Sie sind auf Seite 1von 20

Grusswort

Abschied nehmen ist nicht immer einfach, besonders wenn man weiss, dass es für längere Zeit
ist. Als uns kürzlich unsere Kinder besuchten (wir verbrachten einige Tage der Erholung im schwei-
zerischen Graubünden) und sie sich verabschiedeten, stieg die Frage in mir auf: «Was wäre, wenn
dies der letzte Abschied wäre, ein Abschied für immer?» Ich konnte ihr Auto auf der herabführenden
Bergstrasse noch eine Weile verfolgen, bis die letzte Kurve kam und sie nicht mehr zu sehen waren.
So ist es auch auf der Strasse unseres Lebens: Irgendwann kommt die letzte Kurve.
Wenn Sie die Strecke Chur – Arosa befahren, werden Sie zu Beginn darauf aufmerksam ge-
macht, wie viele Kurven Sie zu erwarten haben. Kurz vor Arosa weist Sie dann ein letztes Schild
darauf hin, dass es nur noch sechs Kurven bis zum Ziel sind. Ein solches «Schild» auf unserer Le-
bensstrasse hat der eine oder andere von uns schon gesehen: vielleicht eine schwere Krankheit,
einen Unfall oder das hohe Alter. All das sind Zeichen, dass das Ziel nahe und die letzte Kurve bald
erreicht ist. Dann erfolgt der Übertritt in die Ewigkeit und man wird uns nicht mehr sehen: «Das
Auge, das ihn gesehen hat, wird ihn nicht mehr sehen» (Hiob 20,9). Bedenken wir, dass ein letzter
Inhalt Abschied kommen wird: die endgültige Trennung vom Diesseitigen – der Beginn der Ewigkeit.
Bei Beerdigungen wird oft von einem Wiedersehen in der Ewigkeit gesprochen. Es sind Worte
des Trostes für die Angehörigen. Auch Liedtexte sagen dasselbe aus, zum Beispiel: «… viel Geliebte
Biblische Botschaft sind dort in der Höh.» Nicht wenige Gotteskinder klammern sich mit jeder Faser ihres Herzens an
4 Der König der Herrlichkeit solche Aussagen und stellen sich vor, im Himmel würden familiäre und menschliche Beziehungen
weiter bestehen.
Die Bibel gibt uns keine eindeutige Auskunft, inwieweit wir uns im Himmel wiedersehen bzw.
Im Blickfeld wiedererkennen werden, aber die obige Vorstellung müssen wir doch aufgrund von Schriftaussagen
10 «Es stellt sich einzig die Frage, ob wir das zurückweisen. Auf die herausfordernde Frage der Sadduzäer, wer denn von den sieben Brüdern, die
glauben, was Gott uns mitgeteilt hat» nacheinander verstorben waren und die zu Lebzeiten alle die gleiche Frau hatten, wohl in der Ewig-
16 Bibel aktuell keit diese Frau haben werde, antwortete Jesus, dass sie dort «weder heiraten noch sich heiraten
17 Lieber Papa! lassen, sondern sie sind wie Engel im Himmel» (Mt 22,30). Daraus geht klar hervor, dass ein Mann
seine Frau in der Ewigkeit nicht mehr als Ehefrau erkennen wird; es wird keine familiären Beziehun-
gen mehr geben. Vielmehr werden die Gläubigen dann eine gänzlich neue Form der Existenz haben
Mitternachtsruf in … und geistliche Beziehungen pflegen. Wie das genau sein wird, wissen wir nicht. Johannes schreibt
18 Neuauflagen, neue Traktate, Broschüren in seinem ersten Brief: «… wir sind schon Gottes Kinder; es ist aber noch nicht offenbar geworden,
und Bücher was wir sein werden. …» (1.Joh 3,2). Das Wiedersehen läuft demnach nicht in irdischen, sondern
in himmlischen Dimensionen ab. Dann wird Epheser 5,27 Realität sein: «… er hat sie gereinigt
Fragen – Antworten durch das Wasserbad im Wort, damit er sie vor sich stelle als eine Gemeinde, die herrlich sei und
keinen Flecken oder Runzel oder etwas dergleichen habe, sondern die heilig und untadelig sei.» Wir
20 Ich bin verliebt – aber ist es der Richtige? könnten sagen: «Ohne Flecken»: Rein von aller Sünde und menschlichen Schwächen. «Ohne Run-
21 Hat sich die Prophezeiung über Damaskus zeln»: ohne äusseren Makel. Dennoch wird es ein Erkennen geben: «… Viele werden kommen von
schon erfüllt? Osten und von Westen und mit Abraham und Isaak und Jakob im Himmelreich zu Tisch sitzen» (Mt
21 Kann man Satan hassen? 8,11). Oder denken wir an den reichen Mann, der den armen Lazarus in Abrahams Schoss sah (Lk
16,23).
3 Grusswort Wir können sicher sein, dass unsere Geliebten, die im Herrn heimgegangen sind, bei Jesus in der
13 Aufgegriffen ewigen Herrlichkeit sind. Aber ein Wiedersehen im natürlichen, irdischen Sinn wird es nicht geben.
Nur ein Mal ist in der Bibel ausdrücklich von einem Wiedersehen die Rede: «… auch ihr habt
19 Streiflicht nun Traurigkeit; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude
22 Dir kann nur Jesus helfen soll niemand von euch nehmen» (Joh 16,22). Das ist das Wiedersehen mit Jesus! «Wir werden ihm
22 Impressum gleich sein; denn wir werden ihn sehen, wie er ist» (1.Joh 3,2). Auf Je-
sus soll unser Herz ausgerichtet sein!

In herzlicher Verbundenheit

Eingedenk dessen, dass alle menschliche Erkenntnis


Stückwerk ist (1.Kor 13,9), legen die Autoren
eigenverantwortlich ihre persönliche Sicht dar.

MNR > Oktober 2004 3


Biblische Botschaft

Der König der


Häupter empor, ihr Tore, ja, hebt eure
Häupter, ihr ewigen Pforten, damit der
König der Herrlichkeit einziehe! Wer ist
denn dieser König der Herrlichkeit? Der
Herr der Heerscharen, er ist der König

Herrlichkeit
der Herrlichkeit! (Sela.)» (Ps 24).
In den Psalmen 22 bis 24 entdecken
wir eine interessante Reihenfolge:
Psalm 22 zeigt uns den guten Hirten,
der Sein Leben lässt für Seine Schafe
(vgl. Joh 10,11). In Psalm 23 erkennen
Psalm 24 ist eine Zusammenfassung all dessen, was wir neben dem prophetischen auch
den persönlichen Aspekt. Wir
Jesus ist – der König Israels, der erhaben über alle sehen, wie der gute Hirte
nach Seiner Auferstehung
Völker das letzte und entscheidende Wort über den und Himmelfahrt die Sei-
nen führt und leitet, durch
Status dieses Landes und Volkes sprechen wird. alle Tiefen des Lebens
hindurch bis über den Tod
Norbert Lieth Trug richtet und nicht falsch schwört. hinaus (vgl. Joh 10). Und

E
Der wird Segen empfangen von dem in Psalm 24 sehen wir den
in Psalm Davids. Dem Herrn Herrn und Gerechtigkeit von dem Gott
gehört die Erde und was sie seines Heils. Dies ist das Geschlecht
erfüllt, der Erdkreis und seine derer, die nach ihm fragen, die dein
Bewohner; denn er hat ihn ge- Angesicht suchen – das ist Jakob! (Sela.)
gründet über den Meeren und Hebt eure Häupter empor, ihr Tore, und
befestigt über den Strömen. Wer darf auf hebt euch, ihr ewigen Pforten, damit der
den Berg des Herrn steigen? Und wer König der Herrlichkeit einziehe! Wer
darf an seiner heiligen Stätte stehen? ist dieser König der Herrlichkeit? Es
Wer unschuldige Hände hat und ein ist der Herr, der Starke und Mächtige,
reines Herz, wer seine Seele nicht auf der Herr, der Held im Streit! Hebt eure

4 MNR > Oktober 2004


wiederkommenden Herrn, der als König «Der Gott, der die Welt gemacht hat zum unumgänglichen Gericht über die
der Herrlichkeit zurückkehrt, vor dem und alles, was darin ist, er, der Herr des Nationen.
sich alle Häupter beugen müssen. Himmels und der Erde, wohnt nicht in
Vor Jesus Christus musste auch der Tempeln von Händen gemacht; ihm Wem gehört das Land Israel?
römische Kaiser Julian (Mitte des 4. wird auch nicht von Menschenhänden
Jahrhunderts n.Chr.) kapitulieren, der gedient, als ob er etwas bedürfte, da er Das jüdische Volk ist eindeutig von
besser bekannt ist unter dem Namen ja selbst allen Leben und Odem und alles Gott ins verheissene Land geführt wor-
«Apostata» (der «Abtrünnige»). Man gibt. Und er hat aus einem Blut das gan- den und es ist ihm vom Gründer der
sagt, dass er seine ganze Cäsarenmacht ze Menschengeschlecht gemacht, dass Welt zugesprochen worden. «Er hat
einsetzte, um die Gemeinde Jesu zu es auf dem ganzen Erdboden wohne, aus einem Blut (Adam) jedes Volk der
verdrängen und das Heidentum zu und hat im Voraus die Zeiten und die Menschheit gemacht, dass sie auf dem
erneuern. So entfernte er die Christen Grenzen ihres Wohnens bestimmt, dass ganzen Erdboden wohnen sollen, und
aus dem Staatsdienst und schloss durch sie den Herrn suchen sollten …» (Apg hat im Voraus verordnete Zeiten und
ein neues Schulgesetz die Kinder christ- 17,24-27). die Grenzen ihres Wohnens bestimmt»
licher Eltern vom öffentlichen Schulbe- Wenn wir den internationalen Streit (Apg 17,26). Als der Allmächtige dies
such aus. Julian liess die heidnischen sehen, der um Israel entbrannt ist, und tat, bestimmte Er auch die Grenzen Is-
Tempel wiederherstellen und plante wie man bemüht ist, das Land zu tei- raels, setzte es auf den Mittelpunkt der
eine Christenverfolgung im Stil der len, und wie Israel selbst zum Schutz Erde und alle anderen Völker ringsum:
Grausamkeiten Neros. Doch dann fiel vor Terrorismus ei- «Als der Allerhöchste den Heiden ihr
«Apostata» im Krieg gegen die Perser. nen Grenzwall Erbe austeilte, als er die
Die letzten Worte des Sterbenden waren gezogen hat, Menschenkinder
im Blick auf Jesus gerichtet: «So hast du bekommen voneinander
schliesslich doch gesiegt, Galiläer!» diese Worte ak- schied, da
Das symbolisiert die grosse Kapitu- tuelle Bedeutung. setzte er die
lation aller Empörer vor Dem, der den Andere Länder wurden Grenzen
Sieg behalten wird. Psalm 24 zeigt den unrechtmässig besetzt der Völker
grossen Triumph des Königs der Herr- oder gar annektiert (z.B. fest nach
lichkeit, in dessen Namen sich einmal Tibet durch China), neue der Zahl der
alle Knie derer beugen müssen, «die im Grenzen gezogen oder Kinder Isra-
Himmel und auf Erden und unter der verschoben und Länder neu els» (5.Mo
Erde sind» (Phil 2,11). aufgeteilt (z.B. Tschechoslo- 32,8).
wakei: Tschechien, Slowakei;
Wer ist der Schöpfer und welche Korea: Nord- und Südkorea).
Konsequenzen hat das? Insbesondere Israel wird zu- «Siehe, ich mache Jeru-
«Dem Herrn gehört die Erde und
nehmend zum Zankapfel, zur
Taumelschale und zum Laststein.
salem zum Taumelkelch
was sie erfüllt, der Erdkreis und seine «Du machst uns unsern Nach- für alle Völker ringsum»
Bewohner; denn er hat ihn gegründet barn zum Zankapfel, und unsre
über den Meeren und befestigt über den Feinde spotten über uns»
Strömen» (Ps 24,1-2). In diesen beiden (Ps 80,7). «Dies ist Gott hat sich mit einem ewigen und
Versen wird unmissverständlich darge- der Ausspruch, unteilbaren Bund Abraham gegenüber
legt, wer die Erde erschaffen hat und das Wort des verpflichtet, dass dieses Land ihm
wem sie gehört. In Vers 2 heisst es, dass Herrn über Israel: und seinen Nachkommen auf ewige
der Herr den Erdkreis über den Meeren Es spricht der Herr, Zeiten gehören soll: «An jenem Tag
und Strömen gegründet hat. Daher spre- der den Himmel machte der Herr einen Bund mit Ab-
chen wir ja auch vom Meeresspiegel und ausspannt und ram und sprach: Deinem Samen habe
dem Festland, das über demselben liegt. die Erde gründet und ich dieses Land ge-
Die Erde gehört zu Gottes universalem den Geist des Menschen in seinem In- geben,
Eigentumsrecht und in Seiner Souverä- nern bildet: Siehe, ich mache Jerusalem vom Strom
nität kann Er sie geben, wem Er will. zum Taumelkelch für alle Völker rings- Ägyptens bis an den
Hierzu drei Bibelabschnitte: um … Und es soll geschehen an jenem grossen Strom, den Euphrat: die Keni-
«Siehe, der Himmel und aller Himmel Tage, dass ich Jerusalem zum Laststein ter, die Kenisiter, die Kadmoniter, die
Himmel und die Erde und alles, was in für alle Völker machen werde; alle, die Hetiter, die Pheresiter, die Rephaiter, die
ihr ist, gehört dem Herrn, deinem Gott» ihn heben wollen, werden sich daran Amoriter, die Kanaaniter, die Girgasiter
(5.Mo 10,14). wund reissen; und alle Nationen der und die Jebusiter» (1.Mo 15,18-21).
«Denn mein sind alle Tiere des Wal- Erde werden sich gegen sie versam- «Ich will dir und deinem Samen nach
des, das Vieh auf den Bergen zu Tau- meln» (Sach 12,1-3). dir das Land zum ewigen Besitz geben,
senden. Ich kenne alle Vögel auf den Alle politischen Bemühungen, Dis- in dem du ein Fremdling bist, nämlich
Bergen, und was sich auf dem Felde regt, kussionen, aller Streit und Terror wer- das ganze Land Kanaan, und ich will ihr
ist mir bekannt. Wenn mich hungerte, so den von Gott selbst in die Schranken ge- Gott sein» (1.Mo 17,8).
würde ich es dir nicht sagen; denn mein wiesen, wenn wir Sein Wort beachten. Wir müssen uns gar nicht auf Dis-
ist der Erdkreis und was ihn erfüllt» (Ps Doch leider wird gerade das nicht mehr kussionen darüber einlassen, wer darin
50,10-12). getan und das führt früher oder später zuerst gewohnt hat, denn diese Völker

MNR > Oktober 2004 5


Da sich aber die Völker damit nicht
Biblische Botschaft abfinden können und das Land Israel
unbedingt teilen wollen, wird das Ge-
richt über sie kommen, das der Prophet
existieren ja alle nicht mehr. Nicht Völ- zwischendurch besetzt hatten. Es zählt Joel angekündigt hat: «Denn siehe, in
kerrecht zählt, sondern Gottesrecht. Es nicht das Mandat der Engländer, und jenen Tagen und zu jener Zeit, wenn ich
ist einzig und allein wichtig, wem Gott, auch die Beschlüsse der Vereinten Nati- die Gefangenen Judas und Jerusalems
dem die ganze Welt gehört, dieses Land onen zählen nicht. Hier zählt einzig und zurückbringen will, da werde ich alle
gegeben hat, das Er an anderer Stelle allein das Wort Gottes. Schon lange bevor Nationen versammeln und sie ins Tal
auch als «Sein Land», «Sein Erbe» und diese Völker da waren, heisst es: «Er hat Josaphat hinabführen und daselbst mit
«Seinen Weinberg» beschreibt: seinem Volk seine ge- waltigen ihnen rechten wegen meines Volkes und
«Ach Herr, Herr, verdirb dein Volk und Taten kundgetan, indem meines Erbteils Israel, weil sie es unter
dein Erbteil nicht, das du durch deine er ihnen das Erbe der die Heiden zerstreut und mein Land
grosse Kraft erlöst und verteilt haben» (Joel 4,1-2).

Der Allmächtige be-


stimmte die Grenzen
Israels und setzte es auf
den Mittelpunkt der Erde
und alle anderen Völker
ringsum Auch die
Worte aus Joel
4,4 legen sich
über das dama-
Heiden gab. lige Geschehen
mit starker Hand aus Die Werke sei- ner Hände sind hinaus auf die
Ägypten heraus- geführt Wahrheit und Recht; alle seine Verord- Endzeit: «Was wollt ihr mit
hast!» (5.Mo 9,26). «Viele nungen sind unwandelbar, bestätigt für mir, Tyrus und Zidon und
Hirten haben meinen Weinberg immer und ewig, ausgeführt in Treue und sämtliche Bezirke der Philister? Wollt
verwüstet und meinen Acker zertreten; Aufrichtigkeit» (Ps 111,6-8). ihr mir etwa vergelten, was ich getan?
meinen kostbaren Acker haben sie zur Der Herr gab König David Jerusalem Wenn ihr mir vergelten wollt, so bringe
öden Wüste gemacht» (Jer 12,10). im Blick auf den Nachkommen Seines ich schnell und unverzüglich euer Tun
«Ihr sollt das Land nicht für immer Thrones, der Jesus heissen sollte: «Wisst auf euren Kopf.»
verkaufen; denn das Land gehört mir ihr nicht, dass der Herr, der Gott Israels, Warum wohl hätte der Herr die Juden
(Gott), und ihr seid Fremdlinge und das Königtum über Israel David gegeben in das Land ihrer Väter zurückgeführt,
Beisassen bei mir» (3.Mo 25,23). hat auf ewige Zeiten, ihm und seinen wenn es ihnen nicht auch gehören sollte?
«‹So wahr der Herr lebt, der die Söhnen, durch einen Salzbund?» (2.Chr Es gehört ihnen aus folgendem Grund:
Kinder Israels heraufgeführt hat aus 13,5). weil der Herr in Israel zurückkommt, um
dem Land des Nordens und aus allen «So spricht Gott, der Herr: Das ist es für sich in Besitz zu nehmen. Denn
Ländern, wohin er sie verstossen hat- Jerusalem! Ich habe es mitten unter von Jerusalem aus sollen Ströme des
te!› Denn ich will sie wieder in ihr Land die Heidenvölker gesetzt und unter die Segens in die ganze Welt fliessen.
zurückbringen, das ich ihren Vätern ge- Länder rings um es her» (Hes 5,5). Diese Diese Stadt ist deshalb Gegenstand
geben habe» (Jer 16,15). Stadt ist nach Aussage des Herrn Jesus des Hasses, weil sich hier der eine
Das kann man von Ostpreussen, die Stadt des grossen Königs: «… Jerusa- wahre, ewige Gott und Seine Ehre
Pommern oder anderen Gebieten dieser lem, denn sie ist die Stadt des grossen beweisen. Das Geschick des Landes
Erde nicht behaupten. Es käme niemand Königs» (Mt 5,35). Und in Psalm 48,3 Israel und die Rückführung der Juden
auf den Gedanken, diese Territorien zu- lesen wir: «Schön erhebt sich, die Freu- sind kein Produkt der Nationen oder auf
rückzufordern. Aber bei Israel ist das de der ganzen Erde, der Berg Zion auf puren Zufall zurückzuführen, vielmehr
anders. Warum? Weil der Allmächtige der Seite des Nordens – die Stadt des bewahrheitet sich hierin das Handeln
es ihnen wiedergegeben hat und Er grossen Königs.» Letztlich gehört Jerusa- des wahren Gottes, der dabei ist, Seine
über alle menschlichen Bestimmungen, lem Gott, zu Seinem Reich und zu Seiner Verheissungen zu erfüllen.
Rechtsordnungen und Verträge erhaben Herrschaft, und in diese Stadt wird Er als
ist. Hier geht es, wie gesagt, nicht um König der Herrlichkeit einziehen. «Der Wer darf zu Ihm gelangen?
Völkerrecht, sondern um Gottesrecht. Herr wird das Zepter deiner Macht aus-
Hier ist es nicht von Bedeutung, ob die strecken von Zion: Herrsche inmitten «Wer darf auf den Berg des Herrn stei-
Osmanen, Türken oder die Scheichs es deiner Feinde!» (Ps 110,2). gen? Und wer darf an seiner heiligen

6 MNR > Oktober 2004


Stätte stehen? Wer unschuldige Hände zu haben. Doch wer darf zu Ihm gelan- werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu
hat und ein reines Herz, wer seine Seele gen? Die Verse 3-5 von Psalm 24 geben Ewigkeit» (Offb 20,7-10).
nicht auf Trug richtet und nicht falsch uns die Antwort. Als Parallele sei auf Wünschen wir uns nicht alle, Gott
schwört. Der wird Segen empfangen von Psalm 15 verwiesen. Dazu im Folgenden einmal zu sehen, ohne Angst zu haben
dem Herrn und Gerechtigkeit von dem eine treffende Begebenheit: oder uns schämen zu müssen? Wün-
Gott seines Heils» (Ps 24,3-5). Ein gläubiger Schiffsjunge wurde von schen wir uns nicht alle, Jesus zu sehen,
«Berg Zion» oder «Berg des Herrn» den Kameraden seines Glaubens wegen die vielen Engel Seines Reiches und die
und «Seine heilige Stätte» müssen wir immer wieder verspottet. Eines Tages Stätte, die Er für uns bereitet hat?
im Zusammenhang der vorhergehenden stand der Kapitän an Oberdeck und Leider müssen wir hierzu aber eine
Verse betrachten. Demjenigen, dem die schaute mit einem Fernglas den Ho- ernüchternde Feststellung machen: Der
Erde gehört, der Erdkreis und alle Be- rizont und den Himmel ab. Spöttisch Mensch ist von Natur aus geistlich blind
wohner, der die Welt gegründet und sagte er im Blick auf den gläubigen und geistlich tot. Um mit Gott in eine
befestigt hat, dem gehört auch der Berg Schiffsjungen zu den Anwesenden: Beziehung treten zu können, Ihn zu er-
Zion und unter Seiner Herrschaft wird «Ich suche Gott überall, aber ich sehe kennen, um die Hoffnung des ewigen
Jerusalem zur heiligen Stätte: «Der Herr keinen Gott.» Gelächter folgte. Doch Lebens zu erhalten und die Gewissheit,
wird das Zepter deiner Macht ausstre- der Schiffsjunge antwortete: «Das ist einmal im Himmelreich zu sein, muss er
cken von Zion …» (Ps 110,2). auch kein Wunder, Herr Kapitän, denn sich zu Jesus bekehren.
Jerusalem wird zum Wallfahrtsort für Gott sagt: ‹Nur die reines Herzens sind Wer könnte von sich sagen, dass
die ganze Welt und zu einer Stätte der werden Mich sehen.›» er unschuldige Hände hat und reines
Ruhe und des Friedens für die Juden Herzens ist, in seinem Herzen immer
werden. Dort wird der Tempel des Wer kommt ins Millenium? aufrichtig war, nie gelogen und keine
Tausendjährigen Reiches stehen und belastete Seele hat?
von dort aus werden Ströme lebendi- Zu Beginn des Millenniums Christi Salomo sagte, als er den ersten Tempel
gen Wassers fliessen. Gottes Herrschaft wird es nur Gläubige geben. Doch dann einweihte: «… denn du allein erkennst
wird von Jerusalem ausgehen und sich wachsen neue Generationen heran, und das Herz aller Menschenkinder – es gibt
über den gesamten Erdkreis erstrecken. auch diese Kinder und Kindeskinder keinen Menschen, der nicht sündigt …»
Dort wird Sein Thron stehen und Seine müssen sich zum Herrn hin bekehren, (1.Kön 8,38.46; vgl. auch 2.Chr 28,10).
Herrlichkeit präsent sein, eine unüber- um gerettet zu werden. Darum werden Wir brauchen unbedingt Vergebung!
troffene Herrlichkeit und Majestät, wie Juden zu den Nationen Denn ohne göttliche Ver-
sie nie gesehen oder erahnt wurde. reisen und ihnen die gebung haben wir nie-
Petrus, Jakobus und Johannes er- frohe Botschaft verkün- mals eine Chance, Gott
hielten einen kleinen Vorgeschmack digen. «Singt dem Herrn zu sehen. In Psalm 16,4
davon, als sie mit dem Herrn auf dem ein neues Lied, singt dem heisst es, dass der Herr
Berg der Verklärung waren. Petrus Herrn, alle Welt! Singt nicht einmal die Namen
berichtete später darüber: «Denn wir dem Herrn, preist seinen von Menschen auf Seine
sind nicht klug ersonnenen Legenden Namen, verkündigt Tag Lippen nehmen wird, die
(oder: Fabeln) gefolgt, als wir euch die für Tag sein Heil! Erzählt keine Vergebung haben.
Macht und Wiederkunft unseres Herrn unter den Heiden von Und an anderer Stelle
Jesus Christus wissen liessen, sondern seiner Herrlichkeit, unter
wir sind Augenzeugen seiner herrlichen allen Völkern von seinen
Majestät gewesen. Denn er empfing von Wundern!» (Ps 96,1-3). Wenn es um Israel geht,
Gott, dem Vater, Ehre und Herrlichkeit, Doch trotz der sicht- zählen selbst die Be-
als eine Stimme von der hocherhabenen baren Herrschaft Jesu auf
Herrlichkeit an ihn erging: ‹Dies ist mein Erden werden sich Ihm UN-General- schlüsse der Vereinten
geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen viele verweigern und so sekretär Kofi Nationen nicht. Hier
habe!› Und diese Stimme hörten wir vom zwangsläufig kein Teil an Annan
Himmel her ergehen, als wir mit ihm auf Ihm haben: «Wenn die zählt einzig und allein
dem heiligen Berg waren» (2.Petr 1,16- 1 000 Jahre vollendet sind, wird der das Wort Gottes
18). Als diese drei Männer mit Jesus auf Satan aus seinem Gefängnis losgelassen
dem Berg der Verklärung waren, haben werden, und er wird ausgehen, um die
sie dort gleichsam Seine Wiederkunft Heidenvölker zu verführen, die an den lesen wir, dass Er nichts Unreines vor
erlebt: «… wir sind Augenzeugen seiner vier Enden der Erde leben, den Gog und Seine Augen stellen wird.
herrlichen Majestät gewesen.» Das ist den Magog, um sie zum Kampf zu ver- Nur übers Kreuz, nur über das Opfer
auch das Geheimnis, weshalb Jesus vor sammeln, deren Zahl wie der Sand am Jesu, nur über Seinen Tod und Seine
diesem Ereignis gesagt hat: «Wahrlich, Meer ist. Und sie zogen herauf auf die Auferstehung gelangen wir zur heiligen
ich sage euch: Es stehen einige hier, die Fläche des Landes und umringten das Stätte Gottes. Wer dies im Glauben an-
den Tod nicht schmecken werden, bis sie Heerlager der Heiligen und die geliebte nimmt, wird sich freuen können, einmal
den Sohn des Menschen haben kommen Stadt. Und es fiel Feuer von Gott aus dem Herrn zu begegnen. Wer sich nicht
sehen in seinem Reich!» (Mt 16,28). dem Himmel herab und verzehrte sie. darauf freuen kann, hat wahrscheinlich
Wenn der Herr Sein Tausendjähriges Und der Teufel, der sie verführt hatte, noch keine Vergebung. Der Schmutz der
Reich aufgerichtet hat, werden viele wurde in den Feuer- und Schwefelsee Sünde raubt uns die Freude auf die Begeg-
sich wünschen, nach Jerusalem zu rei- geworfen, wo das Tier ist und der fal- nung mit Ihm. «Und nun, Kinder, bleibt in
sen und eine Privataudienz beim König sche Prophet, und sie werden gepeinigt ihm, damit wir Freudigkeit haben, wenn

MNR > Oktober 2004 7


alle nicht verstehen, die Verständigen
Biblische Botschaft aber werden es verstehen» (Dan 12,10,
vgl. auch Offb 22,11).
Es handelt sich hier um die Gene-
er erscheint, und uns nicht schämen nicht auf Trug richtet und nicht falsch ration, die in die Trübsalzeit eingeht.
müssen vor ihm bei seiner Wiederkunft» schwört. Der wird Segen empfangen «Wahrlich, ich sage euch: Dieses Ge-
(1.Joh 2,28). Wer Jesus, die unaussprech- von dem Herrn und Gerechtigkeit von schlecht wird nicht vergehen, bis dies
liche Gabe Gottes, annimmt, dem wer- dem Gott seines Heils» (Ps 24,4-5). alles geschehen ist» (Mt 24,34). Der
den alle Sünden vergeben; er wird von «Der Überrest wird sich bekehren, der Herr wird sich 144 000 Juden erwecken
neuem geboren und der Geist Gottes Überrest Jakobs zu dem starken Gott» und zwei spezielle, gesalbte Zeugen,
nimmt Wohnung in seinem Herzen. Da- (Jes 10,21). die während der Drangsal, der «Angst
rum heisst es: «Ist jemand in Christus, Nach der Entrückung der Gemeinde Jakobs», die Botschaft Gottes verkündi-
so ist er eine neue Schöpfung; das Alte Jesu werden viele Juden eine ganze Bibel gen werden. Viele in Israel werden dann
ist vergangen; siehe, es ist alles neu ge- – Altes und Neues Testament – zur Hand aufwachen und den Namen des Herrn
worden!» Es ist gewaltig, was Jesus getan haben. Sie werden darin forschen und anrufen. «Dieses Evangelium des Reiches
hat: Er ist gestorben für alle Sünden der so wird die Erkenntnis zunehmen. Im wird gepredigt werden auf dem ganzen
Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Danielbuch heisst es: «… du, Daniel, Erkreis, allen Nationen zu einem Zeug-
eines wiedergeborenen Menschen. Wir halte die Worte geheim und versiegle nis, und dann wird das Ende kommen»
sind dann bereits in die Familie Gottes das Buch bis zur Zeit des Endes! Viele (Mt 24,14). «Wenn sie euch aber verfol-
hineingeboren. Durch Sünde können wir gen in dieser Stadt, so flieht
dann zwar das Verhältnis noch trüben, in die andere, denn wahrlich,
aber wir können aus dieser tiefen Ge- ich sage euch, ihr werdet mit
meinschaft nicht mehr ausgeschlossen den Städten Israels nicht zu
werden. Dann sind wir auf den heiligen Ende sein, bis der Sohn des
Berg Gottes gelangt! Menschen gekommen sein
Möge jeder von uns noch an diesem wird» (Mt 10,23). Nach der
Tag (sofern es noch nicht geschehen ist) Entrückung, in der Drangsals-
zur Freude und zur Begegnung mit Jesus zeit, werden die messianischen
durchdringen, indem er (sie) seine (ihre) Juden, die dann zum Glauben
Sünden bekennt, an Ihn glaubt und sich gekommen sind, alles daran
bekehrt. setzen, Israel zu evangelisie-
ren. Die Zeit wird aber sehr
Welches ist die Generation der kurz sein und sie werden sehr
viel zu tun haben, denn der
Endzeit? Herr Jesus Christus hat gesagt:
Die Antwort finden wir in Psalm «… ihr werdet mit den Städten
24,6: Im Millennium Christi wird Jerusalem zum Wallfahrtsort für die Israels nicht zu Ende sein, bis
«Dies ist das Geschlecht derer, die ganze Welt und zu einer Stätte des Friedens für die Juden der Sohn des Menschen ge-
nach ihm fragen, die dein Angesicht kommen sein wird.»
suchen – das ist Jakob» (Schl. 2000). werden suchend umherstreifen, und Da sich die Juden nach fast zwei
«Das ist das Geschlecht, das nach die Erkenntnis wird sich mehren» (Dan Jahrtausenden wieder in ihrem von
ihm fragt, das da sucht dein Antlitz, 12,4). In der Offenbarung aber lesen Gott zugesprochenen Land befinden,
Gott Jakobs» (Lth 84). wir: «… er spricht zu mir: Versiegle können wir davon ausgehen, dass in
«Das gilt den Menschen, die sich nicht die Worte der Weissagung dieses unseren Tagen in Israel eine Genera-
nach dir richten und im Gebet deine Buches; denn die Zeit ist nahe» (Offb tion heranwächst, die das alles erleben
Nähe suchen, du Gott Jakobs» (Hfa). 22,10). wird, und das wir in der Endzeit weit
«So sind die Menschen, die nach Gott Andere wiederum werden unrein fortgeschritten sind.
fragen und in seine Nähe kommen dür- bleiben, den Bund mit dem Antichris-
fen. So sind die wahren Nachkommen ten eingehen und das Malzeichen an- Wer ist der König der Herrlichkeit?
Jakobs» (GN). nehmen. Sie werden, das bezieht sich im
Die verschiedenen Übersetzungen umgekehrten Sinn auf Psalm 24,4-5, ihre Es ist ein Mann aus Israel, vor dem
machen es deutlich: Sie beziehen sich Hände schuldig machen, indem sie ihre einst die ganze Welt kapitulieren wird.
auf den Überrest Israels. Gegen Ende der Brüder verfolgen (Mt 10,21). Sie werden Dieser ist der König der Herrlichkeit.
Endzeit wird es in Israel eine Generation ihre Seele auf den Lügner der Endzeit Interessanterweise wird in Psalm 24
geben, die nach dem Herrn fragt und den (Antichrist) ausrichten und ihre Herzen zweimal über den Einzug des Königs der
Gott Jakobs suchen wird. Es wird unter beschmutzen (2.Thes 2,9-12), und sie Herrlichkeit gesprochen, in Vers 7-8 und
den Juden im Land eine Erweckung werden falsch schwören, indem sie in Vers 9-10.
aufbrechen; viele werden den Messias einen Bund mit ihm eingehen (Jes 28). Die Bibel berichtet uns über eine
erkennen und sich reinigen lassen. Sie Es wird also eine Scheidung durchs zweifache Ankunft Jesu. Sein erstes
werden Vergebung und Erneuerung Volk gehen: «Viele werden geprüft und Kommen finden wir in Psalm 24,7-8:
erfahren, um dem Herrn begegnen zu gereinigt und geläutert werden. Aber «Hebt eure Häupter empor, ihr Tore, und
können: «Wer unschuldige Hände hat die Gottlosen werden weiter gottlos hebt euch, ihr ewigen Pforten, damit der
und ein reines Herz, wer seine Seele handeln. Und die Gottlosen werden es König der Herrlichkeit einziehe! Wer ist

8 MNR > Oktober 2004


dieser König der Herrlichkeit? Es ist der das für dieses Volk die totale Katastrophe Beute des Todes und unzählige Gefan-
Herr, der Starke und Mächtige, der Herr, bedeuten. Alle werden den Atem anhal- gene. Gehören Sie schon zur Beute Jesu
der Held im Streit!» ten. Es mag sein, dass es dann auf der oder immer noch dem Teufel?
Das erste Mal kam Er in Niedrigkeit, ganzen Erde stockdunkel wird. Es wird
um unsere Sünden auf sich zu nehmen, ein Entsetzen durch die Völker gehen. Der Mächtige
um am Kreuz von Golgatha zu sterben. Doch dann wird das Zeichen des Men- Die Emmaus-Jünger sagten über Ihn:
Damals zog Jesus triumphal in Jerusalem schensohnes am Himmel erscheinen und «… Das mit Jesus von Nazareth, der ein
ein, und es heisst darüber: «Sagt der Toch- Jesus wird als König zurückkommen. Es Prophet war, mächtig in Tat und Wort vor
ter Zion: Siehe, dein König kommt zu dir, heisst, dass alle vor Entsetzen schreien Gott und allem Volk» (Lk 24,19).
sanftmütig und reitend auf einer Eselin werden (Mt 24,29-31; Offb 1,7). «Bald
und auf einem Füllen, dem Jungen des aber nach der Drangsal jener Tage wird Der Herr
Lasttiers» (Mt 21,5). «… das Volk, das die Sonne verfinstert werden, und der «Diese werden mit dem Lamm Krieg
vorausging, und die, welche nachfolgten, Mond wird seinen Schein nicht geben, führen, und das Lamm wird sie besiegen
schrien und sprachen: Hosianna dem und die Sterne werden vom Himmel – denn es ist der Herr der Herren und
Sohn Davids! Gelobt sei, der da kommt fallen und die Kräfte des Himmels er- der König der Könige –, und mit ihm
im Namen des Herrn. Hosianna in der schüttert werden. Und dann wird das sind die Berufenen, Auserwählten und
Höhe! Und als er in Jerusalem einzog, Zeichen des Menschensohnes am Him- Gläubigen» (Offb 17,14).
kam die ganze Stadt in Bewegung und mel erscheinen, und dann werden sich
sprach: Wer ist der? Das Volk aber sagte: alle Geschlechter der Erde an die Brust Der Held
Das ist Jesus, der Prophet von Nazareth schlagen, und sie werden den Sohn des «Denn uns ist ein Kind geboren, ein
in Galiläa!» (Mt 21,9-11). Menschen kommen sehen auf den Wol- Sohn ist uns gegeben, und die Herr-
Auf die damalige Frage: «Wer ist ken des Himmels mit grosser Kraft und schaft ruht auf seiner Schulter; und er
der?», folgte nicht etwa die Annahme Herrlichkeit. Und er wird seine Engel heisst Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Va-
des Königs, sondern seine Verwerfung. aussenden mit starkem Posaunenschall, ter, Friede-Fürst» (Jes 9,5).
Aber gerade darin erwies Jesus sich und sie werden seine Auserwählten ver-
als der Herr über Leben und Tod, als sammeln von den vier Windrichtungen Herr der Heerscharen
der Starke, der Vollmacht besasss und her, von einem Ende des Himmels bis «Denn des Menschen Sohn wird kom-
aus den Toten auferstanden ist; als der zum anderen» (Mt 24,29-31). men in der Herrlichkeit seines Vaters
Mächtige, der die Macht der Finsternis Jesus sagte damals den gläubigen mit seinen Engeln; und alsdann wird er
zerbrach, als der Held im Streit, der am Juden: «Wenn aber dies anfängt zu ge- einem jeglichen vergelten nach seinem
Kreuz triumphierend sprach: «Es ist schehen, so richtet euch auf und erhebt Tun» (Mt 16,27).
vollbracht!» (Joh 19.30). eure Häupter, weil eure Erlösung naht»
Doch Er wird ein zweites Mal kom- (Lk 21,28). In unserem Psalm heisst es: Bleibt nur noch eines zu sagen, was
men: «Hebt eure Häupter empor, ihr «Hebet eure Häupter empor, ihr Tore, schon so viele Boten Gottes im Laufe
Tore, ja, hebt eure Häupter, ihr ewigen und erweitert euch, ihr ewigen Pforten, ihres Lebens betonten: Jesus kommt
Pforten, damit der König der Herrlichkeit dass der König der Ehren einziehe!» (Ps wieder! Sind Sie bereit? – Erheben Sie
einziehe! Wer ist denn dieser König der 24,7). doch Ihr Haupt und öffnen Sie das Tor
Herrlichkeit? Der Herr der Heerscharen, Ihres Herzens, dass Jesus Ihnen Seine
er ist der König der Herrlichkeit! – (Sela)» Wer ist dieser kommende König? Herrlichkeit bringen kann, ja dass Er
(Ps 24,9-10). Diesmal wird Jesus nicht selbst als König in Ihr Leben einziehen
als der Verworfene, sondern als der Herr Es ist der Starke, der Mächtige, der kann! 
der Heerscharen erscheinen und nach Je- Herr, der Held im Streit (V 8), der Herr
rusalem zurückkehren, denn Er kommt der Heerscharen (V 10). Das ist die
mit den Engeln Seiner Macht (Jud 14; Mt Zusammenfassung all dessen, was Jesus
24,30-31). Das wird unmittelbar nach der in Seiner Herrlichkeit ist. Er ist es, der
grossen Trübsal, auch «Angst Jakobs» ge- am Kreuz die Schlacht gegen den Teufel,
nannt, geschehen, wenn sich diese Gene- den Tod und die Sünde gewonnen hat:
ration der letzten Zeit im jüdischen Volk «Dazu ist der Sohn Gottes erschienen,
herauskristallisiert haben wird. Warum dass er die Werke des Teufels zerstöre»
endet Psalm 24,6 mit dem Wort «Sela» (1.Joh 3,8).
(Pause)? Weil es die Zeit zwischen der Lassen Sie uns abschliessend die
grossen Trübsal («Angst Jakobs») und wunderbaren Attribute Jesu Christi
der Wiederkunft Jesu beschreibt. Der noch besonders hervorheben:
Himmel wird sich verfinstern, wenn
die ganze Welt unter Führung des Anti- Der Starke
christen und des falschen Propheten auf Jesus sagte einmal: «Wenn aber ein
Jerusalem losstürmen wird; wenn mit Stärkerer als er über ihn kommt und
dem Militärpotenzial der ganzen Welt ihn überwindet, so nimmt er ihm seine Diese Botschaft ist auch als CD
(Flugzeuge, Schiffe, Panzer usw.) ver- Waffenrüstung, darauf er sich verliess, oder Kassette erhältlich!
sucht wird, Israel völlig zu vernichten. und verteilt seine Beute» (Lk 11,22).
Bestell-Nr: CD 13066, Kassette 12923
Dann ist Israel am Ende, dann ist die Jesus ist der Stärkere, der dem Teufel Benutzen Sie bitte den Bestellschein in der
grosse Trübsal Tatsache. Wenn sich die die Waffenrüstung abgenommen hat, um Mitte dieser Zeitschrift.
ganze Welt gegen Israel aufbäumt, wird seine Beute für sich zu gewinnen: die

MNR > Oktober 2004 9


Im Blickfeld
Prof. Dr.-Ing. Werner Gitt, Interview mit Prof. Dr. Werner Gitt
1937 in Raineck geboren,

«Es stellt sich einzig


Ingenieurstudium an der Tech-
nischen Hochschule Hannover,
Promotion zum Dr.-Ing. an
der Technischen Hochschule

die Frage, ob wir das


Aachen. Von 1971 bis 2002
leitete er den Fachbereich
Informationstechnologie bei
der Physikalisch-Technischen

glauben, was Gott uns


Bundesanstalt (PTB) in Braun-
schweig. 1978 zum Direktor
und Professor bei der PTB
ernannt. Er hat sich während

mitgeteilt hat»
seines Berufslebens mit wissen-
schaftlichen Fragestellungen
aus den Bereichen Informatik,
nummerische Mathematik und
Regelungstechnik beschäftigt
und die Ergebnisse als Original- Welt, wie es 1. Mose Kapitel 1 be-
arbeiten publiziert. Ausserdem
hat er mehrere Bücher zu dem schreibt, in sechs Tagen erschaffen
Themenkreis Naturwissenschaft worden ist?
und Bibel geschrieben. Wissenschaftlich lässt sich die Schöp-
fung in sechs Tagen weder begründen
noch widerlegen. Es stellt sich einzig
die Frage, ob wir das glauben, was Gott
uns mitgeteilt hat. Die uns bekannten
Naturgesetze sind erst nach Abschluss
der Schöpfung vollständig installiert wor-
den. Naturwissenschaftliche Forschung
beruht auf der Anwendung der Naturge-
setze, die prinzipiell erst dann wirksam
wurden, als alles fertig war. Somit reicht
alle unsere Forschung höchstens zurück
bis zum Abschluss der Schöpfung. Die
Evolutionslehre kennt diese Grenze de-
finitionsgemäss nicht und meint somit
auch den Prozess der Entstehung des

M
itternachtsruf*: Herr Prof. Welt liegt im Argen» (1.Joh 5,19). Ein Universums und des Lebens erforschen
Dr. Werner Gitt, Sie gelten Kreationist glaubt auch, dass Noah zu können. Aus biblischer Sicht ist dies
in Fachkreisen als «Kreatio- eine Arche zur Rettung seiner Familie ein gravierender Irrtum.
nist». Welche Definition verbirgt sich und der gesamten Tierwelt baute. Die Hinweise zur Bedeutung des Wortes
hinter diesem Ausdruck? Sintflut war eine globale Flut, die die ge- «Tag» (hebr. jom) in 1. Mose 1: Alle
Prof. Dr. Werner Gitt: Ein Kreationist samte Erde bedeckte. Die Bezeichnung Schöpfungstage sind von eins bis sechs
(abgeleitet von engl. «creation» = Schöp- «Kreationist» gefällt mir aus zwei Grün- durchnummeriert und mit dem Zusatz:
fung) ist jemand, der die ganze Bibel, den überhaupt nicht: Dieser Name wird «… und es wurde Abend, und es wurde
beginnend mit der Schöpfung und der bei seinem Gebrauch oft negativ belegt Morgen» versehen. An anderen Stellen
Urgeschichte der Menschheit (1.Mo und ausserdem entsteht der falsche Ein- der Bibel wird «jom» 410-mal in Ver-
1-11) in allen Details ernst nimmt. Er druck, dass ein Kreationist eine spezielle bindung mit einer Zahl verwendet, und
glaubt, dass Gott die Welt in sechs re- Glaubenslehre vertrete. Das Zeugnis des jedes Mal bedeutet es einen gewöhnli-
gulären Tagen geschaffen hat und dass Paulus: «Ich glaube allem, was geschrie- chen Tag. Wären im Schöpfungsbericht
es in Raum und Zeit einen Sündenfall ben steht» (Apg 24,14) sollte nicht auf längere Zeitperioden gemeint, wäre es
gab, der die ursprüngliche Welt radikal Kreationisten beschränkt, sondern für unsinnig, diese mit Abend und Morgen
verändert hat. Lautete Gottes Urteil jeden wiedergeborenen Christen ver- zu begrenzen.
über Seine Schöpfung: «Und siehe, es bindlich sein.
war sehr gut» (1.Mo 1,31), so beklagt Und wie steht es mit der unter
Johannes, inspiriert durch den Heiligen Wie können Sie als Wissenschaft- Christen immer wieder zu hörenden
Geist, nach dem Sündenfall: «Die ganze ler glaubhaft begründen, warum die Auslegung von 1. Mose 1,2: «… die

10 MNR > Oktober 2004


Erde war wüst und leer», dass diese Mit Ihrer «kreationistischen» nicht mit den besten Argumenten. So
Stelle den zerstörten Zustand der Haltung haben Sie sicherlich in der ist es die allerwichtigste Voraussetzung,
«Ur»-Schöpfung nach dem Fall Sa- heutigen Zeit einen schweren Stand. dass wir mit dem Nachbarn in einem
tans beschreibe? Werden Sie von Kollegen oder ande- guten persönlichen Einvernehmen le-
Diese so genannte Restitutionstheo- ren Wissenschaftlern diesbezüglich ben. Bei einem solchen Klima können
rie oder Lückentheorie war der Versuch, angegangen? wir dann einsichtige Argumente für die
zwischen den ersten beiden Versen von Während meines langjährigen Diens- Schöpfung nennen, über die man dann
1. Mose 1 eine zeitliche Lücke unbe- tes an einem wissenschaftlichen For- freimütig diskutieren kann. Einsichtige
stimmten Umfangs einzufügen. Es gibt schungsinstitut habe ich mir eine solche Argumente bezüglich der Schöpfung
verschiedene Anschauungen darüber, Auseinandersetzung eigentlich sehr führen zu anregenden Gesprächen und
was in dieser angeblichen zeitlichen gewünscht. Unter den Wissenschaftlern eignen sich als hervorragende Hinweise
Lücke geschehen sein soll. Die meisten beobachtete ich jedoch eine tolerante auf den Schöpfer. Dies ist eine wichtige
Versionen platzieren Milliarden Jahre bzw. weitgehend gleichgültige Haltung Vorraussetzung für weitere Gespräche,
geologischer Zeit hier hinein. Diese The- zu Glaubensfragen. Zweimal habe ich wenn es im zweiten Schritt um das
orie untergräbt jedoch das Evangelium, innerhalb des Hauses bei wissenschaft- Evangelium geht.
da sie die Möglichkeit von Krankheit lichen Veranstaltungen die von mir for-
und Tod (Fossilien) vor dem Sündenfall mulierten Naturgesetze über Information Was halten Sie aus wissenschaft-
Adams einräumt. Einige ordnen dieser vorgetragen. Die Schlussfolgerungen licher Sicht für das schlagkräftigste
angeblichen Zeitperiode den Fall Satans
zu. Doch eine Rebellion Satans in die-
sen Zeitraum würde Gottes Beschrei-
bung seiner vollendeten Schöpfung am
sechsten Tag widersprechen: «Es war
sehr gut» (1.Mos 1,31). Die Lücken-
theorie ist unvereinbar mit der Aussage
der Bibel, dass Gott alles in sechs Tagen
geschaffen hat. In 2. Mose 20,11 heisst
es ausdrücklich: «Denn in sechs Tagen
hat der Herr Himmel und Erde gemacht
und das Meer und alles, was darinnen
ist, und ruhte am siebenten Tag.» Es
bleibt also keine
Zeit für eine Lücke.
Die Lückentheorie Gitt: «Die uns bekann-
entkräftet die Bele-
ge für eine weltwei-
ten Naturgesetze sind
te Sintflut. Wenn erst nach Abschluss der
die Fossilien durch
die «Flut Luzifers»
Schöpfung vollständig
verursacht wurden, installiert worden»
was geschah dann fordern einen intel- Argument gegen Evolution? Ist die
durch die Sintflut? ligenten Sender für Evolution widerlegbar?
Hier sind die Anhänger dieser Theorie jede Information und damit auch für alle Die stärkste Argumentation in der
gezwungen zu behaupten, die Sintflut biologischen Systeme. Da die Evolution Wissenschaft ist immer dann gegeben,
habe so gut wie keine geologischen definitionsgemäss keinen Sender bzw. wenn man Naturgesetze in dem Sinne
Spuren hinterlassen. Urheber kennt, stellen die Sätze eine anwenden kann, dass sie einen Prozess
Die beiden markanten Wörter «tohu massive Kritik am Evolutionssystem dar. oder Vorgang ausschliessen. Die Argu-
und bohu» werden üblicherweise mit Meine Auffassung war somit gut bekannt. mentation beruht darauf, dass Natur-
«wüst und leer» übersetzt. Sie sagen aus, Meine Sichtweise wurde weitgehend ak- gesetze keine Ausnahme kennen und
dass das Universum im Anfangszustand zeptiert, wenn auch nicht übernommen. dass sie in Raum und Zeit immer gültig
ohne Struktur und ohne Inhalt geschaf- Schwierigkeiten bezüglich meines Glau- sind. Früher gab es die so genannten
fen wurde und innerhalb von sechs Tagen bens habe ich nicht gehabt. Perpetuum-Mobilisten, also Erfinder
durch Gottes Schöpfungshandeln gestal- und Tüftler, die eine Maschine bauen
tet und gefüllt wurde. Lückentheoretiker Wenn mein Nachbar ein überzeug- wollten, die ohne Energiezufuhr ständig
behaupten, diese Wörter würden einen ter Anhänger der Evolutionstheorie läuft. Seitdem wir den Energiesatz der
Prozess gerichteter Vernichtung beinhal- ist, was würden Sie mir im Umgang Physik kennen, arbeitet niemand mehr
ten und auf einen sündigen und deshalb mit ihm raten; welche Fehler soll- an einer solchen Problemstellung, denn
nicht ursprünglichen Zustand der Erde ten wir als Christen im Gespräch dieses «Gesetz von der Erhaltung der
hinweisen. Dadurch werden jedoch Inter- vermeiden? Energie» besagt, dass in einem ge-
pretationen in 1. Mose 1 hineingelegt, die Der wohl häufigste Fehler in diesem schlossenen System die Energie weder
in anderen Teilen des Alten Testaments Zusammenhang ist, wenn es zu einem zu- noch abnehmen kann. Somit ist ein
in völlig anderen Zusammenhängen auf- Streitgespräch kommt. Durch Streit Perpetuum mobile eine unmögliche
tauchen (Jes 34,11; Jer 4,23). werden wir niemanden gewinnen, auch Maschine. Sie kann nie gebaut werden,

MNR > Oktober 2004 11


und ewiges Leben zu bringen. Im Evo-
Im Blickfeld lutionssystem hat der Tod eine völlig
andere Funktion; er ist der erforderliche
und ständige Wegbegleiter
weil ein Naturgesetz so etwas verbietet. zeltes Glaubensbekenntnis bei der Höherentwicklung.
Das Gedankensystem Evolution kann zum Atheismus einhergeht. Der Evolutionsbiologe R.
überhaupt nur funktionieren, wenn es (Näheres dazu in meinem W. Kaplan bringt es auf
in der Materie eine Möglichkeit gäbe, Buch: «Am Anfang war die den Punkt: «Das einge-
dass durch Zufallsprozesse Information Information», erhältlich baute Altern und Sterben
entstehen kann. Dies ist aus der Sicht im Verlag Mitternachtsruf, ist zwar leidvoll für das
der Evolutionslehre eine unabdingbare Bestell-Nr. 17017.) Individuum, besonders für
Forderung, denn in allen Lebewesen das menschliche, aber es
finden wir eine geradezu unvorstellbare Nun gibt es aber auch ist der Preis dafür, dass die
Menge an Information. Diese Informa- Christen, die einen Kom- Evolution unsere Art über-
tion ist dermassen grundlegend, weil promiss mit der Evolu- haupt erschaffen konnte.»
alle Baupläne der Individuen und alle tionslehre eingegangen Auch für W. Tanner ist das
komplexen Vorgänge in den Zellen (z.B. sind. Solche Leute sagen, Leben todesabhängig: «Es
Proteinsynthese) informationsgesteuert die Bibel könne auch im mag eine wenig tröstliche
ablaufen. Sinne der Evolution ausgelegt werden; Einsicht sein, dass es ohne den Tod uns
Information ist eine geistige, also in dem Falle hätte Gott die Evolution Menschen wahrscheinlich noch gar
eine nicht-materielle Grösse; sie ist als sein Werkzeug benutzt. nicht gäbe.» Solche Aussagen stehen
also keine Eigenschaft der Materie. Solche sicherlich wohlgemeinten Ver- im direkten Gegensatz zur Bibel.
Die Naturgesetze über nicht-materielle suche hat es immer wieder gegeben. Die- Unterstellt man eine theistische Evo-
Grössen, insbesondere die der Informa- se so genannte «Theistische Evolution» lution, dann hat Gott sich des Feindes
tion, besagen, dass Materie niemals eine hätte für sich, dass man kein Perpetuum «Tod» bedient, um Leben zu schaffen.
nicht-materielle Grösse erzeugen kann. mobile der Information braucht, denn Und das ist – biblisch gesehen – eine
Weiterhin gilt: Information kann nur man hätte ja einen Schöpfer (der aber absurde und antigöttliche Idee. Die
durch einen mit Intelligenz und Willen niemals derjenige der Bibel sein kann), Existenz des Todes wird damit vor den
ausgestatteten Urheber entstehen. Da- der als Informationsquelle rekrutiert Sündenfall verlegt, und damit wird das
mit ist bereits klar: Wer Evolution für werden kann. Meine grundlegende Ab- Evangelium ausgehöhlt und unbedeu-
denkmöglich hält, glaubt an ein «Perpe- lehnung dieses Gedankensystems liegt tend. In Gesprächen mit Vertretern der
tuum mobile der Information».
Ist Evolution widerlegbar? Evolu-
tionskritik ist unbedingt nötig in der
wissenschaftlichen Auseinanderset-
zung. Solange wir aber nur Evoluti-
onskritik betreiben, indem wir die von
den Vertretern der Evolutionslehre
vorgetragenen Argumente kritisieren,
verharren wir letztlich in einer Patt-
Situation. Evolutionstheoretiker sind,
wie die «unendliche Geschichte» ihrer
Publikationen belegt, sehr erfinderisch.
Ihr Erklärungsreich-
tum ist geradezu un-
begrenzt. So hinken Gitt: «Wären im Schöp-
wir mit sicherlich fungsbericht längere
besseren astronomi-
schen, biologischen Zeitperioden gemeint,
und geologischen wäre es unsinnig, diese
Modellen immer
einige Schritte mit Abend und Morgen in der Bibel selbst. theistischen Evolution fällt auf, dass sie
hinterher, weil zu begrenzen» Die theistische viele Teile der Bibel nicht ernst nehmen,
man mit Modellen Evolution stellt das sie umdeuten oder gar für ungültig erklä-
prinzipiell nicht an- Evangelium gerade- ren. Der Kompromiss mit der Evolution
dere Modelle widerlegen kann. Setzen zu auf den Kopf. Nach dem biblischen ist verbunden mit dem Aufgeben zentra-
wir hingegen Naturgesetze ein, die die Bericht schuf Gott durch Seine Allmacht ler biblischer Aussagen.
Achillesverse der Evolution treffen, dann und Weisheit eine sehr gute, also fertige
ist damit das wissenschaftliche AUS und perfekte Schöpfung. Dann kam der Nach dem bisher Gesagten steht
gesetzt. Wenn Evolutionstheoretiker Sündenfall, und erst durch die Sünde und fällt alles mit der Gültigkeit der
sich dennoch nicht überzeugen lassen, kam der Tod in die Welt. Wegen unse- Aussagen der Bibel. Können Sie uns
dann zeigt dies einmal mehr, wie sehr rer Sünde und der Todverfallenheit kam auch auf wissenschaftliche Weise
mit diesem Denksystem ein tief verwur- Jesus in diese Welt, um uns zu erlösen zeigen, dass die Bibel wahr ist?

12 MNR > Oktober 2004


Als Informatiker möchte ich es auf
mathematische Weise tun. Die Bibel ist Aufgegriffen
das einzige Buch der Weltgeschichte, in
dem wir eine Vielzahl von Prophetien
vorfinden, die sich in Raum und Zeit Führende Politiker, religiöse Vertre-
präzise erfüllt haben. Schon aus diesem ter und Aktivisten aus aller Welt haben
Grunde ist die Bibel ein ganz ausserge- zum Abschluss der 15. Welt-Aids-Konfe-
wöhnliches und einzigartiges Buch. Weit
renz in Bangkok das Scheitern ihres bis-
verbreitet ist dennoch die Auffassung,
die Bibel sei ein Buch wie jedes andere herigen Kampfes gegen Aids eingeräumt.
auch – von verschiedenen Menschen Die Krankheit sei trotz des Wissens über
verfasst, die sich über Gott und die Vorsorge- und Behandlungsmöglichkei-
Welt Gedanken gemacht haben. Stimmt ten auf dem Vormarsch.
diese Beurteilung? Zur Beantwortung
dieser Frage wollen wir einmal die in
der Bibel enthaltenen Prophezeiungen Pfarrer Volker Lehnert (Düssel-
heranziehen. Es dorf), Ausbildungsreferent der Evange-
gibt 3268 propheti-
lischen Kirche im Rheinland, stellt fest:
sche Aussagen, die Gitt: «Nach meinem Viele Pfarrer hätten Probleme mit zent-
sich bereits erfüllt
haben. Wie ist es
Verständnis gehört Or- ralen Glaubensaussagen. Jeder vierte
möglich, dass Men- ganverpflanzung zum Be- aus, oder muss es Geistliche glaube nicht an eine Auferste-
schen, die in einer
Zeitspanne von über
reich dessen, was Gott die ganze Erdober-
fläche sein, die mit
hung. Nur 52 Prozent der Theologen sei-
en von der Notwendigkeit einer Erlösung
1500 Jahren gelebt uns erlaubt hat mit den einer 10-Meter-
von Sünden überzeugt, und nur 21 Pro-
haben, derart viele
präzise Voraussagen
Worten: ‹Machet euch schicht bedeckt ist?
Die korrekte Lösung zent betrachten Jesus Christus als wich-
treffen können? Ha- die Erde untertan›» zeigt, dass auch die tiges Vorbild.
ben sie sich zufällig letztgenannte Men-
so erfüllt, oder war ge immer noch nicht
das nur möglich, weil Gott letztlich der ausreicht. Muss man gar unser ganzes Die Schulbücher in Saudi-Arabien
Autor der Bibel ist, der aufgrund seiner Universum mit Ameisen auffüllen? Erst schüren auch nach einer behördlichen
Allwissenheit und Allmacht Prophetien die Berechnung gibt uns eine Antwort: Überarbeitung Vorurteile und Ablehnung
geben kann, die dann auch präzise am Wir benötigen nicht zwei, drei oder
gegenüber Christen und Juden. «Alle Re-
geschichtlichen Ablauf nachprüfbar hundert (= 102) oder tausend (= 103)
sind? Universen, sondern 10896. Was drückt ligionen sind falsch, mit Ausnahme des
Wir verwenden einen anschauli- eine solche immense Zahl aus – also eine Islam», heisst es etwa in einem neuen
chen Vergleich: Man stelle sich einen Eins gefolgt von 896 Nullen? Zufällige Unterrichtsbuch für Sechsjährige. Zu-
Ameisenhaufen vor, in dem sich unter Erfüllung ist völlig auszuschliessen. Kein gleich wird den Kindern freundschaftli-
den vielen schwarzen Ameisen eine Mensch ist in der Lage, Prophetien zu
einzige rote Ameise befindet. Es ist formulieren, die sich dann ausnahmslos
cher Umgang mit Christen und Juden ver-
leicht einzusehen – je grösser der be- auch erfüllen. Der wahre Autor der Bibel boten. Das neue Curriculum habe «die
trachtete Haufen wird, desto kleiner ist ist der allwissende und allmächtige Gott gleichen Autoren und die gleichen Ideen
die Wahrscheinlichkeit, die eine rote (2. Tim 3,16). Darum ist die ganze Bibel wie die alten, auch wenn es in anderem
Ameise zufällig (z.B. mit verbundenen wahr. Jesus betet zum Vater: «Dein Wort Stil geschrieben sei».
Augen) herauszugreifen. Die Frage ist die Wahrheit» (Joh 17,17). Paulus be-
lautet nun: Bei welcher Ameisenzahl kennt: «Ich glaube allem, was geschrie-
ist es gleichwahrscheinlich, die eine ben steht» (Apg 24,14). Er vertraute Die Macher von Big Brother planen
rote Ameise zufällig herauszugreifen Gott auch ohne Mathematik. eine neue Sendereihe zu den Zehn Ge-
und 3268 Prophetien zufällig zur Er-
füllung zu bringen? Um mathematisch Ethik und Moral in unserer Ge-
boten. Es soll sich dabei um eine Mi-
vorgehen zu können, müssen wir einige sellschaft nehmen zunehmend an- schung aus Unterhaltung und Informa-
Annahmen treffen: Unabhängigkeit der tichristliche Formen an. Ist das ein tion handeln, wobei konservative und
Aussagen, keine Doppelnennungen. Da «endzeitlicher» Trend? liberale Personen zu Wort kommen sol-
diese beiden Vorraussetzungen nicht Unsere Welt hat sich in den letzten len. Boris Brand der Chef von endemol
ganz erfüllt sind, nehmen wir weiterhin Jahrzehnten gravierend verändert. Unse-
an, jede biblische Prophetie erfülle sich re Gesetzgebung fragt nicht mehr nach
Deutschland meint zu dem Grund für die
mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit. dem Willen Gottes. Die Titelüberschrift Sendung, dass Moral zurzeit ein grosses
Damit haben wir alle Unwägbarkeiten der Bildzeitung vom 22. Juli 2004 lau- Thema in der Gesellschaft sei. Viele wür-
mehr als nur kompensiert. Nun geht es tete: «Wie schwul ist Deutschland?» den Antworten auf zentrale Fragen des
um jene Anzahl schwarzer Ameisen, un- Untertitel: «Immer mehr prominente Lebens suchen, die Kirche begehe einen
ter der sich eine einzige rote befindet. Männer bekennen sich zu ihrer Homo-
Reicht eine Badewanne voller Ameisen sexualität.» Der ethische und moralische

MNR > Oktober 2004 13


historischen Fehler: «Sie kenne zwar die Im Blickfeld
Antworten, aber sie kann nicht verkau-
fen, was sie hat.» Dammbruch wird immer offensichtlicher. Klone der ursprünglichen Saatkartoffel.
Das Urteil Gottes aber hat sich nicht Sie sind genetisch identisch und darum
Jährlich werden schätzungswei- geändert: «Darum hat Gott sie in den sind sie Klone. Das Klonen kennen wir
se rund 167 000 Christen wegen ihres Begierden ihrer Herzen dahingegeben in auch bei Erdbeeren. Die Pflanze bildet
die Unreinheit, sodass ihre Leiber durch nach der Ernte Ableger. Diese neuen,
Glaubens umgebracht, berichtet Dr. Tho-
sie selbst geschändet werden» (Röm frischen Pflänzchen haben die gleichen
mas Schirrmacher, Geschäftsführer der 1,24). Ein neues Phänomen ist der sich Eigenschaften wie ihre Mutterpflanze.
Allianzkommission für Menschenrechte. häufende islamische Terrorismus, der Die Früchte haben die gleiche Farbe
Die UNO bestätigt diese Zahl. mit dem 11. September 2001 eine bis und den gleichen Geschmack. Die
dahin ungeahnte Brutalität erlangt hat. Ableger sind also Klone, auch wenn sie
Gegenüber dieser Eskalation an Gewalt üblicherweise nicht so benannt werden.
Die Araberin Nonie Darwish wirft
herrscht weithin Ratlosigkeit. Das Prinzip des Klonens ist auch im Tier-
der nahöstlichen Kultur vor, dass sie Das alles empfinde ich als unüber- reich bekannt. Die Blattlaus kann sich
«so vom Judenhass besessen ist, dass sehbare Trends des Endes. In Verzweif- sowohl geschlechtlich als auch durch
sie bereit ist, die Moral und die Gesund- lung und Angst zu versinken, wäre die
heit ihrer Familienstruktur für ein paar falsche Reaktion. Jesus ermahnt uns
in Matthäus 24,6.13: «Seht zu und
Meilen Land und die Stadt Jerusalem zu
erschreckt nicht. Denn das muss so
opfern, die das heilige Land von Juden geschehen. … Wer aber beharrt bis
und Christen sind». Weiter bemerkt sie: ans Ende, der wird selig.» Ebenso
«Als Kind wurde ich von vielen gefragt: ermutigt Er uns mit
‹Wirst du den Tod deines Vaters rächen den Worten: «Wenn
(der bei einem Militäreinsatz getötet
aber dieses anfängt Gitt: «Das Prinzip des
wurde), indem du Juden tötest?› Meine
zu geschehen, dann
seht auf und erhebt
Klonens gibt es auch bei Klonen vermehren.
Das Prinzip des Klo-
Antwort jetzt als Erwachsene ist ein fes- eure Häupter, weil Krebsen, bei Wespen-, nens gibt es auch
tes: «Nein. – Stattdessen werde ich le- sich eure Erlösung
naht» (Lk 21,28).
Bienen- und Ameisenar- bei Krebsen, bei
Wespen-, Bienen-
ben, um die dunkle Seite der islamischen
Kultur und der islamischen Fundamenta-
ten» und Ameisenarten.
Was ist Ihre Mei- Wie ist es beim
listen aufzudecken.» nung bezüglich Or- Menschen? Eineiige
ganspenden? Und wie sehen Sie die Zwillinge sind untereinander echte Klo-
Etwa 30 bis 40 Prozent der israe- gegenwärtigen Entwicklungen in der ne. Es sind eigenständige Menschen mit
lischen Wehrdienstleistenden suchen Gen- bzw. Klontechnik? absolut identischer genetischer Ausstat-
Als 1967 der südafrikanische Arzt tung. Sie haben wegen sämtlich gleicher
im ersten Jahr ihres Militärdienstes Christiaan Barnard die erste Herzver- Erbanlagen die gleichen Neigungen,
den Armee-Psychologen auf. Unter den pflanzung ausführte, gab es von einigen Begabungen und Talente. Dennoch
Rekruten gebe es zudem die meisten Christen kritische Stimmen dazu. Hier sind es zwei verschiedene Menschen.
Selbstmorde, gab der Personalchef der gehe man mit der Technik zu weit und Jeder erlebt die Welt anders und wird
greife zu sehr in Gottes Schöpfung ein. durch seine individuellen Erfahrungen
israelischen Armee vor einem Knesseth-
Weltweit wurden seit 1967 über 60 000 anders geprägt. Beide haben eine eigene
Komitee bekannt. Herzen verpflanzt, und die Fünf-Jahr- Persönlichkeit – jeder Mensch ist einzig-
Überlebensrate liegt heute bei 70 Pro- artig – und eine eigene Seele.
Nach Angaben der Polizei werden in zent. Nach meinem Verständnis gehört Nach diesen Überlegungen kann also
Deutschland jährlich 20 000 Kinder se- Organverpflanzung zum Bereich dessen, das Klonen nichts Böses und Verwerf-
was Gott uns erlaubt hat mit den Wor- liches sein. Aus meiner Sicht gibt es
xuell missbraucht. Die Dunkelziffer läge
ten: «Machet euch die Erde untertan!» keinen Grund dafür, dass man es in der
weit höher. (1. Mose 1,28). Wir dürfen Technik nicht Tierwelt – es sei noch einmal ausdrück-
nur betreiben, wir müssen es sogar, um lich betont: in der Tierwelt – nicht tun
Wie der Evangelische Fachverband dem Menschen zu helfen. dürfte. Auch wenn der Mensch Weizen-
Weisses Kreuz mitteilt, outen sich im- Wenn wir die Gen- und Klontechnik sorten züchtet, die in kalten Gegenden
beurteilen wollen, dann ist er ratsam, anbaubar sind, oder Kuhrassen so mit-
mer mehr Politiker als Homosexuelle.
zunächst einen Blick in die Schöpfung zu einander kreuzt, dass Folgegenerationen
Die Bildzeitung schrieb auf der Titelseite tun. Wir stellen fest, dass der Schöpfer das besonders hohe Milcherträge bringen,
ihres Blattes: «Wie schwul ist Deutsch- Klonen in mannigfacher Weise einsetzt dann greift er in die Natur ein. Niemand
land? Immer mehr prominente Männer und wir es auch ständig betreiben. Wenn denkt sich etwas bei solchen Züchtun-
bekennen sich zu ihrer Homosexualität.» wir im Frühjahr eine Kartoffel in die Erde gen – und das zu Recht.
legen und im Herbst eine ganze Staude Von der Beherrschung des Men-
ernten, dann sind die neuen Kartoffeln schen durch den Menschen hat Gott

14 MNR > Oktober 2004


nichts gesagt. Das bedeutet auch, dass Sonne der ersten Schöpfung und das waren 40 Prozent der Weltbevölkerung.
der Mensch von der Manipulierbarkeit Licht unserer jetzigen Sonne werden Man sprach von der ersten Globalbeerdi-
durch den Menschen ausgenommen ist. nicht mehr benötigt. Auch die Ewigkeit gung der Menschheitsgeschichte.
Klonen beim Menschen ist somit nicht braucht eine Sonne. Jesus ist die besse- Die Wiederkunft Jesu in Seiner ganzen
im Willen Gottes. re Sonne, die Sonne der Gerechtigkeit. Macht und Herrlichkeit wird alle je auf
Die weltweite Angst bezüglich des Wir werden Jesus sehen wie Er ist. Der dieser Erde stattgefundenen Ereignisse
Klonens resultiert vielfach aus der Glaube kommt zum Schauen. weit in den Schatten stellen. Hiervon
diffusen Sorge eines nicht mehr be- Die Tore der Stadt werden nicht ver- wird es keine Fernsehübertragung ge-
herrschbaren Sieges der Technik über schlossen. Es gibt keine Polizei mehr, ben und doch werden alle Menschen,
den Menschen. Die tieferen Ursachen keinen Fahndungsdienst, keine Diebe, die zu der Zeit leben und die je auf
jedoch liegen in Folgendem: In der Welt, keine Gefängnisse, keine Schlösser und der Erde gelebt haben, Sein Kommen
in der wir leben, ist die deutliche Trenn- Riegel. Nichts wird mehr unter dem als Augenzeuge miterleben: «Siehe, er
linie zwischen der Tierwelt und dem Bann sein, denn Sünde ist dort unbe- kommt mit den Wolken, und es werden
Menschen verloren gegangen. Für die kannt. Wir werden mit Jesus regieren ihn sehen alle Augen und alle, die ihn
Evolutionslehre ist dieser Unterschied von Ewigkeit zu Ewigkeit. Vieles ist durchbohrt haben, und es werden weh-
definitionsgemäss aufgehoben. Wenn für uns noch unfassbar, insbesondere klagen um seinetwillen alle Geschlechter
der Mensch nur ein Emporkömmling aus der Erde» (Offb 1,7). Dieser grosse Tag
dem Tierreich ist, dann gibt es letztlich müsste eigentlich für alle Menschen
keine unterschiedliche Ethik im Umgang ein Freudentag sein, denn es kommt
mit Menschen oder mit Tieren. der «König aller Könige und Herr aller
Die Bibel markiert deutlich eine Herren» (Offb 19,20). Es kommt Der, der
unüberbrückbare Trennlinie zwischen als Auferstandener den Jüngern gesagt
Tierwelt und Menschen und liefert hatte: «Mir ist gegeben alle Gewalt im
uns von daher auch Massstäbe für das Himmel und auf Erden» (Mt 28,18). Der
ethische Handeln. Das Klonen beim obige Bibeltext aber stellt fest, dass es aus
Menschen ist aus biblischer Sicht nicht allen Generationen
erlaubt, weil der Mensch Vater und Mut- viele Menschen
ter haben und durch die Begegnung von Gitt: «Die Wiederkunft geben wird, die
Mann und Frau entstehen soll. Deshalb
ist der Mensch in zweierlei Geschlecht
Weltereigniss am 20. Juli
1969: Neil A. Armstrong Jesu in Seiner ganzen über die Erschei-
nung Jesu entsetzt
– als Mann und Frau – geschaffen. Das setzt als erster Mensch
seinen Fuss auf den Mond
Macht und Herrlichkeit sind. Sie werden
Klonen beim Menschen ist des Weiteren
darum abzulehnen, weil viele Versuche
wird alle je auf dieser zu den Bergen
sagen: «Fallt über
nötig wären, bis eine Zelle in der Ge- auch, was Johannes Erde stattgefundenen uns! Und zu den
bärmutter weiter heranwachsen würde.
Auch der Gedanke, dass die Tyrannen
schreibt: «Wir wis-
sen aber: wenn es
Ereignisse weit in den Hügeln: Bedeckt
uns!» (Lk 23,30).
sich hundertfach klonen könnten, ver- offenbar wird, wer- Schatten stellen» Jesus spielte in
setzt uns in Schrecken. den wir ihm gleich ihrem Leben keine
sein» (1. Joh 3,2). Rolle; sie haben
Wie stellen Sie sich den Himmel sich nie zu ihm bekehrt, obwohl sie die
vor? Stichwort Zukunft; was kommt auf Gelegenheit dazu hatten. Nun ist es zu
In erster Linie ist für mich der Him- uns zu? Dürfen wir mit dem zweiten spät. Für die Entschiedenen aber erfüllt
mel die ewige Heimat: «Unsere Heimat Kommen Jesu Christi täglich rech- sich das, was der Prophet Maleachi (Kap
aber ist im Himmel» (Phil 3,20). Es ist nen? 4,2) schon lange zuvor im Namen Got-
der Ort, wo wir ewig beim Vater sind Das Stichwort Zukunft ist in poli- tes verheissen hatte: «Euch aber, die ihr
und bei Seinem Sohn Jesus Christus. tischen Reden zu einem Schlagwort meinen Namen fürchtet, soll aufgehen
Hier erfüllt sich Jesu Gebet: «Vater, ich geworden. Gemeint ist in solchen die Sonne der Gerechtigkeit (= Jesus).»
will, dass, wo ich bin, auch die bei mir Fällen unter anderem die Sicherung Diejenigen, die wir noch leben, können
seien, die du mir gegeben hast, damit der Arbeitsplätze, der Renten und des uns heute zu Christus hinwenden, damit
sie meine Herrlichkeit sehen» (Joh Wirtschaftsstandortes. Ganz ausser wir bei Seinem Kommen zur erretteten
17,24). Über den Tod werden wir nur Acht bleibt dabei aber das allergrösste Schar gehören. Wann wird dieses grosse
noch mitleidig lächeln, weil wir ihn alle Zukunftsereignis: Die Wiederkunft Jesu Ereignis stattfinden? Die Antwort Jesu
längst hinter uns haben. Es wird weder in Macht und Herrlichkeit. straft alle Berechnungskünstler Lügen:
Leid noch Geschrei noch Schmerz mehr Als am 20. Juli 1969 Neil A. Arm- «Seid auch ihr bereit! Denn der Men-
sein, denn unsere jetzige Welt mit allem strong (Flug mit Apollo 11) als erster schensohn kommt zu einer Stunde, da
Übel ist vergangen. Es gibt keine Sünde Mensch seinen Fuss auf den Mond setz- ihr’s nicht meint» (Lk 12,40). Dennoch
mehr, die Ursache allen Leides und allen te, haben 500 Millionen dieses Ereignis mahnt uns Jesus, die Zeichen der Zeit
Schmerzes. Die neue Schöpfung wird live am Fernseher miterlebt. Am 31. Au- zu beachten. Lesen wir aufmerksam
ohne Spuren der Sünde sein. gust 1997 kam die englische Prinzessin Matthäus 24 und die dort genannten
Die Herrlichkeit Gottes erleuchtet die Lady Diana durch einen Autounfall ums Zeichen, dann können wir täglich mit
Stadt, das neue Jerusalem. Ihre Leuchte Leben. Als sie am 6. September zu Grabe Seinem Kommen rechnen. 
ist Jesus – die ewige Sonne. Darum gibt getragen wurde, gab es 2,5 Milliarden
es dort auch keine Nacht mehr. Die Fernsehzuschauer in 200 Ländern – das * Das Interview führte Fredy Peter

MNR > Oktober 2004 15


musste, dass die Menschen am Ende
Im Blickfeld der Tage ein Malzeichen auf der rechten
Hand oder der Stirn tragen werden, mit
dem sie kaufen und verkaufen können.

Bibel aktuell
Ausserdem sprach er im Hinblick auf die-
selbe Zeit von einem Bild, das «Leben hat
und sprechen kann» (Offb 13,15). Woher
nahm er diese Sicherheit, ja die «Dreistig-
«… es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Grossen, die Reichen und keit», Derartiges auf Papier zu bringen,
Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand sodass es jedem Menschen zugänglich
wird? Zu seiner Zeit waren solche Aus-
oder an ihre Stirn, und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er sagen weitab jeder Realität. Ausserdem,
nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines was sollten sie bedeuten, was für einen
Namens» (Offb 13,16-18). «Nährwert» sollten solche präzisen Äus-
serungen haben? Musste Johannes nicht

D
ie spanische Diskothek Baja fon und einem Chip für das weltweite befürchten, sich lächerlich zu machen,
Beach Clubs in Barcelona wird Ortungssystem ‹Global Positioning und bestand nicht die Gefahr, dass ein
erstmalig auf dieser Welt die System› (GPS) ausgerüstet. Die glückli- Buch, das sich Bibel nennt, als Märchen-
Malzeichen-Technik, die im letzten Buch chen Käufer müssen sich zur Nutzung buch abgetan würde? Jeder «vernünftige
der Bibel beschrieben wird, publikums- des Telefons identifizieren und können Mensch» – wäre denn das Buch der Bibel
wirksam anwenden. … Die Stammgäs- dann ihren Fund melden. Anschliessend ein Menschenbuch – hätte solche klare
te der Diskothek können sich ab sofort haben sie die Dose eine ungewisse Zeit Aussagen wahrscheinlich vermieden und
einen 2,5 Zentimeter langen Chip per immer bei sich zu tragen, bis eines der irgendetwas Allgemeines niedergeschrie-
Spritze in den Oberarm einpflanzen las- ben, etwas Philosophisches
sen, der nicht nur ihre Personendaten oder Poetisches. Aber Johan-
erhält, sondern auch ein Geldguthaben nes war hundertprozentig
speichert. Bei der Personenkontrolle am sicher, dass es der Wahrheit
Eingang werden die ‹Chip›-Gäste mit ei- entsprach, und er war von
nem Lesegerät einwandfrei identifiziert, dem, was er sah und hörte
vollkommen überzeugt.
Die Bibel ist eben kein
Menschenbuch, sie ist gött-
liche Offenbarung an die
Menschheit. Nur ein Gott,
der die Zukunft und alle
Geschichtsabläufe bis ins
kleinste Detail überblickt
und kennt, kann so etwas
durch Inspiration Seines
Geistes verfassen lassen.
Nur ein Gott, der im Voraus
wusste, dass rund 1950
2,5 Zentimeter langer Chip per Spritze in den Jahre später tatsächlich ein
Oberarm einpflanzen … Gerät die Welt beeinflussen
wird, dessen Bild laufen und
der Kellner bucht später die Rechnung sprechen kann, nur ein Wel-
direkt am Oberarm des Gastes ab. Ist das tenkenner und -lenker, der
Oberarmkonto leer, kann es mit neuen Ortung via Satellit «Global Positioning System» (GPS) wusste, dass die Technolo-
Gelddaten wieder aufgefüllt werden. gie es nach 2 000 Jahren
Bei dem Chip handelt es sich um zuständigen Coca-Cola-Teams sie geor- ermöglicht, dass dem Menschen ein
ein VeriSign-Produkt der US-Firma tet hat und aufsucht, um ihnen ihren Chip eingesetzt werden kann, ist fähig,
Applied Digital Solutions ... Sie strebt Gewinn mitzuteilen.»1 dergleichen Unvergleichliches im Vo-
immer deutlicher an, die Chips unter raus niederschreiben zu lassen. Nur ein
die Haut möglichst vieler Menschen zu Wie aktuell sind doch die Aussagen der Gott, der die Wahrheit ist, kann solche
bekommen. Bibel! Wie kann jemand vor 2 000 Jahren, «unglaublichen» Dinge vorankündigen,
Chips mit anderen Fähigkeiten sollen weitab jener technischen Möglichkeiten, um damit zu beweisen, dass Sein Wort
dem Getränke-Multi Coca Cola in den wie sie heute bestehen, derartige Dinge die Wahrheit ist und dass wir Ihm alles
USA mehr Absatz seines braunen Saftes schreiben? Hier in Offenbarung 13 wird glauben können. Der Herr Jesus hat es so
bescheren. Er hat jetzt eine Marketing- die Menschheit bereits mit Ereignissen ausgedrückt: «Jetzt sage ich’s euch, ehe es
Aktion gestartet, in deren Mittelpunkt konfrontiert, die erst in der Endzeit, geschieht, damit ihr, wenn es geschehen
120 speziell ausgestattete Dosen stehen. kurz vor der Wiederkunft Jesu eintreten ist, glaubt, dass ich es bin» (Joh 13,19).
Weder von aussen noch am Gewicht er- werden. Da schrieb ein alter Apostel, Das Ende der Endzeit ist mit der Samm-
kennbar, sind sie mit einem Mobiltele- der verbannt auf der Insel Patmos leben lung der Juden in ihr Heimatland und der

16 MNR > Oktober 2004


Staatsgründung Israels 1948 eingeleitet. besiegt», sagte Augustinus. Es bleibt es wohl mit dir sein? Wir wissen immer
Praktisch zeitgleich entwickelt sich unse- nicht mehr viel Zeit, um sich über die noch nichts von dir. Bist du auch verletzt
re Welt in immer schneller werdendem Bibel zu belustigen, ihr Ernst ist zu of- worden? Brauchst du Hilfe, Papa?
Tempo der Apokalypse entgegen. fensichtlich!  N.L. In jener Nacht habe ich mich oft
«Wer sich von der Wahrheit Gottes gefragt, ob wir das wohl überstehen
nicht besiegen lässt, wird vom Irrtum 1
Topic, Nr. 7/2004 würden. Mama hat die schlimmsten
Verletzungen und kann sich gar nicht er-
holen. Bruno stand richtig unter Schock.
Es geht ihm immer noch schlecht, und
er will mit niemand sprechen.

Lieber Papa!
Ich selbst hatte solche Schmerzen,
dass ich weder Mama noch Bruno helfen
konnte. Der Arzt hat gesagt, ich hätte
noch eine besondere Therapie nötig, um
Der folgende Brief – von uns leicht gekürzt – wurde von einem 16-jährigen wieder aufzukommen. Aber Papa, statt
Mädchen an ihren Vater geschrieben, und zwar einige Wochen, nachdem er der Therapie hätte ich viel lieber, dass
du mir hilfst.
ihre Mutter, ihren Bruder und sie selbst einer anderen Frau wegen verlassen Der Schmerz tut so weh! Papa, wir
hatte. vermissen dich so sehr! Jeden Tag fragen
wir uns, ob du dich vielleicht aufmachst

L
ieber Papa! Es ist schon spät, und weißt du was, Papa? Es ist immer noch und bei uns hereinschaust. Und jeden
ich sitze hier in meinem Bett, um ein prima Wagen – oder wenigstens Tag kommst du nicht. Papa, ich fürchte,
dir zu schreiben. Wie oft wollte ich könnte er es sein. Mit etwas Aufwand es ist alles vorbei, aber mein Herz würde
in den letzten Wochen mit dir sprechen! könnte der noch viele, viele Jahre fah- vor Freude platzen, wenn ich irgendwie
Aber ich fand keine Gelegenheit, mit dir ren. die Augen aufmachen könnte und sehen,
allein zu sein. Mein Bruder und ich sassen immer wie du in mein Zimmer kommst.
Ich kann es noch nicht fassen, dass du auf den Rücksitzen, und du und Mama Abends, wenn alles ruhig ist, sitzen
jetzt mit jemand anders zusammen bist, vorne. Wir fühlten uns immer sicher, wir zusammen, und dann sprechen wir
und dass du und Mama über dich, und wie gern
vielleicht nicht wieder wir alle mit dir gefahren
zusammenfinden. Es sind, und wie sehr wir
fällt mir sehr schwer, alle wünschen, du wärst
das zu akzeptieren, be- wieder bei uns.
sonders wenn ich daran Papa, geht es dir gut?
denke, dass du vielleicht Hast du Schmerzen von
nie wieder nach Hause dem Unfall? Brauchst
kommst und für mich du uns, so wie wir dich
und meinen Bruder wie- brauchen?
der so Papa bist, wie du Solltest du mich brau-
es immer warst. chen, ich bin da, und ich
Aber ich möchte habe dich lieb.
wenigstens, dass du ver- Deine Steffi
stehst, was im Leben von
uns allen vor sich geht. Der Brief war ab-
Und denke ja nicht, geschickt. Einige Tage
Mama hätte mich ge- später kommt Steffi mor-
drängt, dir zu schreiben! «Papa, geht es dir gut? Brauchst du uns, so wie wir dich brauchen?» gens die Treppe herunter
Das hat sie nicht. Sie zum Frühstück. Und da
weiss nicht einmal, dass ich dir schrei- wenn du fuhrst und Mama neben dir sitzen Papa und Mama Hand in Hand,
be. Ich möchte dir nur einfach meine sass. mit Tränen in den Augen, am Tisch! Er
Gedanken zu alledem mitteilen. Aber letzten Monat, als du uns ver- war zurückgekommen.
Papa, ich stelle mir vor, unsere Fami- liessest, musste Mama das Steuer über-
lie wäre ein Auto, ein eigentlich schönes nehmen. Es war Nacht, und es war, als Brüder, Satan führt einen grausamen
Auto, in dem wir lange Zeit miteinander käme plötzlich ein Wagen auf uns zu Kampf gegen uns. Der Herr schenke
gefahren sind. Von aussen sah es prima gerast. Mama versuchte auszuweichen, jedem Bruder, festzustehen in Gottes-
aus, keine Kratzer, kein Rost, und innen aber der andere Wagen knallte auf uns. furcht und Treue als Mann, Ehemann
drin gab es viele schöne Dinge. Aber mit Es war ein schrecklicher Unfall. und Vater, und das Wort Gottes nicht nur
der Zeit kamen Probleme auf. Das Furchtbare dabei aber ist, Papa, zu hören, sondern auch zu befolgen.
Der Motor qualmt jetzt, die Räder wa- dass du den anderen Wagen lenktest und Und ihr Schwestern, helft euren Ehe-
ckeln, die Sitzbezüge sind zerschlissen; dass noch jemand neben dir sass – jene männern, Männer Gottes zu sein! 
der Wagen ist schwer zu steuern, und andere Frau.
das Fahren ist wirklich mühsam durch Ja, es war ein schlimmer Unfall. Wir Mit freundlicher Genehmigung von Ernst-Paulus-
all das Schütteln und Quietschen. Aber sind alle schwer verletzt. Und wie mag Verlag, Haltweg 23, D-67434 Neustadt/W.

MNR > Oktober 2004 17


Mitternachtsruf in …
Unsere Druckerei in Budapest lichkeit einer Druckerpresse eine • «Freuet euch!», Broschüre (für die
grössere Verbreitung, das Wort Gottes Weihnachtszeit) in deutscher und
Neuauflagen, konnte in gedruckter Form vielen Men-
schen zugänglich gemacht werden. Und
französischer Sprache, Neuauflage/
Neuerscheinung
neue Traktate, in diesem Sinne produzieren heute im
Jahr 2004 unsere Mitternachtsruf-Mis-
• «Kompromisslos», Taschenbuch, Neu-
erscheinung
Broschüren und sionsdruckereien in Porto Alegre (Brasi-
len), Sao Paulo (Brasilien), Buenos Aires
• «Die letzte Tür auf dem Weg zur
Entrückung», Broschüre, Neuerschei-
Bücher (Argentinien), Guatemala-Stadt (Guate-
mala), Columbia (USA) und Budapest
nung
• «Philemon – Was die Liebe möglich

J
ohannes Gensfleisch zur Laden ge- (Ungarn) Bücher, Schriften und auch macht», Broschüre, Neuerscheinung
nannt Gutenberg hatte sich im Jahre Bibeln, um Menschen mit dem Wort • «Die Ölbergrede Jesu – Eine Aus-
1450 Geld geliehen, nämlich 1550 Gottes zu erreichen. legung von Matthäus 24 und 25»,
Gulden, um damit mit beweglichen Dieses wunderbare Mittel der Ver- Taschenbuch, Neuerscheinung
Metallplatten zu experimentieren und breitung des Evangeliums durch Lite- • «Ökumene – Zeichen der Endzeit?»,
schliesslich den gesamten Buchdruck ratur möchten wir mit allen uns zur Taschenbuch, Neuerscheinung
zu revolutionieren. Dieser Johannes Verfügung stehenden Mitteln nutzen. • «Jesus Christus allein – 365 An-
Gutenberg erfand die Druckmaschine. In der Augustausgabe dieser Zeitschrift dachten zur Stärkung in der Endzeit»,
Und im Verlaufe der Jahrhunderte konnten wir Sie über die Neuauflagen Andachtsbuch, Neuerscheinung
wurde die Drucktechnik immer ausge- unseres Gratisbuches «Warum es sich • «Das Tausendjährige Reich – eine
feilter, immer besser. Das erste Buch, lohnt, Christ zu sein» informieren, und Utopie?», Taschenbuch in der französi-
welches Johannes Gutenberg auf seiner nun ist es auch in der arabischen Spra- schen Sprache, Neuerscheinung
Druckpresse herstellte, war eine Bibel, che vorhanden. Hier möchten wir Ihnen • «Du sollst ein Beter sein», Taschen-
die so genannte «Gutenbergbibel». In berichten, was in diesen Tagen und Wo- buch in der französischen Sprache,
den Zeiten vor Gutenberg waren Bü- chen in Budapest produziert wird. Neuauflage
cher hauptsächlich für Theologen oder Neben den Zeitschriften «Mitter- • Diverse italienische Neuerscheinun-
Herrscher geschrieben. Das gemeine nachtsruf» und «Nachrichten aus Isra- gen: «Der Prophet Sacharja –Vision für
Volk hatte praktisch keinen Zugang zur el», die in den verschiedenen Sprachen eine neue Zeit», «Die biblische Taufe»,
Literatur. Und somit gab es auch keine in einer monatlichen Gesamtauflage «Dir kann nur Jesus helfen», «Jesus
Verbreitung von Büchern. von über 56 000 Exemplaren in Buda- ist immer noch grösser» und «Jesus
Mit den Jahren nach der Erfindung pest hergestellt werden, sind folgende allein».
der Druckerpresse änderte sich dies und Bücher, Broschüren und Kalender in Erwähnen möchte ich hier auch die
heute ist das gedruckte Wort in Form Produktion: Faktenreihe, die weiter vervollständigt
von Büchern, Broschüren und Traktaten • Israelkalender für das Jahr 2005 in wird. In den kommenden Wochen geht
weltweit vorhanden. Damals, um das vier Sprachen das Faktenbuch Nr. 17 in Druck: «Fak-
Jahr 1450 und später, fand die Bibel ten über die Zeugen Jehovas». Auch
eben durch verschiedene Traktate werden immer
die Mög- wieder hergestellt; hier
möchte ich hinweisen
auf die drei Titel:

18 MNR > Oktober 2004


«Mein Leben – ein Seiltanz?», «Nur ein
‹Strohhalm›?», «Roter Faden gegen böse Streiflicht
Blicke?» Sozusagen «zwischendurch»
wird noch unser neuer Verlagskatalog
gedruckt, der in der November-Ausgabe
dieser Zeitschrift beiliegen wird.
Trost in Bedrängnis
Alle diese Produktionen sind mit viel «… es begab sich, etwa acht Tage nach diesen Reden, dass er mit sich nahm Petrus, Jo-
Arbeit verbunden und unsere Mitarbei- hannes und Jakobus und ging auf einen Berg, um zu beten. – Und siehe, zwei Männer rede-
ter in Budapest brauchen Ihre Gebets- ten mit ihm, das waren Mose und Elia; die erschienen in Herrlichkeit und redeten von seinem
unterstützung. Ausgang, den er in Jerusalem erfüllen sollte» (Lk 9,28; 30-31).
Ob Johannes Gutenberg ahnte, was
Jesus Christus hat an Seinem Weg nach Golgatha nie gezweifelt. Vielmehr war es so, wie
seine Erfindung bewirkte? Wohl kaum,
die Entwicklung der Druckindustrie war es die Schrift in Hebräer 10,7 sagt: «Da sprach ich: Siehe, ich komme – in der Buchrolle steht
nicht vorhersehbar. Aber wie dem auch von mir geschrieben –, dass ich tue, o Gott, deinen Willen.» Aber das nimmt die Tatsache
sei, heute können wir diese Möglich- nicht weg, dass Jesus Christus damals auch als Mensch vor dem schrecklichen Geschehen
keiten nutzen. Wie damals, als vor über von Golgatha stand. Er wusste: Er würde zwar als Sohn Gottes sterben und triumphieren; aber
550 Jahren durch die Entwicklung der als Mensch würde Er die schlimmsten Qualen erdulden müssen, die man sich überhaupt nur
ersten Druckerpresse das Wort Gottes
vorstellen kann. Und auch wenn Er als Sohn Gottes den triumphalen Sieg bereits vor sich sah
vielen Menschen mitgeteilt werden
konnte, so soll es auch heute sein: Das
– es heisst ja in Hebräer 12,2: «Welcher für die vor ihm liegende Freude das Kreuz erdulde-
Wort Gottes, die Verbreitung des Evange- te …» –, sah Er als Mensch doch auch den schrecklichen Leidensweg, den Er zu gehen hatte.
liums von Jesus Christus, soll durch die Deshalb sprach Er unter anderem jene Worte aus, die Johannes uns, nach der Übersetzung
Herstellung und Verbreitung von Litera- von Ludwig Albrecht, so überliefert: «Jetzt ist meine Seele voller Schauder …!» (Joh 12,27).
tur vielen Menschen mitgeteilt werden. Lassen Sie es uns also nie vergessen: Jesus Christus starb als Sohn Gottes, und stand von
Wir freuen uns auf Ihre Bestellungen und den Toten auf als Sohn Gottes; aber Er starb auch als Mensch, und als Mensch hatte Er die
dass Sie mithelfen, die Zeit auszukaufen
grässlichsten Leiden und Schmerzen zu erdulden!
und zu nutzen.  J.M.
Aber was sehen wir nun auf dem Berg der Verklärung; was ereignete sich, als Jesus Chris-
PS: Die aufgelisteten Titel sind tus – noch vor Golgatha – dort am Beten war? Es erschienen Ihm Mose und Elia, um mit Ihm
teilweise noch nicht erhältlich, da von Seinem Ausgang zu reden, den Er in Jerusalem erfüllen sollte. Das ganze schwere Kreuz
sie noch produziert werden. In der mit all seinen fürchterlichen Leiden lag also vor Ihm, denn Jesus war sich sehr wohl bewusst,
November-Ausgabe erfahren Sie was das bedeutete! Aber nun sandte der Vater selbst zwei Boten vom Himmel, um mit Ihm
mehr über die Bestellmöglichkeiten über Golgatha zu reden! Welch eine gewaltige Wahrheit tut sich hier vor uns auf, welch einen
und was lieferbar ist.
Trost bekommen wir hier für unser persönliches Leben! Denn ist es nicht so, dass wir oft Angst
vor der Zukunft haben, dass wir manchmal mit bangem Herzen auf Dinge sehen, die sich noch
ereignen könnten? Sind wir nicht öfters erfüllt mit allerlei Vorstellungen von Ereignissen, die
irgendwann noch eintreffen werden; lassen diese unser Herz nicht vielmals bleischwer in der
Brust liegen? Nun ist es zwar so, dass manches gar nicht eintrifft, wovor wir uns fürchten (das
haben wir sicher schon alle erlebt), aber trotzdem überfallen uns immer wieder mal solche
Ängste. Deshalb lassen Sie uns, wenn wir in eine solche Situation kommen, an Jesus denken!
Denn als Mensch sah Er die schrecklichsten Dinge auf sich zukommen, weshalb Er eben jene
Worte aussprach: «Jetzt ist meine Seele voller Schauder …!» Aber was durfte Er erfahren?
Dass der Vater im Himmel Ihm diese so finstere Zukunft erhellte, indem Er Mose und Elia
sandte, um mit Ihm über Seinen bevorstehenden schweren Weg zu reden.
Wenn Menschen sich extrem vor etwas fürchten, das (vielleicht?) kommen wird, kann man
das Problem meistens nicht lösen, indem man das wegnimmt, wovor sie sich fürchten. Was
aber kann man tun? Man kann mit diesen Menschen, wenn sie ihre Not preisgeben, spre-
chen. Tatsächlich ist es so, dass einfühlsame Gespräche, liebevolle Worte, ein Leid oft um
die Hälfte reduzieren. Wie viel mehr ist das der Fall, wenn wir mit unserem Kummer zu Jesus
eilen! Möge es uns ganz neu klar werden, dass der Herr selbst auch die schwärzeste Zukunft
erhellen will, indem Er durch Sein Reden zu uns – durch Sein Wort – den kommenden Dingen
die Stacheln und den Schrecken wegnimmt! Aber verstehen wir jetzt auch, was von unserer
Seite aus unbedingt dazu gehört?! Wann erschienen Mose und Elia dem Heiland, um mit Ihm
von Seinem Ausgang, den Er in Jerusalem erfüllen sollte, zu reden? Wann empfing unser Herr
diesen gewaltigen Trost vom Himmel? Nachdem Er auf den Berg gestiegen war und angefan-
gen hatte zu beten! Vielleicht müssen manche unter uns wieder ganz neu anfangen, innigsten
Umgang mit Gott zu suchen. Dann neigt Er sich in grosser Liebe zu uns herab, um auch die
dunkelste Zukunft durch das Licht Seines Wortes zu erhellen und zu entschärfen!  M.M.

MNR > Oktober 2004 19


Fragen – Antworten
Ich bin verliebt bung durchgestanden, wächst die Liebe
kontinuierlich.
praktischen Antworten auf diese Fragen
findest du, wenn du dir überlegst, wie er

– aber ist es der Zu den Tipps. Was ist der Grund, dass
du Schmetterlinge im Bauch hast? Weil
sich in der Gemeinde verhält. Macht er
aktiv mit, bringt er seine Gaben zum Bei-

Richtige? er dir schöne Augen macht? Weil er gut


aussieht? Kann er gut reden? Ist er ein-
spiel in der Sonntagsschule, Jungschar
usw. ein? Oder sind ihm Anlässe ausser-
fach sympathisch? Nun macht eine Blu- halb der Gemeinde wichtiger? Mach’ die
Frage: Ich (17 Jahre alt) glaube an me noch lange keinen Frühling! Schon Augen auf, beobachte, gebrauche den
Jesus Christus und habe mich in viele haben schöne Worte gemacht und Verstand! Wenn jemand seine geist-
einen Jungen verliebt. Aber wie weiss Geschenke geschickt. Warum tat er lichen Prioritäten nicht schon richtig
das? Kann er alleine nicht fertig wer- setzt, bevor er eine Beziehung eingeht,
ich nun, ob er wirklich der Richtige den? Braucht er eine Freundin, weil die wird er es auch nachher nicht tun!
für mich ist? anderen auch eine haben? Oder mag er Ein weiterer Punkt ist auch die
dich einfach, weil du du bist? materielle Seite. Hochzeit, Aussteuer,

W as ich dir antworte, gilt nicht nur


für dich und andere junge Frauen,
sondern ebenso für gläubige junge Män-
Gefühle sind etwas Wunderbares.
Doch wie schnell können sie täuschen!
Einmal sind sie da, dann wieder nicht.
Wohnungsmiete, Kleiderkauf usw., das
alles geht ins Geld! Darum verliebe dich
nicht in einen faulen Kerl, der sich zu
ner. Die Liebe und das Verliebtsein sind Geht es dir gut, dann fühlst du dich schön findet auch Arbeit anzunehmen,
etwas Wunderbares. Es ist ein göttliches entsprechend. Wenn nicht, ist die bei der er schmutzige Hände bekommt.
Geschenk, sagt doch die Bibel: «Es ist Stimmung am Boden. Die Liebe – ech- Mit einem Tagedieb, einem der nicht
nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich te, dauerhafte Gefühle – kann nur dort wirklich arbeiten will, sind die Probleme
will ihm eine Gehilfin machen, die ihm wachsen, wo Wissen vorhanden ist. Du vorprogrammiert! Die Bibel ist da ganz
entspricht!» (1.Mo 2,18). Doch gerade musst wissen, wer die Person ist, in radikal: «Wer nicht arbeiten will, der soll
auch nicht essen» (2.Thess 3,10)!
Und schliesslich: Lass dich von geistli-
chen Menschen beraten; von Personen,
von denen du weisst, dass sie bewusst
mit Jesus leben. Denn sie sehen die
Sache naturgemäss viel nüchterner und
können dir gute Tipps geben.
Das Wichtigste aber ist: Frage Gott
um Seinen Rat! Bringe Ihm im Gebet
alle deine Fragen, Sorgen und Befürch-
tungen. Und dann
– warte auf Seine
Echte Liebe ist die Wei- Antwort! Denn der
terführung der Verliebt- junge Mann, den
Gott für dich vor-
heit. Sie wird geprüft, gesehen hat, rennt
erprobt. Wird diese dir nicht davon.
als junger Mensch sollten wir einiges
bedenken, bevor wir eine Beziehung
die du dich verliebt
hast; du musst ihren
Erprobung durchgestan- Er kann auf dich
warten, so wie du
eingehen, leben wir doch in einer Zeit Charakter, ihre Stär- den, wächst die Liebe auch auf ihn warten
der hemmungslosen Entwertung der ken und Schwächen kontinuierlich kannst!
göttlichen Gedanken. Das gilt insbeson- kennen. Ist das der Ich wiederhole:
dere auch für die Beziehung zwischen Fall? Oder werden Diese Antwort gilt
den Geschlechtern.´Nun ist es so, dass deine Gefühle von eigenen und somit sinngemäss auch für junge Männer! Im
die von Gott gedachte Liebe den ganzen zwangsläufig falschen Vorstellungen Bezug auf die materielle Seite sollten
Menschen umfasst: Geist, Seele und Leib. genährt, die bei genauerem Hinsehen junge Männer jedoch fragen: Kann sie
Das Gefühl, das Verliebtsein, gleicht ei- wie eine Seifenblase zerplatzen? haushalten oder hat sie nur Vergnügen,
nem Schmetterling: Er kommt und geht Zu diesem Wissen gehören auch Mode und Tratsch im Kopf? Wäre das
von einer Blume zur anderen und macht geistliche Fragen: Ist er brennend für die Frau, die ich mir als Mutter meiner
doch keinen Honig. Echte Liebe hingegen Jesus? Hat er ein Herz für die Mission? Kinder wünschen würde? Es lohnt sich,
ist die Weiterführung der Verliebtheit. Sie Ist es ihm eine Not, dass Millionen Men- über solche Fragen nachzudenken!
wird geprüft, erprobt. Wird diese Erpro- schen ohne Jesus verloren gehen? Die  S.R.

20 MNR > Oktober 2004


KEYSTONE
Die Frage, ob wir Satan hassen
können, ist nicht relevant. Die Bibel
spricht nicht von unseren Gefühlen
Satan gegenüber, sondern von der Not-
wendigkeit, wachsam zu sein, damit er
uns nicht verführt: «Seid nüchtern und
wacht; denn euer Widersacher, der Teu-
fel, geht umher wie ein brüllender Löwe
und sucht, wen er verschlinge» (1.Petr
5,8). So wie Satan eine Persönlichkeit
wie Petrus zu Fall brachte, indem er
den Herrn verleugnete, so möchte er
es auch mit uns tun (Lk 22,31). Und
wenn es ihm gelingt, dann lässt er es
nicht dabei bewenden, sondern wird
zu unserem Verkläger vor Gott. Das
lesen wir in Offenbarung 12, wo auch
Damaskus der Hinauswurf Satans aus dem Him-
mel beschrieben wird: «Ich hörte eine

Hat sich die und wird zu einer bleibenden Ruine


werden.» Damaskus war schon damals
grosse Stimme, die sprach im Himmel:
Nun ist das Heil und die Kraft und das

Prophezeiung über die Hauptstadt von Aram (Syrien) und


wurde im Jahr 1732 v.Chr. durch die
Reich unseres Gottes geworden und
die Macht seines Christus; denn der
Damaskus schon Assyrer zerstört. Die Assyrer nahmen
dann auch die Herrlichkeit Jakobs weg,
Verkläger unserer Brüder ist verwor-
fen, der sie verklagte Tag und Nacht
erfüllt? worüber in Vers 3 geschrieben steht. Es
heisst dort nämlich, dass die zehn Stäm-
vor unserm Gott» (V 10, vgl. auch die
Verse 7-12!).
me Israels in die Gefangenschaft geführt Weil Satan gerade in der Endzeit
Frage: Wir haben als Freunde über wurden. So können wir davon ausgehen, äusserst aktiv ist, ist es von grösster
Jesaja 17,1 gesprochen, wo es dass sich dieses Gerichtswort über das Wichtigkeit, die Waffenrüstung Gottes
heisst: «Dies ist die Last für Damas- damalige Damaskus tatsächlich erfüllt anzuziehen: «Zieht an die Waffenrüstung
kus: Siehe, Damaskus wird keine hat. Da es aber nicht heisst, dass es in Gottes, damit ihr bestehen könnt gegen
Ewigkeit zerstört bleiben wird, sondern die listigen Anschläge des Teufels. Denn
Stadt mehr sein, sondern ein zerfal- sich vielmehr auf die Vergangenheit be- wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu
lener Steinhaufen.» Die Stadt Da- zieht, wurde diese Stadt später wieder kämpfen, sondern mit Mächtigen und
maskus, die schon in 1. Mose 15,2 aufgebaut und existiert heute wiederum Gewaltigen, nämlich mit den Herren der
erwähnt wird, ist bis heute eine flo- als Hauptstadt Syriens.  N.L. Welt, die in dieser Finsternis herrschen,
mit den bösen Geistern unter dem Him-
rierende Stadt. Das bedeutet doch, mel. Deshalb ergreift die Waffenrüstung
dass sich die Prophezeiung von Jesa- Gottes, damit ihr an dem bösen Tag Wi-
ja noch gar nicht erfüllt hat. Braucht derstand leisten und alles überwinden
es da nicht nukleare Energie, damit
diese Stadt ausradiert wird? Oder ist
Kann man Satan
hassen? «Zieht an die Waffenrüs-
diese Schlussfolgerung überrissen?
tung Gottes, damit ihr
Frage: Ich wüsste gerne, ob man bestehen könnt gegen
I ch freue mich darüber, dass Sie sich
mit einigen anderen Christen zusam-
mensetzen und sich Gedanken machen
Satan hassen kann. Überdies möchte die listigen Anschläge
ich wissen, ob der Teufel noch Zu-
über das prophetische Wort Gottes.
gang zum Himmel hat (wie zur Zeit des Teufels»
Was Jesaja 17,1 anbetrifft, müssen
wir davon ausgehen, dass dieser Text Hiobs), seit Jesus gekommen ist.
von der damaligen Zeit spricht, in der und das Feld behalten könnt. So steht
Juda und Ephraim von Gott gerichtet
wurden. Unter dieses Gericht fiel auch
Damaskus. Es ist wichtig zu beachten,
V orweg rufen wir Ihnen zu: Beschäfti-
gen Sie sich nicht zu sehr mit Satan,
sondern vielmehr mit dem Herrn Jesus
nun fest, umgürtet an euren Lenden
mit Wahrheit und angetan mit dem
Panzer der Gerechtigkeit, und an den
dass es in Kapitel 17,1 heisst: «Siehe, Christus, der am Kreuz von Golgatha ei- Beinen gestiefelt, bereit, einzutreten
Damaskus hört auf, eine Stadt zu sein, nen vollkommenen und alles umfassen- für das Evangelium des Friedens. Vor
und wird ein Trümmerhaufen.» Es heisst den Sieg errungen hat. So sagt es Kolosser allen Dingen aber ergreift den Schild
also nicht, wie manchmal in anderen 2,15: «Er hat die Mächte und Gewalten des Glaubens, mit dem ihr auslöschen
Bibelstellen über andere Nationen ihrer Macht entkleidet und sie öffentlich könnt alle feurigen Pfeile des Bösen»
oder Städte: «Siehe, Damaskus wird zur Schau gestellt und hat einen Triumph (Eph 6,11-16). Lassen Sie uns das be-
für ewig aufhören, eine Stadt zu sein aus ihnen gemacht in Christus.» herzigen!  E.V.

MNR > Oktober 2004 21


Vorschau Dir kann nur Jesus helfen
Die nächste Ausgabe erscheint am
04.11.2004, mit u.a. diesem Thema*:
«Ein Leben im Sieg» Heil oder Unheil
Haben Sie schon einmal eine Tageszeitung aufgeschlagen, in der nicht täglich von Unglück,
*Änderungen vorbehalten
Verbrechen oder irgendeiner Katastrophe berichtet wird? Sie werden bestätigen: Das gibt es
kaum. Und wo immer etwas Sensationelles geschieht, da sind die Reporter unserer Medien

Impressum blitzschnell zur Stelle, um möglichst als Erste vom Unglück berichten zu können. Aber auch vie-
le Gaffer umgeben schnell den Ort des Geschehens. Geben wir es doch zu: Die meisten Men-
schen sind sensationslüstern. Doch bald ist das Ereignis vergessen, denn schon tritt irgend-
Missionswerk und Verlag Mitternachtsruf
wo ein neues Desaster ein: Erdbeben da, sintflutartige Überschwemmung dort, Feuersbrunst,
www.mitternachtsruf.ch
GRÜNDER Wim Malgo (1922-1992)
Zugsunglück, Flugzeugabsturz oder fürchterliche Massaker in Kriegsgebieten. Immer wieder
VORSTAND Peter Malgo, Norbert Lieth, Conno Malgo, Jonathan werden Menschen von Not und Elend betroffen. Wo will das hinaus? Bringen wir es denn nicht
Malgo
fertig, in Ruhe und Frieden zu leben? – Nein, wir haben überhaupt nichts im Griff.
SCHWEIZ Mitternachtsruf, Eichholzstr. 38, 8330 Pfäffikon ZH, Tel.:
(0041) 044 952 14 14 Wussten Sie, dass Gott uns auch einmal mit schweren Schicksalsschlägen aufrütteln kann?
DEUTSCHLAND Mitternachtsruf Zweig Deutschland e.V., Der Prophet Amos verkündete es: «Geschieht auch ein Unglück in der Stadt, das der Herr nicht
Kaltenbrunnenstr. 7, 79807 Lottstetten, Tel.: (0049) 07745 8001
ORGAN Der «Mitternachtsruf» erscheint monatlich. Er ist
gewirkt hat?» (Am 3,6). Das mutet merkwürdig an. Aber Gott schaut vom Himmel her zu, was
ausserdem in englischer, französischer, holländischer, italienischer, wir treiben und muss feststellen, dass Seine Geschöpfe nicht mehr nach Ihm fragen oder so-
portugiesischer, rumänischer, spanischer, tschechischer und
ungarischer Sprache erhältlich. gar Seiner spotten. Bekannt ist das kommunistische Sprichwort: «Ohne Gott und Sonnenschein
REDAKTION (Adresse Schweiz) Tel.: (0041) 044 952 14 16, bringen wir die Ernte ein.» Da ist Gott in Seiner Heiligkeit herausgefordert und muss antworten.
Fax: (0041) 044 952 14 05, E-Mail: redaktion@mnr.ch,
Mitarbeiter: Brigitte Hahn, Friedgard Huber, Werner Huber, Elke Wundern wir uns da noch, wenn Er dem Menschen Seinen Segen vorenthält und dafür sorgt,
Lieth, Norbert Lieth, Conno Malgo (Ltg.), Fredy Peter, Elsbeth Vetsch
LAYOUT (Adresse Schweiz) E-Mail: layout@mnr.ch, Mitarbeiter:
dass es dann auf Äckern und Feldern nichts mehr einzubringen gibt? «Das Wetter spielt ver-
Walter Dürr, Daniel Malgo, Gabriel Malgo, Jonathan Malgo rückt», schimpfen die Leute, wenn Gott klimatische Veränderungen herbeiführt. Denn es ist im-
SEELSORGERLICHE FRAGEN (Adresse Schweiz) Tel.: (0041) 044 mer noch Gott, der Wolken, Luft und Winden Wege, Lauf und Bahn gibt. Es war nicht einfach
952 14 08, E-Mail: seelsorge@mnr.ch, Mitarbeiter: Werner Huber,
Marcel Malgo, Samuel Rindlisbacher, Elsbeth Vetsch, bloss Regenwetter, als Gott mit einer Sintflut antwortete, weil die ganze Menschheit gottlos
ADMINISTRATION, VERLAG UND ABONNEMENTE (Adressen lebte, ausser dem gerechten Noah.
Schweiz und Deutschland siehe oben) Tel. Schweiz: 044 952 14
15, Fax Schweiz: 044 952 14 11, Tel. Deutschland: 07745 8001,
Fax Deutschland: 07745 201, Tel. alle anderen Länder: 0041 44
Gott sucht die Menschen heim – heim zu sich ins Vaterhaus! Wenn Seine unendlich gros-
952 14 15, Fax alle anderen Länder: 0041 44 952 14 11, E-Mail: se Liebe, Langmut und Geduld missachtet und ignoriert wird, hat Er auch andere Mittel, uns
verlag@mnr.ch, Mitarbeiter: Hannelore Dölker, Ruth Dölker, Martina
Lang, Thomas Lieth, Elishevah Malgo, Marianne Malgo, Peter dazu zu bringen, uns wieder an Ihn und Seine Gebote zu erinnern. Zunächst erinnert Er uns an
Malgo, Wanda Malgo, Stephan Nabulon, Susanne Peter, Beatrice
Rindlisbacher, Esther Roos, Nathanael Winkler Seine Liebe, wie Er es schon durch Jeremia tat: «Ich will einen ewigen Bund mit ihnen schlies-
ISRAELREISEN (Adresse Schweiz) Tel: (0041) 044 952 14 18, sen … ihnen wohl zu tun. Und ich werde die Furcht vor mir in ihr Herz geben, damit sie nicht
Fax: (0041) 044 952 14 19, E-Mail: reisen@beth-shalom.ch,
Mitarbeiter: Fredy Peter, Fredi Winkler (Haifa, Israel) mehr von mir abweichen, und damit ich mich über sie freuen kann, ihnen wohl zu tun … mit
BUCHHALTUNG (Adresse Schweiz) E-Mail: buchhaltung@mnr.ch, meinem ganzen Herzen und mit meiner ganzen Seele» (Jer 32,40-41). So sieht Gottes werben-
Mitarbeiter: Wafa Malgo; Treuhandstelle: HWT, 8305 Dietlikon
STUDIO (Adresse Schweiz) E-Mail: studio@mnr.ch, Mitarbeiter:
de Liebe aus! In Römer 2,4 werden wir gefragt: «Oder verachtest du den Reichtum seiner Güte,
Govert Roos, Stephan Rindlisbacher Geduld und Langmut, und erkennst nicht, dass dich Gottes Güte zur Busse leitet?» Das sollten
SENIORENZENTRUM ZION Ringwiesenstr. 14, 8600 Dübendorf, wir unbedingt persönlich nehmen! Erkennen Sie, dass Sie von Gott geliebt sind und Er um Ihre
Tel: (0041) 044 802 18 18, Fax: (0041) 044 802 18 19, E-Mail:
post@seniorenzentrum-zion.ch, Heimleitung: Walid und Astrid El
Khouri, Heimleitung Stv.: Ursula Dürr, Walter Dürr
Gegenliebe wirbt?
HOTEL BETH-SHALOM P.O.Box 6208, Haifa-Carmel 31061, Israel, Wir leben in der Endzeit. Das muss jedem klar werden, der das Neue Testament liest. Aber
Tel: (00972) 04 8373 480, Fax: (00972) 04 8372 443, E-Mail: Satan versteht es meisterhaft, die Menschen davon abzuhalten, abzulenken und mit seinen
beth-shalom-israel@mnr.ch, Leitung: Fredi und Beate Winkler
EINZAHLUNGEN Schweiz: Postscheckkonto 80-47476-4 Zürich, Vergnügungsangeboten zu ködern. Somit muss sich Gott uns mit Gericht kundtun.
oder Zürcher Kantonalbank, 8330 Pfäffikon ZH, Konto-Nr. 1152- Wenn die Gnadenzeit abgelaufen ist, holt der Herr Jesus Seine Kinder, die Seine Erlösung
0472.519, BC-Nr. 752.
Deutschland: Sparkasse Hochrhein, Waldshut, BLZ 684 522 90,
Konto 06-600 530 oder Postbankkonto 3911-709 Stuttgart,
angenommen haben, plötzlich durch die Entrückung zu sich heim. Dann bleiben all jene auf
BLZ 600 100 70, «Missionswerk Mitternachtsruf» Zweig Erden zurück, die Sein Heil abgewiesen haben und sind dem Unheil gnadenlos ausgeliefert.
Deutschland e.V., Geschäftsstelle D-79807 Lottstetten
Österreich: Postscheckkonto 438 5903, Allgemeine Sparkasse Linz, Darum verglich der Herr Jesus die Endzeit mit der Zeit Noahs. Heute ist Jesus Christus unsere
«Für Konto 0000-118902 Missionswerk Mitternachtsruf»
Rettungsarche, in der wir das Heil finden. Ausserhalb dieser «Arche» trifft uns das fürchterliche
DRUCK EKM-Nyomda, Palóc utca 2, H-1135 Budapest
ABONNEMENTSPREIS JÄHRLICH Schweiz CHF 18.–, Deutschland
Unheil des Gerichts. Angstmacherei? Mitnichten! Ganz im Gegenteil! Der Herr Jesus, der Sein
EUR 12.–, Europa und Mittelmeerländer EUR 18.–, Übersee EUR
24.–. Abonnemente laufen ein Jahr (beginnend jeweils Januar)
eigenes Leben zu unserer Rettung auf Golgatha einsetzte, bietet auch Ihnen das Heil an und
und werden automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn sie ruft Sie zu sich! Jesus sagt in Johannes 10,9: «Ich bin die Tür. Wenn jemand durch mich hinein-
nicht einen Monat vor Jahresende gekündigt werden.
ZWEIGSTELLEN-VERZEICHNIS www.mitternachtsruf.ch/weltweit
geht, wird er gerettet werden und wird ein- und ausgehen und Weide finden.» Zögern Sie nicht,
INITIALEN DER AUTOREN IN DIESER AUSGABE
Sein Heil, Sein Gnadenangebot anzunehmen! Lesen Sie die Bibel und folgen Sie Ihm nach,
N.L. > Norbert Lieth, J.M. > Jonathan Malgo, M.M. > Marcel Malgo, dann entrinnen Sie dem Unheil der Verdammnis!  B.V.
S.R. > Samuel Rindlisbacher, B.V. > Burkhard Vetsch,
E.V. > Elsbeth Vetsch

22 MNR > Oktober 2004