Sie sind auf Seite 1von 32

Wer legte die Naturkonstanten fest?

 Eine Welt, eine Krise  Mitternachtsruf in Österreich

Mitternachtsruf
Die internationale Zeitschrift über biblische Prophetie Nr. 08-2009

www.mnr.ch

Der Sehtest

Diagnose: Grauer Star. Das Sehfeld ist vernebelt. Eine


Laseroperation entfernt den Schleier, sodass man wieder klar
sieht. Es gibt auch einen geistlichen Grauen Star. Er kann aus
Traditionen, falschen Interpretationen oder Vorstellungen
bestehen. Der Heilige Geist ist uns dazu gegeben, uns die
Augen zu öffnen, damit wir mit erleuchteten Augen klar und
deutlich erkennen, was die Bibel meint
Der Israelkalender 2010 ist jetzt erhältlich!
12 Mal jeweils 3 wunderschöne Bilder (1 grosses und 2 kleine) CHF 19.80, EUR 12.–
und 12 ermutigende Bibelverse – jeden Monat werden Sie an Bestell-Nr. 34510
Gottes Bundesvolk erinnert. Die stimmigen Fotos vermitteln
einmalige Eindrücke aus Israels Alltag, Gesellschaft und Natur.
Die Kalenderblätter sind in hellen Pastellfarben gehalten. Der
hochwertig gestaltete Kalender ist für jede Wohnung eine
echte Bereicherung!
3
Wer legte die Naturkonstanten fest?  Eine Welt, eine Krise  Mitternachtsruf in Österreich

Mitternachtsruf
Grusswort
Die internationale Zeitschrift über biblische Prophetie Nr. 08-2009

Liebe Freunde
www.mnr.ch

Der Sehtest «Gibt es ein Leben danach?» In grossen Lettern auf der Titelseite einer Wochenzeit-
schrift geschrieben, sprang mir diese Schlagzeile ins Auge. Sogleich dachte ich an
das wirkliche Leben «danach», das Leben nach dem Tod im Jenseits. Doch die Ti-
telgeschichte hatte einen anderen Fokus. Es ging um die Frage, ob Gewinner eines
«MusicStar»-Wettbewerbs nach einem glamourösen Jahr wieder zu einem normalen
Leben zurückfinden oder nicht.
Es gibt hierzulande immer mehr Wettbewerbe, und dies nicht nur im Sport, wo es
um echte Leistung geht, und auch nicht nur um das (angeblich) beste musikalische
Diagnose: Grauer Star. Das Sehfeld ist vernebelt. Eine
Laseroperation entfernt den Schleier, sodass man wieder klar
Talent: Der schönste Mann, «Mister Schweiz», wird erkoren und auf den Thron geho-
sieht. Es gibt auch einen geistlichen Grauen Star. Er kann aus
Traditionen, falschen Interpretationen oder Vorstellungen ben, und natürlich bekommt auch die schönste Frau, «Miss Schweiz», ein Krönchen
bestehen. Der Heilige Geist ist uns dazu gegeben, uns die
Augen zu öffnen, damit wir mit erleuchteten Augen klar und
deutlich erkennen, was die Bibel meint
aufgesetzt und obendrein noch die Chance, «Miss Universum» zu werden. Das Fern-
sehen begleitet das ganze Auswahlverfahren, das sich oft über mehrere Wochen
hinzieht. Das Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit beleuchtet erbarmungslos die pri-
vatesten Zonen. Und dann, was kommt dann … nach diesem einen Jahr? Gibt es ein
Leben danach? Hat dieses Leben danach noch einen Sinn?
Biblische Botschaft Interessanterweise berichtet die Bibel auch von einem Auswahlverfahren, bei
4 Der Sehtest dem einer nach dem anderen antreten musste, allerdings ohne zu wissen, worum es
ging. Nicht ein Moderator oder ein Showmaster – wie wir heute sagen würden – lei-
22 Die Wahl der Zwölf: Thomas
tete diese Wahl, sondern Samuel, ein Priester und Prophet des Alten Bundes. Und
nicht die Zuschauer, die dabeistanden, waren an der Wahl beteiligt, sondern es war
Im Blickfeld Gott selbst, der Samuel anleitete und zunächst sprach: «… der ist es nicht», und
8 Eine Welt, eine Krise (Teil 2) dann schliesslich: «… der ist es.» Der Ort, wo dies stattfand, war auch nicht eine The-
11 Lass dich nicht ins Bockshorn jagen! aterbühne oder ein Fernsehstudio, sondern eine Stätte, wo man Opfer darbrachte,
wo man sich reinigte und heiligte. Dieser Samuel sollte einer der Söhne Isais zum
18 Wer legte die Naturkonstanten fest? König über Israel salben. Einer nach dem andern trat nun vor Samuel. Man kann sich
sehr gut vorstellen, dass sich die Söhne zurechtmachten, frisch gekleidet waren und
Aus dem Dienst des Mitternachtsruf gut aussahen. Da kam der Erste: «Es geschah, als sie hereinkamen, da sah er Eliab
25 Das Gratisbuch in Serbien und an und dachte: Gewiss ist hier vor dem Herrn sein Gesalbter» (1.Sam 16,6). Doch es
­Mazedonien war nicht die Wahl Gottes: «Aber der Herr sprach zu Samuel: Schaue nicht auf sein
Aussehen, noch auf seinen hohen Wuchs, denn ich habe ihn verworfen: Denn der
26 Von Uruguay aus in die ­spanisch
sprechende Welt Herr sieht nicht auf das, worauf der Mensch sieht; denn der Mensch sieht auf das,
was vor Augen ist, der Herr aber sieht das Herz an!» (V 7). So präsentierte sich einer
27 Mitternachtsruf in Österreich
nach dem anderen, bis schliesslich David, der Jüngste, vom Feld geholt wurde und
vor Samuel trat. Und dieser war es, der zum König gesalbt werden sollte: «Er war röt-
Fragen – Antworten lich, mit schönen Augen und gutem Aussehen» (V 7). David wurde sozusagen «Mister
28 Tag des Herrn oder Tag des Israel». Und sogleich wurde David vom Geist des Herrn erfüllt: «Der Geist des Herrn
Christus? kam über David, von diesem Tag an und weiterhin» (V 13). Von da an war das Le-
29 Wie ist das mit dem Heiligen Geist? ben Davids total anders. Auch wenn es durch Höhen und Tiefen ging: Er wandelte in
Wahrheit und Gerechtigkeit vor Gott. Dieses Zeugnis stellte ihm Salomo in 1. Könige
3,6 aus. Das war Davids Leben «danach». Und es war nach einem Jahr nicht schon
3 Grusswort wieder zu Ende; es war nie wieder wie zuvor.
11 Aufgegriffen Das Gleiche erlebten wir, als wir Christen wurden. Zum Zeitpunkt, als wir uns Gott
stellten, als wir den Ort des grössten Opfers aufsuchten – Golgatha – und Ja sagten
21 Streiflicht zu Jesus, da schaute sich Gott das Innerste unseres Herzens an. Da sagte Gott: «Der
30 Dir kann nur Jesus helfen ist es! Dem gebe ich die königliche Würde, das königliche Priestertum.» Er erfüllte
uns mit Seinem Geist und wir wurden wiedergeboren zu einer lebendigen Hoffnung.
30 Vorschau / Impressum
Seither gibt Sein Geist in unserem Herzen Zeugnis, dass wir wiedergeboren sind.
Christen sind von Gott zum ewigen Heil erwählt. Ja, für Christen gibt es ein Leben
danach … das ewige Leben! Lassen Sie uns wie David mit aufrichtigem Herzen vor
Gott wandeln, um der göttlichen Bestimmung gerecht zu werden.
Eingedenk dessen, dass alle menschliche Er-
kenntnis Stückwerk ist (1.Kor 13,9), legen die In herzlicher Verbundenheit
Autoren eigenverantwortlich ihre persönliche
Sicht dar.

Mitternachtsruf August 2009


4 Biblische Botschaft

Erleuchtete Augen

Der Sehtest
Diagnose: Grauer Star. Das Sehfeld ist
vernebelt. Eine Laseroperation entfernt
damit ihr wisst, was die Hoffnung seiner
den Schleier, sodass man wieder klar Berufung und was der Reichtum der
sieht. Es gibt auch einen geistlichen Herrlichkeit seines Erbes in den Heiligen
ist, was auch die überwältigende Grösse
Grauen Star. Er kann aus Traditionen, seiner Kraftwirkung an uns ist, die wir
falschen Interpretationen oder Vorstel- glauben, gemäss der Wirksamkeit der
Macht seiner Stärke. Die hat er wirksam
lungen bestehen. Der Heilige Geist ist werden lassen in dem Christus, als er ihn
aus den Toten auferweckte und ihn zu
uns dazu gegeben, uns die Augen zu seiner Rechten setzte in den himmlischen
öffnen, damit wir mit erleuchteten Au- Regionen, hoch über jedes Fürstentum
und jede Gewalt, Macht und Herrschaft
gen klar und deutlich erkennen, was die und jeden Namen, der genannt wird,
Bibel meint (Eph 1,18). nicht allein in dieser Weltzeit, sondern
auch in der zukünftigen; und er hat alles
seinen Füssen unterworfen und ihn als
Haupt über alles der Gemeinde gegeben,
Norbert Lieth blind wie der, der nicht sehen will.» C. S. die sein Leib ist, die Fülle dessen, der alles
Lewis hingegen bezeugte: «Ich glaube in allen erfüllt» (Eph 1,15-23).

M
a nche Menschen sehen an Christus, so wie ich glaube, dass die
schlecht, sie sind kurz- oder Sonne aufgegangen ist, nicht nur, weil Der Sehtest: Wir wollen die Verse 17-19
weitsichtig. A ndere haben ich sie sehe, sondern weil ich durch sie nochmals lesen und uns dabei fragen:
einen Tunnelblick oder sind nachtblind. alles andere sehen kann.» Bestehe ich diesen Test? «Dass der Gott
Oder sie leiden an einer anderen Augen- «Darum lasse auch ich, nachdem ich unseres Herrn Jesus Christus, der Vater
krankheit, die ihr Augenlicht beeinträch- von eurem Glauben an den Herrn Jesus der Herrlichkeit, euch den Geist der
tigt. Andere sehen gut, aber sie schauen und von eurer Liebe zu allen Heiligen Weisheit und Offenbarung gebe in der
auf das Falsche oder lassen sich blenden. gehört habe, nicht ab, für euch zu dan- Erkenntnis, erleuchtete Augen eures
Wer schlecht sieht, läuft auch schlecht. ken und in meinen Gebeten an euch zu Verständnisses, damit ihr wisst, was die
Und wenn man nicht gut sieht, kommt gedenken, dass der Gott unseres Herrn Hoffnung eurer Berufung und was der
man nur langsam voran – auch geistlich. Jesus Christus, der Vater der Herrlichkeit, Reichtum der Herrlichkeit eures Erbes
Man bleibt irgendwo leicht hängen, euch den Geist der Weisheit und Offenba- ist, was auch die überwältigende Grösse
eckt an, kann sich sogar verletzen. Ein rung gebe in der Erkenntnis seiner selbst, eurer Kraft ist, die ihr glaubt, gemäss
Sprichwort sagt allerdings: «Keiner ist so erleuchtete Augen eures Verständnisses, der Wirksamkeit der Macht und eurer

Mitternachtsruf August 2009


5

C. S. Lewis: «Ich glaube an Christus, so wie ich


Stärke.» Ist das tatsächlich der genaue glaube, dass die Sonne aufgegangen ist, nicht nur,
Wortlaut von Epheser  1,17-19? Nein! weil ich sie sehe, sondern weil ich durch sie alles
Richtig heisst es: «Dass der Gott unseres andere sehen kann.»
Herrn Jesus Christus, der Vater der Herr-
lichkeit, euch den Geist der Weisheit
und Offenbarung gebe in der Erkenntnis Viele Christen leben so, als würde Die geistliche Optik: «Optik» wird auch
seiner selbst, erleuchtete Augen eures alles in erster Linie von ihnen selbst als «Lehre vom Licht» bezeichnet. Man
Verständnisses, damit ihr wisst, was die abhängen: Von ihrer Berufung, von ih- erkundet unter anderem die Entstehung,
Hoffnung seiner Berufung und was der rem Erbteil, von ihrer Kraft, Macht und Ausbreitung und Wahrnehmung des
Reichtum der Herrlichkeit seines Erbes Stärke. Solche Menschen leben ständig Lichts. Paulus sagt über die geistliche
in den Heiligen ist, was auch die über- im Kampf mit sich selbst, aber sie nennen Optik: «…  erleuchtete Augen eures
wältigende Grösse seiner Kraftwirkung das dann Glaubenskampf. Was für ein Verständnisses, damit ihr wisst …» (Eph
an uns ist, die wir glauben, gemäss der fataler Irrtum! 1,18). «Ich sollte allen Licht darüber
Wirksamkeit der Macht seiner Stärke.» Es geht nämlich nicht in erster Linie bringen, wie sich dies Geheimnis jetzt
Vielleicht haben Sie die folgende Be- um uns, sondern um Gottes Berufung, verwirklicht» (Eph 3,9, Bruns). Es geht
obachtung auch schon gemacht, sei es im Sein Erbe und die Wirksamkeit der darum, etwas Wesentliches zu verste-
persönlichen Leben oder bei anderen. Ich Macht Seiner Stärke, die von Gott her hen und darüber Licht zu bekommen,
wundere mich jeweils darüber und es jagt in den Gläubigen wirksam wird. Das nämlich: Licht über die Kraft Gottes und
mir auch einen heiligen Schrecken ein, erklärt Paulus in den ersten drei Kapiteln Seine Heilswirkungen. Denn wenn wir
nämlich: Es gibt nicht wenige Christen, des Epheserbriefs. Erst dann geht er in das, was Paulus schreibt, nicht verstehen,
die aufrichtig bemüht sind, verändert zu den drei letzten Kapiteln dazu über, uns können wir es auch nicht umsetzen. Und
werden. Sie ringen und beten um geist- aufzufordern, dieses Wissen in die Praxis wenn wir es nicht anwenden können,
liche Erneuerung, um eine tiefere Heili- umzusetzen. Gott erwartet nichts von wird es uns nicht weiterbringen. Es geht
gung. Sie wollen ein Leben der Hingabe Ihnen, wozu Er Ihnen nicht die Kraft dabei um folgende vier Punkte:
führen, fassen immer wieder neue Vorsät- geben würde! Fühlen Sie sich vielleicht
ze und strengen sich an. Aber auch nach zur Zeit so kraftlos, weil Sie es aus eige- 1. Gott besser erkennen: «… euch den
Jahrzehnten hat sich nichts verändert, es ner Kraft versuchen? Geist der Weisheit und Offenbarung
ist vielleicht sogar schlimmer geworden. Wir konnten bei uns vor Ort beob- gebe in der Erkenntnis seiner selbst»
Sie sind immer noch genauso empfindlich, achten, wie zum Bau der Glattalbahn (Eph 1,17). «… dass ihr ihn immer besser
nachtragend und können nicht vergeben. riesige Metallpfeiler in die Erde gerammt erkennt» (Hfa). «… damit eure Erkennt-
Sie schaffen es nicht, Dinge loszulassen, wurden, sodass in der unmittelbaren nis von Gott immer grösser wird» (NLÜ).
die nicht in Ordnung sind. Sie sind immer Umgebung alles erzitterte und vibrierte. Je tiefer und inniger die Beziehung zu
noch beherrscht von Neid und Eifersucht Was wäre das nun für eine Bauleitung, einer Person ist, desto mehr wird unser
und kämpfen einen verzweifelten Kampf die ihren Mitarbeitern gesagt hätte: «Ver- Denken und Handeln davon bestimmt.
gegen ihr altes Leben. Woran kann das senkt diese Pfeiler, ist egal wie, aber tut Manche meinen, wir bräuchten bloss
wohl liegen? Ich denke, es gibt drei es!», ohne ihnen das dafür nötige Gerät mehr Selbsterkenntnis. Nein! Wir brau-
Gründe: zur Verfügung zu stellen? Doch der Chef chen vorrangig mehr Gotteserkenntnis.
– Das Ziel dieser Menschen ist richtig, gab ihnen einen Kran mit einer beson- Je mehr wir Gott erkennen, je mehr wir
aber der Weg dorthin verkehrt. deren Vorrichtung, die dazu diente, die uns in Seinem Licht sehen, desto mehr
– Sie erwarten zu viel von sich selbst Pfeiler in die Erde zu rammen. Aber was kommen wir auch zur Selbst- und Sün-
und zu wenig vom Geist Gottes. wäre, wenn die Bauarbeiter diesen Kran denerkenntnis. Es ist schrecklich, wenn
– Sie sehen mehr auf das, was sie tun nicht benutzt, sondern versucht hätten, Menschen keine Sündenerkenntnis
müssen, «um zu werden», und zu mit einer Sandkastenschaufel ein Loch haben, denn das ist ein Zeichen dafür,
wenig auf das, was sie haben, «um zu für diese Metallpfeiler zu graben? Genau dass sie Gott noch nicht erkannt haben.
sein». so verhalten wir uns leider oft! Was ist die höchste und tiefste Erkennt-

Mitternachtsruf August 2009


6 Biblische Botschaft

Manchmal ist das Ziel des Men-


schen richtig, aber der Weg dort-
hin verkehrt

nis Gottes, die wir bekommen können?


Die Erkenntnis Christi! Darum geht es!
Jemand hat einmal gesagt: «Wir können
Gott nicht näher sein, als wenn wir in
Ihm sind.» Wir sollten dazu fähig sein,
«mit allen Heiligen zu begreifen, was
die Breite, die Länge, die Tiefe und die
Höhe sei, und die Liebe des Christus
zu erkennen, die doch alle Erkenntnis seid auch ihr, nachdem ihr das Wort der 3. Erleuchtete Augen für den Reichtum
übersteigt, damit ihr erfüllt werdet bis Wahrheit, das Evangelium eurer Erret- Seines Erbes: «…  und was der Reich-
zur ganzen Fülle Gottes» (Eph 3,18-19). tung, gehört habt – in ihm seid auch ihr, tum der Herrlichkeit seines Erbes in
Wie lässt sich ein Christ kurz und als ihr gläubig wurdet, versiegelt worden den Heiligen ist» (Eph 1,18). Oft gehen
bündig beschreiben? Mit der Formel mit dem Heiligen Geist der Verheissung, wir so bekümmert durch diese Welt, so
«in Christus». Ich habe gezählt, wie oft der das Unterpfand unseres Erbes ist bis zerschlagen und missmutig, weil wir so
im Epheserbrief Bezeichnungen wie «in zur Erlösung des Eigentums, zum Lob kurzsichtig sind in Bezug auf den Reich-
Christus», «in ihm», «durch Jesus», «mit seiner Herrlichkeit» (Eph 1,13-14). Eine tum der Herrlichkeit Seines Erbes. Der
Christus» oder ähnliche Formulierungen Versiegelung ist sowohl ein Erkennungs- Epheserbrief macht aber gerade auf diesen
vorkommen: 35 Mal! Jesus Christus ist und Eigentumszeichen als auch ein Sicher- Reichtum immer wieder aufmerksam.
die Mitte und der Mittler jeglicher Got- heits- und Echtheitszeichen. Sie ist auch «… die Vergebung der Übertretungen
tesbeziehung, der Zugang zum Vater. «In ein Unterpfand, eine Anzahlung. Nichts nach dem Reichtum seiner Gnade» (Eph
Christus», «Christus in dir», «ist jemand und niemand kann Gott Sein Eigentum 1,7).
in Christus …», «Tote in Christus», «die entreissen. «…  der Reichtum der Herrlichkeit
in Christus Entschlafenen» usw. 4. Die Berufung Gottes besteht auch seines Erbes in den Heiligen» (Eph 1,18).
darin, dass die Gemeinde Sein Leib ge- «… den überschwänglichen Reichtum
2. Erleuchtete Augen Seiner Berufung: worden ist. «Er hat alles seinen Füssen seiner Gnade in Güte» (Eph 2,7).
«Erleuchtete Augen eures Verständnis- unterworfen und ihn als Haupt über alles «Gott aber, der reich ist an Erbar-
ses, damit ihr wisst, was die Hoffnung der Gemeinde gegeben, die sein Leib ist, men …» (Eph 2,4).
seiner Berufung … in den Heiligen ist» die Fülle dessen, der alles in allen erfüllt» «… den unausforschlichen Reichtum
(Eph 1,18). Was ist die Berufung Gottes? (Eph 1,22-23). des Christus zu verkündigen» (Eph 3,8).
Gibt es das überhaupt? Ja, der Epheser- 5. Wir sind Sein Werk und für Ihn «… nach dem Reichtum seiner Herr-
brief gibt uns dazu einige Anhaltspunkte: geschaffen. «Denn wir sind seine Schöp- lichkeit … durch seinen Geist mit Kraft
1. Gott hat uns Menschen zur Sohn- fung, erschaffen in Christus Jesus zu gestärkt» (Eph 3,16).
schaft berufen; Er will, dass wir Seine guten Werken, die Gott zuvor bereitet Was ist die Herrlichkeit Seines Erbes
Kinder sind. «Er hat uns vorherbestimmt hat, damit wir in ihnen wandeln sollen» in den Heiligen? Ein Erbe besteht darin,
zur Sohnschaft für sich selbst durch (Eph 2,10). dass der Erblasser das eigene Besitztum
Jesus Christus, nach dem Wohlgefallen 6. Er hat Juden und Heiden durch an andere überträgt. Gott lässt uns
seines Willens» (Eph 1,5). Auch Sie sol- sich selbst zu einem neuen Menschen teilhaben an dem, was Ihm gehört. Sein
len nicht bloss ein religiöses Individuum geschaffen. «Indem er in seinem Fleisch Erbe in uns! Dafür ist Jesus gestorben!
sein, nicht nur ein traditioneller Christ. die Feindschaft, das Gesetz der Gebote Sein Erbe in den Heiligen ist die unend-
Gott will, dass Sie Sein Kind sind, Er will in Satzungen, hinwegtat, um die zwei in liche Zukunft, die unseren Blick weit
Ihr Vater sein. sich selbst zu einem neuen Menschen über das Irdische hinaus auf die Ewigkeit
2. Wir sollen Ihm dienen, zum Lob zu schaffen und Frieden zu stiften» lenken soll. Wir sollen einen Blick be-
Seiner Herrlichkeit. «Damit wir zum (Eph 2,15). kommen für unsere ewige Bestimmung,
Lob seiner Herrlichkeit dienten, die wir 7. Er hat uns mit sich selbst versöhnt. zu der uns Gott berufen hat.
zuvor auf den Christus gehofft haben» Als ehemalige Feinde Gottes haben wir Da ist die Geschichte eines kleinen
(Eph 1,12). Unser ganzes Leben soll Ihm Ihn nun nicht mehr zum Feind. «Um Mädchens, das von Geburt an blind war.
zur Verfügung stehen und Gott verherrli- die beiden in einem Leib mit Gott zu Nie konnte es all das Schöne auf dieser
chen, das ist die Berufung Gottes. versöhnen durch das Kreuz, nachdem Erde, wie zum Beispiel die Natur in all
3. Gottes Berufung besteht auch darin, er durch dasselbe die Feindschaft getötet ihren Farben und Formen, sehen. Immer
dass wir Sein Eigentum sind. «In ihm hatte» (Eph 2,16). wieder versuchte die Mutter in aller Lie-

Mitternachtsruf August 2009


7
Eine Versiegelung ist sowohl ein Erkennungs- und
Eigentumszeichen als auch ein Sicherheits- und
Echtheitszeichen
-14
Epheser 1,13

be und Geduld ihrer Tochter das Schöne wirkt, ist deshalb eine «überwältigend
in dieser Welt zu beschreiben. Eines grosse Kraftwirkung», weil es dieselbe
Tages konnten die Augen des Kindes Macht und Stärke ist, die Jesus von den
operiert werden. Die Operation gelang. Toten auferweckt hat. Es ist nicht «bloss»
Der Tag kam, an dem der Verband von die Schöpferkraft, es ist die Kraft der
den Augen genommen wurde und das Auferstehung Jesu!
Kind zum ersten Mal seine Mutter sah. –  Diese Kraft hat Gott für unsere
Dann lief es zum Fenster und die Schön- Erlösung eingesetzt.
heit und Herrlichkeit dieser Erde tat sich – Durch diese Kraft werden wir für die
dem Mädchen zum ersten Mal auf. Als Berufung und das Erbe bewahrt.
es den überwältigenden Anblick einen – Und durch diese Kraft werden wir
Augenblick voller Staunen bewundert einst als Leib Christi verherrlicht.
hatte, lief es zurück zur Mutter und «Hoch über jedes Fürstentum und jede
rief: «O Mama, warum hast du mir nie Gewalt, Macht und Herrschaft und jeden
gesagt, wie herrlich dies alles ist?» Die Namen, der genannt wird, nicht allein in
Mutter antwortete, während sie sich die dieser Weltzeit, sondern auch in der zu-
Tränen aus den Augen wischte: «Mein künftigen; und er hat alles seinen Füssen
Kind, ich habe doch versucht, dir das unterworfen und ihn als Haupt über alles
alles zu beschreiben, aber du warst nicht der Gemeinde gegeben, die sein Leib ist,
fähig, es zu erfassen.» die Fülle dessen, der alles in allen erfüllt» den, unter den Heiden den unausforsch-
Nur wenige Christen haben einen (Eph 1,21-23). lichen Reichtum des Christus zu ver-
Blick für die Herrlichkeit des Erbes im kündigen» (Eph 3,8). Nicht «Reichtum»,
Himmel. Für uns ist das Leibliche und Superlative: Weil die Auferstehungskraft sondern «unausforschlicher Reichtum».
Irdische immer das Grösste und Wich- Jesu so gewaltig ist, verwendet Paulus im «Dem aber, der weit über die Massen
tigste, für die Bibel ist aber das Himmli- Epheserbrief immer wieder Superlative: mehr zu tun vermag, als wir bitten oder
sche und der zukünftige geistliche Leib «In ihm haben wir die Erlösung durch verstehen, gemäss der Kraft, die in uns
vorrangig. Wir sind gesegnet «mit jedem sein Blut, die Vergebung der Übertretun- wirkt» (Eph 3,20). Nicht «zu tun ver-
geistlichen Segen in den himmlischen gen nach dem Reichtum seiner Gnade, mag», «mehr zu tun vermag», «über die
Regionen in Christus» (Eph 1,3)! die er uns überströmend widerfahren Massen zu tun vermag», «über die Mas-
liess in aller Weisheit und Einsicht» sen mehr zu tun vermag», sondern «weit
4. Erleuchtete Augen Seiner Kraftwir- (Eph 1,7-8). Nicht «strömend», sondern über die Massen mehr zu tun vermag».
kung: «Was auch die überwältigende «überströmend». Erst nachdem Paulus dies alles darge-
Grösse seiner Kraftwirkung an uns ist, «Was auch die überwältigende Grösse legt hat, setzt er ein «Amen» und kommt
die wir glauben, gemäss der Wirksam- seiner Kraftwirkung an uns ist, die wir zu den Ermahnungen: «So ermahne ich
keit der Macht seiner Stärke» (Eph 1,19). glauben, gemäss der Wirksamkeit der euch nun, ich, der Gebundene im Herrn,
Es geht um Seine Kraftwirkung an uns, Macht seiner Stärke» (Eph 1,19). Nicht dass ihr der Berufung würdig wandelt,
nicht um unsere Kraftanstrengungen «Kraftwirkung», nicht «grosse Kraftwir- zu der ihr berufen worden seid» (Eph
für Ihn. Dasselbe wird in Kapitel 6,10 kung», sondern «überwältigende Grösse 4,1).
bezüglich unseres Glaubenskampfes Seiner Kraftwirkung». Am Schluss bleibt die Frage: Was
gegen die «Finsternis dieser Weltzeit» «Hoch über jedes Fürstentum und ist die Voraussetzung, um dies alles zu
nochmals erwähnt: «Im Übrigen, meine jede Gewalt» (Eph 1,21). Nicht «über», erfahren? Wie bekomme ich Zugang zu
Brüder, seid stark in dem Herrn und in sondern «hoch über». diesen wunderbaren Dingen? Durch den
der Macht seiner Stärke.» «Gott aber, der reich ist an Erbarmen, Glauben! «Was auch die überwältigende
Doch was ist mit dieser Kraft gemeint, hat um seiner grossen Liebe willen, mit Grösse seiner Kraftwirkung an uns ist, die
mit der Gott an uns wirkt, durch die Er der er uns geliebt hat  …» (Eph 2,4). wir glauben, gemäss der Wirksamkeit der
in uns wirkt, uns trägt und zum Ziel der Nicht «Liebe», sondern «grosse Liebe». Macht seiner Stärke» (Eph 1,19). «In dem
Berufung und des Erbes führt, und die «Damit er in den kommenden Welt- wir die Freimütigkeit und den Zugang
unser tägliches Leben bestimmen soll? zeiten den überschwänglichen Reichtum haben in Zuversicht durch den Glauben
Vers 20 von Epheser 1 gibt uns die Ant- seiner Gnade in Güte an uns erweise in an ihn» (Eph 3,12). Durch den Glauben
wort: «Die hat er wirksam werden lassen Christus Jesus» (Eph 2,7). Nicht «Reich- haben wir den Zugang zu diesen Schätzen
in dem Christus, als er ihn aus den Toten tum», sondern «überschwänglicher der Veränderung, der Kraftwirkung Got-
auferweckte und ihn zu seiner Rechten Reichtum». tes! Das ist der Schlüssel. Möge der Herr
setzte in den himmlischen Regionen.» «Mir, dem allergeringsten unter allen es Ihnen schenken, das zu verstehen und
Die Macht und Stärke Gottes, die an uns Heiligen, ist diese Gnade gegeben wor- in die Praxis umzusetzen! n

Mitternachtsruf August 2009


8 Im Blickfeld

Geld und Endzeit

Eine Welt,
eine Krise Teil 2

Trotz des scheinbar entstandenen Chaos’ und der


Ängste in unserer heutigen Zeit ist eine Neigung deut- Die Welt ist fest entschlos-
lich zu erkennen: Der Stolz der Menschheit und ihr sen, ihre Probleme zu lösen,
Streben nach Selbstbestimmung. Diese Eigenschaften ohne deren wahre Ursachen
sind auf globaler Ebene wahrnehmbar. zu erkennen

Wilfred J. Hahn betrügerische Religion, die das mensch- in der Bibel zahlreiche Hinweise darauf.
liche Herz ausser Acht lässt. Zu diesem Aber wie hat Israel auf diese Anklagen

O
bwohl die Menschen unter ihren Thema macht die Bibel jedoch eindeutige reagiert? Es legte ein ähnliches Verhalten
in der Vergangenheit begangenen Aussagen: «Überaus trügerisch ist das an den Tag, wie wir es heute in der Welt
Torheiten leiden, und die Folgen Herz und bösartig; wer kann es ergrün- beobachten können. «… Ephraim und die
des Materialismus, der ungezügelten den?» (Jer 17,9). Bewohner von Samaria, die in Hochmut
Gier, der wirtschaftlichen Ausbeutung, Die Welt jedoch ist fest entschlossen, und mit überheblichen Herzen sagen:
des verantwortungslosen Handelns und ihre Probleme zu lösen, ohne deren wah- Die Ziegelsteine sind gefallen, aber mit
der Konsumexzesse deutlich spürbar re Ursachen zu erkennen. Die Bibel zeigt Quadern bauen wir auf. Die Sykomoren
sind, berichten die Massenmedien noch uns deutlich, wohin diese menschliche sind abgehauen, aber wir setzen Zedern
nicht einmal über kleinste Ansätze von Arroganz führt. Im Alten Testament an ihre Stelle» (Jes 9,8-9). Edom offen-
Reue. Eher ist das genaue Gegenteil der sind nicht nur die Erfahrungen Israels barte eine ähnliche Trotzhaltung: «Wir
Fall. Auch wenn überbezahlte Banker und anderer Völker niedergeschrieben, sind zerschmettert, werden aber die
heutzutage angeprangert werden, glau- damit wir daraus lernen können. Auch Trümmerstätten wieder aufbauen, so
ben die Menschen immer noch, dass die Folgen künftiger Entscheidungen spricht der Herr der Heerscharen: Sie
die Sünden der Vergangenheit keine des «globalen Menschen» werden uns werden bauen, ich aber werde nieder-
Auswirkungen auf die Gegenwart haben. vorausgesagt. Eine mutwillige Rebellion reissen» (Mal 1,4).
Ausserdem halten es Makroökonomen gegen Gott wird uns offenbart  …  ein Der amerikanische Kolumnist Thomas
und politische Entscheidungsträger halsstarriges Streben nach Unabhängig- Friedman bringt diese Haltung so zum
noch immer nicht für nötig, sich für das keit und Selbstbestimmung der Men- Ausdruck: «Amerika hat noch immer
massive Versagen ihrer Theorien (die schen. Zur Veranschaulichung wollen wir Potenzial zur Entfaltung. Wir haben noch
in Wirklichkeit eher selbst erdachten ein paar Prophezeiungen aus dem Alten immer die kreativste, facettenreichste,
Zauberformeln gleichen) zu entschul- Testament betrachten. innovativste Kultur und eine offene
digen. Mit nur wenigen Ausnahmen Gesellschaft – in einer Welt, in der die
hat niemand vorhergesehen oder davor Über Israel sagt uns die Bibel: «Weil Fähigkeit zur Fantasie und zur schnellen
gewarnt, dass das enorme finanzielle ihr dieses Wort verwerft und auf Unter- Umsetzung neuer Ideen durch globale
Ungleichgewicht der Welt eines Tages zu drückung und Arglist vertraut und euch Kooperation der wichtigste Wettbewerbs-
einer systemischen «Herzattacke» führen darauf stützt, darum wird für euch diese vorteil ist. … das 21. Jahrhundert bietet
würde. Diese Leute waren blinde Blin- Schuld wie ein sturzbringender Riss noch immer viele Möglichkeiten.»1 Hin-
denleiter. Weil sie getrieben waren von sein, der sich vorschiebt an einer hoch- ter diesen Gedanken steckt menschliche
Gewinnsucht, konnten sie nicht offen ragenden Mauer, deren Zusammenbruch Anmassung.
und ehrlich sein. Trotzdem sind sie so in einem Augenblick, plötzlich kommt» In einem Artikel mit der Überschrift
unverfroren und bieten heute erneut Lö- (Jes 30,12-13). Es wird häufig übersehen, «Wir haben die Instrumente zur Über-
sungen für die Krise an. Dieses Verhalten dass in der Liste der Israel gemachten windung der Krise» (Wall Street Journal,
lässt erkennen, dass die Makroökonomie Vorwürfe die «ökonomischen Sünden» 10. Oktober 2008) behauptet Paul Volcker,
keine Wissenschaft ist, sondern eher eine eine bedeutende Rolle spielen. Es gibt der ehemalige Chef der US-Notenbank

Mitternachtsruf August 2009


Sommerzeit
9

(von 1979 bis 1987), dass die Welt die


Finanzexzesse der Vergangenheit bewäl-
tigen kann. Er schreibt unter anderem:
«Glücklicherweise ist die Annahme
berechtigt, dass wir jetzt die Mittel
haben, um das Blatt zu wenden. Finanz-
behörden in den Vereinigten Staaten und
anderen Ländern sind heute in der Lage,
erforderliche und wirksame Massnahmen
zur Stabilisierung der Märkte und zur
Vertrauensbildung zu ergreifen.  …  die
Instrumente zur Wiederherstellung und
Erhaltung funktionierender Märkte sind
vorhanden. Jetzt ist es an der Zeit, sie
einzusetzen.» Inzwischen ist sich Paul
Volcker seiner Sache jedoch nicht mehr
so sicher. Seine Gedanken sind Ausdruck
eines humanistischen Strebens nach
Selbstbestimmung. Diese politischen
Stützungsmassnahmen halten die Finanz-
systeme vielleicht eine Zeitlang aufrecht. Alvin J. Schmidt Wilfried Plock M.A. Mijmders-van Woerden
Vielleicht führen sie sogar zu scheinbar
globalen Lösungen für die Krise. Aber Wie das Christentum Eine Ehe zur Ehre Gladys Aylward:
dennoch können alle diese «Instrumente» die Welt veränderte Gottes Die Frau mit dem Buch
nicht das Problem des von Sünde verdor- Dieses Buch ist sehr empfeh- Von Anfang bis Ende zieht sich Mit grossen Hoffnungen und
benen menschlichen Herzens lösen. lenswert. Es beinhaltet Argu- ein roter Faden durch dieses Erwartungen steht eine junge
mente, Auflistungen, Tabellen, Buch: Die Ehe ist eine lebens- Frau vor einem ehrenwerten
Die Menschheit ist heute durchaus in
die für Diskussionen als Grund- lange Treuebindung, die der Komitee und hört schliesslich
einer Lage, in der globale Lösungen für
lage dienen können. Mensch nicht brechen darf. das schockierende Urteil: We-
die Krise möglich zu sein scheinen. Aber Trotz der sorgfältigen Recher- Der Autor zeigt, dass es dabei gen mangelnder Intelligenz als
anstatt innezuhalten und den Herrn um chen und des wissenschaftli- in erster Linie gar nicht um untauglich für die Mission be-
Rat zu fragen, beruft man sich auf den chen Anspruchs liest sich die- Mann und Frau geht, sondern funden! Doch Gladys Aylward
«globalen Arm des Menschen». «Wir ses Buch eher wie ein span- vielmehr um die Ehre Gottes. lässt sich nicht entmutigen. Im
wollen uns über Gott erheben  …  und nender Roman. Dem Leser In jedem der acht Kapitel läuft Vertrauen auf Gott macht sie
unsere Zukunft selbst in die Hand wird deutlich, auf welchem alles darauf hinaus, den Herrn sich mit ihrem mühsam ver-
nehmen.» Diese Worte spiegeln den Fundament unsere Kultur zu ehren. Eine solche Gemein- dienten Geld auf den langen
heutigen Zeitgeist wider. Eine ähnliche steht. Das ist wichtig, wollen schaft wird den Partnern eben- Weg nach China.
Haltung zeigte sich in den vom ehema- wir tragfähige Antworten für falls Freude und Erfüllung brin- Die tief bewegende Geschichte
die Zukunft finden. Sie werden gen. einer einfachen, unscheinba-
ligen US-Präsidenten George W. Bush
den unschätzbaren Wert des Fragen am Ende der Kapitel er- ren Frau, die «Glauben an ei-
gehaltenen Reden nach den Anschlägen
Christentums für unser tägli- leichtern das Durcharbeiten zu nen grossen Gott» hat und so
vom 11. September 2001 und nach dem ches Leben erkennen. Viele als zweit oder in Gruppen. «zu einer der bedeutendsten
Hurrikan Katrina. Nach der verheeren- modern und säkular gepriese- Gestalten der chinesischen Ge-
Taschenbuch, 152 Seiten
den Flutkatastrophe von New Orleans nen Werte entstammen der Bestell-Nr. 17056 schichte des 20. Jahrhunderts»
sagte er: «Jedes Mal nach einer Feuer-, christlichen Botschaft. CHF 12.90, EUR 8.50 wird.
Flut- und Sturmkatastrophe haben sich Taschenbuch, 493 Seiten Gebunden, 352 Seiten
die Menschen in diesem Land aufgerafft Bestell-Nr. 17054 Bestell-Nr. 17055
und alles neu aufgebaut, ja sogar besser CHF 35.80, EUR 19.90 CHF 16.80, EUR 9.90
als vorher. Wir Amerikaner haben unser
Schicksal nie den Launen der Natur über-
lassen, und wir werden damit auch jetzt
nicht anfangen.»2 US-Präsident Obama
legte die gleiche Haltung an den Tag, als
er ausrief: «Wir werden (die Wirtschaft)
wieder aufbauen, wir werden uns er-
holen, und die Vereinigten Staaten von

Lesezeit
Amerika werden stärker als zuvor (aus
der Krise) hervorgehen.»3
Was hält Gott von einer solchen Ein-
stellung? Zu Israel sagte Er: «Verflucht
ist der Mann, der auf Menschen vertraut
und Fleisch zu seinem Arm macht und

Mitternachtsruf August 2009


10 Im J.Blickfeld
W. und Biester-Walser Im Blickfeld

Heilsplan dessen Herz vom Herrn weicht!» (Jer Mikroprozessor-Chips. Humanisten

Gottes von 17,5). Obwohl Gott den Menschen nach


Seinem Bild geschaffen und ihm auch
die Fähigkeit zur Kreativität geschenkt
weigern sich jedoch, die Existenz eines
Schöpfers anzuerkennen. Sie meinen, sie
allein seien fähig zur Selbstbestimmung

Ewigkeit zu hat, sollen wir unser Vertrauen auf Gott


setzen und nicht auf die militärische oder
und zu neuen Entdeckungen in Technik
und Wissenschaft. Verbissen klammern

Ewigkeit geistige Stärke von Menschen. In der Bibel


mangelt es nicht an Weisung, worauf wir
wirklich vertrauen sollen. An dieser Stelle
sie sich an den Glauben an menschlichen
Fortschritt ohne Gott, trotz zahlreicher
Rückschläge aus Weltkriegen, Naturkata-
wollen wir nur zwei Beispiele herausgrei- strophen, menschlichen Gräueltaten und
fen. «Wohl dem, der sein Vertrauen auf dem Sturz der Götzen im Finanz- und
den Herrn setzt und sich nicht zu den Wirtschaftssystem.
Aufgeblasenen wendet und zu den ab- Die Errungenschaften der Mensch-
trünnigen Lügnern» (Ps 40,5). «Vertraut heit, sei es der Fortschritt in Wissen-
nicht auf Edle, auf einen Menschensohn, schaft und Technik oder die Anhäufung
bei dem keine Hilfe ist!» (Ps 146,3). irdischer Güter, entstehen nicht nur aus
ihrer eigenen Kraft und Entschlossen-
Sollen wir uns daraufhin teilnahmslos heit. Gott ist der Ursprung der gesamten
zurücklehnen, die Hände in den Schoss Schöpfung, ihrer Zyklen, ihrer natürli-
legen und einfach darauf warten, dass chen Ressourcen auf und unter der Erde
Gott alles für uns tut? Natürlich nicht. Bei und jeder Form von technischer Ent-
strömendem Regen ist es kein Ausdruck wicklung. Natürlich haben die Technik
des Unglaubens, sondern des gesunden und auch Finanzsysteme ihren Sinn und
Menschenverstands, wenn wir einen Zweck. Das Problem liegt eher im Herzen
Regenschirm aufspannen. Der Prophet des Menschen, in seinem götzendieneri-
Jesaja zeigt uns, wo die Trennungslinie schen Streben nach Selbstbestimmung
zu ziehen ist zwischen unserer eigenen und Unabhängigkeit von Gott.
Leistung und der Ehre, die Gott allein Am Ende wird Gott über die von der
zusteht: «Horcht auf und hört meine Menschheit getroffenen Entscheidungen
Stimme! Gebt Acht und hört meine richten. Eine Zeit der Bedrängnis liegt vor
Rede! Pflügt denn der Pflüger den gan- uns, aber danach kommt di e Wiederher-
Gott überlässt den Verlauf der zen Tag, um zu säen? Bricht er nur um stellung. Der Prophet Jesaja schildert die
Menschheitsgeschichte nicht und eggt den ganzen Tag sein Acker- Zustände nach dieser schlimmen Zeit. So
dem Zufall, denn Er hat einen land? Ist es nicht so: Wenn er dessen wird das auf Babylon aufgebaute Finanz-
Plan mit unserer Welt – einen Fläche geebnet hat, streut er Dill und system vernichtet. «Nie mehr wird es be-
Heilsplan. Diese systematische, sät Kümmel, er wirft Weizen, Hirse und wohnt sein, und es bleibt unbesiedelt von
Gerste auf das abgesteckte Stück und das Generation zu Generation» (Jes 13,20).
anschauliche Darstellung ist ein Korn an seinen Rand. So unterwies ihn Die Macht von Eliten und Gottlosen wird
ideales Hilfsmittel auf dem Weg sein Gott zum richtigen Verfahren, er be- ein Ende haben (Jes 14,5), und es wird
zu einem tieferen Verständnis lehrte ihn. Denn Dill wird nicht mit dem ein weltweiter Frieden herrschen (V 7).
über das Heilshandeln Gottes. Dreschschlitten ausgedroschen und das Keine raubgierige Industrie wird auf der
Anhand dieses anschaulichen Wagenrad nicht über Kümmel gerollt, Jagd nach Profit die Erde zerstören (V 8).
sondern Dill wird mit dem Stab ausge- Diejenigen, die an den Gott Israels glau-
Studienbuchs werden Sie schlagen und Kümmel mit dem Stock. ben und das Geschenk der Erlösung durch
Gottes Handeln besser verste- Wird Brotkorn zermalmt? Nein, nicht Seinen Sohn annehmen, werden singen:
hen. unaufhörlich drischt es der Drescher. «Würdig ist das Lamm, das geschlachtet
Und wenn er das Rad seines Wagens und worden ist, zu empfangen die Macht
• Ringbuch inkl. separatem Plan, 102 Seiten seine Pferde darüber treibt, zermalmt er und Reichtum und Weisheit und Stärke
Bestell-Nr. 18778, CHF 27.–, EUR 18.– es doch nicht. Auch dies geht aus vom und Ehre und Herrlichkeit und Lobpreis»
Herrn der Heerscharen. Er führt seinen (Offb 5,12). n
Plan wunderbar aus, seine Weisheit lässt
er gross sein» (Jes 28,23-29). Übersetzung aus dem Englischen: Brigitte
Aus diesen Versen entnehmen wir, Hahn; leicht gekürzte Fassung; zuerst
dass Gott alles geschaffen hat, auch alle erschienen in Midnight Call 05/09, «The
«technologischen Möglichkeiten». Das Days of One World, One Crisis»
trifft auf landwirtschaftliche Geräte 1
Thomas Friedman, New York Times,
für die Bearbeitung des Ackerlands Kolumne vom 24.12.2008
und das Säen von Getreide genauso zu 2
George W. Bush, 15.09.2005, www.cnn.com
wie auf Milliardenprojekte für den Bau 3
Barack Obama, 24.02.2009, Associated
staubfreier Anlagen zur Herstellung von Press
• Plan separat Bestell-Nr. 34119
CHF 6.–, EUR 4.–
Mitternachtsruf August 2009
11
Aufgegriffen
Die Bibel als Kugelfang hat einem
evangelischen Pastor bei einem Über-
fall in der argentinischen Provinz Men-
doza das Leben gerettet.  … Als der
Pastor auf die Forderung nach Geld
bedauernd antwortete, er habe aus-
ser der Bibel nur einige wenige Pe-
sos dabei, drehte einer der Angreifer
durch. Er feuerte aus nächster Nähe
einen Schuss auf den Gottesmann ab.
Der aber hatte die Bibel schützend vor
seine Brust gehalten. Die Kugel sei an
dem harten Einband abgeprallt, und
Zum Darwin-Jahr der Pastor habe nur eine leichte Ver-
letzung erlitten, hiess es. Zürcher

Lass dich nicht ins Landzeitung, 30.05.2009


«Das sage ich auch gern zweimal:

Bockshorn jagen!
Jesus Christus ist mein einziger Trost
im Leben und im Sterben.» Peter
Steinacker, ehemaliger Kirchenprä-
sident in Hessen und Nassau, idea-
Die genaue Herkunft obiger Redensart ist nicht eindeutig Spektrum 22/2009, S. 7
geklärt. Man nimmt an, damit sei gemeint, eine Person Atheistische Verbände fahren vom
auf das Horn eines Bocks zu jagen. Dieses verbinden man- 30. Mai bis 18. Juni mit einem Dop-
peldecker mit der Aufschrift «Es gibt
che auch mit dem Teufelshorn. Man soll also achthaben, (mit an Sicherheit grenzender Wahr-
nicht vom Teufel aufs Horn genommen zu werden oder von scheinlichkeit) keinen Gott» durch 25
anderen darauf gejagt zu werden. Im Jahr der Evolution je- deutsche Städte … Daraufhin ent-
schloss sich das evangelikale Missi-
doch hat man den Eindruck, dass sich Millionen von Men- onswerk «Campus für Christen» (Gies-
schen genau auf dieses Horn jagen lassen. sen), den «Atheistenbus» zu begleiten
mit einem «Christenbus». ideaSpek-
trum, 24/2009, S. 28
Norbert Lieth Die in der Einleitung erwähnte Redensart
wird in der Bibel mit anderen Worten so Ein amerikanischer Geschichtsleh-

D
ie Propaganda der Welt für ihre dargestellt: «Habt Acht, dass euch nie- rer hat gegen die US-Verfassung ver-
Evolutionstheorie wird immer mand beraubt durch die Philosophie und stossen, indem er vor seiner Klasse
aggressiver und polemischer. So leeren Betrug, gemäss der Überlieferung die biblische Schöpfungsgeschich-
hiess es beispielsweise 2007 im Zeitjour- der Menschen, gemäss den Grundsätzen te als «abergläubischen Unsinn» be-
nal: «Die ‹Parlamentarische Versamm- der Welt und nicht Christus gemäss» (Kol zeichnete. Das entschied ein US-Bun-
lung des Europarates› hat bereits am 2,8). Die «Hoffnung für alle» überträgt desrichter im kalifornischen Santa
4. Oktober 2007 erneut über die Anti- diesen Vers so: «Lasst euch von keiner Ana in einem Rechtsstreit zwischen
Kreationismus-Resolution ‹Die Gefahren Ideologie oder irgendwelchem leeren einem Schüler und einem Geschichts-
der Schöpfungslehre im Bildungswesen› Gerede einfangen. All das haben sich lehrer. SF Tagesschau, 5.04.2009
abgestimmt und die Resolution ange- Menschen ausgedacht; aber hinter ihren
«Altwerden ist ein Massaker  … Ich
nommen. In der Resolution heisst es: Gedanken stehen dunkle, dämonische
sehe das Nichts immer näher auf
‹Wenn wir nicht acht geben, könnte der Mächte und nicht Christus.» Und in der
mich zukommen.» Marcel Reich-Ra-
Kreationismus zu einer Bedrohung für Übersetzung des Neuen Testaments von
nicki, ideaSpektrum, 21/2009, S. 23
die Menschenrechte werden›.»1 Heinz Schumacher heisst es: «Seht zu,
Eine säkulare, rechtskonservative dass euch nicht jemand als seine Beute Homosexuelle Beamte, die in einer ein-
Zeitung schrieb angesichts solcher und gefangen wegführt durch die Philosophie getragenen Partnerschaft leben, haben
anderer Tendenzen im letzten Jahr auf und leere Täuschung gemäss der Über- wie verheiratete Beamte Anspruch auf
ihrer Titelseite den Slogan: «Steht auf, lieferung der Menschen, gemäss den einen Familienzuschlag. Das hat das
wenn Ihr Christen seid!»2 Elementen der Welt und nicht Christus Verwaltungsgericht Stuttgart entschie-
Im sogenannten Darwin-Jahr 2009, gemäss!» den. Das Gericht verwies dabei auf die
oder dem Jahr der Evolution, wird be- Die Bibel warnt uns also, uns nicht Antidiskriminierungsrichtlinie der Eu-
sonders sichtbar, wie sich intelligente betrügen zu lassen durch vorgeblich in- ropäischen Union aus dem Jahr 2000.
Menschen für dumm verkaufen lassen telligente Redensarten und Argumente, Junge Freiheit 10/09, 27.05.2009
oder eben ins Bockshorn jagen lassen. die mit einem Schein von Logik doch

Mitternachtsruf August 2009


12 IM Blickfeld
Aufgegriffen
Die britische Fluggesellschaft BMI
hat kürzlich Israel auf der Landkar- Bei der Evolutionstheorie werden an-
te, die auf den Bildschirmen im Flug- geblich wissenschaftliche Thesen
zeug angezeigt wird, auf bestimmten
Flügen nicht mehr angezeigt. Nur der
aufgestellt, die bei näherer
arabische Name für Haifa (Chefa) er- ­Betrachtung der Wissenschaft
schien auf den Displays, dazu wurde selbst widersprechen
die Richtung nach Mekka angezeigt.
Die Airline hat sich inzwischen dafür
entschuldigt. Als Begründung für die
Verschweigung Israels auf den Land-
karten hiess es, man habe die Gefühle
bestimmter Passagiere nicht verlet-
zen wollen. Israel soll jetzt aber auf al- nur täuschen. Es gibt «Grundsätze der der Information, besagen, dass Materie
len Flügen wieder angezeigt werden. Welt», die eindeutig nicht «Christus niemals eine nicht-materielle Grösse er-
Israel heute Newsletter, 3.05.2009 gemäss» sind. Die alte Elberfelder-Bibel zeugen kann. Weiterhin gilt: Information
sagt «Elemente der Welt» (Baustein, kann nur durch einen mit Intelligenz
Israel, ein Stolperstein für Obama. Grundzug, Anordnung). Damit können und Willen ausgestatteten Urheber
Entsprechend einem Geheimdienst- falsche Lehreingebungen gemeint sein, entstehen. Damit ist bereits klar: Wer
bericht, der Ministerpräsident Ben- die dem reinen Evangelium und den tie- Evolution für denkmöglich hält, glaubt
jamin Netanjahu übergeben wurde, fen Erlösungswahrheiten widersprechen. an ein ‹Perpetuum mobile der Informa-
wünschen sich der US-Präsident Ob- Zu diesen Grundsätzen bzw. Elementen tion›, also an etwas, was die allgemein
ama und seine engsten Berater, die der Welt zählt auch die Wissenschaft, gültigen Naturgesetze strikt verbieten.
strategische Kooperation mit Israel wenn sie gegen Gott gebraucht und Damit ist die Achillesferse der Evolution
bedeutend zu vermindern. Israel heu- eingesetzt wird. Ist dies nicht bei der getroffen und das wissenschaftliche AUS
te Newsletter, 1.05.2009 Evolutionstheorie der Fall? Hier werden gesetzt.»3
angeblich wissenschaftliche Thesen In seinem Vortrag «Spuren Gottes
aufgestellt, die bei näherer Betrachtung im Weltall» stellt Dr. Roger Liebi neben
«Leider vertreten einige evangelika-
der Wissenschaft selbst widersprechen. faszinierenden Bildern und Erklärungen
le Kirchenführer überhaupt keine Po-
Der uns bekannte und geschätzte zum Universum sieben Fragen, die die
sition zu Israel. Die überwiegende
Arzt Dr. Markus Bourquin erwähnt Säulen der Urknalltheorie ins Wanken
Mehrheit der Evangelikalen ist in den
in einem Leserbrief, dass es in keinem geraten lassen. Wir geben sie hier sinn-
Medien kaum zu hören, wenn es um
Laboratorium auf der ganzen Welt je gemäss und auszugsweise weiter.
Antisemitismus oder unsere Haltung
gelungen sei, auch nur eine einzige
zu Israel geht  …» Dr. Jürgen Bühler,
ICEJ-Nachrichten, 13.05.2009
lebende Zelle, geschweige denn ein 1. Wie konnte die Energie und Materie
ganzes Organ zu erschaffen. Die Evolu- aus dem Nichts entstehen?
tionstheorie behaupte aber genau das, Dr. Liebi erklärt, dass die Evoluti-
Das US-Verteidigungsministerium wenn sich zufällig Leben entwickelt onstheorie im Widerspruch zum ersten
verzichtet nach eigenen Angaben in- haben soll. «Da halte ich mich lieber an Hauptsatz der Thermodynamik steht.
zwischen darauf, seinem täglichen den hochintelligenten Theologen Paulus, Dieses Naturgesetz besagt, dass die
Lagebericht Zitate aus der Bibel vo­ der nach seiner persönlichen Begegnung Summe der Energie im Weltall immer
ranzustellen. Das sagte Pentagon- mit dem vom Tode auferstandenen Jesus gleich bleibt, dass keine neue Energie
Sprecher Bryan Whitman am Mon- Christus zum Apostel wurde und sagte: entsteht. Der erste Hauptsatz der Ther-
tag in Washington. Zuvor hatte das ‹… dass ich an alles glaube, was im Ge- modynamik lautet: Die Energie eines
Magazin «GQ» in seiner Juni-Ausga- setz und in den Propheten geschrieben abgeschlossenen Systems bleibt unver-
be berichtet, unter der Regierung des steht› (Apg 24,14)  – also auch an die ändert. Verschiedene Energieformen
früheren US-Präsidenten George W. im 1. Buche Mose geschriebene Schöp- können sich ineinander umwandeln,
Bush seien auf der Titelseite der ver- fungsgeschichte.» aber Energie kann weder aus dem
traulichen Berichte vor allem zur Zeit Prof. Dr. Werner Gitt stellt fest: «Die Nichts erzeugt noch kann sie vernichtet
des Irak-Kriegs Bibelzitate zu lesen stärkste Argumentation in der Wissen- werden. Wie sollte also zufällig aus dem
gewesen. N-24, 19.05.2009 schaft ist immer dann gegeben, wenn Nichts etwas entstanden sein, wenn ein
man Naturgesetze in dem Sinne anwen- Naturgesetz festlegt, dass das unmöglich
Grossen Wirtschaftsnationen droht den kann, dass sie einen Prozess oder ist? Das Ganze ist nur erklärbar durch
der Verlust ihrer Kreditwürdigkeit, falls Vorgang ausschliessen. Naturgesetze die Allmacht eines zuvor anwesenden
ihre Verschuldung weiter so steigt. Für kennen keine Ausnahme. Aus diesem Schöpfers, über den es heisst:
Schroders-Chefökonom Keith Wade Grunde ist z.B. ein Perpetuum mobile, «Durch Glauben verstehen wir, dass
sind die USA dafür ein Kandidat. Der also eine Maschine, die ohne Energie- die Welten durch Gottes Wort bereitet
Druck auf den Dollar nimmt zu. Cash zufuhr ständig läuft, eine unmögliche worden sind, sodass die Dinge, die man
News, 28.05.2009 Maschine.  … Die Naturgesetze über sieht, nicht aus Sichtbarem entstanden
nicht-materielle Grössen, insbesondere in sind» (Hebr 11,3).

Mitternachtsruf August 2009


13
Freundestreffen des
Mitternachtsruf
im Herbst 2009

Glauchau
Sachsenlandhalle
Sachsenallee 63
DE 08371 Glauchau
Sa. 03.10.2009
10:00 und 14:00
Norbert Lieth spricht über ein
«Die Himmel sind durch das Wort des 2. Was soll die Explosion ausgelöst biblisch aktuelles Thema
Herrn gemacht, und ihr ganzes Heer haben?
durch den Hauch seines Mundes.  …
Denn er sprach, und es geschah; er ge-
Dr. Liebi erklärt weiter, dass Energie
und Materie Schwerkraft bilden. So viel Sindelfingen
bot, und es stand da» (Ps 33,6.9). geballte Schwerkraft aber müsste eine
«Denn in ihm (Jesus Christus) ist al- Implosion hervorrufen, ein sogenanntes
Stadthalle Sindelfingen
les erschaffen worden, was im Himmel «schwarzes Loch», wie es denn auch in
Schillerstrasse 23
und was auf Erden ist, das Sichtbare den Zentren der Galaxien geschieht, aber
DE 71065 Sindelfingen
und das Unsichtbare, seien es Throne keinesfalls eine Explosion. Er führt aus, So. 01.11.2009
oder Herrschaften oder Fürstentümer dass es keine bekannte Energie gibt, die die 10:00 und 14:00
oder Gewalten: alles ist durch ihn und Gravitationskraft der Massenkonzentration
für ihn geschaffen; und er ist vor allem, des Weltalls überwinden könnte. Demnach Marcel Malgo und Norbert Lieth
und alles hat seinen Bestand in ihm» glaubt man bei der Urknalltheorie an eine sprechen über biblisch aktuelle
(Kol 1,16-17). Kraft, die gar nicht vorhanden ist. Themen

Roland Bretschneider

QIV Am Zentrum
der Geschichte

QIV – Was verbirgt sich dahinter?


An einer Berliner Uni explodiert das Chemielabor.
Ein Professor kommt ums Leben. War es ein An-
schlag? War es ein Unfall?
Packend beschreibt der Autor die unglaublichen
Erlebnisse von David Treder, dem Hausmeister
jener Universität, der unfreiwillig in einen
Mordfall verwickelt wird und in Besitz my-
steriöser Dokumente gelangt.
Von skrupellosen Geheimdiensten und ver-
rückten Wissenschaftlern gejagt, versucht

NEU
David Treder diese Dokumente zu ent-
schlüsseln und dem Geheimnis auf die
Spur zu kommen. Dabei macht er eine
atemberaubende Entdeckung …

Taschenbuch, 288 Seiten


Bestell-Nr. 18042
CHF 22.–, EUR 13.–
Mitternachtsruf August 2009
Evangelium pur - Spannend verpackt - Ein ideales Geschenk
14 Im Blickfeld

3. Warum entstand kein schwarzes Die Wissenschaft hat immer gesagt, 6. Wie entstand die Strukturierung von
Loch? man gehe von den beobachtbaren Natur- Galaxien, Galaxienhaufen, Supergala-
Die Konzentration der Masse des Uni- gesetzen aus und lehne jede Einwirkung xienhaufen, angeordnet an den Rändern
versums müsste gemäss den Naturgeset- ausserhalb der Naturgesetze ab. Alles der Vakuumblasen?
zen zu einem totalen Kollaps, das heisst, müsse durch die bestehenden Naturgeset- Und wie kam es später zur Entstehung
zu einem schwarzen Loch geführt haben. ze erklärt werden. Doch plötzlich kommt des Lebens, bis zur höchsten Komplexität
Warum aber ist kein schwarzes Loch es klammheimlich zu einer Revolution. des menschlichen Gehirns? Die Evolution
entstanden? In der Spitzenwissenschaft Ab etwa 1950 heisst es da: Am Anfang steht im Widerspruch zum zweiten Haupt-
erklärt man vom atheistischen Standpunkt war es ein bisschen anders. Man hat die satz der Thermodynamik: Die Entropie
aus, dass vorher alles noch ohne Naturge- eigenen Grundsätze, die man ständig in nimmt in geschlossenen Systemen zu.
setze funktioniert und es diese am Anfang Widerstreit zum Glauben an den Schöp- Das bedeutet, die Unordnung nimmt
nicht gegeben habe und sie erst später fergott der Bibel gesetzt hat, aufgegeben. ständig zu. Und das heisst, die Natur ist
entstanden seien. Das ist die Erklärung Und das hat natürlich Konsequenzen. so gebaut, dass Ordnung immer nach
dafür, zu erklären, was nicht erklärbar ist. Man glaubt an ein Wunder der Entstehung Unordnung strebt, und nie umgekehrt.
Nun wird aber gerade den Christen von aus dem Nichts ohne Gott. Das müssen Sie Ständig kämpfen wir im Haus gegen den
atheistischer Seite vorgeworfen, sie seien glauben, wenn Sie an den Urknall glau- zweiten thermodynamischen Hauptsatz.
so naiv und würden immer noch an eine ben. Das ist wirklich atheistisch an Gott Man muss mit Intelligenz die Entropie im
höhere Kraft glauben, die über den Natur- glauben. Ein Widerspruch in sich selbst. System senken. Da ist ein Zimmer sauber
gesetzen steht, doch in Wirklichkeit tun und im nächsten herrscht wieder Chaos.
die Evolutionstheoretiker nichts anderes, 5. Warum ist die Materie dermassen Häuser muss man pflegen und reparieren,
nur glauben sie eben nicht an den Schöp- ungleich verteilt? sonst werden sie zu Ruinen. Schöne Autos
fergott, sondern an ihre eigene Theorie. In seinem Vortrag sagt Dr. Liebi: werden zu Schrotthaufen, wenn man
Roger Liebi entgegnet deshalb zu «Wenn es einen Urknall gegeben hätte, nicht ständig die Entropie mit Intelligenz
Recht in seiner vierten Frage: müsste man erwarten, dass die Materie senkt. Es steht alles im Widerspruch zur
weitgehend gleichmässig im Weltall in Naturwissenschaft und ihren beobacht-
4. Warum setzt man sich in grundsätz- alle Richtungen ausgestreut worden ist. baren Gesetzen. Wie soll sich das Leben
lichem Widerspruch zur bisherigen Me- Aber das Weltall ist strukturiert.» Daraus von einem Urknall bis hin zur Komplexität
thode der Naturwissenschaft? resultiert die sechste Frage: heutiger Zeit geordnet haben?

Neuheit! CD beiliegend:
• Hörbuch, Bibeltext:
)
Das Buch Daniel (mp3
rt
• 3 Vorträge von Norbe )
Lieth zum Thema (m p3
n
• Buchtext und Grafike
(pdf)

Norbert Lieth
Prophetie auf den Punkt gebracht
Die Offenbarung der 70 Jahrwochen in Daniel 9 gehört zu den
stichhaltigsten Beweisen, wie genau sich Gottes Wort erfüllt. Prä-
zise wird darin der heilsgeschichtliche Zeitablauf, das Geschick Is-
raels, das Kommen des Messias und das Handeln Gottes mit den
Nationen vorausgesagt. Das exakte Übereinstimmen von bereits
stattgefundenen Ereignissen mit den Prophezeiungen in Daniel 9
ist atemberaubend. Was der lebendige Gott in komprimierter
Form durch den Propheten Daniel offenbart, ist eine Ermutigung
für jeden Christen und sollte jeden Skeptiker zum Nachdenken
bringen.

Broschüre, 52 Seiten, Bestell-Nr. 18032


CHF 10.00, EUR 6.00
Mitternachtsruf August 2009
inkl. farbige Tabellen und Grafiken, und CD
15
Das Zeugnis der Galaxien spricht von einer jungen
Schöpfung und nicht von einer alten

7. Warum sind die Spiralarme der Gala- (1.Kor 1,19-20). Die Beobachtung, dass
xien nicht schon längst geöffnet? sich das Weltall ausdehnt, ist begründet.
Roger Liebi macht deutlich, dass die Die Bibel spricht auch davon. Sie spricht
Galaxien keine Karussells sind. Die nicht von dem Urknall, aber sie spricht
Sonnen fliegen innen und aussen in davon, dass Gott das Weltall ausdehnt: «Er
einem gleichmässigen Tempo. Demnach allein spannt den Himmel aus und schrei-
müssten sich nach 300 bis 500 Millionen tet auf Meereswogen einher. Er machte ebenfalls gut geeignet, da am Schluss eine
Jahren die Galaxien völlig geöffnet haben. den Grossen Bären, den Orion und das vorzügliche evangelistische Anwendung
Das heisst, die Spiralarme der Galaxien Siebengestirn, samt den Kammern des gebracht wird. Die DVD können Sie beim
müssten aufgegangen sein. Das ist wie auf Südens» (Hiob 9,8-9). «… der den Himmel Verlag des Missionswerks Mitternachtsruf
einer Rennbahn. Zehn Sprinter rennen ausspannt wie eine Zeltbahn» (Ps 104,2). bestellen, Bestell-Nr.: 11705. In diesem
im Kreis, der innerste hat die kürzeste «Es spricht der Herr, der den Himmel Zusammenhang ist auch eine CD mit
Bahn, der äusserste die längste Bahn. Am ausspannt» (Sach 12,1). einem evangelistischen Vortrag von Prof.
Anfang sind alle auf einer Linie, doch nach Dr. Werner Gitt über Wissenschaft und
einiger Zeit laufen sie auseinander. «Spuren Gottes im Weltall», der Vortrag Schöpfung empfehlenswert (ebenfalls bei
Das Zeugnis der Galaxien spricht von von Dr. Roger Liebi, ist in unserem Verlag uns erhältlich): «Jesus: Herr über Raum
einer jungen Schöpfung und nicht von auf DVD erschienen. Gerade zum Jahr und Zeit.» Bestell-Nr.: 13165.
einer alten. Und das ist verheerend für die der Evolution sollte eine DVD mit solch Gott steht über allem, Er allein ist der
Evolution. Wir können mit Paulus sagen: überzeugendem und eindrücklichem In- Schöpfer, darum: Lassen Sie sich nicht
«Denn es steht geschrieben: ‹Ich will zu- halt unbedingt weitergereicht werden. Sie ins Bockshorn jagen! n
nichte machen die Weisheit der Weisen, gibt wunderbare Argumentationshilfen
und den Verstand der Verständigen will in die Hand, dient Familien, Hauskreisen 1
Zeitjournal 4/2007
ich verwerfen.› Wo ist der Weise, wo der und Jugendgruppen und kann bei ent- 2
Junge Freiheit Nr.13/08, 21.03.2008
Schriftgelehrte, wo der Wortgewaltige sprechender Bereitschaft vielleicht sogar 3
Was Darwin noch nicht wissen konnte,
dieser Weltzeit? Hat nicht Gott die Weis- in Schulen vorgeführt werden. Für dem Missionswerk DIE BRUDERHAND e.V.,
heit dieser Welt zur Torheit gemacht?» Christentum noch Fernstehende ist sie Wienhausen

Musik aus unserem Verlag

Zionssänger Livekonzert in der Zionshalle Zionssänger Franz Knies


Jesus kommt wieder Musikalisches Festprogramm Jesus – Shalom für Israel Ich will von meinem Jesu singen
Eine gelungene Mischung aus brillant Erleben Sie das mitreissende Livekon­ Die Zionssänger singen israelische Aus den Archiven des Mitternachts­
vorgetragenen Solostücken des Zi­ zert in der Zionshalle von Ostern Chorusse und glaubensstärkende rufs sind herrliche Lieder von Franz
onsterzetts und beliebten Chorlie­ 2006! Verschiedene Interpreten (da­ Evangeliumslieder in Deutsch und Knies zusammengefasst worden. Sie
dern der Zionssänger. runter auch ein Kinderchor) erquicken Hebräisch. vermitteln ein Hörerlebnis von blei­
• CD-Best.-Nr. 13019 Sie mit festlichen Glaubensliedern. • CD-Best.-Nr. 13025 bendem Wert.
CHF 19.–, EUR 12.– • CD-Best.-Nr. 13190 CHF 19.–, EUR 12.– • CD-Best.-Nr. 13012
• MC-Best.-Nr. 12351 CHF 19.–, EUR 12.– • MC-Best.-Nr. 12353 Mitternachtsruf
CHF 19.–, EUR 12.–August 2009
CHF 5.–, EUR 3.– CHF 5.–, EUR 3.–
Mitternachtsruf Alle Termine im Überblick

Büchertisch vorhanden B
Handzettel erhältlich H
Rufen Sie uns an
Deutschland: 07745 8001
Agenda vom 01.08. bis 30.09.2009 Schweiz: 044 952 14 14

Änderungen vorbehalten. Die Agenda im Internet, immer aktuell: www.mitternachtsruf.ch Organisierter Kinderhütedienst K

So 02.08 09:30 CH 3011 Bern Kongress-Zentrum Kreuz, 1. UG, Zeughausgasse 39 Peter Uhlmann K
So 02.08 10:00 CH 8600 Dübendorf Zionshalle, Ringwiesenstrasse 15 Thomas Lieth B K
So 09.08 09:30 CH 3011 Bern Kongress-Zentrum Kreuz, 1. UG, Zeughausgasse 39 Hermann Schmälzle K
So 09.08 10:00 CH 8600 Dübendorf Zionshalle, Ringwiesenstrasse 15 Fredy Peter B K
So 16.08 09:30 CH 3011 Bern Kongress-Zentrum Kreuz, 1. UG, Zeughausgasse 39 Thomas Lieth K
So 16.08 10:00 CH 8600 Dübendorf Zionshalle, Ringwiesenstrasse 15 Marcel Malgo B K
Mi 19.08 20:00 CH 3600 Thun Pflegeheim Berntor, Bernstrasse 4 Thomas Lieth B
Sa 22.08 09:30 CH 8600 Dübendorf Mitternachtsruf-Haus, Ringwiesenstrasse 12a Johannes Vogel (WOBI) B H
So 23.08 09:30 CH 3011 Bern Kongress-Zentrum Kreuz, 1. UG, Zeughausgasse 39 Samuel Rindlisbacher K
So 23.08 09:30 DE 72336 Balingen-Weilstetten Freie Biblische Versammlung, Tieringer Str. 4/1 Marcel Malgo B H
So 23.08 10:00 CH 8600 Dübendorf Zionshalle, Ringwiesenstrasse 15 Norbert Lieth B K
So 23.08 16:00 DE 79618 Rheinfelden Schloss Beuggen, Evangelische Tagungs- und Begegnungsstätte Samuel Rindlisbacher B H
Fr 28.08 19:30 DE 34117 Kassel CVJM Kassel, Wolfsschlucht Fredy Peter B H
Fr 28.08 19:30 DE 09385 Lugau Landeskirchliche Gemeinschaft Lugau, Stollberger Str. 12a Samuel Rindlisbacher B H
Sa 29.08 16:00 DE 51107 Köln Bürger Zentrum Köln-Rath, Rösrathstrasse 603 Fredy Peter B H
Sa 29.08 19:30 DE 09385 Lugau Landeskirchliche Gemeinschaft Lugau, Stollberger Str. 12a Samuel Rindlisbacher B H
So 30.08 09:30 CH 3011 Bern Kongress-Zentrum Kreuz, 1. UG, Zeughausgasse 39 Marcel Malgo K
So 30.08 10:00 CH 8600 Dübendorf Zionshalle, Ringwiesenstrasse 15 Norbert Lieth B K
So 30.08 15:00 DE 09385 Lugau Landeskirchliche Gemeinschaft Lugau, Stollberger Str. 12a Samuel Rindlisbacher B H
So 30.08 16:00 DE 57072 Siegen Kongresszentrum, Siegerlandhalle, Atrium Saal, Koblenzer Str. Fredy Peter B H
So 06.09 09:30 CH 3011 Bern Kongress-Zentrum Kreuz, 1. UG, Zeughausgasse 39 Peter Uhlmann K
So 06.09 10:00 CH 8600 Dübendorf Zionshalle, Ringwiesenstrasse 15 Marcel Malgo B K
Fr 11.09 19:30 DE 67550 Rheindürkheim-Worms Maranatha Baptisten Gemeinde, Kirchstrasse 14 Thomas Lieth B H
Sa 12.09 10:00 NL 3771 CB Baarneveld De Veluwehal, Nieuwe Markt 6 Norbert Lieth B H
Sa 12.09 16:00 DE 70372 Stuttgart Kleiner Kursaal, Königsplatz 1 Thomas Lieth B H
So 13.09 09:30 CH 3011 Bern Kongress-Zentrum Kreuz, 1. UG, Zeughausgasse 39 Marcel Malgo K
So 13.09 10:00 CH 8600 Dübendorf Zionshalle, Ringwiesenstrasse 15 Samuel Rindlisbacher B K
So 13.09 14:30 FR 67720 Hoerdt Restaurant «Zum Engel», Rue de la Republique 53 Thomas Lieth B H
Fr 18.09 19:30 DE 34117 Kassel CVJM Kassel, Wolfsschlucht Samuel Rindlisbacher B H
Sa 19.09 15:00 DE 30625 Hannover Gemeindezentrum, Helstorfer Str. 21 (Nähe med. Hochschule) Samuel Rindlisbacher B H
So 20.09 10:00 CH 8600 Dübendorf Zionshalle, Ringwiesenstrasse 15 Nathanael Winkler B K
So 20.09 10:00 CH 3011 Bern Kultur Casino Bern, Herrengasse 25 Marcel Malgo B H K
So 20.09 14:00 CH 3011 Bern Kultur Casino Bern, Herrengasse 25 Norbert Lieth B H K
So 20.09 16:00 DE 08280 Aue/Sachsen Kulturhaus «Aue», Goethe-Strasse 2 Samuel Rindlisbacher B H
Mo 21.09 19:30 DE 99089 Erfurt CVJM Gästehaus, Gerberstrasse 14a Samuel Rindlisbacher B H
Mi 23.09 20:00 CH 3600 Thun Pflegeheim Berntor, Bernstrasse 4 Fredy Peter B
Sa 26.09 16:00 DE 80637 München Innere Mission München, Landshuter Allee 40 Thomas Lieth B H
So 27.09 09:30 CH 3011 Bern Kongress-Zentrum Kreuz, 1. UG, Zeughausgasse 39 Marcel Malgo K
So 27.09 10:00 CH 8600 Dübendorf Zionshalle, Ringwiesenstrasse 15 Erich Fischer B K
So 27.09 15:00 DE 90478 Nürnberg Meistersingerhalle, Konferenzraum 2, Münchenerstrasse 2 Thomas Lieth B H
18 Im Blickfeld

Schöpfung

Wer legte die Natur- sich hingegen nie Atome bilden können.
Auch Sterne würde es nicht geben, und
damit keine schwereren Elemente wie

konstanten fest? den Lebensgrundbaustein Kohlenstoff.


Denn massereiche Atome werden in
den Sternen aus leichteren Elementen
erzeugt.
Die Welt kann nicht durch Zufall entstanden sein. Das Ebenso gäbe es ohne eine präzise
zeigt sich schon bei den Naturkonstanten. Trotzdem sucht eingestellte elektromagnetische Kraft –
sie lässt unter anderem den elektrischen
die Welt nach ausgefallenen Erklärungen, um nicht auf Strom fliessen  – weder stabile Atome
das Resultat eines Schöpfers zu kommen. noch chemische Reaktionen und folglich
auch kein Leben. Oder die Gravitation:
Würde sie stärker wirken, wäre das Uni-
Reinhold Federolf elf kosmologische Parameter, macht versum nach dem Urknall rasch wieder
zusammen 37. Ihre Werte wurden im kollabiert; wäre sie schwächer, hätte

W
er legte die Naturkonstanten Augenblick des Urknalls festgelegt, seit- sich die Materie darin zu einem dünnen
fest? In einem Artikel mit selbi- her bestimmen sie die Entwicklung des Gasnebel verflüchtigt, aus dem nie Gala-
gem Titel ging Focus-Redakteur Kosmos und liessen ihn so werden, wie xien, Sterne oder Planeten hervorgehen
Michael Oldenwald auf diese Frage ein. wir ihn kennen. Wären die Konstanten könnten. (…)
Er schrieb unter anderem: nur geringfügig anders beschaffen, Diese Grundgrössen setzen somit
«An der Frage, warum die Naturkon- würde es Lebewesen, die Planeten, auf die Rahmenbedingungen für unsere
stanten und Naturkräfte (auch Wechsel- denen sie existieren und die Sonnen, um Existenz. Wieso aber wirken sie so
wirkungen genannt) gerade so beschaf- die diese Trabanten kreisen, nicht darin reibungslos zusammen, dass sie Leben
fen sind, dass sie ein lebensfreundliches geben. (…) hervorbringen? Womöglich, sinnierten
Universum hervorbrachten, beissen sich Ein Beispiel liefert die ‹starke Kraft›. manche Kosmologen, ist dies der Zweck
die Physiker schon lange die Zähne aus. Sie hält die Atomkerne zusammen. Wäre des Universums. Denn mit den intelligen-
‹Die Naturkonstanten spiegeln zugleich sie nur um wenige Prozent stärker, gäbe ten Kreaturen, die es auf unserem und
unser grösstes Wissen und unsere grösste es keinen Wasserstoff im All: Alle Proto- vermutlich noch vielen anderen Planeten
Ratlosigkeit wider›, klagt der Astrophy- nen, die aus dem Urknall hervorgingen, beobachten, schafft es sich gleichsam ein
siker John Barrow von der Universität wären nach kurzer Zeit zu Doppelproto- Bewusstsein seiner selbst. Aus solchen
Cambridge. ‹Wir messen sie mit immer nen verschmolzen. Kommen dann noch Überlegungen heraus formulierten die
grösserer Genauigkeit, aber wir können jeweils zwei Neutronen hinzu, wird Forscher das ‹Anthropische Prinzip›.
ihre Werte nicht erklären.› (…) daraus das Edelgas Helium. Wasser, eine Es lautet: ‹Unser Universum muss so
Aus dem Standardmodell der Elemen- der Voraussetzungen zur Lebensentste- beschaffen sein, dass es die Entstehung
tarteilchen sind heute 26 Konstanten hung, hätte es nie gegeben. Bei einem von Beobachtern in manchen Phasen
und Kräfte bekannt, hinzu kommen geringeren Wert der starken Kraft hätten erlaubt.›

Mitternachtsruf August 2009


Tage der Verkündigung 19
mit
Anfangs drückte das Anthropische Prin- die Wahrscheinlichkeit dafür auszurech-
Samuel Rindlisbacher

Lugau
zip die Hilflosigkeit der Himmelsforscher nen, etwa der britische Physiker Roger
aus. Ihr Problem ist, dass sich die Kons- Penrose. Herauskamen Bruchzahlen
tanten nicht in tiefere Zusammenhänge mit so vielen Nullen im Nenner, dass sie
einbetten lassen. Sie sind nach heutigem ausgeschrieben den Durchmesser des
in
Wissen völlig unabhängig voneinander Universums übertreffen würden. Anders
und können nicht aus anderen Grössen gesagt: Die Wahrscheinlichkeit für eine
Landeskirchliche Gemeinschaft
hergeleitet werden, die dann wahrhaft Zufallsgeburt des Alls in der bekannten Lugau, Stollberger Str. 12a
fundamental wären. Für diesen Umstand Form ist von null kaum verschieden.»1 DE 09385 Lugau
sind zwei Erklärungen denkbar: Zum
einen könnte es noch unbekannte Kräfte In Wirklichkeit gibt es mehr als zwei Mil-
geben, die der Natur innewohnen und lionen von Konstanten, die für das Leben  Freitag, 28.08.09, 19:30
die Feinabstimmung gezielt bewirken. auf der Erde perfekt ausbalanciert sind.
Dies bedeutet jedoch letztendlich, dass Nehmen wir nur 10 % davon, wäre die Thema: «Das Hohelied
ein Schöpfer die Werte der Konstanten Wahrscheinlichkeit für Leben ausserhalb
festgelegt hat – und zwar so, dass sie Le- der Erde 1  :  1  000  000  000  000  000 der Liebe»
ben herbeiführen. Dieser Gedanke trieb (=10-15). Deshalb bekannte Stephen
schon Albert Einstein um. ‹Was mich Hawking, einer der brillantesten Phy-
 Samstag, 29.08.09, 19:30
eigentlich interessiert, ist, ob Gott die
Welt hätte anders machen können; das
siker unserer Zeit: «Entweder finden
wir wissenschaftliche Erklärungen für
Thema: «Die Klagelieder
heisst, ob die Forderung der logischen gewisse Geheimnisse der Entstehung Jeremias»
Einfachheit überhaupt eine Freiheit des Kosmos oder wir müssen es in Be-
lässt›, äusserte er einmal. (…) tracht ziehen, dass alles mit dem klaren  Sonntag, 30.08.09, 15:00
Die alternative Idee ist, dass die pass- Ziel erschaffen wurde, um menschli-
genauen Werte der Konstanten einem ches Leben zu beherbergen.» Hawking Thema: «Das Buch der
unglaublichen Zufall entspringen. Daran
wollen die Wissenschaftler aber erst
gebraucht hier einen Ausdruck, der
auf atheistische Wissenschaftler wie
Prediger»
recht nicht glauben. Manche versuchten, ein rotes Tuch wirkt  – «erschaffen»,

BiBlische ProPhetie

Wim mALGo Norbert Lieth Norbert Lieth


Das tausendjährige reich – Die letzte tür auf dem Die Zukunft des
eine Utopie? Weg zur entrückung christen
Die zukünftige herrschaft Christi auf er- Die Gemeinde Jesu des 21. Jahrhunderts ein umfassendes und anschauliches Pa-
den wird alles bisherige übertreffen. Der ist weithin lau und träge geworden. Der norama erklärt ihnen den Glaubensweg
Autor beweist diese realität einprägsam Verfasser deckt den Kern dieser Not auf des Christen – von der notwendigen Wie-
und biblisch fundiert. eine vorzügliche Ar- und ermutigt Sie, Gottes ratschlag an Lao- dergeburt am Anfang bis hin zum herr-
gumentationshilfe! dizea für sich persönlich anzuwenden. lichen Ziel: dem himmlischen Jerusalem.
• Taschenbuch, 104 S., Bestell-Nr. 17010 • Broschüre, 32 S., Bestell-Nr. 18018 • Taschenbuch, 208 S., Bestell-Nr. 18732
CHF 8.50, EUR 5.– CHF 1.70, EUR 1.– CHF 10.–, EUR 6.–
Mitternachtsruf August 2009
20 Im Blickfeld
Albert Einstein: «Wir sehen einen wun-
derbar geordneten Kosmos und unser
begrenzter Verstand kann die Kraft nicht
erfassen, die alles in Bewegung hält»

geschaffen, Schöpfung, Schöpfer  … stimmt genau und ist das Resultat der liegt, aber viele Menschen trotzdem die
Selbst Albert Einstein staunte über die Umdrehungsgeschwindigkeit, die sowohl Möglichkeit eines Schöpfers verwerfen?
«kosmische Konstante», die wie eine die Zeit kontrolliert, in der sie der Sonne Das zeigt uns deutlich, dass der gefallene
magische Zahl seine Gleichungen löste: ausgesetzt ist, sowie die Bewegungen und sündige Mensch sich gänzlich ver-
«Wir sehen einen wunderbar geordneten der Luft- und Wassermassen. Die Stärke rannt hat, blind und gefangen ist. Das
Kosmos und unser begrenzter Verstand der Erdkruste ermöglicht tektonische beweisen auch Aussagen wie: «Denn
kann die Kraft nicht erfassen, die alles Aktivitäten, und im Erdinnern ist genug mit den intelligenten Kreaturen, die es
in Bewegung hält.» Hitze vorhanden, um einen flüssigen (Anm. das Universum) auf unserem und
Die Erde befindet sich am richtigen Eisenkern instand zu halten. Dieser er- vermutlich noch vielen anderen Planeten
Platz in der Galaxie, mit dem richtigen zeugt ein schützendes Magnetfeld rund beobachten, schafft es sich gleichsam ein
Abstand zum nächsten Stern (Sonne). Sie um die Erde. Der Sauerstoffanteil in un- Bewusstsein seiner selbst. Aus solchen
ist geschützt durch gigantische Planeten, serer Atmosphäre hat genau das richtige Überlegungen heraus formulierten die
die wie Schutzschilder Kometen, Mete- Verhältnis, um das Überleben komplexer Forscher das ‹Anthropische Prinzip›.»
ore und Asteroiden anziehen. Die Erde Organismen zu ermöglichen. Die Erde Das ist wohl «Wissenschaft hoch
hat die Umlaufbahn um den richtigen mit ihren Ozeanen und Kontinenten zwei» und vermittelt uns ein bedrü-
Stern, nicht zu heiss und nicht zu kalt. erlaubt Lebensvielfalt und alles, was zum ckendes Gefühl von intellektuellem
Sie besitzt einen Mond, der mithilft, die Lebenserhalt notwendig ist. Selbstmord. Und wenn es gar nicht mehr
Erdachse zu stabilisieren und es nicht weitergeht, dann kommen Erklärungen
zulässt, dass das Wasser in den Weltmee- Ist es nicht tragisch, dass eine «Zu- wie: «Zum einen könnte es noch un-
ren stagniert. Die Umgebungstemperatur fallsgeburt» des Alls bei gleich null bekannte Kräfte geben, die der Natur

Dr. Arnold G. Fruchtenbaum


Das Buch Richter
Auslegung aus messianisch-
jüdischer Perspektive
Das Buch Richter ist ein weiterer Band der ent-
stehenden Kommentarreihe. Auch in diesem
Werk ist es dem Autor wiederum gelungen,
Hintergrundinformationen und Erklärun-
gen zu liefern, die man kaum in einem an-
deren Kommentar finden dürfte. Die Aus-
legungen der Richter-Geschichten von Ehud
bis Simson sind ein echter geistlicher Genuss.

• ebunden, 333 Seiten, Bestell-Nr. 17053


CHF 33.50, EUR 19.50

Bisher Das Buch Ruth Der Hebräerbrief Der Jakobusbrief Die Petrusbriefe und Judas
erschienen: • ebunden, 120 Seiten • ebunden, 272 Seiten • ebunden, 158 Seiten • ebunden, 190 Seiten
Bestell-Nr. 17049 Bestell-Nr. 17046 Bestell-Nr. 17045 Bestell-Nr. 17051
CHF 24.90, EUR 14.50
Mitternachtsruf August 2009 CHF 33.50, EUR 19.50 CHF 24.90, EUR 14.50 CHF 28.–, EUR 16.50
21
Streiflicht
innewohnen und die Feinabstimmung
gezielt bewirken.» Erweckung
Hier wird von «gezielt bewirken»
gesprochen. Das beinhaltet ein Ziel und In Johannes 7,38 spricht Jesus die be- Darum muss unser Glaube strikt und
einen Weg dahin. Das widerspricht der kannten Worte: «Wer an mich glaubt, äusserst konsequent an des Herrn Wort
gängigen Theorie der Evolutionsbefür- wie die Schrift sagt, von dessen Leib gebunden sein!
worter, die mit missionarischem Eifer werden Ströme lebendigen Wassers Aber  – mögen Sie jetzt vielleicht
jedes «Design», jede Planung fanatisch fliessen.» Die drei Worte «Ströme le- einwenden –, man kann doch nur ent-
verneinen. Nur «Zeit und Zufall und bendigen Wassers» sprechen eindrück- weder an Jesus Christus glauben oder
absolut unpersönliche Kräfte» kämen lich von Erweckung. Es geht um über- dann eben nicht? Nein, das stimmt
infrage. In Römer 1,21 heisst es sehr fliessendes Leben in Jesus Christus; ein nicht. Dann hätte Jesus nicht gesagt:
treffend, die Menschen «sind in ihren Leben, das im auffallenden Gegensatz «Wer an mich glaubt, wie die Schrift
Gedanken (Überlegungen, Kalkulatio- zum trockenen, matten, dürren christ- sagt, von dessen Leib werden Strö-
nen) in nichtigen Wahn verfallen, und
lichen Leben steht, das man leider so me lebendigen Wassers fliessen.» Wir
ihr unverständiges Herz wurde verfins-
oft sieht. Lieber Leser, wenn Sie tat- leben in einer Zeit, in der sich auch
tert». Das erkennen wir heute klar auf
dem Gebiet der Wissenschaft, die man sächlich voll von Strömen lebendigen Christen manchmal einen anderen
besser, was das Thema Gott betrifft, mit Wassers sind, dann kann durch Ihr Le- Christus kreieren und nicht mehr an
«Unwissenschaft» betiteln sollte. Ehrlich ben vieles geschehen! den Christus der Schrift glauben. Man
wäre, was auch viele Wissenschaftler «Ströme lebendigen Wassers»  – schreibt dem Herrn Jesus Dinge zu, die
in Wirklichkeit bejahen, einfach zuzu- das möchte der Herr uns schon lan- Er nie tun würde, mit denen Er nichts
geben, dass man zwar keine exakten ge schenken. Gott sagte einst zu Isra- zu tun hat. Ist uns klar, dass es heu-
Aussagen über Gott machen kann, aber el: «Darum harrt der Herr darauf, dass te Kinder Gottes gibt, die zwar an Je-
doch so manches in Richtung «gezielte er euch gnädig sei, und er macht sich sus Christus glauben, aber dabei nicht
Schöpfung» weist. Judas analysiert auf, dass er sich euer erbarme; denn konsequent schriftgemäss glauben und
typisch menschliches Verhalten folgen- der Herr ist ein Gott des Rechts. Wohl deshalb keine Erweckung erleben? Da-
dermassen: «… wenn sie aus Eigennutz
allen, die auf ihn harren!» (Jes 30,18). bei ist es so einfach, eine Erweckung
ins Angesicht schmeicheln» (Jud 16). Ja,
Gerade so harrt Er auch darauf, uns ei- zu erleben. Jesus Christus knüpft sie an
man muss einfach mitmachen. Sollten
Bedenken da sein, dann lieber schweigen ne Erweckung zu geben, aber oft sind die schlichte Bedingung: «Wer an mich
und zusammenhalten. Was heute alles wir dazu nicht bereit. Weshalb? Weil glaubt, wie die Schrift sagt …» Es ist die
in Bezug auf «Beweise für die Evoluti- wir zwar an Jesus glauben, aber nicht Schrift, die mit grösster Autorität alle
onstheorie» unters Volk gebracht wird, so, wie die Schrift sagt. Das bedeutet: unsere Lebensgebiete durchleuchten
müsste eigentlich manchen ehrlichen Wir nähren und stärken unseren Glau- und bestimmen möchte. Der Herr sagt
Forscher dazu bringen, Menschenfurcht ben nicht aus dem Worte Gottes; wir durch Jeremia: «Ist mein Wort nicht wie
und Feigheit zu überwinden und Kolle- machen unseren Glauben nicht abhän- ein Feuer, spricht der Herr, und wie ein
gen zur Räson zu bringen und in die je- gig von dem geoffenbarten Willen des Hammer, der Felsen zerschmeisst?»
weiligen Schranken zu verweisen. Viele Herrn in der Schrift; wir stützen uns in (Jer 23,29).
Wissenschaftler sind heute regelrechte unserem Glauben nicht auf die Bibel. Was ist das Gebot der Stunde, was
Verführer der Volksmassen und werden
Mit anderen Worten: Wir pflegen nicht ist zu tun? Erwählen Sie aufs Neue die
eines Tages vor Gott Rechenschaft able-
täglichen Umgang mit Jesus Christus Heilige Schrift zur einzigen Autorität für
gen müssen.
Deswegen sandte Gott Seinen Sohn: durch das Lesen Seines Wortes. Des- Ihr Leben. Unterstellen Sie sich ihr in
Das rettende Eingreifen musste von halb sind wir von einer Erweckung oft allen Lebensgebieten. Möge allein die
aussen kommen. «Denn so hat Gott die so weit entfernt! Aber gerade diese Schrift für Sie massgebend sein. «Denn
Welt geliebt, dass er seinen eingebore- täglichen Begegnungen sind eine sehr das Wort Gottes ist lebendig und kräftig
nen Sohn gab, damit jeder, der an ihn wichtige Voraussetzung, um Erweckung und schärfer als jedes zweischneidige
glaubt, nicht verloren geht, sondern erleben zu dürfen. Warum? Weil nur Schwert und dringt durch, bis es schei-
ewiges Leben hat» (Joh 3,16). n ein solcher Glaube an Jesus, ein Glau- det Seele und Geist, auch Mark und
be, wie die Schrift sagt, ein klägliches Bein, und ist ein Richter der Gedanken
Sehen Sie zum Thema auch den Vortrag von Rinnsal in einen Strom von lebendigem und Sinne des Herzens» (Hebr 4,12).
Reinhold Federolf über Wasser verwandeln kann. Heute glaubt Dort, wo die Gedanken und Sinne des
Evolution und Glauben
man mancherorts nur sehr oberfläch- Herzens durch die Kraft des Wortes
auf DVD: «Lieber Herr und
lich. Solch ein Glaube ist sinnlos, ­solch Gottes ans Licht gebracht und gerichtet
Schöpfer: ‹Wozu hast Du
die Erdnuss gemacht?›», ein Glaube führt zu falschen Lehren. werden, weht Erweckungsluft! M.M. n
Bestell-Nr.: 11704
Der Herr möchte uns schon lange «Ströme
1
Focus Online Wissen, «Wer legte die lebendigen Wassers» schenken
Naturkonstanten fest?», 22.08.2008

Mitternachtsruf August 2009


22 Biblische Botschaft

Die Apostel

Die Wahl der


Zwölf: Thomas
«Er rief seine zwölf Jünger zu sich und gab ihnen Macht
über die unreinen Geister, dass sie die austrieben und
heilten alle Krankheiten und alle Gebrechen. Die Namen
aber der zwölf Apostel sind diese: zuerst Simon, genannt
Petrus, und Andreas, sein Bruder; Jakobus, der Sohn
des Zebedäus, und Johannes, sein Bruder; Philippus
und Bartholomäus; Thomas und Matthäus, der Zöllner;
Jakobus, der Sohn des Alphäus, und Thaddäus; Simon
Kananäus und Judas Iskariot, der ihn verriet» (Mt 10,1-4).

Marcel Malgo noch wollten die Juden dich steinigen,


und du willst wieder dorthin ziehen?»

W
oran denken wir, wenn wir den (Joh 11,8). Tatsächlich heisst es vorher
Namen des Apostels Thomas dreimal, dass die Juden den Herrn stei-
hören? Sicherlich an Ausdrücke nigen wollten (Joh 8,59; 10,31.39). Jesu
wie «der ungläubige Thomas» oder «Tho- Vorhaben war also nicht ungefährlich,
mas, der Zweifler». War Thomas wirklich nichtsdestotrotz sprach Thomas: «Lasst hätte ich dann zu euch gesagt: Ich gehe
durchwegs ein ungläubiger und zwei- uns mit ihm gehen, dass wir mit ihm hin, euch die Stätte zu bereiten? Und
felnder Jünger? Ist das das Einzige, was sterben!» (Joh 11,16). Er war bereit, wenn ich hingehe, euch die Stätte zu
es über ihn zu sagen gibt? Tatsächlich seinem Herrn zu folgen, obwohl er mit bereiten, will ich wiederkommen und
sagte er bezüglich Jesu Auferstehung: dem Tod rechnete. euch zu mir nehmen, damit ihr seid, wo
«Wenn ich nicht in seinen Händen die Eine solche Haltung ist für eine echte ich bin. Und wo ich hingehe, den Weg
Nägelmale sehe und meinen Finger in Jüngerschaft unerlässlich. Ganz praktisch wisst ihr.» Thomas erwiderte: «Herr,
die Nägelmale lege und meine Hand in heisst das nichts anderes, als sich immer wir wissen nicht, wo du hingehst; wie
seine Seite lege, kann ich’s nicht glau- nach Seinem Willen zu richten  – auch können wir den Weg wissen?» (Joh 14,2-
ben» (Joh 20,25). Deshalb musste der dann, wenn wir selbst zu Schaden kom- 5). Hätte sich der Herr noch deutlicher
Herr Jesus, als Er den Jüngern acht Tage men könnten. Das bedeutet, dass ich vor ausdrücken können? Trotzdem zeigte
nach Seiner Auferstehung zum zweiten jedem neuen Weg ganz ehrlich fragen Thomas grosses Unverständnis. Er hatte
Mal erschien, ihn mit ernsten Worten muss: «Herr, was willst Du? Herr, wie nicht in der richtigen Weise hingehört,
ermahnen: «Sei nicht ungläubig, sondern siehst Du diese Sache? Herr, wo bist Du?» als Jesus Seinen Jüngern diese wichtige
gläubig!» (Joh 20,27). Wir wollen versu- Diesen überaus positiven Charak- Wahrheit offenbarte. Ja, man kann hören
chen zu ergründen, ob es über Thomas terzug hatte jener häufig als ungläubig und hören! Wie hören wir? Wie hören
nicht auch anderes zu sagen gibt … gescholtene Thomas. Und er richtete wir, wenn der Herr durch Sein Wort zu
seine Worte auch an die Adresse der Mit- uns redet?
Der Apostel Thomas wollte die jünger: «Da sprach Thomas, der Zwilling Wir müssen uns bewusst auf das Hö-
Bedingung seines Herrn: «Wer mir genannt wird, zu den Jüngern …» (Joh ren der Stimme des Herrn einstellen. Ein
dienen will, der folge mir nach; und wo 11,16). Thomas motivierte die anderen, treffendes Bild gibt uns der junge Samuel,
ich bin, da soll mein Diener auch sein» dorthin zu gehen, wo der Herr hingehen zu dem der Herr eines Nachts sprach.
(Joh 12,26), von ganzem Herzen erfüllen. wollte, auch wenn das mit Gefahren Anfänglich verstand er nicht, dass es der
Das wurde in dem Moment offenbar, als verbunden war. Herr war, der ihn rief. Aber nach einer
Jesus ankündigte, zu seinem verstorbe- Erklärung des Priesters Eli war der junge
nen Freund Lazarus zu gehen. Dort, in Thomas erwies sich aber leider auch Samuel bereit: «Da kam der Herr und
Judäa, hatte man den Herrn kurz zuvor als unaufmerksam, als Jesus sprach: trat herzu und rief wie vorher: Samuel,
noch steinigen wollen. Besorgt erinner- «In meines Vaters Hause sind viele Samuel! Und Samuel sprach: Rede, denn
ten Ihn die Jünger daran: «Meister, eben Wohnungen. Wenn’s nicht so wäre, dein Knecht hört» (1.Sam 3,10). Als Kind

Mitternachtsruf August 2009


23
«Wer mir dienen will, der folge mir nach; und wo ich
bin, da soll mein Diener auch sein»

las ich immer wieder ein farbig illustrier- Herrn gesehen. Er aber sprach zu ihnen: reden, dann ziehen wir die vollkommene
tes Büchlein, das diese Begebenheit im Wenn ich nicht in seinen Händen die und alles erneuernde Kraft der Aufer-
Leben Samuels eindrücklich darstellt: Nägelmale sehe und meinen Finger in stehung Jesu in Zweifel, dann sind wir
Der junge Samuel sitzt erwartungsvoll die Nägelmale lege und meine Hand in nicht besser als Thomas. Paulus schrieb:
in seinem Bett. Seine Augen sind nach seine Seite lege, kann ich’s nicht glau- «Der auch seinen eigenen Sohn nicht
oben gerichtet, die Hände gefaltet und ben. Und nach acht Tagen waren seine verschont hat, sondern hat ihn für uns
seine ganze Haltung drückt gespannte Jünger abermals drinnen versammelt alle dahingegeben – wie sollte er uns mit
Erwartung aus, die Stimme des Herrn und Thomas war bei ihnen. Kommt ihm nicht alles schenken?» (Röm 8,32).
zu vernehmen. Ja, wir müssen mit allen Jesus, als die Türen verschlossen waren, Und Petrus führte aus: «Alles, was zum
Fasern unseres Herzens bereit sein, auf und tritt mitten unter sie und spricht: Leben und zur Frömmigkeit dient, hat
das Reden des Herrn zu hören, sei es Friede sei mit euch! Danach spricht uns seine göttliche Kraft geschenkt
in der Stillen Zeit, im Gottesdienst, im er zu Thomas: Reiche deinen Finger durch die Erkenntnis dessen, der uns
geistlichen Gespräch oder durch die leise her und sieh meine Hände, und reiche berufen hat durch seine Herrlichkeit und
Stimme des Heiligen Geistes in uns. deine Hand her und lege sie in meine Kraft» (2.Petr 1,3).
Wir sollten zudem ehrfürchtig und Seite, und sei nicht ungläubig, sondern Lieber Leser, in Jesus Christus – durch
anbetend hören. Als Josua vor der Er- gläubig! Thomas antwortete und sprach Sein Sterben und Sein Auferstehen – ist
oberung Jerichos stand, begegnete ihm zu ihm: Mein Herr und mein Gott! uns tatsächlich alles Nötige gegeben,
plötzlich der Engel des Herrn: «… ich bin Spricht Jesus zu ihm: Weil du mich um zu überwinden. Wir müssen es nur
der Fürst über das Heer des Herrn und gesehen hast, Thomas, darum glaubst anwenden! Es mag sein, dass uns der
bin jetzt gekommen. Da fiel Josua auf du. Selig sind, die nicht sehen und doch Herr manchmal sichtbare Zeichen Seiner
sein Angesicht zur Erde nieder, betete an glauben!» (Joh 20,24-29). Es scheint, als Gegenwart gibt. Er gab Thomas zum
und sprach zu ihm: Was sagt mein Herr wollte er sagen: «Ich will schon glauben, Beispiel die Möglichkeit, Seine Wund-
seinem Knecht?» (Jos 5,14). Josua bewies dass der Herr auferstanden ist, aber ich male zu betasten. Aber Jesus ermahnte
äusserste Ehrfurcht, als er «auf sein An- brauche Beweise!» ihn auch unmissverständlich: «Sei nicht
gesicht zur Erde» fiel, um in Anbetung Verhalten wir uns oft nicht ganz ähn- ungläubig, sondern gläubig!» Es ist,
auf das zu hören, was nun kommen soll- lich? Wir glauben zwar, dass der Herr als wollte Er sagen: «Thomas, ich gebe
te. Er nahm die richtige Haltung ein. Er auferstanden ist, aber an die Kraft Seiner dir jetzt eine Glaubensstärkung, aber
war bereit, alles aufzunehmen, was ihm Auferstehung glauben wir manchmal eines musst du wissen: Das Wichtigste
der Engel des Herrn sagen würde. Das erst dann, wenn uns sichtbare Zeichen sind nicht sichtbare Beweise Meiner
sollten wir auch tun. Wenn wir mehr in und Beweise dafür gegeben werden. Wir Gegenwart, sondern der feste Glaube
Ehrfurcht und stiller Anbetung das Wort vertrauen erst dann, wenn wir entspre- an Meine unsichtbare Gegenwart!» Im
lesen würden, könnten wir es viel besser chende Erfahrungen gemacht haben. Hebräerbrief steht geschrieben: «Es ist
in unseren Herzen bewahren. Manch einer klagt womöglich bitter: aber der Glaube eine feste Zuversicht auf
Wir sollten uns auch immer bewusst «Ach, ich habe einfach nicht die Kraft, das, was man hofft, und ein Nichtzwei-
sein, dass das Reden des Herrn etwas dieses oder jenes in meinem Leben zu feln an dem, was man nicht sieht» (Hebr
Aussergewöhnliches ist. Jesus sagte Sei- überwinden. Ich werde wohl immer 11,1). Möge diese Wahrheit uns ganz neu
nen Jüngern: «Selig sind die Augen, die darin
BCB Anzverstrickt bleiben!»
137.4x96.5 4c Wenn wir so durchdringen
RZ 26.02.2009 15:50 UhrundSeiteerfüllen!
2 n
sehen, was ihr seht. Denn ich sage euch:
Viele Propheten und Könige wollten
sehen, was ihr seht, und haben’s nicht
gesehen, und hören, was ihr hört, und Lernen. Wachsen. Leben.
haben’s nicht gehört» (Lk 10,23-24). Die
Möglichkeit, den Herrn zu hören, ist ein
Die Bibelschule.
aussergewöhnliches Geschenk. Es gibt
Orte in dieser Welt, wo die Verbreitung Gleich g
des Wortes Gottes in schlimmster Weise
Studienkaetranlo
bestraft wird. Wir sollten es deshalb als
etwas Besonderes betrachten und schät-
anford
zen, dass es uns vergönnt ist, das Reden
des Herrn so einfach hören zu können. ■ 3 Jahre Ausbildung
zur Praxis
Seinen Zweifel und Unglauben zeigte ■ Bibeltreue
Thomas nach der Auferstehung des ■ Israel konkret*
Herrn Jesus. «Thomas aber, der Zwilling *während der
Ausbildungszeit
genannt wird, einer der Zwölf, war nicht bieten wir eine
bei ihnen, als Jesus kam. Da sagten die kostengünstige
Israelreise!
andern Jünger zu ihm: Wir haben den

www.bibel-center.de Mitternachtsruf August 2009

Bibel-Center, Freie Theologische Fachschule


58339 Breckerfeld, Telefon 0 23 38/10 71
Besondere Vorträge von
Prof. Dr. Werner Gitt

NEU NEU
NEU

Warum gibt es Leiden Nicht die Hälfte hat Jesus: Herr über Raum
und Tod in dieser Welt ? man mir gesagt und Zeit
• otschafts-CD • otschafts-CD • otschafts-CD
estell-Nr. 13163 estell-Nr. 13164 estell-Nr. 13165
CHF 6.50, EUR 4.– CHF 6.50, EUR 4.– CHF 6.50, EUR 4.–

Von Babylon bis zum Gibt es ein Leben Die Wunder der Wozu gibt es Reise ohne Am Anfang war
Himmel nach dem Tod? Bibel Sterne? Rückkehr? das Wort
• otschafts-CD • otschafts-CD • otschafts-CD • otschafts-CD • otschafts-CD • otschafts-CD
estell-Nr. 13031 estell-Nr. 13032 estell-Nr. 13033 estell-Nr. 13058 estell-Nr. 13059 estell-Nr. 13060
CHF 6.50, EUR 4.– CHF 6.50, EUR 4.– CHF 6.50, EUR 4.– CHF 6.50, EUR 4.– CHF 6.50, EUR 4.– CHF 6.50, EUR 4.–
Aus dem Dienst des Mitternachtsruf 25

«Warum es sich lohnt, Christ zu sein»

Das Gratisbuch in Serbien und


­Mazedonien
Unser Gratisbuch, «Warum es sich lohnt, Christ zu sein», durfte
nun auch ins Serbische und Mazedonische übersetzt werden.
5 000 Büchern kam Anfang Juni in Ser- Ein mazedonischer Missionar, der das
Robert Leimgruber bien an. Wir waren Ende Mai 3 Wochen serbische Gratisbuch las, war von der
in Serbien und besuchten die Freunde, Klarheit des Inhalts so überzeugt, dass

E
s war im Sommer 2006, als meine die für die Verteilung verantwortlich er dieses auch ins Mazedonische über-
Frau das kleine Gratisbuch «Wa­ sind. Unser treuer Herr schenkte es, setzen wollte. Vom Missionswerk Mit-
rum es sich lohnt, Christ zu sein» dass noch weitere Gläubige eine verant- ternachtsruf erhielt er die Urheberrechte
auf dem Büchertisch in der Zionshalle wortliche Mitarbeit zusagten. So sind es und elektronischen Daten zum Druck in
sah. Weil es wenig solche Literatur in nun 10 Gemeinden, die mithelfen, die Mazedonien. Das Übersetzen und der
serbischer Sprache gibt, bat sie um Er- Bücher weiterzugeben. Grundsätzlich Druck dauerten nur 6 Monate. So wurde
laubnis, dieses Buch zu übersetzen. Im wird das Buch gerne genommen und das Gratisbuch in einer Auflage von 5 000
Januar 2007 wurden die ersten 4 800 gelesen. Nur der Herr weiss, wie viele Exemplaren gerade rechtzeitig fertig, um
Bücher mit einem Hilfsgütertransport Leute durch dieses Buch schon den Weg während der Sommermonate verteilt zu
nach Serbien gebracht. Durch persönli- zum Heil finden konnten. Eine kleine werden. Auch bei diesem Projekt hat
che Kontakte zu verschiedenen Freunden Begebenheit hat uns sehr gefreut. Jemand unser Herr Jesus wunderbar darüber ge-
gelang es uns, ein Verteilernetz von 7 schenkte das Buch samt einer Packung wacht, dass der Feind nichts in den Weg
Mitverantwortlichen aufzubauen. Bis Kaffeepulver einer Bekannten. Diese gab legen konnte. Ihm alleine gebühren Ehre
Mai 2009 waren sämtliche Bücher ver- zwar den Kaffee zurück, doch das Buch und Dank für die Möglichkeit, mittels
teilt. Eine zweite Sendung von weiteren wollte sie behalten. Literatur Menschen zu erreichen. n

Aktuelle Botschafts-CDs

Norbert Lieth Fredy Peter Johannes Vogel


Vom Glück im Unglück Der Trost, der wirklich tröstet Das Buch Joel
Flugzeug gerade noch erwischt. In der Welt kann uns angst und ban- Staunen Sie über die Weissagungen
Glück gehabt! – Oder doch nicht? ge werden. Wovor haben Sie Angst? des Propheten Joel. Johannes Vogel
Was ist eigentlich Glück? Norbert Und wo finden Sie Trost? Fredy Peter legt auf ausserordentlich interessante
Lieth zeigt Ihnen die biblische Sicht führt Sie zu einer einzigartigen Aus- Art und Weise dar, wie Gott zu Sei-
vom wahren Glück. sage des Neuen Testaments, die wirk- nem Wort und zu Seinem Land und
• Best.-Nr. 13169 lich tröstet. Volk Israel steht. August 2009
Mitternachtsruf
CHF 6.50, EUR 4.– • Best.-Nr. 13166 • Best.-Nr. 13167
CHF 6.50, EUR 4.– CHF 6.50, EUR 4.–
26 Aus dem Dienst des Mitternachtsruf

Im Studio, während einer Sendung Am Eingang des Radiostudios

Radiomission

Von Uruguay aus in die


­spanisch sprechende Welt
Von über 300 Radiostationen werden die in Montevideo
(Uruguay) hergestellten, spanischsprachigen Programme
des Mitternachtsruf ausgestrahlt. Vor vier Jahren konnte
der Mitternachtsruf in Uruguay in Vergara auch einen
Eine Schulklasse besucht das Studio eigenen Radiosender gründen: El Libertador. Ein Bericht
über die Radiomissionsarbeit in Südamerika.

Erich und Sonja Maag, zu ihren Herzen. Im Sendebereich des eingeladen, die spanischsprachige Ra-
Montevideo Radios herrscht viel geistliche Dunkel- dioarbeit des Mitternachtsruf an einem
heit. Es ist leider fast «normal», dass die Jugendkongress in Bahia Blanca in Argen-

S
eit vier Jahren senden wir nun Familien nicht intakt sind. So hat Radio tinien vorzustellen. Unsere beiden Mit-
über Radio El Libertador (der El Libertador eine grosse Verantwortung arbeiter, Pablo de Leon und seine Frau
Befreier) in Vergara; eine Zeit durch die Verkündigung der christlichen Rosana, nutzten die Gelegenheit, um den
sowohl mit Höhepunkten als auch mit Programme, ist doch die Herzensände- Kongressteilnehmern die Wichtigkeit
Anfechtungen. Aber über allem steht rung die Grundlage für eine Erneuerung der Radioarbeit nahezubringen. Viele
die Erfahrung der Treue Gottes, die im der Lebenssituation. Ein Beispiel: Nach junge Leute zeigten Interesse für diese
ganzen Team von Radio El Libertador der Ausstrahlung eines Programms Art von Missionsarbeit und nahmen
Dankbarkeit bewirkt.1 über den Plan Gottes für die Ehe gab Probeprogramme mit, um sie auch über
Die Gegenwart konfrontiert uns mit es zwei Reaktionen: Ein junger Mann, ihre Radiostationen vor Ort ausstrahlen
zwei Herausforderungen: Dem Bedürfnis der in Scheidung lebte und mit seiner zu lassen. Für uns ist das eine grosse
der Hörer nach täglicher, breit gefächer- Situation nicht fertig wurde, konnte Hilfe Ermutigung.
ter Information und unserem Anliegen, bekommen. Und eine Frau, die erkannte, Eine andere offene Tür stellen die
dies als Sprungbrett zu nutzen, um ihnen dass ihr Zusammenleben mit ihrem Le- Live-Sendungen dar. Jeden Sonntagmor-
das Evangelium von Jesus Christus und benspartner nicht gottgewollt war, kam gen senden wir von Montevideo aus auf
Seiner Wiederkunft zu vermitteln. Dar- mit ihrem Partner zum Entschluss, ihre einem der grössten Mittelwellensender
um muss das Radio dort zugegen sein, Situation zu klären und zu heiraten. Uruguays. Es ist ein Programm für Frau-
«wo etwas geschieht», bei den sozialen, Auch Ereignisse wie die Geburtstags- en, das viele Echos auslöst. Es ist eine
kulturellen und politischen Ereignissen. feier des Radiosenders im April bieten Freude, zu sehen, wie viele Hörer anru-
Es ist die wichtige Aufgabe unserer sich an, um in direkten Kontakt mit fen, SMS schicken oder auch während
jungen uruguayischen Mitarbeiter, dies den Hörern zu treten. Ein Tag der offe- der Woche mit uns Kontakt aufnehmen.
in objektiver Weise zu tun. Eine solche nen Tür, verbunden mit verschiedenen Viele sind nicht gläubig. Und so hören sie
Arbeit hat zur Folge, dass die Leute Interviews und Live-Programmen, hat das Evangelium, bekommen Literatur des
dem Radio immer mehr Vertrauen ent- den Kontakt zur Bevölkerung neu belebt. Mitternachtsruf, werden besucht oder
gegenbringen. Dies ist der «Schlüssel» Vor einiger Zeit wurden wir dazu örtlichen Gemeinden zugeführt!

Mitternachtsruf August 2009


27

Die in Montevideo produzierten


Radioprogramme des Mitternachtsruf
werden von inzwischen über 300 Ra-
diostationen ausgestrahlt, auch täglich
eine Stunde über Radio Neue Hoffnung
(17:00-18:00, spanisch) und natürlich
im Internet: www.llamadaweb.com. Es
ist eine hervorragende Gelegenheit, das
prophetische Wort zu verbreiten. Die Pro-
gramme werden über eine Internetleitung
zu diesen Stationen oder unseren eigenen
Sender El Libertador in Vergara gesandt. Freundestreffen
Leider gibt es aber immer wieder massive
Probleme mit der Internetverbindung.
Gerade die Leitung zwischen dem Studio Mitternachtsruf in Österreich
und Vergara ist häufig unterbrochen. Für
die Radioarbeit, die täglich aktuell sein Am 6. und 7. Juni dieses Jahres fand in Parndorf,
muss, ist das ein sehr grosses Problem. Österreich, ein Freundestreffen des Mitternachtsruf statt.
Liebe Leser, beten Sie für dieses Anliegen.
Das ganze Team aus Uruguay dankt Ihnen Der Mitinitiator der Tagung schreibt über die Lancierung
von ganzem Herzen für Ihre Gebete und und Durchführung der Versammlungen in Parndorf.
Unterstützung! n

Lesen Sie mehr über die Überseearbeit des Hannes Reichetzeder


Missionswerks Mitternachtsruf im zweimonat-

M
lich erscheinenden Mitternachtsruf Übersee. it Wehmut verfolgten meine
Ein kostenloses Abonnement können Sie Frau und ich die Vielzahl der
beim Verlag des Missionswerks Mitternachts- Veranstaltungen des Missions-
ruf beziehen. werks Mitternachtsruf in Deutschland
1
Siehe Mitternachtsruf 07/08, «Der 3. Ge- und der Schweiz und bedauerten sehr,
burtstag von El Libertador», S. 19 dass Österreich für diese einzigartige
Verkündigung des Wortes Gottes bis-
lang mehr oder weniger ein weisser
Fleck auf der Landkarte war. Als wir im
Vorjahr an dem wunderbaren Prophetie-

Der Trost,
Wochenende in Lüneburg teilnehmen Norbert Lieth bei der Verkündigung
durften, wurden mit Jonathan Malgo und
Norbert Lieth erste Pläne geschmiedet, und Freundschaften über die Grenzen

der
auch in Österreich ein Freundestreffen der Region hinweg geschlossen. Am
zu veranstalten. Am Wochenende des 6. Sonntag darauf sprach Norbert Lieth in
und 7. Juni fanden unsere Gebete endlich seiner Predigt in der Baptistengemeinde

wirklich ihre Erhörung, und im neu erbauten


Pannonia-Tower Hotel in Parndorf im
Burgenland, dem östlichsten der öster-
Emmanuel in Neusiedl am See über
«Israel  – vom Rest der Hoffnung zur
Fülle der Seligkeit». Beten wir, dass der

tröstet reichischen Bundesländer – im Schnitt-


punkt der Metropolen Wien, Bratislava
und Budapest – ging die erste Veranstal-
tung nach vielen Jahren in Österreich
gestreute Samen in Österreich aufgeht
und ein neues Bewusstsein der Ge-
meinden über die baldige Wiederkunft
unseres Herrn Jesus und die geistliche
Über dieses aktuelle Thema spricht über die Bühne. Etwa 140 Freunde des Einheit Seiner Herde aus den Nationen

Fredy Peter Mitternachtsruf aus Österreich und Un-


garn waren gekommen, um am Samstag,
mit Seiner Herde im Volk Israel gefestigt
wird! Eine Schwester im Herrn schrieb
den 6. Juni, die eindringliche Botschaft in einer E-Mail: «Seit ich Norbert Lieths
 DE 34117 Kassel von Norbert Lieth, «Dem Herrn entge- Vortrag hören durfte, wurde ich sehr
Freitag, 28.08.2009, 19:30 gen», zu hören. Musikalisch begleitet gestärkt und darf vieles neu sehen. Meine
CVJM Kassel, Wolfsschlucht wurde der einzigartige Nachmittag von Wissbegierde und mein Verständnis zu
den Charis-Sängern, die die biblischen Aussagen der Bibel sind ausserordentlich
 DE 51107 Köln Botschaften in den Texten ihrer Lieder gestiegen.» Freuen wir uns gemeinsam
Samstag, 29.08.2009, 16:00 eindrucksvoll in die Herzen ihrer Zuhö- auf den nächsten Mitternachtsruf-Termin
Bürger Zentrum Köln-Rath, Rösrathstrasse 603 rer sangen. Beim Imbiss zwischendurch in Österreich, der für den 12. Juni 2010
 DE 57072 Siegen wurden viele neue Bekanntschaften geplant ist! n
Sonntag, 30.08.2009, 16:00
Kongresszentrum, Siegerlandhalle, Atrium Saal, Mitternachtsruf August 2009
Koblenzer Str
28 Fragen – Antworten

Tag des Herrn oder


Tag des Christus?
Mir macht 2. Thessalonicher 2,1-12
sehr zu schaffen. Sagt Paulus damit
nicht, dass die Gemeinde Jesu in die
Trübsalzeit kommen wird?

D iese Stelle macht ma nchen zu


schaffen, weil sie nicht zwischen
dem «Tag des Herrn» und dem «Tag
des Christus» unterscheiden. Während
der «Tag Christi» die Entrückung bzw.
Wiederkunft Jesu für Seine Gemeinde
beschreibt, meint der «Tag des Herrn» die
Zeit der grossen Trübsal mit anschliessen-
der Wiederkunft Jesu in Herrlichkeit. Der
Ausdruck «Tag des Herrn» stammt aus
dem Alten Testament und meint deshalb
Israel und die Völker (vgl. z.B. Joel 4,1- Während der «Tag Christi» die Entrückung bzw. Wiederkunft Jesu für Seine Gemeinde be-
2.12-14; Zef 1). Der «Tag Christi» dage- schreibt, meint der «Tag des Herrn» die Zeit der grossen Trübsal mit anschliessender Wie-
gen bezieht sich auf die Gemeinde (Phil derkunft Jesu in Herrlichkeit
1,6.10; 1.Kor 1,8). Der «Tag des Herrn»
kommt nach dem «Tag Christi». Das Die meisten und meines Erachtens In unserem Text ist einmal die Rede von
heisst, dass die Trübsal und das Auftreten genauesten Bibelübersetzungen schrei- «was zurückhält» und einmal von «der,
des Antichristen nach der Entrückung der ben in 2. Thessalonicher 2,2-3: «Dass welcher zurückhält». «Was» ist sächlich
Gemeinde einzuordnen sind. ihr euch nicht schnell in eurem Sinn und bezieht sich auf die Gemeinde und
erschüttern, auch nicht erschrecken «der» ist männlich und bezieht sich auf
lasst, weder durch Geist noch durch eine Person. Es ist die Person des Heili-
Wort noch durch Brief, als seien sie gen Geistes, der in der Gemeinde wohnt.
von uns, als ob der Tag des Herrn da So harmonisieren diese beiden Aussagen

Geistliche
wäre. Dass niemand euch auf irgend- wunderbar miteinander. Die Entrückung
eine Weise verführe! Denn ‹dieser Tag wird quasi das umgekehrte Pfingsten
kommt nicht›, es sei denn, dass zuerst sein. Zu Pfingsten entstand die Gemeinde

Unreife
der Abfall gekommen und der Mensch durch das Kommen des Heiligen Geistes,
der Gesetzlosigkeit geoffenbart worden und damit gingen die Verhältnisse des
ist, der Sohn des Verderbens.» In diesem Alten Testaments zu Ende, das Neue
Zusammenhang betrachtet meint der Testament war da. Bei der Entrückung
Apostel Paulus, dass der «Tag des Herrn», kehrt der Heilige Geist wieder zurück in
Hebräer 5 also die Wiederkunft Jesu in Herrlichkeit, den Himmel und nimmt die Gemeinde
nicht eher kommt, bevor nicht der grosse mit. Damit ist das Gnadenzeitalter der
Abfall stattgefunden hat. Dieser grosse Gemeinde abgeschlossen. Und darum
Abfall, der bereits heute seine Anfänge erkennen wir in der Offenbarung auch
hat, wird sich aber erst vollends durch wieder so etwas wie alttestamentliche
das Aufkommen des Antichristen reali- Verhältnisse: Beispielsweise die Rache in
Über dieses aktuelle Thema spricht sieren – nach der Entrückung. Offenbarung 6,10, Israel im Mittelpunkt
Was ist es nun, was diesen kommen- (vgl. Offb 7), das Auftreten der zwei
Thomas Lieth den «Tag des Herrn» und das Auftreten
des Antichristen zurückhält? «Jetzt wisst
Zeugen, die an Mose und Elia erinnern
(Offb 11), usw.
ihr, was zurückhält, damit er zu seiner Dass in 2. Thessalonicher 2 der Hei-
 DE 67550 Rheindürkheim-Worms Zeit geoffenbart wird. Denn schon ist lige Geist gemeint ist, der die Gemeinde
das Geheimnis der Gesetzlosigkeit wirk- von dieser Erde wegnimmt, machen auch
Freitag, 11.09.2009, 19:30
sam; nur offenbart es sich nicht, bis der, Parallelstellen in der Bibel deutlich. So
Maranatha Baptisten Gemeinde, Kirchstr. 14
welcher jetzt zurückhält, aus dem Weg sagte der Gottesknecht Obadja einst zu
 DE 70372 Stuttgart ist» (2.Thess 2,6-7). Meines Erachtens Elia: «Es wird geschehen, wenn ich von
können damit keine irdische Regierungs- dir weggehe, dann wird dich der Geist
Samstag, 12.09.2009, 16:00
gewalten gemeint sein, weil diese in sich des Herrn davontragen, ich weiss nicht
Kleiner Kursaal, Königsplatz 1
immer böse sind und von Satan regiert wohin; wenn ich dann komme, Ahab zu
 FR 67720 Hoerdt werden (vgl. Eph 2,2; 6,12; 2.Kor 4,4). berichten, und er findet dich nicht, wird
Sonntag 13.09.2009, 14:30
Mitternachtsruf August 2009
Restaurant «Zum Engel», Rue de la Republique 53
29
Wir müssen zwischen dem Wirken des Heili-
gen Geistes zur Zeit des Alten und des Neuen
er mich umbringen. Und dein Knecht Testaments unterscheiden
fürchtet doch den Herrn von meiner
Jugend an» (1.Kön 18,12). Und die Pro-
phetenschüler sagten zu Elisa, nachdem
Elia entrückt war: «Sieh doch, es sind
bei deinen Knechten fünfzig tüchtige Wie ist das mit dem euch bleibt in Ewigkeit, den Geist der
Wahrheit, den die Welt nicht empfangen
Männer. Lass sie doch gehen und deinen
Herrn suchen, ob nicht etwa der Geist
Heiligen Geist? kann, denn sie beachtet ihn nicht und
erkennt ihn nicht; ihr aber erkennt ihn,
des Herrn ihn weggetragen und ihn auf Im Rahmen eines Hauskreises stellte denn er bleibt bei euch und wird in euch
einen der Berge oder in eines der Täler sich die Frage, ob der Herr den Heiligen sein» (Joh 14,16-17). Die Lehre des Neuen
geworfen hat! Er aber sagte: Sendet Geist auf alle Menschen ausgeschüttet Testaments ist, dass Gottes Geist in einem
nicht!» (2.Kön 2,16). Es ist also tatsäch- hat oder lediglich auf jene, die bereits wiedergeborenen Menschen ist, bleibt und
lich der Heilige Geist, der entrückt. Das zu Ihm gefunden haben. Einige Mit- nie mehr weggeht. Was jedoch passieren
wird anhand dieser Stellen deutlich. glieder vertraten die Meinung, dass kann, ist, dass wir Gottes Heiligen Geist
Auch im Neuen Testament finden wir alle Menschen den Heiligen Geist betrüben. Daher ermahnt uns das Neue
Hinweise: Als Johannes in den Himmel besässen, dieser allerdings betrübt sei Testament eindringlich: «Betrübt nicht
aufgenommen wurde, heisst es dazu in und erst zur Entfaltung kommen würde, den Heiligen Geist Gottes, mit dem ihr
Offenbarung 4,2: «Sogleich war ich im wenn der Mensch aktiv nach Jesus su- versiegelt worden seid für den Tag der
Geist: und siehe, ein Thron stand im che und zum Glauben finde. Die ande- Erlösung!» (Eph 4,30). In dieser Aussage
Himmel, und auf dem Thron sass einer.» re Hälfte vertrat die Meinung, dass erst erkennen wir auch, dass nur wiederge-
Es geschah also durch den Heiligen Geist, durch das aktive Suchen nach dem borene Menschen – solche, die versiegelt
dass Johannes in den Himmel geholt wur- Herrn der Heilige Geist ausgeschüttet worden sind für den Tag der Erlösung –
de. Auch 2. Korinther 5 scheint darauf würde und somit zum Wirken käme. In Gottes Geist haben. Wer nicht wiederge-
hinzudeuten: «Denn wir freilich, die in einem ähnlichen Zusammenhang stell- boren ist, hat Gottes Geist nicht. Vielmehr
dem Zelt sind, seufzen beschwert, weil te sich eine weitere Frage. Mir wurde ermahnt, straft und weist Gottes Geist
wir nicht entkleidet, sondern überkleidet einmal zugetragen, dass von bösen diese Menschen zurecht. Dies mit dem
werden möchten, damit das Sterbliche Geistern besessene Menschen auf den Ziel, dass sie Busse tun und Gott Recht
verschlungen werde vom Leben. Der uns Rücken fallen würden, während jene, geben. Jesus sagte diesbezüglich: «Wenn
aber eben hierzu bereitet hat, ist Gott, die von dem Heiligen Geist erfüllt wer- jener kommt, wird er die Welt überführen
der uns das Unterpfand des Geistes den, stets nach vorne fallen bzw. sich von Sünde und von Gerechtigkeit und vom
gegeben hat» (V 4-5). verbeugen. Gericht; von Sünde, weil sie nicht an mich
Was nun den Zorn Gottes angeht, der glauben; von Gerechtigkeit aber, weil
in der grossen Trübsal über unsere Welt
ausgegossen wird, heisst es, dass dieser
nicht über die Gemeinde, sondern über
G rundsätzlich müssen wir zwischen
dem Wirken des Heiligen Geistes zur
Zeit des Alten und des Neuen Testaments
ich zu meinem Vater gehe und ihr mich
nicht mehr seht» (Joh 16,8-10). Wenn wir
diesen Vers genau betrachten, wird damit
die «Kinder des Ungehorsams» kommt: unterscheiden. Im Alten Testament wur- auch Ihre letzte Frage beantwortet. Ihnen
«Tötet nun eure Glieder, die auf der de der Heilige Geist punktuell gegeben, wurde gesagt, «dass von bösen Geistern
Erde sind: Unzucht, Unreinheit, Lei- zum Beispiel zur Ausrüstung zum Dienst besessene Menschen auf den Rücken fal-
denschaft, böse Begierde und Habsucht, oder auch für eine spezielle Aufgabe. Das len würden, während jene, die von dem
die Götzendienst ist! Um dieser Dinge Alte Testament berichtet immer wie- Heiligen Geist erfüllt werden, stets nach
willen kommt der Zorn Gottes über die der: «… kam der Geist des Herrn über vorne fallen bzw. sich verbeugen».
Söhne des Ungehorsams. Unter denen ihn  …» Dies sehen wir beispielsweise Wie bereits zitiert, beschreibt die Bi-
seid auch ihr einst gewandelt, als ihr in bei Simson, Saul oder auch bei David bel das Wirken des Heiligen Geistes an
diesen Dingen lebtet» (Kol 3,5-7). Die (Ri 14,6; 1.Sam 10,10; 16,13). Doch so, den Menschenherzen folgendermassen:
Gemeinde hingegen wird gerade vor wie der Geist Gottes für eine spezielle ««Wenn jener (Gottes Heiliger Geist)
diesem Zorn bewahrt (1.Thess 1,10; 5,9 Aufgabe gegeben wurde, konnte Er auch kommt, wird er die Welt überführen …»
Röm 5,9). wieder genommen werden. Dies sehen Damit sagt die Bibel, dass Menschen,
In der Bibel gibt es verschiedene Be- wir sehr deutlich als Folge von Sauls die von Gottes Geist überführt werden,
zeichnungen für bestimmte Tage, wie: Ungehorsam. Gottes Geist wich von ihre Verlorenheit und Sündhaftigkeit
– «Tag der Erlösung» (Eph 4,30; 1,14) ihm (1.Sam 16,14). Entsprechend dieser erkennen. Sie fallen nicht einfach mir
– «Tag des Heils» (2.Kor 6,2) Tatsache betete David, nachdem er in nichts, dir nichts um, denn Gottes Geist
–  «Tag Jesu Christi» (1.Kor 1,8; Phil Sünde gefallen war: «Verwirf mich nicht ist ein Geist der Ordnung und der Zucht
1,6.10) von deinem Angesicht, und nimm deinen (vgl. 2.Tim 1,7). Sie erkennen ihre totale
– «Den Tag» (Hebr 10,25) heiligen Geist nicht von mir» (Ps 51,13). Verlorenheit und erfahren dadurch eine
– «Tag des Herrn» (Zef 1,14; 1.Thess 5,2) Im Neuen Testament ist dies jedoch innere Zerbrochenheit. Dass diese innere
– «Tag des Zorns» (Zef 1,14-15; Offb 6,17) ganz anders! Da bleibt Gottes Heiliger Zerbrochenheit auch äusserlich ihre Aus-
– «Tag des Gerichts» (2.Petr 2,9; 3,7) Geist bleibend in einem Wiedergebore- wirkungen haben kann, ist nicht von der
– «Tag Gottes» (2.Petr 3,12) nen, sagte doch der Herr Jesus: «Ich will Hand zu weisen – dann jedoch in einer
– «Tag der Ewigkeit» (2.Petr 3,18). den Vater bitten, und er wird euch einen solchen Weise, dass sie Gottes Heiligkeit
N.L. n anderen Beistand geben, dass er bei und Wesen entspricht. S.R. n

Mitternachtsruf August 2009


30 Vorschau
Dir kann nur Jesus helfen
Die nächste Ausgabe erscheint am 25.08.2009,
mit u.a. diesem Thema*: Das «Dennoch des Glaubens»
«Die Wiederbelebung»
*Änderungen vorbehalten
im Versagen
In Psalm 34,23 steht ein bemerkens- senkranz beten, wie Sie wollen – das nützt
wertes Wort, das den ganzen Sieg Jesu alles nichts. Nur das «Dennoch des Glau-
am Kreuz vorschattet: «Der Herr erlöst das bens» kann alles ändern, indem Sie sich
Impressum Leben seiner Knechte, und alle, die auf auf das Werk Jesu verlassen. Glauben Sie,
ihn trauen, werden frei von Schuld.» Dem, dass Jesu Blut genügt, und Sie werden ju-
Missionswerk und Verlag Mitternachtsruf der an Jesus glaubt, wird alle Schuld ver- beln können: «Die auf ihn trauen, werden
www.mitternachtsruf.ch geben. frei von Schuld.» Welch ein herrlicher Sieg
Gründer Wim Malgo (1922-1992) Das klingt einfach, aber nehmen wir es für jeden, der glaubt!
Vorstand Peter Malgo, Norbert Lieth, Conno Malgo, in Anspruch? Wir alle versagen und sün- Der Feind mag Ihnen immer wieder ein-
Jonathan Malgo
Schweiz Missionswerk Mitternachtsruf, Ringwiesenstrasse 12a,
digen. Wir geraten in Verstrickungen, die flüstern, Gott könne Ihnen nicht mehr ver-
8600 Dübendorf, Tel.: (0041) 044 952 14 14 nicht einfach zu lösen sind. Das Gewissen geben: «Schau doch, wie du dich fühlst.
Deutschland Mitternachtsruf Zweig Deutschland e.V., klagt uns an. Die Finsternis, die durch die Wenn deine Schuld vergeben wäre, hät-
­K altenbrunnenstr. 7, 79807 Lottstetten, Tel.: (0049) 07745 8001
Sünde auf unser Leben kommt, bedrückt test du doch vollen Frieden.» Wenden Sie
Organ Der «Mitternachtsruf» erscheint monatlich. Er ist ausser-
dem in englischer, französischer, holländischer, italienischer, portu- uns. Der Gedanke an böse Taten lässt uns das «Dennoch des Glaubens» an und sa-
giesischer, rumänischer, spanischer, tschechischer und ungarischer
Sprache erhältlich. keine Ruhe, auch wenn wir uns niederle- gen Sie: «Es steht geschrieben.» «Vor allen
Redaktion (Adresse Schweiz) Tel.: (0041) 044 952 14 16, gen. Es verfolgt uns. Die Lust der Sünde ist Dingen aber ergreift den Schild des Glau-
Fax: (0041) 044 952 14 05, E-Mail: redaktion@mnr.ch, nur kurz, aber die Bitterkeit oft unerträg- bens, mit dem ihr auslöschen könnt alle
Mitarbeiter: ­Brigitte Hahn, Elke Lieth, Norbert Lieth, Conno M
­ algo
(Ltg.), René Malgo lich. Ja, es scheint, dass es keinen Ausweg feurigen Pfeile des Bösen» (Eph 6,16).
Layout (Adresse Schweiz) E-Mail: layout@mnr.ch, mehr gibt. Doch hier kommt die Macht des Der Apostel Petrus hat in der Nacht, in
Mitarbeiter: ­Daniel Malgo, Gabriel Malgo, Jonathan Malgo
Glaubens zum Ausdruck: Wer glaubt, wird der Jesus von Seinen Feinden gefangen
Seelsorgerliche Fragen (Adresse Schweiz) Tel.: (0041) 044
952 14 08, E-Mail: seelsorge@mnr.ch, Mitarbeiter: Elke Lieth, keine Schuld haben. genommen wurde, seinen Herrn dreimal
­Marcel Malgo, Fredy Peter, Samuel Rindlisbacher Wir können sofortige Hilfe und Verge- verleugnet. Er versagte fürchterlich (Mt
Administration, Verlag und Abonnemente (Adressen Schweiz bung erlangen, wenn wir sie durch echte 26,69-75). Doch gerade Petrus erlebte
und Deutschland siehe oben) Tel. Schweiz: 044 952 14 15,
Fax Schweiz: 044 952 14 11, Tel. Deutschland: 07745 8001, Fax Busse suchen. Denn es steht geschrie- eine wunderbare Wende. Nach Jesu Auf-
Deutschland: 07745 201, Tel. alle anderen Länder: 0041 44 952 14
15, Fax alle anderen Länder: 0041 44 952 14 11, E-Mail: verlag@ ben: «Wenn wir aber unsre Sünden beken- erstehung kehrte er mit den anderen Jün-
mnr.ch, Mitarbeiter: Hannelore Dölker, Ruth Dölker, nen, so ist er treu und gerecht, dass er uns gern in die Heimat zurück und ging wieder
­Thomas Lieth, Eliel Malgo, ­Elishevah Malgo, ­Marianne Malgo,
Peter Malgo, Stephan Nabulon, Fredy P­ eter, Susanne Peter, ­ die Sünden vergibt und reinigt uns von al- seinem Fischerhandwerk nach (Joh 21).
Beatrice Rindlisbacher, Esther Roos, Rebeca Winkler
ler Ungerechtigkeit» (1.Joh 1,9). Als Jesus ihnen dort am See Genezareth
Technischer Dienst Markus Hollenweger, Manuel Klinner,
Gerson Maag, Nathanael Winkler Die Frage ist, ob wir das «Dennoch des erschien, musste Petrus bestimmt anneh-
Israelreisen (Adresse Schweiz) Tel: (0041) 044 952 14 18, Glaubens» anwenden. Glauben wir, dass men, Jesus werde ihm nichts mehr anver-
Fax: (0041) 044 952 14 19, E-Mail: reisen@beth-shalom.ch, Mit­ das Blut Jesu allen Schaden gutmacht? In trauen. Doch Jesus redete ausgerechnet
arbeiter: Fredy Peter, Fredi Winkler (Haifa, Israel)
Buchhaltung (Adresse Schweiz) E-Mail: buchhaltung@mnr.ch,
4.  Mose 21,4-9 sehen wir die Geschich- mit ihm und gab ihm einen grossen Auf­
Mitarbeiter: Wafa Malgo; Treuhandstelle: HWT, 8305 D­ ietlikon te des Volkes Israels, das gegen Gott ge- trag: Petrus wurde die Leitung der Ge-
Studio (Adresse Schweiz) E-Mail: studio@mnr.ch, Mitarbeiter: sündigt hat. «Da sandte der Herr feurige meinde anvertraut (V 15-19). Er sollte als
­Andreas Klinner, Govert Roos, Marc Stolp
Schlangen unter das Volk; die bissen das Bote seines Herrn hingehen und Jesu Wort
seniorenzentrum Zion Ringwiesenstr. 14, 8600 ­Dübendorf, Tel:
(0041) 044 802 18 18, Fax: (0041) 044 802 18 19, E-Mail: post@ Volk, dass viele aus Israel starben» (V 6). weitersagen, die Menschen trösten, ihnen
seniorenzentrum-zion.ch, Mitarbeiter: Silvia Bättig, Ursula Dürr, So ist es, wenn wir sündigen; dann sind wir helfen und sie zum Herrn Jesus führen. Für
Walter Dürr, Astrid El Khouri, Walid El Khouri, Martina Lang
Begegnungszentrum E-Mail: begegnungszentrum@mnr.ch, vergiftet und müssen daran sterben. «Da Petrus war das zweifellos eine überwälti-
Tel: (0041) 044 952 14 68, Fax: (0041) 044 952 14 11, kamen sie zu Mose und sprachen: Wir ha- gende Sache. Der, den er so verleugnet
­Mitarbei­ter: Traude Klinner
ben gesündigt, dass wir wider den Herrn hatte, schenkte ihm trotzdem Sein Ver-
Hotel Beth-Shalom P.O.Box 6208, Haifa-Carmel 31061, Israel,
Tel: (00972) 04 8373 480, Fax: (00972) 04 8372 443, E-Mail: und wider dich geredet haben. Bitte den trauen! Nicht einmal einen Vorwurf sprach
beth-shalom-israel@mnr.ch, Leitung: Fredi Winkler, Beate Winkler
Herrn, dass er die Schlangen von uns neh- Er aus.
Einzahlungen Schweiz: Postscheckkonto 80-47476-4 Zürich,
oder Zürcher Kantonalbank, 8330 Pfäffikon ZH, Konto-Nr. 1152- me. Und Mose bat für das Volk. Da sprach Auch für Sie ist ein Neuanfang durch
0472.519, BC-Nr. 752. der Herr zu Mose: Mache dir eine eherne das «Dennoch des Glaubens» möglich,
Deutschland: Sparkasse Hochrhein, Walds­hut, BLZ 684 522 90,
Konto 06-600 530 oder Postbankkonto 3911-709 Stuttgart, Schlange und richte sie an einer Stange wie gross Ihr Versagen, Ihre Sünde auch
BLZ 600 100 70, «Missionswerk Mitternachtsruf» Zweig Deutsch- sein mag. Glauben Sie es! Dann dürfen
land e.V., Geschäftsstelle DE 79807 Lottstetten hoch auf. Wer gebissen ist und sieht sie
Österreich: Allgemeine Sparkasse Linz, an, der soll leben» (V 7-8). Sie jubeln. Gehen Sie den Glaubensweg!
«Für Konto 0000-118902 Missionswerk Mitternachtsruf»
Sehen Sie auf das Kreuz, an dem Chris- In einem Lied heisst es: «Nur der Glau-
Herstellung GU-Print AG, Urdorf
tus für Ihre Sünden starb! Sie können tun, bensweg ist sicher, unerreichbar für den
Der regelmässige Bezug der Zeitschrift in der Schweiz, Deutschland
und Österreich bedingt Kosten von jährlich 15 EUR / 24 CHF. Übrige was Sie wollen; Opfer geben, gute Taten Feind, strahlend hell von Gottes Lichte, ob
Länder, Preis auf Anfrage
tun, den Armen helfen und so oft den Ro- er uns auch dunkel scheint.» E.K. n
Zweigstellen-Verzeichnis www.mitternachtsruf.ch/mrweltweit.
php

INITIALEN DER AUTOREN IN DIESER AUSGABE Wir können sofortige Hilfe und Vergebung erlangen,
E.K. = Ernst Kraft; N.L. = Norbert Lieth; M.M. = Marcel Malgo;
S.R. = Samuel Rindlisbacher wenn wir sie durch echte Busse suchen

Mitternachtsruf August 2009


Israelreisen 2010
Zwei Beth-Shalom-Reisen mit Norbert Lieth
Im Frühling durch Israel
21.05. bis 02.06.2010

Im Herbst durch Israel


06.09. bis 17.09.2010

Beth-Shalom-Frühlingsreise mit Samuel Rindlisbacher


Vom Golan bis nach Eilat
29.04. bis 09.05.2010

Beth-Shalom-Jugendreise mit Nathanael Winkler


Israel und Ägypten/Sinai
01.08. bis 14.08.2010

Beth-Shalom-Sommerreise mit Marcel Malgo


Erholungsaufenthalt in Haifa
22.08. bis 03.09.2010

Nähere Angaben sowie Informa-


tionen über weitere Israelreisen
2010 folgen in einer der nächs-
ten Ausgaben dieser Zeitschrift.
Freundestreffen
des Mitternachtsruf in

Bern
Kultur-Casino Bern, Herrengasse 25

So. 20.09.2009 (Bettag)


10.00 Uhr – Marcel Malgo:
«Eine unabwendbare
Konsequenz»
14.00 Uhr – Norbert Lieth:
«100 Jahre Tel Aviv»

Musikalische Umrahmung
Grosser Büchertisch
mit Neuheiten
Veranstalter: Missionswerk Mitternachtsruf • www.mnr.ch