You are on page 1of 24

3 2005

H 11661
Meinerzhagen
Nummer 111
3. Jahrgang 2005

Kontaktblatt
aktiver Christen

fest
und
treu
Mit Ausharren laufen
den vor uns liegenden Wettlauf
Hebräer 12.1
Impressum
fest Heft Nr. 111
und 3. Quartal 05
Vor kurzem las ich Folgendes: Was ist der Unterschied zwischen einem Hund und einer Katze?
Wenn man die beiden Tiere befragen könnte, würde der Hund wahrscheinlich zum Menschen sagen:
treu „Du fütterst mich, du kümmerst dich um mich, du liebst mich – du musst Gott sein…”
Die Katze hingegen würde zum Menschen sagen:
Herausgeber “Du fütterst mich, du kümmerst dich um mich, du liebst mich – ich muss Gott sein…”
CLV
Christliche Literatur- Ein Bekannter meinte daraufhin: „Ja, das stimmt – Hunde haben Herrchen – Katzen haben Personal.“
Verbreitung e.V.
Postfach 110 135 In 2. Samuel 9 wird Mephiboseth, der letzte Kronprinz einer abgetretenen Dynastie, zu dem amtieren-
33661 Bielefeld den König David gerufen. Mephiboseth hat keine Ahnung, was ihm am Hof bevorsteht. Hat er eine
öffentliche Degradierung zu befürchten? Erwartet ihn ein rachgieriger Konkurrent? Hat sein letztes
Bankkonto Stündlein geschlagen?
Postbank Hannover
Kt.-Nr.: 25 24 309 Wochenlang war Mephiboseth erfolgreich abgetaucht, aber David erfährt von seinem Aufenthaltsort.
BLZ: 250 100 30 Da er von Kindheit an gelähmt ist, bleibt ihm keine Fluchtmöglichkeit. Wehrlos schleppt man ihn
vor den Thron. Dort fällt er auf sein Angesicht und beugt sich tief nieder. David sagt nur knapp:
Sonderkonto für „Mephiboseth?!“ Mephiboseth erwidert ergeben:„Siehe, dein Knecht.“
Außenmission
Für Lateinamerika, Dann schaut er atemlos auf, erblickt ein gütiges Gesicht und hört die erlösenden Worte:
Russland, usw.:
„Fürchte dich nicht; denn ich will gewiss Güte an dir erweisen um deines Vaters Jonathan willen, und
CLV-Auslandshilfe
Volksbank
will dir alle Felder deines Vaters Saul zurückgeben; du aber sollst beständig an meinem Tische essen.“
Meinerzhagen „Na prima, das steht mir ja auch alles zu! Ich bin doch schließlich der einzig überlebende Erbe, und –
Kt.-Nr.: 101 210 3300 streng genommen bin ich sogar der eigentliche Kronprinz.” Ist das die kecke Antwort Mephiboseths?
BLZ: 45 86 16 17
Bitte immer den Natürlich nicht! Mit tiefer Beschämung und im Bewusstsein der großen Gnade des Königs sagt er:
Verwendungszweck „Was ist dein Knecht, dass du dich zu einem toten Hunde gewandt hast, wie ich einer bin?”
angeben und bei
Spendenbescheini-
Mir scheint, dass viele kein Bewusstsein von der Gnade Gottes haben, weil sie in einer „Katzen-Hybris“
gungs-Wunsch auf statt in einer „Hunde-Haltung“ leben: „Bin ich nicht toll?“ „Steht mir das nicht zu?“
eine vollständige Unser Anspruchsdenken, unsere Selbstverliebtheit und Überheblichkeit ist eine scheckliche An-
Absender-Anschrift
achten. Danke sehr!
maßung, macht uns blind für die Gnade Gottes und läßt uns seine Liebe gering achten.
Gottes Segen beim Lesen der 111. Ausgabe
Erscheinungsweise
fest erscheint
und vierteljährlich
treu und kann
kostenlos bezogen
werden.

Schriftleiter und
Versandstelle Inhalt dieser Ausgabe:
Wolfgang Bühne C.H. Spurgeon Demut – keine falsche Bescheidenheit! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Postfach 1126
W. Bühne Lebensäußerungen einer gesunden Gemeinde (Teil 2) . . . . . . . . . . 4
58527 Meinerzhagen
P. St. John Das Tor zum Himmel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Bestellungen, J.F. MacArthur Plexiglas-Predigten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Abbestellungen sowie H. G. „Führe und leite du mich!" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Adressänderungen bitte
umgehend an folgende
W. Bühne China und die „neue Freiheit“ (Missionsbericht) . . . . . . . . . . . . 12
Adresse senden: A. Lindner Der deutsche Papst in Köln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
A. Fett, Schoppen 1 Georg Müller Gott erhört Gebet (Teil 1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
58540 Meinerzhagen; A. Mudersbach Die Nadel im Heuhaufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
e-Mail: AF@clv.de
für die Schweiz: Watchman Nee Nach dem Geist wandeln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
fut@schottikon.ch Buchbesprechungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
C.H. S P U R G E O N

Demut
– keine falsche Bescheidenheit!
„Nehmet auf euch mein Joch und lernet von mir,
denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig.“
Matthäus 11,29
Mir sind einige bekannt, die so
wundervoll “demütig” waren, dass
Demut heißt nicht, eine niedrige sie stets den einfachsten Weg und
Meinung von sich selbst zu haben. den leichtesten Platz für sich selbst
Wenn ein Mann eine niedrige aussuchten. Sie waren zu “demütig”,
Meinung von sich selbst hat, etwas zu tun, was ihnen möglicher-
ist es sehr wohl möglich, dass weise Kritik oder eine Unannehm-
diese Einschätzung zutreffend ist. lichkeit einbringen konnte.
Ich habe einige Leute gekannt, Sie nannten es “Demut”, aber ich
deren Meinung von sich nach dem, dachte, “Bequemlichkeit” wäre eine
was sie sagten, allerdings sehr nied- treffendere Bezeichnung dafür.
rig war. Sie dachten so gering von Wahre Demut wird uns dahin
ihren Fähigkeiten, dass sie niemals führen, richtig von uns zu denken,
den Versuch wagten, etwas für nämlich die Wahrheit.
den Herrn zu tun. Sie sagten, Demut ist der Mut zum Dienen.
sie hätten kein Selbstvertrauen
Aus: C.H. Spurgeon: “Auf dein Wort –
oder keine Begabung dazu. Andachten für jeden Tag” , CLV

te
fo lg reic h en Christen von heu
er
Merkmale eines in übermüdete
r Geist,
Die wichtigsten kalend e r, e in.
scheinen ein vo
ller Termin
ll ein g e lasse ne Familie zu se
ea
Körper und ein
ein erschöpfter das Eiltempo di
eser Welt über
nommen
, brüche
ben wir ervenzusammen
s dessen bewusst zu sein, ha iterte Ehen, N n.
Ohne un s dafür – gesche zahlen zu müsse
eheim, den Prei sängste – nicht
und hoffen insg ionen un d Versagen
stände, Depress
Erschöpfungszu be –
– Warren Wiers

3
WOLFGANG BÜHNE

Lebensäußerungen
einer gesunden Gemeinde
TEIL 2: DIE BEDEUTUNG DES ABENDMAHLS

„Sie verharrten aber im Brechen des Brotes.“ wird aus den genannten Bibelstellen doch deut-
– Apostelgeschichte 2,42 – lich, dass das Abendmahl keine Nebenrolle im
Gemeindeleben spielte, andererseits aber auch
Nachdem wir im ersten Teil die Wichtigkeit nicht als eine Feier verstanden wurde, die man
gesunder Lehre überdacht haben, geht es jetzt aus einer falsch verstandenen Ehrfurcht oder
um eine weitere wichtige Lebensäußerung einer Sorge um Gewöhnung nur einmal im Monat
gesunden Gemeinde, wie sie uns auf den ersten oder gar im Quartal gehalten hätte.
Seiten der Apostelgeschichte vorgestellt wird.
Wenn man die Bedeutung des Abendmahls ver-
steht und auch die Absichten, welche der Herr
mit der Einsetzung verbunden hat, wird man
sowohl vor einer ungeistlichen Profanisierung
wie auch vor einer unbiblischen Überfrachtung
des Abendmahls bewahrt bleiben.

Aspekte des Abendmahls


Die Einsetzungsworte des Herrn in den Evange-
lien Matthäus, Markus und Lukas sowie die An-
weisungen des Apostel Paulus, die er als eine be-
sondere Offenbarung des Herrn empfangen und
weitergegeben hat (1Kor 11,23-34) machen die
verschiedenen Aspekte des Abendmahls deutlich:
• Es ist ein Erinnerungs- oder Gedächtnismahl
(1Kor 11,23; Lk 22,19)
• ein Gemeinschaftsmahl, das die organische
Verbundenheit der Gemeinde mit dem Herrn
Der Stellenwert des Abendmahls und untereinander deutlich macht (1Kor 10,16ff)
Das Abendmahl Beim Lesen der Apostelgeschichte erfährt man, • ein Verkündigungsmahl, bei welchem der Ver-
und zwei Gefahren: dass die ersten Christen zunächst täglich das söhnungstod unseres Herrn proklamiert wird
Abendmahl gefeiert haben (Apg 2,46). Später (1Kor 11,20)
Eine ungeistliche scheint das „am ersten Tag der Woche“ geschehen
Profanisierung – • eine Festmahl / eine Feier, bei der man sich
zu sein (Apg 20,7) und es wird deutlich, dass in
an die Wiederkunft Christi erinnert (1Kor 11,26)
oder eine der Gemeinde in Troas das Abendmahl der wich-
unbiblische tigste oder eigentliche Anlass der Versammlung Das Brotbrechen sollte uns also immer wieder
war: „Am ersten Tag der Woche aber, als wir das Leben und Sterben unseres Herrn in Erinne-
Überfrachtung. versammelt waren um Brot zu brechen ...“ rung und ins Bewusstsein rufen, um unsere
Anschließend wird von der Unterredung des Pau- Dankbarkeit und unsere Liebe zu ihm warm und
lus mit den Christen berichtet und von seiner lebendig zu halten. Gleichzeitig wird unsere
Predigt, die sich bis Mitternacht hinzog. Verbundenheit mit dem Herrn selbst und mit
allen, für die er am Kreuz gestorben ist und die
Das Brotbrechen war in der jungen Gemeinde
er mit Gott versöhnt hat, erfrischt und erneuert.
also offensichtlich nicht ein gelegentliches An-
Wenn das Brot durch die Reihen geht, denken
hängsel im Anschluss an eine Predigt, sondern
wir an das vollkommene Leben und die Hingabe
hatte eine zentrale Bedeutung für das Gemein-
des Herrn und wenn wir aus dem Kelch trinken,
deleben.
ist es ein Gedächtnis an den Zorn Gottes über
Auch wenn wir im NT keine ausdrücklichen unsere Sünde, als der Herr Jesus als Bürge und
Anweisungen finden, wann, wie oft und in wel- Stellvertreter für unsere Sünde gerichtet wurde
chem Zeitrahmen diese Feier abzuhalten ist, und sein Blut als Lösegeld für uns vergoss.

4
Das Gedächtnis an die Leiden des Herrn am des Herrn gehen. Der Wohlstand oder die Ar-
Kreuz wird einerseits eine tiefe und ernste Be- beitslosigkeit und die stille Duldung weltlicher
troffenheit bewirken, weil die Schrecklichkeit Einflüsse in unserem Leben drücken das geistli-
der Sünde und ihre Folgen deutlich werden. che Niveau nach unten. Zeiten der Armut, der
Andererseits werden wir mit tiefer Dankbarkeit Verfolgung und Unterdrückung haben in den
und Anbetung auf das reagieren, was dort auf meisten Fällen der Gemeinde die Dinge wieder
Golgatha geschah: neu bewusst und lieb gemacht, die Ewigkeits-
wert haben.
Nun in heilgem Stilleschweigen
stehen wir auf Golgatha Wenn sich in Frankreich in den vergangenen
tief und tiefer wir uns neigen Jahrhunderten die verfolgten Hugenotten in
vor dem Wunder, das geschah: den Wäldern oder in einsamen Gegenden zum
als der Freie ward zum Knechte Abendmahl getroffen haben, dann brauchten
und der Größte ganz gering, die Herzen der Anwesenden nicht mit „Anbe-
als für Sünder der Gerechte tungsmusik“ stimuliert werden und die Augen
in des Todes Rachen ging. wanderten sicher auch nicht gelangweilt auf
eine Wanduhr, um möglichst schnell die Zeit
Fritz von Bodelschwingh
hinter sich zu bringen und zuhause den Sonn-
tagsbraten aus dem Backofen ziehen zu können.
In stillen oder lauten Gebeten, in Liedern und in
kurzen Schriftlesungen oder persönlichen Bei- Es war „die Nacht, in der er verraten (überliefert)
trägen können Liebe und Wertschätzung geäu- wurde“ (1Kor 11,23), als der Herr Jesus das
ßert und Gott „Opfer des Lobes“ (Hebr 13,15) Abendmahl einsetzte. Und es scheint, als wäre
gebracht werden. äußerer Druck zu allen Zeiten eine gute Hilfe,
sich auf das eine, was Not tut, zu besinnen.
Gottes barmherzige Vorkehrungen
Die Liebe,
Eine solche Feier ist im ursprünglichen Sinn
Hingabe und
„Gottesdienst“, wo also die Gemeinde zusam-
men kommt, nicht um bedient zu werden, son- Erniedrigung
dern um zu dienen, Gott anzubeten und sich unseres Er-
gemeinsam vor ihm und an ihm zu freuen, wo- retters und
bei primär nicht unsere Errettung im Mittel-
die Größe
punkt steht, sondern vielmehr die Liebe, Hin-
gabe und Erniedrigung unseres Erretters und die seines Opfers
Größe seines Opfers. sollen im Mittel-
Gott, der unsere Vergesslichkeit, Oberflächlich- punkt stehen.
keit, Ichbezogenheit und Undankbarkeit kennt,
weiß, wie schnell der Alltag uns in Beschlag Wie soll das Mahl gefeiert werden?
nimmt oder der Geist dieser Welt uns benebelt
Die Einsetzung des ersten Abendmahls fand im
und den Blick auf den Herrn trübt. Mit der
Anschluss an das Passah-Mahl statt (Lk 22,7-21).
Einladung zum Abendmahl bietet er uns eine
Dort in dem Obersaal wurden nur wenige Worte
Gelegenheit, unsere Augen und Herzen auf den
gesprochen. Der Herr dankte jeweils für Brot
Einen zu richten, der unsere ganze Hingabe ver-
und Kelch, reichte beides den Jüngern und er-
dient. Daher sehe ich auch in der bewegenden
klärte mit wenigen Sätzen die symbolische
Bitte des Herrn an seine Jünger
Bedeutung dieser Feier. Abschließend bat er die
„Dies tut zu meinem Gedächtnis“ (Lk 22,19) Jünger, diese Handlung während seiner Abwe-
ein barmherziges und vorbeugendes Handeln senheit zu seinem Gedächtnis zu praktizieren
Gottes angesichts unserer trägen und vergess- und erinnerte sie daran, dass er eines Tages
lichen Herzen. wiederkommen werde (Mt 26,29). Den Berich-
ten der Evangelien nach haben die Jünger zu-
Eigentlich sollten wir jeden Sonntag mit einem
nächst betroffen geschwiegen, selbst Petrus
vor Dankbarkeit und Liebe brennenden Herzen
scheint keine Worte gefunden zu haben, aber
zum Abendmahl kommen, um dort mit unseren
mit einem Lobgesang (Mt 26,30) haben sie diese
Geschwistern den anzubeten, dessen Güte und
erste Abendmahlfeier abgeschlossen.
Freundschaft wir in der vergangenen Woche
geschmeckt haben. Doch wenn wir ehrlich sind, Auch die Berichte in der Apostelgeschichte und
müssen wir bekennen, das wir nur zu oft erfüllt die Anweisungen im 1. Korintherbrief geben
mit den „Sorgen des Lebens“ und der „Begierde keinen Aufschluss über den Verlauf einer sol-
nach den übrigen Dingen“ (Mk 4,19) zum Tisch chen Zusammenkunft, sie machen höchstens

5
deutlich, wie es nicht sein soll. 1Kor 11 zeigt auf, tung für den Gesang, andere finden den vier-
dass damals die Gemeinde in Korinth jedes stimmigen Gemeindegesang ohne Instrumente
geistliche Verständnis für die Bedeutung des passend. Die einen sitzen beim Beten und stehen
Brotbrechens verloren hatte. Es war zu einem beim Singen, andere machen es umgekehrt –
chaotischen Gelage entartet, wo jeder – je nach man könnte diese Aufzählung beliebig fortset-
Vermögen – entweder viel oder wenig zu essen zen. Diese Äußerlichkeiten sind sicher nicht völ-
und zu trinken mitbrachte, wobei die Armen lig unwichtig – aber eben nicht entscheidend.
hungrig blieben und die Reichen offensichtlich
Mit Sicherheit wird die geistliche Reife der Ge-
zu viel Wein tranken. Daher musste Paulus sie
schwister und ihre Liebe zum Herrn und zu-
ernstlich ermahnen und ihnen noch einmal die
einander, aber auch die Rücksichtnahme auf an-
Bedeutung der Symbole erklären, damit sie in
wesende Eltern mit kleinen Kindern, auf alte
Zukunft in einer würdigen, angemessenen Weise
und evtl. kranke Geschwister usw. Einfluss auf
das Abendmahl feiern konnten.
die Dauer und Gestaltung dieser Feier haben.
Wer Gott am
Sonntag aus Was wirklich zählt
vollem Herzen Entscheidend ist der Herzenszustand der einzel-
nen versammelten Gemeinde-Mitglieder. Unge-
loben und
richtete Sünden Gott und Menschen gegenüber
anbeten will, dürfen nicht geduldet werden. Jede Miss-
muss die Woche stimmung unter den Geschwistern, Gaben-Neid,
über seine Machtstreben, Rücksichtslosigkeit, üble Nach-
rede, Unversöhnlichkeit usw. werden den Heili-
„Körbe füllen“!
gen Geist dämpfen.
Dank, Lob, Anbetung, Freude am Herrn usw. kann
man nicht auf Knopfdruck produzieren oder mit
Hilfe von „Anbetungsmusik“ oder eines soge-
nannten „Lobpreis-Teams“ stimulieren. Wenn im
täglichen Leben keine Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit
und ein bewusstes Leben in Gemeinschaft mit
dem Herrn vorhanden ist, können neue „Praise“-
„Du sollst Es gibt im NT also keine detaillierten Anwei-
oder „Worship“-Songs oder andererseits alte gre-
nicht leer sungen für den Ablauf einer solchen Feier. Viel-
gorianische Gesänge sehr wohl eine fromme At-
leicht deuten diese fehlenden Anweisungen da-
vor meinem mosphäre und Stimmung erzeugen, aber den-
rauf hin, dass Gott es jeder Gemeinde überlässt,
Angesicht noch nur den traurigen geistlichen Zustand über-
ihrer Kultur und ihrem geistlichen Zustand ge-
tünchen und den Selbstbetrug fromm kaschieren.
erscheinen!“ mäß eine solche Zusammenkunft zu gestalten.
2. Mose 23,15 Wer Gott am Sonntag aus vollem Herzen loben
Wir finden im NT weder einen Zeitrahmen, noch
und anbeten will, muss die Woche über seine
eine ausdrückliche Kleider- oder Sitzordnung
„Körbe füllen“ (5Mo 26,1-4): „Man soll nicht leer
oder etwas dergleichen für eine solche Feier. Da
vor meinem Angesicht erscheinen“ (2Mo 23,15).
ist keine Rede von einer notwendigen Ordina-
tion, Weihe oder Einsegnung als Voraussetzung, Die ernsten Worte Gottes in Amos 6,21-24
das Abendmahl auszuteilen. könnten auch über viele unserer Versamm-
lungen ausgesprochen werden:
Natürlich haben gewisse Ordnungen ihre Be-
rechtigung. Sie sollen vor Unordnung schützen „Ich hasse, ich verschmähe eure Feste, und
oder auch gewohnte und bewährte Traditionen eure Festversammlungen mag ich nicht
bewahren. Manche Gemeinden legen Wert auf richen ... tue den Lärm deiner Lieder von
eine festgelegte oder durch Gewohnheit einge- mir hinweg und das Spiel deiner Harfen
übte Art von Liturgie, um ein gewisses geistli- mag ich nicht hören.“
ches Niveau zu halten, während andere für
Wenn dagegen die Herzen der Gemeinde-Mit-
Spontanität Vorliebe zeigen und traditionelle
glieder – nicht nur zu einer bestimmten Stunde
Gewohnheiten gering schätzen.
am Sonntag, sondern jeden Tag der Woche – auf
Es gibt Gemeinden, deren Abendmahlfeier nur den Herrn, auf seine Liebe, seine Leiden, sein
ca. 30 Minuten dauert und andere wie z.B. in Kreuz und seine Auferstehung gerichtet sind,
Indien, wo man sich einen ganzen Vormittag, wenn die Liebe zum Erlöser und die Liebe unter-
also drei bis vier Stunden dafür Zeit nimmt. einander die Grundstimmung der versammelten
Einige Gemeinden bevorzugen – je nach Kultur Gemeinde ist, dann kann eine solche Abend-
– verschiedene Musik-Instrumente als Beglei- mahls-Feier ein Vorgeschmack des Himmels sein.

6
P AT I C I A S T . J O H N

Das Tor zum Himmel


KINDLICHE AHNUNGEN VON DER ERHABENHEIT DES SCHÖNSTEN P L AT Z E S AUF ERDEN

Es war sehr nötig, dass jemand uns Kinder be- Geschichten aus dem Buch der Richter, und nur
gleitete – besonders am Tisch des Herrn – wenn zu oft langweilten wir uns.
wir zu fünft Sonntag für Sonntag in die Kirche
Aber keines von uns glaubte auch nur einen „Traurig waren
gingen, und wir uns in unseren steifen, unge-
Augenblick, wenn wir in die leuchtenden, erho-
wohnten Sonntagskleidern wanden. wir, weil wir so
benen Gesichter beim Abendmahl schauten
Wir lauerten nur so darauf, irgend etwas zu oder den Menschen zuhörten, die mit vor klein und albern
sehen oder zu hören, das auch nur im gering- Anbetung zitternder Stimme von ihrem Herrn waren und des-
sten lustig war, um uns die langen, warmen und sprachen, dass das Brotbrechen wirklich etwas halb nicht sehen
ermüdenden eineinhalb Stunden ein wenig zu Langweiliges wäre, und hinterher fühlten wir
konnten, was so
verkürzen. Es war nötig, dass jemand unser oft eine mit Traurigkeit vermischte Erwartung:
Hallo dämpfte, mit dem eine herumstreunende wunderbar an
Traurig waren wir, weil wir so klein, so weltlich
Katze begrüßt wurde, die sich in das Seitenschiff dem allen
und so unverbesserlich albern waren, und des-
verirrt hatte, und als wir uns dann über den war.“
halb nicht sehen konnten, was so wunderbar an
alten Bruder amüsierten, der mit zitternden
dem allen war, und wir waren voller Erwartung,
Händen versuchte, sie wieder einzufangen.
weil wir vielleicht eines Tages einmal groß
Es musste auch jemand dabei sein, als der kleine genug sein würden, um verstehen zu
Oliver einmal, als über Kolosser gesprochen können, was Vati verstand, und alles
wurde, in Gekicher ausbrach und der erstaunten mit seinen Augen sehen könnten,
Mutter zuflüsterte: und dann würde diese mor-
gendliche Versammlung
"Ich wusste ja noch gar nicht, dass es in der
vielleicht auch für uns
Bibel auch ein Buch über Galoschen gibt..."
der schönste Platz auf
Doch über all dem konnte der Vater nicht Erden werden – das
wachen, denn er war in seinen Gedanken ganz Tor zum Himmel. ■
woanders. Wir Kinder zappelten und gähnten
und unterhielten uns mit den letzten Kapiteln
von Hiob, in denen es um so interessante Aus der Biographie
Themen wie Vogeleier geht, oder lasen über von Harold St.John;
Daniels Bestien oder auch die ungeeignetesten CLV; S. 84-85

“Und es stiegen hinauf


4. Mose 24,9-11

Mose und Aaron, Nadab und Abihu,


und siebzig von den Ältesten Israels;
und sie sahen den Gott Israels;
und unter seinen Füßen war es wie ein Werk von Saphirplatten
und wie der Himmel selbst an Klarheit.
Und er streckte seine Hand nicht aus
gegen die Edlen der Kinder Israel; und sie
schauten Gott und aßen und tranken.“
7
J O H N F. M A C A R T H U R

Plexiglas-Predigten
DIE VERHEERENDEN F O LG E N EINER VERWÄSSERTEN BOT SCHAFT

Wer mit meinem Dienst Sie sollen eine Warnung


vertraut ist weiß, dass ich vor oberflächlichen Pre-
mich der Auslegungspre- digten sein, in denen die
digt verpflichtet habe. Es Bibel nur noch am Rande
ist meine unerschütterli- erwähnt wird – sowohl für
che Überzeugung, dass die diejenigen, die hinter dem
Verkündigung des Wortes Rednerpult stehen, als
Gottes immer das Herz- auch für diejenigen, die in
stück und das Ziel des den Reihen sitzen.
Dienstes einer Gemeinde
sein sollte (2Tim 4,2). 1. Der Prediger reißt
Eine einwandfreie biblische die Autorität
Predigt sollte systematisch, Gottes über die
auslegend und theologisch Seele an sich.
sein und sie sollte Gott in
Ob ein Prediger das Wort
den Mittelpunkt stellen.
Gottes mutig verkündigt
Eine einwand- Solche Predigten sind heu- oder nicht, ist letztendlich
freie biblische te selten. In der evangelikalen Bewegung gibt es eine Frage der Autorität. Wer hat das Recht, der
eine Menge großartiger Rhetoriker. Die heuti- Gemeinde etwas zu sagen? Der Prediger oder
Predigt sollte gen Predigten sind allerdings in der Regel seich- Gott? Jedes Mal, wenn jemand die Predigt des
systematisch, te, themenbezogene Kurzansprachen, mit denen Wortes Gottes durch irgendetwas ersetzt, ent-
auslegend das Ego der Menschen gestreichelt wird, und reißt er Gott die Autorität. Was für ein hochmü-
und theologisch beziehen sich in der Regel auf allgemeine The- tiges Verhalten! Tatsächlich kann ich mir kein
sein und sie men, wie zwischenmenschliche Beziehungen, unverschämteres Verhalten eines Mannes vor-
das „erfolgreiche“ Leben, Emotionen und ande- stellen, den Gott zum Predigen berufen hat.
sollte Gott re praktische, aber alltägliche – und nicht ein-
in den Mittel- deutig biblische – Themen. Genauso wie die 2. Die Herrschaft Christi über
punkt stellen. Plexiglas-Rednerpulte, von denen diese Pre- die Gemeinde wird geleugnet.
digten oft gehalten werden, sind sie leichtge-
Wer ist das Haupt der Gemeinde? Ist Christus
wichtig und leer, billig und künstlich und
wirklich die höchste Lehrautorität in der Ge-
hinterlassen wenig mehr als einen flüchtigen
meinde? Wenn das so ist: Warum gibt es dann
Eindruck im Kopf der Zuhörer.
so viele Gemeinden, in denen sein Wort nicht
Vor einiger Zeit leitete ich eine Diskussion am treu verkündigt wird? Wenn wir uns die heutige
„Expositors’ Institute“, einem Predigtseminar in Arbeit der Gemeinden ansehen, entdecken wir
Kleingruppen, das einmal jährlich in unserer Programme und Methoden, die das Ergebnis
Gemeinde abgehalten wird. Während der Vor- menschlicher Erfindungen und das Resultat von
bereitung für dieses Seminar nahm ich einen Meinungsumfragen, Nachbarschaftsbefragungen
Notizblock und einen Stift zur Hand und fing und anderen pragmatischen Kunstgriffen sind.
an, die negativen Auswirkungen oberflächlicher Gemeindewachstums-Experten haben dem ei-
Predigten aufzuschreiben, die im modernen gentlichen Haupt der Gemeinde, dem Herrn
Evangelikalismus so verbreitet sind. Jesus Christus, die Kontrolle über das Gemeinde-
programm entrissen.
Anfangs rechnete ich damit, dass ich etwa zehn
finden würde. Als ich fertig war, hatte ich eine Die puritanischen Einwanderer in den USA
Liste von einundsechzig verheerenden Konse- widersetzten sich aus genau diesem Grund der
quenzen aufgeschrieben. Ich habe sie auf fünf- zwanghaften Einführung einer Liturgie durch
zehn reduziert, indem ich einige Punkte zu- die Regierung: Sie erkannten darin einen direk-
sammengefasst und alle anderen, weniger we- ten Angriff auf die Herrschaft Christi über seine
sentlichen gestrichen habe. eigene Gemeinde. Moderne Prediger, die das

8
Wort Gottes vernachlässigen, geben das auf, 6. Die Tiefe und Erhabenheit unserer
wofür diese Männer kämpften oder sogar star- Botschaft wird verschleiert.
ben. Wenn Jesus in seinem Volk erhöht wird,
Was heute in manchen Gemeinden als Predigt
wird seine Macht in der Gemeinde sichtbar.
durchgeht, hat häufig nicht mehr Tiefgang als
Wenn die Gemeinde von Menschen geleitet
das, was Prediger in der Generation unserer
wird, die Kompromisse eingehen, um der heuti-
Väter in der fünfminütigen Kurzpredigt lehrten,
gen Kultur gerecht zu werden, wird das
bevor sie die Kinder für den Kindergottesdienst
Evangelium minimiert und die wahre Kraft geht
verabschiedeten. Das ist nicht übertrieben. Oft
verloren. Eine künstliche Energie muss geschaf-
ist der Inhalt so simpel, wenn die Predigt nicht
fen werden, und Oberflächlichkeit nimmt den
sogar vollkommen inhaltslos ist. Es geht einfach
Platz der Wahrheit ein.
nicht in die Tiefe.
3. Das Wirken des Heiligen Geistes Ein solcher Ansatz verhindert wahre Anbetung,
wird behindert. weil wahre Anbetung eine übernatürliche Er-
fahrung ist. Anbetung sollte uns aus dem Welt-
Was ist das Werkzeug, mit dem der Heilige Geist lichen und Alltäglichen herausholen. Wenn
seine Arbeit verrichtet? Das Wort Gottes. Er wahre Anbetung stattfinden soll, müssen wir al-
gebraucht das Wort als Werkzeug bei der so zuerst mit der Tiefe der geistlichen Wahrheit
Wiedergeburt (1Petr 1,23; Jak 1,18). Außerdem zurechtkommen. Unsere Gottesdienstbesucher
gebraucht er es zur Heiligung (Joh 17,17). Wenn können sich in der Anbetung nur in dem Maße
Prediger das Wort Gottes vernachlässigen, nach oben öffnen, wie wir sie mit in die tief-
untergraben sie das Wirken des Heiligen Geistes gründigen Wahrheiten des Wortes hineinneh-
und bringen seichte Bekehrungen und geistlich men. Wenn wir sie nicht mit in die Tiefen der
gelähmte Christen hervor – wenn nicht sogar Selbstoffenbarung Gottes hineinnehmen, wer-
einfach nur Scheinchristen. den sie schwerlich erhabene Gedanken über
Gott haben. Doch die heutigen Predigten sind
4. Erschreckender Stolz und Mangel weder tiefgründig noch erhaben. Sie gehen
an Unterwerfung werden offenbar. weder in die Tiefe, noch reichen sie in die Höhe.
In der modernen Methode des „christlichen Ihr einziges Ziel ist Unterhaltung.
Dienstes“ wird das Wort Gottes absichtlich her- Nebenbei bemerkt ist echte Anbetung nichts, Was heute in
untergespielt, die Ermahnungen Christi werden was künstlich herbeigeführt werden könnte.
manchen Ge-
still und heimlich verworfen, das Ärgernis des Durch eine lautere Band und gefühlvollere Mu-
Evangeliums wird sorgfältig ausgelöscht und sik werden vielleicht die Emotionen der Men- meinden als
„Lobpreis“ wird absichtlich auf die Vorlieben der schen mehr angeregt. Aber das ist keine echte Predigt durch-
Ungläubigen zugeschnitten. Das ist nichts ande- Anbetung. Echte Anbetung ist eine Reaktion des geht, hat häu-
res, als sich dem biblischen Auftrag für die Herzens auf die Wahrheit Gottes (Joh 4,23). Man
fig nur Kinder-
Gemeinde zu widersetzen. Die Unverfrorenheit kann auch ohne Musik anbeten, wenn man die
der Prediger, die einen solchen Kurs eingeschla- Herrlichkeit und die Fülle der biblischen Lehre gottesdienst-
gen haben, ist meines Erachtens erschreckend. erkannt hat. Niveau.

5. Der Prediger versagt sich selbst 7. Der Prediger wird daran gehindert,
die heiligende Gnade der Schrift. das Wesen Christi nachzuahmen.
Der größte persönliche Nutzen, den ich vom Pastoren sollten als Hirten unter dem Oberhir-
Predigen habe, ist das Werk, das der Geist Gottes ten Christus arbeiten. Zu viele moderne Prediger
in meiner eigenen Seele vollbringt, während ich sind so darauf erpicht, das Wesen der Gesell-
sein Wort studiere und für jeden Tag des Herrn schaft zu verstehen, dass sie selbst das Wesen
zwei Auslegungspredigten vorbereite. Woche der Gesellschaft nachahmen und nicht das We-
für Woche sorgt die Pflicht der sorgfältigen sen Christi. Sie fangen an, wie die Welt zu den-
Auslegung dafür, dass ich selbst das Wesentliche ken anstatt wie der Erlöser. Offen gesagt sind
im Blick behalte und mich an Gottes Wort fest- die Eigenarten der weltlichen Kultur für mich
halte. Gottes Wort nährt mich, während ich praktisch irrelevant. Ich möchte das Wesen
mich darauf vorbereite, meine Herde zu nähren. Christi erkennen und es der Gesellschaft vermit-
So werde ich persönlich durch diese Aufgabe teln, egal in welcher Gesellschaft ich diene.
gesegnet und geistlich gestärkt. Schon allein Wenn ich als Botschafter Christi hinter das
aus diesem Grund würde ich das biblische Leh- Rednerpult treten möchte, muss ich wissen, wie
ren nie aufgeben. Der Feind unserer Seelen hat er denkt – und genau das muss meine Botschaft
es besonders auf Prediger abgesehen, und die für sein Volk sein. Das Wesen Christi kann man
heiligende Gnade des Wortes Gottes ist für nur erkennen und verkündigen, wenn man treu
unseren Schutz von entscheidender Bedeutung. sein Wort studiert und predigt. Prediger, die zu

9
viel Wert auf gesellschaftliche Relevanz legen, ihre weltlichen Probleme wichtiger sind als die
werden weltlich, nicht göttlich. Ehre Gottes und die Majestät Christi. Auch das
verhindert echte Anbetung.
8. Die geistliche Priorität des eigenen
Bibelstudiums wird abgewertet. 11. Menschen werden ihrer einzigen
wirklichen Hilfsquelle beraubt.
Ist persönliches Bibelstudium wichtig? Selbst-
verständlich. Aber was für ein Vorbild ist ein Menschen, die oberflächlichen Predigten ausge-
Prediger, der die Bibel in seinen Predigten ver- setzt sind, werden von den Fertigkeiten und der
nachlässigt? Warum sollten die Zuhörer denken, Kreativität des Redners abhängig. Wenn Predi-
dass sie die Bibel studieren sollten, wenn der ger ihre Predigt mit Laserstrahlen und Kunstne-
Prediger sie in der Vorbereitung seiner Predigten bel, Videoclips und Live-Theater unterstreichen,
selbst nicht eingehend studiert? vermitteln sie die Botschaft, dass es absolut
unmöglich ist, dass die Zuhörer solch tiefgrün-
Einige der Gurus der „besucherfreundlichen“
diges Material je selbst erarbeiten könnten.
Gemeindearbeit tendieren neuerdings dazu, alle
ausdrücklichen Verweise auf die Bibel so weit Durch solche Kunststückchen wird ein Verteiler-
wie möglich aus der Predigt wegzulassen. Vor mechanismus geschaffen, den die Menschen
allem: Bitten Sie Ihre Gemeinde ja nicht, eine nicht für sich selbst benutzen können. So wer-
bestimmte Bibelstelle aufzuschlagen, weil sich den sie zu geistlichen „Couch Potatoes“, die nur
die „Suchenden“ durch solche Dinge unbehag- noch kommen, um sich unterhalten zu lassen.
lich fühlen. In einigen „besucherfreundlichen“ Und die oberflächliche geistliche Botschaft, die
Gemeinden wird den Gottesdienstbesuchern sie durch den wöchentlichen Auftritt des Pre-
davon abgeraten, Bibeln mit zum Gottesdienst digers bekommen, ist alles, was sie bekommen.
zu bringen, damit der Anblick von so vielen Sie haben kein besonderes Interesse an der Bi-
Bibeln die „Suchenden“ nicht einschüchtert. Als bel, weil die Predigten, die sie hören, dies nicht
ob es gefährlich wäre, den Menschen den fördern. Sie sind von der Kreativität des Pre-
Eindruck zu vermitteln, dass die Bibel wichtig digers beeindruckt und werden von der Musik
sein könnte! manipuliert. Das entwickelt sich schließlich zu
ihrem Verständnis von Spiritualität.
9. Der Prediger wird daran gehindert,
für andere Gottes Stimme zu sein. 12. Menschen werden der göttlichen
Autorität gegenüber gleichgültig.
Meine Gemeinde In Jeremia 8,9 steht: „Die Weisen werden be-
braucht nicht schämt, sie sind schreckerfüllt und werden ge- Es ist vorauszusehen, dass die Menschen in einer
fangen. Siehe, das Wort des HERRN haben sie ver- Gemeinde, in der die Predigt der Heiligen Schrift
meine Meinung.
worfen. Und was für eine Weisheit haben sie nun?“ vernachlässigt wird, kaum dazu bewegt werden
Sie müssen können, sich der Autorität der Schrift zu beugen.
Wenn ich predige, möchte ich Gottes Bote sein.
hören, was Gott
Ich bin nicht daran interessiert, auszulegen, was Ein Prediger, der stets das Ziel verfolgt, Bedürf-
zu sagen hat... irgendein Psychologe, ein Guru aus der Ge- nisse zu befriedigen und Weltmenschen in ihren
Es sollte keinen schäftswelt oder ein Universitätsprofessor zu Vorstellungen zu bestätigen, hat keine Grund-
Zweifel daran einem bestimmten Thema zu sagen hat. Meine lage, auf der er beispielsweise einem Ehemann,
geben, wessen Gemeinde braucht auch nicht meine Meinung. der sich ohne Grund von seiner Frau scheiden
Sie müssen hören, was Gott zu sagen hat. Wenn lassen will, gegenübertreten kann. Der Mann
Botschaft von wir so predigen, wie es die Bibel befiehlt, sollte wird ihm entgegnen: „Entschuldigung: Du ver-
der Kanzel zu es keinen Zweifel daran geben, wessen Bot- stehst nicht, wie ich mich fühle. Ich bin hierher
hören ist! schaft von der Kanzel zu hören ist. gekommen, weil du versprochen hast, meine
Bedürfnisse zu stillen. Und ich sage dir, dass ich
10. Die Gemeinde wird so kraftlos mich einfach nicht mehr danach fühle, mit die-
und gleichgültig gegenüber der ser Frau zusammenzuleben.“
Herrlichkeit Gottes wie ihr Pastor. In so einem Fall kann man nicht auf die bibli-
Durch „besucherfreundliches“ Predigen werden sche Autorität zurückgreifen. Mit Sicherheit
Menschen herangezogen, die nur um ihr eigenes würde es auch nicht sehr einfach sein, Ge-
Wohlergehen besorgt sind. Wenn ein Prediger meindezucht zu üben. Das ist das Monster, das
den Menschen erzählt, dass die hauptsächliche durch oberflächliches Predigen geschaffen wird.
Aufgabe der Gemeinde darin besteht, alles, was Wenn Sie aber versuchen wollen, gegen Sünde
im Leben der Menschen falsch läuft, in Ordnung anzukämpfen und irgendwelche Autoritäts-
zu bringen – ihre Bedürfnisse zu stillen, ihnen zu prinzipien anzuwenden, um die Gemeinde rein
helfen, mit weltlichen Enttäuschungen klarzu- zu halten, müssen Sie das Wort Gottes in Klar-
kommen, usw. – vermittelt er die Botschaft, dass heit predigen.

10
13. Menschen werden hinsichtlich ihrer
wahren Bedürfnisse getäuscht. „FÜHRE UND LEITE DU MICH!"
In Jeremia 8,11 verurteilt Gott die Propheten, Psalm 31,4 (Schlachter).
welche „…die Wunden des Volkes oberflächlich
heilen“. Diese Aussage passt wunderbar zu den Sicher haben wir in Gebetsgemeinschaften
„Plastik-Predigern“, die heute so viele bekannte schon oft diesen Satz gehört: „Führe und
evangelikale Kanzeln bevölkern. Sie lassen die leite uns!" Wir dürfen das auch sagen; denn
harte Wahrheit über Sünde und Gericht weg. Sie in unseren Bibeln steht es so. Doch sollten
schwächen die anstößigen Elemente der Bot- wir uns dabei im Klaren sein, dass ein
schaft Christi ab. Sie lügen die Menschen hin- „Unkundiger oder Ungläubiger" diese For-
sichtlich ihrer wahren Bedürfnisse an und ver- mulierung als „Sprache Kanaans" oder als
sprechen ihnen „Erfüllung“ und irdisches Wohl- frommes Gerede ansieht; denn kaum einer
ergehen, während das, was die Menschen wirk- von uns kann ohne die Kenntnis weiterer
lich brauchen, eine erhobene Sicht für Christus Details den Unterschied zwischen „führen"
und ein wahres Verständnis der wunderbaren und „leiten" erklären.
Heiligkeit Gottes ist.
In der festen Überzeugung, dass es in der
Bibel kein leeres Wortgeklingel gibt, habe
14. Dem Predigtdienst wird die ich mich bei einem erkundigt, der im He-
Vollmacht genommen. bräischen zu Hause ist. So erfuhr ich, dass
„Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirk- „führe mich“ im Hiphil, einer hebr. Verbform Im Neuen
sam und schärfer als jedes zweischneidige steht, die man eigentlich mit „mach, dass Testament
Schwert“ (Hebr 4,12). Alles andere ist machtlos ich geführt werde" übersetzen müsste. Der
und täuscht nur eine gewisse Macht vor. Psalmist David war sich also nicht nur sei- bedeutet
Menschliche Strategien sind nicht wichtiger als ner Unfähigkeit bewusst, den richtigen Weg das Wort
die Schrift. Die Fähigkeit des Schauspielers, zu finden, sondern kannte auch sein Herz, „Mensch“:
Menschen anzulocken, sollte uns nicht mehr das ihn irreleiten und ungehorsam sein las- „Der-nach-
beeindrucken als die Fähigkeit der Bibel, das sen wollte, wie Jeremia es in Jer 17,9 sagt.
Leben von Menschen zu verändern. Da wollte er lieber durch die Umstände ge- oben-Gewen-
zwungen werden, das Gott Wohlgefällige zu dete“. Doch
15. Dem Prediger wird die Verant- tun. In Psalm 32,9 spricht er davon, dass der Teufel
wortung übertragen, Menschen unvernünftige Leute wie Pferde oder Maul- will unsere
durch seine Geschicklichkeit ver- tiere mit Zaum und Gebiss gebändigt wer-
ändern zu müssen. den müssen. Aber lieber das, als in die Irre Blicke stets
gehen! Doch kennt er auch einen besseren nach unten
Prediger, die den modernen Ansatz für Gemein-
dearbeit gewählt haben, erwecken den Ein-
Weg: „Leite Du mich!" Auch davon spricht richten.
er im 32. Psalm (Vers 8). Um so geleitet zu
druck, sie hätten die Macht, Menschen zu ver-
werden, muss man sich so verhalten, wie
ändern. Das ist ebenfalls ein beängstigendes
Gott es gedacht hat. Man muss nach oben
Anzeichen von Stolz. Wir Prediger können keine
blicken und sich von Gott selbst leiten las-
Menschen retten, und wir können sie nicht hei-
sen (Kol 3,1). Im Neuen Testament bedeutet
ligen. Wir können Menschen nicht durch unsere
das Wort „Mensch": „Der-nach-oben-Ge-
Erkenntnis oder unsere Schlauheit verändern,
wendete“. Der Teufel will unsere Blicke stets
oder dadurch, dass wir sie unterhalten oder ihre
nach unten richten und uns um das Beste
menschlichen Launen und Wünsche und Ziele
bringen – nämlich um den Blick auf den
ansprechen. Es gibt nur einen, der Sünder ver-
Herrn. Gott will sein Auge auf uns richten.
ändern kann. Und das ist Gott. Und er tut es
Mit den Augen Gottes ist sein Heiliger Geist
durch seinen Heiligen Geist durch das Wort.
gemeint (Offb 5,6). Was das heißt, ist wohl
Prediger müssen also das Wort predigen, auch
in 2Kor 3,18 am deutlichsten beschrieben:
wenn das zurzeit außer Mode ist (2Tim 4,2).
Nur so kann ihr Dienst jemals echte Frucht her- „Wir alle aber, indem wir mit unverhülltem
vorbringen. Mehr noch: Es ist eine Garantie, Angesicht die Herrlichkeit des Herrn anschau-
dass ihr Dienst Frucht bringen wird, weil Gottes en wie in einem Spiegel, werden verwandelt in
Wort niemals leer zurückkommt. Es bewirkt und dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit,
erreicht stets alles, wozu Gott es gesandt hat nämlich vom Geist des Herrn.“
(Jes 55,11). ■
Nein – die Heilige Schrift enthält keine lee-
ren Worthülsen. H. G. ■
Auszug aus der Neuerscheinung von John F. Mac-
Arthur: „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“; CLV

11
WOLFGANG BÜHNE

China und die „neue Freiheit“


Junge Geschwister kommen ist und einige Brüder in so-
einer chinesischen genannten „Umerziehungslager“ ein-
Hauskirche wäh- geliefert wurden. So nennt man in
rend des Gebets China Gefängnisse für solche, die man
für politisch, ideologisch oder religiös
gefährlich hält.
Es wurde uns auch berichtet, das man
kleine Hauskirchen im Allgemeinen
zwar beobachtet, aber in Ruhe lässt,
während größere Hauskirchen ver-
mehrt Schwierigkeiten bekommen.

Politiker werden nervös


Seit dem 1. März 2005 gilt in China ein Doch im Allgemeinen überwiegt die Chinesische Politiker haben trotz der
neues Religionsgesetz, das auch den Sorge, dass mit der scheinbaren Libe- wirtschaftlichen Erfolge ihres Landes
Christen fast unglaubliche Freiheiten ralisierung der Gesetze eine Täuschung auch massive Sorgen. Es gibt große
garantiert: die Herausgabe von Publi- verbunden sein könnte. Regionen jenseits der Industriegebiete,
kationen in eigenen Verlagen, Bau und wo große Arbeitslosigkeit herrscht und
Interessant ist, dass in Bezug auf die
Betrieb von Ausbildungsstätten, Schutz die Sorge wächst, ob die Renten sicher
Herausgabe von Literatur das neue Re-
des Eigentums usw. Diese einklagbaren sind. Viele Bauern haben Existenz-Sor-
ligionsgesetz starke Einschränkungen
neuen Rechte wurden von dem Partei- gen und einige ethnische Minderhei-
macht, die an geplante „Antidiskrimi-
organ „Volkszeitung“ so kommentiert: ten rufen nach Unabhängigkeit.
nierungs-Gesetze“ erinnern, die zur Zeit
„Nichtgläubige und Gläubige, sowie in Europa diskutiert werden: Dazu kommt noch die Tatsache, dass
Bürger unterschiedlicher Glaubens- viele führende Politiker bisher den
• Keine Diskriminierung anderer
richtungen müssen sich respektieren Christen gegenüber gleichgültig wa-
Glaubensrichtungen
und in Harmonie miteinander leben.“ ren, aber aufgerüttelt wurden, nach-
• Keine Inhalte, die dem Religions-
dem sie von höherer Stelle aufgefor-
Tatsächlich verabschieden sich die frieden schaden
dert wurden, das von westlichen Chri-
Kommunisten Chinas mit dieser Aus- • Keine Abwertung Nichtgläubiger
sten veröffentlichte Video „Das Kreuz
sage von ihrer früheren Politik, die den (Atheisten)
in China“ anzuschauen und das Buch
Atheismus propagierte. Voraussetzung • Keine fundamentalistischen Äuße-
„Jesus in Peking“ zu lesen. Sowohl im
für diese „neue Freiheit“ ist allerdings rungen
Film wie auch im Buch wird von der
eine Registrierung der Gemeinden • Keine ausländischen Einflüsse
Erweckung in China und von den Ak-
bzw. Einrichtungen durch den Staat.
Es ist denkbar, dass man mit diesen tivitäten der Christen im Untergrund
Vorschriften vor allem den Einfluss is- berichtet und das scheint eine Anzahl
Die Reaktion der Untergrund- lamischer Moslems abwehren möchte, Politiker nervös gemacht zu haben.
Gemeinden aber es betrifft eben auch solche Chri- Möglicherweise ist der momentan
Innerhalb der Hauskirchen gibt es zur sten, die den Absolutheits-Anspruch des stärkere Druck auch auf dieses Ereignis
Zeit noch keine einheitliche Beurtei- Evangeliums nicht relativieren können. zurückzuführen.
lung der neuen Situation. Im allge-
Dennoch – so wurde uns von vielen
meinen verhält man sich skeptisch- Verstärkter Druck Seiten bestätigt – glauben die Chri-
abwartend und viele Leiter vermuten,
Tatsächlich hat in letzter Zeit in eini- sten, das es sich um eine vorüberge-
dass es sich um eine Strategie der Re-
gen Regionen der Druck auf die Chri- hende Welle handelt, wie sie in den
gierung handeln könnte, um die Chris-
sten zugenommen, die bisher eine re- vergangenen Jahren immer wieder in
ten aus dem Untergrund an die Öf-
lative Freiheit hatten. Abständen zu beobachten war.
fentlichkeit zu locken, damit sie besser
lokalisiert und kontrolliert werden Bei unserem letzten Besuch im August
Geschlossene Untergrund-
können. Es gibt auch Hauskirchen, die dieses Jahres sprachen wir mit einigen
Bibelschulen
in diesem neuen Religionsgesetz keine Hauskirchen-Leitern, die auch überre-
Gefahr, sondern eine positive Öffnung gional tätig sind. Sie bestätigten uns, Unser chinesischer Freund und Bruder
des Staates sehen und daher eine Re- dass es in letzter Zeit tatsächlich an Ji Tai, der u.a. zwei Untergrund-Bibel-
gistrierung beantragen. einigen Orten zu Verhaftungen ge- schulen geleitet hat, berichtete uns,

12
wie Ende Juni dieses Jahres plötzlich Zur Zeit wird in China eine Menge sehr Beispiel dafür ist die sehr schön ge-
an einem Nachmittag eine Anzahl guter geistlicher Literatur gedruckt und staltete Biographie über Hudson Tay-
Männer in Zivil auftauchten, die im verbreitet, welche den meist jungen lor, dessen Todesjahr sich in diesem
Auftrag des „Büro für religiöse Ange- Christen hilft, im Glauben zu wachsen Jahr zum hundertsten Mal jährt:
legenheiten“ kamen und vom Staats- und ein solides Fundament zu bekom- „Nach China mit Liebe“.
sicherheitsdienst beauftragt waren, men, und dafür sind wir sehr dankbar.
diese Ausbildungsstätten zu schließen. Druck und Verbreitung geschehen zum Als wir von unserer Reise nach China
großen Teil illegal aber auch in den wieder in Deutschland eintrafen, lag
Alle Ausgänge der Schulen wurden be-
öffentlichen christlichen Buchhand- der Nachruf eines in ganz China be-
setzt, alles per Video aufgenommen,
lungen sieht man immer mehr gute Li- kannten Predigers, den wir noch im
alle Schüler und Lehrer mussten sich
teratur, die sogar mit staatlicher Ge- Herbst letzten Jahres besucht hatten,
ausweisen und wurden verhört. Ji Tai
nehmigung verkauft werden darf. Ein als Fax auf dem Schreibtisch:
wurde eine Verhaftung angedroht,
allerdings nicht vollzogen. Die Be-
gründung: „Illegale religiöse Aktivität.“ Der Held Gottes aus Peking (Beijing)
Interessant war die Bemerkung des Heute – am 16. August 2005 – ist unser Bruder Allen Yuan als ein Mann Gottes heim-
verhörenden Staatsschutzbeamten, der gegangen. Nun ist er endlich bei seinem Herrn Jesus, dem er auf seiner Lebensreise
Ji Tai sagte: „Du bist uns gut bekannt. durch diese Welt mit aller Hingabe und Liebe bis zum Ende gedient hat.
Die Hauskirchen stören wir nicht, aber Bruder Yuan war ein Mensch, der Christus ohne Kompromisse als seinen Herrn und
was hier geschieht, das geht zu weit, Heiland anerkannt hat – und auch als das einzige Haupt der Gemeinde.
Die Konsequenzen für seinen Glauben waren mehr als 20 Jahre Gefängnis – unter
das ist zur Zeit ein Gesetzesverstoß.“
härtesten Bedingungen im fernen nord-östlichen China. Auch danach wurde er nicht
Die zwei Bibelschulen wurden aufgelöst. verschont – er bekam noch eine Dekade „Hausarrest“ und wurde bis zu seinem Tod 24
Stunden jeden Tages beschattet und bewacht. Doch jetzt ist er frei.
Der Verdacht liegt nahe, dass diese Ak- Unser geliebter und geschätzter Bruder war aber trotz allem nie ein bemitleidens-
tion möglicherweise von der staats- wertes Opfer. Er war viel mehr der lebendige Zeuge für die Macht und Treue eines
treuen „Drei-Selbst-Kirche“ ausgelöst Gottes, der die Seinen niemals im Stich lässt, wenn sie mit ganzem Herzen auf ihn ver-
wurde, die an manchen Orten der trauen.
Hauskirchen-Bewegung feindlich oder Er war ein klar fokussierter, von der Bibel überzeugter Evangelist, Hirte, Lehrer und
neidisch gegenübersteht. Leiter, dessen Glaube und konsequentes Leben für die gottlosen Behörden, die ihn
umringten, eine Quelle unendlicher Angst bedeuteten. Seine treuen Mitarbeiter reflek-
Aber das Evangelium tierten seine Ehrlichkeit und Hingabe – und sie führen den Dienst auch jetzt im
Vertrauen auf Gott fort.
ist nicht gebunden ... Er überlebte seine gottlosen Feinde und alle Anfeindungen und wir feiern den
Triumph eines Lebens, dass beständig große Hindernisse mit der Liebe und dem Sieg
Wenn zur Zeit auch der politische Christi überwinden konnte.
Druck stärker geworden ist, so sind die Wir feiern den Sieg eines Mannes, der – von dunklen Mächten und den Grausam-
Gläubigen doch sehr getrost und zu- keiten der Menschen umgeben – durch sein tiefes Vertrauen auf Gott einer der Helden
versichtlich, weil sie wissen, dass Gott Chinas war.
über allem steht. Wir hörten auch Be- Er war Gottes Mann in Beijing. Er wird eine große Lücke hinterlassen und sehr ver-
richte, dass z.B. in einer Millionenstadt misst werden – weil wir ihn liebten, bewunderten und durch diesen mutigen, furchtlo-
Chinas die Christen Straßenversamm- sen, unerschrockenen Kämpfer und Mann Gottes viel Ermutigung bekommen haben.
lungen abgehalten, Lieder zur Gitarre Betet für seine treue Frau und die Kinder und auch für die nähere Verwandtschaft, die
gesungen und Traktate verteilt haben, alle ihren Weg weiter mit und für Jesus gehen und dass der große Verlust auch für
Yuan`s Mitarbeiter nicht zu schwer zu ertragen sein wird. John Short, 16.August 2005
ohne das sie gestört wurden.
Doch die meisten Chinesen kommen
Tausende kamen, um sich trotz strenger
durch persönliche Evangelisation und
Überwachung mehrere Stunden lang an
durch das vorbildliche Leben mancher
das Leben Allen Yuans zu erinnern und
Christen zum Glauben. Eine Haus-
Gott für dieses große Vorbild an Entschie-
kirche z.B. erlebte in den letzten Mo-
denheit, Treue und Hingabe zu danken.
naten die Taufe und den Gemeinde-
Beitritt zweier Ärzte. Die kamen zum Gott hat diesen Mann im Alter von 92
Glauben durch eine schlichte Kranken- Jahren nach einem jahrzehntelangen
schwester, die in ihrem Krankenhaus Dienst zu sich heimgeholt. Wir alle wer-
einen solch vorbildlichen und liebevol- den durch die Hingabe und Treue Allan
len Dienst an den Kranken tat, dass sie Yuans herausgefordert, die entstandene
nach der Ursache ihrer Freundlichkeit Lücke zu füllen, um als Mitarbeiter in der
und Hilfsbereitschaft gefragt wurde. gewaltigen Erntearbeit Gottes in China –
Darauf gab die Schwester ihr Zeugnis, Bruder zumindest als Beter – mitzuhelfen, das
was für die beiden Ärzte der entschei- Allen Yuan Evangelium in diesem großen Land zu
dende Anstoß zu ihrer Bekehrung war. verbreiten. ■

13
ANDREAS LINDNER

Der deutsche Papst in Köln


EINDRÜCKE VOM W E LT J U G E N D TA G

Außerdem wollte Papst Benedikt allen


Teilnehmern auch einen Ablass ge-
währen, eine Art Teilvergebung
der Sünden, die man sich durch
die Teilnahme an der Veran-
staltung erwerben konnte.
Voller Mitleid schenkte ich
darauf jedem der Kinder ein
kleines Buch mit dem Titel
‘Roadmap to Heaven’ (CLV).
Darin wird das Evangelium er-
klärt und ich hoffe, dass die Kinder
die volle Vergebung ihrer Sünden durch den
Herrn Jesus finden werden. Zehnmal rief die Ju-
Der jüngste Teilnehmer einer Pilgergruppe aus gendleiterin mir noch ein „Vergelt´s Gott“ nach.
dem bayrischen Wald schien mir total erschöpft
zu sein. Er war zehn Jahre alt, und rote Ränder Sie kamen aus aller Welt...
zeigten die Müdigkeit seiner Augen. Aber im- Natürlich waren nicht nur diese 50 Jugendli-
merhin hatte er mit diesen Augen den Papst chen aus Bayern gekommen, sondern 1 Million
gesehen! Welch ein Glück – die Fahrt hat sich junge Katholiken waren aus über 160 Ländern
gelohnt. Trotzdem hatten die vielen Veranstal- erschienen. Das konnte man schon durch das
tungen am XX. Weltjugendtag ihn völlig ausge- Fahnengewimmel und die Vielfalt der Sprachen
Joseph Ratzinger in Köln powert. Die Gruppenleiterin berichtete mir be- und Lieder ahnen. Sie alle waren gekommen,
geistert, wie sie die Fahrt nach Köln monatelang „um IHN anzubeten“ – wie das Motto des Welt-
vorbereitet und schließlich aus zwei Pfarreien jugendtages lautete.
einen Bus mit Jugendlichen gefüllt hatte.
Papst Benedikt wurde mit so viel Begeisterung
begrüßt und bejubelt, dass meine Frau irrtüm-
„Götzenkirchen“ oder „Marienfeld“? lich dachte: „Sie sind gekommen, um IHN (den
„Jeder war Teil Am Abend vor dieser Begegnung hatte ich mir Papst) anzubeten.“
dieses Mega das Tagebaugelände angesehen, wo Papst Be-
Von einer Veranstaltung strömten die Pilger zur
nedikt am Samstag und Sonntag zu den
Events, man Nächsten: Sobald das Oberhaupt der Gläubigen
Gläubigen sprechen wollte. Der Ort, ca 20 km
seine Rede am Rheinufer beendet hatte, mach-
konnte die außerhalb von Köln gelegen, war auf meiner
ten sich die Pilger auf zum Dom, wo er wieder
Religion fassen, Landkarte mit „Götzenkirchen“ bezeichnet, aber
das Wort an sie richten würde. Das Gedränge
sie wurde für das konnte ich auf keinem Wegweiser finden.
war unvorstellbar! Nicht alle schafften es recht-
Der Name wurde wohl in „Marienfeld“ geändert.
viele lebendig.“ zeitig, denn die Brücken wurden gesperrt (teil-
Tausende von Dixi Klos wurden aufgestellt und
weise aus Sicherheitsgründen, teilweise wegen
massenweise tragbare Beichtstühle herantrans-
Überfüllung). So dauerte es nicht lange, bis
portiert. Die riesige Wiese war schon vor der
auch die Bahnhöfe wegen Überfüllung gesperrt
Veranstaltung recht matschig, und die Wolken
werden mussten. Dann war es für Stunden nicht
versprachen noch mehr Regen. Deswegen frag-
mehr möglich, über den Rhein zu gelangen.
te ich die Jugendleiterin: „Wollt ihr denn auch
mit den Kindern aufs Marienfeld? Das wird Trotzdem waren die Pilger ausgelassen und vol-
sicher sehr anstrengend, und Zelte sind nicht ler Freude – auch ohne Alkohol. Die gemeinsa-
erlaubt.“ Mit leuchtenden Augen kam die Ant- men Erlebnisse, all die religiösen Veranstaltun-
wort: „Wir haben Plastikplanen und Regen- gen und die christlichen Bands bei den nächt-
schirme. Das wollen wir uns nicht entgehen las- lichen Jugendfestivals in der Altstadt trugen
sen. Die Kinder werden sicher die ganze Nacht dazu bei. Jeder war Teil eines Mega Events, man
kein Auge zu tun.“ Genau das war ja meine Be- konnte die Religion fassen, sie wurde für viele
fürchtung! lebendig.

14
Gebete für nutzten sie Bücher und Traktate in verschieden-
einen Toten? sten Sprachen, es wurde gepredigt und disku-
tiert. Die Bücher wurden von den Katholiken
Trotzdem erwies sich teilweise mit Dankbarkeit genommen, oft aber
diese Religiösität als auch mit Skepsis. „Ist das Buch katholisch?“,
wirkungslos. Dass wurde zum Beispiel gefragt. „Es ist für Katho-
wurde mir schon vor liken, es ist aus der Bibel!“ Einige Jugendliche
Köln deutlich. Am hatten darauf einen Wutanfall, begannen laut
Vorabend meiner Ab- vor den Protestanten zu warnen. Andere lehn-
fahrt wurde Frère ten dankend ab oder gaben die geschenkten Bü-
Roger während eines cher mit Worten zurück wie: „Die Bibel wurde
Gottesdienstes in Tai- von uns Katholiken geschrieben, aber ihr Pro-
Frère Roger Schutz in Taizè zè ermordet. Die Ra- testanten habt sie verdreht und verfälscht.“
diosprecher beton- Oder: „Die Bibel ist nicht katholisch.“ Andere
ten, wie sehr sich dieser neunzigjährige Mann schrieen sogar ganz aufgebracht: „Wir sind
verdient gemacht hat um die Zusammen- katholisch, wir haben nichts mit der Bibel zu
führung von evangelischen und katholischen tun!“
Jugendlichen, und dass er sich wie kein anderer
schon seit 1945 um Flüchtlinge, Arme und Da würde Papst Benedikt natürlich nicht zu- Um verlorene
Ausgestoßene gekümmert und sich für sie ein- stimmen, aber die Frage ist, ob er den Weg der Menschen zu
gesetzt hat. Viele der Jugendlichen in Köln Errettung durch den Herrn Jesus selbst kennt.
Die Jugendlichen waren voll Begeisterung und erreichen,
kannten und schätzten diesen Mann - etliche
hatten sein Meditations-Zentrum in Taizè be- Eifer, aber mit wenig Erkenntnis. Das könnte ist es nötig,
sucht. Deswegen löste sein Tod tiefe Betroffen- behoben werden, wenn mehr von uns sich dafür etwas zu un-
heit aus. Man wollte zwar das Programm am einsetzen würden, das Evangelium zu diesen ternehmen.
Weltjugendtag nicht ändern, aber es wurde ver- jungen Leuten zu bringen. Dazu wird es andere
Gelegenheiten geben, vielleicht bei Großveran- Wir dürfen
sprochen, täglich in jeder Messe für die Seele
von Frerè Roger zu beten. Das drückt sicher eine staltungen durch passende Literatur oder im keine Mühen
große Wertschätzung aus, zeigt aber auch die Alltag bei den jungen Leuten, mit denen wir es scheuen!
Wirkungslosigkeit der Religion. immer wieder zu tun haben. Es würde sich loh-
nen, die Hindernisse in uns und um uns zu über-
Offensichtlich kann man nicht einmal bei Frerè winden. Wem es an Ideen fehlt, wie man solche
Roger sicher sein, dass er schon im Himmel ist Menschen erreichen kann, dem empfehle ich die
und volle Vergebung erlangt hat. Dabei ist er der Bücher „Der Insider“ und „Im Gespräch mit Ka-
Mann, der sich „am meisten verdient gemacht tholiken“ (beide CLV).
hat“ um Ökumene und Ausländer. Und trotzdem
ist das offensichtlich nicht genug, um bei Gott Vorbildlicher Einsatz – aber wofür?
angenommen zu sein – weitere Gebete von allen
Aber es kommt nicht darauf an, mehr Informa-
Gläubigen bei allen Messen am Weltjugendtag
tionen zu bekommen, mehr zu lesen oder darü-
sollen nötig sein, damit er aus dem Fegefeuer
ber zu reden. Um diese verlorenen Menschen zu
gerettet wird!
erreichen, ist es nötig, etwas zu unternehmen.
Da fragt man sich natürlich, inwieweit all die Man darf keine Mühen scheuen! Da muss ich
Messen, die Segnungen durch den Papst und der den Bewohnern von Köln ein Lob aussprechen.
Ablass auf dem Marienfeld Sicherheit geben Sie haben in diesen Tagen viel auf sich nehmen
können, dass man ewiges Leben hat. Der Katho- müssen: Die Rheinbrücken wurden immer wie-
lik kennt keine Sicherheit, denn in seinen Augen der gesperrt, Bahnhöfe wurden wegen Überfül-
ist es unmöglich, schon auf Erden die Vergebung lung geschlossen, der Verkehr brach zusammen
und Heilsgewissheit zu erlangen. Er hofft es, er und viele andere Unannehmlichkeiten wurden
glaubt es, weiß es aber nicht mit Sicherheit, dass ihnen zugemutet. Ein Reporter drückte aus, was
seine Sünden vergeben sind. Manche wissen die Stadt fühlte: „Wenn all das dazu geführt hat,
nicht einmal, dass sie Vergebung brauchen - dass ein Besucher sich in die Stadt Köln verliebt
dass sie verloren sind. hat, so hat sich der ganze Aufwand gelohnt.“
Als ich das im Kölner Express las, dachte ich:
„Wir sind katholisch, wir haben „Wenn auch nur einer sich in den Herrn Jesus
nichts mit der Bibel zu tun!“ ´verliebt´ und sich bekehrt, würde sich noch viel
Deswegen war ich froh, auch einige Gläubige mehr Mühe lohnen!“ Wenn echte Christen diese
auf dem Weltjugendtag zu treffen, die sich be- Einstellung hätten – es wäre gar nicht auszu-
mühten, das Evangelium zu verbreiten. Dazu be- denken, was der Herr durch sie tun könnte! ■

15
Übersetzt von Gerrit Alberts

Gott erhört Gebet TEIL 1


EINE PREDIGT VON GEOR G MÜLLER, BRISTOL, IM JAHR 1879

Bittet, und es wird euch gegeben werden; sucht, und ihr werdet finden;
klopft an, und es wird euch aufgetan werden. Denn jeder Bittende empfängt,
und der Suchende findet, und dem Anklopfenden wird aufgetan werden.
– Matthäus 7,7-8 –

Unser himmlischer Vater liebt alle seine Kinder Wäre es unsere Aufgabe gewesen, Verheißungen
mit unendlicher Liebe. Das schließt ein: Er liebt für das Gebet zu formulieren, wüsste ich nicht,
jedes seiner Kinder - sogar das kläglichste und wie wir die Worte übertreffen könnten: „Bittet,
schwächste – mit der gleichen Liebe, mit der er und es wird euch gegeben werden.“ Angesichts
seinen eingeborenen Sohn liebt. In seiner un- der Tatsache, dass die Verheißung so umfassend,
endlichen Liebe weiß er, wie groß, zahlreich und so tief, so breit, so wertvoll in jeder Hinsicht ist,
verschiedenartig ihre Versuchungen, Schwierig- haben wir Bibelaussage mit Bibelaussage zu ver-
keiten und Plagen sind, während sie hier durch gleichen, weil andere Teile der Heiligen Schrift
das Tal der Tränen gehen. In seiner Gnade hat er uns Ergänzungen und Bedingungen lehren.
überreichlich Vorsorge getroffen, indem er sehr Wenn wir sie missachten, wird uns der volle
Wenn wir die wertvolle und ermutigende Verheißungen be- Nutzen des Gebetes entgehen.
Verheißungen züglich des Gebets gegeben hat. Wenn sie ihre
Nach meinem Urteil dürfen wir nicht den Ab-
der Heiligen Probleme, Nöte und Versuchungen ihrem himm-
schnitt in 1Joh 5, 13-15 aus den Augen verlieren:
lischen Vater bringen und seine Macht, seinen
Schrift miss- Rat und seine Leitung suchen würden – getreu „Dies habe ich euch geschrieben, damit ihr
achten, wird dem liebevollen Rat und der Anweisung der Hei- wisst, dass ihr ewiges Leben habt, die ihr glaubt
uns der volle ligen Schrift: „Alle eure Sorgen werft auf ihn!“ – an den Namen des Sohnes Gottes. Und dies ist
Nutzen des wäre die Lage der meisten Kinder Gottes ganz die Zuversicht, die wir zu ihm haben, dass, wenn
anders, als sie ist! wir etwas nach seinem Willen bitten, er uns
Gebetes hört. Und wenn wir wissen, dass er uns hört, um
entgehen! Weiterhin liebt uns unser edler Herr Jesus was irgend wir bitten, so wissen wir, dass wir die
Christus mit derselben Liebe, mit welcher der
Bitten haben, die wir von ihm erbeten haben.“
Vater ihn liebt. Glauben wir das?
Diese Aussagen, dass der Vater seine Kinder mit 1. Nach seinem Willen bitten
derselben Liebe liebt wie seinen eingeborenen
Hier ist der erste Punkt, den wir im Zusammen-
Sohn und der Herr Jesus Christus uns mit der-
hang mit Gebet besonders zu beachten haben:
selben Liebe liebt – nämlich mit unendlicher
Liebe – und dass er mit dieser Liebe das erbärm- Wenn wir bitten und möchten, dass unsere An-
lichste und schwächste seiner Kinder liebt, mag liegen erhört werden, müssen wir zuerst darauf
einigen befremdlich erscheinen. Doch dies ist achten, dass unsere Bitten seinem Willen und
die Aussage der Heiligen Schrift in Joh 15, 9 und Sinn entsprechen. Unser Segen und unser Glück
17, 23. sind innig verbunden mit der Heiligkeit Gottes.
Unser erhabener Herr Jesus Christus, der uns mit Angenommen, in Bristol lebt ein Berufstätiger.
solcher Liebe liebt, ging durch Schwierigkeiten Leute, die mit ihm vertraut sind, kennen ihn
und Versuchungen wie die unseren, als er in die- als einen trägen Menschen, der sich vor Arbeit
ser Welt war. Er wurde verächtlich behandelt, scheut und sich, wann immer er kann, davor
dieser Gesegnete „hatte nicht, wo er sein Haupt drückt und sich einen lauen Job macht. Ange-
hinlegen konnte“, und wurde „in allem in gleicher nommen, dieser Mensch hat von den Verhei-
Weise versucht wie wir, ausgenommen die Sünde“. ßungen für das Gebet gehört und sagt: „Jetzt
Er kennt die Lage seiner Jünger in dieser Welt will ich herausfinden, ob diese Dinge stimmen.
und gab die wertvollen Verheißungen, die wir Ich werde Gott um 100.000 Pfund Sterling
über das Gebet gelesen haben. Wenn wir davon bitten. Dann kann ich mir selbst schöne Tage
guten Gebrauch machen, werden wir ihn als machen, herumreisen und mich vergnügen.“
Lastenträger haben, der in Zeiten des Leides, Angenommen, er betet jeden Tag für diese
der Schwachheit und der Plagen hilft – in einem große Summe – wird er sie bekommen? Mit
Wort: in allen Varianten des Lebens. Sicherheit nicht! Warum nicht? Er bittet nicht,

16
um den Armen mehr helfen oder um sich mehr auf ihn übertragen, damit seine Gerechtigkeit
dem Werk Gottes widmen zu können, sondern auf uns übergehen würde. Und jetzt bekommt
er bittet, um sein Leben in Müßiggang zu ver- ein Sünder – und sei er der gemeinste und
bringen und die Vergnügungen dieser Welt zu nichtswürdigste Schuft unter dem Himmel –
genießen. Er bittet nicht nach dem Willen Vergebung, wird gereinigt und gerechtfertigt -
Gottes, und deshalb wird er keine Antwort das bedeutet, er wird als gerecht angesehen –
bekommen, wie lange er auch ernsthaft beten und das geschieht durch sein Vertrauen auf den
mag. Die Zusicherung der Erhörung unserer Herrn Jesus Christus zur Errettung seiner Seele.
Gebete haben wir nur, wenn wir nach dem Auf diesem Weg kommt ein Sünder in den
Willen Gottes bitten. Himmel.
So wie wir schließlich durch den Glauben an den
2. Im Namen des Herrn Jesus bitten Herrn Jesus vor Gott bestehen werden, so ist
Als zweiten Punkt sollten wir beachten, nicht es jetzt, wenn wir Gott im Gebet nahen. Wenn
aufgrund unserer eigenen Qualitäten und Ver- wir möchten, dass unsere Bitten erhört werden,
dienste zu bitten, sondern – wie die Schrift es dürfen wir nicht in unseren eigenen Namen zu
ausdrückt – „im Namen des Herrn Jesus Christus“. ihm kommen, sondern als Sünder, die auf Jesus
vertrauen, die durch den Glauben an seinen
Ich verweise auf Joh 14, 13-4:
Namen mit dem auferstandenen Herrn vereinigt
„Um was irgend ihr bitten werdet in meinem sind; die durch das Vertrauen auf ihn Glieder des
Namen, das werde ich tun, damit der Vater Leibes geworden sind, von dem er das Haupt ist.
verherrlicht werde in dem Sohn. Wenn ihr Niemand soll davon ausgehen, dass er aus sich
um etwas bitten werdet in meinem Namen, selbst heraus gut genug ist. Ich verdiene nichts
werde ich es tun.“ als die Hölle. Wenn wir er-
hörlich beten
Diese Aussage wird wiederholt, um die Bedeu- Seit 54 Jahren und 9 Monaten lebe ich – durch
tung dieser Wahrheit zu betonen. Denn wenn die Gnade Gottes – in der Furcht des Herrn. wollen, dürfen
etwas zwei Mal in Gottes Wort gesagt wird, Durch seine Gnade lebe ich ein Leben, dass nie- wir nicht in un-
können wir sicher sein, dass uns ein beachtens- mand auf mich zeigen und sagen kann, ich sei seren eigenen
wertes und wichtiges Thema vorgestellt wird. ein Heuchler, oder mich beschuldigen kann, ich Namen zu ihm
lebe in einer Sünde. Dennoch, wenn ich das
Was bedeutet diese Aussage? Wenn wir in den kommen, son-
bekomme, was ich verdiene, kann ich nichts als
Himmel kommen möchten, wie können wir dies dern als Sünder,
die Hölle erwarten. Genau so ist es mit euch,
erreichen? Auf der Grundlage unserer eigenen
auch mit dem besten und heiligsten Menschen, die auf Jesus
Qualitäten, Verdienste und unseres eigenen
der gefunden werden kann. Deshalb können wir vertrauen.
Wertes? Weil wir nicht so schlecht sind wie die
nicht aufgrund unserer eigenen Gerechtigkeit
anderen? Weil wir regelmäßig in den Gottes-
erwarten, dass unsere Gebete erhört werden.
dienst gehen? Weil wir den Armen etwas geben?
Aber Jesus ist würdig, und um seinetwillen kön-
Auf diesem Weg wird mit Sicherheit keiner in
nen unsere Gebete erhört werden. Es gibt nichts,
den Himmel kommen. Es ist völlig richtig, in den
dass Gott zu wertvoll, zu teuer oder zu groß ist,
Gottesdienst zu gehen. Es ist in Ordnung, von
um es ihm zu geben. Er ist würdig. Er ist der
dem Überfluss, den Gott uns gibt, den Armen zu
makellose, heilige Sohn, der unter allen Um-
geben. Es ist wichtig, nach moralisch guten
ständen nach dem Willen Gottes handelte. Und
Kriterien zu handeln. Aber auf diesem Weg kann
wenn wir ihm vertrauen, uns in ihm bergen,
ein armer Sünder nicht in den Himmel kommen.
wenn wir ihn nach vorne bringen und uns in
Wir müssen unseren von Natur aus verlorenen
den Hintergrund, uns auf ihn gründen und auf
und verdorbenen Zustand sehen und dass wir
seinen Namen berufen, dann können wir erwar-
nichts als Strafe verdient haben. Der beste
ten, dass unsere Gebete beantwortet werden.
Mensch in dieser Versammlung, in dieser Stadt,
in diesem Land oder in der ganzen Welt ist ein Jemand mag sagen: „Ich habe lange Jahre für
Sünder und verdient Bestrafung. Niemals seit meine unbekehrten Kinder gebetet. Aber sie
dem Fall von Adam hat ein einziger Mensch sind immer noch nicht bekehrt. Ich habe den
aufgrund seines Gutseins den Himmel erreicht. Eindruck, dass meine Gebete nicht beantwortet
werden. Ich bin so unwürdig.“
Im Alten Testament war es notwendig, voraus zu
schauen auf den Messias. Nach dem Ende des Das ist falsch. Die Verheißungen sind besonders
Alten Bundes ist es notwendig, auf den Messias für solche – für die Schwachen, die Jämmer-
zurückzublicken. Als er am Kreuz hing und sein lichsten, die Unwissenden, die Bedürftigen. Alle,
Blut vergoss, erlitt er an unserer Stelle die Stra- die um Christi willen bitten, sind berechtigt, die
fe, die wir verdienten. Alle unsere Schuld wurde Erhörung ihrer Gebet zu erwarten.

17
Aber wenn jemand sagt: „Ich lebe in Sünde, ich seinen eigenen Sohn nicht verschont und ihn
gehe gewohnheitsmäßig weiter auf einem bö- nicht vom Tod zurückgehalten hat. Mit diesen
sen Weg“, dann kann sein Gebet nicht erhört Beweisen der Macht und Liebe Gottes werden
werden. In Psalm 66,18 lesen wir: wir gewisslich, wenn wir glauben, empfangen
und bekommen.
„Wenn mein Herz es auf Frevel abgesehen
hätte, so hätte der Herr nicht gehört.“ Angenommen wir beten erstens für Dinge nach
dem Willen Gottes – und nur solche können zu
Das bedeutet: Wenn ich in Sünde lebe und einen
unserem Nutzen sein – zweitens im Vertrauen
gottverhassten Weg gehe, kann ich nicht mit
auf die Verdienste und die Gerechtigkeit des
der Erhörung meiner Gebete rechnen.
Herrn Jesus Christus, drittens im festen Glauben
an die Macht und Bereitschaft Gottes, viertens
3. Auf Gott vertrauen ausdauernd und geduldig, bis Gott uns den
Eine dritte Bedingung ist, dass wir auf die Macht Segen gibt, den wir erbitten. Beachten wir:
und Bereitschaft Gottes vertrauen, unsere Nichts wird in dem Text gesagt über die Zeit und
Gebete zu beantworten. Dies ist sehr wichtig. In die Umstände, unter denen die Gebetserhörung
Mk 11,24 lesen wir: „Alles, um was ihr betet und stattfindet. „Bittet, und es wird euch gegeben wer-
bittet“ – um was immer es gehen mag – „glaubt, den.“ Dies ist eine sichere Zusage, aber ohne
dass ihr es empfangt, und es wird euch werden“. Zeitlimit. „Suchet, und ihr werdet finden. Klopfet an,
Ich habe unveränderlich in den 54 Jahren und 9 und euch wird aufgetan.“ Deswegen müssen wir
Monaten meines Glaubenslebens erfahren, dass geduldig und ruhig im Gebet fortfahren, bis
wenn ich nur glaubte, ich sicher war, zu Gottes Gott antwortet. Einige mögen sagen: „Ist es
Zeit die Sache zu bekommen, um die ich gebe- notwendig, eine Sache zwei, drei, fünf oder
ten habe. Ich möchte euch dies besonders ans sogar zwanzig Mal vor Gott zu bringen? Reicht
Herz legen, Glauben an die Macht und Be- es nicht, wenn ich sie ihm einmal sage?“ Wir
reitschaft Gottes zu haben, eure Gebete zu be- könnten genau so gut sagen, dass es überhaupt
antworten. Wir müssen glauben, dass Gott in nicht notwendig ist, ihm ein Anliegen zu sagen,
der Lage und willens ist. Um seine Macht zu denn er weiß im Voraus, was wir brauchen. Aber
erkennen, müssen wir nur auf die Auferweckung er möchte unser Vertrauen auf die Probe stellen,
des Herrn Jesus achten. Gott erweckte ihn aus damit wir unsere Position als Geschöpfe gegen-
den Toten. Er muss allmächtig sein. Um die Liebe über dem Schöpfer beständig beibehalten.
Gottes zu erkennen, musst du nur zum Kreuz
Christi blicken und seine Liebe sehen, indem er (Wird im nächsten Heft fortgesetzt)

ALFRED UND MARION MUDERSBACH

Die Nadel im Heuhaufen


DIE GESCHICHTE EINER GEBETSERHÖRUNG

„Ich schaue hinauf zu den Bergen – woher kann ich gefunden worden. Die Polizei vermutet, dass der
Hilfe erwarten? Meine Hilfe kommt vom HERRN, Wagen schon längst nach Südost-Europa ver-
der Himmel und Erde gemacht hat!" Psalm 121,1 schoben wurde. Alfred ist diese Tage noch viel
umhergefahren. Er gab die Hoffnung nicht auf,
Auch wenn der Die Missionarin Marion Mudersbach berichtete das Auto wieder zu finden. Die Versicherung
Wagen noch nicht im Mai aus Nord-Italien: „Nachdem Unbekannte wollte bei der Zulassung das Auto nicht gegen
schon dreimal versucht hatten unser Auto zu Diebstahl versichern, da es schon 10 Jahre alt
gefunden wurde –
stehlen, ist es ihnen nun endlich gelungen. Die war. Wir sind sehr traurig, weil Freunde für den
Alfred gab die Diebe haben trotz 3-facher Sicherung unseren Bus Geld geopfert (gespendet) hatten, damit wir
Hoffnung nicht grünen Kleinbus gestohlen. Es war nachts um ihn für den Missionsdienst einsetzten konnten.
auf, das Auto 1.00 Uhr, als ich nicht schlafen konnte und aus Doch GOTT weiß wozu das gut ist! Und wir wol-
dem Fenster schaute. Ich wunderte mich, dass len in allem dankbar sein. Bitte betet für diese
dennoch wieder-
das Auto nicht auf dem gewohnten Platz stand. Situation, dass das Auto wieder zurückkommt.
zufinden. Alfred ging sofort zur Polizei und erstattete Wenn es jemand sieht, bitte sofort melden, da
Anzeige. Doch bis jetzt ist der Wagen nicht der Diebstahl europaweit gemeldet ist.“

18
„Doch ich hoffe, dass der Herr mich nicht Sogar in der „Giornale di Vicenza", Petrus ging hinter dem Engel aus der Zelle.
allein lässt in meinem Elend. Vielleicht unserer Stadtzeitung und im Regio- Aber die ganze Zeit über konnte er nicht
verwandelt er in Segen.“ 2Sam 16,12 nalfernsehen wurde von dem Vorfall glauben, dass all dies wirklich geschah.
berichtet. Ja, die Kriminalität nimmt Er meinte, er hätte geträumt. Apg 12,9
Hallo Ihr Lieben alle! HERR JESUS,
immer mehr zu. Doch wir wollen GOTT
warum? Alfred war zwei Tage in Süd- Liebe Freunde, so wie Petrus fühlte
das Richten überlassen. ER sagt ja in
Deutschland um ein preiswertes, ge- ich mich vorgestern Nacht. Ein guter
seinem Wort, dass wir in der letzten
brauchtes Ersatz-Auto zu besorgen. Freund rief abends aus einem Vorort
Zeit unser Haupt erheben sollen um
Wie Ihr alle wisst, wurde ja unser von Vicenza an und sagte, er hätte
auf den wiederkommenden JESUS zu
Kleinbus vor einem Monat gestohlen. einen VW-Bus gesehen, der unserem
schauen. Wie oft sind wir allein auf
Gestohlenen sehr ähnlich wäre.
Gestern Abend, 9. Juni, ist er mit sei- diese Welt konzentriert und sehen nur
nem Freund gut in Vicenza angekom- unsere „Tribulationen", wie hier in Sofort fuhr ich zu der besagten Stelle,
men. Er hat einen VW Bus aufgetrie- Italien Trübsale genannt werden. um zu sehen, ob es wirklich unser Au-
ben, der trotz fortgeschrittenem Alter Menschlich gesehen ist es schlimm, to sei. Als ich den abgestellten Klein-
in gutem Zustand ist. Wir haben uns doch JESUS bleibt der Sieger! Kurz bus sah, war ich mir sehr unsicher, da
so gefreut und waren sehr dankbar. nach dem ersten Diebstahl hatte uns er in einigem Abstand im Hinterhof
Noch am selben Abend brachte Alfred u.a. ein Ehepaar (das wir bisher nicht eines Hauses stand. Sicherheitshalber
seinen Begleiter nach Hause. Als er kannten) finanziell so unterstützt, dass rief ich die Carabinieri an und fragte,
eine halbe Stunde später wiederkam, wir in der Lage waren, ein gebrauch- ob sie kommen und das Auto über-
war auch das neue Auto schon wieder tes Ersatzauto zu kaufen. Schon bei prüfen könnten. Nach etwa einer
direkt vorm Haus gestohlen worden! der Überführung lobten wir GOTT für Stunde kamen sie endlich. Erst als wir
seine Wunder. Ich wollte den Bus gemeinsam den Hof betraten, wurde
Wir sind recht fertig und durcheinan-
gleich am nächsten Tag mit dem ich sicherer. An dem Auto waren etli-
der – können das alles nicht verste-
Kurzzeit-Kennzeichen zur Zulassungs- che Veränderungen vorgenommen
hen. Doch auch wenn wir nicht be-
stelle bringen, eine Alarmanlage ein- worden. Aber ich erkannte einige De-
greifen, warum GOTT das zugelassen
bauen und gegen Diebstahl versichern tails unsers Autos wieder. Als ich mei-
hat, vertrauen wir ihm dennoch wei-
– und dann das! nen Schlüsselbund hervorholte und
ter, dass alles ein gutes Ende haben
den alten VW-Schlüssel ins Türschloß
wird. Bitte, bitte betet für uns! Danke! Wir versuchen alle „Hebel" in Bewe-
steckte, konnte ich auf- und absper-
gung zu setzen, dass die beiden Fahr-
Unglaublich aber wahr: Innerhalb ren. Für das Auto existierten keine Pa-
zeuge doch noch wiedergefunden
eines Monats wurden uns zwei wich- piere. Außerdem konnte es nur mit
werden. Doch die Polizei verhält sich
tige Autos gestohlen, die wir zum zwei Drähten gestartet werden. Letzte
recht passiv. Nur unser HERR kann
Dienst JESU hier brauchen. Als ich bei Sicherheit gab die Fahrgestell-Nr. Sie
unumschränkt wirken, auch durch
den Carabinieri saß um Anzeige ge- stimmte mit meinen Papieren überein.
eure Gebete. Vielen Dank Euch allen,
gen Unbekannt zu erstatten, musste Das Auto hatte mittlerweile ein Kenn-
die in dieser Zeit an uns denken. Un-
ich an den obigen Vers denken. Ich zeichen von Moldawien. Die Frau im
ser Sohn David war durch die ganze
hatte ihn gerade in der Stillen Zeit Haus meinte, dass ihr Sohn das Auto
Situation so mitgenommen, dass er
entdeckt. Offenbar musste auch Kö- von jemand ausgeliehen habe.... Die
wieder starkes Asthma bekam. Er
nig David Schweres durchmachen. Polizei wird sich darum kümmern.
konnte fast einen Monat nicht zur
Doch wollen wir bei alledem den
Schule. Doch wir gehen ja als Nach- Ich jubelte und pries GOTT - ER ist so
Glaubensblick nicht verlieren. Wir
folger JESU einem Ziel entgegen, wo gross. Dachte aber nach all den Wo-
vertrauen, dass GOTT die Situation so
weder Rost noch Diebstahl uns das chen wie Petrus, dass ich träumte.
gebrauchen kann, dass Sein Name
Leben schwer machen. Wie viele haben gebetet und nun hat
verherrlicht wird! Es ergeben sich
JESUS erhört! IHM alle Ehre! Vielen
manche gute Gespräche über den Euch allen viel Mut um in allen Situa-
Dank für all Eure Gebete und Hilfen
Glauben und wir werden natürlich tionen JESUS zu vertrauen. Eure drei
die wir in diesen schwierigen Wochen
beobachtet, wie wir uns verhalten. „Italiener" Alfred, Marion & David!
erlebt haben. Nun bekümmern wir
uns darum, dass wir ein italienisches
Nummernschild bekommen. Betet
mit, dass es bei den Behörden schnell
geht und endlich wieder mit dem Bus
Büchertisch-Einsätze machen können.
Betet auch, dass JESUS verherrlicht
wird, der auch eine "Nadel im Heu-
haufen" finden lässt!
Vielen Dank für alle Gebete und auch
Euch viel Mut, alles von diesem wun-
derbaren HERRN JESUS zu erwarten!
Eure Alfred, Marion und David ■

19
VORANKÜNDIGUNG:

Missionsfreizeit 2006
im Freizeitheim Schoppen
26. - 29. Januar 2006
Vorankündigung der Für jeden Missions-Interessierten
BIBELSTUDIER-FREIZEITEN und solche, die es gerne werden wollen.
im Freizeithaus Schoppen
(Gemeinde-Älteste sind besonders gefragt)
14. – 20. Mai 2006 Mit Mitarbeitern der Zentral-Afrika-Mission
10. – 16. Sept. 2006 (Herbert Martin, Hartmut Schulte, u.a.)
Bei Interesse bitte vormerken. Anmeldung online über www.schoppen.org
Anmeldemöglichkeit unter: oder über Volker Klaas, Im Brannten 10,
www.schoppen.org 58540 Meinerzhagen (Fam.Klaas@glomeex.de)
Von erfahrenen Missionaren lernen!

Watchman Nee
VORANKÜNDIGUNG:

Nach dem Kurzbibelschule


im Ruhrgebiet
Geist wandeln Hattingen, Haus Friede
20. - 26. Nov. 2005
Gott sandte seinen Sohn ... Ein Intensiv-Bibel-Seminar, das zu einer
objektiven Bibelauslegung verhelfen soll
und verurteilte die Sünde im (Mindest-Teilnehmerzahl: 30 Personen)
Fleisch, damit die Rechtsfor-
Mit Arnd Bretschneider, Martin Heide, Wim
derung des Gesetzes erfüllt Hoddenbagh, Eberhard Hof, Herbert Martin,
wird in uns, die wir nicht W. Vreemann, M. Vedder u. Werner Mücher
nach dem Fleisch, sondern Anmeldung: Christl. Bücherstube Hattingen
Kleine Weilstr. 1, 45525 Hattingen
nach dem Geist wandeln. online über www.samstag-bibel-seminar.de
Römer 8,3

Was heißt „nach dem Geiste wandeln“? VORANKÜNDIGUNG:


Es heißt zweierlei. Erstens: es ist keine An- Samstags-Bibel-Seminar
strengung, sondern einfach ein Wandeln. im Ruhrgebiet Jeden 3.
Einst versuchte ich „nach dem Fleisch“ Gott
Hattingen, Haus Friede Samstag
zu gefallen, und es war eine bedrückende
im Monat
und fruchtlose Bemühung; an deren Stelle ab dem 21.03.2006
tritt nun das stille und ausruhende Sich-
verlassen auf „Seine Kraft, die mächtig in mir Ein Intensiv-Seminar, das in einem Jahr den
wirkt“. Darum stellt Paulus im Galaterbrief Überblick über die ganze Bibel ermöglicht.
den WERKEN des Fleisches die FRUCHT des (Auch Tagesgäste nach Anmeldung mögl.)
Geistes gegenüber. Mit A. Bretschneider, M. Heide, W. Mücher,
Und zweitens: „wandeln nach“ heißt folgen. G. Alberts, W.+G. Hoddenbagh, M. Vedder,
Und damit auch Unterordnung, denn Er hat E. Hof, V. Braas, M. Schibli u. W. Vreemann
die Führung. Nach dem Geiste wandeln be- Anmeldung: Christl. Bücherstube Hattingen
deutet, sich dem Geist in allem zu unterwer- Kleine Weilstr. 1, 45525 Hattingen
fen. Die Initiative in unserem Leben muss also online über www.samstag-bibel-seminar.de
bei Ihm liegen. Eines kann der, der nach dem Kontaktperson: H. Martin: 0234-9413027
Geist wandelt, nicht tun: vor ihm herlaufen! K. Günter: 02324-685727
H. Krüger: 0234-795610

20
BUCHBESPRECHUNGEN
James G. McCarthy Buch kapitelweise und mit einem Kuli oder Markierstift in der
Im Gespräch mit Katholiken Hand lesen, um markante Sätze unterstreichen zu können, wie
zum Beispiel diese:
CLV, Pb., 216 S., € 8,50
„Sind Menschen zufrieden damit, nichts zu sein, dann kann ihnen
Der Autor wuchs in Irland in einer streng Gott alles sein“ (S. 48).
katholischen Familie auf und kennt das katho-
lische Lebensgefühl aus eigener Erfahrung. „Gott will uns nicht trotz unserer Schwachheit und Unzuläng-
Nach seiner Bekehrung zu Jesus Christus und lichkeit gebrauchen, sondern ausgerechnet deswegen“ (S. 49).
seinem Austritt aus der röm.-kath. Kirche sah er es als seine „Hochmut ist eine Art moralischen und geistlichen Irrsinns“ (S. 63).
Berufung an, vor allem katholische Menschen für den biblischen
Glauben zu gewinnen. Aus dieser inzwischen jahrzehntelangen „Solange die Gemeinde Jesu Narben trug, kam sie voran. Als sie
Arbeit „Good News for Catholics“ entstanden einige Bücher wie anfing Medaillen zu tragen, erlahmte sie“ (S. 125).
z.B. „Das Evangelium nach Rom“ und der Dokumentarfilm „Fels im Dieses Buch ist sehr gut geeignet zur persönlichen Erbauung, aber
Wandel der Zeit“. auch – nicht zuletzt wegen des günstigen Preises – um anderen
Die vielen Briefe, Begegnungen und Gespräche mit katholischen eine Freude zu machen.
Menschen, Klerikern und Ordensleuten haben ihren Niederschlag Wolfgang Bühne
in diesem Buch gefunden. Es wurde mit dem Ziel geschrieben,
Christen, die wenig Berührung mit dem Katholizismus und seinen Benedikt Peters
Lehren hatten, einen Überblick über die zentralen Irrtümer der Der unausforschliche
katholischen Kirche zu geben, ihnen aber auch die Lebens- und Reichtum des Christus
Denkweise überzeugter Katholiken zu vermitteln. Deswegen schil-
dert der Autor viele Gespräche und Erlebnisse, die dieses wertvol-
Der Epheserbrief und die Gnadenlehre
le Buch zu einer guten, sehr interessanten und anregenden Betanien, Pb., 158 S., € 8,50
Informationsquelle machen. Diese seit einigen Jahren vergriffene Auslegung
Auch wenn McCarthy die falschen Fundamente und die Irrtümer des Epheserbriefes (damals unter dem Titel
der katholischen Dogmen deutlich und überzeugend darstellt, „Pulsierendes Leben“) ist nun in einer völlig neu überarbeiteten
warnt er davor, in Gesprächen mit Katholiken die Konfrontation und erweiterten Neuauflage erschienen. Aufmerksame Leser, die
zu suchen, sondern vielmehr mit ihnen zunächst das NT zu lesen. beide Ausgaben vergleichen, werden feststellen, dass der Autor in
Die Erfahrung zeigt, dass Katholiken selten durch Streitgespräche einer wichtigen theologischen Frage seine frühere Überzeugung
aber oft durch das Lesen der Bibel gelernt haben, die Wahrheit korrigiert hat: In der Lehre vom „unfreien Willen des Menschen“.
vom Irrtum zu unterscheiden. Der Autor ermutigt zu einem wei- Weil das Thema „Auserwählung“ eines der zentralen Themen des
sen, liebevollen und behutsamen Umgang mit Katholiken und gibt Epheserbriefes ist, musste die Auslegung der ersten Ausgabe an
aus seiner reichen Erfahrung wertvolle Hilfen, Anregungen und einigen Stellen korrigiert und ergänzt werden.
Ratschläge. Zusätzlich enthält diese wertvolle Vers-für-Vers-Auslegung drei
Ein sehr ermutigendes Buch für alle, die im Verwandten- oder wichtige Anhänge: „Die „Verdorbenheit und Verlorenheit des Men-
Bekanntenkreis Katholiken kennen und die sie zum lebendigen schen“, „Eine kurze Zusammenfassung der Gnadenlehre des Apos-
Glauben an den Herrn Jesus führen möchten. tels Paulus“ und „Erweckung und Vorherbestimmung“.
Wolfgang Bühne Die ausgewogenen und biblisch untermauerten Ausführungen zu
diesen drei oft heftig umstrittenen und nicht einfachen Themen
J.Oswald Sanders
sind eine wertvolle Bereicherung dieser Auslegung, die das Herz
Zur geistlichen Reife des Lesers für den „unausforschlichen Reichtum des Christus“
CMV, Pb., 200 S., € 6,90 begeistern möchte.
Ein Buch von J.O. Sanders zu lesen ist immer Wolfgang Bühne
mit einer geistlichen Erfrischung verbunden. T. E. Koshy
Der frühere Leiter der ÜMG (früher „China- Baght Singh – Ein auserwähltes
Inland-Mission“) schreibt aus langer Erfahrung Werkzeug Gottes in Indien
und das schlägt sich in seinen Ausführungen
CLV, gb., 308 S., € 9,90
nieder. Er unterscheidet in diesem Buch drei Arten von Gläubigen:
den geistlich reifen, den geistlich unreifen und den geistlich kran- Als Baght Singh im Jahr 2000 von Gott heim-
ken Christen. In 19 Kapiteln versucht er den Nöten und gerufen wurde, hatte er das erstaunliche Alter
Bedürfnissen dieser drei Gruppen zu begegnen. Er stellt drei von 97 Jahren erreicht. Er war in einem reichen
Thesen auf: „Gottes Vorsehung will dein Bestes“, „Christi indischen Elternhaus aufgewachsen, studierte
Erscheinung überwältigt“ und „Gottes Geist will dich erfüllen“ und in England und kam dort auf dramatische Weise zum Glauben.
zeigt damit, wie Gott uns zur geistlichen Reife bringen möchte. Bereits als junger Christ hatte er eine große Liebe zum Wort Gottes
und zu den Menschen, die seinen Erlöser noch nicht kannten.
Wie in allen seinen Büchern bringt Sanders viele Beispiele aus der
Kirchengeschichte und treffende Zitate bekannter Autoren, die Nach seinem Studium kehrte er nach Indien zurück, wurde dort
seine Ausführungen illustrieren und bereichern. Man sollte dieses aber wegen seines klaren Bekenntnisses zu Jesus Christus von sei-
ner Familie ausgestoßen und von seiner Frau verlassen. Von diesem James G. McCarthy
Zeitpunkt an lernte er in Armut und völliger Abhängigkeit vom Dies ist mein Leib
Herrn zu leben und in allen Lebensfragen auf Gott zu vertrauen.
Die Heilige Messe
Der Autor – ein langjähriger Mitarbeiter Baght Singhs – schildert und das Opfer Jesu Christi
in dieser Biographie, wie Gott diesen Mann durch viele Prüfungen CMD, brosch., 18 S., Format A5, € 1,-
und notvolle Erfahrungen zu einem wertvollen Werkzeug zuberei-
tete, welches Tausenden von Menschen in aller Welt zum Segen „Ist die Eucharistie ein Symbol oder ein Opfer?
wurde. Ihre Antwort wird von einer weit gewichtigeren
Frage abhängen, welche sich jeder selbst stel-
Sein Bibelstudium, sein Gebetsleben, sein Warten auf die klare len muss: vertraue ich allein auf das Opfer Jesu Christi am Kreuz
Führung des Heiligen Geistes, seine Bereitschaft, ohne als ausreichende Bezahlung für meine Sünden? Ihre Antwort auf
Kompromisse in allen Fragen nur dem Wort Gottes zu folgen ist für diese Frage wird nicht nur bestimmen, was Sie jede Woche tun,
jeden Leser eine Herausforderung und Ermutigung. sondern, wo Sie ihre Ewigkeit verbringen werden.“ (S. 14)
Georg Verwer, der Gründer und Leiter von „Operation Mobili- In diesem Heft geht der Autor auf diese wichtige Frage ein und
sation“, der mit seinen Teams in Indien Jahrzehnte mit Baght Singh zeigt, dass nur die symbolische Sichtweise der Worte Jesu „Dies ist
zusammengearbeitet hat, schrieb über seine Erfahrungen: „Meine mein Leib ... dies ist mein Blut“ dem Lehrstil Jesu, der Gesamt-
Freundschaft und Gemeinschaft mit diesem erstaunlichen Mann aussage des Neuen Testamentes, dem gesunden Menschenverstand
Gottes ist wohl die wichtigste und einzigartigste Erfahrung in mei- und der ausdrücklichen Absicht Jesu entspricht.
nen 47 Jahren der Pilgerschaft in Evangelisation und Mission.“
Die Ausführungen sind leicht verständlich und gehen taktvoll auf
Durch Baght Singh wurde in den vergangenen 60 Jahren in Indien die Denkweise von Katholiken ein, um ihnen das Verständnis und
und Pakistan eine Evangelisations- und Gemeindebewegung ins das Herz für die Bedeutung des Opfers Jesu am Kreuz zu öffnen.
Leben gerufen, die erstaunlich ist. Hunderte von neuen Gemeinden
Wolfgang Bühne
nach neutestamentlichem Vorbild entstanden durch seinen Dienst.
Sie waren natürlich durch die indische Kultur geprägt, doch sie
entwickelten ein Gemeindeleben, das durch Liebe, Freude, Fürsorge Alexander von Stein
und Hingabe eine starke Anziehungskraft auf die Mitmenschen Creatio – biblische Schöpfungslehre
ausübte, andererseits aber den Widerstand von solchen Christen
herausforderte, die ein etabliertes, wohltemperiertes Christentum Daniel, gb., Großformat, 4-fbg, incl. DVD, € 19,95
vorzogen. Dieses neue Werk zum Thema Evolution fällt
Diese Lebensgeschichte gibt viel Anlass, das eigene Glaubensleben gleich positiv auf durch eine sehr gute Gestal-
zu überdenken, aber auch für eine durchgreifende Erweckung und tung: Hardcover-Bindung, viele ansprechende
Rückbesinnung auf biblische Prinzipien in unseren Gemeinden zu Bilder und Grafiken, interessante zusätzliche
beten. Fakten zu den gerade behandelten Themen, Zitate, usw... Am Ende
Wolfgang Bühne jedes Kapitels gibt es eine kurze, prägnante Zusammenfassung.
Auch inhaltlich wird vieles geboten. Zunächst gibt es ein paar ein-
Wilhelm Busch
führende Kapitel über Wissenschaftstheorien und Erkenntnisgren-
Kleine Erzählungen, 128 S., zen: Was kann man überhaupt wissenschaftlich erforschen und
Unter Menschen, 128 S., was ist Weltanschauung?
Leben ohne Alltag, 128 S., Dann folgen einige Themen, die sich aus den biblischen Texten er-
Variationen über ein Thema, 128 S., geben, mit den daraus folgenden wissenschaftlichen Konsequen-
Man muss doch darüber sprechen, 112 S., zen: Schöpfung (und deren Bewertung durch die Wissenschaft),
Alter der Erde (und die entsprechenden Modelle), Sündenfall (und
CLV, gb., jeweils € 4,50 die biologischen / genetischen Folgen), Kain und Abel (und die
Pastor Wilhelm Busch dürfte allen Lesern als vollmächtiger Lebensweise der ersten Generationen), Sintflut (und Geologie),
Verkündiger und begabter Autor bekannt sein. In diesen fünf Sprachverwirrung (mit Theorien über Sprachentstehung, Turmbau-
Büchern – als schön gestaltete, gebundene und dennoch preis- Sagen in aller Welt), Hiob und die Dinosaurier... Es wird jeweils
günstige Geschenkbände neue aufgelegt – erzählt der Autor aus genau untersucht, was der biblische Text aussagt, welche Bedeu-
seinem Leben und von den vielen Begegnungen mit Menschen tung das für die Naturwissenschaft hat, und mit welcher Ent-
verschiedenster Prägungen. Es sind Erlebnisse aus der Zeit als stehungs-Weltanschauung es dabei welche Probleme gibt.
Pastor unter rauen Bergmännern, als Jugendpastor im Weigle- In den nächsten Kapiteln wird auf weitere verwandte Themen ein-
Haus, Erfahrungen aus der Zeit des Kirchenkampfes im „Dritten gegangen, bei denen es im Zusammenhang mit Schöpfung und
Reich“, aber auch Erinnerungen an das Elternhaus und an Evolution kritische Punkte gibt: Schöpfung durch Evolution? Ent-
Persönlichkeiten, die einen entscheidenden Einfluss auf sein Leben stehung der Evolutionstheorie, Darwin, Entstehung des Lebens,
und seinen Dienst hatten. Thermodynamik, Information und Zufall, Fossilien, Alter der Erde,
Die kleinen Erzählungen sind humorvoll und kurzweilig geschrie- Genetik, Ethik, usw. Und schließlich gibt es noch einen Anhang mit
ben, sie stellen nicht die Person des Autors in den Vordergrund, Übersichtstabellen und Literaturnachweis.
sondern weisen auf den Herrn hin und sind ein deutliches Zeugnis Das Ganze wird noch ergänzt durch eine DVD, auf der sämtliche
für die Kraft des Evangeliums. Kapitel als PDF-Dokumente vorliegen, und wo noch viele zusätzli-
Diese Kurzgeschichten eignen sich sehr gut zum Vorlesen, aber che Themen behandelt werden, auf die im Buch an den entspre-
ebenso gut als kleines Geschenk für Christen und Außenstehende. chenden Stellen öfters hingewiesen wird. Hier finden sich über 100
Wolfgang Bühne Artikel aus Fachzeitschriften, W+W-Artikel, Wikipedia usw., wo auf
Grundlagen von Biologie, Genetik und Schöpfungslehre oder auf gelisations Kreuzzug) die „Geistestaufe“ und das „Sprachenreden“
spezielle Themen genauer eingegangen wird. Da finden sich u. a. gesucht und entsprechende Erfahrungen damit gemacht, bevor er
auch Buchbesprechungen, Behandlung der Irrtümer in Biologie- ernüchtert feststellte, was das NT über diese Geistesgaben lehrt.
büchern und Artikel über Spezial-Themen wie z. B. die Schwimm-
In dieser Auslegung von 1Kor 14 behandelt der Autor ausführlich
stabilität der Arche, die Widerlegung der berühmten gleichzeitigen
die Bedeutung und die Praxis des Sprachenredens und zeigt auf,
Menschen- und Dinosaurierspuren, genetisch - biologische und
wie heutige unbiblische Auffassungen und Missbräuche zu bewer-
radiometrische Fragestellungen - u.v.a. Außerdem befindet sich
ten sind.
auf der DVD noch eine Auslegung des Römerbriefes von Ger de
Konning, die sich gut zum persönlichen Bibelstudium eignet. Immer wieder diskutierte Fragen und Argumente wie z.B.: „Sind
Sprachen gegeben, um mit Gott zu reden?“ oder „Zungenreden
Die Darstellung der Themen, der bekannten Fakten und der ver-
gibt mir ein so gutes und glückliches Gefühl!“ werden sehr gut,
schiedenen Theorien (sowohl von Schöpfungs-Wissenschaftlern als
überzeugend und seelsorgerlich im Zusammenhang mit der Ge-
auch von Evolutions-Wissenschaftlern) wirkt recht ausgewogen.
samtaussage der Bibel über diese Themen behandelt.
Es wird gezeigt, wo auf beiden Seiten noch Erklärungsschwie-
rigkeiten vorhanden sind, wo die Schwachpunkte der Evolutions- Dabei schreibt Bruins mit viel Liebe und Feingefühl, so dass man die-
theorie sind, aber auch, wo die Schöpfungs-Wissenschaftler noch ses Buch nicht nur zur eigenen Urteilsbildung lesen sondern auch an
Probleme haben mit glaubwürdigen Modellen. Das Niveau ist so, Christen weitergeben kann, die von den üblichen charismatischen
dass ein Technik- bzw. Biologie interessierter Schüler oder Er- Auffassungen geprägt worden sind, ohne sie zu verletzen.
wachsener gut folgen kann. Eine sehr wertvolle, ausgewogene Hilfe, um Klarheit in ein heftig
Mit der Fülle an Fakten und Erklärungen ist das Buch sicherlich für umstrittenes Thema zu bekommen.
gläubige Schüler eine große Hilfe, um bei den wissenschaftlichen Wolfgang Bühne
Diskussionen eine Grundlage zu haben und um im Vertrauen an die
John F. MacArthur
Glaubwürdigkeit der Bibel gestärkt zu werden. Für jemanden, der
nicht an die Bibel glaubt, ist vermutlich der Anfang des Buches eine Es ist nicht alles Gold was glänzt
ziemlich große Hürde, wo gleich recht direkt und ohne viele Be- CLV, Pb., 256 S., € 8,50
gründungen davon ausgegangen wird, dass die Bibel Gottes Wort
ist und mehr zählt als die wissenschaftlichen Theorien. Die wissen- MacArthur und einige seiner erfahrenen Mit-
schaftlichen Begründungen folgen erst in den späteren Kapiteln. arbeiter haben in diesem Buch zu aktuellen
Vielleicht kann man die Reihenfolge bei einer Neuauflage ändern. und bedrohlichen Fehlentwicklungen unter den
Evangelikalen Stellung bezogen.
Insgesamt ist das Buch incl. DVD aber jedenfalls eine wertvolle
Fundgrube an Fakten und Erklärungsmöglichkeiten. In vier Teilen mit insgesamt zwölf Kapiteln geht es um biblisches
Unterscheidungsvermögen „in der christlichen Buchhandlung“, „in
Michael Bühne
der Gemeinde“ und „im Alltag“.
Cor Bruins Ausgezeichnete Analysen der Bücher von Rick Warren: „Leben mit
Reden in Sprachen? einer Vision“ und John Eldredge: „Der ungezähmte Mann“ sowie
Eine Vers-für-Vers-Auslegung von 1. Kor. 14 Untersuchungen der sogenannten „Anbetungsmusik“ und von „Be-
kehrungs- und Altarrufen“ usw. zeigen, dass hier heiße Eisen mutig
Daniel, Pb., 100 S., € 7,90
angepackt und im Licht der Bibel beurteilt werden. Dazu wird dem
Der Autor – langjähriger Missionar unter Mos- Leser ein lehrmäßiger und ein praktischer Wegweiser für persönli-
lems – hat dieses Buch seinem Freund Ralph ches Unterscheidungsvermögen geboten und er wird ermutigt,
Shallis gewidmet, von dessen Büchern er sehr den biblischen Glauben zu bewahren und zu verteidigen.
profitiert hat und die auch den Inhalt dieses Der in dieser Ausgabe von „f+t“ abgedruckte Artikel „Plexiglas-
neuen und besonders aktuellen Buches geprägt haben. Cor Bruins Predigten“ ist dem ersten Teil dieses Buches entnommen. Eine sehr
selbst hat als junger Christ unter dem Einfluss enthusiastischer wichtige und aktuelle Orientierungshilfe!
Missionsanwärter im Hauptquartier des WEC (Weltweiter Evan- Wolfgang Bühne

Diese Bücher können in jeder Christlichen Buchhandlung oder bei folgender Adresse bestellt werden:
Christliche Buchhandlung Wolfgang Bühne, Eisenweg 2, D-58540 Meinerzhagen, Tel.: 02354-709585

ZU GUTER LETZT: GANZ SCHÖN HEFTIG...

Eine junge fest-und-treu Leserin berichtet: „Wisst ihr, wozu ein fest-und-treu-Heft auch nützlich sein kann?
Ich war vor kurzem für drei Monate zu einem Amerika-Aufenthalt in den USA.
esterwald
ttagung in Rehe / W
Meine deutschsprachige Gastgeberfamilie wollte
mich am Flughafen abholen. Aber ich hatte zu r 23 . Kf G -H er bs
keinen von ihnen jemals zuvor gesehen...
Einladung mit James McCarth
vom 03. – 06. 11.05erkes „Das Evangelium nach Rom“
y, USA

Autor des Standardw


Wie sollten wir uns da am Airport erkennen? s gewinnen“
tholiken für Christu
Thema der Konferenz: „Ka Live) und Wolfgang
Bühne
Also vereinbahrten wir schon im Voraus ein Hochaktuelles cArthur (Vid eo-
von John Ma
Weitere Vorträge
eigenartiges Erkennungszeichen: ,Wir tragen (0 66 52) 918187
Fax: 918189
6082 Hünfeld; Tel:
einfach das aktuelle fest-und-treu-Heft bei uns.’ me ldung: KfG, Postfach 1322; D-3
An
Und das hat prima geklappt...“
Wolfgang Bühne • Postfach 11 26 • D-58540 Meinerzhagen
PVSt. • Deutsche Post AG • Entgelt bezahlt! • VKZ H 11661

Die VERGANGENHEIT
hat ihren Wert als Ruder,
die Richtung mitzubestimmen.
Sie darf aber nie zum Anker
werden, der uns
zurückhält.“
Warren Wiersbe