben gerufen. Seither
mussten immer wieder existenzielle Bewährungsproben bestanden werden.

Die israelische Armee entstand Denn die Feinde de-


aus der «Hagana» (bewaffnete Einheiten klarierten immer
der vorstaatlich-jüdischen Ansiedlung wieder, dass sie
in Israel), denen sich die Soldaten der «zur totalen Ver-
«Jüdischen Brigade» anschlossen, die nichtung des jüdi-
im Zweiten Weltkrieg unter britischem schen Staates» ins
Kommando gekämpft hatten. Nach Feld zögen.
langem Tauziehen stimmten später die Heute machen
jüdischen Untergrundorganisationen Industriebetriebe
«Etzel» und «Lehi» ihrer Auflösung zu und
überstellten ihre Kämpfer in die Reihen
der Armee. Mit Ausrufung des jüdischen Hagana-Kämpfer im Training für den Krieg
Staates am 14. Mai 1948 erklärten fünf
arabische Nationen Israel den Krieg. Die wie «IAI» und
anfänglich mobilisierten 30 000 israe- «Rafael» immer
lischen Soldaten standen Armeen aus wieder mit bahnbrechenden, technolo- Reservisten: 408 000
Ägypten, Syrien, Jordanien, Libanon und gischen Innovationen Schlagzeilen. Der Wehrtaugliche Bevölkerung (17 bis 49
Irak gegenüber. Das grösste Problem des Verteidigungshaushalt ist der grösste Jahre): 2 468 296
jungen Staates war fehlendes und veral- Einzelposten von Israels Etat. Praktisch Gefallene Soldaten und Soldatinnen:
tetes Kriegsmaterial. Lediglich 10 000 alle Israelis sind irgendwie in der Armee 20 537
Gewehre standen zur Verfügung. Der involviert, sogar Angehörige der arabi- Kriegsversehrte: ca. 100 000
Mangel an Munition war noch brisanter. schen Minderheit. Die Besonderheit der Verteidigungshaushalt: 10 bis 12,5
Israel gewann den Unabhängigkeitskrieg israelischen Armee wird auch durch einige Milliarden US-Dollar
und kontrollierte bis 1949 mehr Territo- Widersprüche deutlich: Einerseits gilt sie Anteil am Bruttonationaleinkommen
rien, als im UNO-Teilungsplan von 1947 als eine der modernsten Armeen der Welt, (BNE): 7 bis 9 Prozent AN
zugesprochen waren. Doch die historische andererseits gehen viele 1948 eingeführ-
Altstadt Jerusalems ging verloren und da- te Traditionen und Symbole auf biblische Kommentar: Die Armee Israels ist
Tage zurück. Einerseits gilt sie als hoch ein weiteres Wunder Gottes der letzten
professionell und effektiv, andererseits ist 60 Jahre. Was «Zahal» alles geleistet hat,
sie eine der informellsten und am wenigs- ist ohne Beispiel. Dabei müssen wir unser
ten hierarchisch geprägten Streitkräfte Augenmerk nicht in erster Linie auf die
der Welt. Einerseits steht die Armee für israelischen Soldaten richten, sondern auf
anspruchsvolle Hightech-Expertise, ande- den Gott Israels, der immer wieder zuguns-
rerseits werden sogar junge Männer und ten Israels eingegriffen hat. Die grössten
Frauen mit proble- Wunder erlebte die israelische Armee, als
matischem Fami- sie zahlenmässig und in puncto Ausrüstung
Hagana-Kämpfer im Krieg
lienhintergrund, den Feinden weit unterlegen war. Heute ist
frühzeitige Schul- Israel eine militärische Grossmacht und
abgänger und auch Behinderte in den hat doch Mühe, den Raketenbeschuss aus
Dienst integriert. Die israelische Armee Gaza zu unterbinden. Das erinnert uns an
mit auch das bedeutendste jüdische Hei- ist nicht nur eine Volksarmee, sondern Gideon: Der Herr half Israel, mit 300 Mann
ligtum – die Klagemauer. Die erbitterten eine Institution ihres Volkes, wie es auch (nicht durch tausende Soldaten) die Midia-
Kämpfe forderten unter den Israelis über der ungebrochene Patriotismus der Israelis niter und Amalekiter zu besiegen. Solange
6 000 Todesopfer, fast ein Prozent der da- zeigt. wir auf unsere eigene Kraft vertrauen, wird
maligen jüdischen Bevölkerung. Darunter uns der Herr Seine Hilfe kaum in ganzer
waren auch viele Holocaust-Überlebende, Die israelische Armee in Zahlen Fülle zukommen lassen. Wie lebendig wird
die direkt nach der Einwanderung an die (2005) in diesem Licht das Wort aus Jeremia 17,5:
Front gezogen waren. Im Sechstagekrieg Aktive Soldaten (Männer und Frauen): «So spricht der HERR: Verflucht ist der Mann,
von 1967 eroberte die israelische Armee 168 000 der auf Menschen vertraut und Fleisch zu sei-
ein Territorium, das fünfmal so gross wie Davon Wehrpflichtige: 107 500 nem Arm macht, und dessen Herz vom HERRN
das israelische Kernland war. Bei allen Davon Berufssoldaten: 60 500 weicht!» Vertrauen wir nur dem Herrn allein
Kriegen, die Israel auszutragen hatte, ging Anteil der Spezialeinheiten: und nicht uns selber! An Gottes Segen ist
es letztlich um die Existenz des Landes. ca. 20 Prozent alles gelegen. CM 

10
NACHRÜSTUNG IN DER LUFT

Novum der israelischen Luftstreitkräfte


Israels Luftwaffe feilt an einer neuen Vision: Kampfjets sollen für Missionen extrem lange in der Luft blei-
ben können. Dazu ist sowohl der Nachschub von Treibstoff als auch von Kriegsmitteln erforderlich.

Die Luftbetankung («Air-to-Air-Refueling», AAR) wurde erstmals


1917 von einer britischen Marinefliegereinheit erprobt. Seither wur-
de dieses Verfahren enorm weiterentwickelt
und ist längst Routine. Auch die israelische Israelischer Kampfjet während einer Luft-
Armee verfügt über Kampfjets, die in der betankung
Luft aufgetankt werden können. Offen blieb
bisher immer die Frage einer Nachlieferung von Kampfmitteln wäh-
rend des Fluges. Damit beschäftigen sich die israelische Firma «Far
Technologies» und die Israelische Luftfahrtindustrie (IAI) schon
seit einiger Zeit. Vor Kurzem konnten beide Firmen einen Durch-
bruch bekannt geben: ein neuartiges Verfahren zur Nachrüstung
von Kampfflugzeugen namens «ABRA» («Air-Born Re-Arming»).
Letztlich werden in diesem Verfahren Prinzipien umgesetzt, die
auch zum Auftanken von Flugzeugen während des Fluges gelten.
Um dabei eine Explosion von Munition wie Bomben und Raketen zu
verhindern, entwickelten die beiden Firmen ein besonderes System.
Dieses operiert mit speziellen Sensoren und Kameras, die bei Tag und
Nacht Aufzeichnungen liefern. Nir Padan, Generaldirektor von «Far
Technologies», sagte dazu, dass mittels dieses Systems Flugzeuge
unterschiedlicher Grösse während des Fluges aufgerüstet werden
könnten. Das gelte auch für Grossraumtransporter, die mehrere
Dutzend Tonnen Last laden können. Schon bald soll das erste ABRA-
System versuchsweise in Kampfjets eingebaut werden. Laut Padan
soll es in der Zukunft vor allem zur Nachrüstung von unbemannten
Kampfflugzeugen eingesetzt werden. Im Gegensatz zu Flugzeugen,
die von Piloten bedient werden, können unbemannte Jets mehrere
Tage lang ohne Zwischenlandung in der Luft bleiben. Vor allem solche
Drohnen würden durch eine Nachrüstung in der Luft, so Padan, eine
viel grössere Schlagkraft erlangen. ZL 

Mehr dazu auf der Homepage dieser Firma unter:


www.fartechnologies.com

PULVERFASS – EIN KOMMENTIERENDER RÜCKBLICK

Die Ereignisse im Gazastreifen


Die im Gazastreifen herrschende Hamas inszeniert «hohe Politik» zwischen Propaganda und Drohungen,
Gewalt und Leid, Raketen und Bomben.

Seit Anfang 2008 scheinen sich die wurde bezichtigt, eine «humanitäre Krise» der Grenze zwischen dem Gazastreifen und
Ereignisse im Gazastreifen zu überschla- auszulösen. Immer wieder berichteten die Ägypten die Welt. An einigen Tagen bra-
gen. Als der westliche Negev permanent internationalen Medien über die Not von chen bis zu 700 000 Palästinenser gewalt-
mit Kassam-Raketen beschossen wurde, Gaza. Israels Aussenministerin Tzipi Liv- sam über die Grenze nach Ägypten auf, um
beschloss das israelische Kabinett gegen neh konterte damals: «Israel ist das einzige dort praktisch alles aufzukaufen, was der
Ende Januar, die Grenzen nach Gaza zu Land der Welt, das eine Terrororganisation Markt hergab. Die Welt verglich die Bilder
schliessen. Unter anderem verhängte sie mit Elektrizität versorgt, die im Gegenzug mit den Ereignissen an der deutsch-deut-
einen Lieferstopp für Treibstoff. Es ging Raketen auf dieses Land abfeuert.» Dann schen Grenze von 1989. Berichtet wurde
ein Aufschrei durch die Welt, denn Israel erschütterten Bilder über die Ereignisse an nicht, dass in dieser Zeit unzählige Waffen

11
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 4/2008
AUS ISRAEL
wurde auch die punktuelle Suche nach
Bombenlaboren in Gaza einstweilen be-
endet und mehrere
Hunderttausend Is-
Terror in Ashkelon: Israelische Erstklässler
suchen Schutz vor den Raketen der Hamas raelis versuchten,
sich in der Nähe von
Luftschutzbunkern aufzuhalten. AN

Kommentar: Wie würden die USA


oder wie würde die EU reagieren, wenn
Tausende von Raketen auf Städte ihrer
Länder abgeschossen würden? Von Israel
wird verlangt, sich nicht oder kaum ge-
gen Raketen zu wehren. Sowohl UNO, EU
und USA haben Israel aufgefordert, sich
zurückzuhalten. Von der monatelangen
Beschiessung durch Raketen gegen Israel
hörte man von der Weltöffentlichkeit dage-
gen so gut wie nichts. Auch, dass Israel
die Bevölkerung in Gaza grosszügig mit
Lebensmitteln unterstützt und viele Paläs-
tinenser in israelischen Krankenhäusern
behandelt werden, ist den hiesigen Medi-
und tonnenweise Sprengstoff nach Gaza Hat die Welt jemals wahrgenommen, dass en kaum eine Erwähnung wert. Selten trat
gelangten. Die Ostdeutschen «schmug- der Hamas-Anführer Ismail Haniyeh auch die Verlogenheit der Weltöffentlichkeit so
gelten» 1989 vorwiegend Bananen in die Ägypten in einer TV-Ansprache offen klar zutage wie am Beispiel von Gaza. Der
DDR … Als die Ägypter am 25. Januar die drohte? Die Hamas versuchte zudem ihr Apostel Paulus sagt in 1. Korinther 4,12-
Grenze wieder schlossen, richtete sich Gewaltkonzept auch auf das Westjordan- 13: «Wenn wir geschmäht werden, segnen wir;
das Augenmerk erneut auf Israel. Wieder land zu übertragen, wo es vielerorts zu wenn wir Verfolgung leiden, halten wir stand;
wurde auf seine Verantwortung für die Ausschreitungen kam. Israelische Kom- wenn wir gelästert werden, spenden wir Trost;
«humanitäre Krise» hingewiesen. Für die mentatoren unkten: «Der Hauch einer zum Kehricht der Welt sind wir geworden, zum
Nöte der Israelis in Reichweite der Kas- neuen Intifada liegt in der Luft.» Dennoch Abschaum aller bis jetzt.» Paulus spricht hier
sam-Raketen vergoss jedoch niemand eine ist es Israel, das wegen seiner Militär- in erster Linie über sich selbst, seine Mit-
Träne. Das bewies die UNO erneut, als die operationen im Gazastreifen der Gewalt arbeiter und Mitstreiter. Aber passt dieses
israelische Hafenstadt Ashkelon tagelang bezichtigt wird. Anscheinend möchte die Wort nicht auch zu der heutigen Situation
mit Grad-Raketen bombardiert wurde. Der Welt auch nicht hören, dass das israelische Israels? David, der grosse König Israels,
Genfer UNO-Menschenrechtsrat hatte am Aussenministerium am 4. März mitteilte, machte die gleichen Erfahrungen (vgl. z. B.
4. März 2008 nichts Besseres zu tun, als zwölf Lastwagen mit Medizin, Fleisch, Ps 109,28). Und erinnert uns das erwähnte
eine Gedenkminute für die «Märtyrer» im Fisch, Gemüse, Früchten, Mehl, Öl, Zucker Wort von Paulus in diesem Licht gesehen
Gazastreifen zu halten. und Milchprodukten sowie 80 Lastwagen- nicht auch an die untrennbare Verbindung
Die radikal-islamische Hamas hat be- ladungen Weizen hätten von Israel aus die zwischen Israel und der Gemeinde Jesu?
wiesen, dass sie Politik mit Gewalt macht. Grenze nach Gaza passiert. An dem Tag CM 

DAS LEIDEN EINER GANZEN STADT

Sderot, eine Stadt unter


Beschuss
Seit 2001 sind im israelischen Sderot in unmittelbarer
Nähe des Gazastreifens mehr als 4 000 Kassam-Rake-
ten eingeschlagen. Daran hat auch der israelische Rück-
zug aus dem Gazastreifen nichts geändert. Im Gegenteil,
die Angriffe auf die Region werden immer massiver.

Allein 2006 gingen in Sderot, eine


Stadt in der westlichen Negev-Wüste, 1 488
Spielplatz in Sderot: Wegen Raketenbe-
schuss aus Gaza ist der Spielplatz leer Kassam-Raketen nieder. Es gab insgesamt
11 Tote, 430 Personen wurden verletzt, teil-
weise sehr schwer. Fast alle Bürger der Stadt die Entwicklung eines 800 Million Schekel
haben mit psychischen Folgen zu kämpfen. (ca. 150 Mio. Euro) teuren Raketenwarnsys- Informationen zum Alltag in Sderot:
Nahezu alle Geschäftsleute stehen vor dem tems genehmigt. Weil aber das Abschussge- www.sderotmedia.com
Bankrott. Doch an einem Freitagvormittag biet im Gazastreifen nur wenige Kilometer
geschah etwas Erstaunliches. Die Bewohner entfernt ist und eine Kassam-Rakete mehrere
sahen eine nicht enden wollende Autokolon- hundert Meter in der Sekunde zurücklegt, Kommentar: Lassen Sie uns als
ne. Etliche Wagen waren beflaggt, andere hat- haben die Menschen trotzdem nur 15 Sekun- Christen und Freunde Israels besonders
ten Plakate in den Fenstern. Sie kamen aus den Zeit, Schutz zu suchen. Darum sollen die Stadt und das Volk von Sderot mit
Tel Aviv, Jerusalem und der Umgebung von nunmehr 3 600 Privathäuser in Sderot und unseren Gebeten umgeben. Es heisst in
Sderot. Diese israelischen Bürger zeigten ihre einigen Dörfern der Umgebung so umgebaut Psalm 140,9: «Herr, gewähre dem Gottlosen
Solidarität und tätigten ihre Wochenendein- werden, dass sie den Bewohnern Schutz nicht, was er begehrt; lass seinen Anschlag
käufe in Sderot. Das Schauspiel wiederholte bieten können. Diese Massnahmen sollen in nicht gelingen!» In naher Zukunft wird
sich regelmässig. den nächsten zwei Jahren umgesetzt werden. Jesus in Herrlichkeit wiederkommen und
Seit zwei Jahren leben die Bewohner von Dafür will die israelische Regierung weitere Israel den lang ersehnten Frieden brin-
Sderot und Umgebung im Ausnahmezustand. 327 Millionen Schekel (ca. 60 Mio. Euro) zur gen. «Amen. – Ja, komm, Herr Jesus!» (Offb.
Schon vor geraumer Zeit hatte die Regierung Verfügung stellen. ZL 22,20). CM 

ERNEUTE ÜBERGRIFFE

Christenverfolgung im Gazastreifen
Mit der Machtübernahme der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen haben sich die Meldungen über
die Verfolgung der wenigen Christen in diesem Gebiet gehäuft. Kirchen und christliche Treffpunkte wurden
ebenso durch Anschläge beschädigt wie beispielsweise Buchläden. Wiederholt kam es zu Übergriffen.

Vor einiger Zeit überwältigten zehn unbekannte Männer die Wäch- der Inhaber einer christlichen Buchhandlung kurz nach der Hamas-
ter des «YMCA»-Gebäudes (Young Men´s Christian Association) im Machtübernahme entführt und ermordet worden war. US
Gazastreifen. Sie brachten einen Sprengsatz in der Bibliothek zur
Explosion. Tausende Bücher wurden durch das entstandene Feuer Kommentar: Beten wir auch für unsere verfolgten Geschwister in
zerstört. Danach brachten die Männer die Wächter in das Ash- Gaza. In Hebräer 13,3 lesen wir: «Gedenkt an die Gefangenen, als wärt
Shaja‘eyah-Viertel in Gaza. Was dort weiter geschah, ist unklar und ihr Mitgefangene, und derer, die misshandelt werden, als solche, die
verliert sich in den Wirren eines Gazastreifens, in dem anstelle von selbst auch noch im Leib leben.» Die Welt spricht viel zu wenig über
Recht und Ordnung Gewalt und Terror herrschen. diese Christenverfolgung – aus Rücksichtnahme auf den Islam. Aber
Im Gazastreifen lebten etwa 2 500 Christen. Viele sollen, so die Mel- das Wort Jesu steht über allem. Uns gilt auch hier: «Was ihr einem
dungen zahlreicher Pressedienste, den Landstreifen schon vor einigen dieser meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan»
Monaten verlassen haben. Unzählige ergriffen die Flucht, nachdem (Mt 25,40). CM 

ARABISCHER REGIERUNGSBEAMTER MACHT EINE ERSTAUNLICHE BEMERKUNG

Bitten Golfstaaten Israel um Schutz?


Vor mehreren Wochen machte in Israel eine erstaunliche Schlagzeile die Runde: «Die Golfstaaten könnten
Israel um Schutz vor dem atomar gerüsteten Iran bitten.» Was steckt dahinter?

In einer Zeit, in der sogar die ansons- en, Marokko, die Vereinigten Arabischen Auch hier spielen die Spannungen zwi-
ten so zurückhaltende «Internationale Emirate, Oman, Bahrain und das von schen Sunniten und Schiiten eine Rolle.
Behörde für Atomenergie» (IAEA) zuge- Saddam Hussein überfallene Kuwait der
ben musste, dass der Iran mit seinem internationalen Koalition an, die gegen
Atomforschungsprogramm weiter auf Irak in den Krieg zog. Abgesehen davon, Sami Alfaradsch: «Die
dem Vormarsch ist, tauchten im Nahen dass den sunnitischen Saudis der schiiti- arabischen Golfstaaten
Osten Spekulationen über ein neues re- sche Iran schon lange ein Dorn im Auge könnten neben den USA
gionales Kräftegleichgewicht auf. Es wird ist, hegt Saudi-Arabien grosse Bedenken
vermutet, dass sich aufgrund der atomaren wegen der atomaren Bestrebungen des
und Pakistan auch Is-
Bestrebungen des Iran das Gleichgewicht Iran. Ähnlich geht es den Golfstaaten, die rael um Hilfe bitten,
verschieben könnte. Das gab es schon in unmittelbarer Nähe des Iran liegen und falls Iran tatsächlich zur
früher. Im Golfkrieg von 1991 schlossen sich immer wieder von ihrem viel grösseren Atommacht wird»
sich beispielsweise Ägypten, Saudi-Arabi- Nachbarn «misstrauisch beäugt» fühlen.

13
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 4/2008
AUS ISRAEL
Vor Kurzem machte ein Berater der eigenen Atomprogramms in der Lage sind, Kommentar: Einige Araber wissen ins-
kuwaitischen Regierung und des Golf- nach einem «schützenden atomaren Schild» geheim, dass Israel das einzige Bollwerk im
koordinationsrates, Sami Alfaradsch, umsehen. Eine solche Funktion könnten Nahen Osten gegen den Iran ist und würden
in aller Öffentlichkeit eine erstaunliche nicht nur die USA und Pakistan, sondern selber gerne Beziehungen mit Israel aufneh-
Bemerkung: Die arabischen Golfstaaten auch Israel übernehmen. Alfaradsch sag- men. Die arabischen Länder fürchten sich
könnten neben den USA und Pakistan te deutlich: «Ich lehne einen israelischen vor dem Iran, denn er ist auch für sie eine
auch Israel um Hilfe bitten, falls Iran tat- Atomschirm nicht ab.» wachsende Gefahr. Dem Iran wird alles zu-
sächlich zur Atommacht wird. Alfaradsch Israel hat sich allerdings niemals getraut, auch dass er arabische Länder, die
ist der Ansicht, dass der Iran mit seinem öffentlich über sein atomares Schlagver- ihm nicht gut gesinnt sind, mit Atomwaffen
Atomprogramm ein nukleares Wettrüsten mögen geäussert. Im Hinblick auf den Iran angreift. Vor diesem Hintergrund wird es
im Nahen Osten auslöst. Die arabischen meinte der israelische Ministerpräsident verständlich, dass Kuwait Israel sogar die
Staaten, die in irgendeiner Form ein atoma- Ehud Olmert während einer Deutschland- Benutzung von Militärflughäfen angeboten
res Forschungsprogramm betreiben, sind reise jedoch: «Wir sind sicher, dass der Iran hat. Generell kann festgestellt werden, dass
Ägypten, Algerien, der Jemen, Jordanien, mit einer ernsthaften (...) Geheimoperation immer mehr arabische Staaten bzw. Ober-
Libyen, Marokko, Saudi-Arabien, die Tür- beschäftigt ist, um ein nicht konventionel- häupter mit Israel Beziehungen suchen bzw.
kei, Syrien und die Vereinigten Arabischen les Waffenarsenal aufzubauen.» In einem unterhalten, wenn auch oft im Geheimen.
Emirate. Laut Alfaradsch könnten sich solchen Fall, so meinte er weiter, werde Auch der nächste Beitrag über Katar passt
Staaten, die nicht zur Entwicklung eines «keine Option ausgeschlossen». AN in diesem Zusammenhang. CM 

KLAGE WEGEN KRITIK AN ISRAEL-POLITIK ERFOLGSKURS UND VÖLKERVER-


STÄNDIGUNG

Katars Ministerpräsident verklagt Israelische


kuwaitische Zeitung Tennisgeschichte
Die Meldung machte nicht nur in Israel Schlagzeilen: Katars Minister-
präsident verklagt eine kuwaitische Zeitung sowie einen ihrer Journal- In den letzten Monaten konnten
isten, weil sie seine politische Linie gegenüber Israel kritisiert haben. mehrere israelische Tennisspieler
internationale Erfolge verbuchen.
Zugleich nutzten sie ihre Tennis-
Scheich Hamad bin Yassem al-Thani ist kritisierte wiederholt Fouad al-Hashem, der
amtierender Ministerpräsident des kleinen für die kuwaitische Tageszeitung «al-Watan» schläger, um zur Völkerverständi-
Emirats Katar am Persischen Golf, das erst schreibt. Er unterstellte dem Scheich dabei gung beizutragen.
1971 von den Briten unabhängig wurde. Er unter anderem, die Entwicklung eines isra-
fungiert zugleich als Aussenminister seines elischen Diabetes-Medikaments finanziell Zunächst war es das israelische Doppel der
Landes, in dem der Islam Staatsreligion ist. zu fördern. Zudem kritisierte der Journalist, Herren, das Tennisgeschichte schrieb. Andy Ram
Das Königreich verfügt über riesige Erdgas- dass Katar im Januar 2007 Shimon Peres, und Jonathan Ehrlich gewannen Anfang 2008 das
vorkommen. Scheich al-Thani unterhält Be- damals der stellvertretende israelische «Australien Open». Es war der erste israelische
ziehungen zum Staat Israel, dem er gestatte- Ministerpräsident, einen «viel zu über- Sieg in einem solchen prestigeträchtigen Turnier.
te, eine Handelsmission in Katar zu eröffnen. schwänglichen Empfang» bereitet habe. Sie schlugen die französischen Wimbledonsie-
Es ist Israels einzige auswärtige Vertretung Das wollte Scheich al-Thani nicht einfach ger Arnaud Clement und Michael Llodra mit 7:4
in den Golfstaaten. Die Beziehungen zwi- so hinnehmen. Deshalb reichte er bei einem und 7:6. Ihr Sieg erregte in Israel viel Aufsehen.
schen Israel und Katar werden nicht an die kuwaitischen Zivilgericht Klage wegen Ruf- Noch mehr Schlagzeilen machte in den
grosse Glocke gehängt. Vermutlich sind der schädigung ein. Er fordert eine vorläufige letzten Wochen allerdings die israelische
breiten Öffentlichkeit viele weitere Entschädigung von 18 000 US-Dollar. Die He- Tennisspielerin Shahar Peer. Die 22-jährige
Details überhaupt nicht rausgeber der kuwaitischen Zeitung beste- Sportlerin rangierte Ende Februar
bekannt. Dennoch hen darauf, dass in der Beschwerdeschrift 2008 auf Platz 18 der Weltrangliste im
macht Scheich al- die Kritik in einem falschen Licht dargestellt Damentennis. Anfang 2007 belegte
Thani keinen werde. Journalist al-Hashem pocht auf das sie zeitweise sogar den 15. Platz.
Hehl daraus, Recht der freien Meinungsäusserung: Sie ist die beste Tennisspielerin, die
dass er ge- «Scheich al-Thani ist Politiker und Staats- Israel jemals international vertrat.
genüber Israel mann. Jeder hat das Recht, an einer solchen Die neuesten Berichte über Peer be-
eine «aufge- Person der Öffentlichkeit Kritik zu äussern.» ziehen sich allerdings nicht unbedingt
schlossene Aus Katar wurde dazu lediglich verlautbart, auf ihre Turniererfolge. Vor allem ihre
Politik» be- dass man bisher noch nicht abschätzen kön-
treibt. Das ne, wie gross der entstandene Schaden für
Scheich al-Thani Peer: «Ich bin ohne politische Absichten un-
terwegs und möchte einfach nur Tennis spie-
und seine Ziele len...»
Scheich al-Thani verklagt die kuwaitische
sei. AN 
Presse
«WÄHRUNGSWECHSEL» IN ISRAEL

Der Schekel besiegt den US-Dollar


Bezüglich der Währung hat sich in Israel ein Wandel vollzogen: Für
viele geschäftliche Transaktionen im Land ist inzwischen nicht mehr der
US-Dollar die Referenz.

Zum ersten Mal seit 22 Jahren ist in Schekel umrechnen mussten. Auch die
der «New Israeli Shekel» die offizielle Immobilienpreise wurden grundsätzlich in
und in allen Bereichen tonangebende US-Dollar angegeben. Ferner waren viele
Währung Israels. Das war noch bis vor Gehälter in der Privatwirtschaft in US-Dol-
Kurzem nicht der Fall, da viele Preise in lar festgelegt. Das hat sich nun geändert.
US-Dollar festgelegt waren. Mieten bei- Der US-Dollar verlor in den letzten
spielsweise rechneten sich in Israel seit Monaten immer mehr an Wert und wird
Jahren ausschliesslich in US-Dollar, sodass weltweit inzwischen als schwache und in-
alle Mieter jeden Monat den Dollarbetrag stabile Währung angesehen. Überdies hat Der US-Dollar verliert an Wert und wird welt-
sich die israelische Wirtschaft stabilisiert. weit als schwache und instabile Währung
Da die Inflation zudem eine verschwindend angesehen
«Völkerverständigung mit dem Tennisschläger» geringe Rate erreicht hat, ist keine Refe-
findet – auch im Ausland – grosse Beachtung. renzwährung mehr nötig. So gewährt eine Aus diesem Grund fand in der israeli-
Peer trat nämlich im Februar 2008 bei einem Preisbindung an den US-Dollar keine Sta- schen Wirtschaft eine «stille Revolution»
Turnier im Golfemirat Katar an. Sie ist somit die bilität mehr, sondern kann sogar Geld kos- statt. Inzwischen basieren laut Schätzun-
erste israelische Sportlerin, die auf arabischem ten. Das war auch bei einer der grössten gen 60 Prozent der neuen Mietverträge
Boden Tennis spielte. Darüber berichteten nicht innerisraelischen Geschäftstransaktionen auf Schekel und nicht mehr auf US-Dollar.
nur die israelischen Medien, sondern auch viele der Fall: Der Firma «Tnuva», die für den Auch viele Gehälter im privaten Finanz-
ausländische Berichterstatter, darunter etliche Vertrieb der landwirtschaftlichen Produk- sektor sind nicht mehr an den US-Dollar
Vertreter der arabischen Presse. Peer wurde als te der Kibbuz- und Moshaw-Kooperativen gebunden. Das ist eine gute Entwicklung
«Brückenbauerin», «Grenzüberschreiterin» und verantwortlich ist, bescherte die Bindung für den israelischen Markt. Er wird da-
«Friedensbotschafterin mit dem Tennisschläger» an den US-Dollar einen Verlust von satten durch noch stabiler, da die Preise für viele
bezeichnet. Dazu meinte sie selbst zurückhaltend: 330 Millionen Schekel (ca. 63 Millionen Produkte und Dienstleistungen konstant
«Das sind extreme Interpretationen. Aber eines Euro). bleiben. ZL 
stimmt sicherlich: Diese Schlagzeilen sind immer
noch besser als die über Attentate, Krieg und
Hass.» Ayman Azmy, der Direktor des Turniers in ISRAEL RÜCKT EUROPA NÄHER
Doha, Katar, sagte gegenüber den Medien: «Jede
Spielerin aus jedem Land der Erde ist bei uns will-
kommen.» Peer meinte im Verlauf des Turniers
Handel israelischer Aktienfirmen
in einem Interview: «Ich bin froh, dass alles so
unaufregend läuft, ohne Probleme und Hektik. Es
an europäischer Börse
klingt banal, ist aber doch wahr: Wir sind alle nur Die Beziehungen zwischen Israel und Europa werden immer enger. Das
Menschen. Juden, Christen oder Muslime. Ich bin gilt für viele Bereiche bereits seit etlichen Jahren. Nun wurde auch die
ohne politische Absichten unterwegs und möchte europäische Börse für den Handel von Aktien israelischer Firmen geöff-
einfach nur Tennis spielen …» AN 
net.

«Euro-
next» ist eine
sogenannte
Mehrländerbör-
se. Diese Firma
betreibt die
Börsen in
Amsterdam, zugelassen. Die «Euronext» wurde am 22.
Brüssel, September 2000 als Holdinggesellschaft
Lissabon und Paris sowie den niederländischen Rechts durch die Fusion
Terminmarkt in London. Israelische Unter- der Börsen von Amsterdam, Brüssel und
nehmen, deren Aktien an der Tel Aviver Paris gegründet. Anfang 2002 expandierte
Börse (TASE) gehandelt werden, sind von die «Euronext» durch die Fusion mit der
nun an auch an der «Euronext» in Paris portugiesischen Börse und die Übernah-

15
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 4/2008
AUS ISRAEL
me der Londoner Terminbörse. Dadurch nicht europäische Land, das ein derarti- prophetischen Wortes. Denn wenn der An-
wurde die «Euronext» zur grössten grenz- ges Einverständnis mit dem AMF erzielt tichrist sein Römisches Reich fest etablie-
überschreitenden Börse Europas. Am 2. hat. Tery äusserte sich gegenüber den ren wird, muss Israel dazu gehören, weil
Juni 2006 kam es dann zu einer Fusion israelischen Medien äusserst zufrieden dieses Reich weltumfassend sein wird. Die
der «Euronext» mit dem «New York Stock über diese Entwicklung. Er hofft zudem, Bibel lehrt uns, dass dann wieder ein Tem-
Exchange» (NYSE). dass auch andere europäische Staaten pel in Jerusalem stehen und der Antichrist
Die Aufnahme der israelischen Firmen diesem Beispiel folgen und ihre Börsen sich in diesen setzen wird. In der Mitte der
geht auf einen Vertrag zwischen Moshe für den Handel israelischer Firmenaktien Trübsal wird er sein Angesicht gegen Israel
Tery, dem Vorsitzenden der israelischen öffnen werden. AN kehren. Die grosse Bedrängnis für Jakob
Wertpapierbehörde, und Michel Prada, bzw. Israel bricht dann an. Am Ende wird
dem Vorsitzenden des französischen Homepage von «Euronext»: www.euronext.com Jesus in grosser Kraft und Herrlichkeit
Wertpapierregulators (AMF) zurück. Die wiederkommen, zur Erlösung des israe-
Vereinbarung wurde Ende Januar 2008 Kommentar: Dass Israel immer nä- lischen Überrests (vgl. 2.Thess 2,4; Dan
getroffen und schon in den nachfolgenden her an Europa rückt, liegt nach unserer 9,27; Offb 12,1-6; Jer 30,7; Röm 11,26-27;
Wochen umgesetzt. Israel ist das erste Erkenntnis der Schrift auf der Linie des Sach 14,1-3). CM 

KRIEGSSCHAUPLATZ MITTELMEER?

USA Auge in Auge mit Russland


Vor einigen Monaten wurde bekannt, dass die russische Marine wieder ein Kriegsschiff im Mittelmeer stati-
onieren wird, dessen Heimathafen das syrische Tartus sein soll. Diese Entwicklung konnten die USA nicht
ohne Reaktion hinnehmen, sodass inzwischen das amerikanische Kriegsschiff «San Jacinto» im Hafen von
Haifa liegt.

Die USS «San Jacinto» ist 173 m lang, erreicht eine Geschwindig- von Haifa liegen und dennoch mit seinen Tomahawk-Raketen Ziele
keit von 30 Knoten, hat ein Fassungsvermögen von 9 600 Tonnen und im Zentrum von Teheran angreifen.»
ist mit verschiedenen Kampfsystemen ausgerüstet. Dieses Schiff soll Offiziell äusserten sich die zuständigen israelischen Behörden
unter anderem die Überwachung und Verteidigung des nördlichen nicht weiter zur Anwesenheit des US-Kriegsschiffes. Allerdings
Luftraumes der israelischen und angrenzenden, internationalen Ho- wurde bekannt, dass die Verantwortlichen des Projektes «Choma»
(Mauer) zur Sicherung des israelischen
Luftraumes bereits vor einem Jahr das ame-
rikanische Verteidigungsministerium um ein
gemeinsames Manöver gebeten hatten. Vor
allem das Zusammenspiel des israelischen
Raketenabwehrsystems «Chetz» mit den US-
Streitkräften sollte getestet werden. ZL

Weitere Informationen zur USS «San Jacinto»:


www.sanjacinto.navy.mil/history.htm

Kommentar: Ein-
Die USS «San Jacinto» mal mehr wird bei
dieser Nachrich-
tenlage klar, dass
das kleine Israel im Zentrum der Welt- und
Heilsgeschichte steht. Schon in der letzten
heitsgewässer übernehmen. Dafür ist die USS «San Jacinto» mit einem Ausgabe wiesen wir darauf hin, dass uns russische Kriegsschiffe
Raketenabwehrsystem und einem sehr leistungsfähigen Radarsystem im Mittelmeer an Gog in Magog erinnern bzw. an deren zukünftigen
ausgestattet. Das Kriegsschiff war in den letzten Jahren an den ame- Überfall auf Israel (vgl. Hes 38 und 39). Wenn es auch bemerkenswert
rikanischen Operationen im Irak und in Bosnien beteiligt. ist, dass die USA nun Teile des israelischen Luftraumes überwachen,
Mit der Ankunft der USS «San Jacinto» soll nicht nur die Statio- so kommt doch der einzige zuverlässige Schutz für Israel nur vom
nierung des russischen Schiffes in Syrien strategisch ausgeglichen Gott Israels, dessen Augen Tag und Nacht über diesem Land geöff-
werden. Die USA wollen damit auch deutlich machen, dass sie an Isra- net sind. Der Hüter Israels schläft noch schlummert nicht (vgl. Ps
els Seite stehen, falls die Iraner einen Angriff auf Israel unternehmen 121,4). Bei den grossen Kriegsgefahren, denen Israel und der Nahe
sollten. Ein Mitarbeiter des «Institute for National Security Studies» Osten ausgesetzt sind, ist es ein Trost zu wissen, dass Gott alles
in Tel Aviv, eine der weltweit führenden Forschungseinrichtungen für unter Kontrolle hat und sich alles gemäss der biblischen Prophetie
Sicherheitsstudien, sagte dazu: «Die USS San Jacinto kann im Hafen erfüllen wird. CM 

16
ISRAELISCHER ERFOLG IN DER LUFT

EL AL zur sichersten
Fluglinie gewählt
Viele Israelis sind nicht gewillt, ausländische Fluglini-
en zu buchen. Sie fühlen sich aus Sicherheitsgründen
bei der nationalen Luftfahrtgesellschaft am besten auf-
gehoben. Und nicht nur Israelis sind dieser Ansicht …
EL AL heisst in deutscher Sprache Passagier- und Ge-
so viel wie «nach oben». Der hebräische päckraum speziell
Ausdruck ist in der Bibel in Hosea 11,7 verstärkt, damit
dokumentiert. Die Firma feiert (wie der die Maschine bei
Staat) in diesem Jahr ihr 60-jähriges einer eventuellen
Bestehen. Vom Tel Aviver Flughafen Ben- Explosion im Ge-
Gurion aus bedient EL AL 42 Flugziele in päckraum dennoch
aller Welt. Ende 2007 verfügte die Firma sicher gelandet werden kann. Die Leser Welt gehört. Diese Gesellschaft ist auch
über 35 Passagier- und Frachtflugzeuge des Reisemagazins «Global Traveler» eine der ganz wenigen, die mithalfen,
(ausschliesslich von Boeing). Obwohl die wählten nun EL AL zur sichersten Passa- das prophetische Wort zu erfüllen – denn
EL AL immer wieder Zielscheibe des ara- gierfluglinie der Welt. Wie die israelischen EL AL holte weltweit viele Juden zurück
bischen Terrorismus wurde, geniesst die Medien vermeldeten, nahm der EL-AL-Ge- nach Hause, sei es aus Russland, Jemen,
Luftfahrtgesellschaft einen guten Ruf, was schäftsführer für Nord- und Zentralameri- Äthiopien oder anderen Staaten. Gilt Jesaja
Sicherheitsmassnahmen angeht. Aufgrund ka, Ofer Gat, die Auszeichnung in New York 60,8-9 nicht gerade auch in dieser Hinsicht:
der ständigen Bedrohung ist EL AL für entgegen. AN «Wer sind die, welche gleich einer Wolke da-
strenge Personen- und Gepäckkontrollen herfliegen und wie die Tauben zu ihren Schlä-
bekannt. Jeder EL-AL-Flug wird zudem Die Homepage von «Global Traveler»: gen? Ja, auf mich warten die Inseln … um
von bewaffneten «Sky-Marshals» begleitet. www.globaltraveler.com deine Söhne aus der Ferne herzubringen.»
Etliche Maschinen sind mit einem Rake- Beth-Shalom fliegt, wenn immer möglich,
tenabwehrsystem ausgestattet. Darüber Kommentar: Es erstaunt nicht, dass mit EL AL. Wer EL AL fliegt, unterstützt
hinaus sind die Bodenplatten zwischen die EL AL zu den sichersten Fluglinien der Israel. CM 

«ISRAEL IST SICHER»

Zufriedene Touristen in Israel


Das israelische Meinungsforschungsinstitut «Geocartographic» veröffentlichte kürzlich Umfrageergebnisse,
die unter ausländischen Touristen in Israel ermittelt wurden.

Die Umfrage wurde im ersten Halbjahr 2007 durchgeführt. In Kommentar: Es ist eine Tatsache, dass Touristen in Israel sehr
dieser Zeit begannen die Besuche ausländischer Touristen - nach sicher leben. Noch nie wurde ein Touristenbus in Israel von einem
dem Einbruch aufgrund des zweiten Libanonkrieges (2006) - gerade Terroranschlag getroffen. Das ist ein göttliches Wunder. Wir möchten
wieder anzusteigen. 2007 wurde schliesslich zu einem Rekordjahr jeden Leser einladen: Kommen Sie vom 5. bis 15. Mai dieses Jahres
(siehe «NaI», Ausgabe 02/2008). Laut den Umfrageergebnissen mit Beth-Shalom nach Israel, um mit Israel seinen 60. Geburtstag zu
fanden die Touristen an den historischen Stätten am meisten Ge- feiern. Israel schaut aus nach wahren Freunden! CM 
fallen. Diese lagen auf der Punkteskala von 1 bis 5 mit 4,5 Punkten
an der Spitze. Aber auch die Sicherheit im Land bedachten viele
Touristen mit einem «sehr zufrieden», was mit 4,3 Punkten zum
Ausdruck kam. Die landschaftlichen Attraktionen Israels wie Parks,
Naturschutzgebiete und Naturlandschaften schnitten mit 4,2 Punk-
ten ebenso positiv ab. Restaurants landeten mit 4,07 Punkten auf
dem nachfolgenden Platz, dicht gefolgt vom Strassensystem mit
4,0 Punkten. AN

Das israelische Tourismusministerium unterhält eine deutschsprachige


Homepage: www.goisrael.de

17
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 4/2008
AUS ISRAEL
ISRAELISCHE DROHNE IN BESONDERER MISSION

Hightech-Fussballbeobachter
Israel gilt als führender Entwickler von unbemannten Luftfahrzeugen. Inzwischen werden Drohnen längst
nicht mehr nur im militärischen Bereich eingesetzt.

Moderne Zieldrohnen setzten 1931 von Menschen aufs Spiel zu setzen. Es Drohne sowohl den Einzug der Fans ins
erstmals die Briten ein. Zuvor gab es schon können Gebiete oder Einzelpersonen (z. Stadion als auch die Geschehnisse nach
B. Terrorverdäch- dem Spiel im Detail festhalten. Es soll
tige) ausspioniert noch ein weiterer Versuch bei einem
werden. Fussballspiel unternommen werden, das
Mittlerweile bei Tageslicht ausgetragen wird. Schwei-
nutzen einige Staa- zer Behörden sind sich allerdings schon
ten, die ein zuneh- sicher, dass die israelische Drohne bei der
mendes Problem Fussballeuropameisterschaft zum Einsatz
mit gewalttätigen kommen wird. ZL
Fussballfans haben,
die unbemannten Kommentar: Wir schrieben es schon in
früheren Ausgaben dieser Zeitschrift: Dem
«Auge Davids» entgeht kaum etwas. Das
Die «Ranger» im Einsatz betrifft selbstverständlich nicht nur Droh-
nen, die Fussballspiele überwachen. Israel
Flugobjekte sogar verfügt über hoch entwickelte Satelliten,
zur Überwachung mit denen es zum Beispiel Vorgänge im
von Fussballstadi- Iran genau überwachen kann. Im Mittel-
die Gleitflugkörper von Montgolfière, die en. So auch die Schweiz, die von der israeli- alter durften die Juden nur als Verkaufs-
im 19. Jahrhundert entscheidend weiter- schen Luftfahrtindustrie Drohnen des Typs händler, nicht als Bauern tätig sein. Das
entwickelt wurden. Darauf folgte Anfang «Ranger» für ihre Armee erwarb. Diese war so verpönt, dass sich die Menschen
des 20. Jahrhunderts das Autopilotsystem, Drohnen werden nicht mehr nur bei mili- dachten, die Juden würden daran zugrun-
dem schon bald die ferngesteuerten Flug- tärischen Manövern eingesetzt, sie finden de gehen. Aber was geschah? Die Juden
objekte folgten. Ab 1960 forschten dann auch Verwendung bei Rettungsaktionen in belebten diesen Zweig und wurden sehr er-
die USA auf diesem Gebiet weiter. Nach den Schweizer Skigebieten. Und nun, im folgreich. So war es eigentlich immer. Was
schweren Verlusten der israelischen Luft- Vorfeld der Fussballeuropameisterschaft, den Juden in die Hände gegeben wurde,
streitkräfte im Yom-Kippur-Krieg von 1973 die am 7. Juni 2008 im schweizerischen gelang meistens besser. Seit Israel wieder
durch Flugabwehrraketen beschäftigte Basel eröffnet wird, wurde entschieden, in seinem Land ist, dürfen die Juden auch
sich in Israel erstmals der Konzern «Tadi- die Drohnen für eine weitere Aufgabe überall mitmischen. Und so sind sie heute
ran» mit der Entwicklung einer modernen zu nutzen: Sie werden die Fussballfelder auf vielen Gebieten erfolgreich, seien es
Drohne zur Kampfzonenüberwachung. und die Zuschauertribünen überwachen Medizin, Militär, Raumfahrt oder andere
Seither haben sich mehrere israelische (zur Abschreckung und Identifikation von Wissenschaften. Gegenwärtig gehören die
Firmen einen weltweiten Ruf in der Ent- Störenfrieden). Juden auch zu den besten Landwirten der
wicklung von Hightech-Drohnen erworben. Mit der Überwachung eines Fuss- Welt. Sie stellen mit Abstand die meisten
Der israelischen Armee ist es inzwischen ballspiels wurde eine israelische Drohne Nobelpreisträger. Das hat alles damit zu
möglich, Vorgänge hinter feindlichen Lini- erstmals Ende letzten Jahres in Zürich tun, dass Israel das auserwählte Volk
en zu beobachten, ohne dabei das Leben betraut. Trotz Dunkelheit konnte die Gottes ist. CM 

NEUER CHEFDIRIGENT AUS ISRAEL

Ab 2009 Israeli Leiter der Prager


Philharmonie
Die Tschechische Philharmonie ist auch über die Landesgrenzen hinaus
bekannt. Ab 2009 soll ein Israeli dieses Orchester führen.
Zurzeit ist der Posten des Chefdirigen- wahl war schon seit längerer Zeit öffentlich
ten in Prag unbesetzt, denn der Dirigent stark kritisiert worden. Ab Herbst 2009
Eliahu Inbal soll der neue Chefdirigent der
Prager Philharmonie werden
Zdened Macal trat im Herbst 2007 von sei- soll es der israelische Dirigent Eliahu Inbal
ner Position zurück. Seine Programmaus- richten, der dem Prager Publikum bereits
aufgrund zahlreicher Gastauftritte bekannt
ist. Inbal wurde 1936 in Jerusalem gebo-
ISRAELISCHE INNOVATION
ren. Er studierte Violine und Komposition
an der Jerusalemer Musikakademie. Eine
Empfehlung von Leonard Bernstein öffnete Fotosynthese kann Krebszellen
ihm die Türen zu einem Dirigentenstudium
in Paris. Seither hat er in vielen Ländern zerstören
Dirigentenpositionen bekleidet. Von 1974
bis 1990 dirigierte er beispielsweise das Die moderne Medizin nutzt die Fotosynthese mittlerweile im Kampf
Radio-Symphonie-Orchester Frankfurt gegen Krebserkrankungen.
des Hessischen Rundfunks. Von 2001 bis
2006 leitete er das Konzerthausorchester
in Berlin. Gegenwärtig steht er noch dem Als Fotosynthese wird die Erzeugung den eingespritzten Wirkstoff aktiviert. Die
Orchester «Teatro la Fenice» in Venedig (Synthese) von organischen Stoffen unter Tumorzellen werden so innerhalb weniger
vor. AN  Verwendung von Lichtenergie in Lebe- Stunden zerstört, während gesundes Ge-
wesen bezeichnet. Die Lichtenergie wird webe kaum beeinträchtigt wird. Auf diese
Mehr zu Eliahu Inbal unter: http:// mithilfe lichtabsorbierender Farbstoffe Weise sterben Krebstumoren innerhalb
de.wikipedia.org/wiki/Eliahu_Inbal aufgenommen und in chemische Energie von 24 bis 48 Stunden ab. Das natürliche
umgewandelt. Die Fotosynthese treibt durch Immunsystem des Patienten, das durch
die Bildung organischer Stoffe nahezu alle diese Behandlung nicht in Mitleidenschaft
«PILLCAM» - ISRAELISCHE bestehenden Ökosysteme an, da sie ande- gezogen wird, entsorgt nachfolgend die
INNOVATION AUF VORMARSCH
IN DEUTSCHLAND ren Lebewesen energiereiche Baustoff- und abgestorbenen Krebszellen.
Energiequellen liefert. Zur Fotosynthese sind Allerdings können mit diesem neuar-

Israelische fast alle Landpflanzen und Algen sowie einige


Bakterien in der Lage. Eine wichtige Rolle bei
tigen Verfahren gegenwärtig nur extrem
flache Tumoren behandelt werden, die sich

Filmtablette in der Fotosynthese spielen Chlorophylle. Die


Moleküle dieses Pigments nehmen die von
in einem sehr frühen Entwicklungsstadium
befinden. Bisher wurde dieses Verfahren in

Deutschland Lichtquellen ausgehende Energie auf und


verwandeln sie im Zuge komplexer, chemi-
Kanada und England im Rahmen klinischer
Tests erprobt. Es wurden Prostata-Patien-
scher Prozesse in Zucker und Sauerstoff. ten behandelt, die auf die herkömmlichen
Über die Entwicklung eines neu- Da ein Familienmitglied an Krebs Behandlungsmethoden nicht ansprachen.
artigen medizinischen Diagnose- erkrankte, kam der israelische Pflanzen- Inzwischen beschäftigt sich unter anderem
instruments namens «PillCam» wissenschaftler Prof. Avigdor Scherz vom die niederländische Firma «Steba Beheer
berichteten wir bereits in der Weizmanninstitut in Rehovot auf die Idee, NV» mit der Weiterentwicklung des Verfah-
diesen Prozess zur Zerstörung von Krebs- rens und den dafür benötigten Substanzen.
Ausgabe von August 2007. Jetzt zellen zu nutzen. Er erzählte: «Ich habe Ferner werden die Möglichkeiten erforscht,
rückt in Deutschland eine Nutzung beispielsweise erforscht, auf welche Weise dieses Therapieverfahren zur Zerstörung
durch alle Gesundheitskassen in die Chlorophyll-Moleküle einiger Bakterien anderer Krebszellenarten einzusetzen, bei-
greifbare Nähe. die gespeicherte Lichtenergie in elektrische spielsweise bei Brust- und Bauchspeichel-
Energie umwandeln.» Zusammen mit dem Bi- drüsenkrebs. Demnächst soll in den USA
ochemiker Prof. Yoram Salomon entwickelte und in Europa die dritte klinische Testphase
er ein Verfahren, bei dem einem Patienten anlaufen. ZL 
intravenös Chlorophyll-Moleküle injiziert
werden, die sich innerhalb kürzester Zeit in Mehr zur fotodynamischen Therapie:
den Blutbahnen ausbreiten. Dann wird der http://de.wikipedia.org/wiki/photodynamische_
Tumor kontrolliert mit Licht bestrahlt, was Therapie

liebt. Anstatt sich einer Endoskopie zu un- ging», Homi Shamir, sagte dazu, dass die
terziehen, muss der Patient lediglich eine deutsche Bundesregierung innerhalb des
Filmtablette von der Grösse einer Vitamin- nächsten Jahres zu einer Entscheidung in
tablette schlucken. Diese Tablette enthält dieser Angelegenheit kommen wolle. Er
Die israelische Firma «Given Imaging eine Videokamera, die gestochen scharfe fügte hinzu, dass bereits jetzt rund zehn
Ltd.» vertreibt ihre «PillCam» bereits in vie- Bilder liefert. Sie wird später über den Ver- Prozent aller deutschen Bürger, die über
len Ländern. Dieses innovative Instrument, dauungstrakt wieder ausgeschieden. Nun eine private Zusatzversicherung verfügen,
das gegenwärtig vor allem zur Diagnose erwägt die deutsche Bundesregierung, die Vorzüge dieses Diagnoseverfahrens
von Erkrankungen der Speiseröhre einge- dieses Diagnoseverfahren in den nationa- geniessen könnten. Die «PillCam» wurde
setzt wird, ist ein voller Erfolg. Nicht nur len Gesundheitsplan aufzunehmen, sodass bereits von den israelischen und europä-
die Mediziner profitieren von der einfachen allen betroffenen Patienten eine kostenlose ischen Gesundheitsbehörden genehmigt.
Untersuchungsmethode, sondern auch bei Diagnose mit der «PillCam» zustehen wür- Eine Bewilligung in den USA lässt noch
Patienten ist dieses Verfahren äusserst be- de. Der Geschäftsführer von «Given Ima- auf sich warten. AN 

19
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 4/2008
AUS ISRAEL
ISRAELISCH-DEUTSCH-RUSSISCHE KOOPERATION
VERHINDERUNG VON VERKEHRS-
UNFÄLLEN
Neuer Tank für Wasserstoff-Autos
Israelische Er- Eine israelische Innovation könnte zur kommerziell ausgerichteten Wei-
terentwicklung des Wasserstoff-Autos führen. Zu diesem Zweck werden
findung geht bei Israel, Deutschland und Russland gemeinsam forschen.
«Volvo» in Seri- Die israelische Firma «C.EN» (Clean Kilometer Fahrt ausreicht. «C.EN» unter
enproduktion Energy) schaffte einen wichtigen Durch-
bruch bezüglich einfacherer und sicherer
der Leitung von Moshe Stern entwickelte
nun einen Tank, in dem Wasserstoff in
Schon ein kleiner Auffahrunfall Lagerung von Wasserstoff. Wasserstoff Gasform gelagert werden kann. Seine
ist das leichteste chemische Element Kapazität beträgt 60 Liter, sodass ein
kann schwere Folgen haben, und kommt im Universum am häufigsten
sowohl in gesundheitlicher als vor. Auf der Erde ist der Massenanteil
auch finanzieller Hinsicht. Um wesentlich geringer als im All. Es liegt
so etwas möglichst zu vermei- überwiegend gebunden und fast nie als
den, übernimmt der Autopro- unvermischtes Gas vor. Von keinem an-
deren chemischen Element sind so viele
duzent «Volvo» ein israelisches Verbindungen bekannt; die geläufigste ist
Laserwarnsystem. Wasser. Wasserstoff ist hoch entzündlich.
Schon lange sehen viele Regierungen und
Umweltschützer in Wasserstoff-Autos die
«grosse grüne Hoffnung». Der israelische
Wissenschaftler Prof. Dan Eliezer setzte in
Ein herkömmlicher Flüssigwasserstofftank
Der schwedische Autohersteller den letzten Jahren alles daran, dass diese muss extrem gut geschützt sein
«Volvo» wird zukünftig in alle seine Autos Hoffnung Realität wird. Deshalb widmete
ein israelisches Laserwarnsystem («Pro er sich vor allem der Lösung des Lage- Wasserstoff-Auto zukünftig eine wesentlich
Park») einbauen, das Unfälle vermeiden rungsproblems dieses zukunftsträchtigen grössere Reichweite hat. Darüber hinaus
hilft. «Pro Park» warnt den Autofahrer Treibstoffes. Die meisten Wasserstoff-Au- wird durch das geringere Gewicht des Tanks
mittels eines Pieptons vor Hindernissen tos, die bisher im Verkehr sind, werden mit weniger Energie verschwendet. Zur weite-
(z. B. Pfosten, ein anderes Auto oder eine flüssigem Wasserstoff betrieben, weshalb ren Entwicklung dieses Tanks werden die
Wand). «Volvo» wird allerdings eine Wei- ein stark geschützter Tank erforderlich israelischen Wissenschaftler mit deutschen
terentwicklung des Systems verwenden, ist. Denn in dieser Form ist Wasserstoff und russischen Kollegen kooperieren. An
das bisher nur beim Einparken eine Hilfe extrem instabil und muss vor kleinsten der Finanzierung beteiligen sich Korea und
war. Dieses setzt die Lasersensoren auch Erschütterungen bewahrt werden. Zudem Japan. «C.EN» verfügt bereits über fünf Pa-
ein, um vor einer Unterschreitung des können die bisherigen Tanks aufgrund ih- tente in diesem Bereich. Gegenwärtig wird
Mindestabstandes während der Fahrt zu rer Konstruktionsweise lediglich 20 Liter der neue Tank in deutschen Laboren weite-
warnen. So soll die Gefahr von Auffahrun- fassen, was gerade einmal für rund 250 ren Sicherheitstests unterzogen. ZL 
fällen minimiert werden. Oftmals sind sich
Autofahrer nicht bewusst, wie lang ein
Bremsweg tatsächlich ist. Deshalb wird WIE SICH ÄRZTE ZUKÜNFTIG IM MENSCHLICHEN KÖRPER ORIENTIEREN
der Alarm auch dann aktiviert, wenn ein
anderes Fahrzeug abrupt bremst. Dabei
wird parallel dazu ein entsprechender
Das GPS der Medizin
Bremsvorgang initiiert. Entscheidend ist, Ärzte verfügen schon bei vielen operativen Eingriffen über 2-D-Auf-
dass das System schneller reagiert als nahmen in Echtzeit. Eine israelische Firma möchte das zum Wohl der
der Mensch und somit wichtige Sekun- Patienten perfektionieren und entwickelte ein GPS für medizinische
denbruchteile gewonnen werden, die
oftmals über Leben und Tod entscheiden. Instrumente.
Dieser automatische Bremsprozess wird
nur bei einer Geschwindigkeit über 35 «MediGuide» wurde im Jahr 2000 tätig und versuchen, innovative Geräte zu
km/h aktiviert. Die unter anderem in der gegründet und gehört der Firmengruppe entwickeln, die es Medizinern erlauben,
Frontscheibe integrierten Lasersensoren «Elbit Systems Ltd.» an. Gera Strommer einfacher, besser und sicherer im mensch-
ermitteln nicht nur den Abstand zu «Hinder- ist ein Mitbegründer von «MediGuide» und lichen Körper zu manövrieren. Unsere
nissen», sondern berücksichtigen auch die amtiert heute als Geschäftsführer. Gegen- Geräte liefern den Ärzten 3-D-Aufnahmen
jeweilige Geschwindigkeit. Dafür wurden über der inländischen Presse versuchte während der Untersuchung oder im Verlauf
neuartige, sehr leistungsfähige Sensoren er, den Tätigkeitsbereich seines Betriebs eines operativen Eingriffs, sodass sie die
entwickelt. ZL  verständlich zu beschreiben: «Wir sind im Sachlage umfassender einschätzen und
Bereich der medizinischen Technologie damit auch eventuelle Probleme besser

20
vorhersehen können. Dabei geht es uns
unter anderem auch darum, solche Unter- SCHWEDISCH-SCHWEIZERISCHE FIRMA KAUFT ISRAELISCHES UNTERNEHMEN
suchungen und Operationen zugunsten des
Patienten so minimal invasiv wie möglich
zu gestalten.»
Israels Dentalimplantate sehr
Das moderne, über Satelliten gesteu-
erte GPS (Global Positioning System)
gefragt
nutzen inzwischen viele Menschen beim
Autofahren. Es zeigt an, an welchem geo-
Die israelische Firma «Alpha BioTec» ist auf Dentalimplantate spe-
grafischen Punkt wir uns befinden. Das zialisiert. Sie versorgt in Israel 60 Prozent des Marktes und konnte
ermöglicht eine bessere Orientierung und im letzten Jahr ein Wachstum von 35 Prozent verzeichnen, wodurch
die computergesteuerten Angaben helfen, sie sich einen Platz in der Weltführung ergatterte. Nun wurde sie
problemlos zum Ziel zu kommen. «Meine vom führenden, schwedisch-schweizerischen Dentalimplantatkonzern
Firma hat ein MPS (Medical Positioning
System) entwickelt», erläuterte Strommer
«Nobel Biocare» für 95 Millionen US-Dollar aufgekauft.
weiter, «das uns anzeigt, wo sich medizi-
nische Instrumente im menschlichen Kör- «Alpha BioTec» vertreibt seine Fromovich, der
per befinden.» Dabei werden medizinische Produkte in rund 40 Ländern. Zu bisher als Ge-
Instrumente, die in den Körper eingeführt den Gründern und Eigentümern von schäftsführer
werden, mit Miniatur-MPS-Sensoren ver- «Alpha BioTec» gehört Dr. Ophir amtierte, wird
sehen. Sie zeigen dem Arzt die genaue Fromovich, der selbst als Zahnarzt Vorstandsvor-
Position des Instruments im menschlichen praktiziert hat. Als Spezialist für Im- sitzender von
Körper an. Die Bilder werden in Echtzeit plantate war er jedoch mit den zur «Alpha BioTec»
gesendet und stellen im Gegensatz zu Verfügung stehenden Produkten nicht sehr und Berater von «Nobel Biocare». «Nobel
bisherigen Verfahren alles in 3-D dar. zufrieden. Ihn störte vor allem die Tatsache, Biocare» gehört ebenfalls zu den marktfüh-
Dadurch wird dem Arzt die Einschätzung dass Patienten nach dem Einsetzen eines renden Firmen im Bereich der Zahnimplan-
seines weiteren Vorgehens entscheidend Implantats drei bis sechs Monate warten tatlösungen und verfügt über zahlreiche Pa-
mussten, bevor es belastbar und eine tente und Produkte, die rechtlich geschützt
Weiterbehandlung möglich war. Dieser sind. Die Firma wurde 1981 als «Nobelphar-
Zustand führte häufig zu Folgeproblemen ma» gegründet und 1996 in «Nobel Biocare»
wie Knochenrückbildung und Schädigung umbenannt. Das schwedische Unternehmen
des Zahnfleisches. gründete 2002 eine neue Muttergesellschaft
Laut Dr. Fromovich werden alle Patente mit Sitz im schweizerischen Zürich und gilt
seiner Firma an «Nobel Biocare» übergehen. seither als schwedisch-schweizerisches
Die «Alpha BioTec»-Niederlassung, ein- Unternehmen. ZL 
schliesslich ihrer Forschungseinrichtungen,
wird in Tel Aviv aber bestehen bleiben. Dr. Mehr zu dem Konzern: www.nobelbiocare.com

«ELBIT SYSTEMS» HAT DIE NASE VORN

Israelisches Kontrollsystem für


die Niederlande
Erneut gewann die israelische Firma «Elbit Systems Ltd.» eine interna-
Das israelische «Medical Positioning Sys- tionale Ausschreibung. Dieses Mal wird sie der niederländischen Armee
tem» soll zukünftig Operationen erleichtern
Systeme im Wert von 40 Millionen US-Dollar liefern, die eine hochtech-
erleichtert. Die erste Umsetzung dieser nologische Verwaltung von militärischen Operationen ermöglichen.
neuen Technologie kann vor allem bei Pa-
tienten mit Herzproblemen eingesetzt wer- Die von «Elbit Systems» für das nie- «Elbit Systems», sagte gegenüber der isra-
den. Das Gerät («gMPS™ Ready CatLab») derländische Militär zu liefernden Systeme elischen Presse, dass gegenwärtig rund 20
wurde bereits im Dezember 2007 von den umfassen Computersysteme für Panzer und Armeen der Welt mit diesem System operier-
europäischen Gesundheitsbehörden freige- andere Feldfahrzeuge, taktische Kommuni- ten. Er ist der Ansicht, dass «Elbit Systems»
geben. Gegenwärtig kooperiert die israe- kationskontrolleinheiten, elektro-optische aufgrund des niederländischen Grossauftra-
lische Firma unter anderem mit «Boston Systeme und Datenbanken zur Verwaltung ges zukünftig noch mehr Kunden für dieses
Scientific», «Philips» und «Siemens», um und Koordination von Einsatzdetails. Ins- System wird gewinnen können. ZL 
die Technologie weiterzuentwickeln und gesamt sollen die israelischen Kontrollsys-
auf andere medizinische Instrumente zu teme in 1 800 Militärfahrzeugen eingebaut Homepage von «Elbit Systems»:
übertragen. AN  werden. Bezhalel Machlis, Vizepräsident von www.elbitsystems.com

21
H I N T E R G R U N D I N F O R M AT I O N E N
Nachrichten aus Israel • 4/2008
AUS ISRAEL
GROSSAUFTRAG IN FERNOST

Israel rüstet Singapur auf


In Israel wurde erstaunt zur Kenntnis genommen, dass der amtierende
Verteidigungsminister Ehud Barak in einer Zeit der erhöhten Alarmbe-
reitschaft eine Reise nach Singapur antrat.

und verfügten über eine Schaufläche von Aufklärungsflugzeuge im Wert von rund
650 Quadratmetern. Gleichwohl erschien 600 Millionen US-Dollar liefern wird. In
es merkwürdig, dass Barak während ei- der Meldung wurde auch angegeben, dass
Skyline von Singapur
ner Zeit der enormen Anspannung und die amerikanische Firma «Gulfstream»
erhöhten Alarmbereitschaft eine derarti- die Flugzeuge liefern und Israel für den
Das israelische Verteidigungsminis- ge Ausstellung besuchte. Inzwischen ist Einbau der technischen Ausrüstung ver-
terium gab keinen konkreten Grund für bekannt, dass Barak in Singapur wichtige antwortlich sein wird. Schon vor rund
die Reise an, die bis zur letzten Minute Gespräche mit führenden Amtskollegen einem halben Jahr gewann die IAI eine
wie ein Staatsgeheimnis gehütet wurde. im Verteidigungsministerium führte. Sin- andere Ausschreibung Singapurs, über
Verteidigungsminister Ehud Barak be- gapur unterhält seit geraumer Zeit recht deren Gegenstand jedoch keine weiteren
suchte während seines Aufenthaltes in enge Beziehungen zu Israel, vor allem Details an die Öffentlichkeit drangen. In
Singapur eine militärische Luftfahrtschau, was den sicherheitspolitischen Bereich der internationalen Presse hiess es damals
die «Singapore Airshow», die neben dem betrifft. Kurz nach der Reise wurde dann vage, dass Singapur von Israel Schiffe, die
Luftsalon in Paris als zweitwichtigste bekannt, dass die israelische Luftfahrt- mit verschiedenen Raketentypen ausge-
internationale Messe dieser Art gilt. Isra- industrie (IAI) eine Ausschreibung der stattet sind, sowie «andere Kriegsmittel»
elische Firmen waren dort auch präsent singapurischen Regierung gewann und erworben habe. ZL 

STEFF WERTHEIMERS PHILOSOPHIE

Kapitalistischer Kibbuz als Friedensrezept


Er scheut keine Kosten, um seine Vorstellungen einer Friedenslösung für den Nahen Osten zu propagieren. Der selbst
ernannte «Friedenskämpfer» Steff Wertheimer redet mit Politikern in aller Welt. Doch was beabsichtigt er eigentlich?
Per Helikopter werden sie eingeflogen. Steff Wertheimer lädt Jour- politische Landschaft der Welt verändert. Wertheimer, 1926 im deut-
nalisten nach Tefen, im Norden Israels, ein. Er verteilt Hochglanzpros- schen Kippenheim geboren, floh 1936 mit seinen Eltern nach Palästi-
pekte. Er präsentiert seine Ideen vor dem US-Kongress. Auch nach na. Seinen Erfolg als Geschäftsmann verdankt er dem französischen
Deutschland pflegt er beste Kontakte. Für sein Engagement soll ihm Präsidenten de Gaulle. Als Frankreich 1968 ein Waffenembargo gegen
in diesem Jahr die Buber-Rosenzweig-Medaille verliehen werden. Israel verhängte, stellte Wertheimer die nun fehlenden Ersatzteile für
Seine fünf Industrieparks sind der Kern seiner Friedensidee und der Flugzeuge her. Er produziert Waren im Wert von 1,2 Milliarden Euro, vor
Schlüssel zu seinem Erfolg als Geschäftsmann. Im Mai 2006 verkaufte allem für den Export. Das entspricht rund zehn Prozent der gesamten
Wertheimer 80 Prozent der Anteile seiner Metallfabrik «Iscar» für über Industrieproduktion Israels. Wertheimer präsentiert sein Konzept eines
vier Milliarden US-Dollar an den US-Multimilliardär Warren Buffett. «kapitalistischen Kibbuz», mit dem er die Türkei und Jordanien, später
Es war der höchste Kaufpreis, den eine israelische Firma je erzielte. auch Libanon und die palästinensischen Gebiete auf «Erfolgskurs»
Wertheimers Friedenslösung beruht auf der Schaffung von Industrie, bringen will. Ein Paradebeispiel dafür ist der von ihm aufgebaute
Arbeitsplätzen und Zukunftshoffnung für Menschen. «Die Ölgelder kom- Industriepark Tefen. Zwischen den vielen Produktionshallen liegen
men nur den ohnehin Reichen zugute. Sie werden für Waffeneinkäufe gepflegte, grüne Rasen. Moderne Skulpturen, wohin der Besucher
und politische Abenteuer missbraucht», meint Wertheimer. Ölstaaten auch blickt. «Industrien müssen umweltfreundlich und sauber sein, um
wie Saudi-Arabien und Irak werden auf seinen bunten Grafiken als sich bei uns ansiedeln zu können.» Zwischen den Produktionshallen
«arme Länder» dargestellt, auf einer Stufe mit wirtschaftlich darben- hat Wertheimer auch Museen angesiedelt, denn «Kunst ist für mich
den Nationen wie Jordanien, Ägypten, Iran und den palästinensischen der Inbegriff der Kreativität. Bei einer erfolgreichen Industrie geht
Autonomiegebieten. Ein hoher Anteil von Jugendlichen unter 14 Jahren es vor allem um Kreativität.» In einer Halle stehen alte Automobile.
sowie eine hohe Arbeitslosenrate beweisen, wo die Gefahren liegen. Wertheimer hat sogar das erste «Jekkes-Museum» geschaffen, ein
«Wirtschaft ist eine Verteilung von Geld und Produktivität», sagt er. Mit Museum zur Geschichte der deutschstämmigen Juden im Land. Die
Exportindustrie könne Ländern des Nahen Ostens geholfen werden, Mitarbeiterkantine gleicht einem besseren Restaurant: Tischdecken,
bei denen kein Öl fliesse. «Nach dem Zweiten Weltkrieg kam Europa gefaltete Servietten, Salate auf dem Tisch und zum Abschluss gibt es
durch den Marshallplan wieder auf die Beine. Entscheidend war, dass eine liebevoll gestaltete Schüssel mit frischem Obst. «Wir sind eben
die Gelder nicht an die Regierungen flossen.» Profitiert hätten alle: ein kapitalistischer Kibbuz und wollen so Frieden schaffen.» US 
die Menschen des durch Krieg zerstörten Deutschlands und die US-
Betriebe. Der Erfolg der blühenden Wirtschaft des Westens habe die Informationen zum Industriepark Tefen: www.tefen.com

22