Sie sind auf Seite 1von 20

Grusswort

Vor der Küste Amerikas löst ein Hurrikan den anderen ab. Gleichzeitig raffen gewaltige Taifune
im Fernen Osten Menschenleben dahin. Die Wetterdienste versuchen, für die offensichtliche Zu-
nahme der Windstärke Erklärungen zu finden. Die wirkliche Ursache wird aber bereits in 1. Mose
8,1 eindeutig klar benannt: «Gott …liess Wind auf Erden kommen …» Dabei muss uns klar werden,
dass die Intensität und Kraft der Naturgewalten noch unvorstellbar stärker werden könnte. So le-
sen wir in 1. Könige 19,11 von einem grossen, starken «Wind, der die Berge zerriss und die Felsen
zerbrach».
In den betroffenen Schadensgebieten wurden vor allem zahlreiche in Leichtbauweise erstell-
te Häuser zerstört. Massivere Bauten vermochten den Stürmen bisher weitgehend zu trotzen. Was
aber wäre, wenn die Windstärke tatsächlich biblische Ausmasse annähme? Das Desaster wäre un-
ausdenkbar!
Noch scheint Gott in Seiner Gnade die Winde zurückzuhalten. Er lässt Hurrikane der Stärke 5
(die derzeit höchste Kategorie) entstehen. Dann aber nimmt er gleichsam den Hebel, der die Kraft
reguliert, etwas zurück, bevor der Sturm die Länder erreicht. Zweifellos ist das ein Reden Gottes.
Inhalt In 1. Könige 19 führt Gott die vor Ihm hergehenden Naturgewalten gegenüber Elia ein, indem
er ihn fragt: «Was machst du hier, Elia?» (V 9). Zwei Verse weiter lesen wir: «Und siehe, der Herr
ging vorüber …» (V 11). Gleich daran anschliessend lässt Gott nacheinander drei Naturelementen
Biblische Botschaft freie Bahn: einem gewaltigen Sturm, Erdbeben und Feuer. Erinnert uns das nicht an viele katastro-
phale Ereignisse der jüngsten Vergangenheit? Denken wir zum Beispiel an das gewaltige Seebeben
4 Europa, Vatikan und Neue Weltordnung vor Sumatra, das den an vielen Küsten verheerenden Tsunami verursachte, der weit über 200 000
Menschen das Leben kostete, oder an die alles vernichtenden Feuer in Portugal und im Westen
Im Blickfeld der USA.
Nachdem die damals am Berge Horeb beschriebenen Naturereignisse abgeklungen waren,
11 «Dein Reich komme!» – Tage der Angst «kam ein stilles, sanftes Sausen» (1.Kön 19,12), und Gott fragte Seinen Propheten erneut: «Was
13 Satan, der Nachahmer Gottes hast du hier zu tun, Elia?» (V 13).
15 Warum tut Gott manchmal etwas für Gott, der Herr, redet auch heute noch auf mancherlei Weise zu uns. Durch die verheerenden
uns Unverständliches? Naturkatastrophen, bei denen der Mensch ganz klein wird, zeigt Er uns Seine Allmacht. In Psalm
104,32 heisst es: «Er schaut die Erde an, so bebt sie; er rührt die Berge an, so rauchen sie.» Er
lässt auch Wind und Sturm aufkommen. Psalm 11,6 sagt sehr deutlich: «Er wird regnen lassen über
Mitternachtsruf die Gottlosen Blitze, Feuer und Schwefel, und wird ihnen ein Wetter zum Lohn geben.» Das Feuer,
17 Satelliten- und Internet-Radio welches Gott auf die Erde sendet, verdeutlicht sich auch in der zunehmenden Intensität der Blitze.
Am vergangenen 29. Juli erlebte Deutschland mit 280 000 Blitzen den bisher blitzreichsten Tag.
Die grosse Frage ist nun, ob wir die Stimme Gottes, Sein Reden, noch vernehmen. Erreichen
Jesus allein! Seine Fragen unser Ohr und Herz? Nachdem Adam und Eva in Sünde gefallen waren, begann Gott,
18 Trostvolle Gewissheit Seine Stimme hören zu lassen und Fragen zu stellen: «… sie hörten die Stimme Gottes des Herrn,
der im Garten ging, da der Tag kühl geworden war» (1.Mo 3,8). Wie mochte sich wohl die Stimme
Gottes angehört haben – wie Wind, wie Donner? «Gott der Herr rief Adam und sprach zu ihm: Wo
Fragen – Antworten bist du?» (V 9).
20 Ist die Entrückung eine Illusion? Gott fragt auch uns ganz persönlich: «Wo bist du?» Vielleicht befinden wir uns in einem Ver-
steck, an einem Ort, wo wir nicht sein sollten, wo wir dem durchdringenden Licht entgehen möch-
20 Warum fehlte der Heilige Geist noch?
ten. «Was hast du hier zu tun?» Möglicherweise sind wir mit etwas beschäftigt, was in den Augen
21 Wann begann die Zeit der Gnade? des heiligen Gottes Sünde ist, oder wir vertrödeln einfach unsere Zeit. Vielleicht sehen wir auch un-
sere eigentliche Aufgabe nicht mehr, missachten die Befehle Gottes und Seinen Auftrag.
Die wohl bewegendste Frage stellte Jesus dem Verräter Judas: «Mein Freund, warum bist du ge-
kommen?» (Mt 26,50). Der Herr wusste sehr wohl, dass Judas gekommen war, um Ihn zu verraten.
3 Grusswort
Gott hätte es eigentlich gar nicht nötig, uns Fragen zu stellen. Er weiss sowieso alles über uns; Er
13 Aufgegriffen kennt unsere Absichten und Gedanken bis ins Tiefste. Dennoch tut
16 Streiflicht Er es. Warum? Weil Er uns noch Zeit der Gnade schenken will! Möge
22 Dir kann nur Jesus helfen das Reden Gottes durch die grossen Naturkatastrophen nicht ohne
22 Impressum Echo bleiben!

In herzlicher Verbundenheit

Eingedenk dessen, dass alle menschliche Erkenntnis


Stückwerk ist (1.Kor 13,9), legen die Autoren
eigenverantwortlich ihre persönliche Sicht dar.

MNR > November 2005 3


Biblische Botschaft

Europa, Vatikan und


Neue Weltordnung
In absehbarer Zeit wird
es nicht nur die Vereinig-
ten Staaten von Amerika
geben, sondern auch die
Vereinigten Staaten von
Europa. Zugleich zeichnet
sich in Gestalt der Ver-
einten Nationen (UNO)
bereits eine Weltregierung
ab – mit Weltparlament,
Weltgerichtshof, Welt-
bank, Weltarmee und
Weltpolizei. TEIL 1
Dr. theol. Lothar Gassmann

D
ie Entwicklung ist faszinierend
– und gerade wegen ihrer Fas-
zination gefährlich: Wir sind
Zeugen der Wiederentste-
hung des Römischen Reiches. Die Frage
nur stellt sich: Ist dieses neue Römische
Reich eine auf Europa beschränkte oder
weltweit ausstrahlende Grösse?
Das antike Römische Reich umfasste
in der Zeit seiner grössten Ausdehnung
– zur Zeit des Kaisers Trajan um das
Jahr 117 nach Christus – alle Länder
rund um das Mittelmeer, aber auch
Gallien, grosse Teile Britanniens und
die Schwarzmeerregion. Es begann in

4 MNR > November 2005


Portugal und Spanien im Westen und es an, deren Namen nicht vom Anfang Der «Göttervater» Zeus entpuppt sich
reichte bis nach Mesopotamien im der Welt an geschrieben stehen in dem als ein menschlich-allzumenschliches
Osten. Es begann im schwarzafrikani- Lebensbuch des Lammes, das geschlach- Wesen, das mit dem wahren Gott und
schen Nubien im Süden und endete in tet ist» (Offb 13,3ff.). Schöpfer des Universums nichts gemein-
Schottland und Germanien im Norden, sam hat. Und die Königstochter Europa,
wo es allerdings auch seine Grenzen Die Bezeichnung «Europa» die mythologische Namensgeberin des
(Limes, Hadrianswall) fand. Rom hatte europäischen Kontinents, lässt sich in
zwar viele, aber nicht alle Länder seiner Europa bedeutet sprachgeschichtlich hurerischer Weise auf den Ehebruch
Zeit unterworfen. «Abendland», «Land des Dunkels», des Zeus ein.
Kommt das jetzt anders? Nun, heut- «Land der untergehenden Sonne». Im So verwundert es nicht, dass Ausleger
zutage umfasst die Europäische Union hebräischen und phönizischen Sprach- der Bibel immer wieder Europa, die Frau
bereits 25 Staaten vom Nordmeer bis bereich bedeutet «ereb» «Abend» bzw. auf dem Stier, in Verbindung gebracht ha-
zum Mittelmeer und vom Atlantik bis «dunkel». Das griechische Wort «ere- ben mit der Frau auf dem Tier, von der in
zum Bosporus. Nicht in allen Ländern bos» meint «das Dunkle»,
wurde die Bevölkerung gefragt, ob sie «das Schattenreich». Für
der Europäischen Union beitreten will. die geografisch im Südosten
In mehreren Staaten regte sich starker Europas lebenden Völker
Widerstand, so etwa in der Schweiz und (Hebräer, Phönizier) war der
in Norwegen, die momentan – aufgrund heute als «Europa» bezeich-
von Volksabstimmungen und gegen den nete Erdteil die Gegend, in
Willen der Regierenden – noch nicht der die Sonne untergeht.
Mitglieder der Europäischen Union sind.
Aber auch in mehreren bereits zur EU
gehörenden Ländern ist es keineswegs Die Sage von «Europa»
sicher, ob diese nach dem künftigen
Willen der Bevölkerungsmehrheit in
und die Frau auf dem
der EU bleiben werden. Tier
Von den Regierenden und hinter Ein immer wieder auf-
ihnen stehenden Interessengruppen tauchendes Symbol für den
jedoch wird in der überwiegenden Kontinent Europa ist eine
Zahl der Staaten der EU-Beitritt propa- nackte Frau auf einem Stier.
giert und forciert, so etwa auch in der Was hat es damit auf sich? Symbol für Europa – Frau auf dem Stier
islamisch dominierten Türkei, deren Dieses Symbol geht auf
Beitritt weithin umstritten ist. Der Wil- eine griechische Sage zurück, die unter Offenbarung 17 und 18 die Rede ist. Dort
le zur Vereinigung ist da – zwar gegen anderem vom römischen Dichter Ovid lesen wir zum Beispiel: «Ich sah eine Frau
den Willen zahlreicher einzelner Bürger, überliefert wurde. Die Sage berichtet auf einem scharlachroten Tier sitzen, das
aber gemäss dem Willen der Mächtigen von der phönizischen Prinzessin Euro- war voll lästerlicher Namen und hatte
– und wird sich daher wohl vollends pa, Tochter des Königs Agenor und der sieben Häupter und zehn Hörner. Und
durchsetzen. Telephassa, die mit ihrer Familie am die Frau war bekleidet mit Purpur und
Dies entspricht auch der biblischen Strand von Tyrus spielt. Plötzlich kommt Scharlach und geschmückt mit Gold und
Prophetie, welche die Entstehung ei- ein Stier aus dem Meer hervor, der sich Edelsteinen und Perlen und hatte einen
nes antichristlichen Einheitsreiches am Europa nähert. Sie streichelt ihn und goldenen Becher in der Hand, voll von
Ende der Zeiten voraussagt. Die Frage ist streut Blumen auf seinen Kopf. Als er ihr Gräuel und Unreinheit ihrer Hurerei, und
eben nur: Wird dieses Einheitsreich eine andeutet, auf seinen Rücken zu steigen, auf ihrer Stirn war geschrieben ein Name,
regional begrenzte Grösse (z.B. Europa) tut sie dies, und der Stier schwimmt mit ein Geheimnis: Das grosse Babylon, die
oder ein weltweiter Verband sein? ihr davon. Erst als sie zusammen auf der Mutter der Hurerei und aller Gräuel auf
Meine These, die ich im weiteren Insel Kreta ankommen, zeigt der Stier Erden» (Offb 17,3-5).
Verlauf der Darstellung entfalten werde, sein wahres Gesicht. Vor den Augen der Ist die Tatsache, dass ausgerechnet
lautet: Das wiedererstehende Römische erstaunten Europa verwandelt er sich in die Frau auf dem Stier als ein zentrales
Reich besitzt sein massgebliches religiö- den griechischen «Göttervater» Zeus. Symbol für Europa gewählt wurde, ein
ses Zentrum – nämlich Rom – in Europa. Wegen seiner argwöhnischen Gattin Hinweis auf eine antichristliche Ent-
Es umfasst aber am Ende die gesamte Hera hatte er die Verwandlung in den wicklung in diesem Kontinent? Welche
Welt und Menschheit. Die Herrschaft Stier vorgenommen. Nun, da er sich in Rolle spielt hierbei die Europäische
des Antichristen und seines falschen seine wahre Gestalt zurückverwandelt Union? Wir werden diese Frage weiter
Propheten wird eine weltweite Er- hat, zeugt er mit Europa drei Söhne: untersuchen.
scheinung sein. Denn es heisst im Wort Minos, Rhadamantys und Sarpedon. Doch zuvor betrachten wir, wie es
Gottes: «… die ganze Erde wunderte Und die «Göttin» Aphrodite sendet die zur Entstehung der Europäischen Union
sich über das Tier, und sie beteten den Verheissung, dass der Erdteil nach der kam.
Drachen an, weil er dem Tier die Macht Prinzessin Europa benannt wird.
gab, und beteten das Tier an … Und ihm Dies – so meine ich – ist kein rühm- Die Paneuropa-Idee
wurde Macht gegeben über alle Stämme licher Anfang für unseren Kontinent.
und Völker und Sprachen und Nationen. Diese Sage berichtet von Täuschung «Jedes grosse historische Gesche-
Und alle, die auf Erden wohnen, beten und Betrug, von Ehebruch und Hurerei. hen begann als Utopie und endete als

MNR > November 2005 5


die Einigung Europas – so wird die Ei-
Biblische Botschaft nigung Europas eine notwendige Etappe
bilden zur Einigung der Menschheit …
Erst muss Europa sich einigen – dann
Realität.» Dieses Motto steht über der Für Coudenhove ist die Antwort klar. die Menschheit: diese Entwicklung lässt
programmatischen Schrift, die wie Sie kann nur lauten: sich nicht umkehren» (S. 87).
keine andere die Entstehung des ver- «Weder der Westen noch der Os- In der geistesgeschichtlichen Begrün-
einten Europa im 20. Jahrhundert nach ten will Europa retten: Russland will dung des Paneuropa-Gedankens geht
Christus geprägt hat. Es ist das Buch es erobern – Amerika will es kaufen. Coudenhove zurück bis zum Römischen
«Pan-Europa»1 (auf deutsch ungefähr: Durch diese Skylla der russischen Reich: «Europa … ist verbunden durch
«All-Europa», allumfassendes Europa2, Militärdiktatur und die Charybdis der die christliche Religion, durch die eu-
im Jahre 1923 veröffent- ropäische Wissenschaft,
licht von dem erst 29-jäh- Kunst und Kultur, die auf
rigen Adligen Graf Richard christlich-hellenistischer
N. Coudenhove-Kalergi Basis ruht. Die gemeinsame
(1894-1973). Coudenhove europäische Geschichte be-
war der Gründer und erste gann mit dem Römerreich
Präsident der Paneuropa- und der Völkerwanderung,
Union. Sein Nachfolger fand ihre Fortsetzung in
Otto von Habsburg (geb. Papsttum und Feudalis-
1912), Sohn des letzten mus, Renaissance und
österreichischen Kaisers, Humanismus, Reformation
bezeichnet Coudenhove und Gegenreformation, Ab-
im Vorwort zur Neuaufla- solutismus und Aufklärung,
ge 1982 dieses Buches als Parlamentarismus, Industri-
«Prophet Europas». alismus, Nationalismus und
Coudenhove beginnt Sozialismus» (S. 143).
sein Werk mit folgenden Unter der Überschrift
Sätzen: «Wege zu Pan-Europa»
«Dieses Buch ist be- nennt Coudenhove konkre-
stimmt, eine grosse poli- te Schritte, die inzwischen
tische Bewegung zu we- – Jahrzehnte nach der Nie-
cken, die in allen Völkern derschrift seines Buches
Europas schlummert. Viele – zum Teil in verblüffender
Menschen erträumten ein Weise in die Tat umgesetzt
einiges Europa; aber we- worden sind:
nige sind entschlossen, «Der erste Schritt zu
es zu schaffen. Als Ziel Pan-Europa wäre die Ein-
der Sehnsucht bleibt es berufung einer paneuropäi-
unfruchtbar – als Ziel des schen Konferenz durch eine
Wollens wird es fruchtbar. europäische Regierung oder
Die einzige Kraft, die Pan- durch mehrere …
Europa verwirklichen kann, Der zweite Schritt zu Pan-
ist: der Wille der Europäer; Europa ist der Abschluss ei-
die einzige Kraft, die Pan-Eu- Mit der Einführung des Euro wurde die wirtschaftliche Einigkeit Europas nes obligatorischen Schieds-
ropa aufhalten kann, ist: der dokumentiert und Garantievertrages zwi-
Wille der Europäer. So liegt schen allen demokratischen
in der Hand jedes Europäers ein Teil des amerikanischen Finanzdiktatur führt Staaten Kontinentaleuropas …
Schicksals seiner Welt.»(S. VII). nur ein schmaler Weg in eine bessere Der dritte Schritt zu Pan-Europa
Erschüttert von den blutigen Erfah- Zukunft. Dieser Weg heisst Pan-Europa ist die Bildung einer paneuropäischen
rungen des Ersten Weltkrieges, kommt und bedeutet: Selbsthilfe durch Zusam- Zollunion, der Zusammenschluss Euro-
Coudenhove zu der Erkenntnis, dass nur menschluss Europas zu einem politisch- pas zu einem einheitlichen Wirtschafts-
ein vereintes Europa derartige Konflikte wirtschaftlichen Zweckverband» (S. X). gebiet …
in Zukunft verhindern kann. Er stellt die Doch die Vereinigung Europas ist für Die Krönung der paneuropäischen
«europäische Frage»: «Kann Europa in Coudenhove nicht das Letzte. Sie ist nur Bestrebungen wäre die Konstituierung
seiner politischen und wirtschaftlichen die notwendige Vorstufe zur Herstellung der Vereinigten Staaten von Europa nach
Zersplitterung seinen Frieden und der Welteinheit: dem Muster der Vereinigten Staaten von
seine Selbständigkeit den wachsenden «Soll die Weltorganisation an die Amerika» (S. 151 ff.).
aussereuropäischen Weltmächten gegen- Stelle der Welt-Anarchie treten, so Coudenhove liess es nicht bei der The-
über wahren – oder ist es gezwungen, müssen erst die Staaten sich zu Über- orie bewenden, sondern schritt eifrig zur
sich zur Rettung seiner Existenz zu Staaten zusammenschliessen. Wie die Tat. So gründete er im Zusammenhang
einem Staatenbunde zu organisieren?» Einigung Deutschlands, Italiens und mit der Veröffentlichung seines Buches
(S. IX). Polens notwendige Etappen waren für die Paneuropa-Union. Der erste Euro-

6 MNR > November 2005


pa-Kongress der Geschichte fand auf die Wahrung der unbefleckten Ehre «Tatsächlich ist es der geheime und
Initiative Coudenhoves vom 3. bis des Rittertums.»3 offene Traum der maurerischen Weltpo-
6. Oktober 1926 in Wien statt. Er Über weitere weltanschauliche Hin- litik, eine universale Weltregierung in
führte rund zweitausend Teilnehmer tergründe der Begründer der Europa- einem universalen Welt-Einheits-Staat
aus 24 Ländern zusammen, darunter Idee schreibt der ungarische Jesuit und zu errichten. Nicht zuletzt um dieses
zahlreiche Politiker. Freimaurer Töhötöm Nagy: Endziels willen waren einflussreiche
Im Bamberger Programm der Paneu- «Die Vorkämpfer der Idee eines ver- kosmopolitische Maurerbrüder mass-
ropa-Union vom 9. Juni 1996 heisst es einten Europas waren Freimaurer, zumal geblich an der Gründung der ‹Organi-
unter anderem: diese Ideologie durch ihre freiheitlichen sation der Vereinten Nationen› (United
«Die Paneuropa-Union erstrebt und brüderlichen Grundsätze typisch Nations 0rganization = UNO) beteiligt,
- die Aufnahme der europäischen maurerisch ist. Einer der Grossen die- die ihr ‹Hauptquartier›
Völker, die dazu bereit sind und die ent- ser Bewegung war Graf Richard von in New York haben
sprechenden Bedingungen insbesondere Coudenhove-Kalergi; als ich vor vielen und 1945 an Stelle
auf dem Gebiete der Rechtsstaatlichkeit, Jahren einmal voller Begeisterung ein des Völkerbundes
des Menschen-, Volksgruppen- und Hei- Buch von ihm las, hätte ich mir nicht traten, der sich
matrechts erfüllen, in die Europäische träumen lassen, dass er Freimaurer war 1920 in Genf
Union, und dass ich ihn eines Tages als die Per- konstituiert hat-
- eine gemeinsame Aussen- und sonifizierung des maurerischen Prinzips te.»9
Sicherheitspolitik der Europäischen zitieren würde. Drei bedeutende För-
Union zur Sicherung des Friedens und derer des paneuropäischen Gedankens
der Freiheit in Europa, wurden mit dem Friedensnobelpreis Es ist ein seit
- die Weiterentwicklung der Europä- ausgezeichnet: Aristide Briand, Gustav
ischen Union zu einer politisch nach Stresemann und General George Mar- langem erklärtes
aussen und innen voll handlungsfähi- shall – alle drei Maurer.»4 Ziel der freimaurerischen
gen Einheit, Als der 29-jährige Coudenhove-Kaler-
- ein souveränes Europa, das keiner gi sein Werk «Pan-Europa» schrieb, hatte Doktrin, insbesondere
fremden Macht untergeordnet ist.» er in seiner Freimaurerloge bereits den der Illuminaten, eine
Dieses Programm, so meine Be- 18. Grad des Schottischen Ritus, den
obachtung, trägt einerseits die Hand- «Ritter vom Rosenkreuz», erreicht.5 «Weltbruderschaft» zu
schrift einer konservativen Politik mit errichten, in der alle
der Beibehaltung christlich-ethischer Welche Ziele vertritt die
Werte – im Gegensatz zu liberalistischen Unterschiede zwischen
Freimaurerei?
und sozialistischen Konzeptionen im Menschen – vor allem
Europäischen Parlament. Zugleich aber Es ist ein seit langem erklärtes Ziel der
wirkt es durch die Forderung einer po- freimaurerischen Doktrin, insbesondere politischer und religiöser
litischen Vereinigung bisher getrennter der Illuminaten, eine «Weltbruderschaft» Art – beseitigt sind
Staaten revolutionär – doch nur auf den zu errichten, in der alle Unterschiede
ersten Blick. Betrachtet man die Hinter- zwischen Menschen – vor allem politi-
gründe ausführlicher, dann erkennt man scher und religiöser Art – beseitigt sind
dahinter das Ziel des wiederhergestell- und es keinen Absolutheitsanspruch ir-
Welteinheit ohne Gott
ten einheitlichen europäischen Reiches, gendeiner Religion auf «Wahrheit» mehr In Artikel 1 der UN-Charta setzen
wie es im Altertum durch den römischen gibt. Laut Auskunft des «Internationalen sich die Vereinten Nationen unter an-
Kaiser und im Mittelalter durch Kaiser- Freimaurerlexikons» gehört es zu den derem folgende Ziele:
tum und Papsttum verkörpert war. Grundgesetzen der Freimaurer, sich «1. den Weltfrieden und die inter-
Nicht zufällig war der Sohn des letz- «bloss zu der Religion zu verpflichten, in nationale Sicherheit zu wahren und
ten österreichischen Kaisers, Otto von welcher alle Menschen übereinstimmen zu diesem Zweck wirksame Kollek-
Habsburg, jahrzehntelang Präsident der und jedem seine besondere Meinung zu tivmassnahmen zu treffen, um Bedro-
Paneuropa-Union und zugleich einer lassen.»6 Der Satz von der «Religion … hungen des Friedens zu verhüten und
der einflussreichsten Wegbereiter der in der alle Menschen übereinstimmen … zu beseitigen, Angriffshandlungen und
Europäischen Union. In ihm und sei- ist das Fundament der Freimaurerei ge- andere Friedensbrüche zu unterdrücken
nen Nachfolgern lebt der Gedanke vom worden.»7 und internationale Streitigkeiten oder Si-
politischen Einheitsreich in Verbindung Mutig und treffend stellt hierzu der tuationen, die zu einem Friedensbruch
mit dem Papsttum weiter. Seine Kaiser- katholische Freimaurer-Experte Manfred führen könnten, durch friedliche Mittel
liche Hoheit Otto von Habsburg war Adler fest, «dass der Progressismus, der nach den Grundsätzen der Gerechtigkeit
nicht nur jahrzehntelang Europaparla- die katholische Kirche seit dem II. Vati- und des Völkerrechts zu bereinigen oder
mentarier, sondern auch von 1930 bis kanischen Konzil (und nicht nur diese! beizulegen;
2000 «Chef und Souverän des Ordens L.G.) tiefgründig überflutet, ein Ergebnis 2. freundschaftliche, auf der Achtung
vom Goldenen Vlies». Er gab die Leitung des philosophischen Einflusses der Frei- vor dem Grundsatz der Gleichberechti-
aus Altersgründen an seinen Sohn Karl maurerei auf die Kirche ist. Zwischen gung und Selbstbestimmung der Völker
ab. Der Orden vom Goldenen Vlies ist der Maurerei und dem Progressismus beruhende Beziehungen zwischen den
«der Jungfrau Maria gewidmet». Sein besteht enge verwandtschaftliche Nationen zu entwickeln und andere
Ziel ist «die Erhaltung des katholischen Beziehung hinsichtlich der geistigen geeignete Massnahmen zur Festigung
Glaubens, der Schutz der Kirche und Konzeption.»8 Und weiter: des Weltfriedens zu treffen;

MNR > November 2005 7


und der ebenfalls (bisher) gesetzlich
Biblische Botschaft verankerten Meinungs-, Glaubens- und
Religionsfreiheit auf, der den Juristen
noch viel zu schaffen machen könnte.
3. eine internationale Zusammenar- Geboten stehen. Diese gottlose Basis Der christliche Jurist Thomas Zim-
beit herbeizuführen, um internationale des neuen Europa zeigt sich besonders mermanns schreibt hierzu:
Probleme wirtschaftlicher, sozialer, kul- folgenreich in Artikel 21 der EU-Charta «Es ist damit zu rechnen, dass schon
tureller und humanitärer Art zu lösen über «Nichtdiskriminierung», wo es in den nächsten Jahren weitere Gesetze
und die Achtung vor den Menschenrech- heisst: oder Ergänzungen zu bestehenden Ge-
ten und Grundfreiheiten für alle ohne «Diskriminierungen insbesondere setzen erlassen werden, in denen die
Unterschied der Rasse, des Geschlechts, wegen des Geschlechts, der Rasse, der ‹Diskriminierung› von Frauen, Homose-
der Sprache oder der Religion zu fördern Hautfarbe, der ethnischen oder sozialen xuellen usw. unter Strafe gestellt oder in
und zu festigen …» Herkunft, der genetischen Merkmale, sonstiger Weise rechtlich belangt wird.
Welches sind die weltanschaulichen der Sprache, der Religion oder der Dies kann zur Folge haben, dass Wert-
Grundlagen und Ziele der Europäischen Weltanschauung, der politischen oder urteile, die sich z.B. gegen Abtreibung,
Union? Im «Vertrag über eine Verfassung sonstigen Anschauung, der Zugehörig- feministische Positionen oder Homose-
für Europa Präambel» heisst es: keit zu einer nationalen Minderheit, xualität richten, nach solchen Gesetzen
«Schöpfend aus den kulturellen, des Vermögens, der Geburt, einer Be- für strafbar oder schadenersatzpflichtig
religiösen und humanistischen Über- hinderung, des Alters oder der sexuellen erklärt werden. Auch berufliche Konse-
lieferungen Europas, deren Werte in Ausrichtung sind verboten.» quenzen insbesondere für Angehörige
seinem Erbe weiter lebendig sind und Unter «Diskriminierung» wird die des öffentlichen Dienstes sind dann
die zentrale Stellung des Menschen und Herabsetzung eines Menschen – etwa nicht mehr auszuschliessen.
die Unverletzlichkeit und Unveräusser- aus den genannten Gründen – verstan- Eine EU-Richtlinie vom 29.06.2000
lichkeit seiner Rechte sowie den Vorrang den. Die entscheidende Frage freilich sieht u.a. vor, dass niemand einen Ver-
des Rechts in der ist: Wann beginnt tragsabschluss wegen der Rasse oder
Gesellschaft ver- der «Straftatbe- der ethnischen Herkunft des anderen
ankert haben … Das antichristliche Reich stand» Diskrimi- verweigern darf. Die Bundesjustizmi-
(Sind die Hohen
Vertragsparteien
wird weltumspannende nierung? Bei einer nisterin wollte diese Kriterien u.a. auch

nach Austausch Ausmasse annehmen


ihrer in guter und
gehöriger Form befundenen Vollmach-
ten wie folgt übereingekommen:)
In Artikel 2 der EU-Charta werden
«Die Werte der Union» beschrieben:
«Die Werte, auf die sich die Union
gründet, sind die Achtung der Men-
schenwürde, Freiheit, Demokratie,
Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die
Wahrung der Menschenrechte; diese
Werte sind allen Mitgliedstaaten in einer
Gesellschaft gemeinsam, die sich durch
Pluralismus, Toleranz, Gerechtigkeit,
Solidarität und Nichtdiskriminierung
auszeichnet.»
Es fällt auf, dass in dieser Präambel
sowie in der Beschreibung der Werte
und Ziele jeder Bezug auf Gott und die
christlichen Wurzeln des Abendlandes
fehlt. An der Stelle Gottes wird in der
Präambel «die zentrale Stellung des
Menschen» betont. Dementsprechend
finden sich dann die «Werte» eines athe- üblen Beschimpfung (die in der Tat auf ‹sexuelle Orientierung› ausdehnen.
istischen Humanismus, vor allem der abzulehnen und zu ahnden ist) – oder Danach hätte sich ein Hauseigentümer
Gedanke des Pluralismus und der Tole- aber bereits bei einer von der Bibel her nicht mehr weigern dürfen, eine Woh-
ranz. Pluralismus und (Sach-)Toleranz10 gebotenen sachlichen Kritik? Darf ein nung an ein homosexuelles Paar zu
schliessen aber gerade feste Werte aus, Christ etwa nicht mehr sagen: «Wer ei- vermieten. Auch ein Tendenzschutz
wie sie uns etwa in den Zehn Geboten ner nichtchristlichen Religion anhängt, für christliche Kirchen und Vereinigun-
der Bibel vermittelt werden. Pluralismus kann gemäss Joh 14,6 nicht zu Gott dem gen wäre nicht vorgesehen gewesen,
und Toleranz – das bedeutet praktisch: Vater kommen.» Oder: «Wer Homosexu- sodass diese gegebenenfalls verpflich-
Duldung unterschiedlichster Meinungen alität praktiziert, tut Sünde»? tet wären, einen atheistischen oder
und Wertvorstellungen, auch wenn sie Hier tut sich ein Konflikt zwischen muslimischen Mitarbeiter einzustellen.
in Widerspruch zu Gottes Willen und dem «Nichtdiskriminierungs-Gesetz» Aufgrund starker Proteste u.a. auch aus

8 MNR > November 2005


Wirtschaftskreisen ist diese Richtlinie wird alle diese Königreiche zermalmen auf Rom (seit 168 v.Chr.) gedeutet: Es ist
bislang noch nicht in geltendes Recht und zerstören; aber es selbst wird ewig zunächst geeint, bricht dann in Ost- und
umgesetzt worden, jedoch ist weiterhin bleiben, wie du ja gesehen hast, dass ein Westrom auseinander, verschwindet
jederzeit damit zu rechnen. Stein ohne Zutun von Menschenhänden eine Zeitlang von der politischen Welt-
In Schweden wurde im Herbst vom Berg herunterkam, der Eisen, Kup- bühne und steht am Ende der Zeiten
2002 mit grosser Mehrheit ein Gesetz fer, Ton, Silber und Gold zermalmte.…» wieder auf (vgl. Dan 2,39-43; Offb 17,8).
verabschiedet, wonach u.a. kritische (Dan 2,40-45). Das wiedererstandene römische Reich
Äusserungen über Homosexualität und Das vierte Reich wird ein zerteiltes teilt sich dann in zehn Staaten (vgl. die
Homosexuelle mit Freiheitsstrafe bis Königreich sein. Und es wird Eisenhär- zehn Hörner in Offb 17,12), die manche
zu vier Jahren bestraft werden. Dies te haben. Viele Ausleger12 – auch ich Ausleger mit den Staaten der Europäi-
soll auch dann gelten, wenn sich der – deuten dies auf Rom. Rom teilte sich in schen Gemeinschaft (EG) gleichgesetzt
Äussernde auf die Bibel beruft; die Ost- und Westrom und besass die Härte haben. Die Geschichte hat gezeigt,
entsprechenden Bibelstellen sollen des Eisens. Es betrieb grosse Kriegszü- dass diese Rechnung nicht stimmt,
wohl noch zitiert werden dürfen, nicht ge, in denen es mit brachialer Gewalt denn bereits 1986 wurde die Zehnzahl
aber als weiterhin verbindliches Wort überschritten.
Gottes verkündigt werden dürfen. Es Deshalb neige ich
ist anzunehmen, dass solche Gesetze eher der Deutung
nicht auf Schweden beschränkt bleiben zu, die zum Beispiel
und auch in den anderen EU-Staaten Arnold Fruchten-
die erforderlichen Mehrheiten finden baum 13 gibt, und
werden.»11 aktualisiere sie
nachfolgend. Fruch-
Die Prophetie Daniels über die vier tenbaum begrenzt
das vierte Reich
Weltreiche nicht nur auf Rom
Im bekannten Kapitel Daniel 2 geht im begrenzten ge-
es um einen Traum, in dem vier Welt- ographischen Sinn,
reiche geoffenbart werden. Zunächst sondern fasst es
wird ein goldenes Haupt erwähnt – das weiter: als imperia-
ist das babylonische Weltreich (625 bis listisches Reich, das
538 v. Chr.). Dann kommt der silberne die anderen Länder
Brustteil, der etwas länger ist, auch ent- Mit der Öffnung des Brandenburger Tores in Berlin im Jahr 1989 wurde der «frisst» (Dan 7,19).
sprechend der Jahreszahlen, die dann zu Ost-West-Konflikt beendet Dieses Reich durch-
sehen sind – das ist das Reich der Meder läuft fünf Phasen:
und Perser (538 bis 331 v. Chr.). Dann viele Völker unterjochte. Schliesslich 1. Das geeinte Stadium = Römisches
kommen der Bauch und die Lenden aus ist es selber zerbrochen wie Ton. Es Reich in der Antike.
Kupfer: Griechenland (331 bis 168 v. gibt auch Stellen in der Johannesof- 2. Das zweigeteilte Stadium = die
Chr.). Und schliesslich wird ausführlich fenbarung, die darauf hinweisen, etwa Teilung in Ost- und Westrom, die sich
das vierte Reich beschrieben: «Und das Offenbarung 17,8, wo von dem «Tier» im politisch-religiösen Zweigestirn Rom-
vierte wird hart sein wie Eisen; denn gesprochen wird, das «gewesen ist, nicht Konstantinopel und im zwanzigsten
wie Eisen alles zermalmt und zerschlägt, ist und wieder aufsteigen wird». Diese Jahrhundert schliesslich im Ost-West-
ja, wie Eisen alles zerbricht, so wird es Stelle lässt sich auf Rom beziehen: Es ist Konflikt fortsetzt. Dieses Stadium hörte
auch alles zermalmen und zerbrechen. äusserlich untergegangen, wird aber am meines Erachtens im Jahr 1989 auf, als
Dass du aber die Füsse und Zehen teils Ende der Tage wieder entstehen. Rom der «kalte Krieg» endete. Als Nächstes
von Ton und teils von Eisen gesehen folgte auf Griechenland, und wie Eisen kommt:
hast, bedeutet: Das wird ein zerteiltes alles zermalmt, so zermalmte es durch 3. Das Weltherrschaftsstadium: Der
Königreich sein; doch wird etwas von seine Kriegszüge seine Feinde. Gedanke der «Neuen Weltordnung»
des Eisens Härte darin bleiben, wie du Wir müssen jetzt noch eine weitere wird verkündet und gewinnt immer
ja gesehen hast Eisen mit Ton vermengt. Stelle betrachten: Daniel 7,1-27. Hier mehr Einfluss. Diesem wiederum folgt:
Und dass die Zehen an seinen Füssen ist die Rede von vier Tieren: das erste 4. Das Zehn-Reiche-Stadium: Die
teils von Eisen und teils von Ton sind, wie ein Löwe, das zweite wie ein Bär, zehn Reiche sind vielleicht zehn Ver-
bedeutet: Zum Teil wird’s ein starkes das dritte wie ein Panther und das vierte waltungsbezirke, in welche die Welt
und zum Teil ein schwaches Reich schrecklich anzusehen mit verschiede- zwecks besserer Überschaubarkeit und
sein. Und dass du gesehen hast Eisen nen Hörnern. In Daniel 7 wird dies so Kontrollierbarkeit aufgeteilt wird. Diese
mit Ton vermengt, bedeutet: Sie werden ausgelegt, dass diese vier Tiere vier Möglichkeit ist meines Erachtens realis-
sich zwar durch Heiraten miteinander Königreiche sind, die auf Erden an die tischer als die (überholte) Deutung auf
vermischen, aber sie werden doch nicht Macht kommen werden. Die Ausleger Europa oder einen Staatenblock um das
einander festhalten, so wie sich Eisen sind sich einig, dass es sich bei den drei Mittelmeer herum.
mit Ton nicht mengen lässt. Aber zur ersten Reichen um das babylonische 5. Das Antichrist-Stadium.
Zeit dieser Könige wird der Gott des (625-538 v.Chr.), das medo-persische Die Deutung «zehn Reiche gleich
Himmels ein Reich aufrichten, das nim- (538-331 v.Chr.) und das griechisch-hel- Staatenblock um das Mittelmeer» ver-
mermehr zerstört wird; und sein Reich lenistische Weltreich (331-168 v.Chr.) tritt – mit aller gebotenen Vorsicht – zum
wird auf kein andres Volk kommen. Es handelt. Das vierte Reich wird häufig Beispiel Marius Baar. Er schreibt: «1968

MNR > November 2005 9


Doch dieses Friedensreich hat keinen
Biblische Botschaft Bestand. Es ist ein Reich «aus Ton und
Eisen gemischt» – eine Einheit ohne
Wahrheit, eine Einheit durch Vermi-
haben sich in Beirut zehn arabische Län- Organisation für Afrikanische Einheit schung unterschiedlicher Ideologien
der zur OPEC (Organisation arabischer (OAU); 9. Nichtkommunistische Staaten und Religionen (vgl. Dan 2,33.43).
ölausführender Länder) zusammen- Asiens und des Südpazifiks; 10. China Jesus wird Sein Gericht über dieses
geschlossen ... Wenn ich noch nicht und kommunistisches Asien.15 «Sein-Wollen-wie-Gott» der Mensch-
davon ausgehe, dass wir hier schon die Vorstufen solcher Verwaltungsbe- heit halten: «Wenn sie nämlich sagen
zehn Könige finden, so bin ich deshalb zirke könnten zum Beispiel auch die werden: ‹Friede und Sicherheit›, dann
nicht weniger davon überzeugt, dass bereits existierenden wirtschaftlichen wird sie das Verderben plötzlich über-
die zehn Könige, die ihre Macht dem Zusammenschlüsse sein, die in ihrer fallen …» (1.Thess 5,3). 
Tier – das nicht ist und wiederkommt Zielsetzung der EU entsprechen, zum
– übergeben, in dem fünften Reich aus Beispiel die arabischen OPEC-Länder, (Der zweite und letzte Teil dieser
Daniel 2 demnach in der Welt der Pro- die Contadora-Staaten, die Staaten des Botschaft erscheint in der Dezember-
pheten zu suchen sind (s. Offb 17,13), Zentralamerikanischen Gemeinsamen Ausgabe.)
die in Verbindung mit oder gerade um Marktes, die AKP- (Afrika-, Karibik-,
Israels willen die Weltbühne betreten Pazifik-)-Staaten und die ASEAN-Staa- 1
R.N. Coudenhove-Kalergi, Pan-Europa, Pan-Europa-
und eines Sinnes gegen Jahweh und ten (Ostasien). Verlag, Wien, 1. Aufl. 1923, Neuauflage 1983 mit
seinen Gesalbten sein werden.»14 Während des Zehn-Reiche-Stadiums einem Vorwort von Otto von Habsburg. Die Zitate
Obwohl diese Deutung im Blick auf – so sagt es uns die Bibel weiter – wird stammen aus der Neuauflage von 1983.
die Situation Israels manches für sich der Antichrist auftreten, drei Reiche 2
Pan war zugleich ein «griechischer Wald- und
hat, gehe ich doch vom biblischen vernichten und die restlichen sieben Weidegott, Sohn des Hermes und einer Nyphe. Bei
Gesamtkontext unterwerfen (vgl. seiner Geburt ist Pan am ganzen Körper behaart,
her davon aus, Dan 7,7f.24; Offb hat Ziegenbeine und Ziegenhörner» (M. Posselt/D.
dass es sich beim Die Weltgeschichte ent- 17,12ff.). Dann H. Voss (Hg.), Paneuropa-Jugend. 10 Jahre Kampf
antichristlichen
System (bzw. sei-
wickelt sich – besonders kann er seine ab-
solute Herrschaft
um Europa, München, 2. Aufl., S. 7f.). Martin
Posselt, der Bruder des amtierenden deutschen
ner Vorstufe) um auffallend seit dem Ende ausüben. Zentren Paneuropa-Präsidenten, hat dieser Beschreibung
eine weltweite
Herrschaftsaus-
des 20. Jahrhunderts der antichristli-
chen Herrschaft
eine eigenhändige Zeichnung des «Gottes» Pan
mit Ziegenhörnern, Ziegenbeinen und Panflöte
übung handelt. – auf einen Punkt zu, an könnten durchaus hinzugefügt (ebd.).
Die Staaten um das
dem die Menschheit aus in Rom (vgl. Offb www.uni-protokolle.de/Lexikon/Orden_vom_
3

Mittelmeer herum 17; 1.Petr 5,13) Goldenen_Vlies.html


oder auch Europa eigener Kraft versucht, und in Jerusalem 4
T. Nagy, Jesuiten und Freimaurer, Wien 1969, S.
könnten innerhalb
dieses Systems
ein Friedensreich zu bau- (vgl. Dan 9,27;
2.Thess 2,4) lie-
467 f.
5
J. Rothkranz, Der Vertrag von Maastricht
eher einzelne Ver- en gen. – Endlösung für Europa, Durach 1993, S. 27
waltungsbezirke Freilich handelt 6
Eugen Lennhoff/Oskar Posner, Internationales
von den zehn sein. es sich hierbei nur Freimaurerlexikon, München/Wien 1932, S. 15.
Dabei liegt die Vermutung nahe, dass um eine mögliche Deutung. Zu oft schon 7
Ebd., S. 23
das wiedervereinigte Europa – ungefähr ist es anders gekommen, als Menschen 8
Manfred Adler, Die antichristliche Revolution der
auf dem Gebiet des antiken Römischen es sich in übergenauer Konstruktion aus- Freimaurerei, Jestetten, 2. Aufl. 1975, S. 14
Reiches liegend und mit dem Vatikan in gedacht haben. So möchte obiges System 9
Ebd., S. 67
seinem Zentrum – bei der Vereinigung nur ein Anstoss zum Nachdenken und 10
Sachtoleranz bedeutet Auflösung fester Werte und
der Welt eine zentrale Rolle spielen weiteren Beobachten der weltpoliti- Massstäbe. Sie steht im Gegensatz zu Gottes Willen
könnte (s. insbesondere die Rolle der schen Entwicklung sein. und Offenbarung. Persontoleranz dagegen bedeutet,
Römisch-Katholischen Kirche, auf die Fest steht allerdings Folgendes: Die den Irrenden als Menschen zu respektieren, auch
ich im zweiten Teil eingehe). Weltgeschichte entwickelt sich – beson- wenn wir seine Ansichten nicht gutheissen können.
Solche Pläne, die Welt in zehn Ver- ders auffallend seit dem Ende des 20. 11
T. Zimmermanns, Staatlicher Druck auf Christen,
waltungsbezirke zu gliedern, finden Jahrhunderts – auf einen Punkt zu, an in: Erneuerung und Abwehr Nr. 3/4/2004, S. 42f.
sich übrigens in Veröffentlichungen dem die Menschheit aus eigener Kraft 12
Zum Beispiel: H. P. Medema, Europa – der
des einflussreichen Club of Rome. Der versucht, ein Friedensreich zu bauen. Alptraum von einem Supermarkt, Bielefeld 1992; R.
Club of Rome teilte in Plänen aus den Sie betreibt damit nichts anderes als den Liebi, Das neue Europa – Hoffnung oder Illusion?,
1970er- und 1980er-Jahren des 20. Versuch, das tausendjährige messiani- Berneck, 5. Aufl. 2002
Jahrhunderts die Welt in die folgenden sche Friedensreich Jesu Christi (vgl. Offb 13
Vgl. A. G. Fruchtenbaum, Handbuch der biblischen
zehn Wirtschaftsräume auf: 20,1-6) aus eigener Kraft vorwegzuneh- Prophetie, Asslar, 2. Aufl. 1986, S. 28-51
1. Kanada und USA; 2. Europäische men. Die Bibel spricht deutlich davon, 14
M. Baar, Nahost – Auftakt zu Weltbrand oder
Gemeinschaft (EG); 3. Japan; 4. Israel, dass diese Bemühungen der vereinigten Weltfrieden?, Bad Liebenzell, 4. Aufl. 1991, S. 197
Südafrika und Australien; 5. Comecon- Menschheit ohne den einen, lebendigen 15
Vgl. Fruchtenbaum, a.a.O.13, S. 43; K. Gerth
Staaten (= Rat für gegenseitige Wirt- Gott der Bibel im Antichristlichen – im (Hrsg.), Aufmarsch zur Apokalypse? Biblische
schaftshilfe); 6. Lateinamerikanische zweiten Turmbau von Babel (1.Mo 11,1- Prophetie – Hoffnung für heute und morgen, Asslar
Freihandelszone; 7. Arabische Liga; 8. 9; Offb 17) – enden werden. 1991, S. 105

10 MNR > November 2005


Im Blickfeld

«Dein Reich komme!»


nach Hause zurückgekehrt. Die tote
Sprache Hebräisch wurde zu neuem
Leben erweckt, das Land urbar gemacht

– Tage der Angst


und zum Blühen gebracht, Siedlungen
wurden und werden gebaut, Städte aus
dem Boden gestampft, ja das Land zu
dem gemacht, wie wir es heute kennen.
Bezüglich der Räumung des Gazastreifens schrieb unser Israelkorrespondent Doch Jeremia redet weiter und sagt im
Auftrag Gottes: «Das aber sind die
Zwi Lidar Folgendes: «Ich bin in grosser Sorge. Schon viele Jahre lang bin ich Worte, die der Herr zu Israel und Juda
als Journalist tätig, doch an eine solche Zeit kann ich mich nicht erinnern. In gesprochen hat: So spricht der Herr:
diesen Tagen scheint alles an einem seidenen Faden zu hängen. Es sind Tage Wir haben ein Schreckensgeschrei
der Angst um die Existenz Israels, um das Überleben des jüdischen Staates.» vernommen, da ist Furcht und kein
Friede! Fraget doch und sehet, ob auch

J
edem Christen sollten solche Sätze Gott. Einen kleinen Augenblick habe ein Mannsbild gebiert! Warum sehe ich
unter die Haut gehen. Denn obwohl ich dich verlassen, aber mit grossem denn, dass alle Männer ihre Hände auf
Israel noch nicht erlöst, in Israel Erbarmen werde ich dich sammeln. den Hüften haben wie eine Gebärende
nicht alles zu bejahen ist und man auch Im aufwallenden Zorn habe ich einen und dass alle Angesichter totenbleich
viel Sünde sowie Unmoral in Israel Augenblick mein Angesicht vor dir ver- geworden sind? Wehe, denn gross ist
beobachten kann, ja die Mehrzahl der borgen, aber mit ewiger Gnade werde dieser Tag, keiner ist ihm gleich, und
Israelis Jesus Christus als ihren Messi- ich mich über dich erbarmen, spricht der eine Zeit der Angst ist es für Jakob …»
as noch ablehnt – ist und bleibt Israel Herr, dein Erlöser» (Jes 54,4-9). (Jer 30,4-7). Heute beginnt sich das vor
Gottes Volk, Gottes erste Liebe. Gott Wie aber sieht die momentane Wirk- unseren Augen zu erfüllen. Israel – und
hat Sein Volk nicht verstossen, heisst lichkeit in Israel aus? Warum lässt Gott damit die ganze Welt – bewegt sich auf
es doch: «Der Herr aber wird sein Volk zu, dass Siedlungen geräumt werden Gottes grosses Ziel zu, die Erfüllung des
nicht verstossen um seines grossen und so verheissenes Land zurückgege- Gebetes Jesu: «Vater, geheiligt werde
Namens willen, weil es dem Herrn ben wird? Weshalb diese Tage der Angst? dein Name; dein Reich komme!» (Lk
gefallen hat, euch zu seinem Volk zu Meines Erachtens ist es das, was der 11,2). Die höchste Priorität im Leben
machen» (1.Sam 12,22). Und in Psalm Herr durch den Propheten Jeremia gere- des Herrn Jesus Christus hatte die
94,14 steht: «Denn der Herr wird sein det hat: «Denn siehe, es kommen Tage, Verherrlichung Seines Vaters, wofür Er
Volk nicht verstossen, er wird sein spricht der Herr, da ich das Gefängnis auch betete: «Unser Vater, der du bist
Eigentum nicht verlassen.» Im Neuen meines Volkes Israel und Juda wenden in den Himmeln, geheiligt werde dein
Testament lesen wir: «Ich sage nun: Hat und sie wieder in das Land zurückbrin- Name; dein Reich komme; dein Wille
Gott etwa sein Volk verstossen? Das ist gen werde, das ich ihren Vätern gegeben geschehe, wie im Himmel so auch auf
ausgeschlossen!» (Röm 11,1). Im Buch habe, und sie sollen es besitzen» (Jer Erden!» (Mt 6,9-10). Wenn wir jedoch
des Propheten Jesaja steht sogar in Bezug 30,3). Seit 1948 ist Israel die heutige Weltsituation in Politik, Re-
auf das Volk Israel geschrieben: «Fürchte wieder eine Nation. ligion und Wirtschaft ansehen, müssen
dich nicht, denn du wirst nicht zuschan- Der «wandernde wir feststellen, dass dies noch nicht der
den, und schäme dich nicht, denn du Jude» ist nach Fall ist. Vielmehr scheint der Teufel zu
wirst nicht beschämt dastehen! Sondern 2000-jähriger triumphieren.
du wirst die Schande deiner Jugend ver- Zerstreu- Aber allen Widerständen zum Trotz:
gessen und nicht mehr an die Schmach ung Gott wird Sein Ziel erreichen! Sein
deiner Witwenschaft denken. Denn Name wird geheiligt werden! Sein
dein Gemahl ist dein Schöpfer, Herr der Reich wird kommen! Dies wird in zwei
Heerscharen ist sein Name, und dein
Erlöser ist der Heilige Israels: Gott
der ganzen Erde wird er genannt. Allen Widerständen zum
Denn wie eine entlassene und Trotz: Gott wird Sein
tiefgekränkte Frau hat dich
der Herr gerufen und Ziel erreichen! Sein
wie die Frau der Name wird geheiligt
Jugend, wenn sie
verstossen ist, werden! Sein Reich
– spricht wird kommen!
dein

MNR > November 2005 11


richtet. Aber Jesus Christus wird Sein
Im Blickfeld sichtbares Reich aufrichten, in welchem
Gerechtigkeit herrschen wird. In Bezug
auf die Gerechtigkeit sagt Psalm 45,7:
Etappen geschehen. Heute befinden wir soll feststehen für ewig» (2.Sam 7,16). «Gott, dein Thron bleibt immer und
uns in der ersten Phase. Von vielen un- Petrus, der Führer der ersten Gemeinde, ewig; das Zepter deines Reichs ist ein
bemerkt, verwirklicht sich Gottes Reich, bestätigte diese Tatsache, indem er sag- gerechtes Zepter.» Wenn Jesus in Kraft
zwar nicht mit sichtbarer Kraft, nein, es te: «So tut nun Busse und bekehret euch, und Herrlichkeit wiedergekommen ist,
ist vielmehr ein Reich der Herzen. Es dass eure Sünden ausgetilgt werden, wird Friede sein: «… er wird richten un-
ist kein politisches Gebilde, sondern ein damit Zeiten der Erquickung vom An- ter den Heiden und zurechtweisen viele
Reich der Lämmer mitten unter Wölfen. gesicht des Herrn kommen und er den Völker. Da werden sie ihre Schwerter zu
Bezüglich dieses Reiches sagte der Herr euch vorausbestimmten Christus Jesus Pflugscharen und ihre Spiesse zu Sicheln
Jesus: «Mein Reich ist nicht von dieser sende, welchen der Himmel aufnehmen machen. Denn es wird kein Volk wider
Welt» (Joh 18,36). Und die Richtlinien, muss bis auf die Zeiten der Wiederher- das andere das Schwert erheben, und sie
die in diesem Reich herrschen sollen, stellung alles dessen, wovon Gott durch werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg
lauten nach Seinen Worten so: «Selig den Mund seiner heiligen Propheten von zu führen» (Jes 2,4). Mit diesem Frieden,
sind, die da geistlich arm sind; denn alters her geredet hat» (Apg 3,19-21). den der Sohn Gottes bringen wird, wer-
ihrer ist das Himmelreich. Selig sind, die Petrus spricht hier vom Sohn Gottes: den auch Gesundheit und langes Leben
da Leid tragen; denn sie sollen getrös- Er würde bei Seinem zweiten Kom- Einzug halten: «Dann wird kein Säugling
tet werden. Selig sind die Sanftmütigen; mehr nur wenige Tage leben, und alte
denn sie werden das Erdreich besitzen. Menschen sterben erst nach einem er-
Selig sind, die da hungert und dürstet füllten Leben. Wer mit hundert Jahren
nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen stirbt, wird als junger Mensch betrau-
satt werden. Selig sind die Barmherzi- ert, und wer die hundert Jahre nicht
gen; denn sie werden Barmherzigkeit erreicht, gilt als von Gott verflucht» (Jes
erlangen. Selig sind, die reinen Herzens 65,20). Ebenso wird es dann materiellen
sind; denn sie werden Gott schauen. Wohlstand geben: «Siehe, es kommt die
Selig sind die Friedfertigen; denn sie Zeit, spricht der Herr, dass man zugleich
werden Gottes Kinder heissen. Selig ackern und ernten, zugleich keltern und
sind, die um der Gerechtigkeit willen säen wird. Und die Berge werden von
verfolgt werden; denn ihrer ist das Him- süssem Wein trie-
melreich. Selig seid ihr, wenn euch die fen, und alle Hügel
Menschen um meinetwillen schmähen «Siehe, es kommt die werden fruchtbar
und verfolgen und reden allerlei Übles Zeit, spricht der Herr, sein» (Am 9,13).
gegen euch, wenn sie damit lügen. Seid Selbst von der Na-
fröhlich und getrost; es wird euch im dass man zugleich tur wird der Fluch
Himmel reichlich belohnt werden. Denn ackern und ernten, zu- weggenommen
ebenso haben sie verfolgt die Prophe- sein: «Statt der
ten, die vor euch gewesen sind» (Mt gleich keltern und säen Dornen werden Zy-
5,2-12). Es handelt sich um das Reich wird» pressen wachsen,
der Himmel, das Reich der Gemeinde men die Zeit der statt der Disteln
Jesu, das jetzt schon in unseren Herzen Wiederherstellung Myrten. Das wird
Wirklichkeit ist und einmal in Ewigkeit anbrechen lassen, das heisst das wie- zum Ruhme des Herrn geschehen, zu
bei Ihm sein wird. derherstellen, was durch den Sündenfall einem ewigen Zeichen, das unausrottbar
Doch so wie es ein himmlisches im Paradies kaputt gemacht worden war. ist» (Jes 55,13).
Reich gibt, wird es auch ein irdisches Durch diese Tragödie war die Gemein- Was sich heute in Israel – ja auf
Reich geben. Dieses Reich wird aber schaft mit Gott zerstört worden. Der Tod der ganzen Welt – abspielt, sind die
nicht unsichtbar, sondern sichtbar sein, hatte Einzug gehalten. Dazu hatte der Geburtswehen eines neuen Zeitalters.
verwirklicht in und durch Israel. Im Un- Mensch seinen Herrschaftsbereich – die Jesus Christus ist dabei, Sein sichtbares
terschied zur Gemeinde Jesu wird es ein Erde – dem Teufel abgetreten. So wurde Reich aufzurichten! Deshalb dürfen
politisches Reich sein, mit Jerusalem als der Teufel zum Herr dieser Welt, inklusi- wir uns freuen und getrost aufblicken,
Hauptstadt. Es wird ein religiöses Reich ve aller politischen, wirtschaftlichen und denn der Herr hat gesagt: «Wenn aber
sein, in dem der Herr Jesus Christus an- religiösen Systeme. Die Folgen kennen dieses anfängt zu geschehen, dann seht
gebetet werden wird. Letztlich wird es wir nur zu gut: Kriege, Leid, Not und auf und erhebt eure Häupter, weil sich
auch ein wirtschaftliches Reich sein: Tränen! Die ganze Schöpfung wurde in eure Erlösung naht» (Lk 21,28). Ja, wir
Der Handel wird florieren, jedoch ohne dieses Chaos hineingerissen. haben allen Grund, uns zu freuen und
Korruption, Misswirtschaft und Ausbeu- Was sich nun heute vor unseren Au- in das Gebet des Herrn Jesus einzustim-
tung. Dieses Reich wird das Reich Jesu gen abspielt – in Israel, New Orleans, men: «Dein Reich komme. Dein Wille
Christi sein, das Reich der Gottesherr- Pakistan usw. – ist das Aufbäumen der geschehe wie im Himmel so auf Erden.»
schaft auf Erden, die Erfüllung der an Herren dieser Welt, des Teufels mit Ja, Herr Jesus, komme bald – zur Entrü-
David gegebenen Verheissung: «Dein seinen dämonischen Helfern (vgl. Eph ckung Deiner Gemeinde, zur Errettung
Haus aber und dein Königtum sollen vor 6,12). Er will mit allen Mitteln verhin- Israels und zur Aufrichtung Deines
dir Bestand haben für ewig, dein Thron dern, dass Jesus Christus Sein Reich auf- sichtbaren Reiches!  S.R.

12 MNR > November 2005


Satan, der Aufgegriffen

Nachahmer Das Unterhaus in London stimmte letz-


ten Sommer einem Vorschlag der Regie-

Gottes rung zu, mit bis zu sieben Jahren Gefängnis


zu bestrafen, wer andere Religionen in der
Öffentlichkeit verächtlich macht. Dagegen
Luther soll Satan den «Affen Gottes» hatten mehrere tausend Gemeinden aus
allen Kirchen demonstriert.
genannt haben. Tatsächlich ahmt
er in seinem hasserfüllten Kampf
Geldmangel und abnehmende Got-
gegen Gott in tesdienstbesuche veranlassen im Norden
grausamer Weise So wie Gott Seinen Mes- Deutschlands dazu, Kirchen zu verkaufen.
die Liebe Gottes sias zum Heil der Welt Allein in Hamburg seien seit Anfang des
nach. Jahres fünf Kirchen aufgegeben worden.
eingesetzt hat, so hat Dann wollten Ein Ende dieser Entwicklung sei nicht in

E auch der Teufel seine


iner christ- Kreuzritter das
Sicht.
lichen Zeit- Heilige Land er-
schrift ent- Messiasse, die er der obern. Doch ehe
Der deutsche Staat verschuldet sich
nehmen wir dazu
Folgendes: Der
Welt anbietet; einer da- die Kreuzritter in
der Grabeskirche pro Sekunde mit 1834 Euro.
Messias Satans. von war Hitler ihre Waffen dem
Paulus schreibt «König des Frie-
Im Pulverfass Dagestan (südöstlich
in 2. Korinther dens» weihten,
11,14, dass Satan sich zum «Engel des töteten sie in Jerusalem alle Juden und
von Russland) kommt es fast täglich zu
Lichts» verstellt. Und Papst Johannes Muslims, sodass in Jerusalems Gassen Bombenanschlägen, ohne dass sie welt-
Paul II. sagte: «Der grösste Erfolg Sa- das Blut in Strömen floss. weit Beobachtung fänden.
tans besteht darin, den Eindruck zu Bald darauf kam die Inquisition mit
erwecken, dass es ihn nicht gibt.» ihren Folterkammern und in Europa Am 25. Juli lud das israelische Aus-
Auf diese Weise hat Satan die Welt und der Neuen Welt brannten die senministerium den Vatikan-Gesandten
erobert und die Basis für seinen Mes- Scheiterhaufen. Kaum konnte das Volk in Israel, Erzbischof Pietro Sambi vor, um
sias, den Antichristen, geschaffen, der aufatmen, brach in Europa die Pest aus, dagegen zu protestieren, dass Papst Be-
als Lichtgestalt bzw. als ein «Mann der über 60 % der Menschen zum Opfer
nedikt XVI. in seiner Sonntagspredigt zwar
des Friedens» die Weltbühne betreten fielen. Und was am Leben blieb, wurde
wird, um Satans Werk zu vollenden. im Dreissigjährigen Krieg, in dem sich
die kürzlichen Terroranschläge in Ägypten,
Dieser falsche Messias beginnt seine Katholiken und Protestanten bekämpf- Grossbritannien, in der Türkei und im Irak
verhängnisvolle Karriere als Mann des ten, erbarmungslos niedergemacht. Aus verurteilt hatte, das letzte Selbstmordat-
Friedens, vielleicht sogar als Friedensno- einem Glaubensstreit wurde die Lust tentat am 12. Juli in Netanyah jedoch
belpreisträger, um am Ende sein wahres zum Bösen. Dann kam die Zeit der Auf- unerwähnt liess. Laut «Jerusalem Post»
Gesicht zu offenbaren und die Mensch- klärung. Alles sollte menschlicher wer- schliesst der Vatikan Terrorakte in Israel
heit in ein nie da gewesenes Verderben den. In Wahrheit aber wurden Schwert grundsätzlich und regelmässig von öffent-
zu stürzen. und Kanone nur durch die Guillotinen lichen Verurteilungen aus.
Jesus warnt uns in Seiner Endzeitrede ersetzt, die schonungslos zuerst die
(Mt 24, Mk 13, Lk 21 und Joh 16), dass Feinde und danach auch die Freunde
die Zeit des Antichristen viel grausamer trafen. Dann brach der Erste Weltkrieg Eine weitere protestantische US-Kir-
sein wird als alles, was die Welt bis dahin aus, dem 10 Millionen Menschen zum che, die «Disciples of Christ Church» (die
gesehen hat: angefangen bei der Zerstö- Opfer fielen. 21 Jahre später brach der Jünger Christi) diskutierte letzthin eine Re-
rung Jerusalems und des Tempels und Zweite Weltkrieg aus, dem 55 Millionen solution, die Israel dazu auffordert, seinen
der Vertreibung der Juden unter alle Menschen zum Opfer fielen. Ganz zu Sicherheitszaun um Judäa/Samaria abzu-
Völker. Und was hat die Menschheit schweigen vom Holocaust, durch den reissen.
seither alles durchleiden müssen? sechs Millionen Juden, darunter andert-
Keine 2 000 Jahre zurück wurden halb Millionen Kinder, von Menschen
Zur selben Zeit, als Londoner Zivilfahn-
Juden und Urchristen in römischen Are- umgebracht wurden, die behaupteten,
nen bestialisch wilden Tieren zum Frass der edlen Herrenrasse anzugehören.
der den Brasilianer Jean Charles de Mene-
vorgeworfen. Kaum waren die Christen Und wie viele Millionen Menschen in zes (27), der hilflos am Boden lag, durch
etabliert, kamen die Hunnen und tobten Sibirien verschwanden, wo sie gefoltert fünf Kopfschüsse «unschädlich machten»,
sich barbarisch an ihnen aus. Nicht lan- wurden, um am Ende zu verhungern spielte sich in Israel ein ähnliches Drama
ge danach brachen Mohammeds Horden oder zu erfrieren, weiss niemand. ab – dieses endete allerdings unblutig und
über Europa herein und töteten alles, Und dann sagt Jesus, dass der Anti- der Attentäter war «echt».
was sie vorfanden. christ alles, was die Welt bis dahin an

MNR > November 2005 13


«Wenn sich die Israelis aus dem Ga- Im Blickfeld
zastreifen zurückgezogen haben, ist die
angepeilte palästinensische Hauptstadt
Jerusalem das nächste Ziel.» Das sagte der Schrecklichem erlebt hat, an Grausam- Der Kampf Satans gegen Gott. Sa-
palästinensische Premierminister Ahmed keit noch übertreffen wird. In Daniel tan äfft Gott nach:
Qrea am 27. Juli während eines Besuches 8,25 lesen wir, dass dem Antichristen • So wie Gott Seinen Messias zum Heil
bei den palästinensischen Sicherheitskräf- infolge «seiner Klugheit der Betrug der Welt eingesetzt hat, so hat auch der
ten im Gazastreifen. gelingen wird». So blendete Hitler Teufel seine Messiasse, die er der Welt
die Deutschen mit volksfreundlichen anbietet; einer davon war Hitler. Der
Volksempfängern, Volkswagen und den Letzte wird der Antichrist sein.
In der arabischen Welt wächst die Zahl «Kraft durch Freude»-Ferien. Was so • So wie der Herr das Heil für Israel
der Muslime, die sich heimlich dem Chris- volksfreundlich begann, endete in nie ist, der wahre Heiland, und die Engel
tentum zuwenden mehr als man ahnt. Sie
finden etwa durch Radiosendungen und In-
ternetseiten zum christlichen Glauben.

In Russland übersteigt die Zahl der


Abtreibungen inzwischen die der Geburten.
Etwa 1,6 Millionen Frauen liessen im vori-
gen Jahr einen Schwangerschaftsabbruch
durchführen; 1,5 Millionen brachten ihre
Kinder zur Welt.

In der Volksrepublik China ist Selbst-


mord zu einem gängigen «Sterberitual» ge-
worden. Heute begeht in China alle zwei Mi-
nuten ein verzweifelter Bürger Selbstmord.
Unter den 25- bis 34-Jährigen ist Selbst-
mord inzwischen gar zur Todesursache
Nummer eins geworden. Noch vor ca. 2 000 Jahren wurden Juden und Urchristen in römischen Arenen bestialisch wilden Tieren zum
Frass vorgeworfen
Das Christentum zählt rund 2 Milliar-
da gewesener Grausamkeit – und der auf den Feldern Bethlehems sprachen:
den Menschen, wobei alle Absplitterungen Antichrist soll alles noch an Sadismus «Fürchtet euch nicht … Denn euch
mitgezählt sind. 1,3 Milliarden Menschen übertrumpfen. ist heute der Heiland geboren» (Lk
sind muslimischen Glaubens. 900 Millio- Um seine Todesdiplomatie mit Frieden 2,10-11), so bot Satan sein teuflisches
nen gehören dem Hinduismus an. 850 Mil- zu tarnen, wird er einen siebenjährigen «Heil» durch Hitler an. Er inspirierte
lionen Menschen sind religionslos wie etwa Friedensvertrag mit Israel schliessen, den ein Volk dazu, «Heil Hitler!» zu rufen
Agnostiker oder Atheisten. Der Buddhismus er in der Halbzeit nach dreieinhalb Jahren und jagte der Welt Angst und Schre-
zählt etwa 360 Millionen Anhänger. Zu den brechen wird. Betrachtet man das derzei- cken ein.
chinesischen Religionen zählen 225 Milli- tige Israel, sieht man, dass Israel reif für • So wie der Gott Israels Sein Volk
onen und zu den afrikanischen Religionen Kompromisse ist, um endlich Frieden zu mit «ausgestrecktem Arm» aus Ägyp-
rund 95 Millionen Menschen. Lediglich 0,2 bekommen. Also werden viele Juden im ten erlöste (2.Mo 6,6), so trieb Satan
Prozent der Weltbevölkerung gehören dem Antichristen den langersehnten Messias Hitler dazu, den Arm zum Hitlergruss
sehen und ihn annehmen (Joh 5,43). So- auszustrecken und das jüdische Volk zu
jüdischen Glauben an.
bald der Antichrist alle Nationen hinter vernichten.
sich hat, bläst er zum Angriff auf Jeru- • Israel ist von Gott zum einzigartigen
Die Burger King-Kette in Grossbritan- salem (Sach 12). So hatte es auch Hitler Volk, vor allen anderen Völkern, auser-
nien hat ein Eis eingestampft, weil es die gemacht: Die erste Halbzeit von 1933 bis wählt worden (2.Sam 7,23-24). Hitler
Muslime beleidige: Das Zeichen auf dem 1939 waren Jahre des wirtschaftlichen und die Nazis wollten dieses Volk
Aufschwungs. Die zweite Halbzeit von ausrotten und die «arische Rasse» zum
Deckel war als drehender Wirbel gedacht.
1939 bis 1945 waren Kriegsjahre. einzigartigen Volk erheben.
Dann kamen Beschwerden, das Symbol sä-
Der Antichrist bringt der Welt zuerst • Gott hat Israel im Blick auf Jesus zum
he aus wie das Wort «Allah» auf Arabisch. Wohlstand, was auch die Globalitäts- Haupt der Völker gesetzt (Jer 31,7). Im
Burger King nahm deshalb das Eis aus dem gegner beruhigen wird. Damit ist der Gegenzug dazu wollte Hitler und sein
Programm. Aber wenn Muslime Christen Weg frei für die Einheitsregierung, Reich zum Haupt der Völker werden.
und Juden beleidigen und verunglimpfen, Einheitswährung, Einheitspolizei und  N.L.
sagt niemand etwas. Einheitsreligion – und den endzeitlichen
Einheitskrieg.1 1
Ludwig Schneider, Israel heute, Oktober 2005

14 MNR > November 2005


Warum tut Gott
kaum jemand Notiz davon genommen.
Durch die Konzentration des Leides
auf ein Einzelereignis aber ging ein

manchmal etwas für uns


aufgewühltes Fragen nach Gott durch
das ganze Land. Haben die Menschen
das Unglück als einen göttlichen Bussruf

Unverständliches? verstanden? Ich fand darauf eine selbst


erlebte Antwort:
Während meines Aufenthaltes in Pa-
raguay hatte ich auch etliche Vorträge an
Immer dann, wenn uns selbst unverhofftes Unglück trifft oder wir ganz in der der Nationalen Universität (Universidad
Nähe mit Leid und Tod konfrontiert werden, tauchen existenzielle Fragen auf: Nacional de Asunción). Bei all diesen
«Wie konnte Gott so etwas zulassen?» – «Wo war Gott, als das geschah?» Veranstaltungen fand ich unter den Stu-
denten eine so ungewöhnliche Offenheit
– «Warum traf es gerade mich oder unser Land?» bezüglich des Evangeliums, wie man es
an Universitäten sonst wohl nirgends er-

I
n der Zeit vom 13. August bis 8. Sep- niedlichende Vorstellung «vom lieben lebt. So waren zum Beispiel an einem
tember 2004 war ich zu zahlreichen Gott». Bedenken wir aber: Derselbe Abend etwa 200 Zuhörer zu dem Thema
Vorträgen in Paraguay. Kurz zuvor, Gott hat eine Sintflut veranlasst, bei der «Herkunft des Lebens aus der Sicht der
nämlich am 1. August 2004, gab es in Information»
einem grossen Einkaufszentrum (Super- gekommen. Es
mercado) in Asunción, der Hauptstadt war eigentlich
Paraguays, ein Feuerinferno, bei dem ein mehr wis-
viele Menschen in den Flammen um- senschaftliches
kamen. Dieses schreckliche Ereignis denn ein evan-
hat die obigen Fragen sehr aktuell ins gelistisches
Bewusstsein gerufen. Wenn wir in den Thema. Am
Nachrichten von Katastrophen irgend- Ende sagte ich,
wo auf der Welt hören, gehen wir nur dass man diesen
allzu schnell darüber hinweg. Offenbar Gott auch per-
ist alles so weit weg, dass man bald zur sönlich kennen
Tagesordnung übergeht. Geschieht so lernen könne.
etwas aber in der eigenen Stadt und Wer das wolle,
kennen wir vielleicht gar den einen
oder anderen der persönlich Betroffe-
nen, dann sind wir zutiefst schockiert.
Um ein Haar hätte es doch auch uns
treffen können. Hat uns Gott noch ein-
mal verschont, weil wir Ihm wertvoller Unfassbare Trauer nach dem Inferno in einem
sind als die Umgekommenen? Einkaufszentrum in Asunción, Paraguay
Als zur Zeit Jesu der Turm von Siloah
einstürzte und 18 Personen begrub (Lk Millionen von Menschen jämmerlich er-
13,1-5), tauchten auch dort sofort die soffen. Derselbe Gott hat über die Ama-
Warum-Fragen auf. Jesus sagte den Be- lekiter das Gericht verhängt, das ganze
stürzten: «Meint ihr, dass die achtzehn ... Volk mit Stumpf und Stiel auszurotten
schuldiger gewesen sind als alle anderen (1.Sam 15,2-3). Derselbe Gott spricht
Menschen. Ich sage euch: Nein; sondern auch das ewige Verdammungsurteil über
wenn ihr nicht Busse tut, werdet ihr alle die Gottlosen (Offb 21,8). Dennoch ist
auch so umkommen.» Jesus lehrt uns dieser Gott die Liebe in Person (1.Joh dürfe zurückbleiben. Wie überrascht
damit zwei wesentliche Dinge: a) Die 4,16). Es ist auch derselbe Gott, der war ich, als sich anschliessend 50
Umgekommenen waren nicht grössere «seinen eingeborenen Sohn gesandt hat Studentinnen und Studenten zu Jesus
Sünder als die Überlebenden, und b) das in die Welt, damit wir durch ihn (ewig!) Christus bekehrten! Mich bewegt die
Unglück ist ein Bussruf an die Überle- leben sollen» (1.Joh 4,9). Frage: Wäre diese Bereitschaft zur
benden – und damit auch an uns. Bei dem Brand im Supermercado Hinwendung zu Gott auch da gewesen,
Ein weiterer Gedanke, der uns das von Asunción kamen über 400 Perso- wenn es so kurz zuvor kein Unglück in
Feuerinferno von Asunción besser zu nen um. Das Entsetzen darüber ergriff der Stadt gegeben hätte? Gottes Liebe
verstehen hilft, steht in Amos 3,6: «Ist ganz Paraguay. Stellen wir uns einmal möchte uns auch ohne Unglück den
etwa ein Unglück in der Stadt, das der vor, dieselben Personen wären nach Himmel schenken. Unser versteinertes
Herr nicht tut?» Diese Aussage mag uns und nach innerhalb eines Jahres gestor- und stolzes Herz aber fragt erst nach
im ersten Augenblick entsetzen: Gott ben – der eine an Krebs, der andere an Gott, wenn uns etwas Unüberhörbares
lässt das Unglück nicht nur zu; mehr einem Herzinfarkt, wieder ein anderer aus dem Schlaf rüttelt.
noch: Er ist sogar dessen Urheber. Das durch einen Autounfall usw. Ausser den Zwei Gedanken zu dieser letztge-
passt gar nicht so recht in unsere ver- unmittelbaren Angehörigen hätte sonst nannten Veranstaltung bezüglich der

MNR > November 2005 15


Bekehrung sind mir ebenfalls bedeut-
sam, dass ich sie hier anfügen möchte: Streiflicht
1. Während der Erläuterungen, wie
man sich zu Jesus bekehrt, verwende
ich regelmässig den Vers aus 1. Johan-
nes 1,9: «Wenn wir aber unsere Sünden
Wahre Hilfe gibt es nur bei Jesus
bekennen, so ist er treu und gerecht, «Es war aber eine Witwe in derselben Stadt, die kam zu ihm (dem ungerechten Richter) und
dass er uns die Sünden vergibt und sprach: Schaffe mir Recht gegen meinen Widersacher!» (Lk 18,3).
reinigt uns von aller Ungerechtigkeit.» Offensichtlich war dieser Witwe von irgendeiner Seite aus Unrecht geschehen, und deswe-
Ich schätze diesen Vers sehr, weil er so gen ging sie zum Richter jener Stadt – die Bibel nennt ihn den ungerechten Richter – , um wie-
viel Grundlegendes über den Glaubens- der zu ihrem Recht zu kommen. Wir können annehmen, dass diese Frau keinen Zweifel daran
beginn aussagt. Da es bei der Bekehrung
hatte, im Recht zu sein; sonst wäre sie nicht zu diesem schlechten Menschen gegangen, um
darum geht, dass Jesus uns von aller
Sünde der Vergangenheit befreit – und von ihm ohne Umschweife zu fordern: «Schaffe mir Recht!» Und tatsächlich: Nach einigem
zwar von Kindheit an – stehen wir vor Hin und Her entschloss sich der Richter, jener Witwe zu helfen. Das Besondere an dieser Ge-
einem Problem: Wie kann ich Sünden schichte war nun aber, dass Jesus den ungerechten Richter und seine Willfährigkeit der Witwe
«bekennen», die ich doch längst verges- gegenüber als Beispiel dafür nahm, dass Gott im Himmel ausdauerndes Gebet erhört. Er sagt,
sen habe? Um diesen Aspekt verständ- und dabei bezieht Er sich auf diese Witwe: «Sollte Gott nicht auch Recht schaffen seinen Aus-
lich zu machen, greife ich mir immer erwählten, die zu ihm Tag und Nacht rufen, und sollte er’s bei ihnen lange hinziehen? Ich sage
jemanden von den Bekehrungswilligen euch: Er wird ihnen Recht schaffen in Kürze» (Lk 18,7-8).
heraus und frage diese Person nach den
Es ist das Vorrecht der Auserwählten – das sind alle Kinder Gottes –, dass sie ein Recht ha-
Sünden, die sie genau vor einem Jahr
getan habe. So war es auch diesmal. Ich ben, durch ausdauerndes, kämpfendes Beten den Arm des Herrn zu bewegen, und Gott wird ih-
schaute auf eine Studentin in der ersten nen Recht schaffen! In den obigen Versen wird zweimal von «Recht schaffen» gesprochen, das
Reihe und fragte sie: «Wissen Sie noch den Auserwählten von Gott selbst widerfahren wird:
genau, was Sie am 6. September 2003, • Sollte Gott nicht auch Recht schaffen Seinen Auserwählten ...
also heute vor einem Jahr, gesündigt ha- • Er wird ihnen Recht schaffen in Kürze!
ben?» Normalerweise kommt, das ist die Diese Witwe damals hatte einen ganz grossen Pluspunkt in Händen, als sie zum ungerech-
Erfahrung vieler Jahre, auf diese Frage ten Richter ging: ihr Recht, und schliesslich musste er ihr helfen! Jedes Kind Gottes, das durch
nur ein Achselzucken. Da es niemand
seine Wiedergeburt zu den Auserwählten des Herrn gehört, hat ein gewaltiges Plus, eine ge-
weiss, erkläre ich dann weiter: Wir wis-
sen es alle nicht mehr genau, und wenn waltige Legitimation: Es darf im Namen des Herrn Jesus den Himmel bestürmen! Und deshalb
wir gar mehrere Jahre zurückgehen, ver- wird Gott der Herr einen kämpfenden Beter letztlich nie in der Kälte stehen lassen, sondern ihm
blasst die Erinnerung immer mehr. Aus bzw. ihr Recht schaffen in Kürze.
diesem Grunde betete David: «Wer kann Nun fragt sich vielleicht der eine oder andere: Was für ein Recht haben wir denn, das wir
merken, wie oft er fehlt? Verzeihe mir beim Herrn geltend machen können, und das uns erlaubt, Ihn ununterbrochen zu bestürmen?
die verborgenen Sünden!» (Ps 19,13). Nun, es ist keine Frage einfacher zu beantworten als diese! Wir lesen drei Aussagen des Herrn
So können wir es heute auch tun. Vor Jesus:
dem Herrn sind wir ein aufgeschlagenes
«Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch auf-
Buch und Er kennt jede einzelne Sünde
unseres Lebens. Und darum bitten wir getan» (Mt 7,7).
Ihn darum, das gesamte Register un- «Darum sage ich euch: Alles, was ihr bittet in eurem Gebet, glaubt nur, dass ihr’s empfangt,
serer Sünden gemäss 1. Johannes 1,9 so wird’s euch zuteil werden» (Mk 11,24).
zu löschen. Hier in Asunción erlebte «… was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will Ich tun, damit der Vater verherrlicht
ich nun zum ersten Mal, wie die von werde im Sohn» (Joh 14,13).
mir willkürlich ausgesuchte Studentin Liebe Leser, liebe Leserinnen, das ist unser Recht! Diese Verheissungen, durch Jesus selbst
antwortete: «Ich weiss es noch ganz ausgesprochen, sind ewig gültig und können nie mehr rückgängig gemacht werden! Und jetzt
genau!» Ich versuchte ihre Antwort mit
liegt es an uns, ob wir nicht endlich anfangen wollen, aufgrund dieses Rechts den Herrn mit
meinen Worten zu überspielen, denn
es passte so gar nicht in mein Konzept. unseren Anliegen zu bestürmen; Ihn zu bitten und Ihn anzuflehen, bis Er uns erhört. Oder um
Nach Abschluss der Nachversammlung es mit unserem Text zu sagen: Bis Er uns Recht schaffen wird in Kürze. Der Psalmist sagt es
kam diese frisch bekehrte Studentin auf so einfach und doch so beeindruckend: «Mein Herz hält dir vor dein Wort: Ihr sollt mein Antlitz
mich zu und sagte: «Ich weiss es doch suchen. Darum suche ich auch, Herr, dein Antlitz» (Ps 27,8). Er sagt also mit anderen Worten:
noch, was ich am 6. September 2003 «Herr, Du hast gesagt, dass wir Dich suchen sollen; nun, dann tue ich das jetzt auch, ich suche
gesündigt habe. Ich war an jenem Tag Dich und nehme damit meine Rechte wahr!»
in einem Hotel und habe dort eine Gi- Ich frage uns alle: Wollen wir das nicht ganz neu tun? Ich denke, wir ahnen nicht, was wir be-
deonbibel gestohlen.»
reits versäumt haben und noch versäumen werden, wenn wir nicht endlich anfangen, als kämp-
2. Noch ein Zweites möchte ich von
diesem Tag berichten: Nach Abschluss fende Beter unsere Rechte wahrzunehmen! Gott der Herr sagt uns in Psalm 105,4 so liebevoll:
aller Erklärungen und dem Anvertrauen «Fraget nach dem Herrn und nach seiner Macht, suchet sein Antlitz allezeit!» Und durch Amos
des ganzen Lebens an Jesus Christus im gibt Er uns die gewaltige Einladung: «Suchet mich, so werdet ihr leben» (Am 5,4). Ja, wahre Hil-
Gebet ist es mir sehr wichtig, dass die fe gibt es nur bei Jesus!  M.M.
Neubekehrten sich über ihren neuen

16 MNR > November 2005


Status vor Gott im Klaren sind. Bild-
hafte Erklärungen sind oft hilfreicher
und haften auch später besser in der
Erinnerung als viele Worte. Und so
versuchte ich den Studenten das Neue
Mitternachtsruf
am Beispiel unserer standesamtlichen
Trauung zu erläutern: Es war an einem
bestimmten Tag im Jahre 1966, da ging
ich mit einem mir inzwischen bekannt
gewordenen Mädchen ins Rathaus der
Stadt Hannover. Wir hatten uns beide
festlich angezogen. Im Rathaus gingen
wir eine Treppe hoch, der Standesbe-
amte richtete dann einige Worte an
uns, und wir unterschrieben beide ein
Dokument. Wir gingen dann dieselbe
Treppe wieder runter und liessen wun-
derschöne Fotos aufnehmen. Was war
der Unterschied zwischen vorher und
nachher? Eigentlich überhaupt keiner,
denn wir hatten dieselbe Kleidung an,
und unsere Frisuren waren auch noch
unverändert. Alles äusserlich Sichtbare
war noch so wie vorher, aber der Status
zwischen uns war grundlegend verän-
dert. Marion neben mir war nun nicht
mehr irgendwer, sondern war vor weni-
gen Minuten meine Frau geworden. Da
meldete sich wieder die oben erwähnte
Studentin und zog mit beiden Zeigefin-
gern ihre Mundwinkel hoch, um mir
Satelliten- und jeder Empfänger haben sollte, ist die
«Frequenzsuche». Wird diese aktiviert,
mit einem Lächeln auf dem Gesicht zu
zeigen, dass sich nach unserm Abgang
Internet-Radio lädt sie automatisch alle neuen TV- und
Radiokanäle herunter, die über ASTRA

S
von der Treppe bei uns auch äusserlich eit Oktober 2005 können Sie Pro- zu empfangen sind. Danach wird «Radio
etwas verändert habe: die Freude über gramme vom Missionswerk Mitter- Neue Hoffnung» und die dazugehörige
das gefundene Glück sei sichtbar gewe- nachtsruf täglich über «Radio Neue Kanalnummer angezeigt. Diese Kanal-
sen. Wie Recht hatte sie! Hoffnung» (RNH) hören. nummer wird sich von Gerät zu Gerät
Ich benutzte das Bild von der stan- Was ist Radio «Neue Hoffnung»? Es ist unterscheiden, kann aber auf der Aus-
desamtlichen Trauung, um damit allen eine technische Verkündigungsplattform wahlliste von Ihnen verändert werden.
Studenten ihren neuen Status vor Gott für Missionsgemeinschaften, Bibelschu- Momentan empfangen über 40
zu erklären: «So ist es jetzt auch bei len und Gemeinden. «Radio Neue Hoff- Millionen Haushalte in Deutschland,
euch. Ihr habt jetzt auch einen Bund nung» strahlt rund um die Uhr weltweit Österreich und der Schweiz das Satel-
mit Gott geschlossen. Ihr seid durch den Programme in deutscher Sprache im litensignal von ASTRA auf 19.2° Ost.
Glauben an Jesus Christus zu Kindern Internet und mit Satellitensendungen Diese Zahl repräsentiert 94% sämtlicher
Gottes (Joh 1,12) geworden. Das wart vornehmlich für Europa aus. Haushalte. Allerdings verfügen zur Zeit
ihr vorher nicht; denn aus Fremdlingen Wir als Missionswerk sind dankbar, 40% oder 16 Millionen dieser Haushal-
Gottes seid ihr nun zu Gottes Hausge- diese Plattform benützen zu dürfen. te über eine Satellitenschüssel, um das
nossen geworden (Eph 2,19). Ihr seid Radiosignal von RNH zu empfangen.
heute nicht in das Familienregister ei- Übers Internet ist Radio «Neue Hoff- Zusätzlich zu Deutschland, Österreich
nes Standesamtes eingetragen worden, nung» zu erreichen unter: www.rnh.de. und der Schweiz gibt es weit mehr als
sondern in das Buch des Lebens. Im Hier finden Sie alles Wissenswerte. Kli- 12 Millionen Haushalte in 27 anderen
letzten Gericht kommt es einzig darauf cken Sie sich einmal rein! europäischen Staaten, die ebenfalls die
an, dass unser Name in diesem wichti- Möglichkeit haben, RNH zu hören.
gen Buch steht (Offb 20,15). Worauf die «Radio Neue Hoffnung» empfan-
Studentin eben ganz richtig hinwies, das gen Sie … Wann sind die Sendungen vom
gilt jetzt auch hier: Über diesen Eintrag … über den ASTRA-Satelliten auf Missionswerk Mitternachtsruf zu
dürfen wir uns jetzt tatsächlich freuen. 19.2° Ost. Die Sendefrequenz ist empfangen? Täglich von 13.00-13.30
Jesus sagt in Lukas 15,10: ‹So, sage ich 10832.25 MHz, bei horizontaler Pola- Uhr und 22.00-22.30 Uhr.
euch, wird Freude sein vor den Engeln risation, FEC 5/6, Symbolrate 22,000. Wir würden uns sehr freuen, wenn
Gottes über einen Sünder, der Busse Für den Empfang ist eine Satelliten- Sie uns per Brief, E-Mail oder Telefon
tut.› Was für ein Freudentag ist heute schüssel mit universalem LNB und ein ihre Eindrücke bezüglich der Sendun-
euretwegen im Himmel!» digitaler Satellitenempfänger erforder- gen des Missionswerks Mitternachtsruf
 PROF. DR. WERNER GITT lich. Die wichtigste Einrichtung, die mitteilen würden.  G.R.

MNR > November 2005 17


Jesus allein!

Trostvolle
Auf jeden Fall: Johannes wandte
sich mit seinem Problem an die genau
richtige Stelle. Er wusste, dass ihm nur
dieser Jesus eine zuverlässige Antwort
auf seine bohrenden Zweifel und seine

Gewissheit
unbefriedigende Situation geben konn-
te.

Eine wundersame und wunderbare


Antwort zugleich
Die folgende Kurzbotschaft erinnert sehr stark an das Als die zwei Jünger den Herrn Jesus
im Auftrag von Johannes fragten, ob Er
Wort des Psalmisten: «Wenn mir gleich Leib und Seele der verheissene Messias sei oder ob er
auf einen anderen warten müsse, sprach
verschmachtet, so bist du doch, Gott, allezeit meines Er «zu ihnen: Geht hin und verkündet
Johannes, was ihr hört und seht: Blinde
Herzens Trost und mein Teil» (Ps 73,26). Denn als werden sehend, und Lahme gehen,

Johannes dem Täufer im Gefängnis bestätigt wurde, Aussätzige werden gereinigt, und Taube
hören, und Tote werden auferweckt, und
dass Jesus tatsächlich der lang ersehnte Messias sei, Armen wird gute Botschaft verkündigt.
Und glückselig ist, wer sich nicht an mir
konnte er getrost auf seine Hinrichtung warten. ärgern wird!» (Mt 11,4-6).
Das war eine aufschlussreiche Ant-
wort. Aber warum so weitschweifig und
Thomas Lieth weiter heisst es: «… hinblickend auf kompliziert? Hätte es ein einfaches Ja
Jesus, der umherging, spricht er: Siehe, nicht auch getan? Warum antwortete Je-

I
n Matthäus 11,2-3 lesen wir: «Als das Lamm Gottes!» (V 36). Johannes sus nicht einfach: «Verkündet Johannes:
aber Johannes im Gefängnis die hat nicht nur geglaubt, nein, er war Ja, ich bin der Messias!»? Wenn Jesus
Werke des Christus hörte, sandte sich ganz gewiss: dieser Jesus ist der so geantwortet hätte, wäre Johannes für
er durch seine Jünger und liess ihm Messias, der Sohn Gottes, das Lamm den Moment sicher zufrieden gewesen.
sagen: Bist du der Kommende, oder sol- Gottes! – ohne Wenn und Aber. Doch nach ein paar Tagen, wenn sich
len wir auf einen anderen warten?» seine persönliche Not nach wie vor nicht
Johannes der Täufer, der in seinem Nicht erfüllte Erwartungen … gewendet hätte, wären bei Johannes
Leben auf den kommenden Erlöser genau die gleichen Zweifel und Fragen
hinwies, der ein Bote des Messias war … haben den Zweifel im Gefolge. hochgekommen: «Hat Jesus mich wo-
mit dem Auftrag, das Volk Israel auf den Was erhoffte sich Johannes von Jesus? möglich belogen? Warum sitze ich denn
Gesalbten vorzubereiten, sass nun im Er wie auch die Jünger Jesu und das gan- immer noch im Gefängnis? Was ist hier
Gefängnis. In dieser seiner Not schickte ze Volk Israel erwarteten einen Messias, eigentlich los, müssen wir doch noch auf
er zwei Seiner Jünger zu Jesus mit der der in Kraft und Herrlichkeit erscheinen, einen Grösseren warten?» Zweifel, Fra-
Frage: «Bist du der Kommende, oder Israel von seiner Knechtschaft unter gen, erneute Zweifel und wieder Fragen,
sollen wir auf einen anderen warten?» römischer Besatzung befreien und das so wie wir es in vielen Seelsorgefällen
Bei Johannes kamen auf einmal Zwei- verheissene messianische Königreich auch vorfinden. Und das Ergebnis von
fel auf, ob dieser Jesus tatsächlich der aufrichten sollte. Aber diese Erwartungs- alledem: Man ärgert sich an Jesus! Nicht
Messias sei oder ob er etwa auf einen haltung stimmte nicht mit der Realität umsonst fügte der Herr Seiner Antwort
anderen warten müsse. Warum zwei- in jenen Tagen überein. Statt Triumph, hinzu: «Und glückselig ist, wer sich
felte er plötzlich? Als Johannes noch im eitel Freude und Sonnenschein, wurde nicht an mir ärgern wird!»
Jordan getauft hatte und damals Jesus Johannes festgenommen, ins Gefängnis Jesus antwortete ganz anders, als wir
auf sich zukommen sah, bezeugte er in gesteckt und von ungläubigen Heiden es selber tun, und total anders, als wir
aller Klarheit und mit unerschütterlicher (Römern) geknechtet und gedemütigt. es von Ihm erwarten würden. Seine
Bestimmtheit: «Siehe, das Lamm Gottes, Darum sandte Johannes in seiner Not, Antwort bestand weniger in Worten,
das die Sünde der Welt wegnimmt!» (Joh seiner inneren Zerrissenheit und seinen als vielmehr in Taten. Er wies mit Sei-
1,29). «… ich habe gesehen und habe nagenden Zweifeln, zwei seiner Jünger ner Antwort zum Beispiel auf die Reden
bezeugt, dass dieser (Jesus) der Sohn zu Jesus mit der Frage, ob Er der erwar- des Propheten Jesaja hin, der von Ihm
Gottes ist» (V 34). Und zwei Verse tete Messias sei oder nicht. geweissagt hatte, dass Er Elenden bzw.

18 MNR > November 2005


Armen gute Botschaft verkündigen, Blin- lich? Trotzdem die Not die gleiche war, trostvoller Gewissheit gehen können:
den das Augenlicht geben und bewirken gab ihm das wahrhaftige Wort Gottes aus «Freut euch im Herrn allezeit! Wie-
würde, dass Taube wieder hören können dem Munde Jesu Kraft, war ihm Beistand derum will ich sagen: Freut euch! Eure
(Jes 42,6-7.18; 61,1-2). Die zwei Jünger und Trost, wurde ihm zur Hoffnung und Milde soll allen Menschen bekannt wer-
des Johannes hörten und sahen, dass das Zuversicht. Denn nun durfte er in der den; der Herr ist nahe. Seid um nichts
alles vor ihren Augen geschah. Jesus trostvollen Gewissheit leben: Jesus ist besorgt, sondern in allem sollen durch
verdeutlichte Johannes damit, dass Er der Messias! Das Wort Gottes erfüllt Gebet und Flehen mit Danksagung eure
genau das verkörperte, was vom Messias sich! Und in diesem glaubensvollen Wis- Anliegen vor Gott kundwerden; und
geweissagt worden war. sen spielte nun alles andere gar keine der Friede Gottes, der allen Verstand
Rolle mehr; nun konnte er alles Persön- übersteigt, wird eure Herzen und eure
Gewissheit durch die Erfüllung liche hintanstellen. Ob Gefängnis oder Gedanken bewahren in Christus Jesus»
Palast, ob reich oder arm, jetzt zählte für (Phil 4,4-7).
biblischer Prophetie ihn nur noch eines: Jesus allein! Wollen wir uns doch gegenseitig
Jesu Antwort war kein Lippenbe- In welchen Erwartungen leben wir? immer neu mit diesen Worten trösten
kenntnis, kein billiges Ja oder Nein, Sind Sie vielleicht enttäuscht, dass die und ermutigen, so wie auch Johannes
vielmehr bestand sie aus unumstössli- Entrückung noch nicht stattgefunden der Täufer mit den ihm von Jesus über-
chen Fakten, an denen man Seinen An- hat? Ärgern Sie sich über Jesus, weil brachten Worten reichlich beglückt
spruch als Messias prüfen konnte. Diese Sie immer noch arbeitslos sind? Was wurde! Jesus ist der Sohn Gottes, Er
Antwort bedeutete Johannes dem Täufer bedrückt Sie? Von welchen Zweifeln sorgt für uns, das Wort Gottes erfüllt
mehr als tausend Jas. Nun wusste er es werden Sie geplagt? Was macht Sie so sich und Jesus wird so wiederkommen,
ganz sicher: «Dieser Jesus ist tatsächlich unzufrieden? Jesus spricht: «… glück- wir Er es gesagt hat (Joh 14,2-3; vgl.
der Sohn des lebendigen Gottes! – wir selig ist, wer sich nicht an mir ärgern auch 1.Thess 4,16-18). Bis wir für ewig
müssen auf keinen anderen warten.» wird!» Haben nicht auch wir viel Grund bei Ihm in der Herrlichkeit sein dürfen,
Vor seiner Gefangennahme war es zur Gelassenheit, Zufriedenheit und lassen Sie uns einfach das praktizieren,
ihm ganz klar gewesen, dass Jesus das Dankbarkeit? Nicht aus einem prunkvol- was in Philipper 4,6 geschrieben steht:
von Gott gesandte Lamm war, das die len Palast, sondern aus dem Gefängnis «Seid um nichts besorgt, sondern in
Sünden der Welt hinwegnehmen würde. in Rom schrieb Paulus den Christen in allem sollen durch Gebet und Flehen
Aber als er sah, dass dieser Jesus das Philippi die wunderbaren Worte, aus de- mit Danksagung eure Anliegen vor Gott
Volk Israel nicht vom römischen Joch be- nen auch wir immer wieder neuen Mut kundwerden.» Dann wird «der Friede
freite, er selbst in den Kerker geworfen schöpfen und so den Weg dem Lamme Gottes, der allen Verstand übersteigt»,
wurde und auf seine Hinrichtung warten nach – wie er für jedes Einzelne auch unsere Herzen und unsere Gedanken
musste, da kamen ihm an der Identität immer persönlich aussehen mag – in «bewahren in Christus Jesus». 
Jesu Zweifel. Durch die Antwort Jesu,
die ihm seine Jünger überbrachten,
wurde er jedoch in seine anfängliche
Gewissheit zurückgeführt, dass dieser
Jesus und kein anderer der verheissene
Messias war.
Obwohl seine Erwartungen nicht
eingetreten waren, seine missliche «Seid um nichts
persönliche Lage sich nicht besserte,
sondern sogar noch verschlimmer- besorgt, sondern in
te, ärgerte sich Johannes nicht an
Jesus. Er lebte im Gefängnis und
allem sollen durch Gebet
wusste nicht, was ihn morgen er- und Flehen mit Danksa-
wartete. Er lebte nach wie vor in
einer menschlichen Ungewissheit
gung eure Anliegen vor
und konnte doch gelassen und zu- Gott kundwerden»
frieden bleiben. Wie war das mög-

MNR > November 2005 19


Fragen – Antworten
kräftigen Menschen? Darum sollte man rusalem möglich gewesen (siehe der
immer gründlich prüfen vor dem Herrn, Kämmerer aus dem Mohrenland usw.).
was zu tun ist. Aber selbstverständlich Dieses Privilegs waren sich die Juden
gibt es dann auch Situationen, wo man – und mit ihnen auch die Jünger – sehr
einer solchen Gemeinde leider den Rü- wohl bewusst (vgl. Röm 9,4-5).
cken kehren muss, weil es einfach keine Nun hatte sich das aber plötzlich ge-
andere Lösung mehr gibt.  M.M. ändert. Die Bibel sagt es so: «Er hat aus
beiden (Juden und Heiden) ein Ganzes
gemacht und die Grenzmauer, die uns
trennte, hinweggetan. Er hat dadurch,
dass er seinen Leib in den Tod gab, der
Feindschaft ein Ende gemacht» (Eph
Warum fehlte 2,14). Etwas völlig Neues war entstan-
den: die Gemeinde Jesu! Diese besteht
der Heilige Geist aus folgenden Menschen: «Da gibt es
keinen Unterschied mehr zwischen
noch? Griechen und Juden, Beschnittenen
oder Unbeschnittenen, Gebildeten oder
Mich bewegt Apostelgeschichte 8,14-17: In Ungebildeten, Untergebenen oder Vor-
Samaria waren Menschen auf die Predigt gesetzten, sondern Christus ist alles
des Philippus hin zum Glauben an in allen!» (Kol 3,11).
Jesus gekommen und liessen In Anbetracht dieser Tatsache ver-
sich auf Seinen Namen taufen. stehen wir, dass damals ein grosses
Dennoch war der Heilige Geist noch Problem auftauchte: Wie konnte die-
Ist die auf keinen von ihnen gefallen. Sie ser Übergang vom Alten zum Neu-
empfingen ihn erst, nachdem Petrus en glaubhaft vermittelt werden,
Entrückung eine und Johannes ihnen die Hände aufgelegt sodass sowohl Juden als auch
hatten. Ist es demnach möglich, dass Heiden das Neue verstehen
Illusion? auch mir der Heilige Geist noch fehlt, ob- konnten? Jesus selbst hatte
wohl ich vor zehn Jahren zu Jesus gefun- Seine Jünger Schritt für
Unser Pastor vertritt die Meinung, dass es den habe und vor 6 Jahren getauft wurde? Schritt darauf vorberei-
keine Entrückung gäbe; das habe sich Paulus Ab welchem Zeitpunkt sind wir mit dem Hei- tet. Er sagte ihnen in
nur ausgedacht. Muss ich nun aus dieser ligen Geist versiegelt? Ich möchte so gern Johannes 10,16: «Ich
Gemeinde austreten? bereit sein, wenn Jesus wiederkommt. Oder habe andere Schafe,
wenn ich vorher sterbe, möchte ich, dass die nicht aus diesem

L eider geschieht es nicht nur in Ihrer


Gemeinde, dass die Entrückung (vgl.
1.Kor 15,51-52; 1.Thess 4,16-17) ge-
Jesus mich mit Namen kennt und mich als
mein guter Hirte in die Arme schliesst. Wie
kann ich ganz sicher sein, dass ich Seinen
Hof sind; auch diese
muss ich bringen,
und sie werden
leugnet wird; nein, diese Irrlehre geistert Heiligen Geist habe?
auch in manchen anderen Gemeinden
umher. Was ist zu tun? Muss man nun so
eine Gemeinde schnurstracks verlassen?
Wir sagen immer wieder: Geschwister,
A ls Erstes ist es wichtig zu verste-
hen, dass die Apostelgeschichte
kein Lehrbuch ist. Vielmehr ist sie die
tretet nicht sofort aus eurer Gemeinde Geschichte der Apostel, die dem Missi-
aus, sondern prüft vor dem Herrn, ob onsbefehl des Herrn Jesus gehorchend
ihr nicht noch in irgendeiner Weise das Evangelium weitergetragen haben.
ein Segen sein könnt. Überlegt euch, Dabei war dieses Evangelium sogar für
ob ihr nicht anfangen könnt, mit gleich die Apostel etwas
gesinnten Christen für den Prediger, die ganz Neues, noch
Ältesten und die ganze Gemeinde zu be- nie da Gewese- «… ihr werdet Kraft
ten. Um ein Beispiel zu gebrauchen: Was nes! Denn bis zu empfangen, wenn
nützt es denn, wenn die gesunden und diesem Augenblick
starken Menschen als Erste ein sinken- war die wahre Got- der heilige Geist
des Schiff verlassen, was wird dann aus tesanbetung allein über euch kommt …»
den etwas schwächeren und weniger im Tempel in Je-

20 MNR > November 2005


meine Stimme hören, und es wird eine – Das Blut Jesu wäre jedoch
Herde, ein Hirte sein.» Doch selbst ohne jegliche Wirkung in
einem Apostel Petrus fiel dieses Neue der Erde versickert, wenn
ungemein schwer, sodass der Herr ihm Gott der Vater Ihn nicht von
das mit einem drastischen Bild erklären den Toten auferweckt hätte.
musste: «… und sah den Himmel aufge- Das schreibt Paulus gleich
tan und etwas wie ein grosses leinenes zweimal in 1. Korinther 15.
Tuch herabkommen, an vier Zipfeln nie- Zuerst erklärt er in Bezug auf
dergelassen auf die Erde. Darin waren seine Verkündigung und die
allerlei vierfüssige und kriechende Tiere Gläubigen in Korinth: «Ist
der Erde und Vögel des Himmels. Und aber Christus nicht aufer-
es geschah eine Stimme zu ihm: Steh standen, so ist unsre Predigt
auf, Petrus, schlachte und iss!» (Apg vergeblich, so ist auch euer
10,11-13, lesen Sie auch V 14-17). Für Glaube vergeblich» (V 14).
die religiösen Juden waren die Heiden Das Evangelium gilt allen Menschen – ungeachtet von Rasse, Und in Vers 17 sagt er den
wie die unreinen Tiere, und das wollte Hautfarbe usw. Korinthern – und damit auch
der Herr geändert haben. uns – ganz konkret, was es
Betrachten wir nun gemeinsam den und öffentlich von Gott her beglaubigt. bedeuten würde, wenn Christus nicht
Missionsbefehl. Darin sagt der Herr Dies geschieht, indem der Heilige Geist auferstanden wäre: «Ist Christus aber
Jesus Seinen Jüngern (auch wieder in als göttliches Siegel diese Menschen aus nicht auferstanden, so ist euer Glau-
der Apostelgeschichte): «… ihr werdet den einzelnen Volksgruppen (Juden, Sa- be nichtig, so seid ihr noch in euren
Kraft empfangen, wenn der heilige Geist mariter, Heiden) in einer speziellen Aus- Sünden.» Denn Jesus «ist um unsrer
über euch kommt, und werdet Zeugen giessung in der Gemeinde Jesu willkom- Sünden willen dahingegeben und um
für mich sein in Jerusalem und in ganz men heisst! Darum sind diese Ereignisse unsrer Rechtfertigung willen auferweckt
Judäa und Samaria und bis ans Ende der in der Heilsgeschichte einmalig. Heute worden» (Röm 4,25). Darum dürfen wir
Erde!» (Apg 1,8). Dieser Missionsbefehl wird jeder, der sich von ganzem Herzen ganz kühn sagen: «Wer will verdammen?
beginnt mit dem Kommen des Heiligen bekehrt, im selben Augeblick mit dem Christus Jesus ist hier, der gestorben ist,
Geistes (geschehen an Pfingsten, vgl. Heiligen Geist versiegelt. Das sagt die ja vielmehr, der auch auferweckt ist, der
Apg 2). Dann werden vier Stufen der Bibel ganz klar: «In ihm seid auch ihr, zur Rechten Gottes ist und uns vertritt»
Evangeliumsverbreitung genannt: Je- nachdem ihr das Wort der Wahrheit, das (Röm 8,34). Aber nicht nur das! Wir ha-
rusalem, Judäa, Samaria und das Ende Evangelium eurer Rettung gehört habt, ben darüber hinaus auch die lebendige
der Welt. Die Evangeliumsausbreitung – in ihm seid auch ihr, als ihr glaubtet, Hoffnung, selbst auferweckt zu werden
erstreckt sich nun auf drei verschiedene versiegelt worden mit dem heiligen und für ewig bei Jesus zu sein: «Wenn
Volksgruppen: die Juden, die Samariter Geiste der Verheissung» (Eph 1,13). nun der Geist dessen, der Jesus von den
und alle übrigen Völker, das heisst die Dasselbe bezeugt auch 2. Korinther Toten auferweckt hat, in euch wohnt,
Heiden. Einzeln werden sie aufgezählt 1,22: «Der hat uns auch versiegelt und so wird er, der Christus von den Toten
und in genau dieser Reihenfolge auch in unsre Herzen das Pfand des Geistes auferweckt hat, auch eure sterblichen
einzeln mit dem Evangelium erreicht gegeben.»  S.R. Leiber lebendig machen durch seinen
(alles in der Apostelgeschichte nachzu- Geist, der in euch wohnt» (Röm 8,11).
lesen). Dabei geschehen verschiedene – Die dritte Etappe war die Ausgies-
Beglaubigungswunder, unter anderem sung des Heiligen Geistes an Pfingsten.
auch das von Ihnen angesprochene Durch dieses gewaltige Geschehen
– die spezielle Ausgiessung des Heiligen wurden gleichsam die Schleusen des
Geistes (vgl. Apg 2,6-18; 8,4-8.13-17; Wann begann die Himmels geöffnet. Die Erlösung hatte
10,44-48). Diese Ereignisse sind nur im stattgefunden, Gott hatte das Opfer
Lichte der damaligen umwälzenden Er- Zeit der Gnade? Seines Sohnes angenommen und durch
eignisse zu verstehen, nämlich: dass das die Auferstehung legitimiert und nun
Reich Gottes nun nicht mehr nur allein Ich möchte gerne wissen, wann die Zeit der wurde das Evangelium der Gnade auf
Israel umfasst, sondern dass das Evan- Gnade angefangen hat. War das bei der Ge- wunderbare und wundersame Weise
gelium allen Menschen gilt, unabhängig burt Jesu oder an Pfingsten? Ich frage das einer staunenden Menschenmenge
von Rasse, als Schwester in Jesus Christus, die aus allen Völkern bekannt gemacht!
auf Sein Wiederkommen wartet. Das Zeitalter der Gnade und damit das
Zeitalter der Gemeinde Jesu brach an.

Haut-
D ie Zeit der Gnade begann im Grun- Der von Jesus verheissene Tröster (Joh
de genommen in drei Etappen: 14,16-17) war gekommen und begann
– Als Jesus Christus Sein Blut am Kreuz Sein wunderbares Werk auf Erden. Und
farbe usw. Die von Golgatha vergoss und sprach: Es ist so gehören wir als Wiedergeborene zu
einzige notwendige Be- vollbracht!, wurde die Grundlage der Er- jener Kategorie bevorrechteter Men-
dingung: «Glaube an den Herrn lösung geschaffen. Hätte Jesus nicht sich schen, die bezeugen können: «Wir aber
Jesus Christus!» (Apg 16,31). selbst für unsre Sünden dahingegeben (Gal haben nicht empfangen den Geist der
Nun kommt das Evangelium also 1,4), wären wir auf ewig verloren, denn Welt, sondern den Geist aus Gott, dass
von Jerusalem aus über Judäa nach nur das Blut Jesu vermag uns von unseren wir wissen können, was uns von Gott
Samarien und wird jedes Mal einzeln Sünden zu reinigen (Eph 1,7; Kol 1,14). geschenkt ist» (1.Kor 2,12).  E.V.

MNR > November 2005 21


Vorschau Dir kann nur Jesus helfen
Die nächste Ausgabe erscheint am
29.11.2005, mit u.a. diesem Thema*:
«Europa, Vatikan und Neue .... zerplatzter Luftballon!
Weltordnung» (Teil 2) Nicht nur auf dem Jahrmarkt finden wir den zerplatzten Luftballon und das weinende
*Änderungen vorbehalten Kind. Nein, auch in Ihrem Leben gibt es sicherlich da und dort zerplatzte Hoffnungen, zer-
ronnene Träume, unerfüllte Wünsche und ungestillte Sehnsüchte. Warum entpuppt sich
das Familienfest so oft als Reinfall, die grosse Feier als Fiasko? Kommt es nicht daher, weil
Impressum wir alle zu grosse Erwartungen haben? Sehnsucht nach dem Vollkommenen, dem Ganzen,
Heilen und Unverbrauchten?
Missionswerk und Verlag Mitternachtsruf Ein Zahnarzt hat es mir gegenüber einmal so ausgedrückt: «Meine Arbeit ödet mich an!
www.mitternachtsruf.ch Immer wieder flicken, ausbessern und erneuern, und das im Wissen, dass es nicht immer
GRÜNDER Wim Malgo (1922-1992) hält, sondern schon bald wieder kaputtgehen wird.» Es scheint sich alles im Kreis zu dre-
VORSTAND Peter Malgo, Norbert Lieth, Conno Malgo, hen, im Kreis des Unvermeidlichen, im Strudel der Sinnlosigkeit. Gleichen wir dabei nicht
Jonathan Malgo
oft Kindern, die am Strand mit ganzer Hingabe eine herrliche Sandburg bauen. Dabei den-
SCHWEIZ Missionswerk Mitternachtsruf, Ringwiesenstrasse 12a,
8600 Dübendorf, Tel.: (0041) 044 952 14 14 ken sie, es sei für ewig. Doch unerbittlich kommt nach der Ebbe die Flut und reisst alles
DEUTSCHLAND Mitternachtsruf Zweig Deutschland e.V., mit sich fort!
Kaltenbrunnenstr. 7, 79807 Lottstetten, Tel.: (0049) 07745 8001 Immer wieder dieses Sinnlose, das Unvermeidliche. Hat nicht der Dichter Hemingway
ORGAN Der «Mitternachtsruf» erscheint monatlich. Er ist diese Sinnlosigkeit in seinem Roman «Der alte Mann und das Meer» beschrieben, die
ausserdem in englischer, französischer, holländischer, italienischer,
portugiesischer, rumänischer, spanischer, tschechischer und Sehnsucht nach dem Sinn des Lebens? Brachte nicht Jack London, der grosse Abenteu-
ungarischer Sprache erhältlich.
rer und Schriftsteller, diese Sehnsucht in seinem Roman «Martin Eden» aufs Papier. Doch
REDAKTION (Adresse Schweiz) Tel.: (0041) 044 952 14 16,
Fax: (0041) 044 952 14 05, E-Mail: redaktion@mnr.ch, in beiden Romanen enden die «Helden» im Desaster! Dem einen zerrinnt alles unter den
Mitarbeiter: Brigitte Hahn, Friedgard Huber, Werner Huber, Elke
Lieth, Norbert Lieth, Conno Malgo (Ltg.), Fredy Peter, Elsbeth Vetsch
Händen, der andere sucht im Suizid Erlösung. Beide folgten einem tragischen Trugschluss.
LAYOUT (Adresse Schweiz) E-Mail: layout@mnr.ch, Mitarbeiter:
Sie setzten auf die Umstände, rechneten mit ihrer eigenen Kraft und hofften auf das Mit-
Walter Dürr, Daniel Malgo, Gabriel Malgo, Jonathan Malgo gefühl ihrer Mitmenschen.
SEELSORGERLICHE FRAGEN (Adresse Schweiz) Tel.: (0041) 044 Auf was setzen Sie ihre Hoffnung? Auf Menschen? Auf das Glück in der Liebe? Oder et-
952 14 08, E-Mail: seelsorge@mnr.ch, Mitarbeiter: Werner Huber,
Marcel Malgo, Samuel Rindlisbacher, Elsbeth Vetsch, wa auf 6 Richtige im Lotto? Klar wären das Möglichkeiten. Doch echte Alternativen sind
ADMINISTRATION, VERLAG UND ABONNEMENTE (Adressen Schweiz es nicht. Darf ich Ihnen die eine echte, ja die allerbeste Möglichkeit anbieten? Sie beginnt
und Deutschland siehe oben) Tel. Schweiz: 044 952 14 15, mit dem Mann aus Nazareth. Richtig, mit Jesus Christus. – Sie mögen vielleicht denken:
Fax Schweiz: 044 952 14 11, Tel. Deutschland: 07745 8001, Fax
Deutschland: 07745 201, Tel. alle anderen Länder: 0041 44 952 «Ach, was kann mir der schon helfen. Er ist schon lange tot. Und zudem ist er nur ein Hirn-
14 15, Fax alle anderen Länder: 0041 44 952 14 11, E-Mail:
verlag@mnr.ch, Mitarbeiter: Hannelore Dölker, Ruth Dölker, Martina gespinst frommer Spinner!» Nun mal langsam. Erstens: Er ist nicht tot – Er lebt! Denn Er
Lang, Thomas Lieth, Elishevah Malgo, Marianne Malgo, Peter
Malgo, Wanda Malgo, Stephan Nabulon, Susanne Peter, Beatrice
ist nicht im Grab geblieben, sondern auferstanden. Ja, dass Sie überhaupt atmen können,
Rindlisbacher, Esther Roos, Rebeca Winkler ist Sein Werk. Dass der Kosmos nicht aus den Fugen gerät, das verdanken Sie Ihm! Die
TECHNISCHER DIENST Nathanael Winkler Bibel sagt uns, dass Jesus Christus alle Dinge mit Seinem kräftigen Wort trägt (Hebr 1,3).
ISRAELREISEN (Adresse Schweiz) Tel: (0041) 044 952 14 18, Er ist der Schöpfer und Erhalter des Universums. Zöge Er auch nur einen Augenblick Seine
Fax: (0041) 044 952 14 19, E-Mail: reisen@beth-shalom.ch,
Mitarbeiter: Fredy Peter, Fredi Winkler (Haifa, Israel) bewahrenden Hände zurück, würde alles in sich zusammenfallen und aufhören zu existie-
BUCHHALTUNG (Adresse Schweiz) E-Mail: buchhaltung@mnr.ch, ren. Dabei ist Jesus Christus noch viel mehr. Er ist auch der Mann von Golgatha, der Mann
Mitarbeiter: Wafa Malgo; Treuhandstelle: HWT, 8305 Dietlikon des Kreuzes. Denn dort bezahlte Er unsere Schuld, indem Er unsere Strafe, die wir verdient
STUDIO (Adresse Schweiz) E-Mail: studio@mnr.ch, Mitarbeiter:
Govert Roos, Stephan Rindlisbacher
hätten, auf sich nahm. Er starb wegen meiner und Ihrer Schuld! Ist das alles Käse, Einbil-
SENIORENZENTRUM ZION Ringwiesenstr. 14, 8600 Dübendorf,
dung, ja das Produkt überreizter Fantasie? Keineswegs!
Tel: (0041) 044 802 18 18, Fax: (0041) 044 802 18 19, E-Mail: Überlegen Sie einmal ganz aufrichtig: Sind sie nicht ständig am Davonrennen? Woher
post@seniorenzentrum-zion.ch, Heimleitung: Walid und Astrid El
Khouri, Heimleitung Stv.: Walter und Ursula Dürr kommen ihre ungestillten Sehnsüchte, die zerplatzten Hoffnungen, dass Sie sich immer
HOTEL BETH-SHALOM P.O.Box 6208, Haifa-Carmel 31061, Israel, wieder um sich selber im Kreis drehen? Ist es nicht deshalb, weil Sie eigentlich tief in Ihrem
Tel: (00972) 04 8373 480, Fax: (00972) 04 8372 443, E-Mail:
beth-shalom-israel@mnr.ch, Leitung: Fredi und Beate Winkler
Herzen von diesem Gott wissen? Doch dass es Ihn tatsächlich gibt, wollen Sie um keinen
EINZAHLUNGEN Schweiz: Postscheckkonto 80-47476-4 Zürich,
Preis wahrhaben! Lieber lassen Sie sich jagen! Deshalb sind Sie am Strand der Hoffnungs-
oder Zürcher Kantonalbank, 8330 Pfäffikon ZH, Konto-Nr. 1152- losen gelandet und im Strudel der Sinnlosigkeit gefangen.
0472.519, BC-Nr. 752.
Deutschland: Sparkasse Hochrhein, Waldshut, BLZ 684 522 90, Doch überlegen Sie jetzt einmal aufrichtig, ob es sich nicht lohnen würde, Ihren weite-
Konto 06-600 530 oder Postbankkonto 3911-709 Stuttgart,
BLZ 600 100 70, «Missionswerk Mitternachtsruf» Zweig
ren Weg mit Dem zu gehen, der das Universum schuf, es zusammenhält, für Sie starb, weil
Deutschland e.V., Geschäftsstelle D-79807 Lottstetten Er Sie unendlich liebt, ja der sogar bereit war, für Sie mit Seinem eigenen Leben zu bezah-
Österreich: Postscheckkonto 438 5903, Allgemeine Sparkasse Linz,
«Für Konto 0000-118902 Missionswerk Mitternachtsruf» len? Er lädt Sie ganz persönlich ein, bei Ihm Ruhe, Sinn und Hoffnung zu finden. Er ruft Sie
DRUCK EKM-Nyomda, Palóc utca 2, H-1135 Budapest auf: «Komm her zu Mir, der du mühselig und beladen bist; Ich will dich erquicken» (vgl. Mt
ABONNEMENTSPREIS JÄHRLICH Schweiz CHF 18.–, Deutschland 11,28). Wer Sie auch immer sind: Folgen Sie Seiner Einladung! Jesus möchte Ihnen verge-
EUR 12.–, Europa und Mittelmeerländer EUR 18.–, Übersee EUR
24.–. Abonnemente laufen ein Jahr (beginnend jeweils Januar)
ben! Als mich kürzlich eine ehemalige Prostituierte fragte: «Ist das wirklich wahr?», durfte
und werden automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn sie ich ihr sagen – so wie ich es auch Ihnen sagen kann: Jesus liebt Sie! Jesus meint Sie! Jesus
nicht einen Monat vor Jahresende gekündigt werden.
ist bereit, Ihnen zu vergeben und Sie ganz persönlich als Sein Kind anzunehmen! Wagen
ZWEIGSTELLEN-VERZEICHNIS www.mitternachtsruf.ch/weltweit
Sie es noch heute, und Sie werden sehen, dass es einen Weg aus der Sinn- und Hoffnungs-
INITIALEN DER AUTOREN IN DIESER AUSGABE
M.M. > Marcel Malgo, , N.L. > Norbert Lieth, T.L. > Thomas Lieth,
losigkeit gibt. Dieser Weg heisst Jesus Christus!  S.R.
G.R. > Govert Roos, S.R. > Samuel Rindlisbacher, E.V. > Elsbeth Vetsch

22 MNR > November 2005